Zum Hauptinhalt springen

Endlich wieder Konzertatmosphäre im Seniorenstift Bürgerhospital

Es war das erste Konzert unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen im Haus seit Beginn der Pandemie.

Endlich wieder zusammen und nicht alleine am Fenster der Musik lauschen

Speyer. „Ein wunderschönes Erlebnis – das haben wir so vermisst“ schwärmten die Konzertbesucher im Veranstaltungssaal des Seniorenstift Bürgerhospital. Unter dem Motto „Von der leichten Muse geküsst“ entführten die russische Sängerin Ekaterina Kardakova und Victor Pribylov am Knopfakkordeon Bewohner und Angehörige auf eine Reise durch die Operettenwelt.

Es war das erste Konzert unter Einhaltung der Corona-Schutzmaßnahmen im Haus seit Beginn der Pandemie. „Während des Lockdowns hatten wir zwar Musiker eingeladen, in unserer Außenanlage zu spielen“, erläutert Wolfgang Fischer-Oberhauser, Leiter der Sozialen Betreuung. Da aber das Publikum nur bei offenem Fenster im eigenen Zimmer der Musik lauschen konnte, sei keine echte Konzertatmosphäre aufgekommen.

Das Konzert im Saal zauberte ein Lächeln auf die Lippen des Publikums, freut sich Fischer-Oberhauser und plant die Konzertreihe in der Einrichtung der Diakonissen Speyer noch in diesem Monat mit Vladimir Vinogradow an der Domra – einer kleinen Balalaika – fortzusetzen, wenn das Coronavirus mit seinen Mutationen es zulässt.

Text und Bild: Diakonissen Speyer