Speyer-Kurier
Überblick
http://www.speyer-kurier.de/index.html

© 2017 Speyer-Kurier
Startseite - Kontakt - Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

SPEYER-KURIER auch bei Facebook

Lesen Sie unsere aktuellen Berichte auch auf Facebook. Auch hier erhalten Sie täglich die neuesten Meldungen aus Speyer und der Kurpfalz.
© wetter.net

Pegel Speyer - Rheinkilometer 400,6

 

Gottesdienste in Speyer

Unter der Rubrik "Kirchen" finden Sie die Gottesdienstzeiten der christlichen Kirchen in Speyer.

 

Programm OK Speyer

zur wöchentlichen Programmvorschau

SPEYER-KURIER auf Twitter

 Mit Twitter erhalten Sie aktuelle Meldungen des SPEYER-KURIER auf Ihrem Smartphone. Ein weiterer Service für Sie,  unsere Leser. Klicken Sie auf das Bild.

 

Montag, 23.01.2017

Wort zum Tag

Ein edler Mensch beurteilt niemanden nur nach seinen Worten. In einer kultivierten Welt blühen Taten, in einer unkultivierten Welt Worte.

Konfuzius

Optimierung der neuen Dom-Außenbeleuchtung

Die neue Außenbeleuchtung des Doms bei der ersten Inbetriebnahme Ende DezemberDomkapitel bittet Speyerer Bevölkerung um Mithilfe

Speyer- Rechtzeitig zum Weihnachtsfest war sie fertig installiert und konnte in Betrieb genommen werden: die neue Außenbeleuchtung des Doms zu Speyer. Das Beleuchtungskonzept basiert auf einem System vernetzter LED-Lichtquellen und wurde zuvor anhand einer 3D-Simulation erstellt. Unter realen Bedingungen wird die Anlage nun laufend evaluiert und wo nötig verändert. Das Ergebnis soll optimiert und unerwünschte Effekte sollen reduziert werden. Diese Arbeiten werden das ganze Jahr andauern, da sich Lichtstreuung und Lichtbrechung je nach Jahreszeit verändern.

Dombaumeister Mario Colletto erklärt, wo die Herausforderungen bei der Anpassung der neuen Außenbeleuchtung liegen: „Die Dimensionen des Doms sind einzigartig. Zudem haben die technischen Standardparameter bei der flächigen Bauweise nicht voll gegriffen. Wir haben dann versucht, die Kantenschärfe zu erhöhen um einen Hell-Dunkel-Kontrast zu gewinnen.

23.01.2017


Vorsicht vor "Nagelfallen" im Stadtwald

Vorfall Jagdbogen 2

Speyer- Waldspaziergänger, Jogger, Reiter oder motorisierte Jäger sollten im Gebiet des Jagdbogens Speyer II, südlich der A 61, westlich der B 9 Richtung Dudenhofen ihren Blick schärfen, rät die Stadtverwaltung.

Martin Mayer, der Pächter dieses Jagdbogens, hat Fotos von im Stadtwald installierter "Fallen" übermittelt, die bereits an zwei Jagdfahrzeugen Sachschäden verursacht haben.

23.01.2017


Beliebte Rheinfunken-Ordensmatinee

Speyer- Am vergangenen Sonntag,, 11:11 Uhr luden die Rheinfunken zur ihrer Ordensmatinee ins festlich geschmückte Agidienhaus ein. 29 Vereine sind der Einladung gefolgt und haben keinen Weg gescheut, ihre Freunde beim CVR sowie das Prinzenpaar Nina I. und Tobias I. zu besuchen. Elferrat Rüdiger Kiktenko und Vize-Präsident Marc Degner begrüßten die Vereine, die mit ihren Prinzessinnen, Prinzen oder Kinderprinzenpaare anwesend waren.

Den von Präsident Helmut Kauf entworfenen Orden der Kampagne 2016/2017 mit dem Motto:

Weinstadt Speyer „Der Narr trinkt Wein, bei jeder Feier“,

durften folgende Vereine entgegen nehmen:

23.01.2017


Happy birthday, Amadeus!

Geburtstagsserendade des Mozartchors Speyer

Speyer- Am kommenden Freiteg jährt sich der Geburtstag von Wolfgang Amadeus Mozart zum 261. Mal. Auch in diesem Jahr ist das dem Mozartchor Speyer Anlass, zu einer musikalischen Feierstunde in den Historischen Ratssaal Speyer einzuladen. „Happy birthday, Amadeus!“ heißt es deshalb am 27. Januar um 20 Uhr in der „guten Stube“ der Kaiserstadt.

Seit inzwischen 14 Jahren gehört diese Veranstaltung zu den Konstanten im Speyerer Kulturleben am Anfang eines neuen Jahres. Zu hören ist diesmal unter anderem Mozarts Fagottkonzert B-Dur KV 191 mit Marie Haas als Fagottistin und Dagmar Wolf-Hauß am Klavier.

23.01.2017


Fußgönheimer Spielkreis spendet Geld für Mittagessen

Fußgönheimer Spielkreis mit der Spendensumme sowie Landrat Clemens Körner (Mitte sitzend links), Wolfgang Werbick vom Freundeskreis Radviliskis (Mitte sitzend rechts), Spielkreisleiterin Bine Stoll (2. Reihe, 4. von rechts) und Musikschulleiter Christoph Utz (ganz rechts).

Rhein-Pfalz-Kreis- Auch in der Advents- und Weihnachtszeit 2016 waren die Mitglieder des Fußgönheimer Spielkreises aktiv und haben fleißig Spenden für Kinder in einem Waisenhaus in Radviliskis, der zentralen Stadt im gleichnamigen litauischen Partnerlandkreis des Rhein-Pfalz-Kreises, gesammelt. Der Fußgönheimer Spielkreis hat bereits seit dem Jahr 1996 eine Patenschaft für das Waisenhaus übernommen. Mit 11.569,18 Euro konnte die Spendensumme aus dem vergangenen Jahr noch einmal fast um die Hälfte erhöht werden.

23.01.2017


25 Jahre: Jubiläum der BDKJ-Musikwerkstatt

Seit 25 Jahren Schwerpunktveranstaltung für die Verbreitung Neuer Geistlicher Lieder im Bistum Speyer

Speyer/Bad Dürkheim- Die Musikwerkstatt "Neues Geistliches Lied" des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Speyer feierte am vergangenen Wochenenden ihr 25-jähriges Bestehen. Vom 20. bis 22.1.17 trafen sich rund 100 Sänger im Jugendhaus St. Christophorus in Bad Dürkheim. Thomas Quast, Komponist und Musiker der Band Ruhama, war im Jubiläumsjahr Referent der Musikwerkstatt, deren Schwerpunkt das Singen im großen Chor war. Sein Fazit: „Ich fand das Hautnah-Konzert am Freitag besonderes und sehr beeindruckend. Meine Bandkollegen und ich waren da wirklich nah am Publikum dran. Das war eine ganz besondere Atmosphäre“.

23.01.2017


Architektenwettbewerb zum Neubau der IGS Kandel ist gestartet

Germersheim- „Wir sind dem Neubau der IGS Kandel um einen großen Schritt näher gekommen“, berichtet Landrat Dr. Fritz Brechtel: „16 Architekturbüros aus dem gesamten Bundesgebiet waren am Donnerstag, 19. Januar, zum Kolloquium des Architektenwettbewerbes zum Neubau der IGS Kandel erschienen.“

Vor Ort konnten sich alle Teilnehmer die Gegebenheiten ansehen und Details der Ausschreibung besprechen. „Die häufigsten Fragen wurden zum Raumprogramm mit Unterrichtsflächen und Mensa, Freiflächenplanung und zu den Wegeführungen gestellt“, berichtet Baudezernent Michael Gauly.

23.01.2017


Landauer Weihnachtscircus braucht dringend finanzielle Hilfe

Der mit dem Sturm kämpft

Landau- Nach allem was beim diesjährigem 15. Landauer Weihnachtscircus passiert ist, muß ich jetzt zugeben, das ich finanzielle Hilfe für den Landauer Weihnachtscircus brauche.

Nachdem ich 1999 schon einmal Sturmschäden in München / Ulm und Offenburg durch den Sturm Lothar überstanden habe, hatte ich die Idee in Landau mit meinem mir verbliebenen Circusmaterial einen Weihnachtscircus zu veranstalten....

...In diesem Jahr kommen alles Pech auf einmal auf uns zu: ein vom Sturm zerrissenes Zelt, kaputte Maschinen - einen Gabelstapler und einen kaputten LKW, verursacht durch Brandstiftung. Daraus ergebenen sich eine Menge Folgeprobleme, die mich in diesen Tagen beschäftigen.

23.01.2017


Rheinland-Pfalz isst besser - Ernährung als Schwerpunkt in der Kita

Die Vertreter der Kommunalen Kita Maikammer bei der Auftakt- und Bilanzveranstaltung "Kita isst besser".Kita Abenteuerland in Maikammer mit dabei

SÜW- Die Kommunale Kita Abenteuerland in Maikammer nimmt an dem Rheinland-Pfalz-weiten Coaching-Projekt für Kitas mit dem Schwerpunkt Ernährung teil. In den kommenden Monaten wird die Kita gemeinsam mit ihrem Coach, Margarete Knauf, Ernährungsberaterin des Dienstleistungszentrums ländlicher Raum (DLR), ein individuelles Maßnahmenpaket zur Verbesserung des Verpflegungsangebots, der Essatmosphäre, Ernährungsbildung sowie Ernährungspartnerschaft entwickeln.

Neben der Ernährung werden auch Maßnahmen der Bewegung und Entspannung im Sinn der ganzheitlichen Gesundheitsprävention berücksichtigt.

23.01.2017


Polizeimeldungen 23.01.2017

Speyer: Wohnungseinbruch – Täter erbeuten Schmuck

Bislang unbekannte Täter drangen in ein Einfamilienhaus in Speyer-Nord ein. Dazu wurde die Kellertür aufgebrochen und das Haus durchsucht. In einem Raum konnten die Täter Schmuck entwenden. Die Gesamtschadenshöhe steht noch nicht fest. Die Polizei hat die Ermittlungen aufgenommen und bittet um Hinweise.

Bereits am 20.01.2017 wurde der Polizei Speyer durch einen aufmerksamen Bürger mitgeteilt, dass sich im Bereich Rotkelchenweg verdächtige Personen aufgehalten hätten. Diese wären mit einem größeren Fahrzeug (Van oder SUV) unterwegs gewesen. Ob hier ein Zusammenhang zu dem Einbruch besteht, kann noch nicht gesagt werden. Auch hier bittet die Polizei um weitere Hinweise.

23.01.2017


Sonntag, 22.01.2017

Wort zum Tag

Der schwierigste Weg, den der Mensch zurückzulegen hat, ist der zwischen Vorsatz und Ausführung.

Wilhelm Raabe

NERVENKITZEL IN DER FOLTERKAMMER

ZIRKUS DES HORRORS MIT NEUER SHOW IN MANNHEIM!

Mannheim- Zirkus mit eingestaubter Glitzer-Romantik war gestern! Nach sensationellen Erfolgen in Berlin, Hamburg, Köln und im Ruhrgebiet geht der ZIRKUS DES HORRORS in diesem Jahr auf große Deutschlandtournee und gastiert vom 10. – 26. März 2017 mit seiner neuen Show „INQUISITION – Die Folterkammer“ auf dem Neuen Messplatz in Mannheim.

Zeremonienmeister Nosferatu höchstpersönlich nimmt Sie mit in seine Folterkammer. Ein ganzer Zirkus mit seinen gigantischen Zeltanlagen wurde transformiert durch die Kräfte der dunklen Welt. Hier erleben Sie eine innovative und immer wieder überraschende Show mit Dingen, die es in keinem anderen Zirkus so zu sehen gibt!

10 X 2 Eintittskarten für den 15. März 2017 gewinnen

22.01.2017


Polizeimeldungen 22.01.2017

Speyer: Poller übersehen – Totalschaden  

Weil er am Freitagmittag von der tief stehenden Sonne geblendet worden war, übersah ein 55-jähriger Speyerer auf dem Domplatz einen Poller und stieß mit seinem Audi frontal dagegen. Der Poller wurde nur leicht verschoben – das Auto jedoch erlitt einen Totalschaden. Glücklicherweise blieb der Fahrer unverletzt.

Speyer: Verkehrsunfallflucht  

22.01.2017


Samstag, 21.01.2017

Wort zum Tag

Das Publikum beklatscht ein Feuerwerk, aber keinen Sonnenaufgang.

Christian Friedrich Hebbel

Stern spendet Taler für Sterntaler

v.l.: Linnford Nnoli (Leiter der Öffentlichkeitsarbeit Kinderhospiz Sterntaler),  Anja Hermann (Geschäftsführerin des Kinderhospizes Sterntaler), 
Andreas Koltermann (PKW-Verkaufsleiter Mercedes-Benz Niederlassung Mannheim-Heidelberg-Landau), Susan Horn (Mercedes-Benz-Mitarbeiterin und Sterntaler-Botschafterin),Mercedes-Benz Niederlassung Mannheim-Heidelberg-Landau spendet 10.000 Euro an das Kinderhospiz Sterntaler

Mannheim/Dudenhofen- Die Mercedes-Benz Niederlassung Mannheim-Heidelberg-Landau spendet dem Mannheimer Verein Kinderhospiz Sterntaler e.V. zum Beginn des neuen Jahres einen Betrag in Höhe von 10.000 Euro, der in die Installation einer dringend benötigten Schließanlage fliessen soll.

Im stationären Kinderhospiz in Dudenhofen (Pfalz) müssen Medikamente in verschließbaren Bereichen gelagert werden, zu denen nur bestimmte Mitarbeiter Zugang haben. Ebenso gibt es im Neubau ganze Zimmer, die nur mit Berechtigungschips geöffnet werden können.

21.01.2017


Polizeimeldungen 21.01.2017

Speyer: Unbekannte Flüssigkeit – Personen leicht verletzt

Bislang unbekannte Täter schütten in einen Briefkasten eines Mehrfamilienhauses in der Landauer Straße in Speyer eine äußerst übel riechende Flüssigkeit. Im Rahmen der Reinigungsarbeiten erlitten der 47-jährige Inhaber, seine Ehefrau und eine Nachbarin Kopfschmerzen, Übelkeit und Taubheitsgefühle im Gesicht und nahmen ärztliche Hilfe in Anspruch.

Durch Beamte der Polizeiinspektion Speyer wurde der Gefahrstoffzug der Feuerwehr alarmiert, der vor Ort Proben entnahm. Anschließend konnte Entwarnung gegeben werden; nach ersten Einschätzungen der Experten vor Ort könnte es sich um Buttersäure gehandelt haben.

21.01.2017


Freitag, 20.01.2017

Wort zum Tag

Im politischen Leben muß man früher oder später einen Kompromiß schließen.

Oscar Wilde

bademaxx: Panoramasauna öffnet wieder

Die neue PanoramasaunaSpeyer- Schwitzen mit Aussicht auf den Rhein: Ab Samstag, 21. Januar ist das in der Panoramasauna des Speyerer Sport- und Erlebnisbades bademaxx wieder möglich. Nach einem Schwelbrand im November vergangenen Jahres musste die Kabine komplett entkernt und neu angelegt werden.

Das gleiche angenehme Ambiente wie zuvor dürfen die Besucher nun wieder genießen. Nur eines wurde im Zuge der Wiederherstellung verfeinert: das Material. Gleich drei verschiedene Holzarten, alle aus Finnland importiert, wurden in der Panoramasauna verbaut. 60.000 Euro stecken in der Wohlfühlsauna, deren Ofen jetzt komplett mit Brandschutzplatten unter einer Verkleidung aus Steinpaneelen umschlossen ist, sowie dem Vorraum mit Fußbecken und Duschen.

20.01.2017


CDU-Fraktion begrüßt Kooperationsvereinbarung zur Sanierung des Russenweihers

Speyer- Mit großer Freude nimmt die CDU-Stadtratsfraktion den gestrigen Abschluss der Kooperationsvereinbarung der Stadt mit der Universität Landau wegen einer wissenschaftlichen Untersuchung des Gewässers zur Kenntnis. Damit geht ein langgehegter Wunsch in Erfüllung, so Fraktionschef Axel Wilke in einer Stellungnahme zu Presseberichten vom Donnerstag.

„Die CDU war es, die im Sommer 2015 nach Gesprächen mit den Anglerfreunden den jetzigen Prozess auf den Weg gebracht hat, aus ernster Sorge um den Gewässerzustand und in der Hoffnung, dass nach all den Jahren erfolglosen Bemühens neue Methoden endlich zu einer Stabilisierung des ökologischen Zustands des Russenweihers führen könnten.

20.01.2017


THW Speyer nach Wohnungsbrand im Einsatz

Speyer. Nach einem Brand mit einem Toten in einem Speyerer Mehrfamilienhaus war das Technische Hilfswerk (THW) Speyer gefordert, um unter anderem die ausgebrannten Wohnungen für die Polizei zu sichern. Mit 12 Helfern und fünf Fahrzeugen konnten die umfangreichen Maßnahmen in 4,5 Stunden abgearbeitet werden.

Im 5. Obergeschoss eines Mehrfamilienhauses brach gegen 13:00 Uhr ein Brand aus. Dieser griff auf die angrenzenden Wohnungen im 4. und 6. Obergeschoss über. Der erste Einsatzauftrag für das THW sah vor, die Türen und Fenster der betroffenen Wohnungen zu sichern. Dabei wurden über 40m² Pressspanplatten und über 8m Holz zugeschnitten und verarbeitet. Der Transport zu den Wohnungen erfolgte durch das Treppenhaus, da der Aufzug durch den Brand ausgefallen war.

20.01.2017


Wintertraum im bademaxx

Speyer- Am Samstag, 28. Januar 2017 findet im bademaxx in Speyer wieder eine lange Saunanacht statt. Von 19 bis 24 Uhr bietet das bademaxx-Personal unter dem Motto "Wintertraum" viele Extras und Überraschungen bei Kerzenschein - Mondscheinbaden im Naturteich und Spezialaufgüsse (halbstündlich in der Blockhaussauna und in der Panoramasauna) inklusive.

Ab 22.00 Uhr steht das Hallenbad samt Ausschwimmbecken zum FKK-Baden zur Verfügung.

20.01.2017


Ordensregen bei den „Igg´lemer Bessem“

Bunter Mix der Narretei

Böhl-Iggelheim- Stolz blickte der erste Vorsitzende der „Igg´lemer Bessem“, Kurt Hauck, den alle Welt nur Kutte, nennt auf eine Narhalla voller Prinzessinnen, Prinzenpaare, Lieblichkeiten, Tollitäten,  Vereinsvorstände sowie jede Menge Komiteeter von  befreundeten Karnevalsvereinen, „vun hiwwe und driwwe vum Rhoi un hiwwe un driwwe vun de Brick“ die er mit drei kräftigen „Bessem ahoi“ begrüßte.Kutte und Andre eröffneten  Abend noch mit dem Hit “Ja wenn de Oimarsch erklingt”. Selbst da stand das Publikum schon auf den Stühlen..

20.01.2017


Kreiswahlausschuss lässt Vorschläge zu

Rhein-Pfalz-Kreis- Der Kreiswahlausschuss zur Landratswahl am 5. März 2017 hat in seiner ersten Sitzung unter Vorsitz des Ersten Kreisbeigeordneten Bernhard Kukatzki, der gleichzeitig Kreiswahlleiter ist, drei Vorschläge zur Wahl des Landrates des Rhein-Pfalz-Kreises zugelassen. Der amtierende Landrat Clemens Körner kandidiert für die Christliche Demokratische Union Deutschlands (CDU), Elias Weihnacht für Bündnis 90/Die Grünen (GRÜNE) und German Bachert für die Alternative für Deutschland (AfD).

20.01.2017


Verbraucherzentrale seit fünf Jahren in Germersheim

5 Jahre Verbraucherzentrale in Germersheim v.l.: Andy Becht, Dr Julia Gerhards, Ulrike von der Lühe, Dr Fritz BrechtelMehr als 3.700 Beratungen

Germersheim- Auf fünf erfolgreiche Jahre engagierter Verbraucherarbeit blickt die Verbraucherzentrale Germersheim in diesem Jahr zurück. Zur Feier am 20. Januar 2017 in der Kreisverwaltung kamen neben Staatssekretär Andy Becht, der Landtagsabgeordnete Martin Brandl und Landrat Dr. Fritz Brechtel. „Wir freuen uns, dass sich unser Stützpunkt zu einer anerkannten und gut vernetzten Institution in Germersheim entwickelt hat. Mehr als 3700 Kontakte sind die stolze Bilanz“, so Ulrike von der Lühe, Vorstand der Verbraucherzentrale Rheinland-Pfalz. „Durch ihre finanzielle Unterstützung macht die Kreisverwaltung diese für die Bürgerinnen und Bürger sehr wertvolle Anlaufstelle erst möglich. Dafür und für das sehr gute Miteinander im Haus sagen wir ein herzliches Dankeschön. Die Kreisverwaltung hat damit einen wertvollen Baustein für mehr Verbraucherschutz in der Fläche in Rheinland-Pfalz gesetzt.“

20.01.2017


Ein dreifach donnerndes Galau

Stadtvorstand um Oberbürgermeister Thomas Hirsch empfängt Prinzenpaare der Landauer Karnevalsvereine

Landau- Hoheitlicher Besuch im Landauer Rathaus! Oberbürgermeister Thomas Hirsch empfing gemeinsam mit Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron und  Beigeordnetem Rudi Klemm die Karnevalshoheiten des Landauer Carneval Vereins (LCV), des Landauer Carneval Clubs (LCC) und des Godramsteiner Karnevalsvereins (GKV) samt Gefolge im historischen Empfangssaal.

20.01.2017


Polizeimeldungen 20.01.2017

Speyer: Bremse und Gaspedal verwechselt

Eine 81-jährige Opel Meriva Fahrerin wollte auf dem Parkplatz eines Einkaufmarktes in der  Iggelheimer Straße vorwärts in eine Parklücke zum Gebäude hin einparken. Laut eigenen Angaben wollte sie die Bremse betätigen, trat aber auf das Gaspedal und schoss so in die gemauerte Seitenwand des Marktes. Es entstand ein Loch von ca. 1,20m Breite und 80cm Höhe. Die im Ladeninneren stehenden Kühlschränke wurden nach vorne verschoben und mehrere gekühlte Waren wurden aus den Türen auf den Gang geschleudert. Schadenshöhe etwa 15.000€
Am dem Opel wurde die Front massiv eingedrückt, Betriebsstoffe liefen aus. Schaden ca. 5000€ (Totalschaden). Der PKW war nicht mehr fahrbereit und wurde abgeschleppt. Die Fahrerin blieb bei dem Unfall unverletzt.

20.01.2017


Donnerstag, 19.01.2017

Wort zum Tag

„Ja, die Welt ist nicht übel; man muss nur recht bescheiden sein und nicht zu viel verlangen von ihr“

Wilhelm Busch

Polizeimeldungen 19.01.2017

Speyer:  Brand Mehrfamilienhaus

Heute Mittag, gegen 13 Uhr, kam es in einem Mehrfamilienhaus in Speyer im Theodor-Storm-Weg zu einem Brand. Eine Wohnung im 6. OG brannte völlig aus.

Bei der Brandbekämpfung wurde in der Wohnung eine tote männliche Person aufgefunden. Seine Identität und die Todesursache sind noch nicht geklärt. Die Obduktion des Leichnams wird morgen bei der Rechtsmedizin in Mainz durchgeführt.

Zur Klärung der Brandursache wurde von der Staatsanwaltschaft Frankenthal ein Sachverständiger beauftragt. Die Untersuchung des Brandortes erfolgt morgen.

19.01.2017


Übergangsphase zwischen dem Ausscheiden eines US Präsidenten und der Inauguration eines neuen als „hochkritisch“ eingeschätzt:

Speyerer Universitätsprofessor Dr. Dr. Klaus König vor Johann Joachim-Becher-Gesellschaft zur Situation der US-Administration vor der Amtseinführung von Donald J. Trump.

Speyer- Es war sicher mehr als trivial und wohl eher dem Zufall einer terminlichen Koinzidenz geschuldet, dass jetzt just zu der gleichen Stunde, zu der im New Yorker „Trump Tower“ das Internationale Presse-Corps bei der US-Regierung in Washington zu einer ersten Pressekonferenz mit dem „president elect“, dem frisch gewählten Präsidenten der Vereinigten Staaten, Donald J. Trump, zusammenkam, um sich - einmal mehr - von dem „Immobilien-Mogul“ in der bei ihm inzwischen schon gewohnt unflätig-primitiven Weise „abmeiern“ zu lassen, sich in der bis auf den letzten Platz besetzten Speyerer Gedenkstätte für den in der Domstadt geborenen großen Universalgelehrten Johann Joachim Becher Mitglieder und Gäste der „Johann Joachim Becher-Gesellschaft“ in großer Zahl versammelten, um sich, quasi „aus erster Hand“, mit den Regularien einer Regierungsbildung in den USA und hier wiederum speziell über den Wechsel von Barack Obama zu Donald Trump vertraut machen zu lassen, die sich, wie zuvor schon die Präsidentenwahlen, doch in so Vielem von den in Deutschland gültigen unterscheiden.

19.01.2017


Unstoppable 2017 – PM-International startet durch

Großartiges Kick-OFF in Mannheim

Speyer/Mannheim- Empfangen von Standing Ovations und begeistertem Applaus betrat Rolf Sorg, Gründer und Vorstand der PM-International AG, die Bühne des Musensaals im Mannheimer Rosengartens. „Ihr zeigt den Amerikanern, was Stimmung ist“, waren seine ersten Worte an die begeisterten Verantwortlichen und Mitarbeiter. Dieses Mal wollten so viele dabei sein, daß ein Saal nicht ausreichte und ein zweiter mit Videoleinwand dazu gebucht werden musste.

Rolf Sorg berichtete, daß die Firma in den letzten zwölf Monaten mehr erlebt habe als die meisten Firmen in zwölf Jahren. So werden Fußstapfen nicht nur in Europa, Asien und Amerika gesetzt, sondern mit Namibia steht das erste Land in Afrika auf dem Plan.

19.01.2017


U18 Poetry Slam

Speyer- Am Samstag, 21.01.2017 findet von 11:00 - 15:00 Uhr im Kinder- und Jugendtheater Speyer ein Poetry Slam Workshop für junge Menschen statt. Eingeladen sind alle jungen Menschen bis 18 Jahre, die es mit Texten auf die Bühne drängt oder die lernen wollen, wie man gute Texte verfasst.

Seit Anfang des vergangenen Jahres wird in einer fruchtbaren Zusammenarbeit zwischen dem Kinder- und Jugendtheater, der Stadtbibliothek und der Jugendförderung Speyer mit dem Heidelberger Verein für Bühnenliteratur WORD UP! eine eigene Poetry Slam Szene für Speyer aufgebaut.

19.01.2017


Sauna-Retro-Party zum Abschied

Rhein-Pfalz-Kreis- Kurz vor dem Start der Umbauarbeiten im Kreisbad Römerberg lädt das Kreisbad gemeinsam mit dem GenussAufguss Saunateam zu einer Retro-Party in der Sauna am Sonntag, 29. Januar 2017, ein.

Den ganzen Sonntag können Gäste dieser Abschiedsparty von der alten Sauna mit verschiedenen Saunaaufgüssen in vergangenen Zeiten schwelgen. Ob Tutti-Frutti, Knight Rider, Baywatch, Rock’n’Roll oder Ahoi-Brause-Cola werden verschiedene Trends und Themen aus den vergangenen Jahrzehnten aufgegriffen und in einem Aufguss umgesetzt.

19.01.2017


Innovation und Weiterentwicklung auch in der Bäderlandschaft

Die Teilnehmer des Unternehmer-Treffens im Aquadrom HockenheimHockenheim- Mit Innovationen und Weiterentwicklung im stärker werdenden Wettbewerb bestehen: Das ist der „Hockenheimer Weg“, den das beliebte Freizeitbad „Aquadrom“ eingeschlagen hat. Rund zwei Millionen Euro investieren die Betreiber des Bades, die Stadtwerke Hockenheim, in den nächsten Jahren in die Freizeiteinrichtung. Die ersten Ergebnisse dieses Innovationsprozesses präsentierte die Werksleitung, Martina Schleicher und Erhard Metzler, nun exklusiv den Teilnehmern beim „Hockenheimer Unternehmer-Treffen“. Wirtschaftsförderer Donald Pape von der Stadtverwaltung Hockenheim begrüßte die rund 50 anwesenden Unternehmer.

19.01.2017


Terminplanung für Feste und verkaufsoffene Sonntage in der Innenstadt steht

Hockenheimer Marketing Verein erstmals Veranstalter der großen Stadtfeste - 2017 wird wieder kräftig gefeiert in der Rennstadt!

Hockenheim-
Fastnachtszug, Hockenheimer Mai, Kerwe und Frühlingsfest, Sommertagszug, Oktoberfest, Hockenheimer Nacht der Musik, verkaufsoffene Sonntage in der Innenstadt oder Hockenheimer Advent: Der Hockenheimer Marketing Verein lädt alle Hockenheimer und Gäste zum Feiern in die Rennstadt ein!

Los geht es gleich im Februar mit dem Fastnachtszug, der sich wieder farbenfroh durch die Innenstadt schlängelt. Am Samstag, 25. Februar, um 13.31 Uhr startet der bunte Lindwurm durch die Innenstadt – Frohsinn und gute Laune sind hier mit im Gepäck, wenn die bunten Wagen, Musik- und Fußgruppen mit einem kräftigen „Ahoi“ begrüßt werden.

19.01.2017


Mittwoch, 18.01.2017

Wort zum Tag

Die Dinge sind nie so, wie sie sind. Sie sind immer das, was man aus ihnen macht.

Jean Anouilh

Förderbescheid über drei Millionen Euro: Land ermöglicht bezahlbares Wohnen

Drei Neubauten ab März bezugsfertig

Speyer- Bezahlbarer Wohnraum für junge Familien und langjährige Mieter, das ist das Ziel des Verdichtungsprojekts der Gewo Wohnen GmbH im Eduard-Mörike-Weg  im Stadtteil Speyer-West.  Der erste der drei Neubauten, mit fünf Stockwerken der größte, ist am 1.März bezugsfertig, die beiden anderen werden bis April fertiggestellt, teilte Gewo-Geschäftsführer Alfred Böhmer Finanz- und Bauministerin Doris Ahnen mit. Die Mainzer Ministerin  überbrachte Böhmer gestern im Beisein des Oberbürgermeisters Hansjörg Eger  den  Förderbescheid.  Den Neubau von 36 Wohnungen fördert das Land über die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) mit einem Darlehen s in Höhe von rund drei Millionen Euro. Hinzu kommt ein Tilgungszuschuss in Höhe von knapp 475.000 Euro.

18.01.2017


Die Lions unterstützten das Frauenhaus und die Walderholung!

Speyer- Strahlende Gesichter gab es gestern in den Räumen der  Villa Körbling. Die Mitglieder des Serviceclubs Lions, Präsident Dr. Gerald Haupt,  Dr. Günther Kirchberg und Schatzmeister Rudolf Müller übergaben Spenden an zwei Speyerer Einrichtungen.

Zum einen erhielt die Leiterin des Frauenhauses, Silvia Bürger,  eine Spende von 2 000 Euro, zum anderen konnte Bürgermeisterin Monika Kabs den Erlös des Altstadtfestes 2016 in Höhe von 4 000 Euro entgegennehmen.

Das Frauenhaus wird die Spende für die sozialpädagogische  Arbeit mit Kindern und Jugendlichen einsetzen, da dieses Angebot in der Finanzierung  der Frauenhäuser nicht vorgesehen ist.

18.01.2017


Wissenschaftliche Studie am Russenweiher

Kooperation der Stadt Speyer mit Universität Koblenz-Landau

Speyer- Die Universität Koblenz-Landau wird den Russenweiher genauer unter die Lupe nehmen. Hierzu hat Umweltdezernentin Stefanie Seiler am Mittwoch, dem 18. Januar 2017 gemeinsam mit Vizepräsident Prof. Dr. Ralf Schulz und Prof. Dr. Oliver Frör von der Universität Koblenz-Landau einen Kooperationsvertrag unterzeichnet. Möglich wird die wissenschaftliche Studie mit Fördermitteln der Aktion Blau Plus des Landes Rheinland-Pfalz, freut sich Seiler über die fachliche Bewertung des Gewässers, das insbesondere in den Sommermonaten unter der Gefahr des „Umkippens“ steht.

Die Stadt Speyer hat seit Jahren Kosten in Maßnahmen zur Nährstoffreduktion investiert. Unter anderem wurde eine Flachwasserzone geschaffen und neue Belüfter installiert. Trotz vielfältiger Ansätze konnte die Grundproblematik nicht zielführend behoben werden.

18.01.2017


SWS auf Energie und BauMesse

Speyer- Die Stadtwerke Speyer informieren Ende Januar rund um ihre Energieprodukte und Dienstleistungen – von Angeboten zur Photovoltaik über innovative Heizungstechnologien bis zu cleveren Energiespar-Lösungen.

Auch ist mit den Angeboten rund um Naturstrom und Erdgas NaturPur ein Energieverbrauch im Einklang mit der Natur möglich – zu günstigen Konditionen.

Fragen zu allen Geschäftsbereichen der SWS sind am Stand mit der Nummer 36 direkt in der Nähe des Haupteingangs willkommen.

18.01.2017


One Billion Rising: Speyer tanzt mit

Speyer- Am Dienstag, 14. Februar 2017, 18 Uhr, auf der Maximilianstraße, Nähe Geschirrplätzl lädt die Initiativgruppe One Billion Rising ein, zum Zeichen gegen Gewalt an Mädchen und Frauen auf die Straße zu gehen und zu tanzen.

One Billion Rising ist eine weltweite Kampagne für ein Ende der Gewalt gegen Frauen und Mädchen. Jede dritte Frau weltweit ist oder war bereits Opfer von Gewalt. Dies ergibt bei einer Weltbevölkerung von 7 Milliarden Menschen, dass mehr als eine Milliarde Frauen und Mädchen geschlagen, vergewaltigt, gedemütigt oder in anderer Form misshandelt werden. Alljährlich am Valentinstag werden Frauen und Männer aufgerufen, sich gemeinsam zu erheben, ...

18.01.2017


Reinhard Oelbermann: Versprechungen müssen auch eingehalten werden

Die drei CDU Landtagsabgeordneten des Rhein-Pfalz-Kreises Reinhard Oelbermann,  Johannes Zehfuß und Christian Baldauf stellen zusammen eine kleine Anfrage an die Landesregierung:

Mainz- Gemäß einer Absprache der zuständigen Behörden sollen wieder einreisende Asylbewerber, die aufgrund eines abgelehnten Erstantrages das Land verlassen mussten, nicht mehr auf die Kommunen verteilt werden.

Deren erneute Anträge sollen kurzfristig in den zentralen Aufnahmeeinrichtungen bearbeitet werden. Bei der zu erwartenden erneuten Ablehnung sollen diese Bewerber direkt aus den zentralen Stellen das Land verlassen. Im Rheinpfalz-Kreis kam es nun jedoch wieder zu einer Zuweisung solcher Folgeantragsteller.

18.01.2017


Das Zimmertheater präsentiert "Langusten"

Speyer- Die Putzfrau Marie Bornemann hat wahrlich kein leichtes Leben. Tagtäglich reinigt sie das Ladenlokal des Feinkosthändlers Stamer. Tag für Tag, ein ganzes Leben lang.

Heute ist ihr 60. Geburtstag. Was wird er bringen? Völlig unerwartet erlaubt ihr der Ladeninhaber an ihrem Ehrentag, sich in der Auslage etwas auszusuchen. Sie wählt eine Languste. Dies ist für sie der Inbegriff der feineren Genüsse, die sie nie im Leben kennengelernt hat …

Dawn Dister verleiht der Frau Bornemann in dem Monodram  von Fred Denger einen ganz besonderen Charme.

18.01.2017


„Weil der Gewinn und Handel dieser Stadt beruht auf allen Völkern“

Streifzüge durch die Geschichte und Kultur Venedigs von den frühmittelalterlichen Anfängen bis zur Jetztzeit

Speyer- Venedig gehört sicherlich zu den ganz wenigen Städten, die zumindest in der westlich geprägten Welt wirklich jedem etwas sagen: Sowohl in der sogenannten Hochkultur - man denke nur an Thomas Manns Novelle „Tod in Venedig“, an Kulturheroen wie Tizian, Casanova und Antonio Vivaldi - als auch in der Popkultur - hier mag die Erwähnung von Donna Leons Commissario Brunetti genügen; auch etliche James-Bond-Filme spielen teilweise in der Venedig - ist die Lagunenstadt dauerhaft präsent. Aktuell ist sie besonders in den Schlagzeilen internationaler Medien wegen der Proteste der Einheimischen gegen die zunehmenden negativen Folgen der Touristenschwemme (Schäden an der Bausubstanz, astronomische Mieterhöhungen im Kernbereich).

18.01.2017


Evangelische Allianz zu Gast im Landauer Rathaus

Oberbürgermeister Thomas Hirsch empfängt Teilnehmerinnen und Teilnehmer der traditionellen Gebetswoche im historischen Empfangssaal

Landau- „Gottes Einladung an die Welt!“ – unter diesem Motto stand die Gebetswoche der Evangelischen Allianz, die vom 8. bis zum 15. Januar weltweit veranstaltet wurde – auch in Landau. In diesem Zuge fand ein Gottesdienst im historischen Empfangssaal des Rathauses statt.

Für Oberbürgermeister Thomas Hirsch, der die Gäste willkommen hieß, gab es dabei ein Wiedersehen mit der Landauer Bläserkantorei, die bereits den Neujahrsempfang des Stadtchefs am zweiten Sonntag im neuen Jahr mitgestaltet hatte.

18.01.2017


Polizeimeldungen 18.01.2017

Speyer: Festnahme des vierten Tatverdächtigen nach Raubüberfällen in Speyer 

Zu den Raubüberfällen am 15.08.2016 auf eine Spielothek in Speyer und am 22.08.2016 auf ein Fast Food Restaurant in Speyer wurde ein weiterer Tatverdächtiger ermittelt.

Auf Antrag der Staatsanwaltschaft Frankenthal erließ der Haftrichter des Amtsgerichts Frankenthal Untersuchungshaftbefehl gegen einen 22-jährigen in Speyer lebenden Tatverdächtigen. Dieser wurde gestern von einer Spezialeinheit der rheinland-pfälzischen Polizei in seiner Wohnung festgenommen. Nach seiner Vorführung beim Haftrichter wurde der französisch-mazedonische Staatangehörige in eine Justizvollzugsanstalt verbracht.

Speyer: Polizeibeamter bei Unfallaufnahme angefahren

18.01.2017


Dienstag, 18.01.2017

Wort zum Tag

Politiker werden nach ihrer Standfestigkeit beurteilt; leider beharren sie deshalb auf ihren Irrtümern.

Oscar Wilde

Löwenherz wird Landesausstellung

Trifels im Nebel: Die Burgen Trifels, Anebos und Münz
Bildnachweis: pmbvwEhrentitel für Projekt des Historischen Museums der Pfalz Speyer

Speyer- Die kulturgeschichtliche Großausstellung „Richard Löwenherz. König – Ritter – Gefangener“, die das Historische Museum der Pfalz Speyer im September 2017 eröffnen wird, trägt den Ehrentitel einer „Landesausstellung Rheinland-Pfalz“. Dies erklärte nun das rheinland-pfälzische Ministerium für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur.

Jährlich werden in Deutschland, Österreich und der Schweiz große Landesausstellungen zu bedeutenden Themen ausgerichtet, die sowohl regionalgeschichtliche Bezüge als auch europäische bzw. welthistorische Relevanz aufweisen.

17.01.2017


Landrätin Theresia Riedmaier legt im November Amt nieder

SÜW- Theresia Riedmaier wird zum November ihr Amt als Landrätin des Landkreises Südliche Weinstraße aus gesundheitlichen Gründen niederlegen. In einer persönlichen Erklärung betonte sie: „Ich bedaure diese Situation sehr. Nach den Erfahrungen eines Schlaganfalls vor einigen Jahren kenne ich die Warnzeichen; sie haben sich in letzter Zeit stärker bemerkbar gemacht.

Ich habe erkannt, dass ich meinem Auftrag und meinem Wunsch, bis zum Ende meiner Wahlzeit im Jahr 2021 dem Landkreis zu dienen, nicht gerecht werden kann. So wie ich dieses Amt verstehe, wie ich es ausgeübt habe und ausübe, kann ich es die nächsten vier Jahre nicht mehr erfüllen. Mit halber Kraft kann und will ich dieses Amt nicht führen, deshalb kam ein `kürzer treten´ nicht in Frage“.

17.01.2017


83 Personen eingebürgert

Germersheim- Aus 31 Ländern, darunter die Türkei, Polen, Marokko, der Kosovo, Rumänien, Italien, dem Jemen, der Schweiz, den Niederlanden und Indien kommen die 83 Personen, die jetzt ihre Einbürgerungsurkunde erhalten haben. Seit dem 11. Januar 2017 sind sie deutsche Staatsbürger.

Landrat Brechtel überreichte im Bürgersaal der Stadtverwaltung Germersheim die Einbürgerungsurkunden: „Ich möchte Ihnen gratulieren und auch meinen Dank aussprechen, denn Sie bereichern durch Ihre Entscheidung die Gesellschaft der Bundesrepublik Deutschland. Als deutsche Staatsbürger haben Sie Rechte und Pflichten.

17.01.2017


Post vom OB

Frischgebackene Landauer Eltern werden ab sofort mit einem Willkommensbrief von Oberbürgermeister Thomas Hirsch über Angebote für Familien in Landau informiert.Frischgebackene Eltern werden ab sofort mit Willkommensbrief von Oberbürgermeister Hirsch über Angebote für Familien informiert

Landau- Künftig erhalten alle Eltern, die mit ihren neugeborenen Kindern in Landau leben, Post von Oberbürgermeister Thomas Hirsch. Der Willkommensbrief übermittelt aber nicht nur die Glückwünsche des Stadtchefs zum neuen Erdenbürger, sondern informiert die frischgebackenen Eltern auch über verschiedene Angebote zum Thema Familie in Landau. Gelistet werden Beratungs- und Familienbildungsangebote sowie Eltern-Kind-Treffs in der näheren Umgebung; zudem erhalten die Eltern Informationen über Kinderbetreuungsmöglichkeiten.

17.01.2017


Polizeimeldungen 17.01.2017

Speyer: Mann bedroht Frau mit Hammer

Bei einer Sorgerechtsverhandlung beim Amtsgericht in Speyer wurde einem 42 Jährigen das Sorgerecht für seine neun- und fünfzehnjährigen Töchter entzogen. Darüber geriert er derart in Rage, dass er nach der Verhandlung die Wohnung seiner getrennt lebenden Ehefrau aufsuchte, dort mit einem Hammer ein Fenster einschlug und so in die Wohnung gelangte. Als er auf seine 38-jährige Frau losgehen wollte, umarmte diese ihren Angreifer geistesgegenwärtig mit den Worten „es wird alles wieder gut“. Der Mann beruhigte sich daraufhin und konnte kurze Zeit später festgenommen werden. Bei der Sachverhaltsaufnahme wurden bei dem 42 Jährigen drogentypische Aufffallerscheinungen festgestellt. Ein entsprechender Test reagierte positiv auf Kokain. Nach der Blutentnahme wurde er in Gewahrsam genommen.

Speyer:: Fahrzeughöhe falsch eingeschätzt

17.01.2017


Ran an den (Winter-)Speck!

Speyer- Nach einer längeren Turnierpause - gefüllt mit vielen Plätzchen und leckerem Essen - hieß es jetzt für die ersten Speyerer Paare mal wieder: „Ran an den (Winter-)Speck!“. Mit viel Elan und frischer Energie gingen Ulrich und Silke Dahlke als gutes Beispiel voran und tanzten an diesem Wochenende gleich drei Turniere.

Sinsheimer Tanzsporttage

Am Samstag gingen die beiden bei den Sinsheimer Tanzsporttagen an den Start.

17.01.2017


Spendenübergabe an die städtische Kindertagesstätte in der Karl-Krämer-Straße

Ludwigshafen–  In einer kleinen Feierstunde überreichte am Dienstag, 17.01.2017, 14 Uhr, der Behördenleiter des Polizeipräsidiums Rheinpfalz, Herr Polizeipräsident Thomas Ebling, der städtischen Kindertagesstätte in der Karl-Krämer-Straße eine Spende in Höhe von 400 Euro.

Die Spende ist ein Erlös aus Kaffee, Kuchen und Würstchen, die bei der  Weihnachtsveranstaltung im Polizeipräsidium Rheinpfalz verkauft wurden. Die Kinder der Kindertagesstätte umrahmten vor Weinachten die dortigen Feierlichkeiten mit mehreren musikalischen Beiträgen.

Die Kindertagesstätte hat einen ganz besonderen Bezug zum Polizeipräsidium Rheinpfalz. Die Einrichtung bietet seit sechs Jahren zu ihrer Ferienzeit eine zweiwöchige Kinderferienbetreuung an.

17.01.2017


Montag, 16.01.2017

Wort zum Tag

Jede zur Versöhnung ausgestreckte Hand ist ein Schritt zum Frieden in der Welt.

Unbekannt

Das Wichtigste ehrenamtlich und unbezahlbar gegeben: Zeit, Zuwendung und Empathie

55 Hospiz- und Palliativhelfer mit Ehrenamtspreis 2016 der Stadt Speyer ausgezeichnet

Speyer- Sie alle haben sich mit „unermüdlichem Engagement und vorbildlichem Verhalten“ ehrenamtlich für ihre Mitmenschen in der Domstadt eingesetzt: Die 30 Helferinnen und Helfer des „Ambulanten Hospiz- und Palliativberatungsdienstes der Ökumenischen Sozialstation Speyer“ ebenso wie ihre 25 Kolleginnen und Kollegen vom „Stationären Hospiz im Wilhelminen-Stift“ in der Stadt. Deshalb habe sich die Jury für den Ehrenamtspreis der Stadt Speyer – zusammengesetzt aus dem Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, dem Kirchenpräsidenten der Evangelischen Landeskirche der Pfalz, Christian Schad und der Sozialgerichtspräsidentin Annette Schmidt - unter dem Vorsitz von Speyers Oberbürgermeister Hansjörg Eger dafür entschieden, den Preis für das Jahr 2016 den entsprechenden Damen und Herren zuzuerkennen.

16.01.2017


„Lasst euch versöhnen“

Mitwirkende des Gottesdienstes (v.l.n.r.) im Vordergrund: Pfarrer Matthias Bender, die Vorsitzende des Katholikenrates im Bistum Speyer, Luisa Fischer, der Vertreter der Griechisch-Orthodoxen Kirche, Argirios Giannios, Kirchenpräsident Christian Schad, Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, ACK-Südwestvorsitzender Pastor Dr. Jochen Wagner, Pastor Jörg-Michael Grassau vom Bund Evangelisch-Freikirchlicher Gemeinden (Baptisten), der Synodalpräsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Hermann Lorenz und Pfarrerin Christine Gölzer; im Hintergrund ist die Evangelische Jugendkantorei unter Leitung LKMD Jochen Steuerwald zu sehen.Ökumenischer Gottesdienst zur Gebetswoche für die Einheit der Christen im Speyerer Dom

Speyer- Mit einem feierlichen ökumenischen Gottesdienst im Speyerer Dom haben die Evangelische Kirche der Pfalz, das Bistum Speyer und weitere, in der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) – Region Südwest zusammengeschlossene Kirchen die Gebetswoche für die Einheit der Christen eröffnet. Die Woche steht in diesem Jahr unter dem Zeichen von „500 Jahre Reformation“ und trägt das Motto „Versöhnung – Die Liebe Christi drängt uns“ (2 Kor 5).

„Wir haben allen Grund zur Freude, dass nach Jahrhunderten der Abgrenzung und Feindschaft das Verbindende unser kirchliches Miteinander prägt“, betonte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann in seiner Begrüßung. In der Einheit der Liebe Christi sei eine gemeinsame Erinnerung an 500 Jahre Reformation möglich:

16.01.2017


Energie- und Baumesse sorgt für Überblick

Die Immobilienexperten der Sparkasse Vorderpfalz informieren am 28. und 29. Januar auf der Energie- und Baumesse in der Stadthalle Speyer.Fragen persönlich klären / Eintritt ist frei.

Speyer-  Wer heute nach einer geeigneten Immobilie oder einem Grundstück sucht, schaut ins Internet. Viele Fragen zu Kauf, Verkauf und Finanzierung eines Hauses oder einer Wohnung lassen sich jedoch nach wie vor besser persönlich klären. Eine gute Gelegenheit hierzu ergibt sich am 28. und 29. Januar in der Stadthalle Speyer. Die Energie- und Baumesse Speyer bietet Vielfalt, Preistransparenz und die Möglichkeit, im Gespräch Details klären zu können. Und das Angebot ist wirklich groß. Am Stand der Sparkasse Vorderpfalz sind eine Vielzahl von Häusern, Wohnungen und Grundstücke in und um Speyer zu sehen.  Weitere Informationen unter www.sparkasse-vorderpfalz.de.

16.01.2017


Chancen für Tiere deutlich verbessert

Landrat Brechtel: Die Chancen, viele der Vögel in Wörth zu retten, haben sich verbessert

Wörth- „Inzwischen haben sich die Chancen nochmals verbessert, die Tiere des Rassegeflügelzuchtvereins Wörth vor einer möglichen Tötung zu bewahren“, berichtet Landrat Dr. Fritz Brechtel, „Der Verein hat alle Tiere entsprechend unseren Anordnungen vollständig in Ställen untergebracht, weitere Maßnahmen wie die Einrichtung einer Hygiene-Schleuse, Trockenlegen des großen Teiches, Quarantänestation, Desinfektionswannen oder das Ausweisen eines Sperrbezirks sind erledigt. Wir haben uns von der Umsetzung der Auflagen überzeugt. Damit sind wir einen großen Schritt weiter und ich sehe gute Chancen, daß viele Tiere gerettet werden können, zumal inzwischen bestätigt wurde, dass es sich bei dem Virus um die niedrigpathogene Form H5N3 handelt, also um eine relativ harmlose Variante. Kein einziges Tier ist bislang gestorben.“

16.01.2017


Welte, Kazmirek und Thürmer/Thürmer machen das Rennen

Siegerlächeln: Die rheinland-pfälzischen Sportler des Jahres (Mitte v.l.) Miriam Welte (1. FC Kaiserslautern), Kai Kazmirek (LG Rhein-Wied) und die als Team ausgezeichneten Nadja und Julia Thürmer (RV Finthen) freuen sich über die Ehrung, mit ihnen freuen sich LSB-Präsidentin Karin Augustin (ganz links), Lotto-Geschäftsführer Jürgen Häfner (2.v.l.) sowie LSB-Vizepräsident Jochen Borchert (2.v.r.) und Sportminister Roger Lewentz (ganz rechts).Landessportlerwahl 2016: Zehnkämpfer der LG Rhein-Wied gewinnt zum dritten Mal in Folge / Nachwuchsförderpreis an Amelie Föllinger und Niklas Märkl

Mainz- Miriam Welte bei den Frauen, Kai Kazmirek bei den Männern und Julia & Nadja Thürmer bei den Teams heißen die Gewinner der 2016er Landessportlerwahl des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB). Die Ehrung fand mit 200 Freunden, Familienangehörigen und Wegbegleitern der Athleten am Sonntagabend im Foyer des Landesfunkhauses des SWR in Mainz statt. In der Sendung " Flutlicht" wurden die Gewinner anschließend auch der Öffentlichkeit vorgestellt.

16.01.2017


Polizeimeldungen 16.01.2017

Speyer: Betteldiebstahl

Wie erst jetzt bekannt wurde, wurde am vergangenen Donnerstag ein 75-jähriger Mann auf dem Kaufland Parkplatz in der Auestraße von einer Frau mit den Worten "bitte helfen" angesprochen und um eine Spende für taubstumme Kinder geben. Er entnahm aus seinem Geldbeutel einen 5 Euro Schein und trug sich auf einer Liste ein. Kurze Zeit später bemerkte er, dass aus seinem Geldbeutel ein 50 Euro Schein fehlt.

Die Frau kann er wie folgt beschreiben: 165-170 cm, dunkelbraune glatte Haare, schwarze Jacke mit gelben Streifen im Frontbereich, schwarze Hose, vermutlich Osteuropäerin. Die Täterin führte eine gelbe Kladde mit einer Liste mit sich, auf der sich bereits drei weitere Namen befunden hätten.

16.01.2017


Sonntag, 15.01.2017

Wort zum Tag

Kleinigkeiten machen immer die grösste Mühe.

Oscar Wilde

„Mehr Miteinander in Vielfalt“ - Gegen Nationalismus und Ausgrenzung

Oberbürgermeister Hansjörg Eger nutzt Neujahrsempfang für einen an Zitaten reichen, aufrüttelnd-nachdenklichen Appell zu Solidarität mit allen Mitmenschen. 

Speyer- Respekt! Er kennt seinen Martin Luther aus dem „Eff-Eff“ - der Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger, der jetzt seine Ansprache zum Neuen Jahr 2017, dem 500. Jubiläumsjahres des großen Reformators vor gut 1.200 Gästen im dicht „bestandenen“ Großen Saal der Speyerer Stadthalle mit zahlreichen, sorgsam ausgewählten, sinnhaften Zitaten Martin Luthers schmückte. Damit setzte er gleichsam seine „roadmap“ durch die Vielzahl Speyerer Themen, die er höchst virtuos mit vielfältigen Anmerkungen zu aktuellen gesellschaftspolitischen Fragen mischte.  

15.01.2017


Polizeimeldungen 15.01.2017

Speyer: Gefährliche Körperverletzung mit Messer

Am Freitagvormittag, ca. 11.00 Uhr, traktierte der 39jährige, psychisch kranke Mitbewohner die Wohnungstür seines Nachbarn. Als der 66jährige nachschaute, wurde er vom Beschuldigten unvermittelt an der Hand „geritzt“. Der Beschuldigte wurde zunächst in eine psychiatrische Klinik verbracht.

Speyer: Sexuelle Belästigungen, psychisch auffällige Person

15.01.2017


Samstag, 14.01.2017

Wort zum Tag

In jedem Körnchen Reis,

steckt ein Tropfen Schweiß

Aus China

Umweltdezernent Rudi Klemm tauscht sich mit Vertreterinnen und Vertretern des BUND Südpfalz aus

Klimaschutzkonzept, Photovoltaikanlagen und B10-Ausbau auf der Tagesordnung

Landau- Landaus Beigeordneter und Umweltdezernent Rudi Klemm und Vertreterinnen und Vertreter des BUND Südpfalz haben einen regelmäßigen Austausch etabliert. Jetzt kam Klemm mit Jenni Follmann, Werner Götz und Ulrich Mohr, allesamt Mitglieder der hiesigen Kreisgruppe der Umweltschutzorganisation, zusammen, um gemeinsam über die zu meisternden Herausforderungen der kommenden Jahre zu sprechen.

14.01.2017


Ausflugsziele auf einen Blick

Neue Panorama-Karte des Weinlandes Pfalz in vier Sprachen erhältlich

Neustadt adW- Einen schnellen Überblick über die Pfalz und ihre Sehenswürdigkeiten entlang der Deutschen Weinstraße bietet die neu aufgelegte „Panorama-Karte des Weinlandes Pfalz“. Die Panorama-Karte stellt die Pfalz vom Rhein bis zum Rand der Haardt in einem 3-D-Kartografiemodell dar – mit großer Exaktheit, da sie auf digitalen Daten basiert.

Annähernd 50 Sehenswürdigkeiten zwischen dem Deutschen Weintor und dem Haus der Deutschen Weinstraße sind dargestellt und besonders hervorgehoben, darunter so verschiedenartige wie das Hambacher Schloss, der Eckkopfturm oder das Dürkheimer Riesenfass. Außerdem sind die Weinanbauflächen sowie die Waldgebiete aus der Vogelperspektive abgebildet. Auf der Rückseite bietet die Panorama-Karte wieder zahlreiche Informationen über die Wein- und Genussregion Pfalz.

14.01.2017


Ein echter Ur-Pfälzer

Sind als Landschaftspfleger einsetzbar: pfälzische GlanrinderFilm des Biosphärenreservats über das Glanrind

Kaiserslautern- „Das Glanrind – ein echter Ur-Pfälzer“ ist der Titel eines sechsminütigen Films, den das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen mit finanzieller Unterstützung des Landes Rheinland-Pfalz produziert hat. Er hebt die Bedeutung dieser heimischen Haustierrasse als Dreinutzungsrind hervor, dessen Milch und Fleisch sowie seine Arbeitsleistung in früheren Zeiten genutzt wurden. In den 1980er Jahren war die Rasse massiv gefährdet. Dank des Engagements eines Vereins zur Erhaltung und Förderung des Glanrinds ist es seit 1984 gelungen, dass sich der Bestand erholen konnte und inzwischen rund 1.000 Tiere für die Zucht registriert sind.

14.01.2017


Jetzt ran an Ausbildungsplatz, Job und Studium!

Die Messe Jobs for Future bietet vom 16. bis 18. Februar vielfältige Chancen für alle Phasen des Berufslebens, dazu Workshops und persönliche Beratung – Eintritt frei

Mannheim- Die Auswahl ist riesig, die Chancen sind sehr gut: Wer heute einen Ausbildungs- oder Studienplatz sucht oder sich als Fachkraft für einen neuen Wirkungsbereich bewerben möchte, hat greifbare Aussichten auf Erfolg. Bildungsträger, Unternehmen und Hochschulen suchen aktiv nach geeigneten Nachwuchskräften. Auf der Jobs for Future – Messe für Arbeitsplätze, Aus- und Weiterbildung vom 16. bis 18. Februar 2017 präsentieren rund 340 Aussteller eine große Zahl an attraktiven Ausbildungsplätzen, Studiengängen und passgenauer Weiterbildung – auf kurzen Wegen unter einem Dach.

14.01.2017


Das Programm für die „Heidelberger Schlossfestspiele“ 2017...

... wurde am 13. Januar vorgestellt. Der Kartenvorverkauf beginnt! Frühbucherrabatt sichern!

Heidelberg- Ab heute, Samstag, 14. Januar 2017, startet der offizielle Kartenvorverkauf für die diesjährigen „Heidelberger Schlossfestspiele“! Für alle, die schnell entschlossen handeln: Der Frühbucherrabatt von 10 % gilt bis zum 15.04.!

In der malerischen Kulisse der Heidelberger Schlossruine wird auch in diesem Sommer wieder ein interessantes und abwechslungsreiches Programm durch das Theater und Orchester Heidelberg geboten.

14.01.2017


Freitag, 13.01.2017

Wort zum Tag

"Ein Grad kälter, und wir hätten das Chaos gehabt"

Meteorologe Thomas Gerwin vom Deutschen Wetterdienst in Essen

(Schnee)Sturmtief "Egon"

Egon brachte der Feuerwehr Speyer in der Nacht des Freitag auch mehrere Einsätze.

Ab 01:34 Uhr waren die Kräfte zu 10 Einsatzstellen im Stadtgebiet unterwegs. Neben abgebrochen Ästen mussten 3 entwurzelte Bäume beseitigt werden.

In Speyer Nord wurde ein Bierzelt aus der Verankerung gerissen und Teilweise zerstört. Das beseitigen eines gelösten Werbebanners und herabfallende Dachziegel komplettierten das Einsatzspektrum der 19 Feuerwehrangehörigen die mit 4 Fahrzeugen bis um 07:50 Uhr im Einsatz standen.

Insgesamt war der Wettergott auf unserer Seite. Durch die milden Temperaturen und dem vorangegangen Regen trugen die Bäume keinen Schnee mehr und konnten sich in den Windböen frei bewegen.

13.01.2017


Erneut falscher Polizeibeamter unterwegs

Erneut falscher Polizeibeamter – diesmal in Friesenheim und der Pfingstweide unterwegs – bislang kein Schaden!

(Ludwigshafen) – Erneut hat die Fahndung nach mindestens einem „FALSCHEN POLIZEIBEAMTEN“ die Polizei im Stadtgebiet beschäftigt! Trat zunächst ein falscher Polizist gg 15:30 Uhr im Nordwesten von Friesenheim auf, dirigierte die Einsatzleitstelle ca. 30 Minuten später die nach ihm fahndenden Funkstreifenbesatzungen des Reviers Oppau in die Pfingstweide.

Dort hatte möglichweise ein Komplize bei derzeit weiteren drei Seniorinnen und einem Ehepaar (weitere Angaben noch nicht möglich, da die Anzeigenaufnahmen noch andauern!) sein kriminelles Unwesen getrieben.

13.01.2017


Den drängenden Fragen sozialer Gerechtigkeit stellen

Neujahrsempfang: Kirchenpräsident Schad unterstreicht diakonisches Profil

Speyer- Nach Ansicht des pfälzischen Kirchenpräsidenten Christian Schad müssen Kirche, Politik und Gesellschaft die drängenden Fragen sozialer Gerechtigkeit ins Zentrum der öffentlichen Debatte rücken. Gerade im Jahr der Reformation sei die pfälzische Landeskirche auch als diakonische Kirche gefragt, unterstrich Schad beim Neujahrsempfang im Landeskirchenrat am Donnerstag. Luthers kritische Schrift „Von Kaufhandlung und Wucher“ sei heute noch so aktuell wie im Erscheinungsjahr 1524. „Wir müssen die Sorgen und Ängste der Menschen ernst nehmen.“

13.01.2017


Sternsinger bringen Ministerpräsidentin Malu Dreyer den Segen

Mainz/Speyer/Meckenheim- „Die Sternsinger kommen!“ hieß es am 12.Januar in der Staatskanzlei in Mainz. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+17“ brachten Kinder und Jugendliche aus der Pfarrei Hl. Michael in Meckenheim den Segen zu Ministerpräsidentin Malu Dreyer. 

In den Gewändern der Heiligen Drei Könige sind sie- wie viele andere Sternsingerinnen im Bistum Speyer und deutschlandweit- in diesen Tagen unterwegs. „Christus segne dieses Haus“ lautet ihr Segenswunsch, den sie an die Schwellen der Türen anschreiben. Sie sammeln für Not leidende Kinder in aller Welt. In Mainz traten heute- stellvertretend für alle Sternsingergruppen aus Rheinland-Pfalz- kleine und große Könige über die Schwelle der die Staatskanzlei.

13.01.2017


Sturmtief Egon zerstört das Hauptzelt des Landauer Weihnachtscircus

Landau- In der Nacht von Donnerstag auf Freitag tobte über ganz Deutschland das (Schnee) Sturmtief Egon mit Windgeschwindigkeiten bis zu 140 km/h. Glück im Unglück waren die Temperaturen denn so gab es nur viele Niederschläge allerdings als Regen und nicht als Schnee und Glatteis.

"Ein Grad kälter, und wir hätten das Chaos gehabt" sagte Meteorologe Thomas Gerwin vom Deutschen Wetterdienst in Essen.

Aber auch so kam es zu vielen Schäden, von umgefallenen und gewehten Dingen, über abgeknickte und gebrochene Bäume und Äste bis hin zu abgedeckten Dächern und Schäden durch Ziegel und umherfliegende Dinge. Leider bot natürlich auch das Hauptzelt des Landauer Weihnachtscircus eine sehr große Angriffsfläche, kein Wunder, ist es ja auch für 1.400 Personen ausgelegt.

13.01.2017


Baudirektor der Kreisverwaltung feiert 25-jähriges Dienstjubiläum

Landrätin Theresia Riedmaier übergibt Stefan Klesy seine Urkunde zum Dienstjubiläum.Kreis Südliche Weinstraße/Landau- Der Leiter der Abteilung Bauen und Umwelt, Bereich Technik, Stefan Klesy aus Lingenfeld, feierte am 12. Januar 2017 sein 25-jähriges Dienstjubiläum bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße. In einer kleinen Feierstunde sprach ihm Landrätin Theresia Riedmaier Dank und Anerkennung für seine langjährige engagierte Tätigkeit in der Kreisverwaltung und für die gute Zusammenarbeit aus.

Klesy begann nach seinem Abitur und dem Wehrdienst im Oktober 1982 eine Ausbildung zum Bauzeichner (Tief-/Wasserbau) und schloss daran sein Grundstudium Raum-/Umweltplanung an der Universität Kaiserslautern sowie sein Hauptstudium Stadt-/Regionalplanung an der Technischen Universität Berlin an. Anschließend war er in einem Planungsbüro für die Bauleitplanung und Dorferneuerung sowie als Leiter der Städtebauabteilung tätig. Von 1992 bis 1994 absolvierte Klesy beim Land Rheinland-Pfalz seinen Vorbereitungsdienst zum Baureferendar und schloss diesen mit der großen Staatsprüfung ab.

13.01.2017


Die Eulen-Handballer bestreiten ein Benefizspiel für Fabian Pozywio

Frankenthal- Die Handballer der TSG Ludwigshafen-Friesenheim bestreiten am Freitag, den 13. Januar um 19 Uhr in der Sporthalle Frankenthal, Am Kanal 4 das Benefizspiel mit dem Motto „Freiwurf für Fabian“. Gegner sind die „Eckbach Gekkos“ von der HSG Eckbachtal, die in der Pfalzliga spielen. Der 21-jährige Fabian Pozywio aus Dirmstein spielt für die Handballer vom HSG Eckbachtal und ist im Sommer Opfer einer Gewalttat geworden. Nach einer Notoperation lag Fabi fünf Wochen im Koma und kämpfte sich aber wieder ins Leben zurück.

13.01.2017


Donnerstag, 12.01.2017

Wort zum Tag

Kleine Verbrechen werden bestraft, große in Triumphzügen gefeiert.

Marcus Tullius Cicero

Neujahrsempfang der Ministerpräsidentin

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Gemeinsam für eine starke Gesellschaft

Mainz- „Rheinland-Pfalz wird in diesem Jahr 70 Jahre alt. Mehr als 70 Jahre gibt es Frieden in Europa. In diesen Jahrzehnten haben die Menschen in unserem Bundesland mit großer Tatkraft viel geschaffen. Gerade der Frieden und die Freiheit, die Abkehr vom Nationalistischen, haben unserem Land diese Entwicklung ermöglicht“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei ihrem Neujahrsempfang, zu dem sie Persönlichkeiten des öffentlichen Lebens in die Staatskanzlei in Mainz eingeladen hatte.

12.01.2017


Baugeld in Niedrigzinsphasen

Immobiliendarlehen richtig tilgen

Ludwigshafen- Noch nie waren die Baugeldzinsen so niedrig wie heute. Doch wer jetzt einen Kredit aufnimmt, sollte einiges beachten. Mit Peter Bausch, Leiter ImmobilienCenter der Sparkasse Vorderpfalz, haben wir über das Thema "Immobiliendarlehen richtig tilgen" gesprochen.
 
Nie waren die Zinsen so günstig für diejenigen, die eine Immobilie kaufen wollen. Gleichzeitig steigen aber in einigen Regionen die Preise für Häuser und Wohnungen unverhältnismäßig an. Das liegt einerseits daran, dass viele Bürger ihr Geld aufgrund der unsicheren Finanzzeiten gerne sicher und werterhaltend in Immobilien anlegen möchten. Andererseits hängt es mit dem Zuzug und Wohnungsmangel in einigen Städten zusammen, in denen es einfach nicht ausreichend guten Wohnraum für Käufer und Mieter gibt.

12.01.2017


Hartnäckigkeit hat sich gelohnt

Maßnahmenkatalog für Verein wird erarbeitet - Vogelgrippe-Virus ist niedrigpathogen

Germersheim- Nun ist es endgültig bestätigt: Bei dem Vogelgrippe-Virus handelt es sich um den niedrigpathogenen Virus H5N3. Mit der vorbehaltlichen Zustimmung des Landesministeriums zu dem von Landrat Dr. Fritz Brechtel vorgeschlagenen Kompromiss ist nun klar, dass aktuell nicht alle Tiere des Rassegeflügelzuchtvereins Wörth getötet werden müssen. Von der Kreisverwaltung wird nun ein Maßnahmenkatalog erarbeitet. In diesem werden u.a. die Aufstallungspflicht, Hygienemaßnahmen und bauliche Erfordernisse festgelegt. Im Zuge dessen wird geklärt, welche Tiere trotz aller Maßnahmen ggfls. getötet werden müssen. Die Fachleute der Kreisverwaltung stimmen diesen Katalog mit dem Ministerium ab. Auch der Anwalt des Vereins ist noch anzuhören. Daher kann es noch etwas Zeit kosten bis endgültig klar ist, welchen Auflagen den Verein erwarten.

12.01.2017


Neues Semester startet mit vielfältigem Programm

KVHS-Gesamtprogramm 1. Halbjahr ab sofort erhältlich

Germersheim- Das neue Programm der Volkshochschulen im Landkreis Germersheim ist ab sofort erhältlich und ist online auf der Homepage des Kreises Germersheim unter www.kreis-germersheim.de/kvhs veröffentlicht. „Das Kursprogramm umfasst über 630 Veranstaltungen in den Fachbereichen Gesellschaft, Beruf, Sprachen, Gesundheit, Kultur, Grundbildung - Schulabschlüsse und dem VHS-Spezial“, so der Vorsitzende der Kreisvolkshochschule Landrat Dr. Fritz Brechtel: „Interessierte können aus Kursen und Veranstaltungsangeboten von A (wie Alphabetisierung) bis Z (wie Zumba) auswählen. Ob Handwerkseminar für Hobby-Handwerker/innen, Koch-, Sprach-oder Sportkurse oder vieles mehr …es ist bestimmt für jeden etwas dabei. Einfach das Programm durchstöbern und auswählen.“

12.01.2017


Spatenstich im Neubaugebiet „Im Dorf“ in Queichheim

Mit dem Spatenstich, den Oberbürgermeister Thomas Hirsch (r.) gemeinsam mit Baudezernent Dr. Maximilian Ingenthron (3.v.r.), Ortsvorsteher Jürgen Doll (2.v.r.) und den Vertretern der von der Stadt beauftragten Erschließungsträger VR Bauland Südpfalz und Pfalzwerke vornahm, fiel der Startschuss für die nun anstehenden Erschließungsarbeiten.Oberbürgermeister Thomas Hirsch: „Ein symbolträchtiger Tag für unsere Stadt und unsere Ortsteile“

Landau- Es kann los gehen im Neubaugebiet „Im Dorf“ in Queichheim! Mit dem Spatenstich, den Oberbürgermeister Thomas Hirsch gemeinsam mit  Baudezernent Dr. Maximilian Ingenthron, Ortsvorsteher Jürgen Doll und den Vertretern der von der Stadt beauftragten Erschließungsträger VR Bauland Südpfalz und Pfalzwerke vornahm, fiel der Startschuss für die nun anstehenden Erschließungsarbeiten.

Insgesamt 17 Bauplätze, vier davon im Eigentum der Stadt Landau, warten nun darauf, zeitnah bebaut zu werden.

12.01.2017


Neue Regeln für die Rettungsgasse

Johanniter informieren: Das ist seit 1.1.2017 zu beachten

Ludwigshafen- Eine Rettungsgasse kann Leben retten. Doch im Alltag kommt es immer wieder zu Situationen, in denen die Rettungskräfte auf dem Weg zum Unfallort behindert werden. Neue Regelungen sollen bei den Autofahrern Klarheit schaffen, wann und wie man eine Rettungsgasse richtig bildet. 

Sobald sich der Verkehr auf Schrittgeschwindigkeit verlangsamt oder ganz zum Erliegen kommt, scheren bei einer Straße mit zwei Spuren je Fahrtrichtung die Fahrzeuge auf der linken Spur nach links und auf der rechten Spur nach rechts aus.

12.01.2017


Goldene Löwen mit Brillanten in Speyer verliehen

Speyer- 40 langjährig aktive Fasnachterinnen und Fastnachter freuen sich über den „Goldenen Löwen mit Brillanten“/ Oberbürgermeister Hans Jörg Eger lobt das dauerhafte und nachhaltige Engagement der Vereinigung für den Erhalt von Brauchtum und Tradition

Sehr stimmungsvolle Feier im Historischen Ratssaal“ in Speyer/ Zauberhafte Musik von Rabea Michler und Bernd Kamin

333 – dies Nummer trägt bezeichnenderweise der „Goldene Löwe mit Brillanten“, den am Samstag im Rahmen einer wunderschönen, sehr stimmungsvollen Verleihungs-Veranstaltung im edlen, ganz besonderen Ambiente des Historischen Ratssaals in Speyer in Anwesenheit von Oberbürgermeister Hans Jörg Eger und dessen Vorgänger Werner Schineller ein Mann in Empfang nehmen konnte, der als Tänzer, aber vor allem als Trainer weit über die Grenzen der närrischen Kurpfalz hinaus bekannt geworden ist: Uwe Bär, Ehrenpräsident von „Blau-Weiß Hockenheim“, mit der gemischten Garde des großen Feuerio Mannheim (wo er auch Generalfeldmarschall der Prinzengarde war)

12.01.2017


Polzeimeldungen 12.01.2017

Speyer: Bei Kontrolle Haftbefehl vollstreckt

Pech gehabt hat ein 21-jähriger Mercedesfahrer bei einer Verkehrskontrolle in der Holzstraße. Bei der Kontrolle stellte sich heraus, dass er nicht mehr im Besitz eines Führerscheins ist und zudem ein Haftbefehl wegen Fahren ohne Fahrerlaubnis gegen ihn besteht. Er wurde in die Justizvollzugsanstalt nach Frankenthal gebracht.

Speyer: „Nierenleiden“

Ein Passant meldet eine offenbar gestürzte Person im Bereich Briefpostzentrum in der Burgstraße. Vor Ort wurde ein 61-jähriger Mann angetroffen, der nach eigenen Angaben ein „Nierenleiden“ hat: Immer wenn er mehr als zehn Bier trinkt, muss er zur Toilette.

12.01.2017


Mittwoch, 11.01.2017

Wort zum Tag

„Wer - wo auch immer - führt, muss den Menschen, die ihm anvertraut sind, reinen Wein einschenken, auch wenn das unangenehm ist.“

Roman Herzog

Roman Herzog: „Ich bin unendlich dankbar“

Eintrag von Roman Herzog in das Goldene Buch des Doms zu Speyer am 1. Juni 1999Altbundespräsident Roman Herzog statte dem Dom am Tag nach seinem Abschied aus dem Amt des Bundespräsidenten einen sehr persönlichen Besuch ab

Speyer- „Roman Herzog war eine prägende Persönlichkeit und ein überzeugender Bundespräsident, der seine Werte aus dem christlichen Glauben geschöpft hat. Als engagierter und couragierter Christ hat er dem Land und den Menschen Orientierung und Zuversicht vermittelt. Mit Speyer und seinem Dom verband ihn eine enge Beziehung, die in mehreren offiziellen wie auch zahlreichen privaten Besuchen ihren Ausdruck fand. Das Bistum Speyer ist ihm und seiner Familie im Gebet verbunden und wird ihm ein ehrendes und dankbares Andenken bewahren.“ Mit diesen Worten würdigte der Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann den nun verstorbenen Altbundespräsidenten und vormaligen Präsidenten den Bundverfassungsgerichts Prof. Dr. Roman Herzog.

11.01.2017


Exklusive Matineeführung mit Werner Schineller

Der scheidende Bundeskanzler Helmut Kohl wird anlässlich des Großen Zapfenstreichs am 10.10.1998 von Oberbürgermeister Werner Schineller bei der Ankunft vor dem Speyerer Rathaus begrüßt.
Bildnachweis: Foto: Bettina Deuter/Stadtarchiv Speyer Fs Nr. 27551Der Oberbürgermeister a.D. führt durch die Ausstellung „Weltbühne Speyer. Die Ära der großen Staatsbesuche“

Speyer- Am Sonntag, 29. Januar, um 11.30 Uhr führt der ehemalige Oberbürgermeister Werner Schineller in einer exklusiven Matineeführung durch die Ausstellung „Weltbühne Speyer. Die Ära der großen Staatsbesuche“ im Historischen Museum der Pfalz. Schineller erlebte als Zeitzeuge zahlreiche Besuche hautnah und begegnete hochrangigen Gästen in Speyer. Darunter waren Michail Gorbatschow, George H. W. Bush und das spanische Königspaar, König Juan Carlos und Königin Sophia.

Mit vielen Erinnerungen und Anekdoten aus dieser Zeit wird Schineller die Museumsbesucher wieder in die 1980er und 1990er Jahre eintauchen lassen.

11.01.2017


Weihnachtsbaumaktion 2016 (sehr) erfolgreich beendet

Gruppenbild (v.l.n.r. Martina Antrett, Stefan Kempl, Elke Moser, Christa Kiefer (DIE RHEINPFALZ), Cindy Henkel, Nadine Rehberger)Speyer- Pünktlich zum Feiertag "Heilige drei Könige" trafen sich die Vertreter der an der Weihnachtsbaumaktion 2016 teilnehmenden Märkte im Tierheim Speyer um die Aktion offiziell im Rahmen eines Pressetermins abzuschließen.

"Auch dieses Jahr kamen wieder zahlreiche Sachspenden zusammen" berichten Cindy Henkel und Nadine Rehberger vom Fressnapf Speyer. "Bei den Kunden kam die Aktion sehr gut an und viele nutzten gerne die Möglichkeit einen Beitrag zu leisten", weis Gruppenleiterin Elke Moser vom Dehner Speyer zu berichten.

11.01.2017


Vereinigung Badisch Pfälzischer Karnevalvereine verleiht 348 Goldene Löwen

Mitreißende Tänze und flotte Musik/ Tolle Stimmung in der Stadthalle

Speyer- Es war wieder einmal ein ganz toller und sicherlich für alle Ausgezeichneten unvergesslicher Tag, diese sehr stimmungsvolle Verleihung der „Goldenen Löwen“ durch die Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalsvereine in der vollbesetzten Speyerer Stadthalle.

11.01.2017


Autorenlesung mit Philipp Winkler

Rhein-Pfalz-Kreis- Der mit zwei Preisen für sein Debütwerk ausgezeichnete Philipp Winkler liest am 30. Januar 2017 um 19 Uhr im Kurpfalztreff Bobenheim-Roxheim (Pfalzring 43) aus seinem Roman „HOOL“. Landrat Clemens Körner und Bürgermeister Michael Müller laden herzlich zu dieser besonderen Buchvorstellung.

Jeder Mensch hat zwei Familien. Die, in die er hineingeboren wird, und die, für die er sich entscheidet. HOOL ist die Geschichte von Heiko Kolbe und seinen Blutsbrüdern, den Hooligans.

11.01.2017


VR Bank Rhein-Neckar spendet VRmobil an die DRK-Altenhilfe Vorderpfalz

Willi Dörfler (DRK), Andreas Gemmel (VR Bank Rhein-Neckar), Jürgen Stephan (DRK), Michael Kurz (DRK) und Tobis Ferber (DRK)Ludwigshafen- Jetzt kann die Sozialstation der DRK-Altenhilfe Vorderpfalz die Menschen in häuslicher Pflege noch schneller und besser erreichen. Möglich macht dies die Fahrzeug-Spende der VR Bank Rhein-Neckar mit einem neuen VRmobil –Volkswagen Take up. Das Projekt „VRmobil“ ist eine gemeinsame Aktion der deutschen Volksbanken und Raiffeisenbanken in Zusammenarbeit mit den genossenschaftlichen Gewinnsparvereinen. Das VRmobil im Wert von rund 11 000 Euro wurde von den Kunden der 51 Filialen in der Metropolregion Rhein-Neckar mitgetragen, die Monat für Monat Gewinnsparlose erwerben und somit die Versorgung hilfsbedürftiger Menschen unterstützen.

11.01.2017


Vogelgrippe in Wörth - Land stimmt Kompromiss zu

Landrat Brechtel erleichtert: Hartnäckigkeit gegenüber dem Land hat sich gelohnt – Keine Keulung aller Tiere

Germersheim- Das Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten hat dem Kompromissvorschlag von Landrat Dr. Fritz Brechtel, so viele Tiere wie möglich des Wörther Rassegeflügelzuchtvereins zu retten, bis heute 12.00 Uhr unter Vorbehalt zugestimmt. „Ich bin unendlich erleichtert darüber, dass das Land somit im zweiten Anlauf dem Kompromiss folgt“, sagt Brechtel.

Das Verwaltungsgericht Neustadt hatte verfügt, die komplette Keulung aller Tiere des Rassegeflügelzuchtvereins Wörth auszusetzen und eine Entscheidung für Mittwoch angekündigt. Nachdem das Landesministerium nun umgeschwenkt ist, muss das Gericht nicht mehr über den Eilantrag entscheiden. Die Kreisverwaltung hatte auf Weisung des Landes die Tötung der Tiere anordnen müssen.

11.01.2017


Teilnahme am Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“

Blick auf die Gemeinde Weyher, die beim Dorfwettbewerb 2015-2017 den Bundeswettbewerb erreicht hat.Bewerbungsunterlagen bis 17. März einreichen

SÜW- Im Rahmen des 26. Dorfwettbewerbes im Wettbewerbsturnus 2017 bis 2019 startet in Rheinland-Pfalz der Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ 2017. Auch die Gemeinden im Landkreis Südliche Weinstraße sind aufgefordert, sich an diesem für die Dorfentwicklung so wichtigen Wettbewerb zu beteiligen. Die Gemeinden haben die Möglichkeit sich bis spätestens zum 17. März 2017 bei der Kreisverwaltung zu bewerben.

Landrätin Theresia Riedmaier ruft die Ortsgemeinden dazu auf sich am Wettbewerb zu beteiligen: „Es hat sich gezeigt, dass auch mit kleinen Dörfern bis hin zum Bundesentscheid sehr gute Ergebnisse erzielt werden können und, dass man gemeinsam die Entwicklung und damit die Zukunft der Dörfer aktiv beeinflussen kann“, so die Landrätin.

11.01.2017


Von Störchen und Hochzeitsglocken: Standesamt legt Statistik für das Jahr 2016 vor

Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, zu dessen Zuständigkeitsbereich als Ordnungsdezernent das Standesamt gehört, dankt den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern des Standesamts für deren EinsatzGeburten und Eheschließungen gestiegen, Sterbefälle rückläufig

Landau- Nachdem bereits im Jahr 2015 ein deutliches Plus bei den Geburten und Hochzeiten in Landau zu verzeichnen war, sind die Zahlen im Jahr 2016 nochmals gestiegen. Mit 1.085 Geburten* kamen in Landau im vergangen Jahr 138 Kinder mehr zur Welt als noch im Jahr 2014. Im Vergleich zum Jahr 2015 wurden 26 Kinder mehr geboren. Auch läuten in Landau vermehrt die Hochzeitsglocken. Waren es 2014 noch 231 und im Jahr darauf 248 Eheschließungen, so schlossen im Jahr 2016 296 Paare den Bund fürs Leben. Bei den Lebenspartnerschaften sind mit je fünf in den Jahren 2014 und 2015 und vier im Jahr 2016 nur geringfügige Änderungen zu verzeichnen.

11.01.2017


Polizeimeldungen 11.01.2017

Speyer: Ofenrohr Brand

Am späten Dienstagabend fing in der Straße am Sandhügel ein Ofenrohr leicht Feuer. Bei Eintreffen der Streife hatten alle Personen das verqualmte Haus bereits verlassen. Durch die Feuerwehr wurden die Flammen am Ofenrohr gelöscht und der komplette glühende Ofen aus der Wohnung entfernt. Bei dem Brand kam niemand zu Schaden. Die Feuerwehr war mit 6 Fahrzeugen und 25 Mann vor Ort. Zur genauen Schadenshöhe ist derzeit nichts bekannt.

Speyer: Schulwegüberwachung

11.01.2017


Dienstag, 10.01.2017

Wort zum Tag

Das Geheimnis des Glückes ist, statt der Geburtstage die Höhepunkte des Lebens zu zählen.

Mark Twain

„Ein ehrlicher Kerl, der uns nie etwas vorgemacht hat“ -

Roman Herzog begrüßt Ministerpräsident Kohl an der Speyerer Hochschulezum Tode von Alt-Bundespräsident Prof. Dr. Roman Herzog

von Gerhard Cantzler

Deutschland trauert um Prof. Dr. iur., Dr. h.c. mult. Roman Herzog – Deutschland trauert um seinen siebten Bundespräsidenten, den ersten nach der Vollendung der Deutschen Einheit, der auch mit Speyer in ganz besonderer Weise verbunden war und der in der Nacht zum heutigen Dienstag in Bad Mergentheim verstorben ist.

Hier, an der damaligen „Hochschule für Verwaltungswissenschaften“ – heute: „Deutsche Hochschule für Verwaltungswissenschaften“- der er in den Jahren 1971/1972 auch als Rektor vorstand, war Prof. Dr. Herzog von 1969 bis 1973 Ordentlicher Professor auf dem Lehrstuhl für Staatslehre und Politik, ehe ihm der damalige rheinland-pfälzische Ministerpräsident Dr. Helmut Kohl mit seiner Ernennung zum Staatssekretär und Bevollmächtigten des Landes Rheinland-Pfalz bei der Bundesregierung und damit zugleich zum Mitglied des Bundesrates den Weg in die Landes- und Bundespolitik wies. 

10.01.2017


Stolz auf das Erreichte – optimistischer Ausblick

Neujahrsempfang des Bürgermeisters mit buntem Programm - Hohe und notwendige Investitionen zum Wohl der Bürger

Böhl-Iggelheim- Beim Neujahrsempfang in der sehr gut gefüllten Wahagnieshalle  konnte Bürgermeister Peter Christ (CDU) eine große Zahl Bürgerinnen und Bürgern, Vertreter der Vereine und der Kirchen begrüßen. Wie schon seit Jahren war die Reihe der Gäste aus Landes- und Kommunalpolitik sehr lang. Hier seien nur der   Landtagsabgeordneten Johannes Zehfuß (CDU),  der Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises, Clemens Körner (CDU), so wie der Oberbürgermeister der Stadt Speyer, Hans-Jörg Eger (CDU), erwähnt.  Auch  Altbürgermeister  Reinhard Roos (SPD) und viele weitere Ehrengäste aus Politik, Wirtschaft, Kirche und den Vereinen waren der Einladung gefolgt. Ein Zeichen dafür, dass der Neujahrsempfang der Gemeinde Böhl-Iggelheim ob seines bunten, unterhaltsamen Programm, seinen besonderen Reiz ausübt.

Besonders erfreulich bezeichnete Peter Christ die Anwesenheit einer großen Delegation aus der Partnergemeinde Wahagnies aus Frankreich.

10.01.2017


Weltreise mit Doppel-Premiere

Vereine der Kultur- und Sportvereinigung bieten kurzweiliges Konzert vor ausverkauftem Haus

Schifferstadt-  Eine gelungene Vielfalt ansprechender Melodien wurde den rund 620 Zuhörern beim Neujahrskonzert der Kultur- und Sportvereinigung Schifferstadt (KuS) am Sonntagabend in der Aula des Paul-von-Denis-Schulzentrums geboten. Zum 20. Mal hatte der Dachverband der örtlichen Vereine zu dem kulturellen Ereignis am Jahresbeginn eingeladen. Mit einem ausverkauften Kartenkontingent honorierten die Gäste die Organisation der Ausrichter und die musikalische Leistung der Mitwirkenden bereits im Vorfeld.

 

10.01.2017


Händels Messias unter Leitung von Robert Sattelberger

Am Ort des Geschehens: Rotary-Präsidentin Mareile F. Martin und Kirchenmusikdirektor Robert Sattelberger in der Gedächtniskirche der Protestation.Rotary Club gegen Analphabetismus – Mareile Martin: Lese- und Sprachkompetenz fördern

Speyer- Mit seinem traditionellen Benefizkonzert will der Rotary Club Speyer am Samstag, 28. Januar, in der Gedächtniskirche ein regionales Projekt unterstützen. „Der Rotary Club Speyer wird die Stiftung alphafit4future fördern, die es sich zur Aufgabe gemacht hat, den Analphabetismus von jungen Menschen in der Metropolregion Rhein-Neckar zu bekämpfen“, sagte Mareile F. Martin, Präsidentin des Rotary Clubs, in Speyer. Die Konzertbesucher könnten sich bereits heute auf Händels Messias und das vorbildliche Zusammenspiel von Chor, Orchester und Solisten unter der Leitung von Kirchenmusikdirektor Robert Sattelberger freuen.

Der Januar sei die ideale Zeitpunkt, den Messias aufzuführen, betonte Robert Sattelberger. Die Zeit zwischen Weihnachten und Ostern ende mit dem Halleluja, und vor den Aufführungen habe bisher immer die Sonne geschienen: „eine Stimmung, die perfekt zu dieser wunderschönen Musik passt“.

10.01.2017


Jüdisches Leben in Speyer, Worms und Mainz

Führt zehn Meter in die Tiefe: Abgang zur Mikwe, dem Ritualbad, in SpeyerFortbildung der Regioakademie

Lambrecht- Die herausragende Bedeutung der jüdischen Gemeinden in Speyer (Schpira), Worms (Warmaisa) und Mainz (Magenza) im Mittelalter und die einzigartige Verbindung der Gemeinden untereinander soll Thema einer Schulungs- und Exkursionsreihe sein, die die Regioakademie an vier Terminen ab Mitte Februar anbietet.

In diesem Gemeindeverbund wurden wesentliche Grundlagen für das sogenannte aschkenasische Judentum nördlich der Alpen gelegt. Die Schriften der Gelehrten der jüdischen Gemeinden um die Jahrtausendwende in den drei Domstädten am nördlichen Oberrhein wirken heute noch in alle Welt und unterstreichen die Bedeutung des Ensembles der SchUM-Gemeinden. Sie galten als Wiege der Gelehrsamkeit und ihre Lehrhäuser zogen Lernende wie auch Lehrende aus ganz Europa an.

10.01.2017


Polizeimeldungen 10.01.2017

Speyer: Verkehrskontrollen

Bei Verkehrskontrollen in der Tullastraße und in der Geibstraße wurden fünf Autofahrer beanstandet, die während der Fahrt telefonierten, fünf weitere waren ohne angelegten Sicherheitsgurt unterwegs. In der Geibstraße mussten drei PKW Fahrer beanstandet werden, weil sie in Höhe des Naturfreundehaus das Wendeverbot nicht beachteten.

Speyer: Schulwegüberwachung

10.01.2017


Montag, 09.01.2017

Wort zum Tag

Wer glücklich ist, kann glücklich machen – wer’s tut, vermehrt sein eigenes Glück.

Johann Wilhelm Ludwig Gleim

„Segen bringen – Segen sein“.

Sternsingeraktion für Straßenkinder in Bolivien

Böhl-Iggelheim-  C+M+B „Christus mansionem benediktat“, „Gott segne dieses Haus“. Diesen Segensspruch schrieben die Sternsinger nach altem Brauch mit geweihter Kreide an die Türen der Häuser in Böhl-Iggelheim, oder brachten einen Aufkleber mit den Segensinitialen an. Aus diesen Anfangsbuchstaben des lateinischen Segensspruches leiten sich im Volksmund die Namen der heiligen Dreikönige ab – Caspar, Melchior, Balthasar. Über 30 Kinder und Jugendliche aus der katholischen Pfarrei „Allerheiligen „ in Böhl und über 30 Jungen und Mädchen aus der katholischen Pfarrei St. Simon + Judas Taddäus in Iggelheim waren am Samstag mit ihren erwachsenen Begleiterinnen und Begleitern in beiden Ortsteilen unterwegs.

09.01.2017


„Ihr seid jung, aber ihr bewegt schon viel!“

Die Sternsinger Pierre-Alexander (16), Monja (14), Janina (13) und Paula (13) sowie Begleiter Wolfgang Heinrich Justenhoven aus der Gemeinde Hl. Disibod in Feilbingert vertraten das Bistum Speyer am Montagmorgen beim Sternsinger-Empfang von Bundeskanzlerin Angela Merkel zur 59. Aktion Dreikönigssingen. Zum Gruppenfoto mit der Kanzlerin stellten sie sich gemeinsam mit Prälat Dr. Klaus Krämer, Präsident des Kindermissionswerks ‚Die Sternsinger‘, und Pfr. Dirk Bingener, Bundespräses des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ), im Bundeskanzleramt auf.Sternsinger aus Feilbingert zu Gast bei Bundeskanzlerin Angela Merkel
 
Berlin- Es war der erste offizielle Termin der Bundeskanzlerin Angela Merkel im neuen Jahr und dann gleich so ein königlicher: Dort, wo sonst ruhige Arbeitsatmosphäre herrscht, besuchten am Montag 108 Sternsinger das Bundeskanzleramt und brachten ihren Segen für das neue Jahr. „Wenn ihr da seid, dann verändert sich die Stimmung hier ein bisschen. Ihr kommt mit euren bunten Kostümen, mit euren hoffnungsvollen Liedern. Wenn wir euch sehen und hören, wissen wir wieder, dass das etwas zu tun hat mit unserer Arbeit. Es geht nämlich darum, dass sich Hoffnungen erfüllen und wir immer wieder neue Wege in Angriff nehmen. Und genau das tut ihr auch“, sagte die Bundeskanzlerin zu den Kindern und Jugendlichen. Je vier Kinder aus allen 27 deutschen Diözesen besuchten das Bundeskanzleramt stellvertretend für die mehr als 300.000 Sternsinger, die rund um den Jahreswechsel Spenden für Gleichaltrige sammeln und den Segen zu den Menschen bringen.  

09.01.2017


Aufruf: Die Gesellschaft im Wahlkampf nicht spalten

Gemeinsames Wort der Kirchen in Baden, in Elsass-Lothringen und in der Pfalz zum Wahljahr 2017

Kehl/Strasbourg- Anlässlich der in diesem Jahr bevorstehenden Wahlen in Frankreich und in Deutschland haben die evangelischen Kirchen in Baden, der Pfalz und in Elsass-Lothringen heute ein gemeinsames Wort veröffentlicht, in dem sie dazu aufrufen, die Gesellschaft im Wahlkampf nicht zu spalten und keine Vorurteile gegen einzelne Menschen oder Gruppen zu säen.

Die Leitenden Geistlichen Jochen Cornelius-Bundschuh (Baden), Christian Albecker (Elsass-Lothringen) und Christian Schad (Pfalz) verlasen die Erklärung am heutigen Montag (9. Januar2017) auf der deutsch-französischen Fußgängerbrücke zwischen Kehl und Strasbourg.

09.01.2017


VRNnextbike vor der Kreisverwaltung in Betrieb genommen

Onur Semerci (nextbike), Landrat Clemens Körner und Frieder Zappe (VRN) nutzen die neue Station.Rhein-Pfalz-Kreis- Am 9. Januar 2017 haben Landrat Clemens Körner, Frieder Zappe vom Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) und Onur Semerci von der Firma nextbike die neue VRNnextbike-Station vor dem Kreishaus in Ludwigshafen vorgestellt. Damit wurde die mittlerweile 95. Station in der Metropolregion Rhein-Neckar in Betrieb genommen. Sie ist gleichzeitig die erste Station mit der eine kommunale Verwaltung den Tarif des Mitarbeiterrades anwendet.

„Wir haben zahlreiche Mitarbeiter in der Kreisverwaltung, die öffentliche Verkehrsmittel für ihren Weg zum Arbeitsplatz nutzen. Viele von ihnen kommen mit der Bahn am Hauptbahnhof an. Neben der Fahrt mit dem Bus oder der Bewältigung des Weges zur Kreisverwaltung zu Fuß können sich die Mitarbeiter mit dem neuen System jetzt beispielsweise auch vor dem Bahnhofsgebäude ein Fahrrad leihen und in wenigen Minuten ihren Arbeitsplatz erreichen. Unser Ziel als Arbeitgeber ist es, unseren Mitarbeitern eine attraktive Alternative für ihren Weg zum Arbeitsplatz anzubieten“, sagte Landrat Clemens Körner.

09.01.2017


Neujahrsempfang des Landkreises

Landrätin Theresia Riedmaier und die Kreisbeigeordneten Marcus Ehrgott, Helmut Geißer und Bernd E. Lauerbach (v.r.n.l.) begrüßen die Gäste beim Neujahrsempfang. Hier auf dem Foto die „besonderen Gäste“ Sebastian Geißert mit seiner Frau (links) und Bürgermeister Hermann Bohrer (rechts; VG Bad Bergzabern).Riedmaier ermutigt: „Hoffnung, Vertrauen Freundschaft, Liebe und Frieden stärken“

SÜW- Landrätin Theresia Riedmaier konnte gemeinsam mit den Beigeordneten Marcus Ehrgott, Helmut Geißer und Bernd E. Lauerbach beim Neujahrsempfang des Landkreises am Freitagabend im Haus des Gastes rund 450 Gäste begrüßen. Viele Vertreter der Wirtschaft, Politik und der Gesellschaft, sowie der Feuerwehren, Rettungsdienste, Kirchen, sozialen Dienste, der Landfrauen und der zahlreichen Vereine, Elterninitiativen und Kulturschaffenden waren der Einladung gefolgt.

09.01.2017


OB Hirsch: Zusammenstehen als Antwort auf Terror, Krieg und Unsicherheit

OB Thomas Hirsch lud zum Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters in die Jugendstil-Festhalle.Rund 800 Besucherinnen und Besucher beim Neujahrsempfang des Oberbürgermeisters in der Jugendstil-Festhalle

Landau- Zusammenstehen in Zeiten des Terrors, Zusammenstehen in Zeiten des Krieges, Zusammenstehen in Zeiten der Verunsicherung. Zusammenstehen, einander die Hände reichen, gemeinsam nach Lösungen suchen, Achtsamkeit üben, mit Gottvertrauen in die Zukunft blicken:  Diesen Appell stellte Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch in den Mittelpunkt seiner diesjährigen Neujahrsansprache.

Der Oberbürgermeister hatte zum Neujahrsempfang in die Jugendstil-Festhalle geladen; rund 800 Besucherinnen und Besucher folgten der Einladung.

09.01.2017


IHK Pfalz veröffentlicht „Innovationsmarkt Pfalz“

Neues Angebot für regionale Unternehmen

Ludwigshafen- Die Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz startet ein neues Angebot, den „Innovationsmarkt Pfalz“. Er erleichtert Pfälzer Unternehmen die Suche nach passenden Partnern und bietet Beratern und Dienstleistern die Möglichkeit, sich potenziellen Auftraggebern zu präsentieren. Die IHK Pfalz hilft so dabei, den branchenübergreifenden Austausch zu fördern und das Innovationspotenzial der Firmen in der Region zu verbessern.

„Innovationen sind die treibende Kraft für ökonomisches Wachstum“, erläutert Christiane Huber, Innovationsberaterin bei der IHK Pfalz.

09.01.2017


Polizeimeldungen 09.01.2017

Speyer: Falscher Polizeibeamter unterwegs

Besuch von einem angeblichen Polizeibeamten hat eine 75-jährige Frau am Sonntagnachmittag in der Theodor-Heuss-Straße erhalten. Der Mann verlangte von ihr zwecks einer Überprüfung die EC-Karte, die sie ihm ohne die dazu gehörige PIN aushändigte. Der Mann versprach, in einer Stunde zurück zu kommen, was er natürlich nicht tat. Sie kann ihn wie folgt beschreiben: ca. 1,65 m groß, normale Statur, osteuropäischer Akzent, mittelblonde kurze Haare, ca. 35-40 Jahre alt.

Die Polizei empfiehlt, beim geringsten Zweifel an der Echtheit der Person bei der entsprechenden Behörde anzurufen.

09.01.2017


"Beistehen statt rumstehen"

Mannheim: Täter festgenommen, Straftaten aufgeklärt - Couragierte Bürger für vorbildliches Verhalten geehrt

Für ihr ausgesprochen couragiertes, umsichtiges und vorbildliches Verhalten wurden der 37-jährige Giovanni Maragliano und der 28-jährige Florian Burkel sowie der 44-jährige Stefan Ebert, alle aus Mannheim, durch Erster Bürgermeister Christian Specht, Vorsitzender des Präventionsvereins "Sicherheit in Mannheim e.V." (SiMa) und Polizeipräsident Thomas Köber, im Rahmen der Aktion "Beistehen statt rumstehen" geehrt.

Was war geschehen:

Am 30.04.2016 gegen 03:00 Uhr vernahm Herr Maragliano Hilfeschreie. Als er nachschaute, erkannte er an der Haltestelle "Theresienkrankenhaus" einen Mann, der auf einer Frau kniete. Er näherte sich den beiden und fragte zunächst aus sicherer Entfernung, ob alles in Ordnung sei. Nachdem er keine Antwort bekam, sprang er über die Absperrung, überquerte die Gleise und stieß den Mann von der Frau weg, der daraufhin weglief. Anschließend kümmerte er sich um die weinende Frau und verständigte die Polizei.

09.01.2017


Sonntag, 08.01.2017

Wort zum Tag

Wir hoffen immer, und in allen Dingen
Ist besser hoffen als verzweifeln.

Johann Wolfgang von Goethe

Ein Hauch von Holland in Landau

Bürgermeister und Verkehrsdezernent Dr. Maximlian Ingenthron, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Landau-Landau, Thorsten Blank (l.), und der Leiter der Abteilung Mobilität und Verkehrsinfrastruktur des Stadtbauamts, Ralf Bernhard (r.), bei der Verkehrsfreigabe der An 44.An 44 sowie die Streckenabschnitte der Pestalozzistraße, der Langstraße und der Badstraße zwischen dem Westring und der An 44 als Fahrradstraßen ausgewiesen

Landau- Es ist eine Premiere für Landau und ein doppelter Grund zur Freude: Nachdem die Sanierungsarbeiten zur Erneuerung der Queichbrücke abgeschlossen sind, wurden heute zeitgleich mit der Freigabe der Brücke für den Verkehr auch die An 44 sowie die Straßenabschnitte der Pestalozzistraße, der Langstraße und der Badstraße zwischen dem Westring und der An 44 als Fahrradstraßen ausgewiesen. Die Straßen dürfen auch künftig von Autos befahren werden, Fahrräder haben jedoch von jetzt an Vorrang. Auch  ist es dort nun erlaubt, dass Radfahrer nebeneinander fahren. Es gilt für alle Verkehrsteilnehmer die Regelung „rechts vor links“ und die zulässige Höchstgeschwindigkeit beträgt 30 km/h.

Mit der Etablierung der ersten Fahrradstraße finde Landau Anschluss an zahlreiche weitere Städte Europas, in denen die Ausweisung von Fahrradstraßen längst einen wesentlichen Baustein moderner Verkehrspolitik darstelle.

08.01.2017


HOLIDAY ON ICE - Show TIME in Mannheim

Hamburg/Mannheim- Der Countdown läuft - in 30 Tagen startet die neue HOLIDAY ON ICE-Show TIME in Mannheim ihr Gastspiel: mit besonderen Momenten an denen man die Zeit zum Stillstand bringen möchte und einem rauschenden Finale mit Kostümen von Thomas Rath.

TIME - die schönsten Augenblicke des Lebens
In der neuen HOLIDAY ON ICE-Show TIME nehmen die Eiskunstläufer das Publikum in Mannheim mit auf eine Reise durch die wohl eindrucksvollsten Momente des Lebens. Inspiriert von unvergesslichen Augenblicken, zaubert die erfolgreichste Eisshow der Welt mit ihrer brandneuen Produktion berührende Erinnerungen aufs Ice: Die erste große Liebe, der erste Kuss oder das ganz große Abenteuer. Vom 03.02. bis 05.02.2017 können so die Show-Besucher die Highlights des eigenen Lebens auf persönliche Weise Revue passieren lassen.

08.01.2017


HERKULES SUPERMAN(N)?!

Ausstellung im Lapidarium in der Orangerie

Schwetzingen- Herkules ist ein Held der Antike, der bis heute lebt: Das zeigt eine augenzwinkernde Ausstellung im Lapidarium der Orangerie des Schwetzinger Schlossgartens, ausgerichtet von den Staatlichen Schlössern und Gärten Baden-Württemberg in Zusammenarbeit mit dem Kurator Josef Walch. Sie öffnet ihre Tore offiziell am 9. Januar und ist bis zum 23. April zu sehen. Sonntagsspaziergänger am 8. Januar haben nachmittags schon die Möglichkeit, sich einen ersten Eindruck zu verschaffen.

Herkules in Geschichte und Gegenwart

Das Lapidarium ist ein perfekter Ort für das Thema: Denn hier sitzen und stehen sie alle, die Göttinnen und Helden der Antike. Sie prägen die abendländische Bildwelt seit über 2000 Jahren – und oft sind ihre Nachwirkungen bis heute zu spüren.

08.01.2017


Polizeimeldungen 08.01.2017

Speyer: Handtasche gestohlen

Eine 78-jährige Dame wurde auf dem Parkplatz eines Einkaufsmarktes in der Auestraße Opfer eines dreisten Diebstahls. Nachdem die Frau ihre Einkäufe und ihre Handtasche ins Auto gestellt hatte und nur noch schnell den Einkaufswagen wegbringen wollte, nutzten dreiste Diebe die Gelegenheit und entwendeten die Handtasche aus dem Fahrzeug der Rentnerin. Der Schaden beläuft sich auf ca. 200 Euro.

Speyer: Handy geklaut und überführt

08.01.2017


Samstag, 07.01.2017

Wort zum Tag

Sei ein Freund der Schwachen und liebe die Gerechtigkeit.

Johann Christoph Friedrich von Schiller 

Ein Feuerwerk von Musical Highlights zum Jahresbeginn

Speyer-  Einen wundervoll und bezaubernden Abend konnten die Besucher in der ausverkauften Stadthalle Speyer erleben.

Bereits zum zweiten Mal gelingt es dem Veranstalter „CreativTeam“ die Akteure der Musical Highlights in Höchstform zu präsentieren – und es war erneut ein musikalisches Erlebnis.

Auch wenn der Eine oder die Andere sicherlich Petter Bjällö aus Schweden vermisst hat – die neuen Mitglieder des Ensembles sind würdige Nachfolger. Und sie haben von Anfang an das Publikum in ihren Bann gezogen mit einem „Best off“ aus dem Musical „König der Löwen“. Und wer davon nicht begeistert war, der war es spätestens beim Swing Medley – hier ließen die Künstler das Publikum mitswingen. Das Solo aus Elisabeth „Ich gehör nur mir“ schickte Gänsehaut über den Körper und sicherlich hat sich mehr als eine Dame aus dem Publikum dieses wunderbare Kleid gewünscht.

07.01.2017


Saarländische Ministerpräsidentin empfängt Sternsinger aus St. Ingbert

Regionale Sternsingeraussendung mit Weihbischof Georgens in Landau

Speyer/Landau/Saarbrücken/St. Ingbert- Rund 60 Sternsinger aus den Bistümern Speyer und Trier waren am 6. Januar zu Besuch in der Staatskanzlei in Saarbrücken, um der saarländischen Ministerpräsidentin Annegret Kramp-Karrenbauer den Segen zu überbringen. Mit dabei waren 12 große und kleine Könige aus St. Ingbert, die das Bistum Speyer vertraten.

„Ich danke Euch ganz herzlich, dass Ihr Euch für Kinder in der Welt einsetzt und uns den Segen bringt. Mit Eurem Segen zum Beginn des Jahres können wir gleich viel besser arbeiten.“, freute sich Kramp-Karrenbauer. Sie bedankte sich ausdrücklich für den Einsatz der Sternsinger für Kinder in Not.

07.01.2017


Polizeimeldungen 07.01.2017

Waibstadt (Rhein-Neckar-Kreis) - Pkw-Fahrer bei Bahnunfall tödlich verletzt

Am Freitag, gegen 18:45 Uhr, kam es an dem Bahnübergang in Waibstadt Bahnstraße / Kappisweg zu einer Kollision zwischen einem Pkw und einer S-Bahn, in deren Verlauf der 53-jährige Pkw-Fahrer tödlich verletzt wurde. Nach jetzigem Ermittlungsstand umfuhr der Fahrzeugführer mit seinem Pkw die halbseitig geschlossene Bahnschranke und wurde, als er sich auf dem Bahnübergang befand, von der herannahenden S-Bahn erfasst und ca. 195 Meter weit mitgeschleift. Der Pkw wurde durch den Aufprall völlig zerstört. Der Zugführer sowie die 15 Fahrgäste wurden nicht verletzt. Der Bahnübergang sowie die S-Bahnstrecke blieben bis 22:49 Uhr voll gesperrt.

07.01.2017


Freitag, 06.01.2017 ( Heilige Drei Könige )

Wort zum Tag

C+M+B an deiner Haustür bedeutet: Christus Mansionem Benedikat. Zu deutsch: Christus segne diese Wohnung.

Der Volksmund hatte später aus diesen Anfangsbuchstaben die Namen der Heiligen drei Könige gemacht: Caspar, Melchior und Bathasar.

Kalenderspruch

„Einschnitte sind eine Chance, um daran zu wachsen“

Pontifikalamt zum Fest Erscheinung des Herrn im Speyerer Dom – Generalvikar gibt bei Empfang Ausblick unter anderem auf die Feier des 200-jährigen Jubiläums der Neugründung des Bistums

Speyer- Zum Fest Erscheinung des Herrn feierte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann im Speyerer Dom ein Pontifikalamt, an dem auch zahlreiche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Bischöflichen Ordinariats und des Diözesancaritasverbandes ebenso wie mehrere Sternsinger der Dompfarrei teilnahmen. Bischof Wiesemann dankte ihnen stellvertretend für alle Sternsinger im Bistum für ihren unermüdlichen Einsatz: „Ihr kleinen und doch so großen Könige leistet einen großen und wichtigen Dienst. Indem ihr von Haus zu Haus geht und den Menschen den Segen bringt, gebt Ihr ein Beispiel, wie es in der Welt anders werden kann.“ Er würdigte die Sternsingeraktion als „großartiges Zeugnis“ einer Hilfsaktion von Kindern für Kinder.

06.01.2017


Sternsinger segnen Kreishaus

Kreisbeigeordneter Manfred Gräf, Kreisbeigeordneter Konrad Heller und Landrat Clemens Körner empfangen den Segen der Sternsingergruppe aus Dudenhofen.Rhein-Pfalz-Kreis- Landrat Clemens Körner hat gemeinsam mit den Kreisbeigeordneten Manfred Gräf und Konrad Heller am Vortag des Dreikönigtages die Sternsinger im Kreishaus empfangen. Die Jugendlichen, die in diesem Jahr aus der Pfarrei Heilige Hildegard von Bingen in Dudenhofen gekommen waren, brachten die Friedensbotschaft der Geburt Christi ins Kreishaus und segneten es.

Traditionell empfangen der Landrat und seine Kreisbeigeordneten in jedem Jahr die Sternsinger aus einer anderen Kreisgemeinde und unterstützen damit die bundesweite Sternsingeraktion.

06.01.2017


Sternsinger zu Besuch bei Landrat Brechtel

Germersheim- Die Sternsinger der Pfarrei Germersheim und den zugehörigen Orten waren am 6. Januar im Kreishaus zu Besuch. Mit dem Kreidezeichen „20*C+M+B+17“ brachten die Mädchen und Jungen in den Gewändern der Heiligen Drei Könige den Segen „Christus segne dieses Haus“ an und sammelten für Not leidende Kinder in aller Welt.

„Schön, dass es Kinder und Jugendliche gibt, die sich aktiv für andere Kinder in Not einsetzen. Sehr gerne unterstütze ich Eure Arbeit mit einer Spende“, dankte Landrat Dr. Fritz Brechtel den Sternsingern für ihr Engagement und überreichte ihnen zusätzlich zur Spende als kleine süße Anerkennung Schokoküsse.

06.01.2017


Empfang der Sternsinger im Landauer Rathaus

Oberbürgermeister Thomas Hirsch (l.) und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron (2.v.l.) empfingen die kleinen Segensbringer gemeinsam mit dem Weihbischof des Bistums Speyer, Otto Georgens (2.v.r.), Dekan Axel Brecht (r.) und dem hiesigen BDKJ-Dekanatsvorstand.Oberbürgermeister Thomas Hirsch: „Ein guter Brauch und ein deutliches Zeichen für Frieden“

Landau- 20*C+M+B+17! Pünktlich zum Dreikönigsfest haben die Sternsinger heute ihren Segensgruß am Landauer Rathaus angebracht. Oberbürgermeister Thomas Hirsch und Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron empfingen die kleinen Segensbringer gemeinsam mit dem Weihbischof des Bistums Speyer, Otto Georgens, Dekan Axel Brecht und dem hiesigen BDKJ-Dekanatsvorstand.

„Mich als ehemaligen Sternsinger freut es ganz besonders, dass die Sternsinger auch in diesem Jahr wieder den Weg ins Landauer Rathaus gefunden haben“, erklärte der Oberbürgermeister.

06.01.2017


„Marie“ und „Elias“ beliebteste Vornamen 2016

„Marie“ und „Elias“ waren 2016 die beliebtesten Vornamen für in Landau geborene Kinder.Standesamt legt Statistik vor

Landau- „Marie“ und „Elias“ waren 2016 die beliebtesten Vornamen für in Landau geborene Kinder. Das geht aus der Statistik hervor, die das Standesamt jetzt vorgelegt hat.

„Marie“ führt die Liste bei den neugeborenen Mädchen bereits seit Jahren an. 2016 wurde der Name 20 Mal beurkundet. Auf den Plätzen 2 und 3 folgen „Sophie“ (18 Beurkundungen) und „Emma“ (15 Beurkundungen) – ebenfalls wie im Vorjahr. Die Top 10 komplettieren „Maria“, „Anna“, „Mia“, „Ella“, „Emilia“, „Leonie“ sowie „Charlotte“, „Luisa“ und „Luise“, die sich Platz 10 teilen. „Traditionelle Vornamen liegen weiter im Trend“, informiert das Landauer Standesamt. Immer wieder gibt es aber auch ausgefallene Namen zu beurkunden, so im vergangenen Jahr bei den Mädchen etwa „Evangeline“, „Calliope“ und „Tilda“.

06.01.2017


Dritte Pfälzer Eisweinernte in 12 Monaten

Ältere Jahrgänge können mehrere hundert Euro kosten

Neustadt- In der Nacht auf den heutigen Dreikönigstag haben mehrere Pfälzer Weingüter und Genossen­schaften bei Temperaturen von bis zu -11° Celsius Eiswein geerntet. Im vergangenen Jahr fand die Eiswein-Lese Mitte Januar und Ende November statt. Damit konnte in den letzten 12 Monaten in der Pfalz bereits dreimal Eiswein geerntet werden. Seit vier Jahren besteht in Rheinland-Pfalz die Verpflichtung, eine beabsichtigte Eisweinernte bereits Mitte November des Erntejahres unter Angabe der Lage anzumelden, Weinkontrolleure überprüfen die Qualität der Trauben meistens noch vor Ort.

06.01.2017


Polizeimeldungen 06.01.2017

Speyer: Dritter Tatverdächtiger festgenommen

Zu unserer Pressemitteilung vom 13.Dezember 2016 (Überschrift: Festnahme von zwei Tatverdächtigen nach mehreren Raubüberfällen in Speyer) eine weitere Presseinformation bezüglich der Festnahme des dritten Tatverdächtigen.

Im Rahmen von weiteren Ermittlungen konnte am vergangenen Mittwoch der dritte Tatverdächtige festgenommen werden. Der 18-jährige Mann aus Speyer wurde gestern dem Haftrichter  des Amtsgerichts Frankenthal vorgeführt. Ein auf Antrag  der Staatsanwaltschaft Frankenthal erwirkte Untersuchungshaftbefehl wurde in Vollzug gesetzt. Der Mann befindet sich derzeit in Untersuchungshaft.

06.01.2017


Donnerstag, 05.01.2017

Wort zum Tag

Komme, was kommen mag.
Die Stund' und Zeit durchläuft den rauh'sten Tag.

William Shakespeare

„Christus segne dieses Haus“

Sternsinger sind in den Pfarreien des Bistums Speyer wieder unterwegs – Rund 3.500 Kinder und Jugendliche engagieren sich in der Pfalz und im Saarpfalzkreis für die Sternsinger-Aktion

Speyer- In diesen Tagen sind rund 3.500 Kinder und Jugendliche als Sternsinger im Bistum Speyer unterwegs. Sie bringen ihren Segen "Christus mansionem benedicat - Christus segne dieses Haus" in die Häuser.

Das Leitwort der diesjährigen Sternsinger-Aktion lautet: „Segen bringen, Segen sein. Gemeinsam für Gottes Schöpfung - in Kenia und weltweit!" In diesem Jahr geht es um den Klimawandel und was er zum Beispiel in Afrika für die Lebensbedingungen für Kinder und Jugendliche bedeutet.

05.01.2017


„Luther in Laach“

Dr. Annette Gerlach (Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz) und Pater Dr. Augustinus Sander OSB (Benediktinerabtei Maria Laach) präsentieren den Flyer der Ausstellung "Luther in Laach".Die Ausstellung der Benediktinerabtei Maria Laach und des Landesbibliothekszentrums Rheinland-Pfalz als Beitrag zum Reformationsjahr

Koblenz- Im Jahr 2017 wird mit zahlreichen Veranstaltungen an die kirchlichen Reformimpulse erinnert, die vor 500 Jahren von Wittenberg aus ihren Anfang nahmen. Traditionsgemäß wird der zeitliche Beginn mit der Veröffentlichung der Ablassthesen Luthers am 31. Oktober 1517 in Verbindung gebracht.

Auch in Rheinland-Pfalz wird es Ausstellungen, Vorträge und vieles mehr geben. Einen besonderen inhaltlichen Akzent setzen die Benediktinerabtei Maria Laach und das Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz mit der gemeinsamen Ausstellung „Luther in Laach“. Sie wird vom 25. Juni bis 24. August 2017 in der historischen Jesuitenbibliothek des Klosters zu sehen sein und vom 21. September bis 31. Oktober 2017 im Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz in Koblenz. Zum Jahresende wird sie zudem in der Vertretung des Landes Rheinland-Pfalz in Berlin gezeigt sowie Anfang 2018 im Landesbibliothekszentrum in Speyer.

05.01.2017


Polizeimeldungen 05.01.2017

Speyer: Taschendiebe weiter unterwegs

Am Mittwochmittag, gegen 12.10 Uhr entwendeten Unbekannte in der Postgalerie aus einem offenen Einkaufskorb einer 65-jährigen Frau den Geldbeutel mit einem kleineren Bargeldbetrag und diversen Papieren.

Wie erst jetzt bekannt wurde, wurde einer 66-jährigen Frau am Dienstagmittag gegen 15.30 Uhr im Kornmarkt ein Geldbeutel aus der mitgeführten Handtasche entwendet. In beiden Fällen liegen keine Hinweise zu den Tätern vor.

5 Tipps und Verhaltensregeln, wie Sie sich vor Taschendieben schützen können.

05.01.2017


2016 Erster RGS-Sieg in einem Masterinnen-Achter

Die siegreiche Mannschaft RG Speyer/RV Bad Ems bei der Limburger Regatta

Speyer- Das Deutschland-Achter-Rennen im Finale bei der Olympia 2016 mit dem Gewinn der Silbermedaille haben sicher noch alle vor Augen. So ist es immer, wenn es in der Königsklasse des Ruderns „um etwas geht“.

Das Achterjahr 2016 der Rudergesellschaft Speyer brachte tolle und erfolgreiche Rennen, darunter drei Siege. Aufgrund einiger Verletzungen insbesondere in der Masters-Gruppe wurde allerdings bei weniger Regatten als in den Vorjahren ein Achter an den Start gebracht.

05.01.2017


Mittwoch, 04.01.2017

Wort zum Tag

Vieles erfahren haben, heißt noch nicht Erfahrung besitzen.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Bistum Speyer feiert mit „Glaubensfeuer“ das 200-jährige Jubiläum seiner Neugründung

Präsentation von „Glaubensfeuer“ in der katholischen Kirche St. Cosmas und Damian in Gau-Algesheim im Juni 2016Multimediale Licht-Klang-Installation wird am Abend des Pfingstsonntag (4. Juni 2017) im Speyerer Dom gezeigt

Speyer- An Pfingsten 2017 feiert das Bistum Speyer das 200-jährige Jubiläum seiner Neugründung. Aus diesem Anlass wird am Abend des Pfingstsonntags (4. Juni 2017) im Speyerer Dom eine multimediale Licht-Klang-Installation mit dem Titel „Glaubensfeuer“ gezeigt.

Die Besucherinnen und Besucher werden spektakuläre Lichteffekte, außergewöhnliche Farbstimmungen und sphärische Klänge in Verbindung mit biblischen Texten erleben. Entwickelt wurde die multimediale Licht-Klang-Installation vom Bistum Mainz in Zusammenarbeit mit dem renommierten Licht- und Mediadesigner Thomas Gerdon. Er hat schon mehrfach für große Fernsehproduktionen die Lichteffekte gestaltet und ist auch international tätig.

04.01.2017


Verbraucherthema: So sorgen Familien mit staatlicher Hilfe fürs Alter vor

Norbert Rotter, Leiter PrivatkundenCenter Speyer der Sparkasse Vorderpfalz betont: "Junge Familien profitieren von unterschiedlichen Förderprogrammen zur Altersvorsorge. Ein persönlicher Finanz-Check hilft die besten Förderprogramme zur Altersvorsorge zu finden".Ludwigshafen- Junge Familien profitieren von unterschiedlichen Förderprogrammen zur Altersvorsorge. Mit staatlicher Förderung und Hilfe des Arbeitgebers starten sie ihre Altersvorsorge besser als andere Bevölkerungsgruppen. Welche Produkte sind sinnvoll? Wo gibt es die optimale Förderung? Hierzu sprachen wir mit Norbert Rotter, Leiter PrivatkundenCenter Speyer der Sparkasse Vorderpfalz.

Traumduo: Riester-Rente und Kinderzulage
Es gibt zurzeit keine private Altersvorsorge, die vom Staat so umfangreich gefördert wird wie die Riester-Rente. Die Pluspunkte sind garantierte staatliche Zulagen sowie Steuervorteile.

Wie funktioniert das Riestern? Sie schließen eine Rentenversicherung, einen Fondsparplan oder einen LBS-Bausparvertrag – Stichwort: Wohn-Riester – ab. Die Förderhöhe setzt sich aus einer Grund- und der Kinderzulage zusammen. Norbert Rotter: "Um den vollen Zuschuss in Anspruch nehmen zu können, sollten Sie pro Jahr vier Prozent Ihres sozialversicherungspflichtigen Bruttoeinkommens des Vorjahres in Ihren Riester-Vertrag einzahlen. Und noch ein Bonbon bietet das Riester-Modell: Die Beiträge lassen sich in der Steuererklärung als Sonderausgaben für die Altersvorsorge anrechnen".

04.01.2017


Sternsinger besuchen Rathaus

Die Sternsinger von St. Georg bei ihrem Auftritt im Eingangsbereich des Rathauses Hockenheim

Spende für neue Staudämme und Wasserstellen

Hockenheim- Das Rathaus in Hockenheim bekam am vergangenen Dienstag (3. Januar) Besuch von den Sternsinger der Kirchengemeinde St. Georg. Die rund 35 Kinder übermittelten damit rechtzeitig vor Dreikönig ihren Segen. Oberbürgermeister Dieter Gummer bedankte sich bei den Kindern für ihren Besuch. Er überreichte Sternsingerin Luzy Wonder eine Spende, die der Aktion Dreikönigssingen zu Gute kommt.

04.01.2017


Falsche Polizisten am Telefon

Wie gehen die Täter vor?

Mainz- Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz warnt vor Anrufen angeblicher Polizisten. Sie täuschen Ihnen vor, dass sie Polizeibeamte des Landeskriminalamtes, des Bundeskriminalamtes, einer örtlichen Polizeidienststelle oder einer Ermittlungsgruppe der Kriminalpolizei seien. In Ihrem Telefondisplay kann eine gefälschte Vorwahlnummer zusammen mit der 110 erscheinen. Es sind jedoch keine Polizisten am Telefon, sondern Trickbetrüger.

Diese behaupten, es habe zuletzt vermehrt Einbrüche in Ihrer Umgebung gegeben oder man habe Einbrecher festgenommen und bei diesen eine Liste mit Ihren Daten gefunden. Zudem fragen die Betrüger, ob Sie Schmuck oder Bargeld Zuhause verwahren.

04.01.2017


Polizeimeldungen 04.01.2017

Speyer: Taschendiebin unterwegs

Eine 36-jährige Frau hat in der Postgalerie an einem Geldautomaten 100 Euro abgehoben und den Geldbeutel in ihren Rucksack gepackt. Auf ihrem weiteren Weg durch die Postgalerie wurde sie von einem ca. 15- 16 Jahre alten Mädchen mit zum Zopf gebunden hellblonden Haaren angerempelt. Kurze Zeit später stellte sie fest, dass der braune Ledergeldbeutel fehlte.

Speyer: Erhebliche Verkehrsbeeinträchtigungen erwartet

Wegen des Feiertags „Heilige Drei Könige“ in Baden Württemberg am kommenden Freitag rechnet die Polizei Speyer wie auch in den vergangenen Jahren mit einem hohen Besucheraufkommen.

04.01.2017


Dienstag, 03.01.2017

Wort zum Tag

All jene, die unglücklich sind, sind es, weil sie ihr eigenes Glück gesucht haben.

All jene, die glücklich sind, sind es, weil sie das Glück anderer gesucht haben.

Shantideva

Detektive und Maya als Zugpferde

Raumaufnahme des Eingangsbereichs der Ausstellung.
Bildnachweis:
Historisches Museum der Pfalz
Foto: Carolin BreckleHistorisches Museum der Pfalz zieht positive Bilanz

Speyer- Mehr als 160.000 Besucher lautet für das Historische Museum der Pfalz die Bilanz des Jahres 2016. Damit zählt es laut der aktuellen „Statistischen Gesamterhebung an den Museen der Bundesrepublik Deutschland“ des Instituts für Museumsforschung in Berlin erneut zu den nur 5,1 % der deutschen Museen, die mehr als 100.000 Besucher im Kalenderjahr verzeichnen.

Seit dem 2. Oktober zeigt das Speyerer Museum die kulturhistorische Ausstellung „Maya – Das Rätsel der Königsstädte“, die bisher von rund 40.000 Besuchern gesehen wurde.

03.01.2017


Arbeitslosenquote im Vergleich zum Vorjahr um 0,2% gestiegen

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer - Stand: Dezember 2016

Ludwigshafen- Die Zahl der Arbeitslosen ist im Dezember nur geringfügig gestiegen. Im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer waren zum Jahresende 2.591 Arbeitslose gemeldet, 5 Personen mehr als im Vormonat und 120 Menschen mehr als noch vor einem Jahr.

Im vergangenen Monat haben sich 660 Personen neu oder erneut arbeitslos gemeldet, 116 Menschen mehr als noch vor einem Jahr. Allerdings konnten im Vergleich zum Dezember 2015 92 Personen mehr ihre Arbeitslosigkeit beenden, was bedeutet, dass 656 Männer und Frauen im vergangenen Monat eine Erwerbstätigkeit aufgenommen haben.

03.01.2017


MGV Concordia Edesheim singt für Hospiz in Landau

1. Vorsitzender MGV Concordia, Fritz Anselmann (li.), Bethesda-Geschäftsführer Dieter Lang (M.) 2. Vorsitzender Markus SchreinerÜber 1.200 Euro aus dem Erlös des Weihnachtskonzerts des MGV Concordia Edesheim freut sich der Förderverein Ein Hospiz für Landau und die Südliche Weinstraße.

SÜW/Landau- Dieter Lang, Geschäftsführer von Diakonissen Bethesda Landau, auf dessen Gelände in diesem Jahr mit dem Hospiz-Bau begonnen werden soll, freute sich über die Unterstützung des Chors: „Das ist eine besondere Würdigung unserer Arbeit und bringt und unserem Ziel näher“, sagte das Vorstandsmitglied des Fördervereins im Anschluss an das Konzert am vierten Advent. Unter dem Motto „Concordia singt zur Weihnacht“ hatten die Sänger mit traditionellen Weihnachtsliedern und Stücken von Lehmacher und aus Messen von Meierhofer auf das Fest eingestimmt. Unterstützt wurden sie von Christian Sternberger an der Orgel und Professor Christian Cebulj  mit besinnlichen Texten.

03.01.2017


Künftig flexibler in Rente

Speyer- Der Übergang vom Erwerbsleben in die Rente wird jetzt flexibler. Denn mit der Flexirente ist es möglich, länger zu arbeiten und mit den Beiträgen die Altersrente zu steigern, mehr hinzuzuverdienen oder zu erwartende Rentenabschläge schon früher auszugleichen. Was sich ändert und ab wann - hier ein Überblick:

Seit Januar 2017: Altersrentner sind jetzt rentenversicherungspflichtig bis zur Regelaltersgrenze und wer will, auch darüber hinaus

03.01.2017


Der Kalender „Die Pfalz feiert …“

619 Termine mit Gute-Laune-Garantie

Neustadt- Für passionierte Weinfest-Besucher ist die handliche Broschüre „Die Pfalz feiert …“ für 2017 ein Muss: Fast 179 Pfälzer Weinfeste sowie weitere 409 Termine zum Feiern und Entspannen sowie 10 autofreie Erlebnistage und 21 Weinmessen enthält der sieben mal zehn Zentimeter kleine Kalender, der in einer Auflage von knapp einer Million Exemplaren gedruckt wird. Die aktuelle Ausgabe liegt nun vor: 36 Seiten vollgepackt mit Terminen machen Lust auf einen Ausflug in die Pfalz. Die Nachfrage nach der Feste-Fibel ist wie immer groß, denn schon seit Wochen treffen bei der Pfalzwein-Werbung und der Pfalz.Touristik, die die Broschüre gemeinsam herausgeben, Anfragen aus allen Teilen Deutschlands ein.

Schon im Februar beginnt die Festsaison in der Pfalz mit vielen Fastnachtsumzügen, kurz darauf startet – mit der Mandelblüte im März – auch die Weinfestsaison.

03.01.2017


Iglu-Dörfer eröffnet: Der Winter von seiner schönsten Seite

Wunderschöner Blick auf das Iglu-Dorf ZugspitzeEinmal richtig ausspannen, in einem Hotel mitten in der Natur fernab aller Hektik. Eine Nacht im Iglu-Dorf bedeutet Erholung pur

Zugspitze- Auf dem Weg zur Winterwelt knirscht der Schnee unter den Füssen. Am Abend wird man mit einem köstlichen Käsefondue verwöhnt und wagt vielleicht sogar ein Bad im heissen Whirlpool. Die Sterne begleiten die Gäste auf einer unvergesslichen Winterwanderung. Für eine kuschelige Nacht ist rund herum gesorgt. Am nächsten Morgen erleuchtet die Sonne die umliegenden Bergketten und zaubert ein Lächeln ins Gesicht der Abenteuerlustigen. 

Die sieben Iglu-Dörfer sind jetzt geöffnet und beeindrucken mit ihrer wunderbaren Schnee- und Eiskunst.

03.01.2017


Polizeimeldungen 03.01.2017

Speyer: Handtasche entrissen

Am Montagabend war eine 57-jährige Frau fußläufig am Hirschgraben unterwegs. Auf Höhe der Bahnhofstraße entriss ihr eine männliche Person ihre Handtasche, die sie unter den linken Arm geklemmt hatte. Der Täter rannte anschließend in Richtung Postplatz davon. Bei dem Diebesgut handelt es sich um eine rote Damenhandtasche, in der sich ein roter Geldbeutel befand.

Die Frau kann den Mann wie folgt beschreiben: ca. 185 cm groß, sportlich muskulös, dunkle Kleidung, schwarze Schuhe mit weißer Sohle, trug eine Base Cap.

03.01.2017


Montag, 02.01.2017

Wort zum Tag

Ein neues Jahr ist wie ein neuer Bankkunde: solange nichts Nachteiliges von ihm bekannt ist, sollte man ihm Kredit geben.

Unbekannt

Nachdenken über das eigene Selbstverständnis

Bilder und Impulse zum Glauben: Michael Landgraf (links) und Gerhard Hofmann.„Evangelisch – Was heißt das?“: Ausstellungs- und Buchprojekt zum Reformationsjubiläum

Speyer/Neustadt-  Freiheit, Glaube, Gewissen und Hoffnung sind protestantische Schlüsselbegriffe. Zum Start des Jubiläumsjahres „500 Jahre Reformation“ präsentieren das Religionspädagogische Zentrum Neustadt und das Zentralarchiv der Evangelischen Kirche der Pfalz unter dem Titel „Evangelisch – was heißt das?“ eine Ausstellung, die zehn wesentliche Grundgedanken der Reformation visualisiert und erläutert. Die Schau wird am 12. Januar 2017 um 15 Uhr im Zentralarchiv in Speyer (Domplatz 6) eröffnet und läuft bis 31. Mai. Zeitgleich ist sie im Bibelmuseum in Neustadt (Stiftstraße 23) zu sehen.

02.01.2017


Anlegern steht in Euroland ein unruhiges Börsenjahr 2017 bevor

Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz,Ludwigshafen- Auch im Jahr 2017 ist mit stark schwankenden Märkten zu rechnen. Wie sich die Finanzmärkte entwickeln und welche politischen Großereignisse für Gesprächsstoff sorgen werden, erklären Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz und Deka-Chefvolkswirt Dr. Ulrich Kater.

Herr Linnebank, der Brexit und nicht zuletzt die Wahl von Donald Trump zum US-Präsidenten haben im alten Jahr für Bewegung an den Kapitalmärkten gesorgt. Was davon begleitet uns auch im neuen Jahr?

Linnebank: Zur anhaltenden politischen Unsicherheit beitragen werden die in 2017 beginnenden EU-Austrittsverhandlungen der Briten. Noch interessanter wird sicherlich, was der neue US-Präsident Trump tatsächlich umsetzen wird. Ob Steuersenkungen oder ein verstärkter Protektionismus überwiegen werden, ist derzeit noch nicht ganz auszumachen.

02.01.2017


Wichtige Änderungen für FahrerInnen von Klein-Lkw, Kleintransportern und Kleinbussen

Neuregelung gilt rückwirkend ab 19. Januar 2013 auch für bestehende Führerscheine

Stuttgart/Berlin- Unter dem Eindruck eines EU-Vertragsverletzungsverfahrens hat das Bundesverkehrsministerium Änderungen im Fahrerlaubnisrecht vorgenommen, die für Betroffene weitreichende Folgen haben können. Im Wesentlichen geht es um folgende Neuerungen:

Die Fahrerlaubnisklassen C1 und C1E (Klein-Lkw) werden auf fünf Jahre befristet und nur nach Gesundheitsprüfung verlängert. Betroffen sind rückwirkend alle ab 19. Januar 2013 neu erteilten Fahrerlaubnisse. Auch wenn im dortigen Führerschein noch eine Befristung auf die Vollendung des 50. Lebensjahres eingetragen ist, verlieren diese Führerscheine ihre Gültigkeit kraft Gesetzes nach fünf Jahren ab Erteilung.

02.01.2017


Oberbürgermeister a.D. Dr. Wolff feiert 75. Geburtstag

Mit einem kleinen Empfang im Landauer Rathauses wurde jetzt der 75. Geburtstag des früheren Oberbürgermeisters Dr. Christof Wolff nachgefeiert.Empfang im Rathaus

Landau- Der frühere Landauer Oberbürgermeister Dr. Christof Wolff vollendete im Dezember des vergangenen Jahres sein 75. Lebensjahr. Gleich zu Beginn des neuen Jahres hat aus diesem Anlass der amtierende OB Thomas Hirsch seinen Vorvorgänger mit einem kleinen Empfang im Rathaus geehrt.

Gemeinsam mit den Mitgliedern des Stadtvorstands würdigte Hirsch in Anwesenheit seines Vorgängers Hans-Dieter Schlimmer, des Ehrenbürgers Friedrich Kardinal Wetter, der Landrätin Theresia Riedmaier, Vertretern des Stadtrats und einer kleinen Schar weiterer Weggefährten das Wirken von Dr. Wolff für die Stadt Landau:

02.01.2017


2017, ein Jahr der Jubiläen in Landau

Das Luitpold-Denkmal auf dem Landauer Rathausplatz feiert in diesem Jahr seinen 125. Geburtstag.Reformation und vieles mehr

Landau- 2017 jährt sich der Thesenanschlag Martin Luthers zum 500. Mal. Die Stadt Landau hat durch den „kleinen Luther“, Stadtpfarrer Johannes Bader, einen besonderen Bezug zur Reformation. Die protestantischen Kirchengemeinden im Dekanat Landau haben gemeinsam mit der Stadt und weiteren Kooperationspartnern ein Programm auf die Beine gestellt, das mit so unterschiedlichen Veranstaltungen wie einem Chawwerusch-Stationentheater, einem Luther-Kino und einem ökumenischen Kanzeltausch an die Reformationszeit erinnert. Im Zuge der Feierlichkeiten wird auch der Platz an der Stiftskirche nach Johannes Bader benannt.

500 Jahre Reformation sind aber nicht das einzige Jubiläum, das es 2017 in  Landau zu feiern gibt. So wurde 767, also vor 1.250 Jahren, der Landauer Ortsteil Godramstein zum ersten Mal urkundlich erwähnt.

02.01.2017


Jahresschlussrudern bei der RGS

Speyer. Ein Silvester-Sonnenfoto mit vielen Booten und roten Brustringen im ansonsten leeren Reffenthal hätte es werden sollen. Der Fotograf war eingeladen. Dann gingen zuerst die Temperaturen in die Knie und die Wasserfläche begann zuzufrieren. Einige Unentwegte nutzten am 29.12. den Sonnenschein und testeten, ob gerudert werden kann. Und es ging. Das Reffenthal war ab Pritsche in Richtung Rhein eisfrei und konnte befahren werden. Dann kam auch noch der Nebel dazu. Am 30.12. lag um 10 Uhr dicker Nebel über dem Reffenthal. Keine tollen Aussichten auf Sport, geschweige denn auf tolle Fotos. Um 14 Uhr hatte sich der Nebel weitgehend verzogen, leider wurde dadurch nur der Blick auf die dicker gewordene Eisschicht im hinteren Teil des Reffenthals frei. In Rücksprache mit allen Beteiligten wurde für das „photoshooting“ ein wettertechnisch besserer Zeitpunkt avisiert und Plan B geschmiedet.

02.01.2017


TeensTour1 nach Gerlos mit dem SSC

Der etwas andere Bericht – So denken unsere Teens:

Lingenfeld- Am Mittwoch den 21.12. fuhren wir, 42 Jugendliche im Alter von 11-17 Jahren, sowie 9 Betreuer auf die TeensTour 1 nach Gerlos im Zillertal, welche von Luisa Münzer organisiert und betreut wurde. Untergebracht waren wir im Jugendgästehaus „Gerlosplatte“ direkt an der Piste. Am Donnerstag gingen wir dann bei sonnigem Wetter Ski-und Snowboard fahren. Trotz mangelnden Schnees waren die Pisten gut zu befahren. Am Abend wurde ein „bunter Abend“ veranstaltet. Wir lachten viel und hatten eine Menge Spaß! Anschließend gingen manche auf ihr Zimmer und andere blieben im Aufenthaltsraum, um noch weiter, in einer großen Gruppe, „Tabu“ zu spielen.

02.01.2017


Polizeimeldungen 02.01.2017

Speyer: Gefährliche Körperverletzung mit Messer

Am Morgen des Samstag kam es in einer Wohnung einer 50 jährigen in Speyer- Nord, aus Eifersucht zu einem Streit zwischen zwei Männern. Im Verlauf dieses eskalierenden Streits, fügte ein 38 jähriger aus Speyer, der im gleichen Anwesen wohnhaft ist, mit einem Küchenmesser  seinem Kontrahenten, (41 Jahre aus Germersheim) der bei der Frau zu Besuch war und mit ihr zusammen dem Alkohol frönte, eine Schnittverletzung am Hals zu. Danach rief er selbst die Polizei an. Der Geschädigte wurde in ein Speyer Krankenhaus eingeliefert. Lebensgefahr bestand nicht. Der BS, der ebenfalls unter Alkoholeinflusse stand, wurde zunächst in Gewahrsam genommen und später, nach Entscheidung der Staatsanwaltschaft Frankenthal, wieder auf freien Fuß entlassen.

02.01.2017


Einsätze der Feuerwehr Speyer zum 01.01.2017

Speyer: Auch am Nachmittag des ersten Tages im neuen Jahr hatte die Feuerwehr Speyer weitere drei Einsätze abzuarbeiten.

Um 14.41 Uhr meldete ein Hausbesitzer Wasser in seinem Keller Am Sandhügel.

Kurze Zeit später rückte das Kleineinsatzfahrzeug mit  drei Kameraden zur Einsatzstelle aus. Im Keller des Anwesens war eine Verschraubung der Hauswasserleitung undicht.

Die Leitung wurde abgestellt und das Wasser wurde mit einem Industriesauger aufgenommen. Der Einsatz konnte nach ungefähr einer Stunde  beendet werden.

02.01.2017


Sonntag, 01.01.2017 ( Neujahr )

"Gott ist stärker als alle anderen Mächte dieser Welt"

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann hielt eine eindringliche PredigtBischof Wiesemann predigt zum Jahresabschluss im Speyerer Dom und ruft dazu auf, sich trotz vieler Unsicherheiten nicht von Angst lähmen zu lassen

Speyer-  "Wir bitten um ein gesegnetes neues Jahr – wir wissen nicht, was kommt", sagte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann bei seiner Begrüßung zum Pontifikalamt zum Jahresschluss. Im vollbesetzten Dom zu Speyer verabschiedeten die Gläubigen am Silvester-Nachmittag gemeinsam mit dem Bischof das alte Jahr und baten um Gottes Beistand für das neue. In Zeiten politischer Umbrüche und einer ungewissen Zukunft spendete der Bischof Zuversicht. Er forderte die Menschen auf, sich nicht vermeintlich vorbestimmten Situationen zu fügen, sondern mit Gottvertrauen die Zukunft selbst in die Hand zu nehmen.

01.01.2017


Polizeimeldungen 01.01.2017

Speyer: Silvesternacht - ein kleines Fazit 

Aus Sicht der Polizei Speyer verlief die Sylvesternacht ohne größere Zwischenfälle/Ereignisse. Es kam lediglich zu zwei kleineren Körperverletzungsdelikten. Ansonsten verliefen die Feierlichkeiten ohne Probleme.

Speyer: Nichts aus seinen Fehlern gelernt……

….hat wohl ein 23jähriger Verkehrsteilnehmer aus Speyer. Dieser wurde in der Sylvesternacht in der Kämmererstraße einer allgemeinen Verkehrskontrolle unterzogen. Hierbei wurde bei dem jungen Mann Alkoholgeruch festgestellt.

01.01.2017


Einsätze der Feuerwehr Speyer an Silvester/Neujahr 2016/2017

Speyer: Ab 18 Uhr fanden sich die Kameradinnen und Kameraden des Alarmzuges 3 zu einer freiwilligen Brandsicherheitswache in der Feuerwache ein, um im Alarmfall unverzüglich in das Stadtgebiet abrücken zu können. 

Um 19.45 Uhr kam es zu einem Wasserrohrbruch in einer Privatwohnung.

Der Einsatz wurde mit einem Kleineinsatzfahrzeug und mit drei Kameraden in ungefähr einer Stunden abgearbeitet. 

Gegen 22.18 Uhr lief ein automatischer Brandmeldealarm aus dem Hotel Löwengarten in der Leitstelle der Feuerwehr ein. Kurz darauf rückte der gesamte Löschzug zur Einsatzstelle ab.

01.01.2017


Samstag, 31.12.2016 ( Silvester )

Das Jahr 2016 verabschiedet sich mit einer zauberhaften Natur

Neujahrsansprache der Ministerpräsidentin Malu Dreyer

Die Sicherheit der Bürgerinnen und Bürger hat die oberste Priorität

Mainz- Ministerpräsidentin Malu Dreyer versicherte im Rahmen ihrer Neujahrsansprache, dass die Gewährleistung der Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger im Land für die Landesregierung die höchste Priorität habe: „Es ist mir ein besonderes Anliegen, allen Bürgerinnen und Bürgern im Land zu versichern, dass unsere Sicherheitskräfte alles Menschenmögliche tun, um uns zu schützen. Wir werden nicht zulassen, dass feige Attentate unsere Demokratie und unsere gemeinsamen Werte zerstören!“ Die Ministerpräsidentin sprach den Opfern und den Angehörigen des Berliner Attentats ihre Anteilnahme aus. Sie betonte, dass das schreckliche Attentat nicht dazu führen dürfe, nun Mauern zu bauen und alles Fremde abzuweisen: „Wer nun Angstmacherei und Hetze betreibt, gefährdet unser friedliches Zusammenleben, weil Hass immer neuen Hass und neue Gewalt hervorbringt.“

31.12.2016


Hoffnung auf Wandel

Kirchenpräsident Christian Schad zum Jahreswechsel: Wir müssen nicht auf das Gestern fixiert bleiben

Speyer-  Christen feiern nach Ansicht von Kirchenpräsident Christian Schad bei jeder Jahreswende auch die Hoffnung auf persönliche Veränderung und Verwandlung, die sie zu dem werden ließen, wozu sie bestimmt seien: „zu Menschen mit aufrechtem Gang und zu freien Geschöpfen unter dem Himmel“. Im Gottesdienst am Altjahresabend in der Speyerer Gedächtniskirche betonte Schad, dass zwar die Hoffnung auf Wandel auch den Zweifel und die Angst kenne und man sich an das, was gewesen sei, klammere, „aber Gott sei Dank müssen wir nicht auf das Gestern fixiert bleiben“.

Aus Ängste und Sorgen wachse nichts Gutes, erklärte der Kirchenpräsident im Blick auf die Flüchtlingsdebatte und die Diskussionen nach dem Anschlag auf den Berliner Weihnachtsmarkt. Jegliche Form von Menschenverachtung sei inakzeptabel, betonte Schad. Rechtsextreme Ideologen und militante Islamisten strahlten gleichermaßen eine menschliche Kälte aus, die einen frösteln lasse.

31.12.2016


Polizeimeldungen 31.12.2016

Ludwigshafen: Geldbeutelraub auf Friedhof in Mundenheim

Am Freitagnachmittag wurde ein 86 jähriger Mann beim Friedhofsbesuch Opfer eines Raubes. Der Mann befand sich in der Toilettenanlage des Friedhofs Mundenheim beim Händewaschen, als ein unbekannter Täter von hinten an ihn herantrat und seine über die Schulter  getragene Umhängetasche wegriss. Draußen durchsuchte der Täter das Raubgut nach Wertgegenständen. Als er keine fand, betrat der Täter erneut die Toilettenanlage, stieß das Opfer zu Boden und entwendete den in der Gesäßtasche mitgeführten Geldbeutel. Im Anschluss flüchtete der Täter in unbekannte Richtung. Entwendet wurden 50,- € Bargeld und ein Jahresticket der RNV. Das 86 jährige Opfer blieb unverletzt.

31.12.2016


Freitag, 30.12.2016

Wort zum Tag

Ein neues Buch, ein neues Jahr
Was werden die Tage bringen?
Wird's werden, wie's immer war
Halb scheitern, halb gelingen?

Theodor Fontane

Vier Leckerbissen zum Jubiläum

25 Jahre Kammermusik im Rathaus: Im Februar Wiedersehen mit Pianist Bernd Glemser

Speyer- Zum Jubiläum „25 Jahre Kammermusik im Rathaus“ kredenzt das Kulturbüro vier Leckerbissen. Für das Hochkaräter-Programm der 25.Saison im Historischen Rathaus zeichnet auch diesmal wieder  Professor Helmut Erb, verantwortlich. Oberbürgermeister Hansjörg Eger dankte dem künstlerischen Leiter der Reihe  dafür, dass er zum Jubiläum vier exzellente Konzert-Freitage - von Januar bis April -programmiert hat und dank seiner gewinnbringenden Beziehungen aus seiner Zeit als Professor für Trompete an der Musikhochschule in Würzburg und acht  Jahre als deren Präsident die allesamt hochdekorierten Ausnahmemusiker zu einem von der Stadt finanzierbaren Honorar verpflichten konnte.

Eröffnet wird die Saison am Freitag, 20. Januar, von zwei erfolgreichen Musikern...

 

30.12.2016


Bewilligung von Finanzmittel für Städtebauliche Erneuerung

Speyer/Mainz- Im Rahmen des Projekts "Entwicklungsband Kernstadt Nord" wurden der Stadt Speyer aus dem Programm "Städtebauliche Erneuerung 2016" des Bund-Länder-Programms Stadtumbau, Zuwendungen in Höhe von 250.000,00 Euro bewilligt. Diese Antwort erhielt Walter Feiniler als Vorsitzender der SPD Stadtratsfraktion auf Anfrage über unsere betreuende Abgeordnete Heike SchafenbergerMdL aus dem Ministerium des Innern und für Sport Rheinland-Pfalz.

Der Bewilligung wurden zuwendungsfähige Gesamtkosten von 312.500,00 Euro zu Grunde gelegt.

Diese Förderung ist eine erfreuliche Mitteilung zum Jahreswechsel für unsere Stadt aus dem Ministerium, so Feiniler..

30.12.2016


Gebhart fordert Einstufung von Marokko, Tunesien und Algerien als sichere Herkunftsstaaten

Berlin/Landau- Der südpfälzische Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart (CDU) drängt auf die Einstufung der drei Länder Marokko, Tunesien und Algerien als sichere Herkunftsstaaten. Der Abgeordnete fordert in einem Brief die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Dreyer auf, dafür zu sorgen, dass der Bundesrat seine Blockade aufgibt. Im Mai hatte der Bundestag für die Einstufung dieser drei Länder als sichere Herkunftsstaaten gestimmt. Dafür gab es aber bisher im Bundesrat noch nicht die nötige Mehrheit. Auch Rheinland-Pfalz hat der Einstufung bislang nicht zugestimmt. Dafür zeigt Gebhart wenig Verständnis.

„Die Einstufung als sichere Herkunftsstaaten hätte schnellere und einfachere Asylverfahren zur Folge. Gleichwohl wird das individuelle Schutzrecht nicht eingeschränkt.

30.12.2016


Baggern, pritschen, blocken

Die Abteilung Volleyball des Turnvereins 1861 im ASV Landau richtete das Länderspiel Deutschland gegen Frankreich der U18-Junioren aus.Volleyball-Länderspiel der U18-Junioren in Landau

Landau- Die besten Nachwuchsvolleyballer Deutschlands und Frankreichs kamen jetzt in der Sporthalle des Schulzentrums Ost in Landau zusammen, um ihre Kräfte zu messen. Das Länderspiel der U18-Junioren konnte das französische Team nach einer umkämpften Partie knapp für sich entscheiden. Ausrichter der Sportveranstaltung war die Abteilung Volleyball des Turnvereins 1861 im ASV Landau.

Bürgermeister und Sportdezernent Dr. Maximilian Ingenthron ließ es sich nicht nehmen, das Spiel auf der Zuschauertribüne zu verfolgen und auf Einladung des Vereins zu Beginn ein Grußwort zu sprechen. Landau sei stolz, die Nachwuchssportler begrüßen zu dürfen, so der Bürgermeister. „Unsere Stadt ist Frankreich sehr zugewandt, schließlich war Landau selbst fast anderthalb Jahrhunderte französisch.

 

30.12.2016


Polizeimeldungen 30.12.2016

Schwegenheim: Schwerer Verkehrsunfall auf der B 9 in Fahrtrichtung Germersheim -  Höhe Tankhof

Am Donnerstagabend befuhr ein 40-jähriger Familienvater zusammen mit seiner 35-jährigen Ehefrau und der 3-jährigen Tochter in einem Kleinwagen die B 9 von Speyer kommend in Richtung Germersheim. In Höhe der Auffahrt Schwegenheim (Tankhof) wollte ein weiterer Verkehrsteilnehmer auf die B 9 auffahren, weshalb der 40-jährige Fahrzeugführer vermutlich ohne ausreichende Acht für den nachfolgenden Verkehr auf die linke Fahrspur wechselte. Ein hier herannahender Pkw konnte nicht mehr rechtzeitig ausweichen/bremsen und fuhr auf den Pkw der Famile auf. Durch den Aufprall verlor der Familienvater die Kontrolle über sein Fahrzeug, geriet ins Schleudern, kam nach rechts von der Fahrbahn ab, prallte gegen einen Baum, überschlug sich und kam im Grünstreifen auf dem Dach zum liegen.

30.12.2016


Arzneimittelreport deckt hohes Einsparpotenzial durch Biosimilars auf

Erhebungen für die Städte Speyer und Landau; Die Landkreise Rhein-Pfalz-Kreis, Germersheim, Bad Dürkheim und Südliche Weinstrasse

Speyer- Arzneimittelausgaben liegen unter Landesdurchschnitt

Die Stadt Speyer verursacht im Vergleich mit den anderen rheinland-pfälzischen Kreisen und kreisfreien Städten niedrige Ausgaben für Medikamente auf Kassenseite. Das zeigt der Arzneimittelreport der BARMER GEK, der von Professor Daniel Grandt, Chefarzt der Klinik für Innere Medizin I des Klinikums Saarbrücken, erstellt worden ist. Die Arzneimittelausgaben der Krankenkasse pro Kopf in Speyer lagen 2015 bei 452 Euro.

Damit liegt die Stadt unter dem Landesdurchschnitt von 484 Euro (Bundesdurchschnitt: 485 Euro) und im Vergleich aller 36 Landkreise und kreisfreien Städte in Rheinland-Pfalz auf Platz 31.

30.12.2016


Donnerstag, 29.12.2016

Wort zum Tag

Wer beobachten will, darf nicht mitspielen.

Wilhelm Busch

Tragischer Unfall mit Todesfolge am Bahnübergang Schützenstraße

"Person unter Zug"

Speyer- Um 16 Uhr wurden wir zu einem Notruf in die Schützenstraße gerufen: Person unter Zug.

Bei Ankunft an der Einsatzstelle empfing uns schon der Rettungsdienst. Die betroffene Person war auf Grund ihrer schweren Verletzungen bereits verstorben.

Die Aufgaben der Feuerwehr waren trotzdem vielseitig.

29.12.2016


3.150,- EUR gehen 2016 an verschiedene Einrichtungen in und um Speyer

Nachtwächter übergibt traditionelle Jahresspende

Speyer - Alle Jahre wieder nutzt der Nachtwächter und Pilgervater von Speyer seinen letzten öffentlichen Rundgang im Jahreslauf auch dafür, um traditionell seine Nachtwächter-Spende an verschiedene soziale und karitative Einrichtungen und Projekte zu übergeben.

Bereits zum 14. Mal fand nun am Brezelbrunnen auf dem Königsplatz die symbolische Spendenübergabe statt. Der “wohlleibliche Herre Nachtrath” Otmar Geiger zeigte sich darüber erfreut, dass auch in diesem Jahr wieder ein "ordentlicher" Spendenbetrag zusammengekommen sei. "Dies ist aber nur dank der Unterstützung all der Menschen möglich, die 2016 an den Nachtwächterrundgängen in Speyer teilgenommen haben”, gab er den Beifall der bereits auf den Rundgang "zwischen den Jahren" wartenden Besucher aus der ganzen badisch-pfälzischen Region zurück.

29.12.2016


14. Ludwigshafener Weihnachtscircus – Atemberaubende Premiere an neuer Lokation

„Grosse Internationale Circusgala“ mit spektakulärem Programm

Ludwigshafen- Alle Jahre wieder, aber immer wieder anders mit neuen Attraktionen erobert der Ludwigshafener Weihnachtscircus die Herzen seines Publikums.

Auch das neue Spitzenprogramm begeistert mit atemberaubender Weltklasseartistik, schönen Tieren und einem Gagfeuerwerk fröhlicher Clowns und Komiker.

Der Ludwigshafener „Kult-Circus“ ist wieder da - mit einem komplett neuen Showprogramm der Spitzenklasse. In diesem Jahr wird vom 24.12.2016 bis zum 08.01.2017 auf dem Vorplatz der Eberthalle in Ludwigshafen ein „Circus-Event“ mit über 13 sensationellen Weltklasse-Darbietungen präsentiert.

29.12.2016


Kulturförderpreis wird in diesem Jahr nicht vergeben

Ludwigshafen- Der Kulturförderpreis der "Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz" wird in diesem Jahr nicht vergeben. Zu diesem Ergebnis kam das Kuratorium der Stiftung nach Sichtung der neun eingereichten Bewerbungen. Das Stiftungskuratorium hat es sich nicht leicht gemacht bei seiner Entscheidung.

29.12.2016


Positives Fazit des Zoojahres 2016

Eines der Highlights des vergangenen Jahres im Zoo Landau: Die Einweihung des neuen Streichelgeheges.Zoo Landau verzeichnet rund 155.000 Besucher – Wichtige Nachzuchten, Auszeichnungen und neue Attraktionen

Landau- Der Landauer Zoo blickt zufrieden auf das Jahr 2016 zurück. Nach Angaben von Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel zählte der Zoo im ablaufenden Jahr etwas über 155.000 Besucherinnen und Besucher – das entspricht knapp dem langjährigen Mittel. „Zoos sind stark vom Wetter abhängige Freizeiteinrichtungen“, betont der Zoodirektor.

„Angesichts vieler Schlechtwetter-Wochenenden im Frühjahr und Herbst können wir mit den Besucherzahlen 2016 ausgesprochen zufrieden sein – auch, wenn wir an die Zahlen des Rekordjahres 2014 mit rund 170.000 Besucherinnen und Besuchern natürlich nicht heranreichen konnten.“

29.12.2016


Mittwoch, 28.12.2016

Wort zum Tag

Der Steig war steil, doch wagten wir's gemeinsam…
Und heut noch helfen wir uns, Hand in Hand.

Christian Morgenstern

 

In der Spur bleiben

Rote Ampeln waren bisher ein Pulsbeschleuniger. Beim Anfahren bloß nicht das Auto abwürgen !Angst vorm Autofahren und wie man lernen kann, sich nicht mehr von ihr ausbremsen zu lassen

Speyer/Köln- Angst vorm Fliegen? Kann man irgendwie nachvollziehen. Eingepfercht auf engstem Raum und sprichwörtlich in der Luft hängend. Angst im Fahrstuhl zu fahren, vor einer Gruppe von Menschen zu sprechen oder Prüfungsangst? Alles Ängste, die nachvollziehbar erscheinen und meist auf Verständnis beim Gegenüber stoßen.  

Aber Angst vorm Autofahren? In der heutigen Zeit selbstverständlicher Mobilität, wo jeder, wirklich jeder einfach in ein Auto steigt und ohne großartig darüber nachzudenken losbraust? Ein Mensch, der sich dem Autofahren freiwillig entzieht, muss völlig neben der Spur sein. Schon in der Fahrschule wusste ich nicht so genau, was ich im Straßenverkehr soll. Zwar schaffte ich die Führerscheinprüfung im ersten Anlauf, aber danach blieb es bei ein paar wenigen halbherzigen Versuchen Auto zu fahren.

28.12.2016


„Spargelpost“ jetzt erhältlich

Ausgabe 2016 mit Jubiläumsjahr als besonderem Themenschwerpunkt

Schwetzingen- Über 900 ehemalige Schwetzinger Bürgerinnen und Bürger im In- und Ausland können sich in diesen Tagen über die druckfrische Ausgabe der Spargelpost 2016 freuen. Schon das Titelbild mit der aus Eisblöcken gesägten Zahl 1250, die bei der Auftaktveranstaltung zum Jubiläumsjahr auf dem Schlossplatz alle begeisterte, weist darauf hin, dass dem Jubiläumsjahr in der Ausgabe ein besonderer Schwerpunkt eingeräumt ist. Aber natürlich sind auf den Folgeseiten und in der kalendarischen Abfolge auch wieder die sonstigen Besonderheiten und Themen des Jahres eingeflossen, z.B. wichtige Bauprojekte, die OB- und Landtagswahlen oder die Entwicklung bei der Unterbringung der Flüchtlinge in der Stadt.

28.12.2016


„Wegbereiterin“ für den Straßenbau verlässt Hockenheimer Rathaus

Rita Adolphus (Mitte) bei der Verabschiedung im kleinen Sitzungssaal des Rathauses Hockenheim. Auch Oberbürgermeister Dieter Gummer, Personalrat Michael Notheisen sowie die Kollegen Hans-Peter Hoffmann, Jürgen Traub, Christian Engel und Harald Baumann (v.l.n.r.) waren anwesendHockenheim- Nach fast drei Jahrzehnten im Dienste der Bürger Hockenheims wurde „zwischen den Jahren“ Rita Adolphus mit einer kleinen Feierstunde im Rathaus Hockenheim verabschiedet.

Oberbürgermeister Dieter Gummer überreichte ihr in Anwesenheit von Kolleginnen und Kollegen einen Blumenstrauß und Wein als Dank für ihren Einsatz für Hockenheim. Weitere Dankesworte wurden von Michael Notheisen für den Personalrat gesprochen. Außerdem trugen Kollegen ein kleines Gedicht vor, in dem Rita Adolphus unter anderem als „Wegbereiterin“ für den Straßenbau in Hockenheim beschrieben wurde.

28.12.2016


Silvester-Premiere am NTM

Minna von Barnhelm mit anschließender Silvesterparty

Mannheim- Das NTM feiert in diesem Jahr Silvester mit einer Premiere im Schauspiel: Cilli Drexel, vor einigen Jahren Hausregisseurin am NTM, kehrt mit ihrer Inszenierung von Lessings Minna von Barnhelm zurück nach Mannheim. Katharina Hauter spielt die Titelpartie, ihr Major von Tellheim ist Fabian Raabe, in weitere Rollen sind Anke Schubert, Carmen Witt, Michael Fuchs, Boris Koneczny und Matthias Thömmes zu erleben.

Weitere Vorstellungen finden am 7., 14. und 27. Januar sowie am 22. Februar 2017 statt.

Im Anschluss an die Silvester-Premiere sowie an die Aufführung Die Fledermaus im Opernhaus sind alle Silvester-Gäste eingeladen, mit den Künstlern in das Neue Jahr zu feiern:

28.12.2016


Büro für Tourismus der Stadt Landau zieht positive Jahresbilanz

Zu den Aufgaben des BfT gehört die Organisation von Veranstaltungen wie dem Landauer Sommer – hier Oberbürgermeister Thomas Hirsch und die damalige Landauer Weinprinzessin Rosa Rummel bei der Eröffnung 2016.Gästezahlen annähernd auf dem Niveau des Landesgartenschaujahres – Engagiertes Team, vielfältige Aufgaben – Barrierefreier Tourismus im Blick

Landau- Die Stadt Landau bleibt bei Touristen beliebt – auch nach der Landesgartenschau. Das zeigen die Zahlen, die das Büro für Tourismus jetzt vorgelegt hat. Demnach kam Landau in der Zeit von Januar bis September 2016 auf rund 81.500 Übernachtungen. Im Vergleichszeitraum Januar bis September 2015 waren es rund 83.700. „Wir können mit diesem Ergebnis mehr als zufrieden sein“, bilanziert BfT-Geschäftsführer Franz Müller. „2015 war auf Grund der Landesgartenschau ein Ausnahmejahr. Dass wir die Zahlen von damals annährend halten konnten, ist ein großer Erfolg.“

28.12.2016


Modellprojekt „Kommune der Zukunft“

Der Weg zum zweiten Nahversorger Mörlheims führte in den Dorfladen der Familie Heinrich, der nicht nur eine Einkaufsmöglichkeit, sondern auch einen Treffpunkt für die Mörlheimerinnen und Mörlheimer darstellt.Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron besucht Dorfläden in Mörlheim

Landau- Einkaufen dort, wo ich zuhause bin – während in einigen Landauer Stadtdörfern noch Entwicklungs- und Beratungsbedarf hinsichtlich der örtlichen Nahversorgung besteht, haben die Mörlheimerinnen und Mörlheimer bereits zwei florierende Einkaufsmöglichkeiten vorzuweisen.

Im Rahmen des Projekts  „Kommune der Zukunft“, trafen sich Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron, Dorfentwicklungspartnerin Annette Struppler-Bickelmann, Ortsvorsteher Joachim Arbogast und zwei Unternehmensberater der vom rheinland-pfälzischen Innenministerium geförderten Initiative „M.Punkt.RLP“ in Landaus östlichstem Ortsteil und statteten den beiden Nahversorgern einen Besuch ab.

 

28.12.2016


Polizeimeldungen 28.12.2016

Speyer: Versuchter Einbruch in Juweliergeschäft

Laut Zeugenangaben haben zwei Unbekannte versucht, mittels eines Gullideckels die Schaufensterscheibe eines Juweliergeschäfts in der Maximilianstraße einzuwerfen. Das Schaufensterglas war durch die brachiale Gewalt gesprungen, ein Zugriff auf die Auslage war jedoch nicht möglich. Die beiden Unbekannten entfernten sich anschließend fußläufig in Richtung Heydenreichstraße. Eine sofortige Nahbereichsfahndung verlief ergebnislos. Der Schaden an der Scheibe liegt bei ca. 2500 Euro.

Speyer: Einbruch in Baumarkt

28.12.2016


Dienstag, 27.12.2016

Wort zum Tag

Die Zeit für kleine Politik ist vorbei: schon das nächste Jahrhundert bringt den Kampf um die Erd-Herrschaft, — den Zwang zur großen Politik.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

28+1 Aktive beim traditionellen Weihnachtsfußball

Speyer- Kurze Zeit nachdem das diesjährige Weihnachtsfußballspiel begonnen hatte, konnte der aufmerksame Beobachter feststellen, dass es 13 gegen 13 ging. „Das kann nicht gutgehen“, war noch der netteste Kommentar. Doch es sollte ganz anders kommen. Es trafen noch drei Nachzügler ein, damit waren die Mannschaften verstärkt und das Spiel Unglück gegen Unglück (13 vs. 13) vermieden. So viele Aktive waren noch nicht zum Fußball-/Rugby-Kick angetreten.

27.12.2016


Polizeimeldungen 27.12.2016

Speyer: Vandalismus

In der Nacht von Montag auf Dienstag haben Unbekannte in der Kämmererstraße an  sechs Fahrzeugen die Außenspiegel abgetreten, sodass diese aus der Fassung gerissen wurden. An ca. 60 weiteren Fahrzeugen wurden die Spiegel vermutlich durch Fußtritte umgeklappt. Die genaue Schadenshöhe steht derzeit nicht fest.

Speyer: Trunkenheitsfahrt

Der Fahrer eines Audi A 6 wurde von einem Zeugen dabei beobachtet, wie er mehrfach mit seinen Pkw auf dem Parkplatzgelände eines Fitnessstudios in der Iggelheimer Straße unkontrolliert Runden drehte.

27.12.2016


Freizeitenbroschüre online auf www.suedliche-weinstrasse.de

SÜW- Für Kinder und Jugendliche, die in den kommenden Ferien an einer Freizeit mit oder ohne Übernachtung interessiert sind, stellt die Kreisjugendpflege Südliche Weinstraße online eine Übersicht zur Verfügung. Darauf weist der Erste Kreisbeigeordnete und zuständige Dezernent Marcus Ehrgott hin.

In der Freizeitenbroschüre sind verschiedene Ferienfreizeiten nichtkommerzieller Anbieter sowie die Termine der Kinderferienwochen der Verbandsgemeindejugendpflegen zusammengefasst. „Wir wissen wie wichtig solche Freizeiten für die Entwicklung von Kindern und Jugendlichen sind. Hier werden in einem anderen Umfeld neue Erfahrungen gemacht und das ist wertvoll. Daher bin ich froh, dass auch 2017 wieder vielfältige Angebote stattfinden können", so Ehrgott.

Die von der Sportjugend, den Kirchen und anderen Trägern angebotenen Aktivitäten umfassen neben den klassischen Zeltlagern und Freizeiten auch solche mit sportlichem Schwerpunkt und Jugendreisen ins nahe Ausland.

27.12.2016


Montag, 26.12.2016 ( 2. Weihnachtstag )

Wort zum Tag

Ein gutes Gewissen ist ein ständiges Weihnachten.

Benjamin Franklin

Polizeimeldungen 26.12.2016

Schifferstadt: Einbruch in Einfamilienhaus

Am 1. Weihnachtsfeiertag brachen unbekannte Täter zwischen 11:45 Uhr und 20:00 Uhr in ein Einfamilienhaus Im Bachgarten ein, indem sie ein Fenster im rückwärtigen Bereich gewaltsam öffneten. Im Anschluss wurden Bargeld und Schmuck gestohlen.

Zeugen setzen sich bitte unter der Telefonnummer  06235 / 495-0 oder per Email pischifferstadt@polizei.rlp.de mit der Polizeiinspektion Schifferstadt in Verbindung.

Mutterstadt: Auto fährt Fußgängerin an

26.12.2016


Erneuter Einsatz nach Wohnungsbrand für das THW Speyer

Speyer- Mit dem Stichwort „Eigentumssicherung nach Brand“ wurde das Technische Hilfswerk (THW) Speyer um 23:00 Uhr am 24. Dezember alarmiert. Nach einem Wohnungsbrand mussten die Eingangstür, mehrere Dachfenster sowie das Dach notdürftig verschlossen werden. Mit drei Fahrzeugen und zehn Helfern war der Einsatz nach rund vier Stunden beendet.

26.12.2016


Sonntag, 25.12.2016 ( 1. Weihnachtstag )

Frohe Weihnachten

„Weihnachtsbotschaft hält der tödlichen Macht des Bösen stand“

Pontifikalamt zur Christmette  im Speyerer DomBischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann ruft in seiner Weihnachtspredigt dazu auf, sich mit allen Opfern sinnloser Gewalt zu solidarisieren – Erinnerung an die mehr als 5000 Flüchtlinge, die in diesem Jahr im Mittelmeer umgekommen sind

Speyer- Zahlreiche Gläubige besuchten die Weihnachtsgottesdienste im Bistum Speyer. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann bezeichnete in seiner Predigt am ersten Weihnachtsfeiertag die Weihnachtsbotschaft als eine Vision, die selbst „den Abgründen und der tödlichen Macht des Bösen“ standhält. Das über viele Jahrzehnte in den westlichen Ländern vorherrschende Grundgefühl, dass sich die Lebensmöglichkeiten immer weiter steigern ließen, habe sich grundlegend verändert. „Ausbeutung, Korruption und jahrzehntelang ungelöste Konflikte haben Menschen ohne Zukunftsperspektive hinterlassen.“ Sie hätten Formen und Organisationen der Gewalt und des Terrors hervorgebracht, die vorsätzlich eine globale Destabilisierung anzielen. „

25.12.2016


Weihnachten als Trost und Ermutigung zur Zivilcourage

Schad und Gärtner rufen dazu auf, die Spirale von Gewalt und Gegengewalt zu durchbrechen

Speyer/Herschweiler-Pettersheim- Kirchenpräsident Christian Schad hat im Weihnachtsgottesdienst dazu ermutigt, mit Zivilcourage gegen Größenwahn und die verführerischen Parolen von Populisten und Nationalisten aufzustehen. Die Geburt Jesu in einem Stall in Bethlehem, „ganz unten bei den Habenichtsen und Vergessenen, bei den Opfern von Terror und Gewalt“, sei ein Symbol dafür, dass die Spirale von Gewalt und Gegengewalt in der Welt durchbrochen werden könne, sagte Schad in seiner Predigt am ersten Weihnachtsfeiertag in der Speyerer Gedächtniskirche. Oberkirchenrat Gärtner, der am 26. Dezember in Herschweiler-Pettersheim predigt, ruft anlässlich des Weihnachtsfestes dazu auf, im Vertrauen auf Gottes Liebe auf Gewalt mit Verzeihen zu antworten.

25.12.2016


Polizeimeldungen 25.12.2016

Speyer: Brand eines Mehrfamilienhauses

Aus noch ungeklärter Ursache kam es am Samstag, den 24.12.2016, gegen 22:30 Uhr zu einem Brand in einem Mehrfamilienhaus im Speyerer Westen. Der Brand, ausgehend von einer Wohnung im 10-Parteien-Anwesen, griff auf den Dachstuhl des Anwesens über. Die Feuerwehr Speyer konnte einen Hund unversehrt aus dem Haus retten und den Brand schnell löschen. Ein Übergreifen auf andere Wohnungen wurde verhindert. Glücklicherweise wurde durch das Feuer niemand verletzt.

Durch das Feuer wurde die Wohnung einer 23jährigen Frau stark in Mitleidenschaft gezogen und ist nicht mehr bewohnbar. Sie kam über die Feiertage bei Verwandten unter. Der Gesamtschaden wird auf etwa 80.000 € beziffert. Die Kriminalpolizei Ludwigshafen hat die Ermittlungen aufgenommen.

Speyer: Fahren unter Drogeneinfluss

25.12.2016


Samstag, 24.12.2016 (Heiliger Abend)

Weihnachtsmarkt mit gutem Ergebnis

Rund 70 Prozent der Händler am Wasserturm sind mit dem Verlauf zufrieden

Mannheim- Der Mannheimer Weihnachtsmarkt am Wasserturm ist gut gelaufen. 69 Prozent der Anbieter sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden und zufrieden (Vorjahr: 57 Prozent).

Das ergab eine schriftliche Umfrage, an der 127 der 184 Aussteller teilnahmen. Damit bestätigte sich der Halbzeittrend, bei dem die Händler bereits reges Interesse der Besucher bekundet hatten.

Rund drei Viertel der Anbieter kommen seit Jahren auf den Mannheimer Weihnachtsmarkt und können daher ihre Ergebnisse mit früheren vergleichen.

24.12.2016


Polizeimeldungen 24.12.2016

Böhl-Iggelheim: Einbruch in Kindergarten

Bislang unbekannte Täter sind in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag in einen Kindergarten  Am Kirchgraben eingebrochen. Im Gebäude wurden noch eine Bürotür, ein verschlossener Schrank und zwei Geldkassetten aufgebrochen und es wurden in verschiedenen Räumen mehrere Schränke durchwühlt. Entwendet wurde Bargeld in unbekannter Höhe.

Zeugen, die Angaben zu den unbekannten Tätern machen können oder verdächtige Wahrnehmungen gemacht haben, wenden sich bitte unter der Telefonnummer  06235 / 495-0 oder per Email pischifferstadt@polizei.rlp.de an die Polizeiinspektion Schifferstadt.

24.12.2016


Freitag, 23.12.2016

Frohe Weihnachten und ein gutes Neues Jahr

Gregorianika schlägt musikalische Brücken vom Mittelalter in die Gegenwart

Gelungene Einstimmung auf das Weihnachtsfest

Speyer- Am Freitag, den 16.12.2016, gastierte Gregorianika zu einem Konzert in der Heilig Geist Kirche in Speyer. Der Chor Gregorianika, der sich im Jahre 2004 mit elf Sängern gründete, besteht heute aus 7 Sängern. Oleksiy Semenchuk, der Dirigent, begrüßte gemeinsam mit Serhiy Rybyn, Maksym Shpynda, Taras Strokun, Petro Pavlinskyy, Bohdan Slipak und Vasyl Melnychuk die Gäste am Eingang.

Nachdem das Programm des Chores anfänglich aus reiner Gregorianik des frühen Mittelalters bestand, vollzog sich schon bald eine musikalische Entwicklung, die Gregorianika heute so einzigartig macht: Neben den typischen einstimmigen Chorälen wurde das Programm um mehrstimmige Stücke erweitert, welche die Präzision und Stimmgewalt des Chores eindrucksvoll dokumentieren.

23.12.2016


Lions Club Landau unterstützt soziale Einrichtungen mit 7.000 Euro

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Hirsch (r.) übergab der amtierende Präsident des Lions Clubs Landau Christoph Ochs (l.) die Spenden in Höhe von je 1.000 Euro an Vertreterinnen und Vertreter des städtischen Jugendamts, der Ökumenischen Sozialstation, des Pflegestützpunkts, des Frauenhauses, des Fördervereins Ambulante Hospizhilfe, des Vereins Silberstreif sowie des Clubs Behinderter und ihrer Freunde Südpfalz.Landau- Auch in diesem Jahr unterstützt der Lions Club Landau soziale Einrichtungen und Institutionen. „Weihnachten ist die Zeit des Schenkens; aus diesem Grund freut sich der Lions Club Landau passend zum Fest sieben soziale Einrichtungen der Region mit einer Spende in Höhe von insgesamt 7.000 Euro zu unterstützen“, so Christoph Ochs, amtierender Präsident des Lions Clubs Landau.

Gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Hirsch übergab Ochs die Spenden in Höhe von je 1.000 Euro an Vertreterinnen und Vertreter des städtischen Jugendamts, der Ökumenischen Sozialstation, des Pflegestützpunkts, des Frauenhauses, des Fördervereins Ambulante Hospizhilfe, des Vereins Silberstreif sowie des Clubs Behinderter und ihrer Freunde Südpfalz.

23.12.2016


Präventionsworkshops im Landkreis Südliche Weinstrasse

Falsche Ernährung – ein Thema der Präventionsworkshops im Landkreis SÜW.Rund 2.900 Kinder und Jugendliche mit Angeboten erreicht

SÜW: In diesem Jahr fanden im Landkreis Südliche Weinstraße die elften Präventionsworkshops zu den unterschiedlichsten Themen und Fragestellungen, die Kinder und Jugendliche auf ihrem Weg des Erwachsenwerdens betreffen, statt. Insgesamt 28 Projekte wurden durchgeführt.

Die Inhalte der von der Sparkasse SÜW im Rahmen des Jugendaktionsbündnisses geförderten Präventionsworkshops sind vielfältig. Von der Ausbildung von Schülern zu „Streitschlichtern“, die ein gewaltfreies Miteinander in der Schule fördern, oder ein Projekt zum Thema Mobbing im Internet bis hin zu Projekten der Suchtprävention im Bereich Alkohol und Drogen waren Angebote dabei. Auch Tipps und Tricks gegen Gewalt als Unterstützung von Jugendlichen in Jugendtreffs sowie das Thema Rauchen wurden aufgegriffen.

23.12.2016


Die 30 erfolgreichsten Rennruderer der RG Speyer

1095 Gesamtsiege - v.l.n.r. Ralf Burkhardt (285), Martin Gärtner (206), Harald Schwager (187), Peter Gärtner (417)Speyer- Wie jedes Jahr legt die Rudergesellschaft zum Jahresende die Liste der 30 siegreichsten Rennruderer vor.

Die Regattasaison 2016 brachte einige Veränderungen. Unter den Top 10 tauschte Martin Gärtner aufgrund seiner sieben Siege 2016 mit Peter Faber den Platz und rückt auf Rang vier vor. Außerdem wurde Martin Gärtner als erst fünfter Aktiver der RGS in den 200er-Club, Ruderer mit mindestens 200 Karrieresiegen, aufgenommen. Trotz ihrer neun Erfolge in der abgelaufenen Saison machte Julia Hoffmann in der Tabelle eher einen „Hüpfer“, denn einen Sprung. Sie kletterte von Rang 16 auf 14. In jedem Fall rückt Julia Hoffmann immer näher an die 100 Siege-Grenze heran und könnte schon bald als erste RGS-Ruderin in den „Hunderter-Club“ aufgenommen werden.

23.12.2016


Weihnachten im Zoo Heidelberg

Die Syrischen Braunbären zeigen sich putzmunter auf der Außenanlage.Am 24. Dezember werden im Raubtierhaus von 11 bis 12 Uhr Tiergeschichten vorgelesen

Heidelberg- Es ist nicht mehr weit bis Weihnachten. Mittlerweile sind die Wohnungen festlich dekoriert und die Weihnachtsbäume bunt geschmückt, die letzten Plätzchen werden aus dem Ofen geholt. Vor allem bei den Kindern steigt in diesen Tagen die Spannung auf die Feiertage. Um am Heiligen Abend die Zeit bis zur Bescherung zu verkürzen, bietet sich vormittags ein Besuch im Zoo an.

An Heiligabend hat der Zoo Heidelberg von 9 bis 13 Uhr seine Tore geöffnet. Als besonderes Erlebnis können kleine und große Zoo-Besucher an diesem Tag im Raubtierhaus tierischen Geschichten lauschen. Beginn der Lesung ist um 11 Uhr.

23.12.2016


Rallye Dakar: Spanisches Motorradteam mit Unterstützung von Bürstner auch 2017 am Start

Zwei Wohnmobile des badisch-elsässischen Wohnmobilherstellers begleiten das spanische Team Himoinsa durch die Wüste

Kehl-  Am zweiten Januar startet die 39. Rallye Dakar, die seit ihres Bestehens nun zum fünften Mal in Südamerika stattfinden wird. Bürstner und der katalanische Wohnmobil-Händler Autosuministros Motor SA  unterstützen bereits zum wiederholten Mal das spanische Motorrad-Team Himoinsa mit zwei komplett ausgestatteten Wohnmobilen der Baureihe Ixeo Time, die als Begleitfahrzeuge dienen werden. Das Team aus den fünf Fahrern Iván Cervantes, Gerard Farrés, Antonio Gimeno, Rosa Romero und Dani Oliveras hat bereits im vergangenen Jahr, insbesondere während der Ruhezeiten, von den Vorzügen der mobilen Wohnungen  profitieren können. 

23.12.2016


Polizeimeldungen 23.12.2016

Speyer: Ladendieb

Beim Betreten eines Schuhgeschäftes in der Postgalerie ertönte beim Passieren der Sicherungseinrichtung im Eingangsbereich ein Warnton, so dass die Geschäftsführerin auf einen etwa 40 Jahre alten Mann aufmerksam wurde. Sie forderte diesen auf, eine mitgeführte Tasche zu öffnen. Dabei kamen drei Parfumflaschen im Gesamtwert von über 190 Euro zum Vorschein. Einen Kassenbeleg konnte der Mann nicht vorweisen. Die 33-jährige Geschäftsführerin ließ das Rolltor des Geschäfts herunter, um den Unbekannten festzuhalten, bis die Polizei eintrifft. Als der Mann verbal aggressiv wurde, ließ sie ihn gehen. Die Parfumflaschen blieben im Geschäft zurück. Sie konnten einem Diebstahl in einem Drogeriemarkt in der Maximilianstraße zugeordnet werden.

23.12.2016


Donnerstag, 22.12.2016

Das Polizeipräsidium Rheinpfalz wünscht frohe Weihnachten

Copyright Polizeipräsidium Rheinpfalz

Bescherung in der Kita Cité de France

Spende der Wanderfreunde gut angelegt

Speyer- Eine ganz besondere Bescherung wurde in dieser Woche in der Kindertagesstätte Cité de France gefeiert. Denn der Förderverein der städtischen Einrichtung konnte sich über Sachspenden der Wanderfreunde im Wert von 6000 Euro freuen. Die Kinder dankten es mit einer lautstarken „Dankeschön-Rakete“ und überreichten Helmut Dörr und seiner Frau als Vertretung der Wanderfreunde ein selbstgestaltetes Windlicht.

Beim Rundgang mit Einrichtungsleiterin Rosi Henrich präsentierten die Kinder stolz die neuen Einrichtungsgegenstände, die mit den Spendengeldern angeschafft werden konnten:

22.12.2016


Vorstandsgremium der Sparkasse Vorderpfalz wird neu ausgerichtet

Elke Rottmüller, Vorstandsmitglied der Sparkasse VorderpfalzElke Rottmüller geht ab 31. Mai 2017 in den Ruhestand / Ihr Vorstandsressort "Privatkunden" wird Anfang 2017 bundesweit ausgeschrieben / Sparkassenverwaltungsrat sucht beste Besetzung für diese Position

Ludwigshafen- Nach über 30jähriger Tätigkeit im Bank- und Sparkassenwesen, 16 Jahre davon als Vorstandsmitglied, wird Elke Rottmüller ab 31. Mai 2017 in den Ruhestand gehen. Der Verwaltungsrat der Sparkasse hat der 59-jährigen einen Aufhebungsvertrag angeboten. Obwohl ihr Vertrag bis Mitte 2018 läuft, hat Rottmüller dem Aufhebungsvertrag zugestimmt, da dies nach ihrer Aussage optimal zu ihrer Lebensplanung passe. Die künftige Pensionärin bleibt der Sparkasse weiterhin ehrenamtlich über die Sportstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz sowie dem Rhein-Pfalz-Kreis über den Förderverein der Musikschule verbunden.

Der Zweckverbands- und Verwaltungsratsvorsitzende der Sparkasse Vorderpfalz, Clemens Körner, betont: "Mit Elke Rottmüller verlieren wir einen erfolgreichen und dynamischen Vorstand, der im Haus und in der Region geschätzt und respektiert ist.

22.12.2016


Eine Tuba für die Bläserklasse

v.l.: Uebergabe Tuba GGG - Matthias Wolf Jason Berge Dr. Fritz Brechtel Thomas Csauth Ariane BallLandrat Dr. Fritz Brechtel übergibt Tuba an Goethe-Gymnasium-Germersheim – Finanzierung durch Sparkassenstiftung

Germersheim- Mit Beginn des Schuljahres startete am Germersheimer Goethe-Gymnasium eine Bläserklasse. Dieses musikdidaktische und musikpädagogische Konzept bietet die Möglichkeit, im regulären Musikunterricht der Orientierungsstufe ein Blasinstrument zu erlernen und damit Musik auf eine praktische und handlungsorientierte Weise zu erfahren. „Wir freuen uns, dass sich gleich im ersten Jahr 19 Schülerinnen und Schüler der neuen 5. Klassen entschieden haben, an dieser Form des Musikunterrichts teilzunehmen“, so Schulleiterin Ariane Ball. „Jede Schülerin und jeder Schüler erhält ein eigenes Blasinstrument, das durch einen monatlichen Elternbeitrag finanziert wird. Die Instrumentenzuteilung erfolgte nach Wunsch der Schülerinnen und Schüler unter Berücksichtigung des Bedarfs. Schön ist, dass wir alle Wünsche berücksichtigen konnten“, erläutert der Leiter der Bläserklasse, Matthias Wolf.

22.12.2016


Überwachung des ruhenden Verkehrs wird auf Online-System mit Smartphones umgestellt

Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Maximilian Ingenthron (l.) gemeinsam mit dem Leiter der zentralen Bußgeldstelle Edgar Reisinger (r.) und der Hilfspolizistin Susanne Betsch.Bürgermeister und Ordnungsdezernent Dr. Maximilian Ingenthron: „Wichtige Neuerung im Rahmen einer bürgerfreundlichen Verkehrsüberwachung“

Landau- Die manuelle Datenerfassung im Bereich der Verkehrsüberwachung gehört künftig der Vergangenheit an: Die zentrale Bußgeldstelle der Stadt hat die Erfassung von Verwarnungen auf ein modernes Online-Datensystem mit Smartphones umgestellt. Während es zur Übertragung der erhobenen Daten bislang eines stationären Rechners bedurfte, ist es den Verkehrsteilnehmerinnen und Verkehrsteilnehmern von nun an möglich, unmittelbar nach der Erteilung einer Verwarnung Auskünfte von den Sachbearbeiterinnen und Sachbearbeitern der zentralen Bußgeldstelle zu erhalten.

22.12.2016


Superbike-Meister Michael Galinski besucht sein ehemalige Rennmotorrad

Der Superbike-Meister von 1986 Michael Galinski auf seiner ehemaligen Honda im Technik Museum in SpeyerSpeyer- In der RaceBikeCollection im Technik Museum in Speyer hat Motorradrennfahrer Michael Galinski sein ehemaliges Rennmotorrad, die Honda VFR 750 R besucht. Mit dieser Honda-Rennmaschine RC 30 ging Michael Galinski aus Dinslaken bei den Rennen zur Pro Superbike-Serie Anfang der neunziger Jahre an den Start.

Galinski wurde am 10. Februar 1959 geboren und fuhr für den Honda-Motorradhändler Wellbrock & Co. aus Lilienthal bei Bremen. Seinen größten Erfolg feierte Galinski im Jahr 1986, auf einer Yamaha 750 ccm holte er sich beim Finale in Hockenheim den deutschen Meistertitel in der Superbike-Klasse. Danach wurde er 1989 Vizemeister und war bis 2003 in der IDM und im BMW Boxer-Cup als Rennfahrer unterwegs.

22.12.2016


Polizeimeldungen 22.12.2016

Speyer: Geldbeutelverlust führt zu hoher  Forderung

Bereits am 11.12.2016 verlor ein 37-jähriger Mann aus Speyer auf dem Speyerer Weihnachtsmarkt seinen Geldbeutel, in welchem sich unter anderem seine EC-Karte befand. Am 15.12.2016 erhielt der Mann eine Zahlungsaufforderung eines Versandhändlers, die sich auf etwa 25.000 Euro beläuft. Der unehrliche Finder dürfte in diesem Fall mit der EC-Karte eine Großbestellung getätigt haben. Die Ermittlungen dauern an.

Speyer: Versuchter Einbruch in Café

22.12.2016


Mittwoch, 21.12.2016

500. Luther-Geburtstag, Reformationsjubiläum und Protestation von 1529 in Gesamtschau zusammenführen

Prot. Dekanat Speyer und Stadt mit über 100 gemeinsamen Veranstaltungen dabei

Speyer- Für Speyers Protestanten und alle Bürgerinnen und Bürger der Stadt beginnen die Feierlichkeiten zum Reformationsjubiläum 2017 nicht erst am Reformationstag, am 31. Oktober 2017 - nein, in Speyer startet dieses Jubiläumsjahr schon am 8. Januar 2017, wenn der im Elsass wirkende Pfarrer, Journalist und Autor Martin Graff in der Reihe der „Prominentenpredigten“ in der Speyerer Gedächtniskirche auf die Kanzel steigen wird. Das konnten jetzt Speyers Oberbürgermeister Hansjörg Eger und der Dekan des Protestantischen Kirchenbezirks Speyer, Markus Jäckle, bei der Vorstellung der unter ihrer Ägide entwickelten gemeinsamen Programminhalte zur Feier des 500. Geburtstages des Reformators Martin Luther bei einem gemeinsamen Pressegespräch im Dienstzimmer des Oberbürgermeisters im Speyerer Stadthaus ankündigen.

21.12.2016


Helmut Kohl zum vorweihnachtlichen Besuch im Dom zu Speyer

v.l.: Domkustos Peter Schappert, Dr. Maike Kohl-Richter, Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl, Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Domorganist Markus Eichenlaub.Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Domkustos Peter Schappert bereiten Altkanzler Kohl und seiner Frau einen warmen Empfang mit Orgelmusik

Speyer- Manches ändert sich nie und sind die Zeiten noch so turbulent - und vielleicht ist dies auch deshalb so eindringlich: Mit Freude und bewegt empfingen in den frühen Abendstunden des 20. Dezember der Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und, als Vertreter des Domkapitels, Domkustos Peter Schappert Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl und seine Ehefrau Dr. Maike Kohl-Richter zu einem vorweihnachtlichen Besuch in der mit Krippe und Kerzen und Tannenbäumen adventlich geschmückten und weihnachtlich erstrahlenden Kathedrale. Vor fast genau einem Jahr war der Altkanzler, der gesundheitlich angeschlagen und selten in der Öffentlichkeit zu sehen ist, zuletzt im Dom gewesen.

21.12.2016


Sparkasse Vorderpfalz unterstützt Stadtteilverein Speyer Süd

Freude über die Förderung: v.l.n.r. Clemens G. Schnell, stellv. Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz; Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse; Vereinsvorsitzender Frank Scheid und OB Hansjörg EgerLudwigshafen- Speyer wird stark vom Leben in den Stadtteilen geprägt. Um eine erhöhte Attraktivität des Vogelgesang-Stadtgebietes möchte sich der neu gegründete Stadtteilverein Speyer Süd kümmern. Die Sparkasse Vorderpfalz unterstützt den Stadtteilverein mit einer 5.000-Euro-Spende und wird Vereinsmitglied. Die Spendenübergabe an den Vereinsvorsitzenden Frank Scheid fand im Beisein von Oberbürgermeister Hansjörg Eger und den Sparkassenvorständen Dr. Rüdiger Linnebank und Clemens G. Schnell statt.

"Ich freue mich sehr über die Spende der Sparkasse, die dem noch jungen Verein gute Handlungsmöglichkeiten für seine wichtige Arbeit eröffnet“, unterstrich Hansjörg Eger, Oberbürgermeister der Stadt Speyer. Der Vereinsvorsitzende Frank Scheid dankte der Sparkasse und zeigte sich erfreut über ihren Beitritt zum Verein.

21.12.2016


Manchmal erfrischend – manchmal kontrovers

40 jähriges Dienstjubiläum von VG-Bürgermeister Manfred Scharfenberger

Dudenhofen- Kein typischer Verwaltungsmensch sei er, der Bürgermeister der Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen. Das 40-jährige Dienstjubiläum von Verbandsgemeindebürgermeister Manfred Scharfenberger war Anlass zu einer Feierstunde im Dudenhofener Trausaal.

In seiner Laudatio würdigte der 1. Beigeordnete Peter Eberhard den Jubilar, der verantwortlich für 175 Mitarbeiter in Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen zeichnet. Scharfenberger sei „manchmal erfrischend“ und „manchmal kontrovers“, so habe Erhard den Bürgermeister bisher erlebt. Bereits von Kindesbeinen sei Scharfenberger mit dem Thema Verwaltung konfrontiert gewesen, kein Wunder, war sein Vater Verwaltungsbeamter.

21.12.2016


Malu Dreyer empfängt Celine Seidenspinner und Anja Jung

Böhl-Iggelheim / Pfalz- Ihren vielen Erfolgen hatte das Duo, Celine Seidenspinner aus Böhl-Iggelheim und Anja Jung aus Dannstadt-Schauernheim, weitere hinzugefügt. Sie hatten sowohl den Regional- als auch den  Landeswettbewerb "Jugend musiziert" beim Gesang mit Klavierbegleitung gewonnen und errangen beim Bundeswettbewerb den 3. Preis. Beide jungen Sängerinnen gehören dem renommierten und international bekannten Kinder und Jugendchor „Juventus Vocalis“ an. Deren musikalische Leiterin,  Judith Janzen, hatte die beiden jungen Künstlerinnen auf die jeweiligen Wettbewerbe, wie man sieht, hervorragend vorbereitet. 

Die Ministerpräsidentin des Landes Rhreinland-Pfalz, Malu Dreyer, hat die Preisträger zu einem Empfang in die Staatskanzlei eingeladen.

21.12.2016


10 800 Euro an Schulen, Vereine, soziale Einrichtungen!

Spendenübergabe der Kleiderstube

Böhl-Iggelheim- Bürgermeister Peter Christ (CDU) konnte im Ratssaal der Gemeindeverwaltung am Schwarzweiherhof eine stattliche Anzahl ehrenamtlicher Mitarbeiterinnen der kommunalen Kleiderstube mit ihrer Leiterin Rösel Kopansky, sowie Vertreter und Vertreterinnen von Schulen, Vereinen und sozialen Einrichtungen begrüßen.

Peter Christ dankte den Damen der Kleiderstube für ihr überaus großes Engagement und das schon seit  nunmehr 27 Jahren. „Den Damen, welche die Kleiderstube betreuen, an der Spitze Rösel Kopanski, gilt mein Dank und Anerkennung“ fuhr Christ fort. „ Und ich bin mir sicher, dass diese großartige Engagement weiterhin anhält“. „Sie sind ein Segen für unsere Gemeinde“ betonte Christ. Rösel Kopansky hatte die Kleiderstube in ihrer Zeit als Beigeordnete der Gemeinde ins Leben gerufen.

21.12.2016


Abfallkalender und Abfuhrtermine immer zur Hand

Rhein-Pfalz-Kreis- Der Abfallkalender ist der Entsorgungswegweiser für die Bürger des Rhein-Pfalz-Kreises. Um neben dem bewährten Papierkalender einen zusätzlichen Service zu bieten, wurden auf der Internetseite des Eigenbetriebs Abfallwirtschaft hilfreiche Zusatzfunktionen eingerichtet. Gerade vor der aktuellen Änderung der Abfuhrtage in einzelnen Gemeinden helfen diese, um den Überblick zu behalten.

Die Abfallkalender für jede Kreisgemeinde unter www.ebalu.de im bewährten pdf-Format herunterladen und ausdrucken. Was aber, wenn man vergisst rechtzeitig draufzuschauen? Auch hierfür gibt es eine Lösung.

21.12.2016


Kreishaushalt 2017 des Landkreises Germersheim verabschiedet

Rekordeinnahmen führen zu ausgeglichenem Haushalt – leider nur ein Sondereffekt

Germersheim- Der Kreistag des Landkreises Germersheim hat den Haushaltsplan 2017 verabschiedet. In Folge der guten Wirtschaftslage im kreisangehörigen Raum kann der Landkreis bei den Erträgen deutlich partizipieren und hat ebenfalls verbesserte Einnahmen. Schwerpunkt ist dabei die günstige Entwicklung der Kreisumlage. Allerdings ist diese Zunahme voraussichtlich nicht von Dauer.

„Die hohen Gewerbesteuereinnahmen 2017 führen zu einer um über 15 Mio. Euro höheren Kreisumlage als im Vorjahr. Allerdings stellt dies einen Einmaleffekt dar. Ab 2018 holen den Landkreis wieder die strukturellen Defizite im Sozial- und Jugendbereich ein“, äußert sich Landrat Dr. Fritz Brechtel zum Kreishaushalt 2017.

21.12.2016


Abfallgebühren bleiben auch 2017 stabil

Landrat Brechtel: Abfallwirtschaft des Landkreises Germersheim gut aufgestellt

Germersheim- Der Jahresabschluss 2015 der Abfallentsorgungseinrichtung des Landkreises Germersheim wurde vom Wirtschaftsprüfer geprüft und hat zu keinen Einwänden geführt. Demnach hat die Abfallwirtschaft 2015 einen Jahresgewinn in Höhe von 283.863,77 Euro erwirtschaftet, der auf das neue Jahr vorgetragen wird.

„Auch 2017 wird es somit keine Erhöhung der Abfallgebühren im Landkreis Germersheim geben, bereits zum achten Mal in Folge“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. Die vom Ministerium für Umwelt, Energie, Ernährung und Forsten Rheinland-Pfalz vorgelegte Abfallbilanz bestätigt erneut die gute Position des Landkreises Germersheim.

21.12.2016


Weihnachtsüberraschung vom Sozialamt und Mitarbeitern der SAP

v.l.: Haben die Weihnachtspäckchen der SAP schon griffbereit: Karin Kimling, Carolin Speth und Holger Schneider vom Sozialamt der Stadt HockenheimHockenheim- Das Sozialamt der Stadtverwaltung Hockenheim macht gemeinsam mit Mitarbeitern der SAP kurz vor Weihnachten Menschen in Hockenheim wieder eine Freude. Ab heute (Mittwoch, 21. Dezember) können Familien mit sozial besonders hilfsbedürftigen Kindern wieder eines von rund 80 Weihnachtspäckchen erhalten. Die Pakete werden von SAP-Mitarbeitern ehrenamtlich zusammengestellt und gespendet. Sie enthalten Lebensmittel wie Trockenobst, Müsli oder Weihnachtssüßigkeiten sowie Gegenstände des alltäglichen Bedarfs. Das Sozialamt der Stadtverwaltung Hockenheim hat aus den Familien und Haushalten, deren Situation ihm aus der täglichen Arbeit über das laufende Jahr hinweg bekannt ist, mit Hilfe eines Losverfahrens eine Anzahl von Empfängern ausgewählt und benachrichtigt.

Die „Weihnachtspäckchen-Aktion“ der SAP wurde vor 23 Jahren ins Leben gerufen. Spender sind die Mitarbeiter des Softwareunternehmens. Die an der „Weihnachtspäckchen-Aktion“ teilnehmenden Kollegen kaufen - angeleitet durch eine standardisierte Empfehlung - privat Lebensmittel und Artikel des alltäglichen Bedarfs.

21.12.2016


Polizeimeldungen 21.12.2016

Speyer: Fehler beim Spurwechsel

Ein 59-jähriger Audi Fahrer aus St.-Leon-Roth hatte sich in der Schützenstraße zunächst auf der Geradeausspur eingeordnet, um in Richtung Bartholomäus-Weltz-Platz zu fahren. Kurz vor der Kreuzung hatte er es sich anders überlegt und wollte nun nach rechts in Richtung Landauer Straße abbiegen. Dabei übersah er einen  neben sich ihm im toten Winkel befindlichen Opel Astra. Bei dem folgenden Spurwechsel entstand Sachschaden in Höhe von 5500 Euro.

Speyer: Auf Vordermann aufgefahren

21.12.2016


Dienstag, 20.12.2016

Präsenz der Ordnungskräfte auf dem Speyerer Weihnachtsmarkt wird erhöht

Speyer- Es gibt gegenwärtig keine Erkenntnisse bei der Polizei oder bei der Ordnungsbehörde der Stadt Speyer, die auf eine konkrete Gefährdung des Speyerer Weihnachtsmarktes schließen lassen.

Dennoch werden sowohl die Polizei als auch der städtische Vollzugsdienst ihre Präsenz auf dem Speyerer Weihnachts- und Neujahrsmarkt erhöhen. Polizei, Ordnungsbehörde und Schaustellerverband werden in den nächsten Tagen eng kooperieren, um die Sicherheit auf dem Weihnachtsmarkt zu gewährleisten.

Heute Abend, 18 Uhr, wird auf Anregung der Schaustellerverbände auch auf dem Speyerer Weihnachtsmarkt zu einer Schweigeminute aufgerufen.

Text: Stadt Speyer;  Foto: dak 

20.12.2016


Kirchen rufen zu „Beten für Berlin“ und Schweigeminute auf

Speyer/Darmstadt-  Evangelische Kirchen und katholische Bistümer in Hessen und Rheinland-Pfalz haben nach dem Anschlag in Berlin für Dienstagabend um 18 Uhr dazu aufgerufen, sich an der bundesweiten Schweigeminute auf den Weihnachtsmärkten zu beteiligen. Dort sollen für drei Minuten die Lichter erlöschen. Zudem regten sie unter dem Titel „Beten für Berlin“ Gemeinden an, um 18 Uhr ihre Kirchen für Andachten zu öffnen. Parallel dazu findet in Berlin ein Gedenkgottesdienst statt.

20.12.2016


Berlin - ein Gedicht nach dem Anschlag auf einen Berliner Weihnachtsmarkt

Rainer Holzhauser von der Vereinigung Badisch Pfälzischer Karnevalvereine e.V. Speyer/Rhein schreibt heute an die Presse.

"Eigentlich wollte ich heute ein schönes Bild und einen wärmenden Weihnachtsspruch an Sie schicken, doch die Ereignisse in Berlin lassen das, zumindest für mein Empfinden, vorübergehend nicht zu.
So habe ich Ihnen ein Gedicht von mir angehängt, welches ich heute Nacht nach den fürchterlichen Geschehnissen auf dem Weihnachtsmarkt in Berlin geschrieben habe."

Berlin

Wieder die Erde angehalten,
unfassbar was derzeit passiert,
auf dem Weihnachtsmarkt nur aufgehalten,
jetzt ein Trauerflor die Krippe ziert.

Die Welt seit heut wurd wieder kälter,
keine Farben mehr, kein Glanz,
schlagartig wurd man grausam älter,
vorbei die Lust auf Spaß und Tanz.

Verlassen steht man auf der Erde,
unendlich weh ein letzter Blick,
viele Augen sind geschlossen,
für immer lasst ihr uns zurück.

Das Fest es kann uns nicht mehr wärmen,
vor Trauer kann man nichts mehr sagen,
und unser Herz verlor den Glauben,
als Eures aufhörte zu schlagen.

Leer geworden die Umgebung,
wer Euch gekannt, der merkt`s im nu,
die Welt hat Sterne heut verloren,
doch der Himmel kriegt welche dazu.

In Kürze wird es Weihnacht werden,
die Trauer steht vor unsrer Tür,
wieder wird`s festlich auf der Erden,
einzig was fehlt, das seid nur Ihr !

Copyright: Rainer Holzhauser

20.12.2016


Beifall und Kritik – Speyerer Stadtrat verabschiedet Haushalt für das Jahr 2017

Verdientes Ratsmitglied Prof. Dr. Gottfried Jung zum Abschied gewürdigt

Speyer- Ganz im Zeichen der Würdigung einer ganz außergewöhnlichen kommunalpolitischen Lebensleistung stand jetzt die letzte Sitzung des Speyerer Stadtrats im alten Jahr: Prof. Dr. Gottfried Jung (65), seit über 42 Jahren Mitglied des obersten Entscheidungsgremiums Speyers, davon über Jahrzehnte hinweg Vorsitzender der CDU-Fraktion, verabschiedete sich jetzt mit seiner letzten Haushaltsrede von der kommunalpolitischen Bühne der Domstadt.

Dafür gab es stehende Ovationen, Dank und Anerkennung von den Sprechern aller im Rat vertretenen Parteien und Gruppen und - am Ende der Sitzung - aus der Hand von Oberbürgermeister Hansjörg Eger die Medaille „800 Jahre Bürgerliche Selbstverwaltung in Speyer“ in Silber, die oberste Auszeichnung für langjährige kommunalpolitische Verdienste, die die Stadt Speyer zu vergeben hat und die vor Dr. Jung nur der SPD-Politikerin Margret Boiselle-Vogler. zuerkannt wurde.

20.12.2016


Speyer für Renaturierung des Woogbachtales mit 10.000 Euro ausgezeichnet

Wettbewerb „Landschaft in Bewegung“ des Regionalforums der Metropolregion Rhein-Neckar

Speyer- Beim Wettbewerb „Landschaft in Bewegung“ des Regionalforums der Metropolregion Rhein-Neckar hat die Stadt Speyer für die Renaturierung des Woogbachtals einen der mit 10 000 Euro dotierten Hauptpreise gewonnen.

Bürgermeisterin Monika Kabs nahm den Check dieser Tage im Rahmen des Regionalparkforums im Zeughaus des Reiß-Engelhorn-Museen entgegen. Mit ihr reiste Steffen Schwendy, der städtische Planer der öffentlichen Grün- und Spielflächen, zur Preisverleihung nach Mannheim.

20.12.2016


„Am Weihnachtsbaume die Lichter brennen“

Männergesangverein MGV 1856 Böhl feiert Weihnacht und ehrt verdiente Mitglieder

Böhl-Iggelheim- Im festlich geschmückten Sängerheim im Schulgässle konnte die 1. Vorsitzende Dora Bauer zahlreiche Mitglieder und Freunde des MGV begrüßen. Ihr besonderer Willkommensgruß galt Bürgermeister Peter Christ (CDU), so wie dem 2. Beigeordneten Bernd Johann (FWG).

Fleißige Hände hatten das Sängerheim weihnachtlich gestaltet. Der geschmackvolle Tischschmuck und die Bühneneinrahmung mit Tannengrün und Lichter taten ein Übriges um eine anheimelnde Stimmung entstehen zu lassen.

20.12.2016


Adventskonzert des Musketiere

Böhl-Iggelheim- Traditionsgemäß feiern die Musketiere aus Böhl ihren Jahresabschluss am 4. Adventssonntag mit einem  Konzert. In der sehr gut besetzten katholischen Pfarrkirche „Allerheiligen“, die in anheimelnder Atmosphäre illuminiert war, wurde den Besucherinnen und Besuchern ein Konzert mit alten und neuen Weisen, passend zur Vorweihnachtszeit geboten. Jugendkapelle und Stammorchester zeigten dabei ihre Vielseitigkeit.

Und die Besucher wurden immer mit einbezogen, wurden zum mitsingen animiert. Texte der Weisen lagen aus.

Der 1. Vorsitzende Matthias Winkler konnte  während der Feierstunde  4 Jugendliche in das Große Orchester aufnehmen. Leon Oster, Ole Schmidt, Simon Maul und  Joshua Winkler haben die erste Musikerprüfung des Landesmusikverbandes, die D 1-Prüfung, bestanden.

20.12.2016


„SWR MedientriXX“-Plakette für Grundschule in Otterstadt

Die Kinder der Klasse 3a und ihre Rektorin Christiane Borger (2.v.r.) freuen sich über die „MedientriXX“-Plakette für das Schulgebäude, die Birgit Hock (r.), Referentin der Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest, mitgebracht hat.Zehn Grundschulen im Land werden wieder fit gemacht in Sachen Medienkompetenz

Mainz/Otterstadt- Im Rahmen des preisgekrönten Zuhörprojekts „Ohrenspitzer“ hat die Grundschule in Otterstadt offiziell die „SWR MedientriXX“-Plakette fürs Schulgebäude verliehen bekommen. Die Plakette weist aktuell zehn Grundschulen in Rheinland-Pfalz aus, die am Programm „SWR MedientriXX“ teilnehmen und im laufenden Schuljahr fit gemacht werden für die digitale Medienwelt. Die Schulen können fünf von elf spannenden und zudem kostenlosen Angeboten zur Medienbildung auswählen und ausprobieren.

„MedientriXX“ fasst wichtige medienpädagogische Angebote zusammen, mit dabei sind die stärksten Medienkompetenz-Partner des Landes: das Bildungsministerium, die Landeszentrale für Medien und Kommunikation, das Pädagogische Landesinstitut, der Landesbeauftragte für den Datenschutz, Klicksafe, medien+bildung.com, jugendschutz.net, Stiftung Medienkompetenz Forum Südwest, Planet Schule und der Südwestrundfunk (SWR).

20.12.2016


Polizeimeldungen 20.12.2016

Speyer: Stauende übersehen

Vermutlich zu spät erkannt hat ein 22-jähriger Mercedes Fahrer das Stauende auf der B 39 in Fahrtrichtung Rheinbrücke in Höhe der Anschlussstelle Speyer Zentrum. Er prallte mit seinem Fahrzeug auf einen verkehrsbedingt stehenden Hyundai i10, der durch die Wucht des Aufpralls auf einen davor stehenden Ford Fiesta geschoben wurde.

Anschließend schleuderte der Mercedes nach links auf die Gegenfahrbahn und kollidierte dort mit einem entgegenkommenden Toyota Aygo, wobei der Aygo Fahrer schwer verletzt wurde. Der Mercedes Fahrer und der Hyundai Fahrer trugen leichte Verletzung davon. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden von 38.000 Euro. Die B 39 war während der Unfallaufnahme bis gegen 17.00 Uhr voll gesperrt.

20.12.2016


Montag, 19.12.2016

Wort zum Tag

Je weniger Bedürfnisse, desto glücklicher, ist eine alte, aber sehr verkannte Wahrheit.

Georg Christoph Lichtenberg

MdL Reinhard Oelbermann lehnt Vorhaben der Landesregierung ab

„Kommunale Entlastung des Bundes muss ungekürzt an die Kommunen im Land weitergegeben werden“

Mainz/Speyer- Mit dem am Mittwoch verabschiedeten Landesaufnahmegesetz beabsichtigt die Landesregierung, die Bundesmittel für Rheinland-Pfalz zur kommunalen Entlastung in Höhe von 48,3 Millionen Euro nicht zu 100 Prozent, sondern nur zu einem geringen Teil, d.h. nur in Höhe des Verbundsatzes (21 Prozent) an die Kommunen in Rheinland-Pfalz weiterzugeben. Unter Berücksichtigung einer Verteilung nach Einwohnerzahl wird dies zu einem Einnahmenverlust für unsere Stadt Speyer in Höhe von rund 474.206 Euro pro Jahr führen.

19.12.2016


Mit Bus und Bahn zu »Wein am Dom«

Kartenverkauf für Weinmesse in Speyer startet

Neustadt- Wer bei »Wein am Dom« unbeschwert Pfälzer Spitzenweine genießen möchte, kann schon jetzt Karten für die Weinmesse der Pfalz erwerben. Sowohl beim Weinbauamt Neustadt, Chemnitzer Str. 3, als auch bei der Tourist-Information Speyer in der Maximilianstraße 13 gibt es schon jetzt Tickets für die beliebte Veranstaltung, die am 1. und 2. April 2017 rund um den Speyer Dom stattfindet.

Der Clou dabei: Mit den im Vorverkauf erworbenen Karten können die Weinliebhaber bequem Busse und Bahnen im Gebiet des Verkehrsverbunds Rhein-Neckarn (VRN) zur Fahrt nach Speyer nutzen. Die Eintrittskarte gilt als Fahrkarte.  Bei »Wein am Dom« präsentieren sich an verschiedenen Orten in der historischen Innenstadt von Speyer etwa 160 Weinbaubetriebe, mehr als 1.000 Weine und Sekte können verkostet werden.

19.12.2016


Ein bunter Strauß weihnachtlicher Weisen

Weihnachten beim Musikverein 1984 Iggelheim

von Franz Gabath

Böhl-Iggelheim- „Im Weihnachtswunderland“, so könnte man die Weihnachtsfeier des Musikverein Iggelheim überschreiben. Festlich war der Saal im katholischen Pfarrheim St. Simon und Judas Taddäus in der Rottstraße 33 dekoriert. Stammorchester, Jugendkapelle und  Flötengruppe konzertierten mit weihnachtlichen Weisen.

Unter der Stabführung von Uschi Wolf beim Stammorchester und Jessica Barth beim Jugendorchester  erklangen ruhige, konzertante Musikstücke, die bevorzugt das Thema Weihnachten beinhalteten. Und bei „Süßer die Glocken nie klingen“ glaubte man wirklich es schwebten Engel durch den Raum.

19.12.2016


Gastgeberverzeichnis Rheinebene und Südpfalz 2017/2018 erschienen

Germersheim/Speyer/Ludwigshafen: Zum dritten Mal erscheint neben dem Urlaubsführer und Gastgeberverzeichnis Südpfalz auch ein gemeinsames Gastgeberverzeichnis für die Stadt Speyer, den Rhein-Pfalz-Kreis sowie den Landkreis Germersheim.

Auf acht Doppelseiten werden die Highlights der einzelnen Regionen dargestellt. Im Anschluss ist eine Auswahl an Hotels, Gästehäuser, Ferienwohnungen, Wohnmobil- und Campingstellplätze aufgelistet.

Das Gastgeberverzeichnis für die Rheinebene ist Teil einer Gesamtstrategie der Pfalz.Touristik.

Mit dem Titel Rhein- und Auenland Pfalz/Genusskultur am Rhein ist im neuen Design eine ansprechende Broschüre  entstanden.

19.12.2016


Planspiel Börse: Kursschwankungen geschickt genutzt

Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz,Sparkasse Vorderpfalz: Schüler aus Ludwigshafen und Speyer erreichen gute Platzierungen.

Ludwigshafen- Gerade die aktuelle wirtschaftliche Lage führt dazu, dass sich junge Menschen in den Schulen verstärkt mit der Börse beschäftigen. Dass hierbei Geld verdienen nicht einfach ist, hat das diesjährige Planspiel Börse gezeigt. Zehn Wochen lang herrschte Börsenfieber an allgemein- und berufsbildenden Schulen. Den größten Erfolg in Deutschland hatte die Spielgruppe „Dachsjäger“ von der Kreissparkasse Börde mit einem Depotgesamtwert von 69.250,70 Euro und ließ damit über 35.900 Schülerteams europaweit hinter sich.

Aber nicht nur der Bundessieger hat die letzten Wochen mit Bravour gemeistert: Den höchsten Depotstand bei der Sparkasse Vorderpfalz konnte die Spielgruppe "Darwins solution" vom Nikolaus-von-Weis-Gymnasium Speyer aufweisen. Sie hatte den Börsenverlauf gut im Blick und konnte ihr Startkapital mit umsichtigem Handeln von 50.000 Euro auf 57.869,69 Euro erhöhen. Dabei setzten sie sich gegen 55 weitere Teams der Sparkasse Vorderpfalz durch. Den zweiten Platz erarbeitete sich die Spielgruppe „Topdogs“, ebenfalls vom Nikolaus-von-Weis-Gymnasium Speyer (Depotwert 54.959,68 Euro).

19.12.2016


Polizeimeldungen 19.12.2016

Römerberg: Einbruch in Vereinsheim

Unbekannte gelangten am vergangenen Wochenende im Schwarzwaldweg offensichtlich durch ein Bürofenster in die Gaststätte des Schützenvereins und von dort aus in die Schützenanlage. Sämtliche Schränke, Tresore, Schubladen usw. wurden angegangen. Aus dem Schankbereich und einem Büro entwendeten der oder die Täter Bargeld sowie eine Flasche Asbach. Der entstandene Sachschaden liegt bei etwa 15.000 Euro.

Schwegenheim: Verkehrsunfall mit verletzter Person

19.12.2016


Rennruderernadeln 2016

Elke Müsel (Silberne Rennruderernadeln, am Schlag),

Speyer- In der Saison 2016 schafften es bei der Rudergesellschaft Speyer gleich vier Rennruderer sich für die Verleihung der begehrten Rennruderernadeln zu qualifizieren. Es wird verliehen: Drei Mal „Bronze“ (ab 15 Siege) und einmal „Silber“ (ab 25 Siege).

Die Qualifikation für die Bronzene Rennruderernadel schaffte Corinna Bachmann in ihrer erst zweiten Saison bei der RG Speyer. Der Beruf führte die langjährige, erfolgreiche Rennruderin Corinna Bachmann in die Pfalz. Die internet-Suche und Kontaktaufnahme via RGS-homepage zur früheren Gegnerin Elke Müsel brachte Corinna Bachmann zur RGS. 6 Siege 2015 und stolze 14 Siege 2016 bedeuten nun „Bronze“. Unter den bislang 20 Erfolgen kann Corinna Bachmann auch schon auf einen World Masters Sieg im Doppelvierer 2015 und einen Euro-Masters-Sieg im Doppelzweier in diesem Jahr zurückblicken.

19.12.2016


Wolfcenter Dörverden als zweite Wolfsauffangstation anerkannt

Staatssekretärin Kottwitz übergibt Bescheid

Dörverden/Hannover- Das  Wolfcenter  Dörverden  ist  neben  dem Wildpark Lüneburger  Heide  nunmehr  offiziell  als  zweite  Wolfsauffangstation des Landes  Niedersachsen anerkannt. Am Montag übergab die Staatssekretärin des Niedersächsischen  Ministeriums  für Umwelt, Energie und Klimaschutz, Almut Kottwitz, den entsprechenden Bescheid vor Ort an den Leiter des Wolfcenters Frank   Faß.  „Verletzte  oder  kranke  Wölfe  können  in  der  Einrichtung kurzzeitig  gepflegt  und  anschließend  wieder  in  die Freiheit entlassen werden. 

Wir  erfüllen  damit  die Vorgaben des Bundesnaturschutzgesetzes“, betonte  Kottwitz in ihrer Ansprache. Der Anerkennung waren einige Umbauten in  der  Anlage  vorausgegangen,  die  unter anderem dafür sorgen, dass der Kontakt  zwischen  den  aufgenommenen  Tieren  und Menschen auf ein Minimum beschränkt  bleibt: 

19.12.2016


Sonntag, 18.12.2016 ( 4. Advent )

Mehr Platz für Vitamine & Co.

Spatenstich zum Bau der dritten Lagerhalle der PM-International AG – nahezu Verdreifachung  der bisherigen Lagerkapazität

Speyer- Im Februar 2017 rollen bei der Speyerer PM-International AG die Bagger aufs Firmengelände an der Auestraße. Das verkündete PM-Vorstand Finanzen & Logistik  Gerd Niedernhuber beim offiziellen Spatenstich zum Bau der dritten Lagerhalle. Mit insgesamt 1.738,45 Quadratmetern Fläche wird die neue Halle Platz für 2.160 weitere Paletten bieten. Das entspricht beinahe einer Verdreifachung der Lagerkapazitäten – aktuell stehen bei einer Lagerfläche von insgesamt 2.840 Quadratmetern 1.340 Palettenstellplätze zur Verfügung.

„Die Hallen sind voll“, begründet Niedernhuber den zwei Millionen Euro teuren Neubau, „wir sind derzeit gezwungen, Ware bei Dienstleistern auszulagern.“ Außer Gerd Niedernhuber waren weitere Mitglieder der Geschäftsführung anwesend, unter anderem Patrick Bacher und Lutz Bläcker. Leider war Firmengründer Rolf Sorg durch andere, ebenfalls wichtige Termine verhindert. Er wurde aber durch seinen Vater würdig vertreten.

18.12.2016


JSV-Frauen die Nummer eins in Europa

Judo-Frauen triumphieren bei der Golden League in Grosny

Speyerer- Das große Abenteuer hat sich gelohnt: Als die Frauenmannschaft des Judosportvereins Speyer am Sonntagmittag auf dem Flughafen Wien landete, war sie zum einen froh, wieder zurück zu sein, andererseits hatten sie den Siegerpokal der Golden League mit im Gepäck. Als erstes deutsches Frauenteam holte sich der JSV am Samstag in der tschetschenischen Hauptstadt Drosny den Titel, mit einem 4:1-Erfolg im Finale gegen Samurai Wien.

18.12.2016


Polizeimeldungen 18.12.2016

Speyer: Versuchter Einbruch in Supermarkt/Schuhgeschäft

Unbekannte Täter gelangten über die Außentreppe bzw. über das Blitzableiterschutzgestänge auf das Flachdach des in der Auestraße befindlichen Supermarktes. Dort schnitten sie einen Teil der Kunststoff-/Styroporverkleidung auf und lösten einige der darunter befindlichen Schrauben des Dachbleches. Unter dem ausgeschnittenen Bereich befindet sich ein Schuhgeschäft. Im Anschluss verließen die Täter die Örtlichkeit ohne in das Gebäude eingedrungen zu sein. Die Höhe des entstandenen Sachschadens ist bislang unbekannt.

Speyer: Brand eines Reihenmittelhauses

18.12.2016


Samstag, 17.12.2016

Wort zum Tag

Auch die Ewigkeit besteht aus Augenblicken.

Deutsches Sprichwort

Modernste LED-Technik macht's möglich

Neue Beleuchtung für den Dom zu Speyer - Gotteshaus und UNESCO-Welterbestätte erstrahlt in neuem Licht

Speyer- Rechtzeitig zum Weihnachtsfest erhält der Speyerer Dom ein neues Lichtkleid: Die alte Beleuchtungsanlage, die noch aus den 1960er Jahren stammte, ist abgebaut, die neue Anlage installiert und weitgehend justiert. Erstmals zum 4. Advent am kommenden Sonntag wird sich die Kathedrale in einem neuen, eher dezent gehaltenen Beleuchtungsgewand für die Fastenzeit darstellen - die große Festbeleuchtung wird dann am „Heiligen Abend“ erstrahlen und den altehrwürdigen Kaiser-und Mariendom wie eine „Festung des Glaubens“ weithin in die Pfalz und ins Badische hinein erglänzen wird.“ Ich freue mich sehr“, bekannte Domkustos Peter Schappert, „dass der Dom noch vor Weihnachten eine für ihn maßgeschneiderte Außenbeleuchtung erhält, die ästhetisch und technisch auf dem neuesten Stand ist“

17.12.2016


Vorfreude auf das Christfest

Stimmungsvolle Weihnachtsfeier des Seniorenzentrum

Böhl-Iggelheim- Seit vielen Jahren ist es beim Seniorenzentrum  Böhl-Iggelheim guter Brauch, kurz vor Weihnachten in stimmungsvollem Rahmen auf das Christfest einzustimmen. Liebevoll waren die Tische im Clubhaus der VfB Iggelheim von den Mitarbeiterinnen des Seniorenzentrum geschmückt und schufen schon dadurch eine anheimelnde Atmosphäre.

17.12.2016


Der schönste Termin des Jahres

Oberbürgermeister Thomas Hirsch gemeinsam mit Kabarettist Christoph Sonntag (l.) und Susanne Burgdörfer vom Haus der Familie bei der feierlichen Geschenkeübergabe im historischen Empfangssaal des Landauer RathausesOberbürgermeister Thomas Hirsch und Kabarettist Christoph Sonntag überreichen Geschenke der Aktion „Kinderwunschbaum“ an bedürftige Kinder

Landau- Auch in ihrer fünften Auflage war die gemeinsame Aktion „Kinderwunschbaum“ der Stadt Landau, der „Stiphtung Christoph Sonntag“ und des Landauer Hauses der Familie ein voller Erfolg. Fast alle der insgesamt 300 Karten mit Wünschen bedürftiger Landauer Kinder wurden in den vergangenen Wochen „gepflückt“ und die dazugehörigen Geschenke besorgt. Die feierliche Geschenkeübergabe fand jetzt im historischen Empfangssaal des Landauer Rathauses statt.

„Im Rahmen der diesjährigen Kinderwunschbaumaktion können wir wieder zahlreichen Kindern ein tolles Weihnachtsfest bescheren“, so Oberbürgermeister und Sozialdezernent Thomas Hirsch.

17.12.2016


Polizeimeldungen 17.12.2016

Landau: Versuchter Trickdiebstahl auf dem Weihnachtsmarkt

Zwei unbekannte Täter verwickelten den Betreiber eines Standes auf dem Kunsthandwerkermarkt in ein Gespräch. Zwei weitere Täter versuchten mit einem mitgebrachten Schlüssel die Glasvitrinen zu öffnen. Als sich die Täter ertappt fühlten, flüchteten sie von der Örtlichkeit. Diese wurden ähnlich beschrieben: 1,70 bis 1,80 m groß, von kräftiger Statur, trugen alle blaue Oberbekleidung.

Birkweiler: Freilaufende Pferde

Verkehrsteilnehmer meldeten vier freilaufende Pferde auf der Hauptstraße in Albersweiler. Da sich die Pferde auf den Weg nach Birkweiler machten, musste seitens der Bundespolizei der Schienenverkehr kurzfristig eingeschränkt und der Zugang zur B10 gesperrt werden.

17.12.2016


Freitag, 16.12.2016

Wort zum Tag

Es gibt nur zwei Arten von Menschen: die Gerechten, die sich für Sünder halten, und die Sünder, die sich für Gerechte halten.

Blaise Pascal

Bischof dankt den Mitgliedern des Diözesansteuerrats

Amtsperiode von 2011 bis 2016 brachte zahlreiche Herausforderungen mit sich – Neuwahl des Diözesansteuerrats im ersten Quartal 2017

Speyer. Zum Abschluss der laufenden Amtsperiode dankte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann den Mitgliedern des Diözesansteuerrats. „Sie haben in den vergangen fünf Jahren wichtige Weichenstellungen im Bistum mitgetragen“, würdigte der Bischof die „konstruktive Mitarbeit und die hohe Sachkompetenz“ der Mitglieder.

16.12.2016


„Wohnpark Am Ebenberg“ wird an den ÖPNV angeschlossen

Versenkbare Poller an der Otto-Kießling-Straße lenken den Verkehr – Ingenthron: „Ein pragmatisches wie wirkungsvolles Mittel zur Verkehrsregulierung“

Landau - Ab sofort rollen die Busse durch den „Wohnpark Am Ebenberg“. Die Route der Linie 537 wurde zum Winterfahrplanwechsel so erweitert, dass sie auch drei Haltestellen in dem wachsenden Wohnquartier im Landauer Süden bedient. Gemeinsam mit dem Leiter der Abteilung Mobilität und Verkehrsinfrastruktur des städtischen Bauamts, Ralf Bernhard, hat Bürgermeister Dr. Maximilian Ingenthron die entsprechenden Neuerungen jetzt vorgestellt.

Die Busse verkehren im Stundentakt und bedienen die Haltestellen „Theodor-Heuss-Platz“, „Südpark“ (an der Eutzinger Straße) und „Paul-von-Denis-Straße“. Die Fahrt von und zum Hauptbahnhof dauert von der zentral gelegenen Haltestelle „Theodor-Heuss-Platz“ etwa fünf Minuten. Der Bürgermeister zeigt sich angetan vom Anschluss des „Wohnparks Am Ebenberg“ an den ÖPNV. „Der Wohnpark wandelt Schritt für Schritt seinen Charakter als Ort der Landesgartenschau zu einem attraktiven innerstädtischen, aber autoarmen Wohnquartier. Der Anschluss an den Busverkehr ist hierfür ein ganz entscheidender Baustein.“

16.12.2016


Offener Kanal zeichnet Neujahrsansprache von Oberbürgermeister Thomas Hirsch auf

Sendetermine am 31. Dezember sowie 1. und 2. Januar

Landau - Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende zu – Zeit, um das ablaufende Jahr Revue passieren zu lassen und einen Ausblick auf 2017 zu wagen. Das Team des Studios Landau des Offenen Kanals Weinstraße hat jetzt die Neujahrsansprache von Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch aufgezeichnet.

Im historischen Empfangssaal des Rathauses schlug der Stadtchef einen Bogen von der Landauer Vergangenheit, symbolisiert durch Adolf Kesslers dort aufgehängten Bilder-Zyklus, zu den Herausforderungen der Zukunft – darunter die Schaffung von bezahlbarem Wohnraum und die Integration von Flüchtlingen.

16.12.2016


Kreistag würdigt Auszeichnung von Gerhard Fleck und Klaus Stalter mit Freiherr-vom-Stein-Plakette

Landau / Kreis Südliche Weinstraße - Als diesjährige Empfänger der Freiherr-vom-Stein-Plakette würdigte Landrätin Theresia Riedmaier Gerhard Fleck und Klaus Stalter im Rahmen der Kreistagssitzung des Landkreises Südliche Weinstraße in Annweiler. Beide waren vor einigen Wochen für ihr langjähriges, außerordentliches kommunalpolitisches Engagement mit der Freiherr-vom-Stein-Plakette des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet worden.

„Beide haben sich durch ihren langjährigen Einsatz in einem kommunalpolitischen Ehrenamt hervorgetan und sich aktiv in die Entwicklung ihrer Verbands- beziehungsweise Ortsgemeinde eingebracht“, betonte die Landrätin. „Ihr kommunalpolitisches Wissen, ihr persönliches Engagement, die Leidenschaft für die ihnen anvertrauten Aufgaben und ihre wertvolle Lebenserfahrung hat dem Wirken von Gerhard Fleck und Klaus Stalter eine besondere Qualität verliehen. Sie haben damit wertvolle Beiträge auch zur so positiven Entwicklung des Landkreises SÜW geleistet“.

16.12.2016


Mit den Apps eTarif und ticket2go ab 2017 verbundweit preisgünstig und einfach zum Luftlinientarif Bus & Bahn im VRN fahren

Die Deutsche Bahn stellt Touch&Travel ein – Nachfolgesysteme im VRN kommen

Mannheim - Im Tarifgebiet des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar (VRN) wird es im nächsten Jahr mit den Apps „eTarif“ und „ticket2go“ zwei neue Systeme geben, die die Touch&Travel-App der Deutschen Bahn, die zum November eingestellt wurde, ablösen. Damit wird dann verbundweites Fahren zum Luftlinientarif im VRN weiterhin flexibel und preisgünstig möglich sein. Die eTarif-App startet im Januar 2017, ticket2go kommt im Februar 2017.

16.12.2016


Für junge Flüchtlinge deutsche Sprache kein Hindernis

Kirchenpräsident besucht Wohngruppe unbegleiteter Jugendlicher in Pirmasens

Pirmasens Beim Besuch einer Wohngruppe für unbegleitete Jugendliche aus Kriegs- und Krisengebieten im Diakoniezentrum Pirmasens hat Kirchenpräsident Christian Schad das Projekt als gelungenes Beispiel für Integration und als Erfolg bezeichnet.

„Einerseits ist das mediale Interesse an den Flüchtlingen zurückgegangen, weil zurzeit nur noch wenige kommen. Andererseits sind nach der schrecklichen Tat in Freiburg ganze Gruppen unter Generalverdacht geraten“, sagte Schad. Das Beispiel Pirmasens zeige, dass sich die Gesellschaft intensiv dem Einzelnen zuwenden müsse.

16.12.2016


Weihnachtsfeier im Tierheim

Speyer - Am vergangenen Samstag (10.12.2016) feierte das Tierheim Speyer seine alljährliche Tierweihnacht.

Das Fest wurde auch dieses Jahr wieder feierlich mit einem Tiergottesdienst und anschließender Tiersegnung durch Herrn Dompfarrer und Domkapitular Matthias Bender und Frau Dorothee Dorwarth eröffnet.

„Hilf uns, die Tiere als Mitgeschöpfe zu achten. Schenke uns Freude an den Tieren, die Du geschaffen hast.“, sprach der Geistliche und erläuterte, dass auch die Tiere einen wichtigen Platz in der Bibel und in der Schöpfung des Allmächtigen einnehmen. Im Anschluss an das „Vaterunser“ segneten Bender und Dorwarth die Tiere der Besucher mit Weihwasser, ehe sie dann allen Tierheimtieren den Segen erteilten. „Die Tiersegnung hat eine bis in das Mittelalter zurückgreifende Tradition. Damals habe man vor allem Nutztiere wie Pferde, Kühe und Schweine gesegnet“, erläuterte Bender weiter.

16.12.2016


Warnmeldung Neue Phishing-Welle durch falsche Rechnungsstellung

(Mainz) - Aktuell werden E-Mails mit einer im Anhang befindlichen Rechnung tatsächlich existierender Unternehmen an Privatpersonen versandt. In allen Fällen werden unterschiedliche Software-Lizenzen den Kunden in Rechnung gestellt.

In der Rechnung ist jeweils ein Link mit dem Namen " Rechnung herunterladen" hinterlegt. Sobald dieser Link aufgerufen wird, aktiviert sich Schadsoftware, die den Computer infiziert.

Das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz gibt folgende Empfehlungen im Hinblick auf den richtigen Umgang mit E-Mails und darin implementierter  Malware.

16.12.2016


Donnerstag, 15.12.2016

Wort zum Tag

Die Sauce ist der Triumph des Geschmacks in der Kochkunst.

Honoré de Balzac

Dr. Dr. h.c. Manfred Fuchs mit eindrucksvoller Feierstunde verabschiedet

Mit hoher moralischer Integrität und eigenem Stil „Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer“ geprägt

spk Speyer- Es war eine höchst emotionale Feier im kleinsten Kreise, mit der sich jetzt die „Europäische Stiftung Kaiserdom zu Speyer“ von ihrem langjährigen, verdienstvollen Vorstandsvorsitzenden Dr. Dr. h.c. Manfred Fuchs verabschiedete.

Sein Stellvertreter in diesem Amt, Staatsminister a. D. Dr. Georg Gölter konnte dazu neben dem Speyerer Bischof Dr. Karlheinz Wiesemann und Weihbischof Otto Georgens u.a. den früheren rheinland-pfälzischen und thüringischen Ministerpräsidenten a. D. Prof. Dr. Bernhard Vogel, den Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger, dessen Vorgänger im Amt, Oberbürgermeister i.R. Werner Schineller, Domkapitular Peter Schappert sowie Mitglieder der Organe der Stiftung begrüßen.

15.12.2016


Lutherrock als Weihnachtsgeschenk

„Luther – Das Rockmusical. Mensch zwischen Gott und Teufel“ geht in den Vorverkauf

Speyer- Luther rockt die Stadt Speyer. Für die Aufführung des Musicals mit jungen Talenten am 8. und 9. April 2017 in der Stadthalle gibt es ab sofort Karten. Die Evangelische Kirche der Pfalz bringt das Stück des Vereins Talent-Acker e.V. in neuem Gewand und mit neuem Schwung auf die Bühne.

Der Stoff ist bühnenreif. Martin Luther hämmert 95 Thesen an die Tür der Schlosskirche in Wittenberg. Mit einem Hammerschlag 1517 beginnt die Reformation. Das Bild hat sich eingeprägt. Ein Mönch gegen den Rest der Welt, die er kräftig mit verändert hat. Dabei war er in seiner Art nicht weit vom Rockstar entfernt. Luther war leidenschaftlich, wortgewaltig, wütend, ungerecht: „Ein Mensch zwischen Gott und Teufel.“

15.12.2016


Sparkasse Vorderpfalz: Gut vorbereitet auf schwierige Geschäftsjahre

Ludwigshafen- Kunden machen mehr Geschäft mit der Sparkasse: Kreditauszahlungen steigen um 35,7%, kurzfristige Kundengelder um 5,2% gegenüber Vorjahr. Niedrige Zinsen werden allerdings das Geschäftsergebnis weiter drücken.

Das anhaltend niedrige Zinsniveau ist für einlagenstarke Kreditinstitute wie die Sparkasse Vorderpfalz eine besondere Herausforderung, zumal ein Ende der Niedrigzinspolitik nicht absehbar ist. "Wir haben uns daher frühzeitig auf den Rückgang des Zinsüberschusses eingestellt", betont der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Vorderpfalz, Dr. Rüdiger Linnebank, mit Blick auf das zu Ende gehende Geschäftsjahr.

15.12.2016


Senioren- und Ehrennachmittag bei der Palatia

Fußballverein ehrt verdiente Mitglieder

Böhl-Iggelheim- Schon seit Jahren ist es beim Fußballverein FC „Palatia“ Böhl 1908 e. V. gut geübter Brauch in der Vorweihnachtszeit die älteren Mitglieder zu einem Senioren- und Ehrungsnachmittag einzuladen. Über 50 Mitglieder konnte der 1. Vorsitzende Michael Knebel im Vereinslokal dem „Böhler Speisehaus“ in der Lindenstraße begrüßen.

Michael Knebel lies noch einmal das Jahr 2016, ein ereignisreiches Jahr wie er es nannte, Revue passieren. Nach der letzten Mitgliederversammlung, (Speyer-Kurier berichtete) und der Wahl einer neuen Vorstandschaft läuft das Palatia-Schiff in ruhigem zukunftssicheren Fahrwasser. Die Aufgaben sind nach Knebels Worten gut verteilt, die ganze Vorstandschaft arbeitet harmonisch am gemeinsamen Ziel zum Wohle des Vereins. Natürlich wünscht sich Michael Knebel in Zukunft eine höhere Beteiligung an Veranstaltungen der Palatia wie an z. B. Fastnacht.

15.12.2016


Neuer Bezirksschornsteinfegermeister im Landkreis Südliche Weinstraße

Landrätin Theresia Riedmaier und Kreisbeigeordneter Helmut Geißer (rechts) mit dem neuen Schornsteinfegermeister für den Kehrbezirk VII Andreas Diwisch (links) und dem bisherigen Bezirksschornsteinfegermeister Heinrich Simon (2.v.l.).SÜW- Für den Kehrbezirk SÜW VII gibt es einen neuen bevollmächtigten Bezirksschornsteinfeger. Heinrich Simon trat Ende November seinen Ruhestand an, die Nachfolge übernahm ab dem 1. Dezember 2016 sein ehemaliger Mitarbeiter, Andreas Diwisch, der seit seiner Meisterprüfung im Jahre 2007 bei Heinrich Simon angestellt war. Er ist zukünftig für die Orte Bad Bergzabern, Dörrenbach, Böllenborn sowie Teile von Oberotterbach zuständig.

Landrätin Theresia Riedmaier dankte Heinrich Simon (63) für seine „geleistete Arbeit und die gewissenhafte Erfüllung seiner Aufgaben“. Im Laufe seines Berufslebens habe er sich bei den Menschen und Hausbesitzern viel Vertrauen erschaffen und dieses auch gerechtfertigt. In einer kleinen Feierstunde überreichte die Landrätin Simon seine Ruhestands-Urkunde. Seit 1991 Jahren war er an der Südlichen Weinstraße für den Kehrbezirk VII zuständig.

15.12.2016


Schaum marsch!

Übung mit dem neuen Schaumtrainer. Von links nach rechts: Kreisfeuerwehrinspekteur Rudi Götz, Landrätin Theresia Riedmaier, Kreisbeigeordneter Helmut Geißer, Florian Ramsl (Versicherungskammer Bayern), stv. KFI Dirk Nerding und Wilfried Krämer (örtl. Versicherer PPA).Landkreis SÜW erhält Schaumtrainer der Versicherungskammer Bayern

SÜW- Einen sogenannten Schaumtrainer für die Ausbildung der Feuerwehren im Landkreis Südliche Weinstraße, konnte Landrätin Theresia Riedmaier von der Versicherungskammer Bayern entgegennehmen. Damit können Feuerwehrleute alle gefährlichen Situationen in verkleinertem Maßstab mit geringen Mengen Brennstoff und Löschmittel simulieren. Die Sponsoring-Aktion ist Teil eines gemeinsamen Projektes des Landesfeuerwehrverbandes Rheinland-Pfalz und der Versicherungskammer Bayern. Alle Landkreise und kreisfreien Städte in der Pfalz werden mit dieser jeweils 4.ooo Euro teuren Anlage ausgestattet.

Landrätin Theresia Riedmaier dankte der Versicherungskammer Bayern für die gute Zusammenarbeit und „dieses Geschenk, das praktischen Unterricht zum anfassen“ ermögliche. Schließlich diene es der Sicherheit aller Bürgerinnen und Bürger im Landkreis.

15.12.2016


Polizeimeldungen 15.12.2016

Speyer: Versuchter Einbruch in Sanitätshaus

Unbekannte hebelten an einem Sanitätshaus in der Mühlturmstraße den rechten Flügel eines Doppelfensters auf. Nach ersten Feststellungen wurde nichts aus den Geschäftsräumen entwendet. Der Schaden an dem Fenster wird auf 400 Euro geschätzt.

Speyer: Bremsmanöver zu spät bemerkt

Ca. 50m vor der Überführung A61 musste ein auf der B 9 in Richtung Germersheim fahrender Opel Fahrer verkehrsbedingt abbremsen. Der Fahrer eines nachfolgenden VW Amarok bemerkte dies zu spät,

15.12.2016


HOLIDAY ON ICE präsentiert neue Show TIME ganz im Zeichen der Zeit!

Große Gefühle auf Eis: HOLIDAY ON ICE präsentiert neue Show - TIME

Tourauftakt der neuen HOLIDAY ON ICE-Show am 24. November in Grefrath – Über 100 Vorstellungen in 13 deutschen Städten – Vorverkauf eröffnet

Hamburg– Gänsehaut vorprogrammiert: Die neue HOLIDAY ON ICE-Show TIME steht ganz im Zeichen der wohl schönsten Momente des Lebens. Geprägt von den Geschichten, die das Leben schreibt, verblüfft diese Produktion mit unvergesslichen Momenten auf und über dem Eis. „Zeit ist ein so wichtiges Gut in den heutigen, schnelllebigen Tagen.“, erklärt Henrik-Jan Rinner, Geschäftsführer HOLIDAY ON ICE. „Die neue Show TIME ist wie ein Fotoalbum voller schöner Schnappschüsse. Sie entführt den Zuschauer aus dem Alltag, lässt uns träumen und die Zeit für einen Moment stillstehen.“

03.08.2016


Mit DFDS Seaways – der schönste Weg nach Norwegen

Oslo- Unser Reiseziel war in diesem Jahr Süd- und Mittelnorwegen mit den Highlights der „Vogelinsel Runde“ und dem Besuch von Flåm, einer kleinen Gemeinde, Ausgangspunkt für die Fahrt mit der „Flåmbahn“. Diese befährt eine der schönsten Eisenbahnstrecken für Normalspurbahnen auf der Welt. Nicht weniger spektakulär startet ebenfalls in Flåm die Schifffahrt in den schmalen und spektakulären Nærøyfjord, der auf der Liste der Weltnaturerbestätten steht. Natürlich haben wir auch verschiedene andere Städte und die Hauptstadt Oslo besucht.

Mit einem Testwohnmobil „IXEO it 680G“ des bekannten Herstellers „Bürstner“ fuhren wir über die „Vogelfluglinie“ nach Kopenhagen in Dänemark. Nähere Informationen zu diesem modernen und großzügigen Wohnmobil folgen.

03.07.2016