Zum Hauptinhalt springen

Polizeimeldungen 06.10.2019

Speyer: Gefährliche Körperverletzung (55/0510) Tatzeit: Samstag, 05.10.2019, gegen 22.15 Uhr - Speyer: Zeugen eines Ladendiebstahls gesucht Tatzeit: Freitag, 04.10.2019, 20:30 Uhr - Speyer: Verkehrsunfall mit Personenschaden - Speyer: Unter Alkoholeinfluss PKW geführt - Speyer: Diebstahl von Fahrzeugteilen - Dudenhofen: Unter Alkoholeinfluss PKW geführt - Waldsee: Unfallverursacher flüchtet - Neuhofen: Zwei junge Männer ausgeraubt - Limburgerhof. Unfallverursacher flüchtet - Hochdorf-Assenheim: Gestürzter Mann - Böhl-Iggelheim: Unfallverursacher flüchtet - Schwegenheim: Verkehrsunfall mit Personenschaden - Zeiskam: Dieseldiebstahl - Germersheim: Unfallflucht - Berg: Einbrüche - Dierbach: Verkehrsunfallflucht - Landau: Fußgänger auf der BAB 65 - Landau: Demonstrationen verlaufen weitgehend störungsfrei - Edenkoben: Kennzeichendiebstahl - Neustadt: Gullydeckel landet in Schaufenster - Meckenheim: Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten Personen - Bad Dürkheim: Fahrzeuge beschädigt und Beamte beleidigt - Grünstadt: Trunkenheitsfahrt - Grünstadt: Bewaffneter 50-jähriger in Fußgängerzone - Freinsheim: Motorradtour endet im Krankenhaus - Ludwigshafen: Ladendetektiv verhindert Diebstahl - Ludwigshafen: Alkoholisierter Radfahrer verursacht Unfall - Ludwigshafen: Diebstahl aus Fahrzeug - Mannheim/Schwetzingerstadt: Betrunken mit E-Scooter unterwegs - Mannheim/Neckarau: E-Scooter Fahrer mit 1,24 Promille unterwegs - Heidelberg / Handschuhsheim: Betrunkener Kleinkraftradfahrer fährt Mutter mit Kindern an und streift geparkten Pkw - Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis: Stoppschild missachtet, 15.000 Euro Sachschaden - Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis: Pkw zerkratzt und beschmiert - Angelbachtal /Rhein Neckar Kreis: Von Fahrbahn abgekommen und überschlagen - 1 Verletzte -

Blaulicht

Speyer: Zeugen eines Ladendiebstahls gesucht Tatzeit: Freitag, 04.10.2019, 20:30 Uhr

Am vergangenen Freitagabend meldete ein Mitarbeiter einer Discounterfiliale in der Franz-Kirrmeier-Straße in Speyer, dass soeben zwei Männer einen Ladendiebstahl begangen hätten und geflüchtet seien.
Die beiden Täter waren zuvor bereits im Laden aufgefallen, da sie jeweils eine gefüllte Einkaufstüte in der Hand hielten und sich verdächtig vor dem Eingangsbereich aufhielten. Kurz bevor sie von dem Mitarbeiter darauf angesprochen werden konnten, flüchteten sie jedoch durch die sich öffnende Eingangstür nach draußen und rannten davon.
Die beiden Männer werden als jeweils 30-40 Jahre alt und zum einen als dunkelhäutig, bzw. der andere Täter mit südosteuropäischem Erscheinungsbild beschrieben.

Zeugen, die Hinweise auf die möglichen Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Speyer in Verbindung zu setzen.
Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an
pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Speyer: Gefährliche Körperverletzung (55/0510) Tatzeit: Samstag, 05.10.2019, gegen 22.15 Uhr

In den Abendstunden des Samstags wurde der Polizeiinspektion Speyer eine Schlägerei auf der Skaterbahn im Birkenweg gemeldet. Beim Eintreffen der Streifen war zunächst nur noch die Partei des Mitteilers vor Ort (vier junge Männer aus Speyer im Alter zwischen 17 und 22 Jahren).
Diese gab an, dass zuvor eine andere fünfköpfige Gruppe junger Männer sie ständig gestört hätten.
Als man darum bat dies zu unterlassen, wäre einer aus dieser Gruppe aggressiv geworden und hätte unmittelbar mit einer Bierflasche auf sie eingeschlagen.
Zwei der jungen Männer aus Speyer wurden bei diesem Angriff mit der Flasche an Schultern und Armen getroffen.
Nachdem der Täter bemerkte, dass die Polizei gerufen wird, flüchtete die Fünfergruppe unvermittelt in Richtung der Spaldinger Straße, wo sie kurz darauf von den eingesetzten Beamten gestellt und der Tatverdächtige eindeutig identifiziert werden konnte.
Der Beschuldigte, ein 35-jähriger syrischer Staatsbürger, wies eine Atemalkoholkonzentration von 1,7 Promille auf. Wie sich später herausstellte erlitt einer der beiden angegriffenen jungen Männer durch die Tathandlung einen Bruch der rechten Mittelhand und des rechten Daumens und wurde zunächst ambulant in
einem Speyerer Krankenhaus behandelt.
Der zweite blieb nach derzeitigem Stand unverletzt.

Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an
pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.   

Speyer: Verkehrsunfall mit Personenschaden

Leichte Verletzungen und ein Sachschaden von circa 100 Euro ist die Bilanz eines Auffahrunfalles zwischen zwei Fahrradfahrern. Beide Beteiligten führten jeweils ein sogenanntes Pedal Elektric Cycle, kurz Pedelec und befuhren hintereinander die Franz-Kirrmeier-Straße in Richtung Domgarten. An der Kreuzung zum Ziegelofenweg musste der vorausfahrende Pedelec-Lenker abbremsen. Die nachfolgende Pedelec-Lenkerin, bei der es sich um die Ehefrau des Vorausfahrenden handelte, konnte auf das Bremsen nicht mehr rechtzeitig reagieren und streifte ihren Ehemann seitlich. Hierdurch stürzten beide zu Boden. Die 61-jährige verletzte sich leicht und wurde zur Versorgung in ein örtliches Krankenhaus verbracht. Der 71-jährige Ehemann blieb unverletzt.

Speyer: Unter Alkoholeinfluss PKW geführt

500 Euro Bußgeld und einen Monat Fahrverbot erwarten einen 40-jährigen Mann aus Speyer, der am Samstagabend von der Polizei kontrolliert wurde. Bei der routinemäßigen Überprüfung seiner Fahrtüchtigkeit konnten bei dem Mann gerötete Bindehäute und Atemalkoholgeruch festgestellt werden. Der auf der Dienststelle durchgeführte Atemalkoholtest ergab eine Konzentration von 0,49 mg/l. Dies entspricht einem Wert von circa einem Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt. Seinen Führerschein musste er, bis zum vollständigen Abbau seiner Alkoholisierung abgeben.

Speyer: Diebstahl von Fahrzeugteilen

Einen wirtschaftlichen Sachschaden von mehreren tausend Euro verursachten unbekannte Täter beim Einbruch in mehrere Neufahrzeuge eines Speyerer Autohauses. In der Nacht von Freitag auf Samstag wurden insgesamt acht Transporter der Marke Fiat Ducato mit brachialer Gewalt geöffnet, um daraus Fahrzeugteile wie Einspritzpumpen und Scheinwerfereinheiten zu entwenden. Aufgrund der Tatsache, dass die Täter hierzu die Motorhauben aufhebelten, entstand auch ein hoher Sachschaden an den neu und bislang noch nicht zugelassenen Fahrzeugen. Derzeit muss mit einem wirtschaftlichen Schaden von mindestens 16.000 Euro ausgegangen werden.

Zeugen, die Hinweise auf mögliche Täter geben können, werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Speyer in Verbindung zu setzen. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter der Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Dudenhofen: Unter Alkoholeinfluss PKW geführt

Mit einem Strafverfahren wegen Trunkenheit im Verkehr muss ein 38-jähriger Mann aus Harthausen rechnen, der am späten Samstagabend ins Visier der Beamten geriet. Der Mann war als Lenker eines PKW der Streife aufgefallen, da er das Fahrzeug unsicher führte. In einer Rechtskurve war er über den Mittelstreifen in die Gegenspur geraten. Bei der anschließenden Kontrolle konnte deutlicher Atemalkoholgeruch festgestellt werden. So überraschte auch nicht, dass der Atemalkoholtest einen Wert von 1,19 Promille ergab. Die Fahrt war für den Mann damit beendet und er musste die Beamten zur Wache begleiten, um eine Blutprobe abzugeben. Sein Führerschein wurde beschlagnahmt.

Waldsee: Unfallverursacher flüchtet

Vermutlich beim Vorbeifahren wurde ein in der Beethovenstraße geparkter Pkw an der Fahrerseite beschädigt. Der Unfall ereignete sich in der Zeit vom 02.10.19, 14.00 Uhr bis zum 03.10.19, 20.00 Uhr. Es entstand ein Schaden von ca. 750.- EUR. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizei Schifferstadt unter Tel. 06235 / 495-0 oder Email pischifferstadt(at)nospampolizei.rlp.de

Neuhofen: Zwei junge Männer ausgeraubt

Gleich zweimal kurz hintereinander wurden zwei junge Männer durch vermutlich die gleiche Personengruppe ausgeraubt. Der erste Vorfall ereignete sich am 05.10.19, gg. 03.30 Uhr in der Ringstraße. Der 18 jährige Geschädigte aus dem Rhein-Pfalz-Kreis und eine gleichaltrige Begleiterin hatten eine Geburtstagsparty in der Nähe des Waldparks besucht und befanden sich auf dem Heimweg, als sie von einer Personengruppe von ca. 10 Personen angesprochen und umzingelt wurden. Eine dieser Personen habe mit einem Basballschläger auf den Geschädigten eingeschlagen und die Herausgabe von Bargeld gefordert. Der am Bein leicht verletzte Geschädigte händigte daraufhin 10.- EUR aus. Anschließend entfernten sich die Täter in Richtung Ludwigshafener Straße. Kurz darauf, gg. 03.45 Uhr kam es zu einer weiteren Tatbegehung. Im Bereich der Einmündung Ludwigshafener Straße/Ringstraße trafen die Täter auf den 19 jährigen Geschädigten aus dem Rhein-Pfalz-Kreis, der dort alleine unterwegs war. Unter Vorhalt eines Messers forderten sie die Herausgabe von Bargeld. Nachdem der Geschädigte 150.- EUR übergeben hatte, flüchteten die Täter in der Ludwigshafener Straße in Richtung Rheingönheim. Aufgrund der zeitlichen und örtlichen Nähe ist davon auszugehen, dass es sich um die gleiche Tätergruppe handelte. Hierbei soll es sich ca. 10 männliche Personen im Alter von ca. 18 - 24 Jahre mit überwiegend südländischem Erscheinungsbild handeln. Nähere Beschreibungen liegen nicht vor. Hinweise auf die Tatverdächtigen bitte an die Polizei Schifferstadt unter Tel. 06235 / 495-0 oder Email pischifferstadt(at)nospampolizei.rlp.de

Limburgerhof. Unfallverursacher flüchtet

Am 02.10.19, in der Zeit zwischen 18.00 -22.30 Uhr wurde ein in der Albert-Einstein-Allee geparkter Pkw vermutlich beim Ausparken beschädigt. Der Verursacher entfernte sich anschließend von der Unfallstelle. An dem geparkten Pkw entstand am Fahrzeugheck ein Schaden in Höhe von ca. 2000.- EUR. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizei Schifferstadt unter Tel. 06235 / 495-0 oder Email pischifferstadt@polizei.rlp.de.

Hochdorf-Assenheim: Gestürzter Mann

Am 05.10.19, gg. 17.50 Uhr befuhr ein 7jähriges Mädchen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis mit ihrem Tretroller die Straße Mutterstadter Weg. Als sie an einem dort auf der Straße stehenden, ca. 30-jährigen Mann vorbei fuhr, stürzte dieser zu Boden, anschließend stieg er in einen Pkw und fuhr weg. Zur weiteren Abklärung des Sachverhaltes wird der Mann gebeten sich bei der Polizei Schifferstadt unter Tel. 06235/495-0 oder Emai pischifferstadt@poliei.rlp.de zu melden.

Böhl-Iggelheim: Unfallverursacher flüchtet

Auf dem Parkplatz des Naturfreundeshauses in der Hanhofer Straße wurde ein dort abgestellter Pkw vermutlich beim Ein-oder Ausparken beschädigt. Der Verursacher flüchtete anschließend. Der Unfall ereignete sich am 05.10.19, zw. 16.00 - 17.15 Uhr. An dem geparkten Pkw, ein silberfarbener Ford, wurde die Fahrerseite beschädigt. Es konnten rote Farbanhaftungen festgestellt werden. Der Schaden beläuft sich auf ca. 3000.- EUR. Hinweise auf den Verursacher bitte an die Polizei Schifferstadt unter Tel. 06235 / 495-0 oder Email pischifferstadt(at)nospampolizei.rlp.de  

Schwegenheim: Verkehrsunfall mit Personenschaden

Glück im Unglück hatte am Samstag ein 30-jähriger Fahrer eines Pkw. Er kam gegen 6:50 Uhr kurz nach der Anschlussstelle Schwegenheim in Fahrtrichtung Speyer mit seinem Fahrzeug vermutlich aufgrund von Aquaplaning ins Schleudern.

Nach einem Überschlag des Fahrzeugs kam es auf einem landwirtschaftlichen Weg neben der B9 zum Stillstand.

Der Fahrer trug diverse Prellungen und Platzwunden davon und wurde zur weiteren Behandlung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. 

Zeiskam: Dieseldiebstahl

Unbekannte öffneten zwischen 4. Oktober und 5. Oktober an einem in der Sauheide abgestellten LKW den Tank, um daraus eine größere Menge Dieselkraftstoff zu entwenden. Der Schaden dürfte sich auf ca. 800 Euro belaufen.

Zeugen, welche die Tat beobachtet und/oder Hinweise zum Täter geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Germersheim unter 07274/958-0 oder pigermersheim@polizei.rlp.de zu melden. 

Germersheim: Unfallflucht

Ein beschädigtes Verkehrszeichen hinterließ ein bisher unbekannter Verkehrsteilnehmer, nachdem dieses am Freitag, den 4.10.2019, gegen 22:30 Uhr in der Zeppelinstraße in Germersheim überfahren wurde.

Aufgrund aufgefundener Fahrzeugteile dürfte es sich bei dem bislang unbekannten Fahrzeug um einen dunkelblauen Audi handeln, welcher im Frontbereich deutlich sichtbare Schäden haben muss.

Zeugen, welche die Tat beobachtet und/oder Hinweise zum Täter oder Fahrzeug geben können, werden gebeten, sich bei der Polizeiinspektion Germersheim unter 07274/958-0 oder pigermersheim@polizei.rlp.de zu melden.

Berg: Einbrüche

In der Nacht von Freitag 4.10. auf Samstag 5.10. wurde in Berg in ein Wohnhaus eingebrochen, wobei der Einstieg durch ein zum Garten hin zeigendes Fenster erfolgt war und Bargeld entwendet worden ist. 

Die Polizei weist daraufhin, insbesondere jetzt, in der "dunklen Jahreszeit" Rollläden immer ganz herab und nicht spaltbreit geöffnet zu lassen. 

Im gleichen Zeitraum wurde in eine Scheune, welche sich ebenfalls im Ortsgebiet befindet, eingebrochen. Hier wurden zahlreiche Werkzeuge gestohlen. Hinweise hinsichtlich Auffälligkeiten im Tatzeitraum oder in der letzten Zeit erbittet die Polizeiinspektion Wörth. 

Dierbach: Verkehrsunfallflucht

Der Geschädidgte stellte seinen Opel Meriva in einem Feldweg, der als Parkbereich ausgewiesen ist, in Dierbach hinter dem Weingut Geiger ab. Ein bislang unbekannter Fahrzeugführer hat vermutlich beim Ausparken/Vorbeifahren den geparkten PKW beschädigt und anschließend die Unfallstelle verlassen, ohne sich um den entstandenen Schaden zu kümmern. Der Schaden am beschädigten PKW beläuft sich auf ca. 3000 Euro. Hinweise zum Verursacher bitte an die Polizei Bad Bergzabern.

Landau: Fußgänger auf der BAB 65

Am 05.10.2019, gegen 20:00 Uhr, gingen in kurzer Folge mehrere Mitteilungen über einen Fußgänger auf der BAB65, Fahrtrichtung Karlsruhe, in Höhe der Anschlussstelle Landau Süd, ein. Der Mann konnte durch die Streife im genannten Bereich, neben der Fahrbahn laufend, angetroffen werden. Laut den Angaben des 44jährigen aus dem Bereich der VG Hagenbach habe er sich mit seiner Frau gestritten und befinde sich nun auf dem Heimweg. Hinweise auf einen Alkohol- oder Drogenkonsum ergaben sich nicht. Der Mann wurde durch die Streife sicher von der Autobahn gebracht. Die Kosten für den Einsatz werden dem Mann in Rechnung gestellt. 

Landau: Demonstrationen verlaufen weitgehend störungsfrei 

Bei den Demonstrationen am 05.10.2019 in Landau nahmen etwa 270 Personen teil. Das "Frauenbündnis Kandel" zählte in der Spitze ca. 150 Teilnehmer. An der Gegendemonstration der "Linksjugend solid Landau" beteiligten sich ungefähr 120 Personen.  

Zum Berichtszeitpunkt lag der Polizei eine Strafanzeige vor. Ein Versammlungsteilnehmer der Linksjugend beleidigte durch zeigen des ausgestreckten Mittelfingers eine Teilnehmerin des Frauenbündnisses.  Die strafrechtlichen Ermittlungen wurden eingeleitet. Vor Beginn des Aufzugs wurden bei der Linksjugend zwei Banner festgestellt, die aufgrund der Größe nicht den Versammlungsauflagen entsprachen. Die Banner mussten nach Ansprache durch die Versammlungsbehörde von den Teilnehmern eingerollt werden. Die Versammlung des "Frauenbündnis Kandel" endete um 16:43 Uhr, die Gegendemonstration um 16:53 Uhr.  

Nach Abreise der Versammlungsteilnehmer beendete die Polizei den Einsatz in Landau.  

Edenkoben: Kennzeichendiebstahl  

Im Zeitraum zwischen dem 03.10.2019, 04:00 Uhr, und dem 05.10.2019, 12:15 Uhr, entwendeten Unbekannte das Heckkennzeichen eines Pkw der Marke VW mit TR-Kennzeichen. Der Pkw war im Tatzeitraum in der Bismarckstraße geparkt. Der entstanden Sachschaden beläuft sich auf ca. 25EUR.  

Hinweise nimmt die PI Edenkoben unter 06323 955-0 oder per Mail an piedenkoben(at)nospampolizei.rlp.de entgegen.

Neustadt: Gullydeckel landet in Schaufenster

Unbekannte Täter warfen in den frühen Morgenstunden des Sa. (05.10.2019) einen Gullydeckel in das Fenster eines leerstehenden Geschäftes in der Badstubengasse in Neustadt an der Weinstraße. Die Abdeckung eines Kanalschachtes hatten die Täter wenige Meter entfernt herausgenommen. Wer Hinweise auf tatverdächtige Personen geben kann, wird gebeten sich bei der Polizei in Neustadt an der Weinstraße unter der Tel.-Nr. 06321/854-0 oder per E-Mail an pineustadt@polizei.rlp.de zu melden.

Meckenheim: Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten Personen

Am 05.10.2019, um ca. 13:00 Uhr, befuhr ein 83-jähriger Mann aus Dannstadt-Schauernheim mit seiner 82-jährigen Beifahrerin die L 519 in einem VW Golf von Meckenheim Richtung Neustadt-Mußbach. Während er einen Traktor mit zwei Anhängern überholte, bog dieses Gespann nach links in einen Feldweg ab. Es kam zum Zusammenstoß zwischen Pkw und Traktor. Die Beifahrerin des Pkw wurde im Fahrzeug eingeklemmt und musste von der Feuerwehr befreit werden. Beide Pkw-Insassen wurden schwer verletzt, die Beifahrerin lebensgefährlich. Sie wurden mit dem Rettungswagen in eine Klinik gebracht. Am Pkw entstand Totalschaden. Der 30-jährige Fahrer des Traktors blieb unverletzt. Der Traktor war ebenfalls derart beschädigt, dass er nicht mehr fahrbereit war. Während des Rettungseinsatzes und der Verkehrsunfallaufnahme war die L 519 zwischen Meckenheim und Neustadt-Mußbach bis ca. 16:00 Uhr voll gesperrt. Der Rettungsdienst war mit 2 Rettungswagen, einem Notarzt und dem Hubschrauber im Einsatz. Die Freiwilligen Feuerwehren aus Meckenheim und Deidesheim waren mit 7 Fahrzeugen und 39 Einsatzkräften vor Ort.

Bad Dürkheim: Fahrzeuge beschädigt und Beamte beleidigt

Am Samstagabend gegen 22 Uhr konnte ein junger Mann dabei beobachtet werden, wie er in der Kaiserslauterer Straße zunächst eine Warnbarke und ein Verkehrsschild umwarf und dann an einem geparkten Fahrzeug den Außenspiegel abtrat. Danach verlor der Zeuge den Blickkontakt, jedoch konnte er hören, wie weitere Außenspiegel abgetreten wurden. Aufgrund sofort eingeleiteter Fahndungsmaßnahmen konnte der 20-jährige Täter aus Mutterstadt angetroffen und seine Personalien erhoben werden. Nach Beendigung der Personenkontrolle beleidigte der junge Mann noch die eingesetzten Beamten, weshalb neben der Anzeige wegen Sachbeschädigung nun auch ein Strafverfahren wegen Beleidigung gegen ihn eingeleitet wurde. Insgesamt wurden durch den jungen Mann über 10 Fahrzeuge beschädigt. Die genaue Schadenshöhe konnte bislang noch nicht beziffert werden.

Zeugen oder weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizeiinspektion Bad Dürkheim unter der Telefonnummer Tel.: 06322/963-0 oder per Email pibadduerkheim@polizei.rlp.de in Verbindung zu setzen.

Grünstadt: Trunkenheitsfahrt

Am Sonntag, 06.10.2019 gegen 01:15 Uhr wurde durch eine Streife der Polizei Grünstadt der Fahrer eines VW Golf in der Uhlandstraße einer Verkehrskontrolle unterzogen. Bei dem 29-jährigen Mann aus dem Raum Worms konnte hierbei starker Atemalkoholgeruch wahrgenommen werden. Ein anschließender Test ergab einen Wert von 1,76 Promille. Dem Mann wurde die Weiterfahrt untersagt, sein Fahrzeugschlüssel wurde sichergestellt und auf der Dienststelle wurde ihm eine Blutprobe entnommen.

Grünstadt: Bewaffneter 50-jähriger in Fußgängerzone - Polizei gibt Warnschuss ab Gemeinsame Presseerklärung Staatsanwaltschaft Frankenthal und Polizei:

Am 05.10.19 gegen 12.30 Uhr gingen bei der Polizeiinspektion Grünstadt mehrere Notrufe bezüglich einer bewaffneten Person in der Fußgängerzone Grünstadt ein. Der Mann hätte ein Samurai-Schwert und eine Pistole dabei, mit der er mehrfach in die Luft geschossen habe. Die Streife der PI Grünstadt befand sich zu diesem Zeitpunkt in unmittelbarer Nähe zur Fußgängerzone und konnte einen weiteren Schuss in geringer Entfernung vernehmen. Nach Annäherung an die Person wurde diese lautstark aufgefordert, die Waffen, eine Pistole sowie ein Samurai-Schwert, fallen zu lassen. Nach Abgabe eines Warnschusses durch einen Polizeibeamten in die Luft, legte der Mann die Waffen ab und konnte überwältigt werden. Der Täter, ein 50-Jähriger Mann aus Grünstadt, war erheblich alkoholisiert. Bereitschaftsstaatsanwaltschaft und Bereitschaftsrichter wurden informiert. Weitere Presseauskünfte erfolgen ggf. nach der Durchführung weiterer Ermittlungen.

Freinsheim: Motorradtour endet im Krankenhaus

Am Samstag, den 05.10.2019, gegen 15:30 Uhr kam es auf der L526 zwischen Erpolzheim und Freinsheim zu einem Verkehrsunfall zwischen zwei Motorradfahrern, die gemeinsam unterwegs waren. Kurz vor dem Ortseingang Freinsheim überholten die beiden Mutterstädter mit ihren Motorrädern ein Auto. Nach dem Überholvorgang wollte der vorausfahrende 25-jährige Motorradfahrer nach links in die Straße "In den Schloßwiesen" abbiegen, was sein nachfolgender 27-jähriger Bekannter zu spät erkannte. Der 27-Jährige bremste so stark ab, dass sei Hinterrad abhob und er auf den vorausfahrenden 25-jährigen flog. Während der 25-jährige nur leichte Verletzungen in Form von Abschürfungen davontrug, endete der Motorradausflug für den 27-Jährigen mit einem Schlüsselbeinbruch im Krankenhaus. Beide Motorräder wurden derart beschädigt, dass sie nicht mehr fahrbereit waren. Der Sachschaden dürfte etwa 7000 Euro betragen.

Ludwigshafen: Ladendetektiv verhindert Diebstahl

Am frühen Samstag, 05.10.2019, gegen 18:30 Uhr, konnte der Ladendetektiv des Media Marktes in Oggersheim eine männliche Person dabei beobachten, wie diese drei iPads in einem Wert von je 1400 Euro in eine Einkaufstasche steckte. Im Anschluss wollte die männliche Person den Markt verlassen, ohne die zuvor eingesteckte Ware zu bezahlen. Durch den Ladendetektiv auf den Vorfall angesprochen, ließ der Täter die Tasche vor dem Marktausgang fallen und flüchtete. Es soll sich um einen 180 cm großen Osteuropäer mit hellbraunen Haaren handeln. Bekleidet war er mit dunkelblauen Jogginghosen und einer schwarzen Kapuzenjacke.

Die polizeilichen Ermittlungen dauern derzeit an. Hinweise an die Polizeiinspektion Ludwigshafen 2, Tel. 0621-963 2222 oder per Mail an piludwigshafen2(at)nospampolizei.rlp.de

Ludwigshafen: Alkoholisierter Radfahrer verursacht Unfall

In der Nacht vom Samstag um 23:00 Uhr verlor ein 36-jähriger Radfahrer auf der Maudacher Straße in Ludwigshafen-Gartenstadt die Kontrolle über sein Fahrrad und stürzte. Hierbei zog er sich eine blutende Kopfverletzung zu, die ärztlich versorgt werden musste. Ein bei dem Radfahrer durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 2,66 Promille. Dem Radfahrer wurde eine Blutprobe entnommen.

Ludwigshafen: Diebstahl aus Fahrzeug

In dem Zeitraum vom 04.10.2019, 13:30 Uhr, bis zum 05.10.2019, 11:20 Uhr wurden durch unbekannte Täter aus einem verschlossenen Fahrzeug, in der Carolistraße in Ludwigshafen, Bohrmaschinen und ein Mobiltelefon im Gesamtwert von circa 500 Euro entwendet. Die Polizeiinspektion Ludwigshafen 1 hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet Zeugen, die Hinweise zur Tat geben können, sich unter Tel: 0621/963-2122 oder per Mail unter piludwigshafen1@polizei.rlp.de zu melden.

Mannheim/Schwetzingerstadt: Betrunken mit E-Scooter unterwegs 

Am Sonntagmorgen, gegen 01.50 Uhr, fiel einer Streife des Polizeireviers Mannheim-Oststadt ein, den Radweg der Reichskanzler-Müller-Straße in Schlangenlinien fahrender, 22jähriger E-Scooter Fahrer auf. Im Verlauf einer Kontrolle schlug den Beamten deutlicher Alkoholgeruch entgegen. Ein Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,22 Promille. Dem 22 Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Neben der Anzeige wegen der Trunkenheit im Straßenverkehr hat der junge Mann noch führerscheinrechtliche Konsequenzen zu befürchten. 

Mannheim/Neckarau: E-Scooter Fahrer mit 1,24 Promille unterwegs 

Am Sonntagmorgen, gegen 06.15 Uhr, unterzog eine Streife des Polizeireviers Mannheim-Neckarau einen 23 jähriger E-Scooter Fahrer einer Verkehrskontrolle, der den Gehweg des Neckrauer Übergangs befuhr. Im Verlauf der Kontrolle bemerkten die Beamten bei dem jungen Mann, dass dieser nach Alkohol roch. Ein Atemalkoholtest förderte einen Atemalkoholwert von 1,24 Promille zu Tage. Dem 23 Jährigen wurde eine Blutprobe entnommen. Er muss sich nun wegen der Trunkenheit im Verkehr verantworten. In diesem Zusammenhang darf nochmals darauf hingewiesen werden, dass für E-Scooter Fahrer die gleichen Alkoholwerte wie bei Autofahrern gelten und betrunkene E-Scooter Fahrer mit den gleichen Konsequenzen, wie den Entzug der Fahrerlaubnis, rechnen müssen.

Heidelberg / Handschuhsheim: Betrunkener Kleinkraftradfahrer fährt Mutter mit Kindern an und streift geparkten Pkw 

Am Samstagmittag gegen 10.50 Uhr verursachte ein betrunkener 33-jähriger aus Heidelberg mit seinem dreirädrigen Kleinkraftrad, der Marke PIAGGO, einen Unfall, als er beim Abbiegen einem entgegenkommenden PKW auswich. Er kollidierte auf der Fahrbahn mit einer 40-jährigen Fahrradfahrerin aus Heidelberg und ihrer auf dem Kindersitz befindlichen drei Jahre alten Tochter. In Folge dessen kam der PIAGGO Fahrer von der Fahrbahn ab und stieß mit dem auf dem Bürgersteig fahrenden fünf Jahre alten Sohn der Radfahrerin zusammen. 

Nachdem er dann noch einen geparkten Pkw touchierte kam das Kleinkraftrad letztendlich zum Stillstand. Zum Glück erlitt die Radfahrerin nur Prellungen. Ihre Kinder blieben unverletzt. Eine hinzugerufene Polizeistreife stellte beim PIAGGO Fahrer einen starken Alkoholgeruch fest. Ein durchgeführter Atemalkoholtest ergab einen Wert von 1,7 Promille. Ihn erwartet jetzt eine Anzeige wegen Trunkenheit im Straßenverkehr und Gefährdung des Straßenverkehrs.   

Schwetzingen/Rhein-Neckar-Kreis: Stoppschild missachtet, 15.000 Euro Sachschaden

Am Samstagmorgen gegen 08.50 Uhr missachtete eine 57-jährigere Daimler Benz Fahrerin aus Altlußheim das Stoppschild an der Kreuzung der Scheffelstraße und der Robert-Bosch-Straße und kollidierte im Kreuzungsbereich mit einem 66-jährigen VW Golf Fahrer aus Oftersheim. Während der VW-Fahrer unverletzt blieb klagte die Unfallverursacherin nach dem Zusammenstoß über Nackenschmerzen und wurde in ein nahegelegenes Krankenhaus gebracht. An beiden Fahrzeugen entstand ein Gesamtschaden von ca. 15.000 Euro. 

Wiesloch/Rhein-Neckar-Kreis: Pkw zerkratzt und beschmiert - Zeugen gesucht!

In der Zeit von Freitagabend ab 21.00 Uhr bis Samstagmittag gegen 11.00 Uhr zerkratzen und beschmierten unbekannte Täter einen Toyota GT 86 Coupé der auf den Parkplätzen der Breslauer Straße Nr. 6 abgestellt war. Hierbei entstand an der linken Fahrzeugseite ein Sachschaden in Höhe von ca. 1.000 Euro. Wer hat etwas beobachtet und kann Hinweise auf die Täter geben? Sachdienliche Hinweise teilen Sie bitte dem Polizeirevier Wiesloch unter der Telefonnr. 06222/57090 mit.

Angelbachtal /Rhein Neckar Kreis: Von Fahrbahn abgekommen und überschlagen - 1 Verletzte

Am Samstagmittag, gegen 11.20 Uhr, befuhr eine 55-jährige Opel Fahrerin die B 39 von Angelbachtal her kommend in Richtung  Mühlhausen. Nach derzeitigem Ermittlungsstand verlor die Opel-Lenkerin in einem Kurvenbereich, vermutlich aufgrund nicht angepasster Geschwindigkeit, die Kontrolle über ihr Fahrzeug. In Folge dessen kam sie von der Fahrbahn ab, überschlug sich und blieb auf der Seite im Feld liegen. Die Unfallverursacherin konnte selbständig ihr Fahrzeug verlassen. Sie erlitt leichte Verletzungen und wurde vorsorglich in ein nahegelegenes Krankenhaus verbracht. Am Opel entstand ein geschätzter Sachschaden von ca. 8000 - 10 000,- Euro. Da dieser nicht mehr fahrbereit war musste er abgeschleppt werden. Das Polizeirevier Sinsheim hat die Ermittlungen aufgenommen.  

Sinsheim/Hilsbach (Rhein-Neckar-Kreis): Autofahrerin kommt auf regennasser Fahrbahn ins Schleudern und überschlägt sich  

Eine 21-jährige Fahrerin eines VW Polo fuhr am Sonntagnachmittag, gegen 14.45 Uhr, von der L551 kommend auf der K4282 in Richtung Hilsbach. Kurz vor dem Ortseingang Hilsbach kam sie in einer S-Kurve auf der nassen Fahrbahn nach links von der Straße ab. Beim Versuch gegenzulenken verlor sie die Kontrolle über das Fahrzeug und schleuderte nach rechts in die Böschung, wo sich der Pkw überschlug. Die Fahrerin zog sich neben einem Schock leichtere Verletzungen zu und wurde zur Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Der Pkw musste abgeschleppt werden, es entstand ein Sachschaden von rund 2500 Euro. Die K4282 war bis 15.25 Uhr voll gesperrt, danach wurde der Verkehr einspurig an der Unfallstelle vorbeigeleitet.

Nachtragsmeldung

Entgegen der ersten Meldung zog sich die PKW-Fahrerin schwere Verletzungen zu und wurde stationär im Krankenhaus aufgenommen.