Europa-Park und Caritas danken über 1.000 Freiwilligen für ihr soziales Engagement

Am 10. Mai 2022 endlich wieder über 1.000 Freiwillige in Deutschlands größtem Freizeitpark feiern

Mehr als 1.000 Freiwillige strömten zum Danketag in den Europa-Park

Rust. Nachdem der traditionelle Danketag des Caritasverbands für die Erzdiözese Freiburg für Freiwillige des Freiwilligen Sozialen Jahres oder Bundesfreiwilligendienstes zwei Jahre lang online stattfinden musste, konnten am 10. Mai 2022 endlich wieder über 1.000 Freiwillige in Deutschlands größtem Freizeitpark feiern.

„Dieser Tag gehört den Freiwilligen, die sich in Kindergärten, Schulen, Krankenhäusern oder Pflegeheimen für andere Menschen engagieren und ihnen ihre Zeit schenken. Heute sollen sie dafür Anerkennung und eine besonders gute Zeit haben“, findet Michael Bross, Abteilungsleiter der Freiwilligendienste beim Caritasverband. Er freute sich, dass die Veranstaltung endlich wieder in Präsenz stattfinden konnte. „Achterbahn fahren macht ‚in echt‘ und mit anderen zusammen einfach mehr Spaß.“ Und noch etwas ist besonders an diesem Tag: Die Caritas Freiwilligendienste feiern – ebenso wie der Danketag im Europa-Park – zehnjähriges Jubiläum.

Nicht nur für die Freiwilligen, auch für den Europa-Park ist der Danketag ein besonderes Ereignis. Im Namen der Inhaberfamilie Mack dankten Jürgen und Mauritia Mack den Freiwilligen: „Ehrenamtliches Engagement ist für das Funktionieren unserer Gesellschaft von größter Bedeutung. Aus diesem Grund ist diese außergewöhnliche Veranstaltung für uns seit mittlerweile zehn Jahren eine Herzensangelegenheit und wir freuen uns, erneut mehr als 1.000 junge Menschen im Europa-Park begrüßen zu dürfen.“ Als Wertschätzung ihres sozialen Engagements durften die Freiwilligen einen sommerlichen Tag in Deutschlands größtem Freizeitpark verbringen.

Auch Diözesan-Caritasdirektorin Birgit Schaer, die an dem Tag leider nicht persönlich anwesend sein konnte, war beeindruckt von dem Einsatz der Freiwilligen: „Freiwilligendienst ist für mich eine soziale Bewegung. Durch Ihren Einsatz zeigen Sie eindrucksvoll, dass die Jugend politisch, aktiv und sozial engagiert ist“, machte sie in ihren Grußworten per Video an die Freiwilligen deutlich.

Dass auch die Freiwilligen selbst von ihrem Dienst profitieren, wurde im Rahmen des zehnten Danketags im Europa-Park immer wieder spürbar: „Das Besondere am Freiwilligendienst ist für mich, dass wir Menschen konkret helfen können. Wir verändern wirklich etwas“, schwärmt ein junger Freiwilliger am Ende des Tages.
 

Text und Foto: Europa-Park GmbH & Co Mack KG