Zum Hauptinhalt springen

Polzeimeldungen 08.09.2019

Speyer: Altstadtfest am Samstag - Speyer: Unfall mit Verletzen - Speyer: Drogenfahrt ohne Fahrerlaubnis - Schwegenheim: Betrunken die Kontrolle über das Auto verloren - Germersheim: Fahrrad aufgefunden -Eigentümer gesucht - Germersheim: Auto zerkratzt - Wörth: Trunkenheitsfahrt - Wörth: Unfallflucht - Neuburg: Versuchter Einbruch in Geschäft - Schweigen Rechtenbach:Einbruch in Kiosk - Landau: Sachbeschädigung an KFZ - Landau: Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person in Essingen - Landau: Demonstrationsgeschehen in Landau - Walsheim: Verkehrsunfallflucht auf der L516 - Maikammer - Kalmithöhenstraße: Rettungshubschrauber fliegt Radfahrer in Klinik - Maikammer: Unfallflucht im Kreisverkehr - Limburgerhof: Hinweise auf einen Fahrraddiebstahl am Bahnhof - Mutterstadt: Verkehrsunfall mit Flucht durch auffälligen Sportwagen - Ludwigshafen: Wer müde ist muss schlafen - Ludwigshafen: Wer nicht hören will... - Mannheim: schwerer Verkehrsunfall aufgrund eines Herzinfarktes - Mannheim: Fußgänger verursacht Verkehrsunfall - Mannheim: Ohne Versicherungsschutz und unter Einfluss von BtM auf E-Scooter - Heidelberg-Neuenheim : Streifenwagen beschmiert. Täter auf frischer Täter festgenommen - Schwetzingen / Rhein -Neckar-Kreis: L 535 / Ortsumgehung Schwetzingen nach Verkehrsunfall gesperrt. - Hockenheim / Rhein-Neckar-Kreis : Hoher Schaden bei Küchenbrand - Altlußheim / Rhein-Neckar-Kreis:Tier ausgewichen und überschlagen - Eschelbronn/Rhein-Neckar-Kreis / Uneinsichtiger Kirchweih-Besucher wird renitent - Sinsheim-Reihen / Rhein-Neckar-Kreis: Pritschenwagen mit Anhänger und Minibagger von Fahrbahn abgekommen. Vollsperrung der L 592

 

Blaulicht

Speyer: Altstadtfest am Samstag

Gegen 22.40 Uhr gerieten zwei Gruppen von insgesamt fünf jungen Männern in Streit wegen einer jungen Dame. Dieser Streit führte zumindest zu einer blutenden Nase. Die Dreiergruppe, von der die Aggressionen ausgingen, bekam von den Polizeikräften einen Platzverweis für das Altstadtfest.

Gegen 23.15 Uhr provozierte ein 19-jähriger alkoholisierter junger Mann auf dem Domplatz für ihn fremde Festbesucher und suchte offenbar Streit. Ihm wurde von den Polizeikräften ein Platzverweis für das Altstadtfest erteilt.

Um 23.45 Uhr versuchte auf dem Fischmarkt eine 45-jährige alkoholisierte Frau auf die dortige Bühne zu klettern und störte die Musiker durch lautes Zurufen. Auch ihr wurde ein Platzverweis für das Altstadtfest erteilt.

Nachgemeldet wurde ein Fahrraddiebstahl am Freitagabend zwischen 20.30 und 02.00 Uhr am Rande des Altstadtfestes auf der Speyerbachbrücke der Salzturmgasse.

Speyer: Unfall mit Verletzen

Beim Verlassen der B39 an der Anschlussstelle Speyer-Süd/Landauer Straße verlor der 21-jährige Fahrer eines PKW BMW aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit auf regennasser Fahrbahn die Kontrolle über sein Fahrzeug und geriet dadurch in den Gegenverkehr, wo er mit dem 41-jährigen Fahrer eines PKW Ford kollidierte. Hierbei wurde die 44-jährige Beifahrerin des Ford leicht verletzt. Der Ford war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der Gesamtschaden wird auf ca. 20.000 Euro geschätzt.

Speyer: Drogenfahrt ohne Fahrerlaubnis

Ein 45-jähriger PKW-Fahrer wurde in der Kurt-Schumacher-Straße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Dieser gab zunächst falsche Personalien an. Es wurde schließlich festgestellt, dass er seit 10 Jahren nicht mehr im Besitz einer gültigen Fahrerlaubnis ist. Da auch ein Drogenvortest positiv reagierte, wurde ihm eine Blutprobe entnommen. Ein Strafverfahren wurde eingeleitet.

Schwegenheim: Betrunken die Kontrolle über das Auto verloren

Mit 1,89 Promille verlor ein 67-Jähriger aus dem Kreis Germersheim die Kontrolle über sein Fahrzeug und beschädigte dieses hierdurch stark. Der Fahrer hatte die B9 in südliche Fahrtrichtung bei der Ausfahrt Schwegenheim verlassen und war anschließend von der Fahrbahn abgekommen. Trotz der starken Beschädigungen am Auto setzte er seine Fahrt zunächst fort und konnte in Schwegenheim durch die Polizei kontrolliert werden. Aufgrund der Alkoholisierung des 67-Jährigen wurde ihm eine Blutprobe entnommen und ein Strafverfahren eingeleitet. 

Germersheim: Fahrrad aufgefunden -Eigentümer gesucht 

Ein Pedelec (Elektrofahrrad) wurde am Samstag in der Bellheimer Straße in Germersheim aufgefunden. Der Vorderreifen und der Lenker des Fahrrades fehlen und es ist anzunehmen, dass das Fahrrad an unbekannter Stelle gestohlen und in der Bellheimer Straße zurückgelassen wurde. Hinweise zur Tat oder zum  Eigentümer des Fahrrades nimmt die Polizei Germersheim unter 07274/958-0 oder pigermersheim.presse@polizei.rlp.de entgegen 

 Germersheim: Auto zerkratzt  

Sachschaden in Höhe von 4000 Euro verursachte ein unbekannter Täter als er am Freitag in der Zeit zwischen 17.30 Uhr und 19.10 Uhr die komplette Beifahrerseite eines Autos in Germersheim zerkratzte. Das Auto war im Tatzeitraum in der Posthiusstraße in Germersheim abgestellt gewesen. Täterhinweise liegen bislang nicht vor. Hinweise nimmt die Polizei Germersheim unter 07274/958-0 oder pigermersheim.presse@polizei.rlp.de entgegen. 

Knittelsheim: Einbruch in Wohnhaus gescheitert  

 Der Einbruchsversuch unbekannter Täter in ein Wohnhaus in Knittelsheim scheiterte, ein Sachschaden in Höhe von 200 Euro entstand dennoch. In der Zeit zwischen Donnerstag und Freitagabend hatten unbekannte Täter versucht das zur Hauptstraße gelegene Fester des Wohnhauses aufzuhebeln. Aus unbekannten Gründen wurde das Vorhaben abgebrochen und die Täter gelangten nicht ins Haus. Zeugenhinweise nimmt die Polizei Germersheim unter 07274/958-0 oder pigermersheim.presse(at)nospampolizei.rlp.de entgegen.  

Wörth: Trunkenheitsfahrt

Am Samstag, 07.09.2019 gegen 11:00 Uhr fiel einer Verkehrsteilnehmerin ein vor ihr fahrender PKW auf der A65 zw. den Anschlussstellen Kandel-Süd und Wörth Dorschberg durch seine unsichere Fahrweise auf. Die Verkehrsteilnehmerin verfolgt den PKW-Fahrer bis zu seiner Wohnanschrift. Dort konnte der 44-Jährige verantwortliche Verkehrsteilnehmer mit seinem Fahrverhalten konfrontiert werden. Im Rahmen dessen wurden Hinweise erlangt, die einen Alkoholkonsum indizierten. Ein Atemalkoholtest ergab 0,71 Promille. Daraufhin wurde bei ihm eine Blutprobe angeordnet. Gegen den 44-Jährigen wurde nun ein Strafverfahren eingeleitet. Weiterhin muss er mit führerscheinrechtlichen Konsequenzen rechnen.

Wörth: Unfallflucht

Am Sonntag, 08.09.2019 um 05:50 Uhr werden Fahrzeugteile auf der Verbindungsstrecke zwischen Wörth und Maximiliansau, kurz vor der Einmündung zum Daimler Tor 2 gemeldet.

Vor Ort konnten mehrere größere Fahrzeugteile, darunter eine komplett abgerissene Stoßstange, herausgerissene Beleuchtungseinrichtungen und Glasfragmente, festgestellt werden. Direkt daneben war eine frische Beschädigung an der Leitplanke sichtbar. Der bislang unbekannte PKW-Fahrer kam vermutlich auf dem Weg von Wörth Richtung Maximiliansau rechts von der Fahrbahn ab, verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug und kollidierte dann links mit der Leitplanke. Der PKW muss starke Beschädigungen an der Front vorweisen. Hinweise werden an die Polizeiinspektion in Wörth über die unten angegebenen Kontaktmöglichkeiten erbeten.

 Neuburg: Versuchter Einbruch in Geschäft

Am Sonntag, 08.09.2019 um 01:00 Uhr versuchten sich zwei unbekannte Täter gewaltsam Zutritt in ein Geschäft in der Hauptstraße in Neuburg zu verschaffen. Die Täter wurden jedoch durch die zufällig vorbeifahrenden Zeugen in ihrer Tatausführung gestört.

Die Täter stiegen in eine alte dunkle Mercedes A-Klasse (vermutlich blau) mit angebrachten gestohlenen Kennzeichen und fuhren davon. Die Täter waren beide männlich, trugen Jeans und schwarze Jacken.

Hinweise werden an die Polizeiinspektion in Wörth über die unten angegebenen Kontaktmöglichkeiten erbeten. 

Schweigen Rechtenbach:Einbruch in Kiosk

Am Sonntagmorgen, zwischen 01.30 Uhr und 02.00 Uhr, brachen bislang unbekannte Täter in der Straße An der Schmalwiese in Schweigen-Rechtenbach in einen Kiosk ein. Hierbei wurden Bargeld und Tabakwaren aus dem Verkaufsraum entwendet. Der Schaden beläuft sich auf etwa 1000 EUR.

Bei Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Polizei in Bad Bergzabern, Tel.: 06343/93340 oder unter der Email: pibadbergzabern(at)nospampolizei.rlp.de 

Gleiszellen-Gleishorbach: Diebstahl von PKW

Bislang unbekannte Täter entwendeten in der Dionysiusstraße in Gleiszellen-Gleishorbach in der Nacht von Freitag auf Samstag einen dort abgestellten PKW. Bei dem Fahrzeug handelt es sich um eine 14 Jahre alte graue Mercedes C Klasse. Die genaue Schadenshöhe ist noch unklar.

Bei Hinweisen wenden Sie sich bitte an die Polizei in Bad Bergzabern,

Tel.: 06343/93340 oder unter der Email: pibadbergzabern(at)nospampolizei.rlp.de

Landau: Sachbeschädigung an KFZ

Im Laufe der Nacht zum Samstag, den 07.09.2019 wurden an einem PKW in der Stettiner Straße in Landau insgesamt 3 Reifen zerstochen. Zeugen mögen sich bitte bei der Polizei Landau melden.  

Landau: Verkehrsunfall mit leichtverletzter Person in Essingen 

In den frühen Abendstunden des 07.09.19 befuhr ein 57 jähriger PKW Fahrer aus dem Landkreis die Dalbergstraße in Essingen und wollte nach rechts in die Kirchstraße einbiegen. Hierbei missachtete er die Vorfahrt einer bevorrechtigen 45 jährigen Rollerfahrerin. Diese versuchte den Zusammenprall zu vermeiden und kam auf regennasser Fahrbahn zu Fall. Durch den Sturz wurde die Rollerfahrerin leicht verletzt.

Landau: Demonstrationsgeschehen in Landau

Bei dem Demonstrationsgeschehen am 07.09.2019 in Landau nahmen insgesamt ca. 250 Personen teil. Das "Frauenbündnis Kandel" zählte in der Spitze ca. 100 Teilnehmer. An den Gegendemonstrationen waren insgesamt ca. 150 Personen beteiligt.

Zum Berichtszeitpunkt lagen der Polizei drei Strafanzeigen vor. So wurde ein Teilnehmer der Demonstration des "Frauenbündnis Kandel" in der Ludowicistraße beleidigt. Eine Anzeige wegen versuchter Körperverletzung wurde aufgenommen, da bislang Unbekannte einen Stein in Richtung des "Frauenbündnis Kandel" warfen. Getroffen und verletzt wurde hierdurch niemand. Weiterhin wurde ein Stromkasten besprüht.

Einige Teilnehmer der Veranstaltung des Frauenbündnisses schlossen sich gegen 16:00 Uhr einer weiteren Demonstration am Hauptbahnhof an.

Der Einsatz wurde nach Abreise aller Versammlungsteilnehmer kurz nach 17:20 Uhr beendet.  

Walsheim: Verkehrsunfallflucht auf der L516

Am 07.09. gegen 21:00 Uhr wollte eine 19 jährige PKW Fahrerin von der L516 zwischen Walsheim und Landau nach links in einen Feldweg abbiegen. Während des Abbiegevorgangs setzte ein bisher unbekannter PKW Führer mit Anhänger zum Überholen an und streifte das Fahrzeug der Geschädigten. Der unbekannte Fahrer setzte im Anschluss seine Fahrt unbeirrt fort. Am PKW der Geschädigten entstand ein Sachschaden in Höhe von 500EUR.

Maikammer - Kalmithöhenstraße: Rettungshubschrauber fliegt Radfahrer in Klinik

Nach einem Sturz wurde am Samstagabend gegen 17 Uhr ein 48-jähriger Fahrradfahrer mit schweren, aber nicht lebensgefährlichen Verletzungen von einem Rettungshubschrauber in ein Krankenhaus geflogen. Dieser nahm an einem Fahrradrennen auf die Kalmit teil. Bei der späteren Abfahrt zum Startpunkt fuhr er einem vorausfahrenden Fahrradfahrer auf, so dass beide stürzten. Der vorausfahrende Fahrradfahrer kam mit leichten Verletzungen davon. 

Maikammer: Unfallflucht im Kreisverkehr

Am Samstag, 07.09.2019 gegen 21:15 Uhr kam ein 21-jähriger Pkw-Führer aus dem Raum Freiburg mit seinem Pkw Audi vermutlich infolge nicht angepasster Geschwindigkeit im Kreisverkehr an der L516/ Maikammer /Kirrweiler von der Fahrbahn ab und beschädigte mehrere Verkehrszeichen. Anschließend setzte der junge Mann seine Fahrt in Richtung Neustadt fort, ohne sich um den Schaden zu kümmern.

Ein nachfahrender Zeuge konnte den Mann stoppen und die Polizei verständigen.

Die Polizei weist darauf hin, dass unerlaubtes Entfernen vom Unfallort kein Kavaliersdelikt ist! Der flüchtige Fahrer muss mit einer Geld- oder Freiheitsstrafe bis zu 3 Jahren und evtl. mit einem Führerscheinentzug rechnen. Außerdem kann der Flüchtige den Kaskoschutz seiner Kfz-Versicherung verlieren und von seiner Versicherung an der Begleichung des Fremdschadens beteiligt werden.

Die Polizei rät deshalb jeden Unfall zu melden. 

Maikammer: Einbruch in Schulungszentrum

Zwischen Freitag, 06.09.2019, 15:15 Uhr und Samstag, 07.09.2019, 07:15 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in das Schulungszentrum der BG RCI in der Oberen Mühle in Maikammer ein. Dabei wurde durch die Täter vor allem hoher Sachschaden in fünfstelliger Höhe angerichtet Die Polizei bittet Zeugen, die in o.g. Zeitraum verdächtige Fahrzeuge oder Personen beobachtet haben oder sonst Angaben zum Vorfall machen können, sich mit der Polizei Edenkoben unter der 06323-9550 oder per Email unter piedenkoben(at)nospampolizei.rlp.de in Verbindung zu setzen. 

Limburgerhof: Hinweise auf einen Fahrraddiebstahl am Bahnhof Limburgerhof

Limburgerhof: In der Nacht von Freitag auf Samstag konnten am Bahnhof in Limburgerhof während der Aufnahme eines Fahrraddiebstahl, im Rahmen der dortigen Spurensuche, zwei weitere aufgebrochene Fahrradschlösser festgestellt werden. Hieraus ergibt sich der Verdacht weiterer Fahrraddiebstähle. Bei den Schlössern handelt es sich um ein grünes Spiralschloss der Marke Abus, sowie ein schwarzes Schloss der Marke Burg Wächter, welche beide sichergestellt wurden.

Hinweise auf den Eigentümer der Schlösser, bzw. die damit verschlossenen Räder, sowie zu möglichen Tatverdächtigen bitte an die Polizei Schifferstadt unter Tel. 06235 / 495-0 oder Email pischifferstadt@polizei.rlp.de.

Mutterstadt: Verkehrsunfall mit Flucht durch auffälligen Sportwagen

Am Sonntagmorgen, dem 08.09.2019, gegen 01:45 Uhr, kam es im Bereich der Waldstraße in Mutterstadt, beim rückwärts Ausparken zum Zusammenstoß mit einem auf der gegenüberliegenden Straßenseite geparkten PKW, welcher hierdurch beschädigt wurde. Bei dem unfallverursachenden Fahrzeug, soll es sich nach Zeugenangaben um einen dunkelgrauen Maserati Sportwagen gehandelt haben, welcher sich nach dem Zusammenstoß in Richtung Speyerer Straße entfernt habe. In diesem sollen sich zum Unfallzeitpunkt zwei männliche Personen befunden haben.

Hinweise auf das Fahrzeug oder den Fahrzeugführer bitte an die Polizei Schifferstadt unter Tel. 06235 / 495-0 oder Email pischifferstadt(at)nospampolizei.rlp.de.

Mutterstadt: Sachbeschädigung durch Farbschmierereien in Mutterstadt

Im Zeitraum vom 05. bis zum 06.09.2019, wurde die Fassade der Walderholung in Mutterstadt durch bislang unbekannte Täter mittels silberner Sprühfarbe beschmiert. Hierbei wurden verschiedene Symbole mit strafrechtlich relevantem Hintergrund, sowie weitere vulgäre Ausdrücke aufgebracht, weshalb ein entsprechendes Strafverfahren eingeleitet wurde. Nach einer Dokumentation und Spurensuche vor Ort wurden die Schmierereien durch Mitarbeiter des Bauhofs überstrichen. Hinweise auf den oder die Tatverdächtigen bitte an die Polizei Schifferstadt unter Tel. 06235 / 495-0 oder Email pischifferstadt(at)nospampolizei.rlp.de.  

Ludwigshafen: Wer müde ist muss schlafen

Das dachte sich offensichtlich ein 43-jähriger rumänischer Staatsbürger aus Ludwigshafen... Eine Streifenwagenbesatzung traf in den frühen Sonntagmorgenstunden auf ein Fahrzeug, das mit laufendem Motor mitten auf der Fahrbahn der Jägerstraße stand. Die Beamten weckten den offensichtlich schlafenden Fahrer und erkundigten sich nach seinem Wohlbefinden. Dieser erklärte, er sei auf dem Heimweg gewesen als er müde wurde. Daher habe er eine Pause gemacht und etwas geschlafen. Ob es nun die Müdigkeit oder aber die nicht unerhebliche Alkoholisierung von 2,5 Promille war, die den Mann glauben ließen die Fahrbahn sei der richtige Ort für eine Pause, ist fraglich. Er wurde zur Entnahme einer Blutprobe auf die Dienststelle verbracht und das Fahrzeug wurde durch einen Abschleppdienst umgesetzt. Den Mann erwartet nun ein Strafverfahren wegen Trunkenheit im Straßenverkehr.

Ludwigshafen: Wer nicht hören will...

In der Nacht von Samstag auf Sonntag gegen 01:00 Uhr stand einem jungen Mann aus Ludwigshafen offensichtlich der Sinn nach Musik. Auf dem Rückweg vom Wurstmarkt beschloss der 16-Jährige daher noch einen Ausflug in den Musikpark zu unternehmen. Wegen deutlicher Alkoholisierung sowie auch wegen seiner fehlenden Volljährigkeit wurde ihm der Zutritt in die Diskothek jedoch verwehrt. Hierüber verärgert begann er das Personal der Diskothek und auch die schließlich hinzugerufenen Beamten zu beschimpfen. Da er sich nicht mehr beruhigen ließ, wurde er schließlich auf die Dienststelle verbracht, von wo aus die Eltern verständigt wurden. Da keine Möglichkeit zur Abholung bestand und sich das Verhalten des stark alkoholisierten Teenagers (ein Test ergab 1,8 Promille) zunehmend verschlimmerte, wurde er schließlich mit Einverständnis der Eltern in Gewahrsam genommen. In den frühen Morgenstunden nach vorangeschrittener Ausnüchterung wurde er schließlich am nächsten Morgen seinen Eltern überstellt. Ihn erwartet nun eine Strafanzeige wegen Beleidigung.

Mannheim: Schwerer Verkehrsunfall aufgrund eines Herzinfarktes

Am 07.09.2019 kurz nach 13:00 Uhr ereignete sich in der Meersburger Straße in Mannheim Seckenheim ein Verkehrsunfall, in dessen Folge die zwei Fahrzeuginsassen schwer verletzt wurden.  

Der 87-jährige VW-Fahrer erlitt während der Fahrt einen Herzinfarkt und verlor die Kontrolle über sein Fahrzeug. Er kollidierte mit einem am Straßenrand geparkten Mercedes Sprinter, wodurch seine 85-jährige Ehefrau und Beifahrerin so stark eingeklemmt wurde, dass sie durch die Feuerwehr aus dem Fahrzeug befreit werden musste. Der Sachschaden an beiden Fahrzeugen wird auf 20.000EUR geschätzt. Die Meersburger Straße war für die Dauer der Unfallaufnahme gesperrt. Die weiteren Ermittlungen erfolgen durch die Verkehrsunfallaufnahme West des Polizeipräsidium Mannheim.

Mannheim: Fußgänger verursacht Verkehrsunfall

Ein 23-jähriger Fußgänger aus Mannheim überquerte am Samstagabend kurz nach 21.00 Uhr unachtsam die Lange Rötterstraße in Mannheim-Neckarstadt. Die Lichtverhältnisse waren schlecht und der Fußgänger komplett dunkel bekleidet, als er die Fahrbahn betrat und den Rollerfahrer nicht bemerkte. Der 19-jährige Rollerfahrer versuchte noch zu bremsen, fiel von seinem Fahrzeug und der Roller rutsche weiter in einen entgegenkommenden Pkw. An beiden Fahrzeugen entstand Sachschaden. Der Fußgänger blieb unverletzt. Nur der gestürzte Rollerfahrer zog sich leichte Schürfwunden zu. Zudem droht ihm eine Anzeige wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis und Verstoß Pflichtversicherungsgesetz, da er weder einen Führerschein besitzt und der geliehene Roller nicht versichert ist. Die Unfallaufnahme und die Einleitung der Ermittlungsverfahren wurde durch die Beamten des Polizeirevier Mannheim -Neckarstadt getätigt. 

Mannheim: Ohne Versicherungsschutz und unter Einfluss von BtM auf E-Scooter

Samstagnacht gegen 23.00 Uhr sollte ein Fahrzeugführer eines E-Scooters, durch eine Streife des Polizeireviers Mannheim-Oststadt in der Reichskanzler-Müller-Straße, kontrolliert werden. Zunächst wollte sich der 24 Jährige E-Scooter Fahrer der Kontrolle durch Flucht entziehen, brach dieses Unterfangen jedoch nach ein paar Metern ab. Bei der Kontrolle stellten die Beamten fest, dass der Roller nicht versichert ist. Zudem wurden Betäubungsmittel bei dem Fahrer aufgefunden. Ein durchgeführter Urintest bestätigte auch die Vermutung der kürzlichen Einnahme von Marihuana  durch den Fahrer. Dieser muss sich nun wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und des Verstoßes gegen das Pflichtversicherungsgesetz verantworten. 

Heidelberg-Neuenheim : Streifenwagen beschmiert. Täter auf frischer Täter festgenommen

Noch mit einem halbvollen Bierglas in der Hand beschmierte ein 16-jähriger Heidelberger gegen 23.30 Uhr einen in der Lutherstraße abgestellten Streifenwagen mit dem Schriftzug "ACAB", während die Streifenbesatzung dort zu einer Hilfeleistung eingesetzt war.  Sichtlich überrascht war der Schmierfink, als die Beamten ihn beim Anbringen des letzten Buchstabens in flagranti  erwischten und festnahmen. Ein Alkoholtest ergab bei dem 16-Jährigen einen Wert von einem Promille. Sein 17-jähriger Begleiter brachte es auf den gleichen Wert. Dieser verhielt sich bei der Kontrolle zunächst recht aggressiv und pöbelnd gegenüber den Beamten. Nachdem diese sicherheitshalber ihre mitgeführte "Bodycam" angekündigt und eingeschaltet hatten, wurde das Duo mit Polizeierfahrung plötzlich ziemlich kleinlaut. Ergebnis: Der weiße Permanentschreiber wurde beschlagnahmt, Reparaturrechnung und Anzeige folgen. 

Eppelheim / Rhein-Neckar-Kreis: PKW gegen Fahrrad

Schwere Verletzungen erlitt am Samstagabend eine Fahrradfahrerin bei einem Verkehrsunfall in der Rudolf-Wild-Straße.  

Die 65-jährige wurde kurz nach 20.00 Uhr an der Kreuzung Peter-Böhm-Straße von einem Mitsubishi-Fahrer erfasst, der die Vorfahrt der Zweiradfahrerin missachtete. Sie musste in ein Krankenhaus eingeliefert werden. Der 49-jährige Verursacher blieb unverletzt. Es entstand geringer Sachschaden. 

Schwetzingen / Rhein -Neckar-Kreis: L 535 / Ortsumgehung Schwetzingen nach Verkehrsunfall gesperrt. (Pressemeldung Nr. 1)

Nach einem Verkehrsunfall ist derzeit die B 535 / Ortsumgehung Schwetzingen zw. Tunnel und Sandhausen gesperrt. Der Verkehr wird in Richtung Plankstadt umgeleitet. Die Richtungsfahrbahn Mannheim ist frei befahrbar. Bei dem Unfall gegen 21.15 ist ein Pkw von der Fahrbahn abgekommen, wobei die drei Insassen verletzt wurden.

Schwetzingen / Rhein -Neckar-Kreis: L 535 / Ortsumgehung Schwetzingen nach Verkehrsunfall gesperrt. (Pressemeldung Nr. 2)

Die Unfallstelle ist zwischenzeitlich geräumt. Die L  535 ist seit 22.20 Uhr wieder in beide Richtungen befahrbar. Zwei Insassen des alleinbeteiligten Pkw wurden ins Krankenhaus eingeliefert, ein weiterer Mitfahrer erlitt leichte Verletzungen.  Der Pkw war aufgrund regennasser Fahrbahn in die Mittelleitplanken gefahren. Am Pkw entstand Totalschaden. 

Hockenheim / Rhein-Neckar-Kreis : Hoher Schaden bei Küchenbrand

Bei einem Küchenbrand in der Parkstraße entstand am Samstagnachmittag hoher Sachschaden. Das Feuer war gegen 16:45 Uhr  in der Erdgeschosswohnung eines Acht-Parteien-Reihenhauses ausgebrochen. Wegen der starken Rauchentwicklung mussten sowohl die Hausbewohner, als auch die Anwohner von der Feuerwehr vorsichtshalber evakuiert werden. Verletzt wurde niemand. Der Gebäudeschaden wird insbesondere wegen der starken Rußbildung auf rund 50.000 Euro geschätzt. Die Brandwohnung ist nicht mehr bewohnbar.  Die restlichen Bewohner konnten nach intensiver Lüftung durch die Feuerwehr wieder zurück in ihre Wohnungen.  

Brandursache war laut Angaben des Wohnungsmieters angebranntes Essen auf dem Herd.

Altlußheim / Rhein-Neckar-Kreis:Tier ausgewichen und überschlagen

Weil er am frühen Sonntagmorgen kurz vor 01.00 Uhr auf der L 560 einem auf der Fahrbahn stehenden Tier ausweichen musste, kam ein BMW-Fahrer von der Fahrbahn ab und überschlug sich.  

Im Anschluss kam  das Fahrzeug auf der Seite zum Liegen. Der 28-jährige Fahrer und seine 26-jährige Beifahrerin konnten sich selbständig mit leichten Verletzungen aus dem Fahrzeug befreien. Der BMW wurde abgeschleppt. Die Höhe des Sachschadens beträgt ca. 2000,- Euro. Das Tier blieb unverletzt und flüchtete.  

Eschelbronn/Rhein-Neckar-Kreis / Uneinsichtiger Kirchweih-Besucher wird renitent

Dem 40-jährigen musste durch die Polizei am Samstagabend ein Platzverweis erteilt werden, da er stark alkoholisiert war und andere Kirchweih-Besucher belästigte. Dem Platzverweis kam er allerdings nicht nach, weshalb er in Gewahrsam genommen werden musste. Er zeigte sich weiterhin uneinsichtig und wehrte sich gegen die Maßnahme, wodurch ein  Beamter so schwer verletzte wurde, dass dieser seinen Dienst nicht mehr fortsetzen konnte. Außerdem beleidigter der 40-jährige die Beamten mehrfach. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Seinen Rausch durfte er anschließend im polizeilichen Gewahrsam ausschlafen.

Sinsheim-Reihen / Rhein-Neckar-Kreis: Pritschenwagen mit Anhänger und Minibagger von Fahrbahn abgekommen. Vollsperrung der L  592  

Am Samstagabend gegen 18:30 Uhr kam der Fahrer eines VW Kastenwagen mit Anhänger, auf dem sich ein Minibagger befand, am Ortsausgang von Reihen nach rechts von der Fahrbahn ab und rutschte 10 Meter die Böschung hinab. Dort blieb das Gespann an einem Baum hängen. Verletzt wurde niemand .Die Freiwillige Feuerwehr Reihen ist u.a. noch damit beschäftigt, auslaufende Betriebsstoffe zu sichern. Die Bergungsarbeiten gestalten sich als schwierig und dauern bis ca. 22 Uhr an. Die L 592 ist zwischen Ittlingen und Reihen komplett gesperrt.  Der Verkehr wird über Kirchhardt  umgeleitet.

Sinsheim-Reihen / Rhein-Neckar-Kreis : Verkehrsunfall mit Pritschenwagen; Unfallstelle geräumt ; L 592 wieder frei befahrbar (Pressemeldung Nr. 2)

Nach Räumung der Unfallstelle und Reinigung der Fahrbahn ist die L 592 seit 21.25 Uhr wieder in beide Richtungen frei befahrbar. Alle Sperrungen sind aufgehoben. Der Unfallschaden wird auf 10.000 Euro geschätzt.