Tag der Kita-Verpflegung am 3. Mai

FORUM Ernährung informiert über Fortbildungsangebote

Am 3. Mai findet der bundesweite Tag der Kitaverpflegung statt. An diesem Aktionstag kommen Erzieherinnen und Erzieher, Eltern und Kinder sowie Speisenanbieter zusammen, um sich für eine Verbesserung der Verpflegung in der Kindertagesbetreuung stark zu machen. Fachvorträge, Workshops und Seminare greifen die gesundheitsfördernde und nachhaltigere Verpflegung auf.

„Grundlagen für ein gesundheitsförderndes Essverhalten werden in den ersten Lebensjahren gelegt. Die Mahlzeiten in der Kita sind deshalb viel mehr als nur satt zu werden“, betont Uschi Schneider vom FORUM Ernährung des Rhein-Neckar-Kreises, das im Rahmen der Landesinitiative BeKi („Bewusste Kinderernährung“) regelmäßig Fortbildungsangebote für Fachkräfte in Kindertagesstätten anbietet. Im Fokus stehen hier beispielsweise die Ernährungsbildung im Kita-Alltag, die Lebensmittelauswahl und -hygiene, Besonderheiten der Kleinkindernährung und pädagogische Angebote rund um Lebensmittel, Mahlzeiten und Essverhalten.

Das Fortbildungsprogramm 2022 kann unter www.rhein-neckar-kreis.de/forum_ernaehrung abgerufen werden.

Alle Aktionen zum Tag der Kita-Verpflegung sind auf der Internetseite des Nationalen Qualitätszentrums für Ernährung in Kita und Schule (NQZ) – www.nqz.de zusammengestellt.

Unterstützung in der Umsetzung einer guten Kita-Verpflegung erhalten alle Akteurinnen und Akteure in Baden-Württemberg beim Landeszentrum für Ernährung unter www.landeszentrum-bw.de. Dort finden auch regelmäßig kostenfreie Profitreffs und Werkstattgespräche zum Thema statt, die durch Arbeitshilfen und Coaches ergänzt werden.

Zum bundesweiten Tag der Kitaverpflegung am 3. Mai wird ein kostenloser Online-Fachtag "Essen und Trinken in Kita und Kindertagespflege - von Beginn an gut versorgt“ angeboten, bei dem auch das FORUM Ernährung des Rhein-Neckar-Kreises mitwirkt. Anmeldungen sind noch bis zum 26. April möglich unter www.landeszentrum-bw.de/Tag+der+Kitaverpflegung.

Text und Bild: Landratsamt Rhein-Neckar-Kreis