Skip to main content

Programm zur Kult(o)urnacht im Museum Wilhelmsbau

Weltweit einzigartige Puppensammlung aus den USA

Speyer. Das herrschaftliche Gebäude des Museum Wilhelmsbau liegt direkt neben dem Technik Museum Speyer und ist sozusagen das technische Gegenstück zum Haupthaus. Auch im Wilhelmsbau wird Technik gezeigt, allerdings mehr im musikalischen Bereich. Zahlreiche mechanische Musikinstrumente, von der winzigen Spieldose bis hin zur großen Kinoorgel, sind in den prachtvollen Räumen zu sehen. Die historischen Schätze sind zwar meist über 100 Jahre alt, erklingen aber noch immer mit ihren schönsten Melodien. Zur Speyerer Kult(o)urnacht wird auch das Museum Wilhelmsbau am Freitag, 25. Mai 2018 mit einem Sonderprogramm die Türen von 19.00 Uhr bis 1.00 Uhr öffnen und lädt die Speyerer Nachtschwärmer zu einer Reise in die gute alte Zeit ein. Neben musikalischen Vorführungen durch Klangtistin Sina Hildebrand (21.00 Uhr und 22.00 Uhr), erfahren die Besucher bei speziellen Führungen (20.00 Uhr und 23.00 Uhr) auch etwas über die Geschichte des Gebäudes und über die verschiedenen Ausstellungsstücke.

Einlassbändchen zur Kult(o)urnacht gibt es für Erwachsene zu 8,00 € im Vorverkauf unter anderem im Technik Museum Speyer, sowie an der Abendkasse direkt im Museum Wilhelmsbau. Kinder unter 14 Jahren sind frei. Weitere Informationen gibt es unter www.kultournacht-speyer.de.

Mit dem neongrünen Einlassbändchen haben Besucher freien Eintritt in alle beteiligten Museen, Galerien, Kirchen etc. und können kostenlos den Kulturbus nutzen, der regelmäßig viele Stationen der Speyerer Kulturmeile verbindet. Lange bevor das Grammophon das Licht der Welt erblickte, sorgten mechanische Musikinstrumente, die durch Walzen, Metallplatten oder Papierbänder gesteuerte wurden, in Cafés, Gasthäusern und den bürgerlichen Salons für die musikalische Unterhaltung. Im Museum Wilhelmsbau ist eine der größten Sammlungen mechanischer Instrumente in ganz Europa zu sehen. Durch das imposante Treppenhaus geht es zu den liebevoll arrangierten Vitrinen, jede für sich eine kleine Zeitkapsel. Ob historische Moden, zeitgenössische Accessoires, altes Spielzeug oder viele Gegenstände des bürgerlichen Alltags – dies wird alles im Museum Wilhelmsbau gezeigt.

Ein weiterer Höhepunkt ist die weltweit einzigartige Puppensammlung aus den USA mit über 2500 Puppen der unterschiedlichsten Stilrichtungen. Für Fans der Kultserie „Lindenstraße“ gibt es gleich zwei Ausstellungsräume. Zum einen ist die Küche von Else Kling zu sehen, zum anderen gibt es eine Ausstellung zur Kunst aus der Lindenstraße.

Text und Foto: Technik Museum Speyer

Programmheft Kult(o)urnacht Speyer >>>