Zum Hauptinhalt springen

Ein langgehegter Wunsch geht in Erfüllung!

CDU begrüßt Aufsichtsratsbeschluss der Stadtwerke zur Schaffung von Wohnmobil-Stellplätze am Neuen Rheinhafen

Stellungnahme zur Pressemitteilung der SWS von heute - siehe hier:

https://www.speyer-kurier.de/kuriere/wirtschaftskurier/artikel/bademaxx-in-den-startloechern

Speyer. Die CDU begrüßt außerordentlich, dass die Verkehrsbetreibe Speyer nun am Neuen Rheinhafen voraussichtlich 20 Wohnmobil-Stellplätze am Neuen Rheinhafen schaffen wird, so Fraktionsvorsitzender Axel Wilke in einer Pressemitteilung. Der Markt des Wohnmobil-Tourismus boomt, und das auch schon vor Corona. Wohnmobilisten sind eine angenehme und in der Regel auch ausgabenfreudige Besuchergruppe, so dass es nur im Interesse der touristischen Weiterentwicklung unserer Stadt sein kann, wenn hier zusätzliche Angebote geschaffen werden, so Wilke. In vielen Reiseführern für Wohnmobiltouristen ist Speyer aber bedauerlicherweise ein weißer Fleck auf der Landkarte, was der Attraktivität unserer Stadt nicht gerecht wird. Zwar gebe es das Angebot des Technik-Museums, die dortigen Plätze seien aber schon wegen der fehlenden Entsorgung von Chemietoiletten nicht optimal. Wilke erinnert gleichzeitig daran, dass aus genau diesen Gründen die CDU bereits 2018 einen Antrag im Stadtrat eingebracht hatte, dass die Stadt prüfen soll, ggf. zentrumsnah ein eigenes Angebot zu schaffen mit geregelter Entsorgung. Nach der Beratung im Bauausschuss über den von der VBS geplanten Parkplatz an der Jugendherberge haben die CDU-Aufsichtsratsmitgleider die Initiative ergriffen und angeregt, in diesem Zusammenhang auch das anschließende, derzeit als LKW-Parkplatz genutzte Gelände miteinzubeziehen und dort die Wohnmobilstandplätze zu schaffen. Mit dem gestrigen Aufsichtsratsbeschluss wird unserer Forderung Rechnung getragen und ein attraktives Angebot in sehr guter Lage für Kurzbesuche geschaffen, freut sich die CDU. Leider verführte der Mangel an attraktiven Standplätzen mit geregelter Verund Entsorgung in der Vergangenheit immer wieder Wohnmobilisten dazu, ihr Fahrzeug über Nacht wild abzustellen. Es war daher absolut richtig, dass die Verwaltung dagegen jetzt strikter einschreitet, unter anderem mit einer Schranke am Kriegerdenkmal. Auch die war schon lange eine Forderung der CDUStadtratsfrakrtion, erinnert Wilke. „Wir legen Wert darauf, dass die Plätze, die jetzt geschaffen werden und bewusst auf Kurzzeitaufenthalte zugeschnitten sind, indem etwa kein Sanitärgebäude errichtet wird, trotzdem eine geregelte Entsorgungsmöglichkeit für Chemietoiletten bieten wird“, schließt die Erklärung . Foto: pem

Archiv

Hier finden Sie unsere Berichte und Meldungen von April 2011 bis zum 31. August 2017