Zum Hauptinhalt springen

Kelly-Fan backt Hausboot nach

250 Kilogramm Apfelkuchen für den guten Zweck

Barbara Dickmann (Santa Isabel e.V.), Kathrin Procopio, Marianne Mack und das gesamte Team freuen sich über das gelungene Projekt (v.li.)

Hausboot der Kelly-Family als Apfelkuchen

Hausboot der Kelly-Family, als Leihgabe im Technik-Museum Speyer

Rust. Kathrin Procopio aus Saarbrücken, Konditorin und ausgesprochene Anhängerin der Kelly-Family, hatte schon lange einen großen Traum: das Hausboot der Kelly-Family in Form eines riesigen Kuchens zu backen.

145 kg Äpfel, 56 kg Butter, 70 kg Zucker, 18 kg Maisstärke, 1.240 Eier, 4.2 kg Backpulver, 4.2 kg Vanillezucker und 15 kg Konfitüre - in Summe haben die Zutaten des Megakuchens 1.178 Euro gekostet und ganze 512 Arbeitsstunden hat die Initiatorin mit ihrem Team für die Herstellung des Bootes gebraucht.

Gleichzeitig war die Idee, mit dem süßen Traumschiff etwas Gutes zu tun. Angetan von der ehrenamtlichen Arbeit des Vereins „Santa Isabel e.V. – Hilfe für Kinder und Familien“ mit der ersten Vorsitzenden Marianne Mack lieferte Kathrin Procopio das Kunstwerk mit einem Gesamtgewicht von rund 250 Kilogramm frei Haus in den Europa-Park, um vielen Besuchern damit den Tag zu versüßen.

Mit dem Erlös des Hausbootes hilft Marianne Mack Menschen, die unverschuldet durch Krankheit oder einen Schicksalsschlag in eine schwierige Lebenssituation geraten sind. Eine absolute Win-win-Situation: Kathrin Procopio hat sich damit einen großen Traum erfüllt und zudem kann mit dem Erlös geholfen werden.

Der Vorstand des Vereins „Santa Isabel e.V.“ war sehr beeindruckt von diesem Engagement und bedankte sich herzlich bei dem Team aus Saarbrücken.

Text und Kuchenfoto: Europa-Park; Foto: Kelly-Hausboot, pem