Zum Hauptinhalt springen

„Notre Dame gibt sich die Ehre“

Vincent Dubois spielt Louis Viernes letztes großes Orgelwerk - die Symphonie No. 6 h-Moll

Der an Notre-Dame in Paris tätige Organist Vincent Dubois

Speyer. Am Samstag, 9. Oktober wird Vincent Dubois um 19.30 Uhr im Rahmen des Internationalen Orgelzyklus erstmals im Speyerer Dom zu hören sein. Das Konzert des an Notre-Dame in Paris tätigen Organisten war schon für das letzte Jahr geplant, musste aber wegen der Pandemie verschoben werden.

Das Programm umfasst Werke von zwei Komponisten des 20. Jahrhunderts und des Altmeisters Bach. Von Jean Guillou spielt Dubois die „Toccata“, von Gaston Litaize erklingt das „Lied“ und von Johann Sebastian Bach Praeludium und Fuge a-Moll. Den krönenden Abschluss des Orgelabends bildet die ausladende 6. Symphonie h-Moll von Louis Vierne, der – am Spieltisch seiner geliebten Orgel im Rahmen eines Orgelkonzerts verstorben – mehr als 37 Jahre Organist an Notre-Dame war.

Vincent Dubois gewann bereits im Alter von 22 Jahren als erster französischer Organist im Jahre 2002 mit dem „Grand Prix" des Wettbewerbs „Calgary International Organ Competition (Kanada) einen der weltweit angesehensten Orgelwettbewerbe. Seither gibt er weltweit bei allen bedeutenden Festivals Konzerte mit den renommiertesten Orchestern und deren Dirigenten.

Von 1996 bis 2001 war Dubois Titularorganist der Kathedrale von Saint-Brieuc und von 2001 bis 2014 an der Kathedrale von Soissons. Seit Ende 2011 ist er Direktor des „Conservatoire Strasbourg“. Von 2014 bis 2017 bekleidete Vincent Dubois eine Gastprofessur an der Universität von Michigan. Als Sieger im Wettbewerb um die Nachfolge von Jean-Pierre Leguay wurde Vincent Dubois 2016 zum Co-Titularorganisten der Kathedrale Notre-Dame in Paris an der Seite von Philippe Lefèbvre und seinem ehemaligen Lehrer Olivier Latry ernannt.

Vorverkauf

Auf Grund der Pflicht zur Kontaktdatenerfassung und des beschränkten Platzkontingentes wird dringend empfohlen, Konzertkarten im Vorverkauf zu erwerben. Karten sind in der Dom-Info, der Touristinfo weiteren Reservix Vorverkaufsstellen und Online erhältlich (12 €/5 € ermäßigt ggf. zuzüglich Servicegebühr und Versandkosten).

Auskunft erteilt das Büro der Dommusik unter 06232/100 93 10 oder per E-Mail (dommusik(at)nospambistum-speyer.de). Konzertbesucher werden gebeten, spätestens 15 Minuten vor Konzertbeginn zu erscheinen, damit das Konzert trotz der notwendigen Vorkehrungen pünktlich beginnen kann. Der Einlass erfolgt ab 18:30 Uhr.

Link: https://www.dom-zu-speyer.de/dommusik/konzerte/orgelkonzerte/

Corona-Hinweise

Die Sicherheit und die Gesundheit der Besucher und Besucherinnen haben höchste Priorität. Maßgeblich ist die Einhaltung der aktuell gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz. Für den Besuch der Veranstaltungen gelten folgende Bedingungen:

– Abstandsgebot: (Mindestabstand 1,5 Meter)
– Maskenpflicht: Medizinische Gesichtsmaske (OP-Maske) oder eine Maske der Standards KN95/N95 bzw. FFP2.

– Kontaktdatenerfassung beim Kartenkauf, personalisierte Sitzplatzvergabe. Die Sitzplatzvergabe erfolgt vor Ort durch das Einlasspersonal.

– Testpflicht (bescheinigter Antigen-Schnelltest nicht älter als 24 Std. oder PCR-Test nicht älter als 48 Std.). Die Anzahl der getesteten Personen, die an Veranstaltungen teilnehmen dürfen, richtet sich tagesaktuell nach dem Warnstufensystem der aktuell gültigen Corona-Bekämpfungsverordnung des Landes Rheinland-Pfalz.

Ausgenommen von der Testpflicht sind:

Geimpfte – Zweite Impfung liegt mindestens 14 Tage zurück.

Genesene – Nachweis nicht älter als 6 Monate.

Schülerinnen und Schüler (wg. regelmäßiger Testung in der Schule).

Kinder bis 11 Jahren.

Bitte Nachweisdokumente unbedingt mitbringen!

Text: Bistum Speyer