Jugend-Kurier

Kleiner Jahresrückblick der Jugendförderung Speyer

Das Team der Jugendförderung Speyer wünscht allen fröhliche Weihnachten und einen guten gesunden Start ins neue Jahr!

Das Team der Jugendförderung Speyer wünscht allen fröhliche Weihnachten und einen guten gesunden Start ins neue Jahr!

Speyer. 12 Monate, 52 Wochen, 365 Tage oder 8.760 Stunden. Egal, wie man es rechnet, es war ein Jahr bewegender Momente und vieler wundervoller „Lichtblicke“ in der Kinder- und Jugendarbeit. Nach längerer Corona-Pause war dieses Jahr endlich wieder das Jufömobil für Kinder und Jugendliche in den Stadtteilen unterwegs. Der Jufö-Fuhrpark wurde gleich um zwei neue Fahrzeuge erweitert: das „Chillmo“ ist zukünftig Anlaufstelle für Jugendliche und das E-Lastenrad fungiert als Spielmobilfahrrad, bestückt mit vielfältigem Spielmaterial, das Spielplätze und andere öffentliche Plätze in Speyer anfährt.

Im Frühjahr wurden bunte Glücksbotschaften mit Straßenmalkreide in den Speyerer Straßen und auf Plätzen hinterlassen. So mancher Speyererin und so manchem Speyerer zauberte dies ein Lächeln ins Gesicht.

In den Pfingstferien verwandelte sich die Walderholung in buntes Jahrmarkttreiben. Bei „Just4Fun“ konnten sich Familien auf dem Gelände der Walderholung aufhalten und eine kleine Auszeit genießen.

In den Sommerferien starteten das Ferienprogramm „Hitzefrei“ für Kinder ab elf Jahren und Jugendliche sowie die Ganztagsbetreuung für Kinder im Grundschulalter durch. Langeweile war ein Fremdwort!

Der Herbst wurde dann unter anderem mit der Segelfreizeit für Jugendliche eingeläutet. Bei teils sehr stürmischer See wurde die Seetauglichkeit der Teilnehmenden und auch der Betreuer*innen eindringlich geprüft.

Beim Programm „JUGEND STÄRKEN im Quartier“ sind im Laufe des Jahres neue Projekte angelaufen. So hatten Jugendliche die Möglichkeit, sich beim Kochen oder Malen auszuprobieren oder einfach beim Jugendtreff vorbeizuschauen.

Die Jugendförderung der Stadt Speyer möchte auch im neuen Jahr an diese großartigen „Lichtblicke“ anknüpfen und eine lebendige Kinder- und Jugendarbeit in Speyer gestalten. Dabei ist das Team der Jugendförderung auf die Unterstützung vieler ehrenamtlicher Freiwilliger angewiesen. Ein großer Dank gilt allen mit Begeisterung engagierten Helfer*innen!

Wenn wir an Weihnachten denken, denken wir an leuchtende Kinderaugen und fröhliches Kinderlachen. Kinder lachen täglich 200 bis 400 mal, wir Erwachsenen nur noch etwa 15 mal am Tag. Ein Lächeln kostet nichts und ist dennoch das schönste Geschenk der Welt. Nehmen wir unsere Kinder zum Vorbild, verschenken wir zu Weihnachten unser Lächeln und zaubern leuchtende Gesichter. Das Team der Jugendförderung Speyer wünscht allen fröhliche Weihnachten und einen guten gesunden Start ins neue Jahr!

Text und Bild: Stadtverwaltung Speyer