Zum Hauptinhalt springen

Der Theatervirus grassiert weiter!

Die Theatergruppe der Palatia schreibt weiter an ihrer kulturellen Erfolgsgeschichte

„Schon beim Studium des Textes haben wir uns vor lachen kaum halten können“ berichtet Silvia Calles

von Franz Gabath

Böhl-Iggelheim Die alljährlichen Theateraufführungen bei der Palatia in Böhl-Iggelheim sind  zu einem unverwechselbaren Markenartikel im gesamten vorderpfälzischen Raum geworden. 

 Die Theatergruppe steckt schon seit Wochen mitten in der Probenarbeit für ihr neues Stück. Mit Feuereifer, jeder Menge Begeisterung und vor allem sehr viel Spaß  sind  die weiblichen und männlichen Akteure bei der Sache. Laute Töne, helles Lachen sind an den Probeabenden in der VT Halle in der Lindenstraße zu vernehmen. Dieses Jahr wird die Gruppe die Boulevard Komödie „….. und oben wohnen Engel“ von Jens Exler & Silke Keim vom Theaterverlag Karl Mahnke auf die Bühne der VT– Halle bringen.

„Schon beim Studium des Textes haben wir uns vor lachen kaum halten können“ berichtet Silvia Calles, welche in diesem Jahr zum dritten Mal die Fäden als Regisseurin in ihren zarten Händen hält.

Es wird natürlich ein Wiedersehen mit den bekannten und über Jahre bewährten Akteurinnen und Akteuren geben, auf der Palatia-Bühne „die für uns die Welt bedeutet“, wie Silvia Calles betont.

Zum Inhalt des Stücks: Zwei alte Damen kämpfen um eine andere Wohnung in ihrem Mietshaus. Die beiden Damen, unverheiratete Schwestern, Helene und  Elvira,vom Schicksal etwas stiefmütterlich behandelt, heisen zwar Engel, ihr Benehmen ist aber nicht immer mit dem Verhalten besagter himmlischer Wesen gleich zu setzen.Beide Damen wohnen im obersten Stockwerk eines Mietshauses. Helene unterjocht nicht nur ihre Schwester – nein sie terrorisiert auch die unter ihnen wohnenden Nachbarn, indem sie durch allerlei störenden Unfug das Haus in ein Spukhaus verwandelt. Helenes Bestreben ist es eine, ein Stockwerk tiefer gelegene Wohnung zu ergattern. Zu diesem Zweck setzt sie alle nur erdenkliche Mittel ein, um den jeweiligen Mietern ihre Wohnung zu vermiesen. Nur auf ewig geht dies nicht.Die beiden Damen nehmen sogar ihren Neffen Klaus auf, nur um behaupten zu können ihre Dachwohnung sei zu klein für drei Personen. Aber hier haben sie die Rechnung ohne, sagen wir mal, ohne die Liebe und des Neffen Klaus, gemacht.

Das Chaos wird perfekt, na fast perfekt. Und ob – und wie  sich, wie bei all diesen köstlichen Komödien, das ganze am Ende zur Zufriedenheit Aller auflöst – Das, ja Das werden die Besucher dann selbst bei einem  Besuch in einer der Vorstellungen selbst herausfinden müssen!

Da die Theatergruppe der Palatia  seit Jahrzehnten einen exzellenten Ruf, weit über die Grenzen von Böhl-Iggelheim hinaus genießt,  gilt sie auch in diesem, 41. Jahr ihres Bestehens als Garant für beste Unterhaltung.

Die Aufführungen finden jeweils in der VT-Halle in der Lindenstraße in Böhl statt. Premiere ist am Samstag, 13.10. 2018 um 19:30 Uhr.  Weitere Spieltermine sind der Samstag, 20.10.2018,  Freitag, 26.10.2018, Samstag, 27.10.2018 um 19:30 Uhr, Freitag 02.11.2018, Samstag 03.11.2018. Spielbeginn ist jeweils um 19:30 Uhr.

Der Kartenvorverkauf ab sofort jeweils zwischen 17:00 Uhr und 21:00 Uhr  unter Telefon 06324/9714245 oder per Mail an:  theater-boehl@gmx.de

Bild: fg  mit Spaß bei der Probenarbeit