Zum Hauptinhalt springen

Spektakuläre Funde aufbereitet – Digitaler Brezelfestumzug

Trotz der Absage des Speyerer Brezelfestes in diesem Jahr, hat sich Verkehrsverein Speyer e. V. etwas einfallen lassen.

Nostalgie-Postkarten: DaieMotive zeigen einen gezeichneten Entwurf für den Brezelfestumzug 1914. Die Skizzen wurden neben vielen historischen Aufzeichnungen über die Brezelfeste in frühen Jahren 2021 im Stadtarchiv Speyer gefunden.

Plakat zum Brezelfest-Umzug 1914

Speyer. Bei Arbeiten an unserem Vereinsarchiv fand unser Ehrenmitglied Fritz Hochreither Fotonegative. Sehr unspektakulär wirkend und fast entsorgt, ließ er diese entwickeln.

Darauf fanden sich Fotos von Zeichnungen, die sich mit Hilfe des Stadtarchivs und der dort gelagerten Originale als Zeichnungen der Brezelfest-Umzüge von 1911 bis 1914 herausstellten. Bisher unentdecktes, unerforschtes und spektakuläres Material aus der Frühzeit unseres Vereins und des Brezelfests. Zur Erinnerung: Das erste Brezelfest fand als sog. Brezelmarkt 1910 statt.

Zur Vorbereitung der Umzüge, zur Festlegung der Zugfolge und der plakativen Darstellung wurden diese Umzüge seinerzeit liebevoll gezeichnet. Fast 30 laufende Meter an gezeichnetem Material, teils handcoloriert, wurden gesichtet und digital bearbeitet.

Diese wollen wir jetzt einem breiten Publikum als "digitalen Brezelfestumzug" präsentieren.

Am kommenden Donnerstag (8. Juli), dem Tag an dem die Eröffnung des Brezelfest stattgefunden hätte, starten wir pünktlich um 18 Uhr den virtuellen Umzug.

Unter der Internetadresse www.speyerer-brezelfest.de finden die Leser den musikalisch umrahmten Umzug.

Und ein Leporello (mit vier Ansichtskarten) und zwei Sonderdrucken mit Motiven aus dem Jahr 1914 gehen ab Donnerstag im Verkauf. Über den Schausteller-Domgartenbummel wird die nächsten Tage vor Ort verkauft und danach im Judenhof zu den üblichen Öffnungszeiten. Die Auflagen sind sehr klein und werden schnell vergriffen sein.

Unserem Ehrenmitglied Fritz Hochreither, dem Stadtarchiv Speyer und der Mediengestalterei von Roland Brönner müssen wir sehr herzlich Danke sagen.

Uwe Wöhlert

Vorsitzender Verkehrsverein Speyer e V.

Foto: Verkehrsverein Speyer e V.