Zum Hauptinhalt springen

Tag der Pflegenden – Diakonissen Speyer sagen Danke

Engagierte Pflege mit Herz, Einsatz Tag und Nacht, Zusammenhalt in herausfordernder Zeit sind allein schon drei Gründe für die Diakonissen Speyer, am 12. Mai, dem Internationalen Tag der Pflegenden, als Arbeitgeber Danke zu sagen.

Hospiz im Wilhelminenstift Speyer

Speyer. „In Zeiten von Corona sind unsere Pflegekräfte in den Krankenhäusern, der stationären wie ambulanten Alten- und Behindertenhilfe sowie im Bereich Hospiz und Palliative Care zusätzlich gefordert“, betont Vorstandsvorsitzende Oberin Sr. Isabelle Wien die Motivation des diakonischen Trägers, Danke zu sagen. Die Pflegeteams stehen zusammen und sind seit nunmehr über einem Jahr bereit, die zusätzlichen Anforderungen, die COVID-19 an sie stellen, anzunehmen. „Engagierte Mitarbeiter sind in der Pflege essentiell“, verdeutlicht Wien.

Mit Blick auf die täglichen Inzidenzzahlen und die Aufnahmekapazitäten, u.a. der beiden von den Diakonissen Speyer betriebenen Krankenhäuser in Speyer und Bad Dürkheim, werde in der Corona-Krise deutlich, wie wichtig Pflegekräfte für ein funktionierendes Gesundheitssystem und Gemeinwesen sind, so Wien.

Kompetente und zugewandte Pflege wird auch in den 13 Seniorenzentren und in den ambulanten Pflegeeinrichtungen der Diakonissen Speyer geleistet. In Corona-Zeiten kümmern sich die Mitarbeitenden um die Bevölkerungsgruppen, die aufgrund ihres Alters und bestehender Vorerkrankungen besonders geschützt werden. Gleichzeitig erfüllen alle Mitarbeitenden in der Altenpflege in dieser Zeit mehr denn je eine soziale Funktion, da sie während der Besuchseinschränkungen in ihrer Zuwendung wichtige Kontaktpersonen für die Bewohner sind. „Mit Herzen, Mund und Händen sorgen die Pflegenden dafür, dass sich die Bewohner unserer Seniorenzentren trotz allem wohl und geborgen fühlen“, unterstreicht die Diakonisse abschließend.

Die Leistungen und das Engage­ment der professionell Pflegen­den wird weltweit am Tag der Pflegenden in den Fokus gerückt. Gefeiert wird der Aktionstag traditionell am 12. Mai, dem Geburtstag von Florence Nightingale (1820-1910), der aus England stam­menden Pionierin der moder­nen Krankenpflege.

Die Diakonissen Speyer sind einsozialdiakonisches Unternehmen, das Krankenhäuser in Speyer und Bad Dürkheim, das Medizinische Versorgungszentrum Rhein-Haardt, Seniorenzentren, ambulante Pflegedienste, Einrichtungen für Menschen mit Behinderung, Kinder und Jugendliche sowie Schulen, drei Hospize, zwei ambulante Hospiz- und Palliativberatungen und das Palliativnetzt Vorderpfalz betreibt. Hervorgegangen aus der Tradition der Diakonissen, die 1859 in Speyer und 1884 in Mannheim ihre pflegerische und soziale Arbeit begonnen haben, beschäftigen die Diakonissen Speyer in ihren Einrichtungen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland heute mehr als 5.000 Mitarbeitende. In den Einrichtungen und Diensten der Diakonissen Speyer engagieren sich zudem rund 580 ehrenamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter.

Text und Bild: Diakonissen Speyer