Mitgliederversammlung des Musikverein Iggelheim

Frederik Barth neuer Vorsitzender - Peter Christ zieht sich nach 38 Jahren als Vorstandsmitglied zurück

Böhl-Iggelheim.  Am Mittwoch, den 2. März 2022, wurden im Rahmen der Mitgliederversammlung des Musikverein Iggelheim 1984 e. V. Neuwahlen durchgeführt.

Zunächst jedoch erfolgten die Berichte durch den Vorsitzenden Peter Christ sowie die musikalische Leitung - für das Stammorchester Jens Böhler, für die Jugendkapelle Annika Barth - über die Aktivitäten seit der letzten Versammlung. Viel gab es Corona-bedingt leider nicht: Der Auftritt zum weihnachtlichen Spielen am 24. Dezember war der Einzige. Aber der durchaus optimistische Blick richtet sich in die Zukunft. Den Kassenbericht erstattete Norbert Böhler – die Kassenprüfung wurde als einwandfrei konstatiert und die Entlastung des Vorstandes einstimmig beschlossen.

Danach schritt man zur Neuwahl. Peter Christ - seit Gründung des Vereins im Jahr 1984 in der Vorstandschaft - verabschiedete sich aus seinem Amt und machte den Weg für einen neuen Vorsitzenden frei. Als Musiker mit Leib und Seele bleibt er dem Verein weiterhin erhalten und steht natürlich auch künftig bei Fragen gerne zur Verfügung.

Mit einstimmiger Wahl wurde Frederik Barth zum neuen 1. Vorsitzenden. Weitere gewählte Positionen: 2. Vorsitzender Ulrich Serr, Schriftführerin Katja Christ und Schatzmeister Norbert Böhler, Jugend- und Ausbildungswart Patrick Wittmann, Organisation Horst Wittmann. Erstmalig mit einem Amt im Vorstand betraut: Thomas Lützel als Noten und Instrumentenwart. Kassenprüfung: in gewohnter Zusammensetzung Birgit Serr und Anette Wittmann.

Erste Aktivität der neuen Vorstandschaft war die Verabschiedung des Haushaltsplans 2022, jetzt geht es mit vollem Einsatz auf die anstehenden Termine, auf die sich alle sehr freuen – denn seit 2019 ist 2022 erstmalig wieder geplant, früher jährlich etablierte Veranstaltungen anzubieten und Aktivitäten anzugehen: Beteiligung am Lätare-Fest, Musikerfreizeit, Open Air und ein Konzert-Ersatz im Herbst, bei dem Spielfreude und Spaß der Zuhörer im Fokus stehen werden.

Die Idee des mit der Sängervereinigung geplanten Konzerts „Rock im Dorf“ lebt nach wie vor und konnte auch durch die Pandemie nicht zerstört werden – wann sich die Kapellen so weit erholt haben, dass wieder mit einer gewachsenen Anzahl musikalisch Aktiver große Auftritte und ein geregelter Probebetrieb gestemmt werden können, werden erst die nächsten Monate klären.

Abschluss der Veranstaltung bildete eine Diashow von Frederik Barth, mit der auf das Wirken von Peter Christ in 38 Jahren Vorstandschaftsarbeit reflektiert wurde und für das man ihm als Anerkennung auch ein Geschenk übergab, mit dem nun neu gewonnene Zeit sicherlich sinnvoll nutzbar sein wird.

Vordringlich zu stemmende Aufgabe der aktuellen Vorstandschaft ist, die Zahl der Musikerinnen und Musiker wieder deutlich zu steigern. Das beschäftigte auch anwesende Mitglieder und wurde gemeinsam in der Runde diskutiert. Der Vorstand machte klar, dass das Werben um musikalisch Aktive höchste Priorität hat. Es gab bereits bei der Klausur im Februar intensive Diskussionen und aussichtsreiche Ansätze, die auch die nächsten Sitzungstermine prägen werden. Erhalt der Aktiven, Wiedergewinnung von Ehemaligen, Einbeziehung von Freunden, Bekannten, Eltern, Presse und Social Media: Es wird alles getan um jungen, älteren, erfahrenen und unerfahrenen Musikinteressierten den Weg zu ebnen und sie für den Verein zu interessieren.

Erste fokussierte Veranstaltung ist der sogenannte „Tag der Ausbildung / Instrumentenrallye“: da heißt es Ausprobieren, Anhören, Musik fühlen – eine Veranstaltung ohne Altersgrenzen. Musik ist gesund – machen Sie mit. Und kommen Sie am 15. Mai 2022 von 10:30 -12:00 Uhr in unser Probelokal im katholischen Pfarrzentrum.

Text und Logo: Musikverein Iggelheim 1984 e.V.