Zum Hauptinhalt springen

Mit viel Spaß lernen, wie gesunde Ernährung wächst

Bei „Kids an die Knolle“ werden Grund- und Sekundarschüler aus Rheinland-Pfalz in Kürze wieder ihre eigenen Kartoffeln anbauen und ernten!

Bei „Kids an die Knolle“ – dem landesweiten Schulgartenprojekt für Grund- und Sekundarschulen in Rheinland-Pfalz bekommen die Teilnehmer ab Frühjahr wieder alle Hände voll zu tun! Die Anmeldefrist für die kostenlose Teilnahme läuft bis zum 17. Februar.

Neustadt, 16. Januar 2020 – Ab sofort startet das landesweite Schulgartenprojekt „Kids an die Knolle“ in die neue Anbausaison:  Bis zum 17. Februar können sich Grund- und Sekundarschulen aus ganz Rheinland-Pfalz kostenlos zur Teilnahme anmelden. Als Zusatzanreiz für Schulen ohne eigenen Schulgarten gibt es insgesamt 20 hochwertige Hochbeet-Bausätze aus Holz zu gewinnen, die von der  Hornbach Baumarkt AG zur Verfügung gestellt werden.

Ein Lernziel für Schüler: Lasst uns gemeinsam Praxiswissen über gesunde Ernährung vermehren!

Ein grundlegendes Lernziel bei „Kids an die Knolle“ ist, dass Schüler im Alter von sechs bis zwölf Jahren selbst den praktischen Anbau und das Wachstum eines gesunden Grundnahrungsmittels ausprobieren und erleben: Angefangen vom Auspflanzen über die Pflege und Ernte bis zur Verarbeitung in der Küche entdecken sie am Beispiel der Kartoffel neue Lernorte und sammeln praktische Lebenserfahrungen. Das umfangreiche pädagogische Begleitmaterial für den Unterricht unterstützt Lehrer und Leiter von Garten-AGs. Sie können gesunde Ernährung altersgerecht zum spannenden und abwechslungsreichen Unterrichtsthema machen, das sich unter anderem mit Lehrfilmangeboten zum Thema „Grumbeere“ auch fächerübergreifend nutzen lässt.

Nach über 10.000 Teilnehmern in 2019 soll „Kids an die Knolle“ in den Köpfen weiterwachsen

2019 haben bei „Kids an die Knolle“ mehr als 10.000 Schülerinnen und Schüler von insgesamt 359 rheinland-pfälzischen Schulen mitgemacht. Hartmut Magin, Vorsitzender der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ sagt: „Diese großartige Nachfrage zeigt, dass der Gedanke, der hinter ,Kids an die Knolle‘ steht, in den Köpfen Jahr für Jahr wächst. Viele Schulen haben den Schulgarten mittlerweile zum festen Unterrichtsbestandteil gemacht und nutzen das Thema Kartoffelernte, um gemeinsam zu kochen oder mit der ganzen Schule ein Erntefest zu feiern!“ Damit 2020 auch wieder Grund- und Sekundarschulen – ohne den Platz für einen klassischen Schulgarten – aktiv bei „Kids an die Knolle“ mitmachen können, verlost die Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ mit Unterstützung der Hornbach Baumarkt AG 20 Hochbeet-Bausätze. Diese stabilen – aus Holz gefertigten – Beete haben eine Grundfläche von rund zwei Quadratmetern. Mit der beiliegenden Bau- und Pflanzanleitung lassen sie sich problemlos in Schulhöfen mit festem Untergrund aufstellen und bieten – auch bei wenig Grünfläche und Platz – eine ideale Projektgrundlage.

Alle teilnehmenden Schulen können zusätzlich attraktive Preise beim Posterwettbewerb gewinnen

Nach der Anmeldung erhalten alle Teilnehmerschulen kostenlos Pflanzkartoffeln und begleitendes Lehr- und Lernmaterial zur Verfügung gestellt. Zusätzlicher Bestandteil von „Kids an die Knolle“ ist ein Posterwettbewerb. Alle Teilnehmer können ihre schönsten Erlebnisse und den Projekterfolg dokumentieren. Für die besten drei Plakate gibt es – neben einer exklusiven Hofführung mit Busfahrt zu einem „Grumbeer-Erzeuger“ als Hauptpreis – 300 beziehungsweise 150 Euro für die Klassenkasse zu gewinnen. „Kids an die Knolle“ wird seit 2011 in Rheinland-Pfalz vom DKHV in Kooperation mit der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ durchgeführt. Das Schulgartenprojekt wird vom rheinland-pfälzischen Bildungs-, Wirtschafts- sowie vom Umweltministerium aktiv unterstützt.

Die offiziellen Einladungen an die Teilnehmer der vergangenen Jahre sind verschickt. Interessierte Schulen, die ebenfalls teilnehmen möchten, erhalten die Anmeldeunterlagen bei der Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ (Telefon: 06321 92747-0, E-Mail: info(at)nospampfaelzer-grumbeere.de).

Weitere Informationen rund um das Thema „Pfälzer Grumbeere“ sind erhältlich unter: www.pfaelzer-grumbeere.de sowie unter www.facebook.com/PfaelzerGrumbeere.

Text und Bild: EZG "Pfälzer Grumbeere"