Zum Hauptinhalt springen

"Kontrapunkte" - Konzertreihe für zeitgenössische Musik fortgesetzt

Uraufführung des Komponisten Peter Heeren

Speyer. Die „Kontrapunkte Speyer „ sind eine Konzertreihe für zeitgenössische Musik, deren künstlerische Leitung Stefan Rahn verantwortet. Zum elften Mal findet diese wunderbare Veranstaltung im Historischen Ratssaal der Stadt Speyer statt.

Nachdem bei der Eröffnungsveranstaltung der Scriabin Code im Mittelpunkt stand, war es gestern Abend die Begegnung von zwei bedeutenden Komponisten- Henry Purcell und George Crump.

Einen spannenden Höhepunkt erlebten die Zuhörerinnen und Zuhörer- darunter auch Oberbürgermeister Hansjörg Eger - mit der Uraufführung des Komponisten Peter Heeren, der mit der  Vertonung des „geheimnisvollen Nachen“ von Friedrich Nietzsche einen tollen Akzent setzte.

Den nächsten "Kontrapunkt" sollten Sie nicht verpassen:

Russische Klaviertrios
Alfred Schnittke | Dimitri Schostakowitsch

Konzert III, 06. Mai 2018, 18.00 Uhr, Historischer Ratssaal Speyer

Sebastian Schmidt, Violine
Gustav Rivinius, Violoncello
Guido Heinke, Klavier

Der Geiger Sebastian Schmidt, der Cellist Gustav Rivinius und der Pianist Guido Heinke sind Garanten für eine leidenschaftliche Interpretation von Alfred Schnittkes Klaviertrio, einem Klassiker der modernen Klaviertrioliteratur, das in diesem Konzert dem Publikum vorgestellt werden soll. In dem Werk verwendet Schnittke die unterschiedlichsten Musikstile der Vergangenheit und der Gegenwart, was er als polystilistische Moderne bezeichnete — vom Schubert-Ton bis hin zum späten Schostakowitsch.

Kultur in Speyer - Stein für Stein mit unserem Oberbürgermeister Hansjörg Eger! 

spk; Foto: Privat