Oststadt Theater – Das Lächeln in N1 - Programm Mai

Wir lieben es, Menschen zum Lachen zu bringen, Sie für einige Stunden aus dem Alltag zu entführen und zu verzaubern.

„Die Tanzstunde“

„Altwerden ist nichts für Feiglinge!“

„Landeier – Bauern suchen Frauen“

„Mein Mann wird Mutter“

„Die Tanzstunde“ Eine Komödie von Mark St. Germain

Freitag, 06. Mai, 20 Uhr

Samstag, 07. Mai, 20 Uhr

Freitag, 27. Mai, 20 Uhr

Samstag, 28. Mai, 20 Uhr

Oliver Prahl, Professor für Geowissenschaften, muss für eine wichtige Preisverleihung dringend tanzen lernen. Eigentlich ein Grund zur Freude, wenn es da nicht ein Problem gäbe: Oliver ist Autist und verabscheut jede Form von Körperkontakt. Aber nun muss er tanzen lernen – ob er will oder nicht. Als Tanzlehrerin hat er sich ausgerechnet seine Nachbarin, Lena Heinze, ausgesucht – die ist Tänzerin. Schnell kommt es zwischen dem ungleichen Paar zu absurden Situationen, denn der Professor nimmt alles wortwörtlich und gerät in Panik als es um erste Berührungen geht, die beim Tanzen nun einmal unvermeidlich sind. Nach und nach kommen sich die beiden Tanzpartner näher – sogar viel näher als gedacht…

 

„Altwerden ist nichts für Feiglinge!“

Eine Komödie von Éric Buffon

Sonntag, 08. Mai, 18 Uhr

Sonntag, 29. Mai, 18 Uhr

Max lebt mit seiner späten Liebe Maria in der Wohnung seines Stiefsohns Pascal. Dort hat er lebenslanges Wohnrecht – allerdings nur alleine. Eines Morgens steht unverhofft Pascal vor der Tür. Was nun? Kurzerhand wird Maria als Max Haushaltshilfe vorgestellt… Aber kann das auf Dauer gutgehen? Als Pascal schließlich Eigenbedarf anmeldet, versuchen die beiden, dem Stiefsohn die Wohnung madig zu machen. Dieses amüsante Spiel verfehlt jedoch den gewünschten Effekt, sodass nur noch einen Ausweg bleibt: ein Banküberfall! Zu dumm nur, dass Pascal inzwischen als Versicherungsdetektiv arbeitet und die Fährte aufnimmt. Am Schluss gibt es ein Happy End – die Frage ist nur, für wen?! Eines ist jedoch ganz klar: Altwerden ist nichts für Feiglinge!

 

„Landeier – Bauern suchen Frauen“

Komödie von Frederik Holtkamp

Freitag, 13. Mai, 20 Uhr

Samstag, 14. Mai, 20 Uhr

Drei Pfälzer Prachtkerle im vorsorgeuntersuchungsberechtigten Lebensabschnitt haben alles, wovon ein richtiger Landwirt träumt: Feld, Vieh und ertragreiche Ernten. Doch fehlt ihnen noch die passende Frau. Aber wie begeistert man überhaupt die moderne Großstadtfrau für das Landleben samt seiner Ureinwohner und deren Zeitvertreibe à la Treckertuning? Mit Zuchtschweinen, Demonstration fachmännischer Haushaltskenntnisse oder vielleicht doch mit nackten Tatsachen?

 

„Mein Mann wird Mutter“

Eine Komödie von Frank Pinkus

Freitag, 20. Mai, 20 Uhr

Samstag, 21. Mai 20 Uhr

„Sie“ ist schwanger! Endlich! Nach langem Warten und Hoffen geht der Kinderwunsch in Erfüllung! Bekannterweise ist die Zeit der Schwangerschaft nicht ganz einfach – „Sie“ schwankt zwischen himmelhochjauchzend und zu Tode betrübt, zwischen Aktionismus und der Ängstlichkeit, etwas falsch zu machen, „Er“ fühlt sich hilflos, überfordert und ist oft völlig entnervt. Aber das Paar, das im Mittelpunkt dieser Komödie steht, ist ein bisschen anders: Günther und sein Partner Ulli sind ganz aus dem Häuschen, als ihrem Adoptionswunsch endlich entsprochen wird. Ulli wirft sich mit Begeisterung in seine neue Rolle als „Mutter“ und benimmt sich dabei „schwangerer“ als jede Frau. Lachsalven sind garantiert, wenn Ulli die letzten Wochen bis zur „Niederkunft“ als werdende Mutter erlebt und Günthers Tochter Nina die kleine Familie schließlich vollends ins komödiantische Chaos stürzt…

Oststadt Theater Das Lächeln in N1

www.oststadt-theater.de

Kartenvorverkauf:

Stadthaus N1, 1 Podiumsebene, 68161 Mannheim Tel: 0621 - 160 60

Montag, Mittwoch und Freitag 10-14 Uhr

Dienstag und Donnerstag 14-18 Uhr

Abendkasse: jeweils eine Stunde vor Vorstellungsbegin