Zum Hauptinhalt springen

Wolfgang Schuch als „herausragender Ehrenamtler“ geehrt

BZBM-Preis aus der Hand von OB Stefanie Seiler und BZBM-Vorstand Carsten Rees

"Gute Wünsche für 2020" - Wolfgang Schuch mit Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler Bild: pem

Speyer. Aktive mediale Teilhabe ist die Leidenschaft vieler Hundert Ehrenamtlicher in 18 Offenen Kanälen in Rheinland-Pfalz. Jedes Jahr trifft sich die Bürgermedien-Community zum OK-Tag, am 9. Oktober 2021 unter dem Motto „Meinungsvielfalt entsteht durch Mitmachen“ im Technik-Museum in Speyer. Wolfgang Schuch, Vorsitzender des OK Speyer von 1999 bis 2021, wurde in seiner Heimatstadt mit einem BZBM-Preis für herausragende ehrenamtliche Leistungen geehrt.

Die Offenen Kanäle in Rheinland-Pfalz leben vom ehrenamtlichen Engagement vieler Beitragsproduzent*innen, aber besonders auch der Vorstandsmitglieder in den Trägervereinen. Die Vereinsvorstände sind maßgeblich dafür verantwortlich, den Studiobetrieb vor Ort zu gewährleisten und den vielen Nutzer*innen Offener Kanäle unterstützend zur Seite zu stehen. Wolfgang Schuch hat ab 1999 über 21 Jahre den Offenen Kanal Speyer geführt. 2021 hat er den Vorsitz abgegeben und erfolgreich einen Generationenwechsel im OK Speyer eingeleitet. Den BZBM-Preis für herausragende ehrenamtliche Leistungen überreichten im Forum des Technik-Museums Dr. Carsten Rees, Stellvertretender Vorsitzender des BZBM (Bildungszentrum BürgerMedien) und die Oberbürgermeisterin von Speyer Stefanie Seiler.

Die Laudatio von Carsten Rees stand unter dem Motto: „Wasser oder Woi?“. Seit vielen Jahren produziert Wolfgang Schuch eine wöchentliche Talksendung unter diesem Titel. Nicht nur wegen seiner Bildschirmpräsenz ist Schuch in Speyer bekannt wie ein bunter Hund. Früh fand er über seine Mitarbeit bei den Pfadfinder*innen zum Offenen Kanal Speyer, 1999 wurde er OK-Vorsitzender und blieb das 22 Jahre lang. In dieser Zeit hat er fast 30 „Medienwochen für Kids“ durchgeführt, jeweils in den Osterferien mit Unterstützung von Franz Ganninger und wechselnden Ehrenamtlichen. Inspiriert durch seine berufliche Tätigkeit in der Seniorenarbeit leitete er jahrelang die Produktionsgruppe des Seniorenmagazins an. Auf das Seniorenmagazin folgte das Lokalmagazin „My Speyer“. Seit die Speyerer Stadtratssitzungen live gesendet werden, ist Wolfgang Schuch ganz selbstverständlich der Hauptorganisator der Übertragungen für die Speyerer Bevölkerung.

Neben vielen Produktionen mit Gruppen, für die er die Sendeverantwortung übernahm, erstellte Wolfgang Schuch aufgrund seines Interesses vor allem für kulturelle, soziale und politische Themen unzählige Beiträge, entweder alleine oder zusammen mit seiner Frau Maria Herbes-Schuch. Dass er damit jedes Jahr die Sendestatistik in Speyer mit Abstand anführt, ist kaum verwunderlich. Nachdem er frühzeitig das Ende seines Vorsitzes angekündigt hatte, sprach Wolfgang Schuch rechtzeitig geeignete Kandidat*innen an und übergab die Verantwortung für den OK-Verein im April 2021 an die nächste Generation. Als Beitragsproduzent bleibt er „seinem“ Offenen Kanal erhalten.

Text: Medienanstalt Rheinland-Pfalz