Jugend-Kurier

Kleine Helden, großes Selbstvertrauen

und: Geburtstagsausstellung startet

Die kleinen „Helden“ nach dem erfolgreichen Hero-Training im Kulturhaus Pumpwerk Hockenheim Bild: Kinder- und Jugendbüro Pumpwerk Hockenheim

Geburtstagsausstellung startet

Das Jugendzentrum am Aquadrom (JUZ) feiert in diesem Jahr sein 20-jähriges Bestehen. Aus diesem Grund können junge und ältere Besucher ab Donnerstag, 25. November, bis voraussichtlich 11. Dezember die Ausstellung „Das JUZ hat viele Gesichter“… über die Geschichte der Einrichtung betrachten. Der Eintritt ist im Rahmen der regulären Öffnungszeiten (Dienstag bis Samstag, 13 bis 20 Uhr, und für Jugendliche unter 14 Jahren bis 17 Uhr) möglich. Dabei sind die geltenden Corona-Vorgaben einzuhalten.

Die ursprünglich für Mittwoch, 24. November, geplante Vernissage zur Ausstellungseröffnung ist wegen den anhaltend hohen Corona-Fallzahlen hingegen abgesagt.

Kleine Helden, großes Selbstvertrauen

„Kleine Helden, große Taten“: Das Kinder- und Jugendbüro Pumpwerk Hockenheim bot am vergangenen Wochenende in Kooperation mit Denise Townsend-Hoffmann ein „Heldentraining“ an. Dabei handelte sich um ein Selbstbehauptungs- und Resilienztraining für Kinder. Denise Townsend-Hoffmann leitete als ausgebildeter Kinder- und Jugendcoach diese Übungseinheiten, bei denen Mobbingprävention, Konfliktlösung und der respektvolle Umgang miteinander im Mittelpunkt standen.

Spaß an Bewegung, Mediation und Selbstvertrauen

Die Kinder wurden während des Trainings aus der Opfer- beziehungsweise Täterrolle herausgeführt und ihr Bewusstsein für den eigenen Macht- und Gestaltungsspielraum gestärkt. Sie bekamen alltagstaugliche Strategien für Konflikte und Möglichkeiten vermittelt, um ihr Selbstbewusstsein, Selbstvertrauen und ihre Selbstsicherheit zu stärken. Ein Tiermodel mit Löwe, Mücke und Schaf machte die Inhalte kindgerecht und verständlich. Damit konnten in den beiden Tagen insgesamt 22 Kinder im Alter von sechs bis zehn Jahren in zwei actionreichen Kursen für die täglichen Herausforderungen des Lebens gestärkt werden: Mit viel Spaß und Bewegung auf der einen Seite und Entspannung durch Meditation auf der anderen.

Die Kinder lernten, wie sie reagieren können, wenn sie beleidigt oder geärgert werden. Was sie tun können, wenn ihnen etwas weggenommen wird. Wann und wie sie sich richtig Hilfe holen. Wie sie mit ihren eigenen und den Gefühlen anderer umgehen. Wo ihre Stärken liegen und wie sie sich das Gute ins Leben holen. Dieses Training wird im nächsten Jahr eine Wiederholung finden, um noch viele weitere Kinder zu stärken. Die Fortsetzung wird zugleich auch eine Fortführung für die schon trainierten kleinen Helden in diesem Jahr sein.

Text: Stadtverwaltung Hockenheim