Zum Hauptinhalt springen

Fahrräder über die Salierbrücke bitte schieben, so OB Seiler

Speyerer Radfahrer verhalten sich vorbildlich

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen

Logo Glückskurier





25. Grand Prix in Dudenhofen

Dudenhofen. Großes internationales Starterfeld beim 25. Grand Prix in Dudenhofen mit drei Olympia- Medaillengewinner. Fahrer und Fahrerinnen aus 18 Nationen gaben ihre Startzusage.

Am Freitag den 23.08. findet der beliebte Flutlichtsprint auf der Radrennbahn statt. Qualifikationen und Vorläufe werden ab 12 Uhr durchgeführt. Nach einer Pause von 16 Uhr bis 18:45 beginnt die Abendveranstaltung mit Flutlicht bis gegen 23 Uhr. Kein geringerer als Mark Cavendish, 30 facher Etappensieger bei der Tour de France und Olympia Silbermedaillen Gewinner in Rio hat gemeldet. Dazu der wohl erfolgreichste deutsche Sprinter der Gegenwart, Maximilian Levy. Auch er hat seine Olympia – und WM-Medaillen. Als amtierende Weltmeister im Punktefahren tritt Jan-Willem van Schip im Omnium an. Bei diesem Omnium Wettbewerb haben 40 Elitefahrer gemeldet von denen 24 in den Finalläufen teilnehmen dürfen.

Natürlich wird auch der Publikumsliebling Miriam Welte vom 1.FC Kaiserslautern auf ihrer Heimbahn sich der internationalen Konkurrenz stellen. Mit im Frauensprint die frische zweifache Weltmeisterin bei den Juniorinnen Alessa-Catriona Pröpster vom RSC Ludwigshafen.

Ein besonderer Leckerbissen wird das Steherrennen. In zwei Läufen werden die Rennfahrer hinter schweren Motorrädern ihre Runden drehen und bis zu 80 Stundenkilometer erreichen. Im Starterfeld der Europameister Honig Reiter aus der Niederlande. Der drittplatzierte Daniel Harnisch wird die deutschen Farben vertreten. Peter Jörg aus der Schweiz, der drei Rennen in Dudenhofen schon gewonnen hat wird sich vom Publikum verabschieden.

Für guten Sport wird garantiert, das gute Wetter werden die hoffentlich vielen Zuschauern mitbringen.

 Text: RV 08 Dudenhofen