Zum Hauptinhalt springen

Rechtzeitig den Nachlass regeln

Ratgeber informiert über sinnvolle Vermögensübertragung

Düsseldorf. Es kann gute Gründe geben, schon zu Lebzeiten sein Vermögen oder
einen Teil davon zu verschenken. Zum Beispiel, wenn die Kinder sich eine eigene Existenz aufbauen wollen oder ihre Eltern ihnen den Einstieg ins Berufs- oder Familienleben erleichtern möchten. Auch wenn zu befürchten ist, dass es unter den Erben Streit geben könnte, liegt es nahe, den künftigen Nachlass gezielt zu regeln.

Der Ratgeber der Verbraucherzentrale „Richtig vererben und verschenken“ unterstützt die Leserinnen und Leser dabei, die wesentlichen Weichen für eine sinnvolle
Vermögensübertragung zu stellen.

Das Buch bietet konkrete Tipps und Musterformulierungen, erklärt verschiedene Instrumente wie Testament, Erbvertrag und Schenkung und hilft dabei, rechtliche und steuerliche Stolperfallen zu vermeiden. Dabei beschränkt sich der Ratgeber auf die Zeit vor dem Erbfall, denn dort werden in der Praxis die häufigsten Fehler gemacht, die hinterher nicht mehr korrigiert werden können. Steuerliche Erwägungen sollten zwar eine Rolle spielen, aber nicht zentraler Beweggrund sein – in der Regel werden sie nur bei wohlhabenderen Erblassern und Schenkern eine Rolle spielen. In den meisten Fällen dürften Erbschafts- und Schenkungssteuer keine nennenswerte Bedeutung haben.

Der Ratgeber „Richtig vererben und verschenken“ hat 256 Seiten und kostet 14,90 Euro, als E-Book 11,99 Euro.
Bestellmöglichkeiten:
Im Online-Shop unter www.ratgeber-verbraucherzentrale.de oder unter
0211 / 38 09-555. Der Ratgeber ist auch in den Beratungsstellen der
Verbraucherzentralen und im Buchhandel erhältlich.