Freiwillige Feuerwehr Landau

Appell zum bundesweiten Rauchmeldertag: Jetzt rechtzeitig Melder austauschen!

Rauchmelder retten Leben! Foto: Freiwillige Feuerwehr Landau

Landau. Am Freitag, 13. Mai, ist wieder bundesweiter Rauchmeldertag. Die Rauchmelderpflicht in Rheinland-Pfalz besteht seit nunmehr zehn Jahren. Im Juli 2012 wurde die Installation von Rauchmeldern in Rheinland-Pfalz für alle Wohngebäude Pflicht.

Es ist nun an der Zeit, diese Rauchmelder durch neue zu ersetzen. Denn: Die Empfehlungen zum Tausch von Rauchmeldern beziehen sich auf zehn Jahre. Eine längere Betriebsdauer wird nicht empfohlen; nach zehn Jahren steigt die Wahrscheinlichkeit von Fehl-Alarmen stetig an.

Die Freiwillige Feuerwehr Landau empfiehlt zum Tausch den Ersatz durch bewährte Rauchmelder mit dem unabhängigen Qualitätszeichen Q. Diese Q-Rauchmelder besitzen besondere Eigenschaften in Bezug auf ihre Qualität. Zudem haben sie eine fest verbaute Batterie, die 10 Jahre Betriebsdauer gewährleistet. Somit entfällt das jährliche Tauschen der Batterie.

Mehr Informationen erteilt ein Team um Stefan Rebholz, Wehrführer der Einheit Landau-Mörzheim, am Freitag, 13. Mai, in der Zeit von 14 bis 18 Uhr an einem Infostand auf dem Rathausplatz in Landau. „Kommen Sie vorbei und informieren sich, wir freuen uns auf Ihren Besuch“, lädt Rebholz ein.

Die bundesweite Initiative „Rauchmelder retten Leben“ nimmt den Aktionstag in diesem Jahr auch zum Anlass, um auf die erhöhte Brandgefahr durch Lithium-Ionen-Akkus im Haushalt hinzuweisen. Ob Notebook, Smartphone oder Spielgeräte wie Hoverboards: In immer mehr Alltagsgegenständen stecken Lithium-Ionen-Akkus. Diese versorgen Motoren oder Geräte mit Strom – und sind immer häufiger Ursache gefährlicher Brände im eigenen Zuhause. 

Text: Stadt Landau in der Pfalz und Freiwillige Feuerwehr Landau