Zum Hauptinhalt springen

Neue deutsch-französische Genuss-Radtouren für die PAMINA-Region

Per Sattel auf den Spuren von Streuobstwiesen und Brauereikultur

Silke Wiedrig, Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V., Jens Weinand, Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. Anne Beger, Touristik-Gemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz e.V., Dr. Fritz Brechtel, Landrat des Landkreises Germersheim, Prof. Dr. Gerd Hager, Geschäftsführer der Touristik-Gemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz e.V. Mireille Acker, Eurodistrict PAMINA, Dimitri Lett, Alsace Destination Tourisme Bild: Vis-à-Vis.

Steinweiler. Fahrradfreude pur versprechen die neuen GenussRadtouren durch die PAMINA-Region, die die Touristik-Gemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz (Vis-à-Vis) gemeinsam mit ihren Partnern am Freitag im pfälzischen Steinweiler vorstellte.

Die zwei grenzüberschreitenden Radrouten wurden rund um die Themen „Streuobstwiesen“ sowie „Brauereien und Bierkultur“ zusammengestellt. Sie laden dazu ein, die landschaftliche Vielfalt des PAMINA-Raums und seine kulinarischen Köstlichkeiten zu entdecken.

Die beiden großen Schleifen führen auf jeweils circa 400 km Länge durch die pfälzisch-elsässisch-badische Landschaft und eignen sich sehr gut für Tourenradler. Von schönen Wegen entlang des Rheins und durch seine weite Ebene bis hin zu höchst sportlichen Abschnitten im Pfälzerwald, den Nordvogesen und im Kraichgau ist alles dabei.

Die Genuss-Radtouren wurden unter dem Dach der TouristikGemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz von 18 deutschen und elsässischen Tourismusbüros zusammengestellt. Dabei haben sie der Eurodistrict PAMINA, die Collectivité européenne d'Alsace und Alsace Destination Tourisme unterstützt. Der Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim war als Projektpate eine treibende Kraft des Vorhabens und hat die Realisierung federführend begleitet.

„Das attraktive Markenzeichen aller Touren ist ihr grenzüberschreitender Charakter“, unterstrich Gerd Hager, Geschäftsführer der Touristik-Gemeinschaft Baden-Elsass-Pfalz. Die zwei Tourenvorschläge seien erneut ein bemerkenswertes Produkt der intensiven touristischen Zusammenarbeit über den Rhein hinweg. Stéphanie Kochert, die Vorsitzende des Vereins, hob hervor: „Das Grenzüberschreitende und Verbindende ist das Herzstück unserer Kooperation und ist uns bereits seit mehr als 30 Jahren wichtig. Auch während der Corona-Pandemie, in der die nationalen Grenzen vorübergehend wieder geschlossen blieben, haben wir unsere Zusammenarbeit fortgeführt und für Arbeitskreissitzungen und Absprachen virtuelle Plattformen genutzt.“ Fritz Brechtel, Landrat und Vorsitzender des Vereins Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim ergänzt: „Es freut mich sehr, dass die GenussRadtouren zu weiten Teilen durch den Landkreis Germersheim verlaufen. Dadurch ist die Südpfalz einmal mehr mit den Nachbarregionen verbunden. Die neuen Rundtouren sind ein weiteres Beispiel für die gute und vertrauensvolle grenzüberschreitende Zusammenarbeit innerhalb des Eurodistricts Pamina.“

Die deutsch-französische Genuss-Radtour entlang der Streuobstwiesen in Schwarzwald, Elsass und Pfalz führt vorbei an malerischen Winzerorten, an vielen Obst- und Gemüsehöfen, an kleinen Brennereien und an hübschen Hofläden, die zum Verweilen, Besichtigen und Einkaufen einladen. Während im Frühjahr die Streuobstwiesen blühen, können die Gäste im Sommer und Herbst, wenn die Bäume bunte Früchte tragen und die Winzer in ihren Weinbergen bei der Lese sind, regionale Produkte genießen.

In die Welt der „Brauereien und Bierkultur“ führt die ebenso benannte zweite Genuss-Radstrecke. Diese Rundtour bietet allerlei Wissenswertes zur französischen und deutschen Brau- und Bierkultur. Der Weg führt an vielen Brauereien und Gaststätten vorbei: An der südpfälzischen „Bellheimer", der "Braxarin" in Bruchsal, am "Hoepfner" in Karlsruhe, beim "Hopfenschlingel" in Rastatt oder am „Méteor“ im elsässischen Uberach. Auf der Strecke begegnen den Radlern abwechslungsreiche Landschaften, idyllische Dörfer und sehenswerte Städte.

Die deutsch-französischen Genuss-Radtouren stehen im Internet auf der Seite von Vis-à-Vis (https://schwarzwald-elsass-pfalz.de) und auf den Seiten der touristischen Partner zur Verfügung, sowie auf der Outdooractive Plattform. Alle Streckenbeschreibungen liegen in vier Sprachen vor. Damit die Radler ihre Reise auch in mehreren Etappen zurücklegen können, hat Vis-à-Vis Vorschläge für mehrere 3-TagesAufenthalte entwickelt.

Text: Kreisverwaltung Germersheim