Zum Hauptinhalt springen

Corona, Polarkreis und Nordlicht - TEIL 12 aus unserem Home-Office

Zurück in die Corona-Pandemie, die in Finnland nicht zu spüren war. Zurück in der deutschen Gegenwart

Jetzt sind gut drei Wochen vergangen - genug Zeit über die winterliche Traumreise zum finnischen Polarkreis - ein Resümee zu ziehen. Es war gut, dass wir uns trotz Corona-Pandemie entschlossen hatten, diese lange geplante Recherchereise durchzuführen. Im Winter an den nördlichen Polarkreis mit einem Wohnmobil zu fahren erfordert Planung und erst Recht in der Pandemie eine gewisse Flexibiliät. Sowohl in Deutschland als auch in Finnland sind bzw. waren Campingplätze oder Wohnmobilplätze wegen Corona oder der Jahreszeit geschlossen.

So war die erste Entscheidung: Wie fahren wir am besten nach Rovaniemi in Finnland?

Immerhin gibt es mehrere Möglichkeiten, wobei wir uns für die Fährfahrt entschieden haben - eine grandiose Entscheidung.

Also die zeitaufwendigste und fahrintensivste ist folgende Route: Von Travemünde mit der Fähre nach Trelleborg in Südschweden.. Von da mit dem Fahrzeug auf der E6 durch Schweden Richtung Norden bis zur Grenze Finnlands und dann nach Rovaniemi. Das sind immerhin fast 1.800 km.

Die zweite Möglichkeit: mit der Fähre von Travemünde nach Trelleborg und dann ca. 650km bis nach Stockholm. Hier dann auf die Fähre nach Turku bzw. Helsinki. Jetzt sind es noch knapp 800km durch das Landesinnere bis nach Rovaniemi.

Sicherlich fragen jetzt viele, warum immer nördlicher Polarkreis mit Rovaniemi in Finnland? Den Polarkreis gibt es doch auch in Schweden und Norwegen. Wir finden Rovaniemi ist einfach die schönste Polarkreisdestination mit dem Dorf und Postamt des Weihnachtsmannes. Für Kinder allemal ein unvergessliches Erlebnis. Und wie wir festgestellt haben - nicht nur für Kinder.

Jetzt zu der dritten Möglichkeit, für die wir uns entschieden haben. Mit der einzigen Direktverbindung per Schiff nach Finnland, von Travemünde nach Helsinki mit der finnischen Reederei Finnlines.  In 29 total entspannten Stunden brachten uns die MS FINNSTAR bzw. die MS FINNLADY nach Helsinki und zurück nach Deutschland.

Äußerst entspannend ist die Ein- bzw. Ausfahrt bei den RoPax-Schiffen. Es gibt keinerlei Probleme, egal wie lang, breit oder hoch Ihr Fahrzeug ist. Hilfsbereite "Lademeister" stehen bereit und weisen Sie ein. Motor abstellen und dann auf Ihre gebuchte Kabinie gehen. Die Unterlagen hierzu haben Sie bereits beim Check-In im jeweiligen Hafenbüro von Finnlines erhalten. Nun kann der Rundgang auf dem Schiff beginnen. Bar, Bistro, Cafe, Restaurant, Außenterasse, Spielzimmer für Kinder, Sauna und ein Shop sorgen für ausreichende Möglichkeiten, Urlaubsfreuden zu genießen.

Wir hatten noch das außergewöhnliche Erlebnis, dass unser Schiff vor der Ankunft in Helsinki durch dickes Packeis fahren musste, wodurch Knirsch- und Schlaggeräusche entstanden. Zusätzlich sorgte ein finnischer Eisbrecher für eine freie Hafeneinfahrt, wie wir vom Oberdeck beobachten konnten. Das erlebt man im Urlaub nun wirklich nicht alle Tage. 

Selbtverständlich legt die Reederei großen Wert auf die Einhaltung der derzeit geltenden wichtigen Corona-Regeln, die von den meisten Passagieren auch eingehalten wurden. 

Ein wirklich außergwöhnliches und excellentes Highlight sind das Frühstück sowie die jeweils anstehenden Mahlzeiten im Buffetrestaurant. Schlemmen nach Herzenslust - ob kalt oder warm - "normal" oder vegan - für jeden Geschmack wurde reichlich aufgetischt.  Und währenddessen gleitet das Finnlien-Schiff ruhig weiter zum Zielort. Das ist Urlaub, das ist Entspannung, das ist Genuss!

Aus unserer äußerst positiven Erfahrung mit Finnlines können wir guten Gewissens empfehlen: Wenn Sie nach Finnland - zumal im Winter - reisen möchten, entscheiden Sie sich wie wir für Urlaub von dem Moment an, in dem Sie auf die Fähre fahren. Bedenken muss man nämlich auch folgendes: Die wenigsten wohnen in Travemünde und Umgebung. Also müssen noch die Kilometer vom Wohnort nach Travemünde gefahren werden. Und wenn man dann weiß, das man sein müdes Haupt in einer gemütlichen Kabine zur Ruhe betten kann und für Essen und Trinken gesorgt ist - was will man mehr? Text pem; Foto: bk, pem

Hier unser Video: https://youtu.be/ujdkMgfSbAs

Wir haben Finnlines gebeten uns Hintergrundinformationen für Sie liebe LeserInnen zu erstellten, wodurch Sie für eine Schiffsreise mit Finnlines ausführlich informiert sind.

Finnlines: Hintergrundinformationen

Empfänger: Peter Müller, Speyer Kurier

Kurzbeschreibung

Die finnische Reederei Finnlines bietet Fährreisen zwischen Deutschland, Finnland und Schweden an. Acht kombinierte Passagier- und Frachtschiffe (RoPax-Schiffe >>) verkehren zwischen LübeckTravemünde und dem finnischen Helsinki (täglich, 29 Stunden Überfahrt), Lübeck-Travemünde und Malmö in Südschweden (mehrmals täglich, neun Stunden) sowie zwischen Kapellskär bei Stockholm und Naantali in Südwestfinnland mit einem Zwischenstopp auf den Åland-Inseln (zweimal täglich, acht Stunden). Finnlines betreibt weitere zwölf Schiffe für den reinen Frachttransport in der Nordund Ostsee. In Deutschland sind alle Passagierangebote über den Finnlines Passagierdienst in Lübeck (+49 451 1507 443) oder online unter www.finnlines.de buchbar.

Alle Schiffe von Finnlines fahren im Liniendienst und sind somit rund um das Jahr unterwegs. Bei der Seereise setzt Finnlines auf Komfort sowie Entspannung und verzichtet bewusst auf große Shows an Bord. Während der Fahrt stehen den Gästen ein Buffetrestaurant und Bars sowie ein Kinderspielbereich, ein Shop und eine finnische Sauna zur Verfügung. Reisende haben die Wahl zwischen Kabinen unterschiedlicher Kategorien – von der 10 m2 großen Innenkabine bis zur 38 m2 großen Suite. Eine günstige Alternative sind die Ruhesessel, die Gäste je nach Schiff und Saison buchen können.

Im Jahr 2019 haben die RoPax-Schiffe von Finnlines rund 665.000 Passagiere an ihr Reiseziel gebracht und gemeinsam mit den elf reinen Frachtschiffen 1,1 Millionen Tonnen Fracht transportiert. Sie leisten einen wesentlichen Beitrag in der Versorgung der Länder Deutschland, Schweden und Finnland. In Sachen Umweltschutz hat das Unternehmen zwischen 2008 und 2018 die CO2-Emissionen der Flotte bereits um 30 % reduziert – Ziel ist eine Verringerung von 50 % bis 2050. Eine Reise mit den Fährschiffen von Finnlines ist bereits jetzt die umweltfreundlichste Wahl >>, um nach Schweden und Finnland zu reisen.

Aktuell gelten Hygiene-Regelungen sowie Einschränkungen im Service an Bord der Schiffe aufgrund der COVID-19-Pandemie >>.

Zahlen, Daten, Fakten

  • 8 kombinierte Passagier- und Frachtschiffe (sowie 12 Ro/Ro-Frachtschiffe: Ro/Ro steht für „Roll on Roll off“ und bedeutet, dass die Ladung auf das Schiff gefahren wird.)
  • 3 Passagierrouten:
  • Travemünde–Helsinki (täglich, 29 Stunden Überfahrt)
  • Travemünde–Malmö (mehrmals täglich, neun Stunden)
  • Kapellskär–Långnäs–Naantali (zweimal täglich, acht Stunden).

Auf der Helsinki-Route verkehren die 3 baugleichen Star-Klasse-Schiffe MS FINNSTAR, MS FINNMAID, MS FINNLADY.

Diese sind 219 Meter lang und…

  • …bieten 550 Passagieren Platz
  • …haben 200 Kabinen (von der 10 m2 großen Innenkabine über die 16 m2 großen Außenkabine bis zur 38 m2 großen Suite) inkl. Dusche/WC und Satelliten-TV
  • …können 110 PKW und Fracht über eine Länge von 4.200 Metern (Lademetern) transportieren
  • …sind 2006/2007 in Italien gebaut und 2017 umfangreich renoviert worden

Auf der Malmö-Route verkehren das Star-Klasse-Schiff MS EUROPALINK (Spezifikationen siehe oben Schiffe der Helsinki-Route) sowie die 2 baugleichen Hansa-Klasse-Schiffe MS FINNTRADER und MS FINNPARTNER.

Diese sind 183 Meter lang und…

  • …bieten 280 Passagieren Platz
  • …haben 184 Kabinen (von der 9 m2 großen Innenkabine bis zur 20 m2 großen Außenkabine) inkl. Dusche/WC und Satelliten-TV
  • …können PKW und Fracht über eine Länge von 3.050 Metern (Lademetern) transportieren
  • …sind 1995 in Polen gebaut und 2007 umfangreich renoviert worden

Alle Schiffe der Helsinki- und Malmö-Routen sind mit Restaurant (Selbstbedienung), Bar, Shop, Sauna sowie Whirlpool und Kinderspielbereich ausgestattet.

Buchung: telefonisch unter +49 451 1507 443 oder online unter www.finnlines.de

Preisbeispiele

  • Eine Rundreise Travemünde–Helsinki–Travemünde für bis zu vier Personen inkl. Kabine und Wohnmobil (bis 8 Meter Länge und über 2,1 Meter Höhe) kostet ab 896,00 EUR. Wenn Hin- und Rückreise gleichzeitig gebucht werden, gewährt Finnlines 20% Ermäßigung auf das Rückfahrtticket (im Preisbeispiel inkludiert).
  • Eine Rundreise Travemünde–Malmö–Travemünde für bis zu vier Personen inkl. Kabine und Wohnmobil (bis 8 Meter Länge und über 2,1 Meter Höhe) kostet ab 268,00 EUR. Wenn Hinund Rückreise gleichzeitig gebucht werden, gewährt Finnlines 20% Ermäßigung auf das Rückfahrtticket (im Preisbeispiel inkludiert).

Text: Finnlines

 

Archiv

Hier finden Sie unsere Berichte und Meldungen von April 2011 bis zum 31. August 2017