Rauchentwicklung in einem chemischen Betrieb in der Landwehrstraße

Im Einsatz waren HLF1, GW-Mess, GW-A/S, ELW1, FüKW, TLF1, DLK2, KdoW-BuKI, HLF2, MZF

Speyer. Aufgrund einer chemischen Reaktion zwischen einer Lauge und einer Säure in einem IBC (Intermediate Bulk Container, maximal ca. 1000 l Inhalt) kam es heute Morgen in einem Gebäude eines chemischen Betriebes zu einer Rauchentwicklung.

Durch Mitarbeiter wurde der zu einem viertel gefüllte IBC ins Freie auf eine versiegelte Auffangfläche gestellt.

Die Feuerwehr nahm Messungen im Bereich des sich durch die Reaktion erhitzenden Behälters vor. Nach Absprache mit dem Fachberater CBRN der Feuerwehr und dem Betrieb wurde die chemische Reaktion durch Hinzugeben von Wasser gestoppt.

Ein weiterer Trupp der Feuerwehr nahm abschließende Messungen innerhalb des Produktionsgebäudes vor. 

Der Rettungsdienst war ebenfalls vor Ort. Es gab keine Verletzten.

Im Einsatz waren 31 Einsatzkräfte der Feuerwehr.

Text: Vidmayer Bild: Feuerwehr Speyer