Zum Hauptinhalt springen

Brezelfest 2021 wird abgesagt

Es wären in diesem Jahr 111 Jahre Brezelfest in Speyer gewesen.

Ein Bild aus "besseren Tagen" Bild: pem

Speyer. Der Vorsitzende des Verkehrsvereins Speyer e. V. Uwe Wöhlert und Claus Rehberger, Geschäftsführer der veranstaltenden GmbH bedauern sehr, dass das Brezelfest 2021 abgesagt wird. Das Brezelfest 2021 hätte vom 8. bis 13. Juli (traditionell am zweiten Wochenende im Juli) stattgefunden.

In der gestrigen Sitzung des Vorstands und Beirats des Verkehrsvereins fiel die endgültige Entscheidung.

Bis zum heutigen Tag liefen die Vorbereitungen planmäßig. Regelmäßig stimmten sich Stadt- und Vereinsspitze zur Lageeinschätzung ab. Nachdem die Maßnahmen des Infektionsschutzgesetzes des Bundes (gültig seit 23. April 2021) bis zum 30.6.2021 gelten, das Infektionsgeschehen in Speyer immer wieder diffus ist, kann keine seriöse Planung für eine Durchführung vorgenommen werden. Zu erwartende Hygiene-, Besuchererfassungs-, Einlasskontroll- und sonstige Maßnahmen machen ein im Ehrenamt organisiertes Brezelfest nahezu undurchführbar. Natürlich fanden die Absagen anderer großer Messen und Märkte, bis hin zum Oktoberfest, in der Diskussion sich wieder. Diese Argumente bewogen Vorstand und Beirat, sowie GmbH-Geschäftsführung in einer einstimmigen Entscheidung zur erneuten Absage des Speyerer Traditionsfestes.

Es wären in diesem Jahr 111 Jahre Brezelfest in Speyer gewesen.

Verein und VeranstaltungsGmbH werden nun die Planung für das Brezelfest 2022, das dann vom 7. bis 12. Juli stattfinden wird, beginnen. So bleibt uns nur die Erwartung, dass aller guten Dinge drei sind! Und nach zwei Jahren mit Absagen im dritten Jahr wieder ausgelassen gefeiert werden kann.

Text: Uwe Wöhlert als Vorsitzender des Verkehrsvereins Speyer e. V.