Speyer-Kurier
Überblick
http://www.speyer-kurier.de/index.html

© 2015 Speyer-Kurier
Startseite - Kontakt - Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© wetter.net

Pegel Speyer - Rheinkilometer 400,6

 

Gottesdienste in Speyer

Unter der Rubrik "Kirchen" finden Sie die Gottesdienstzeiten der christlichen Kirchen in Speyer.

 

Programm OK Speyer

zur wöchentlichen Programmvorschau

SPEYER-KURIER jetzt auch bei Facebook

Lesen Sie unsere aktuellen Berichte auch auf Facebook. Auch hier erhalten Sie täglich die neuesten Meldungen aus Speyer und der Kurpfalz.

SPEYER-KURIER auf Twitter

 Mit Twitter erhalten Sie aktuelle Meldungen des SPEYER-KURIER auf Ihrem Smartphone. Ein weiterer Service für Sie,  unsere Leser. Klicken Sie auf das Bild.

 

Donnerstag, 28.05.2015

Wort zum Tag

„Gott, - ewig Gott, das hat das Feldleben mir zutiefst in die Seele gebrannt. Ohne ihn will ich nicht mehr wandern“

Gorch Fock

Lkw-Unfall auf der A 61 - Fahndung nach dem flüchtigen Autotransporter

Fahrbahn Richtung Speyer gesperrt Zeugen gesucht (Erstmeldung)

Ludwigshafen- Die Autobahn 61 ist nach einem Lkw-Unfall zwischen den Autobahnkreuzen Frankenthal und Ludwigshafen voll gesperrt. Ein Fahrer wurde beim Aufprall eingeklemmt, der Fahrer eines Autotransportes entfernte sich unerlaubt von der Unfallstelle.

Zunächst kam es gegen 13:40 Uhr zu einem kleineren Auffahrunfall, nachdem der Fahrer des französischen Autotransportes im Baustellenbereich bremsen musste und der nachfolgende deutsche Sattelzug-Fahrer nicht mehr rechtzeitig anhalten konnte. Der Auffahrende (42) hielt mit seinem an der Unfallstelle an, wohingegen sich der Fahrer des Autotransportes weiterfuhr..

28.05.2015


Junge Freunde des Speyerer Doms gewinnen

„Dombauverein Speyer“ übergibt Preise an Gewinner des „Domquiz“ zum „Tag der jungen Familie“

Speyer-  Auch rund ein Monat nach ihrem Besuch in dem monumentalen Speyerer Kaiser- und Mariendom sind die zwölf PreisträgerInnnen des aus Anlass des diesjährigen „Tages der jungen Familie“ am 26. April vom „Dombauverein“ durchgeführten „Dom-Quiz“ von den damals gewonnenen Eindrücken noch immer völlig überwältigt. Vor allem die „Ecken und Winkel“, die sonst dem „normalen“ Besucher der Kathedrale verborgen bleiben und die liturgischen Gegenstände, die sie an diesem Tag sehen und zum Teil sogar berühren durften, treiben ihnen noch heute ehrfurchtsvolle Schauder über den Rücken.

28.05.2015


www.asyl-speyer.de

Neues Internetportal gibt Antworten auf (fast) alle Fragen von Flüchtlingen und ihren einheimischen Unterstützern

cr. Speyer- Sie möchten Asylbewerbern bei ihrem Start in ihr neues Leben in Speyer behilflich sein? – Sie haben z.B. Kleidung oder Möbel, Geschirr oder andere Einrichtungsgegenstände, die Sie gerne Flüchtlingen als erste Hilfe zur Ausstattung ihrer Wohnung überlassen möchten? Doch Sie wissen nicht, wo und wie Sie diesen Ihren Wunsch zu helfen umsetzen können? Dann finden Sie ab sofort Rat und Hilfe sowie die schnellsten Antworten im Internet, wenn Sie „www.asyl-speyer.de“ anklicken.

28.05.2015


Johann-Joachim-Becher-Schule und die GEWO Leben unterzeichnen Kooperation

Speyer- Jährlich bewerben sich tausende Schülerinnen und Schüler um einen Ausbildungsplatz und jährlich suchen Deutschlands Betriebe neue Auszubildende, um ihren Nachwuchs an Fachkräften zu sichern. Trotzdem bleiben tausende Ausbildungsplätze unbesetzt.

„Wir wollen einen Beitrag zur Lösung dieses Problems leisten“, erklärt Alfred Böhmer, Geschäftsführer der GEWO Leben gGmbH. „Unsere Kooperation mit der Berufsbildenden Schule Speyer (BBS) ist ein Baustein dazu.“

28.05.2015


Vollsperrung der Oberen Langgasse ab Montag 01. Juni

Arbeiten an Kanal und Fernwärmeleitung – Kabelverlegung in der Bahnhofstraße

Speyer- Ab 1. Juni 2015 beginnen die SWS/EBS ausgehend von der Bahnhofstraße mit Tiefbauarbeiten in der Oberen Langgasse. Dafür ist eine Vollsperrung im unteren Bereich notwendig. Anwohner sowie Mitarbeiter und Kunden der anliegenden Firmen können die jeweiligen Parkplätze aus Richtung Obere Langgasse über den gesamten Zeitraum hinweg erreichen. Die Baumaßnahme endet voraussichtlich Mitte August.

Es werden in der Oberen Langgasse zuerst Kanalhausanschlüsse saniert, bevor die Fernwärmeleitung bis hin zum Salierstift verlegt wird. Ab der zweiten Juniwoche bis Anfang Juli öffnen die Stadtwerke parallel den Gehwegbereich der Bahnhofstraße – zwischen Oberer Langgasse und Arbeitsamt – um ein neues 20-kV-Kabel einzuziehen. Stadtwerke Speyer, Presse

28.05.2015


"Pimp Your Page" - Noch Plätze frei

Seminar "Pimp Your Page" Montag, 1. Juni, 19:30 Uhr

Speyer- Der Abend wendet sich insbesondere an Vereine und Einrichtungen, die eine Internetseite betreiben, und gibt Tipps, wie diese attraktiver gemacht werden kann.

28.05.2015


„Titanic – Die Ausstellung“ wird verlängert

Anhand unterschiedlicher „Boardingpässe“, die beim Kauf der Eintrittskarte ausgehändigt werden, kann jeder Besucher ein individuelles Schicksal eines Passagiers beim Weg durch die Ausstellung verfolgen.
Bildnachweis: Premier Exhibitions, Inc.Spektakuläre Schau noch bis 26. Juli in Speyer zu sehen

Speyer- Mehr als 140.000 Besucher haben seit dem Start der Schau „Titanic – Die Ausstellung. Echte Funde, wahre Schicksale“ das Historische Museum der Pfalz in Speyer besucht. Ein Grund für das Museum, die Ausstellung bis zum 26. Juli 2015 zu verlängern.

„Wir freuen uns über den großen Besucherandrang und die durchweg positiven Rückmeldungen unserer Gäste“, erklärt Museumsdirektor Alexander Schubert. „Mit rund 550 Führungen und einem ausgebuchten Begleitprogramm zählt die Ausstellung zu einer der erfolgreichsten unseres Hauses.“

Als nächste Großveranstaltung laden das Museum und die Speyerer Innenstadt am 12. Juni ab 18 Uhr zur „Langen Nacht der Titanic“. In diesem Rahmen wird die Ausstellung bis 24 Uhr geöffnet sein.

28.05.2015


Bunte und vielfältige Heimat │ Kirche │ Pfalz

Landeskirche gibt Buch mit Bildern von Gerhard Hofmann und Texten von Michael Landgraf heraus

Speyer/Neustadt-  Bunt und vielfältig – so sieht der Pfälzer Künstler Gerhard Hofmann die Evangelische Kirche der Pfalz. In zehn Ansichten hat er Orte, Personen und Symbole dargestellt, die mit ihr eng verbunden sind. Ihnen spürt der Pfälzer Pfarrer und Autor Michael Landgraf in einem von der Landeskirche herausgegebenen Büchlein „Heimat│Kirche│Pfalz“ nach und geht mit ihnen auf Entdeckungsreise. Auf 23 Seiten wird der Betrachter eingeladen, die unterschiedlichen Facetten der pfälzischen Landeskirche zu erkunden. Landgraf erzählt aus der Geschichte und von prägenden Persönlichkeiten, die im Gedächtnis der Kirche verankert sind.

28.05.2015


Über 100.000 Euro für Kultur und Tourismus

Erhält jährlich einen bedeutenden Zuschuss des Bezirksverbands Pfalz: Pfalz-Touristik präsentiert die Schönheiten der Region, wie die Villa Ludwigshöhe bei EdenkobenBezirksverband Pfalz fördert pfalzweit Organisationen und Vereine

Kaiserslautern- Mit insgesamt 100.700 Euro fördert der Bezirksverband Pfalz auch in diesem Jahr wieder Organisationen und Vereine im Bereich Kultur und Fremdenverkehr. Neben der Förderung einzelner Projekte bedenkt er pfalzbedeutsame Initiativen mit institutionellen Zuwendungen zur Deckung der gesamten Ausgaben. So erhält das Kurpfälzische Kammerorchester 32.075 Euro für seine diesjährigen Konzerte. 31.575 Euro gehen an den Verein Pfalz-Touristik in Neustadt für Marketingmaßnahmen im Rahmen einer pfalzeinheitlichen Fremdenverkehrswerbung.

28.05.2015


Bereits über 200.000 Besucher auf der Landesgartenschau

OB Hans-Dieter Schlimmer, Matthias Schmauder, Karin Bommersheim und Staatssekretär Dr. Thomas Griese begrüßen 200.000 BesucherLandau- Die vierte rheinland-pfälzische Landesgartenschau wird seit ihrer Eröffnung am 17. April sehr gut von den Besuchern angenommen. Gemeinsam mit Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer konnte Staatssekretär Dr. Thomas Griese am 28.05.2015 das Ehepaar Bauer aus Altlußheim als 200.000. Besucher begrüßen.

"Mit dem Ergebnis der ersten sechs Wochen sind wir sehr zufrieden", bilanziert Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer die Tage seit der Eröffnung.

28.05.2015


Mittwoch, 27.05.2015

Wort zum Tag

„Der Glaube kommt vom Hören, nicht vom Sehen. Es ist ein goldenes Wort: wir sollen lernen, Ohren zu haben….Wir haben zwei Ohren. Darum sollen wir allezeit bereiter sein, zu lernen als zu lehren, zu hören als uns hören zu lassen, einem Redenden zu weichen als selber zu reden. Denn wir haben nur eine Zunge, die hinter 28 Zähnen und darunter vier scharfen Zähnen und dazu noch hinter zwei Lippen verschlossen ist, unsere beiden Ohren aber stehen offen“.

Martin Luther

A-P-Stiftung bedenkt fünf Speyerer Schulen mit 10.000 Euro

Speyerern etwas für ihren Einsatz beim Erhalt der Arbeitsplätze von „PFW Aerospace“ zurückgeben

Speyer- Namhafte Geldzuwendungen im Gesamtumfang von 10.000 Euro konnten heute im Beisein der Speyerer Schuldezernentin, Bürgermeisterin Monika Kabs, die Vertreter der Speyerer Berufsbildenden Schulen „Johann-Joachim-Becher“, der Integrierten Gesamtschule und Realschule plus „Georg Friedrich Kolb“ sowie der Realschulen plus der „Nikolaus-von-Weis-Schule“, der Burgfeld- und der Siedlungsschule aus der Hand des Beauftragten des Kuratoriums der gemeinnützigen „A-P-Stiftung“ GmbH, Pfarrer i.R. Bernhard Linvers, im Sitzungszimmer des Ältestenrates im Speyerer Rathaus entgegennehmen.

27.05.2015


"CSIO 2015" - 100. "Preis der Nationen" in Mannheim

Weltelite der Springreiter zu Gast in der Quadratestadt

Mannheim- Großer „Auftrieb“ heute früh im Geviert zwischen den Pferde-Stallungen auf dem Gelände des „Reitervereins Mannheim“: Der Verein um seinen rührigen Präsidenten Peter Hofmann hatte zur Präsentation des „absoluten sportlichen wie gesellschaftlichen Höhepunkts der Saison 2015 in Mannheim“ geladen, soll doch vom 16. bis zum 19. Juli 2015 in der Quadratestadt die internationale Spitzenveranstaltung im Reitsport schlechthin „steigen“:Der „CSIO 2015“ - der „Preis der Nationen“ im Springsport der Reiter, ein höchst prestigeträchtiges Turnier, das 2015 obendrein seinen 100. Geburtstag feiern kann.

27.05.2015


Sommer-Sauna-Aktion im bademaxx

Saunagarten mit Naturteich, Blockhaussauna und Ruhe-OaseBleiben Sie gesund!

Speyer- Soll man auch im Sommer in die Sauna gehen, wenn es ohnehin schon schwül und heiß ist? Die Antwort lautet: "dann erst recht". Denn Saunieren verbessert die Flexibilität der Blutgefäße und die Fähigkeit zu schwitzen. Genau jene Funktionen also, die den Körper besser mit hohen Temperaturen zurecht kommen lassen.

Wer auch im Sommer sauniert, beugt nicht nur einer Sommergrippe vor, sondern trainiert das natürliche Kühlsystem des Körpers.

27.05.2015


Pressemeldung der Pfalzmarkt eG zum Thema Mindestlohn

Mutterstadt- Liebe Politiker, Verbraucher schätzen Obst und Gemüse „made in Germany“. Insbesondere, wenn es aus der Pfalz kommt. Das neue Mindestlohngesetz mit seinen Regelungen zur Dokumentation der Arbeitszeiten gefährdet jedoch den Fortbestand unserer Gartenbaubetriebe und damit viele Arbeitsplätze in den Betrieben und in unserer Genossenschaft.

In einem Land, in dem Lebensmittel so billig angeboten werden, wie kaum anderswo in Europa, ist es zu diesen Bedingungen und unter diesem Kostendruck im europäischen Wettbewerb nicht möglich, verbrauchernah zu produzieren, geschweige denn, beste und gesicherte Qualität aus bäuerlicher Hand anzubieten.

27.05.2015


Einstimmung auf die Special Olympics Landesspiele in der Stadthalle

Info-Tag für Einsatz der Volunteers

Speyer- Am 21. Mai war die Stadthalle Speyer fest in der Hand der Organisatoren der Special Olympics Landesspiele. An drei Terminen konnten sich Schüler und Erwachsene Helfer im Laufe des Tages über ihren Einsatz während der Spiele informieren. Die rund 500 Volunteers, die vom 8. bis 10. Juni im Einsatz sind, übernehmen ganz unterschiedliche Aufgaben. „Ohne den Einsatz von engagierten Helfern könnten wir ein solches Event gar nicht auf die Beine stellen“, freut sich Michael Bergweiler, Geschäftsführer von Special Olympics Rheinland-Pfalz, über die vielen Anmeldungen.

27.05.2015


Verkehrssicherheitstraining „Wir sind mobil“

Neustadt- Gestern fanden sich 15 Seniorinnen und Senioren zum Verkehrssicherheitstraining der PD Neustadt für die Generation 65 plus auf dem Gelände des Flugsportvereins Lachen-Speyerdorf ein.

Nach einer kurzen theoretischen Unterweisung ging es mit den zwischen 66 und 83 Jahre alten Teilnehmern auf die ‚Piste‘.

27.05.2015


Blutspenden – Warum ich?

v.l.: Alexander Neikow, Regina Bub, Alice Neikow (Abteilung Kraftsport), Monja Langohr, Yvonne Hartmann (Abteilung Karate), Lennart Pitz (Abteilung Jiu-Jitsu), Dirk Falk (Abteilung Karate), Regina Müller (DRK Ortsverein Haßloch Meckenheim e.V.), Dirk Rohweder (Abteilung Jiu-Jitsu), Bernd Otterstätter, Matthias Heil, Felix Brandner (Abteilung Karate), Judith Roß, Sandra Monath (Abteilung Jiu-Jitsu), Marice Mayer und Heiko Wambsganß (Abteilung Karate).Haßloch- Ziemlich zufrieden zeigten sich Jürgen Vogt, Vorsitzender und Regina Müller, Leiterin des Blutspendeteams im DRK OV Haßloch/Meckenheim mit dem Ergebnis der Blutspende am 08. Mai 2015 in der Ernst-Reuter-Schule Haßloch. Insgesamt waren 232 Personen zum Blutspenden in die Schule gekommen.

„Ganz besonders hat mich gefreut, dass 32 Menschen zum Ersten Mal den Weg zum Blutspenden gefunden haben“, sagt Regina Müller. „Das ist sehr erfreulich, hoffentlich setzt sich diese Entwicklung auch weiterhin so fort“ freut sich Jürgen Vogt.

27.05.2015


Südstadtkindergarten lernt „Religionen der Welt“ kennen

Kinder des Südstadtkindergartens zu Besuch im buddhistischen Tempel von AltlußheimHockenheim- Der Südstadtkindergarten in Hockenheim hat auch in diesem Jahr wieder das Projekt „Religionen der Welt“ für die Schulanfänger durchgeführt. Hintergrund des Projektes ist, die Kinder an verschiedene Kulturen und Religionen heranzuführen. Daher trafen sich die Schulanfänger aller fünf Kindergartengruppen in den ersten Maiwochen, um gemeinsam mehr über den Buddhismus, das Christentum, das Judentum und den Islam zu erfahren. Dabei wurden auch Fragen im täglichen Umgang miteinander beantwortet.

27.05.2015


Michel-Bréal-Lauf der Landauer Schulen zur Landesgartenschau

Oberbürgermeister bei der Begrüßung der Landauer Schülerinnen und Schüler auf dem Rathausplatz.Landau- Bei strahlend blauem Himmel gab Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer am vergangenen Freitag den Startschuss zum ersten Landauer Michel-Bréal-Lauf der Landauer Schulen. „Ich freue mich, dass so viele Klassen beim ersten Landauer Michel-Bréal-Lauf mitlaufen“, so Schlimmer. Insgesamt 2400 Schülerinnen und Schüler mit Lehrkräften liefen vom Rathausplatz bis zur Landesgartenschau. Um 8:40 Uhr fiel der Startschuss für die Schülerinnen und Schüler aller 5. Klassen. Zehn Minuten später durften alle 6. Klassen los laufen. Für alle Grundschüler gab Schlimmer um 8:55 Uhr den Startschuss. Der Laufweg erstreckte sich von der Marktstraße über die Reiterstraße zur Friedirch-Ebert-Straße bis hin zum ‚Eingang Stadt‘ der Landesgartenschau.

27.05.2015


Geschäfte bei Hotels und Restaurants entwickeln sich unterschiedlich

IHK-Tourismusbericht zur Wintersaison 2014/15

Ludwigshafen- Pfälzer Hoteliers und Gastronomen vermelden eine ungleiche Geschäftsentwicklung in der Wintersaison 2014/15. Während die Hoteliers überwiegend zufrieden sind beklagt fast ein Viertel der Wirte ein schwaches Geschäftsklima. Das ist das Ergebnis der Tourismusumfrage der Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz für das Winterhalbjahr 2014/15. Auch die Erwartungen für die kommende Saison sind unterschiedlich: In den Hotels wird eine Belebung erwartet, die Restaurants gehen von einer konstanten Entwicklung aus. Zahlreiche Unternehmen aus beiden Bereichen klagen bitterlich über die Einführung des Mindestlohns, der zu gestiegenen Arbeitskosten geführt und zusätzliche Bürokratie mit sich gebracht hat.

27.05.2015


Dienstag, 26.05.2015

Wort zum Tag

„Darin zeigt sich die echte Demut des Glaubens, dass der Mensch alles, was er ist und hat, als Gabe aus Gottes Hand nimmt.“

Artur Weiser

Von Speyerer Künstlern für offizielle Gelegenheiten auf CD eingespielt

Curt Timm präsentiert stimmungsvolle „Melange“ aus Musik und Literatur

Speyer- Wer als offizieller Gast der Stadt Speyer einen Besuch abstattet, der durfte bis vor kurzem die Hoffnung haben, neben dem „Speyerer Gedeck“ - einer Brezel und wahlweise einem alkoholfreien Getränk oder einem Glas Pfälzer Wein „zum sofortigen Verbrauch“ – auch mit einem stilvollen Erinnerungsgeschenk nach Hause entlassen zu werden – einem Exemplar des jeweils aktuellen Bildbandes über die Dom- und Kaiserstadt oder einem Karton mit zwei Flaschen „Speyerer Ruländer“ aus dem städtischen Weinberg am Tafelsbrunnen.

26.05.2015


Gewinne und offene Fragen

Bunte Vielfalt auf der Kirchenmeile des Ökumenischen Kirchentages begeistert das Publikum

Speyer- Günther Andreas sitzt stocksteif und regungslos auf einem Karton - und das hat einen einfachen Grund: Auf seinem Kopf liegt ein Gesangbuch, das er zehn Sekunden lang balancieren muss ohne dass es herunterfällt. Noch einen kurzen Moment... dann ist es geschafft. Der Mann aus Pirmasens darf nun zwei Sitzplätze nach vorne rücken. Die Aufgabe ist Teil eines ökumenischen Würfelspiels am Stand des katholischen und evangelischen Dekanats Pirmasens, bei dem zwei Kandidaten gegeneinander antreten. Sie müssen abwechselnd Fragen aus dem Dunstkreis der katholischen bzw. evangelischen Kirche beantworten oder originelle Aufgaben erfüllen. Dem Gewinner winkt ein kleines Präsent.

26.05.2015


Zeichen für Toleranz - Fest der Kulturen am 31. Mai

Speyer- Speyer setzt ein Zeichen für Toleranz: Unter der Schirmherrschaft von Oberbürgermeister Hansjörg Eger und unter dem Motto "Vielfalt tut gut" feiern am Sonntag, dem 31. Mai 2015, 14-18 Uhr, rund 25 Initiativen und Musikgruppen ein "Fest der Kulturen" auf dem neu gestalteten St.-Guido-Stifts-Platz.

Das Fest zeigt die kulturelle Vielfalt der Domstadt. Vereine, Initiativen und Institutionen mit unterschiedlichen kulturellen Wurzeln präsentieren sich mit Ständen und einem vielseitigen Kulturprogramm. Sie informieren über aktuelle Projekte und Aktivitäten zur internationalen Arbeit in Speyer.

26.05.2015


Weinstudio Pfalz: Es geht weiter

Mietvertrag mit dem Land, Sanierung in Aussicht

Mainz/Speyer- Die Weichen für eine erfolgreiche Sanierung der Ende 2013 in Zahlungsschwierigkeiten geratenen Weinstudio Pfalz GmbH sind gestellt. Der  Geschäftsführer der Weinstudio Pfalz GmbH und der vorläufige Insolvenzverwalter Rechtsanwalt Konrad von der Kanzlei hww haben mit dem Landesbetrieb Liegenschafts- und Baubetreuung, Eigentümer der Immobilie „Tor zur Pfalz“, einen  Mietvertrag über die Räume des Weinstudios geschlossen. Damit wurde eine die Grundlage für die weitere Sanierung  des Unternehmens geschaffen.

26.05.2015


27. Brezelfest-Straßenlauf am 12. Juli 2015 in Speyer

Speyer- „Der 27. Brezelfest-Straßenlaufes des TSV Speyer am 12. Juli 2015 wird im Wesentlichen in bewährten Bahnen laufen. Eine Änderung der Streckenführung ist aber wegen der Straßenarbeiten im Bereich der  Großen Himmelsgasse / Johannesstraße nötig.“ So Chef-Organisator und TSV-Vize Herbert Kotter. Er ist zuversichtlich, dass mit der Straßenverkehrsbehörde eine gute Alternative  gefunden wird.  Mit dem St. Guido-Stifts-Platz, dem Hirschgraben, der Bahnhofstraße, dem Postplatz  und besonders der historischen Maximilianstraße bleibt ein Großteil der  Traditionsstrecke erhalten. Die  vorgesehene Distanz des Hauptlaufes über ca. 8200 m könnte sich durch die Änderung der Streckenführung geringfügig ändern.

26.05.2015


Haus der Kirchenmusik in Speyer

Das Haus der Kirchenmusik im Herzen der Speyerer Altstadt.Einweihung und Tag der offenen Tür

Speyer- Wo vor wenigen Wochen noch Leitungen verlegt wurden, gemalert, gebohrt und verputzt wurde ist jetzt musikalisches Leben eingezogen. Im Februar konnten die Dommusik Speyer und die Abteilung Kirchenmusik samt Bischöflichem Kirchenmusikalischen Institut ihr neues gemeinsames Domizil in der Hasenpfuhlstr. 33 b auf dem Gelände des Kloster St. Magdalena beziehen. Im Haus der Kirchenmusik ist die Ausbildung der nebenamtlichen Kirchenmusiker des Bistums ebenso angesiedelt wie die Chor- und Ensemblearbeit der Dommusik.

26.05.2015


Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim gründet Schülerfirma

Buttons als Marketinginstrument: Wir STIFTen euch an!Böhl-Iggelheim- “Block-Shop & more“ - die neugegründete Schülerfirma der Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim (PGRS+) wirbt seit dem 11. Mai mit dem Slogan „Wir STIFTen euch an!“ um Kunden. „Wir wollten das, was wir in den letzten Jahren in unserem Wahlpflichtfach Wirtschaft und Verwaltung gelernt haben, endlich auch einmal praktisch anwenden“, sagen die geschäftsführenden Schülerinnen und Schüler der 10. Klassen. Also haben sie bereits im letzten Schuljahr während eines Projektes zum Thema Schülerfirmen überlegt, was Jugendliche während der Schulzeit wohl am dringendsten brauchen.

26.05.2015


„Wo es raunt, geistert und spukt“

Geschichte und Geschichtchen aus Altrip, Neuhofen,Waldsee und Otterstadt

Altrip- So lautet der Titel eines 74-seitigen Büchleins des Altriper Hobbyhistorikers Wolfgang Schneider, das dieser Tage erschienen ist. Das reichlich mit aktuellen Farbfotos versehene Bändchen ist nicht nur für „Erzähl-mir-was-Situationen“ von Kindern und Enkelkindern zum Vorlesen geeignet, sondern auch für  Erwachsene, die sich wieder einst gehörte Sagen und Geschichten  ins Gedächtnis rufen wollen. Neben bekannten Sagen, wie „Die Hammelgeschichte von Waldsee“, „Die Männlein von Altrip“, „Die weiße Frau von Neuhofen“ und „Die Otterstadter Stickelspitzer“ , sollen  auch vielfach „verschollene“ Geschichten sowie neuere Geschichtchen dem Vergessensein entrissen werden.

26.05.2015


Jägerprüfung erfolgreich abgelegt

Kreisgruppenvorsitzender Dr. Stefan Schmitz, Kreisjagdmeister Manfred Keller, Steffen Siebert, Sarah Burkard, Melanie Banek, Leon Göbel, Sabine Neitzel, Richard Seelinger, Kreisbeigeordneter Michael Braun.Germersheim- Drei Jungjägerinnen und drei Jungjäger haben die Jägerprüfung vor dem Prüfungsausschuss des Landkreises Germersheim erfolgreich abgelegt und ihren ersten Jagdschein erhalten.

Der für das Jagdwesen zuständige Kreisbeigeordnete Michael Braun gratulierte den Jungjägerinnen und Jungjägern und lobte die hochqualifizierte Ausbildung: „Die vielfältigen Aufgaben bei der Ausübung der Jagd erfordern ein hohes Maß an Verantwortung gegenüber Mensch und Umwelt.

26.05.2015


Neuauflage des Demenzwegweisers – ab sofort erhältlich

Stellten jetzt gemeinsam die Neuauflage des Demenzwegweisers vor: Landrätin Theresia Riedmaier (1.v.l.), Bürgermeister Thomas Hirsch (1.v.r.), die städtische Seniorenbeauftragte Ulrike Sprengling (3.v.r.), Heike Neumann von der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße (3.v.l.) sowie einige Mitglieder des Forum Demenz (v.l.n.r.) Rita Becker-Scharwatz, Gerda Schäfer, Birgit Herdel, Joachim Vogel und Sabine Reinhard.Landau/SÜW- Das „Forum Demenz SÜW/LD“, ein Zusammenschluss der regionalen Pflegekonferenzen des Landkreises Südliche Weinstraße und der Stadt Landau,  hat es sich zur Aufgabe gemacht, sich besonders um die Belange von demenzkranken Menschen und ihrer Angehörigen zu kümmern. Alle Mitglieder des Forums arbeiten in Bereichen, die in der Region mit der Versorgung von demenzkranken Menschen betraut sind. Gemeinsam hat das Forum Demenz den erstmals 2011 erschienenen Demenzwegweiser überarbeitet und aktualisiert.

26.05.2015


Antrittsbesuch von Rainer Brüderle

Ministerpräsidentin Malu Dreyer empfängt neuen Vorstandsvorsitzenden des Bundes der Steuerzahler Rheinland-Pfalz

Mainz- Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat den neuen Vorstandsvorsitzenden des Bundes der Steuerzahler Rheinland-Pfalz e.V., Rainer Brüderle, zum Antrittsbesuch in der Staatskanzlei begrüßt. Dabei kam es unter anderem zu einem Austausch über aktuelle steuerpolitische Fragen, etwa dem geplanten Abbau der „kalten Progression“. Bei der Neugestaltung der Erbschaftsteuer gab es Einigkeit, dass es notwendig ist, die Interessen der Familienunternehmen besonders zu berücksichtigen.

26.05.2015


Bellheimer Brauerei spendet 25.000 Euro an den Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW“

Landau- Mit ihrer Aktion „Bellaris tut der Pfalz gut!“ unterstützt die Bellheimer Brauerei bereits seit 2013 gemeinnützige Projekte in der Region. Dabei fließt für jede verkaufte Flasche Bellaris ein Cent in den Spendentopf der Hilfsaktion. So konnten bereits rund 250.000 Euro an verschiedene Projekte in der Pfalz gespendet werden. Insgesamt 25.000 Euro spendet das eng mit der Region verwurzelte Unternehmen jetzt auch an den Förderverein „Ein Hospiz für LD-SÜW“. Brauereichef Roald Pauli überreichte den Spendenscheck an Bürgermeister Thomas Hirsch in seiner Funktion als Vorsitzender des Hospizvereines und an Dieter Lang, Geschäftsführer von Bethesda Landau, auf dessen Gelände das Hospiz errichtet werden soll.

26.05.2015


Montag, 25.05.2015 (Pfingstmontag)

Wort zum Tag

„Wir müssen uns schämen, dass die Kirche manchmal mehr eine Feuerlöscheinrichtung gewesen ist, als ein munterer Träger der heiligen Christusflammen“

Friedrich von Bodelschwingh

OB Eger: „Freuen uns, dass das Olympische Feuer endlich entzündet wird“

Programm der „Special Olympics“ in Speyer verspricht sportliches Großereignis

Speyer- Kirche – Kultur – Sport: In diesen Wochen jagt in Speyer eine Großveranstaltung die andere: Noch sind die Spuren des großartigen „Ökumenischen Kirchentages“ nicht gänzlich aus dem Stadtbild weggeräumt, da rüsten sich schon wieder 28 kulturtreibende Vereine und Vereinigungen in der Stadt für die 15. „Speyerer Kult(o)urnacht“. Und kaum wird dann auch diese wieder „Geschichte“ sein, werden sich vom 8. bis 10. Juni insgesamt 1.171 Behindertensportler in 14 Sportarten sowie in einem breit aufgestellten, wettbewerbsfreien Angebot in der Dom- und Kaiserstadt bei den Landesspielen 2015 der „Special Olympics Rheinland-Pfalz“ miteinander im Wettkampf messen.

25.05.2015


PKW schleudert in wartende Menge an Bushaltestelle

Ludwigshafen / City) – Der 19-jährige Fahrer eines Mercedes-Benz befuhr die Jaegerstraße von der Sumgaitallee kommend und wollte nach links in die Havering-Allee abbiegen. Bereits hier fuhr er nach Zeugenaussagen mit nicht angepasster Geschwindigkeit. Während des Abbiegevorgangs beschleunigte er den PKW weiter so stark, dass das hochmotorisierte, heckangetriebene Fahrzeug zunächst mit dem Heck nach rechts ausbrach. Hierbei schleuderte er derart stark nach rechts, so dass er in der Folge nach rechts von der Fahrbahn abkam, und im Bereich einer Bushaltestelle auf den Gehweg schleuderte.

25.05.2015


Frauen Union mit MdL Dr. Axel Wilke zum Informationsbesuch im Hospiz Wilhelminenstift

Speyer- Einen herzlichen Empfang bereitete die Leiterin des Hospizes im Wilhelminenstift, Sr. Iris Endres, der Frauen Union Speyer, die vor dem Hintergrund der parlamentarischen Beratungen zu Palliativ- und Hospizversorgung sowie zur Sterbebegleitung im Bundestag einen Eindruck aus der Praxis gewinnen wollte. Begleitet wurde die Gruppe auf Einladung der FU-Vorsitzenden Silvia Hoffmann von MdL Dr. Axel Wilke, der im Vorfeld anstehender Informationsgespräche auf Landesebene ebenfalls einen Einblick in die gängige Praxis erhalten wollte.

25.05.2015


Waldexkursion für Senioren - Nicht nur Gras… -Wiesenexkursion für Rollatorfahrer

Speyer- im Rahmen der Aktion "6. Speyerer Tag der Artenvielfalt" bieten das Netzwerk Umweltbildung Speyer und die Rucksackschule des Forstamts Pfälzer Rheinauen in Kooperation mit dem Seniorenbüro Speyer zwei Exkursionen speziell für Senioren an.

Die Wiesen-Exkursion findet am Freitag, den 29. Mai in der Zeit von 10.00 bis 11.30 Uhr statt.

Die Wald-Exkursion findet am Freitag, den 29. Mai in der Zeit von 14.00 bis 16.00 Uhr statt.

25.05.2015


Grüne: Abriss der Hochstraße muss nicht zu einem Verkehrskollaps führen

Rhein-Pfalz-Kreis- Man muss nicht Pendler sein um festzustellen: Der derzeitige Umbau der Hochstraße Süd bzw. B37 hat katastrophale Folgen für Autofahrer. Selbst an Sonntagen kommt es teilweise zu Staus in Richtung Mannheim. Zu Zeiten des Berufsverkehrs kommt der Verkehr darüber hinaus in beide Richtungen oft ganz zum Erliegen. Vor diesem Hintergrund warnen die Grünen jetzt vor noch viel dramatischeren Einschnitten in den Verkehrsfluss, wenn der Abriss der Hochstraße Nord im Jahr 2018 beginnt.

25.05.2015


„Klimaschutz im Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen“

Fischbach- Am kommenden Samstag, 30. Mai, veranstaltet die GRÜNE Bezirkstagsfraktion eine Fachtagung im Biosphärenhaus Pfälzerwald-Nordvogesen in Fischbach bei Dahn (Am Königsbruch 1, 66996 Fischbach).

Die Veranstaltung ist der Auftakt zu einer ganzen Reihe von Fachgesprächen der GRÜNEN Bezirkstagsfraktion zum Thema "Weiterentwicklung des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen".

25.05.2015


Acht Siege aus der Lahn geangelt

Ernestine Archinger kurz vor dem Ziel:

Gießen-  Der Besuch der 103. Internationalen Pfingst-Regatta in Gießen erwies sich für die Rudergesellschaft Speyer als äußerst erfolgreich. Die Sportler konnten gleich acht Siege aus der Lahn angeln und das positive Bild mit vier zweiten und sieben dritten Plätzen abrunden. An den ersten beiden Tagen ging es über die 1000-Meter-Distanz, am letzten Regattatag dann über die 350-Meter-Sprintstrecke.

Bei den 13/14jährigen Mädchen gingen Anna und Maria Hoffmann im Doppelzweier an den Start. Dem großen Jubel nach dem Sieg am ersten Tag, folgte das kleine Ärgernis am zweiten Tag.

25.05.2015


Mitmachen beim Sportabzeichentag des TSV Speyer

Speyer- „Zum 6. Sportabzeichen-Tag des TSV Speyer am Samstag, dem 13. Juni 2015, sind alle sportlich Interessierten zur Ablegung des Deutschen Sportabzeichens ins Speyerer Helmut-Bantz-Stadion eingeladen“, so der Sportabzeichen-Beauftragte Karl Bentz für Speyer, der seit einigen Jahren mit TSV-Schatzmeister Gerhard Weißmann die Organisation des Sportabzeichen-Tages zeichnet. Mit dem Sportabzeichen-Tag ein Zeichen setzen für die Eigeninitiative im Sport und weiter zur Förderung des Sportabzeichens als Fitness-Orden beizutragen, ist das erklärte Ziel der Veranstaltung.

25.05.2015


Sonntag, 24.05.2015 (Pfingstsonntag)

Wort zum Pfingssonntag

„Christlicher Glaube unterscheidet sich von allem, was sonst in der Welt Glaube heißt, dadurch, dass er ein neues Leben in den Herzen ist, dass durch ihn Gottes Welt in uns aufbricht und wir durch ihn Bürger einer ewigen Welt sind. Glaube ist niemals Erzeugnis menschlicher Anstrengung, sondern ein Wunder an der Seele. Glaube ist immer Geschenk und Gabe Gottes an uns. Zum Glauben kommen heißt, das Pfingsten seiner Seele erleben“

Hans Meiser

Getrennt das gleiche Ziel vor Augen

 Protestantische und Katholische Christen feiern am Altpörtel gemeinsam den Abschluß ihrer Pfingst-Gottesdienste - „Leitfaden für das ökumenische Miteinander" an Dekane beider Konfessionen überreicht

Speyer- Mit einer eindrucksvollen und zugleich tief bewegenden Abschlußfeier im südlichen Speyerer Domgarten beendeten vor wenigen Stunden gut 4.000 Gläubige aus der gesamten Region Pfalz/Saarpfalz den ersten regionalen ökumenischen Kirchentag in Deutschland.

24.05.2015


JSV Frauen festigen den zweiten Tabellenplatz in der 1. Bundesliga Süd

Maike Ziech freut sich über ihren Sieg gegen Olympia-Medaillengewinnerin Kerstin Thiele.Speyer- Die Frauen des JSV Speyer haben mit einem 9:3-Heimerfolg gegen den JC Leipzig den zweiten Tabellenplatz in der 1. Bundesliga Süd gefestigt und einen großen Schritt zur Qualifikation für die Meisterschaftsendrunde gemacht. Es war der dritte Sieg im dritten Kampf für die Mannschaft von Teamchefin Nadine Lautenschläger zum Abschluss des ersten Teils der Saison. Nach der Sommerpause kann der JSV die Teilnahme an der Endrunde der besten drei Teams aus den Nord- und Südgruppen perfekt machen.

Während Speyer auf mehrere Kämpferinnen verzichten musste, die international im Einsatz waren, hatten die Gäste noch größere personelle Probleme und mussten gleich vier Punkte mangels einsatzbereiter Kämpferinnen abgeben.

24.05.2015


Vorjahressieger Joshua Sickinger: Mit Eis und Salben mitten im Training

Letztes Jahr gewann er den BASF FIRMENCUP, jetzt soll die Titelverteidigung her

Hockenheim- Macht er’s nochmal? 2014 gewann Joshua Sickinger für die Rudolf Wild GmbH & Co. KG den BASF FIRMENCUP, jetzt verfolgt der DH-Student in seinem zweiten Jahr beim drittgrößten Firmenlauf Deutschlands nur ein Ziel:

Am 01.07.2015 will er in Hockenheim den Titel verteidigen! Seit Wochen ist der passionierte Läufer voll im Training, zuletzt standen für ihn gleich mehrere Wettkämpfe und ein Trainingslager in Italien auf dem Programm. „Ich fühle mich fit und bin bisher verletzungsfrei geblieben, das ist das Wichtigste“, erzählt Joshua Sickinger.

Rund 17.000 Mitarbeiter aus der Metropolregion-Rhein-Neckar gehen diesmal beim BASF FIRMENCUP an den Start, so die Prognose der Organisatoren.

24.05.2015


„ERLEBNIS RAUM ROM – Barock“

Bruchsal- Die Faszination barocker Räume, umgesetzt in Zeichnung und Fotografie: Das vermittelt die aktuelle Ausstellung in Schloss Bruchsal. Am 30. Mai gibt es die Gelegenheit, die Ausstellung mit einem der beiden Künstler zu besichtigen. Der Architekt und Fotograf Gerhard Assem führt durch „ERLEBNIS RAUM ROM – Barock“.

Führungen mit dem Architekten und Fotografen

24.05.2015


Samstag, 23.05.2015

Wort zum Tag

„Die Großen der Welt leben im Zeichen des Gehens; Jesus Christus aber lebt im Zeichen des Kommens“

Helmut Thielicke

„Aufstehen zum Leben“ - bundesweit erster regionaler Ökumenischer Kirchentag

Mit überwältigendem Zustrom von Gläubigen gestartet

Speyer-  Heute vormittag, 11.30 Uhr: Vom Altpörtel herab tönen Choräle und es erklingt Bläsermusik über die festlich geschmückte Speyerer Innenstadt, während sich zu Füßen des altehrwürdigen Torturmes immer mehr Menschen versammeln, die der Eröffnung des ersten regionalen Ökumenischen Kirchentages in Deutschland entgegenfiebern, zu dem das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen (ACK) in der Region Südwest für dieses Pfingstwochenende nach Speyer eingeladen haben. Rund 20.000 Gläubige aus der gesamten Region Pfalz und Saarpfalz sind in die Domstadt gekommen, um unter dem Leitwort „Aufstehen zum Leben“ zwei Tage lang zu singen und zu beten, zu diskutieren und neue spirituelle Erfahrungen zu gewinnen. Vor der riesigen Bühne vor dem Torturm begrüßen sich inzwischen Freunde, alte Bekannte und Mitstreiter bei der ökumenischen Sache aus den verschiedensten kirchlichen Gruppierungen sowie Prominenz aus Politik, Wirtschaft und Gesellschaft.

23.05.2015


„Rotary-Club Speyer“ hilfreich aktiv bei vielen Notfällen in der Welt

Hilfe für Erdbebenopfer in Nepal, für sehbehinderte Kinder in Jordanien und für Flüchtlingskinder „daheim“ in Speyer

Speyer- 20.000 Euro als Soforthilfe für die Erdbebenopfer in Nepal, 13.500 für eine inklusive Schule für sehbehinderte, blinde und sehende Kinder in Jordanien und dazu auch noch 7.200 Euro für den Hilfsfonds „Flüchtlingskinder in Speyer“ - es ist wahrlich ein beachtlicher Kraftakt, mit dem der „Rotary-Club RC Speyer“ derzeit darum bemüht ist, an den unterschiedlichsten sozialen „Brandherden“ in der Welt helfend einzugreifen.

23.05.2015


25 Jahre Wiedervereinigung – Ein Grund zum Feiern, Erinnern und Vorausschauen

Hochrangig besetzte Podiumsdiskussion

Speyer- Unter dem Titel „Geschichten der Deutschen Einheit“  hatte  die Deutsche Gesellschaft e.V.  mit Unterstützung des Presse-und Informationsamtes der Bundesregierung eine bundesweite Veranstaltungsreihe initiiert. „Speyer- 25 Jahre Wiedervereinigung – Ein Grund zum Feiern, Erinnern und Vorausschauen“ war die Veranstaltung in Speyer überschrieben. Hochrangig war das Podium mit Renate Ellmenreich, DDR-Oppositionelle und heute Pfarrerin in Mainz, sowie  Prof. Dr. Bernhard Vogel, Ministerpräsident a. D., Ehrenvorsitzender der Konrad-Adenauer-Stiftung und Ehrenbürger   der Stadt Speyer. Moderiert wurde die Veranstaltung von Ilja Tüchter.

23.05.2015


„Lange Nacht der Titanic“ am 12. Juni 2015 in Speyer

Die Vorbereitungen laufen auf Hochtouren

Speyer- Am 12. Juni 2015 findet in der Speyerer Innenstadt die „Lange Nacht der Titanic“, eine Gemeinschaftsinitiative der Speyerer Leistungsgemeinschaft „Ein Herz für Speyer“, dem Einzelhandelsverband Speyer sowie dem Historischen Museum der Pfalz statt. Anlass der Aktion ist die aktuelle Titanic-Ausstellung, die noch bis zum 28. Juni 2015 in Speyer gezeigt wird. Mit dieser gibt das Museum einen komplexen Einblick in die Anfangsjahre des 20. Jahrhunderts; einer dynamischen Zeit, die von Fortschritt, Modernität, Technikbegeisterung und sozialem Wandel geprägt war.

23.05.2015


Ministerpräsidentin Malu Dreyer zu Besuch im Landkreis Südliche Weinstraße

Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Landrätin Theresia Riedmaier und Abgeordneter Alexander Schweizer im Gespräch mit Tanja und Volker GiesLandau- Im Rahmen ihrer Regionenbesuchs war Ministerpräsdientin Malu Dreyer am gestrigen Donnerstag im Landkreis Südliche Weinstraße zu Gast. Nach zwei Stationen in der Stadt Landau besuchte sie das Weingut Gies-Düppel in Birkweiler.

Tanja und Volker Gies führten die Ministerpräsidentin in Begleitung von Landrätin Theresia Riedmaier durch das Weingut und stellten zwei ihrer ausgezeichneten Weine vor.

23.05.2015


„bittersüße Reise“ – Kultursensible Pflege – eine neue Herausforderung

Dokumentarfilm von Paul Schwarz und Nilgün Tasman im Gloria Kulturpalast – Schirmherr Bürgermeister Thomas Hirsch

Landau- „bittersüße Reise“ – so heißt der Dokumentarfilm von Dr. Paul Schwarz und Nilgün Tasman, der die Herausforderungen in der Pflege im Hinblick auf ältere Migrantinnen und Migranten beleuchtet. Bei freiem Eintritt sind alle Interessierten zur Filmvorführung am 02. Juni 2015 19.00 Uhr im Gloria Kulturpalast.

„Integration ist in aller Munde und aktuell eines der wichtigsten Themen der politischen Diskussion und unserer Gesellschaft. Ebenso ist die Pflege ein Bereich, der im Hinblick auf den demopgraphischen Wandel im Fokus der Aufmerksamkeit steht.

23.05.2015


Freitag, 22.05.2015

Wort zum Tag

„Die Kirche lebt von ihrem Heroldsauftrag, sie ist die Kompanie Gottes“

Karl Barth

Speyerer Kitas werden weiter bestreikt

Eger wünscht sich schnelle Tarifeinigung

Speyer- Der Streik in den Kitas wird auch in der nächsten Woche die Speyerer Kindertagesstätten begleiten: Die Stadt kann aber mittlerweile in den meisten Kitas 1 bis 3 Notgruppen anbieten. Das betrifft die Kitas Abenteuerland, Mäuseburg, Pusteblume, Regenbogen, Schatzinsel und WoLa. Die Kitas Cité de France und Pünktchen werden voraussichtlich weiterhin komplett bestreikt. Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter des Sozialen Dienstes in den Stadtteilen haben sich ebenfalls dem Streik angeschlossen.

22.05.2015


Naherholungsgebiet Binsfeld: Zwei Gebotsschilder aufgestellt

Für Grünstreifen um See alles geregelt

Speyer- Landschaftsschutz und naturnahe Erholung in Einklang bringen möchte die Stadt Speyer im Naherholungsgebiet  Binsfeld, das als Landschafts- und Vogelschutzgebiet ausgewiesen ist. Hierfür sind strikte Richtlinien im Umgang mit der Natur und Landschaft zu beachten. Mit zwei Schildern weist die Untere Naturschutzbehörde neuerdings im Ostuferbereich  des Speyerlachsees auf die Einhaltung der Maßgaben hin. Rund um den See verläuft ein breiter öffentlicher Streifen. Eine Grünflächenpflege durch die Anwohner, deren Gelände entlang  dieses Streifens liegen, ist grundsätzlich im Einvernehmen mit der Verwaltung möglich.  Oberbürgermeister Hansjörg Eger und Stadtgärtner  Steffen Schwendy  erhoffen sich von den Gebotsschildern eine Verbesserung der gegenwärtigen Situation. Zu dieser Maßnahme sah sich die Stadt veranlasst, nachdem es zu heftigen Auseinandersetzungen und sogar Gewalttätigkeiten gekommen war, erläuterte der Oberbürgermeister.

22.05.2015


Kult(o)urnacht: Mythos Titanic

Spitzenausstellung und Livemusik im Historischen Museum der Pfalz

Speyer- Wenn am Freitag, 29. Mai, Speyer zur Kult(o)urnacht lädt, öffnet auch das Historische Museum der Pfalz ab 19 Uhr seine Pforten. Bis Mitternacht sind sämtliche Ausstellungsräume des Hauses zu sehen. Die Besucher können sich auf eine Reise durch die Zeit begeben und dabei die ersten Menschen treffen, die die Pfalz bewohnten, oder der Geburtsstunde der Demokratie beiwohnen. Sportlich wird der Aufstieg in den Museumsturm. Oben angekommen bietet sich den Besuchern ein Panoramablick über ganz Speyer. Der Turm schließt um 22 Uhr.

22.05.2015


Domguggler „machen alles mit Vernunft und Verstand“ / Jahreshauptversammlung

Der neue Vorstand v. l. Tanja Irish, Matthias Janson, Brigitte Dombrowski, Klaus Zimmermann, Manuel Stephan, Sabrina Weinmann, Karsten Ripsam.Karsten Ripsam gibt weiterhin den Ton an / Ilse Bauer Ehrenmitglied

Speyer- Karsten Ripsam wurde erneut zum 1. Vorsitzenden der Domguggler gewählt. Den Posten des 2. Vorsitzenden hat Manuel Stephan übernommen. Die Wähler kürten Sabrina Weinmann wieder zur 1. Kassiererin. Brigitte Dombrowski gehört auch dem neuen Führungsgremium als 2. Kassiererin an. Tanja Irish behält das Amt der Schriftführerin. Die musikalische Leitung hat weiterhin Klaus Zimmermann inne, um das Event-Management kümmert sich Matthias Janson. Die Kassenprüferinnen Karin Schmaus und Rebecca Janson wurden in ihren Ämtern bestätigt. Die Wahlen leitete Henning Behr.

22.05.2015


S-Bahn-Vertrag für weitere 17 Jahre mit DB Regio unterschrieben

v.l.: Jürgen Barke, Dr. Winfried Hirschberger, Dr. Manfred Rudhart, Günter Kern, Christian Specht, Winfried Hermann, Andreas SchillingErfolgsmodell S-Bahn Rhein-Neckar wird weitergeführt

Mannheim/Kaiserslautern/Stuttgart-  Mit der Unterzeichnung des Verkehrsvertrages zwischen der DB Regio AG und den vier Aufgabenträgern: Land Baden-Württemberg, Zweckverband Schienenpersonennah­verkehr Rheinland-Pfalz Süd, Verkehrsverbund Rhein-Neckar für den Landkreis Bergstraße und Saarland für den kurzen Abschnitt von der pfälzischen/saarländischen Landesgrenze bis zum Homburger Hauptbahnhof ist ein weiterer wichtiger Meilenstein für die Weiterführung des Erfolgsmodells 'S-Bahn Rhein-Neckar' erreicht. Damit ist der bisherige Betreiber auch der künftige Partner im S-Bahn-Verkehr der Metropolregion.

22.05.2015


Theaterstück zum Thema: Essstörungen

Speyer- Das Theaterstück, „Püppchen“ geschrieben von Monika Wieder und Sarah Gros NF thematisiert unter verschiedenen Aspekten das Thema Essstörungen. Es soll Jugendliche ab 10 Jahren auf die Problematik aufmerksam machen und ihr Selbstbewusstsein stärken!

Die Schauspielerinnen und Theaterpädagoginnen Anca Krause und Kerstin Kiefer bieten jetzt eine kostenlose Multiplikatoren-Veranstaltung in Speyer an und laden dazu alle Interessierte am Mittwoch, den 17.06.2015 um 14 Uhr, in die Beratungsstelle NIDRO, Heydenreichstr. 6, 67436 Speyer ein.

22.05.2015


„Das sprechende Sofa“: Vätergeschichten im himmelgrün

Generationen im Austausch über Vaterfreud und –leid - Gespräche über Vaterschaft auf der Landesgartenschau

Landau- Welche Geschichten Söhne und Töchter über ihre Väter oder eigene Vaterschaften zu erzählen wissen, erfahren Besucher am 29. Mai im himmelgrün, der Kirche auf der Landesgartenschau. Die Veranstaltung der evangelischen und katholischen „Männerarbeit“ beginnt um 17 Uhr im Kirchenpavillon.

Ob „Abba“, „Vater“ oder „Papa“ – die Vaterfigur vereint bis heute viele Rollenbilder. In den vergangenen Generationen hat sich dieses Vaterbild, wie das Gott-Vater-Bild, rasant gewandelt.

22.05.2015


Beiderseits der Lauter – Des deux côtés de la Lauter

Kleines Jubiläum: Zum  15. Mal Wettbewerb „Beiderseits der Lauter“

Landau- 16 Gemeinden aus dem Kanton Wissembourg und der Verbandsgemeinde Bad Bergzabern beteiligen sich in diesem Jahr mit insgesamt 25 Beiträgen am Wettbewerb „Beiderseits der Lauter – Des deux côtés de la Lauter“.

Auf deutscher Seite sind Oberotterbach, Dörrenbach, Kapsweyer, Schweighofen, Barbelroth, Pleisweiler-Oberhofen, Niederotterbach, Schweigen-Rechtenbach und Vorderweidenthal mit dabei. Vom Kanton Wissembourg haben sich Rott, Steinseltz, Cleebourg, Mattstall, Lembach, Wingen und Climbach angemeldt.

22.05.2015


Konzert der Liederkranz-Chöre Zeiskam am 20. Juni

Zeiskam- Am Samstag, 20. Juni findet um 20 Uhr in der Zeiskamer Fuchsbachhalle ein großes Chorkonzert der Liederkranz-Chöre statt.

Unter dem Motto "Die bunte Vielfalt der Musik" präsentieren Frauen-, Männer- und Gemischter Chor sowie die Chorgruppe "Canto Allegro" ein besonderes Programm.

Der Schwerpunkt liegt einerseits auf der romantischen Chormusik von Schubert ("Nachtgesang im Walde", "Ständchen"), Brahms und Mendelssohn. Andererseits erklingen moderne Klassiker wie "Ich war noch niemals in New York" und "Rote Lippen soll man küssen". Die Leitung liegt in den Händen von Christian Schmitz und Sandra Kammann.

22.05.2015


Donnerstag, 21.05.2015

Wort zum Tag

„Das Gute ist solide und gleichwie eine Nuss: du findest sie wohl hart und achtest sie gering, aber öffne sie, und sie wird sich gar süß erweisen. So ist auch das äußere Ansehen des Weins manchmal eklig, dennoch ist der Geschmack äußerst angenehm“.

Martin Luther

„Speyerer Nationalfest“ wirft seine „Schatten“ voraus

Brezelfestbild 2015 der Speyerer Malerin Gerdi König nebst allen „Devotionalien“ präsentiert

Speyer- „Jo, isch dann schunn ball widder Brezelfeschd?“ - das mag sich so mancher Speyerer gefragt haben, als er gestern nachmittag am Altpörtel - am Ladengeschäft von Messerschmied Hermann Preuß vorbei - um die Ecke von der Hauptstraße in die Gutenbergstraße einbog. Denn dort hatten die rührigen 'Mannen' des „Round Table Clubs 64 Speyer“ um ihren Präsidenten Dr. Thorsten Hauguth ein mobiles Zelt aufgebaut, unter dem auf einer Staffelei das Brezelfestbild 2015 aufgestellt war.

21.05.2015


bademaxx-Freibad-Zugang öffnet

Speyer- Ab Freitag, 22. Mai 2015 können die Außenbecken des Sport- und Erlebnisbades bademaxx auch über den Freibad-Eingang erreicht werden. Das Freibad ist je nach Witterung bis Anfang/Mitte September geöffnet.

Öffnungszeiten: täglich 10 bis 19 Uhr, Juli/August: 8 bis 20 Uhr.

Die Außenbecken können bereits seit 12. Mai genutzt werden. Aufgrund der instabilen Wetterlage waren diese bislang über den Hallenbad-Eingang zugänglich.

21.05.2015


Ministerpräsidentin Malu Dreyer besucht den Ökumenischen Kirchentag in Speyer

Mainz/Speyer- „Aufstehen zum Leben“, unter diesem Motto findet an Pfingsten in Speyer ein Ökumenischer Kirchentag statt, zu dem 20.000 Besucherinnen und Besucher erwartet werden. Ministerpräsidentin Malu Dreyer wird am Samstag, 23. Mai 2015, an einigen Veranstaltungen im Rahmen des gemeinsamen Glaubensfestes der christlichen Kirchen mitwirken.

Um 15.30 Uhr nimmt die Ministerpräsidentin an einer Gesprächsrunde auf der Dom-Bühne im Rahmen des standup! Jugendfestivals teil.

21.05.2015


Drum Ole Premiere am 31. Mai beim "Speyerer Kulturbeutel"

Speyer- DRUM OLÉ hat es rhythmisch in sich: vor allem die weißen Musikstühle, auf denen die Zuschauer sitzen werden. Das Publikum wird auf eine witzige, komische und optisch überwältigende Reise entführt, die es so noch nie erlebt hat. Im Wechsel von Interaktion, Tanz, Comedy, Musik und atemberaubender Geschwindigkeit, nimmt die Show die Zuschauer unbeschwert mit in die unendliche Welt des Rhythmus und der sprühenden spanischen Lebensfreude.

Bei dieser interaktiven Show bleibt niemand still auf seinem Stuhl sitzen – soll man aber auch nicht. Denn jeder Gast sitzt auf speziell entwickelten Musikstühlen (= Cajon-Stuhl) und wird im Verlauf der Show vom Zuschauer zum Teilnehmer.

21.05.2015


PRAVO-Ärzte für „Tour mit Herz“ im Sattel

Speyer- Weil sie alle wissen, dass Radfahren gesund ist fürs Herz haben sich ein gutes Dutzend  Ärzte und Mitarbeiter von PRAVO, Herzinsuffizienz-Schwestern sowie weitere Speyerer Bürger aufs Radel geschwungen und gemeinsam unter dem Motto  „Tour mit Herz“ einige Kilometer gemeistert. Sie waren dem Aufruf zum HFA-Tag  (HFA = Heart Failure Awareness Day = Tag der Herzschwäche oder Tag der Herzinsuffizienz)  gefolgt. Dieser geht auf eine Initiative der europäischen kardiologisch-medizinischen Fachgesellschaften zurück. Die Idee: Herz-Erkrankungen, insbesondere der Herzschwäche (Herzinsuffizienz) frühzeitig durch Prävention vorbeugen.

21.05.2015


Offenes Kreishaus: Hinter die Kulissen blicken und gemeinsam feiern

Tag der offenen Tür bei der Kreisverwaltung Bad Dürkheim am Samstag, 13. Juni

Bad Dürkheim- Am Samstag, 13. Juni veranstaltet die Kreisverwaltung Bad Dürkheim einen Tag der offenen Tür. Von 10 bis 16 Uhr präsentieren sich in und um das Kreishaus (Philipp-Fauth-Straße 11, Bad Dürkheim) die verschiedenen Abteilungen sowie externe Partner – wie Feuerwehr, Polizei und Deutsches Rotes Kreuz – mit Information und Unterhaltung. „Wir laden alle herzlich ein, die Aufgaben der Kreisverwaltung und unser Kreishaus an diesem Tag zu entdecken und gemeinsam mit uns zu feiern“, freut sich Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld auf zahlreiche Besucherinnen und Besucher.

21.05.2015


Nach dem Beruf: Qualifizierung zum/zur SeniorTrainer/SeniorTrainerin

Noch Plätze frei

Germersheim/Landau- Die Kreisverwaltung Germersheim bietet Menschen nach dem Ausstieg aus ihrem Berufsleben eine neue Herausforderung. Wer sich zum SeniorTrainer/ SeniorTrainerin ausbilden lässt, nutzt seine Erfahrungen, um einen gesellschaftlichen Nutzen zu stiften. Angesprochen sind Personen, die gerne im Team und mit anderen Menschen ehrenamtlich arbeiten und sich dafür qualifizieren wollen.

21.05.2015


Landesgartenschau Landau erweitert Öffnungszeiten

Auf den Wunsch der Besucher nach verlängerten Öffnungszeiten reagiert die Landesgartenschau und erweitert zum 21.05.2015 ihre Kassen- und Einlasszeiten.

Landau- Mit 155.000 Besuchen zu Beginn der fünften Durchführungswoche entwickeln sich die Besucherzahlen auf der Landesgartenschau Landau prächtig. Mit der Landesgartenschau ist im Herzen der Südpfalz eine 27 Hektar große Garten- und Freizeitanlage entstanden, die das Besucherherz höher schlagen lässt. Der große Zuspruch aus der Bevölkerung spiegelt sich unter anderem im Dauerkartenverkauf wider: Mehr als 18.000 verkaufte Karten sind ein eindeutiges Signal. Neben prachtvollen Gartenanlagen und einem breit gefächerten Sportangebot sorgt ein abwechslungsreich gestaltetes Unterhaltungsprogramm für einen kurzweiligen Besuch auf der größten Landesveranstaltung des Jahres 2015. Angesichts des vielfältigen Angebotes an Abendveranstaltungen entstand der Besucherwunsch nach verlängerten Öffnungszeiten.

21.05.2015


PfalzCard – Neue Chance für Urlaubsregion Deutsche Weinstraße

Gäste können vielleicht schon ab Frühjahr 2016 von gratis Eintritten und Verkehrsmitteln profitieren

Bad Dürkheim- Kostenlos ins Museum, gratis ins Schwimmbad, „fer umme“ zur Weinprobe? Für Gäste in der Urlaubsregion Pfalz könnte das bald Wirklichkeit werden. Wer hier übernachtet, könnte ab kommendem Jahr zu seinem Besuch automatisch eine kleine Plastikkarte bekommen, mit der dann kostenlose Eintritte und Erlebnisse möglich werden und in der ganzen Pfalz der öffentliche Nahverkehr genutzt werden kann.

21.05.2015


Mittwoch, 20.05.2015

Wort zum Tag

Ist uns das Leben nicht gegeben, damit wir reicher werden im Geist,

auch wenn die äußere Erscheinung leiden muß?

Vincent van Gogh

36-jähriger Autofahrer bei Frontalzusammenstoß mit Lkw tödlich verletzt

Sachschaden 75.000 Euro – B 39 voll gesperrt

Altlußheim/Rhein-Neckar-Kreis: Zu einem schweren Verkehrsunfall, bei dem ein 36-jähriger Autofahrer tödlich verletzt wurde, kam es am Mittwoch kurz nach 6 Uhr auf der B 39 zwischen den Einmündungen L 722 und der Kreisstraße 4250. Nach den bisherigen Unfallermittlungen war der 36-Jährige von Speyer in Richtung Altlußheim unterwegs und überholte einen vor ihm fahrenden Bus. Dabei kam es zum Frontalzusammenstoß mit einem entgegenkommenden 40-Tonnen-Lastzug.

20.05.2015


Behördenzentrum und neue Stadthalle auf Konversionsarealen bauen?

'Rüttel- und Schüttel-Prozeß' des Fachbüros hat zu neuen Erkenntnissen geführt

Speyer- Nach dem im März unter Beteiligung von 160 interessierten Bürgerinnen und Bürgern in der Speyerer Kurpfalzkaserne abgehaltenen Konversionsdialog (der SPEYER-KURIER berichtete in seiner Ausgabe vom 15. März 2015) hat jetzt der eigens dafür eingesetzte Konversionsausschuss des Speyerer Stadtrates in seiner 2. Sitzung im Sitzungssaal des Stadtrates die nach der Einarbeitung der beim Konversionsdialog im März gewonnenen Erkenntnisse in die schon damals von dem Kaiserslauterner Planungsbüro „FIBU“ in Alternativentwürfen vorgestellte und durch die zwischenzeitlich modifizierte Entwicklungsplanung für die drei zur Konversion anstehenden Areale Kurpfalzkaserne, Wasserübungsplatz Reffenthal und Polygongelände diskutiert. „Was hierbei geschah, war ein durchaus als positiv zu bewertender 'Rüttel- und Schüttel-Prozeß'“, charakterisierte Dipl.-Ing. Andreas Jakob, Geschäftsführender Gesellschafter von FIBU die inzwischen in seinem Büro durchgeführten weiteren Arbeitsschritte.

Hierzu auch einen EINWURF von Gerhard Cantzler 

20.05.2015


Speyerer zurück aus Chartres

Offizieller Empfang der Speyer im Salon Montescot des RathausesSpeyer- 31 Teilnehmer aus Speyer und Umgebung starteten am Himmelfahrtstag zur diesjährigen Bürgerreise des Freundeskreises nach Chartres.

Nach einem Zwischenstopp mit Pique-Nique und frischem französischem Baguette wurden die Reiseteilnehmer von ihren  französischen Freunden in Chartres wie immer herzlich empfangen. Besuche im Musée „Esprit du Parfum“, „Musée de l’ecole“ und eine Führung durch die Kathedrale standen am Freitag auf dem Programm.

20.05.2015


Orgelbuch zum Speyerer Eigenteil des Gotteslobes liegt vor

"Vorstellung des neuen Orgelbuches" zeigt von links: Verleger Hans-Peter Bähr, Domkapitular Franz Vogelgesang und Diözesan-Kirchenmusikdirektor Markus Eichenlaub.Wichtige Arbeitshilfe für die rund 400 nebenamtlichen Organisten im Bistum Speyer – Erfolgreiche Zusammenarbeit zwischen der Kirchenmusik des Bistums und Bonner Musikverlag

Speyer- Das Orgelbuch zu den Liedern im Speyerer Eigenteil des neuen Gotteslobes liegt vor. Hans-Peter Bähr, der Inhaber des Musikverlages Dr. Butz aus Bonn, übergab im Speyerer Haus der Kirchenmusik das erste Exemplar an den Leiter der Hauptabteilung Seelsorge des Bischöflichen Ordinariats, Domkapitular Franz Vogelgesang, und Diözesan-Kirchenmusikdirektor und Domorganist Markus Eichenlaub.

20.05.2015


Den Pfälzerwald weiterentwickeln

Für den Tourismus von außerordentlichem Wert: die zahlreichen Hütten im Pfälzerwald (im Bild: Pfälzerwald-Vereinshütte „Dicke Eiche“ bei HauensteinBezirkstagsvorsitzender stellt Aufgabenprogramm vor

Kaiserslautern- Zahlreiche Projekte laufen zurzeit im Biosphärenreservat Naturpark Pfälzerwald, für den der Bezirksverband Pfalz  seit Anfang 2014 die Verantwortung übernommen hat. Einem Kreis von Journalisten gab Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder einen Zwischenbericht über anstehende Aufgaben. Insbesondere um das Hüttenwesen sorgt sich Wieder, das ein wichtiger Faktor mit Alleinstellungsmerkmal im Pfälzerwald darstelle: „Der Tourismus wäre gefährdet, wenn es sie nicht mehr gäbe.“

20.05.2015


Bestnoten für Ambiente und Weinqualität

Umfrage zur Messe „Wein am Dom“ / Veranstalter sehen Konzept bestätigt

Neustadt- Ein überwiegend jüngeres Publikum kommt zu „Wein am Dom“, geschätzt wird vor allem das besondere Ambiente mit verschiedenen Ausstellungsorten in der historischen Speyerer Altstadt – das sind zwei Ergebnisse der Besucherumfrage zur Weinmesse, die Mitte April zum dritten Mal in Speyer stattgefunden hat. Die Veranstalter des Weinforums der Pfalz, die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und die Weinwerbung Pfalzwein e. V., hatten die Umfrage in Auftrag gegeben, befragt wurden 258 der knapp 3500 Besucher. Die Ergebnisse sehen die Veranstalter als Bestätigung ihres Messekonzepts:

20.05.2015


Kursleiterin Marianne Roth feiert 90. Geburtstag

Landrätin Theresia Riedmaier, Kreisbeigeordneter Bernd E. Lauerbach und die Leiterin der Kreisvolkshochschule Dr. Ingrid Mai gratulierten Marianne Roth zum 90. Geburtstag.Landau- Seit 1989 ist Marianne Roth als Kursleiterin für die Alphabetisierung bei der Kreisvolkshochschule Südliche Weinstraße tätig. Am Dienstag, 19. Mai wurde sie 90 Jahre alt. Landrätin Theresia Riedmaier und Kreisbeigeordneter Bernd E. Lauerbach gratulierten ihr herzlich und bedankten sich für ihr jahrzehntelanges Engagement bei der Kreisvolkshochschule.

Mariann Roth wurde am 19. Mai 1925 in Düsseldorf geboren und lebte zwischenzeitlich in Pirmasens und Freudenstadt. Schon von Kind auf wollte sie Lehrerin werden, zu Zeiten des Krieges ging ihr Wunsch allerdings nicht gleich in Erfüllung.

20.05.2015


Schneewittchenfluch 2.0

Dieses Schneewittchenmärchen beginnt ganz anders als das Original der Gebrüder Grimm.

Schwegenheim- Bei Bühnenzauber brüten einige Schüler in ihrer Klasse mehr oder minder interessiert über einem Referat bis, wie so oft im Märchen,  die Fee erscheint und plötzlich geht es nicht mehr um Bismarck sondern um dominante Zwerge, fehlenden Handyempfang und ein Plumpsklo.

Natürlich befragt auch unsere wunderschöne Königin ihre durchaus besonderen Spiegel und sucht nach einer Lösung, wie sie Schneewittchen aus dem Weg räumen kann.

20.05.2015


Goldmedaille für Barbara Bandel bei den Europameisterschaften

Europäische Polizeimeisterschaften 2015 in Dresden: Goldmedaille für Barbara Bandel

Speyer- Nach einer Silbermedaille im Jahr 2011 konnte sich Barbara Bandel bei den Europameisterschaften in Dresdnen die Goldmedaille erkämpfen. Zu diesem schönen Erfolg konnte sie auch noch die Auszeichnung  „Beste Technikerin“ im Rahmen der Abschlussgala entgegen nehmen. Im ersten Kampf stand Barbara Pavla Pröllovà aus Tschechien gegenüber.

20.05.2015


Julia Hoffmann siegt im Deutschland-Achter

Julia Hoffmann (im Vordergrund) mit Zweier-Partnerin Karolina FarrEssen- Nach den guten Ergebnisse bei der Kleinbootüberprüfung auf dem Essener Baldeneysee (wir berichteten) wollten Julia Hoffmann und Elias Dreismickenbecker von der Rudergesellschaft Speyer auch bei der traditionsreichen „Hügelregatta“ in Essen ganz vorn dabei sein.

Bei der auf das Jahr 1901 zurückgehenden Hügelregatta in Essen wurde oft Geschichte geschrieben. Hier begann beispielsweise 2009 die Siegesfahrt des "Deutschland-Achter" die dann bis zum Olympiasieg 2012 andauerte. Alle zwei Jahre trifft sich die Weltelite des Rudersports zum Saisonauftakt in Essen. So gingen wieder rund 1.200 Ruderinnen und Ruderern aus mehr als 14 Nationen an den Start.

20.05.2015


B-Juniorinnen des FC Speyer 09 holen Titel

Speyer-  Die B-Juniorinnen sind Bezirksligameister und damit qualifiziert für die Endrunde zur Verbandsmeisterschaft. Mit einem 7:0 Sieg gegen Gossersweiler-Stein am letzten Spieltag der Bezirksliga Vorderpfalz konnten die B-Juniorinnen des FC Speyer 09 die Tabellenführung verteidigen und mit einer Bilanz von 21 Siegen, 1 Niederlage und einem Torverhältnis von 150:14 die Meisterschaft erringen.

20.05.2015


Jetzt beeilen: Nur noch wenige Tage für BASF FIRMENCUP anmelden

13. BASF FIRMENCUP am 1. Juli 2015 auf dem Hockenheimring

Hockenheim- Jetzt heißt es: Beeilen! Rund 17.000 Teilnehmer erwarten die Organisatoren am 1. Juli auf dem Hockenheimring zum 13. BASF FIRMENCUP. Wenn Sie mitlaufen, mitskaten oder mitwalken wollen, sollten Sie sich ein wenig sputen, denn am kommenden Freitag [29.05.2015] um Mitternacht endet die Anmeldephase für das teilnehmerstärkste Laufevent in der Metropolregion Rhein-Neckar. Teilnehmen können nicht nur Mitarbeiter von Unternehmen aus der Metropolregion Rhein-Neckar und darüber hinaus, sondern auch Einzelstarter - und natürlich der Nachwuchs: Für die Kinder wurden erneut der BKK Junior- und der PFALZWERKE Kids-Laufcup aufgelegt. Die Anmeldegebühr für Erwachsene beträgt 19 Euro, für Kinder 5 Euro.

20.05.2015


Erfolgreiches Himmelfahrtswochenende mit mehr als 20.000 Besucher

Über 50 % Besucherzuwachs an den vier Tagen rund um Christi Himmelfahrt

Haßloch- Mit mehr als 20.000 Besuchern konnte sich der Holiday Park vom 14. bis zum 17. Mai 2015 über einen satten Besucherzuwachs freuen. Neuheiten wie die Katapultachterbahn „Sky Scream“ mit dem im Frühjahr eröffneten Horrorlaboratorium und bestes Ausflugswetter zog 2015 an diesen vier Tagen 57 % mehr Gäste in den großen Freizeitpark in der Pfalz als im Vorjahreszeitraum.

20.05.2015


Dienstag, 19.05.2015

Wort zum Tag

Das Böse liegt nicht im Menschen versteckt, sondern in der Gesellschaft.

Wissarion Grigorjewitsch Belinskij

„Freude an Gott wecken und vertiefen“

Bischof und Kirchenpräsident stellen Programm für Ökumenischen Kirchentag an Pfingsten unter dem Leitwort „Aufstehen zum Leben“ vor

Speyer. Noch fünf Tage – dann startet in der gesamten, bis dahin ganz in purpurrotes Magenta und lichtes Maigrün getauchten Speyerer Innenstadt der „Ökumenische Kirchentag 2015“. Unter dem Leitwort „Aufstehen zum Leben“ heißt es dann zwei Tage lang „feiern, beten, singen, diskutieren und Gemeinschaft erleben“. Heute nun stellten der Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und der Präsident der Evangelischen Kirche der Pfalz, Christian Schad, gemeinsam mit dem Vorsitzenden der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in der Region Südwest, Pastor Dr.Jochen Wagner das Programm dieses überreich mit großen Kirchenevents ausgefüllten Pfingstwochenendes vor.:

19.05.2015


Kult(o)urnacht: Außergewöhnliches Programm in der Sparkassen-Hauptstelle

Der Speyerer Kinder- und Jugendzirkus Bellissima Polaris präsentiert Showacts der SpitzenklasseSpektakulär und faszinierend: Kinderzirkus Bellissima / Jazz-Rhythmen der Extraklasse / Ausstellung mit Anna Schaberick

Speyer- Es gibt Nächte, die sind zum Schlafen zu schade. Die Speyerer Kult(o)urnacht gehört sicherlich dazu. Denn am 29. Mai 2015 laden Galerien, Museen und andere kulturell geprägte Institutionen zum 14. Mal zur Kult(o)urnacht Speyer ein. Eine Vielzahl von Ausstellungen, spannenden Aktionen, Musik, Tanz und Theater warten auf kulturelle Nachtschwärmer. Auch die Hauptstelle Speyer der Sparkasse Vorderpfalz  in der Wormser Straße 39 öffnet bis zur späten Stunde ihre Türen. Von 19 bis 2 Uhr steht das Gebäude allen Kunstinteressierten und Flaneuren mit einem außergewöhnlichen Programm offen.

19.05.2015


Haus der Kirchenmusik in Speyer öffnet seine Pforten für Besucher

Sie freuen sich über das neue Haus und auf viele Begegnungen beim Tag der offenen Tür (v. l. n. r.): Christoph Keggenhoff, Markus Melchiori, Constanze Kraus, Annette Schwamm, Markus Eichenlaub, Alexander Lauer.Tag der offenen Tür am 31. Mai

Speyer- Wo vor wenigen Wochen noch Leitungen verlegt wurden, gemalert, gebohrt und verputzt wurde, ist jetzt musikalisches Leben eingezogen. Im Februar konnten die Dommusik, die Abteilung Kirchenmusik samt Bischöflichem Kirchenmusikalischen Institut ihr neues gemeinsames Domizil in der Hasenpfuhlstr. 33 b in Speyer auf dem Gelände des Klosters St. Magdalena beziehen. Jetzt ist die interessierte Öffentlichkeit zu einem Tag der offenen Tür am Sonntag, 31. Mai, von 14 bis 18 Uhr in das neue Haus der Kirchenmusik eingeladen.

19.05.2015


"Kann Kirche Medien - können Medien Kirche?"

ZDF-Chefredakteur Frey im Gespräch mit Bischof Dr. Wiesemann im Friedrich-Spee-Haus

Speyer- "Kann Kirche Medien - können Medien Kirche?" - diesen Fragen stellen sich am Montag, 1. Juni, 19.30 Uhr, Peter Frey, Chefredakteur des ZDF und Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann im Friedrich-Spee-Haus Speyer, Edith-Stein-Platz 7. Zu der Veranstaltung lädt die Katholische Erwachsenenbildung Diözese Speyer ein.

19.05.2015


SWS liefern Wärme für Neubaugebiet in Neulußheim

Inbetriebnahme des BHKWs: (v. l.) Gunther Hoffmann, Bürgermeister der Gemeinde Neulußheim, Klaus Eisert, Geschäftsführer von I+E Generalbau und Wolfgang Bühring, Geschäftsführer der SWSSpeyer- 18 Reihenhäuser in Neulußheim werden künftig von den Stadtwerken Speyer (SWS) mit Nahwärme versorgt. Durch eine Partnerschaft mit dem Bauträger I+E Generalbau übernehmen die SWS die Funktion des Wärmedienstleisters der Wohnobjekte, die sich im Neubaugebiet „Am Alten Bahnhof“ befinden. Eine zuverlässige Bereitstellung von thermischer Energie für Heizung und Warmwasser, die mithilfe eines Blockheizkraftwerks (BHKW) umgesetzt wird, ist damit gewährleistet.

Gunther Hoffmann, Bürgermeister der Gemeinde Neulußheim, Klaus Eisert, Geschäftsführer von I+E Generalbau und Wolfgang Bühring, Geschäftsführer der SWS unterstrichen bei der Inbetriebnahme Mitte Mai die gute Zusammenarbeit.

19.05.2015


Freie Demokraten müssen wieder in den Landtag einziehen

  • FDP-Kreisvorsitzender Konrad Reichert zum Direktkandidaten im Wahlkreis 37 - Mutterstadt bestimmt

spk. Waldsee- Auf ihrer Mitgliederversammlung in Waldsee wählten jetzt die Mitglieder des FDP-Kreisverbandes des Rhein-Pfalz-Kreises ihren langjährigen Kreisvorsitzenden Konrad Reichert aus Maxdorf einstimmig und in geheimer Wahl zum Direktkandidaten für die Wahl zum nächsten rheinland-pfälzischen Landtag im Wahlkreis 37, Mutterstadt am 13. März 2016. Mit dem gleichen, überwältigenden Ergebnis wurde an diesem Abend auch Marc Hauck, FDP-Vorsitzender des Gemeindeverbandes Dannstadt-Schauernheim, zu Reicherts Vertreter als B-Kandidat bestimmt.

19.05.2015


Nächste Landesgartenschau erst im Jahr 2022

Umweltministerin Ulrike Höfken auf der Landesgartenschau 2015 in LandauUmweltministerin Höfken soll Konzept überarbeiten

Mainz- Die Landesregierung will die Landesgartenschauen fortführen. Die nächste Landesgartenschau soll 2022 stattfinden. Das gaben heute Ministerpräsidentin Malu Dreyer und  bekannt. Das Kabinett hat zuvor den Vorschlag des Umweltministeriums einstimmig unterstützt. „Wir wollen die Landesgartenschauen als Instrument der Stadt- und Regionalentwicklung erhalten“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Umweltministerin Höfken wurde beauftragt, das Konzept für Landesgartenschauen zu überarbeiten. „Für künftige Landesgartenschauen soll das Verfahren optimiert werden. Von Beginn an soll mit stärkerer Transparenz und Bürgerbeteiligung gearbeitet werden.

19.05.2015


„Layla“, „So Lonely“ oder „Purple Rain“ live erleben

Auf drei akustische Gitarren und einem Cajon spielen die Jukebox Heroes bei den SWR1 Jukebox-Days auf der Landesgartenschau in Landau alles, was sich das Publikum wünscht. Mitsingen, Mitklatschen, Tanzen, Zuhören - alles ist erlaubt.Bei den SWR1 Jukebox-Days auf der Landesgartenschau Landau werden Musikwünsche wahr

Mainz/Landau- Eric Claptons „Layla“ war beim ersten Mal der meist gewünschte Titel. Am Sonntag, 7. Juni, dürfen sich die Besucher erneut ihre Lieblingssongs wünschen, denn dann sind auf der Landesgartenschau in Landau wieder die SWR1 Jukebox-Days am Start. Ob „So Lonely” von Sting oder “Purple Rain” von Prince, alle Songs kommen nicht etwa per Münzeinwurf und Tastendruck aus einer Musikbox. Bei den SWR1 Jukebox-Days legt sich eine echte Band mächtig ins Zeug.

19.05.2015


Montag, 18.05.2015

Wort zum Tag

„Was wird, weiß, wer weiß, was wurde“

Michael Wolffsohn

„Speck-weg-Aktion“ 2015 erfolgreich abgeschlossen

301 TeilnehmerInnen lassen beachtliche 900 Kilogramm auf der „Fastenstrecke“

Speyer. Speyers Bevölkerung ist in den vergangenen fünf Wochen um beachtliche 900 Kilogramm „leichter“ geworden – zumindest soweit sie an der diesjährigen Aktion „Speck weg“ des Netzwerkes für „Betriebliche Gesundheit“ - immerhin schon der siebten ihrer Art - teilgenommen haben. Das konnte jetzt der Koordinator der Aktion , Kurt Scherer von der Sparkasse Vorderpfalz, bei der Ehrung der erfolgreichsten „Abspecker“ an beziehungsreichem Ort in der Kantine der Stadtwerke Speyer bekanntgeben.

18.05.2015


„König der Kochkunst“ - Sternekoch Harald Wohlfahrt

Wohlfahrt geht zum 15.mal als Createur des Gourmet-Menues im Mannheimer Spiegelzelt des „Palazzo“ an den Start

Mannheim- Können Sie sich vorstellen, liebe Leserin, lieber Leser, für über 40.000 Menschen auf unverändert hohem Niveau ein Menue der Extraklasse auf den Tisch zu zaubern? Naj,a zugegeben: nicht für alle 40.000 Gäste auf einmal, aber doch immerhin für täglich knapp 500 – und das 'en suite' sechsmal die Woche? Für den bekennenden Schwarzwälder Harald Wohlfahrt – 1955 in Loffenau im Landkreis Calw geboren und seit Herbst 1980 Küchenchef im Restaurant „Schwarzwaldstube“ im „Hotel Traube Tonbach“ in Baiersbronn-Tonbach - für dessen grandiose Küchenleistungen ist er seit 1992 mit drei Sternen im „Guide Michelin“ ausgezeichnet – ist das seit inzwischen 15 Jahren, jeweils ab Ende Oktober in den Wintermonaten, wie's scheint, gelebter und geliebter Alltag. Denn dann führt Wohlfahrt alljährlich das Regiment über Küche, Keller und Service im Spiegelzelt des „Palazzo“ auf dem Mannheimer Europaplatz.

18.05.2015


Spende des Musikverein Iggelheim

Böhl-Iggelheim- Der Musikverein Iggelheim hatte, in diesem Jahr erstmalig, den Eintrittspreis für das Frühjahrskonzert mit einer Spende an einen wohltätigen Verein verknüpft. Die Wahl fiel an den in Böhl-Iggelheim ansässigen Verein „Kinder von Shitkowitschi-Leben nach Tschernobyl“.

Im Rahmen einer Ehrungsstunde des Musikverein konnte der 1. Vorsitzende des Musikverein Iggelheim, Peter Christ, an den 1. Vorsitzenden des Vereins „Kinder von Shitkowitschi-Leben nach Tschernobyl“, Stefan Hanisch, einen Scheck von 300 Euro übergeben.

18.05.2015


Vom Pilot- zum Erfolgsprojekt

Fünf Jahre nachhaltiger Tabakanbau für die Santa Fe Natural Tobacco Company der Südpfalz

Landau- Nachhaltigkeit vom Anbau bis zum verkaufsfertigen Produkt – dies ist die Maxime der Santa Fe Natural Tobacco Company seit ihrer Gründung vor mehr als 30 Jahren. 

Als Pionier in diesem Bereich begann die Santa Fe Natural Tobacco Company bereits 1989 mit der Förderung des nachhaltigen Tabakanbaus in den USA – und brachte diese Anbauprogramme 2011 in Kooperation mit der EZG Südwest-Tabak erstmals auch nach Deutschland.  

18.05.2015


Theaterstück FAKE zu Gast an der Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim

Lea wird zum Mobbingopfer, ihre Geschichte basiert laut Autor Karl Koch auf wahren BegebenheitenBöhl-Iggelheim- Freitagmorgen 10 Uhr: 70 Augenpaare blicken gespannt auf die Bühne im Foyer der Wahagnieshalle - es ist auffallend ruhig. Das Berliner Ensemble Radiks führte das Stück „Fake oder war doch nur Spaß“ von Karl Koch für die 7. Jahrgangsstufe der Peter-Gärtner-Realschule plus in Böhl-Iggelheim auf. Die mobile Theaterproduktion behandelt das Thema Cyber-Mobbing und Medienkompetenz und ist Teil der Medienkompetenzausbildung, die die 7.-Klässler zurzeit in Kooperation mit dem Jugendamt des Rhein-Pfalz-Kreises in der Schule durchlaufen.

18.05.2015


Heimat im gemeinsamen Glauben

Bischof Wiesemann mit  Konzelebranten bei der Gabenbereitung.Wallfahrt der muttersprachlichen Gemeinden im Dom in Speyer

Speyer- Wie international das Bistum Speyer ist, wurde am Sonntag sichtbar, hörbar und erlebbar: Die portugiesische und polnische Gemeinde (beide aus Kaiserslautern), die kroatische, italienische sowie nigerianische Gemeinde (alle drei aus Ludwigshafen) nahmen an der diesjährigen Wallfahrt der muttersprachlichen Gemeinden teil. Die Wallfahrt zog auch Gläubige über die Bistumsgrenzen hinaus an: Vertreter der slowenischen Gemeinde Mannheim und der vietnamesischen Gemeinde aus Bonn waren nach Speyer gekommen. Sie alle gestalteten die Eucharistiefeier, die Bischof Karl-Heinz Wiesemann im Dom leitete. Er freute sich über "dieses wunderbare bunte Bild der Welt in unserem Dom".

18.05.2015


Sparkasse Vorderpfalz: Geschäftsstelle Rheingönheim wird modernisiert

Ortsvorsteherin Julia May (l.) und Elke Rottmüller, Vorstandsmitglied der Sparkasse Vorderpfalz geben den Startschuss für die Modernisierung der Geschäftsstelle Rheingönheim 1 in LudwigshafenModernes Dienstleistungszentrum rund um die Finanzen entsteht / Umbauarbeiten beginnen am 26. Mai.

Ludwigshafen- Die kommenden Monate stehen für die Sparkasse Vorderpfalz in Ludwigshafen-Rheingönheim ganz im Zeichen der Erneuerung. Im Visier der Planer und Handwerker steht die Geschäftsstelle Rheingönheim 1 in der Hauptstraße 250. Ab 26. Mai beginnen umfangreiche Modernisierungsarbeiten. Für die Zeit des Umbaus wird die Geschäftsstelle Rheingönheim 1 geschlossen. Während dieser Zeit steht den Kunden die Geschäftsstelle Rheingönheim 2 - in unmittelbarer Nähe - in der Hauptstraße 218-220 zur Verfügung. Bis Ende des Jahres werden die beiden Geschäftsstellen in Rheingönheim zusammengelegt.

18.05.2015


Thorsten Tapenko neuer Geschäftsführer bei der BARMER GEK in Speyer

Speyer- Wenn es um Gesundheit und Krankheit geht ist die Geschäftsstelle der BARMER GEK in Speyer für über 12.000 Versicherte eine alt bekannte Anlaufstelle.

Seit dem 1. Mai gibt es allerdings ein neues Gesicht: Thorsten Tapenko hat als neuer Bezirksgeschäftsführer die Leitung übernommen. Der 43-jährige Sozialversicherungsfachangestellte arbeitet seit 1994 bei der BARMER GEK und freut sich auf die neue Herausforderung im Unternehmen.

18.05.2015


PfalzCard – Neue Chance für Urlaubsregion Deutsche Weinstraße

Gäste können vielleicht schon ab Frühjahr 2016 von gratis Eintritten und Verkehrsmitteln profitieren

Neustadt- Kostenlos ins Museum, gratis ins Schwimmbad, „fer umme“ zur Weinprobe? Für Gäste in der Urlaubsregion Pfalz könnte das bald Wirklichkeit werden. Wer hier übernachtet, könnte ab kommendem Jahr zu seinem Besuch automatisch eine kleine Plastikkarte bekommen, mit der dann kostenlose Eintritte und Erlebnisse möglich werden und in der ganzen Pfalz der öffentliche Nahverkehr genutzt werden kann. „PfalzCard“ ist der Arbeitstitel dieser elektronischen Gästekarte, die der Pfalz-Touristik e.V. einführen möchte. Partner bei den Freizeitbetrieben sind bereits gefunden – doch noch mangelt es am Interesse von Hotels, Pensionen und Ferienwohnungen.

18.05.2015


Schwetzinger Spargel begeistert Berlin

v.l.: Harald Martenstein, Journalist - Ulrich Deppendorf, Journalist – Willi Steul, Intendant - Cornelia Petzold-Schick, Oberbürgermeisterin Bruchsal - Olav Gutting, MdB Wahlkreis Bruchsal-Schwetzingen - Spargelkönigin Schwetzingen Katharina I. - Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten – Dr. René Pöltl, Oberbürgermeister Schwetzingen – Hans Lehar, Geschäftsführer Obst- und Gemüseabsatzgenossenschaft Nordbaden eG Bruchsal - , Christin Starost, Souschefin – Nicole Todoroff, Küchenchefin -  Kerstin Dausend, Journalistin – Spargelkönigin Bruchsal Laura I. - Herrmann Schmidt, Gastronomieleiter LV - Stephan Ueberbach, JournalistSpargelkönigin Katharina I. und OB Dr. René Pöltl konnten 2015 wieder in der Bundeshauptstadt für das königliche Gemüse werben

Berlin/Schwetzingen- Die Schwetzinger Spargelkönigin Katharina I. und Oberbürgermeister Dr. René Pöltl waren auch in diesem Jahr in der Berliner Vertretung des Landes Baden-Württemberg zu Gast. Rund 160 Journalisten kamen auf Einladung von Peter Friedrich, Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten, in die Landesvertretung von Baden-Württemberg am Tiergarten.

18.05.2015


Tag der Elektromobilität

v.l.: Beigeordneter Rudi Klemm, Annette Liebel (Umweltamt), Sabine Klein (VR Bank Südpfalz), Bürgermeister Thomas Hirsch und Dr. Thomas Waßmuth (Vorstandsvorsitzender Energie Südwest AG)Landau- Viele Jahre über hatte die Lokale Agenda mit verschiedenen Partner die Energie- und Umweltmesse in Landau durchgeführt. Diese informierte rund um die Themen Energiewende, Energieeffizienz und Nachhaltigkeit. Vor zwei Jahren wurde anstelle der Energiemesse erstmals der „Tag der Elektromobilität“ durchgeführt. Auch in diesem Jahr soll die Bevölkerung am Sonntag, dem 31. Mai, beim „2. Tag der Elektromobilität“ mit einem breiten Spektrum informiert und für das Thema sensibilisiert werden.

18.05.2015


Sonntag, 17.05.2015

Wort zum Tag

„Wenn man nicht mehr weiß, woher und wohin, dann weiß man auch nicht: wozu? So verliert sich die Christenheit bald in die Welt und ihre Lust, bald in die Erde und ihre Sorgen, bald in die Zeit und ihre Anliegen und bald an die Menschen und ihre Ansprüche,

- das Eigentliche aber, auf das es ankommt, geht verloren“.

Simon Schöffel

34 Premieren und 65 Wiederaufnahmen

NTM stellt für Spielzeit 2015/2016 für alle Sparten fulminante Programme vor – doch für Opernintendant Prof. Dr. Kehr und Ballettintendant O'Keave wird das die letzte Saison

spk. Mannheim- Theaterfreunde in der Metropolregion Rhein-Neckar haben einmal mehr allen Grund, sich für die kommende Spielzeit 2015/16 möglichst viele Abende freizuhalten. Denn mit beachtlichen 34 Premieren in den Sparten Oper, Schauspiel, Ballett, Junges Nationaltheater und Mannheimer Bürgerbühne – allein 15 davon sind Uraufführungen – sowie mit insgesamt 65 Wiederaufnahmen bewährter Produktionen bietet das Nationaltheater Mannheim NTM auch in seiner 237. Spielzeit wieder Bühnenkunst auf allerhöchstem Niveau und in seiner Breite für jeden Geschmack.

17.05.2015


Mit chicen Dirndl-und Landhausmoden aufs Brezelfest eingestimmt

Ökumenischer Gottesdienst zur Eröffnung der „Nacht der Tracht“ am 11. Juli 2015 angekündigt

Speyer- Sie wollten sich trotz der alles andere als sonnigen Witterung ihren „Spaß an der Freude“ nicht nehmen lassen - die gut 20 großen und kleinen Models, die beim letzten Frühlingsfest vor dem Speyerer Modehaus Demmer auf der Maximilianstraße am Alten Marktplatz die neuesten Trends in Sachen Dirndl- und Landhausmoden präsentierten. Denn kaum hatte Moderator Howard Biery Punkt 14.00 Uhr in bewährter Manier den Startschuss zum ersten Durchgang dieser inzwischen schon zu einer festen Tradition im Event-Kalender der Domstadt gewordenen Modenschau gegeben, da öffnete der Himmel seine Schleußen und schickte einen sanften, aber anhaltenden Landregen herab.

17.05.2015


"Weinen könnte ich, weinen..."

RPR 1 Comedian Sven Hieronymus in der Stadthalle Speyer zu Gast

dk.Speyer- "Weinen könnte ich, weinen..." Mit diesem Spruch enden in der Regel die Anekdoten und Sketche von Sven Hieronymus

Bekannt wurde er durch seine täglichen Ausstrahlungen beim Radiosender RPR 1 sowie seinem Blog. Hier erzählt er von alltäglichen Dingen, die jedem von uns passieren, aber irgendwie Sven Hieronymus immer besonders treffen. Diese verpackt er dann in Pfälzer Mundart und seinen ganz eigenen Sinn von Humor.

17.05.2015


Samstag, 16.05.2015

Wort zum Tag

„Die Naturwissenschaft ohne Religion ist lahm, die Religion ohne Naturwissenschaft aber ist blind“.

Albert Einstein

Erfahrungen von direkter Demokratie und Bürgerbeteiligung mit den „Erfindern der Volksabstimmung“ geteilt

Wissenschaftler und Politiker aus dem Schweizer Kanton Aargau und aus Rheinland-Pfalz kamen in Speyer zusammen

Speyer- Sie gelten seit langem als das Volk mit den ältesten und umfassendsten Erfahrungen auf dem Feld von direkter Demokratie und Bürgerbeteiligung im Herzen Europas – die Schweizer mit ihren zahlreichen Volksabstimmungen zu den unterschiedlichsten Fragestellungen. Kein Wunder, dass da auch ihre „Nachbarn“ von diesen Erfahrungen profitieren möchten: Gemeinsam mit der Republik Österreich, mit dem Fürstentum Liechtenstein sowie mit dem Land Baden-Württemberg wurden deshalb schon in der Vergangenheit insgesamt drei Demokratietagungen durchgeführt ...

16.05.2015


Ehrungsstunde des Musikvereins Iggelheim 1984 e.V.

Böhl-Iggelheim- Am Sonntag den 10. Mai 2015 lud der Musikverein Iggelheim zur alljährlichen Ehrungsstunde.

Der 1. Vorsitzende Peter Christ bedankte sich für 25 Jahre treue Mitgliedschaft bei Gerlinde Bosl, Gabriele Christ, Heike und Hermann Lämmler sowie Ingeborg und Hermann Schröder. Im Rahmen der Veranstaltung wurden auch Musikerinnen und Musiker vom Vorsitzenden des Kreismusikverbandes, Theo Hery, ausgezeichnet.

16.05.2015


Gregor Meyle & Support Purple Schulz live in Speyer am 27. 6. 2015

„Freuen sich auf ein einmaliges Konzert: (v.l.) Veranstalter Oliver Brennholt von Toli! Light & Sound, Corinna Handrich (Technik Museum Speyer), Sabiene Jahn (Sponsorenkontakt Toli!), Andreas Hemmer (Technik Museum Speyer), Giorgina Kazungu-Haß (SPD)Veranstalter stiftet Karten für Flüchtlinge

Speyer- Die kürzlich erfolgten Ereignisse in Limburgerhof haben die Idee des Veranstalters beflügelt: Toli! Light & Sound stellt ein Kontingent von 30 Karten Flüchtlingen zur Verfügung, die kostenfrei am Konzert von Gregor Meyle und Support Purple Schulz am 27. Juni 2015 im Technik Museum Speyer teilnehmen können.

Landtagskandidatin Giorgina Kazungu-Hass (SPD) hat zusammen mit dem Beigeordneten Ralf Trösch aus Hassloch die Möglichkeiten erörtert. Die Gemeinde Hassloch hat bereits ihre Unterstützung in Form von Betreuung und Shuttledienst der Flüchtlinge zugesagt.

16.05.2015


Kitas im „himmelgrün“

Kita Arzheim go ParadiseVier Aktionstage für Kindertageseinrichtungen auf der Landesgartenschau Landau

Landau- Spiel, Spaß und Bewegung erwartet 1200 Kinder mit ihren Erzieherinnen und Erziehern vom 18. bis 19. Mai und vom 1. bis 2. Juni im „himmelgrün“, der Kirche auf der Landesgartenschau. Die vier Aktionstage für Kindertageseinrichtungen (Kitas) beginnen mit einem Auftakt um 10.30 Uhr. Es folgen kreative Workshops an der Sparkassenbühne und rund um den Kirchenpavillon. Ein ökumenischer Gottesdienst um 15 Uhr rundet jeden Tag ab.

16.05.2015


Einbürgerungen: 13 Neubürger legen Eid ab

Landau- Insgesamt 13 Menschen aus 9 verschiedenen Nationen wurden jetzt im Empfangssaal des Landauer Rathauses durch Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer eingebürgert. Mit der Übergabe der Einbürgerungsurkunde erhielten sie die deutsche Staatsangehörigkeit.

„Es freut mich, dass wir Sie alle offiziell einbürgern dürfen. Ab dem heutigen Tag sind Sie deutscher Staatsbürger. Viele von Ihnen wohnen schon einige Jahre in Deutschland bzw. in Landau und sind bereits Teil von unserer Stadt geworden“, so Schlimmer.

16.05.2015


„Kinder helfen Kindern“

Grundschulkinder der Wollmesheimer Höhe geben Schulranzen an Kinder aus Flüchtlingsfamilien

Landau- Fast 20 Schülerinnen und Schüler der vierten Klasse der Grundschule Wollmesheimer Höhe werden beim bevorstehenden Wechsel in die weiterführende Schule ihre bisherigen Schulranzen an Kinder aus Flüchtlingsfamilien spenden. Frank Krones, Vater eines Schülers der Grundschule, initiierte die Aktion und brachte seine Idee dem Sozialamt der Stadt Landau entgegen:

16.05.2015


Die neue Generation auf der Langbahn begeistert das Publikum!

Herxheim- Joonas Kylmäkorpi stand am Ende des Sandbahnrennens am  Vatertag in Herxheim als Sieger es ersten WM Finales der Saison 2015 auf der Mitte des Podiums. Dem 35 jährigen zur Seite standen mit dem Franzosen Dimitri Bergé (18 Jahre alt) und dem Wild Card Fahrer Michael Härtel aus dem bayrischen Dingolfing zwei junge Wilde auf den Plätzen 2 & 3 zur Seite, die nicht jeder so erwartet hätte. Das kuriose: Als Kylmäkorpi 2012 seinen dritten WM Titel gewann, fuhren Bergé und Härtel noch um den 250ccm Weltmeistertitel der Nachwuchsklassen.

16.05.2015


Elias Dreismickenbecker rudert auf zweiten Platz

Von Angelika Schwager

Essen-  Für die Spitzenathleten des Deutschen Ruderverbandes stand zum Auftakt des langen Wochenendes die 2. Kleinbootüberprüfung der U23 auf dem Essener Baldeneysee über die 2000-Meter-Strecke auf dem Programm. Das nutzten Elias Dreismickenbecker und Julia Hoffmann um sich in bester Form zu präsentieren und sind damit weiter auf gutem Weg sich für die U23-Weltmeisterschaft zu qualifizieren.

16.05.2015


Landessportball am 10. Oktober im Ludwigshafener Pfalzbau

Veranstaltung steht im Zeichen der Olympischen Spiele in Rio / Sänger Roman Lob als Topact / Kartenvorverkauf hat begonnen

Koblenz/Ludwigshafen- Unter dem Motto „Auf dem Weg nach Rio“ veranstaltet die Stiftung Sporthilfe des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB) am Samstag, 10. Oktober, den Landessportball im Ludwigshafener Pfalzbau. Nach 18 Jahren kehrt das Ballereignis, das als einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in Rheinland-Pfalz gilt, bei seiner 39. Auflage wieder zurück nach Ludwigshafen. Und natürlich wird der Ball rund neun Monate vor dem Spektakel in Südamerika ganz im Zeichen der kommenden Olympischen Spiele in Rio stehen. Erwartet werden bei ausverkaufter Halle gut 630 Gäste aus Politik, Wirtschaft, Sport und Gesellschaft. Dazu kommen weitere 500 Gäste zur bigFM-Aftershow-Party.

16.05.2015


Freitag, 15.05.2015

Wort zum Tag

„Das Geheimnis unseres Lebens verdichtet sich schließlich in einer einzigen Frage: Wem vertraue ich mich an? Den Krallen des Schicksals, das mich zerquetscht, oder jener Hand, die mir Geborgenheit schenkt und mich auch am andern Ufer nicht loslassen wird?“

Helmut Thielicke

„Ich wünsche Ihnen, dass sich in Speyer all Ihre Hoffnungen und Träume erfüllen mögen“

Oberbürgermeister Hansjörg Eger überreicht Einbürgerungsurkunden an 51 Speyerer NeubürgerInnen aus 21 Ländern

Speyer- Seit gestern ist die Speyerer Bürgerschaft nun auch offiziell um 51 Einwohner reicher und, wie man unschwer erkennen konnte, wohl auch jünger geworden. Mit der gemeinsam vor dem Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger abgelegten feierlichen Verpflichtung auf das Grundgesetz der Bundesrepublik Deutschland sowie mit der Aushändigung ihrer Einbürgerungsurkunden durch das Stadtoberhaupt wurden aus den aus 21 Ländern in Asien, Afrika und Europa eingewanderten Menschen „Neubürger“ von Speyer.

15.05.2015


5.000 Euro-Spende für das Speyerer Frauenhaus

Kiwanis-Club Speyer übergibt Spende für die Therapie gewaltbetroffener Kinder und ihrer Mütter

Speyer-  Bei manchen Speyerern hängt er auch jetzt im Mai noch in der „guten Stube“: Der künstlerisch hochwertig gemachte Adventskalender 2014 des „Kiwanis Club Speyer“. Jetzt überbrachten Mitglieder des Vorstandes des gemischtgeschlechtlichen Service-Clubs um seine Vorsitzende Tina Krauß knapp die Hälfte des Erlöses aus dem Verkauf des Kalenders dem „Speyerer Frauenhaus“, wo sie von der stellvertretenden Vorsitzenden des „Trägervereins Speyerer Frauenhaus e.V.“ und Frauenbeauftragten der Stadt Speyer, Ute Brommer und Frauenhaus-Geschäftsführerin Silvia Bürger erwartet wurden.

15.05.2015


„Im Gespräch mit Walter Feiniler“

Mit frischen Brezeln und manch' gutem Plausch eröffnet Speyerer SPD-Landtagsabgeordneter den Vorwahlkampf

Speyer- Heute früh, kurz vor 09.00 Uhr: Mit seinem ersten Auftritt in der neuen Reihe „Im Gespräch: Walter Feiniler“ will der Speyerer SPD-Landtagsabgeordnete heute auf dem Wochenmarkt auf dem Berliner Platz seinen Vorwahlkampf für die Landtagswahl am 13. März 2016 eröffnen. Noch ist die Zahl der vorübereilenden Käuferinnen und Käufer nicht allzu groß – und dennoch: die aufgrund des leichten Sprühregens und der kühlen Temperaturen anfangs noch fröstelnden Marktbesucher – „echter, erwärmender Sonnenschein“ wird sich erst gegen Mittag einstellen – lassen sich gerne auf einen kleinen Plausch mit dem trotz der frühen Tageszeit bereits bestens aufgelegten Parlamentarier ein und genießen dabei die angebotenen, ofenwarmen duftend-frischen Brezeln.

15.05.2015


Lasst Blumen sprechen - „petite Fleur“ der besondere Gartenmarkt

spk. Hockenheim- Unter Mitwirkung von Hockenheims Bürgermeister Dieter Gummer startete die Frühlingsmesse des petite Fleur am gestrigen Himmelfahrtstag im schönen Landesgartenschaugelände von Hockenheim. Die Initiatorin der Messe Kornelia Schirmer zeigte sich sehr zufrieden mit den Angeboten die kreative Lösungen für die Gestaltung der grünen Oase im Freien aufzeigen. "Die Lust auf Garten, Terrasse oder Balkon ist ungebrochen", so Kornelia Schirmer.

Im herrlichen Ambiente des schönen Parks werden die Besucherherzen, wie in den Jahren zuvor, wieder höher schlagen.

15.05.2015


Dank für 800 Jahre Dienst am Nächsten

Die Jubilarinnen mit Vorsteher Pfarrer Dr. Werner Schwartz und Oberin Sr. Isabelle Wien (hinten rechts).Auf 800 Jahre Zugehörigkeit zur Diakonischen Gemeinschaft bringen es die 16 Diakonissen und Diakonischen Schwestern, die im Speyerer Mutterhaus an Christi Himmelfahrt traditionell Schwesternjubiläum feierten.

Speyer- Auf 70 Jahre Diakonissen-Leben blickten die dienstältesten Jubilarinnen zurück, die ehemaligen Speyerer Oberinnen Sr. Ilse Wendel und Sr. Elfriede Brassat sind immerhin seit 65 bzw. 50 Jahren Diakonissen. Auf die vielfältigen Lebenswege der Jubiläumsschwestern aus Speyer und Mannheim, die zum zehnten Mal gemeinsam Jubiläum feierten, ging Vorsteher Pfarrer Dr. Werner Schwartz in seiner Predigt ein.

15.05.2015


Haßloch spart Strom

Eine Kampagne der Gemeinde, des Klimaschutzbeirats und der Energieagentur Rheinland-Pfalz

Haßloch/Bad Dürkheim- Die Gemeinde Haßloch greift das Konzept Unser Dorf spart Strom des Regionalbüros Mittelhaardt & Südpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz auf und startet am Dienstag, 19. Mai 2015 die eigene Kampagne Haßloch spart Strom. Zwischen dem 19. Mai und dem 20. Juli 2015 veranstalten die Gemeinde Haßloch und der Klimaschutzbeirat in Kooperation mit der Energieagentur mehrere Einzelaktionen rund um das Thema Stromeinsparung.

15.05.2015


Gelebte Willkommenskultur im Kreis Germersheim

Großes Interesse am ersten Treffen des Arbeitskreises Asyl auf Kreisebene

Germersheim- Rund 120 hauptamtlich und ehrenamtlich engagierte Personen sowie viele weitere Interessierte  folgten Anfang Mai der Einladung der Kreisverwaltung Germersheim zur Auftaktveranstaltung eines kreisweiten Arbeitskreises Asyl. „Das zeigt uns, wie wichtig den Menschen in unserer Region eine gute Willkommenskultur ist“, sagte Landrat Dr. Fritz Brechtel bei der Begrüßung.

15.05.2015


Vielfalt l(i)eben – Internationaler Tag gegen Homophobie

Landau- „Wir sind eine offene Stadt mit Toleranz und gegenseitiger menschlicher Achtung. Wir wollen mit den Aktionen zum Tag gegen Homophobie den Menschen die Augen öffenen, dass jeder Mensch – wie es das Grundgesetz schon sagt – gleich ist, egal wen wir lieben.“, begrüßte Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer die Aktion „Vielfalt l(i)eben“, anlässlich des Internationalen Tages gegen Homophobie am 17. Mai.

Die Hochschulgruppe „Queerulanten“, Amnesty International, sowie die Aids-Hilfe Landau, die Gleichsstellungsstellen der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße und der Gloria-Kulturpalast werden eine Aktionswoche zum Tag gegen Homophobie durchführen. Am Samstag, dem 16. Mai wird es einen Informationsstand ab 11:00 Uhr  auf dem Landauer Rathausplatz geben.

15.05.2015


Neuerung auf dem Landauer Hauptfriedhof

Konzept für alternative Bestattungsformen (Baumbestattungen)

Landau- Für den Hauptfriedhof wurde ein Konzept erarbeitet um dort auch Baumbestattungen möglich zu machen. „Alternative Bestattungsformen werden durch die Bevölkerung immer mehr nachgefragt. Um auf die Veränderung in der Bestattungskultur zu reagieren, haben wir bereits 2012 den ersten Memoriamgarten in Rheinland-Pfalz geschaffen“, erklärte Ordnungsdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch. Diese Bestattungsform erfreut sich seither steigender Nachfrage. Nachfrage besteht aber auch zunehmend für klassische Baumbestattungen, die die bereits am Markt befindlichen Anbieter wie Ruheforst oder Friedwald anbieten.

15.05.2015


Kreisgremien besichtigen Naturschutzprojekte in Billigheim und Niederhorbach

Streuobstwiese in der Nähe des Blankenbruchs bei BilligheimLandau- Landrätin Theresia Riedmaier, die Mitglieder des Fördervereins zum Schutz und zur Pflege von Natur und Landschaft sowie die Mitglieder des Ausschusses für Umwelt, Weinbau und Landwirtschaft besichtigten am Dienstagnachmittag verschiedene Naturschutzprojekte im Landkreis Südliche Weinstraße. Vor allem seltene Biotope, die durch den Naturschutzverband Südpfalz angelegt wurden und gepflegt werden, standen auf dem Programm.

Das Blankenbruch ist eine von hohen Grundwasserständen geprägte Ausweitung der Kappelbachniederung (Teil des Kaiserbachs) zwischen Billigheim und Rohrbach.

15.05.2015


Donnerstag, 14.05.2015 (Christi Himmelfahrt)

Wort zum Tag

Suche in jedem Gesicht zuerst den Menschen.

Johann Wolfgang von Goethe

Trotz fortgesetzter Niedrigzinspolitik von EZB und „Regulierungswut“ der EU

„Volksbank Kur- und Rheinpfalz“ setzt Erfolgskurs der Vorjahre auch im Jubiläumsjahr 2014 fort

spk. Speyer- Trotz eines – bedingt vor allem durch die anhaltende Niedrigzinspolitik von „FED“ und Europäischer Zentralbank EZB - auch weiterhin schwierigen Gesamtumfeldes für die Geldinstitute insgesamt, konnte die Speyerer „Volksbank Kur- und Rheinpfalz“ auch im Geschäftsjahr 2014 ihren Erfolgskurs der letzten Jahre unvermindert fortsetzen. Das durften jetzt die 294 gewählten und damit für die derzeit rund 60.000 Mitglieder der Genossenschaftsbank abstimmungsberechtigten Vertreter, sowie die mehreren hundert weiteren Mitglieder des Traditionsinstituts und die zahlreichen Gäste bei der Vertreterversammlung der Bank in der Speyerer Stadthalle mit spürbarer Zufriedenheit zur Kenntnis nehmen.

14.05.2015


Babyempfang der Gemeinde

Böhl-Iggelheim- Zum 5. „Babyempfang“ hatte Bürgermeister Peter Christ (CDU) alle Kinder, die zwischen November 2014 und März  2015 in Böhl-Iggelheim das Licht der Welt erblickt hatten, mit deren Eltern und Geschwister ins Clubhaus des Seniorenclub „Am Schwarzweiher“ eingeladen. Peter Christ zeigte sich erfreut, dass 13 Eltern seiner Einladung gefolgt waren. Nach den Worten des Bürgermeisters wolle die Gemeinde frühzeitig über Hilfen informieren, welche die Gemeinde und Institutionen Familien mit kleinen Kindern und auch den größeren Kindern bieten könne. So haben die Sportvereine, TSV Iggelheim und VT Böhl schon Angebote für Babys in ihrem Programm. Die Gemeinde Böhl-Iggelheim hat einen eigenen Flyer „Wegweiser früher Hilfen“ aufgelegt, in dem alle Angebote aufgeführt sind.

14.05.2015


„Rheinland-Pfalz isst besser“ - Die Pfalz schmeckt!

Immer am 16.: Der Kochbus auf der Landesgartenschau

Landau- An jedem 16. eines Monats wird der Kochbus der Initiative „Rheinland-Pfalz isst besser“ auf der Landesgartenschau in Landau Station machen und den Menschen mit Kostproben und Informationen ein bestimmtes Thema der Initiative näher bringen. Ernährungsministerin Ulrike Höfken will damit für eine bessere Ernährung werben.

Den Auftakt bildet die gemeinsame Aktion „Die Pfalz schmeckt!“ mit dem Bauern- und Winzerverband Rheinland-Pfalz Süd, der Erzeugergemeinschaft Pfälzer Grumbeere, dem Fachverband deutsche Speisezwiebel, dem Pfalzmarkt für Obst und Gemüse eG und dem Verein Pfalz.Marketing. Im Mittelpunkt stehen regionale und saisonale Produkte aus der Pfalz wie Spargel, Erdbeeren, Kartoffeln und besonders die Zwiebel, die Heilpflanze des Jahres 2015. Wir laden ein:

14.05.2015


Mittwoch, 13.05.2015

Wort zum Tag

Man findet in allen Dingen Bestätigung, wenn man nur blind genug an die eigenen Ideen glaubt.

Roger Blacan

Parkour & Freerunning Anfängerworkshop

Speyer- Die spektakulären Bewegungskünste Parkour und Freerunning sind aus heutigen Actionfilmen kaum noch wegzudenken. Schnelle Verfolgungsszenen zu Fuß unter der effizienten Überwindung von Hindernissen kennzeichnet Parkour. Kommen Akrobatik und Showelemente hinzu, spricht man von Freerunning. Dass diese beiden Sportarten für fast jeden geeignet sind, lässt sich in diesem Zusammenhang nicht unbedingt erkennen, jedoch können die Grundlagen schnell erlernt werden und nach kurzer Zeit können die ersten parkourspezifischen Läufe absolviert werden. Dies macht auch die Altersstruktur der circa 40 Mitglieder des TSV-Speyers, die Parkour und Freerunning betreiben, deutlich. Von 6 - 50 Jahren ist fast alles vertreten.

13.05.2015


Landau hat jetzt einen „Ernst-Gutting Platz“

Sie freuen sich über den neuen Ernts-Gutting-Platz ( v.l.) Maximilian Ingenthron (SPD-OB-Kandidat), CDU-Landtagsabgeordnete Christine Schneider, Dekan Axel Brecht, Landaus OB Hans-Dieter Schlimmer, Weihbischof Otto Georgens und Thomas Hirsch  (CDU-OB-Kandidat)Eröffnungsfeier mit Weihbischof Otto Georgens

Landau- Bei strahlendem Sonntagswetter an einem ganz gewöhnlichen Dienstagmorgen hat Weihbischof Otto Georgens heute in Landau einen neuen „Ernst-Gutting-Platz“ gesegnet und gemeinsam mit Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer und Dekan Axel Brecht offiziell der Öffentlichkeit übergeben.

Das freundliche, quadratisch angelegte Fleckchen Erde – das bald noch mit Sitzbänken komplettiert werden soll - liegt an sehr prägnanter Stelle in einem ehemaligen Arbeiterviertel zwischen der Friedrich-Ebert-Straße und der Cornichonstraße und damit genau am Eingangsbereich des neuen Wohnparks „Am Ebenberg“.

13.05.2015


Landesgartenschau Landau: Bereits über 100.000 Besucher

Landau- Drei Wochen nach der Eröffnung der Landesgartenschau ist die 100.000-Besucher-Marke bereits deutlich übertroffen. Die Veranstalter sind mit dem Ergebnis sehr zufrieden. Der Dauerkartenverkauf floriert weiter auf hohem Niveau, bislang konnten über 17.000 Karten verkauft werden.    

Strahlender Sonnenschein, prachtvolle Gartenanlagen und ein abwechslungsreiches musikalische Unterhaltungsprogramm lockten allein am Sonntag über 10.000 Besucher auf die Landesgartenschau in Landau. Das Team der Landesgartenschau freute sich über den besucherreichsten Tag seit der Eröffnungsveranstaltung am 18. April.

13.05.2015


Tag der Städtebauförderung

v.l.: Bernd Bruder (DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG), Roland Schneider (Stadtbauamt), Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer, Margarete Pietzka (DSK Deutsche Stadt- und Grundstücksentwicklungsgesellschaft mbH & Co. KG) und Jürgen Thomas (Sparkasse SÜW).Landau- Am 9. Mai 2015 wurde zum ersten Mal der bundesweite Tag der Städtebauförderung gefeiert. Ziel der Bundesregierung ist es, die Bürgerbeteiligung zu stärken und kommunale Projekte der Stadtbauförderung in diesem Rahmen der Öffentlichkeit zu präsentieren. Der Aktionstag ist eine gemeinsame Initiative von Bund, Ländern, Deutschem Städtetag sowie Deutschem Städte- und Gemeindebund.

„Städtebauförderung wird hier in Landau sehr groß geschrieben. Dies sieht man an den vielen Projekten, die wir in den vergangenen Jahren realisiert haben. Landau ist durch die Städtebauförderung schöner und attraktiver geworden“, so Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer bei der Eröffnung des Tages der Stadtbauförderung in Landau.

13.05.2015


IHK-Präsident Kuhn beendet Amtszeit zum 20. Mai 2015

Kuhn schlägt Hornbach als Nachfolger vor

Ludwigshafen- Willi Kuhn, amtierender Präsident der Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz und Geschäftsführender Gesellschafter der Gebr. Kuhn Baustoffhandelsgesellschaft mbH, beendet seine Amtszeit zur nächsten Vollversammlung am 20. Mai. Als Nachfolger wird er der Vollversammlung Albrecht Hornbach, Vorstandsvorsitzender der Hornbach Holding AG und Vizepräsident der IHK Pfalz, vorschlagen.

13.05.2015


Dienstag, 12.05.2015

Wort zum Tag

Leichter läßt sich eine glühende Kohle auf der Zunge halten als ein Geheimnis.

Sokrates

Mehrere Verkehrsunfälle am Autobahnkreuz Speyer - Stau beginnt sich aufzulösen

Speyer- Gegen 11.04 Uhr ereignete sich auf der A61 in Fahrtrichtung Süden, kurz vor dem Autobahnkreuz Speyer ein Verkehrsunfall, bei dem ein 23-jähriger, deutscher Lkw-Fahrer schwer verletzt wurde.

Dieser Lkw-Fahrer war am Ende eines Staus auf den vor ihm befindlichen Lkw aufgefahren. Durch die Wucht des Aufpralles wurde der Motorblock aus dem Führerhaus gerissen und rammte sich in den Fahrbahnbelag. Der Fahrer war eingeklemmt und musste durch die Feuerwehr geborgen werden.

Ein Notarztteam  landete per Hubschrauber an der Unfallstelle. Der Dieseltank des Sattelzuges lief teilweise aus und verunreinigte zusätzlich die Fahrbahn. Durch den Rettungseinsatz, die Trümmerteile und den ausgelaufenen Kraftstoff war die Fahrbahn längere Zeit blockiert.

Der Verkehr konnte an der Unfallstelle über die Parallelfahrspur des Autobahnkreuzes geführt werden. Dennoch kam es zu erheblichen Verkehrsbeeinträchtigungen. Der Sachschaden dürfte etwa 120 000 € betragen.

Mittlerweile sind die Fahrzeuge geborgen. Die zuständige Autobahnmeisterei führt auf dem rechten Richtungsfahrstreifen noch Reparaturarbeiten am Fahrbahnbelag und Fahrbahnsäuberungsarbeiten durch.

Gegen 12.32 Uhr ereignete sich am Stau-Ende, verursacht durch den o.a. Unfall, ein weiterer Verkehrsunfall.

Hierbei bemerkte ein 40-jähriger Lkw-Fahrer aus Rumänien den vor ihm befindlichen Stau zu spät und fuhr auf den vor ihm befindlichen Pkw hinten auf. Der Pkw wurde infolge des Aufpralles stark zusammengestaucht, so dass der 31-jährige Fahrer im Pkw eingeklemmt und schwer verletzt wurde.

Wie zuvor, landete auch hier ein Notarztteam mit dem Hubschrauber und die Feuerwehr musste den Verletzten bergen. Die Folgen waren erheblich, da die Fahrbahn erneut komplett blockiert war und sich ein kilometerlanger Rückstau bildete. Mittlerweile ist die Fahrbahn geräumt und der Stau löst sich allmählich auf. Mit einer Normalisierung ist in absehbarer Zeit zu rechnen. Der Sachschaden wird auf rund 25000 Euro geschätzt. Text und Foto: Polizeiautobahnstation Ruchheim

12.05.2015


Speyerer Sozialeinrichtungen mit großzügigen Spenden bedacht

Deutsche Sektion des „Ordre de Saint Fortunat“ hält Jahrestagung in der Domstadt ab – Speyerer Frank Enzmann zum Ersten Generalprior der deutschen Sektion des Ordens bestimmt

Speyer- Sie versuchen, ihr Leben konsequent am Gedankengut und an den ethischen Grundwerten des Heiligen Bichofs Fortunat (*um 535 im italienischen Veneto, gest. ca. 610 n. Chr. im französischen Portiers) – einem Dichter und Hagiographen (i.e. Biograph von Heiligen und ihrer Wirkungsgeschichte) - auszurichten, der als Bischof von Poitiers in der Merowingerzeit als „der letzte Humanist der Antike“ bis heute große Verehrung genießt: Die weltweit aktiven Mitglieder der Gemeinschaft des „Ordre de Saint Fortunat“, die mit derzeit rund 400 Mitgliedern außer in Deutschland auch in fünf weiteren zentraleuropäischen Ländern tätig sind.

12.05.2015


Domkapitular i. R. Otto Schüßler verstorben

Fast 20 Jahre Regens des Priesterseminars St. German in Speyer – Verantwortung für verschiedene Aufgabenfelder in der Bistumsleitung

Speyer-  Am 11. Mai ist Domkapitular i.R. Otto Schüßler im Alter von 77 Jahren in Speyer verstorben.

Der gebürtige Neustadter wurde 1964 zum Priester geweiht. Er wirkte als Kaplan in Pirmasens und St. Ingbert und war seit 1965 Präfekt des Studienheims St. Pirmin in Dahn. In Kusel und Otterstadt war er als Pfarrverweser eingesetzt, bevor er 1972 als Domvikar und Bischöflicher Sekretär nach Speyer gerufen wurde. Von 1987 bis 2006 war Otto Schüßler als Regens des Priesterseminars St. German in Speyer tätig. Er kümmerte sich nicht nur um die Priesteramtskandidaten, sondern auch um die Ausbildung der Ständigen Diakone und der Pastoralreferenten.

Das Totenoffizium und Requiem für Prälat Otto Schüßler finden am Montag, den 18. Mai, um 13.00 Uhr in der Friedenskirche St. Bernhard in Speyer statt. Anschließend wird der Verstorbene auf dem Kapitelsfriedhof beigesetzt.

12.05.2015


Die „gläserne Decke“ – Frauen und Führungspositionen

Speyer- Positive Resonanz erhielt die FU-Vorsitzende Silvia Hoffmann für eine Veranstaltung der Frauen Union, die den schwierigen Weg von Frauen in Führungspositionen thematisierte. Insbesondere der informative Vortrag der Gleichstellungsbeauftragten der Stadt Speyer, Inge Trageser-Glaser, aber auch die „angenehme Diskussionsatmosphäre“ im Anschluss wurden von den Teilnehmerinnen, darunter auch aus Ludwigshafen und Mainz, reichlich mit Lob bedacht.

12.05.2015


Bienwaldspiele 2015 – eine Ferienaktion für Kinder

Anmeldung bis 24. Juni 2015

Germersheim- Bereits in der siebten Auflage werden auch in diesem Jahr die Bienwaldspiele wieder angeboten – eine spannende Ferienaktion für Kinder, bei der Wissen über die Natur des Bienwaldes, Geschicklichkeit und Bewegung gefragt sind.

Die Bienwaldspiele 2015 finden am Donnerstag, 30. Juli 2015, von 10 bis ca. 16 Uhr an der Salmbacher Passage mitten im Bienwald statt. Gesucht werden die fittesten Bienwald-Kids.

12.05.2015


Kreishaus: Ausstellung und Preisverleihung des Projektes „Heim Kunst – Kunst Heim“

Die Preisträgerinnen in der Wettbewerbskategorie bis 12 Jahre mit ihren Betreuerinnen. Kreisbeigeordneter Marcus Ehrgott und Landrätin Theresia Riedmaier gratulierten.Landau- Gemeinsam mit der Eröffnung der Ausstellung „Heim Kunst – Kunst Heim“ wurden am vergangenen Donnerstag insgesamt zehn Kinder und Jugendliche großer stationärer Einrichtungen der Jugendhilfe im Landkreis SÜW und der Stadt Landau mit Preisen ausgezeichnet. Der Landkreis hatte diesen Wettbewerb ausgelobt, um die künstlerischen Begabungen der jungen Menschen zu fördern, ihre Talente wertzuschätzen und einem breiten Publikum bekannt zu machen. Teilgenommen haben junge Künstlerinnen und Künstler des Kinderdorfs Maria Regina in Silz, der Heilpädagogischen Kinder- und Jugendhilfe in Oberotterbach und des Jugendwerks St. Josef in Landau.

12.05.2015


Alicia Bohn errudert sich die Aufmerksamkeit der Bundestrainerin

München- Auf der Olympiastrecke in Oberschleißheim, München, fand die 1. Internationale Junioren-Regatta 2015 statt. Betreut von Tim Lauer wollte sich Alicia Bohn von der Rudergesellschaft Speyer über gute Ergebnisse im Einer die Aufmerksamkeit der Bundestrainerin sichern.

Das gelang der in diesem Jahr in die höchste Juniorinnen-Kategorie A (17/18 Jahre) aufgestiegenen Speyererin ganz famos. Im Vorlauf ihres Einer-Rennens dominierte sie mit mehr als zwei längen Vorsprung deutlich. Alicia Bohn lies dabei Ruderinnen, die bei der Kleinboot-DM noch vor ihr lagen deutlich hinter sich. Auch das Große Finale ging sie beherzt an

12.05.2015


Montag, 11.05.2015

Wort zum Tag

„Ohne Christus und sein Kreuz ist keine Schrifterkenntnis möglich. Christus ist sol et veritatis in Scriptura. Sein Kreuz begegnet uns überall in der Schrift. Es ermöglicht uns das Verständnis des Gotteswortes“.

Lennart Pinomaa

„Eine absolut grandiose Sache“

Mäzen Dietmar Hopp eröffnet erste „alla hopp!- Bewegungs- und Begegnungsanlage“ in Schwetzingen – Speyer muss sich noch gedulden.

Von Gerhard Cantzler

Schwetzingen- „Das ist einfach grandios!“ - Die zahlreichen Besucher aus Schwetzingen und der gesamten Metropolregion Rhein-Neckar, die am vergangenen Freitag nachmittag gemeinsam mit prominenten Gästen aus Wirtschaft, Politik und Sport zur Eröffnung der ersten „alla hopp!“- Anlage auf den DJK-Sportplatz an der B 291 nach Oftersheim gekommen waren, zeigten sich einhellig und uneingeschränkt begeistert von dieser ersten Bewegungs- und Begegnungsanlage in der Metropolregion, die jetzt im Beisein ihres Stifters, des Mäzens Dietmar Hopp, offiziell ihrer Bestimmung übergeben werden konnte und die, so der großherzige Spender selbst, nunmehr als „Blaupause“ für die 18 weiteren Anlagen dieser Art in der Metropolregion dienen wird.

11.05.2015


Offizielle Eröffnung des neuen Internationalen Headquarters der PM

PM-International eröffnet mit einem Volksfest neues Internationales Headquarter in Schengen, Luxemburg

Speyer- „Volle Kraft voraus!“ das ehrgeizige Jahresmotto des europäischen Familienunternehmens PM-International AG für 2015 zeigt sich auch in der Umsetzung der strategischen Ausrichtung der PM und ihrem neuen Internationalen Headquarter.

Weltweit ist die PM-International Gruppe auf vier Kontinenten bestens aufgestellt: Jetzt mit einem Internationalen Headquarter der PM in Luxemburg, dem Headquarter Europa mit Sitz in Speyer / Deutschland, dem Headquarter Asia-Pacific mit Sitz in Singapur und dem Headquarter America / USA.

11.05.2015


Kitastreik – Notgruppen in vielen städtischen Kitas

Speyer- Der unbefristete Streik an kommunalen Kindertageseinrichtungen wird morgen alle Speyer Kitas treffen.

Nach derzeitigen Informationen müssen die Kitas „Cité de France“ und „Pünktchen“ weiter geschlossen bleiben.

11.05.2015


Anne Spiegel (MdL) "Mehr Schutz für Wiesen und Weiden"

Mehr Schutz für Wiesen und Weiden

Mainz/Speyer- Auch in Rheinland-Pfalz geht immer mehr wertvolles Grünland verloren. In den vergangenen 10 Jahren sind in Rheinland-Pfalz 22.000 Hektar Grünland verschwunden – mehr als die doppelte Fläche der Stadt Mainz. Das Land stellt daher das Grünland unter besonderen Schutz. Die GRÜNE Landtagsabgeordnete aus Speyer, Anne Spiegel äußert sich dazu:

Grünland prägt nicht nur unsere typischen Mittelgebirgslandschaften und steigert deren Attraktivität für Naherholung und Tourismus: Unsere heimischen Wiesen und Weiden bieten auch Lebensraum für viele zum Teil bedrohte Arten.

11.05.2015


Vorstandswahlen Karnevalverein Dudenhofen e.V.

KVD wählt Kontinuität und Aufbruch

VG Römerberg-Dudenhofen- Bei der diesjährigen Jahreshauptversammlung wurde routinemäßig ein neuer Vorstand gewählt.

Dabei wurden  Daniela Fritzsche und Susanne Hook als Präsidentin/Vize-Präsidentin bestätigt. 

Sylvia Bonheim sowie Kirsten Rudolphi blieben als Schatzmeisterin und Schriftführerin im Amt.

11.05.2015


stadt.weiter.bauen. – Vernissage wohnen.zukunft.gestalten.

Landau- Unter dem Motto „Wohnraum=Lebensraum“ fanden sich am vergangenen Donnerstag in sommerlicher Abendstimmung ca. 30 Interessierte Bürger bei der Auftaktveranstaltung des Themenmonats „wohnen.zukunft.gestalten.“ ein.

Darunter fanden sich viele Stadträte, aber auch Mitglieder des Baugemeinschaftsprozesses im „Wohnpark Am Ebenberg“, die gespannt auf die Eröffnung der Ausstellungen warteten, die unter anderem ihre Bauprojekte beleuchten und einen Zwischenstand abbilden.

11.05.2015


Frauentag auf der Landesgartenschau Landau am 16. Mai 2015

„Frauen. Blüten. Träume“

Landau/Speyer- (is/lk) Die Kirche auf der Gartenschau veranstaltet am 16. Mai ein „himmelgrünes“ Programm speziell für Frauen. Um 10 Uhr startet der Frauentag unter dem Motto „Frauen. Blüten. Träume“ mit einem Auftakt auf der Sparkassenbühne. Bis um 15 Uhr werden anschließend kreative Workshops, Kleinkunst und Musikalisches rund um den Kirchenpavillon geboten.

11.05.2015


Pflicht-Biotonne: Spielraum beim Volumen

Ludwigshafen- Alle Privathaushalte im Rhein-Pfalz-Kreis, die bislang weder eine Biotonne nutzen noch ihre kompostierbaren Abfälle im eigenen Garten verwerten, haben dieser Tage Post vom Eigenbetrieb Abfallwirtschaft (EbA) des Kreises bekommen.

Anlass ist die flächendeckende Einführung der Biotonne, die in Deutschland seit 1. Januar gesetzliche Pflicht ist. Mit Beginn des kommenden Jahres muss nun auch der Rhein-Pfalz-Kreis dafür sorgen, nachdem er wegen laufender Verträge etwas mehr Zeit hatte als andere. Bioabfall einfach zum Restmüll in die Tonne zu packen, ist künftig nicht mehr zulässig. Vielmehr muss jeder Haushalt die Möglichkeit haben, ihn der Wiederverwertung zuzuführen.

11.05.2015


Sonntag, 10.05.2015

Wort zum Tag

„Wo Christi Ehre angetastet wird, wo man das Wort des Alten Testaments, das er glaubte, lehrte und erfüllte, in den Schmutz zerrt, da mit vollem Bekenntnis ohne alle Menschenfurcht für ihn eintreten, das ist der Gottesdienst des rechten Gebrauchs der Zunge“

Paul Mintzlaff

Tatorte des unfairen Handels

Weltladen Speyer fordert weltweit verbindlichen Schutz von Menschenrechten

Speyer- Zeitgleich mit hunderten Weltläden in ganz Deutschland machte der Weltladen Speyer am Samstag auf Missstände in der Produktion unserer Alltagsprodukte aufmerksam. Immer wieder kommt es bei der Produktion von Südfrüchten, Textilien oder elektronischen Geräten zu schweren Menschenrechtsverletzungen. Auch deutsche Unternehmen sind direkt oder indirekt daran beteiligt oder profitieren davon. Denn bislang gibt es keine verbindlichen menschenrechtlichen Verpflichtungen für Unternehmen und es ist kaum möglich, sie bei Menschenrechtsverstößen oder Umweltschäden haftbar zu machen.

10.05.2015


Neue Helfer für das THW Speyer

Die Helfer aus Speyer. Von links: Stefanie Brosch, Andreas Zimmermann (Ausbilder Grundausbildung), Sebastian Gölzer, Ansgar Parzich, Simon BechtSpeyer- Das Technische Hilfswerk (THW) Speyer freut sich über vier neue Helfer.  Simon Becht, Stefanie Brosch, Sebastian Gölzer und Ansgar Parzich haben am 9.5. erfolgreich an der Grundausbildungsprüfung in Neustadt an der Weinstraße teilgenommen.

Insgesamt nahmen 24 Helferinnen und Helfer aus dem Geschäftsführerbereich Neustadt an der Prüfung teil. In einer Theorieprüfung und sechs praktischen Stationen mussten die Prüflinge ihr Können unter Beweis stellen.

10.05.2015


Lautzkirchen Teil der Webseiten-Familie

v.r.: Pastoralreferent Steffen Glombitza und Pfarrer Eric Klein präsentieren den neuen Auftritt in Speyer. Links daneben steht der Projektinitiator der Webseiten-Familie und Geschäftsführer von Peregrinus GmbH, Marco Fraleoni.Mit Lautzkirchen ist ab sofort die erste saarländische Pfarreiengemeinschaft Teil der Webseiten-Familie im Bistum Speyer

Lautzkirchen/Speyer- Die Pfarreiengemeinschaft Lautzkirchen feiert Premiere. Ab sofort ist unter www.pfarrei-lautzkirchen.de der Internetauftritt online, der erstmals alle Ortschaften der Pfarreiengemeinschaft umfasst. Damit zählt Lautzkirchen zu den Vorreitern für die Neuausrichtung der Onlinekommunikation im Bistum Speyer. Denn die Pfarreiengemeinschaft ist als erster saarländischer Vertreter Bestandteil der stetig größer werdenden Webseiten-Familie.

10.05.2015


JSV-Frauen weiter in der Erfolgspur

Gruppenbild der Männer. und Frauenteams.

Sieg gegen den Meister aus Großhadern am Doppelkampftag / Männer unterliegen Esslingen

Speyer- Die Frauen des JSV Speyer haben mit einem klaren 10:3-Sieg gegen den amtierenden Deutschen Meister, den TSV Großhadern, für einen großen Höhepunkt am Dopplkampftag der Judo-Bundesliga gesorgt. Die Gäste waren zwar nicht in Bestbesetzung angereist, dennoch war man auf Speyerer Seite mit dem Erfolg sehr zufrieden – schließlich fehlte auch bei den Gastgeberinnen eine ganze Reihe von Top-Kämpferinnen. Die Männermannschaft unterlag unterdessen dem Vizemeister KSV Esslingen mit 2:12.

10.05.2015


Samstag, 09.05.2015

Wort zum Tag

„Der Lebenden sind wir ungewiß, aber nicht der treuen Toten, die unwandelbar bei uns bleiben. Das gibt tiefste Freudigkeit, entrückt uns allen Tränen und aller Klage und lehrt uns, unser Leben leben und lieben“.

Gorch Fock

Niederlage im Meisterschaftskampf der Fussballfrauen des FC Speyer 09

Aus der Zwischenablage am 10.07.2011 12:14 eingefügt.Speyer- Mit 0:1(0:0) mussten sich die Fussballfrauen des FC Speyer 09 in der VerbandsligaSüdWest  gegen die DSG Breitenthal/Mackenrodt geschlagen geben.

Auf dem holprigen Tennenplatz in Mackenrodt fanden die Speyerer nie in ihr Spiel, obwohl sie über die Gesamtzeit wohl 75 % Ballbesitz hatten. Aber die Gastgeberinnen standen auf dem kurzen Fussballplatz massiv in der eigenen Abwehr, gingen entschlossener in die Zweikämpfe und zeigten keine Furcht vor der Verletzungsgefahr durch die auf dem Platz herumliegenden Basaltsteine. Ihre Devise war, jeden Ball, egal wohin, aus der Gefahrenzone zu schlagen, ...

09.05.2015


Freunde fürs (Er)Leben

Gerhard Bartelmus, Hans-Jürgen Pföhler und Dr. Dietrich Lorenz (v.l.n.r.) überreichen 15.000 Euro-Spendenscheck an Dr. Klaus Wünnemann (links) für die geplante LöwenanlageTiergartenfreunde übergeben Spendenscheck über 15.000 Euro an Zoo Heidelberg

Heidelberg- Die Veränderungen im Zoo erfreuen auch die Mitglieder des Tiergartenfreunde Heidelberg e.V., der den Zoo bereits seit über 80 Jahren unterstützt. Besonders die in Kürze fertiggestellte Erweiterung der Bärenanlage zeigt die eingeschlagene Richtung der Zoo-Entwicklungen in den nächsten Jahren.

Leben live erleben ist für Zoo-Direktor Dr. Klaus Wünnemann mehr als nur ein Slogan, mit dem der Zoo seine Philosophie nach außen zeigt.

09.05.2015


Freitag, 08. Mai 2015

Wort zum Tag

„Wir dürften bei den Nöten und Katastrophen unseres Lebens nicht einfach fragen: Warum geschieht mir das, sondern wozu, in welcher Absicht, wird mir dieses Schwere geschickt?“

Helmut Thielicke

Hoffnung auf Frieden in der Welt - vergeblich?

Anmerkungen zum 8. Mai 2015

von Gerhard Cantzler

Vor 70 Jahren, am 8. Mai 1945, endete mit der nahezu zeitgleichen Unterzeichnung der bedingungslosen Kapitulation durch die Führung der Deutschen Wehrmacht vor den Alliierten im Oberkommando West der deutschen Wehrmacht im französischen Reims sowie im späteren sowjetischen Oberkommando in Berlin-Karlshorst die wohl opferreichste und schrecklichste kriegerische Auseinandersetzung in der Menschheitsgeschichte: Der Zweite Weltkrieg, der eine ganze Generation hoffnungsvoller Menschen auslöschte oder sie doch zumindest all ihrer Zukunftsträume beraubte.

Nach dem deutschen Überfall auf Polen im September 1939 wurden im Zuge einer unseligen Eskalation Schritt für Schritt, direkt oder indirekt, weltweit über 60 Staaten mit über 110 Millionen Soldaten in die dadurch ausgelösten, nachfolgenden Kriegshandlungen rund um den Erdball verwickelt. Die Zahl der Toten dieses Krieges liegt nach konservativen Historiker-Schätzungen zwischen unvorstellbaren 60 und 70 Millionen Menschen. Dabei kamen weit mehr Zivilisten in den Vernichtungslagern der Nazis und bei Bombenangriffen auf die Städte und Dörfer beider Kriegsgegner ums Leben als Soldaten bei Kampfhandlungen auf den Schlachtfeldern an den unzähligen Frontlinien der Welt. Am stärksten von diesem Krieg betroffen war dabei zweifelsohne die Sowjetunion mit allein über 27 Millionen getöteten Menschen, darunter ungefähr die Hälfte Soldaten, von denen wiederum drei Millionen in deutscher Kriegsgefangenschaft starben.

Die zweite, mit unvorstellbarer Grausamkeit und Konsequenz verfolgte Opfergruppe waren die Juden in Europa und in der Welt, von denen mehr als 6 Millionen, ausgelöst durch den überbordenden Fanatismus und die ebenso verwirrten wie verbrecherischen Rassentheorien der gewissenlosen NS-Machthabern in den Vernichtungslagern ermordet wurden.

Ein unvorstellbarer Blutzoll, den diese Machtversessenheit des Nazi-Regimes forderte - und mehr als eine ganze Generation der Weltbevölkerung, die dadurch ihren gewaltsamen Tod fand.

Wie der Suchdienst des „Deutschen Roten Kreuzes“ gerade in diesen Tagen bekanntgab, sind bis heute allein auf deutscher Seite noch mehr als 1,3 Millionen Schicksale von Soldaten und Zivilisten ungeklärt - werden Jahr für Jahr vom „Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge e.V“. noch immer die sterblichen Überreste von rund 30.000 toten Soldaten und zivilen Kriegsopfern geborgen, identifiziert, umgebettet und würdig zur endgültigen, letzten Ruhe bestattet, um damit Angehörigen nach vielen Jahrzehnten der Ungewissheit Aufklärung über das Schicksal eines geliebten und lange vermissten Menschen zu geben.

Welch monströses Verbrechen, das da durch ein von Rassenwahn und ideologischer Verblendung angetriebenes System über die Menschheit gebracht wurde – wie viele hundert Millionen Menschen wurden um ihr Lebensglück betrogen - wie hätten sich Individuen; Familien und ganze Gesellschaften entwickelt ohne diesen verheerenden Krieg und wie sähen heute die Städte in Europa aus, wenn sie nicht in den Bombenangriffen der Kriegsjahre untergegangen wären?

Doch ist die Menschheit überhaupt bereit und in der Lage, aus all diesen furchtbaren Erfahrungen jener Zeit zu lernen und Konsequenzen zu ziehen? Wenn man derzeit in den vorderen Orient blickt, nach Afghanistan, in die Ukraine oder auf all die anderen, „kleineren“ Kriegsschauplätze der Welt, dann möchte man fast daran verzweifeln und sich am liebsten auf die Seite all jener schlagen, die zu der bitteren Erkenntnis zu gelangen glauben müssen, dass die Menschheit nicht dazu imstande sei, aus ihren Fehlern zu lernen.

„Nie wieder Krieg – nie wieder derartige monströse Verbrechen gegen die Menschlichkeit!“ tönt es in diesen Tagen in vielen Ansprachen rund um die Welt, während gleichzeitig Terroristen im Namen ihres „Glaubens und ihrer Religion“ Mitmenschen töten und immer neue soziale Ungerechtigkeiten auf allen Kontinenten immer neue Konflikte schüren.

Ist also für uns jede Hoffnung auf dauerhaften Frieden vergeblich? Wir meinen: „Nein!“ - „Gemeinsam werden wir es schaffen“, sagt ein Sprichwort. „Nur“ - und ausschließlich „nur gemeinsam werden wir den Unfrieden in der Welt überwinden können“.

Und so ist gerade in diesen Tagen jeder von uns dazu aufgefordert, seinen Teil zum Frieden in der Welt beizutragen, denn Frieden beginnt immer im kleinsten Kreis vor Ort: In der eigenen Familie, in der eigenen Stadt, im eigenen Land. Und dazu sind wir alle verpflichtet – jeder an dem Ort, an den er gestellt ist.

So gesehen könnte auch diesem 8. Mai 2015 ein über seinen Erinnerungsgehalt hinausgehender tieferer Sinn innewohnen.

Foto: pem (Kathedrale Reims, Oradur sur Glane, Soldatenfriedhof bei St. Petersburg)

07.05.2015


Engagierte Helfer der Landesspiele gesucht!

Vielfältiger Einsatz als freiwilliger Helfer der Special Olympics Landesspiele in Speyer – Bewerbung noch möglich

Speyer- Besondere Ereignisse in Speyer werfen ihre Schatten voraus: Bei den Special Olympics Landesspielen vom 08. – 10. Juni werden über 1.200 Sportler in 14 Sportarten und einem wettbewerbsfreien Angebot an den Start gehen. Insgesamt erwartet die Stadt Speyer über 2.500 Teilnehmer und zahleiche Gäste zur größten Sportveranstaltung für Menschen mit und ohne geistige Behinderung in Rheinland-Pfalz. Eine solche Großveranstaltung ist nicht ohne das Engagement von zahlreichen freiwilligen Helfern zu leisten. Die Aufgaben für die sogenannten Volunteers gestalten sich vielfältig, von der Unterstützung der Sportwettbewerbe bis zur Assistenz bei der Organisation der Eröffnungsfeier. An den drei Veranstaltungstagen werden ca. 80-90 erwachsene Volunteers zum Einsatz kommen.

08.05.2015


Jugend trainiert für Olympia 2015 im Judo

3 x Sieg im Regionalentscheid für Purrmann-Mädchen und Purrmann-Jungs

Speyer- Das HPG stellte am 6.Mai  für den Judo-Regionalentscheid „Jugend trainiert für Olympia“ 3 Mannschaften und belegte jeweils den ersten Platz.

Alle 3 Teams  qualifizierten sich mit ihren ersten Plätzen für den Landesentscheid , der am 21.Mai ebenfalls in Speyer ausgetragen wird.

08.05.2015


bademaxx geht in die Freisaison 2015

Ab Montag: Verkauf von Saisonkarten im bademaxx -

Ab Dienstag: Außenbecken offen

Speyer- Saisonkarten für die Sommersaison 2015 sind ab Montag, 11. Mai 2015, zu den normalen Öffnungszeiten an der Hauptkasse im Hallenbad erhältlich. Für deren Ausstellung wird jeder zukünftige Karteninhaber neu fotografiert. Fotos der letzten Jahre können nicht mehr verwendet werden.

Für nur 90 Euro können Erwachsene (Ermäßigte 40 Euro) mit der Saisonkarte ab 12. Mai 2015 bis Anfang September jeden Tag im bademaxx schwimmen, relaxen und toben.

08.05.2015


Leitungswechsel bei den Grünen Damen

Margit Zimmermann (r.) folgt Heide Dienst nachSpeyer- Als Grüne Dame der ersten Stunde seit über 30 Jahren dabei, verabschiedete sich Heide Dienst am 7. Mai aus ihrer Rolle als Leiterin der Grünen Damen und Herren bei den Diakonissen Speyer-Mannheim, die sie 15 Jahre lang ausfüllte. Für Patientinnen und Patienten ist sie weiterhin da.

Derzeit 40 Grüne Damen und einen Herren hat nun ihre Nachfolgerin Margit Zimmermann unter einen Hut zu bringen. Sie kennt das Haus, was bis vor sechs Jahren im Sekretariat der Pflegedirektion tätig und blickt nun gespannt auf die neue Aufgabe, die Diakonissen-Vorsteher Dr. Werner Schwartz in einer Feier anlässlich des Leitungswechsels als „Diakonie im Alltag“ in der Tradition der Diakonissen bezeichnete, die aus christlicher Motivation für andere Menschen da sind. Auch Oberin Diakonisse Isabelle Wien bestätigte: „Sie sind Menschen, die mit dem Herzen hören, Sie füllen das diakonische Profil mit Leben.“

08.05.2015


Internationaler Museumstag im Karl-Wörn-Haus

Schwetzingen- Am Sonntag, 17. Mai 2015 feiern die Museen in Deutschland, Österreich und der Schweiz den 38. Internationalen Museumstag. Unter dem Motto „MUSEUM – GESELLSCHAFT – ZUKUNFT“. Dabei steht die Rolle der Museen in der Gesellschaft und damit ihr Anteil an der Mitgestaltung der Zukunft im Fokus.

Der vom Internationalen Museumsrat weltweit jährlich im Mai ausgerufene Tag möchte auf die Bedeutung und Vielfalt der Museen aufmerksam machen.

08.05.2015


Unser Dorf hat Zukunft – Weyher und Rohrbach belegen Platz 1 im Kreis SÜW

Blick auf die Ortsgemeinde Rohrbach.Landau- Die Sieger im Wettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft 2015“ in der Haupt- und Sonderklasse stehen fest: In der Hauptklasse belegte Weyher (84 Punkte) den ersten Platz vor Niederhorbach (76 Punkte). Bei den Gemeinden der Sonderklasse machte Rohrbach (85 Punkte) das Rennen vor Hayna (77 Punkte).

In den letzten Tagen war die Jury in den Dörfern unterwegs und stufte die vier Gemeinden anhand des landeseinheitlichen Bewertungsbogens ein. Insbesondere wurden folgende Bereiche beurteilt: Entwicklungskonzepte und wirtschaftliche Initiativen, bürgerschaftliches Engagement/soziale und kulturelle Aktivitäten, Baugestaltung und -entwicklung, Grüngestaltung und -entwicklung/das Dorf in der Landschaft.

08.05.2015


Pamina-Schulzentrum als „Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz“ ausgezeichnet

Landrätin Theresia Riedmaier (links) übergab das Zertifikat an den Schulleiter Jürgen Müller (rechts verdeckt) und Oberstudiendirektor Lothar Bade (rechts).Landau- Das Pamina Schulzentrum in Herxheim darf sich nun offiziell „Europaschule des Landes Rheinland-Pfalz“ nennen. Landrätin Theresia Riedmaier übernahm stellvertretend für die Ministerin für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur, Vera Reiß, die es verkehrsbedingt nicht zu der Veranstaltung schaffte, die Auszeichnung in der Festhalle in Herxheim.

Die Landrätin verwies darauf, dass von den 18 im Land anerkannten Europaschulen zwei im Landkreis Südliche Weinstraße liegen.

08.05.2015


23. Kindertag: Kinderfreundlichkeit ist in Landau kein Fremdwort

v.l.: Arno Schönhöfer (Stadtjugendpfleger), Ina Rinck (Jugendförderung Landau), Bürgermeister Thomas Hirsch und Christian Schmitt (AKU Landau)Landau- „Mehr Zeit für Kinder“ – so lautet das Motto des 23. Landauer Kindertags am Samstag, dem 6. Juni 2015. Ab 10 Uhr wird sich die Landauer Innenstadt dann wieder fest in Kinderhand befinden.

Das städtische Jugendamt und Landaus Aktive Unternehmer rechnen bei gutem Wetter mit rund 20.000 kleinen und großen Besucherinnen und Besuchern in Landaus Innenstadt. Auch in diesem Jahr wird mit über 80 Anbietern gerechnet.

08.05.2015


Außenstelle der Paul-Moor-Schule eingeweiht

Bildungsministerin Vera Reiß und Oberbürgermeister Schlimmer weihen offiziell die neue Außenstelle der Paul-Moor-Schule ein

Landau- Im vergangenen Jahr wurde die Außenstelle der Paul-Moor-Schule von Edenkoben in das Schulzentrum Ost nach Landau umgezogen. Für die Einrichtung der Außenstelle waren umfangreiche Umbaumaßnahmen erforderlich, welche mit Hilfe des Landes Rheinland-Pfalz bewerkstelligt wurden.

08.05.2015


ihk.de und Jobportal seit heute online

Neues Angebot der IHKs

Ludwigshafen- Sie wollen sich selbstständig machen, suchen einen Ausbildungsplatz, brauchen eine Zollbescheinigung oder wollen einen ausländischen Berufsabschluss anerkennen lassen? Ihre Industrie- und Handelskammer (IHK) hilft Ihnen! Und damit Sie künftig noch leichter zum Ziel kommen, ist seit heute das neue Dachportal www.ihk.de online. Die wichtigsten Themen und Produkte finden Sie dort im schnellen Überblick und sind mit wenigen Klicks auch gleich bei Ihrer IHK und den richtigen Ansprechpartnern.

08.05.2015


Donnerstag, 07.05.2015

Wort zum Tag

„Wir dürfen nicht kämpfen um Gold noch Silber, oder um Land und Leute, Schlösser und Städte, noch um zeitlichen Frieden und äußerliche Gerechtigkeit, dass ein jeglicher behalte, was sein ist. Dazu sind andere Leute geordnet, Juristen und was für Personen und Ämter dazu gehören, die da wissen, was recht ist, und wie sie es erhalten sollen. Aber wir Christen sind andere Leute, und stehen in einem anderen Kampf, da wir fechten um ein anderes Leben, Land, Gut, Schatz und Reich, welches ewig währen soll; so haben wir auch solche Feinde, die wir nicht mit Eisen noch Stahl, Schwert noch Büchsen wegschlagen oder hinrichten können, darum müssen wir auch mit anderem Harnisch gerüstet sein, nämlich vom Himmel herab von Gott selbst gezeugt und gegeben.“

Martin Luther

Abschied mit Wehmut

1. Kompanie des Spezialpionierbataillons 464 in Speyer beendet nach fast 25 Jahren Patenschaft mit Dudenhofen

Dudenhofen- Es schwebte schon so etwas wie Wehmut über der Szenerie des weiten Karrées vor dem Feuerwehrgerätehaus in Dudenhofen, als gestern Abend, Punkt 18.00 Uhr, die 57 noch verbliebenen Angehörigen der 1. Kompanie des noch bis zum 31. Dezember 2015 in Speyer stationierten Spezialpionierbataillons 464 unter der Führung von Oberstabsfeldwebel Ulrich Arnold vor einer erfreulich großen Zahl von Bürgerinnen und Bürgern aus allen Teilen der Verbandsgemeinde einmarschierten und sich formierten,..

 

07.05.2015


Speyerer Domkantor Alexander Lauer wird neuer Domkapellmeister in Münster

Nachwuchsarbeit und Aufbau des Knabenchors waren Schwerpunkte seiner Tätigkeit in Speyer – Wechsel zum 1. August

Speyer/Münster- Der Speyerer Domkantor Alexander Lauer (42) ist zum neuen Domkapellmeister am St.-Paulus-Dom in Münster berufen worden. Er wird die neue Aufgabe zum 1. August übernehmen.

Lauer wird die Nachfolge von Andreas Bollendorf antreten, der neuer Leiter der Limburger Domsingknaben und Domkantor am Dom zu Limburg wird.

07.05.2015


Aus Max Slevogts Briefkasten - Zeugnisse aus seinem schriftlichen Nachlass

Aquarell Max Slevogts zum Sommernachtstraum (Briefrückseite).Slevogt-Ausstellung bis zum 6. Juni 2015 zu sehen

Speyer- Die Ausstellung Aus Max Slevogts Briefkasten. Zeugnisse aus seinem schriftlichen Nachlass wird noch bis zum 6. Juni 2015 im Landesbibliothekszentrum in Speyer zu sehen sein. Aufgrund des Interesses an Max Slevogt wird die Laufzeit dieser Ausstellung bis zum Ende der zweiten, parallel gezeigten Ausstellung Ein Leben für die Kunst: Clemens Jöckle  verlängert.

Ein Hinweis für interessierte Besucher in den folgenden feiertags gesättigten Wochen: Das Landesbibliothekszentrum steht auch an den Tagen nach Himmelfahrt und Fronleichnam zu den gewohnten Öffnungszeiten für Besucher offen. Schließtage sind lediglich der 14.05. (Christi Himmelfahrt), 25.05. (Pfingstmontag) und 04.06. (Fronleichnam).

07.05.2015


Ein Feuerwerk an Rockhits am 16.05.2015 in der Festhalle Herxheim

Teil des Chor mit dem Gitarristen (Gerry Sänger) und Bassisten (Barney Hoffmann) im VordergrundHerxheim/Speyer- Nur noch zwei Mal wird der Rockchor Speyer mit seiner fantastischen Rockband sein Jubiläumsprogramm „5 Jahre Rockchor“ darbieten.

Einmal am Samstag, den 16. Mai 2015 Festhalle Herxheim, Beginn 20:00 Uhr.

Ein zweites Mal am 6. Juni in der Stadthalle Friedberg bei Augsburg.
Nutzen Sie die Chance den Rockchor letztmalig in diesem Jahr in der Region zu erleben.

07.05.2015


Mittwoch, 06.05.2015

Wort zum Tag

„Wenn ich zurück blicke auf mein Leben, will's mir scheinen, es sei eher wünschenswerth jung zu sterben, wie Hudi als alt zu werden und stets mehr zu verlieren und zu tragen. Immer schwerer drückt das Gepäck, je älter man wird, während die Jugend viel leichter in's Jenseits geht. Weiter hinaus, wie sieht es denn aus in der Welt? Der große Karren knackt bedenklich. Verzweifelte Menschen flüchten bereits über die Grenze zu uns; doch auch hier grummelt es bereits an allen Ecken. Da ist am besten dran, wer festes Vertraun auf Gott besitzt und getrost in die Zukunft blickt“.

Wilhelm Busch

„Beispiel sollte Schule machen“

Zwölf Asylbewerber finden dezentral „vorläufige Bleibe“ im Speyerer Westen – Pfälzische Landeskirche hat Zweifamilien-Haus zur Verfügung gestellt

Speyer- Sie fühlen sich von ihren Nachbarn vom ersten Tag ihres Zuzugs an bestens angenommen, die zwölf Asylbewerberinnen und Asylbewerber in drei Familien aus dem Kosovo/Pristina und aus Pakistan, die seit Mitte März in einem von der Protestantischen Landeskirche der Pfalz zur Verfügung gestellten Zweifamilien-Haus in der „VdK“ Siedlung im Westen der Stadt vorübergehend „ein Dach über dem Kopf“ gefunden haben.

06.05.2015


Brandanschlag auf eine im Bau befindliche Asylbewerberunterkunft

Gemeinsame Presseerklärung der Staatsanwaltschaft Frankenthal und des Polizeipräsidiums Rheinpfalz

Heute Morgen gegen 02.07 Uhr haben unbekannte Täter eine im Bau befindliche Asylbewerberunterkunft im Burgweg in Limbugerhof in Brand gesetzt. Vermutlich hatten der oder die Täter die auf einem Flachdach zu einem Stapel abgelegten Bitumenrollen angezündet. Durch das Feuer wurden in der Folge auch die bereits verlegten Bitumenbahnen des Flachdachs in Mitleidenschaft gezogen.

Laut Auskunft eines Zeugen entfernte sich unmittelbar nach dem Ereignis ein schwarzer Kleinwagen mit quietschenden Reifen in Richtung Mutterstadt.  

06.05.2015


Kita-Streik geht weiter

Der für Freitag angekündigte unbefristete Streik an kommunalen Kindertageseinrichtungen wird auch Speyer treffen.

Speyer- Nach derzeitigen Informationen werden ab Freitag, den 8. Mai die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von vier städtische Kitas in den Streik treten. Die Kitas „Cité de France“ und „Pünktchen“ müssen voraussichtlich geschlossen bleiben. In der Kita „WoLa“ und im Kinderhort „Schatzinsel“ werden Notgruppen eingerichtet.

06.05.2015


Kirche und Diakonie stellen 10.000 Euro Soforthilfe für Erdbebenhilfe zur Verfügung

Speyer- Die Evangelische Kirche der Pfalz und die Diakonie Pfalz unterstützen den Einsatz der  Diakonie Katastrophenhilfe für die Erdbebenopfer in Nepal mit 10.000 Euro Soforthilfe. Gleichzeitig rufen sie zu Spenden auf.

„Wie Haiti, das 2010 von einem schweren Erdbeben heimgesucht wurde, trifft es auch in Nepal wieder eines der ohnehin ärmsten und darum am wenigsten selbsthilfefähigen Länder der Welt. Ein sehr armes Land ist niemals in der Lage, aus eigener Kraft solche Katastrophen schultern und bewältigen zu können. Die Menschen brauchen jetzt Ihre und unsere Unterstützung“, rufen Oberkirchenrat  Manfred Sutter und Diakoniepfarrer Albrecht Bähr zu Spenden auf.

06.05.2015


Besuch von Dr. Jack Terry in Schwetzingen

Dr. Jack Terry beim Besuch im Schwetzinger Rathaus (v.l.n.r: Sabrina Cass, OB Dr. Pöltl, Dr. Jack Terry, Ralf Innetsberger)Ehemaliger Häftling des KZ Flossenbürg und später in Schwetzingen stationierter US-Soldat Dr. Jack Terry besucht Schwetzingen

Schwetzingen- Ende April 2015 befand sich ein besonderer Besucher in Schwetzingen. Der 85jährige amerikanische Staatsbürger Dr. Jack Terry besuchte die Stadt und damit seinen früheren Standort als US-Soldat. Dass er dies tun konnte, ist alles andere als selbstverständlich, wenn man seine unglaubliche Lebensgeschichte kennt.

Jack Terry stammt aus Polen. Er wurde am 10. März 1930 unter dem Namen Jakub Szabmacher in Belzyce bei Lublin in Polen als Kind jüdischer Eltern geboren. Nach dem deutschen Überfall verlor er nach und nach seine gesamte Familie: Sein Vater wird im Konzentrationslager Majdanek ermordet. Sein Bruder wurde von den Deutschen erschossen. Im Jahr 1943 wurden seine Schwester und seine Mutter im Lager Budzyn ermordet, seine Schwester wollte sich nicht von der Mutter trennen lassen, woraufhin sie von einem SS-Mann erschossen wurde. Als sich die Rote Armee näherte, wurde Jack Terry im August 1944 in das KZ Flossenbürg, in dem im April 1945 auch Dietrich Bonhoeffer ermordet wurde, gebracht. Hier konnte er überleben, da andere Häftlinge dem Jungen halfen. Nach der Befreiung nimmt ein US-Soldat Jack Terry mit in die USA.

06.05.2015


Naturobjekte 2015 im Landkreis Germersheim

Blume des Jahres 2015: Gewöhnlicher Teufelsabbiss (Succisa pratensis)

Germersheim- Auch wenn der erste Teil des Namens es nicht vermuten lässt, so ist der Teufelsabbiss nicht unbedingt weit verbreitet. „Im Landkreis Germersheim findet man den Teufelsabbiss zum Beispiel in der Queichniederung (Holz- und Sandwiesen zwischen Bellheim und Zeiskam) oder auf den Wiesen rund um Büchelberg“, berichtet Michael Braun, der für Umwelt und Landwirtschaft zuständige Kreisbeigeordnete.  Die Pflanze liebt grundwasserbeeinflussten humus- bzw. torfreichen Boden Boden und feuchte bis wechselfeuchte Wiesen. Vor allem weil der Teufelsabbiss empfindlich auf starke Düngung reagiert, kommt er nur auf extensiv genutzten Flächen mit möglichst wenigen Nährstoffen vor.

06.05.2015


„Oben ohne“ durchs Rebenmeer

Cabrio-Doppeldecker-Bus von Mai bis 25. Oktober unterwegs – mit neuen Orten an der Strecke, neuem Verdeck und im VRN-Tarif

Bad Dürkheim- Bei sonnigem Wetter durch das Rebenmeer gondeln, im Doppeldeckerbus mit offenem Verdeck: Was in Großstädten für Sigthseeing-Touren schon lange beliebt ist, gibt es seit einigen Jahren auch an der Deutschen Weinstraße. Auf drei Touren fährt der Cabriobus entlang der ältesten Tourismusstraße Deutschlands und bietet den Fahrgästen einmalige Ausblicke auf die vielseitige Landschaft.

06.05.2015


Weinwissen von der Weinkönigin

Janina Huhn bietet ab Herbst exklusive Seminare mit der Kreisvolkshochschule an

Bad Dürkheim- Zum Ende ihrer Reisen als 66. Deutsche Weinkönigin gehen die Dürkheimerin Janina Huhn und die Kreisvolkshochschule Bad Dürkheim eine exklusive Kooperation ein: In drei Kursen „vhs & weinreich“ wird die Weinkönigin 2014/2015 von ihren Reisen berichten und Teilnehmer an ihrem Erfahrungsschatz teilhaben lassen. Ein Jahr lang hat sie dann auf über 250 Terminen im In- und Ausland die deutsche Weinwirtschaft vertreten, mit Expertenwissen geglänzt und war damit mehr als nur eine Repräsentationsfigur.

06.05.2015


Dienstag, 05.05.2015

Wort zum Tag

„Wir brauchen nicht wesentlich mehr, wir brauchen Wesentliches“.

Peter Hahne

 

Abschied von Freunden

Dudenhofen nimmt Abschied von „seiner“ Patenkompanie der Speyerer Spezialpioniere

Dudenhofen. Am morgigen Mittwoch, dem 6. Mai 2015, um 18.00 Uhr ist es soweit. Dann werden sich die Bürgerinnen und Bürger der ehemaligen Verbandsgemeinde Dudenhofen – aus den drei Ortsgemeinden Dudenhofen, Harthausen und Hanhofen – im Rahmen eines Abschiedsfestes im Dudenhofener Feuerwehrgerätehaus von „ihrer Patenkompanie“ - der 1. Kompanie des in Speyer stationierten und bekanntlich vor seiner Auflösung stehenden Spezialpionierbataillons 464 – verabschieden müssen.

05.05.2015


„Baden schaut über den Rhein“

Konzert zu Gunsten des Speyerer Dom

Speyer- Schon zum 12. Mal fand ein Konzert mit dem Titel „Baden schaut über den Rhein“ im Dom statt. Chöre und Orchester von der anderen Rheinseite konzertieren zu Gunsten des Kaiser- und Mariendom.

Auch das diesjährige Konzert fand begeisterte Besucherinnen und Besucher. Der Dom war bis auf den letzten Platz gefüllt.

05.05.2015


TTIP: Das Abkommen muss den Menschen dienen und nicht einzelnen Konzernen

Böhl-Iggelheim- Bernd Lange, Mitglied des Europaparlaments war bei der SPD Böhl-Iggelheim zum Thema TTIP (Transatlantisches Handels- und Investitionsabkommen) zu Gast; er ist TTIP-Berichterstatter im Europaparlament und Vorsitzender des Handelsausschusses.

Diesen hochkarätigen und kompetenten Gast und über 70 interessierte Bürgerinnen und Bürger konnte der SPD Vorsitzende Reinhard Reibsch begrüßen. Auch der neue Landtagsabgeordnete Berhard Kukatzki und der Unterbezirksvorsitzende Martin Wegner waren zur Diskussion gekommen.

05.05.2015


„Privatanleger müssen sich heute breiter aufstellen – und umfassender informieren“

Achim Seiler, Leiter Privatkundenbetreuung bei der Volksbank Kur- und RheinpfalzInterview mit Achim Seiler, Leiter Privatkundenbetreuung bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz

Speyer-  Viele Privatanleger fühlen sich angesichts der anhaltenden Niedrigzinsphase verunsichert, da die alten Rezepte der Geldanlage und Vorsorge nicht mehr wirken. Wie sollten sich Privatanleger unter diesen neuen Bedingungen am besten verhalten – und welche Rolle können Aktien bei der persönlichen Vorsorgeplanung spielen? Achim Seiler, Leiter Privatkundenbetreuung bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz, gibt Auskunft.  

Herr Seiler, welche Fragen stellen Ihnen Ihre Kunden gegenwärtig am häufigsten?

05.05.2015


Für eine gute Gesundheit am Arbeitsplatz

Landrat: Betrieblicher Gesundheitsmanagementprozess in Kooperation mit AOK gestartet

Germersheim- „Zweifelsfrei ist Gesundheit am Arbeitsplatz ein wesentlicher Produktivitätsfaktor. Gesunde Mitarbeiter sind motivierter, kreativer und beeinflussen das Betriebsklima positiv“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. Aus diesem Grund haben Landrat Dr. Fritz Brechtel und Reinhard Tenzer, Bezirksgeschäftsführer der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland, eine Agenda zur gemeinschaftlichen Umsetzung eines Betrieblichen Gesundheitsmanagementprozesses unterzeichnet.

05.05.2015


Landesgartenschau Landau: Aufsichtsrat bestätigt Einführung der Familientageskarten

Landau- In einer Sondersitzung hat der Aufsichtsrat der Landesgartenschau die Einführung der Familientageskarten einstimmig bestätigt.

Das Tarifsystem der Landesgartenschau ist damit vollständig, weitere Vergünstigungen wird es nicht geben. Nach der Insolvenz des Souvenirshopbetreibers können ab dem 18. Mai Geschenk- und Erinnerungsartikel zur Landesgartenschau gekauft werden.  

05.05.2015


Landtagswahl 2016 am 13. März 2016

Ministerrat legt Wahltermin für die Landtagswahlen 2016 fest

Mainz- Rheinland-Pfalz wählt im kommenden Jahr am 13. März einen neuen Landtag. „Ich bin froh, dass das Parlament in der vergangenen Woche mit einer Verfassungsänderung einen gemeinsamen Termin mit Baden-Württemberg und Sachsen-Anhalt möglich gemacht hat“, sagte Innenminister Roger Lewentz nach der Sitzung des Ministerrates am Dienstag in Mainz. Dort wurde der Wahltermin für die Landtagswahl 2016 offiziell festgelegt. „Mit dem gemeinsamen Landtagswahltermin möchten wir der abnehmenden Wahlbeteiligung bei Kommunal- und Landtagswahlen der vergangenen Jahre entgegenwirken.

05.05.2015


Montag, 04.05.2015

Wort zum Tag

„Einfachheit ist Grund, Art und Ziel der Wege Gottes und ein einfacher Mensch Gott am nächsten“

Hermann Bezzel

Mehr Verkehrssicherheit in Speyer-Nord

Kreuzung „Am Sandhügel“ - „Ruhhecke“ mit der Waldseer Straße hat jetzt eine Ampelanlage

Speyer-  Sie zählt sicher zu den „nachhaltigsten“ Lichtsignalanlagen in Speyer – die Ampelanlage an der Einmündung von „Ruhhecke“ und der Straße „Am Sandhügel“ in die Waldseer Straße. Als er vor 23 Jahren in die Dienste der Stadt Speyer eingetreten sei, da habe dieser neuralgische Kreuzungspunkt bereits ganz weit oben auf der Liste der mit Priorität zu erledigenden Verkehrsregelungsmaßnahmen gestanden, erinnerte sich heute der für die technische Überwachung und Koordination aller Speyerer Verkehrssignalanlagen zuständige Städtische Mitarbeiter Bernd Ahles, der, wie er gestand, eigentlich schon nicht mehr daran geglaubt hatte, vor seinem Wechsel in den Ruhestand am 31. Dezember 2015 die Indienststellung dieser Anlage noch zu erleben.

04.05.2015


„Mauern, Türme, Tore“

Neue Dauerausstellung über die Befestigung der alten „Freien und Reichsstadt Speyer“ im Altpörtel eröffnet

Speyer-  Eine sie wehrhaft umschließende Stadtmauer mit Toren und Türmen – in ihrem Inneren Kirchen, Klöster und Stifte – dazu pittoreske Fachwerkhäuser – so stellt man sich nicht erst seit dem vielbeschworenen Zeitalter der „Romantik“ den Prototypen einer mittelalterlichen, deutschen Stadt vor. In der mehr als 2000 Jahre alten „Freien und Reichsstadt Speyer“ ist heute von den einst überlieferten 68 Wehrtürmen nur noch wenig übriggeblieben ...

04.05.2015


Space Shuttle, Oldtimer, Seenotretter und mechanische Musik

Kultournacht Programm im Technik Museum Speyer

Speyer- Auch in diesem Jahr ist das Technik Museum Speyer samt dem Museum Wilhelmsbau wieder Teil der beliebten Speyerer Kultournacht. Beide Museen öffnen am Freitag, 29. Mai 2015 um 19.00 Uhr ihre Türen zur langen Museumsnacht. Sina Hildebrand präsentiert bis 0.00 Uhr die musikalischen „Schätze“ des Museum Wilhelmsbau, welches sich direkt neben dem Technik Museum Speyer befindet.

04.05.2015


Karte „Radeln im PAMINA-Raum“: die Zweite!

Pünktlich für die Mai-Touren erscheint die neue Radkarte der Touristik-Gemeinschaft Vis-à-Vis 

Karlsruhe- Viele kennen sie schon, die praktische Vis-à-VisRadkarte, die seit ihrer Erstauflage in 2008 rege Nachfrage findet. Auf einer Pressekonferenz in Karlsruhe freute sich Geschäftsführer Gerd Hager, die zweite überarbeitete Auflage „Radeln im PAMINA-Raum: 30 Entdeckertouren zwischen Schwarzwald, Kraichgau, Vogesen und Pfälzerwald“ präsentieren zu können. „Das Besondere an dieser Karte ist ihre zweisprachige Gesamtschau der grenzüberschreitenden Radangebote im PAMINA-Raum. Mit diesem Angebot ist sie ein begehrtes Utensil unter Radfreunden und dient den Touristikern z.B auf Messen als attraktives Produkt, um für die deutsch-französische Region zu werben“. 

04.05.2015


Kinderbetreuung mit Engagement und Qualität

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann mit den Vertreterinnen und Vertretern der Kindertagesstätten19 katholische Kitas im Bistum Speyer haben Qualitätsmanagement eingeführt

Waldfischbach-Burgalben- In einer dreijährigen Projektphase haben 19 katholische Kindertagesstätten im Bistum Speyer ein Qualitätsmanagement eingeführt. Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann übergab nun im Rahmen einer Feier im Bildungshaus Maria Rosenberg (Südwestpfalz) die Zertifikate, ausgestellt vom Bundesverband Katholischer Tageseinrichtungen für Kinder (KTK). Die anderen 221 Kitas in kirchlicher Trägerschaft sollen in den nächsten Jahren folgen.

04.05.2015


Europaweit Kriegsgegner miteinander ins Gespräch gebracht

Der Leiter der Arbeitsstelle Frieden und Umwelt, Friedhelm Schneider, geht in den Ruhestand

Speyer- Für Friedhelm Schneider, den scheidenden Leiter der Arbeitsstelle Frieden und Umwelt der Evangelischen Kirche der Pfalz, darf es im Kernbereich friedensethischer Fragen keine Kompromisse geben: „Nein zum Krieg“ lautete sein bis heute unveränderter Leitsatz, als er 1983 das neu geschaffene Pfarramt für Kriegsdienstverweigerung und Zivildienst übernahm. 2003 wurde Schneiders Dienststelle um den Umweltbereich erweitert. Für den Friedenstheologen war das eine plausible Entwicklung, denn die Überwindung von Gewalt und die Bewahrung der Schöpfung sind „zentrale Anliegen christlicher Weltverantwortung“. Am 31. Mai wird der 65-Jährige von Oberkirchenrat Michael Gärtner in den Ruhestand verabschiedet. Der Gottesdienst in der Auferstehungskirche Speyer beginnt um 14.30 Uhr, die Predigt zum Thema „Frieden braucht Perspektivwechsel“ hält Pfarrer Schneider selbst.

04.05.2015


Spendenaktion für Nepal gelungen

1045 Euro Spendengelder im Rathaus-Center gesammelt

Ludwigshafen- Die Bilder über das Leid und die Not in Nepal erschütterten viele Kunden des Rathaus-Centers beim Spendenstand des DRK-Kreisverbandes Vorderpfalz.

Sie spendeten 1045 Euro für die Erdbebenopfer in  Nepal am vergangenen Samstag, 2. Mai 2015. Mit diesem Geld kann das Deutsche Rote Kreuz weitere zwei Familienzelte, Hygiene- und Küchensets für vier Familien sowie sechs Decken nach Nepal schicken.

04.05.2015


Sonntag, 03.05.2015

Wort zum Tag

„Nicht Redner, sondern Beter braucht unsere Kirche“

Friedrich von Bodelschwingh

VRNnextbike startet jetzt auch in Speyer

Erste Speyerer Fahrradvermietstation am Dom kündet von neuem Mobilitäts-Zeitalter in der Stadt – und am 9. Mai geht’s dann richtig los...

Speyer. Mit der offiziellen Indienststellung von „VRNnextbike“ am kommenden Samstag, dem 9. Mai, um 11.00 Uhr am Speyerer Postplatz startet nun auch in der Domstadt ein neues, verbraucherfreundliches „Zeitalter für Mietfahrradnutzer“. Denn nach der Einführung dieses neuartigen Systems für die Fahrradnutzung in den Städten Heidelberg, Mannheim und Ludwigshafen in der „Metropolregion Rhein-Neckar“ startet „nextbike“ nun seine Dienste auch in der Domstadt..

03.05.2015


Ekström ist im Regen nicht zu stoppen

Gary Paffett mit grandioser Aufholjagd aus der letzten Startreihe auf Platz drei

Hockenheim- Als der Regen einsetzte, war der alte Hase Mattias Ekström von keinem mehr zu stoppen. In einem extrem unterhaltsamen Sonntagsrennen beim DTM-Festival in Hockenheim fuhr der erfahrene Schwede in seinem Audi RS 5 allen Verfolgern davon und sicherte sich in seinem 145. DTM-Rennen seinen 20. Sieg. Markenkollege Edoardo Mortara ergatterte sich durch einen kontrollierten Auftritt den zweiten Rang, den er knapp vor Gary Paffett ins Ziel brachte. Der Brite fuhr in seinem Mercedes AMG C 63 ein großartiges Rennen und wurde Dritter, obwohl er vom vorletzten Platz aus an den Start gegangen war.

03.05.2015


FREISTIL – Ein transatlantischer Blick auf Muskeln, Massen und Matten

Speyer- Elf amerikanische und deutsche Künstlerinnen und Künstler zeigen im Kunstverein Speyer vom 10.5. bis zum 7.6.2015 das Ausstellungsprojekt Freistil.

Freistil ist ein interdisziplinäres Ausstellungsprojekt bei dem Künstler aus den USA und Deutschland aufeinander treffen. Thematisch setzt es sich mit Ringen in all seinen Facetten auseinander. Es wird mehrere Ausstellungsorte geben.

03.05.2015


Auftaktsieg der Frauen des JSV

Die Frauen des JSV Speyer sind mit einem 9:5-Auswärtssieg beim KSV Esslingen in die neue Saison in der 1. Judo-Bundesliga Süd gestartet

Speyer- Trotz der Favoritenstellung auf dem Papier war es für den Vizemeister keine leichte Aufgabe beim Aufsteiger, denn Teamchefin Nadine Lautenschläger musste gleich auf eine Vielzahl ihrer besten Kämpferinnen verzichten. Die Neuzugänge Szaundra Diedrich, Meike Ziech und Jasmin Külbs waren ebenso beim Grand Prix in Zagreb im Einsatz wie die Ungarinnen Abigel Joó und Hedvig Karakas. Umso höher war es zu bewerten, dass Johanna Müller, die am Freitag in Zagreb gestartet war und Bronze geholt hatte, rechtzeitig zurückflog, um in Esslingen starten zu können.

03.05.2015


Eine nette kleine Anekdote am Rande des ersten Saisonkampfes des JSV-Frauenteams

Speyer-Seit Jahren ist es Tradition, dass die Speyerer Frauen zum Einlaufen vor dem Kampf rote Strümpfe tragen, die zusammen mit dem weißen Judoanzug bzw. der Trainingsjacke, die sie beim Einlaufen tragen, die Vereinsfarben ergeben, die gleichzeitig die Farben der Stadt Speyer sind.

03.05.2015


Speyerer auf dem Rhein am Start

Marvin Degen bei der Regatta in Mannheim

Einziger Starter der RG Speyer bei der Mannheimer Regatta im Mühlauhafen war Marvin Degen in Renngemeinschaft mit seinem Partner Onur Karaca, GTRV Neuwied im Junior-A-Zweier-ohne-Steuermann.

Am ersten Regattatag blieb das Duo noch an den Gegnern dran und wurde drittes Boot hinter dem RV Kurhessen-Cassel sowie der Renngemeinschaft GTRV Neuwied/RV Treviris Trier und hielt Mainz mit etwas mehr als einer Sekunde auf Distanz. Im zweiten Rennen wurde der Trainingsrückstand, aufgrund von Krankheiten konnte der Zweier nicht voll trainieren, des Duos sehr deutlich. Platz vier lautete das Ergebnis im Fünf-Boote-Feld.

03.05.2015


Hockenheimer Schachkooperationen Schule-Verein vor dem Aus?

Engagement im Ehrenamt genügt nicht mehr den Anforderungen der Zeit

Hockenheim- Ein Blick in die Vereinschronik der Schachvereinigung 1930 Hockenheim zeigt, dass die ersten Kooperationen im Schulschach zwischen dem Badischen Sportbund in Karlsruhe, dem Verein und den Schulleitungen der Hartmann-Baumann und Pestalozzi- Schule ins Jahr 1988 zurück datieren. Es folgten das CFG-Gymnasium und die THR-Realschule. Auch mit den Namen ehemaliger und heutiger Schulleiter wie Wolfgang Stigler, Erich Werner, J. Wolf und Joachim Kriebel standen bisherige Erfolge in direkter Verbindung sowie mit den Namen einiger Lehrer wie beispielsweise Michael Fricke und Christoph Hoffmann.

03.05.2015


Samstag, 02.05.2015

Wort zum Tag

„Achte nur darauf, was Christus für dich und für alle getan hat, damit auch du lernst, was du für andere zu tun schuldig bist!“

Martin Luther

Start-Ziel-Sieg für Jamie Green in einem turbulenten Rennen

Wehrlein und Di Resta komplettieren das Podium

Hockenheim- Nervenstark und unheimlich schnell: Jamie Green (Audi) dominierte das erste Rennen am Hockenheimring und fuhr in beeindruckender Manier einen Start-Ziel-Sieg heraus.

In einem turbulenten Lauf ließ der Audi-Pilot zu keiner Zeit Zweifel an seinem Sieg aufkommen. Mercedes-Benz-Pilot Pascal Wehrlein, von Platz zwei gestartet, behauptete diesen Rang nach spannendem Duell mit Markenkollege Paul di Resta, der Dritter wurde.

02.05.2015


„Der Mai ist gekommen.....“

Volksliedersingen beim GV Liederkranz

von Franz Gabath

Böhl-Iggelheim- Ein zweitägiges Maibaumfest, mit Aufstellen eines riesigen Maibaumes an der Liederkranzhalle, wie seit Jahrzehnten guter Brauch, kann seit zwei Jahren aus personellen Gründen, die vornehmlich in der Altersstruktur der Sängerschar zu suchen sind, nicht mehr durchgeführt werden. Zum zweiten Mal feiert der Liederkranz daher den Beginn des Wonnemonats auf eine neue Art.

02.05.2015


Veränderte Verkehrsführung in der Bahnhofstraße – Vollsperrung an anderer Stelle

Speyer- Die Bahnhofstraße wird im Laufe des Dienstags, 5. Mai 2015, zwischen Unterer und Oberer Langgasse wieder für den Verkehr freigegeben. Die Mühlturmstraße erhält in diesem Zuge ihre ursprüngliche Fahrtrichtung zurück. Zu diesem Zweck gelten hier kurzfristige Halteverbote, die unbedingt zu beachten sind. Die Bauarbeiten für die Fernwärme liefen reibungslos und zügig, so dass sie vier Wochen vor der Frist beendet werden konnten. Im Nachgang sind noch geringfügige Arbeiten an Ampelschleife und Pflasterung unter freigegeben Verkehr möglich.

02.05.2015


Christian Schad bleibt Vorsitzender der Union Evangelischer Kirchen

(v.l.:). Christian Schad, Brigitte Andrae, Volker JungVerbindungsmodell von Lutheranern und Unierten im Mittelpunkt des Berichts vor der Vollkonferenz

Würzburg/Speyer- (lk). Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad ist erneut zum Vorsitzenden der Union Evangelischer Kirchen (UEK) gewählt worden. Die Entscheidung der Delegierten der UEK-Vollkonferenz in Würzburg fiel einstimmig. Zum stellvertretenden Vorsitzenden wählten die Delegierten den Kirchenpräsidenten der Evangelischen Kirche von Hessen und Nassau, Volker Jung. Weitere Stellvertreterin bleibt die Präsidentin des Kirchenamtes der Evangelischen Kirche in Mitteldeutschland, Brigitte Andrae.

02.05.2015


Blauen Neofaschismus verhindern – Domhof öffnet seine Pforten für Demokratiefeinde

Speyer- Wie bekannt wurde, wird an diesem Wochenende Dr.Frauke Petry, Mitglied des Bundesvorstandes der AfD im Domhof Speyer sprechen.

Aus linker Perspektive ist Dr.Frauke Petry Vorsitzende einer antidemokratischen, rechtsradikalen und rassistischen reaktionären Partei.

Petry selbst fiel neben ihren mutmaßlichen finanziellen Schwierigkeiten in letzter Zeit vor allem mit entgleisenden Forderungen zum sog. Familien-Splitting und dem Ersetzen des Kindergeldes durch Förderung Familien mit ohnehin schon hohen Einkommen (Kinderrentenmodell) auf. Beide Positionen setzen Nicht-Akademiker-Familien sowohl finanziell als gesellschaftlich unter Druck, während ohnehin schon wohlhabende Familien noch mehr staatl. Förderung erfahren.

02.05.2015


Audi Sport TT Cup feiert gelungene Weltpremiere in Hockenheim

•   Neuer Audi-Markenpokal begeistert Zuschauer bei DTM-Festival
•   Marc Coleselli erster Laufsieger im Audi Sport TT Cup
•   Projektleiter Rolf Michl: „Packender Motorsport“

Ingolstadt/Hockenheim- Der Audi Sport TT Cup hat seine Feuertaufe mit Bravour bestanden. Bei der Weltpremiere des Audi-Markenpokals im Rahmen des DTM-Festivals auf dem Hockenheimring stellten 24 Starter die Sportlichkeit des neuen Audi TT* als Rennversion unter Beweis. Das erste Rennen gewann der Österreicher Marc Aurel Coleselli.

02.05.2015


Freiwillige Feuerwehr Landau stellt Jahresbericht 2014 vor

v.l.: Stadtfeuerwehrinspekteur Dirk Hargesheimer, Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer und stellv. Stadtfeuerwehrinspekteur Michael BumbLandau- „Wir haben eine sehr gut ausgebildete und aufgestellte Freiwillige Feuerwehr in unserer Stadt. Die Bürgerschaft kann sich das ganze Jahr auf die Kameradinnen und Kameraden zu 100 Prozent verlassen“, so Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer. Er stellte gemeinsam mit Stadtfeuerwehrinspekteur Dirk Hargesheimer und dessen Stellvertreter Michael Bumb nun den Jahresbericht der Feuerwehr für das Jahr 2014 vor.

02.05.2015


FWG-Bezirkstag Pfalz wählt neuen Vorstand

v.Li.: Martin Eichert, Hans Arndt, Manfred Petry, Gabriele Wollenweber, Michael Braun, Franz SattelRegionalorganisation der FWG verjüngt Führungsspitze – Vorsitzender im Amt bestätigt – Manfred Petry stimmt Mitglieder auf Landtagswahl 2016 ein

Kirchheim/Grünstadt- Auf der diesjährigen Mitglieder-Delegiertenversammlung der Freien Wähler aus der Pfalz in Kirchheim/Grünstadt stand die Vorstandswahl im Mittelpunkt: Nur zwei Vorstandsmitglieder, der Vorsitzende Manfred Petry (Frankenstein) sowie Pressewart Hans Arndt (Ludwigshafen), stellten sich zur Wiederwahl; sie wurden einstimmig in ihren Ämtern bestätigt.

02.05.2015


Happy Birthday Rea Garvey!

Sänger Raymond Michael „Rea“ Garvey, der als Frontman der 2010 aufgelösten deutschen Band Reamonn bekannt wurde und seither äußerst erfolgreich solo unterwegs ist, feiert am kommenden Sonntag, 3. Mai Geburtstag.

Rea Garvey vereint die Nähe zum Publikum, ehrliche Emotionen, großartiges Entertainment und echten Rock'n'Roll. Und genau diese Mischung scheint das Rezept seines Erfolgs zu sein. Auf seiner Tour 2015 kommt er am Samstag, 8. August um 19 Uhr, auch nach Schwetzingen in den Schlossgarten.

02.05.2015


METALLICA, MUSE & KISS kommen zu "ROCK IM REVIER"

For the first time ever: Die Sensation: 3 Tage ultimativer Rock auf Schalke in der Veltins Arena: Das Mega-Rock Festival vom Nürburgring zieht um!!

METALLICA u.v.a. (Freitag, 29.5.), MUSE u.v.a. (Samstag, 30.5.), KISS u.v.a. (Sonntag, 31.5.) und noch mehr Mega-Acts des Rockzirkus kommen vom 29. – 31. Mai in die Veltins Arena auf Schalke: ROCK IM REVIER bringt die besten und härtesten Bands der Welt in den Ruhrpott. Das ehemalige „Der Ring - Grüne Hölle Rock“ Festival vom Nürburgring zieht um und findet statt – die Rockfans sind die Gewinner!

02.05.2015


Freitag, 01.05.2015 (Tag der Arbeit)

Wort zum Tag

Alle großen weltgeschichtlichen Vorgänge ereignen sich zweimal:

Das eine Mal als Tragödie, das andere Mal als Farce!

Georg Friedrich Wilhelm Hegel

„Linken“-Fraktionschef Dr. Gregor Gysi zum 1. Mai Gast in der Speyerer Walderholung

Prominenter Sozialpolitiker und geistreicher Kritiker deutschen und internationalen politischen Handelns

Speyer-  Sie erlebten ihn heute einmal mehr als ein wahres „rhetorisches Ereignis“ und einen echten „homo politicus“ - einen Mann von überragendem Intellekt, der mit seinen rasch entwickelten, blitzenden Argumentationsketten auch politisch Andersdenkende für sich einzunehmen versteht: Dr. Gregor Gysi. Fraktionsvorsitzender der Partei „die Linke“ und seit der letzten Wahl Oppositionsführer im deutschen Bundestag, der heute auf Einladung der Region Vorder- und Südpfalz des Deutschen Gewerkschaftsbundes zur 125. Wiederkehr der ersten Kundgebung zum 1. Mai in die Speyerer Walderholung gekommen war.

01.05.2015


Eröffnungspressekonferenz der DTM 2015 in Hockenheim

BMW-Fahrer Timo Glock sorgt mit Multimedia Projekte für perfektes Rennfeeling

Hockenheim- Am Freitag waren trotz des regnerischen Wetters schon viele Fans an der Rennstrecke und im Fahrerlager unterwegs. Das Driver Meeting, bei dem die Fahrer letzte Informationen erhielten, fand unmittelbar vor der Pressekonferenz statt.

Timo Glock eröffnete diese und sprach davon, daß sich alle Fahrer nach der Winterpause wieder darauf freuen, Rennen fahren zu dürfen.

01.05.2015


Judas bei „himmelgrün“

jLandau- Judas, das war doch der Verräter mit den Silberlingen. Der hat sich jetzt in den Kirchenpavillon auf die Landesgartenschau in Landau getraut , besser gesagt Oliver Burkia, Schauspieler am Pfalztheater Kaiserslautern. Er zeigt vor einem begeisterten Publikum Auszüge aus dem gleichnamigen Stück von Lot Vekemans. Eigentlich sei er ja für die Sünden der Menschen gestorben und hat seinen Namen hergegeben, um als Bösewicht zu gelten, so der Judas bei „himmelgrün“, wie das Motto des ökumenischen Kirchenpavillions lautet.

01.05.2015


Madeleine Delbrêl – eine große Frau des 20. Jahrhunderts

Weihbischof Otto Georgens bei der kfd St.Ulrich

Haßloch- Die Katholische Frauengemeinschaft St. Ulrich (kfd) feiert in diesem Jahr ihr 50-jähriges Bestehen. Aus diesem Anlass hatte das Leitungsteam der kfd Weihbischof Otto Georgens zu einem Vortrag über Madeleine Delbrêl eingeladen. Unter dem Motto „Das Evangelium leben mit Madeleine Delbrêl“ zeichnete der Weihbischof das Leben und Wirken dieser großen Frau nach.

Geboren in Mussidan in Südfrankreich verbrachte Madeleine Delbrêl ihre Jugendzeit in Paris wo ihr Vater Bahnhofsvorsteher war. Ihre außergewöhnliche Gabe für Musik und Zeichnen trat früh zu Tage. Mit 15 Sie Jahren bezeichnet sich Madeleine Delbrêl selbst als Atheistin und findet das Leben absurd.  Ihre Verlobung mit Jean Maydieu , der dem Orden der Dominikanerinnen beitritt, geht dadurch in die Brüche. Hier beginnt ein gewaltiger Umbruch in ihrem Leben.

01.05.2015


Stars, Sternchen und viel Musik

18. Radio Regenbogen Award im Europa-Park Confertainment Center – ein Erlebnis für alle Sinne

Rust- Bei strahlendem Sonnenschein feierten am 24.04.2015 etwa 1.500 Gäste die Verleihung des Radio Regenbogen Award. Ebenfalls waren 200 Journalisten aus Deutschland, Österreich, der Schweiz und Frankreich - darunter neun TV-Teams - angereist, um über den spektakulären Event zu berichten.

Die Stars der Gala kamen über den roten Teppich; so konnten auch die Fans, die teilweise schon Stunden vorher ihre Plätze eingenommen hatten, mit ihnen in Kontakt kommen. Viele übermittelten dem Holiday Park alle guten Wünsche zum 40. Geburtstag – die Söhne Mannheims sangen sogar spontan ein „Happy Birthday“.

01.05.2015


Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Gemeinsam gegen Rechts

Kundgebung gegen Auftritt der NPD

Worms- „In unserer Gesellschaft ist kein Platz für rechtsextremes Gedankengut. Weder hier in Worms noch an irgendeinem anderen Ort in unserem Land.“ Dies sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei einer Kundgebung gegen den Aufmarsch der NPD in Worms. Sie dankte den Organisatoren für ihr Engagement und allen Teilnehmerinnen und Teilnehmern für ihr Kommen. „Sie alle stehen für ein weltoffenes, freies und wehrhaftes Rheinland-Pfalz. Das ist ein ganz starkes Zeichen, das weit über Worms hinaus wahrgenommen wird“, so die Ministerpräsidentin. Zu der Veranstaltung hatten der DGB Stadtverband Worms und ein Bündnis gegen Naziaufmärsche aufgerufen.

01.05.2015


Stadt Landau erhält einen Jingle

Warteschleife der Telefonanlage der Stadtverwaltung nun freundlicher und individueller auf Landau zugeschnitten

Landau- „Landau in der Pfalz – ein blühender Garten“. Diese Textzeile wird zukünftig von einer sehr angenehmen weiblichen Stimme gesungen und ist der Jingle für die Stadt Landau. Barbara Kleber ist die neue „Stimme Landaus“ die nun beim Anruf außerhalb der Öffnungszeiten oder in der Warteschleife den Anrufer begrüßt. Universitätsdirektor Dr. Olaf Meyer und der Student Jan Kornelsen komponierten die Musik des Jingles und schufen damit die Grundlage für die musikalische Gestaltung der Warteschleife.

01.05.2015


BOB hält Einzug in Ludwigshafener Innenstadt

Ludwigshafen-  Nach der Eröffnungsveranstaltung am 15.04.15 in der BBS Ludwigshafen, konnten sich am Donnerstag, 30. April 2015 in der Zeit zwischen 15 Uhr und 17 Uhr Interessierte am Berliner Platz über die Präventionskampagne „Rhein-BOB“ des Polizeipräsidiums Rheinpfalz informieren.

Fast  200 Interessierte, vorwiegend junge Fahrerinnen und Fahrer, nutzten die Möglichkeit einen der charakteristischen „BOB-Anhänger“ zu ergattern. Guten Anklang fanden zudem auch der Fahrsimulator und der Rausch-Brillen-Parcours.

01.05.2015


Donnerstag, 30.04.2015

Wort zum Tag

„Behüte du mich, Herr, und prüfe mich und fege mein Herz, damit ich auf dem rechten Wege bleibe, der ewiglich besteht“

Gebet Martin Luthers zum 139. Psalm

Innen gelb und außen grün

Neue Schwetzinger Schlossgarage in der Karlsruher Straße verbindet Kunst und Ökologie in einzigartigem Ambiente

Schwetzingen- Parkhaus oder Kunstgalerie? - Das wird sich künftig wohl so mancher Besucher der badischen Residenzstadt Schwetzingen fragen, wenn er erst einmal das mehrsprachig beschriftete Eingangsportal zu der neuen Schlossgarage in der Karlsruher Straße, nur wenige Meter von Schloss und Schlossplatz entfernt, passiert hat und über die einladend breite, bequem zu befahrende Rampe nach unten auf die Parkebene rollt. Denn an den Wänden dieses neuen, lichtdurchfluteten, in mediterranen Gelbtönen gehaltenen Parkdecks,...

 

30.04.2015


Gegen die Ansiedlung von Fachmärkten!

Gewerbeverein übergibt 1 908 Unterschriften

Böhl-Iggelheim- Ein Investor hat an die Gemeinde den Antrag gestellt zwischen den beiden Ortsteilen Fachmärkte anzusiedeln. Dieses Vorhaben stößt bei den Einzelhandelsgeschäften in Böhl und Iggelheim, so wie beim Gewerbeverein Böhl-Iggelheim auf Ablehnung.

In einer großangelegten Unterschriftenaktion sollten die Bürgerinnen und Bürger ihre Solidarität mit den Geschäften und dem Gewerbeverein bekunden. Unterschriftenlisten lagen überall in beiden Ortsteilen aus.

30.04.2015


Stadtwerke Speyer übernehmen Erdgasnetz in Dudenhofen

Auf weiterhin gute Zusammenarbeit: v.l.: Wolfgang Bühring, Geschäftsführer der Stadtwerke Speyer GmbH (SWS), Hansjörg Eger, Oberbürgermeister der Stadt Speyer, Petra Martin, Bereichsleiterin Rechnungswesen SWS, Jürgen Hermes, Bereichsleiter Anlagen/Netze SWS, Manfred Scharfenberger, Bürgermeister der Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen, Roni Zürker, Beigeordneter der Ortsgemeinde Dudenhofen; Peter Eberhard, Bürgermeister der Ortsgemeinde DudenhofenDudenhofen- Als historischen Tag bezeichnete Peter Eberhard, Bürgermeister der Gemeinde Dudenhofen die Unterzeichnung des neuen Erdgas-Konzessionsvertrages mit den Stadtwerken Speyer am 30. April 2015. „Passend zu diesem Ereignis haben wir unseren Brunnen vor dem Rathaus wieder in Betrieb genommen“, so Eberhard. Es sei also in doppelter Hinsicht ein guter Tag.

Am 12. März 2015 entschied sich der Rat der Gemeinde Dudenhofen für den Energieversorger aus der Domstadt. Die Stadtwerke Speyer übernehmen das Erdgasnetz für 20 Jahre.

30.04.2015


Sparkasse Vorderpfalz garantiert besten Service

Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse VorderpfalzLudwigshafen- Die Sparkasse Vorderpfalz führt sieben verbindliche Servicegarantien für Kunden ein. Ab 4. Mai 2015 sichern alle Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Sparkasse ihren Kunden eine Beratungs-, Erreichbarkeits- und Zuverlässigkeitsgarantie, Freundlichkeits- und Termingarantie sowie eine Technik- und Online-Banking-Garantie zu.

"Die Zufriedenheit unserer Kunden ist uns wichtig. Wir setzen alles daran eine Betreuung auf hohem Niveau zu bieten. Hierbei wollen wir es nicht bei allgemeinen Behauptungen lassen. Mit der Einführung von sieben Service-Garantien garantieren wir unseren Kunden besten Service. Schließlich ist es unser Anspruch, unter allen Kreditinstituten der Region der Qualitäts-Anbieter Nr. 1 zu sein", betont Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz.

30.04.2015


Arbeitslosenquote unter 5% gesunken

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer Stand: April 2015

Ludwigshafen/Speyer- In den vergangenen vier Wochen ist die Arbeitslosigkeit in Speyer um 36 Personen auf 2.689 Arbeitslose gesunken. Vor Jahresfrist waren 8 Männer und Frauen mehr gemeldet.

Die Arbeitslosenquote – berechnet auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen – sank um 0,1 Prozent auf 4,9 Prozent.

30.04.2015


Im Dienste der Pfalz

v.l.: Werner Schineller (Vorsitzender des Vorstands der Stiftung Historisches Museum der Pfalz), Prof. Dr. Otto Roller (Jubilar), Herbert Hack (ehem. Rechner der Stiftung Historischer Verein der Pfalz), Dr. Alexander Schubert (Direktor des Historischen Museums der Pfalz)Ehrung und Verabschiedung vom Historischen Verein der Pfalz

Speyer- Vergangene Woche ehrte der Historische Verein der Pfalz, Stifter des Historischen Museums der Pfalz, zwei langjährige Mitglieder. Otto Roller, von 1977 bis 1992 Direktor des Historischen Museums der Pfalz, wurde für seine 60jährige Mitgliedschaft geehrt. Er war, neben verschiedenen anderen Ämtern, von 1977 bis 1993 geschäftsführender Vorsitzender des Historischen Vereins der Pfalz. Herbert Hack wurde aus seinem langjährigen Amt als Rechner des Historischen Vereins (1993 bis 2015) und als Rechner der Stiftung Historischer Verein der Pfalz (2000 bis 2015) verabschiedet. Werner Schineller, Vorsitzender der Stiftung Historischer Verein der Pfalz, und Alexander Schubert, Direktor des Historischen Museums der Pfalz, gratulierten den beiden Jubilaren.

30.04.2015


Seenotrettung jetzt!

Mainz- Zum Auftakt der Plenarsitzung des rheinland-pfälzischen Landtages im April hat die GRÜNE Landtagsfraktion heute ihre Resolution zu einer humanen Flüchtlingspolitik in Rheinland-Pfalz, Deutschland und Europa verabschiedet. Dazu äußert sich dich flüchtlingspolitische Sprecherin der Fraktion, Anne Spiegel:

„Wir appellieren an die Menschlichkeit! Hunderte von Menschen sind in den letzten Tagen im Mittelmeer ertrunken. Menschen, die bei uns Zuflucht suchen wollten. Diese humanitäre Katastrophe macht uns fassungslos und wütend. Was die Menschen brauchen, ist sofortige Hilfe. Daher fordern wir heute ausdrücklich eine unverzügliche, systematische Organisation der europäischen Seenotrettung.

30.04.2015


Preis für Schauspielkunst an Mario Adorf

Mario Adorf auf dem Festival des deutschen Films 2013Mario Adorf erhält den Preis für Schauspielkunst auf dem 11. Festival des deutschen Films

Ludwigshafen- Mit Mario Adorf zeichnet das 11. Festival des deutschen Films (17. Juni – 5. Juli 2015) einen der profiliertesten und bekanntesten Darsteller des nationalen und internationalen Films mit dem renommierten Preis für Schauspielkunst aus.

Die Preisverleihung findet am Freitag, den 3. Juli 2015 auf der Parkinsel in Ludwigshafen am Rhein statt.

30.04.2015


Frauen des JSV Speyer starten in die neue Saison

Speyer- Eine Woche nach den Männern starten am Samstag auch die Frauen des JSV Speyer in die neue Saison in der 1. Judo-Bundesliga Süd. Der Vizemeister des vergangenen Jahres tritt beim Aufsteiger KSV Esslingen – auf dem Papier mag man in der Favoritenrolle sein, doch Teamchefin Nadine Lautenschläger mahnt zur Vorsicht: „Esslingen hat eine gute Mischung aus erfahrenen deutschen Athletinnen, starken Ausländerinnen und aufstrebenden jungen Kämpferinnen – die darf man auf keinen Fall unterschätzen.“

30.04.2015


Mittwoch, 29.04.2015

Wort zum Tag

„Im Gegensatz zu dem Gottlosen bedeutet für den Frommen das Unglück, das ihn trifft, nie den völligen Zusammenbruch. Denn auch im Unglück hat Gott seine Hand im Spiel, und die Seinen sind auch dann nicht von ihm verlassen, sondern dürfen nach der Gotteshand greifen, die sich ihnen in der Not entgegenstreckt. Erst Gottverlassenheit in der Not, das wäre der völlige Zusammenbruch; dieser droht den Gott-losen, nicht aber dem, der sich zu Gott hält“.

Artur Weiser

Riesenspaß bei FRS-Waldolympiade

Nimmersatte Raupen an der Regenrinnen-Rollerbahn

Speyer- Am vergangenen Montag war es wieder so weit: Schon zum dritten Mal richtete die Freie Reformschule Speyer (FRS) ihre „Waldolympiade“ aus. Neben den 20 Schülerinnen und Schülern der FRS selbst nahmen rd. 60 walderprobte Vorschulkinder der Speyerer Kindertagesstätten Flohkiste, St. Otto, KiTa Wola und KiTa Löwenzahn an dem sportlichen Wettkampf ganz anderer Art teil.

29.04.2015


Bistumshaus St. Ludwig: Wer hat das beste Konzept für eine neue Nutzung?

Bistum Speyer schreibt Planung- und Investorenwettbewerb aus – Preisgericht beurteilt die Konzepte im November

Speyer- Das Bistum Speyer schreibt einen Wettbewerb zur Nachnutzung des ehemaligen Bistumshauses St. Ludwig in Speyer aus. Die Ausschreibung wurde gemeinsam mit der Stadt Speyer erarbeitet und am 28. April im Bauausschuss der Stadt beraten.

Gesucht wird eine Nachnutzung für das rund 7.000 Quadratmeter große Grundstück zwischen Korngasse und Johannesstraße. Sie soll das ehemalige Bistumshaus St. Ludwig bestmöglich in die Innenstadt integrieren, sowohl optisch als auch funktional, sozial und kulturell.

29.04.2015


Generationswechsel des Vorstands der DVMB Selbsthilfegruppe Speyer

v.l.: Charlotte Jung-Cron,Altlußheim, Veronika Gärlipp,Harthausen, Heike Weber, Weingarten.Speyer- Am 23.04.2015 fand die Jahreshauptversammlung der Deutschen Vereinigung Morbus Bechterew im Restaurant zum Narrenberg in Römerberg statt. Die Gruppensprecherin Veronika Gärlipp begrüßte zum letzten mal die Mitglieder, dabei betonte sie, dass sie für die kommende Legislaturperiode nicht mehr kandidiert. 23 Jahre sind genug, so ihre Worte.

Als Nachfolger wurde der Speyerer Physiotherapeut Paul Hertam einstimmig gewählt.

Im Anschluss an die Versammlung folgten Dankesworte mehrerer Mitglieder, sowie eine Laudatio über den Werdegang der SHG Speyer. Diese begann im Jahre 92, damals hatte sich die aus Harthausen stammenden Veronika Gärlipp entschlossen, eine Selbsthilfegruppe zu gründen.

29.04.2015


BASF unterstützt Opfer des Erdbebens in Nepal

200.000 € für Maßnahmen zur Katastrophenhilfe

Ludwigshafen- Nach dem verheerenden Erdbeben und den Nachbeben in Nepal hat der Vorstand der BASF SE beschlossen, mit 200.000 € Hilfsmaßnahmen vor Ort zu unterstützen. BASF spendet den Betrag an die BASF Stiftung – eine gemeinnützige Organisation mit Sitz in Deutschland. Die BASF Stiftung wird mit dem Betrag die Katastrophenhilfe ihrer Partnerorganisationen – das Welternährungsprogramm der Vereinten Nationen (UN World Food Programme) und das Kinderhilfswerk der Vereinten Nationen (UNICEF) – fördern und so Soforthilfe für die Opfer des Erdbebens in Nepal leisten.

29.04.2015


Bezirksverband Pfalz verlängert Anmeldeschluss für drei Pfalzpreise

Pfalzpreis-Gala präsentiert Gewinner: Preisgeld, Trophäe und Urkunde für PreisträgerBewerbungen für Zukunftspreis, Medienpreis und pfälzische Geschichte noch bis Ende Mai

Kaiserslautern- Der Bezirksverband Pfalz verlängert den Bewerbungsschluss für die drei ausgeschriebenen Pfalzpreise bis zum 31. Mai. Er vergibt in diesem Jahr den Zukunftspreis Pfalz, den Pfalzpreis für pfälzische Geschichte und Volkskunde sowie den Medienpreis Pfalz jeweils als Hauptpreis (10.000 Euro) und Nachwuchspreis (2.500 Euro). Darüber hinaus verleiht der Regionalverband in jeder Sparte einen Lebenswerkpreis. Um die Pfalz- und Nachwuchspreise kann man sich selbst bewerben oder vorgeschlagen werden; dabei sollte ein sachlicher oder persönlicher Bezug zur Pfalz bestehen. Über die Vergabe der Preise entscheidet jeweils eine Jury. Sie kann pro Preis bis zu fünf Nominierte benennen; diese erhalten einen Anerkennungspreis von 500 beziehungsweise 200 Euro. Weitere Informationen, darunter die Richtlinien zu den Pfalzpreisen sowie Anmeldeformulare, finden sich im Internet unter www.pfalzpreise.de.

29.04.2015


BASF FIRMENCUP: Noch eine Woche lang bares Geld sparen

- Anmeldegebühren in der Regelphase: 12 Euro für Erwachsene, 5 Euro für die Jüngsten

- Countdown zur Nachmeldephase vom 9. bis 29. Mai: 19 Euro für Erwachsene

- Eigene Anmeldeformulare für die große Gruppe der BASF-Mitarbeiter

29.04.2015


Thomas Köck wird Hausautor in der Spielzeit 2015/2016 am Nationaltheater Mannheim

Mannheim- Friedrich Schiller war Mannheims erster Hausautor. Nach der Uraufführung der Räuber am 13. Januar 1782 am Nationaltheater Mannheim verpflichtete Intendant Freiherr von Dalberg den jungen Schiller als Theaterdichter. Das Engagement lief vom 1. September 1783 bis zum 31. August 1784.

Mit der Spielzeit 1996/1997 wurde die Institution des Hausautors wieder eingeführt. Dank der Freunde und Förderer des Nationaltheaters Mannheim e.V. wird seit 1996 der Aufenthalt eines Hausautors ermöglicht, der für das Nationaltheater ein neues Stück entwickelt. Für die Spielzeit 2015/2016 konnte Thomas Köck gewonnen werden.

29.04.2015


Der Theaterbus Heidelberg fährt erstmalig zu den 22. BADEN-WÜRTTEMBERGISCHEN THEATERTAGEN!

Heidelberg- Der Theaterbus Heidelberg fährt am Freitag, den 19. Juni von Brühl, Ketsch, Oftersheim, Schwetzingen, Plankstadt (Route II) in das Theater und Orchester Heidelberg zu dem Gastspiel der Badischen Landesbühne Bruchsal  Cyrano de Bergerac, das im Rahmen der 22. Baden-Württembergischen Theatertage einmalig in Heidelberg zu erleben ist (Beginn 20.30 Uhr).

29.04.2015


Traumhafte Theaternächte unter freiem Himmel

Kulturtrip zu den Heidelberger Schlossfestspielen 2015

Heidelberg– Vorhang auf für die schönsten Bühnen der Stadt – vom 24. Juni bis 2. August ist es wieder soweit: das Theater und Orchester Heidelberg lädt zu den berühmten Schlossfestspielen ein.

Sie zählen zu den bekanntesten und beliebtesten Freilicht-Theaterfestspielen in Deutschland. Schlosshof, Koniferengarten, Dicker Turm – das romantische Heidelberger Schloss wird zur Kulisse für Kindertheater, Schauspiel, Konzert, Musical, Filmmusiken und erstmals auch für Tanz im Dicken Turm.

29.04.2015


Haus der Sinne – die 9. Mitmachausstellung in Landau zum Entdecken und Erfahren

Jugenddezernent Bürgermeister Thomas Hirsch (rechts) bei der Eröffnung `Haus der Sinne` im Jahr 2014.Landau- Das Haus der Sinne ist mittlerweile so erfolgreich, dass es für sich selbst spricht.  Wurden im Jahr 2007 noch 1.800 Gäste gezählt, waren es im vergangenen Jahr bereits 5259 Besucherinnen und Besucher. Wegen der stetig wachsenden Besucherzahl, ist in diesem Jahr das Haus der Sinne durchgehend vier Wochen von Montag bis Sonntag, in der Zeit vom 2. bis 27. November 2015 geöffnet. „Seit Beginn der Mitmachausstellung im Jahr 2007 hat diese von Jahr zu Jahr immer mehr an Bedeutung und Popularität gewonnen. Daher freut es mich sehr, dass wir zum neunten Mal in Folge das ‚Haus der Sinne‘ allen Neugierigen ob Groß oder Klein präsentieren dürfen“, so Jugenddezernent Bürgermeister Thomas Hirsch.

29.04.2015


Landesgartenschau Landau - Familienkarte ab 1. Mai erhältlich

Trotz durchwachsenen Wetters wurde bereits am zweiten Wochenende die 50.000-Besucher-Marke auf der Landesgartenschau deutlich übertroffen. Um die Großveranstaltung noch familienfreundlicher zu gestalten, wird das Tarifsystem der Landesgartenschau ab dem ersten Mai um zwei Familientageskarten ergänzt.       

Landau- Mit prachtvollen Gartenanlagen, abwechslungsreichen Spielangeboten für jüngere und ältere Kinder sowie einem unterhaltsamen Veranstaltungsprogramm begeistert die Landesgartenschau Landau ihre Besucher, wie zahlreiche Rückmeldungen zeigen. Landesgartenschau-Geschäftsführer Matthias Schmauder ist mit der bisherigen Besucherentwicklung sehr zufrieden, nach neun Tagen wurden bereits mehr als 50.000 Besucher gezählt.

29.04.2015


OONAGH brettert durch die isländische Mythologie

ECHO-Gewinnerin zu Besuch im Europa-Park

Rust- Die Mythologie übte schon immer eine große Faszination auf Senta-Sofia Delliponti aus. Mit dem Namen der keltischen Feenkönigin OONAGH schreibt sie eine Bilderbuch-Erfolgsgeschichte. Im Europa-Park raste sie am 29. April 2015 mit Karacho in der Holzachterbahn „WODAN – Timburcoaster“ durch die isländische Mythologie.

Die Sängerin, Schauspielerin und Musical-Darstellerin veröffentlichte 2014 ihr Debut-Album OONAGH, das bis auf Platz 3 der deutschen Charts kletterte. Das zweite Album AERIA schoss im März 2015 auf Anhieb auf Platz 2. Nicht nur musikalisch legte die 25-Jährige einen Katapultstart hin. Im „blue fire Megacoaster powered by GAZPROM“ ging es von 0 auf 100 in 2,5 Sekunden.

29.04.2015


Dienstag, 28.04.2015

Wort zum Tag

„Die Hölle? Ich glaube, es ist die Welt, in der es keine Liebe mehr gibt. Wir sterben ja nicht, um tot zu sein, um etwas Totes zu sein. Wir sterben zum Leben, wir sterben in einem Plan“.

Knut Hamsun

Tag der Jungen Familien beim Dombauverein

Die Resonanz wächst

Speyer-  Waren es vor vier Jahren, als der Dombauverein zum ersten Mal zum „Tag der Jungen Familien“ in und um den Dom einlud, etwa 20 Kinder mit Eltern oder Großeltern, so besuchten in diesem Jahr bereits rund fünfhundert große und kleine Interessierte die Speyerer Kathedrale. Sie konnten, begleitet von vier Domführerinnen und Domführern den Dom von außen und innen kennenlernen. So manch Speyerer Bürger, so wie viele auswärtige Gäste, zeigte sich davon schon deshalb begeistert, weil die Domführerinnen und Domführer hier die Sichtweise und Belange der kleinen Besucher im Fokus ihrer Erklärungen hatten.

28.04.2015


Weinhoheiten eröffnen Cabriobus-Saison

Mit Janina Huhn auf Tour an der Deutschen Weinstraße

Bad Dürkheim- Am Sonntag, 26. April empfing der Landkreis Bad Dürkheim „seine“ Deutsche Weinkönigin Janina Huhn und ging mit ihrem Hofstaat als Dank für deren ehrenamtliches Engagement auf Saisoneröffnungsfahrt mit dem Cabrio Doppeldeckerbus.

„Es war mir ein wichtiges Anliegen, unserer Deutschen Weinkönigin Janina Huhn für ihr ehrenamtliches Engagement persönlich, sowie im Namen des Landkreises Bad Dürkheim und seiner Bürgerinnen und Bürger zu danken“, begrüßte Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld die Gäste, die zum Empfang der Weinhoheiten aus dem Landkreis gekommen waren und erklärte damit gleich den Grund für das Treffen:

28.04.2015


Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz stellt Saison 2015/2016 vor

Ludwigshafen-  Karl-Heinz Steffens, Generalmusikdirektor, und Prof. Michael Kaufmann, Intendant der Staatsphilharmonie, stellen das facettenreiche und hochkarätige Programm des Orchesters für die Spielzeit 2015/2016 vor. Als Philharmonie der erweiterten Metropolregion Rhein-Neckar wirkt das Landes-Sinfonieorchester von Rheinland-Pfalz von Mainz bis Karlsruhe und von Heidelberg bis Zweibrücken und Trier und konzertiert als Kulturbotschafter des Landes unter anderem im Wiener Musikverein.

Mit über 100 Konzerten präsentiert sich die Deutsche Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz auch in der Saison 2015/2016 als ein verlässlicher Partner für die Veranstalter der Region und setzt mit ihren eigenen Projekten die vor drei Jahren begonnene, erfolgreiche Profilierung fort.

28.04.2015


Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer eröffnet den 124. Maimarkt

"Beim Fassanstich: Weinprinzessin Juliana I., Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer, Beigeordnete aus Haguenau Simone Luxembourg, Heiko Geist (Schaustellerverband)Landau- Am Samstag, 25. April eröffnete Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer gemeinsam mit der Landauer Weinprinzessin Juliana I. und der Ersten Beigeordneten der elsässischen Partnerstadt Haguenau Simone Luxembourg, Heiko Geist, 1. Vorsitzender des Schaustellerverbands, Walter Weindel, Innungsobermeister der Metzgerinnung Landau-Südliche Weinstraße und Marktmeisterin Sonja Brunner-Hagedorn vom städtischen Büro für Tourismus sowie zahlreich erschienen politischen Vertretern den 124. Landauer Maimarkt.

28.04.2015


Tag des Baumes

Landrätin Theresia Riedmaier, Markus Jäger (1. Vorsitzender des Fremdenverkehrsvereins Weyher), Ortsbürgermeister Andreas Möwes, Eberhard Frankmann, Beigeordneter der VG Edenkoben und Mitglieder des Vereins bei der Pflanzung des Feldahorns. Sophia und Lilli, der Nachwuchs in Weyher, sind tatkräftig dabei.Zierlicher Feldahorn steht ganz im Mittelpunkt

Landau- Die Anpflanzung eines Feldahorns – Baum des Jahres 2015 – nahmen Landrätin Theresia Riedmaier, Eberhard Frankmann, Beigeordneter der VG Edenkoben und Ortsbürgermeister Andreas Möwes auf dem „Partnerschaftsplatz am Ortsrand von Weyher anlässlich des Tags des Baumes vor. Der Fremdenverkehrsverein Weyher und die Ortsgemeinde Weyher sind in diesem Jahr „Pate“ der Aktion.

Landrätin Theresia Riedmaier dankte dem Fremdenverkehrsverein für die Bereitschaft die Pflege des Baumes vor Ort zu übernehmen.

28.04.2015


Niedriger Blutdruck

Kreislauf im Keller: Bewegen, Trinken und Ruhe bewahren

Neustadt- Gegen niedrigen Blutdruck gibt es keine Tabletten, aber trotzdem gute Medizin: „Mit viel Bewegung, viel Trinken und Wechselduschen ist es am besten zu schaffen, den niedrigen Blutdruck aus dem Keller zu befördern“, so die AOK Rheinland-Pfalz/Saarland.

Das allerdings muss man konsequent und nicht nur hin und wieder betreiben, wenn man den Blutdruck etwas höher treiben will. Und das ist sinnvoll, denn zu niedriger Blutdruck ist zwar meist ungefährlich, aber sehr lästig und mitunter auch belastend:

28.04.2015


Multimodal alles auf einer Karte

v.l.: Alexander Korol, Nextbike; Geschäftsführer Christian Volz, Rhein-Neckar-Verkehr GmbH; Vorstand Claudia Braun, stadtmobil Rhein-Neckar; Erster Bürgermeister der Stadt Mannheim und Vorsitzender des Zweckverbands Verkehrsverbund Rhein-Neckar Christian Specht; Geschäftsführer Volkhard Malik, Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbHVRN-Mobilitätskarte kombiniert flexibel ÖPNV, stadtmobil CarSharing und Fahrradvermietsystem

Mannheim- Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) hat auf dem Mannheimer Maimarkt zusammen mit der Rhein-Neckar-Verkehr GmbH (rnv) und der Stadtmobil Rhein-Neckar AG (stadtmobil) die VRN-Mobilitätskarte präsentiert. Mit der neuen Karte können Kunden verschiedene Verkehrsmittel nutzen. Basis für die neue VRN-Mobilitätskarte ist die CarSharing-Zugangskarte von stadtmobil.

28.04.2015


Vom Wikingerfest bis zu Summer Xmas: der Holiday Park Eventkalender 2015

Vom Frühlingsfest über Weihnachtsfeeling im Hochsommer bis zum kernigen Wikingerfest: Riesenspaß ist garantiert

Mitreißende Saisonhöhepunkte für alle Altersklassen

Haßloch- In der Saison 2015 stehen im Holiday Park neben neuen Attraktionen auch zahlreiche neue Veranstaltungs-Highlights auf dem Programm. Zu entdecken gibt es neben fantasievollen Events rund um TV-bekannte Figuren wie Wickie auch Parties bis Mitternacht oder die bereits legendären, magischen Sommernächte mit Öffnungszeiten bis in die Dunkelheit.

28.04.2015


Montag, 27.04.2015

Wort zum Tag

„Auch der Zweifel ist ein Briefumschlag, in dem Gottes Botschaften verborgen sind“

Helmut Thielicke

Zu Gast im TECHNIK-MUSEUM Speyer: Esa-Astronaut Dr. Alexander Gerst

Rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer besonders von Mondgestein beeindruckt

Speyer- Die ungeheure Faszination, die der deutsche ESA-Astronaut Dr. Alexander Gerst im vergangenen Jahr mit seinem live auf Facebook und Twitter zu verfolgenden und mehr als sechs Monate dauernden Arbeits- und Forschungsbesuch auf der „Internationalen Raumstation ISS“ ausgelöst hat - sie ist bis heute ungebrochen. Das belegte jetzt auch der Ansturm von mehr als 3.000 Besuchern, die am letzten Wochenende den Weg ins „TECHNIK-MUSEUM Speyer“ fanden, um den spannenden Vorträgen des im württembergischen Künzelsau geborenen Weltraumfahrers Alexander Gerst zu lauschen - und um vielleicht sogar ein originales Autogramm des studierten Geophysikers zu ergattern.

27.04.2015


Anne Spiegel soll GRÜNE Kandidatin für die Landtagswahl 2016 werden

Im Vorfeld der Listenaufstellung von BÜNDNIS 90/DIE GRÜNEN für die nächste Landtagswahl ist sich der Kreisvorstand der GRÜNEN Speyer einig:

Speyer- Wir wünschen uns, dass unsere Speyerer Abgeordnete Anne Spiegel auch bei der Landtagswahl im nächsten Jahr wieder für die GRÜNEN auf einem aussichtsreichen Listenplatz kandidiert. Eine offizielle Nominierung obliegt zwar der Landesdelegiertenversammlung der rheinland-pfälzischen GRÜNEN, die am 20. und 21. Juni in Bingen stattfinden wird. Der Kreisvorstand möchte aber schon vorher auf einer Mitgliederversammlung allen Speyerer GRÜNEN vorschlagen, Anne Spiegel mit einem klaren Votum für diese Listenaufstellung zu unterstützen. Der Speyerer Vorstand hofft, dass sie sich für eine erneute Kandidatur entscheidet und sichert ihr die vollste Unterstützung zu.

27.04.2015


Mit der Aktion „Furchtlos“ für die Rechte von Frauen kämpfen

v.l.: Wolfgang Huber, Bischof Karl-Heinz Wiesemann und Weihbischof Otto Georgens„missio“-Präsident Wolfgang Huber zu Besuch bei Bischof Karl-Heinz Wiesemann und Weihbischof Otto Georgens – Monat der Weltmission 2016 wird mit Gottesdienst in Speyer eröffnet

Speyer-  Die Zusammenarbeit zwischen dem katholischen Missionswerk „missio“ und dem Bistum Speyer stand im Mittelpunkt einer Begegnung des Präsidenten von „missio“, Monsignore Wolfgang Huber, mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Weihbischof Otto Georgens, der als Bischofsvikar für die weltkirchlichen Aufgaben im Bistum Speyer verantwortlich ist. Es war der erste Besuch des früheren Münchner Dompfarrers Wolfgang Huber, der das katholische Missionswerk „missio“ München seit Mai des vergangenen Jahres leitet.

27.04.2015


Wenn ich groß bin, werde ich Detektiv

LOS wieder beim Welttag des Buches mit dabei

Speyer- Vorsichtig betreten Danilo und Mike die Martinsburg. Eigentlich dürfen sie, die Hobbydetektive, hier gar nicht rein. Die Burg ist seit Jahren wegen Einsturzgefahr gesperrt. Doch die beiden Jungs sind offenbar nicht die einzigen, die sich über das Verbot hinweggesetzt haben, denn sie entdecken frische Fußspuren im Sand, die in den Keller führen. Vorsichtig folgen sie diesen und machen im Keller eine überraschende Entdeckung. Sie finden zahlreiche Terrarien und sogar ein Babykrokodil.

27.04.2015


Diakonie ruft zu Spenden für Erdbebenopfer auf

Erdbebenopfer benötigen dringend Hilfe

Speyer- Nach dem schweren Erdbeben in der Himalaya-Region ruft die Diakonie Pfalz zu Spenden auf. Die Opfer benötigen vor allem Medikamente, Decken, Nahrungsmittel und sauberes Wasser. Die Zahl der Toten und Verletzten nach dem schweren Erdbeben in der Himalaya-Region steigt ständig. Heftige Nachbeben verängstigen die Überlebenden. Partner der Diakonie Katastrophenhilfe sind in Nepal für die Opfer der Katastrophe aktiv.

27.04.2015


Betreuer/innen gesucht!

Speyer- Die Jugendförderung sucht noch Jugendliche und junge Erwachsene ab 16 Jahren als Betreuer/innen für ihre Sommerferienprogramme.

Betreuer/innen in der Walderholung oder bei den Abenteuerwochen leiten eine Gruppe mit ca. 10 Kindern im Alter von 6 bis 12 Jahren und gestalten ein abwechslungsreiches, spannendes Wochenprogramm mit den Kleinen.

Ausflüge mit den jugendlichen Teilnehmer/innen zwischen 11 und 16 Jahren sowie die Durchführung des Programms vor Ort im bademaxx sind Schwerpunkte der Tätigkeit als Betreuer/in beim Ferienpass.

27.04.2015


Teddy muss isoliert werden

Im OP wurden die Kinder zu kleinen ChirurgenKleine Ärzte, singende Clowns, Kinder mit bunten Gipsarmen und Plüschtiere mit seltenen Krankheiten tummelten sich am 25. April beim dritten Speyerer Kindermedizintag im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus

Speyer- Knapp tausend Kinder ließen sich beim Ultraschall in den Bauch gucken, erkundeten einen Rettungswagen des DRK und erfuhren, wie etwa Herz und Gehirn funktionieren. „Besonders beliebt sind natürlich die Stationen, an denen die Kinder selbst aktiv werden können“, erklärte Schwester Marina Bürckel, die die Teddy-Klinik organisiert hat. Dorthin kamen vor allem Teddys und Puppen mit diversen Knochenbrüchen, ein plüschiger Geselle musste allerdings mit Verdacht auf Ebola sogar isoliert werden.

27.04.2015


Vorstand auf der Rheinfunken-Jahreshauptversammlung bestätigt

Rückblick und Dank an die Mitglieder und Helfer 

Speyer- Am Dienstag, 21. April 2015 fand in der Gaststätte „Zum Domnapf“ die Jahreshauptversammlung des Carnevalvereins Rheinfunken Speyer e V. incl. Neuwahlen statt.  

Zu Beginn der Sitzung wurde Ehrenpräsident Günter Höwel zum Versammlungspräsidenten gewählt. Dieser berichtete über die gesamten Vereinsaktivitäten der erfolgreichen Kampagne 2014/15. Danach folgte der Jahresbericht von Präsident Helmut Kauf. Auch er ließ das letzte Jahr Revue passieren und verwies auf die drei tollen Faschingssitzungen, außerdem dankte er allen Mitgliedern und Helfern für ihren unermüdlichen Einsatz. Sein Resümee zog Ralf Schuy in gereimten Worten und mit den Erlebnissen seines ersten Jahres als Sitzungspräsident.

27.04.2015


Landrat Brechtel: Wir brauchen dringend die 2. Rheinbrücke

Im Fall der Brückensperrung wäre wegen fehlender Ausweichbrücken der volkswirtschaftliche Schaden enorm. Stellungnahme des Bundesrechungshofs ist gravierende Fehleinschätzung

Germersheim- „Wir brauchen dringend die 2. Rheinbrücke, daran ändert auch die als gravierende Fehleinschätzung einzustufende Stellungnahme des Bundesrechnungshofes nichts. Anders als bei allen anderen Wirtschaftsräumen zwischen Basel und Mainz gibt es in Karlsruhe keine in der Nähe liegende Ausweichbrücke. Bei einer Brückensperrung wäre das Verkehrs-Chaos komplett, der volkswirtschaftliche Schaden wäre enorm“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel in einer  Stellungnahme zum Bericht des Bundesrechnungshofs.

27.04.2015


Wer wird die neue Pfälzische Weinkönigin?

Pfalzweinwerbung sucht Kandidatinnen

Neustadt- Die Gebietsweinwerbung Pfalzwein e.V. hat die Wahl der 77. Pfälzischen Weinkönigin ausgeschrieben. Die Nachfolgerin von Laura Julier wird am Freitag, 2. Oktober 2015, im Rahmen einer Festveranstaltung der Pfälzer Weinwerbung im Neustadter Saalbau ermittelt.

Die Weinwerbung hat jetzt alle weinbaubetreibenden Gemeinden sowie die Weinbau-Ortsvereine in der Pfalz dazu aufgerufen, geeignete Kandidatinnen für die pfälzische Weinkrone zu benennen.

27.04.2015


Sonntag, 26.04.2015

Wort zum Tag

„Mit den Füßen auf der Erde, mit dem Herzen im Himmel, dann wird unser Christenstand und unser Christenwandel in Einklang miteinander stehen zur Ehre Gottes, des Vaters, und unseres Herrn und Heilandes Jesus Christus“.

Christoph Scholerus

Handwerk und Stadtwerke gehören in Speyer untrennbar zusammen

SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring mit flammendem Appell für das Handwerk

Speyer-  Seit gestern grüßt er wieder – stolz und selbstbewußt und mit frisch vergoldeter, glänzender Spitze – vom Alten Marktplatz hinüber zum Historischen Rathaus, wo die Speyerer Handwerkszünfte über Jahrhunderte hinweg das Wohl und Wehe der freien Reichsstadt entscheidend mit geprägt und bestimmt haben: Der Zunftbaum, mit dem inzwischen bereits vor 33 Jahren auf Initiative von Malermeister Fritz Hochreither und seinen Mitstreitern eine alte Tradition wieder belebt wurde. Gestern allerdings schien zumindest der Wettergott nicht allzu gut gelaunt, „schaltete“ er doch just zum Einzug des Zunftbaumes nach tagelang strahlend blauem Himmel auf „Wechselhaft“ um. Nur gut, dass der angekündigte Regen dann doch noch etwas auf sich warten ließ und das Aufstellen des riesigen Mastes mit den vielen Wappen der Speyerer Innungen doch noch einigermaßen trocken „über die Bühne gehen“ und die wiederum in großer Zahl erschienenen Gäste das Fest bei Brezeln und „Domhof“-Bier nahezu ungetrübt genießen konnten.

26.04.2015


Mit Einmütigkeit in den Landtagswahlkampf 2016

CDU bestimmt mit überwältigender Mehrheit Dr. Axel Wilke erneut zum Direktkandidaten für den Wahlkreis 38 – Reinhard Oelbermann zum Ersatzkandidaten bestimmt

Speyer-  Der bisherige, direkt gewählte Landtagsabgeordnete im Wahlkreis 38 - Speyer, Schifferstadt und der Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen, Dr. Axel Wilke, soll auch der zukünftige sein. Zum dritten Mal in Folge bestimmte jetzt nämlich die Vertreterversammlung des Wahlkreises im Speyerer Ägidienhaus den 51jährigen Speyerer Notar mit überwältigender Mehrheit von 98,5 % der abgegebenen, gültigen Stimmen erneut zum Kandidaten für das Mandat im Mainzer Landtag. Als sein Vertreter – als B-oder Klammerkandidat, so die Terminologie des Landeswahlgesetzes – setzte sich in einer Kampfabstimmung der in Speyer geborene und seit 25 Jahren in Dudenhofen wohnhafte Buchhändler Reinhard Oelbermann gegen den Schifferstadter Ortsvorsitzenden der CDU, Andreas May (37) durch.

26.04.2015


Wirtschaftsfaktor und Kurpfälzer „Savoir-vivre“

Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid eröffnete am Samstag den Maimarkt Mannheim

Mannheim- „Handwerk, Handel, Landwirtschaft: Nirgends liegen Tradition und Innovation näher beisammen als hier.“ Vor zahlreichen Gästen aus Politik und Wirtschaft eröffnete Finanz- und Wirtschaftsminister Dr. Nils Schmid am Samstag, 25. April, den Maimarkt Mannheim. Elf Tage lang zeigen 1.400 Aussteller in 47 Hallen und auf dem großen Freigelände rund 20.000 Produkte aus praktisch allen Lebensbereichen. Für musikalischen Schwung sorgte das Polizeimusikcorps Mannheim unter der Leitung von Dieter Kaufmann.

26.04.2015


Mit Niederlage in die neue Saison in der 1. Judo-Bundesliga Süd gestartet

Speyer- Mit einer 4:10-Niederlage beim JC Ettlingen sind die Männer des JSV Speyer in die neue Saison in der 1. Judo-Bundesliga Süd gestartet. Trotz der erwarteten klaren Niederlage gab es auf Speyerer Seite zufriedene Gesichter, denn der Verlauf der Kämpfe zeigte, dass der Leistungsunterschied zwischen dem Bundesliganeuling und dem Rest der Liga im Vergleich zur Debütsaison des JSV vor zwei Jahren wohl nicht mehr ganz so groß ist. „Wir haben mehr als nur ein Ausrufezeichen gesetzt“, freute sich Teamchef Michael Görgen-Sprau. „Vor zwei Jahren waren wir hier in fast allen Kämpfen chancenlos, und dieses Mal hatten wir in fast jedem Einzelduell Chancen, etwas zu holen.“

26.04.2015


Elias Dreismickenbecker rudert ins Finale

Brandenburg- Die Deutschen Kleinbootmeisterschaften in Brandenburg auf der Havel über die Olympiadistanz von 2000 Metern war, nach den Belgischen Meisterschaften in Gent für die drei RGS-Asse Alicia Bohn, Elias Dreismickenbecker und Julia Hoffmann, der erste Härtetest des Deutschen Ruderverbandes in Regattajahr 2015. Bei den Deutschen Kleinbootmeisterschaften treten die Sportler nur im Einer und im Zweier ohne Steuermann an, nicht zuletzt um sich den Bundestrainern für die Nationalmannschaft zu empfehlen. Zudem wird ausschließlich in der höchsten Kategorie, der Offenen Klasse, gerudert. So mussten die U23-Sportler von der Rudergesellschaft Speyer Julia Hoffmann und der gerade von den Junioren zu den Männern aufgestiegene Elias Dreismickenbecker gegen die Creme des Deutschen Rudersports antreten. Ebenfalls am Start waren die Spitzenathleten der 17-18-Jährigen Junioren und Juniorinnen, für die RGS mit dabei war die von Tim Lauer betreute Alicia Bohn.

26.04.2015


Am Spargelsamstag heißt es ‚Benvenuto Spoleto!‘

Schwetzingen feiert 10 Jahre Städtepartnerschaft mit Spoleto - Delegation aus italienischer Partnerstadt zu Gast

Schwetzingen- In diesem Jahr besteht die Städtepartnerschaft mit der italienischen Stadt Spoleto seit zehn Jahren. Der Spargelsamstag bietet einen schönen Anlass, dieses Jubiläum gemeinsam mit einer Delegation aus Spoleto gebührend zu feiern. Offiziell begrüßt wird die Delegation um Bürgermeister Fabrizio Cardarelli um 11 Uhr bei der Eröffnung des Spargelsamstags auf der Veranstaltungsbühne auf den Kleinen Planken. Dort wird auch der ‚Italienische Markt‘ zu finden sein, der original umbrische Produkte und allerhand kulinarische Leckereien aus Spoleto und Umgebung anbieten wird.

26.04.2015


Lichterfest 2015 im Schwetzinger Schlossgarten

Tickets ab sofort auch an der Schlosskasse Schwetzingen

Schwetzingen- Am 25. Juli wird der Schwetzinger Schlossgarten in ein Sternenmeer aus über 2000 Fackeln und Kerzen verwandelt werden. Der See wird als widerspiegelnde, funkelnde Fläche mit unzähligen Licht-Illuminationen erscheinen. Bäume werden in farbiges Licht getaucht.
Erstmalig werden neue moderne Lichteffekte wie große leuchtende Pylone und hunderte von LED-Strahlern, sowie tausende von Flammenschalen den romantischen Garten in ein zauberhaftes Open-Air-Ambiente verwandeln.

26.04.2015


Samstag, 25.04.2015

Wort zum Tag

„Es ist unmöglich, dass es weitere Heilande; Wege oder Weisen gäbe, um selig zu werden, außer durch die einzige Gerechtigkeit, die unser Heiland Jesus Christus ist“

Martin Luther

„Industrielles Rückgrat des Landes Rheinland-Pfalz“ feiert 150. Geburtstag

„We create chemistry“ - BASF Ludwigshafen will auch künftig „spektakulär unspektakulär“ bleiben

Von Gerhard Cantzler

Ludwigshafen- Als man sich auf den Tag genau vor einem viertel Jahrhundert in Ludwigshafen traf, um das 125jährige Bestehen der BASF zu feiern, da habe dieser Tag genau in der Mitte zwischen dem Fall der Berliner Mauer und der deutschen Wiedervereinigung gelegen.

25.04.2015


Eröffnung der Schwetzinger SWR Festspiele 2015

Mit einem opulenten Barockfest werden die Schwetzinger SWR Festspiele am 25. April eröffnet. Bis zum 30. Mai ziehen Stars und Sternchen aus der Musikwelt ins Schwetzinger Schloss ein und verwandeln die Säle in ein „Arkadien der Musik“.

Schwetzingen- „Brujas y Magas – Zauberinnen und Hexen“  so lautet der Titel des spanischen Barockfests, das ein Gesamtkunstwerk aus Oper, Zarzuelas, Tanz und Poesie verspricht. Neben der konzertanten Aufführung von »Acis y Galatea« im Rokokotheater, lässt dieser Abend raumübergreifend Themen und Situationen aus der Zarzuela in den verschiedensten Kunstformen aufleuchten und gipfelt in einem kulinarischen Fest. Inszeniert wird der Abend von Barbora Horáková Joly.

25.04.2015


Landesgartenschau Landau - Bereits 14.000 verkaufte Dauerkarten

Die erste Gartenschauwoche in Landau ist vorbei, Landesgartenschau-Geschäftsführer Matthias Schmauder zeigte sich beim Rückblick auf die vergangenen sieben Tage sehr zufrieden mit dem bisherigen Ergebnis. Bei den Kritikpunkten kündigte er eine schnelle Nachbesserung an.    

Landau- Matthias Schmauder war die Erleichterung über den erfolgreichen Start anzumerken: „Wir sind sehr dankbar für den gelungenen Start und freuen uns über die ausgesprochen positive Resonanz der Besucher“, so der Geschäftsführer.

25.04.2015


Energieagentur Rheinland-Pfalz startet landesweiten Wettbewerb "Energieeffizientes Bauen und Wohnen"

v.L.: Ernst Eichler, Architektenkammer Rheinland-Pfalz, Uwe Hüser, Wirtschaftsstaatssekretär, Thomas Pensel, Geschäftsführer der Energieagentur Rheinland-Pfalz, Dr. Eleonore Lossen-Geissler, Ortsvorsteherin Mainz-Mombach, Norbert Koch, Vater des Eigentümers, Christian-Ludwig von Kaphengst, Ingenieurkammer Rheinland-PfalzKaiserslautern/Mainz- Fast 40 Prozent der gesamten Energie wird in Deutschland in Gebäuden verbraucht. Wer energieeffizient saniert oder baut, kann den Energiebedarf seines Hauses enorm senken – und dabei das Klima schützen. Fakt ist allerdings, dass von den Energieeinspar-potenzialen bei Sanierungen nach Schätzungen der dena bundesweit durchschnittlich nur rund ein Drittel ausgeschöpft wird.

25.04.2015


Eine "innertürkische Verwaltungsangelegenheit"? – Osmanisch-deutsche Verflechtungen und die Armeniengräuel im Ersten Weltkrieg

Wanderausstellung des Historischen Seminars der Johannes-Gutenberg-Universität Mainz im Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz

Mainz/Speyer/Koblenz- "Über die Armeniergreuel ist folgendes zu sagen: Unsere freundschaftlichen Beziehungen zur Türkei dürfen durch diese innertürkische Verwaltungsangelegenheit nicht nur nicht gefährdet, sondern im gegenwärtigen, schwierigen Augenblick nicht einmal geprüft werden. Deshalb ist es einstweilen Pflicht, zu schweigen."

25.04.2015


Schloss Bruchsal: Feste, Führungen und Ausstellungen - ein ereignisreiches Programm im Schloss

Bruchsal- Mit den Heimattagen Baden-Württemberg und dem Themenjahr Barock der Staatlichen Schlösser und Gärten prägen gleich zwei Großereignisse das Programm in Schloss Bruchsal.

Gleich mehrere Feste und Festwochenende laden ins Schloss.

25.04.2015


Freitag, 24.04.2015

Wort zum Tag

„Wir wollen unser Leben zu einem heiligen Opfer hingeben, arbeiten, so lange der Tag währt, klein, unscheinbar und gering, aber treu. Und dann lasst uns auffahren mit Flügeln wie Adler, groß über allem Erdenschmerz, reich und rein über all dem Nebel, der diese Welt umlagert, der Sonne entgegen, der Heimat zu“

Hermann Bezzel

St.-Guido-Stifts-Platz: „Fest der Kulturen" am 31.Mai mit verlockendem Angebot

Vom Boule bis zum Dudelsack

Von Werner Schilling

Speyer-  Jede Menge Musik, Tanz, Unterhaltung und  kulinarische Genüsse bieten insgesamt 25 Vereine, Freundeskreise und Initiativen  beim Fest der Kulturen am 31.Mai auf dem St.-Guido-Stifts-Platz. Das Interesse an der Beteiligung ist so groß, dass die Programmpunkte auf zwei Bühnen verteilt werden mussten. Oberbürgermeister Hansjörg Eger, der das Fest nach dem musikalischen Auftakt der Big Band der Musikschule um 14 Uhr eröffnen wird, verspricht für gut vier Stunden eine „bunte Vielfalt und viel Leben“ auf dem nach der Umgestaltung im September  2013 eröffneten Platz und auf dem Weidenberg.

24.04.2015


Storchenwanderweg!

Neues von den Störchen

Böhl-Iggelheim- Ja – wenn Iggelheim noch kein Storchendorf ist, war die Entwicklung so doch nicht vorher zu sehen! Denn wer hätte gedacht, dass 2015 alle drei in der Gemarkung von Iggelheim aufgestellt Nisthilfen von Storchenpaare angenommen und zu Nestern ausgebaut würden? Und nicht nur das – alle drei Storchenpaare brüten auch. Der fotografische Beweis ist erbracht!  Aus allen Nestern lugt das brütende Elternteil hervor.

Es ist also möglich auf einem Storchenwanderweg alle drei Nester zu besuchen.

24.04.2015


Nachruf der Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer zum Tod von Dr. Spettmann

Theo Spettmann - Unternehmer und Vorsitzender der "Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer"

Speyer- Am 22. April verstarb Dr. Theo Spettmann, der langjährige Chef der Südzucker AG, dem größten Zuckerproduzent Europas. Er war ein engagierter und überaus erfolgreicher Unternehmer, aber auch ein Wirtschaftsführer, dem seine Vorbildfunktion, seine gesellschaftliche Verantwortung und seine Menschlichkeit am Herzen lagen.

24.04.2015


Ministerpräsidentin Malu Dreyer eröffnet Fotoausstellung "Zurück im Leben"

Zu einem Gruppenfoto mit Ministerpräsidentin Malu Dreyer (M) stellten sich die Protagonisten sowie Beate Eggert, Geschäftsführerin der Unfallkasse (9.v.rechts.),  Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz (11.v.rechts.) und Beate Läsch-Weber, Präsidentin des Sparkassenverbandes Rheinland-Pfalz (links) anlässlich der Eröffnung der Foto-Ausstellung „Zurück im Leben“ in der Sparkasse in Ludwigshafen.Michael Hagedorn fotografierte Versicherte der Unfallkasse RLP

Ludwigshafen- Menschen, die nach einem schweren Arbeits- oder Schulunfall wieder zurück ins „normale Leben“ gefunden haben, stehen im Mittelpunkt der Fotoausstellung „Zurück im Leben“, die Ministerpräsidentin Malu Dreyer in der Sparkasse Vorderpfalz in Ludwigshafen eröffnete. Auf Initiative der Unfallkasse Rheinland-Pfalz porträtierte der Fotograf Michael Hagedorn Versicherte der Unfallkasse während und nach der Rehabilitationsphase im Alltag. Malu Dreyer ist Schirmherrin  der Wanderausstellung.

24.04.2015


Vortrag im Archäologischen Schaufenster „Marienheim – ein römisches Gräberfeld mitten in Speyer“

Speyer- Zwischen März 2013 und Januar 2014 konnten auf dem Marienheim-Gelände in Speyer Teile eines ursprünglich sehr viel größeren römischen Gräberfeldes ausgegraben werden. Zu Tage kamen ca. 120 teils reich ausgestattete Be­stattungen aus dem 1. bis 5. Jahrhundert n. Chr., darunter vier Steinsarkophage, 48 Körperbestattungen sowie etwa 70 Brandgräber mit zahlreichen Grabbeigaben. Die Highlights dieser neuentdeckten Grabfunde werden derzeit noch in einer eigens konzipierten Sonderausstellung im Archä­ologischen Schaufenster Speyer präsentiert.  

24.04.2015


Bund drängt auf zweite Rheinbrücke

(v.r.): Ingo Wellenreuther MdB, Parlamentarischer Staatsekretär Norbert Barthle, Dr. Thomas Gebhart MdBBerlin- „Der Bund drängt massiv auf den Bau einer zweiten Rheinbrücke zwischen Wörth und Karlsruhe.“ Dies bekräftigt der Parlamentarische Staatssekretär beim Bundesverkehrsministerium Norbert Barthle gegenüber den Bundestagsabgeordneten Ingo Wellenreuther (Karlsruhe) und Dr. Thomas Gebhart (Südpfalz) bei einem Arbeitstreffen an diesem Freitag in Berlin.

24.04.2015


20 kreative Köpfe werben für Pfälzer Wein

Überzeugende Qualität: Pfalzwein stellt Auswahl zur „Generation Pfalz“ vor

Neustadt- Sie werden sich vor allem außerhalb der Pfalz präsentieren - und sie haben immer herausragende Pfälzer Weine im Gepäck: Die 20 jungen Vorzeigebetriebe, die unter dem Namen „Generation Pfalz“ für die Region um die Deutsche Weinstraße werben, sind in der Neustadter Villa Böhm der Öffentlichkeit vorgestellt worden. „Wir möchten die dynamische Entwicklung der Pfalz noch stärker hervorheben und für das gesamte Weinbaugebiet Pfalz bundesweit werben“, erklärte Edwin Schrank, der Vorsitzende der Pfalzwein-Werbung die Intention des Projekts.

24.04.2015


Einen Tag lang in die Berufswelt schnuppern

Landrätin Theresia Riedmaier mit den Teilnehmerinnen und Teilnehmern. V.l.: Dorothea Heid, Laura Louis, Emma Klesy, Zoe Waberski, Dennis Milles und Anna-Clara Dees.Girls‘Day und Boys‘Day in der Kreisverwaltung SÜW

Landau- Die Kreisverwaltung Südliche Weinstraße beteiligte sich auch in diesem Jahr wieder am Girls‘Day und Boys‘Day – dem Zukunftstag für junge Menschen. Fünf Mädchen und ein Junge haben am 23. April die Chance genutzt, neue Berufe kennenzulernen und die eigenen Fähigkeiten auszutesten.

24.04.2015


Landkreis SÜW zeichnet Ehrenamtliche für langjährige Vereinsarbeit aus

Erster Kreisbeigeordneter Marcus Ehrgott (links) und Landrätin Theresia Riedmaier (rechts) mit den GeehrtenLandau- Für ihr 25-jähriges ehrenamtliches Engagement im Ehrenamt wurden 17 Persönlichkeiten mit der Sportehrennadel des Landkreises Südliche Weinstraße ausgezeichnet. Sieben Personen erhielten für ihre 40-jährige Tätigkeit in der Vereinsarbeit die Sportehrenplakette des Landkreises. Landrätin Theresia Riedmaier nahm zusammen mit dem Ersten Kreisbeigeordneten und Sportdezernenten Marcus Ehrgott die Ehrungen im Rassiga Keller in Maikammer vor und übergab die Urkunden und Ehrenpreise.

24.04.2015


Donnerstag, 23.04.2015

Wort zum Tag

„Es kann vor Nacht leicht anders werden, als es am frühen Morgen war;

solang ich leb auf dieser Erden, leb ich in steter Todsgefahr.

Mein Gott, mein Gott, ich bitt durch Christi Blut:

mach's nur mit meinem Ende gut“.

Ämilie Juliane von Schwarzburg-Rudolstadt

„Proyecto Ija´tz“

„Stipendienwerk Samenkorn“ will guatematekischen Jugendlichen aus dem Volk der Maya Bildung und eine bessere Zukunft ermöglichen

Speyer. Das „Samenkorn“, das vor inzwischen mehr als 20 Jahren in Form eines Stipendienwerks in die Erde des mittelamerikanischen Landes Guatemala gelegt wurde – es hat inzwischen längst eindrucksvoll bewiesen, dass es „reiche Frucht“ zu bringen im Stande ist. Jetzt machten vier der derzeitigen Stipendiaten von „Samenkorn e.V.“ – zwei Oberschüler und zwei Universitätsstudenten - gemeinsam mit ihrem Projektleiter, dem aus Kaiserslautern stammenden und auf Menschenrechtsfragen spezialisierten Juristen Christian Stich ...

23.04.2015


Die Katholische öffentliche Bücherei in Iggelheim feierte ihren 90. Geburtstag

Böhl-Iggelheim- Zu einer kleinen Geburtstagsfeier hatte  das Büchereiteam in das Katholische Pfarrzentrum in der Rottstraße 33 eingeladen.

Neben Leserinnen und Lesern konnte die Leiterin der Bücherei, Brigitte Klein, einige Gemeinderatsmitglieder, so wie für die Katholische Pfarrei St. Simon und Judas Thaddäus, Diakon Hartmut von Ehr und einige Mitglieder des Pfarrgemeinderates begrüßen Ein besonderer Willkommensgruß galt Bürgermeister Peter Christ (CDU), so wie dem Landtagsabgeordneten, Johannes Zehfuß (CDU).

23.04.2015


Duo-Marathon zum Jubiläum

Noch ein Jahr bis zum 10. Marathon Deutsche Weinstraße am 10. April 2016

Bad Dürkheim- In weniger als einem Jahr ist es so weit: Am 10. April 2016 startet der 10. Marathon Deutsche Weinstraße. Der einzigartige Lauf führt durch die schöne Landschaft der Deutschen Weinstraße von ihrem Startpunkt in Bockenheim nach Bad Dürkheim und zurück. Ein Lauf für alle Sinne: mit Wein an der Strecke, Reben im Blick und dem Rieslingschwamm als Erfrischung im Nacken. Veranstaltet wird der Marathon von der Kreisverwaltung Bad Dürkheim, ausgerichtet von den Vereinen TSG Grünstadt und TSV Bockenheim alle zwei Jahre – mittlerweile zum zehnten Mal.

23.04.2015


Landrätin überreicht Sparkassen-Spende an die Ambulante Hospizhilfe Landau/SÜW

Landrätin Theresia Riedmaier (rechts) mit den Verantwortlichen für die Ambulante Hospizhilfe Landau/SÜW.Landau- Eine Spende in Höhe von 2.500 Euro von der Sparkassenstiftung Südliche Weinstraße überreichte Landrätin Theresia Riedmaier dem Ambulanten Palliativberatungsdienst (AHPB) Landau/Südliche Weinstraße für die ehrenamtliche Arbeit dort.

„Neben meiner Zugehörigkeit zum Vorstand des Fördervereins `Ein Hospiz für Landau/SÜW´ ist es mir sehr wichtig die Arbeit im ambulanten Bereich zu unterstützen und im Blick zu behalten.

23.04.2015


Schandfleck verschwunden

v.l.: Betanken den Dienstwagen des OB an der neuen Tankstelle: Fritz und Thomas Frühmesser, OB Hans-Dieter Schlimmer, Tim und Steffen Bauer (Hofmeister)Firma Frühmesser eröffnet neue Tankstelle in der Zweibrücker Straße / Ecke Schloßstraße

Landau- „Was lange währt, wird endlich gut“, so beschreibt Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer treffend die Entwicklung des Grundstücks in der Zweibrücker Straße / Ecke Schloßstraße. Das Landauer Traditionsunternehmen Frühmesser hat an dieser Stelle eine attraktiv gestaltete Tankstelle mit kleinem Shop realisiert und das vormals unschöne Gelände erheblich aufgewertet. In Zusammenarbeit mit der Bäckerei Hofmeister ist in den Geschäftsräumen auch ein Backshop entstanden, der das Angebot einer vollwertigen Tankstelle abrundet.

23.04.2015


Organisatorische Leiter mit neuem Fahrzeug unterwegs

Bettina Schreiber, Sprecherin der Organisatorischen Leiter, nahm die Fahrzeugschlüssel vom stv. Vorsitzenden der Energie Südwest AG - Thomas Hirsch – entgegen. Landrätin Theresia Riedmaier und Betriebsrats-vorsitzender der Energie Südwest AG, Horst Schwarz freuten sich mit ihnen.Landau- Landrätin Theresia Riedmaier übergab gemeinsam mit Bürgermeister Thomas Hirsch in seiner Funktion als stellvertretender Vorsitzender des Aufsichtsrates der Energie Südwest AG den Organisatorischen Leitern des Landkreises Südliche Weinstraße und der Stadt Landau im Autohaus Tretter in Landau einen neuen Kommandowagen. Das Fahrzeug, ein Skoda Citigo, im Wert von rund 13.000 Euro, wurde von der Energie Südwest AG gespendet und mit Digitalfunk, Signalanlage, Notfallrucksack und einem Sauerstoffgerät ausgestattet.

23.04.2015


Jugendliche Häftlinge dürfen zum BASF FIRMENCUP

Wegen besonders guter Führung Jugendstrafanstalt Schifferstadt mit elf Mann auf dem Hockenheimring dabei

Schifferstadt- Gemeinsam fit für den BASF FIRMENCUP: Das Team der Jugendstrafanstalt Schifferstadt ist schon jetzt in absoluter Topform. Bedienstete und Inhaftierte trainieren das ganze Jahr über gemeinsam im Sportunterricht, in der Lauf-AG oder beim jährlichen Halbmarathon. TeamCaptain Jens Gudel erzählt: „Für die Jugendlichen ist es ein Riesenerlebnis mal an einem solch großen Event teilzunehmen und Kontakte zu Jugendlichen von außen zu knüpfen.

23.04.2015


Mittwoch, 22.04.2015

Wort zum Tag

„Die Zeit hat Jesus verloren, weil sie glaubte, die Industrie könnte doch mehr als er. Nun legt sich die Industrie selbst in den Staub. Es könnte sein, dass wir reumütig zu dem Wunderherren zurückkehren“.

Hans Asmussen

Herzlich Willkommen zur Kult(o)urnacht Speyer!

Aktuelles Programm soeben erschienen! - Der Vorverkauf hat begonnen!

Speyer- Am 29. Mai 2015 bieten 28 Kultureinrichtungen der Dom- und Kaiserstadt Speyer zu ungewöhnlicher Zeit – von 19.00 bis 02.00 Uhr – zum 15. Mal die Möglichkeit, die großartige Vielfalt der Kunst- und Kulturstadt Speyer zu erleben und zu genießen. Spannende Aktionen, Musik, Tanz und Theater warten auf kulturelle Nachtschwärmer.

Nicht nur die großen Einrichtungen wie Historisches Museum der Pfalz oder das Technik Museum Speyer öffnen an diesem Abend ihre „Schatztruhen“, auch die zahlreichen kleinen Galerien, Museen und viele Sehenswürdigkeiten und kulturell geprägte Einrichtungen haben sich für diese Nacht ganz besondere Themen und Aktionen einfallen lassen. Tauchen Sie ein in das Kulturleben der besonderen Art und entdecken Sie das Kulturnetzwerk Speyer.

22.04.2015


Modernes Blockheizkraftwerk für Wärme und Strom

Sanierung und Umbau des Speyerer Priesterseminars tritt in ihre „heiße“ Phase ein

Speyer- Mit der Demontage des alten, längst nicht mehr ausreichend leistungsfähigen und bereits vor Jahren von Öl auf Gas umgebauten Heizungskessels und dem Einbau eines neuen, modernen, mit Gas „befeuerten“ Blockheizkraftwerkes sind jetzt die umfangreichen Sanierungsmaßnahmen am Speyerer Priesterseminar St. German im Vogelgesang im wahrsten Sinn des Wortes in ihre „heiße“ Umsetzungsphase eingetreten. 

22.04.2015


Erfolgreicher Start in die Tennissaison 2015

v.l.:  Werner Schnurr (Sieger Herren 50), Andreas Matte (2. Herren 40), Matthias Bender (2. Herren 50), Henning Hoffmann  (2. Herren 30), Christa Englert (Titelsponsor), Alexander Antrett (Sieger Herren 30), Carsten Nübling (Sieger Herren 40), Harald Schlegel (Vorstand TC Böhl-Iggelheim)Böhl-Iggelheim- Bereits zum 4. Mal fand auf der Anlage des TC-Böhl-Iggelheim der Luxor-Cup statt. Dieses Leistungsklassenturnier  hat inzwischen seinen festen und erfolgreichen Platz im Veranstaltungskalender des TC-Böhl-Iggelheim gefunden und ist mittlerweile weit über die Region hinaus bekannt.  Dies lässt sich an Hand der jährlich steigenden Teilnehmerzahlen ablesen. In diesem Jahr waren 80 Teilnehmer am Start, die bisherige Rekordmeldezahl.

Das Böhl-Iggelheimer Turnier ist eines der ersten Leistungsklassenturniere in der Region in der Saison. In diesem Jahr wurde das Turnier in drei Altersklassen, Herren 30, Herren 40 und Herren 50 durchgeführt.

22.04.2015


LOS-Symposium „Gute Lehrer müssen führen"

Wie Lehrkräften gut geführter Unterricht gelingen kann

Speyer- Das deutsche Bildungssystem wird seit Jahrzehnten durch zahlreiche sogenannte Bildungsreformen geprägt, die stets auf dem Rücken von zwei Gruppen ausgetragen werden: Den Schülern und ihren Eltern sowie den Lehrkräften an den Schulen. Um herauszuarbeiten, was diese Entwicklung für den Unterricht bedeutet, hatten die LOS (Lehrinstitut für Orthographie und Sprachkompetenz) im Rhein-Neckar-Raum zu einer Fachkonferenz nach Mannheim geladen. Hauptreferent Dr. Günther Hoegg, seit Jahrzehnten im Schuldienst tätig, erläuterte vor über 50 fachkundigen Zuhörern anhand zahlreicher Beispiele, dass Lehrerinnen und Lehrer der Herausforderung Bildungsreform erfolgreich durch eine stärkere individuelle Förderung des Einzelnen begegnen und vor allem Führungsqualitäten entwickeln sollten.

22.04.2015


Mathematiker des HPG belegen den zweiten Platz bei „Mathematik ohne Grenzen“

Speyer- Der Mathematik-Leistungskurs der 11. Jahrgangsstufe des Hans-Purrmann-Gymnasiums belegte bei dem Wettbewerb „Mathematik ohne Grenzen“ in seiner Altersstufe den zweiten Platz. Die Siegerehrung fand am Dienstag, dem 21.4.2015, in einem festlichen Rahmen auf dem Hambacher Schloss statt.

22.04.2015


Radtouren-App jetzt für alle MobilGeräte

Ludwigshafen-  Die Radtouren-App für den Rhein-Pfalz-Kreis, die Tourismusverein und Kreisverwaltung im August 2014 der Öffentlichkeit vorgestellt haben, ist jetzt auch als Android-Version erhältlich. Sie kann ab sofort kostenlos aus dem Google-Playstore heruntergeladen werden.

Anfangs stand die App lediglich für I-Phones zur Verfügung. Über Winter wurden dann auch die Voraussetzungen für ihre Nutzung auf anderen Handys und Tablets geschaffen. Sie führt zu zehn der schönsten Radtouren im Rhein-Pfalz-Kreis. Die Wegweisung auf den Touren funktioniert ähnlich wie bei einem Navigationssystem und umfasst gleichzeitig Informationen zu interessanten Orten.

22.04.2015


Mit viel Bewegung Krampfadern vorbeugen

Deutscher Venentag am 25. April 2015

Neustadt- Besonders im Sommer stört es viele Menschen, wenn sich an ihren Beinen knotig ausgebuchtete, violette und bläuliche Venen schlängeln. „Venenleiden sind in Deutschland weit verbreitet“, sagt Gerhard Kruppenbacher von der AOK Speyer. Etwa jeder dritte Erwachsene hat Krampfadern, schätzt das Institut für Qualität und Wirtschaftlichkeit im Gesundheitswesen (IQWiG).

Typische Anzeichen sind schmerzende oder juckende Beine, die sich schwer anfühlen. Manchmal schwellen die Beine auch an, die Haut verfärbt sich im Bereich des unteren Schienbeins bräunlich oder es treten nächtliche Wadenkrämpfe auf.

22.04.2015


Dienstag, 21.04.2015

Wort zum Tag

„Hören und bewahren fordert Christus für sein Wort…

Führt uns das Hören in die Vereinzelung, so führt uns das Reden in die Gemeinschaft“.

Wolfgang Metzger

Fest der Kulturen auf dem St.-Guido-Stifts-Platz am 31. Mai

Speyer- Unter dem Motto "Vielfalt tut gut." feiern in Speyer am Sonntag, dem 31. Mai 2015, 14-18 Uhr, rund 25 Initiativen und Musikgruppen ein großes "Fest der Kulturen" auf dem St. Guido-Stifts-Platz.

Was im Vorjahr anlässlich des Europatages mit einer Fahrradtour von einem Partnerschaftsplatz zum anderen begann, wird in diesem Jahr in ein „Fest der Kulturen“ münden. Dabei werden der neu gestaltete Guido-Stifts-Platz und der Garten des Weidenberges zur Bühne für ein buntes und vielfältiges Kultur- und Informationsprogramm umfunktioniert.  

17 Vereine und Initiativen aus den unterschiedlichsten Kulturen werden sich auf dem Platz mit Informationsständen präsentieren.

21.04.2015


Anfrage der SPD-Fraktion zum ÖPNV in Speyer

Speyer- Seit 1. Januar 2014 ist Rheinpfalzbus Konzessionär des Stadtbusverkehrs in Speyer. Zudem hat der Stadtrat in einem konstruktiven Diskussionsprozess ein neues Stadtbuskonzept mit geänderten Buslinien beschlossen. Nach Meinung der SPD-Fraktion könnten aufgrund der Erfahrung, die bisher mit dem neuen Verkehrssystem gemacht wurden sowie zahlreichen Rückmeldungen aus der Bürgerschaft das ÖPNV-Netz in Speyer weiter verbessert und an die Bedürfnisse der Bevölkerung angepasst werden.

21.04.2015


Hohe Beratungsqualität der Volksbank Kur- und Rheinpfalz erneut bestätigt

TÜV Saarland vergibt Prüfsiegel: Zertifizierte Baufinanzierungsberatung

Speyer- 
Wer sich bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz zu Fragen der  Baufinanzierung beraten lässt, kann sich auf eine durchgängig hohe Beratungsqualität nach definierten Standards verlassen. Zu diesem Schluss kommt der TÜV Saarland in seinem aktuellen Audit. Die Prüforganisation hat der Volksbank Kur- und Rheinpfalz erneut das TÜV-Siegel einer zertifizierten Kundenberatung für den Bereich Baufinanzierung ausgestellt.

21.04.2015


Stolpersteinverlegung in der Innenstadt Landau

Landau- In Gedenken an die ehemals jüdischen Familien und auch politisch Verfolgten des Naziregimes, verlegte der Kölner Künstler und Initiator des mittlerweile europaweiten STOLPSTEIN-Projektes, Gunter Demnig, am vergangenen Wochenende die nächsten 22 Stolpersteine im Stadtgebiet. Insgesamt sind es nun 164 Steine in der Innenstadt.

„Am heutigen Tage möchten wir all jenen gedenken, die in der Zeit des Nationalsozialismuss sehr viel Leid erfahren mussten. Wir alle tragen heute die gesellschaftliche Verantwortung für unsere Stadt als offene und menschliche Gemeinschaft. Daher dürfen und wollen wir nicht vergessen, was damals geschehen ist“, betonte Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer.

21.04.2015


Axel Wilke: Die Gewährleistung der Sicherheit in unserem Land muss Priorität haben

Wilke besucht PI Schifferstadt und ehemalige Bereitschaftspolizeihundertschaft Schifferstadt in Enkenbach

Mainz- „Im Rahmen ihrer Woche der Inneren Sicherheit besuchen Delegationen der CDU-Landtagfraktion vom 20. April – 24. April 2015 verschiedene Polizeibehörden und -einrichtungen in Rheinland-Pfalz. Denn die Gewährleistung der Sicherheit unserer Bürgerinnen und Bürger ist unsere zentrale Aufgabe.

Wir brauchen eine gut ausgestattete und motivierte Polizei, die die Bevölkerung hinter sich weiß“, erklärt das Speyerer CDU-Landtagsmitglied Axel Wilke..

21.04.2015


„Speyer für Deutschland“ beim 13. Bieg Europejski in Gniezno/Polen

Speyer/Gniezno- Arkadiusz Gardzielewsi (Polen) vor Gilbert Kipkosgei (Kenia) lautete der überraschende Zieleinlauf beim 13. Europalauf in Speyers polnischer Partnerstadt Gnesen/Gniezno. Nach 29:40 Minuten überquerte der starke polnische Marathonläufer die Ziellinie im Zentrum Gnesens, vier Sekunden später der auch international bekannte Keniate. Bei den Damen überzeugte Sheila Kiplagat (Kenia) in 34:57 Minuten, gefolgt von Karina Karamanenko aus der Ukraine. Auf Einladung der Stadt Gnesen und Förderung durch die Stadt Speyer als partnerschaftliche Begegnung nahm unter Leitung des Organisators des Speyerer TSV-Brezelfestlaufes Herbert Kotter eine sechsköpfige Laufgruppe an dem hochklassischen Laufevent teil. Schnellster Speyerer und deutscher Läufer  landete Thorsten Wahl in 39:18 Minuten auf Platz 73 bei 1.086 Zieleinläufen. Er wurde als Bestplatzierter der Speyerer Laufgruppe mit einem Pokal ausgezeichnet.

21.04.2015


Speyerer Paare holen zwei Titel bei der Landesmeisterschaft

Speyer- Am Samstag den 18.04.2015 richtete das TSC Gelb-Schwarz-Casino Frankenthal die Landesmeisterschaften der Senioren I (alle Startklassen) und der Senioren II  (B, A, S-Klasse) im Lateintanz aus. Auch einige unserer Speyerer Paare fanden sich im Frankenthaler Donauschwabenhaus ein, um es schließlich mit tollen Turnierergebnissen wieder zu verlassen.

In der Senioren I D-Latein Klasse ertanzten sich Sabine und Hans-Jürgen Michna den 3. Platz von 9 Paaren und sicherten sich mit insgesamt 7 Platzierungen und 51 Punkten den Aufstieg in die C-Klasse.

21.04.2015


Elster-Zählung!

Schifferstadt- Die Umweltbeauftragten der Stadt Schifferstadt rufen alle Interessierten dazu auf, sich an einer Zählung der Elstern zu beteiligen, um einen Überblick über die Größe der Population in Schifferstadt zu bekommen. Die Elster-Zählung soll noch im April beginnen und bis Ende Mai fortgeführt werden.

Wichtig ist die Anzahl der Nester und der Vögel, ob die Vögel schon brüten und das Nest belegt ist. Außerdem werden Angaben zum Fundort oder Sichtungsgebiet benötigt. Natürlich können sie gerne Fotos machen und, wer möchte, kann uns auch den GPS-Punkt angeben, damit wir die Nester leichter wiederfinden können.

21.04.2015


VRN Jahresbilanz 2014

Verbundergebnis durch demografische Entwicklung und Rückgang im Ausbildungsverkehr geprägt

Mannheim- Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) konnte bei den Fahrgeldeinnahmen für das Jahr 2014 einen Zuwachs von 2,54 Prozent erzielen. Die Einnahmen betrugen in 2014 insgesamt rund 283,7 Millionen Euro.

Die Zahl der Fahrgäste in den Bussen und Bahnen im VRN betrug rund 313 Millionen. Dies bedeutet einen Rückgang von 1,35 Prozent in der Nachfrage gegenüber dem Vorjahr um rund 4,2 Millionen Fahrten im Öffentlichen Personennahverkehr. Hauptgrund dafür ist ein Rückgang der Schüler- und Semester-Tickets.

21.04.2015


Montag, 20.04.2015

Wort zum Tag

„Wenn uns der Friede Gottes verloren geht, wenn uns ein irdischer Friede mit der Welt lieber ist als der Friede mit Gott, wenn wir die Sicherheiten unseres Lebens mehr lieben als Gott, dann muß uns die Trübsal zum Verderben gereichen“

Dietrich Bonhoeffer

Schwetzinger Spargelanstich mit Überraschungen im Doppelpack

Spargelkönigin Katharina I. präsentiert Spargelprinzessin Janine I und begrüßt ihre königliche Kollegin Sina I. aus Schrobenhausen/Bayern

Schwetzingen- Feinschmecker aufgemerkt! Es ist wieder soweit – die Spargelsaison in der kurpfälzischen Residenzstadt Schwetzingen, einem der europäischen Zentren des königlichen Gemüses weit über die Grenzen der Region hinaus, ist eröffnet. Im Beisein von gleich drei „Spargel-Hoheiten“ sowie weiterer prominenter Gäste hat gestern Mittag der Heidelberger Sternekoch Mario Sauer auf dem Spargelhof von Ulli und Annette Renkert im Schwetzinger Almensand (nomen est omen!) den ersten (offiziellen) Spargel gestochen – ein Erlebnis, das auch für den weit in der Welt herumgekommenen Spitzenkoch eine völlig neue Erfahrung darstellte, wie er selbst bekannte.

20.04.2015


24.000 Besucher am ersten Wochenende der Landesgartenschau Landau:

Landau- Nach dem ersten Wochenende zieht die Landesgartenschau Landau eine positive Bilanz: Mit 24.000 Besuchen wurden die Erwartungen deutlich übertroffen, die Besucher zeigten sich begeistert vom Konzept der Großveranstaltung. Der Dauerkartenverkauf hat noch einmal zugelegt und übertrifft bereits jetzt die Vorgaben deutlich.            

„Der Besucherzuspruch seit der Eröffnung übertrifft unsere Erwartungen und ist eine Bestätigung unseres Konzeptes.“ Diese Bilanz zieht Landesgartenschau-Geschäftsführer Matthias Schmauder nach dem ersten Wochenende.

20.04.2015


Atemschutzübungsstrecke des Kreises in Betrieb genommen

Germersheim- „Wenn Feuerwehrleute in brennende oder verrauchte Räume vorrücken, benötigen sie die entsprechende Ausrüstung und Ausbildung, - auch, um sich selbst nicht in Gefahr zu bringen“, sagte Landrat Dr. Fritz Brechtel bei der offiziellen Inbetriebnahme der kreiseigenen Atemschutzübungsstrecke in Rülzheim, „Bislang fehlte im Kreis eine entsprechende Anlage. Die Feuerwehren waren auf freie Kapazitäten in Strecken außerhalb angewiesen. Der Kreistag hat daher entschieden, im Kreis eine entsprechende Ausbildungs- und Übungsanlage zu schaffen.“

20.04.2015


Flüchtlingstragödie im Mittelmeer: Wir dürfen nicht tatenlos zusehen

Speyerer Abgeordnete und flüchtlingspolitische Sprecherin der GRÜNEN Landtagsfraktion, Anne Spiegel:

Mainz/Speyer- „Seit meiner Rückkehr aus dem Mutterschutz am 13. April ist gerade eine Woche vergangen. Angesichts der dramatischen Szenen im Mittelmeer dürfen wir nicht tatenlos zusehen und müssen uns weiterhin für eine humane Flüchtlingspolitik in Rheinland-Pfalz, in Deutschland und in Europa einsetzen. Ich bin voller Tatendrang und mache mich in meiner Arbeit weiterhin mit vollster Überzeugung für den humanen Umgang mit Flüchtlingen stark!

20.04.2015


„PM-International eröffnet Headquarter Asia-Pacific und der Drache tanzt“

Eröffnungszeremonie des Internationalen Headquarters am 18. April 2015 mit den „tanzenden“ DrachenSpeyer- Mit einer großen „Ribbon-Cutting-Ceremony“ und dem traditionellen Drachentanz hat die PM-International Gruppe ihr Headquarter Asia-Pacific in der Metropole Singapur offiziell eröffnet. Und nicht nur die Geschäftspartner (zum Teil aus der ganzen Welt angereist), sondern auch die Ehrengäste aus Politik, Sport und Showbusiness waren beeindruckt.

„Wir sind mit der Entwicklung und mit dem Ausbau des asiatischen Marktes überaus zufrieden. Eine Umsatzverdoppelung alleine im ersten Quartal und dabei haben wir das Potential in dieser Region, die ungefähr die halbe Weltbevölkerung beherbergt, noch nicht einmal angekratzt. Diese Eröffnung ist keine Ziellinie sondern ein Startschuss !“, so der eigens angereiste Gründer und Vorstand der PM-International Gruppe, Rolf Sorg.

20.04.2015


Welttag des Buches am 23. April

Von Christine Eisenhofer

Speyer- Der 23. April ist in Deutschland jährlich der Tag, an dem hierzulande ein Lesefest stattfindet. Nicht nur Verlage, Buchhandlungen und Bibliotheken, sondern auch Schulen und Lesebegeisterte begehen an diesem Tag den UNESCO-Welttag des Buches. Auch in Deutschland finden an diesem Tag, initiiert vom Börsenverein des Deutschen Buchhandels und der Stiftung Lesen, zahlreiche Aktionen in und um das Lesen statt.

Vielleicht ja auch an der Schule Ihres Sohnes oder Ihrer Tochter. Unter dem Motto „Ich schenke Dir eine Geschichte“ bekommen Schulen und andere Leseeinrichtungen jedes Jahr das „Welttagsbuch“ gratis.

20.04.2015


Hans-Purrmann-Gymnasiums erreicht dritten Platz beim Regionalfinale

WK IV Regionalentscheid in Mainz am 15.04.2015 – Herzlichen Glückwunsch zum 3. Platz!

Speyer- Für den WK IV des Hans-Purrmann-Gymnasiums war das Regionalfinale am Theresianum in Mainz leider die diesjährige Endstation des „Jugend trainiert für Olympia“-Turniers. Nachdem sich die von Oliver Düchting gecoachte Mannschaft im Bezirksentscheid sicher gegen ein Team aus Grünstadt und das benachbartes Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium durchsetzen konnte, reiste sie mit großer Vorfreude nach Mainz.

20.04.2015


In Gent Gold und Silber gewonnen

Julia Hoffmann; rechts Karolina Farr mit Gold im FinaleJulia Hoffmann holt Gold und Elias Dreismickenbecker Silber bei Belgischer Meisterschaft in Gent

Speyer- In Gent fand für die Spitzensportler der Rudergesellschaft Speyer die erste harte Prüfung des Jahres statt und sie bestanden diese mit Bravour. Über die 2000m-Strecke mitten in der Stadt Gent ging es auf der gut besuchten Watersportbaarn im Albano-System um die Belgische Meisterschaft. Mit dabei Elias Dreismickenbecker im leichten Männer Einer, sowie Julia Hoffmann im Zweier ohne Steuerfrau mit ihrer Partnerin Karolina Farr vom Mainzer RV.

Elias Dreismickenbecker gewann seinen Vorlauf im U23-Einer souverän und qualifizierte sich mit seiner Zeit für das Große Finale der leichten Männer.

20.04.2015


Drei Titel für den WSV Speyer

Speyer- Am Wochenende starteten die Masters des WSV Speyer bei den31. Internationalen Deutschen Meisterschaften über die “Lange Strecken“  in Köln. Wie erwartet sicherten sich Karsten Dellbrügge (AK 50) über 1500 Freistil in 18:19,25 min, Thomas Ligl (AK 50) über 200m Brust in 2:42,00 min und Christof Groh (AK40) über 200m Rücken in 2:25,05 min unangefochten den Int. Deutschen Meistertitel in ihrer Altersklasse.

Heiko Zinsmeister (AK 40) erkämpfte sich über 200m Brust in 2:48,71 min den 4.Platz.

20.04.2015


Sonntag, 19.04.2015

Wort zum Tag

„Die Gemeinde ist die Gemeinschaft der an Christus Glaubenden. Sie ist nicht dazu da, um in der Welt eine Oase der Seligen zu bilden, sondern sie hat einen Auftrag an die Welt auszurichten“.

Winfried Wickert

Besucherrekord bei „Wein am Dom“

Fast 3500 Besucher beim Pfälzer Weinforum / Winzer rundherum zufrieden

Speyer- Die dritte Auflage der Messe „Wein am Dom. Das Weinforum der Pfalz“ hat alle Erwartungen übertroffen: Nachdem im Vorverkauf bereits 1300 Karten geordert worden waren, strömten schon am Samstag die Besucher in Scharen. Mehr als 2150 Weinliebhaber hatten sich am Ende des ersten Messetages in den fünf Veranstaltungsorten rund um den Kaiserdom in Speyer über die Vielfalt des Pfälzer Weinangebots  informiert, knapp 1300 Gäste kamen am Sonntag. Mit insgesamt fast 3500 Besuchern konnten die Veranstalter, die Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz und die Pfalzwein-Werbung, einen Besucherrekord melden.

19.04.2015


Gastfamilien für weißrussische „Tschernobyl-Kinder“ gesucht

Verein „Kinder von Shitkowitschi-Leben nach Tschernobyl e.V.“ bittet um Hilfe.

Speyer- Am 26. April 2015 jährt sich die Reaktorkatastrohe von Tschernobyl zum 29. mal. Unter den gesundheitlichen Folgen leiden die Menschen in Weißrussland, vor allem die Kinder, nach wie vor.

Zum 24. Mal sollen auf Initiative des Böhl-Igglelheimer Vereins vom 24. Juli bis 15. August weißrussische Kinder im Alter von neun bis dreizehn Jahren nach Böhl-Iggelheim und Umgebung zur Erholung eingeladen werden.

19.04.2015


Frühlingsstimmung bei der Vorderpfälzer Frühjahrstagung 2015

Andreas Müss als Bezirksvorsitzender Vorderpfalz wiedergewählt

Böhl-Iggelheim- 46 wahlberechtigte Vorderpfälzer Vereine (von derzeit 124 Mitgliedsvereinen mit ca. 25.000 Aktiven) bestätigten am 18.04.2015 bei der Vorderpfälzer Frühjahrstagung im Vereinsheim des VfB-Igglheim den im letzten Jahr neu ins Amt gewählten Nachfolger von Hans Müller Andreas Müss.

Mit einem fast vollzähligen Präsidium (nur Oliver Sauer, Bezirksvorsitzender der Westpfalz fehlte krankheitsbedingt) präsentierte sich der zweitgrößte Landesverband im Bund Deutscher Karneval den Vorderpfälzer Narren. 

19.04.2015


weitere Meldungen und Berichte

Böhl-Iggelheim- Top Platzierungen bei DM in Mutterstadt

 

 

19.04.2015


Samstag, 18.04.2015

Wort zum Tag

„Das wünsche ich allen, die heute klagen und trauern und um ihre Liebsten weinen, das wünsche ich uns allen, die wir das Weiterleben bisweilen wie eine Last empfinden mögen: Ich wünsche uns einen Stern, der uns sicher und klar leitet durch die Dunkelheiten unseres Lebens. Der uns begleitet und uns leitet und uns sagt:

Du bist nicht allein

Bundespräsident Gauck gestern bei der Trauerfeier in Köln

Landesgartenschau Landau eröffnet: 185 blühende Tage in Landau in der Pfalz

Mit einem fulminanten Festakt wurde am 18. April die offizielle Eröffnung der 4. rheinland-pfälzischen Landesgartenschau in Landau gefeiert.

spk.Landau- Bei traumhaftem Wetter sorgten prachtvolle Gartenanlagen, Live-Musik, kulinarische Köstlichkeiten und ein abwechslungsreiches Programm für ausgelassene Stimmung unter den zahlreichen Besuchern.

Der Besucherzuspruch bestätigte das Konzept der Landesgartenschau: „Einen besseren Start konnten wir uns nicht wünschen. Wir hatten Traumwetter, viele Besucher und eine unglaublich positive Atmosphäre“ freuten sich Matthias Schmauder und Karin Bommersheim von der Landesgartenschau-Geschäftsleitung.

18.04.2015


Ein Stück Natur für Balkon und Terrasse

Abwechslungsreiche Bepflanzung leistet wertvollen Beitrag zum Umweltschutz

Bunt, fröhlich und duftend präsentiert sich der Frühling. Mit den ersten warmen Sonnenstrahlen zieht es auch die Hobbygärtner nach draußen, die es kaum mehr erwarten können, sich endlich wieder ihrer Lieblingsbeschäftigung zu widmen.

Laut Auskunft der Deutschen Gartenbaugesellschaft (DGG) verbringen 20 Millionen Menschen hierzulande ihre Freizeit mit der Pflege eines eigenen Gartens. Auch wem nur ein Balkon oder eine Terrasse zu Verfügung steht, braucht auf den Traum von seiner persönlichen Wohlfühl-Oase nicht zu verzichten.

18.04.2015


Offizielle Ehrungen vom DRK Kreisverband

Auszeichnung für langjährige Mitgliedschaft

Böhl-Iggelheim- „Ein sehr arbeitsreiches Jahr liegt hinter uns, ein ereignisreiches Jahr 2015 liegt vor uns“ betonte der 1.Vorsitzende des Ortsverbandes des DRK Böhl-Iggelheim Reinhard Roos. Zur offizielle Ehrung durch den Kreisverband hatte Reinhard Roos langjährige Mitglieder ins Vereinsheim am Schwarzweiher 14 a eingeladen. Roos dankte allen Mitgliedern für ihr vielfältiges Engagement im Jahr 2014.

18.04.2015


Freitag, 17.04.2015

Wort zum Tag

Geld hat uns von allen Seiten umzingelt, auch von innen.

Manfred Hinrich

(1926 - 2015), Dr. phil., deutscher Philosoph, Philologe, Lehrer, Journalist, Kinderliederautor, Aphoristiker und Schriftsteller

Herausragendes Beispiel spätromanischer Buchkunst

Luzerner „Quaternio-Verlag“ übergibt kostbares Faksimile des „Speyerer Evangelistars“ als Geschenk an die „Sammlung Domschatz“ des „Historischen Museums der Pfalz“

Speyer- Der „Domschatz“ des romanischen Speyerer Kaiserdomes - schon seit den 1990er Jahren in der konservatorischen Obhut des „Historischen Museums der Pfalz“ in Speyer und in den Jahren 2001 und 2011 jeweils völlig neu präsentiert - kann einen bedeutsamen Neuzugang vermelden: Im Rahmen einer Feierstunde im Kabinett des Hauses übergab nämlich jetzt Clarissa Rothacker, Geschäftsführerin des schweizerischen „Quaternio-Verlags“ in Luzern, dem Museum ein Exemplar des kostbaren Faksimiles des „Speyerer Evangelistars“, mit dem das Museum jetzt, so sein Direktor Dr. Alexander Schubert in seiner Einführung, eine bisher bestehende, bedeutende Lücke in dieser wichtigen Präsentation schließen könne.

17.04.2015


Interview der Woche:

Heute mit dem Speyerer Prof. Dr. rer. pol., Dr.-Ing. h.c. Jochem Heizmann

Mitglied des Vorstands der Volkswagen AG

Präsident und CEO der „Volkswagen Group China“

geb. am 31. Januar 1952 in Speyer

Abitur am Hans-Purrmann-Gymnasium Speyer

Studium der Wirtschaftsingenieurwissenschaften an der Technischen Universität Karlsruhe (TU)

dort 1980 Promotion zum Dr. rer.pol.

Bis 1982 Wissenschaftlicher Mitarbeiter und Oberingenieur an der TU.

1982 Eintritt bei der NSU AUDI Autounion AG Ingolstadt

Beschäftigung in vielfältigen Funktionen

2012 Ernennung zum Mitglied des Vorstandes der Volkswagen AG und Leiter des Chinageschäftes.

Prof. Dr. Heizmann ist verheiratet und hat zwei 2 Kinder

17.04.2015


Kleine Künstler freuen sich über große Preise

Die glücklichen Gewinner mit Finanzberater Christian Lehr und Jugendberaterin Lara Gerst.Attraktive Preise bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz übergeben

Speyer- Die kalte Jahreszeit neigt sich dem Ende zu und die ersten warmen Sonnenstrahlen dringen durch die Wolkendecke. Passend zum Frühlingsbeginn gab es bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz einen Malwettbewerb, bei dem die Kinder ein Bild zum Motto “Male, wie ein fröhlicher, bunter Frühlingstag bei Dir und deiner Familie aussieht!“ zeichnen konnten. Der Kreativität waren keinerlei Grenzen gesetzt. Vom Osterfest bis zum ersten deftigen Grillen mit der Familie war alles zu sehen. Die Bilder wurden von einer Jury bewertet und die besten gekürt.

17.04.2015


Europäische Bildungsexperten besuchen Speyer

Erfahrungsaustausch zur Vorbereitung auf den Arbeitsmarkt

Speyer- Zu einem Studienbesuch sind derzeit zehn  Bildungsexpertinnen und -experten aus sechs europäischen Ländern (Österreich, Deutschland, Zypern, der Slowakei, Frankreich und Slowenien) in Speyer. Sie besuchen u.a. die GEWO Leben gGmbH, das Arbeitsmarktvorbereitungsprojekt „Malerwerkstatt“ an der Schule im Erlich und den Seniorenpark der Arbeiterwohlfahrt.

Dies geschieht im Rahmen des europäischen Projekts „Supported Employment“, das aus dem LEONARDO-Programm gefördert wird.

17.04.2015


Anna Schaberick zeigt Bilder und Skulpturen in der Sparkasse Vorderpfalz

Speyer-  Vom 27. April bis zum 29. Mai stellt die Künstlerin Anna Schaberick in der Hauptstelle Speyer der Sparkasse Vorderpfalz aus. In der Verkaufsausstellung ist ein Querschnitt der letzten Jahre ihres künstlerischen Schaffens einschließlich neuester Arbeiten zu sehen. Mit dieser Präsentation stellt sich eine über die Region hinaus bekannte und geschätzte Künstlerin vor - Einzelausstellungen waren bislang u.a. in Deutschland und Italien zu sehen.

17.04.2015


Live, auf Zuruf und aus dem Stegreif

Bei den SWR1 Jukebox-Days werden Musikwünsche wahr, Landesgartenschau Landau, 2. Mai 2015

Mainz/Landau- Münzen einwerfen, Tasten drücken und Lieblingssong aus der Jukebox hören, das war gestern. Die Landesgartenschau besuchen, Lieblingssong wünschen und live an Ort und Stelle erleben, das ist heute. Ob „So Lonely” von Sting oder “Purple Rain” von Prince, bei den SWR1 Jukebox-Days auf der Landesgartenschau in Landau legen sich die „Jukebox Heroes“ mächtig ins Zeug. Am Samstag, 2. Mai, zwischen 11 und 18 Uhr macht die Band die Musikwünsche der Besucher wahr - auf Zuruf, aus dem Stegreif, in Echtzeit, ohne Netz und doppelten Boden.

17.04.2015


Nistkästen für Mauersegler am Rathaus angebracht

Landau- Der Mauersegler, eine schwalbenähnliche Vogelart brütet in Mitteleuropa hauptsächlich an mehrgeschossigen Steinbauten wie an Wohnhäusern und Kirchtürmen. Er nutzt an solchen Gebäuden die Hohlräume. Neubauten mit glatter Fassade können daher kaum genutzt werden.

Um den Tieren in Landau zusätzliche geeignete Nistmöglichkeiten zu geben, wurden am Landauer Rathaus einige Nistkästen für den Mauersegler angebracht. Initiator dieser Aktion war Stadtratsmitglied Heinz Schmitt, der selbst Nistkästen an seinem Wohnhaus angebracht hat.

17.04.2015


Freie Demokraten lehnen generelles Tempo-30-Limit für Ortschaften ab

Mainz- Aus Sicht der Freien Demokraten ist eine generelle Tempo-30-Vorschrift für geschlossen Ortschaften, wie sie von der rot-grünen Landesregierung propagiert wird, wenig sinnvoll. "Wir brauchen keine generelle Verlangsamung des Straßenverkehrs in Rheinland-Pfalz, sondern die zielgerichtete Entschärfung möglicher Gefahrenstellen", sagte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing.

17.04.2015


Landessportball am 10. Oktober im Ludwigshafener Pfalzbau

Mainz- Unter dem Motto „On the road to Rio“ veranstaltet die Stiftung Sporthilfe des Landessportbundes Rheinland-Pfalz (LSB) am Samstag, 10. Oktober, den Landessportball im Ludwigshafener Pfalzbau.

Nach 18 Jahren kehrt das Ballereignis, das als einer der gesellschaftlichen Höhepunkte in Rheinland-Pfalz gilt, bei seiner 39. Auflage wieder zurück nach Ludwigshafen. Und natürlich wird der Ball rund neun Monate vor dem Spektakel in Südamerika ganz im Zeichen der kommenden Olympischen Spiele in Rio stehen.

17.04.2015


Donnerstag, 16.04.2015

Wort zum Tag

„Das ist der Friede: geführt werden“

Dietrich Bonhoeffer

In memoriam Clemens Jöckle

Speyer und das LBZ erinnern an seinem 65. Geburtstag mit einer Ausstellung an großen Inspirator seiner Kunst- und Kulturszene

Speyer- Seine zahlreichen Freunde hätten gestern den 65. Geburtstag von Clemens Jöckle sicher nur allzu gerne mit ihm gemeinsam gefeiert. Doch ein schwerer Hirnschlag, der den Speyerer Kunsthistoriker und langjährigen Leiter der Städtischen Galerie im Herbst 2012 ereilte und dessen Folgen er nach fast zweijährigem Wachkoma am 2. Juni 2014 erlag, verhinderte dies - wenige Tage nur, bevor er sein neues Amt als Kurator der bedeutenden Ausstellung zum „Wittelsbacher Jahr“ in der „Villa Ludwigshöhe“ antreten konnte.

16.04.2015


Zwischenbilanz Blitzmarathon

15.00 Uhr, Halbzeit beim Blitzmarathon!

Ludwigshafen- In den vergangenen neun Stunden haben wir im gesamten Präsidialbereich an 32 Örtlichkeiten Geschwindigkeitsmessungen durchgeführt.

Davon entsprachen 29 Kontrollorte den Wünschen unserer Bürgerinnen und Bürger.

Insgesamt haben wir 1.800 Fahrzeuge gemessen. Bei 110 Fahrzeugen lag die gefahrene Geschwindigkeit über dem erlaubten Wert.

Spitzenreiter war im Bereich der Polizeidirektion Ludwigshafen ein Autofahrer, der in einer 30km/h Zone mit 71 km/h festgestellt wurde. Der Blitzmarathon geht weiter!

Beachten Sie: Geschwindigkeit ist eine der Hauptunfallursachen. Fahren sie vorsichtig und angepasst.

16.04.2015


Sparkasse Vorderpfalz: Zweifacher Sieger im Bankentest Privat- und Firmenkunden 2015

Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse VorderpfalzSpeyer- In Ludwigshafen bietet die Sparkasse Vorderpfalz von zehn getesteten Banken beste Beratungsqualität, Freundlichkeit, Atmosphäre, Konditionen und besten Service an. So lautet das Urteil des Deutschen Instituts für Beratungsqualität und der Tageszeitung "Die Welt". Dank ihrer erstklassigen Beratung und engagierten Kundenbetreuung konnte die Sparkasse Vorderpfalz den diesjährigen Bankentest für sich entscheiden. Mit der Gesamtnote 1,21 bei Firmenkunden sowie 1,30 bei Privatkunden und deutlichem Abstand ließ sie die örtlichen Mitbewerber weit hinter sich. Die Ergebnisse des Bankentests sind auf der Homepage des Deutschen Instituts für Beratungsqualität unter www.difb.net veröffentlicht.

Dr. Rüdiger Linnebank, Vorstandsvorsitzender der Sparkasse, sieht darin eine weitere Bestätigung für die ausgezeichnete Service- und Leistungsqualität der Sparkasse.

16.04.2015


Vorverkauf der Ring-Zyklen 2016 startet am 17. April

Mannheim- Der Neue Mannheimer Ring in der Regie von Achim Freyer und unter der musikalischen Leitung von Dan Ettinger wird im Mai 2016 wiederaufgenommen.

Vom 21. Juni bis 2. Juli 2016 wird der Ring im Zyklus aufgeführt. Der Vorverkauf für den Zyklus startet am 17. April 2015.

16.04.2015


Landrätin überreicht Spende an Aradia

v.l.: Landrätin Theresia Riedmaier (Mitte) überreicht den Spendenscheck an Maria Parfentev, Uschi Schönhöfer, Annegret Fink und Petra SteinbacherAnerkennung und Wertschätzung der Arbeit

Landau- Einen Spendenscheck in Höhe von 2.500 Euro der Sparkassen-Stiftung überreichte Landrätin Theresia Riedmaier an die Notruf- und Beratungsstelle Aradia e.V. in Landau. Aradia ist die Trägerin der Notruf- und Beratungsstelle für Frauen und Mädchen, die von sexualisierter Gewalt betroffen sind. Diese feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen als Fachstelle und bietet kostenfreie Beratung und Unterstützung sowie ein umfassendes Fort- und Weiterbildungsangebot für Fachpersonen und Interessierte an.

16.04.2015


Mittwoch 15.04.2015

Wort zum Tag

„Wir haben so viel Liebe zu Gott, wie wir Liebe zum Wort und zum Gebet haben“.

Ernst Modersohn

 

Spargelstich 2015 – und wieder ist es so weit – die schöne Spargelzeit beginnt

Spargelfeld auf der Landesgartenschau Landau feiert Premiere

bk. Landau- Wie in den vergangen Jahren wurde auch 2015 die Eröffnung der Spargelsaison mit dem „Stich“ des ersten Spargels zelebriert. In diesem Jahr hatte der Sternekoch Hans Stefan Steinheuer, der vom Gourmet Magazin „Der Feinschmecker“ als einer der Top 50 Köche in Europa gelistet wird und dessen Restaurant „Zur Alten Post“ in Heppingen vom Gault Millau als eines der weltbesten Restaurants bezeichnet wird , die Auszeichnung als Botschafter des edlen Gemüses erhalten.

15.04.2015


Jubiläumsjahr mit Kultur und politischem Engagement

Der neugewählte Vorstand: Gunter Grünenthal, Claudia Weber, Cordula Hamburger, Dr. Hildegard Grünentahl.Mitgliederversammlung der Initiativgruppe Eine Welt e.V., der Trägerverein des Weltladens am 13.04.2015

Speyer- Der Weltladen Speyer hat sein gestecktes Ziel erreicht: Er hat sich als Fachgeschäft des fairen Handels etabliert. Seit vier Jahren verkauft er auch Mode, was für einen Weltladen immer noch ungewöhnlich ist. Bei den Kunden, darunter auch viele Stammkundinnen, laufen vor allem Accessoires gut. Im Jahr 2014 bot der Weltladen einige Fortbildungen, unter anderem in Zusammenarbeit mit der VHS die Vorträge „Tea for Two“ mit Teeverkostung und „Quinoa macht glücklich“ sowie interne Schulungen für die LadenmitarbeiterInnen wie Kassenschulungen und Farbberatung in der Mode.

15.04.2015


In den Osterferien „weitergelernt“

Eindrückliche Bildungsfahrt für Jugendliche – Heute schon anmelden für nächstes Jahr

Germersheim- 15 interessierte junge Menschen waren in diesem Jahr bei der beliebten politischen Bildungsfahrt des Kreisjugendamtes nach Berlin dabei, um nähere Einblicke in das Politikgeschehen der Hauptstadt zu erhaschen. Die Veranstaltung der Kreisverwaltung Germersheim wird vom Landesjugendamt Rheinland-Pfalz gefördert. In Berlin kam auch Dr. Thomas Gebhart, Mitglied des Deutschen Bundestags, spontan, noch kurz vor seinem Heimflug, zu einem Gespräch bei der Gruppe vorbei.

15.04.2015


„Rundherum gelungen“

v.l.: Verbandsbürgermeister Torsten Blank, 1. Vorsitzende Sigibaldusverein Barbara Roth, Landrätin Theresia Riedmaier, Pfälzische Weinprinzessin Laura Stapf, Bürgermeister Peter Klein, Sigibaldusverein: Tina Weidenbach, Rainer Kessler, Thorsten Weiter.Pfalzwein-Jury kürt Kulinarische Weinwanderung Siebeldingen zum „Schönsten Weinfest des Jahres“

Neustadt- Die kulinarische Weinwanderung in Siebeldingen ist eine Erfolgsstory. Seit 20 Jahren strömen alljährlich an einem Sonntag im September mehrere tausend Menschen  in die Weinlage „Im Sonnenschein“. Eine Jury der Pfalzweinwerbung hat das weinkulinarische Familienfest in den Weinbergen nun als „Schönstes Weinfest des Jahres 2014“ ausgezeichnet.

15.04.2015


18. Internationale Schillertage

v.l.: Ingoh Brux (Chefdramaturg und Stellv. Schauspielintendant NTM, Burkhard C. Kosminski (Intendant Schauspiel), Michael Grötsch (Bürgermeister für Wirtschaft, Arbeit, Soziales und Kultur), Ursula Nusser (SWR 2 Forum).Geschlossene Gesellschaft

Mannheim- Vom 12. bis 20. Juni widmet das Nationaltheater Mannheim erneut seinem ersten Hausautoren Friedrich Schiller, der 1782 mit Die Räuber seine Uraufführung am Nationaltheater feierte, ein neuntägiges Festival.

Die 18. Internationalen Schillertage stehen 2015 unter dem Motto Geschlossene Gesellschaft und spüren vor dem Hintergrund von Schillers Freiheitsbegriff den räumlichen, sozialen und kulturellen Grenzen unserer Welt nach. Gemeinsam mit Künstlern und Publikum werden nationale und internationale Theaterproduktionen auf ganz unterschiedliche Weise den Freiheitsbegriff durchleuchten und ihm nachgehen.

15.04.2015


Dienstag, 14.04.2015

Wort zum Tag

„Solange die Welt Gott los ist, werden Kriege sein“

Dietrich Bonhoeffer

Beispiel einer gewaltigen baugeschichtlichen Herausforderung

„Europäische Stiftung Kaiserdom“ und „Dombauverein Speyer e.V.“ lassen Zeitzeugen der Restaurierung der Speyerer Kathedrale in den 1950er/1960er Jahren zu Wort kommen

Speyer. Es war sicher ein ganz ausgezeichneter Einfall der Verantwortlichen der „Europäischen Stiftung Kaiserdom“ und des „Dombauvereins Speyer e.V.“, aktive Zeitzeugen der Restaurierung der Kathedrale in den späten 1950er und 1960er Jahren zu Wort kommen zu lassen und – angesichts des inzwischen doch großen zeitlichen Abstandes zu dieser Maßnahme - vielleicht auch eine der letzten Gelegenheiten dazu. Und dass dieses Thema, dass der Speyerer Dom die Menschen weit über die Grenzen der Stadt hinaus bis heute bewegt und fasziniert, das zeigte der große Zustrom interessierter ZuhörerInnen, die gestern Abend den kleinen Saal der Speyerer Stadthalle fast bis auf den letzten Platz füllten.

14.04.2015


Nach der „Bombenstimmung“ Aufbruchsstimmung

Die Evangelische Kirche der Pfalz und das Bistum Speyer informieren über den ökumenischen Kirchenbeitrag auf der Landesgartenschau Landau 2015

Landau- „Ein himmelgrünes Wunder“ konnten Medienvertreter bestaunen. In einer Pressekonferenz am 13. April stellten die beiden Projektleiterinnen, Pastoralreferentin Christine Lambrich und Pfarrerin Mechthild Werner, unter blauem Himmel das ökumenische Projekt „himmelgrün – Kirche auf der Landesgartenschau“ sowie das Programm für 185 Tage vor. Matthias Schmauder, Geschäftsführer der Landesgartenschau (LGS), gab den Auftakt vor Ort am Kirchenpavillon und betonte die Wichtigkeit der Zusammenarbeit mit den Kirchen: „Sie sind traditionsreiche Partner der Landesgartenschauen. Und ich bin sehr dankbar, dass dieser gelungene Bau letztlich hier steht.“

14.04.2015


UmLandau

Die Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim präsentieren sich auf der Landesgartenschau Landau

Landau- Die Landesgartenschau in Landau als effektive Plattform zur Präsentation der beiden touristischen Destinationen Südliche Weinstraße und Südpfalz – Landkreis Germersheim zu nutzen, ist naheliegend. Bereits Ende des vergangenen Jahres wurde der Ausstellungsbeitrag der beiden Landkreise Südliche Weinstraße und Germersheim der Presse vorgestellt. Auf insgesamt 24 großformatigen Bildern in den Gärten der Pfalz sind Landschaften, Aktivitäten, Genuss, Kultur und vor allem die Lebensfreude der Pfälzer dargestellt.

14.04.2015


Neues von den Störchen – Böhl-Iggelheim ein Storchendorf?

Unser Adele ist wieder da

Böhl-Iggelheim- Nun ist es Gewissheit! Ingrid Dorner konnte den Storchenmann an Hand der Beringung zweifelsfrei als „Unseren Storch“ identifizieren. Im sechsten Jahr schon ist der Nestherr wieder zurückgekehrt. Wie in den letzten Jahren auch, kam unser Adele etwas verspätet aus seinem Winterquartier zurück. Der Rivale, der frech seinen Platz eingenommen hatte, da Storchendamen offensichtlich nicht so wählerisch sind wie Menschen, wurde vertrieben. Adele behauptete sein Revier, sein Nest und seine Partnerin.

14.04.2015


Osterferienprogramm „Ab in die Wildnis“

Germersheim- Wie in der Wildnis, so mussten auch die Betreuer des Osterferienprogramms in diesem Jahr aufgrund des Sturmtiefs „Nicklas“ großes Improvisationstalent beweisen und einige Programmpunkte von der freien Natur in die Sporthalle oder in ein Museum verlegen.

Aber trotzdem konnte den fast fünfzig Kindern an vier Tagen ein abwechslungsreiches Programm mit Museumsbesuchen, geo caching, der Jagd nach Kokosnüssen, Bastelangeboten und vieles mehr geboten werden.

14.04.2015


„Vauban in Freiburg: Ein Beispiel genommen

Gruppe am Wohnprojekt „Vaubanaise“Gemeinderat zur Klausurtagung in Freiburg: Konversion und Verkehr die Schwerpunktthemen

Schwetzingen- Ähnlich groß wie die Schwetzinger Kasernenflächen und Beispiel einer erfolgreich umgesetzten Konversion: Grund genug um die turnusmäßige Klausurtagung des Gemeinderats dieses Jahr in der Breisgaumetropole Freiburg mit seinem Stadtviertel Vauban abzuhalten und sich näher vor Ort umzuschauen.

14.04.2015


Neue Ideen für den Schlossgarten: „Hereinspaziert“ an ungewöhnlichen Orten

Mit einer neuen Programmidee geht die Schlossverwaltung Schwetzingen in den Sommer

Schwetzingen- Jeden Monat wird ein anderes Gartenmonument in den Fokus gestellt, immer an einem Wochenende, und zum Teil sind es Orte im Schwetzinger Schlossgarten, die ansonsten nicht zu betreten sind. Am 17. und 18. April geht es los im kurfürstlichen Obstlager mit den beliebten „Putzfrauen“ Theres und d’Frau Schäufele und dem Hausmeister Bottich – ein handfester Mundart-Spaß.

14.04.2015


Montag, 13.04.2015

Wort zum Tag

„Trübsale sollen uns auch dazu helfen, dass wir ganz neu auf Gott harren lernen“

Paul Althaus

Von schrägen Vögeln und Mozart-Impressionen

Mozartchor Speyer gestaltet Image-Flyer zusammen mit bildenden Künstlern der Region

Speyer- Nicht nur musikalisch verlässt der Mozartchor Speyer mitunter ausgetretene Pfade, wie etwa die Uraufführung einer zeitgenössischen Matthäuspassion am vergangenen Karfreitag gezeigt hat. Jetzt schlägt er mit seinem neuen Image-Flyer eine Brücke zwischen Musik und bildender Kunst. Zwei Künstler aus der Region haben die Motive für den in zwei Varianten erschienen Flyer gestaltet: Oliver Schollenberger aus Dudenhofen und Gisela Späth aus Hockenheim.

13.04.2015


Kunst im Schwarm auf der Landesgartenschau

Pfälzer LandFrauen stellen ihre Bienenskulpturen auf

Landau- Kunstvoll geht es zu auf der Landesgartenschau in Landau, wenn die LandFrauen ihre handgefertigten Bienenskulpturen zeigen. Die kunstvollen Bienen sind Teil einer vom LandFrauenverband Pfalz initiierten Aktion, an der sich insgesamt knapp 80 Ortsvereine beteiligten, die je mindestens eine handgefertigte, originelle

Bienenskulptur zur Verfügung stellen. Der Skulpturenpark wurde am 31. März 2015 in Landau aufgestellt. Die Ausstellung verspricht einen der ungewöhnlichsten „Bienenschwärme“.

13.04.2015


Der Weg ist geebnet

CDU Schifferstadt wählt Vertreter für die Aufstellung eines Landtagskandidaten

Schifferstadt- Die insgesamt 17. Landtagswahl in Rheinland-Pfalz rückt mit großen Schritten näher. Am 13. März 2016 werden nach fünf Jahren erneut 101 Politikerinnen und Politiker in das Landesparlament gewählt. An diesem Tag gilt die erste Stimme des Wählers einem Wahlkreiskandidaten. Seit 2006 ist Dr. Axel Wilke von der CDU Abgeordneter des Wahlkreises Speyer. 2011 gelang ihm der direkte Einzug ins Parlament. Er möchte nun ein weiteres Mal kandidieren. Grund für die CDU Schifferstadt, ihre Mitglieder zur Versammlung einzuladen. So kamen die Mitglieder des Ortsverbandes in der Schifferstadter Gaststätte „Zum Phönixheim“ zusammen, um Vertreter sowie Ersatzvertreter für die bevorstehende Aufstellung des Landtagskandidaten zu wählen.

13.04.2015


ISB senkt Zinsen auf 1,65 Prozent bei zwanzig Jahren Laufzeit

Wohnraumförderung in Rheinland-Pfalz: Niedrige Zinsen für Wohneigentums- und Modernisierungsdarlehen

Mainz- Mit einer weiteren Zinssenkung bietet die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) günstige Konditionen für die nachrangig gesicherten ISB-Darlehen Wohneigentum.

Ab sofort sind für den Neubau, den Erwerb und die Modernisierung von selbst genutzten Wohnimmobilien Zinsen in Höhe von jährlich 1,35 Prozent bei einer Zinsfestschreibung von zehn Jahren zu zahlen; 1,55 Prozent und 1,65 Prozent im Jahr beträgt der Zinssatz bei Zinsfestschreibungen von fünfzehn beziehungsweise zwanzig Jahren. Damit gibt die ISB die günstigen Bedingungen vor dem Hintergrund der Niedrigzinsphase direkt an den Antragsteller weiter.

13.04.2015


Louisa Winstel siegt beim 20. Internationaler Krokoyama Cup

Speyer- Diese Jahr fand der Krokoyama Cup das 20. Mal statt. In Koblenz kamen nahezu 700 Karateka zusammen, um ihr Können in Kata und Kumite zu messen. 157 Vereine aus 7 Ländern stellten die Athleten – eine anspruchsvolle Konkurrenz für Louisa Winstel vom 1. Shotokan-Karateverein Speyer!

Nachdem sie im letzten Jahr „nur“ einen dritten Platz erringen konnte, geschuldet der neuen Altersgruppe, wollte Louisa dieses Jahr wieder durchstarten. Die amtierende Rheinland-Pfalzmeisterin der Schüler in Kata startete in der Kategorie Kata individual female, in einer großen Gruppe mit 47 Starterinnen. 5 Kämpfe musste Lousia für sich entscheiden, bevor sie im Finale antreten durfte.

13.04.2015


Bundesweite Verkehrszählungen 2015 auch in Rheinland-Pfalz

Koblenz- Zur Beurteilung der Verkehrsentwicklung auf den Bundesfernstraßen stehen in diesem Jahr wieder die turnusmäßigen Straßenverkehrszählungen an. Daher sieht man jetzt wieder zahlreiche Zählerinnen und Zähler in Warnwesten am Straßenrand, die die Fahrzeuge erfassen. Auch in Rheinland-Pfalz beginnen diese alle fünf Jahre stattfindenden Zählungen in dieser Woche.

Gezählt wird von Mitte April bis Anfang Oktober; der erste Zähltag wird der 14. April 2015, der letzte Tag der 11. Oktober 2015 sein. Die Ergebnisse fließen bei der Bundesanstalt für Straßenwesen (BASt) zusammen, die später die Ergebnisse für jeden Abschnitt des Bundesfernstraßennetzes veröffentlicht.

13.04.2015


Nico Rosberg versteigert Rennanzug zugunsten LAUREUS SPORT FOR GOOD

Stuttgart-  Laureus Botschafter Nico Rosberg versteigert den beim Großen Preis von China getragenen und handsignierten Rennanzug zugunsten der Laureus Sport for Good Stiftung Deutschland/Österreich und unterstützt Laureus gemeinsam mit Mercedes-Benz darüber hinaus mit der #DriveForGood Kampagne.

„Mir liegt Laureus sehr am Herzen und ich bin sehr stolz, Botschafter der Stiftung zu sein. Für mich ist es eine Quelle der Inspiration, die fantastische und weltweite Arbeit der Stiftung mit den Kindern zu erleben. Der Sport und der Wettbewerb haben mir in meiner Jugend viel über harte Arbeit, Entschlossenheit und Respekt beigebracht.

13.04.2015


Sonntag, 12.04.2015

Wort zum Tag

„In allem Leid und Jammer dieser Zeit, im Leben des Alltags und in der Stunde des Todes dürfen wir seiner helfenden und rettenden Nähe gewiss sein“.

Friedrich Priegel

Über 800 Weine und Sekte aus 153 Pfälzer Weinbaubetrieben

Weinforum „Wein am Dom“ verspricht wieder überreiche Auswahl an edlen Spitzengewächsen

Speyer-. Die ganze Vielfalt Pfälzer Weine können Freunde des „edlen Rebensaftes“ am kommenden Wochenende beim 3. Weinforum „Wein am Dom“ an fünf Orten rund um den Speyerer Dom genießen. 153 Winzerbetriebe aus allen Anbaugebieten der Pfalz werden nämlich am Samstag, dem 18. und Sonntag, dem 19. April 2015 sage und schreibe 800 Pfälzer Weine und Sekte präsentieren – zweifelsohne eine Auswahl der Superlative, die die Speyerer Weinmesse nach ihrem Wechsel von Bad Dürkheim an den Rhein innerhalb weniger Jahr in die allererste Reihe vergleichbarer Präsentationen katapultiert hat.

12.04.2015


Rasenovale mit Fliederhochstämmen und duftenden Rosen

Schwetzinger Schloss begrüßt Besucher nach Umgestaltung des Ehrenhofes wieder im Stile des 19. Jahrhunderts

Schwetzingen- „Jetzt wächst wieder zusammen, was zusammen gehört“. Mit diesem denkwürdigen Zitat des früheren Bundeskanzlers Willy Brandt, ausgesprochen im Jahr 1989 im Umfeld von Mauerfall und deutscher Wiedervereinigung und nun „umgemünzt“ auf „Schwetzinger Verhältnisse“, konnte jetzt – vorzeitig und kostengünstiger als ursprünglich geplant – die Fertigstellung der Umgestaltung des Ehrenhofes vor dem Schwetzinger Schloss begangen werden - gerade rechtzeitig zum Beginn der warmen Jahreszeit, des Austreibens erster Blattknospen an den Fliederhochstämmen und der Entfaltung des ersten Blütenflors.

12.04.2015


Ausstellung Simon Eichstetter- jüdisches Leben in Schwetzingen

Schwetzingen- Das Karl-Wörn-Haus, Museum der Stadt Schwetzingen, nimmt den 150. Geburtstag des jüdischen Lehrers Simon Eichstetter zum Anlass, dessen Leben und Wirken in der Stadt sowie die Geschichte der jüdischen Gemeinde in Schwetzingen von 1700 bis zu deren jähem Ende 1940 in einer Sonderausstellung zu dokumentieren.

Auch die wieder erstandenen Beziehungen zu den in aller Welt verstreuten ehemaligen Mitbürgerinnen und Mitbürgern jüdischen Glaubens seit den 1970er Jahren bis heute werden thematisiert.  

12.04.2015


Samstag, 11.04.2015

Wort zum Tag

„Jesus ist gewiß kein Anwalt der Erfolgreichen in der Geschichte, aber er führt auch nicht den Aufstand der gescheiterten Existenzen gegen die Erfolgreichen“.

Dietrich Bonhoeffer

Domweine 2015 von fachkundigem Publikum begeistert aufgenommen

Ruländer mit ausdrucksstarken Fruchtaromen und tiefrot, samtiger St. Laurent mit feiner Säure

Speyer- Es sei ein glücklicher Zufall oder aber der Ausweis ihrer überragenden Qualitäten gewesen, dass die beiden neuen „Domweine“ des Jahrgangs 2015 – ein „Weißer“ und ein „Roter“ wie schon in den Jahren zuvor - dem gleichen Weinbaubetrieb, der „Winzergenossenschaft Herxheim am Berg e.G.“ entstammen, obwohl dazu erstmals in der Geschichte dieser „Charity-Weine“ ein objektives Auswahlverfahren mit offener Ausschreibung und kritischer 'Blindverkostung' zum Tragen gekommen sei. Darauf konnte jetzt der Vorsitzende des für dieses Projekt verantwortlichen „Dombauvereins Speyer e.V.“, Dr. Wolfgang Hissnauer, bei der Präsentation der beiden Weine im Historischen Ratssaal der Stadt Speyer verweisen.

11.04.2015


SPEYER-KURIER - TV-Programmtipp:

Samstag, 11. April, 13:50 – 15:06

für alle, die heute das eindrucksvolle Dokudrama über die "Titanic" versäumt haben, gibt es noch  die Möglichkeit, in der NDR mediathek - Sendung verpassst? - Titanic zu sehen.

 

NDR: „Titanic – Der Bau des Superschiffs“

Die Geschichte beginnt mit ihrem Ende: mit dem Untergang des größten und modernsten Passagierdampfers seiner Zeit, einem schwimmenden Palast, einem Mythos von Eleganz und Luxus – gigantisch und: vermeintlich unsinkbar – die „Titanic“, der „Superliner“, dem zur Zeit im „Historischen Museum der Pfalz“ in Speyer die überaus erfolgreiche Sonderschau „Titanic – die Ausstellung – echte Funde, wahre Schicksale“ gewidmet ist und zu der gestern bereits die 100.000 Besucherin begrüßt werden konnte (Der SPEYER-KURIER berichtete in seiner gestrigen Ausgabe)

Zum 103. Jahrestag des Untergangs der „Titanic“ am kommenden Mittwoch, dem 15. April 2015 zeigt der NDR jetzt ein 75minütiges Dokudrama, in dem der Bau des Superliners sowie zahlreiche Geschichten um die Menschen, die in den fünf Jahren vor diesem Drama daran beteiligt waren, noch einmal lebendig werden.

Eine zweifelsohne spannende Ergänzung zu einem Besuch in der eindrucksvollen Speyerer Ausstellung.

11.04.2015


LBZ digitalisiert historische Weinkarten aus Privatsammlung

Das Landesbibliothekszentrum hat historische gastronomische Weinkarten aus der Sammlung Manfred Rauscher digitalisiert

Speyer- Der Gesellschaft für Geschichte des Weines e.V. ist es gelungen mit dem Besitzer einer großen Sammlung historischer gastronomischer Weinkarten eine Vereinbarung über die Digitalisierung abzuschließen: Der Sammler Manfred Rauscher stellt die von ihm in jahrzehntelanger Arbeit zusammengetragene Sammlung historischer Weinkarten, die über 200 Exemplare umfasst, jetzt dem Landesbibliothekszentrum Rheinland-Pfalz (LBZ) zur vollständigen Digitalisierung und Präsentation im Internet zur Verfügung. Die Sammlung beinhaltet Weinkarten aus bedeutenden Restaurants im Zeitraum zwischen 1856 und 1966. Die Weinkarten sind im Digitalisierungsportal Dilibri Rheinland-Pfalz unter www.dilibri.de, konkret unter http://www.dilibri.de/nav/classification/1363213 zugänglich.

11.04.2015


Wie Schweden Geschäfte machen

von Jürgen Schaaf

Schweden, da denken viele Deutsche an Pippi Langstrumpf, Bullerby und  Astrid Lindgren oder aber auch Arne Dahl, Lisa Marklund oder Henning Mankells Wallander. Aber wie sind die Schweden wirklich? Ticken sie anders als die Deutschen? Und wie kann die Zusammenarbeit mit schwedischen Geschäftspartnern erfolgreich sein? In ihrem Buch: „Geschäftskultur Schweden kompakt“ blickt die Autorin Uta Schulz hinter die Kulissen der schwedischen Geschäftskultur. Wirken schwedische Geschäftspartner auf den ersten Blick offen, freundlich und unkompliziert, so merkt man in der Praxis schnell einen kulturellen Unterschied zwischen deutscher und schwedischer Geschäftskultur.

11.04.2015


Freitag, 10.04.2015

Wort zum Tag

„Es gehört zu den verheißungsvollsten Kennzeichen der geistigen Situation nach dem deutschen Zusammenbruch von 1945, dass in nahezu sämtlichen Lebensbereichen die Frage nach den letzten Grundlagen aufgebrochen ist“

Helmut Thielicke

Die neuen Domweine sind da

Speyer- Im Historischen Ratssaal der Stadt Speyer wurden gestern Abend im Kreise zahlreicher Besucherinnen und Besucher die neuen Domweine vorgestellt. Die Bürgermeisterin der Stadt, Monika Kabs sowie die Weinprinzessin Laura Stapf würdigten die Weine und die Aktivitäten des Dombauvereins. Der stellvertretende Leiter des Weinbauamtes in Neustadt a. d. Weinstraße, Dr. Thomas Weihl stellte die ausgezeichneten Weine vor.

10.04.2015


Kraftquelle für die geistliche Erneuerung von Pfarreien

Bischöfliches Ordinariat und Geistliches Zentrum Maria Rosenberg bieten geistliche Tage zu „Gemeindepastoral 2015“ an

Speyer- (is). Zur Vorbereitung auf die Arbeit mit dem neuen Seelsorgekonzept des Bistums laden das Bischöfliche Ordinariat und das Geistliche Zentrum Maria Rosenberg Interessierte aus den Pfarreien zu geistlichen Tagen auf Maria Rosenberg ein.

„Das neue Seelsorgekonzept des Bistums ist mehr als eine Strukturreform“, betont Domkapitular Franz Vogelgesang, der Leiter der Hauptabteilung Seelsorge des Bischöflichen Ordinariats. Dem Konzept liege eine Vision von Kirche zugrunde, die Papst Franziskus eine „Kirche im Aufbruch“ nennt und die vom Feuer des Heiligen Geistes getragen und bewegt ist.

10.04.2015


Zooschule als Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt ausgezeichnet

Die Zooschule Heidelberg wurde am 9. April als offizielles Projekt der UN-Dekade Biologische Vielfalt gewürdigt.

Die Auszeichnung wurde von Bürgermeister Wolfgang Erichson im Namen der Geschäftsstelle der UN-Dekade übergeben. Diese Ehrung erhalten ausschließlich Projekte, die sich in nachahmenswerter Weise für die Erhaltung der biologischen Vielfalt einsetzen.

10.04.2015


Städtische Ausstellung „Im Namen der Blume“ ab 29.04.2015

IM NAMEN DER BLUME - Fotografien von Richard Fischer

Schwetzingen- Am 29. April eröffnet Oberbürgermeister Dr. René Pöltl um 18 Uhr die städtische Ausstellung „Im Namen der Blume“ im Palais Hirsch. Staatssekretär a.D. Michael Sieber wird in das Werk von Richard Fischer einführen.

10.04.2015


Ministerpräsidentin Malu Dreyer begrüßt Vorschlag von Vizekanzler Gabriel für Kostenübernahme durch den Bund

Mainz/Berlin- Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterstützt den Vorschlag von Vizekanzler Sigmar Gabriel, dass der Bund die Kosten für die Unterbringung von Flüchtlingen übernimmt. „Wir brauchen dringend eine Kraftanstrengung auch seitens des Bundes, die uns hilft, die Menschen, die bei uns Zuflucht suchen, gut unterzubringen und zu versorgen. Die aus den wachsenden Unruhen in der Welt resultierenden Folgen können nicht von Ländern und Kommunen weitgehend allein geschultert werden. Hier muss auch der Bund seiner Verantwortung gerecht werden“, sagte die Ministerpräsidentin. Nötig sei eine strukturelle finanzielle Beteiligung an den Unterbringungs- und Gesundheitskosten. „Die zugesagten einmaligen Hilfen des Bundes für 2015 und 2016 reichen wegen unzutreffender Prognosen des Bundes bei weitem nicht mehr aus", kritisierte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

10.04.2015


So gewinnen Sie den BASF FIRMENCUP

- Vorjahressieger Joshua Sickinger hat das Ziel „Titelverteidigung“ fest vor Augen

- DH-Student bei WILD Flavors und passionierter Langstreckenläufer

- Sein Tipp an alle Läufer: „Man muss sich anfangs Ruhepausen gönnen.“

Hockenheim- Holt er den Sieg wieder nach Heidelberg? Gleich bei seiner ersten Teilnahme erreichte Joshua Sickinger von WILD Flavors letztes Jahr den ersten Platz beim BASF FIRMENCUP, jetzt hat er das Ziel Titelverteidigung fest vor Augen.

10.04.2015


Internet-Zeitreise durch die Geschichte von Kloster Maulbronn

Es ist das größte Internetportal des Kulturtourismus in Süddeutschland: www.schloesser-und-gaerten.de , die Homepage der Staatlichen Schlösser und Gärten, ist eine beinahe unerschöpfliche Suchmaschine für Freizeitideen.

Jetzt ist mit der „Zeitreise“ ein neues Angebot dazugekommen. Der Zeitstrahl macht es möglich, per Mausklick durch die Epochen zu reisen. Das UNESCO-Denkmal Kloster Maulbronn gehört, zusammen mit den Schlössern von Ludwigsburg und Heidelberg, zu den ersten drei Monumenten, deren Schicksal von der Gründung bis in die Gegenwart auf dieser „Zeitreise“ verfolgt werden kann.

10.04.2015


Donnerstag, 09.04.2015

Wort zum Tag

„Leute, die Aufsehen zu machen suchen, haben noch nie zu den wahren Christen gehört. Freilich, Kopfhänger sind die wahren Christen auch noch nie gewesen, ausgenommen, wenn sie in der Buße stecken, und weinerliches Wesen haben sie auch nicht“.

Louis Harm

Deutlich früher als erwartet

v.l.: Theo Wieder (Vorsitzender des Bezirkstags Pfalz und des Stiftungsrats der Stiftung Historisches Museum der Pfalz), die 100.000ste Besucherin Christina Eydt, Stephan Eydt, Roman Rösinger, Dr. Alexander Schubert (Museumsdirektor)Speyerer „Titanic-Ausstellung“ kann „Badener Trio“ mit der 100.000. Besucherin begrüßen

Speyer. Schon knapp einen Monat früher als in ihren kühnsten Hochrechnungen erwartet konnte heute der Vorsitzende des Bezirkstags der Pfalz und Vorsitzende des Stiftungsrates des „Historischen Museums der Pfalz“, der Frankenthaler Oberbürgermeister Theo Wieder gemeinsam mit Museumsdirektor Dr. Alexander Schubert die 100.000. Besucherin am Eingang zu der gegenwärtigen Sonderschau „Titanic – die Ausstellung – echte Funde, wahre Schicksale“ begrüßen: Die 24jährige, aus Sinzheim bei Baden-Baden stammende Einzelhandelskauffrau Christiane Eydt hatte gemeinsam mit ihrem Bruder Stefan Eydt und ihrem Freund Roman Rösinger das schöne Wetter für einen Abstecher in die Domstadt nutzen und dabei auch die ihnen allen drei aus vielen Gesprächen im Freundeskreis bereits bekannte Ausstellung besuchen wollen.

09.04.2015


Mit Internet Erwerb und Verkauf von Immobilien leicht gemacht

MIT gibt Tipps zum sachgerechten Handel mit Häusern und Wohnungen – und als Zugabe: Präsentation der neuen „syncreon Speyer GmbH“

Speyer-  Für die Mehrzahl der Verbraucher erscheint der Immobilienmarkt auch heute noch immer als ein „Buch“ mit – zumindest – „sieben Siegeln“. Doch heute, im Zeitalter von Internet, wo alle entscheidungsrelevanten Fakten und Informationen auch zu diesem Wirtschaftssektor, der zuletzt mit rund 2,4 Billionen Euro rund 11 Prozent zur gesamten Bruttowertschöpfung der Bundesrepublik Deutschland beitrug, im Netz aufzufinden sind, muss dies nicht länger so sein. Dies wollte jetzt in den völlig überfüllten Räumen des Feuerbachhauses – ganz creative Besucher regten angesichts der Überfülle an diesem Abend gar an, dass weitere Gäste die Veranstaltung durch die geöffneten Fenster von der Allerheiligenstraße aus verfolgen möchten - der Vorsitzende des Kreisverbandes Speyer der CDU-Mittelstandsvereinigung MIT, Anton B. Steber in einem ebenso spannenden wie kurzweiligen Vortrag darstellen.

09.04.2015


Landesgartenschau Landau: Eröffnung steht kurz bevor!

Neun Tage vor der Eröffnung ist die Landesgartenschau Landau bereit für die Besucher.

Landau- Die Bauarbeiten sind fast vollständig abgeschlossen. Schon heute steht fest, dass die Großveranstaltung die Südpfalzmetropole nachhaltig verändern wird.   

Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer ist die Vorfreude auf die bevorstehende Eröffnung der Landesgartenschau anzusehen: „Landau hat sich im Rahmen der Vorbereitung auf die Landesgartenschau umfassend verändert. Der Imagegewinn für die Stadt ist gewaltig und strahlt in die gesamte Region hinaus“, so das Landauer Stadtoberhaupt.

09.04.2015


“Kids an die Knolle“

Die Klasse 5b pflanzte fachmännisch die ersten Knollen in den SchulgartenPeter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim gibt Startsignal

Böhl-Iggelheim- Zum fünften Mal führt die „Pfälzische Früh-, Speise- und Veredlungskartoffel-Erzeugergemeinschaft“ ihr landesweites Schulgartenprojekt durch. Geschäftsführer Peter Schmitt freut sich über die Rekordbeteiligung von 264 Grund- und Sekundarschulen aus ganz Rheinland-Pfalz, die in diesem Jahr ihre eigenen Kartoffeln im Schulgarten anbauen werden. Unterstützung erfährt seine Organisation dabei durch die Erzeugergemeinschaft „Pfälzer Grumbeere“ um deren Vorsitzenden Georg Riede. Sie stellt ein Mitmachheft zur Verfügung, das jeder Teilnehmerin als Arbeitsgrundlage für den Schulunterricht rund um die Kartoffel dienen soll.

09.04.2015


Oberkirchenrat i.R. Ludwig Scheib verstorben

Der langjährige Bau- und Finanzdezernent der Landeskirche wurde 92 Jahre alt

Speyer/Annweiler- Der langjährige Bau- und Finanzdezernent der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche), Oberkirchenrat i.R. Ludwig Scheib, ist am 7. April im Alter von 92 Jahren in Annweiler verstorben. Kirchenpräsident Christian Schad würdigt ihn als „aufrechten Repräsentanten der Evangelischen Kirche, dem wir zu tiefem Dank verpflichtet sind“.

09.04.2015


Präventionswochen im Landkreis: „Mal richtig auf die Djembe hauen….“

Trommelworkshop der 3c der Grundschule Herxheim.Trommelworkshop an der Grundschule Herxheim

Herxheim- Die Klasse 3c der Grundschule in Herxheim war im Trommelfieber - im Rahmen der Präventionswochen im Landkreis unter dem Motto „`Gut drauf!´ – Seelische und körperliche Gesundheit von Kindern und Jugendlichen“ fand dort ein zweistündiger Trommelworkshop statt.

Was das Trommeln nun genau mit Gesundheit zu tun hat, konnten die Kinder gemeinsam mit der Klassenleiterin Silke Pickermann und der Schulsozialarbeiterin des Kreisjugendamtes Gabi Bloch schon nach kurzer Zeit sehen und spüren.

09.04.2015


Rettungsdienst Südpfalz GmbH eine Erfolgsgeschichte

Aufsichtsrat und Gesellschafter ziehen nach 6 Jahren positive Bilanz

Landau- Seit der Gründung im Jahr 2009 durch die Verantwortlichen des DRK Kreisverbandes Südliche Weinstraße und des DRK Landesverbandes Rheinland-Pfalz hat sich die DRK Rettungsdienst Südpfalz GmbH kontinuierlich weiterentwickelt und ist heute als mittelständisches Unternehmen Arbeitgeber für über 250 hauptamtliche Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in 14 Rettungswachen und der Integrierten Leitstelle Südpfalz. Sie ist damit die größte und wichtigste Organisation zur Durchführung des öffentlich-rechtlichen Rettungsdienstes (Notfallrettung und Krankentransport) in der Zuständigkeit für den Süden des Landes Rheinland-Pfalz vom Rhein bei Maximiliansau bis zur saarländischen Landesgrenze.

09.04.2015


„Damit aus Fremden Freunde werden“ – Diakoniepreis 2015 ausgeschrieben

Speyer- Unter dem Motto „Damit aus Fremden Freunde werden – Für ein solidarisches Gemeinwesen!“ hat die Stiftung „Zukunft gestalten – Diakoniestiftung für die Pfalz“ den Diakoniepreis 2015 ausgeschrieben. Er ist mit 5000 Euro dotiert. Das Preisgeld wird von der „Bruderhilfe – Versicherer im Raum der Kirchen“ gestiftet.

Bewerben können sich Initiativen, Organisationen, Einrichtungen oder Privatpersonen aus der Pfalz, der Saarpfalz und der Metropolregion Rhein-Neckar.

09.04.2015


weitere Meldungen und Berichte

 

Germersheim: Veranstaltungen der Kreisvolkshochschule Germersheim

 

09.04.2015


Mittwoch, 08.04.2015

Wort zum Tag

Alles weltpolitische Handeln der Christen ist nur dann christlich, wenn es aus der Buße kommt.

Peter Hahne

Sachgerechte Entsorgung der Brandschäden am Kutscherhaus

Speyer- Nach dem gestrigen Brand im Kutscherhaus haben die städtische Umweltabteilung und die SGD Süd bei einem gemeinsamen Ortstermin als Maßnahme zur Gefahrenabwehr vereinbart, eine ausgewiesene Fachfirma mit der Entsorgung der vermutlich asbesthaltigen Abfälle des abgebrannten Dachstuhls zu beauftragen.

Am morgigen Donnerstag wird mit der fachkundigen Reinigung und Entsorgung der abgebrannten Dachplatten und Dämmmaterialien begonnen. Um Gesundheitsschäden der Bevölkerung zu vermeiden, wurden die betroffenen Bereiche am Fischmarkt und Holzmarkt vorsorglich abgesperrt. Pressestelle Stadt Speyer

Präventionswochen des Landkreises SÜW

Die Grundschüler bei ihrer Yogastunde.Gesund und munter in der Böhämmer-Grundschule

Bad Bergzabern-
Kurz vor den Osterferien kamen alle Bad Bergzabener Grundschüler im Rahmen der Präventionswochen des Landkreises in den besonderen Genuss, eine Yogastunde zu erhalten.

Yoga beinhaltet körperliche Übungen, Atemübungen und Entspannungsübungen. Durch das Zusammenspiel von Körper, Geist und kontrolliertem Atem soll nach der Yoga-Philosophie die Konzentration verbessert, die Vitalität gesteigert und eine Haltung der inneren Gelassenheit erlangt werden. Diese positiven Effekte können für die Schüler sehr von Nutzen sein.

08.04.2015


Die berühmte Magnolie von Kloster Maulbronn steht kurz vor der Blüte

Maulbronn- Gespannt warten viele Fotofans und Klosterbesucher auf ein alljährliches Frühlings-Highlight im UNESCO-Denkmal Kloster Maulbronn: die Blüte des Magnolienbaums im Kreuzgarten des einstigen Zisterzienserklosters. Jetzt zeigt das „Blühbarometer zur Magnolienblüte“ immer aktuell die Entwicklung der Blütenpracht – von den ersten Knospen, bis die Blüten zu Boden fallen. Zu finden ist es im Internetportal der Staatlichen Schlösser und Gärten Baden-Württemberg.

Naturschauspiel im Kreuzgang

08.04.2015


Dienstag, 07.04.20415

Wort zum Tag

Wir müssten mehr lernen, dass unser Bekenntnis von Jesus kurz, Klar und rein sei“

Hermann Bezzel

180. Geburtstag von Heinrich Hilgard

Hilgard-Büste vor dem Mutterhaus in der HilgardstraßeSpeyer- Am 10. April jährt sich der Geburtstag von Heinrich Hilgard, einem großzügigen Förderer zahlreicher Einrichtungen der Speyerer Diakonissen, zum 180. Mal. 50 Jahre alt war der gebürtige Speyerer, der 1853 nach Amerika auswanderte und dort zu einem der großen Unternehmer des 19. Jahrhunderts wurde, als er im Januar 1885 zur Einweihung des neugotischen Mutterhausgebäude an der Hilgardstraße nach Speyer kam. Bereits ein Jahr zuvor hatte er neben Pfarrer Karl Scherer, dem Mutterhausvorsteher, mit dem er in Zweibrücken die Schulbank gedrückt hatte, eine bemerkenswerte Rede anlässlich der Grundsteinlegung gehalten.

07.04.2015


Mit Bus & Bahn zur Landesgartenschau in Landau

Eintritt für KVV- und VRN-Kunden ermäßigt

Landau- Vom 17. April bis zum 18. Oktober 2015 wird Landau zum Austragungsort der vierten rheinland-pfälzischen Landesgartenschau (LGS). Auf einer Fläche von 27 Hektar mit 1.000 Bäumen und weitläufigen Wechselflorflächen sowie zahlreichen Gartenkabinette entsteht ein gartenarchitektonisches Kleinod.

Über 2.000 Veranstaltungen aus den verschiedensten Bereichen sorgen für 185 Tage voller Abwechslung. Das vielfältige Programm bietet für jeden etwas und lässt das Gelände zu einer großen Bühne werden. Kindern bietet das „Grüne Klassenzimmer“ die Möglichkeit auf Entdeckertour zu gehen. Verschiedene Anbieter aus dem Bereich der Gastronomie kümmern sich um das leibliche Wohl der Besucher. Geöffnet ist die Landesgartenschau täglich ab 9 Uhr.

07.04.2015


„Voneinander lernen und miteinander Lösungen finden“

Neu im Presbyterium: Dirk Pohlmann aus Römerberg – Interesse auch an übergeordneten Gremien

Römerberg- Die ersten hundert Tage im Amt haben die „Neuen“ in den Presbyterien der Evangelischen Kirche der Pfalz schon hinter sich. Sie haben erste Erfahrungen gesammelt, den Sitzungsbetrieb kennengelernt, ihre thematischen Schwerpunkte gefunden. Die eine oder der andere hat bereits Interesse an übergeordneten Entscheidungsgremien in der Landeskirche angemeldet. So wie Dirk Pohlmann aus Römerberg im Kirchenbezirk Speyer. Der 45-Jährige ist vom Presbyterium in die Bezirkssynode gewählt worden und freut sich nun darauf „gemeinsam mit Synodalen aus anderen Gemeinden zu diskutieren, voneinander zu lernen und miteinander zu Lösungen für gemeinsame Probleme zu kommen“.

07.04.2015


Weltgrößtes Heavy Metal Festival - Ausverkauft

Wacken- Das größte Heavy Metal Festival 2015 war innerhalb von nur 12 Stunden ausverkauft. Das Festival 2014 war noch nicht richtig zu ende, da gaben die Veranstalter schon die ersten Bands bekannt.

In der Nacht von Sonntag auf Montag gegen 00:00 Uhr begann der Vorverkauf. Bereits um 10:00 Uhr verkündeten die Veranstalter das es nur noch 15000 Tickets gibt. Um 12:00 Uhr waren alle 75000 Tickets für das Festival ausverkauft.

Da wird der ein oder andere Fan des W:O:A 2015 leider leer ausgehen. Bereits zum 10 mal in folge war es ausverkauft. Der bisherige Rekord lag allerdings bei 48 Stunden. Somit ist dies ein weiterer Rekord für die Macher des Festivals.

07.04.2015


Montag, 06.04.2015 (Ostermontag)

Wort zum Tag

„Das ist die Not der Christenheit, dass diese Botschaft von Gottes vergebender Gnade ihr so leicht als etwas Sicheres, Gewohntes und Selbstverständliches erscheint“

Friedrich von Bodelschwingh

„Speyerer Stadtansichten – einst und jetzt“

Historisches Museum der Pfalz und Stadtarchiv Speyer zeigen 70 vergleichende Fotografien im Wandel der Zeit und präsentieren dazu ausführliches Katalogbuch

Speyer- Sie scheinen so etwas wie die Renaissance eines wieder neu entflammten Heimat- und Selbstbewußtseins immer zahlreicherer Stadtgesellschaften zu dokumentieren – die in wachsender Zahl erscheinenden, vergleichenden Stadtansichten quer durch die Städte des „alten“ Europa. In Deutschland und in der Region um Speyer haben es inzwischen u.a. auch Karlsruhe und Pforzheim gemacht - und jetzt auch Speyer: 70 mal „früher und heute“ - 70 mal „einst und jetzt“ - mit dieser neuesten Präsentation Speyerer Stadtansichten aus jeweils identischer Perspektive lockt das „Historische Museum der Pfalz“ jetzt gemeinsam mit der Abteilung „Kulturelles Erbe“ der Stadt „eingefleischte“ Speyerer und auswärtige Freunde der alten Kaiserstadt gleichermaßen in seine derzeit gezeigte Sonderausstellung, in der ausgewählte Motive aus dem Speyerer Stadtbild im Spiegel ihrer Veränderungen gezeigt werden.

06.04.2015


Klappern, feierliche Osternacht, Osterfeuer

Osternachtfeier am Osterfeuer

Böhl-Iggelheim-  Lautes Geklapper erfüllte am Ostersamstag ab 9:30 Uhr die Straßen des Ortsteil Böhl.  Messdienerinnen und Messdiener der katholischen Pfarrei „Allerheiligen“ zogen in mehreren Gruppen durch die Straßen, um mit ihren „Holzinstrumenten“, den „Klappern“ eben, die Bewohner auf den Ostersonntag einzustimmen und an die nahe Auferstehung Christi zu erinnern. Ein alter Brauch, der in Böhl seit Jahrzehnten unterbrochen gepflegt wird und an dem sich in diesem Jahr Kinder, Jugendliche und junge Erwachsene von 8 bis über 20 Jahre beteiligten. Den meisten Bewohnern Böhl´s ist das ein gewohntes Bild und ein bekannter Klang in den Ohren.

06.04.2015


Laden, spannen, zielen Schuss

7 000 Eier an treffsichere Schützen

Böhl-Iggelheim- Laden, Sannen, zielen, Schuss - hieß es an zwei Wochenenden viele hundert Mal auf der Schießanlage des Schützenclubs Böhl in der Lindenstraße im Ortsteil Böhl. 7 000 bunte Ostereier wechselten hierbei den Besitzer. Eine Veranstaltung die seit Jahren zum festen Bestandteil des Veranstaltungskalender des Schützenclub Böhl zählt und nichts von ihrer Attraktivität verloren hat. Ein Angebot der Schützen, ausgestattet  mit großem Spaßfaktor, zu dem die gesamte Bevölkerung eingeladen ist.  Ganze Gruppen und Freundeskreise treffen sich zum sportlichen Wettstreit um die benötigten Ostereier für das Fest zu erschießen. Der am entferntesten wohnende Gast kam dieses Jahr aus Norwegen.

06.04.2015


Zerrung, Prellung und Co.

Bei Sportverletzungen gilt immer die PECH-Regel

Neustadt- Sport ist eben Mord - Sportmuffel zitieren den Spruch nach wie vor gern, wenn sich jemand beim Sport verletzt. Doch seien wir einmal ehrlich: Jeder von uns weiß, dass Sport nicht nur Spaß macht, sondern auch gut tut. Und verletzen kann man sich nicht nur beim Sport. "Die richtige Erste Hilfe entscheidet mit, wie gut und schnell Sportverletzungen wieder ausheilen können", sagt Anette Becker von der AOK Speyer.

Zerrungen, Prellungen, Verstauchungen - manchmal reicht ein falscher Schritt oder ein kleiner Zusammenprall aus, um sich zu verletzen. Jogger knicken schnell einmal um und verstauchen sich den Fuß, Mannschaftssportler tragen häufig Prellungen beim Körperkontakt mit Gegnern davon. Besonders gefährdet sind untrainierte Sportler oder solche, die sich überfordern. Oft  sind die Beine und Arme betroffen. "Als Erste-Hilfe-Maßnahme sollten Sportverletzte die leicht zu merkende PECH-Regel beherzigen", empfiehlt  Becker.

06.04.2015


Friedhelm Kunz mit Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz ausgezeichnet

Gratulierten Friedhelm Kunz und seiner Frau (Mitte) zur Auszeichnung: Prof. Dr. Karl Keilen (Ortsbürgermeister Bornheim), Landrätin Theresia Riedmaier, Pia Werling (Beigeordnete VG Offenbach) und Alexander Schweitzer MdL.Landau- In Anerkennung seiner langjährigen ehrenamtlichen Tätigkeit im Dienste der Gemeinschaft überreichte Landrätin Theresia Riedmaier, im Namen von Ministerpräsidentin Malu Dreyer, Friedhelm Kunz aus Bornheim die Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz.

Friedhelm Kunz feiert im Sommer 2015 sein 40-jähriges Chorleiterjubiläum beim Protestantischen Kirchenchor Böhl-Iggelheim. Seit 40 Jahren fährt Kunz bei jeder Witterung freitags und für Auftritte des Chors in Gottesdiensten, Konzerten und anderen Veranstaltungen von Bornheim nach Böhl. „Sie sind eine Persönlichkeit, die sich der Musik verschrieben hat“, betonte Landrätin Theresia Riedmaier.

06.04.2015


Führungswechsel der Kreismusikschule

Landrätin Theresia Riedmaier (re.) mit der ausscheidenden Leiterin der Kreismusikschule Cornelia Hoffmann (li.) und dem Nachfolger Adrian Rinck (Mitte).Landau- Die langjährige Leiterin der Kreismusikschule Südliche Weinstraße, Cornelia Hoffmann, wird zum 31. Mai 2015 aus dem Dienst des Landkreises ausscheiden und in den Altersruhestand eintreten. Ihre Nachfolge wird Adrian Rinck übernehmen. Cornelia Hoffmann war über 15 Jahre lang in der Leitungsfunktion tätig und führte zusätzlich zu ihrem eigenen Musikunterrichts-Angebot sehr erfolgreich die Geschäfte der Kreismusikschule.

„Der Abschied von Cornelia Hoffmann als langjährige Leiterin unserer Kreismusikschule fällt schwer. Über 15 Jahre lang trug sie Verantwortung für diese wichtige Einrichtung des Landkreises für die kulturell-musikalische Bildung der jungen Generation an der Südlichen Weinstraße. Es war eine außerordentlich gute und fruchtbare Zusammenarbeit.

06.04.2015


Spezialitäten aus Pfälzerwald und Nordvogesen

Stimmungsvolles Einkaufs- und Freizeiterlebnis: Biosphären-Bauernmarkt in Wingen bei LembachDeutsch-französischer Biosphären-Bauernmarkt im elsässischen Wingen bei Lembach

Lembach- Der zweite Biosphären-Bauernmarkt in dieser Saison findet im elsässischen Wingen bei Lembach am Sonntag, 19. April, von 10 bis 17 Uhr statt. Das stimmungsvolle Marktgeschehen eröffnet die Möglichkeit, die umweltschonend erzeugten Qualitätsprodukte von 35 Anbietern aus dem Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen zu kosten und zu erwerben, beispielsweise Schinken, Wurst, Fleisch, Kuh- und Ziegenkäse, Säfte, Biowein und Sekt, Marmelade und Honig. Auch der „Forellenwilli“ aus Hinterweidenthal mit seinen frisch geräucherten Forellen aus den glasklaren Bächen des Pfälzerwaldes ist wieder mit dabei.

06.04.2015


Sonntag, 05.04.2015 (Ostersonntag)

Wort zum Tag

„Die Ostersonne macht die Augen hell. Hell gewordene Augen sehen am offenen Grabe des Herrn Christus, wie Gottes Herrlichkeit den Sieg gewinnt über alle Mächte der Tränen und des Todes“.

Friedrich von Bodelschwingh

Kreatives, farbenfrohes Angebot

Frühjahrsmarkt im Kreativhaus

Böhl-Iggelheim- „Wenn auch das Wetter nicht ganz nach unserem Geschmack war, so sind wir doch mit unserem Frühjahrsmarkt zufrieden“ betonte Tina Krauß die Initiatorin und Hausherrin im Kreativhaus in der Haßlocherstraße im Ortsteil Iggelheim. So lies der Besucherstrom nicht ab. Und gegen Abend hatte auch Petrus ein Einsehen und das Wetter besserte sich zunehmend.

05.04.2015


„Ostern beginnt mitten in den Wunden dieser Welt“

Osterfeuer in der Vorhalle des DomesGläubige begehen mit feierlichen Ostergottesdiensten den Höhepunkt des Kirchenjahres

Speyer- Mehrere tausend Gläubige besuchten an den Ostertagen die festlich gestalteten Ostergottesdienste im Speyerer Dom. In der Osternacht feierten sie die Auferstehung Jesu als Höhepunkt des Karwoche und des gesamten Kirchenjahres.

„Ostern ist die Liebe, die in den Wunden dieser Welt leuchtet“, wies Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann bei seiner Predigt am Ostersonntag auf den inneren Zusammenhang mit den vorangegangenen Tagen hin. „Es gibt kein Ostern ohne Gründonnerstag und Karfreitag. Diese drei Tage bilden ein Geschehen.“ Was Auferstehung bedeutet, können niemals an den Wunden dieser Welt vorbeigehen.

05.04.2015


„Vertrauen überdauert den Tod, Hoffnung wächst in den Himmel“

Ostergottesdienst mit Kirchenpräsident Christian Schad in der Speyerer Gedächtniskirche

Speyer- Himmel und Erde, Göttliches und Menschliches sind nicht getrennt, sondern liegen nah beieinander: Das Ostergeschehen, wie es im Johannes-Evangelium geschildert wird, zeige, dass „das Vertrauen den Tod überdauert, Liebe Leid überwindet und Hoffnung in den Himmel wächst“, hat Kirchenpräsident Christian Schad im Gottesdienst am Ostersonntag in der Speyerer Gedächtniskirche gesagt. Die Szenen zwischen himmlischer und irdischer Wirklichkeit machten für die Menschen „einen Weg hinter dem Horizont“ sichtbar. Wo vorher die Welt am Ende zu sein scheine, erlebe sie einen neuen Aufbruch. Barmherzigkeit statt Verurteilung, Hochachtung statt Geringschätzung, Leben statt Resignation und Frieden statt Misstrauen seien möglich, sagte Kirchenpräsident Christian Schad in seiner Predigt.

05.04.2015


Samstag, 04.05.2015

Wort zum Tag

Es gibt keine absolute Pädagogik; jedes Kind ist ein anderes und will anders behandelt sein.

Ludwig Adolf Wiese

Es ist wieder soweit

435. „Speyerer Frühjahrsmesse“ 2015  trotz nass-kalter Witterung in vergnüglichem Rahmen mit Weißwurst, Brezeln und Weizenbier eröffnet

Speyer- Seit heute mittag geht es wieder so richtig 'rund' auf dem Speyerer Festplatz: Denn Punkt 12.00 Uhr eröffnete der für die Messen und Märkte in Speyer zuständige Städtische Beigeordnete Frank Scheid – zum letzten Mal übrigens in seiner im August endenden Amtszeit – zunächst mit zwei und - als sich das Spundloch dann doch als all zu widerspenstig zeigte - mit zwei weiteren wuchtigen Schlägen mit dem Holzschlegel auf den Zapfhahn des ersten 30-Liter-Fasses Weißbier der Eichbaum-Brauerei die 435. „Speyerer Frühjahrsmesse“, die aus Anlass dieses zumindest „halbrunden“ Jubiläums in diesem Jahr gleich eine ganze Woche länger dauern wird als sonst.

04.04.2015


„Schwetzinger SWR Festspiele“ finden mit Pfarrkirche St. Joseph neue wertvolle Spielstätte

A-capella-Konzerte mit internationalen Vokal-Ensembles der „Spitzenklasse“ zu Gast in Speyerer Kirchen

Speyer- Auch wenn sie in diesem Jahr um eine volle Woche kürzer sein werden als in der Vergangenheit und die zweite, traditionelle Opernproduktion - die „Ausgrabung“ einer zumeist qualitätvollen und dennoch häufig längst vergessenen Komposition - sogar ganz entfallen muss, so bieten die „64. Schwetzinger SWR-Festspiele“ vom 25. April bis zum 30. Mai 2015 mit 43 Konzertveranstaltungen und einer Vielzahl internationaler Stars des klassischen „Musik-Business“ einmal mehr ein höchst qualitätvolles und vielseitiges Programm aus Bekanntem und Neuem, mit dem die Künstlerische Leiterin des Musikprogramms der Festspiele, Dr. Marlene Weber-Schäfer, unter der Überschrift „Westwärts schweift der Blick“ ihren auf mehrere Jahre angelegten, umfassenden Rundgang durch die europäischen Musiklandschaften um eine weitere, musikhistorisch überaus wertvolle Facette erweitern will.

04.04.2015


Ein Leben für die Kunst – Clemens Jöckle

Speyer- Am 15. April 2015 wäre Clemens Jöckle 65 Jahre alt geworden. Leider verstarb er viel zu früh am 2. Juni 2014, nachdem er – ausgelöst durch einen schweren Schlaganfall - fast zwei Jahre im Wachkoma gelegen hatte. Mit ihm ist ein immenses Wissen über die Kunst verloren gegangen. Die Kunst war sein Leben – dieser Satz trifft auf Clemens Jöckle voll und ganz zu. Ein starkes Moment bildete die sakrale Kunst des Christentums, mit der sich der tiefgläubige Katholik leidenschaftlich beschäftigte und sein Wissen in zahlreiche Kunstführer münden ließ. Seine besondere Vorliebe galt dem Werk pfälzischer Künstler des 19. und 20. Jahrhunderts. So stammt das grundlegende Nachschlagewerk „Pfälzer Künstler“ für das Allgemeine Künstlerlexikon aus der Feder von Clemens Jöckle.

04.04.2015


Internationales Flair bei den Landesspielen in Speyer

Über 1.700 Teilnehmer erwartet

Speyer- Landesspiele für Menschen mit geistiger Behinderung mit beeindruckender Resonanz - Delegationen aus Frankreich, Japan, Luxemburg und Polen angemeldet

Oberbürgermeister Hansjörg Eger und Karl-Heinz Thommes, Präsident von Special Olympics Rheinland-Pfalz, freuen sich auf die Spiele in Speyer.

Special Olympics Rheinland-Pfalz und die Stadt Speyer freuen sich auf rund 1.200 Athleten und 500 Betreuer, die im Rahmen der Special Olympics Landesspiele, unter der Schirmherrschaft von Ministerpräsidentin Malu Dreyer vom 8. bis 10. Juni 2015 in Speyer an den Start gehen werden.

04.04.2015


CDU Speyer-West diskutiert und verschenkt Ostereier

Speyer- Trotz heftiger Windböen und Regenschauern fanden sich Vertreter der CDU Speyer-West und der Seniorenunion wie alljährlich am Gründonnerstag auf dem Berliner Platz ein.

Sie boten dabei den Marktbesuchern Gelegenheit zu Diskussionen über aktuelle kommunalpolitische Themen und übergaben an Interessierte die aktuelle Ausgabe der CDU-Zeitung. Traditionsgemäß verteilten sie dabei als kleine Aufmerksamkeit auch bunt bemalte Ostereier.

04.04.2015


Alicia Bohn mit Leistung vollauf zufrieden

Leipzig- Der Deutsche Ruderverband trug seine Frühjahrslangstrecke über 6000 Meter verbunden mit einem Ergometer-Test über die 2000-Meter-Distanz in Leipzig-Burghausen aus. Der DRV-Cheftrainer Marcus Schwarzrock hatte alle Bundeskader verpflichtet, sich dieser ersten Positionsbestimmung im Kleinboot zu stellen. Neben der Langstrecke mussten die Ruderinnen und Ruderer ihre Winterarbeit auf dem Ruderergometer unter Beweis stellen. Über diesen und weitere Tests qualifizieren sich die Mitglieder der Bundeskader für die Besetzung der Boote in der kommenden Saison.

04.04.2015


Freitag, 03.04.2015 (Karfreitag)

Wort zum Tag

Das Werk auf Golgatha gab Gott die Möglichkeit Sünde zu vergeben

ohne seinen eigenen Maßstab der Heiligkeit zu gefährden.

Baumeister der Einheit Europas

Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl begeht heute in Ludwigshafen-Oggersheim seinen 85. Geburtstag

Speyer- „Kanzler der Einheit“ - „Ehrenbürger Europas“ - „bedeutenster deutscher Politiker der Nachkriegszeit neben Konrad Adenauer“ - diese und ähnliche Elogen werden Altbundeskanzler Dr. Helmut Kohl sicher auch an seinem heutigen 85. Geburtstag wieder in großer Zahl aus aller Welt zuteil werden - auch wenn sich diese Geburtstagsfeier wohl angesichts des heutigen „stillen“ Feiertages Karfreitag und des derzeit doch noch immer „angeschlagenen“ Gesundheitszustandes des Jubilars wohl eher ruhiger und in kleinerem, privatem Rahmen vollziehen dürfte als noch bei seinem 80. Wiegenfest.

03.04.2015


Bischof gratuliert Alt-Kanzler Helmut Kohl zum 85. Geburtstag

„Er hat sich in außergewöhnlicher Weise um den Erhalt des Weltkulturdenkmals Speyerer Dom verdient gemacht“

Speyer-  Heute am Freitag, den 3. April, wird Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl 85 Jahre alt. Der Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann wird ihn nach der Karfreitagsliturgie besuchen und ihm persönlich gratulieren. Kohl habe sich als Kanzler der Einheit und Architekt Europas herausragende Verdienste erworben, so der Bischof. Bis heute stehe er in einer lebendigen Beziehung zum Bistum Speyer und besonders zum Speyerer Dom, der für ihn ein religiöses, historisches und kulturelles Zeugnis der Einheit Europas darstellt.

03.04.2015


Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl wird 85

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Untrennbar mit deutscher und europäischer Einigung verbunden

Mainz- Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl zu seinem 85. Geburtstag am Freitag, 3. April, gratuliert. Helmut Kohl gehöre zu den herausragenden politischen Persönlichkeiten der Bundesrepublik Deutschland, dessen politische Wurzeln in Rheinland-Pfalz und dort in Ludwigshafen lägen.

03.04.2015


„Christus lehrt uns, trotz Verwundungen immer wieder die Arme zu öffnen“

Weihbischof Otto Georgens ruft bei Karfreitagsliturgie im Dom dazu auf, nicht bei Enttäuschungen stehen zu bleiben

Speyer-  „Die Feier des Leidens und Sterbens Christi öffnet uns einen Weg“, betonte Weihbischof Otto Georgens in der Karfreitagsliturgie. Christus nehme den Menschen bei der Hand, damit er lerne, wieder die Arme zu öffnen und sich von neuem darauf einzulassen zu lieben.

In Zeiten der Trauer, in Erfahrungen von Trennung, Unverständnis, Verrat und Unrecht bestehe die Tendenz, sich zu verschließen und zurückzuziehen. „Das ist eine natürliche und verständliche Reaktion“, so Georgens. Doch sie könne zur Verbitterung führen.

03.04.2015


Religion und Gewalt schließen sich aus

Kirchenpräsident wendet sich in seiner Karfreitagspredigt gegen Missbrauch des Glaubens

Otterbach- Als „Protest gegen alle Gewalt“ hat Kirchenpräsident Christian Schad den Tod Jesu am Kreuz bezeichnet. In seiner Karfreitagspredigt in der Protestantischen Kirche in Otterbach erklärte Schad, dass Gott in Jesus Christus die Spirale von Gewalt und Gegengewalt durchbrochen habe und „sich Religion und Gewalt seit Jesu Tod ein für allemal ausschließen“. Der Gott, der am Kreuz gestorben sei, sei von Menschen gefoltert und getötet worden, die einen Sündenbock gebraucht hätten, um ihre Macht zu sichern. In der Konfrontation mit Gott habe sich das Böse im Kreuz Jesu förmlich „aus-gewirkt, aus-getobt, im Sinne von: erschöpft“.

03.04.2015


Donnerstag, 02.04.2015

Wort zum Tag

Was der Mensch im moralischen Sinne ist, oder werden soll,

gut oder böse, dazu muss er sich selbst machen oder gemacht haben.

Immanuel Kant

Ostergrüße und bunte Eier von den Speyerer Rathaus-Koalitionären

CDU und SPD trotz stürmischen Schauerwetters auf dem Wochenmarkt am Berliner Platz präsent

Speyer- Die Schirme gegen die immer wieder niederprasselnden Regenschauer über ihren Ständen waren aufgespannt und mussten wegen der immer wieder über den Platz fegenden Windböen gut festgehalten werden – das Wetter meinte es alles andere als gut mit den Vertreterinnen und Vertretern von CDU und SPD, die es heute trotz des „besch...eidenen“ April-Wetters nicht versäumen wollten, ihren eilends über den Wochenmarkt auf dem Berliner Platz hastenden Wählerinnen und Wählern (oder denen, die es vielleicht noch werden könnten) Osterwünsche zuzurufen und ihnen bunte Ostereier zu überreichen.

02.04.2015


Im Bistum Speyer wird es 376 Gemeinden geben

Künftige Pfarreien haben Anzahl ihrer Gemeinden mitgeteilt – Entscheidung hat auch Auswirkung auf die Wahl der Pfarrgremien im Oktober

Speyer- Im Durchschnitt gehören fünf bis sechs Gemeinden zu jeder der 70 Pfarreien, die im Bistum Speyer am 1. Januar 2016 gebildet werden. Insgesamt wird es im Bistum 376 Gemeinden geben. Das hat die Rückmeldung der Pfarreien an das Bischöfliche Ordinariat ergeben.

Die größte Zahl von Gemeinden, nämlich insgesamt zwölf, umfasst die Pfarrei Heiliger Petrus in Dahn. Am anderen Ende der Skala steht die Pfarrei Heiliger Disibod in Feilbingert, die keine Unterteilung in Gemeinden vornimmt.

02.04.2015


Grüne Ostertour im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus

Chefarzt Dr. Harald Schwacke (2. v. l.) erläuterte Dr. Rahim Schmidt (3. v. l.) und seinen Begleitern die Arbeitsweise im Herzkatheterlabor.Das Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus erfülle eine wichtige Versorgungsfunktion in der Region, erklärte Grünen-Politiker Dr. Dr. Rahim Schmidt anlässlich eines Besuchs in Speyer am 1. April.

Speyer- Der gesundheitspolitische Sprecher der Fraktion Bündnis 90/ Die Grünen in Rheinland-Pfalz machte sich im Rahmen seiner Ostertour vor Ort ein Bild von Fragestellungen und Entwicklungen in der Speyerer Klinik, „um zu erkennen, wo perspektivisch Verbesserungen möglich sind“, so Schmidt.

02.04.2015


Mittwoch, 01.04.2015

Wort zum Tag

Achte auf Deine Gedanken, denn sie werden Worte.
Achte auf Deine Worte, denn sie werden Handlungen.
Achte auf Deine Handlungen, denn sie werden Gewohnheiten.
Achte auf Deine Gewohnheiten, denn sie werden Dein Charakter.
Achte auf Deinen Charakter, denn er wird Dein Schicksal.

Talmud

Auf dem Weg zur Mobilität der Zukunft

Stadtwerke stellen im „Bauhof“ beim Stadthaus zweite Speyerer „E-Ladesäule“ in Dienst

Speyer- Ein neues Verkehrsschild am Eingang der kleinen Stichstraße zum „Bauhof“ zwischen Stadthaus und der „Domhof-Hausbrauerei“, nur einen Steinwurf weit entfernt vom Dom, weist jetzt auf ein neues Service-Angebot der „Stadtwerke Speyer SWS“ hin: Dort wurde nämlich – gerade rechtzeitig zum Start der Tourismus-Saison 2015 - die zweite öffentliche „Stromtankstelle“ in der Stadt installiert, die jetzt mit dem Schließen einer speziellen Kabelverbindung durch Oberbürgermeister Hansjörg Eger und den Bereichsleiter Anlagen und Netze der SWS, Jürgen Hermes, offiziell in Betrieb genommen wurde.

01.04.2015


SPD Speyer-Nord begeht Tullastraße

Speyer- Anlass für eine Ortsbegehung der Tullastraße durch die Vorstandschaft der SPD Speyer-Nord war eine Anfrage der SPD Stadtratsfraktion aus dem Januar dieses Jahres an den Verkehrsausschuss der Stadt Speyer.

Gegenstand der Anfrage war der Parkplatzmangel im Stadtgebiet Speyer, welcher u.a. dadurch hervorgerufen wird, dass insbesondere ansässige Unternehmen in verschiedenen Gebieten öffentliche Parkplätze zur dauerhaften Abstellung von PKWs, Kleinlastwagen aber auch Anhängern nutzen. Diese öffentlichen Parkplätze fehlen vor allem bei Kunden und die Problematik um mangelnde Parkplätze wird verstärkt. Deshalb fragte die SPD Stadtratsfraktion an, wie die Stadt bei Bekanntwerden von Dauerabstellungen auf öffentlichen Parkplätzen damit umgeht und wie viele Fälle der Verwaltung bekannt sind.

01.04.2015


Vierteljahreshefte jetzt online verfügbar

Speyer- Seit wenigen Tagen sind die gefragten, gern gelesenen Vierteljahreshefte online zugänglich. Die von der Stadt Speyer und dem Verkehrsverein Speyer e. V. herausgegebene Zeitschrift erscheint seit dem Sommer 1961 ununterbrochen. 1949 und 1950 erschienen, als Vorläuferausgabe zu bezeichnen, fünf Hefte „Das schöne Speyer“. Auch diese stehen online zur Verfügung.

Derzeit sind die Vierteljahreshefte bis zur Ausgabe Winter 2012 im Netz abrufbar (PDF-Dateien).

Die neueren Ausgaben stehen nur den Mitgliedern und Abonnenten (überwiegend außerhalb von Speyer lebende Menschen) zu Verfügung. Folgende Vorteile bietet die digitale Abrufbarkeit:

01.04.2015


Hilfe für ehrenamtliche Betreuer

Der zehnte Grundkurs seit 2009 beendet - Zertifikate überreicht

Germersheim- Seit dem Jahr 2009 haben die Betreuungsbehörde und die Betreuungsvereine im Landkreis Germersheim, zehn Grundkurse und vier Aufbaukurse, durchgeführt.  An den Kursen nahmen bisher insgesamt 270 Personen, teil. Norbert Pirron bedankte sich bei den Teilnehmern für das Interesse und hofft, dass sie sich dazu entschließen in Zukunft auch die ein oder andere Betreuung zu übernehmen. Weiterhin betonte Norbert Pirron auch, dass der Landkreis Germersheim stolz ist, dass zwei Drittel der gesetzlichen Betreuungen durch ehrenamtliche Personen geführt werden, andere Kreise oder Bundesländer haben da sicherlich größere Probleme Personen zu finden, die sich dieser Aufgabe im Ehrenamt stellen.

01.04.2015


SÜW zeichnet seine erfolgreichsten Sportlerinnen und Sportler aus

Landrätin Theresia Riedmaier (links), Erster Kreisbeigeordneter Marcus Ehrgott (rechts) und Sabine Heil, VR- Bank Südpfalz (2.v.r.) überreichten Peter Hoffmann (Mitte) und Peter Fischer (2.v.r.) vom TuS Waldhambach den „Sonderpreis Jugendförderung“.Landau- Als „Schätze des Landkreises“ bezeichnete Landrätin Theresia Riedmaier die rund 150 regional, national und international erfolgreichen Athletinnen und Athleten des Landkreises Südliche Weinstraße, die für ihre Spitzenleistungen im vergangenen Jahr geehrt wurden. Sie alle seien ein Aushängeschild und Botschafter für den Landkreis. 103 Kinder und Jugendliche wurden mit 33 Einzelpreisen und 22 Mannschaftspreisen ausgezeichnet, außerdem erhielten 53 Erwachsene in 17 Einzelpreisen und 13 Mannschaftspreisen ihre Auszeichnungen. Landrätin Theresia Riedmaier und Erster Kreisbeigeordneter und Sportdezernent Marcus Ehrgott überreichten die Ehrenmedaillen und Urkunden.

01.04.2015


Vorbild für ehrenamtliche Arbeit

Landrätin Theresia Riedmaier ehrt Kurt Anslinger und überreicht gemeinsam mit Dirk Erler die  Auszeichnung des DRK Bezirksverbandes Rheinhessen-PfalzLandau- Im Rahmen der gemeinsamen Sitzung von Vorstand und Verbandsausschuss des DRK-Kreisverbandes Südliche Weinstraße e.V. verabschiedete Landrätin Theresia Riedmaier, in ihrer Eigenschaft als DRK-Kreisvorsitzende den langjährigen Kreisbereitschaftsleiter Kurt Anslinger, Kirrweiler, und überreichte ihm hierbei sowohl die Dankesurkunde des Kreisverbandes Südliche Weinstraße als auch gemeinsam mit dem Bezirksbereitschaftsleiter Dirk Erler, Grünstadt, die Auszeichnung des DRK Bezirksverbandes Rheinhessen-Pfalz „Helfende Hand“  in Silber.  

01.04.2015


Rainer Brüderle zum Vorstandsvorsitzenden gewählt

Freie Demokraten begrüßen Wahl von Rainer Brüderle zum Vorstandsvorsitzenden des rheinland-pfälzischen Bundes der Steuerzahler

Mainz- Die Freien Demokraten Rheinland-Pfalz begrüßten die Wahl von Rainer Brüderle zum Vorstandsvorsitzenden des rheinland-pfälzischen Bundes der Steuerzahler. "Dies ist ein guter Tag für die Steuerzahlerinnen und Steuerzahler in Rheinland-Pfalz", sagte der Vorsitzende der FDP Rheinland-Pfalz, Dr. Volker Wissing.

01.04.2015


"Schloss in Flammen" am 19.06.2015 - Vorverkauf gestartet

Das große Open-Air mit dem NATIONALTHEATER MANNHEIM und  einem Synchron-Feuerwerk im Finale

Mannheim-
 Am 19. Juli 2015 steht die komplett restaurierte Mannheimer Residenz mit “Schloss in Flammen³ im Mittelpunkt des kommenden Veranstaltungssommers. Eine Schloss-Nacht im Festlichen Rahmen unter totaler farblicher Illumination der gesamten Schlossfassade. Geboten wird eine Opern-Gala des Nationaltheater Mannheim mit Orchester und Solisten des Nationaltheaters. Die schönsten Kompositionen aus berühmten Werken der Opern-Literatur, dargeboten unter dem nächtlichen Himmel der Stadt. Die Moderation übernimmt der kurpfälzische Kabarettist und Opernkenner Christian “Chako³ Habekost.

06.03.2015