Zum Hauptinhalt springen

Turnverein Schwegenheim 1883 e. V. ist Preisträger bei den „Sternen des Sports“

Auszeichnung für langjähriges Engagement bei der Verleihung des Sportabzeichens

V. l. n. r., vordere Reihe: Ursel Heinrich (TV Schwegenheim, verantwortlich für Sportabzeichen), Michael Möhle (2. Vorsitzender TV Schwegenheim), Cornelia Wolff (1. Vorsitzende TV Schwegenheim), Andrej Blatz (Finanzberater Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz), Özgür Bardakci (Regionaldirektor der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz für die Regionalmärkte Lingenfeld und Speyer). Rechts vorne im Bild: Jessica Hildebrandt (Trainerin beim TV Schwegenheim) und Wolfgang Thibaut (Pressewart beim TV Schwegenheim), Mitte hinten Judith Berger (Trainerin beim TV Schwegenheim) mit Kindern und Eltern der Eltern-Kind-Turngruppe.

Schwegenheim. In Deutschland engagieren sich Millionen Menschen ehrenamtlich in Sportvereinen und leisten dabei – über den reinen Sportbetrieb hinaus – wertvolle Dienste für die Gesellschaft. Um diesen Einsatz zu würdigen, richten der Deutsche Olympische Sportbund (DOSB) und die Volksbanken Raiffeisenbanken den Wettbewerb „Sterne des Sports“ aus. Zu den diesjährigen Preisträgern auf regionaler Ebene gehört auch der Turnverein Schwegenheim 1883 e. V., der für sein Engagement rund um die Verleihung des Sportabzeichens mit einem „Stern des Sports“ in Bronze ausgezeichnet wurde. Özgür Bardakci, Regionaldirektor der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz für die Regionalmärkte Lingenfeld und Speyer, überreichte den Preis beim TV Schwegenheim zusammen mit einer Spende von 750 Euro. 

Der Turnverein Schwegenheim 1883 e. V. ist Mitglied im Sportbund Pfalz und hat derzeit rund 700 Mitglieder. Der Verein besteht aus den Abteilungen Turnen, Handball und Tischtennis, hinzu kommen Angebote für Beachsports und Selbstverteidigung. Zudem engagiert sich der TV Schwegenheim seit vielen Jahren bei der Verleihung des Sportabzeichens. „Unser Hauptziel ist es, die Gesellschaft wieder an das Thema Gesundheit durch Sport und Bewegung heranzuführen“, erklärt Cornelia Wolff, erste Vorsitzende des Vereins, die – unterstützt von den Vereinsmitgliedern Desiree Schäfer und Wolfgang Thibaut – die Bewerbung des TV Schwegenheim für einen Stern des Sports eingereicht hat. „Wir haben einfach gemerkt, dass das Thema Sportabzeichen jeden erreicht, egal in welchem Alter und egal mit welchen sportlichen Voraussetzungen. Besonders für die heutige Jugend ist es unseres Erachtens erforderlich, den Fokus wieder mehr auf körperliche Betätigung zu legen als auf die Beschäftigung mit Computern oder Handys.“  

Mittlerweile integrieren auch Gruppen anderer Schwegenheimer Vereine das Sportabzeichen in ihre Trainingslager oder ihre Vorbereitung und auch viele Nichtmitglieder legen bei dem Verein das Sportabzeichen ab. Im vergangenen Jahr wurden von Ursel Heinrich, Brigitte Föhr, Annett Jäger und Sabine Reber, den Sportabzeichenbeauftragten des TV Schwegenheim, 185 Sportabzeichen abgenommen. In diesem Jahr will der Verein erstmals die Marke von 200 Abzeichen erreichen. 

„Bereicherung für das soziale Leben in Schwegenheim“

Eingereicht wurde die Bewerbung des Turnvereins Schwegenheim 1883 e. V. bei den Sternen des Sports von der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz. „Der TV Schwegenheim bereichert das soziale Leben in Schwegenheim schon seit vielen Jahren“, so Özgür Bardakci, Regionaldirektor der Vereinigten VR Bank Kur- und Rheinpfalz in Lingenfeld und Speyer. „Wir freuen uns deswegen sehr, dass das Engagement des Vereins bei der Verleihung des Sportabzeichens mit einem Stern des Sports gewürdigt wird.“ Die „Sterne des Sports“ werden seit dem Jahr 2004 vergeben und gelten als „Oscars des Breitensports“. Durch die Prämierungen auf Regional-, Landes- und Bundesebene wurden die teilnehmenden Vereine bisher mit rund 6 Millionen Euro zugunsten ihres gesellschaftlichen Engagements unterstützt. 

Text und Bild:  Vereinigte VR Bank Kur- und Rheinpfalz eG