Zum Hauptinhalt springen

Keine Einschränkungen für Berufspendler

Die Corona-Verordnung der französischen Regierung ist zu beachten

Mainz. Am Sonntagvormittag sind bei mir zu Hause besorgte Anrufe „aufgelaufen“ die sich mit der Frage beschäftigten, ob man aus dem südlichen  Rheinland-Pfalz durch das Elsass an seinem Arbeitsplatz in Baden-Württemberg fahren könne.

Ich habe dies zum Anlass genommen, im Laufe des Sonntags den außenpolitischen Berater der Präfektin in Strasbourg, Herrn Antoine Grassin, in zu kontaktieren.

Er hat mich soeben zurückgerufen und mitgeteilt, dass keine Einschränkungen für Berufspendler bestünden. Die Corona-Verordnung der französischen Regierung sei zu beachten.

Bei Kontrollen könnte es aber hilfreich sein, wenn man nachweisen kann wo sich die Arbeitsstätte befindet – auch seinen Personalausweis möge man bitte nicht vergessen.

Sollten dennoch am Montag Probleme auftauchen bitte ich um mail unter werner.schreiner(at)nospamstk.rlp.de.

Wir werden uns dann bemühen in Zusammenarbeit mit unseren französischen Kollegen etwaige Unzuträglichkeiten zu überprüfen,

Mit freundlichen Grüßen

Werner Schreiner

Archiv

Hier finden Sie unsere Berichte und Meldungen von April 2011 bis zum 31. August 2017