Verlosung von Gutscheinen

In eigener Sache

Peter Müller

Es war schon alles vorbereitet und mit Patrick Barth vereinbart. Gemeinsam wollten wir zum diesjährigen Speyerer Weihnachts- und Neujahrsmarkt wieder eine Verlosung von "Glühweingutscheinen" im SPEYER-KURIER durchführen.

Nachdem aber nun die Coronafallzahlen, auch in Speyer, in äußerst bedenkliche Höhen steigen, hatten Patrick Barth und Peter Müller nach einem Telefonat beschlossen, die Verlosungsaktion 2021/22 nicht durchzuführen.

Wir möchten nicht mögliche Verursacher weiterer Infektionen durch das Einlösen dieser Gutscheine werden. Die eigene Gesundheit, aber auch die unserer Mitmenschen, sollte jedem von uns wichtiger sein als "Gutscheintrinken".

Gehen Sie auf den Speyerer Weihnachts- und Neujahrsmarkt, trinken Sie Glühwein und essen eine Bratwurst. Aber bitte mit Abstand und Rücksichtnahme. 

Danke für Ihr Verständnis - eine schöne Adventszeit und bitte bleiben Sie gesund!

Noch einige persönliche Worte von Peter Müller

Es ist schwer zu ertragen, dass die aktuelle Lage hauptsächlich durch unbelehrbare, egoistische und vielleicht auch unwissende Mitbürgerinnen und Mitbürger eine dramatische Dimmension erreicht hat. Egoismus und "Verblendung" gefährden den Zusammenhalt unserer Gesellschaft. Viele der jetzt anstehenden Maßnahmen hat mal wieder die große schweigende Mehrheit unseres Landes zu ertragen und manchmal auch zu erdulden.

Politiker aller Parteien: habt jetzt endlich den Mut Klartext zu reden, danach zu handeln und die Bevölkerung bestmöglich vor Coronerkrankungen und deren Folgen - bis zum Tod - zu bewahren. Schützt das Pflegepersonal in allen unseren Krankenhäusern vor der ständigen Überlastung, denn ohne die Pflege sind wir verloren.

Und noch ein weiterer Satz in eigener Sache: Gestern kam endlich ein Schreiben der Staatsanwaltschaft Mannheim, dass das gegen mich eingeleitete Ermittlungsverfahren wegen Beleidigung nach § 170 Abs. 2 StPO eingestellt wurde. Es ging um eine Veröffentlichung im SPEYER-KURIER im September 2020 über den "Corona-Auftritt" einer Speyerer Krankenhausärztin.