Zum Hauptinhalt springen

Aktuelle Coronafallzahlen

Kreisverwaltung Südliche Weinstrasse, Stadt Landau, Kreisverwaltung Germersheim, Kreisverwaltung Bad Dürkheim, Rhein-Pfalz-Kreis, Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer sowie das Land Rheinland-Pfalz

Inzidenz in Speyer von 154,3 auf 136,0 gefallen

Inzidenz der Stadt Landau von 149,3 auf 167,1 gestiegen

Fallzahlen im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau

Nach aktuellem Stand (14.09.2021, 11:04 Uhr) haben sich seit der gestrigen Meldung zwölf weitere Fälle des Coronavirus (SARS-CoV-2) im Landkreis Südliche Weinstraße und in der Stadt Landau bestätigt. Insgesamt wurden 5.942 Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Südliche Weinstraße an das Landesuntersuchungsamt übermittelt. 5.549 Personen sind gesundet. Insgesamt sind 158 Personen verstorben. Den Angehörigen und Hinterbliebenen sprechen Landrat Dietmar Seefeldt und Oberbürgermeister Thomas Hirsch ihr herzliches Beileid aus.

Aktuell sind folgende Einrichtungen in der Stadt Landau neu betroffen:

Protestantische Kindertagesstätte „Wildtulpe“ Landau-Mörzheim:

Zwei Betreuungspersonen und zwei Kinder wurden positiv auf SARS-CoV-2 getestet.

Berufsbildende Schule Landau:

Ein Schüler wurde positiv auf SARS-CoV-2 getestet.

Otto-Hahn-Gymnasium Landau:

Zwei Schüler wurden positiv auf SARS-CoV-2 getestet.

Aus Datenschutzgründen wird bei Personenbezeichnungen und personenbezogenen Hauptwörtern in dieser Meldung die männliche Form verwendet. Entsprechende Begriffe können sich auch auf weibliche Personen beziehen.

Verbandsgemeinde Annweiler: 534 Personen (500 davon gesundet, 11 verstorben)

Verbandsgemeinde Bad Bergzabern:826 Personen (790 davon gesundet, 23 verstorben)

Verbandsgemeinde Edenkoben: 715 Personen (673 davon gesundet, 22 verstorben)

Verbandsgemeinde Herxheim: 743 Personen (700 davon gesundet, 21 verstorben)

Verbandsgemeinde Landau-Land: 432 Personen (405 davon gesundet, 15 verstorben)

Verbandsgemeinde Maikammer: 234 Personen (220 davon gesundet, 3 verstorben)

Verbandsgemeinde Offenbach: 521 Personen (479 davon gesundet, 24 verstorben)

Stadt Landau: 1.937 Personen (1.782 davon gesundet, 39 verstorben)

Eine Person gilt als gesundet und wird aus der 14-tägigen häuslichen Quarantäne entlassen, wenn sie 48 Stunden (an Tag 13 und 14 der häuslichen Quarantäne) symptomfrei war. Unter gewissen Voraussetzungen muss am Ende der Isolierung eine erneute PCR- beziehungsweise POC-Untersuchung erfolgen.

Informationen zum Thema Coronavirus finden Sie auf der Homepage des Landkreises: www.suedliche-weinstrasse.de. Die aktuellen 7-Tage-Inzidenzwertesind unter https://lua.rlp.de/de/presse/detail/news/News/detail/coronavirus-sars-cov-2-aktuelle-fallzahlen-fuer-rheinland-pfalz/ zu finden.

Gemeinsame Pressemitteilung der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße und der Stadtverwaltung Landau

 

Fallzahlen im Landkreis Germersheim

Aktuell gibt es im Landkreis Germersheim 312 bestätigte positive Fälle, die Gesamtzahl beläuft sich auf 6.375 Infizierte seit Beginn der Pandemie. Seit gestern wurden 31 neue Fälle registriert. (Stand 14. September 2021, 12 Uhr).

VG / Stadt

Ort

Infizierte seit Beginn der Pandemie

Aktuell infizierte Personen

Gesundete bzw. nicht mehr infizierte Personen

Leider an oder mit Covid-19 verstorbene Personen

VG Hagenbach

Berg

57

0

57

0

 

Hagenbach

230

15

199

16

 

Neuburg

115

1

109

5

 

Scheibenhardt

16

0

16

0

 

Summen

418

16

381

21

Wörth

Maximiliansau

286

10

272

4

 

Schaidt

64

1

63

0

 

Wörth, Stadt

618

26

588

4

 

Büchelberg

31

0

31

0

 

Summen

999

37

954

8

VG Kandel

Erlenbach

19

0

19

0

 

Freckenfeld

51

1

50

0

 

Kandel

312

9

300

3

 

Minfeld

51

1

50

0

 

Steinweiler

84

3

80

1

 

Vollmersweiler

1

0

1

0

 

Winden

35

4

30

1

 

Summen

553

18

530

5

VG Jockgrim

Hatzenbühl

141

0

138

3

 

Jockgrim

268

13

250

5

 

Neupotz

66

0

63

3

 

Rheinzabern

178

10

165

3

 

Summen

653

23

616

14

VG Rülzheim

Hördt

126

3

122

1

 

Kuhardt

76

4

72

0

 

Leimersheim

79

2

76

1

 

Rülzheim

326

14

305

7

 

Summen

607

23

575

9

VG Bellheim

Bellheim

453

17

408

28

 

Knittelsheim

58

1

57

0

 

Ottersheim

93

2

91

0

 

Zeiskam

100

1

99

0

 

Summen

704

21

655

28

Germersheim + So

 

1561

132

1411

18

 

Summen

1561

132

1411

18

VG Lingenfeld

Freisbach

65

0

64

1

 

Lingenfeld

299

22

268

9

 

Lustadt

137

10

125

2

 

Schwegenheim

161

5

155

1

 

Weingarten

105

0

104

1

 

Westheim

113

5

99

9

 

Summen

880

42

815

23

 

 

 

 

 

 

 

Endsummen

6375

312

5937

126

Was bedeutet „bestätigter positiver Fall“?
Von einem bestätigten positiven Fall spricht das Gesundheitsamt, wenn zu einer Person ein positives PCR-Testergebnis vorliegt. Ein Selbsttest oder Schnelltest reicht hierfür nicht aus.
Was bedeutet „neuer Fall“?
Ein neuer Fall entsteht, wenn die Person ein positives PCR-Testergebnis hat und nicht bereits als infiziert erfasst wurde. Es wird nur die Person als Fall gezählt! Weitere positive Testergebnisse der gleichen Person im Verlauf ihrer Erkrankung werden nicht dazugerechnet. Die Person ist und bleibt ein einziger Fall in der Statistik!
Was bedeutet „aktuell bestätigte positive Fälle“?
Die Kreisverwaltung veröffentlicht auch die Anzahl der aktuell bestätigten positiven Fälle. Hierunter fallen alle aktuell infizierten Personen, die noch nicht als genesen gelten können. Alle aktuell bestätigten positiven Fälle befinden sich somit noch in Bearbeitung des Gesundheitsamtes.

 

Fälle im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Bad Dürkheim

Seit Ausbruch des Coronavirus sind nach aktuellem Stand (14. September 2021, 12 Uhr) im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamts Bad Dürkheim 7021 Personen positiv auf das Coronavirus getestet worden; 4926 im Landkreis Bad Dürkheim und 2095 in der Stadt Neustadt. Seit der letzten Meldung sind 22 Neuinfektionen im Landkreis hinzugekommen. In Neustadt sind 14 Neuinfektionen hinzugekommen.

Im Landkreis sind momentan 266 aktive Infektionen mit dem Coronavirus bekannt. 4510 Personen sind im Kreisgebiet wieder genesen. In Neustadt sind 1788 Personen wieder gesund, es sind 268 aktive Infektionen bekannt.

Leider sind bislang 150 Personen aus dem Landkreis und 39 Personen aus Neustadt in Zusammenhang mit Covid-19 verstorben.

Informationen zum Thema Coronavirus auf der Homepage des Landkreises: www.kreis-bad-duerkheim.de  

Einrichtungen von Corona betroffen  

Mitteilung des Gesundheitsamts Kreis Bad Dürkheim/Neustadt

Dem Gesundheitsamt der Kreisverwaltung Bad Dürkheim sind positive Coronatest-Ergebnisse gemeldet worden, die Einrichtungen im Landkreis betreffen.  

BBS Bad Dürkheim: 2 Schüler/innen positiv getestet

 

 

Aktuelle Fallzahlen im Zuständigkeitsbereich des Gesundheitsamtes Rhein-Pfalz-Kreis

Folgende Infektionszahlen liegen der Kreisverwaltung Rhein-Pfalz-Kreis für die kreisangehörigen Gemeinden und die Städte Ludwigshafen, Frankenthal und Speyer für Dienstag, 14.09.2021, vor:

LK/SK/Ort

Gesamt

Differenz zur letzten Meldung

Aktuelle Fälle

Genesen

Verstorben

Differenz zur letzten Meldung

_AH

32

 

8

24

 

 

Altrip

284

-1

8

258

18

 

Beindersheim

141

 

12

128

1

 

Birkenheide

115

 

10

103

2

 

Bobenheim-Roxheim

425

-1

37

383

5

 

Böhl-Iggelheim

472

1

16

441

15

 

Dannstadt-Schauernheim

281

 

15

261

5

 

Dudenhofen

386

 

12

354

20

 

Fußgönheim

117

 

3

111

3

 

Großniedesheim

51

 

3

48

 

 

Hanhofen

123

 

1

121

1

 

Harthausen

204

 

19

173

12

 

Heßheim

142

 

9

130

3

 

Heuchelheim

48

 

4

44

 

 

Hochdorf-Assenheim

143

 

8

134

1

 

Kleinniedesheim

40

 

3

37

 

 

Lambsheim

249

3

19

226

4

 

Limburgerhof

499

1

31

453

15

 

Maxdorf

351

1

21

299

31

 

Mutterstadt

693

1

51

608

34

 

Neuhofen

299

1

26

260

13

 

Otterstadt

137

 

4

131

2

 

Rödersheim-Gronau

114

 

4

108

2

 

Römerberg

544

 

18

512

14

 

Schifferstadt

1196

2

123

1049

24

 

Waldsee

240

2

19

216

5

 

 

 

 

 

 

 

 

LK Rhein-Pfalz-Kreis

7326

10

484

6612

230

 

SK Frankenthal

2477

10

235

2188

54

 

SK Ludwigshafen

12063

27

1157

10571

335

-1

SK Speyer

3188

2

269

2832

87

 

 

 

 

 

 

 

 

Summe:

25054

49

2145

22203

706

-1

Quelle: SurvNet@RKI & Sormas (Fälle)

_AH: Personen mit Hauptwohnsitz außerhalb des Zuständigkeitsbereiches des Gesundheitsamts aber mit fehlerhaften Meldekreis „LK Rhein-Pfalz-Kreis“. Es wird geprüft, ob diese noch nachträglich richtig zugeordnet werden können.

Aus den Einrichtungen wurden uns folgende Corona-Virus-Ausbrüche gemeldet:

TE Connectivity Germany GmbH Speyer

Der Rhein-Pfalz-Kreis befindet sich unter Berücksichtigung der 3 Leitindikatoren (Sieben-Tage-Inzidenz / Sieben-Tage-Hospitalisierungsinzidenz / Anteil Covid-19-Erkrankter an Intensivkapazität) zurzeit in Warnstufe 1 – gelb.

Die Leitindikatoren für die Corona-Warnstufen sind auf der Seite des Landesuntersuchungsamtes unter https://lua.rlp.de/de/presse einzusehen.

Die Altersstruktur der Infizierten kann auf der Seite https://semohr.github.io/risikogebiete_deutschland/ abgerufen werden.

 

Coronavirus SARS-CoV-2: Aktuelle Fallzahlen für Rheinland-Pfalz

Die Fallzahlen zum Coronavirus in Rheinland-Pfalz und die Leitindikatoren für die Warnstufen: Seit gestern gibt es 525 weitere bestätigte Corona-Fälle, 3 weitere Personen sind im Zusammenhang mit einer Infektion gestorben. Die landesweite 7-Tages-Inzidenz (+USAF) sinkt auf 86,4 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 95,0). Die landesweite 7-Tages-Hospitalisierungsinzidenz sinkt auf 2,2 pro 100.000 Einwohner (Vortag: 2,5). 4,95 Prozent der Intensivbetten in Rheinland-Pfalz sind mit COVID-19-Erkrankten belegt (Vortag: 5,01 Prozent).

(Stand: 14.09.2021, 14:10 Uhr)
Leitindikatoren für die Corona-Warnstufen 
Kreis/Stadt, Stand 14.9.2021Leitindikatoren
7-Tages-Inzidenz (+USAF) /100.000 EW7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz (+USAF) /100.000 EW#Anteil COVID-19 an Intensivkapazität (%)*
Versorgungsgebiet Mittelrhein-Westerwald§90,72,54,95
Ahrweiler19704,95
Altenkirchen123,92,34,95
Cochem-Zell40,63,24,95
KS Koblenz674,44,95
Mayen-Koblenz53,52,84,95
Neuwied115,84,94,95
Rhein-Hunsrück45,514,95
Rhein-Lahn69,31,64,95
Westerwaldkreis82,31,54,95
Versorgungsgebiet Rheinhessen-Nahe§100,534,95
Alzey-Worms120,16,94,95
Bad Kreuznach114,62,54,95
Birkenfeld112,52,44,95
Mainz-Bingen55,80,94,95
KS Mainz1100,54,95
KS Worms119,810,84,95
Versorgungsgebiet Rheinpfalz§106,22,14,95
Bad Dürkheim67,71,54,95
KS Neustadt a.d.W.232,604,95
KS Landau i.d.Pf.167,110,74,95
Südliche Weinstr.46,92,74,95
KS Frankenthal102,64,14,95
Rhein-Pfalz-Kreis68,50,64,95
KS Ludwigshafen154,71,74,95
Germersheim92,22,34,95
KS Speyer13604,95
Versorgungsgebiet Trier§44,81,34,95
Bernkastel-Wittlich67,42,64,95
Bitburg-Prüm30,914,95
Trier-Saarburg45,11,34,95
KS Trier45,204,95
Vulkaneifel24,81,74,95
Versorgungsgebiet Westpfalz§62,61,54,95
Donnersbergkreis57,71,34,95
Kaiserslautern7004,95
KS Kaiserslautern72,40,94,95
Kusel36,55,44,95
KS Pirmasens97,104,95
Südwestpfalz37,414,95
KS Zweibrücken102,92,94,95
Rheinland-Pfalz86,42,24,95
 
Anmerkungen zur Tabelle

* Bereitgestellt durch das Ministerium für Wissenschaft und Gesundheit des Landes, mit Unterstützung der Stiftung Institut für Herzinfarktforschung, Ludwigshafen

† U.S. Armed Forces; Berechnung der Inzidenz /100.000 unter Berücksichtigung der mit Stand vom 30.6.2020 in der Gebietseinheit stationierten U.S. Streitkräfte
EW=Einwohner

§ Nach 26. CoBeLVO für die Festlegung der Stufe des Leitindikators "7-Tages-Hospitalisierungs-Inzidenz" relevante geographische Einheit

# Übermittelte Meldungen gem. IfSG  mit Angabe einer Hospitalisierung, mit Meldedatum innerhalb der letzten 7 Tage
 

Die Leitindikatoren-Werte für die zurückliegenden Tage finden Sie als Exceldatei hier auf der Homepage des LUA

 

Die Warnstufen und die dazugehörigen Leitindikatoren sind so definiert:
LeitindikatorWarnstufe 1Warnstufe 2Warnstufe 3
Sieben-Tages-Inzidenzbis höchstens 100mehr als 100 bis höchstens 200mehr als 200
Sieben-Tages-Hospitalisierungsinzidenzkleiner 55 bis 10größer 10
Anteil COVID-19-Erkrankter an Intensivkapazitätkleiner 6 Prozent6 Prozent bis 12 Prozentmehr als 12 Prozent

 

Nach der 26. Corona-Bekämpfungsverordnung Rheinland-Pfalz verändert sich eine Warnstufe, wenn in einem Landkreis oder einer kreisfreien Stadt an drei aufeinanderfolgenden Werktagen jeweils zwei der drei Leitindikatoren mindestens den in der Verordnung festgelegten Wertebereich erreichen. Es ist laut Verordnung dann die Aufgabe der Kommunen mitzuteilen, welche Warnstufe in ihrem Gebiet gilt und ab wann. Die tabellarische Darstellung des LUA verzichtet deshalb bewusst darauf, Warnstufen für einzelne Gebietseinheiten auszuweisen.

  

Fallzahlen für Rheinland-Pfalz 

(Wenn Sie die Tabelle mit einem Desktop-PC oder Laptop aufrufen, kann es sein, dass Sie nicht alle Spalten auf Ihrem Bildschirm sehen. Sie finden am Ende der Tabelle eine Möglichkeit, um weiter nach rechts zu scrollen.)

Kreis, Stand 14.9.2021

Laborbestätigt, seit Beginn der Pandemie

Gemeldet, die letzten 7 Tage

Landkreis

Gesamt

Differenz zum
Vortag

Hospitali-siert

Verstor-ben

GenesenA

aktuelle FälleB

Gesamt

Inzidenz pro 100.000C

Rheinland-Pfalz

+USAFD

<20 Jahre

20-59 JahreE

≥ 60 Jahre

Ahrweiler

5416

17

212

55

4612

749

257

197,0

197,0

500,7

180,3

60,7

Ahrweiler

Altenkirchen

5586

16

444

101

5135

350

160

123,9

123,9

266,4

92,9

88,9

Altenkirchen

Alzey-Worms

5734

20

339

127

5226

381

157

120,1

120,1

190,2

128,3

58,4

Alzey-Worms

Bad Dürkheim

4925

22

328

150

4455

320

90

67,7

67,7

142,6

66,6

29,7

Bad Dürkheim

Bad Kreuznach

6774

24

178

143

6117

514

182

114,6

114,6

278,6

100,5

41,9

Bad Kreuznach

Bernkastel-Wittlich

3458

17

309

63

3199

196

77

68,3

67,4

166,3

68,4

11,4

Bernkastel-Wittlich

Birkenfeld

3862

8

323

92

3494

276

94

116,3

112,5

262,6

125,9

22,5

Birkenfeld

Bitburg-Prüm

3721

7

170

32

3418

271

32

32,0

30,9

31,9

32,4

31,3

Bitburg-Prüm

Cochem-Zell

2113

8

155

64

1978

71

25

40,6

40,6

57,2

49,0

19,6

Cochem-Zell

Donnersbergkreis

2910

9

205

71

2621

218

44

58,2

57,7

128,0

57,6

17,2

Donnersbergkreis

Germersheim

6371

31

406

126

5860

385

119

92,2

92,2

186,6

97,0

19,3

Germersheim

Kaiserslautern

4328

12

256

83

4028

217

87

81,8

70,0

174,4

88,9

9,3

Kaiserslautern

Kusel

2400

3

216

70

2239

91

27

38,5

36,5

24,4

49,5

29,8

Kusel

Mainz-Bingen

8256

23

464

227

7575

454

118

55,8

55,8

104,9

63,2

9,8

Mainz-Bingen

Mayen-Koblenz

8250

16

304

179

7463

608

115

53,5

53,5

108,5

53,4

20,1

Mayen-Koblenz

Neuwied

9199

39

330

195

8486

518

212

115,8

115,8

248,0

125,3

16,2

Neuwied

Rhein-Hunsrück

4109

6

389

104

3757

248

47

45,5

45,5

90,3

48,0

15,4

Rhein-Hunsrück

Rhein-Lahn-Kreis

4486

19

366

98

4140

248

85

69,3

69,3

154,7

64,7

28,4

Rhein-Lahn-Kreis

Rhein-Pfalz-Kreis

7326

10

194

230

6697

399

106

68,5

68,5

92,8

81,9

31,6

Rhein-Pfalz-Kreis

Südliche Weinstr.

4021

3

391

118

3753

150

52

46,9

46,9

76,5

59,1

11,3

Südliche Weinstr.

Südwestpfalz

2828

10

290

86

2605

137

36

37,9

37,4

78,3

49,3

3,0

Südwestpfalz

Trier-Saarburg

4935

15

257

96

4587

252

68

45,2

45,1

98,1

39,4

20,8

Trier-Saarburg

Vulkaneifel

2224

7

179

61

2081

82

15

24,8

24,8

48,6

13,3

29,7

Vulkaneifel

Westerwaldkreis

8249

19

657

158

7690

401

167

82,3

82,3

130,5

92,1

33,8

Westerwaldkreis

KS Frankenthal

2477

10

47

54

2226

197

50

102,6

102,6

215,4

100,5

34,2

KS Frankenthal

KS Kaiserslautern

4178

20

337

115

3836

227

77

77,3

72,4

147,0

59,5

69,8

KS Kaiserslautern

KS Koblenz

5219

9

178

156

4544

519

76

67,0

67,0

105,6

75,2

28,1

KS Koblenz

KS Landau i.d.Pf.

1935

9

196

36

1737

162

78

167,1

167,1

247,5

190,2

65,0

KS Landau i.d.Pf.

KS Ludwigshafen

12063

27

282

335

10750

978

267

154,7

154,7

298,7

145,6

55,8

KS Ludwigshafen

KS Mainz

11361

36

535

211

10490

660

239

110,1

110,0

253,6

102,0

27,7

KS Mainz

KS Neustadt a.d.W.

2051

15

124

39

1749

263

124

232,6

232,6

491,8

254,9

57,3

KS Neustadt a.d.W.

KS Pirmasens

1519

12

169

54

1392

73

39

97,1

97,1

201,9

101,7

36,8

KS Pirmasens

KS Speyer

3187

2

70

87

2870

230

69

136,0

136,0

318,1

133,7

32,4

KS Speyer

KS Trier

3255

4

140

33

3001

221

50

45,2

45,2

70,9

50,2

15,0

KS Trier

KS Worms

4745

13

266

94

4385

266

100

119,8

119,8

271,1

116,0

21,5

KS Worms

KS Zweibrücken

991

7

81

9

905

77

35

102,9

102,9

283,8

104,0

0,0

KS Zweibrücken

Rheinland-Pfalz

174462

525

9787

3952

159101 #

11409

3576

87,3

86,4

178,2

87,9

30,2

Rheinland-Pfalz

Anmerkungen zur Tabelle

Dargestellt sind ausschließlich mittels PCR laborbestätigte Meldefälle.

Als „verstorben“ gelten Fälle, die als „an“ und „mit“ COVID-19 verstorben übermittelt wurden.

Genesen wurde wie folgt definiert:
a)   nicht-verstorben, nicht-hospitalisiert und vor mehr als 21 Tagen ab Datenstichtag erkrankt
b)   nicht-verstorben, hospitalisiert gemeldet und vor mehr als 28 Tagen ab Datenstichtag erkrankt
c)   nicht-verstorben, Hospitalisierung unbekannt und vor mehr als 28 ab Datenstichtag Tagen erkrankt

Sofern kein Erkrankungsdatum vorliegt, wird das geschätzte Erkrankungsdatum aus Meldedatum minus mittlerem Meldeverzug von derzeit 5 Tagen verwendet.

B Errechnet als Differenz aus Gesamtzahl der laborbestätigten Fälle, Verstorbenen und Genesenen.

C COVID-19 Erkrankungen mit Meldedatum der letzten 7 Tage ab Datenstichtag, pro 100.000 Einwohner. Bitte beachten Sie, dass die Gesamtinzidenz der Meldungen in den letzten 7 Tagen für Rheinland-Pfalz /100.000 Einwohner das mit der Bevölkerungszahl der Gebietseinheit gewichtete Mittel und nicht deren arithmetisches Mittel ist.

D USAF = U.S. Armed Forces; Berechnung der Inzidenz /100.000 unter Berücksichtigung der mit Stand vom 30.6.2020 in der Gebietseinheit stationierten U.S. Streitkräfte

E beinhaltet <1% Fälle ohne Altersangabe

# Die Summe der in Rheinland-Pfalz bereits von COVID-19 Genesenen kann aufgrund eines unterschiedlichen Datenstandes und Bewertungsalgorithmus von der auf dem RKI-Dashboard abweichen.