Rezepte für eine lebenswerte Stadt – Das Kochbuch von Cittaslow

Stadt Schwetzingen steuert Spargelsalat-Rezept vom Spargelhof Fackel-Kretz bei – Verkauf des Kochbuchs in der Tourist-Information

Cover Cittaslow Deutschland e.V.

Schwetzingen. Die Stadt Schwetzingen ist seit 2018 Mitglied im Netzwerk der deutschen Cittaslow-Städte.  Als ältestes Spargelanbaugebiet Deutschlands hat sie sich  den Kriterien der besonderen Qualität in den Bereichen Lebens- und Aufenthaltsqualität und Kulinarik verschrieben. Im neu erschienen Kochbuch von Cittaslow ist daher als kulinarische Botschaft ein Spargelsalatrezept der Familie Fackel-Kretz vom gleichnamigen Schwetzinger Spargelhof abgedruckt. Der Spargelhof ist der letzte landwirtschaftliche Betrieb im historischen Stadtzentrum, der komplett in familiärer Regie betrieben wird. Bereits in der fünften Generation baut die Familie unter anderem die alte Spargelsorte „Schwetzinger Meisterschuss“ an, die wohl zu den weltweit besten Varianten des Königsgemüses zählt. Vor Ort wird der Spargel ausschließlich ohne Folie als Bleichspargel im Freiland angebaut und noch ganz traditionell von Hand geerntet.

Auch sonst setzt Schwetzingen auf Lebens- und Aufenthaltsqualität, auf genussreiche Kulinarik und historische Identität. So lädt der Schlossgarten zur Entspannung und regionale Produkte und inhabergeführte Geschäfte laden in eine Innenstadt der kurzen Wege ein. Im Urban Gardening Bereich im Marstallinnenhof wird der Cittaslow-Gedanke ganz unmittelbar erlebbar. Dort hat jeder Schwetzinger die Möglichkeit, mitten in der Stadt ein Stück Natur zu bewirtschaften. Hobbygärtner können dort Kräuter, Gemüse und Obst für den Eigenverbrauch anbauen und ernten. Die Stadt hat den Marstallhof dafür eigens mit Beeten versehen und die notwendige Infrastruktur errichtet. Damit verfolgt die Stadt Schwetzingen die Ziele 11 und 12 der insgesamt 17 Nachhaltigkeitsziele der Vereinten Nationen.

Das Kochbuch wird ab sofort für 20 Euro in der Tourist-Information in der Dreikönigstraße 3 verkauft.

Zum Hintergrund des Kochbuchs:

Im Zeichen der Schnecke haben sich 23 Städte und Gemeinden aus ganz Deutschland zusammengeschlossen, um gemeinsam für eine vielfältige und behutsame Stadtentwicklung einzutreten. In dem neu erschienenen Buch lernen die Leser von der Nordseeküste bis zum Alpenvorland Städte kennen, die das Gemeinwohl fördern und Nachhaltigkeit vorleben. Cittaslow-Städte sind reich an Geschichte und lebendigen Plätzen, laden in Restaurants und Cafés ein, die regionale Spezialitäten bieten, und zeigen Handwerkskunst vom Feinsten. Mit ihren unterschiedlichen Schwerpunkten für eine nachhaltige Stadtentwicklung inspirieren sie die Leser zu einer genussvollen Bildungsreise der besonderen Art.

Herausragende Projekte, die die Nachhaltigkeit fördern, werden beispielhaft im Buch vorgestellt. Besonders die verschiedenen Rezepte der heimischen Küche gewinnen in dem Buch an Bedeutung. Zu jeder regionalen Spezialität lernen die Leser auch noch die Persönlichkeiten hinter den Rezepten kennen.

Ein Buch voller Inspiration, kulinarischen Überraschungen und Impulsen zur Nachhaltigkeit.

Rezepte für eine lebenswerte Stadt – Cittaslow Deutschland

von Cittaslow Deutschland e.V.

1. Auflage 2023, 144 Seiten, Fadengebundenes Softcover (20 x 26 cm)

70 Farbfotos, 2 Übersichtskarten,

Lesezeichen beiliegend. Umweltfreundlicher Druck auf 100 % Recyclingpapier, vegan, klimaneutral und mit Blauem Engel ausgezeichnet.

Verkaufspreis 20,00 Euro. Erhältlich in der Tourist-Information, Dreikönigstraße 3, 68723 Schwetzingen

Über die Herausgeber

Cittaslow e.V. vereinigt 23 deutsche Mitgliedsorte zwischen Nordseeküste und Bodensee, die nach konkreten nachhaltigen Makrozielen Integration, regionale Betriebe und nachhaltiges Leben bzw. Arbeiten fördern.

Text: Stadtverwaltung Schwetzingen