Polizeimeldungen (ots) 06.08.2022

Aktuelle Polizeimeldungen aus der Vorderpfalz und Nordbaden - ständig aktualisiert

Speyer: "Echte" Telekom Mitarbeiter beleidigt und bespuckt

Durch einen 85jährigen Mann aus Speyer/West wurden ein 28jähriger und ein 19jähriger Mitarbeiter der Telekom beleidigt, als diese bei ihm an der Haustür klingelten. Nach Öffnen der Tür bespuckte er die beiden und beleidigte sie mehrfach. Der Grund für das Verhalten des 85jährigen Mannes konnte nicht geklärt werden, gegen ihn wird nun ein Strafverfahren eingeleitet.

Speyer: Versuchter Einbruch in Pizzeria

Unbekannte Täter verschafften sich in der Nacht von 04.08.2022 auf 05.08.2022 Uhr gewaltsam Zugang zu einer Pizzeria in der Wormser Landstraße in Speyer. Nach bisherigem Stand der Ermittlungen hebelten der oder die unbekannten Täter ein Fenster im Erdgeschoss auf und gelangten so in die Innenräume. Entwendet wurde nichts. Der Sachschaden an dem aufgehebelten Fenster beläuft sich auf ca. 500 Euro. Zeugen, denen in dieser Nacht verdächtige Personen im Bereich der Wormser Landstraße aufgefallen sind, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Speyer unter 06232 137-0 oder pispeyer(at)nospampolizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Bellheim: Autopanne führt zu Blutentnahme

Eine harmlose Meldung bezüglich eines Pannen-PKWs in der Nacht von Freitag auf Samstag endete für die 36-jährigere Fahrerin mit einer Blutentnahme und der Einleitung eines Strafverfahrens wegen Trunkenheit im Straßenverkehr. Nach Ansprache der Beamten vor Ort konnte bei der jungen Dame nämlich deutlicher Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden.

Landau: Verkehrsunfallflucht

Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer verursachte, am 05.08.2022 zwischen 13:55 Uhr-14:10 Uhr, vermutlich beim Ausparken aus einer Parklücke auf dem Kaufland-Parkplatz in Landau, einen Sachschaden an einem parkenden Fahrzeug.

Bei dem Fahrzeug soll es sich um einen weißen Kombi gehandelt haben. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Landau unter der Telefonnummer 06341-2870 oder per E-Mail an pilandau(at)nospampolizei.rlp.de zu melden.

Landau: Rasant unterwegs

Durch Passanten wurde am 05.08.2022, um ca. 21 Uhr, ein silberner Mercedes C-Klasse in der Neustadter Straße in Landau gemeldet. Hier fiel der Fahrzeugführer durch seine rasante Fahrweise auf. Der Fahrzeugführer wird beschrieben als: männlich, ca. 30 Jahre alt, südländisches Erscheinungsbild, dunkles Haar. Zum Tatzeitpunkt trug er ein weißes T-Shirt, schwarze Jogginghose und weiße Schuhe. Zeugen, die Hinweise zu dem Vorfall oder zur Person geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Landau unter der Telefonnummer 06341-2870 oder per E-Mail an pilandau(at)nospampolizei.rlp.de zu melden.

Mannheim: Glühende Zigaretten lösen Balkonbrand aus

Am 06.08.2022 kam es gegen 00:13 Uhr zum Einsatz von Polizei und Feuerwehr in einem Mehrfamilienhaus in der Schwetzingerstadt. Vermutlich durch nicht richtig gelöschte Zigaretten, welche unachtsam in einen Blumenkübel gesteckt wurden, geriet der Balkon eines Wohnhauses in Brand, von dem aus das Feuer auf weitere darunterliegende Balkone übergriff. Ein Übergreifen der Flammen auf das Wohnhaus selbst konnten durch das schnelle Eingreifen der Feuerwehr und durch das frühe Melden einer Anwohnerin verhindert werden. Für die Dauer der Löscharbeiten musste die Mühldorferstraße kurzzeitig gesperrt werden.

Es entstand ein Sachschaden in Höhe von 5.000 EUR. Verletzt wurde glücklicherweise niemand.

Heidelberg: Zwei leicht Verletzte durch Verkehrsunfall mit Linienbus - Verursachender Fußgänger flüchtig. Zeugen gesucht.

Am 05.08.2022 gegen ca. 14:20 Uhr kam es im Bereich des Heidelberger Hauptbahnhofes zu einem Verkehrsunfall, bei dem zwei Insassen eines Linienbusses leicht verletzt wurden. Ein Fußgänger überquerte trotz rot zeigender Ampel die Fahrbahn im Bereich der Lessingstraße, weshalb ein herannahender Linienbus stark abbremsen musste, um einen Zusammenstoß zu verhindern. Durch den Bremsvorgang wurden zwei Insassen des Busses leicht verletzt. Der Fußgänger flüchtete anschließend von der Unfallörtlichkeit.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Angaben zum Unfallverursacher machen können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr.: 0621 /174 - 4110 mit der Verkehrspolizei Heidelberg in Verbindung zu setzen.

Rettigheim/Rhein-Neckar-Kreis: Der Kontrolle entzogen, Fahrzeugführer verursacht Unfall mit seinem PKW und flüchtet zu Fuß, Polizeihubschrauber im Einsatz

Gegen 21:18 Uhr sollte der Fahrer eines 5er BMW im Bereich Rettigheim einer Kontrolle unterzogen werden. Der 22-jährige Fahrer beschleunigte plötzlich sehr stark und fuhr mit hoher Geschwindigkeit durch Rettigheim hindurch. Der verfolgende Streifenwagen musste daraufhin die Verfolgung abbrechen. Kurz vor der Kreuzung B 39 / L 546 konnte dann das flüchtende Fahrzeug erneut festgestellt werden, wie es in nördlicher Richtung fuhr. Wieder war der Fahrzeugführer mit hoher Geschwindigkeit unterwegs.

An der Einmündung zum Industriegebiet Rauenberg kollidierte der flüchtende BMW mit einem anderen PKW, der an der Ampel warten musste. Durch den Zusammenstoß wurden im wartenden PKW mehrere Personen verletzt, die zur weiteren Untersuchung in umliegende Krankenhäuser eingeliefert wurden. Der flüchtende BMW wurde stark beschädigt und rollte, nicht mehr fahrtüchtig in den Grünstreifen.

Das hinderte den Fahrzeugführer aber nicht, aus dem Wagen zu springen und die Flucht zu ergreifen. Dies gelang ihm zuerst auch. Es wurden daher starke Polizeikräfte zusammengezogen um den Flüchtigen zu suchen. Hierbei kam auch ein Polizeihubschrauber zum Einsatz. Die Fahndungsmaßnahmen führten letztlich zum Erfolg, da der Fahrer in einem Schnellrestaurant in der Nähe aufgefunden und festgenommen werden konnte. Die Hintergründe, warum der Fahrer sich der Kontrolle entziehen wollte, sind derzeit Gegenstand der Ermittlungen.

Die Polizei bittet Zeugen, die sachdienliche Angaben zum dem flüchtenden Fahrzeug im Bereich Rettigheim / Rauenberg machen können, oder sogar selber von dem Fahrzeugführer geschädigt wurden, sich beim Verkehrsdienst Heidelberg, Außenstelle Walldorf unter der Telefonnummer 06227 / 358260 zu melden.

Edingen-Neckarhausen/Rhein-Neckar-Kreis: Verletzter Schwan löst Polizeieinsatz aus

Am Freitagabend gegen 20.45 Uhr meldete ein aufmerksamer Verkehrsteilnehmer einen verletzten, offensichtlich flugunfähigen Schwan in der Straße Wingertsäcker. Eine Streifenbesatzung des Polizeireviers Ladenburg konnte den Schwan nach kurzer Suche ausfindig machen und stellte einen versteiften Flügel fest. Das Tier konnte durch die Beamten eingefangen und Mitarbeitern der Gemeindeverwaltung Edingen-Neckarhausen übergeben werden, die sich dem verletzten Schwan annahmen.

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis: Schlägerei auf dem Schloßplatz - Polizei sucht Zeugen

Am frühen Samstagmorgen gegen 01:54 Uhr kam es auf dem Schwetzinger Schloßplatz zu einer körperlichen Auseinandersetzung zwischen insgesamt vier Personen, welche in einem dortigen Restaurant begann und sich anschließend auf die Freifläche des Schloßplatzes verlagerte. Im Zuge der Auseinandersetzung wurde ein 24-jähriger Mann durch den Schlag mit einer Glasflasche ins Gesicht leicht verletzt. Der 24-Jährige, sowie ein weiterer Beteiligter konnten durch Polizeikräfte des Polizeireviers Schwetzingen vor Ort festgestellt werden, zwei weitere Täter flüchteten noch vor Eintreffen der Streifenbesatzungen in unbekannte Richtung.

Zeugen, die den Vorfall beobachtet haben und sachdienliche Hinweise zu den Hintergründen der Auseinandersetzung sowie den beiden bislang unbekannten Tätern geben können, werden gebeten, sich unter der Tel.-Nr. 06202/2880 mit dem Polizeirevier Schwetzingen in Verbindung zu setzen.

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis: Auffahrunfall auf der L599 mit zwei Leichtverletzen und hohem Sachschaden

Bei einem Auffahrunfall am Donnerstag mit zwei Beteiligten auf der L 599 zwischen Mannheim und Hockenheim entstand ein Sachschaden von über 13.000.- Euro.

Höhe Brühl übersah eine 61-jährige Hyundai-Fahrerin eine an der roten Ampel wartende, 38-jährige VW-Fahrerin und fuhr dieser mit hoher Geschwindigkeit hinten auf. Durch den Aufprall wurden beide Pkw stark beschädigt und mussten abgeschleppt werden.

Die Fahrerinnen des Hyundai und des VW zogen sich bei der Kollision leichte Verletzungen zu und wurden durch Rettungskräfte medizinisch versorgt und in umliegende Krankenhäuser verbracht.

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Strohballen-Lager in Brand geraten

Aus bisher unbekannter Ursache ist gegen 22:56 Uhr ein großes Strohballen-Lager an der L722 in der Nähe der AVR Anlage Ketsch in Brand geraten. Die Feuerwehr ist mit einem Großaufgebot vor Ort um ein Übergreifen der Flammen auf die Felder zu verhindern

Hockenheim/Rhein-Neckar-Kreis: Airbags ausgelöst - zwei Leichtverletzte nach Verkehrsunfall

Zwei leichtverletzte Personen sowie zwei nicht mehr fahrbereite Pkw waren das Ergebnis eines Unfalls am Donnerstagvormittag auf der Talhausstraße.

Gegen 10:15 Uhr beabsichtigte ein in Richtung Ketsch fahrender Mercedes-Fahrer, vom linken Fahrstreifen in Richtung der Zweiten Industriestraße abzubiegen.

Hierbei übersah der 87-Jährige einen in gleicher Richtung auf dem rechten Fahrstreifen fahrenden, 36-jährigen Audi-Fahrer und kollidierte mit diesem.

Durch die Wucht des Aufpralls lösten am Pkw des 36-Jährigen die Airbags aus; aufgrund der Beschädigungen beider Fahrzeuge mussten diese abgeschleppt werden.

Sowohl der 87-jährige, als auch der 36-jährige Autofahrer wurden leichtverletzt und vor Ort medizinisch erstversorgt, wobei der 87-jährige Mercedes-Fahrer zur weiteren Behandlung in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht werden musste.

Der Gesamtschaden beläuft sich auf rund 13.000.- Euro.

Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis: Verkehrsunfall mit Fahrerflucht - Zeugen gesucht

Im Zeitraum zwischen dem 02.08.2022, 16.45 Uhr und dem 05.08.2022, 08.30 Uhr verursachte ein bislang unbekannter Fahrzeugführer / Fahrzeugführerin einen Unfallschaden und flüchtete anschließend von der Unfallstelle. Beim rangieren aus einer Parklücke touchierte der Fahrer / die Fahrerin, einen in der Trajanstraße im dortigen Wendehammer geparkten Nissan Note an der rechten Fahrzeugseite. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf mindestens 2000,00 Euro.

Zeugen, die Hinweise auf den Unfallverursacher geben können, werden gebeten, sich beim Polizeirevier Ladenburg, unter der Telefonnummer 06203-93050, zu melden.

Sinsheim-Eschelbach/Rhein-Neckar-Kreis: Brand eines Holzschuppens

Am 05.08.2022 kam es gegen ca. 20:40 Uhr zum Brand eines Wohnhausanbaus im Mühlbachweg in Sinsheim-Eschelbach.

Vermutlich aufgrund eines technischen Defektes geriet ein Holzanbau eines Wohnanwesens, welcher als Lagerraum genutzt wurde, in Brand und brannte vollständig aus. Ein Übergreifen auf das Wohnhaus selbst konnte durch die Löscharbeiten der Feuerwehr glücklicherweise verhindert werden. Insgesamt entstand ein Sachschaden von ca. 150.000 Euro. Verletzt wurde durch das Brandgeschehen niemand.

Die weiteren Ermittlungen zur Brandursache werden durch Brandermittler des Polizeirevier Sinsheim übernommen.