Zum Hauptinhalt springen

3. Europäischer Missen Team-Cup 2019 im Europa-Park in Rust

Österreich holte den Titel!

Rust. Sechs Nationen, 18 junge attraktive Frauen und eine Mischung aus Geschick und Schönheit! All das fand sich am Donnerstag, 04. Juli 2019 und am Freitag, 05. Juli 2019, im Europa-Park in Rust, Deutschlands größtem Freizeitpark, ein. 

Im ersten Teil des Wettbewerbs mussten sich die 18 Teilnehmerinnen in 3er-Teams gegen die anderen Nationen beweisen. Deutschland, Österreich, die Schweiz, Belgien, die Niederlande und Frankreich traten im fairen Wettstreit gegeneinander an und lieferten sich spannende Wettkämpfe. Am Freitagabend glänzten die sportlichen und schönen Teilnehmerinnen dann beim Finale auf der „Piazza Roma“ des Europa-Park Hotels COLOSSEO, in schillernder Abendgarderobe. 

Am Donnerstag hatten sich die sechs Länder-Teams bei verschiedenen sportlichen challenges wie Golfen, Kräftemessen bei der Seilfähre, auf der Kletterwand sowie beim Rafting und beim Basketball im Europa-Park behaupten und um Punkte kämpfen müssen.

Doch nicht nur Geschicklichkeit- und Sportlichkeit, sondern auch Schönheit, war gefragt! 

Am Freitagabend präsentierten sich dann die 18 Kandidatinnen auf den Titel „Miss Team Cup Winner 2019“ in den jeweiligen Beauty-Teams, vor der prominenten Jury, auf dem Catwalk der „Piazza Roma“ des Hotels COLOSSEO. 

Die VIP-Jury mit Jolina Fust (Zweite bei Germany´s Next Topmodel), YouTuber Aaron Troschke „Hey Aaron“ (bekannt auch von “Wer wird Millionär” und “Promi Big Brother”, Giuliana Farfalla (Model & Reality-TV-Teilnehmerin), Dominik Bruntner (Mister Germany 2017), die Influencerinnen Lorena & Xenia Karen, Claudia Hein (Miss Germany 2004 und Schauspielerin bei RTL), Mauritia Mack (Inhaberfamilie vom Europa-Park) sowie Ines Klemmer (Moderatorin und Miss Germany 1991), hatten zu entscheiden, welches Team sich am elegantesten präsentierte und sich gegen die anderen Nationen durchsetzen konnte! 

Die Moderation des Abends hatte Joachim Llambi, in Deutschland lebender Spanier übernommen, welcher diesem Event noch den letzten Schliff verpasste. Seit Beendigung seiner Laufbahn als professioneller Turniertänzer ist er als Wertungsrichter im Profi- und Amateurverband tätig. Außerdem arbeitet er als Fernsehmoderator und Juror in verschiedenen Fernsehformaten wie „Jeopardy!“ und „Let’s Dance“. 

Als Sieger aus dem Gesamtwettbewerb ging am Ende Team „Austria“ mit Melissa Deyer, 20-jährige Studentin der Rechtsmedizin aus Traiskirchen, eine ca. 20 km südlich von Wien gelegene Stadtgemeinde im Bezirk Baden im Bundesland Niederösterreich mit 18.937 Einwohnern, Izabela Ion, 25-jährige Einzelhandelskauffrau und  „Miss Austria 2018“ aus Lauterach, Marktgemeinde im österreichischen Bundesland Vorarlberg mit 10.281 Einwohnern und last but not least, Larissa Robitschko aus Graz, der Hauptstadt des südösterreichischen Bundeslandes Steiermark, 22-jährige Studentin, Übersetzen und Dialogdolmetschen für österreichische Gebärdensprache, hervor. 

Die Siegernationalmannschaft durfte sich über einen Bargeldpreis von 5.000 Euro freuen. 

Text und Fotografie: Volker Weßbecher