Zum Hauptinhalt springen

Polizeimeldungen (ots) 02.05.2021

Aktuelle Polizeimeldungen aus der Vorderpfalz und Nordbaden - ständig aktualisiert

Böhl-Iggelheim: Verkehrsunfallflucht in Böhl-Iggelheim

Am Freitag, dem 30.04.2021 um 13:45 Uhr kam es in der Haßlocher Straße in Böhl-Iggelheim zu einer Verkehrsunfallflucht. Der 62-jährige Fahrer eines Kleinbusses stellte diesen am rechten Fahrbahnrand der Haßlocher Straße ab und befand sich noch im Fahrzeug, als ein Pick-Up-Truck, welcher aus Fahrtrichtung Haßloch kam, den Bus passierte und dabei den linken Außenspiegel touchierte und beschädigte. Der Fahrer/die Fahrerin des Pick-Up setzte seine/ihre Fahrt, in Richtung Madenburgstraße fort, ohne weitere Maßnahmen zu treffen. Zeugen, die Hinweise zum Unfall oder dem Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Schifferstadt unter 06235 495-0 oder pischifferstadt(at)nospampolizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Germersheim: Mülleimer beschädigt

In der Hexennacht wurde in der Parkanlage am Ludwigstor gegen 0:20 Uhr ein Mülleimer stark beschädigt. Wer kann Hinweise auf den/die Täter geben? Hinweise an die Polizei Germersheim 07274/9580

Landau: Hochwertiges Pedelec entwendet

Als der 41-jährige Eigentümer am 01. Mai gegen 13:30 Uhr n die Örtlichkeit zurückkehrte, an der er ca. eineinhalb Stunden zuvor sein hochwertiges schwarzes Pedelec der Marke "Specialized" abgestellt hatte, musste er feststellen, dass dieses während seiner Abwesenheit entwendet wurde. Das Fahrrad stand während des Zeitraums mit einem Kettenschloss gesichert vor dem Anwesen Industriestraße 5 in Landau. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Landau (06341-2870) zu melden.

Landau: Beschädigungen an Bienenstöcken

Am gestrigen Samstag wurde der Landauer Polizei mitgeteilt, dass im Zeitraum vom 26. April bis zum 01. Mai Teile des Zuhauses dreier Bienenvölker, die im rückwärtigen Bereich des Skater-Parks des ehemaligen Geländes der Landesgartenschau stehen, beschädigt wurden. Hier wurden aus den Bienenstöcken Rähmchen entnommen und in einer Weise zerstört, sodass aus diesen kein Ertrag mehr zu gewinnen ist. Die wahrscheinlichste Tatzeit ist die Nacht vom 30. April auf den 01. Mai. Zeugen werden gebeten, sich bei der Polizei in Landau (06341-2870) zu melden.

Edenkoben: Einbruch in Firma im Industriegebiet Zeugenhinweise!

Im Zeitraum von Freitag, 30.04.2021, 17:00 Uhr und Samstag, 01.05.2021, 10:30 Uhr brachen bislang unbekannte Täter in eine Trockenbaufirma im Gewerbegebiet In den Seewiesen in Edenkoben ein. Die Täter verschafften sich Zugang zum Gebäude, indem sie ein Fenster, das direkt an der Straße hin liegt, einschlugen. Im Anschluss brachen die Täter mehrere Türen zu Büroräumen im Verwaltungstrakt der Firma auf, wodurch nach ersten Ermittlungen ein Gesamtschaden von über 5000EUR entstand.

Zeugen, die im genannten Zeitraum im Industriegebiet verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, melden diese bitte an die Polizei Edenkoben unter Tel: 06323-9550 oder per Email an piedenkoben(at)nospampolizei.rlp.de.

Neustadt/W.: Trunkenheitsfahrt mit PKW

Am Samstag, den 01.05.2021, wurde eine 57-jährige Frau aus Neustadt/W. nach einer Trunkenheitsfahrt durch die Polizei Neustadt kontrolliert. Namentliche unbekannte Zeugen meldeten gegen 18:45 Uhr eine weibliche Person, die stark alkoholisiert in ein Fahrzeug gestiegen und losgefahren sei. Das Kennzeichen wurde abgelesen. Der PKW konnte kurze Zeit später durch eine Streife der Polizei Neustadt angetroffen und kontrolliert werden. Von der Fahrzeugführerin ging starker Alkoholgeruch aus. Ein freiwillig durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 0,83 Promille. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen und die Fahrzeugschlüssel präventiv sichergestellt. Die 57-jährige erwartet eine Ordnungswidrigkeitenanzeige.

Elmstein: Fahrzeug überschlägt sich

Am Samstag, den 01.05.2021, gegen 16:45 Uhr ereignete sich auf der L 499 ein Verkehrsunfall, bei dem sich ein 19-jähriger aus Freimersheim mit seinem PKW überschlug. Der Autofahrer befuhr die L 499 aus Richtung Elmstein OT Speyerbrunn kommend in Fahrtrichtung B48/Johanniskreuz. Aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit kam der junge Mann zunächst auf den Grünstreifen, geriet ins Schleudern und verlor schließlich die Kontrolle über sein Fahrzeug. Der PKW überschlug sich und blieb auf dem Fahrzeugdach liegen. Der 19-jährige konnte sich selbstständig aus dem Fahrzeug befreien und trug nur leichte Verletzungen davon. Der entstandene Sachschaden beläuft sich auf schätzungsweise 10.000 Euro.

Vorderweidenthal: Alkoholisierter Autofahrer verursacht Unfall

Ein 39-Jähriger Mercedesfahrer kam am Samstag den 01.05.2021 um 18:30 Uhr auf der L493 zwischen Vorderweidenthal und Silz auf Grund nicht angepasster Geschwindigkeit von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem Baumstumpf. Der Fahrer wurde dabei leicht verletzt, am PKW entstand wirtschaftlicher Totalschaden von 30000EUR. Weiterhin wurde ein Leitpfosten sowie ein Hinweisschild beschädigt. Ein durchgeführter Atemalkoholtest bei dem Mann ergab einen Wert von 0,75 Promille, weswegen ihm eine Blutprobe entnommen und der Führerschein sichergestellt wurde. Den Beschuldigten erwartet nun ein Strafverfahren wegen Gefährdung des Straßenverkehrs.

Wörth am Rhein: Alkoholisierte beschädigen Markierungspfosten

2 deutlich alkoholisierte Männer haben am 01.05.2021 gegen 18:55 Uhr einen Markierungspfosten einer Ölpipeline aus dem Boden gerissen. Dabei wurden sie jedoch von einem Zeugen beobachtet, der die Polizei verständigte. Die beiden 24-jährigen Männer aus den Orten Karlsruhe und Wörth wurden angetroffen. Auf sie kommt neben einer Strafanzeige wegen Sachbeschädigung noch eine Ordnungswidrigkeitenanzeige zu.

Mannheim - Luzenberg; Verkehrsunfall mit vier Leichtverletzten

Am Samstagabend, gegen 18.25 Uhr, wurden bei einem Verkehrsunfall zwischen zwei Pkw auf dem Mannheimer Luzenberg vier Personen, darunter zwei Kinder im Alter von 9 und 14 Jahren, leicht verletzt. Nach derzeitigem Sachstand bog der 47-jähriger Fahrer eines Pkw Opel zum Unfallzeitpunkt verbotswidrig an der Kreuzung Eisenstraße / Diffenestraße nach links ab und kollidierte hier mit dem entgegenkommenden Pkw VW Passat eines 42-Jährigen, auf dessen Rückbank sich auch die beiden Kinder befanden.

Alle vier Personen wurden bei dem Zusammenstoß leicht verletzt und durch den Rettungsdienst in umliegende Krankenhäuser eingeliefert. Wie sich später herausstelle, wurden weder die Kinder noch die Fahrzeugführer ernsthaft verletzt. Die beteiligten Fahrzeuge mussten durch Abschleppdienste von der Unfallstelle geborgen werden. An den Fahrzeugen entstand jeweils ein Sachschaden in Höhe von 5.000EUR.

Mannheim/Neckarau: 42-jähriger PKW-Führer mit 1,6 Promille unterwegs

Im Zuge der Einsatzmaßnahmen des Polizeipräsidiums Mannheim zur Überwachung der Corona-Verordnung kontrollierten am Samstag, gegen 23.00 Uhr, Beamte des Polizeireviers Hockenheim einen 42-jährigen Peugeote Fahrer auf der Neckarauer Straße. Im Verlauf der Kontrolle bemerkten die Beamten bei dem Mann, dass dieser nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest förderte einen Atemalkoholwert von 1,6 Promille zu Tage. Dem 42-Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr und Verstoß gegen die Ausgangsbeschränkung verantworten.

Mannheim/Feudenheim: Betrunkener Pkw Lenker verliert beim Abbiegen die Kontrolle und streift Ampelmast

Am Samstagabend, gegen 19.15 Uhr, befährt ein 29-jähriger Daimler-Benz Fahrer die B 38a in Richtung Feudenheim. An der Kreuzung zur Feudenheimer Straße bog der 29-Jährige nach rechts in die Feudenheimer Hauptstraße ab, verlor hier die Kontrolle über sein Fahrzeug, streifte einen Ampelmast und ein Verkehrsschild. Danach setzte er seine Fahrt unbeirrt fort, ohne sich um die Folgen zu kümmern.

Das Unfallgeschehen konnte durch eine Rettungswagenbesetzung des ASB beobachtet werden, die unverzüglich die Polizei verständigte und dem Unfallverursacher bis zur Scheffelstraße folgte, wo er sein Fahrzeug abstellt. Dort konnte der unverletzte 29-Jährige durch die verständigten Polizeibeamten einer Kontrolle unterzogen werden. Schnell war klar warum er die Kontrolle über sein Fahrzeug verloren hatte. Bei ihm konnte deutlicher Alkoholgeruch und letztlich eine Atemalkoholkonzentration von 2,82 Promille festgestellt werden. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und sein Führerschein wurde einbehalten. Der Schaden an seinem Pkw wird auf ca. 4000,- Euro geschätzt.

Der Schaden an den verkehrstechnischen Einrichtungen beläuft sich auf ca. 2000,- Euro. Der Unfallverursacher muss sich nun wegen der Gefährdung des Straßenverkehrs und Trunkenheit am Steuer verantworten.

Mannheim-Sandhofen: Jugendliche hantieren mit Softairwaffe - Sicherstellung

Am frühen Freitagabend, kurz nach 19.00 Uhr, meldeten mehrere Passanten, dass im Bereich der Memeler Straße im Mannheimer Stadtteil Sandhofen, Jugendliche mit einer Waffe hantieren würden. Die umgehend entsandten Polizeibeamten konnten einen 14-Jährigen und einen 51-Jährigen antreffen. Bei der durchgeführten Kontrolle händigte der 51-Jährige eine Softairwaffe aus, mit denen die beschriebenen Jugendlichen offensichtlich zuvor hantiert hatten. Die Softairwaffe wurde durch die Polizeibeamten sichergestellt, da keine behördliche Erlaubnis zum Führen in der Öffentlichkeit vorlag. Zudem erwartet die Beteiligten nun ein Bußgeldverfahren nach Abschluss der polizeilichen Ermittlungen

Heidelberg/Kirchheim: Gartenhaus in Kleingartenanlage in Brand geraten - Pressemitteilung Nr. 2

Am Samstagnachmittag gegen 15.40 Uhr wurde der Brand einer Gartenhütte in der Kleingartenanalage Stettiner Straße gemeldet. Wie sich herausstellte, entzündete sich das Vordach der Gartenhütte durch Funkenflug, der beim Grillen entstanden war. Durch die Löscharbeiten der Berufsfeuerwehr Heidelberg, die mit 15 Einsatzkräften vor Ort war, wurde ein Übergreifen des Brandes auf die eigentliche Gartenhütte verhindert, das Vordach wurde jedoch vollständig zerstört. Bei dem Brand entstand Sachschaden in Höhe von ca. 3000 Euro. Personen wurden nicht verletzt.

Dossenheim / RNK: Kind bei Verkehrsunfall leicht verletzt - Unfallbeteiligter flüchtet

Ein Verkehrsunfall zwischen einem Pkw und einem zweijährigen Kind ereignete sich am Freitagnachmittag, gegen 13.30 Uhr, in der Schwabenheimer Straße in Dossenheim. Nach derzeitigem Ermittlungsstand rannte ein zweijähriges Kind in Erwartung eines Angehörigen vom einem Grundstück auf die Fahrbahn und wurde durch einen vorbeifahrenden Pkw erfasst. Hierbei erlitt das Kind glücklicherweise nur leichte Verletzungen am Fuß.

Obwohl sich der beteiligte Fahrzeugführer sofort um das verletzte Kind und dessen hinzukommende Geschwister kümmerte, entfernte er sich anschließend unerlaubt mit seinem Pkw von der Unfallstelle. Das 2-jährige Kind wurde durch die Mutter einer ärztlichen Versorgung zugeführt.

Trotz eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen mit mehreren Streifenwagen konnte der Unfallbeteiligte, der sich mit seinem unbekannten Pkw, vermutlich Farbe silber, in Richtung Bergstraße entfernt hatte, nicht mehr festgestellt werden. Zeugen des Verkehrsunfalles, die sachdienliche Hinweise machen können, werden gebeten, sich mit dem Verkehrsdienst Heidelberg, unter Tel.: 0621/174-4110, in Verbindung zu setzten.

Ladenburg/Rhein-Neckar-Kreis: Balkonbrand

Zu einem Balkonbrand in den Kandelbachweg wurde die Feuerwehr am Sonntagmittag kurz nach 13.00 Uhr gerufen. Sie hatte das Feuer kurz darauf gelöscht, jedoch entstand ein Sachschaden von ca. 10.000,- Euro. Die Wohnungsinhaber waren anwesend wurden aber nicht verletzt. Die Ursache des Brandes ist noch unbekannt und Gegenstand weiterer Ermittlungen des Polizeireviers Ladenburg.

Heddesheim/Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis: Golfcarts entwendet - Zeugen gesucht

Nicht schlecht staunten am Sonntagmorgen Spaziergänger am Waidsee, als sie am Ufer ein sog "Golfcart" erblickten. Das Fahrzeug, ein elektrisch angetriebenes überdachtes Fahrzeug für zwei Personen, ohne Straßenzulassung und Kennzeichen, stand teilweise im Wasser. Hierfür hatte der Täter ein Müllbehälter auf das Gaspedal gestellt und das Fahrzeug die Böschung herunter rollen lassen. Die Ermittlungen zur Herkunft des Gefährts ergaben, dass es zusammen mit drei weiteren Golfcarts in der Nacht von Samstag auf Sonntag vom Gelände des Golfclubs Heddesheim entwendet wurde. Zeugen, die am Golfclub oder am Waidsee bzw. auf der Strecke zwischen Heddesheim und Weinheim hierzu entsprechende Wahrnehmungen gemacht haben, werden gebeten, sich mit dem Polizeirevier Ladenburg, 06203/93050, in Verbindung zu setzen.