Jason Paul im Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Salto vor der Hochofengruppe

Jason Paul im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Copyright Foto: Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Jason Paul im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Copyright Foto: Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Jason Paul im Weltkulturerbe Völklinger Hütte, Copyright Foto: Oliver Dietze / Weltkulturerbe Völklinger Hütte

Völklingen. Er balanciert über Dächer, zeigt atemberaubende Stunts und bewegt sich akrobatisch durch beinahe jeden beliebigen Raum: Jason Paul ist einer der besten Freerunner und Parkourläufer der Welt. Er führt ein nomadisches Leben auf vielen Kontinenten, seine Videos erreichen Millionen begeisterte Fans. Am Münchner Flughafen ist er vom Ende einer Gangway mehrere Meter weit in die offene Tür eines Flugzeugs gesprungen, im nordchinesischen Harbin präsentierte er seine Moves in einer Stadt aus Eis.

Mit dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte hat er nun einen ganz besonderen Ort für seine Sprünge gefunden - ein abenteuerlicher Parcours durch ein Werk, in dem mehr als 100 Jahre lang Roheisen für das Industriezeitalter erzeugt wurde und in dem tausende Menschen bei Wind und Wetter, Lärm oder Hitze gearbeitet haben. Im Oktober wurde im ehemaligen Eisenwerk gedreht, entstanden sind bildgewaltige Clips, die nun über die Social-Media-Kanäle ausgespielt werden.

Der Videodreh von Jason Paul entstand in Kooperation mit der Tourismus Zentrale Saarland und dem Weltkulturerbe Völklinger Hütte.

Videomaterial unter https://vimeo.com/646471223/188c05fd22. Dieser Film wurde hergestellt von der Mischfabrik GmbH.

Text: Weltkulturerbe Völklinger Hütte