Zum Hauptinhalt springen

Das Training bei den Frühjahrs- und Herbstmessen hat sich gelohnt

Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler hat mit drei Schlägen das Fass angestochen

Speyer. Im voll besetzten Festzelt wurde am Donnerstag das größte Volksfest am Oberrhein - das Speyerer Brezelfest - eröffnet.

Ein gut gelaunter Vorsitzender des Verkehrsvereins und die ebenso gut gelaunte Oberbürgermeisterin oblag es, vor vielen geladenen Gästen den offiziellen Teil der Brezelfesteröffnung vorzunehmen.  

Die Reden von Uwe Wöhlert und Stefanie Seiler lesen Sie am Ende dieses Berichtes.

Pünktlich um 15 Uhr setzte sich der Tross der "Brezelfestfreunde" vom Altpörtel über die Maximilianstraße zum Festplatz in Bewegung. Traditionell angeführt vom Fanfarenzug Rot-Weiss  unter dem Dirigat von Eckhard Krieg. Bequem kutschiert nahmen die Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler, die Brezelkönig Laura I., der Verkehrsvereinsvorsitzende Uwe Wöhlert und der Geschäftsführer der veranstaltenden Verkehrsvereins GmbH Claus Rehberger an der "Eröffnungs Auffahrt" teil.  

Begleitet von den Peitschenknallern aus der Partnerstadt Ravenna und Mitgliedern des Dirndl- Lederhosen Komitees und dem Musikverein Mechtersheim war das Ziel Festzelt bereits nach 30 Minuten erreicht.

Sicherlich ein Höhepunkt der diesjährigen Eröffnung war die Präsentation des Brezelfestliedes von und durch Udo Sailer und Rüdiger Kiktenko. Ein wahrer Brezelohrwurm, der sich in den nächsten Jahren ausbreitet.

Bei Brezeln und Bier, das bereits im 50. Jahr von der Privatbrauerei EICHBAUM gebraut wird, wurde die Eröffnung zünftig begangen.

Jeder Tag, ein neues Highlight:

Samstag: Wahl der 2. Brezelkönigin

Sonntag: Ökumenischer Gottesdienst und Festumzug

Montag: Tag der Betriebe und Brezelfestbildversteigerung, Am Abend Pink Monday

Dienstag: Seniorennachmittag und großes Abschluss Höhenfeuerwerk

Also - macht Euch auf nach Speyer - auf zum Brezelfest!

zum Bilderalbum >>>

Uwe Wöhlert und Stefanie Seiler haben uns freundlicherweise ihre Reden zur Veröffentlichung zur Verfügung gestellt. Vielen Dank!

- Es gilt das gesprochene Wort-

 Eröffnungsrede von Uwe Wöhlert, Vorsitzender des Verkehrsvereins Speyer e.V.

Lieber Speyrerinnen, liebe Speyerer, liebe Gäste von außerhalb,

liebe Freundinnen und Freunde des Speyerer Brezelfest,  

endlich ist es soweit, ab heute ist wieder Brezelfestzeit! 

Ich begrüße Sie sehr herzlich zur zünftigen Eröffnung im großen Festzelt von Sandy Marquitz, den ich von hier auch herzlich grüße. 

Gemeinsam mit unserer noch amtierenden Brezelkönigin Laura I, meinem Geschäftsführer Claus Rehberger und meinem Vorstand und Beirat des Verkehrsvereins Speyer begrüße ich sie heute Abend zu unserem 82. Brezelfest. Das Traditionsfest seit 1910 gefeiert, wird heuer 109 Jahre.  

Ein besonderer Gruß gilt unserer Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler. Sie unterstützt uns heute mit großer Tat, dem Fass-Anstich des Festbieres. Herzlich willkommen liebe Frau Seiler.

Begleitet wird sie von Frau Bürgermeisterin Monika Kabs und vielen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern aus den Fachbereichen der Verwaltung!  

Mit der Eichbaum Privatbrauerei Mannheim wollen wir gleich den ersten Schluck Festbier genießen. Ich begrüße von der Brauerei

deren geschäftsführenden Gesellschafter

Jochen Keilbach mit seiner Mannschaft,

Herrn Hiby-Durst als neuen Geschäftsführer,

den Verkaufsdirektor Jochen Schneider und unserem Mann vor Ort Christian Bauer. Wir freuen uns über die sehr gute Zusammenarbeit, das gute Eichbaumfestbier und: natürlich über die heutige Einladung. 

Was wäre das Brezelfest ohne Bier und ohne seine berühmte Speyerer Brezel? In diesem Jahr beliefert uns die Brauerei zum 50. Mal. Eine langjährige partnerschaftliche Geschäftsverbindung! 

Ich freue mich, dass Herr Johannes Steiniger, unser Bundestagsabgeordneter heute unter uns ist. Ebenso die neue Bundestagsabgeordnete Isabel Mackensen.

Ich grüße sie meine lieben Damen und Herren, Vertreter der Speyerer Kommunalpolitik, der Landespolitik Herrn Abgeordneten Michael Wagner sah ich, Repräsentanten aus dem Umland, unsere lieben Nachbarn,

Vertreter aus den Unternehmen, dem Handel, der Kreditinstitute, dem Handwerk, den Behörden, den Kirchen und der Vereine.

Sowie natürlich den Schaustellerverband Speyer und alle Schausteller.

Und unsere Freunde aus den Partnerstädten von Speyer, heute unterhalten uns die Freunde aus Ravenna, die in einer stattlichen Truppe angereist sind und unser Fest schon umrahmten: Grazie mille!

Ciao amici di Ravenna, ben venuti e buona serata!

Ebenso ein Gruß und Dank an den Fanfarenzug Rot-Weiß der den Aufmarsch begleitete und den Musikverein Mechtersheim. 

Von der Polizei, Feuerwehr, Arbeiter Samariter Bund, und dem THW begrüße ich die Vertreter. Ohne Ihre große Hilfe wäre unser Fest nicht möglich. Herzlichen Dank für Ihren vorbildlichen Einsatz im Vorfeld, aber auch über das Fest. Sie garantieren den Besuchern einen unbeschwerten Brezelfestgenuss. Dafür unser aller Dank! 

Ein herzlicher Willkommensgruß gilt den Vertretern der schreibenden und der fotografierenden Presse ob gedruckt oder digital.  

Und last but not least grüße ich meine Ehrenmitglieder und die vielen Vorstands- und Beiratsmitglieder und Helfer in den Ausschüssen, die für ihr Wohlergehen heute und in den nächsten Tagen sorgen. Ich grüße die Vertreter des Dirndl-Leder-Hosen-Stammtisches und natürlich von unserem Dirndl-Lederhosen-Komitee. Ihr alle, liebe Damen, liebe Herren, ihr habt bis heute wieder großartiges vollbracht. Ihr lebt das Ehrenamt vorbildlich. Ohne euch wäre Brezelfest in der dargebotenen Form nicht möglich. Ihr seid wunderbar. Danke! 

Ihnen allen liebe Gäste gehört mein herzliches Willkommen. Schön, dass Sie wieder in großer Zahl unsere Eröffnung begleiten. 

Ein kleiner Blick auf unser Fest-Programm sei erlaubt.  

Heute die feierliche Eröffnung. Der Abend klingt aus mit der Nacht der vereinigten Speyerer DJ's. Ein Klassiker mit großer Fangemeinde. 

Am morgigen Freitag ist der Tag der Speyerer, meist laden sie sich Gäste dazu ein.  

Nachdem die Amtszeit unser charmanten Brezelkönigin Laura am Samstag abläuft lade ich Sie herzlich zur Neuwahl hier ins große Festzelt ein. Unsere fünf charmanten hübschen intelligenten Kandidatinnen sehen Sie heute hier auf der Bühne. Sicher sind sie schon ein wenig aufgeregt. Freuen sie sich liebe Gäste das wird ein spannendes Rennen um die Brezelkrone 2019 am Samstag ab 18 Uhr.

Und danach geht es nahtlos in die Nacht der Tracht auf dem Festplatz über. 

Am Sonntag haben wir wieder um 11 Uhr einen ökumenischen Gottesdienst hier im großen Festzelt. Wir freuen uns auf viele Besucher. Und ab 13.30 Uhr unser großer Fest-Umzug mit dem Motto Spaß uff de Gass. 85 attraktive  Zugnummern werden aufgestellt. Tolle Festwagen und viele zünftige Musikgruppen sind dabei. Frau Stefanie Seiler, unsere dann neu gewählte zweite Brezel-Königin und ich sind dabei….. 

Der Montag ist nach der großen Bilderversteigerung von Round Table der Tag der Betriebe. Unser Platz hat ja bereits um 12 Uhr geöffnet.  Ach ja, und dann findet am Abend hier im Festzelt der Pink Monday wieder statt.  

Und am Dienstag sind die Senioren ins Festzelt eingeladen und wir feiern Familiennachmittag. Und dann geht es schon wieder mit einem tollen Höhefeuerwerk zu Ende - unser Brezelfest 2019.  

Aber darüber sprechen wir jetzt nicht... Es geht ja heute erst los, unsere sechs tollen Tage. Dazwischen viel weiteres Programm, viel Essen, viel Trinken, viel Musik, viele Verkaufsstände und viele attraktive Fahrgeschäfte. Bei über 100 Biergärten, Fahrgeschäften und Verkaufsständen ist für JEDEN, ich wiederhole: für JEDEN etwas dabei! Unseren Schaustellern sei Dank. 

Aber heute gilt es dieses Fest zu eröffnen und die kommenden Tage so richtig zu genießen. Nach mir spricht Frau Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler zu uns. Dann wird sie erstmals auf dem Brezelfest das Festbierfass anschlagen. Danach verspreche ich Ihnen ein weiteres Highlight. Das neue Brezelfestlied wird erstmals öffentlich von Rüdiger Kiktenko unter der musikalischen Begleitung von Udo Sailer aufgeführt. Und glauben sie mir, es wird Ihnen sehr gefallen! 

So wünsche ich uns nach dem heutigen Auftakt ein friedfertiges, erlebnis- und genussreiches, wunderschönes, sonniges und rundweg erfreuliches Brezelfest 2019!

Ich komme zum Schluss und schließe mit einem Zehnzeiler: 

In diesem Jahr wir wählen neu.

Eine neue Königin wird es soi.

Drum alle huldigt Laura königlich.

Liebe Laura, ja wir lieben Dich.

Gestehe frei als braver Brezel-Mann,

gern war ich zwei Jahr’ Dein Untertan.

Ihr liewe Mädle und ach Buwe,

es schließt soi Sprich der Brezel-Uwe

Viel Spaß bei der großen Bier- und Brezelfeier,

dem zweiundachtzigsten im schönen Speyer.

 

Grußwort der Oberbürgermeisterin Stefanie Seiler zur Eröffnung des Brezelfestes - Stichworte

Begrüßung: Uwe Wöhlert, Vorsitzender des Verkehrsvereins

 

Bernd Kopietz, stv. Vorsitzender Verkehrsverein

Franz Hammer, Marktmeister – stv. für alle, die hier rund um die Uhr „röddeln"

alle Helferinnen und Helfer des Verkehrsvereins

Aussteller und Beschicker am Brezelfest

liebe Gäste aus Ravenna

liebe Bürgerinnen und Bürger

Freue mich, dass ich heute hier sein kann, um zusammen mit Ihnen mein erstes Brezelfest als Oberbürgermeisterin eröffnen zu dürfen.

Für mich als Speyererin, die wie die meisten von Ihnen das Brezelfest von klein auf kennt und viele Erinnerungen mit diesem wunderbaren Fest verknüpft, ist heute ein besonderer Festtag.

Denn wir stehen vor sechs Tagen voller Speyerer Lebensfreude und purer Glückseligkeit.

An zahlreichen Ständen können es sich die Speyererinnen und Speyerer gut gehen lassen – allerlei Kulinarisches, bunte Fahrgeschäfte und natürlich VIEL Bier und unsere Brezel werden geboten. Alles in allem ein Programm, das mein und hoffentlich auch ihr Herz höher schlagen lässt.

Aber nicht nur für unsere Stadt ist dieses Fest ein Höhepunkt, auch viele Menschen aus der Region kommen nach Speyer, um mit uns zu feiern.

Einer meiner Höhepunkte fand eben schon statt: Die Eröffnungsparade und der Einzug auf den Festplatz. Ich kann Ihnen sagen, dass sind genau die Termine, auf die ich in meiner Funktion als Oberbürgermeisterin hingefiebert habe.

Vielen Dank an alle Beteiligten und besonders an den Verkehrsverein, der Jahr für Jahr dafür sorgt, dass wir das Brezelfest so eröffnen können! Schon dieser Start in das Brezelfest ist einzigartig und macht deutlich: dieses Fest

ist kein Fest wie viele andere in der Pfalz – das ist das Brezelfest, das größte Volksfest am Oberrhein!

- Und entsprechend warten weitere Aktionen, auf die ich mich freue:

- Die Uraufführung des Brezelfest-Liedes

- Die Wahl zur zweiten Brezelkönigin am Samstag – Einen großen Applaus in diesem Zusammenhang für Laura I., die ihr Amt stets souverän ausgeübt hat und eine hervorragende Repräsentantin für unsere Stadt war

- Natürlich der Brezelfestlauf und der Brezelfestumzug– denn sportlich sind wir nicht nur am Glas und beim Essen, sondern auch zu Fuß unterwegs

- Der traditionelle Frühschoppen und die Versteigerung des Brezelfestbildes - was aus meiner Sicht in diesem Jahr besonders gelungen ist

- Und natürlich zum krönenden Abschluss das Feuerwerk am Dienstag

- Ich könnte noch stundenlang erzählen, denn das Brezelfest bietet noch viel, viel mehr. Aber wenn wir ehrlich sind: Niemand will hier große, lange Reden hören und deshalb schließe ich mit Worten des Dankes: Danke an die Organisatorinnen und Organisatoren vom Verkehrsverein, danke an die ehrenamtlichen Helferinnen und Helfer, danke an die Vereine, an die Gastronomiebetriebe, an die Schausteller und alle, die für dieses Fest brennen und es erst ermöglichen!

- Ich konzentriere mich jetzt auf meine nächste Aufgabe, nämlich den Fassanstich und wünsche Ihnen allen ein fröhliches, geselliges und friedliches Brezelfest 2019.