Wenn ich russischer Präsident wäre...

Persönliche Gedanken von Peter Müller

Peter Müller

... hätte ich Tränen in den Augen vor Lachen.

Seit Wochen gibt er den Takt vor und wir "Mäuse" tanzen danach. Mal sehen, was er tut, wann er es macht. Wie die Schlange aufs Karnickel starrt, so "erstarren" unsere Koalizzionäre in Berlin. Nach wie vor verstromen wir Gas statt es einzuspeichern; denn so groß ist die Menge auch nicht, wird gesagt. Deutschland wird kulturtechnisch abgedunkelt, auch wenn wie beim Speyerer Dom die Einsparung dank LED nur marginal ist. Umso stärker wird vom Weltall dann der "Rote Platz" in Moskau und der "Platz des (un)himmlischen Friedens" in Peking erstrahlen. 

Aus Ideologischen Gründen zerreiben sich unsere Regierunsparteien, jammern hin und her und schließen dann wieder mehr oder weniger sinnlose Kompromissbeschlüsse nach dem bewärten Motto: Nur wenn ich auch..., dann.

Jetzt sollen auch noch die Weihnachtsbeleuchtungen nicht installiert werden. Einige Kommunen haben dies bereits beschlossen, andere denken noch oder gründen einen Arbeitskreis. DunkelWeihnacht mit Kerzenzauber. Lasst uns doch unser Weihnachtsfest feiern mit Lichterglanz, wer weiß wielange noch. Nehmt uns das nicht weg...

Wir sind umgeben von Kernkraftwerken, die nicht unserem deutschen Standart und den Sicherheitsvorschriften Genüge tun, aber unsere drei Restatomkraftwerke müssen zum Jahresende 2022 stillgelegt werden. Zu schwerfällig, zu unsicher, zu wenig effizient im Vergleich zu CO2 Kohlekraftwerkschleudern.

Wieso, weshalb, warum - wer nicht fragt bleibt dumm.

Denk ich an unser derzeitiges Deutschland in der Nacht...

Ich musste einfach diese Zeilen schreiben, meine persönliche Meinung kundtun und zur Diskussion anregen.

Peter Müller