Isabel Mackensen-Geis unterstützt transatlantischen Jugendaustausch

Die Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Neustadt - Speyer ist in diesem Jahr Patin einer jungen Geinsheimerin, die im Herbst ihr Austauschjahr in den USA antritt.

Neustadt/Speyer/Geinsheim. Seit über 30 Jahren fördert der Deutsche Bundestag gemeinsam mit dem US-Kongress den Jugendaustausch zwischen Deutschland und den USA. Im Rahmen des Parlamentarischen Patenschafts-Programms (PPP) erhalten Jugendliche Vollstipendien für ein Austauschjahr im jeweils anderen Land.

Isabel Mackensen-Geis, Bundestagsabgeordnete im Wahlkreis Neustadt - Speyer, ist in diesem Jahr Patin einer jungen Geinsheimerin, die im Herbst ihr Austauschjahr in den USA antritt.

Interessierte Jugendliche können sich ab sofort um eines der Stipendien für das Austauschjahr 2023/24 in den USA bewerben, Bewerbungsschluss ist der 9. September 2022. Während ihres Aufenthaltes in den USA leben die Jugendlichen in einer Gastfamilie und tauchen vollständig in die amerikanische Kultur und den dortigen Alltag ein.

Die PPP-Stipendien sind Vollstipendien, die den kompletten Kostenbeitrag für das Austauschjahr abdecken - inklusive Reise, Versicherung, Organisation und Betreuung. Parallel werden im Wahlkreis Neustadt - Speyer auch Gastfamilien gesucht, die zeitgleich, also ab Herbst 2023, einen der US-amerikanischen PPP-Stipendiaten für ein Schuljahr bei sich aufnehmen möchten. "Gastfamilien haben die Möglichkeit, ein Austauschjahr im eigenen Zuhause zu erleben und ermöglichen so einem jungen Menschen den kulturellen Austausch in einem für ihn neuen Land", so Isabel Mackensen-Geis.

Weitere Informationen hierzu finden sich auf der Webseite der Abgeordneten unter www.isabel-mackensen.de.

Text: Isabel Mackensen-Geis, MdB  Logo: Parlamentarisches Patenschafts-Programms (PPP)