Zum Hauptinhalt springen

Ein Hauch von Argentinien im Klassenzimmer

Landeskunde mal anders: Tango am Edith-Stein-Gymnasium Speyer

Speyer. Am Dienstag, den 8. Januar wurde getanzt am Edith-Stein-Gymnasium in Speyer. Matthias Busch, professioneller Tangolehrer, besuchte den Spanisch-Kurs um Lehrerin Carolin Stier.

„Let’s dance!“ oder vielmehr „Bailamos!“ hieß es am Dienstag für die Schülerinnen des Spanisch-Grundkurses der MSS 12. Nachdem sich der Kurs seit mehreren Wochen mit dem facettenreichen Land Argentinien beschäftigte, hat sich die Lerngruppe mit einem Tango–Workshop nun ein Stück Argentinien ins Klassenzimmer geholt.

Matthias Busch, Tanzlehrer im Tanztreff Thiele in Speyer, besuchte den Kurs und führte sie buchstäblich Schritt für Schritt ein in die Welt des Tangos. Der „Tango argentino“ stammt aus der Hauptstadt Buenos Aires und wurde hauptsächlich von den Einwanderern und Sklaven getanzt. Deshalb enthält der Tango afrikanische, kreolische und spanische Elemente. Er steht für Leidenschaft und Eleganz.

Für die Spanisch-Schülerinnen stand er am Dienstag auch für ganz viel Spaß. Denn die Mädchen schritten, tanzten und drehten vorwärts, rückwärts und seitwärts durch den Klassensaal und hatten immer wieder viel zu lachen. Tanzlehrer Matthias Busch, war sichtlich zufrieden mit seinen Schülerinnen und sparte nicht mit Lob. Spanisch-Lehrerin Carolin Stier freute sich: „Wir versuchen in den Fremdsprachen immer wieder, unseren Schülerinnen nicht nur die Sprache, sondern auch die Kultur eines Landes nahezubringen. Das ist uns heute mit der freundlichen Hilfe von Matthias Busch gelungen!“ Text und Foto: Edith-Stein-Gymnasium