"Augen auf und Taschen zu!"

Landau/Innenstadt: Polizei warnt vor Taschendieben!

Landau (ots). Seit Beginn des Weihnachtsmarkts in der Landauer Innenstadt kam es vermehrt zu Strafanzeigen wegen Taschendiebstählen. Die Täter sind bislang unbekannt, entwendet wurden Geldbörsen und Smartphones. Die Polizei Landau warnt in diesem Zusammenhang Bürgerinnen und Bürger, besonders gut auf die eigenen Wertsachen aufzupassen. In der Vorweihnachtszeit sind Diebe besonders aktiv.

Überall da, wo viele Menschen zusammenkommen, vorzugsweise in öffentlichen Verkehrsmitteln, an Bahnhöfen oder in Fußgängerzonen finden Taschendiebe ihre Opfer. Selbst in "Corona-Zeiten", wo es gilt Abstand zu halten, finden Täter Wege, ihre Opfer abzulenken, sie scheinbar unabsichtlich anzurempeln, nach der Uhrzeit oder dem Weg zu fragen. Insbesondere Kundinnen und Kunden, die ihre Einkäufe erledigen, sind beliebte Opfer von Taschendieben. Hier nutzen die Diebe - auch nur kurze - Unaufmerksamkeiten der Menschen, um sie zu bestehlen. Deshalb gilt: Lassen Sie bitte niemals Wertgegenstände in Taschen, die Sie im oder am Einkaufswagen befestigen. Die Polizei Landau gibt folgende Tipps:

  • Tragen Sie Ihre Geldbörse am besten direkt bei sich am Körper!
  • Nehmen Sie nur so viel Bargeld mit, wie Sie wirklich brauchen!
  • Schließen Sie vorhandene Reißverschlüsse Ihrer Kleidung, in der Wertgegenstände mitgeführt werden, zum Beispiel Jackentaschen oder Hosentaschen!
  • Lassen Sie keine Taschen mit Wertgegenständen im Einkaufswagen oder in Rollatoren!
  • Achten Sie auf unbedachte Rempeleien. Seien Sie argwöhnisch, wenn Sie unvermittelt angerempelt werden!

Hinweise und Beobachtungen im Zusammenhang mit Taschendiebstählen melden Sie bitte immer an die Polizei (06341-2870). Werden Sie Zeuge oder Opfer eines aktuellen Diebstahls, rufen Sie die 110!

Text und Bild: Polizeidirektion Landau