Zum Hauptinhalt springen

Hoheitliche Benefizaktion:

Ahr-Weinprinzessin Linda Trarbach zu Gast in Landau – 400 Flaschen „Flutwein“ für guten Zweck verkauft

Die Landauer Weinprinzessin Nina Kaufmann, Ahr-Weinprinzessin Linda Trarbach und OB Thomas Hirsch beim Eintrag ins Goldene Buch der Stadt Landau.

400 Flaschen „Flutwein“ wurden in Landau für den guten Zweck verkauft.

Ein bedrückendes Bild: Der „Flutwein“ von der Ahr

Landau. Weinregionen halten zusammen: Aus diesem Grund freute sich Oberbürgermeister Thomas Hirsch jetzt ganz besonders, Ahr-Weinprinzessin Linda Trarbach, zugleich frisch gebackene Deutsche Weinprinzessin, in Landau begrüßen zu dürfen. Die Hoheit trug sich auf Einladung des OB in das Goldene Buch der Stadt ein („Vielen Dank für die Unterstützung!“), tauschte sich mit ihm und ihrer Landauer Amtskollegin Nina Kaufmann zur aktuellen Situation im Ahrtal sowie zu den Auswirkungen der Corona-Krise auf die Weinbranche aus – und verkaufte am Rande des Lichtershoppings der Aktiven Unternehmer (AKU) Landau „Flutwein“ für den guten Zweck.

Das Fazit fällt rundherum positiv aus: „400 Flaschen und damit das komplette Kontingent «Flutwein» gingen bei der hoheitlichen Benefizaktion über die Ladentheke – der Erlös kommt den von der Flutkatastrophe betroffenen Winzerinnen und Winzer im Ahrtal zugute“, fasst OB Hirsch zusammen. Wie alle Anwesenden sowie die Käuferinnen und Käufer zeigte sich auch der Stadtchef tief bewegt vom Anblick der schlammverkrusteten „Flutwein“-Flaschen. „Die Flutkatastrophe hat unvorstellbares Leid über die Ahr-Region gebracht und ich danke für die breite Unterstützung aus der Südpfalz für die Menschen in den Flutgebieten – von Einzelpersonen, die vor Ort mithelfen, über die Einsätze unserer Rettungs- und Hilfsorganisationen bis hin zu Benefizaktionen, die Geld für den Wiederaufbau im Ahrtal sammeln: Allen gelten mein großer Respekt und mein besonderer Dank.“

Auch die Stadt Landau sowie die beiden Nachbarlandkreise Südliche Weinstraße und Germersheim haben unter dem Titel „Weinregion hilft Weinregion“ ein Spendenkonto eingerichtet, auf dem bereits rund 437.000 Euro für die Flutopfer eingegangen sind.

Spendenkonto:

Sparkasse Südpfalz

Empfänger ist der Landkreis Südliche Weinstraße.

IBAN: DE87 5485 0010 1700 2446 66,

BIC: SOLA DES1 SUW

Stichwort: „Katastrophenhilfe Hochwasser“

Text und Foto: Stadt Landau