Zum Hauptinhalt springen

Präsentation der Brezelfestprinzessinnen in der Postgalerie

Wer gewinnt die begehrte Brezelkrone?

bk.Speyer. Um elf Uhr heute morgen war es soweit - das Geheimnis um die Bewerberinnen für das Amt der Brezelfestkönigin wurde gelüftet. Thomas Zander vom Verkehrsverein Speyer stellt dem Publikum die fünf Kandidatinnen vor. Eine fachkundige Jury war ebenfalls zur Stelle. Dieser gehören unter anderem der Geschäftsführer der Verkehrsvereins Veranstaltungs GmbH, Claus Rehberger und der erste Vorsitzende des Speyerer Schaustellerverbandes, Alexander Lemke, an.

Begleitet von fetziger Musik von DJ Seemann, kamen die Bewerberinnen auf die Bühne. Laura I begrüßte die Prinzessinnen und berichtete über die wunderbare Zeit, die sie als Brezelfestkönigin hatte. "Ihr könnt Euch freuen, auf das was vor Euch liegt" gab sie den Bewerberinnen mit auf den Weg. "Ihr werdet viele neue Leute kennenlernen und das Brezelfest noch bekannter machen."

Dann kamen die Prinzessinnen einzeln auf die Bühne, um sich vorzustellen. Den Anfang machte Anna Lisa Lang, Steuerfachangestellte aus Speyer. Sie ist in Speyer geboren und berichtete über viele Erlebnisse auf dem Brezelfest. Es sei herrlich und macht Spaß, dort zu sein. "Wie toll das Brezelfest ist und Speyer - das möchte ich noch weiter bekannt machen." Sie singt gerne und viel und unternimmt einiges.

Als zweites stellte sich Anna Susan Sperling vom gleichnamigen Hotel vor. Als Hobby gab sie Musik an - sie spielt Geige und Gitarre. Sie liebt es, zu repräsentieren und hat für den Stadtrat kandidiert.

Die dritte Bewerberin, Linda Herrmann, ist zwar nicht in Speyer geboren, aber Speyer ist ihr zur Heimat geworden. Sie arbeitet im Stiftungskrankenhaus und ihr Hobby ist ihre Katze Fiona.

Als viertes kam Viktoryia Perez an die Reihe. Sie wurde in Weißrussland geboren, lebt aber schon viele Jahre in Speyer. Von Beruf ist sie Künstlerin - sie malt. Das Brezelfest ist für sie eine tolle Sache und jedes Jahr ein Erlebnis. Da ihr Hobby Sport ist, hat sie bereits an einigen Brezelfestläufen teilgenommen. Sie liebt Speyer, denn die Stadt lebt und brummt.

Als letzte (die Reihenfolge wurde, wie bei solchen Veranstaltungen üblich, ausgelost) kam eine Bewerberin aus Ketsch, Natascha Dorn. Die Verbindung zu Speyer besteht bei ihr darin, daß sie in Speyer arbeitet und ihr Mann dort eine Firma betreibt. Ihr Hobby sind ihre Familie und Freunde. Vor einigen Jahren ist sie auf dem Wagen von PM International beim Umzug mitgefahren und sie liebt das Brezelfest, auch wegen der Möglichkeit, dort immer wieder neue Leute kennenzulernen.

Und das waren die fünf Bewerberinnen - wer sie heute verpasst hat, kann am Brezelfestsamstag, den 13. Juli, ab 18 Uhr dabei sein, wenn es heißt:

Wer wird die zweite Speyerer Brezelkönigin? Foto: pem

zum Bilderalbum >>>