Skip to main content

Bauarbeiten an der IGS Rülzheim abgeschlossen

Neubau und saniertes Gebäude sind in Betrieb

Rülzheim. „Die Sanierung des bestehenden Schulgebäudes der IGS Rülzheim ist abgeschlossen. Für Lehrer, Schüler, Hausmeister, Putzkräfte – für alle, die den Schulbetrieb miterleben – ist seit Schuljahresbeginn jetzt eine lange, unruhige Zeit beendet. Die Schule entspricht nun den Anforderungen einer modernen Integrierten Gesamtschule, der Schulalltag kann nun frei von Baulärm und Improvisationstalent stattfinden“, sagte Landrat Dr. Fritz Brechtel bei der offiziellen Einweihung des sanierten Gebäudes am 10. November 2017.

 Um das bestehende Gebäude in Rülzheim umbauen zu können, wurde es seit Ende 2015 komplett entkernt, saniert und den Bedürfnissen angepasst. Das Bestandsgebäude ist nun auch mit einem Aufzug ausgestattet und damit barrierefrei. In der Zwischenzeit war es unumgänglich, dass Klassen in Container ausweichen. Die letzten Arbeiten im Außenbereich werden in den kommenden Wochen fertiggestellt.

Insgesamt kosten die Neu- und Umbaumaßnahmen an der IGS Rülzheim, als Neubau und Sanierung des Bestands rund 17,64 Mio. Euro. Davon schießt das Land ca. 7,4 Mio. Euro zu, die Verbandsgemeine Rülzheim übernimmt ca. 6,9 Mio. Euro, der Kreis 3,34 Mio. Euro. (inkl. ca. 660.000 Euro für das Inventar).

Zur Einweihung des sanierten Gebäudes war u.a. Bundestags- und Landtagsabgeordnete gekommen, Staatssekretär Hans Beckmann, Ministerium für Bildung des Landes Rheinland-Pfalz, Kreistagsmitglieder, Vertreter aus anderen Schulen und Vertreter der Verbandsgemeinde- und Ortsgremien. Die Schülervertretung nannte sich glücklich und zufrieden mit dem neu sanierten Gebäude, der erste Abiturjahrgang wird im Frühjahr 2018 die IGS Rülzheim verlassen. KV Germersheim, Presse