Zum Hauptinhalt springen

Museumsmacher lesen Kindern vor

Begleitprogramm zur Sams-Ausstellung in der Galeria Kaufhof in Speyer

Sabine Karle-Coen, Medien- und Öffentlichkeitsarbeit

Sabrina Albers, Besucherservice

Christine Lincke, Restauratorin

Dr. Alexander Schubert, Museumsdirektor

Dr. Sebastian Zanke, Kurator

Speyer. Sabine Karle-Coen, Leiterin der Medien- und Öffentlichkeitsarbeit im Historischen Museum der Pfalz, liest am Samstag, 17. November aus dem Kinderbuch von Astrid Lindgren „Michel aus Lönneberga“ vor. Die Veranstaltung ist kostenlos und beginnt um 15 Uhr in der Kinderbuchabteilung der Galeria Kaufhof, Maximilianstraße 43, in Speyer.

Anlass für die insgesamt sieben Lesungen der Reihe „Das Historische Museum der Pfalz liest Euch vor!“ ist die Familien-Ausstellung „Das Sams und die Helden der Kinderbücher“. Dort treffen die kleinen und großen Besucher auf Orte, die sie aus Büchern kennen beispielsweise aus Astrid Lindgrens „Pippi Langstrumpf“ und „Michel aus Lönneberga“. In der Ausstellung sind Michel und seine Familie als Handpuppen und ihre gute Stube auf dem Hof Kattult als Kulisse eines Puppentheaters wiederzufinden. Zwischen Töpfen und Pfannen, auf dem Tisch und unter dem Schrank gibt es in der Villa Kunterbunt von Pippi Langstrumpf herrliche Verstecke zu entdecken und Rätsel zu lösen. In einer eigenen Station können die Besucher ihre Kräfte messen und den „Kleinen Onkel“, Pippi`s Pferd, stemmen.

Mehr als 20 interaktive Schauplätze lassen das geschriebene Wort Wirklichkeit werden: die Schreinerwerkstatt von Meister Eder und seinem Pumuckl, die Höhle der Olchis auf dem Müllplatz in Schmuddelfing mit einem echten Schimpfwortgenerator und der Grund des Mühlenweihers, wo der kleine Wassermann lebt, sind nur einige Beispiele. „Pünktchen und Anton“ sind in der Ausstellung ebenso vertreten wie der „Grüffelo“ oder „Der kleine Ritter Trenk“.

Mitmach-Stationen, digitale Spiele und multimediale Inszenierungen laden zum Fühlen, Hören und Verkleiden sowie zum kreativen Umgang mit Sprache ein. Im Zusammenspiel mit rund 500 Exponaten – darunter etwa hundert Grafiken und Illustrationen sowie einzigartige Originalfiguren und Requisiten aus Verfilmungen und Puppenspielen – gibt die Ausstellung einen tiefen Einblick in die Arbeit der Kinderbuch-Autoren und Autorinnen, in ihre Werke und die Macht der Sprache.

Der nächste Vorlesetermin am 8. Dezember widmet sich "Jim Knopf". Mehr zu diesem und weiteren Terminen steht online unter http://museum.speyer.de/aktuell/sams/begleitprogramm/
Öffnungszeiten

Das Historische Museum der Pfalz ist dienstags bis sonntags von 10 bis 18 Uhr geöffnet, an Feiertagen auch montags. Weitere Informationen unter www.sams-ausstellung.de.

Text und Foto: Historisches Museum der Pfalz; Fotografin: Carolin Breckle