Zum Hauptinhalt springen

Dudenhofener Chor gewinnt Kraft in „Piter“

Erlebnis-Chorkonzert am 25.11.2018 um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Gangolf

Dudenhofen. Der Projektchor im katholischen Kirchenchor St. Cäcilia aus Dudenhofen hat sich für das nächste Chorkonzert in Dudenhofen in St. Petersburg inspiriert und gestärkt: Sechs Tage verbrachten 46 Mitglieder und Freunde des Chores in der russischen Kulturhauptstadt, die von den Einheimischen liebevoll „Piter“ genannt wird. Diese Energien fließen nun in die Vorbereitungen für das nächste Chor-Erlebniskonzert in Dudenhofen am 25.11.18 ein.   

Die sechstägige Reise des Projektchores führte ins ferne St. Petersburg, der nördlichsten Millionen-Metropole Europas auf den Breitengraden Alaskas. Unter der erfahrenen Reiseleitung des Chormitgliedes Michael Schmidt erlebten die Mitglieder und Freunde des Chores in Russlands Venedig des Nordens inspirierende Momente. Sie besuchten die Kasaner Kathedrale, die dem Petersdom in Rom ähnelt und die Isaak-Kathedrale. Diese prächtigste Kirche St. Petersburgs kann rund 10.000 Menschen aufnehmen. Weitere Stationen der Reise waren die Peter-und-Paul-Festung, der Katharinenpalast mit Bernsteinzimmer, die Erimitage als das Museum mit der größten Kunstsammlung der Welt und der Peterhof mit wunderschöner Parkanlage an der Ostseeküste.

Die Dudenhofener Chor-Reisegruppe sammelte vielfältige Eindrücke zur Stadt, zu Russland, zur Kultur und den Menschen. Die Teilnehmer erlebten bei wechselhaften Wetter anstrengende, aufregende und begleitet vom „Pälzer“ Humor viele lustige Momente. Die Chorleiterin Silvia Körner fasst den Hintergrund so zusammen: „Nach unserer letzten großen Reise vor drei Jahren in die USA auf den Spuren der 1840 ausgewanderten Dudenhofener war unser Reiseziel dieses Mal, Kultur pur zu erleben und einen versprochenen Besuch abzustatten.“ Die ehemalige Mitsängerin Anna lebt mit ihrer Familie wieder in St. Petersburg und hatte ihren Freunden viel von dieser ungewöhnlichen nur 300 Jahre jungen Stadt erzählt. Ihrer Einladung folgte der Chor gut vorbereitet und konnte sogar drei Mal in St. Petersburg mit kleinen Konzerten auftreten: Am Katharinenpalast im Park, in den Kirchen Tedeum und Hl. Maria von Lourdes.

Die mitreißende Pfälzer Art der Chorgruppe brachte der Flugkapitän beim Rückflug auf den Punkt. Er verabschiedete die Reisegruppe unter Applaus der übrigen Fluggäste mit „Spasibo (= dankeschön) an die Botschafter Pfälzer Lebensfreude“.

Mit der guten Kraft, die Dank der Kulturreise gewonnen wurde, konzentriert sich der Projektchor im katholischen Kirchenchor St. Cäcilia nun auf das nächste Konzert. In den kommenden Wochen wird für ein Erlebnis-Chorkonzert im Detail gefeilt. Seit April übt der 70-köpfige Chor 7-stimmig die deutsche Erstaufführung des Werkes „Requiem“ ein. Es wird zusammen mit dem Werk „Magnificat“ des jungen Komponisten Kim André Arnesen am 25.11.2018 um 18.00 Uhr in der Pfarrkirche St. Gangolf in Dudenhofen aufgeführt. Dazu lädt der Chor herzlich alle diejenigen ein, die neugierig auf ein ganzheitliches modernes Musikerlebnis sind, das begleitet wird von einem Streicherensemble, Percussion, Solisten und passender Ton- und Lichtinszenierung. Telefon-Kontakt für Kartenvorbestellungen, Fragen zum Chorkonzert oder Schnupperchorprobe: 0151-500 444 22.

Text und Foto: Dudenhofener St. Cäcilia in St. Petersburg © Projektchor im Kirchenchor St. Cäcilia, Dudenhofen