Speyer-Kurier
Überblick
http://www.speyer-kurier.de/index.html

© 2017 Speyer-Kurier
Startseite - Kontakt - Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

© wetter.net

Pegel Speyer - Rheinkilometer 400,6

 

Gottesdienste in Speyer

Unter der Rubrik "Kirchen" finden Sie die Gottesdienstzeiten der christlichen Kirchen in Speyer.

 

SPEYER-KURIER auch bei Facebook

Lesen Sie unsere aktuellen Berichte auch auf Facebook. Auch hier erhalten Sie täglich die neuesten Meldungen aus Speyer und der Kurpfalz.

Programm OK Speyer

zur wöchentlichen Programmvorschau

SPEYER-KURIER auf Twitter

 Mit Twitter erhalten Sie aktuelle Meldungen des SPEYER-KURIER auf Ihrem Smartphone. Ein weiterer Service für Sie,  unsere Leser. Klicken Sie auf das Bild.

 


In eigener Sache

Modern, responsiv und übersichtlicher - der neue SPEYER-KURIER. Demnächst unter dieser Adresse!

Mittwoch, 23.08.2017

"inklusiv arbeiten" ist ein Gewinn für alle

Drei Beschäftigte und ihre Arbeitgeber zeigen beispielhaft, wie sie über schwer-begabt zusammen kamen und wie Inklusion im Betrieb gelingt

Bad Dürkheim/Landau/Speyer- Der gleichberechtigte Zugang zum Arbeitsmarkt ist für Menschen mit Behinderungen wichtige Voraussetzung für die Teilhabe an einer inklusiven Gesellschaft. Um sich die Situation in der Praxis anzuschauen, machte der Landesbeauftragte für die Belange behinderter Menschen, Matthias Rösch, vom 8. bis 11. August 2017 eine Sommerreise, die unter dem Motto „Inklusiv arbeiten“ stand. Auf dieser Reise besuchte er Menschen mit Behinderungen, die eine Arbeitsstelle auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt gefunden haben, in ihren Betrieben. Er informierte sich auch über die Arbeit der Dienste, die sie dabei unterstützt haben. „Mit positiven Beispielen will ich weitere Betriebe und die Menschen mit Behinderungen überzeugen, dass die Beschäftigung auf dem allgemeinen Arbeitsmarkt ein Gewinn für alle ist“, erläutert der Landesbehindertenbeauftragte.

23.08.2017


7,5 Millionen Deutsche haben nie richtig lesen und schreiben gelernt

Speyer- Am 8. September ist Weltalphabetisierungstag. Ein wichtiger Tag, denn noch immer sind in Deutschland etwa 7,5 Millionen Erwachsene sogenannte funktionale Analphabeten. Das heißt, sie können zwar Buchstaben, Wörter und einzelne Sätze lesen und schreiben, haben jedoch Mühe, einen längeren zusammenhängenden Text zu verstehen. Die Furcht der Betroffenen, dass diese Schwäche Nachbarn, Freunden, dem Arbeitgeber oder nur Passanten auffallen könnte ist groß.

Dies ist ein am wenigsten bekanntes soziales Problem. Abhilfe bieten z. B. die Alpha-Kurse der Volkshochschule Speyer (Infos: Anke Mertens, Tel. 06232 / 14 1364).

Eine Möglichkeit, diesen Menschen einen barrierefreien Zugang zum gesellschaftlichen, kulturellen und beruflichen Leben zu schaffen, bietet auch die einfache Sprache. Die Stadtbibliothek Speyer hat deshalb Bücher für alle Altersgruppen und viele Themenkreise in dieser Kategorie im Angebot.

23.08.2017


7. Woogbachfest mit Human-Table-Soccer Turnier

Am Samstag den 26.08.2017 findet unser 7. Woogbachfest am Jugendcafé Speyer West statt

Speyer- Wir führen auch wieder unser beliebtes Human-Table-Soccer Turnier durch. In einem lustigen Wettkampf versuchen hier über 10 Mannschaften den Pokal zu erringen.
Human-Table-Soccer funktioniert wie Tischfußball, nur in Lebensgröße.

Neben Essen, Getränke, Kaffee und Kuchen, bieten wir als Highlight wieder unsere Spiralkartoffeln an.

23.08.2017


„Oelbermanns literarischer Salon“

Ab dem 1. September startet die  Buchhandlung Oelbermann ihre neue Veranstaltungsreihe

Speyer- Mit dem Namen „literarischer Salon“ lehnt sich die alteingesessene Speyerer Buchhandlung an die Tradition des Lesesalon an, die es in Speyer zu Zeiten Sophie de la Rochs gegeben hat. Das Projekt soll hauptsächlich Speyerer Autorinnen und Autoren fördern.

23.08.2017


HAPPY FAMILY – der 1. Kinofilm von MackMedia

Kinostart: 24. August 2017

Rust- Mit über 40 Eigenproduktionen pro Jahr – von Dokumentationen über Imagefilme bis hin zu Werbeclips – prägt MackMedia den medialen Auftritt des Europa-Park maßgeblich. 2017 steigt das Medienunternehmen in die Liga der Kinofilmproduzenten auf. In Kooperation mit Ambient Entertainment produzierte Michael Mack mit MackMedia den 90-minütigen Film HAPPY FAMILY. Der Animationsfilm kommt am 24. August in die deutschen Kinos und wird dann auch weltweit in über 60 Ländern wie zum Beispiel Brasilien, Thailand, Mexiko oder Südafrika zu sehen sein. Er basiert auf der Romanvorlage von Bestseller-Autor David Safier und erzählt die bezaubernde Geschichte der Familie Wünschmann.

23.08.2017


"Beistehen statt rumstehen"

Aufmerksamer Helfer für sein couragiertes Verhalten geehrt

Weinheim/Rhein-Neckar-Kreis: Für sein aufmerksames und couragiertes Verhalten wurde der 28-jährige Mehmet Efetürk im Rahmen der Kampagne "Beistehen statt rumstehen" geehrt. Der Erste Bürgermeister der Großen Kreisstadt Weinheim Dr. Torsten Fetzner, Leitender Kriminaldirektor Siegfried Kollmar,  Leiter der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg und die Geschäftsführerin des Vereins Kommunale Kriminalprävention Rhein-Neckar e.V. Tanja Kramper nahmen die Ehrung vor.

Was war geschehen?

Am 11. März 2017 wurde eine junge Frau in der Straßenbahn Linie 5 im Bereich Weinheim von mehreren männlichen Personen belästigt und beleidigt. Der Zeuge Mehmet Efetürk hatte den Vorgang beobachtet, kam der Betroffenen zur Hilfe und versuchte schlichtend einzugreifen.

23.08.2017


Polizeimeldungen 23.08.2017

Speyer: Auf Vordermann aufgefahren

In der Oberen Langgasse hat die 35-jährige Fahrerin eines Skoda Superb einen verkehrsbedingt bremsenden PKW übersehen und schob diesen auf einen davor fahrenden Fiat Punto. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 7800 Euro. Alle Unfallbeteiligten blieben unverletzt.

Harthausen: Fünf Leichtverletzte und 103.000 Euro Sachschaden

Der 20-jährige Fahrer eines Kleintransporters war mit seinem Fahrzeug auf der B 9 in Fahrtrichtung Germersheim unterwegs, als er etwa zwei Kilometer nach der Anschlussstelle Dudenhofen/Römerberg ein Fahrzeug überholte und beim Wiedereinscheren nach rechts von der Fahrbahn abkam.

23.08.2017


Dienstag, 22.08.2017

Wort zum Tag

Auf dem Volksfest hat mein Bruder einen Strauß künstlicher Blumen erschossen.

Aus einem Schüleraufsatz

34-jähriger Lebensgefährte der Gesuchten festgenommen

Kriminalpolizei und Staatsanwaltschaft bitten Bevölkerung bei der Suche nach der verschwundenen Julia B. um Mithilfe

Mannheim- Am Sonntag, den 13. August, wurde nachmittags die 26-jährige, in Heidelberg-Emmertsgrund wohnhafte Julia B. bei der Polizei als vermisst gemeldet. Im Zuge ihrer Ermittlungen fahndeten die Beamten der Kriminalpolizeidirektion Heidelberg auch nach dem Geschäftswagen der Gesuchten. Den schwarzen Mercedes E-Klasse mit HD-Kennzeichen fand die Polizei schließlich am 15. August in der Mannheimer Innenstadt im Bereich der Quadrate J 5/K 5.

Vom Abstellort des Fahrzeugs aus wurde auch mit Personenspürhunden nach der Vermissten gesucht. Wir berichteten mit polizeilicher Meldung vom 15. August 2017.

Im Zuge der weiteren kriminalpolizeilichen Untersuchungen ergaben sich Hinweise auf das Vorliegen einer Straftat. Die Ermittlungen konzentrierten sich während der nächsten Tage auf den 34-jährigen Lebensgefährten der Frau, der eingeräumt hat, mit ihr kurz vor ihrem Verschwinden eine Auseinandersetzung in der gemeinsamen Wohnung gehabt zu haben. Der dringend Tatverdächtige Johann N. wurde am Donnerstagnachmittag festgenommen und auf Anordnung der Staatsanwaltschaft Heidelberg am Freitag bei der Haftrichterin des Amtsgerichts Heidelberg vorgeführt. Diese erließ U-Haftbefehl gegen den Heidelberger.Er wurde in eine Justizvollzugsanstalt eingeliefert.

Von Julia B. fehlt nach wie vor jede Spur. Die Ermittler des Dezernats für Kapitaldelikte der Kriminalpolizeidirektion in Heidelberg bitten daher die Öffentlichkeit um Mithilfe:

Wer hat am Samstag/Sonntag (12./13. August) Julia B. oder den ebenfalls abgebildeten Mann gesehen?

Wo und wann - ebenfalls ab Samstag, 12. August, frühmorgens - fielen der schwarze Mercedes E-Klasse mit dem amtlichen Kennzeichen HD-CS 88 bzw. der schwarze Mitsubishi Lancer Kombi des Lebensgefährten der Gesuchten mit dem Kennzeichen HD-A 1166 auf?

Mit wie vielen Personen waren das / die Fahrzeuge zu diesem Zeitpunkt besetzt?

War erkennbar, wer sich im Fahrzeuginneren befand?

Hinweisgeber werden gebeten, die Polizei unter 0621/174-5555 anzurufen.    Die Ermittlungen von Polizei und Staatsanwaltschaft dauern an.

22.08.2017


Herzlich Willkommen bei uns in Schwetzingen

Schwetzingen/Speyer- Bürgermeister Steffan, in Speyer geboren und das Abitur gemacht,  begrüßte jeden der über 30 den Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger begleiteten RadlerInnen  im Palais Hirsch, der guten Stube der Stadt, mit Handschlag. In seiner kurzen Ansprache verwies Steffan, dass Schwetzingen derzeit „am Rad dreht“. Zum einen wegen  Karl Freiherr von Drais, der sei am 12. Juni 1817 mit seinem Laufrad von Mannheim bis zur Relaisstation in Rheinau gekommen - und diese Pferdewechselstation habe nun einmal auf Schwetzinger Gemarkung gelegen, meinte Steffan.

Zum anderen auf den Anfang September im Schwetzinger Schlossgarten stattfindenden Concours dÉlegance, einer der schönsten Präsentation von historischen Automobilen.  

Auch das Begrüßungsgeschenk war dem Rad gewidmet. Ein Pizzaschneidefahrrad, das auch, so Eger für Flammkuchen zu verwenden sei.  Weiterhin erhielten alle Speyerer Radler einen Sattelüberzug mit der Aufschrift: „Schwetzingen dreht am Rad“. Hansjörg Eger sah in diesem Geschenk auch die Möglichkeit dies als Kopfschutz für manche Gelegenheit zu nutzen.

22.08.2017


Fahrbahnerneuerung der B 9 Neupotz - Wörth

Germersheim- Der Landesbetrieb Mobilität Speyer teilt mit, dass am 28. August 2017 die Arbeiten zur Fahrbahnerneuerung der B 9 im Abschnitt Neupotz – Wörth beginnen. Die Maßnahme ist in 3 Bauabschnitte unterteilt. Die Gesamtkosten belaufen sich auf ca. 1,7 Millionen Euro.

Im 1. Bauabschnitt wird die Fahrbahn auf einer Länge von ca. 3.500 m in Fahrtrichtung Süd erneuert. Die Arbeiten dauern bis ca. Ende September 2017. Für die Dauer der Arbeiten steht jeweils nur ein Fahrstreifen in Fahrtrichtung Süd und Nord zur Verfügung. Die in diesem Bauabschnitt gelegene Anschlussstelle Kieswerk wird ab ca. 04. September 2017 in südliche Fahrtrichtung für den Verkehr voll gesperrt. Der Verkehr wird entsprechend umgeleitet.

22.08.2017


Kindertheater am 10. September

Böhl-Iggelheim- Der Förderverein der katholischen KiTa Iggelheim lädt herzlich ein zur Theatervorführung des Karfunkel-Theaters im Evangelischen Gemeinde-zentrum, Langgasse 12a, Iggelheim. Neben der spielerischen Leistung besticht das mit viel Liebe zum Detail inszenierte Stück durch wunderschöne Bühnenbilder und liebevoll handgefertigte Figuren.

Inhalt: Jedes Mal, wenn seine Katze Geburtstag hat, backt der alte Pettersson eine Geburtstagstorte. Und er muss oft backen, denn Findus hat gleich dreimal im Jahr Geburtstag. An diesem Geburtstag jedoch geht einiges schief…

Für das leibliche Wohl stehen Kuchen, Popcorn und Getränke auch bereit.

22.08.2017


Workshop-Tag des Weltladens

Der Wert der Arbeit

Speyer- Wir arbeiten um zu leben. Diese Binsenweisheit ist ebenso wahr wie unvollständig. Genauso wichtig ist, dass Arbeit Sinn und Identität stiftet. Denn schließlich beeinflusst das, was wir tun und wie wir es tun nicht nur unser eigenes Befinden, sondern hat Auswirkungen auf das gesamte gesellschaftliche Miteinander in der einen Welt. Wie müssen wir den Wert der Arbeit überdenken, um Wege in eine solidarische und gerechte Gesellschaft zu finden? Diesen Themen widmet sich der Weltladen Speyer an seinem Workshop-Tag am 23. September im Rahmen der fairen Woche 2017.

Die TeilnehmerInnen haben die Möglichkeit sich an diesem Tag mit einem der folgenden Themen intensiv auseinanderzusetzen:

Workshop I: Gemeinwohlökonomie und Gemeinwohlbilanz. Beispiele aus der Praxis

22.08.2017


Town & Country Stiftung vergibt Spende an Kinderförderprojekt

Von links: Tanja Gambino, Silvia Lösch, Brigitte Thalmann, Michaela Feiniler.„Kinder- und Jugenderholung an der Nordsee“ vom Diakonischen Werk Pfalz KdöR

Speyer- Die Town & Country Stiftung übergab anlässlich des Betreuerfestes vom Diakonischen Werk Pfalz in Speyer eine Spende in Höhe von 1.000 Euro an die Einrichtung. Mit der Spende soll eine Ferienfreizeit für Kinder und Jugendliche an der Nordsee realisiert werden.

Der Town & Country Stiftungspreis wird 2017 bereits zum fünften Mal von der Town & Country Stiftung vergeben. Der Fokus der Förderung im Rahmen des Stiftungspreises liegt auf der Unterstützung benachteiligter Kinder. In diesem Jahr werden 500 Kinderhilfsprojekte mit jeweils 1.000 Euro unterstützt. Das Diakonische Werk Pfalz ist eine der 500 Einrichtungen, die die Auswahlkriterien erfüllt hat. Aus allen nominierten Projekten wird eine unabhängige Jury jeweils ein Projekt pro Bundesland auswählen, an das im November 2017 ein weiterer Förderbetrag in Höhe von 5.000 Euro im Rahmen einer feierlichen Gala vergeben werden soll.

22.08.2017


8. Schifferstadter Kunsthandwerkermarkt

Letztes Augustwochenende steht in Schifferstadt im Zeichen von Selbstgemachtem und Handgefertigtem für Haus und Garten

Schifferstadt- Nach sieben Jahren hat sich der Schifferstadter Kunsthandwerkermarkt zu einer festen Größe im Veranstaltungskalender der Stadt Schifferstadt und im weiten Umkreis entwickelt. Nach den großen Erfolgen der letzten Jahre veranstaltet das Stadtmarketing auch in diesem Jahr wieder einen Kunsthandwerkermarkt in historischem Ambiente. Im idyllischen Adlerhof, der angrenzenden Großen Kapellenstraße sowie dem Rathausvorplatz findet am letzten Augustwochenende, 26. bis 27. August 2017, jeweils von 11-19 Uhr der achte Schifferstadter Kunsthandwerkermarkt statt. Er verspricht dieses Jahr erneut ein großes Angebot an handgefertigten Unikaten. Besonders erfreut zeigt sich das Stadtmarketing über die vielen neuen Anmeldungen und das bunte Angebot der diesjährigen Veranstaltung.  „Die Entwicklung des Markts ist beachtlich. Begonnen hatten wir vor acht Jahren mit 18 Ausstellern, 2017 dürfen wir knapp 50 Aussteller bei uns in Schifferstadt begrüßen, so die Aussage der Stadtmarketingabteilung im Rathaus.

22.08.2017


Zukunft der Pflege mit der Sozialministerin

von links: Dr. Michaela Jung-Dittmer,  die Ministerin Sabine Bätzing-Lichtenthäler, vom Pflegestützpunkt Frau Vera Bartscher und der Ortsvereinsvorsitzende Reinhard ReibschSozialministerin des Landes Rheinland-Pfalz Sabine Bätzing-Lichtenthäler beim SPD Ortsverein

Böhl-Iggelheim- „Gut versorgt – Zukunft der Pflege“ das Thema einer Veranstaltung des SPD Ortsvereins mit der Sozialministerin des Landes Rheinland-Pfalz Sabine Bätzing-Lichtenthäler. Rund 35 SPD-Mitglieder und Gäste konnte der Ortsvereinsvorsitzende der SPD Böhl-Iggelheim Reinhard Reibsch dazu begrüßen – darunter auch Vera Bartscher, vom Pflegestützpunkt Hochdorf-Assenheim, die über die Angebote dieser Einrichtung in Ergänzung zur Ministerin berichtete.

Rheinland-Pfalz ist nach Darstellung der Ministerin nach der Verabschiedung der Pflegestärkungsgesetze 1-3 gut weiterhin aufgestellt. Die Änderungen haben eine Reihe von Leistungsverbesserungen gebracht, gleichzeitig ist es für Betroffene und Angehörige aber nicht einfacher geworden, die neuen Regelungen und Verbesserungen zu durchschauen und zu nutzen. Dem will sie mit einem 4-Punkte-Konzept begegnen:

22.08.2017


Kompetenz in Sachen Ultraschall unterstützt Hightech der Spätantike

Spende der Martin Walter AG über 1.500 Euro für Lusoria Rhenana

Germersheim- Im Rahmen eines Besuchs am Anleger der Lusoria Rhenana in Neupotz, hat Stefan Wind, Vorstand der Martin Walter Ultraschalltechnik AG, 75334 Straubenhardt, dem Vorsitzenden des Vereins zur Förderung von Umweltbildung und römischer Geschichte, Landrat Dr. Fritz Brechtel einen Spendenscheck in Höhe von 1.500 Euro überreicht. Mit dieser großzügigen Spende unterstützt er die Unterhaltung der Lusoria Rhenana, deren Eigner und Betreiber der Verein zur Förderung von Umweltbildung und römischer Geschichte ist.

Dabei zeigte sich Stefan Wind beeindruckt von dem originalgetreuen Nachbau eines römischen Patrouillenschiffes der Spätantike. Das Projekt habe einerseits eine enorme Bedeutung für die wissenschaftliche Forschung, verbinde andererseits aber auch auf einmalige Weise die Vermittlung historischer Fakten mit Spaß, Bewegung und dem Erlebnis einer einmaligen Naturlandschaft.

22.08.2017


Sommerreise führt in den Landkreis Südliche Weinstrasse

Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley besucht BBS Südliche Weinstraße, Standort Annweiler

SÜW- Im Rahmen ihrer Sommerreise besuchte Bundesfamilienministerin Dr. Katarina Barley die Berufsbildende Schule Südliche Weinstraße in Annweiler.

Begleitet wurde sie dabei vom Bundestagabgeordneten Thomas Hitschler, dem Landtagsabgeordneten Alexander Schweitzer, Landrätin Theresia Riedmaier und dem für Schulen zuständigen Kreisbeigeordneten Bernd E. Lauerbach. Die Ministerin nahm sich Zeit, um den Berufsschulstandort Annweiler, an dem angehende Altenpfleger/innen und Erzieher/innen ausgebildet werden, kennen zu lernen und ins Gespräch zu kommen.

22.08.2017


Neue Erstklässler besuchen BusSchule in Bad Bergzabern und Herxheim

Schulleiter Christian Eberle und Bustrainer Dirk Lehnhoff konnten den kleinen „Fahrschülern“ noch etwas beibringen.SÜW- Für viele Erstklässler hat vergangene Woche die Grundschule begonnen. Um die zukünftigen „Fahrschüler“ auf die tägliche Busfahrt vorzubereiten, haben sie vor Schulbeginn an der BusSchule der DB Regio Bus unter der Leitung von Bustrainer Dirk Lehnhoff teilgenommen.

Da der Bus das sicherste Verkehrsmittel für die Grundschüler darstellt, ist die BusSchule ein wichtiges Instrument um die Kinder an dieses, für sie oft neue, Verkehrsmittel heranzuführen.

In der BusSchule werden sowohl theoretische als auch praktische Kenntnisse vermittelt. Bustrainer Dirk Lehnhoff klärte die Schüler über wichtige Verhaltensweisen auf. Sie erfuhren über Sicherheitshinweise an den Haltestellen und im Bus, Orientierung im Bus sowie das sichere Ein- und Aussteigen. Darüber hinaus wurden wichtige Fragen geklärt, wie zum Beispiel: Wie stelle ich mich an der Haltestelle richtig auf? Und wie verhalte ich mich richtig beim Buseinstieg und –ausstieg?

22.08.2017


Polizeimeldungen 22.08.2017

Speyer: Motorradfahrer leicht verletzt

Leicht verletzt wurde ein 74-jähriger Motorradfahrer in der Spaldinger Straße. Er hatte einen Toyota Yaris übersehen, der in Höhe der Kurpfalzkaserne auf einen Parkplatz abbiegen wollte und dazu seine Geschwindigkeit verringert hatte. Bei dem folgenden Anstoß wurde Motorradfahrer leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 1500 Euro.

Römerberg: Auto gestreift und weggefahren

Einen massiven Streifschaden hat ein unbekannter Fahrzeugführer in der Heiligensteiner Straße beim Vorbeifahren an einem geparkten Toyota Lexus verursacht.

22.08.2017


Montag, 21.08.2017

Wort zum Tag

So wie das Eisen außer Gebrauch rostet und das stillstehende Wasser verdirbt oder bei Kälte gefriert, so verkommt der Geist ohne Übung.

Leonardo da Vinci

Aus 5 Euro 5.000 gemacht

Freuten sich (v.l.n.r): Cassia Schädler, Eric Tremmel, Geschäftsstellenleiterin Franziska Eck und die glückliche Gewinnerin Hannelore Elzer.Speyer- Dieser Gewinn kam mehr als überraschend, dafür war die Freude aber umso größer: Hannelore Elzer, Kundin der Geschäftsstelle Speyer-Nord der Sparkasse Vorderpfalz hat bei der August-Auslosung der Sparlotterie "PS-Sparen" 5.000 Euro gewonnen. Ihre Kundenberaterin Cassia Schädler überbrachte die frohe Botschaft symbolisch mit einem Blumenstrauß.

Was die glückliche Gewinnerin mit dem Geld machen wird, steht schon fest. "Das Geld bekommt mein Enkel Eric, denn seinerzeit habe ich das Gewinnerlos für ihn gekauft und nun soll er auch davon profitieren“, meinte sie. Monatlich nehmen rund 21.000 Sparkassenkunden am PS-Los-Sparen teil. In diesem Monat haben sie insgesamt 64.042,50 Euro und seit Anfang diese Jahres bereits über 624.000 Euro sowie ein Auto gewonnen.

Um mitmachen zu können, benötigt man ein PS-Los, das es in allen Geschäftsstellen der Sparkasse Vorderpfalz zum Preis von 5 Euro zu kaufen gibt. Vier Euro wandern auf ein Sparkonto und ein Euro beträgt der Einsatz für die Auslosung mit attraktiven Gewinnen im Gesamtwert von rund 900.000 Euro.

21.08.2017


Für attraktiven Radverkehr

Tabea Rößner (GRÜNE Spitzenkandidatin RLP) Dr. Gerhard Schick (Ba-Wü).Mehr Radschnellverbindungen für Pendlerinnen und Pendler in der Region

Speyer- Am Samstag, den 19. August nahmen zahlreiche Radfahrer und Radfahrerinnen an einer Fahrt entlang des geplanten Radschnellwegs Heidelberg-Schifferstadt teil. In Speyer fand die abschließende Kundgebung statt. Zu dieser Fahrt und der Kundgebung hatten die Grünen aus der Metropolregion eingeladen. Damit wollten sie ein Zeichen setzen für eine klima- und umweltschonende Mobilität, bessere Bedingungen für Radfahrer und Radfahrerinnen sowie für eine besser Förderung des Bundes von Radschnellwegen. Die Demo endete in Speyer. Siehe Bericht vom 20.08.2017

Für attraktive Alternativen für PendlerInnen

Mobilität muss auch in Zukunft so gestaltet sein, dass die Luftqualität nicht schlechter sondern besser wird. Was wir brauchen sind attraktive und flexible Verkehrsmittel und die dazu passende Infrastruktur, die sowohl klima- als auch umweltschonend sind. Der Umstieg vom Auto auf das Fahrrad wird durch schnelle und sichere Radverbindungen erleichtert. Wir möchten Pendlerinnen und Pendlern eine attraktive Alternative zum Auto ermöglichen, gerade in einem dicht besiedelten Ballungsraum wie die Metropolregion Rhein-Neckar.

21.08.2017


Wirtschaftspolitischer Mittagstreff mit Finanzstaatssekretär Jens Spahn MdB

Deidesheim- Der CDU-Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger MdB hat die Unternehmer  der Region zu einem wirtschaftspolitischen Mittagstreff mit Finanzstaatssekretär Jens Spahn MdB nach Deidesheim eingeladen.

Rund 100 Gäste sind der Einladung zu einem Impulsvortrag mit anschließender Diskussion gefolgt. Neben Finanz- und Steuerpolitik wurde auch über Fragenstellungen rund um die Themen Wirtschaft und Digitalisierung diskutiert. Aktuelle politische Entwicklungen wie der Brexit und die Herausforderungen für Deutschland innerhalb Europas und einer globalisierten Welt kamen ebenso zur Sprache. 

Der Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger erklärt dazu:  „Ich freue mich sehr darüber, dass der Parlamentarische Staatssekretär und mein Kollege im Bundestag Jens Spahn zu uns in den Wahlkreis gekommen ist. Jens Spahn steht für klare Kante – er beweist immer wieder Haltung bei Themen, die zum Markenkern der Union gehören.“

21.08.2017


BeamtenanwärterInnen starten ins Berufsleben

Begrüßung im Kreishaus: Landrätin Theresia Riedmaier (rechts) und Ausbildungsleiterin Angelika Schlinck (links) mit den Kreisinspektoranwärter/innen Fabian Pfaffmann, Vanessa Hoyer, Anna Noltze und Bastian Dietrich (v.l.n.r.).SÜW- Insgesamt vier Inspektorenanwärterinnen und -anwärter haben zum 1. Juli ihre Ausbildung bei der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße begonnen. Bastian Dietrich (19) aus Ramberg, Vanessa Hoyer (23) aus Insheim, Anna Noltze (19) aus Neuburg und Fabian Pfaffmann (21) aus Böbingen wurden nach der Vereidigung und der Übergabe der Urkunden durch die Landrätin zu Kreisinspektorenanwärterinnen und Kreisinspektorenanwärtern ernannt.

„Ich freue mich über Ihr Interesse an unserem Hause als Arbeitgeber und an unserem Landkreis“, betonte Riedmaier. „Wir versuchen bei unseren Bewerbungsrunden und Auswahlverfahren immer die passenden Persönlichkeiten zu finden und ihnen gerecht zu werden. Für Sie beginnt nun ein neuer Lebensabschnitt, der Sie formen wird. Bleiben Sie stets lern- und entwicklungsfreudig“, so die Landrätin.

21.08.2017


„Die Genusslandschaft Pfalz mit allen Sinnen erfahren“

Pfälzer Wein und die längste Wildbratwurst:  Beim 32. Erlebnistag dreht sich alles um die „wilde Pfalz“

Bad Dürkheim- Seit mehr als 30 Jahren lädt die Pfalz am letzten Sonntag im August zu einem einzigartigen Weinfest: Beim autofreien „Erlebnistag Deutsche Weinstraße“ können Einheimische und Gäste die malerischen Weindörfer und die Weinberglandschaft frei vom Autoverkehr erleben. In diesem Jahr ist die älteste Weintourismusroute der Welt am 27. August von 10 bis 18 Uhr für den motorisierten Verkehr gesperrt, die Besucher können dort spazieren, mit dem Rad oder Inline-Skatern fahren und einen unbeschwerten Tag verleben. Winzer, Gastronomen, Vereine und andere Organisationen bieten beim längsten Weinfest der Pfalz an mehr als 100 Stellen entlang der Strecke regionale Spezialitäten und Pfälzer Wein an, ein buntes Unterhaltungsprogramm vom Hubschrauberflug über die Muskateller-Taufe bis zur Fahrt mit dem „Erlebnistagsbähnel“ sorgt für weitere Abwechslung. Pfalzwein und die Weinstraßenkreise und –gemeinden rechnen mit mehr als 250.000 Gästen. „Beim Erlebnistag können die Besucher die Genusslandschaft Pfalz mit allen Sinnen erleben“, sagte der 1. Vorsitzende der Pfalzwein-Werbung, Klaus Schneider, bei der Vorstellung des diesjährigen Programms im Pfalzmuseum in Bad Dürkheim. 

21.08.2017


Polizeimeldungen 21.08.2017

Speyer: Fehler beim Spurwechsel

Beim Spurwechsel auf der B 9 zwischen der Anschlussstelle Speyer West und der Auffahrt zur A 61 vom rechten auf den linken Fahrstreifen hat ein 41-jähriger VW Caddy Fahrer einen Mercedes übersehen, der ihn in diesem Moment überholte. Die 25-jährige Mitfahrerin in dem Mercedes wurde bei dem Aufprall leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro.

Speyer: Spiegel abgetreten

21.08.2017


Sonntag, 20.08.2017

Wort zum Tag

Kein Volk besteht nur aus Engeln und keines nur aus Teufeln. Es kommt auf den Prozentsatz an.

Gustave Flaubert

Dankbarkeit für viele gemeinsame Jahre

Der Walzer rund um den Domnapf bildete den Abschluss der Feier.Feier der Ehejubiläen mit Bischof Wiesemann im Dom zu Speyer

Speyer- Auch im zehnten Jahr hat die Feier der Ehejubiläen ihre Anziehungskraft nicht verloren – im Gegenteil. Wie vor drei Jahren konnte das Bistum Speyer die Feier nun wieder an zwei Tagen anbieten: Samstag wie auch Sonntag strömten hunderte Paare zum Pontifikalamt mit anschließendem Sektempfang und tanzten zum Abschluss Walzer um den Domnapf.

Dieses Jahr passte es terminlich gut für eine Doppelauflage der Feier – zur Freude der Paare, der Geistlichen und der Organisatoren. "Wir können der Nachfrage gerecht werden", erklärte Rita Höfer, die die Veranstaltung der Ehe- und Familienseelsorge im Bischöflichen Ordinariat mitorganisiert. Mit Bedauern habe sie in anderen Jahren Paaren absagen müssen, weil der Platz im Dom begrenzt ist. Letztes Jahr erneuerten rund 560 Paare ihr Eheversprechen, nun waren es insgesamt mehr als 650.

20.08.2017


Grüne setzen Zeichen für besseren Radverkehr

Radschnellweg Heidelberg - Schifferstadt. Abschlusskundgebung in Speyer vor dem Altpörtel.

Radschnellweg für Pendler in der Metropolregion wichtig

Metropolregion Rhein-Neckar- Am Samstag, den 19. August nahmen nahezu 100 Radfahrerinnen und Radfahrer an einer Fahrt entlang des geplanten Radschnellwegs Heidelberg-Schifferstadt teil. In Speyer fand die abschließende Kundgebung statt. Zu dieser Fahrt und der Kundgebung hatten die Grünen aus der Metropolregion eingeladen. Damit wollten sie ein Zeichen setzen für eine klima- und umweltschonende Mobilität, bessere Bedingungen für Radfahrer und Radfahrerinnen sowie für eine besser Förderung des Bundes von Radschnellwegen. Die Demo endete in Speyer. Damit wollten die Grünen verdeutlichen, dass der Radschnellweg über Schifferstadt nach Speyer und nach Neustadt verlängert werden sollte.

20.08.2017


Vier Tage lang volles Programm!

In der Zeit vom 26.08. bis 29.08.2017 ist es wieder soweit: Wir feiern die Böhler Kerwe.

Böhl-Iggelheim- Auch in diesem Jahr haben sich die Organisatoren der Kerwe wieder reichlich Gedanken über ein abwechslungsreiches und kurzweiliges Programm gemacht. Vier Tage lang sind die Betreiber der Fahrgeschäfte und die Ausschankstellen - viele davon ortsansässige Vereine - vor Ort und sorgen für Unterhaltung.

Im Musikprogramm sind DJs und zahlreiche Livedarbietungen inbegriffen. Auch Nachwuchskünstlern wird die Chance gegeben sich zu präsentieren.

Doch bevor es so richtig rundgeht, muss die Kerwe zunächst traditionell „ausgegraben“ werden. Die Zeremonie wird in diesem Jahr am Samstag, den 26.08.2017, ab 14.00 Uhr, bei der Ausschankstelle der Freiwilligen Feuerwehr stattfinden. Im Anschluss an die „Auferstehung“, integrieren die Kerweburschen die „Kerwe“ dann direkt in den Kerweumzug, der um 15.00 Uhr startet.

20.08.2017


Norbert Schneider erhält Landesehrennadel

Verleihung der Landesehrennadel im Kreishaus: MdB Dr. Thomas Gebhart, Landrätin Theresia Riedmaier, Tilla Schneider, Norbert Schneider, Bürgermeisterin Hedi Braun und Ortsbürgermeister von Rohrbach Peter Feser (v.l.n.r.).SÜW- Bei einer Feierstunde im Kreishaus SÜW zeichnete Landrätin Theresia Riedmaier Norbert Schneider mit der Ehrennadel des Landes Rheinland-Pfalz aus. Verliehen wurde im diese Auszeichnung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer in Anerkennung seiner ehrenamtlichen Tätigkeit im Dienste der Gemeinschaft. Auch der Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart, die Bürgermeisterin der Verbandsgemeinde Herxheim Hedi Braun, sowie der Ortsbürgermeister von Rohrbach Peter Feser waren gekommen, um ihre Anerkennung zum Ausdruck zu bringen.

Das ehrenamtliche Engagement von Norbert Schneider ist lange und vielseitig. Er ist seit 1976 ununterbrochen im Gemeinderat seiner Heimatgemeinde Rohrbach tätig. Eine Wahlperiode lang, von 1984-1989, war er Beigeordneter der Ortsgemeinde mit dem Geschäftsbereich Landwirtschaft. Neben seiner kommunalpolitscher Tätigkeit war Norbert Schneider jahrzehntelang in der Feuerwehr und der Landjugend aktiv. Durch seine langjährige Mitwirkung im Verwaltungsrat der Katholischen Kirche und im Vorstand der Jagdgenossenschaft, reicht seine Tätigkeit auch über das Gemeindegebiet hinaus.

20.08.2017


Erna Bolleier aus Speyer spielte in der TV-Show „BINGO!“

Heute am Sonntag vor einem Millionenpublikum

Speyer-  Einmal im Fernsehen sein - dieser Traum vieler Menschen ist für Erna Bolleier (74) aus Speyer wahr geworden. Die sympathische Rentnerin war am Sonntag eine der beiden Kandidaten in der TV-Gewinn-Show „BINGO!“. Unter zehntausenden Mitspielern war sie ausgelost worden. 

Nach einem gemütlichen Abend in einem Hotel in Hannover, den sie mit ihrem Mann Albert verbrachte, wurde es am Sonntag Ernst für Erna Bolleier. Erna verlor im „BINGO!“-Quiz mit viel Pech gegen eine Kandidatin aus Bremerhaven in Niedersachsen.

Aber bei „BINGO!“ geht niemand leer aus -

20.08.2017


Römerfest in Eisenberg

Eisenberg- Auf dem Gelände des Römerparks, direkt im Zentrum der römischen Siedlung gelegen, stellen Kelten und Römer das alltägliche Leben in der Antike dar. Im Zentrum stehen in diesem Jahr die Themen Handel und Handwerk, allerdings wird auch römisches Militär anwesend sein und eine Einheit der „Beneficarier“, der römischen Straßenpolizei, wird für Sicherheit sorgen.

Für das leibliche Wohl der Besucher wird selbstverständlich bestens gesorgt sein, überdies wird es die Möglichkeit geben, das eine oder andere römische Schmankerl zu probieren.

Am 9. und 10. September findet das VIII. große Römerfest in Eisenberg statt

Da große Teile des römischen Eisenberg nach der Antike nicht wieder überbaut wurden, können die Archäologen hier besonders gut forschen und stießen auch bei ihren aktuellen Grabungen bereits nach wenigen Zentimetern auf gut erhaltene Mauern des spätantiken Burgus, einer Kleinfestung aus dem 4. Jahrhundert nach Christus.

20.08.2017


Wellnessresort inmitten der Natur

Seezeitlodge Hotel & Spa am Bostalsee begrüßt erste Gäste – Starke Verbundenheit zur Region und keltischen Tradition

Gonnesweiler- Die Seezeitlodge & Spa hat seit Anfang Juli 2017 als neuer Geheimtipp direkt am Bostalsee inmitten des Naturparks Saar-Hunsrück im nordöstlichen Teil des Saarlandes, eröffnet. In exponierter Lage auf einem kleinen bewaldeten Kap und mit Blick über den See, versteht sich das Wellnessresort im Sankt Wendeler Land als Rückzugsort inmitten der Natur. Der dreigeschossige Bau des Berliner Architekturbüros GRAFT ist so in die Hügellandschaft integriert, dass sich dem Gast erst beim Betreten der Hotellobby durch große Glasfronten der uneingeschränkte Blick auf den See zeigt.

20.08.2017


Polizeimeldungen 19. und 20.08.2017

Speyer: Nachträglicher Zeugenaufruf zu Verkehrsunfall mit schwer verletztem Sechsjährigen

Am Montag den 31.07.2017 gegen 08:00 Uhr wurde in der Landauer Straße in Speyer ein sechsjähriger Junge von einem Pkw erfasst und schwer verletzt. (Wir berichteten) Die polizeilichen Ermittlungen dauern an. Hierbei ergaben sich Hinweise auf weitere, bislang noch unbekannte Zeugen des Unfalls, die unter Umständen wichtige Erkenntnisse liefern könnten. Die Polizei Speyer ruft daher nochmals alle Bürger auf sich zu melden, sollten sie den Unfallhergang beobachtet haben.

Speyer: Betrug durch falsche Microsoft-Mitarbeiter

Speyer: Abbiegeunfall mit drei Verletzten

20.08.2017


Freitag, 18.08.2017

Wort zum Tag

Alles richtet sich nach der Zeit.
Nur die Zeit richtet sich nach nichts.

Unbekannt

Speyer auf Wachstumskurs

v.l.: Stadtrat Friedel Hinderberger, Beigeordnete Stefanie Seiler, OB Hansjörg Eger, Johannes Merz, Christian Hanemann, Stadträtin Helga SpitzerGewerbegebiet Nachtweide erschlossen

Speyer- Gewerbetreibende in Speyer können sich über eine neue Fläche freuen. Gestern Nachmittag hat Oberbürgermeister Hansjörg Eger gemeinsam mit Christian Hanemann, Obermeister der Glaserinnung Vorderpfalz, das Band in den Stadtfarben rot-weiß zur offiziellen Eröffnung des Gewerbegebietes Nachtweide durchgeschnitten.

Bei der Nachtweide handelt es sich um eine Erweiterung von rund drei Hektar Fläche des bestehenden Gewerbegebietes Schlangenwühl. Hierzu wurden städtische Feld-, Wald- und Wiesenflächen in Gewerbeflächen umgewandelt. Die Fläche liegt an der neu angelegten 500 m langen Verbindungsstraße zwischen Tullastraße und der Straße Am Rübsamenwühl.

18.08.2017


Bischof Wiesemann sendet vier junge Frauen in den seelsorglichen Dienst aus

Sie werden von Bischof Wiesemann für ihren Dienst beauftragt (von links): Nina Bender, Kerstin Humm, Amanda Wrzos und Dominique Haas.

Beauftragungsfeier am 27. August im Dom zu Speyer

Speyer- Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann wird am Sonntag, 27. August, die drei Pastoralassistentinnen Nina Bender, Dominique Haas und Kerstin Humm sowie die Gemeindeassistentin Amanda Wrzos in den seelsorglichen Dienst im Bistum Speyer aussenden. Die Beauftragung erfolgt im Rahmen eines feierlichen Gottesdienstes, der um 10 Uhr beginnt, im Speyerer Dom.

18.08.2017


Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim begrüßt die neuen Fünftklässler

Die 5c mit ihren beiden Klassenleiterinnen Svitlana Weisenburger (l.) und Christina Fuchs-Risch

Böhl-Iggelheim- Am Dienstag, dem 15.08.2017, war für 55 frischgebackene Fünftklässlerinnen und Fünftklässler endlich der große Tag gekommen. Im Rahmen einer Willkommensfeier in der Wahagnies-Halle wurden drei fünfte Klassen begrüßt. Endlich erfuhren die Kinder, ob die beste Freundin oder der beste Freund tatsächlich in dieselbe Klasse kommt und wer die neuen Klassenlehrerinnen sind. Dies war gleich doppelt spannend, ist es doch an der Peter-Gärtner-Realschule plus (PGRS+) üblich, den Klassen gleich zwei Klassenleitungen zur Seite zu stellen.

18.08.2017


Lernen für den Katastrophenfall

v.l.: Dietmar Seefeldt, Mike Schönlaub, Andreas Back, Uwe Keller, Heiner Butz, Landrat Brechtel

Hilfsorganisationen und Verwaltung informieren sich in Deggendorf über Hochwasserkatastrophe 2013

Germersheim- Lernen aus den Erfahrungen anderer, war das Ziel einer Informationsfahrt von Vertretern der Katastrophenschutzeinheiten und der Kreisverwaltung Germersheim ins bayerische Deggendorf. Im Jahr 2013 hatte die Region mit katastrophalem, bisher nicht erlebtem,  Hochwasser zu kämpfen. Die Wassermassen aus Donau und Isar ließen Deiche brechen, ganze Dörfer bzw. Stadtteile waren bis in die ersten Obergeschosse überflutet, Autobahnen und Verbindungsstraßen überschwemmt, Evakuierungen, Rettungsaktionen, Helfer mussten koordiniert werden.

18.08.2017


Kleiner Luther, großes Theater

Gemeinschaftsprojekt: Oberbürgermeister Thomas Hirsch (r.), Dekan Volker Janke vom Protestantischen Kirchenbezirk Landau sowie Felix S. Felix und Thomas Kölsch (l.) vom Chawwerusch-Theater haben gemeinsam das Stationentheater „Der kleine Luther“ auf den Weg gebracht.Kartenvorverkauf für das Stationentheater „Der kleine Luther“ des Chawwerusch Theaters startet am 24. August

Landau- Der Countdown läuft! Vom 21. September bis einschließlich 3. Oktober präsentiert das Chawwerusch Theater rund um die Landauer Stiftskirche das Stationentheater „Der kleine Luther“. Veranstalter sind die Stadt und der Protestantische Kirchenbezirk Landau. Während die Vorbereitungen auf Hochtouren laufen und fleißig geprobt, gebaut und genäht wird, beginnt der Kartenvorverkauf für das Highlight im Landauer Lutherjahr in Kürze. Ab 24. August sind die Karten für die 36 Vorstellungen des Stationentheaterprojekts im Büro für Tourismus Landau, unter der Ticket-Hotline 0 63 41 / 13 41 41 oder online unter www.ticket-regional.de für 18 Euro, ermäßigt für 14 Euro, erhältlich.

„Der kleine Luther – eingebettet in die große Geschichte der Reformation. Auch wenn wir uns in der Stadt in diesem Jahr auf vielfältige Weise mit dem Reformationsjubiläum beschäftigen, so ist das Stationentheater mit Sicherheit zu Recht als das Highlight der Veranstaltungsreihe zu nennen“, erklärt Oberbürgermeister Thomas Hirsch.

18.08.2017


Polizeimeldungen 18.08.2017

Speyer: Fußgänger beim Abbiegen übersehen

Schwer verletzt wurde ein 83-jähriger Fußgänger an der Einmündung Wormser Ladstraße / Alter Postweg am Donnerstagvormittag. Eine 60-jährige Ford Kuga Fahrerin bog bei Grünlicht vom Alten Postweg nach links ab und hat den Rentner, der ebenfalls bei Grünlicht die dortige Fußgängerfurt überquerte, übersehen. Er wurde durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht.

Speyer: Auffahrunfall

Waldsee: Unglücksfall mit glücklichem Ausgang - Nachbar rettet Rentner das Leben

18.08.2017


Donnerstag, 17.08.2017

Wort zum Tag

Der Tag, vor dem wir uns fürchten, eilt auf uns zu.
Der Tag, nach dem wir uns sehnen, kriecht heran.

Aus Schweden

SWS-Homepage in neuem Look

Die neue Homepage der Stadtwerke Speyer ist online.

Speyer- Jetzt können auch Nutzer von Smartphones und Tablets die Website komfortabel abrufen. Die Seiten sind nun „responsive“, passen sich also automatisch an die unterschiedlichen Endgeräte an.

Der Internetauftritt im neuen Design überzeugt durch funktionelle Klarheit und Übersichtlichkeit dank einer modernen Informations- und Systemarchitektur. Auf dieser kann sich der Nutzer schnell und intuitiv zurechtfinden.

Neu ist die Unterteilung der Angebote für Privat- und Geschäftskunden sowie die Integration eines Tarifrechners an prominenter Stelle auf der Startseite.

17.08.2017


Pilger- und Wallfahrtsführer für das Bistum Speyer - 40 spirituelle Tagesziele in der Pfalz und Saarpfalz

Auswahl der „Pilgertouren“ zu Kirchen und Kapellen reicht von Blieskastel über Kirrweiler bis Zell  

Speyer- Heilige Orte bewegen die Menschen seit Jahrtausenden. Auch im Bistum Speyer befinden sich viele christliche Wallfahrtsorte und Pilgerstätten, deren besondere Anziehungskraft bis heute ungebrochen ist. Damit Pilger und Wallfahrer diese Kleinode vor der eigenen Haustür besser für sich entdecken können, hat die Autorin Marianne Backenstraß, Mitarbeiterin in der Pilgerstelle des Bistums Speyer, ein „Wallfahrtsbuch für das Bistum Speyer“ verfasst. 

„Gesucht … und gefunden“ führt zu vielen Kleinoden vor der Haustür

„Gesucht … und gefunden“ lautet der passende Titel des neuen Wallfahrts-, Pilger- und Kulturführers, der 40 ausgewählte „Tagesziele“ in der Pfalz und der Saarpfalz auf besondere Art und Weise vorstellt.

17.08.2017


Dr. Lindner zur Erweiterung des Gefahrenstofflager Lingenfeld/Germersheim

Tobias Lindner: „Unter Transparenz verstehe ich etwas anderes“

Landau- Zu Medienberichten über das Treffen von Verteidigungsministerin von der Leyen mit Vertreterinnen und Vertretern der Bürgerinitiative gegen die Erweiterung des Gefahrstofflagers Lingenfeld/Germersheim erklärt Dr. Tobias Lindner, Bundestagsabgeordneter aus der Südpfalz und Mitglied des Verteidigungsausschusses:

„Es ist gut, dass die Ministerin sich mit Kritikern des Gefahrstofflagers getroffen hat, aber mit den Umständen des Treffens hat sie der Transparenz in dieser Sache einen Bärendienst erwiesen.

Es ist schwer nachzuvollziehen, warum von der Leyen in ihrer offiziellen Funktion als Ministerin und mit Begleitung der Präsidentin des zuständigen Bundesamtes für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr (BAIUDBw) Gespräche führt, zu der lediglich Abgeordnete der Großen Koalition eingeladen werden. Ich weiß nicht, ob die Veranstaltung als Wahlkampfaktion von CDU und SPD gedacht war, oder ob bewusst kritische Fragen der Opposition nicht zur Sprache kommen sollten.

17.08.2017


Religion neu in die Schule bringen

v.l.: Fabian Lauer, Angela Purkart, Bernhard Kaas, Irina KreuschBistum Speyer mit neuem Fortbildungsteam

Speyer- Mit dem neuen Schuljahr legt das Bistum Speyer neue Schwerpunkte im Schulbereich. Für die Fortbildungsleitung beginnen Angela Purkart aus Sandhausen, Bernhard Kaas aus Speyer und Fabian Lauer aus Radolfzell ihre Tätigkeit im kirchlichen Auftrag.

Im Bistum Speyer gibt es rund 2.300 Religionslehrerinnen und -lehrer, davon ein Großteil im Einsatz von Klasse 5 bis 10, der Sekundarstufe I. Sie sind wie alle Pädagogen mit den Entwicklungen an den Schulen in Rheinland-Pfalz und dem Saarland gefordert auf ihre Schülerinnen und Schüler einzugehen. Mit dem Fach katholische Religion ermöglichen sie Zugänge für Kinder und Jugendliche zu Sinn- und Lebensfragen aus christlicher Perspektive.

17.08.2017


Franz Mohr – der Federweißerpionier der Pfalz

Jeder Weinbaubetrieb hat sein Steckenpferd – unseres heißt Federweißer – der erste Vorgeschmack auf den beginnenden Herbst in der Pfalz.

Neustadt-Duttweiler- Federweißer hat eine lange Tradition in unserem Hause, denn schon vor über 60 Jahren spezialisierte sich mein Großvater, Franz Mohr, Anfang der 50er Jahre auf die Herstellung von Federweißer. Zu dieser Zeit beherrschte noch italienischer Federweißer den Markt. Dies lag nicht nur an der früheren Reife, sondern auch an der strengen deutschen Leseordnung, welche den Erntestart oft erst im Oktober erlaubte.

Doch Franz Mohr umging diese Bürokratie mit einer pfiffigen Idee. Er bepflanzte einen Weinberg mit einer frühreifen Rebsorte, für dessen Lese er eine Ausnahmegenehmigung bekam, um die Trauben vor Bienenfraß und Verderb zu retten. So konnte er den ersten Federweißen im Lande anbieten und wurde damit schnell über die Grenzen der Pfalz hinaus bekannt.

17.08.2017


Vor den Bundestagswahlen

Versand der Wahlbenachrichtigungen und Öffnungszeiten des Briefwahlbüros

Landau- Am 24. September wird in Deutschland ein neuer Bundestag gewählt. Im Vorfeld der Wahlen informiert die Stadt Landau über den Versand der Wahlbenachrichtigungen sowie die Öffnungszeiten des Briefwahlbüros.

Die Wahlbenachrichtigungen für die Stadt Landau werden in der Zeit vom 26. bis 30. August an die Wahlberechtigten zugestellt. Wie bereits bei vergangenen Wahlen liegen die Benachrichtigungen in Brief- und nicht in Kartenform vor.

Wer nach dem 30. August noch keine Wahlbenachrichtigung erhalten hat, jedoch glaubt wahlberechtigt zu sein, wird gebeten, sich unter 0 63 41/13 11 04, -11 01 bzw. -11 07 bis spätestens 8. September an das städtische Wahlamt zu wenden.

17.08.2017


Polizeimeldungen 17.08.2017

Speyer: Körperverletzung am Domplatz

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung kam es am Mittwochabend am Domplatz. Ein 14-jähriger aus Harthausen stammender Jugendlicher hat einen 16-jährigen aus Germersheim stammenden Jugendlichen angerempelt. Zunächst kam es zu verbalen Streitigkeiten bezüglich einer zurückliegenden Beleidigung. Der 16-Jährige wollte einem Streit vermutlich aus dem Weg gehen und entfernte sich in Richtung Domgarten, wurde aber von dem 14-Jährigen und zwei weiteren Jugendlichen im Alter von 14 und 16 Jahren verfolgt.

In der nun folgenden körperlichen Auseinandersetzung wurde dem aus Germersheim stammenden Jugendlichen mit der Faust ins Gesicht geschlagen und in den Bauch getreten. Er wurde vorsorglich durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. ...

Speyer: Vorbeifahrenden PKW übersehen

17.08.2017


Mittwoch, 16.08.2017

Wort zum Tag

Die Seele hat keine Steckdose.

Unbekannt

Speyerer Tag der Artenvielfalt wieder stark nachgefragt

Umweltdezernentin Stefanie Seiler und Stadtimkerin Doris HoffmannBiene, Hummel und Co im Fokus

Speyer- „Bienen sind nicht nur Honigproduzenten, sondern tragen durch ihre Bestäubungsleistung auch zum Erhalt unserer Artenvielfalt bei“, betont Umweltdezernentin Stefanie Seiler gestern bei der offiziellen Einweihung des Bienen-Schaukastens bei der Stadtgärtnerei.

Mit dem Bienen-Schaukasten wollen Stadt und Stadtimkern in Speyer ein Zeichen setzen. Seiler bedankte sich bei der Stiftung Natur und Umwelt Rheinland-Pfalz für ihre finanzielle Unterstützung für Bienen-Schaukasten, Kinder-Imkerhüte und Utensilien sowie Exkursionen zum diesjährigen Speyerer Tag der Artenvielfalt. Auf die Dankesworte folgte eine Verkostung der diesjährigen Honigernte. „Bienen-Schaukasten und natürlich die Bienen-Kästen auf dem Gelände der Stadtgärtnerei selbst, helfen, auf die Gefährdung dieser wichtigen Blütenbestäuber hinzuweisen“, ist Seiler überzeugt und kündigt weitere Angebote für das nächste Jahr an.

16.08.2017


Mehrgenerationenhaus bietet kostenlose Rechtsberatung

Speyer- Gerne kam der Speyerer Rechtsanwalt Winfried Müller der Einladung der Leiterin des Mehrgenerationenhauses, Jana Schellroth, nach und nahm an dem an jedem ersten Freitag im Monat stattfindenden Frühstück im Mehrgenerationenhaus in Speyer-Nord als besonderer Gast teil. Bevor sich die Gäste an dem reich- und vielfältigen Frühstücksbuffet laben konnten, hatte Rechtsanwalt Müller die Gelegenheit, seine Dienstleistung, die er im Rahmen des Gesamtangebotes des Mehrgenerationenhauses den Speyerer Bürgerinnen und Bürgern anbietet, vorzustellen.

Er wies daraufhin, dass die Bürgerinnen und Bürger an jedem ersten Mittwoch im Monat kostenlos eine 30-minütige Rechtsberatung, nach vorheriger telefonischer Anmeldung, in Anspruch nehmen können.

16.08.2017


Mehrheit der Deutschen findet Deutschland sozial ungerecht

Diakonie Deutschland veröffentlicht neue Umfrage und Sozial-O-Mat zur Bundestagswahl / Landespfarrer Bähr: Wählen gehen!

Berlin, Speyer-  61,7 Prozent der Deutschen sind der Meinung, in Deutschland ginge es nicht sozial gerecht zu. Dies ist das Ergebnis einer repräsentativen Umfrage der Diakonie Deutschland, die vom Berliner Meinungsforschungsinstitut Civey erstellt wurde.

„Die Ergebnisse der Umfrage sind nicht überraschend“, sagt der pfälzische Landespfarrer für Diakonie und Sprecher der Arbeitsgemeinschaft Diakonie in Rheinland-Pfalz, Albrecht Bähr. „Viele Menschen in unserem Land sehen eine wachsende soziale Ungleichheit. Es braucht mehr politisches Engagement, damit Deutschland sozial gerechter wird!“

16.08.2017


„Voller Optimismus in den Herbst“

Pfälzer Winzer erwarten einen guten Jahrgang /Erntemenge leicht unter Durchschnitt

Neustadt- In den Pfälzer Weinbergen reifen kerngesunde Trauben, und wenn es die nächsten Wochen überwiegend sonnig und trocken bleibt, können sich die Weinliebhaber auf einen hervorragenden Jahrgang freuen. „Wir gehen voller Optimismus in den Herbst. Es sieht bestens aus und auch die Menge ist absolut marktkonform“, sagte Klaus Schneider, der 1. Vorsitzende der Pfalzwein-Werbung, bei der traditionellen Weinlese-Eröffnung im Weingut Mohr-Gutting in NeustadtDuttweiler. Schneider schätzt, dass in der Pfalz etwa 2,1 Millionen Hektoliter Wein geerntet werden, etwas weniger als im langjährigen Mittel (2,2 Millionen Hektoliter). Größter Wermutstropfen: Die Frostschäden am 20. und 24. April, die in Einzelfällen verheerend waren – in der Summe aber weniger schlimm als in anderen deutschen Anbaugebieten. „Wir sind mit einem blauen Auge davongekommen“, berichtet Dr. Jürgen Oberhofer von der Abteilung Weinbau und Önologie des Dienstleistungszentrums Ländlicher Raum Rheinpfalz (DLR) in Neustadt-Mußbach. Er freut sich vor allem auf Weine mit ausgeprägtem Aromenspiel durch die für August relativ kühlen Nächte: „Bukettsorten wie Sauvignon blanc, Muskateller oder Scheurebe werden davon sicher stark profitieren.“

16.08.2017


Aus Eritrea in die Pfalz

Im Service aus Leidenschaft: Filmon Hailay, Flüchtling aus Eritrea, wurde im Wohlfühlhotel Alte Rebschule zur Fachkraft im Gastgewerbe ausgebildet.Flüchtling beendet Ausbildung im Hotel – Vorlieben: Pfälzer Saumagen und Fußball

Rhodt unter Riedburg- Er flüchtete mit wenig mehr, als er am Leib trug und freut sich nun über eine abgeschlossene Ausbildung in Deutschland: Filmon Hailay aus Hadish Adi in Eritrea hat jetzt seine Prüfung zur Fachkraft im Gastgewerbe abgelegt.  Und sein Ausbildungsbetrieb, das Wohlfühlhotel Alte Rebschule in Rhodt, bot dem jetzt 23-Jährigen direkt einen Anschlussvertrag an. An der Theke und im Barbetrieb entpuppte sich der hochgewachsene Eritreer als Naturtalent.  

Im Sommer 2015 war Filmon Hailay, der als knapp 20-Jähriger allein auf der Flucht war, als Auszubildender nach Rhodt gekommen. „Anfangs konnte ich noch schlecht Deutsch“, so der junge Mann. „Deshalb habe ich manchmal gezweifelt, ob ich die Ausbildung überhaupt schaffen kann.“ Doch der Hotelinhaber Stephan Hafen und seine Chefin Sonja Schäfer machten ihm Mut.

Lehrherrin Sonja Schäfer, Hotelfachfrau und studierte Betriebswirtin, überlegte mit Familie, im Kollegenkreis und mit Filmons ehrenamtlichen Betreuern, wie man den Branchenneuling unterstützen könnte.

16.08.2017


Polizeimeldungen 16.08.2017

Speyer: Betrunkener Radfahrer meldet Unfall

Weil er nach eigenen Angaben in der Straße "Am Sandhügel" beim Linksabbiegen in einen Seitenweg von einem schwarzen Ford mit LU-Kennzeichen angefahren wurde, verständigte ein 38-jähriger Radfahrer die Polizei. Bei der Unfallaufnahme wurde bei dem Mann deutlicher Alkoholgeruch festgestellt. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 2,66 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Der Mann wies leichte Verletzungen an den Knien und dem linken Ellenbogen auf. Der schwarze Ford hat sich unerlaubt von der Unfallstelle entfernt. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Speyer: Spiegelglas zerschlagen

Ein Anwohner wurde im Mausbergweg durch ein lautes Geräusch aus dem Schlaf gerissen.

16.08.2017


Dienstag, 15.08.2017

Wort zum Tag

Fragen sind niemals indiskret; nur Antworten sind es bisweilen.

Oscar Wilde

Polizei sucht mit Foto und Personenspürhund nach vermisster 26-Jähriger

Heidelberg/Mannheim: Die Polizei sucht mit einem Foto nach Julia B., die seit Samstag vermisst wird. An diesem Tag verließ die 26-Jährige ihre Wohnung im Stadtteil Heidelberg-Emmertsgrund mit unbekanntem Ziel.

Die Vermisste könnte sich möglicherweise im Bereich der Mannheimer Innenstadt aufhalten. Dort, im Bereich der Quadrate I5/K5, fanden die Ermittler das von ihr genutzte Fahrzeug, einen Mercedes Kombi der E-Klasse. Im Laufe des Dienstages ist die Intensivierung der Suche mit einem Personenspürhund in der Mannheimer Innenstadt vorgesehen.

Es wird nicht ausgeschlossen, dass sich die Frau in einer hilflosen Lage befindet.

Sie wird wie folgt beschrieben:

Ca. 175 cm groß, kräftige Gestalt, europäisches Erscheinungsbild, schulterlange glatte Haare, Tätowierung im Halsbereich. Zuletzt trug sie dunkelblaue Kleidung.

Zeugen die Hinweise auf den Aufenthaltsort von Julia B. geben können, werden gebeten, sich mit dem Kriminaldauerdienst unter Telefon 0621/174-5555 in Verbindung zu setzen.

15.08.2017


Ministerin im Wohnzimmer

Pressereise der Ministerin zum Thema „gute Pflege“ führt nach Speyer West

Speyer- Hoher Besuch in Speyer West: Eine Pressereise zum Thema "gute Pflege" führte Sabine Bätzing-Lichtenthäler, die rheinland-pfälzische Ministerin für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie, am 10. August zu drei ausgewählten Pflegeprojekten in Rheinland-Pfalz, die einen Einblick in neue Angebote geben und wichtige Lösungsansätze für die Weiterentwicklung einer guten pflegerischen Versorgung veranschaulichen. Eine ihrer Stationen war die Domstadt. Hier informierte sie sich in der Quartiersmensa plus St. Hedwig ("Q + H"), aber auch direkt bei Betroffenen über "am liebsten daheim", das aktuellste Projekt des städtischen Wohnungsunternehmens GEWO Wohnen.

„Ich freue mich sehr, dass unser Projekt durch diese Pressereise weitere Aufmerksamkeit bekommt", so GEWO-Geschäftsführer Alfred Böhmer. Schon seit Jahren hat es sich die GEWO auf die Fahnen geschrieben, das Gemeinwohl, den Zusammenhalt und den langen Verbleib in den Quartieren zu fördern.

15.08.2017


„Glaube ist Beziehung“

Bischof Karl-Heinz Wiesemann stellte die Marienfrömmigkeit in den Mittelpunkt seiner Predigt.Bischof Wiesemann predigt zum Patronatsfest Mariä Himmelfahrt in voll besetztem Dom - Weitere Gottesdienste am Nachmittag und Abend

Speyer- Mariä Himmelfahrt ist nicht nur ein Hochfest in der katholischen Kirche, sondern gleichzeitig das Patronatsfest des Doms und des Bistums Speyer. Gleich zwei Gründe, die die Gläubigen an diesem Tag in den Dom strömen ließ. Viele hatten gemäß der alten Tradition Sträuße mit Blumen und Kräutern mitgebracht, um sie segnen zu lassen. Den offiziellen Auftakt des Festtages bildete ein Pontifikalamt mit Bischof Karl-Heinz Wiesemann.

Der Bischof von Speyer ließ die Gläubigen an seiner Freude über diesen besonderen Tag teilhaben. „Wir wollen diesen Gottesdienst als Festgottesdienst in der Freude über die Erlösung feiern“, rief er ihnen zu Beginn zu. In seiner energisch vorgetragenen Predigt widersprach Bischof Wiesemann Kritik und Vorbehalten gegenüber der Marienfrömmigkeit, die in der katholischen und orthodoxen Kirche hohen Stellenwert besitzt.

15.08.2017


Drehscheibe Girokonto

Der kostenfreie Ratgeber „Drehscheibe Girokonto“ informiert und gibt Hilfestellung. Er kann unter www.geld-und-haushalt.de kostenlos bestellt oder heruntergeladen werden.Sparkasse Vorderpfalz: Kostenfreier Ratgeber informiert und gibt Hilfestellung

Ludwigshafen- Girokonten können viel mehr als nur Geld aufbewahren: Sie sind die Drehscheibe für den Zahlungsverkehr und ermöglichen den Zugang zu Finanzdienstleistungen. Obwohl sie im finanziellen Alltag selbstverständlich und unverzichtbar sind, wird doch selten über sie informiert. Eine erste Hilfestellung dabei gibt der Ratgeber „Drehscheibe Girokonto“. Die Broschüre wird von Geld und Haushalt, dem Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe herausgegeben und ist kostenlos erhältlich, teilt die Sparkasse Vorderpfalz in einer Pressemeldung mit.

Wissenswertes rund ums Konto
Der Ratgeber informiert über alle grundsätzlichen Themen beim Girokonto: Zahlungsverfahren, Onlinebanking/Mobile Banking - Sicherheit beim Bezahlen im Internet, Dispokredit, Kontoauszug und Kontomodelle. Außerdem wird informiert, wie man am besten im Ausland bezahlt, welche Kontomodelle es für Paare gibt, ab wann ein Taschengeldkonto Sinn macht und wie der Kontoumzug gelingt.

15.08.2017


marshall & alexander - Das Jubiläumskonzert

20 Jahre Musik & Emotionen am 22.-24.08.2017 auf der Freilichtbühne in  Ötigheim (Zuschauerbereich überdacht)

Oetigheim- Im Jahre 1997 begann eine fulminante Karriere von zwei herrlichen Stimmen aus dem Badischen Land. Niemand hätte geglaubt, dass sich eine Formation aus zwei so starken Individualisten so lange in diesem hart umkämpften Geschäft halten kann.  Marc Marshall: „Die ersten fünf Jahre waren schwer. Wir hatten viele Fernsehauftritte, aber nur Wenige wollten uns live erleben!“ Und Jay Alexander ergänzt: „Oh ja, und einige sogenannte Fachleute haben gesagt: Finger weg. Das wird nie was mit den Beiden.“ 

„Viel Arbeit, Disziplin und Glück, aber auch fantastische Fans haben uns dann doch zu diesem Jubiläum geführt. Natürlich sind wir auch nicht ganz untalentiert“, antwortet Marc Marshall auf die Frage, auf was er diesen Erfolg zurückführt. „Ganz besondere und vor allem weitsichtige Wegbegleiter, wie Thomas M. Stein, Harold Faltermeyer und Dieter Falk haben geholfen diesen Weg zu gehen.“

In der nächsten Woche finden die drei grossen Jubiläumskonzerte „20 Jahre Marshall & Alexander“ auf der Freilichtbühne Ötigheim statt. Für kurzfristig entschlossene Besucher wird es an jedem Abend ausreichend Restkarten an der Abendkasse geben, die jeweils ab 19 Uhr geöffnet ist. Da der Zuschauerbereich überdacht ist, finden die Konzerte wetterunabhängig statt.

15.08.2017


Polizeimeldungen 15.08.2017

Speyer: Vier Autos beschädigt

Eine 29-jährige BMW Fahrerin befuhr die Wormser Landstraße aus Richtung Aral Tankstelle kommend in Richtung St.-Guido-Stifts-Platz. Dabei kam sie wohl alkoholbedingt zu weit nach rechts und streifte einen am Fahrbahnrand geparkten Opel Vectra und einen VW Multivan. Danach stieß sie auf das Heck eines BMW X7 und schob diesen auf einen davor geparkten Audi A 3. Bei dem Unfall wurde die aus Germersheim stammende Frau leicht verletzt. An den Fahrzeugen entstand Sachschaden in Höhe von 38.000 Euro. Die Frau stand augenscheinlich unter Alkoholeinwirkung, ein Test ergab einen Wert von 1,76 Promille. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde sichergestellt.

Speyer: Leichtkraftradfahrer schwer verletzt

15.08.2017


weitere Meldungen und Berichte

Speyer: Stadtgärtnerei auf zeitiger Weihnachtsbaumsuche

Speyer: Vollsperrung Bismarckstraße

Speyer: Baukran Im Gärtel

Speyer: Lessingstraße: Sperrung wegen Straßenfest

15.08.2017


Montag, 14.08.2017

Geplante Umgestaltung des Westeingangs Adenauerpark

Presserklärung der FREIEN WÄHLER SPEYER

Der Bereich Stadtplanung der Verwaltung der Stadt Speyer sieht den Platz im Bereich des Eingangs Adenauerpark an der Bahnhofstraße als Platz ohne „Aufenthaltsqualität“ und plant deshalb eine mehrere 100 000 Euro teure Umgestaltung des Vorplatzes zu einer „multifunktionalen Zone“, „die zur Rast einlädt“.

Hierzu sollen in diesem Bereich Sitzbänke, Spiel- und Informationsmöglichkeiten, ja sogar Schließfächer, abschließbare Fächer zum Laden von E-Bike-Akkus und sogar „Tret-Pedalos für Fußgymnastik installiert werden!

Welch ein Unfug und wieder einmal welch eine sinnlose Verschwendung von Steuergeldern!

14.08.2017


Einladung zur Eröffnung an alle Interessierten

Eröffnung des „Lerncafés“ der KVHS in Germersheim

Germersheim- Gemeinsam lernen und die Begegnung von Menschen in ähnlichen Situationen gehört zu den zentralen Anliegen des Lerncafés, dass am Donnerstag, 24. August 2017, 16 Uhr, von der Kreisvolkshochschule Germersheim  in der KVHS-Geschäftsstelle, Ritter-von-Schmauß-Str. (Seiteneingang der Berufsschule), in Germersheim eröffnet wird. Gemeinsam mit dem Ersten Kreisbeigeordneten Dietmar Seefeldt stellt die KVHS-Leiterin Karin Träber allen Interessierten das Lerncafé vor.

Das Projekt „GrubiNetz“ und die KVHS Germersheim bieten Erwachsenen mit Grundbildungsbedarf einen Ort zum Lernen und möchten den Weg zu Unterstützungs- und Lernangeboten erleichtern. „Um die Hemmschwelle zum Besuch eines Lernangebots zu senken, bietet das Lerncafé jeder Besucherin oder jedem Besucher die Möglichkeit, kostenlos, unverbindlich und ohne Anmeldung ihre jeweiligen Anliegen bearbeiten zu können“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. Neben einem Ort zum Lernen gibt es im „Lerncafé“ auch eine Ansprechperson, die beratend, unterstützend und informierend tätig ist. Das „Lerncafé“ ist künftig immer donnerstags in der Zeit von 16 bis17.30 Uhr geöffnet.

14.08.2017


Mensch Junge! 2017

Eine Aktionswoche für Jungs im Landkreis Germersheim

Germersheim- Die Kreisjugendpflege des Landkreises Germersheim initiiert vom 28. August bis 01. September 2017 zum siebten Mal eine Aktionswoche nur für Jungen. Darüber, dass es in diesem Jahr erneut gelungen ist, ein vielfältiges und abwechslungsreiches Programm auf die Beine zu stellen, freut sich insbesondere auch Dr. Fritz Brechtel, Schirmherr der Aktionswoche: „Stützpfeiler der jährlich stattfindenden Aktionswoche ist ein stetig wachsendes Netzwerk und die gute, kontinuierliche Kooperation aller Beteiligten in unserem Landkreis.“

Kooperationspartner sind nach wie vor die Verbandsgemeindejugendpflege, die Schulsozialarbeit (SSA) bzw. die Familienorientierte Schülerarbeit (FOS) des Landkreises, die Suchtberatungsstelle NIDRO und der Stadtteilladen Kleine Au in Germersheim sowie der Internationale Bund Germersheim und Wörth. Darüber hinaus begrüßt die Kreisjugendpflege auch in diesem Jahr wieder neue Projektpartner wie die Interkulturen Assistenzen der Richard von Weizsäcker Realschule plus und der Geschwister-Scholl Realschule plus in Germersheim und die Vormundschaften des Jugendamtes Germersheim. Auch die Kletter AG der Realschule plus in Bellheim und die SSA der Grundschule Rheinzabern bieten zum ersten Mal Projekte an. Das Spektrum der insgesamt 26 Angebote reicht von erlebnispädagogischen Maßnahmen über kreative und gewaltpräventive Projekte bis hin zu sportlichen Aktivitäten.

14.08.2017


Gemeinsamer Ferienpass 2017

Kreativ werden mit dem Ferienpass: Malen und Basteln gehörten ebenso zum Ferienpassangebot in diesem Jahr wie Klettern, Erlebnisse mit Tieren oder ein Besuch bei der Polizei.Stadt Landau und Landkreis Südliche Weinstraße ziehen positives Fazit 

Landau/SÜW- Die Sommerferien sind vorbei – und mit ihnen die Ferienpassangebote der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße. Rund 1.200 Ferienpässe wurden in diesem Jahr verkauft; mehr als 750 Kinder und Jugendliche nahmen die knapp 200 verschiedenen Betreuungsangebote in Anspruch. „Unser Fazit fällt durchweg positiv aus“, fassen Stadtjugendpfleger Arno Schönhöfer und Kreisjugendpfleger Wolfgang Giessen stellvertretend für alle Organisatorinnen und Organisatoren zusammen.

Auch die beiden Jugenddezernenten, Oberbürgermeister Thomas Hirsch für die Stadt Landau und Erster Kreisbeigeordneter Marcus Ehrgott für den Landkreis Südliche Weinstraße, zeigen sich mit dem gemeinsamen Ferienbetreuungsangebot von Stadt und Kreis zufrieden. „Sechs Wochen Sommerferien können sich gerade für berufstätige oder alleinerziehende Eltern sehr lang gestalten“, fassen Hirsch und Ehrgott zusammen.

14.08.2017


Den Menschen hinter der Uniform sehen

Polizeiseelsorgerin Anne Henning spricht über die momentanen Stresssituationen der Polizei und über die Herausforderungen, die sich dadurch für sie als Seelsorgerin ergeben

Neustadt- Seit zwei Jahren ist Anne Henning als Evangelische Seelsorgerin im Bereich Polizei- und Notfallseelsorge in Rheinland-Pfalz tätig.  Davor war sie zwölf Jahre Oberpfarrerin bei der Bundespolizei in St. Augustin bei Bonn. „Christ sein bedeutet nicht nur Kirchenbesuch, wir müssen auch für die Menschen in ihrem alltäglichen Leben da sein“, begründet Henning ihren Wechsel zur Polizeiseelsorge. „Dies betrifft auch die Menschen mittleren Alters, die fest im Beruf stehen und vermeintlich nur wenig Hilfe benötigen. Bei den Polizisten kommt außerdem noch hinzu, dass viele nur den Beamten in Uniform sehen, wenige blicken auf den Menschen, der dahinter steht.“ Besonders in den letzten Monaten sei der Berufsalltag für die Polizeibeamten in Rheinland-Pfalz belastend gewesen.

Zwei Ereignisse seien hierfür maßgeblich, meint die Seelsorgerin. Zum einen werden die Beamten in Rheinland-Pfalz, so wie bereits in diversen anderen Bundesländern, seit Beginn dieses Jahres einer speziellen Antiterrorausbildung unterzogen. Diese soll den Beamten, die im Falle eines Anschlages meist schon vor den Spezialkräften am Tatort eintreffen, den Umgang mit der dortigen Situation ermöglichen. Zum anderen wurden auch viele Beamte aus Rheinland-Pfalz beim G20-Gipfel am 7. und 8. Juli nach Hamburg beordert.

14.08.2017


RPR1. baut Qualitätsoffensive aus

Moderator Jens Baumgart führt vom 14. August an täglich durch die neue Nachrichtenshow „RPR1. Die Top-Themen am Mittag“.Neue RPR1.-Nachrichtensendung am Mittag erweitert Informationsangebot

Ludwigshafen-  Der Radiosender RPR1. erweitert seine Nachrichtenformate: Am 14. August startet die neue Sendung „RPR1. Die Top-Themen am Mittag“, die werktags von 12 bis 13 Uhr ausgestrahlt wird. Das Format enthält News, Interviews und Reportagen aus Deutschland, Europa und aller Welt. Die RPR1.-Reporter fassen außerdem zusammen, was zwischen Frühstück und Mittagessen zwischen der Südpfalz und Köln passiert ist – kompakt und verständlich. Moderiert wird die neue Sendung von Jens Baumgart.

 Die neue einstündige Newsshow ergänzt das Flaggschiff der RPR1.Informationsangebote „Der Tag in Rheinland-Pfalz“, das weiterhin täglich von 18 bis 19 Uhr die wichtigsten Themen des Tages abbildet.

14.08.2017


Stolze Ergebnisse von der GOC

Sören Senger und Susanne KosmalaSpeyer- In der letzten Woche fanden in Stuttgart die German Open Championships, kurz „GOC“, statt. Drei unserer Speyerer Paare traten in den international geprägten Feldern gegen starke Konkurrenten an. Auch unsere aktuelle BAS-Trainerin Petra Bischoff-Hiel war vor Ort und stand den Tänzern mit Rat und Tat zur Seite.

Markus und Vasinee Auer tanzten in zwei Turnieren mit. In der Senioren I A-Standard Klasse verpassten sie nur knapp das Halbfinale und belegten den 15. Platz von 21 Paaren. Im WDSF Turnier der Senioren I Klasse tanzten die beiden auf Platz 102 von 113 Teilnehmern.

Sören Senger und Susanne Kosmala standen nach einer verletzungsbedingten 18-monatigen Pause bei der GOC das erste mal wieder auf der Tanzfläche. Das WDSF Turnier der Hauptgruppe A/S Standard-Klasse war auch gleichzeitig das erste internationale Turnier für die beiden.

14.08.2017


Polizeimeldungen 14.08.2017

Speyer: Unrühmlicher Zwischenstopp von Fans der SpVgg Greuther Fürth

Auf der Rückreise vom DFB-Pokalspiel in Pirmasens gegen den SV Morlautern machten zwei Fanbusse der SpVgg Greuther Fürth mit circa 80, teils stark alkoholisierten Fans Zwischenstopp in einem Speyerer Schnellrestaurant. Hier kam es dann zunächst zu einem verbalen Streit mit einem 41-jährigen Mann aus Waldsee, der als Gast in dem Imbiss war. Nach massiven Bedrohungen und Beleidigungen flüchtete der Mann im weiteren Verlauf in seinen Pkw und schloss sich ein....

Speyer: Versuchter Diebstahl einer Sitzbank

Durch einen Zeugen wurde beobachtet, wie ein Mann eine zusammengeklappte Sitzbank, die am Postplatz auf einem Stapel mit weiteren Biertischgarnituren lag, entwendete und sich mit dieser nun in Richtung Mühlturmstraße entfernte...

14.08.2017


Sonntag, 13.08.2017

Wort zum Tag

"Niemand hat die Absicht, eine Mauer zu errichten!"

DDR-Staats- und Parteichef Walter Ulbricht am 15. Juni 1961

Höhepunkt der Musikwallfahrt - Theater-Oratorium „Psalm 2016“

Erste Musikwallfahrt der katholischen Jugend mit Komponist Gregor Linßen führt von Bad Dürkheim nach Speyer | Inszenierung und Aufführung des Theater-Oratoriums mit Projektchor in der Friedenskirche St. Bernhard in Speyer 

Speyer/Bad Dürkheim- Die Aufführung des Oratoriums "Psalm 2016" von Gregor Linßen in der Friedenskirche St. Bernhard in Speyer beschloss am 11.8.17 die erste Musikwallfahrt des Bundes der deutschen katholischen Jugend (BDKJ) Speyer. Das Publikum gab den rund 80 Musikern, Schauspielern und dem Projektchor Standing Ovations für eine wort- und bildgewaltige Inszenierung. Sie verband die gesellschaftliche Diskussion des Jahres 2016 um Flucht, Vertreibung und Migration mit alttestamentlichen Psalmentexten. Der Komponist Gregor Linßen stand selbst am Dirigentenpult. Der Musiker aus Köln hatte den Projektchor zuvor bereits durch die Proben- und Wallfahrtswoche geführt. Sie begann am 4.8. in Bad Dürkheim und führte die Pilgergruppe über Haßloch nach Speyer.

13.08.2017


Mehr Platz für Vitamine & Co.

Einweihungsfeier der dritten Lagerhalle der PM-International AG – nahezu Verdreifachung  der bisherigen Lagerkapazität

Speyer-  Auf dem Speyerer Firmengelände der PM-International AG wurde die neu errichtete dritte Lagerhalle des europäischen Logistikcenters eingeweiht. Auf 1.750 Quadratmetern Fläche bietet der rund zwei Millionen Euro teure Neubau 2.160 zusätzliche Palettenstellplätze. Das entspricht nahezu einer Verdreifachung der bisherigen Lagerkapazität – bisher standen bei einer Lagerfläche von insgesamt 2.840 Quadratmetern 1.340 Palettenstellplätze zur Verfügung.

PM-Vorstand Finanzen & Logistik Gerd Niedernhuber freut sich über die Fertigstellung: „Wir sind froh, dass die neue Lagerhalle trotz des verzögerten Baustarts, planmäßig in diesem Sommer fertiggestellt werden konnte.

13.08.2017


Polizeimeldungen 13.08.2017

Harthausen: Fund eines neugeborenen Leichnams

Bei Arbeiten auf einem Aussiedlerhof in Harthausen wurde am Morgen des 12.08.2017 der Leichnam eines neugeborenen Kindes aufgefunden. Die Polizei leitete daraufhin umfangreiche Ermittlungen ein um die Identität der Mutter, und mit Unterstützung der Rechtsmedizin Mainz, die genaue Todesursache des Kindes zu klären. Es handellt sich bei dem Kind um einen Jungen, der nur wenige Stunden gelebt haben soll. Die Ermittlungen dauern an.

Wer Hinweise zur Tat machen kann wird gebeten, sich mit der Kriminalpolizei in Ludwigshafen, Tel.: 0621/963-2773 oder der Polizei in Speyer, Tel.: 06232/1370, in Verbindung zu setzen.

Speyer: Kaisertafel am Samstag

13.08.2017


Samstag, 12.08.2017

Wort zum Tag

Für jede Gewalt der Welt ist es ein Unglück, keine großen Erfolge zu haben.

Leopold von Ranke

27. Kaisertafel bei Schietwetter durch Weihbischof Otto Georgens eröffnet

Speyer- Deutlich weniger Besucher als in den vergangenen Jahren kamen gestern zur Eröffnung der Kaisertafel auf die Maximilianstrasse. Das Speyerer Urgestein Renzo Bertolini begrüßte die Gäste traditionell mit dem Ruf: "Seid Ihr Alle da?" Seine durchaus launig gehaltene Rede zeigte, dass die zum Stadtjubiläum 1990 ins Leben gerufene Kaisertarfel ihren festen Platz im Veranstaltungskalender der Stadt hat.  

Auch eine lieb gewordene Tradition ist, dass Menschen oder Institiutionen für ihr Engagement in und für die Stadt Speyer bei der Kaisertafeleröffnung geehrt werden. In diesem Jahr zeichnete der Verein der Hotelerie und Gastronomie Speyer den Künstler Klaus Fresenius für sein kulturelles Engagement für Speyer aus. Er ist halt ein wahres Multitaltent, der Klaus Fresenius.

12.08.2017


Eine Broschüre zum 1000. Geburtstag von Kaiser Heinrich III.

Das Magazin mit Geschichten zu Kaiser Heinrich III. und seiner Rolle für die Stadt Goslar soll Lesern Lust auf die Ausstellung in der Kaiserpfalz machen, die im September eröffnet wird.Informationen zu Veranstaltungen und Geschichte – Kooperation mit Speyer

Goslar/Speyer-  Es ist eine Hommage an Kaiser Heinrich III.: Ein Magazin erzählt zu seinem 1000. Geburtstag die Geschichte Heinrichs III. und erklärt den Zusammenhang zwischen dem Kaiser, dem Bau der Kaiserpfalz, der Blütezeit des Bergbaus und dem damit verbundenen Aufschwung der Stadt Goslar. Auch Heinrichs Bezug zum Dom von Speyer sowie das berühmte Evangeliar, das im September für sechs Monate nach Goslar kommen wird, werden im Magazin beleuchtet. Ebenso wird die Diskussion um das genaue Geburtsjahr des Kaisers aufgegriffen – unter dem Motto: „Wenn zwei sich streiten… feiern wir trotzdem!“

Zum Jubiläumsjahr hat der Museumsverein Goslar e.V. in Kooperation mit der Stadt Goslar ein Programm mit Ausstellung der Prachtbibel, Festakt zum Geburtstag und mehr erstellt, um die Geschichte um Heinrich III. und seine Bedeutung für die Stadt ins Bewusstsein zu rücken. Zum „Geburtstagsprogramm“ gehören weiterhin eine hochrangig besetzte Vortragsreihe des Geschichtsvereins Goslar e.V., das Jubiläumskonzert „Ein Tusch für Heinrich III.“ der Kulturinitiative Goslar e.V. und ein von einem weiteren Vortragsprogramm begleitetes neues Diorama in „Deutschlands schönstem Zinnfigurenmuseum“.

12.08.2017


Polizeimeldungen 12.08.2017

Speyer: Sekundenschlaf > Verkehrsunfall mit zwei Verletzten

Ein 65 Jahre alter Mann aus Karlsruhe befuhr mit seinem Pkw Skoda die B 9, aus Richtung Ludwigshafen kommend, in Richtung Germersheim. Hierbei kam er in Folge Übermüdung und Sekundenschlaf nach rechts von seinem Fahrstreifen ab und prallte auf einen Pkw Opel Corsa, welcher gerade an der Anschlussstelle Speyer-West auf die B 9 auffahren wollte. Die beiden Insassen des Opel Corsa wurden leicht verletzt. Es entstand Sachschaden in Höhe von ca. 6000 Euro.

Westheim: Unfall mit Überschlag

Am Freitagvormittag (11.08.17, gegen 11 Uhr) befuhr ein 74-jähriger Mann die Hauptstraße in Westheim aus Richtung Bellheim kommend. Aus bislang ungeklärter Ursache verlor er die Kontrolle über sein Fahrzeug, kam nach links von der Fahrbahn ab und kollidierte mit einem dortigen Treppenabsatz.

12.08.2017


Freitag, 11.08.2017

Wort zum Tag

Die Schwierigkeiten wachsen, je näher man dem Ziele kommt.

Johann Wolfgang von Goethe 

Dienstjubiläen und Verabschiedungen im Stadthaus

Von König Fußball und „der Allzweckwaffe“ der öffentlichen Verwaltung

Speyer- Vom Azubi bis zum Stadtoberinspektor führte Holger Lorfing sein beruflicher Werdegang durch die Speyerer Stadtverwaltung. Anlässlich seines 25jährigen Dienstjubiläums dankte ihm Oberbürgermeister Hansjörg Eger für seine Treue zur Stadt Speyer. Seit 2009 ist Lorfing fest im Team der Rechtsabteilung verankert. Hier habe er gelernt, Bescheide zu schreiben, „die Allzweckwaffe der öffentlichen Verwaltung“ kommentiert Lorfing Augenzwinkernd. Nach Stationen in der Sozialhilfe, der Gesellschaft für Arbeitsmarktintegration und dem Ausländer- und Staatsangehörigkeitswesen hat ihn die Juristerei wieder. In seiner Freizeit gilt seine Leidenschaft König Fußball. Ein Ticket für das WM-Qualifikationsspiel Nordirland gegen Deutschland in Belfast hat er schon in der Tasche.

Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit in der WoLa- Ein Haus für Kinder sprach OB Eger auch Undine Stoecker anlässlich ihres 25-jährigen Dienstjubiläums aus.

11.08.2017


Sparkassenstiftung übergibt Spenden

Ludwigshafen- Eine von fünf Stiftungen der Sparkasse Vorderpfalz mit dem Förderzweck Kultur schüttet 41.740 Euro aus. Neun Vereine und Projekte aus dem Rhein-Pfalz-Kreis freuten sich über die Unterstützung der "Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz". Landrat Clemens Körner sowie Sparkassenvorstand Clemens G. Schnell übergaben die Fördergelder.

11.08.2017


Deutsche Weinstraße – nur für Radfahrer

Am Erlebnistag Deutsche Weinstraße (27.8.) Sperrung der Weinstraße

Bad Dürkheim- Zur Durchführung des Erlebnistags Deutsche Weinstraße 2017 wird die Deutsche Weinstraße im Zuständigkeitsbereich der Kreisverwaltung Bad Dürkheim zwischen Deidesheim (Bahnübergang) und der Kreuzung L520/B271 in Kirchheim am 27. August von 10 bis 18 Uhr für Fahrzeuge aller Art gesperrt.

Zusätzlich ist in diesem Jahr die B271 weiter in Richtung Bockenheim gesperrt. Die Sperrung beginnt von Grünstadt kommend ab der Einmündung der L453 (Obersülzer Straße/Brücke) und geht bis zur Einmündung der K27 (Bockenheim). Eine überörtliche Umleitung wird ausgeschildert. Die Sperrung dauert von 9 bis 20 Uhr.

11.08.2017


Das richtige Verkehrsmittel

Das LKA Rheinland-Pfalz gibt Tipps, wie Schülerinnen und Schüler sicher in der Schule ankommen

Mainz- Den Schulanfängern stehen in der nächsten Woche verschiedene Varianten offen, wie sie zu ihrer neuen Schule gelangen können. Ein wichtiger Faktor ist neben dem Verkehrsmittel auch die Zeit: gerät das Kind in Eile, neigt es eher dazu, schnell zu rennen und nicht mehr so sehr auf den Straßenverkehr zu achten. Daher sollten Eltern frühzeitig auf ein entsprechendes Zeitmanagement achten, um Kinder die Herausforderungen des Straßenverkehrs so entspannt und sicher wie möglich erlernen zu lassen.

Schulweg mit dem Fahrrad?

Fahrradfahren stellt eine Abfolge von Mehrfachhandlungen dar - treten, lenken, Gleichgewicht halten, schauen, reagieren - und setzt eine sichere Verkehrsregelkenntnis voraus. Kinder der ersten Klassenstufen können diese Aufgaben entwicklungsbedingt noch nicht sicher beherrschen.

11.08.2017


Polizeimeldungen 11.08.2017

Speyer: Streit um Parkplatz eskaliert

Zu einer körperlichen Auseinandersetzung um einen Parkplatz kam es am Donnerstagmittag Im Hafenbecken. Ein 57-jähriger Autofahrer aus Ruppertsweiler ließ seinen Sohn nach Erblicken der Parklücke aussteigen, um den Parkplatz für sich zu sichern. Damit war ein 46-jähriger PKW Fahrer aus Wiesbaden nicht einverstanden, er reklamierte die Parklücke für sich. Im Rahmen des nun folgenden Streitgesprächs kam es zu einer körperlichen Auseinandersetzung, in deren Verlauf der aus Wiesbaden stammende Mann seinem Kontrahenten auf die Backe schlug. Beide Parteien erlitten durch die Handgreiflichkeiten leichte Verletzungen. Der Streit wurde durch die gerufene Streife beendet.

Speyer: Fehlalarm bei der Deutschen Rentenversicherung

11.08.2017


Donnerstag, 10.08.2017

Wort zum Tag

Dem Groll des Augenblicks entsagen - erspart Verdruß von vielen Tagen.

Tsao Hsüe Kin

Junge Europäer bringen am Dom „Steine zum Sprechen“

Die ARC-Domführer 2017: v.l.:  Pierre Fabry (Frankreich), Katharina Scholz (Deutschland), Mathijs Zoeter (Niederlande) und Travis LaCouter (USA).Spontan und kostenlos laden ARC-Domführer zum Erkunden der Kathedrale und UNESCO-Welterbestätte ein

Speyer- Vom 12. bis zum 27. August erwartet die Besucher des Doms in Speyer ein besonderes Angebot: Pierre Fabry aus Frankreich, Travis La Couter aus den USA, Katharina Scholz aus Deutschland und Mathijs Zoeter aus den Niederlanden bieten kostenlos und spontan Domführungen in ihrer jeweiligen Landessprache an. Sie sind damit Teil eines Projekts der ökumenischen Organisation ARC. Diese entsendet junge Leute aus ganz Europa an bedeutende Kirchen, um mit dem Projekt für ein internationales und überkonfessionelles Miteinander zu werben. Der Dom zu Speyer unterstützt das Projekt bereits seit vielen Jahren.

„Die Anwesenheit der ARC-Teilnehmer ist für uns und unsere Besucher immer eine besondere Bereicherung“, so Bastian Hoffmann, Leiter des Dom-Besuchermanagements. „Es ist schon toll, wenn man aus dem Ausland nach Speyer kommt und dort in seiner Muttersprache begrüßt wird.“

10.08.2017


CDU: Radverkehrskonzept zügig umsetzen

„Durchstich“ Raiffeisenstraße/Fritz-Ober-Straße vorziehen

Speyer- Die CDU-Fraktion der Stadt Speyer hat am Montag unter der Führung des Radverkehrsbeauftragten der Stadt, Karl-Heinz Hepper, wichtige Problemstellen für den Radverkehr in der Stadt Speyer angefahren und besprochen.  Mit dabei waren der Fraktionsvorsitzende Dr. Axel Wilke, seine Stellvertreterin Angelika Wöhlert, die CDU-Stadträte Dr. Martin Moser, Georg Emes und Alfred Zimmermann, Bernd Fleddermann, Mitglied der CDU im Verkehrsausschuss, weiter der Vorsitzende des ADFC Werner Zink, sowie SeniorTRAINER Hans Wels.  

Für die CDU ist es wichtig, nach der Verabschiedung des umfangreichen Radverkehrskonzepts im Stadtrat im Mai den Worten auch zügig Taten folgen zu lassen. „Wir wollen die Bedingungen fürs Radfahren verbessern, ohne Fußgängern und Autofahren dadurch das Leben schwer zu machen“, so Axel Wilke, „von gut durchdachten Maßnahmen profitieren im Idealfall sogar auch diese Verkehrsteilnehmer gleich mit“.

10.08.2017


Die drei besten Kunstfälscher der Welt - die Posin-Brüder

Die Gebrüder Posin im Berliner Kunstsalon, Foto: ©Prince House GalleryAls Gastspiel des Kunstsalon Posin aus Berlin-Neuköln zeigt die Prince House Gallery in Mannheim Kopien und eigene Werke der drei Posin-Brüder

Mannheim- Michael, Semjon und Eugen Posin sind drei begnadete Maler und gelten als die drei besten Fälscher der Welt. Sie haben schon die “Nachtwache” von Rembrandt kopiert, die “Mona Lisa” von Leonardo Da Vinci und Raffaels berühmte “Sixtinische Madonna”. Mittlerweile beherbergt ein eigenes Fälscher-Museum im brandenburgischen Großräschen mehr als 80 ihrer Werke. Im Kunstsalon Posin findet man aber auch Spuren aus einer anderen Zeit und vor allem Werke der drei Künstler, die eine ganz eigene und zuweilen ganz persönliche Sprache sprechen. In der Prince House Gallery werden bis zum 15. September Kopien und eigene Werke der Brüder ausgestellt und zum Verkauf angeboten.

Ausstellung: Bis 15. September 2017

10.08.2017


Luthers Weg nach Europa - Buchvorstellung im LBZ

„Exportgut Reformation“

Speyer- Ob die Schweiz, die Niederlande, England oder Frankreich: Einmal in der Welt verbreitete sich der Protestantismus in vielen Ländern Europas wie ein Lauffeuer.

International anerkannte Experten aus Deutschland, den Niederlanden, Rumänien, Ungarn, Österreich und der Schweiz hatten sich im rumänischen Hermannstadt 2014 erstmals mit der Vielfalt des Transferprozesses über die Grenzen des deutschen Sprachraums hinaus in einer Tagung beschäftigt. Die Ergebnisse liegen jetzt in dem Sammelband „Exportgut Reformation: Ihr Transfer in Kontaktzonen des 16. Jahrhunderts und die Gegenwart evangelischer Kirchen in Europa“ vor.

In Zusammenarbeit mit dem Verein für pfälzische Kirchengeschichte und dem Gustav Adolf Werk Pfalz wird der renommierte Wissenschaftler und Akademische Direktor am Institut für Evangelische Theologie der Universität Koblenz-Landau, Dr. Ulrich A. Wien, das Werk am 23. August im Foyer des Landesbibliothekszentrums/Pfälzische Landesbibliothek in Speyer präsentieren.

.

10.08.2017


Dank für langjähriges Engagement

Reservistenkameradschaft Landau vom Volksbund Deutsche Kriegsgräberfürsorge geehrt

Landau- Fast 8.000 Euro hat die Reservistenkameradschaft Landau bei der Haus- und Straßensammlung des Volksbundes Deutsche Kriegsgräberfürsorge im vergangenen Jahr gesammelt. Das Geld fließt in die Pflege von Kriegsgräbern, aber auch in die Friedensarbeit, vor allem mit Jugendlichen. Um das jahrelange Engagement der Reservistenkameradschaft zu würdigen, wurden die Mitglieder jetzt im Rathaus mit Urkunden und einer Medaille geehrt.

10.08.2017


Der sichere Schulweg: das LKA informiert, an was Eltern denken sollten

Mainz- Verkehrsreiche Kreuzungen, unübersichtliche Straßenabschnitte und andere Gefahrenpunkte sollten nach Möglichkeit nicht zum Schulweg gehören. Auch der kürzeste Weg ist nicht immer der geeignete. Fragen Sie in der Schule nach, ob es einen Schulwegplan oder regionale Konzepte (z. B. "Aktion gelbe Füße") gibt. Diese geben Hinweise auf sichere, verkehrsarme Wege.

Sagen - Zeigen - Selbermachen

Der Schulweg sollte bereits vor der Einschulung gemeinsam mit dem Kind geplant, besprochen und geübt werden. Erklären und zeigen Sie Ihrem Kind, wie es sich beim Überqueren der Fahrbahn verhalten soll.

Tauschen Sie mal die Rollen: lassen Sie sich von Ihrem Kind führen und auf richtiges Verkehrsverhalten aufmerksam machen. Bedeutend beim Üben ist, dass das Kind zunächst am Fahrbahnrand stehenbleibt, um die Verkehrssituation genau und in Ruhe beobachten zu können.

10.08.2017


Polizeimeldungen 10.08.2017

Speyer: Zigarettenautomat aufgebrochen

Vermutlich in der Nacht von Mittwoch auf Donnerstag haben Unbekannte den Zigarettenautomat am Naturfreundehaus in der Geibstraße aufgebrochen und daraus Zigaretten und das Bargeld entwendet. Schaden: circa 2500 Euro. Zeugenhinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Harthausen: Betrunkener Beetle Fahrer ohne Führerschein

Am frühen Mittwochabend meldete eine Anruferin einen teilnahmslos wirkenden Mann mit, der auf dem Netto Markt Parkplatz in Harthausen in einem VW Beetle sitzen würde. Die Streife konnte den Beetle vor Ort zunächst nicht mehr antreffen. Zeitgleich teilte ein Anrufer mit, dass er einen fahrunsicheren VW Beetle vom Netto Parkplatz habe weg fahren sehen, der im Moment die komplette Fahrbahnbreite zum Fahren benötigen würde.

10.08.2017


Mittwoch, 09.08.2017

Wort zum Tag

Es ist nicht im Entferntesten daran zu denken, daß im Augenblick ein Staat das Asylrecht aufgibt, weil ein solches Aufgeben ihn den Staaten gegenüber, auf deren Verlangen es geschieht, politisch annullieren würde.

Georg Büchner ( Briefe. An die Familie, Juni 1836.)

Stellungnahme der GRÜNEN-Fraktion zum Adenauerpark

Die GRÜNEN-Fraktion nimmt Stellung zu den Planungen, den Eingangsbereich des Adenauerparkes neu zu gestalten

Speyer- Die Planungen dazu sollten in der Sitzung des Bau- und Planungsausschusses im Juni 2017 vorgestellt und abgestimmt werden. Wegen Einwänden des Landesdenkmalamtes wurde das Thema jedoch von der Tagesordnung genommen und nicht behandelt.

Tatsächlich war der Vorplatz im „Stadtumbaubauprojekt Kernstadt Nord“ als einer  von mehreren verbesserungswürdigen Plätzen genannt worden. Die im Bau und Planungsausschuss vorgelegte Planung stellt aber aus Sicht der Grünen ein überfrachtetes Sammelsurium von Ideen dar, deren Sinnhaftigkeit sich auch für sich genommen teilweise nicht erschließt.

09.08.2017


DEHOGA Präsident Gereon Haumann und MdB Johannes Steiniger auf Pfalztour

Bad Dürkheim/Speyer-  Zum Auftakt der politischen Sommerreise des DEHOGA Rheinland-Pfalz durch die Tourismusregionen des Landes besuchte Präsident Gereon Haumann gemeinsam mit dem Bundestagsabgeordneten Johannes Steiniger (CDU) Bad Dürkheim und Speyer in der Pfalz.

Im Rahmen dieser Tour besichtigt Präsident Haumann mit den örtlichen Bundestagsabgeordneten einzelne gastgewerbliche Betriebe, um die Auswirkungen der politischen Entscheidungen der letzten Jahre auf das Gastgewerbe vor Ort mit den betroffenen Unternehmern zu diskutieren.

Dabei stehen auch die brennenden Branchenanliegen der Zukunft im Fokus. Gleiche Steuern auf Speisen, Flexibilisierung des Arbeitszeitgesetzes, Gewinnung von Fachkräften und die Unternehmensnachfolge.

09.08.2017


PalatinaKlassik - die nächsten beiden Konzerte

Speyer- Mit zwei glanzvollen Konzerten an zwei außergewöhnlichen Spielstätten führt PalatinaKlassik den Reigen der diesjährigen Konzertsaison fort.   Unter der Leitung des früheren Domkapellmeisters und Domorganisten am Dom zu Speyer Prof. Leo Kraemer (Cembalo) bringt zunächst das PalatinaKlassik-Barockensemble in der Besetzung Robert Frank und Susanne Phieler (Violine),  Stephanie Phieler (Viola) und Prof. Roland Kuntze (Violoncello) am Samstag, 02. September 2017 um 19.00 Uhr im Schloss Villa Ludwigshöhe, Villastraße 64, 67480 Edenkoben ein virtuos barockes Feuerwerk zur Aufführung. „Fünf erstklassige Instrumentalisten ließen das Publikum im vollbesetzten Konzertsaal immer wieder in begeisterten Beifall ausbrechen. Ihre Spielkultur hebt sie weit über ähnliche Ensembles hinaus“, so Wolfgang Müller-Steinbach von der RHEINPFALZ am 30. Mai 2017. Zur Aufführung gelangen Werke u.a. von Georg Philipp Telemann, Antonio Vivaldi und Franz-Xaver Richter.

Am Sonntag, 03. September 2017 um 17.00 Uhr ist dann PalatinaKlassik zum ersten Mal Gast im Schloss Hallberg, Hauptstraße 64, 67136 Fußgönheim. „Eine außergewöhnliche Spielstätte mit wunderbaren musikalischen Möglichkeiten“,

09.08.2017


Vorsicht: Falscher Polizist am Telefon - Thema heute in der Sendung "Aktenzeichen XY... ungelöst"

Trickbetrüger versuchen vorwiegend ältere Menschen zur Herausgabe ihrer Wertsachen zu bringen

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis: Trickbetrüger geben sich am Telefon als Polizisten aus, um vorwiegend ältere Menschen zur Herausgabe ihrer Wertsachen zu bringen.

Das Telefon klingelt, auf dem Display die 110, am Apparat ein Polizeibeamter. Der Polizist erkundigt sich, ob Wertsachen in der Wohnung seien, man müsse diese in Sicherheit bringen bzw. Spuren sichern. Gleich würde deshalb ein weiterer Beamter vor der Haustür stehen, um die Wertsachen in Empfang zu nehmen. So oder ähnlich versuchen derzeit Trickbetrüger im gesamten Bundesgebiet vorwiegend ältere Menschen um ihre Ersparnisse zu bringen. Sogar vermeintliche Haftbefehle wurden schon verschickt, mit dem Hinweis, diese seien nur durch das Zahlen einer hohen Summe abzuwenden. Die Fälle häufen sich.

09.08.2017


Radio Regenbogen macht „MS Europa“ und „MS Weinland Baden“ zu Partyschiffen

Karten gibt es nicht zu kaufen, sondern nur bei Radio Regenbogen zu gewinnen

Mannheim- Wir feiern den Sommer – mit Ihnen und den heißesten Sounds auf dem kühlen Neckar und Rhein: Am nächsten Donnerstag [17.08.2017] legt das Radio Regenbogen Partyschiff MS Europa in Heidelberg und eine Woche später [24.08.2017] die MS Weinland Baden in Breisach ab. Mit an Bord: Die perfekte Musik. Wer sich das „After Work“-Feeling auf MS Europa oder MS Weinland Baden nicht entgehen lassen möchte, sollte jetzt aufmerksam Radio Regenbogen hören: Tickets für die einmaligen Momente gibt es nicht zu kaufen. Nur wer im Programm das Schiffshorn hört und schnell die 0 8000 – 34 35 36 wählt, hat die Chance auf die begehrten Fahrkarten.

- „After Work Partyschiffe“ legen in Heidelberg und in Breisach ab

- Neckar- und Rhein-Romantik am Ufer und die perfekten Sounds an Bord

09.08.2017


Polizeimeldungen 09.08.2017

Speyer: Trickdiebstahl

Zwei Unbekannte klingelten bei einer 80-jährigen Frau in der Diakonissenstraße und wollten deren Sohn sprechen. Da er nicht da war, wollten sie auf ihn warten. Die Rentnerin ließ die beiden in die Wohnung. Einer der Täter wollte dann zur Toilette, während der andere die 80-Jährige in ein Gespräch verwickelte. Plötzlich hörte die Geschädigte die Haustür zuschlagen, worauf der zweite Täter blitzartig die Wohnung verließ.

Die Rentnerin schaute sofort nach ihrer Handtasche, die noch unversehrt im Flur stand. Erst am folgenden Morgen bemerkte sie, dass aus ihrem Schlafzimmer drei Schmuckschatullen mit wertvollem Schmuck fehlten. Der Schaden dürfte bei mehreren tausend Euro liegen.

Täterbeschreibung: Beide südländische dunkle Hauttypen, schlank, mit schwarzen Haaren, 40 bzw. 18-20 Jahre alt, ca. 170 cm groß. Gaben an, Vater und Sohn zu sein. Trugen gelbe T-Shirts und Jeans.

Speyer:Dreister Diebstahl

09.08.2017


Dienstag, 08.08.2017

Wort zum Tag

Weder kann die Welle, die vorbei ist, zurückgerufen werden, noch kann die Stunde, die entschwunden ist, zurückkehren.

Ovid

Neue SWS-Azubis starten durch

SWS-Azubis und ihr Ausbildungsziel v. l.: Luca Witt (Fachkraft für Wasserversorgungstechnik), Tim Gubener (Bachelor of Science, Wirtschaftsinformatik), Nico Scheurich (Anlagenmechaniker), Kim Sambale (Informatikkauffrau), Sven Braun (Anlagenmechaniker), Dominik Kauz (Industriekaufmann), Michael Nett (Bachelor of Engineering, Energiewirtschaft), Elias Kolbenschlag (Elektroniker für Betriebstechnik), Annika Nau (Bachelor of Arts) und Samuel Hock (Elektroniker für Betriebstechnik)Speyer- In dieser Woche begann die Berufsausbildung bei den Stadtwerken Speyer für die zehn Neuzugänge mit einer Aufwärmphase. Gemeinsam mit den Azubis fünf weiterer Stadt- und Gemeindewerke aus der Umgebung nehmen sie an einer Kennenlern- und Einstimmungswoche in der Jugendherberge Altleinigen teil. Neben viel Theorie zu den Rahmenbedingungen im beruflichen Umfeld gibt es Ausflüge zu Anlagen der beteiligten Unternehmen, um die große Vielfalt der Aufgaben kommunaler Versorger zu erfassen, und natürlich auch ein Grillfest.

Die Stadtwerke Speyer bilden seit vielen Jahren erfolgreich den eigenen Nachwuchs in kaufmännischen und technischen Berufen aus und sind Partner der Dualen Hochschule in Mannheim.

Die kommunale Wirtschaft ist eine zukunftsorientierte Branche, die den Jugendlichen gute berufliche Entwicklungschancen bietet. Die Auszubildenden erwarten interessante und herausfordernde Aufgaben beim Betrieb und der Weiterentwicklung der modernen Infrastruktur.

08.08.2017


Heinrich Zertik MdB am CDU Informationsstand in Speyer-Nord

Speyer- Die Flucht und Vertreibung der Deutschen am Ende des Zweiten Weltkriegs und die spätere Integration der Heimatvertriebenen haben die Bundesrepublik wirtschaftlich, sozial, kulturell und religiös wesentlich geprägt. Deshalb setzt sich die CDU schon immer besonders für die Belange von Vertriebenen und Spätaussiedlern ein.

Der Bundestagsabgeordnete Johannes Steiniger hatte deshalb Heinrich Zertik MdB zu einem Besuch im Wahlkreis Neustadt – Speyer eingeladen. Geboren in Kasachstan als Angehöriger einer Deutschen Minderheit ist er 1989 nach Lippe in Nordrhein-Westfalen ausgewandert. Seit 2013 ist er Mitglied des Deutschen Bundestages. Das aktive Mitglied der Landsmannschaft der Deutschen aus Russland e.V. ist Vorsitzender des Bundesnetzwerks Aussiedler der CDU seit 2014.

08.08.2017


Bereitstellungszinsen beim Immobilienkauf vergleichen

Wer einen Immobilienkredit aufnimmt, achtet auf den Effektivzins. Aber auch andere Faktoren wie zum Beispiel Bereitstellungszinsen spielen eine Rolle bei der Wahl des richtigen Darlehens.Ludwigshafen-  Wer eine Immobilie kauft, muss mit hohen Kosten rechnen: Das Haus hat seinen Preis, der Makler möchte sein Honorar, es fällt Grunderwerbsteuer an, das Ganze wird schließlich teurer als erwartet. "Darum sollte man dort sparen, wo es möglich ist – beispielsweise bei den Bereitstellungszinsen", rät Peter Bausch, Leiter ImmobilienCenter der Sparkasse Vorderpfalz.

Wer ein Haus oder eine Wohnung kauft, kommt im Regelfall nicht ohne Darlehen aus. Weil es sich dabei um hohe Summen handelt, ist es ratsam die Konditionen der Institute zu vergleichen. Doch man sollte nicht nur auf den Effektivzins schauen, denn auch andere Faktoren spielen bei der Kreditvergabe eine Rolle – beispielsweise wie wichtig einem der persönliche Kontakt zum Bankberater ist oder ob man ihn im Zweifelsfall schnell erreichen kann. Legt man darauf großen Wert, akzeptiert man vermutlich eher einen höheren Effektivzins. Und noch ein Punkt wird gerne übersehen: "Vor der Vertragsunterschrift sollten Sie einen Blick auf die Bereitstellungszinsen werfen", betont Bausch.

 

08.08.2017


Künftiger Bischof von Mainz Professor Dr. Peter Kohlgraf legt Treueeid ab

Speyer- Der ernannte Bischof des Bistums Mainz, Professor Dr. Peter Kohlgraf, hat heute in der Mainzer Staatskanzlei vor der rheinland-pfälzischen Ministerpräsidentin Malu Dreyer und dem hessischen Ministerpräsidenten Volker Bouffier den Treueeid abgelegt. Grundlage ist das Reichskonkordat, nach dem ein Bischof vor der Landesregierung, in deren Gebiet sein Bistum liegt, einen Treueeid ablegt, bevor er das Bischofsamt antritt. Das Bistum Mainz erstreckt sich über Gebiete in Rheinland-Pfalz und Hessen.

In Anwesenheit seines Vorgängers im Bischofsamt, Karl Kardinal Lehmann, und weiteren Vertretern der Kirche sowie zahlreicher Mitglieder ihres Kabinetts unterstrich Ministerpräsidentin Malu Dreyer die traditionell überaus guten Beziehungen zwischen der Landesregierung und dem Bistum. „Das Bistum Mainz ist und bleibt für die Landesregierung ein unschätzbarer Partner, wenn es um das Wohl der Menschen geht“, unterstrich Ministerpräsidentin Malu Dreyer. Sie hob insbesondere hervor, wie wichtig der Beitrag der Kirche für den Zusammenhalt der Menschen ist, der in diesen Zeiten wichtiger denn je sei. Diesem Ziel seien Landesregierung und Kirche gleichermaßen verpflichtet.

08.08.2017


Flinkster Carsharing kooperiert mit VRN

VRN Abo-Kunden erhalten Ermäßigung bei Registrierung und Fahrguthaben

Mannheim- Seit dem 1. August kooperieren die Deutsche Bahn Connect und der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) in Sachen Carsharing. Flinkster bietet nach einer Bus- oder Bahnfahrt die optimale Anschlussmöglichkeit im größten Carsharing-Netzwerk Deutschlands. Für VRN-Abo-Kunden ermäßigt sich die Registrierungsgebühr von 29 Euro auf 15 Euro. Nach erfolgter Anmeldung werden zusätzlich 15 Euro als Fahrguthaben gutgeschrieben.

„Mit Flinkster erweitern wir unser Carsharing-Angebot und bieten unseren VRN Abo-Kunden mehr Mobilität zu vergünstigten Konditionen“, sagt Volkhard Malik, Geschäftsführer des VRN.

08.08.2017


Polizeimeldungen 08.08.2017

Speyer: Geldbeutel aus Einkaufswagen gestohlen

Opfer eines Geldbeuteldiebstahls wurde eine 52-jährige Frau vor dem Kaufland in der Auestraße. Sie schaute sich vor dem Markt ausgestellte Blumen an. Dafür legte sie kurzzeitig ihre Tasche in ihren Einkaufswagen. In einem unbeaufsichtigten Moment wurde durch den oder die Täter daraus ihr Geldbeutel entwendet. Es handelt sich um einen rot-weißen Stoffgeldbeutel mit buntem Blumenaufdruck. Inhalt: diverse Ausweispapiere und 150 Euro Bargeld.

Germersheim: Randalierer mit 5,2 Promille

Gestern gegen 23.40 Uhr, wurde die Polizei über einen Randalierer im Krankenhaus verständigt. Polizisten stellten den alkoholisierten Mann auf einer Liege im Eingangsbereich fest.

08.08.2017


Montag, 07.08.2017

bademaxx: Poolparty zum zehnten Geburtstag

Speyer- Die große Geburtstagsfeier zum zehnjährigen Bestehen des Sport- und Erlebnisbades bademaxx am 5. August war ein spritziges Vergnügen. Mit der Poolparty hatten die Stadtwerke Speyer als Betreiber auf das richtige Seepferdchen gesetzt. Tanzen, wetteifern, wohlfühlen - alles war drin im Tagesverlauf, der einen Einblick in die Angebotsvielfalt der Einrichtung gab und zum Wiederkommen motivierte.

„Das bademaxx ist aus Speyer nicht mehr wegzudenken“, stellte Oberbürgermeister Hansjörg Eger bei der offiziellen Eröffnung der Party am Mittag fest. Er selbst hat noch im ehemaligen Hallenbad in der Butenschönstraße schwimmen gelernt. Die Kombination aus Frei- und Hallenbad samt Sauna lobte er als strategisch richtigen Schachzug. Phänomenal sei die große Grünanlage, die zum Verweilen einlade. „Im bademaxx“, machte Eger deutlich, „herrscht immer Urlaubsfeeling.“ 

07.08.2017


LUFA Speyer führt Analysen durch

Fipronil-Rückstände in Eiern

Speyer- Nachdem in den meisten Bundesländern das Breitband-Insektizid Fipronil, das gegen Flöhe, Läuse, Zecken, Schaben und Milben eingesetzt wird und nicht bei lebensmittelliefernden Nutzieren verwendet werden darf, in Eiern nachgewiesen wurde, hat auch die Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) Speyer inzwischen erste Analysen durchgeführt.

In den bisher untersuchten Proben (regionale Erzeuger) wurden keine Rückstände von Fipronil ermittelt. Eine Untersuchung dauert etwa zwei Tage. Hierfür wird der Ei-Inhalt mit geeigneten Lösemitteln extrahiert und nach entsprechender Reinigung mittels Gaschromatographie, gekoppelt mit Massenspektrometrie, vermessen.

07.08.2017


Power für Lebensretter

Blutspendetermin am  25. August 2017

Haßloch- Die allgemeine Entwicklung der Blutspenderzahlen in NRW, Rheinland-Pfalz und dem Saarland ist schwierig. Die Zahl derjenigen, die in den vergangenen zwölf Monaten mindestens einmal Blut gespendet haben ("aktive Blutspender"), sank im Versorgungsgebiet der drei Bundesländer von 471.309 im Jahr 2011 auf bedenkliche 373.657 im vergangenen Jahr. Das bedeutet, dass diese Menschen rund 70 Prozent des Blutbedarfs von rund 23 Millionen Menschen decken. "Es gilt dringend, den allgemeinen Blutspender-Schwund umzukehren, denn Blutspenden ist eine gesellschaftliche Aufgabe - sie geht uns alle an", so Stephan David Küpper, Pressesprecher des DRK-Blutspendedienst West.

"Blutspenden verbindet Menschen aller Generationen, nur wenn sich mehr Menschen zur regelmäßigen Blutspende bekennen, kann eine alternde Gesellschaft auch langfristig mit Blut in Therapie und Notfallversorgung behandelt werden"; so Küpper weiter.

Die nächste Möglichkeit zur Blutspende gibt es in Hassloch am 25. August von 16:30 Uhr - 20:30 Uhr im Schulzentrum in der Ernst-Reuter-Schule, Martin-Luther-Str. 25.

07.08.2017


US-Depot: Bürgerinitiative überreicht Unterschriftenliste

Landrat: Einwendungen sorgfältig prüfen – Alle Fragen eindeutig klären

Germersheim- Vertreter der Bürgerinitiative „Gegen Gefahrstofflager“ haben heute, Montag, 7. August, eine Liste mit, nach eigenen Angaben, 3333 Unterschriften an Landrat Dr. Fritz Brechtel übergeben. Die Unterzeichner sprechen sich dafür aus, den Erweiterungsantrag zur Vergrößerung des Gefahrstofflagers zurückzuweisen. Landrat Brechtel nahm den Ordner mit Respekt entgegen: „Ich bin beeindruckt, wie viele Unterschriften die Initiative innerhalb der kurzen Zeit gesammelt hat. Ich sehe es sehr positiv, dass sich die Bürgerinnen und Bürger unserer Region für ihre Interessen, für ihre Sicherheit und ihre Zukunft einsetzen. Ihre Ängste und Sorgen nehme ich sehr ernst.“

Daher werde die Kreisverwaltung als verfahrensführende Behörde alle Einwendungen sehr genau prüfen und bei inhaltlichen, nicht eindeutig zu klärenden Fragen, auch externen Sachverstand hinzuziehen. „Gründlichkeit geht vor Schnelligkeit.

07.08.2017


Wehrbeauftragter des Deutschen Bundestages beim Luftwaffenausbildungsbataillon

Germersheim- Der Wehrbeauftragte des Deutschen Bundestages zu Gast beim Luftwaffenausbildungsbataillon in Germersheim. Bei seinem Besuch in der Südpfalz-Kaserne am 3. August 2017 verschaffte sich Dr. Hans-Peter Bartels einen Überblick über das letzte verbliebene Ausbildungsbataillon der Luftwaffe. Nach dem Eintrag in das Gästebuch folgte die Vorstellung des Verbandes durch den Kommandeur.

Im Gespräch

Im weiteren Verlauf des Besuches sprach der Wehrbeauftragte mit den Kompaniechefs, den Kompaniefeldwebeln und dem Personalrat des Verbandes. Anschließend stand die Besichtigung der Waffenausbildung auf dem Programm. Bei dieser Gelegenheit sprach Dr. Bartels auch mit jungen Rekrutinnen und Rekruten. Für die jungen Soldatinnen und Soldaten war dies eine ganz neue Erfahrung.

07.08.2017


Polizeimeldungen 07.08.2017

Speyer: Sekundenschlaf

Der Fahrer eines Toyota RAV4 befuhr mit seinem Pkw die linke Spur der B9 in Richtung Germersheim. Kurz nach der Ausfahrt Dudenhofen kam der 25-Jährige nach links von der Fahrbahn ab und prallte gegen die Schutzplanke. Infolge dessen kam das Fahrzeug ins Schleudern, dreht sich 180 Grad um die eigene Achse. Hier prallte der PKW nochmals gegen die Schutzplanke und kam auf dem Seitenstreifen entgegen der Fahrtrichtung zum Stehen.

Es wurden keine anderen Verkehrsteilnehmer gefährdet. Das Fahrzeug war nicht mehr fahrbereit und musste abgeschleppt werden. Der aus Strasbourg stammende Fahrer gab an, dass er am Steuer eingeschlafen sei und infolge dessen das Lenkrad nach links verzogen habe. Er wurde bei dem Unfall nicht verletzt. Schaden: 8500 Euro.

Böhl-Iggelheim: Schaufensterpuppe löst Polizeieinsatz aus

07.08.2017


Sonntag, 06.08.2017

Wort zum Tag

Die größte Entfernung ist die, welche zwei Herzen voneinander trennt.

Aus Arabien

Die Fledermäuse schwärmen – und die Besucher auch

Heidelberg- Immer im Hochsommer ist Hochsaison für Fledermäuse in Schloss Heidelberg: Die flugfähigen Säugetiere erkunden in dieser Zeit die Ruinenmauern der Schlossanlage als Winterquartier – in großen Schwärmen. Unter strengen Auflagen gibt es in jedem Jahr Führungen zu diesem spektakulären Ereignis. Zusammen mit Brigitte Heinz von der Koordinationsstelle für Fledermausschutz erleben die Teilnehmerinnen und Teilnehmer ein beeindruckendes nächtliches Naturschauspiel: das sogenannte Schwärmen, bei dem vor allem die Jungtiere sich mit ihrem zukünftigen Winterquartier vertraut machen. Von Oktober bis April gelten dann strenge Regeln zum Schutz dieser nützlichen Tiere.

Faszinierende Schlossbewohner

Das bedeutende Kulturdenkmal hat mehr Seiten, als die meisten seiner Besucher ahnen: Das Heidelberger Schloss ist das bedeutendste Winterquartier Nordbadens und ein Treffpunkt für die Fledermäuse der Region. Die nächtlichen Führungen zu den Fledermausquartieren, die Ende Juli und Anfang August im Programm der Staatlichen Schlösser und Gärten stehen, sind immer sofort ausgebucht: Termine und Plätze sind streng limitiert. Bei der Führung mit Diplom-Biologin Brigitte Heinz, der Koordinatorin für Fledermausschutz, kommt man den Quartieren der Fledermäuse ganz nahe. Ausgerüstet mit Geräten, die die Ultraschall-Rufe der Fledermäuse hörbar machen, kann man die faszinierenden Säugetiere beim nächtlichen Schwärmen im Bereich des Burggrabens beobachten.

06.08.2017


Polizeimeldungen 06.08.2017

Speyer: Trickdiebin gesucht

Am Samstag, gegen 10.00 Uhr, wurde ein 66-jähriger Mann aus Römerberg in einem Einkaufsmarkt in der Auestraße von einer jungen Frau angesprochen und gefragt, ob er Geld wechseln könne. Kurz darauf wollte sie eine andere Stückelung des Betrags und griff nach der Geldbörse des Mannes. Der stellte wenig später fest, dass seine EC-Karte fehlte. Die junge Dame war aber bereits verschwunden. Nur wenige Minuten später wurden 2000.- Euro vom Konto des Geschädigten abgebucht. Die Täterin soll ca. 18-20 Jahre alt sein, ca. 155 - 160 cm groß, dunkler Teint. Sie trug ein weißes T-shirt und sprach hochdeutsch ohne Akzent. Zeugen, die Hinweise auf die Täterin geben können, werden gebeten sich bei der Polizei Speyer, Tel.: 06232/1370, zu melden.

Römerberg: Zeugen gesucht

06.08.2017


Samstag, 05.08.2017

Wort zum Tag

Es ist mir nicht aufgefallen, daß die Ehrlichkeit der Menschen mit ihrem Reichtum zunimmt.

Thomas Jefferson

Doppelter Anlass zum Feiern

Pflege-Examen und 65 Jahre Schule für Gesundheits- und Krankenpflege im Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer

Speyer- Seit 65 Jahren werden im Sankt Vincentius Krankenhaus Pflegekräfte ausgebildet – dabei hat sich an der familiären und persönlichen Betreuung der Schüler nichts geändert. Das bestätigen auch die 16 „frisch-gebackenen“ examinierten Gesundheits- und Krankenpfleger (m/w).

Seit 1952 werden im Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer Pflegefachkräfte ausgebildet. Mehr als 1000 Absolventinnen und Absolventen sind in dieser Zeit aus der hauseigenen Schule für Gesundheits- und Krankenpflege hervorgegangen.

Doch die Inhalte der Pflegeausbildung und die tägliche Pflegepraxis haben sich seither gravierend verändert. Als besondere Schwerpunkte sind zuletzt unter anderem die Prävention von Krankheiten und der wichtige Aspekt der Gesundheitsberatung hinzugekommen.

05.08.2017


Studienreise zum Reformationsjubiläum vom 16. - 19. Oktober 2017

Ludwigshafen- Anlässlich des Reformationsjubiläums lädt die Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises im Herbst 2017 zu einer viertägigen Busreise „Auf den Spuren Martin Luthers“ ein. Es sind noch Plätze frei, Anmeldeschluss ist der 31. August 2017. Interessierte sind zur Mitfahrt herzlich willkommen.

Die Reise führt nach Eisenach, Erfurt, Eisleben und Wittenberg. Veranstalter im Sinne des Reiserechts ist Dr. Augustin Studienreisen GmbH.

Am Montag, 16. Oktober 2017, geht es mit einem modernen Reisebus von Ludwigshafen aus nach Eisenach, wo insgesamt zweimal übernachtet wird. Nach der Anreise erhalten die Teilnehmenden eine Stadtführung durch Eisenach. Abschließend wird das neu gestaltete Lutherhaus mit der Dauerausstellung über das Leben Luthers besucht. Am zweiten Tag wird vormittags die berühmte Wartburg besichtigt, wo Luther das Neue Testament ins Deutsche übersetzte. Am Nachmittag geht es dann mit dem Bus nach Erfurt, dem Studienort Luthers. Dort wird es ebenfalls eine Stadtführung geben, bei der die Teilnehmenden unter anderem das Lutherdenkmal und die Michaeliskirche besuchen werden.

Am dritten Tag verlassen die Teilnehmenden Eisenach nach dem Frühstück, um mit dem Reisebus nach Eisleben,

05.08.2017


Polizeimeldungen 05.08.2017

Speyer: Mehrere Fahrraddiebstähle

Auch am Freitag kam es zu mehreren Fahrraddiebstählen im Bereich Speyer. Tatorte wurden hier die typischen Schwerpunkte: die Bahnhöfe und Schulen im Stadtgebiet. Die Polizei Speyer weist in diesem Zusammenhang auf die Wichtigkeit von korrekter Diebstahlssicherung bei Fahrrädern hin: Schließen sie ihr Fahrrad stets an festen Punkten an, Verwenden sie hochwertige Fahrradschlösser und wählen sie gut einsehbare Abstellplätze in der Öffentlichkeit.

Speyer: Verkehrsunfallflucht in Löffelgasse

Eine böse Überraschung gab es für eine 40-Jährige aus Neuhofen. Während sie ihren Audi am 03.08.2017 auf dem Parkplatz der Löffelgasse abgestellt hatte, fuhr ein unbekannter Verkehrsteilnehmer gegen ihren Wagen, beschädigte

05.08.2017


Freitag, 04.08.2017

Wort zum Tag

Wer nichts zu schaffen hat, dem macht ein Nichts zu schaffen.

Friedrich Wilhelm Nietzsche

Sparkasse Vorderpfalz bittet um Entschuldigung

Ludwigshafen- Ein Fehler einer Mitarbeiterin der Hauptstelle Ludwigshafen der Sparkasse Vorderpfalz löste gestern unberechtigter Weise eine Polizeifahndung aus. Dadurch wurde ein unbescholtener Bürger mit Foto polizeilich gesucht. Ihm wurde zur Last gelegt, am 22. Februar 6.300 Euro von einem fremden Konto bei der Sparkasse Vorderpfalz abgehoben zu haben. Die Fahndung wurde sofort eingestellt.

Der Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Vorderpfalz Dr. Rüdiger Linnebank entschuldigt sich bei allen Beteiligten, insbesondere bei dem zu unrecht Beschuldigten. "Ich kann es nicht ungeschehen machen, ich kann nur um Entschuldigung bitten. So etwas hätte nicht geschehen dürfen.

Die äußeren Umstände des Vorgangs legten fälschlicher Weise den Schluss eines Verdachts der Erfüllung eines Straftatbestandes nahe, weswegen wir eine Strafanzeige gestellt hatten. Der Vorgang wird auch arbeitsrechtliche Konsequenzen haben", betont Linnebank.  Sparkasse Vorderpfalz, Presse

04.08.2017


Spiel und Spaß in der Ferienoase der katholischen Kitas der Pfarrei Pax Christi

Wasserspiele: Kinder der Ferienoase mit  Erzieherin Jasmin WellerOhne das Engagement von GABIS und VFBB wäre die "Ferienoase" nicht machbar gewesen 

Speyer-  „Ich habe meinen neuen Job gerade erst begonnen und konnte keinen Urlaub beantragen. Zum Glück konnte mein Sohn in die Ferienoase gehen“, Aussage einer berufstätigen Mutter eines dreijährigen Sohnes.

Seit Jahren hat sich die Ferienoase als Notbetreuung in den Schließtagen der Kindertagesstätten in den Sommerfeiern etabliert. „Wohin mit meinem Kind in den Sommerferien?“ Mit dieser Frage beschäftigen sich immer mehr Eltern in der Stadt Speyer.

Darauf reagierten die katholischen Einrichtungen und haben zum wiederholten Mal eine Ferienoase für die Kinder aus ihren Einrichtungen angeboten. Engagierte Fachkräfte mit Honorarverträgen betreuten ca. 20 Kinder vom 24. Juli bis 04. August 2017 im Kindergarten St. Joseph.

04.08.2017


Monika Kabs wird 60

Speyerer Bürgermeisterin gehört seit 2009 dem Bezirkstag Pfalz an

Kaiserslautern- Die Speyerer Bürgermeisterin und CDU-Kommunalpolitikerin Monika Kabs feiert am 8. August ihren 60. Geburtstag. Seit 2009 gehört sie dem Bezirkstag Pfalz an und ist in dieser Legislaturperiode Mitglied im Stiftungsrat des Historischen Museums der Pfalz in Speyer und des Verwaltungsrats des Pfalzklinikums für Psychiatrie und Neurologie in Klingenmünster.

Monika Kabs wurde 1957 in Calw im Schwarzwald geboren und wuchs in Speyer auf. Nach dem Abitur 1978 studierte sie in Landau das Lehramt an Grund- und Hauptschulen und absolvierte von 1982 bis 1984 ihr Referendariat in Speyer. Anschließend war sie von 1989 bis 2010 im Schuldienst tätig, von 2002 bis 2006 als Konrektorin und dann bis zuletzt als Rektorin. 2010 wurde sie zur Bürgermeisterin der Stadt Speyer gewählt und Mitte des Jahres in ihrem Amt auf weitere acht Jahre bestätigt.

04.08.2017


Handarbeitskreis Fairstrickt auf den 15. August verschoben

Speyer- Wegen der Urlaubszeit findet der Handarbeitskreis Fairstrickt im August am dritten Dienstag im Monat, dem 15. August statt, und nicht wie gewohnt am zweiten Dienstag.

Slow Fashion. Sich die selbergehäkelte Mütze auf den Kopf zu setzen macht glücklich. Gemütlich sitzen wir bei Wein und Tee zusammen, stricken, häkeln und klönen.

Vorbeikommen und mitmachen. Einfach so, ohne Anmeldung und Kosten.

04.08.2017


„Stadt Land Quiz“ - Amüsantes Ratespiel für den Südwesten

„Stadt Land Quiz“ lädt zu einem heißen Rennen ein Bad Dürkheim gegen Mühlacker am 5. August, 18:45 Uhr im SWR Fernsehen

Mainz- Wenn Bad Dürkheim am 5. August gegen Mühlacker und eine Woche später Bad Schussenried gegen Bellheim antritt, dann sind dies keine Ansetzungen im Spielplan irgendeiner Bundesliga. Das SWR Fernsehen startet eine neue Runde des amüsanten Ratespiels „Stadt Land Quiz“. In jeder der 45-minütigen Ausgaben, die samstags 18:45 Uhr ins Programm kommen, spielen Städte in Baden-Württemberg gegen Städte in Rheinland-Pfalz, Regionen hier gegen Regionen da. Die Besonderheit: Moderator Jens Hübschen macht Menschen, die ihm auf der Straße begegnen, spontan zu Mitspielern.

Ob im Fachgeschäft, im Café, der Apotheke oder einfach auf der Straße – überall spricht Jens Hübschen potentielle Mitspieler an. Um seine Zufallskandidaten auch gleich in das „Stadt Land Quiz“-Spiel einbeziehen zu können, führt er dazu Texte, Fotos, Geräusche und Filme in einem Tablet-PC mit. Beim Fernduell zwischen Bad Dürkheim und Mühlacker heißt es: Sommer, Sonne, Urlaub.

04.08.2017


Angebot für ein Freiwilliges Soziales Jahr beim DRK-Rettungsdienst

Einsatzstelle/Arbeitsplatz Rettungsdienst

Landau/SÜW- Neben einer beruflichen Möglichkeit dauerhaft im Rettungsdienst zu arbeiten, bietet die DRK-Rettungsdienst GmbH auch die Mitwirkung im Rahmen des Freiwilligendienstes (Freiwilliges Soziales Jahr) an. Hierbei besteht die Möglichkeit, im gesamten Bereich der Südpfalz, in einem sehr abwechslungsreichen und verantwortungsvollen Aufgabenfeld mitzuwirken und sehr fundierte Lebens- und Berufserfahrungen zu sammeln. 

Um den flächendeckenden Rettungsdienst zu gewährleisten, betreiben wir einzelne Rettungswachen in: 

Annweiler, Bad Bergzabern, Bundenthal, Edenkoben, Germersheim, Hauenstein, Herxheim,  Kandel, Landau, Pirmasens, Rodalben, Weselberg, Wörth und Zweibrücken 

04.08.2017


„Festival der Rhythmen und Farben“

Landaus Partnerstadt Hagenau lädt zum Hopfenfest – Shuttle-Bus-Verkehr am Samstag, 26. August

Landau- „Hagenau ist immer eine Reise wert – besonders aber zum Hopfenfest!“ Mit diesen Worten ruft Beigeordneter Rudi Klemm die Landauerinnen und Landauer zum Besuch der elsässischen Partnerstadt auf. Das jährlich stattfindende Hopfenfest ist eine der größten Events im Hagenauer Veranstaltungskalender. Mehr als 500 Tänzerinnen und Tänzer aus aller Welt feiern vom 22. bis zum 27. August in der gesamten Innenstadt ihr „Festival der Rhythmen und Farben“. „Es ist ein wirklich beeindruckendes Schauspiel, das den Landauerinnen und Landauern nur ans Herz legen kann“, so der Beigeordnete.  

04.08.2017


Internationaler Tag des Bieres

Gerd Barthel (l.) und Dominik Rödel (r.) stellten Oberbürgermeister Thomas Hirsch vor Ort ihr „Bierprojekt Landau“ vor.Oberbürgermeister Hirsch besucht „Bierprojekt Landau“

Landau- White Flamingo, Äffchen, Erdmännchen und Känguru – diese Namen tragen die Biere der Brauer Dominik Rödel, Gerd Barthel, Sascha Gallo und Andreas Lehr. Die vier Landauer machten vor einem Jahr ihr Hobby, das Bierbrauen, zum Beruf und riefen das „Bierprojekt Landau“ ins Leben. Anlässlich des Internationalen Tags des Bieres am 4. August stattete Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch den Bierbrauern an ihrer Wirkungsstätte in der Kügler-Mühle in Siebeldingen einen Besuch ab und informierte sich über das Projekt.

„Wir sind eine Weinregion, ich muss aber gestehen, dass ich mich auch für ein gutes Bier begeistern lasse“, erklärte der Stadtchef beim Vor-Ort-Termin. Von der Qualität der Biere, die die vier Landauer in Siebeldingen selbst brauen, zeigte er sich begeistert. Das „Bierprojekt Landau“ sei eine spannende Idee, für deren mutige Umsetzung er die vier früheren Hobby-Brauer nur loben könne.

04.08.2017


Verkehrsunfallprävention

LKA Rheinland-Pfalz zeichnet bewährte Kraftfahrer aus

Mainz- Lassen Sie sich auszeichnen! Sie sind ein erfahrener Fahrer und fahren seit vielen Jahren unfallfrei? Sie haben keine Eintragung im Fahreignungsregister beim Kraftfahrt-Bundesamt? Dann lassen Sie sich dafür auszeichnen und seien Sie ein Vorbild für andere Verkehrsteilnehmer! Seit 1952 zeichnet die Deutsche Verkehrswacht bewährte Kraftfahrer als Anerkennung für vorbildliches Verhalten im Straßenverkehr aus.

Eine Auszeichnung können alle Kraftfahrer und Berufskraftfahrer mit mindestens zehnjähriger vorbildlicher Fahrzeit erhalten. Vorgenommen werden diese Auszeichnungen von der Verkehrsunfallprävention des Landeskriminalamtes Rheinland-Pfalz in Verbindung mit der Verkehrswacht Mainz. Dort erhalten interessierte Kraftfahrer weitere Informationen und die erforderlichen Unterlagen.

04.08.2017


Polizeimeldungen 04.08.2017

Dudenhofen: Leichtkraftradfahrer verletzt

Leicht verletzt wurde der 62-jährige Fahrer eines Leichtkraftrades der Marken Piaggio in der St.-Klara-Straße. Er wurde von dem Fahrer eines Ford Kuga übersehen, der in seine Garage fahren wollte und dazu nochmals rückwärts auf die Fahrbahn rangieren musste. Bei dem Unfall entstand Sachaschaden in Höhe von 2000 Euro.

Römerberg: Reifen abmontiert

Unbekannte entwendeten in der Speyerer Straße von einem Neufahrzeug der Marke Fiat Talento, das im hinteren, sichtgeschützten Bereich des Ausstellungsgeländes eines Autohauses abgestellt war, alle vier Reifen inklusiv Felgen. Vor Ort wurde lediglich der auf die Bremsscheiben abgesetzte Fiat vorgefunden.

04.08.2017


Donnerstag, 03.08.2017

Wort zum Tag

Es gibt niemanden, der nicht ißt und trinkt, aber nur wenige, die den Geschmack zu schätzen wissen.

Konfuzius

Organisten- und Chorleiterkurse des Bischöflichen Kirchenmusikalischen Institutes

Unterrichtsorte in Speyer, Landau, Kaiserslautern und St. Ingbert

Speyer- Das Bischöfliche Kirchenmusikalische Institut (BKI) mit Unterrichtsorten in Speyer, Landau, Kaiserslautern und St. Ingbert bietet wieder musikalische Kurse an:

Im „Grundkurs“ kann das Klavierspiel erlernt werden und Grundkenntnisse für das Orgelspiel im Gottesdienst können erworben werden.

Der „C-Kurs“ steht Hobby-Musikern mit bereits soliden Klavierspielfähigkeiten offen und dient der Ausbildung zum/zur nebenamtlichen Organist/in und/oder Chorleiter/in. Für die Dauer von drei Jahren werden samstags im Gruppenunterricht Fächer wie Chorleitung, Gehörbildung und Musiktheorie unterrichtet. Der Einzelunterricht in Orgel, Klavier und Gesang findet nach Absprache unter der Woche statt. Außerdem bietet das BKI darüber hinaus den „D-Kurs“ an, der mit deutlich geringerem Zeitaufwand absolviert werden kann.

03.08.2017


Die „All-Inclusive“-Gästekarte für die Pfalz

Die Pfalz.Card kommt zur Sommersaison 2018

Neustadt- Die Pfalz.Card wird zum 1. April 2018 starten. Damit können Urlaubsgäste, die in einem der teilnehmenden Beherbergungsbetriebe übernachten, kostenlos eine Reihe von Freizeiteinrichtungen besuchen. Den Beschluss zum Start der Karte hat in der vergangenen Woche die Mitgliederversammlung des Pfalz.Touristik e.V. gefasst. „Nach mehr als zwei Jahren Vorbereitungszeit sind nun die Grundvoraussetzungen geschaffen, um die Gästekarte als Marketing-Instrument für die gesamte Region auf den Markt zu bringen“, sagte der Vorsitzende der Pfalz.Touristik, Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld. Etwa 100 Gastgeber haben ihre Teilnahme bereits zugesagt.

03.08.2017


Chancenregion Südpfalz

Trafen sich zu einem ersten gemeinsamen Arbeitsfrühstück in Landau: Der Germersheimer Landrat Dr. Fritz Brechtel, der Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch und der künftige Landrat des Landkreises Südliche Weinstraße Dietmar Seefeldt (v.l.n.r.).Erstes Arbeitsfrühstück von Hirsch, Brechtel und Seefeldt

GER/LD/SÜW- Neue und alte Südpfalz-Themen standen im Mittelpunkt eines ersten Arbeitsfrühstücks, zu dem sich der Germersheimer Landrat Dr. Fritz Brechtel, der künftige Landrat des Landkreises Südliche Weinstraße Dietmar Seefeldt und der Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch jetzt in Landau trafen.

Von dem für die Region dringend notwendigen Bau der 2. Rheinbrücke über Möglichkeiten, die Bus- und Schienen-Verkehrsverbindungen in der Südpfalz weiter zu verbessern bis zu sozialen Projekten, wie dem in Landau geplanten Hospiz, reichten die Themen.

03.08.2017


Luchse sollen „Filou“ und „Palu“ heißen

Die Luchsjungen haben nun Namen: „Filou“ und „Palu“

Bezirksverband Pfalz und Pfalz.Touristik verkünden Ergebnisse der Namenssuche

Kaiserslautern- Die Luchskinder, für die der Bezirksverband Pfalz und die Pfalz.Touristik auf Namenssuche gingen, sollen „Filou“ und „Palu“ heißen. Beim Bezirksverband Pfalz haben dies eine Jury und eine Abstimmung unter Kindern in der Pfalzbibliothek ergeben. Insgesamt hatten über 630 Personen, davon gut ein Drittel Kinder und Jugendliche, 935 Namen von Ace bis Zuko gemeldet, von denen 751 Vorschläge den Kriterien entsprochen hatten. Gesucht wurde der Name für ein männliches Tier, der aus maximal vier oder fünf Buchstaben besteht und möglichst wenig Ähnlichkeit mit einem menschlichen Namen hat.

03.08.2017


Prälat Alfred Haffner verstorben

Ehemaliger Leiter der Hauptabteilung "Schulen und Hochschulen" im Bischöflichen Ordinariat Speyer und Verantwortlicher für die Orden im Bistum

Speyer/Ludwigshafen- Gestern, am 2. August, ist Prälat Alfred Haffner, ehemaliger Schuldezernent und Ordensreferent des Bistums Speyer, im Alter von 87 Jahren in Ludwigshafen verstorben. Als Leiter der Hauptabteilung "Schulen und Hochschulen" im Bischöflichen Ordinariat Speyer war der Geistliche über 30 Jahre für die Organisation des Religionsunterrichtes, die Aus- und Weiterbildung der Religionslehrer, die kirchlichen Privatschulen und die Hochschulseelsorge in der Pfalz und Saarpfalz verantwortlich.

Der Studiendirektor i. R., der aus Kaiserslautern stammte, wurde nach dem Theologiestudium in Mainz und München 1955 zum Priester geweiht. Nach zweijähriger Kaplanszeit in der Pfarrei Herz Jesu in Ludwigshafen wirkte er fünf Jahre als Domvikar in Speyer. 1962 ging Haffner als Religionslehrer nach Ludwigshafen ans Geschwister-Scholl-Gymnasium. Dieses schulische Engagement gab er auch nicht auf, als er 1971 Dezernent für den Religionsunterricht an den Gymnasien wurde und 1973 die Leitung der Hauptabteilung "Schulen und Hochschulen" im Bischöflichen Ordinariat übernahm.

03.08.2017


Polizeimeldungen 03.08.2017

Speyer: Strafe folgt auf dem Fuße

Ein 58-jähriger Mercedesfahrer aus Speyer befuhr mit seinem PKW die Einbahnstraße in der Bärengasse entgegen der erlaubten Fahrtrichtung. Als er an einem Fußgänger in der engen Straße vorbeifahren wollte, fuhr er diesem über den Fuß. Hierüber zeigte sich der Fußgänger erbost, lehnte sich durch die geöffnete Scheibe in das Fahrzeuginnere und schlug dem Mercedes Fahrer mit der flachen Hand zweimal ins Gesicht, sodass dessen Brille vom Kopf flog. Am linken Fuß des 34-jährigen Fußgängers konnte eine leichte Rötung an der Außenseite festgestellt werden.

Speyer: Radfahrer mit 2,14 Promille unterwegs

03.08.2017


Mittwoch, 02.08.2017

Wort zum Tag

Jeder Mensch hat seinen wunden Punkt und das erst macht ihn menschlich.

Oscar Wilde

„Der Wind in Hatzenbühl möge ewig wehen“

„Ab heute ernten wir nicht nur Spargel, Mohrrüben und Kartoffeln, sondern auch Strom – Glückauf,“ so SWS Geschäftsführer Wolfgang Bühring 

Hatzenbühl/Speyer- Unter großer Anteilnahme der Bevölkerung trafen sich bei herrlichem Sonnenschein Bürger, Initiatoren, Politiker und Geldgeber im Feld an der Windkraftanlage „HZ 2“ um den Windpark Speyer-Hatzenbühl am 29. Juli offiziell in Betrieb zu nehmen.

Der Reigen der Festredner wurde eröffnet von Paul Rohatyn, dem Ersten Ortsbeigeordneten der Gemeinde Hatzenbühl. Er begrüßte alle Anwesenden ganz herzlich und bedankte sich besonders bei Pfarrer Roland Hund, der für den göttlichen Beistand sorgte. Er betonte, dass die Energiewende eine große Aufgabe, aber auch eine große Chance sei.

02.08.2017


„Nutzen Sie Ihre Chance!“

Bürgermeisterin Monika Kabs begrüßt städtische Azubis

Speyer- Die Brezel als Grundnahrungsmittel anzuerkennen, sei sicherlich eine der geringsten Herausforderungen, denen man sich als Azubi bei der Stadt Speyer stellen müsse, bereitet Bürgermeisterin Monika Kabs die städtischen Nachwuchskräfte auf ihren neuen Lebensabschnitt vor. In Vertretung von OB Hansjörg Eger hieß sie heute die Azubis im Stadthaus willkommen. In den drei Ausbildungsjahren werde es vermutlich auch Aufgaben geben, die den Vorstellungen vielleicht nicht entsprechen, „aber beißen Sie sich durch“ appelliert Bildungsdezernentin Kabs an die junge Generation, „das schult fürs Leben“.

Angesicht der Tatsache, dass sich fünf der zwölf Neulinge auf Empfehlung aus dem Familien- und Freundeskreis für einen Ausbildungsplatz bei der Stadt Speyer beworben haben, „sind wir als Arbeitgeber attraktiv“, resümiert die Bürgermeisterin.

02.08.2017


Wo Kindheitsträume in Erfüllung gehen – und der Quereinstieg gelingt

Der neue Ausbildungsjahrgang der Volksbank Kur- und Rheinpfalz (v. l. n. r.): Hinten -  Arne Bork, Gina Alina Nowak; Vorne - Lukas Walburg, Martin Schneider, Mark Bästlein, Julia Dörrer, Tim Fischer, Pierre Görner, Markus Kunz, Daniel Merkel.10 junge Männer und Frauen beginnen im August ihre Ausbildung bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz

Speyer-  Die Volksbank Kur- und Rheinpfalz erhält jungen, motivierten Zuwachs: Im August starten dort zehn neue Auszubildende – acht Männer und zwei Frauen – ins Berufsleben. Was war ihr Antrieb, sich bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz zu bewerben? Was erhoffen sie sich von ihrer Ausbildung? Drei der „Neuen“ geben Auskunft.

Ein Kindheitstraum geht in Erfüllung

Für Martin Schneider aus Speyer geht mit der Ausbildung bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz ein Kindheitstraum in Erfüllung: „Das Geschehen in der Bank fand ich schon immer sehr beeindruckend und so hatte ich bereits als Kind den Wunsch, Bankkaufmann zu werden“, berichtet der 20-jährige, der ab Herbst in Schifferstadt, Haßloch und Neustadt eingesetzt wird. „

02.08.2017


Sparkassenstiftung fördert 13 Projekte mit 16.850 Euro

Bürgermeisterin Monika Kabs, Landrat Clemens Körner sowie Sparkassenvorstand Klaus Steckmann übergaben Spenden der "Stiftung der ehemaligen Kreis- und Stadtsparkasse Speyer".

Speyer- Eine von fünf Stiftungen der Sparkasse Vorderpfalz mit dem Förderzweck Jugend, Kultur und Sport schüttet 16.850 Euro aus. Dreizehn Vereine, Schulen und Initiativen aus Speyer und dem südlichen Rhein-Pfalz-Kreis freuten sich über die Unterstützung der "Stiftung der ehemaligen Kreis- und Stadtsparkasse Speyer". Bürgermeisterin Monika Kabs, Landrat Clemens Körner sowie Sparkassenvorstand Klaus Steckmann übergaben die Fördergelder an...

02.08.2017


40-jährige und 25-jährige Dienstjubiläen in der Kreisverwaltung

v.l.: Vordere Reihe: Ursula Vogel, Ulrike Pirron-Settelmeier, Landrat Dr. Fritz Brechtel, Sabine Mayer, Klemens Puderer. Hintere Reihe: Ralph Lehr, Madeleine Becky, Tanja Koch, Herbert Wirth.Germersheim- Mitarbeiterinnen der Kreisverwaltung Germersheim haben im Rahmen einer kleinen Feierstunde gemeinsam ihre Dienstjubiläen begangen: Landrat Dr. Fritz Brechtel gratulierte Ursula Vogel und Ulrike Pirron-Settelmeier zu 40 Jahren, Sabine Mayer zu 25 Jahren im öffentlichen Dienst.

Ursula Vogel begann 1977 ihre Ausbildung zur Verwaltungsangestellten bei der Kreisverwaltung Germersheim und wurde danach in die Bauabteilung übernommen. Seit 1993 arbeitet sie im Bereich Kommunalaufsicht/Staatsangehörigkeitsrecht.

Ulrike Pirron-Settelmeier arbeitet ebenfalls seit 1977 bei der Kreisverwaltung Germersheim, zunächst in der Registratur, dann im Zentralen Schreibdienst. Seit 1998 ist sie Sekretärin im Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium Germersheim.

Sabine Mayer begann 1992 als Küchenhilfe in der Sonderschule in Rülzheim (heute Förderschule mit dem Förderschwerpunkt Sprache) und wurde nach wenigen Monaten Hausmeisterin im Bildungs- und Freizeitzentrum

02.08.2017


Einblicke in den Arbeitsalltag eines Politikers

Landau von oben: Auch der Aufstieg auf den Turm der Stiftskirche war Teil des Angebots „Politik Hautnah“.Landaus Oberbürgermeister Hirsch empfängt Ferienpasskinder zu „Politik Hautnah“

Landau- Wie arbeitet ein Oberbürgermeister? Für welche Bereiche sind Bürgermeister und Beigeordneter zuständig? Welche Veranstaltungen für Kinder gibt es in nächster Zeit? Wie viel Geld investiert die Stadt jährlich in ihre Schulen? Und haben Sie vielleicht einen Tipp für mich, wenn ich in die Schülervertretung gewählt werden möchte? Fragen wie diese prasselten auf Landaus Oberbürgermeister Thomas Hirsch beim Ferienpassangebot „Politik Hautnah“ ein. Bereits als Bürgermeister hatte Hirsch im Zuge des Ferienpasses der Stadt Landau und des Landkreises Südliche Weinstraße jedes Jahr Kindern einen Einblick in seinen Arbeitsalltag als Politiker gewährt; als OB setzt er diese Tradition fort.

Acht Kinder aus der Stadt Landau und dem Landkreis Südliche Weinstraße nahmen in diesem Jahr an „Politik Hautnah“ teil. Der Stadtchef bot ihnen eine kleine geführte „Tour“ durchs Rathaus an, deren Stationen unter anderem der Rats- und der historische Empfangssaal waren.

02.08.2017


Auf dem Drahtesel zu mehr Mobilität und Selbstbestimmtheit

Christine Maas, Gemeinwesenarbeiterin beim städtischen Jugendamt, die 15jährige Kursteilnehmerin Robin und Michael Schindler, Vorsitzender des ADFC Landau/Südliche Weinstraße (v.l.n.r.), während einer praktischen Trainingseinheit im Hof der Pestalozzi-Schule.Stadt Landau und ADFC Landau/Südliche Weinstraße bieten Fahrradkurs für Frauen an

Landau- „Alle in meiner Klasse können Rad fahren – außer mir.“ So erklärt die 15-jährige Schülerin Robin ihre Gründe für die Teilnahme am Fahrradkurs der Stadt Landau und des Allgemeinen Deutschen Fahrrad-Clubs (ADFC) Landau/Südliche Weinstraße. Robin, die vor rund zwei Jahren aus Syrien nach Deutschland kam, hat in ihrer Kindheit das Fahrradfahren nicht gelernt. Dank des Kurses drehte sie nun, noch etwas wacklig, aber mit zunehmender Routine ihre Runden im Hof der Pestalozzi-Schule.

Zum zweiten Mal boten Stadt und ADFC den Fahrradkurs für Frauen jedes Alters an. Geleitet wurde der Kurs auch in diesem Jahr vom Vorsitzenden des ADFC Landau/Südliche Weinstraße, Michael Schindler. Er ist überzeugt: „Man kann in jedem Alter Fahrrad fahren lernen.“ Beim praktischen Unterricht der teilnehmenden Frauen gehe er daher auch ähnlich vor wie bei Kindern, die in jungen Jahren erstmals auf einem Zweirad unterwegs seien, so Schindler.

02.08.2017


Polizeimeldungen 02.08.2017

Speyer: Zündelnde Kinder

Durch drei unbekannte Kinder / Jugendliche wurde ein Kanister mit Benzin in der Theodor-Heuss-Straße unter der Woogbachbrücke angezündet. Durch die Rauchentwicklung wurde ein Passant darauf aufmerksam und verständigte die Feuerwehr. Es entstand kein Sachschaden. Nähere Hinweise auf die Kinder / Jugendliche sind nicht bekannt. Die Feuerwehr Speyer war mit einem Fahrzeug und sechs Mann vor Ort.

Speyer: Vorfahrt missachtet

Zu einem Unfall zwischen zwei Radfahrern kam es am Dienstagmorgen in der Josef-Schmitt-Straße.

02.08.2017


Dienstag, 01.08.2017

Wort zum Tag

Für die Schönheit hat man nur in guten Zeiten Sinn. Im Sommer fragt man, ob der Ofen schön ist, im Winter – ob er warm ist.

Peter Rosegger

Gedächtniskirche: Tonnenschwere Lutherglocke mit neuem Schwung

Tonnenschwere Lutherglocke mit neuem SchwungGrößte Bronzeglocke der Pfalz ist Dank zweier neuer Läutemaschinen wieder betriebsfähig

Speyer-  Der Probelauf am 31. Juli um Punkt 10 Uhr war erfolgreich, jetzt ertönt vom Turm der Speyerer Gedächtniskirche wieder das altbekannte Geläut: Die Lutherglocke, schwerste Bronzeglocke der Pfalz, ist nach fast fünf Monaten Stillstand wieder in Schwung gekommen. Grund für die Unterbrechung war ein Defekt im Getriebe der elektrischen Läutemaschine, die die 7,4 Tonnen schwere Glocke mit ihrem allein 800 Kilogramm schweren Klöppel zum Klingen bringt. Nun wurde die alte Maschine nicht nur durch ein neueres Modell ersetzt, zum besseren und sichereren Betrieb in Zukunft wurde auch eine zweite Läutemaschine installiert.

Glockensachverständige Birgit Müller und Erich Müller von der Firma Hörz, die für die Installation der Maschine verantwortlich war, haben die neuen Läutemaschinen einer genauen Prüfung unterzogen und sie zum ersten Mal in Betrieb gesetzt. Erst nacheinander die sieben anderen Glocken, wovon die kleinste, genannt Bader-Glocke, immer noch stattliche 443 Kilogramm wiegt, dann die mächtige Lutherglocke.

01.08.2017


Arbeitslosenquote im Juli leicht gestiegen

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer - Stand: Juli 2017

Speyer- Auch wenn der Juli einen leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer mit sich bringt, besteht kein Grund zur Sorge. Immerhin sind es im Vergleich zum Vormonat nur 58 Arbeitslose mehr, sodass aktuell insgesamt 2.523 Männer und Frauen ohne Beschäftigung sind. Im Vergleich zum Vorjahresmonat ist dies sogar ein Rückgang um 166 Personen.

Die Arbeitslosenquote, die auf Basis aller zivilen Erwerbspersonen berechnet wird, stieg damit um 0,1 Prozentpunkte auf 4,6 Prozent.

01.08.2017


19 junge Menschen beginnen eine Ausbildung bei der Sparkasse Vorderpfalz

Gut gelaunt starteten die neuen Auszubildenden der Sparkasse Vorderpfalz ins Arbeitsleben. Begrüßt wurden sie von den Vorständen Dr. Rüdiger Linnebank (l.) und Thomas Traue (r.), der Personalratsvorsitzenden Pia Barth (2.v.l), der Leiterin Personalentwicklung und Ausbildung Tatjana Kamrad (2.v.r.) sowie Ausbildungsleiter Sven Hein (7.v.r.).

Mit attraktiver Ausbildung setzt die Sparkasse auf eigene Nachwuchskräfte und sucht bereits jetzt Bewerber für das kommende Jahr

Ludwigshafen- Weiterhin stark in Sachen Ausbildung ist die Sparkasse Vorderpfalz: 18 angehende Bankkaufleute und eine Studentin des Studiengangs Bachelor of Arts (DHBW - Fachrichtung Finanzdienstleistung) starteten am 1. August bei der Sparkasse Vorderpfalz ins Berufsleben. Die Ausbildungsplätze sind begehrt. 14 weibliche und 5 männliche Auszubildende im Alter zwischen 17 und 30 Jahren freuen sich auf eine anspruchsvolle und abwechslungsreiche Ausbildung bei der größten Sparkasse in Rheinland-Pfalz. Mit insgesamt 55 Auszubildenden ist die Sparkasse Vorderpfalz engagierter Ausbilder der regionalen Kreditwirtschaft.

01.08.2017


SPD Speyer besetzt wieder Parteibüro - verschiedene Sprechstunden

Gemeinsame Sprechstunde von Bundestagskandidatin Isabel Mackensen und Stadtverbandsvorsitzende Stefanie Seiler

Speyer- Die nächste Sprechstunde am Samstag, 12. August 2017, werden Bundestagskandidatin Isabel Mackensen und Stadtverbandsvorsitzende Stefanie Seiler von 9 bis 11 Uhr gemeinsam anbieten. Die Sprechstunde findet wie immer statt im Bürgerbüro der SPD Speyer, Gutenbergstraße 11. Kommen Sie gerne vorbei und bringen Ihre Fragen und Anregungen mit.

Wir möchten zudem nochmals auf folgende Neuerungen hinweisen: Mitten in der Stadt, Gutenbergstraße 11, wollen wir mit dem Angebot des Bürgerbüros eine Anlaufstelle für unsere Mitglieder bieten und unsere politische Arbeit den Bürgerinnen und Bürgern näherbringen. Viele wenden sich heute enttäuscht von der Politik ab, aber die Politik ist eine der wichtigsten gestalterischen Säulen der Gesellschaft und ohne vielfältige Beteiligungen der Menschen nicht tragfähig.

01.08.2017


„SWR4 Sommertour“ - Kerstin Ott kommt nach Speyer

Mit "Die immer lacht" ging's los. Seitdem zeigt die Erfolgskurve von Kerstin Ott steil nach oben. Die Berlinerin stand auch schon bei der SWR4 Schlagernacht auf der Bühne. Kerstin Ott am 17.08. in SpeyerFeiern mit der besten deutschen Musik - Junge Künstlerinnen und Künstler geben Live-Konzerte in sechs Städten vom 10. bis 19.8.2017

Mainz- Die „SWR4 Sommertour“ bringt jungen, deutschen Popschlager nach Rheinland-Pfalz. An zwei aufeinander folgenden Wochen, jeweils von Donnerstag bis Samstag, zeigen junge Künstlerinnen und Künstler mit kleinen Konzerten in sechs Städten ihr Können: Kerstin Ott, Julian David, Jay Khan, Vincent Gross, Jonathan Zelter und Maria Voskania.

Besondere Konzerte auf 360-Grad-Bühne

Am Veranstaltungstag geben die Künstler jeweils zwei Mini-Konzerte von etwa 20 Minuten. Sie treten auf einer 360-Grad-Bühne auf, die eigens für die „SWR4 Sommertour“ gebaut wurde. Ganz egal von welchem Platz, auf dieser besonderen Bühne sind die Stars von allen Seiten gut zu sehen und zu hören. Der Eintritt ist frei.

01.08.2017


Polizeimeldungen 01.08.2017

Speyer: Sechsjähriger außer Lebensgefahr

Nach Rücksprache mit den Eltern des Sechsjährigen, der am Montagmorgen bei einem Verkehrsunfall in der Landauer Straße schwer verletzt wurde, teilten diese mit, dass der Junge nicht mehr in Lebensgefahr schwebt.

Speyer: Versuchter Trickdiebstahl in Seniorenheim

Ein bislang Unbekannter klingelte bei einer 97-jährigen Frau im Seniorenstift in der Else-Krieg-Straße an der Tür. Da täglich zu dieser Uhrzeit der Pflegedienst zum Blutzuckermessen kommt, öffnete die Frau arglos die Tür. Vor der Tür stand nicht ein Mitarbeiter des Pflegedienstes, sondern ein ihr unbekannter Mann, der angab, von der Haustechnik zu sein. Der Mann fragte die Rentnerin, ob er die Wohnung anschauen dürfe, sein Vater interessiere sich auch für das betreute Wohnen. Die Frau hatte keine Einwände und zeigte ihm die komplette Wohnung.

01.08.2017


Montag, 31.07.2017

Wort zum Tag

Nur Persönlichkeiten bewegen die Welt, niemals Prinzipien.

Oscar Wilde

Speyer in spektakulären Panorama-Aufnahmen

Zwei Tage lang Programmschwerpunkt Speyer bei „SWR1 hebt ab! – So haben Sie Rheinland-Pfalz noch nie gesehen“ am Dienstag, 1. und Mittwoch, 2. August 2017 im Radio und online

Mainz- Im Rahmen der Programmaktion „SWR1 hebt ab!“ steht Speyer am Dienstag, 1. und Mittwoch, 2. August 2017 im Fokus von SWR1 Rheinland-Pfalz. Ein Panoramafilm zeigt spektakuläre Luftaufnahmen von der Stadt am Oberrhein in Rheinland-Pfalz. Beiträge und Reportagen im Radio und Internet unter www.swr1.de/rp begleiten den Panoramafilm, der auf einer interaktiven Landkarte unter x.SWR.de/s/SWR1hebtab und auf YouTube (https://www.youtube.com/watch?v=l52MS5rry8E) abrufbar ist.

In den Beiträgen rund um den Panoramafilm stellt SWR1 Moderator Veit Berthold, der seit einem Jahr wieder in Speyer wohnt und im Film als Läufer zu sehen ist, seine Heimatstadt vor. In einem der Berichte kommt unter anderem Ingrid Graf zu Wort, die kulinarische Stadtführungen anbietet:

31.07.2017


Stimmen für SchUM: Engagement und Empathie

Mitgliederwerbung startet erfolgreich

Die jüdischen Gemeinden in Speyer, Worms und Mainz bildeten im Mittelalter den Verbund der SchUM-Städte, der die Architektur, Kultur, Religion und Rechtsprechung der jüdischen Welt zutiefst und bis heute prägte. Steinerne Zeugnisse – Synagogen, Friedhöfe und Ritualbäder (Mikwaot) – berichten eindrucksvoll von der Blütezeit der SchUM-Städte zwischen dem 11. und dem 14. Jahrhundert.

Diese einzigartigen Stätten entlang des Rheins sollen UNESCO-Welterbe werden – dies strebt das Land Rheinland-Pfalz unter der Federführung des Ministeriums für Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur und der Mitwirkung zahlreicher Akteure an. 2020 wird der UNESCO in Paris die Bewerbung überreicht; voraussichtlich 2021 fällt die Entscheidung.

Über eine fördernde Mitgliedschaft kann sich jede Bürgerin, jeder Bürger und jede Institution engagieren. Vgl.: https://schumstaedte.de/files/mitglieder_schum_info.pdf

31.07.2017


Sparkasse Vorderpfalz lädt zum Sparkassen-Tag im Holiday Park ein

Spaß pur am 9. September im Holiday Park: Die Sparkasse Vorderpfalz lädt ein und bietet ab 7. August ermäßigte Eintrittskarten, solange Vorrat reicht.Ludwigshafen- Zu einem außergewöhnlichen Erlebnistag lädt die Sparkasse Vorderpfalz am 9. September von 10 bis 18 Uhr in den Holiday Park Haßloch ein.

Sparkassenkunden können sich ab 7. August und solange Vorrat reicht, vergünstigte Eintrittskarten in allen Geschäftsstellen sichern. Erwachsene sowie Jugendliche (über einem Meter Körpergröße) erhalten für 14,50 Euro statt 30,99 bzw. 28,99 Euro das Vorzugsticket. Kinder bis einen Meter zahlen 9,99 Euro und für die Kleinsten unter 0,85 Meter ist der Eintritt frei. Weitere Informationen unter www.sparkasse-vorderpfalz.de/holidaypark.

Spaß pur am 9. September im Holiday Park

Zu den Highlights des Parks gehören neben Europas einziger professionellen Wasserski-Stuntshow auch die Katapultachterbahn „Sky Scream” und die preisgekrönte „bigFM Expedition GeForce”, die immer wieder von neuem begeistert und regelmäßig zu einer der besten Achterbahnen weltweit gewählt wird.

31.07.2017


Sommer, Urlaubszeit, Einbruchszeit? - Tipps der Polizei

Mannheim/Heidelberg/Rhein-Neckar-Kreis:  Sommer, Urlaubszeit, Einbruchszeit - das ist eine allgemein bekannte Weisheit. Statistisch gesehen steigt die Anzahl der Wohnungseinbrüche in der Urlaubszeit zwar nicht mehr signifikant an, allerdings finden Einbrecher während dieser Tage vielfach sehr einladende Begebenheiten vor. Und während die einen dann Ruhe und Erholung genießen, haben die Einbrecher einfaches Spiel.

Wohnungseinbruch in Zahlen

Für das Jahr 2016 war für den Bereich des Polizeipräsidiums Mannheim "nur" ein leichter Zuwachs der Fallzahlen um 1,8 % zu verzeichnen. Die Gesamtzahl der Einbruchsdelikte stieg auf insgesamt 1.519 (2015 - 1.492 Fälle) registrierter Straftaten, darunter auch viele Taten, die im Versuchsstadium stecken blieben. 391 Fälle wurden aufgeklärt und die Aufklärungsquote konnte deutlich gesteigert werden. Lag sie im Jahr 2015 noch bei 21,3 %, konnten 2016 25,7% der Fälle geklärt werden.

31.07.2017


Polizeimeldungen 31.07.2017

Speyer - Sechsjähriger Junge lebensgefährlich verletzt

Eine 41-jährige Touristin befuhr mit ihrem BMW die Schützenstraße und bog an der Kreuzung Schützenstraße/ Landauer Straße nach rechts in diese ab. Circa 14 Meter nach dem Kreuzungsbereich erfasste sie mit ihrer Fahrzeugfront einen sechsjährigen Jungen, der sich auf der Fahrbahn befand. Das Kind wurde vom Fahrzeug weg geschleudert und kam auf der Fahrbahn schwer verletzt zum Liegen. Ersthelfer versorgten das noch ansprechbare Kind. Der aus Offenbach a.d. Queich stammende Junge wurde mittels Rettungshubschrauber in die Kinderklinik nach Mannheim verbracht. Es besteht Lebensgefahr. Ersten Ermittlungen zufolge rannte das Kind kurz vor dem Zusammenstoß auf die Fahrbahn um einen Gummiball einzufangen, den es zuvor an einem in der Nähe befindlichen Automaten gezogen hatte.

Speyer: Handbremse nicht angezogen

31.07.2017


Sonntag, 30.07.2017

Wort zum Tag

Rede nicht von Dingen, die außer dir schwerlich jemand interessieren können.

Adolph Freiherr von Knigge

Polizeimeldungen 29. und 30.07.2017

Speyer: Körperverletzung

Gegen 04.30 Uhr wurde der Polizei eine Körperverletzung im Bereich Roßmarktstr. / Schulplätzel gemeldet. Die Örtlichkeit wurde aufgesucht und lediglich nur noch ein Mann vorgefunden werden, der einige Kopfverletzung aufwies und stark blutete. Er wurde durch das DRK versorgt und anschließend ins Klinikum Mannheim verbracht. Es werden dringend Zeugen für diesen Vorfall gesucht, da weder die Personalien des Opfers, noch der Geschehensablauf oder auch die Täter feststehen.

Speyer: Trunkenheit im Straßenverkehr

Kurz nach Mitternacht konnte ein 30jähriger Speyerer in der Else-Krieg-Str. kontrolliert werden. Bei der Kontrolle wurde festgestellt, dass er am gestrigen Tag Geburtstag hatte,

30.07.2017


Freitag, 28.07.2017

Wort zum Tag

Man kann den Menschen nicht verwehren, Zu denken, was sie wollen.

Friedrich von Schiller

Christoph Fuhrbach fährt für Europa

Referent für Weltkirche im Bistum Speyer nimmt im Trikot von Renovabis an Radrennen quer durch Europa teil

Speyer/ Geraardsbergen- Heute Abend macht sich Christoph Fuhrbach, Weltkirche-Referent im Bistum Speyer und Ausdauersportler, auf einen langen Weg – mit dem Fahrrad von Belgien über Deutschland, Österreich, Italien, die Slowakei, Ungarn, Rumänien, Bulgarien und Mazedonien bis nach Griechenland. Fast 4000 Kilometer liegen in den nächsten zehn Tagen vor ihm. Mit der Startnummer 146 nimmt er im Trikot von Renovabis, dem Osteuropa-Hilfswerk der Katholischen Kirche in Deutschland, am „Transcontinental Race (TRC)“ teil. Es ist eines der härtesten Radrennen, bei dem die Radler ohne Unterstützung fahren - kein Teambus, keine Wasserholer.

Fuhrbach, der in Neustadt/Weinstr. wohnt, reizt bei dem Rennen nicht allein die sportliche Herausforderung und das Abenteuer. Er möchte mit seiner Teilnahme auch für die Idee eines geeinten Europas und für Solidarität mit Menschen, die in Armut leben, werben.

28.07.2017


Pflanzaktion am Südkreisel fördert biologische Vielfalt

Einen Vormittag lang pflanzten Helfer der Stadtverwaltung, der Lokalen Agenda 21 Hockenheim und der Firma Osmani neue Stauden am Südkreisel, um die biologische Vielfalt in Hockenheim zu stärken.

Hockenheim- Die Stadtverwaltung Hockenheim setzt sich für die Förderung der biologischen Vielfalt ein. Deshalb werden im Rahmen des Projektes „Natur nah dran“ ausgewählte Flächen in Hockenheim in blühende Blumenwiesen und Wildstaudenflächen umgewandelt. Durch den Austausch des anstehenden Bodens gegen eine Mischung aus Schotter und Kompost wurde vorab ein nährstoffarmes Milieu geschaffen. Darin können Wildblumen und –Stauden besser gedeihen. Dafür fiel mit der ersten Pflanzaktion der Startschuss.

28.07.2017


Ökumenische Sozialstation feiert Baubeginn für Erweiterung in der Otto-Hahn-Straße

Die Ökumenische Sozialstation reiht sich ein in das „Jahr der Spatenstiche“ in Landau: In der Otto-Hahn-Straße fiel jetzt der Startschuss für den Bau neuer Räumlichkeiten, in denen ein modernes und innovatives Tagespflegekonzept umgesetzt werden soll.„Innovativer Partner auf dem Gebiet der sozialen Infrastruktur“

Landau- Nächster Meilenstein im „Jahr der Spatenstiche“ in Landau: Die Ökumenische Sozialstation feierte Baubeginn in der Otto-Hahn-Straße 6. In direkter Nachbarschaft zu ihrem Verwaltungssitz sowie zwei ihrer Tagespflegeeinrichtungen entsteht ein Neubau, in dem erstmals ein neues und modernes Tagespflegekonzept umgesetzt werden soll. Oberbürgermeister und Sozialdezernent Thomas Hirsch nahm gemeinsam mit Vorständin Karin Leiner und dem Vorsitzenden des Verwaltungsausschusses, Hans-Joachim Bouquet, den symbolischen ersten Spatenstich im „Gewerbepark Am Messegelände“ vor.

Der Stadtchef bezeichnete den Termin als einen „Tag der Freude“. „Angesichts des demografischen Wandels werden Pflege und vor allem die Vereinbarkeit von Pflege und Beruf immer mehr zu zentralen Zukunftsthemen in unserer Gesellschaft. Die Ökumenische Sozialstation mit ihrer Vorständin Karin Leiner erkennt die Zeichen der Zeit und schafft innovative Pflegestrukturen“, so der OB.

28.07.2017


Polizeimeldungen 28.07.2017

Speyer: Wespenstich als Unfallursache

Nach Angaben eines 69-jährigen Kleinkraftradfahrers hat sich in der Burgstraße während der Fahrt eine Wespe unter seinem Helm verirrt und ihn gestochen. Kurze Zeit später wurde dem Fahrer schwindelig. Er stürzte und verletzte sich leicht. Der Rentner wurde zur weiteren Untersuchung durch den Rettungsdienst in ein Krankenhaus gebracht. An seinem Fahrzeug entstand Schaden in Höhe von 1.300 Euro.

Speyer: 40-jähriger Radfahrer mit Schraubenzieher angegriffen und verletzt - Nachtrag zur Pressemeldung vom 21.07.2017:

Im Rahmen der Ermittlungen hat sich ergeben, dass sich der Vorfall zur nachstehend nochmals angeführten Pressemeldung nicht auf dem Radweg auf der Rheinbrücke zugetragen hat.

28.07.2017


Donnerstag, 27.07.2017

Wort zum Tag

Viele Worte sind lange zu Fuß gegangen, ehe sie geflügelte Worte wurden.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Eisenbahnbundesamt erstellt Lärmaktionsplan

Stadt Landau macht Bürgerinnen und Bürger auf Teilnahmemöglichkeit aufmerksam

Landau- Das Eisenbahnbundesamt in Bonn hat mit der Erstellung eines Lärmaktionsplans für alle Haupteisenbahnstrecken im Bundesgebiet begonnen. Haupteisenbahnstrecken sind Schienenwege, auf denen jährlich mehr als 30.000 Züge verkehren. Im Stadtgebiet Landau ist die Schienenstrecke Neustadt – Karlsruhe betroffen. Die Verbindung Landau – Pirmasens erfüllt die Kriterien dagegen nicht.

„Nach der vom Eisenbahnbundesamt vorgelegten Lärmkartierung liegt der Lärmpegel im Bereich des Schienennetzes in Landau durchgängig unter den Grenzwerten für eine Gesundheitsgefährdung“, informiert Oberbürgermeister Thomas Hirsch.

27.07.2017


Theaterbus Heidelberg für Groß und Klein!

Einmalige Sonderfahrt zur Zauberflöte für Kinder – Das Familienerlebnis!

Schwetzingen- Am Samstag, den 16. September (Beginn: 15 Uhr) fährt der Theaterbus Heidelberg zu „Erzähl mal, Papa(geno)!“, der Zauberflöte für Kinder. „Die Zauberflöte“ mit ihrer wundervollen Musik vom musikalischen Großmeister Wolfgang Amadeus Mozart begeistert Kinder und Erwachsene gleichermaßen. Deshalb bietet das Theater und Orchester Heidelberg das Werk in einer speziellen Fassung für alle im Alter von 6 bis 99 Jahren an.

Der bunte Vogelfänger Papageno selbst führt durch die ca. 70-minütige Version der Inszenierung mit den Sängern des Ensembles, dem gesamten Orchester sowie dem Chor. Sogar das originale Bühnenbild bietet so manchen Überraschungseffekt.

27.07.2017


„Tag der Offenen Höfe und Gärten 2017“

Neue Ausrichter gesucht

Hockenheim- Hinter vielen Eingangstoren in Hockenheim verbergen sich schöne Höfen und Gärten. Diese grünen Kleinode laden ihre Besitzer nicht nur zur Erholung vom Alltag ein. Sie sind mit ihrem gepflegten Aussehen dank fleißiger Arbeit ihrer Besitzer auch ein unentdeckter Augenschmaus in der Stadt. Das Kunst-Aktions-Programm der Lokalen Agenda 21 Hockenheim, ein „Ableger“ des Kunstvereins, möchte diese geheimnisvollen Perlen beim „Tag der Offenen Höfe und Gärten 2017“ präsentieren. Das Kunst-Aktions-Programm sucht deshalb Hockenheimer, die ihre Tore zu ihren schönen Höfe und Gärten einen Nachmittag lang für die Bevölkerung öffnen.

27.07.2017


2018 Formel 1 wieder auf dem Hockenheimring

Ticketvorverkauf für den Großen Preis von Deutschland startet mit Frühbucheraktion

Hockenheim- Gute Nachrichten für alle Fans: Die Formel 1 gastiert vom 20. bis 22. Juli 2018* auf dem Hockenheimring Baden-Württemberg. Bereits am nächsten Montag, den 31. Juli 2017 startet der Ticketvorverkauf für den Großen Preis von Deutschland. Fans können sich über Frühbucherangebote und Tickets mit Erlebnismehrwert freuen. * Termin vorbehaltlich FIA-Bestätigung

Bereits ab 99 Euro drei Tage Renn-Action
In der ersten Ticket-Verkaufsphase bis 30. September 2017 profitieren Kunden von einer speziellen Frühbucheraktion. Für den Preis eines Sonntags-Tickets gibt es drei Tage Renn-Action. So sind Tickets für ein komplettes Formel-1-Wochenende im Motodrom bereits ab 99 Euro buchbar. Schnell sein lohnt sich!

27.07.2017


Polizeimeldungen 27.07.2017

Speyer: Zwei Autofahrer unter Drogeneinfluss

In der Philipp-Melanchton-Straße wurde gegen 21.45 Uhr bei der Kontrolle eines 23-jährigen Suzuki Swift Fahrer drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt. Gegen 00.10 Uhr fiel in der Pestalozzistraße bei einer weiteren Kontrolle ein 37-jähriger BMW Fahrer auf, der augenscheinlich ebenfalls unter Drogeneinfluss stand. Er gab an, am heutigen Abend Amphetamin konsumiert zu haben. In seinem Geldbeutel wurde ein Tütchen mit der entsprechenden Substanz aufgefunden. Beiden wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt.

Speyer: PKW aufgebrochen

27.07.2017


Mittwoch, 26.07.2017

Wort zum Tag

Jeder, der sich die Fähigkeit erhält, Schönes zu erkennen, wird nie alt werden.

Franz Kaffka

Ungetrübter Badespaß im Bonnetweiher

Steinhäuserwühlsee: Firma Siemens kostet Sanierung über 10 Millionen Euro

Speyer- Still ruht der See, lädt wieder zum Erfrischen, Schwimmen und ungetrübtem Badevergnügen ein. Der vor allem wegen seiner Stadtnähe beliebteste und älteste Baggersee, der in Speyer nach seinem Besitzer   „Bonnetweiher“  benannte Steinhäuserwühlsee war drei Jahre lang wegen Verunreinigung durch Vinylchlorid (VC) in allen Medien üppig vertreten. Nachdem  die Stadt als untere Umweltbehörde Ende der Saison 2014 ein Badeverbot verhängt und es 2015 und 2016 nicht aufgehoben hatte, gab sie für  diese Saison grünes Licht.  Sehr zur Freude von Pächter Horst Marschlich, der seit 1999 den Badestrand betreibt.

26.07.2017


Bistum Speyer mit Innovationspreis ausgezeichnet

Auszeichnung für das Bistum Speyer (von links nach rechts): Peter S. Nowak (Sprecher der KVI Initiative), Dr. Achim Knoll (Bischöfliches Ordinariat Speyer) und Adalbert Bayer (Vorsitzender des KVI Beirats).Die Bistümer Trier, Speyer und Freiburg belegten die ersten drei Plätze des KVI Innovationspreises 2017 – Feierliche Preisverleihung auf dem KVI Kongress in Mainz

Speyer- Für das Projekt „Einführung einer bistumsweiten Pfarrverwaltungslösung“ ist das Bistum Speyer mit dem zweiten Platz beim Innovationspreis der „Initiative Kirche, Verwaltung und Information“ (KVI) ausgezeichnet worden. Den Preis in Form einer Urkunde nahm Dr. Achim Knoll, Leiter der Abteilung EDV des Bischöflichen Ordinariats, entgegen.

Erster Sieger wurde das Bistum Trier, den dritten Platz belegte das Erzbistum Freiburg.

26.07.2017


Lotto-Glück: 5.000 Euro gewonnen

Mutterstadt-  Eine Kundin der Sparkasse Vorderpfalz aus Mutterstadt, die namentlich nicht genannt werden möchte, hat 5.000 Euro gewonnen. Bei der Juli-Auslosung der Sparlotterie "PS-Sparen" fiel der 5.000-Euro-Hauptpreis auf eines ihrer Lose.

Die glückliche Gewinnerin staunte nicht schlecht als ihr Sparkassenberater die frohe Botschaft überbrachte. So gute Nachrichten könne die Sparkasse gerne auch öfters vorbeibringen, freute sich die Kundin.

Monatlich nehmen über 21.000 Kunden der Sparkasse Vorderpfalz am PS-Los-Sparen teil. Im Juli haben sie 57.827,50 Euro und seit Anfang diese Jahres bereits über 560.000 Euro sowie ein Auto gewonnen.

26.07.2017


Wichtige Information zur Notfalldose

SÜW- Vor einiger Zeit wurde im Landkreis Südliche Weinstraße die Notfalldose eingeführt. Diese soll den Rettern im Notfall einen schnellstmöglichen Zugriff zu den erforderlichen Daten ermöglichen, sodass die Retter keine wertvolle Zeit durch Suchen in der Wohnung verlieren.

Durch die Notfalldose ist dies gewährleistet, da sie an einem Ort, den es praktisch in jedem Haushalt gibt, aufbewahrt werden soll: in der Innenseite der Kühlschranktür. Mit den beiliegenden Aufklebern, die an der Innenseite der Haus- oder Wohnungstür und auf der Kühlschranktür angebracht werden, wissen die Retter, dass es im Haushalt eine solche Dose gibt.

Einen Kühlschrank findet man in nahezu jeder Wohnung. Nach diesem Prinzip sind alle wesentlichen Daten für die Retter im Notfall der betroffenen Person hinterlegt.

26.07.2017


Harald Schneider liest aus seinem neuen Politthriller

Autorenlesung und politische Diskussion am 24.08.2017

Limburgerhof- Deutschland, September 2017. Die rechtspopulistische Partei NAFD (Neue Alternative für Deutschland) gewinnt überraschend die Bundestagswahl. Erfahren Sie, wie es dazu kam und wie sich die politische Landschaft nach der Machtergreifung rasant verändert. Wird es das Deutsche Volk schaffen, die demokratischen Grundprinzipien zu erhalten?

Kurz nach Erscheinen seines neuen Buches „NAFD“, wird der bekannte Autor Harald Schneider (Kommissar Palzki) im Capitol LichtspielTheater zu Gast sein. Erleben Sie diese spannende Lesung seines ersten Politthrillers und lassen Sie sich entführen, in eine Welt, die der unseren gar nicht so unähnlich ist.

26.07.2017


Polizeimeldungen 26.07.2017

Dudenhofen: Einbruch in Container

Vermutlich in der Nacht von Montag auf Dienstag hebelten Unbekannte in der Unteren Mühlstraße den Container der Firma "Kroschke Autoschilder" auf und entwendeten eine Geldkassette sowie einige Briefmarken. Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Schifferstadt / Mutterstadt: Kontrollmaßnahmen der Polizei Schifferstadt

Am Dienstag, den 25.07.2017, hat die Polizeiinspektion Schifferstadt verschiedene Kontrollmaßnahmen durchgeführt. In Schifferstadt haben die Beamten Laserkontrollen in der Burgstraße durchgeführt.

26.07.2017


Dienstag, 25.07.2017

Wort zum Tag

Jeden Abend sind wir um einen Tag ärmer.

Arthur Schopenhauer

Grillfest beim Seniorenzentrum

Dank an Mitarbeiter und Ehrenamtliche

Böhl-Iggelheim- Unser Motto „Bei uns steht der Mensch im Mittelpunkt“ gilt nicht nur für unsere Bewohnerinnen und Bewohner, sondern auch für unsere engagierten Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter, betonte der Leiter des Seniorenzentrums Böhl-Iggelheim, Joachim Grabe.

Vielfältig ist das Jahresprogramm welche für die Bewohnerinnen und Bewohner angeboten wird. Ob Faschingsfeier, Ausflüge in den Tierpark nach Birkenheide, zum Kurpark nach Bad Dürkheim oder zur Schoppenwiess waren in diesem Jahr immer willkommene Abwechslungen. Ein Ausflug nach Heidelberg ist noch in der Planungsphase.

25.07.2017


Neuer Seniorenratgeber des Rhein-Pfalz-Kreises

v.l.: Désirée Urban (Pflegestützpunkt Schifferstadt), Clemens Dietz (Pflegestützpunkt Lambsheim), Elke Becker (Seniorenbüro), Heribert Werner (Abteilungsleiter Soziales), Bernhard Kukatzki (Erster Kreisbeigeordneter).Rhein-Pfalz-Kreis- Die Kreisverwaltung des Rhein-Pfalz-Kreises hat seit der letzten Auflage im Jahr 2011 nun einen neuen Seniorenratgeber mit aktuellen Daten und Informationen herausgegeben. Die Neuauflage wurde in Zusammenarbeit mit dem Seniorenbüro, den Pflegestützpunkten und dem Seniorenbeirat erarbeitet.

Inhaltliche Schwerpunkte der neu überarbeiteten Broschüre ist die Vernetzung von Informationen und Kontakten der altersrelevanten Anlaufstellen im Rhein-Pfalz-Kreis, wie beispielsweise Beratungsstellen und Hilfsangebote bis hin zu Freizeit- und Bildungsangeboten. Es ist ein kompaktes Nachschlagewerk für viele Fragen des Älterwerdens.

25.07.2017


Die Südpfalz für Nachtschwärmer

Impressionen von der erleuchteten Festung in Germersheim bei Nacht. 
Foto: Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V.Germersheim- Lange und laue Sommernächte sind eine fabelhafte Kulisse, um die Südpfalz mal ganz anders zu entdecken. Erklimmen von Baumwipfeln, und so den Blick auf die erleuchtete Stadt schweifen lassen, oder bei Laternenschein sich schaurig gruselige Anekdoten aus historischen Zeiten erzählen lassen? Für Romantiker steht eine Reise zu den Sternen auf dem Programm und Abenteurer zieht es für ein einmaliges Nachterlebnis in ein Maislabyrinth. So lassen Nachtschwärmer die Nacht zum Tag werden.

Nachtklettern in den Baumkronen

Der FunForest Abenteuerpark öffnet auch dieses Jahr seine Parcours für Nachteulen. Nach Einbruch der Dunkelheit werden die Baumkronen illuminiert und bieten eine wunderschöne Bühne für alle, die in der Nacht noch hoch hinaus möchten.

25.07.2017


Germersheimer Erlebnisangebote 2017

Veranstaltungstermine im August:

Nachenfahrt auf dem Altrhein

Naturerlebnis pur - Erkunden Sie die einheimische Tier- und Pflanzenwelt! Die durch regelmäßige Überschwemmungen geprägte Auenlandschaft verfügt über eine einzigartige Flora und Fauna. Die vom Wasser aus erlebten Eindrücke geben Aufschluss über die Vielfalt an Tieren und Pflanzen, die in der geschützten amphibischen Landschaftsform leben. Während der zweistündigen Bootsfahrt werden Sie von fachkundigen Bootsführern nicht nur durch die Flora und Fauna der Pfälzer Rheinauen geleitet, sondern erfahren viel über die Entstehung und Geschichte des Rheines. Abhängig von Jahreszeit, Temperatur oder Wasserstand bietet der zum größten Teil unter Naturschutz stehende Lebensraum vom Frühjahr bis zum Herbst Platz für neue faszinierende Erlebnisse. Die urtümliche Landschaft bietet bis in den Herbst ein facettenreiches Schauspiel, so dass sich auch mehrere Besuche lohnen.

Sonnenaufgangsfahrt: Pures Naturerlebnis und ein ganz besonderes Erlebnis in den frühen Morgenstunden 

25.07.2017


Elektromobilität am Kreishaus

Der elektrische Fuhrpark der Kreisverwaltung (v.li.): Thomas Pensel, Sabine Nicklas, Isa Scholtissek (Energieagentur Rheinland-Pfalz), Landrat Hans-Ulrich Ihlenfeld, Gerd Ester (Erster Beigeordneter der Stadt Bad Dürkheim), Wolfgang Rößler, Peter Kistenmacher (Stadtwerke Bad Dürkheim).

Bald drei Elektroautos im Kreisfuhrpark – öffentliche Ladesäule geplant – Energieagentur Rheinland-Pfalz elektrisch unterwegs

Bad Dürkheim- „Wir fahren mit Strom“. Dieser Aufkleber prangt auf den Türen der elektrischen BMWs, die seit vergangenem Jahr zu den Dienstfahrzeugen der Kreisverwaltung gehören. Und gerne von den Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern gefahren werden: Fast täglich werden sie gebucht. Ebenso ist das Regionalbüro Mittelhardt & Südpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz, das seinen Sitz im Kreishaus hat, seit kurzem elektrisch unterwegs: Ein Renault Zoe life steht vor dem Haus parat. Aufgeladen mit Strom der Kreisverwaltung, den sie kostenlos zur Verfügung stellt. Die Ladestation kann exklusiv nur von der Energieagentur RLP genutzt werden. Es ist jedoch geplant, gegenüber des Hauseingangs eine öffentliche Ladesäule für Jedermann einzurichten, gemeinsam mit den Stadtwerken Bad Dürkheim.

25.07.2017


Elias Dreismickenbecker bei WM mit Rang zwei im C-Finale

Plovdiv-(Bulgarien)-   Bei der U23-WM durfte Elias Dreismickenbecker von der Rudergesellschaft Speyer aufgrund seiner Gesamtsaisonleistungen die Bundesrepublik Deutschland im Leichtgewichts-Männer-Einer in Plovdiv, Bulgarien, vertreten und tat dies würdig.

25.07.2017


Holiday Park baut deutschlandweit einmaligen Indoor-Themenpark

Haßloch- Der Holiday Park erhält 2018 den 5.000 qm großen Indoor-Themenpark „Holiday Indoor“ mit 7 neuen Attraktionen und einem Theater. Mit 7,5 Millionen Euro stellt dies die bisher größte Investition der Plopsa-Gruppe in den Ausbau des Holiday Parks dar.

25.07.2017


Von sattelfest bis gut gepackt

Rheinland-Pfalz per Rad entdecken – der ADFC Rheinland-Pfalz hat Tipps für längere Touren.ADFC Rheinland-Pfalz mit praktischen Tipps für Radtouren und Fahrradurlaub

Mainz- Sommer, Ferienzeit und Tausende Radfahrer unterwegs: Das Fahrrad boomt – auch als Urlaubsbegleiter. Damit die Tour auf den Fernrad- und Themenwegen in Rheinland-Pfalz noch mehr Spaß macht, gibt der Allgemeine Deutsche Fahrrad Club – ADFC Rheinland-Pfalz – praktische Tipps. „Unsere Liste soll bei der Vorbereitung individueller, mehrtägiger Radtouren oder Radurlaube helfen“, so Christian von Staden, Vorsitzender des ADFC Rheinland-Pfalz. „Die Liste gibt eine ungefähre Orientierung. Da jede Radtour unter anderen Bedingungen stattfindet, werden sich auch Ausstattung und Gepäck immer wieder ändern.“ Ein Grundprinzip bleibt jedoch immer gleich: Je weniger Gepäck, desto größer der Radelspaß!

25.07.2017


Mercedes Benz verabschiedet sich aus der DTM

Einstieg in die Formel E zur Saison 2019/20

Stuttgart-  Mercedes Benz hat eine strategische Neuausrichtung seines Motorsport-Engagements vorgenommen. Die Marke mit dem Stern verabschiedet sich zum Ende der Saison 2018 von der DTM. Ab dem Folgejahr wird Mercedes Benz in der Formel E an den Start gehen.
 
Mit dieser neuen Aufstellung wird Mercedes-Benz in Serien an beiden Enden des Motorsportspektrums antreten. Auf der einen Seite die Formel 1, die als Königsklasse des Motorsport für Hightech-Motorsport und Wettbewerb auf höchstem Niveau steht, auf der anderen Seite die Formel E, die den Wandel der Automobilindustrie verkörpert. 
  
Mit so vielen Titeln wie möglich aus der DTM verabschieden

25.07.2017


Polizeimeldungen 25.07.2017

Speyer: Fahrt unter Alkoholeinfluss

Bei einer Verkehrskontrolle in der Landwehrstraße wurde bei einer 29-jährigen Ford Cougar Fahrerin deutlicher Alkoholgeruch wahrgenommen. Ein Alkoholtest ergab einen Wert von 1,61 Promille. Der Fahrerin wurde eine Blutprobe entnommen, der Führerschein wurde beschlagnahmt.

Hanhofen: PKW und Wohnmobil gerammt

In der Straße "Am Buschweg" stieß ein 23-jähriger Hyundai Fahrer frontal auf einen ordnungsgemäß am Straßenrand abgestellten Fiat Punto und schob diesen auf ein davor geparktes Wohnmobil. Danach legte er den Rückwärtsgang ein und fuhr in eine angrenzende Straße. Hierbei stieß er mit der Heckstoßstange seines Fahrzeuges gegen die

25.07.2017


Montag, 24.07.2017

Wort zum Tag

Zur Wahrheit gehören immer zwei – einer, der sie sagt, und einer, der sie versteht.

Henry David Thoreau (1817 - 1862), US-amer. Philosoph und Schriftsteller

Sparkasse sucht erneut Empfänger für eine 10.000-Euro-Spende

Speyer-  Die Sparkasse Vorderpfalz sucht auch in diesem Jahr einen Speyerer Verein, der mit einer 10.000-Euro-Spende eigene Projekte umsetzen möchte. Vom 1. bis zum 31. August können sich Vereine, Organisationen und Initiativen aus dem Stadtgebiet Speyer - die über einen gültigen Freistellungsbescheid verfügen und zugleich Kunde der Sparkasse sind - mit einem DIN-A-2 Plakat und einer Bewerbungskarte um die Spende bewerben. Auf dem Plakat soll die Verwendung der Spende beschrieben sein.

24.07.2017


Dauerausstellung „Erfinderland Rheinland-Pfalz“ erhält neue Exponate

Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz e.V. überarbeitet Ausstellung

Speyer- Viele bedeutende technische und gesellschaftliche Fortschritte weltweit haben in Rheinland-Pfalz ihren Ursprung. Von der Mausefalle bis zum Flugzeug, von Tüftlern und Nobelpreisträgern. Rheinland-pfälzische Innovationen prägen das Land und veränder(te)n die Welt. Seit 2004  präsentiert das Technik Museum Speyer die Dauerausstellung „Erfinderland Rheinland-Pfalz“.

Die von der Zukunftsinitiative Rheinland-Pfalz e.V. (ZIRP) konzipierte Ausstellung stellt die Geschichte rheinland-pfälzischer Erfindungen vor und gibt gleichzeitig faszinierende wie auch unterhaltsame Einblicke in die Wirtschaftsgeschichte.

24.07.2017


Südpfälzer Apfelgenusstour

Mit dem Oldtimerbus durch die Südpfalz

Germersheim- Im September heißt es „Apfel satt“ bei der Südpfälzer Apfelgenuss-Tour am Samstag, 23. September 2017, von 10 bis 16 Uhr.

Nach einer kurzen Besichtigungsfahrt durch die Festungsstadt Germersheim geht es im Oldtimerbus am Rhein entlang nach Neupotz. Dort genießen die Teilnehmer ein 2-Gang-Genießer-Menü. Frisch gestärkt geht es weiter nach Büchelberg zum Erlebnistag Streuobstwiesen, wo die Teilnehmer, wenn es die Natur noch zulässt, gemeinsam Äpfel pflücken können.

24.07.2017


Marion Neutmann wird neue Geschäftsführerin der Vinothek "par terre"

Ab 1. Oktober die neue Geschäftsführerin der Vinothek par terre: Marion NeutmannSÜW/Landau- Nach der Kündigung der bisherigen Geschäftsführerin Tina Weidenbach zum 30. September 2017 hat sich der Personalausschuss der Vinothek Südliche Weinstraße-Landau GmbH  um eine  kompetente Nachfolgerin bei zeitnaher Wiederbesetzung der Position bemüht. Der Aufsichtsrat ist der Empfehlung gefolgt und hat Frau Marion Neutmann, Klingenmünster,  zur neuen Geschäftsführerin der Vinothek "par terre" berufen.

Frau Neutmann wird Mitte August 2017 ihre Tätigkeit dort aufnehmen.

Die sechsunddreißigjährige Marion Neutmann ist hier in der Südpfalz eine bekannte und anerkannte Gastronomin und Weinkennerin.

Ihre Ausbildung als Restaurantfachfrau hat sie im Restaurant Ulrichshöhe Nürtingen absolviert; nach Stationen im Hotel Restaurant Erbprinz (Ettlingen), Waldhorn (Tübingen-Bebenhausen) und "Zirbelstube" (Stuttgart) übernahm Sie im Jahr 2009 zusammen mit ihrem Mann Carsten Neutmann als Geschäftsführerin das Schlosshotel Bergzaberner Hof.

24.07.2017


Trauer um Herbert Waldenberger

Herbert Waldenberger, langjähriges Mitglied des Landauer Stadtrats, war am 18. Juli im Alter von 82 Jahren verstorben. Die Beisetzung fand am Montag, 24. Juli, auf dem Friedhof in Queichheim statt.Landauer Oberbürgermeister Hirsch: „Ein Arbeiter im Dienste des Allgemeinwohls“

Landau- Die Stadt Landau trauert um Herbert Waldenberger. Das langjährige Mitglied des Landauer Stadtrats und des rheinland-pfälzischen Landtags war am 18. Juli nach schwerer Krankheit im Alter von 82 Jahren verstorben. Die Beisetzung fand am heutigen Montag, 24. Juli, auf dem Friedhof in Queichheim statt. Trauerredner waren unter anderem der frühere rheinland-pfälzische Ministerpräsident Bernhard Vogel und der Landauer Oberbürgermeister Thomas Hirsch.

Der OB würdigte den Verstorbenen als eine außergewöhnliche Persönlichkeit, die aus vielen Funktionen und Positionen heraus stets ihre Verbundenheit mit der Stadt Landau bewiesen habe. Herbert Waldenberger habe sich in Politik und Partei genauso wie in Kirche und Gesellschaft engagiert und dabei Dinge initiiert, zusammengeführt und entwickelt, so der Stadtchef. Der Verstorbene habe sein Leben als „Arbeiter im Dienste des Allgemeinwohls“ verstanden und gelebt.

24.07.2017


Angebot wieder komplett

Stellten das neue Konzept für die Zoogastronomie im Zoo Landau gemeinsam vor: Pächter Volker Kürner, Beigeordneter Rudi Klemm, Geschäftsführer Dennis Straub und Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel (v.l.n.r.).Zoorestaurant „Chakalaka“ öffnet im Zoo Landau

Landau- Eine Portion Pommes oder ein leckeres Eis gehören zu einem gelungenen Zoobesuch dazu. Nach der Schließung der Zoogaststätte „Pytels“ im März dieses Jahres ist es der Stadt Landau gelungen, einen geeigneten Nachfolger zu finden, der die Zoogastronomie künftig führen wird. Gemeinsam mit Pächter Volker Kürner und Geschäftsführer Dennis Straub haben Beigeordneter Rudi Klemm und Zoodirektor Dr. Jens-Ove Heckel das neue Konzept für die Zoogastronomie jetzt der Öffentlichkeit vorgestellt.

Die neuen Pächter übernehmen nicht nur die Zoogaststätte, sondern auch den Zookiosk. Beide sind regulär ab Samstag, 29. Juli, für Gäste geöffnet. Das Zoorestaurant, das künftig den Namen „Chakalaka“ tragen wird, lädt zudem bereits am Freitag, 28. Juli, ab 18 Uhr erstmalig zu einem Besuch ein.

24.07.2017


Heidelberger Präventionspreis 2017 - "Heidelberg macht Mut!"

"Gesellschaft im Wandel - Prävention geht alle an" - jetzt bewerben

Heidelberg- Der Heidelberger Präventionspreis, ausgeschrieben vom Verein Sicheres Heidelberg e.V., steht unter dem dauerhaften Motto "Heidelberg macht Mut!" und befasst sich im Jahr 2017 mit dem Thema "Gesellschaft im Wandel - Prävention geht alle an!".

"Für rund 150.000 Menschen ist Heidelberg ihr Lebensmittelpunkt.

Die Bürgerinnen und Bürger Heidelbergs schätzen nicht nur die weltbekannte Schönheit und landschaftlich reizvolle Lage der Stadt am Neckar inmitten der Metropolregion Rhein-Neckar, sondern vor allem ihre Lebensqualität. Heidelberg ist eine Stadt der Wissenschaft und Kultur. Sie ist besonders attraktiv für Familien, Studierende, Kreative und Unternehmer aus Wirtschaft, Wissenschaft und Forschung.

24.07.2017


Polizeimeldungen 24.07.2017

Speyer: Haftbefehl nach Drogenfahrt vollstreckt

Bei einer Verkehrskontrolle in der Großen Himmelsgasse wurden bei einer 35-jährigen VW Golf Fahrerin drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt. Ein entsprechender Test verlief positiv auf Amphetamin. Ihr wurde eine Blutprobe entnommen. Bei einer weiteren Überprüfung stellte sich heraus, dass gegen sie ein Haftbefehl besteht. Nach der Blutentnahme wurde sie in eine Justizvollzugsanstalt gebracht.

Speyer: Zwei Unfälle mit Radfahrerbeteiligung

24.07.2017


Sonntag, 23.07.2017

Wort zum Tag

Es gibt Leute, die nur aus dem Grund in jeder Suppe ein Haar finden, weil sie davor sitzen und so lange den Kopf schütteln, bis eines hineinfällt.

Friedrich Hebbel

Zirkuszauberwelt – Zirkus Charles Knie in Landau

Grandiose Darbietungen - begeistertes Publikum - frenetischer Applaus

Landau- Gestern Abend hatten wir das große Vergnügen, einer Vorstellung des Zirkus Charles Knie beizuwohnen. Von Anfang an waren alle Zuschauer in die Magie der Vorstellungen einbezogen. Das tolle Orchester und die zauberhaften Balletttänzerinnen sorgten dafür, dass die Zuschauer Sorgen und Probleme vergaßen und nur noch den Moment genossen.

Die exotischen Tiere von Afrika United brachten alle zum Staunen –  besonders die Kinder waren angetan von Tieren, die sie noch nie lebendig gesehen hatten. Wie sehr kann sich ein Mensch verbiegen? Cesar Pindo zeigte, dass viel mehr möglich ist, als vorher angenommen!  Als er zum Ende seiner Darbietung sich selbst in eine kleine Kiste „einpackte“ und den Deckel schloß, schauen alle Besucher ungläubig.

23.07.2017


Klaus Diebold geht, Bernhard Fischer kommt.

Klaus Diebold (Mitte) im Kreis seiner Verwaltungsmitarbeiter.Speyer- Anlässlich der Verabschiedung von Klaus Diebold, Verwaltungsdirektor des Sankt Vincentius Krankenhauses, und der Einführung von Bernhard Fischer als neuen Verwaltungsdirektor der Klinik konnten die beiden Geschäftsführer Rolf Voßhoff und Dr. Wolfgang Schell am 21.7.2017 zahlreiche Mitarbeiter und Gäste begrüßen.

Für seine langjährigen Verdienste im Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer wurde Klaus Diebold im Rahmen einer Feierstunde in der Aula des Krankenhauses geehrt. Für den Träger, die Krankenhausstiftung der Niederbronner Schwestern, sprach ihm der Geschäftsführer und Kollege seit der ersten Stunde, Rolf Voßhoff Dank und Anerkennung für die geleistete Arbeit aus: „Pflichtbewusst und mit großem Engagement haben Sie Ihre verantwortungsvolle Tätigkeit ausgeübt.

23.07.2017


"Zukunftszeit" goes Taizé

BDKJ-Team beteiligt sich mit einem Workshop zu Toleranz und Weltoffenheit aktuell an ökumenischen Jugendtreffen in Taizé

Speyer/Taizé(Frankreich)-  Vier junge Erwachsene des Bundes der Deutschen Katholischen Jugend (BDKJ) Speyer sind derzeit in Taizé in Frankreich, um mit Jugendlichen aus aller Welt über Demokratie, Toleranz und die Integration Geflüchteter ins Gespräch zu kommen. Der Dialogworkshop während des Jugendtreffens der Communauté de Taizé fand im Kontext der deutschlandweiten Aktion "Zukunftszeit" des BDKJ statt.

Mit der Aktion wirbt der Dachverband der katholischen Kinder- und Jugendverbände im Vorfeld der Bundestagswahl in Deutschland im September für Toleranz und Weltoffenheit.

23.07.2017


Polizeimeldungen 22. und 23.07.2017

Speyer: Angeblicher Lkw Diebstahl

Vermeintlicher Lkw Diebstahl entpuppt sich als Fahren ohne Fahrerlaubnis Nachdem ein 44 Jahre alter Mann bei der Polizei in Speyer seine Sattelzugmaschine als gestohlen gemeldet hatte, wurden sofort entsprechende Fahndungsmaßnahmen durchgeführt. Durch das im Lkw installierte Ortungssystem konnte der Lkw zeitnah auf einem Rasthof in der Nähe von Paderborn von der Polizei aufgefunden und der vermeintliche Dieb festgestellt werden. Bei dem "Dieb" handelte es sich um den 20 jährigen Sohn des Geschädigten. Der Sohn ist nicht im Besitz der erforderlichen Fahrerlaubnis und wollte mit dem Lkw zu seiner neuen Freundin fahren.

Speyer: 40-jähriger Radfahrer mit Schraubenzieher angegriffen und verletzt

23.07.2017


Freitag, 21.07.2017

Wort zum Tag

Achte die Jugend, du weißt nicht, wie sie sich entwickeln wird.

Konfuzius

Rund 537.000 Gläubige gehören aktuell dem Bistum Speyer an

Bistum stellt Statistik für das vergangene Jahr vor – Abnahme der Kirchenaustritte, doch zugleich sinkt die Quote der regelmäßigen Gottesdienstbesucher

Speyer- Das Bistum Speyer hat seine Statistik für das Jahr 2016 vorgelegt. Die Zahlen dokumentieren die Entwicklungen des kirchlichen Lebens im Bistum Speyer.

Die Zahl der Katholiken hat gegenüber dem Vorjahr um rund 8.000 Gläubige abgenommen. Aktuell gehören rund 537.000 Frauen und Männer der katholischen Kirche im Bistum Speyer an. Der Anteil der regelmäßigen Gottesdienstbesucher beträgt acht Prozent. Das bedeutet, dass jeden Sonntag rund 43.000 Menschen die katholischen Gottesdienste in der Pfalz und im Saarpfalzkreis besuchen. Gegenüber dem Jahr 2015 hat die Quote jedoch um ein halbes Prozent abgenommen. „Vor etwa 20 Jahren war der Anteil der regelmäßigen Gottesdienstbesucher noch mehr als doppelt so hoch“, erklärt der stellvertretende Generalvikar Josef Szuba. Die abnehmende Kirchenbindung sei jedoch ein Phänomen, das in allen westlichen Ländern zu beobachten sei.

21.07.2017


Gewinnsparen bei der Volksbank Kur- und Rheinpfalz

2 Audi-Q3-Gewinner in 2 Monaten 

Speyer- Glücklich, wer ein Gewinnsparlos besitzt: Das denken sich im Moment gleich mehrere Kunden der Volksbank Kur- und Rheinpfalz. Denn im Jahr 2017 konnten sich bisher nicht nur zwei Gewinnsparer der Volksbank über einen Bargewinn von 5.000 Euro freuen – für zwei Glückspilze reichte es in der Juni- und Juli-Auslosung sogar für je einen neuen Audi Q3.

Ein Gewinner steht jeden Monat schon fest: Unsere Region

Beim Gewinnsparen fließen 25 % des Spieleinsatzes an gemeinnützige Projekte und Institutionen. Alleine im vergangenen Jahr konnten die Genossenschaftsbanken über das Gewinnsparen regional tätige soziale und gemeinnützige Einrichtungen mit mehr als 30 Millionen Euro unterstützen, also z. B. Kindergärten, Schulen und Vereine. Die Volksbank Kur- und Rheinpfalz hat 2016 durch das Gewinnsparen regionale Einrichtungen mit über 180.000 Euro unterstützt.

21.07.2017


Drei neue Organisatorische Leiter für Landkreis und Stadt zu Ehrenbeamten ernannt

Kreisbeigeordneter Helmut Geißer (2.v.l.) und die Leiterin des Hauptamtes der Stadt Landau Christine Baumstark (2.v.r.) mit den neuen Organisatorischen Leitern Marco Sauerhöfer, David Nuss und Max Buckel (v.l.n.r.).SÜW- Der für Feuerwehr und Katastrophenschutz zuständige Dezernent und Kreisbeigeordnete Helmut Geißer hat drei neue Organisatorische Leiter zu Ehrenbeamten ernannt. Max Buckel, David Nuss und Marco Sauerhöfer

engagieren sich zukünftig ehrenamtlich als Organisatorische Leiter (OrgL) im Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau. Kreisbeigeordneter Helmut Geißer überreichte ihnen am gestrigen Donnerstag im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Kreishaus die Ernennungsurkunden.

Alle drei Persönlichkeiten absolvierten in diesem Jahr die Ausbildung zu Organisatorischen Leitern an der Landesfeuerwehrschule in Koblenz und erfüllen damit die Voraussetzungen für eine Verpflichtung.

21.07.2017


SCHWETZINGEN zum 13. Mal Mitte der Autogeschichte

Schwetzingen- Das eleganteste Freiluft-Museum der Automobilgeschichte, garniert mit ausgesuchten Accessoires, Mode, Automobilia, Zubehör und Literatur, dazu Live-Jazz mit den Strangers und der österreichische Jazz-Pianist Burle Baumgartner (82!) vor der Kunstausstellung im Südflügel des Schlosses bilden am 2. und 3. September 2017 wieder das unnachahmliche Ensemble von CLASSIC-GALA SCHWETZINGEN.

Schon der Name sagt, was diesen Concours d’Elegance von allen anderen Veranstaltungen dieser Art unterscheidet: er ist keine Autoschau, sondern ein einzigartiges gesellschaftliches Ereignis mit Kultur, Stil, Geschichte und Technik.

Was bedeutet Concours d’Elegance?

21.07.2017


Polizeimeldungen 21.07.2017

Speyer: Versuchter Einbruch in Gaststätte

In der Korngasse hebelte ein männlicher Täter die Eingangstür zum Flur der Gaststätte "Schwarzamsel" auf und versuchte anschließend vergeblich die Tür zum Gastrauem aufzubrechen. Schaden: 200 Euro. Der Täter wurde dabei von einer Videokamera aufgenommen.

Beschreibung des Täters: ca. 175 cm groß, untersetzt mit Bauchansatz, trug kurze Hose Marke Adidas, bis zum Knie, mehrfarbige Sportschuhe, dunkler Kapuzenpulli; die Kapuze hatte er über den Kopf gezogen, Schal oder ähnliches; den Schal hatte er über Mund und Nase gezogen, trug vermutlich Brille; womöglich zur Tarnung

21.07.2017


Donnerstag, 20.07.2017

Wort zum Tag

Ein wahrer Freund trägt mehr zu unserem Glück bei, als tausend Feinde zu unserem Unglück.

Marie Freifrau von Ebner-Eschenbach

Mit Stechbeitel und Bildhauerklüpfel

IGS-Schüler arbeiten mit Robert Koenig

Speyer- Jule ist fasziniert vom Werkstoff Holz, Katharina findet das Alternativprogramm zu Malen und Basteln „cool“ und André ist eh ein Fan von Kunst und hat sich ohne zu zögern für den Holzworkshop mit dem britischen Künstler Robert Koenig angemeldet. Zum Ausklang des Schuljahres haben 39 Schülerinnen und Schüler der Integrierten Gesamtschule (IGS) Georg Friedrich Kolb das Angebot genutzt. Die Teilnehmer der 7. bis 11. Klasse hatten sich alle freiwillig gemeldet und waren entsprechend hochmotiviert und konzentriert bei der Sache. Selbst nach dem Pausenklingeln wurden Stechbeitel und Holzklüpfel nicht aus der Hand gelegt, schließlich wollte jeder seine Hand im Relief in der Gruppenarbeit verewigen, dafür nimmt Fritz auch eine Blase am Finger in Kauf. Insgesamt entstanden vier Gruppenarbeiten aus Birken- und Lindenbrettern, die in der Schule auf Dauer installiert werden.

20.07.2017


Frohsinn und Gesang bei eher tristem Wetter

Der Frauenchor der Sängervereinigung IggelheimMännergesangverein 1856 Böhl, Gemischter Chor feiert Sommerfest

Böhl-Iggelheim- Der Wettergott hatte es in diesem Jahr nicht gut mit dem MGV Böhl bei ihrem Sommerfest im Schulgässchen gemeint. Konnten die Musiker vom befreundeten Musikverein „Musketiere“ noch die 1. Stunde musikalisch im Freien bestreiten zwang einsetzender Regen und rapid sinkende Temperaturen die zahlreichen Gäste ins Sängerheim zu flüchten. Doch die Gäste brauchten ihr Kommen nicht zu bereuen. Und so zeigte sich die 1.Vorsitzende, Dora Bauer, insgesamt zufrieden. Die Probleme, die alle Vereine haben, sinkende Mitgliederzahlen durch den Tot älterer Mitglieder und die Überalterung dieser Personen, treffen die kulturellen Vereine ganz besonders. So feierte der MGV Böhl in diesem Jahr sein Sommerfest nur am Samstag Nachmittag und Abend.

20.07.2017


Grüne unterstützen Radschnellverbindung Ludwigshafen – Schifferstadt

Raddemo am 19. August auf dem geplanten Streckenverlauf

Rhein-Pfalz-Kreis- Die Grüne Kreistagsfraktion im Rhein-Pfalz-Kreis hatte zuletzt Landrat Körner zum Planungsstand und der Unterstützung des Kreises für die Radschnellverbindung Ludwigshafen – Schifferstadt befragt. In der Diskussion hatten die Grünen Ihre Unterstützung für dieses für die Region und insbesondere den Rhein-Pfalz-Kreis, die Stadt Ludwigshafen aber auch die Städte Speyer und Neustadt wichtige Projekt kundgetan. Das Projekt erfährt nun auch Unterstützung von den Grünen auf Landesebene. Die verkehrspolitische Sprecherin der Grünen Landtagsfraktion, Jutta Blatzheim-Roegler, spricht sich in einem Brief an Verkehrsminister Volker Wissing dafür aus, dass das Land Rheinland-Pfalz sich direkt an der Realisierung beteiligt. Das Land Baden-Württemberg hatte am Montag verkündet, dass es die Baulastträgerschaft der Strecke von Heidelberg nach Mannheim übernimmt.

20.07.2017


Seniorennachmittag beim Dürkheimer Wurstmarkt

Diesjähriger Stargast Bata Illic im Festzelt Hamel

Bad Dürkheim- Einen gelungenen Nachmittag mit viel Spaß, Kurzweil und Unterhaltung werden Senioren am Freitag, 15. September 2017 um 15 Uhr auf dem Dürkheimer Wurstmarkt erleben. Als Stargast für den Seniorennachmittag im Festzelt Hamel konnte in diesem Jahr der beliebte Schlagersänger Bata Illic gewonnen werden.

Der in Belgrad geborene Künstler wurde in den siebziger Jahren durch unzählige Hits bekannt. Songs wie "Ich hab‘ noch Sand in den Schuh‘n aus Hawaii"; oder "Ich möcht der Knopf an deiner Bluse sein" haben sich in die Herzen der Fans gebrannt wie natürlich auch die wohl bekanntesten Erfolgsschlager „Michaela" und "Schwarze Madonna". Zweiundsechzig Mal war Illic in der ZDF-Hitparade zu Gast.

20.07.2017


25 Jahre Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V.

Verleihung des „Goldenen Baumes“ an den früheren Bundesumweltminister und UNEP-Exekutivdirektor Prof. Dr. Klaus Töpfer

Rülzheim-  Die Schöpfung zu bewahren, die Werte der Ehrfurcht vor allem Leben zu vermitteln, das 21. Jahrhundert zu einem Jahrhundert der Ökologie und der regenerativen Energien zu entwickeln und die Soziale Marktwirtschaft zu einer Ökologisch-Sozialen Marktwirtschaft fortzuentwickeln, sind die zentralen Ziele der Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V.. Diese Organisation, die ihre Geschäftsstelle in Rülzheim hat, feiert in diesem Jahr ihr 25-jähriges Bestehen.

Gegründet wurde der gemeinnützige und parteipolitisch neutrale Verein am 12.9.1992 auf Initiative von Hans-Joachim Ritter (Rülzheim), der den Träger der politischen Bildung bis heute leitet. Im Jahre 1997 wurde dieser als solcher von der Bundeszentrale für politische Bildung anerkannt. Seit ihrer Gründung hat die Stiftung für Ökologie und Demokratie e.V. ca. 200 Tagungen und Veranstaltungen bundesweit veranstaltet und Projekte ...

20.07.2017


Polizeimeldungen 20.07.2017

Speyer: Mini Cooper beim Anfahren übersehen

5500 Euro Sachschaden entstanden in der Paul-Egell-Straße, als ein 53-jähriger Chrysler Fahrer unvermittelt vom Fahrbahnrand anfuhr. Er streifte einen Mini Cooper, der in diesem Moment an ihm vorbei fuhr.

Speyer: Fahrradbesitzer gesucht

Ein Zeuge hat einen Mann dabei beobachtet, wie er ein Fahrrad aus der Schützenstraße über die Holzstraße in dortige Parkanlage trug. Als er zehn Minuten später in die Parkanlage ging, sah er das Fahrrad auf dem Rasen stehen. Die Person war nicht mehr vor Ort.

20.07.2017


weitere Meldungen und Berichte

Böhl-Iggelheim: Großes Helferfest  bei der Palatia Böhl

20.07.2017


Mittwoch, 19.07.2017

Wort zum Tag

Der Mensch hat zwei Ohren und eine Zunge, damit er doppelt so viel hören kann, wie er spricht.

Epiktet

Verabschiedung von Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl

Besonderer Poststempel und Briefumschlag zur Erinnerung

München/Speyer- Anlässlich des Trauerakts im Europaparlament zur Verabschiedung von Alt-Bundeskanzler Helmut Kohl hat der Briefmarken Sammler Verein Speyer e.V. (BSV) einen Gedenk-Umschlag sowie einen besonderen gestalteten Poststempel initiiert. Die Deutsche Post begleitet diese Aktion vor Ort mit ihrem Erlebnis:Briefmarken-Team:  

In einem „Sonderpostamt“ in den Räumen des Postbank Finanzcenters in der Wormser Str. 2 – 4 sind am

Donnerstag, 20. Juli 2017, und Freitag, 21. Juli 2017, jeweils von 10:00 – 17:00 Uhr, neben dem Umschlag und dem Sonderstempel auch die im Jahre 2012 erschienene Sonderbriefmarke „Helmut Kohl – Kanzler der Einheit – Ehrenbürger Europas“ zu erhalten. 

19.07.2017


Verwaltungsdirektor aus Leidenschaft

Klaus Diebold verabschiedet sich nach 29 Jahren als Verwaltungsdirektor im Sankt Vincentius Krankenhaus

Speyer- Klaus Diebold, Verwaltungsdirektor des Sankt Vincentius Krankenhauses Speyer wird am 21. Juli 2017 nach 29 Jahren Tätigkeit offiziell in den Ruhestand verabschiedet. Klaus Diebold ist verheiratet, hat zwei erwachsene Kinder und vier Enkel. Aufgewachsen in Römerberg-Berghausen wohnt er seit 1972 in Neustadt-Geinsheim.

Geschäftsführer Dr. Wolfgang Schell: „Klaus Diebold hat für das Sankt Vincentius Krankenhaus Großartiges geleistet. Und wir freuen uns, dass er sich bereit erklärt hat, das Großprojekt „Neubau Haus A 2“, das er in den letzten Jahren federführend geleitet hat, noch zu Ende zu bringen.

19.07.2017


Speyerer Nachwuchsband rockt Open Air Bühne in Gniezno

WINK als Botschafter der Völkerfreundschaft beim „Royal Arts Festival“

Speyer- Sie schwärmen von der lebendigen Städtepartnerschaft und ihrem erfolgreichen Konzert vor rund 15.000 Zuhörern beim „Royal Arts Festival“ im Rahmen der „Gniezno Days“. Kein Wunder, die jungen Musiker der Band WINK feierten am Brezelfestwochenende in der polnischen Partnerstadt den größten Auftritt ihrer bisherigen Bandgeschichte. Während sie bei ihrer Festival Premiere vor fünf Jahren über die Bühnenmaße -„so groß wie ein zweistöckiges Haus“- staunten, wurden ihre Erwartung beim diesjährigen Gastspiel in der polnischen Partnerstadt „bei weitem übertroffen“.

19.07.2017


Immobilien-Preisspiegel für 960 Städte

LBS-Heft „Markt für Wohnimmobilien 2017“ neu erschienen – Kurzanalysen zu Teilmärkten und Einflussfaktoren

Ludwigshafen- Wie hoch sind die Baulandpreise in Ludwigshafen, Speyer, Schifferstadt oder Berlin? Was kosten gebrauchte Einfamilienhäuser im Vergleich zu neuen? Bleibt der Wohnungsmarkt weiter angespannt oder beruhigen sich bald Mieten und Preise? Und wie haben sich die Finanzierungskonditionen entwickelt? Orientierung bei diesen und vielen weiteren Fragen bietet die Broschüre "Markt für Wohnimmobilien", die jetzt von den Landesbausparkassen (LBS) herausgegeben wurde. Sie kann kostenfrei unter www.lbs-markt-fuer-wohnimmobilien.de/bestellen heruntergeladen oder bestellt werden, teilt die Sparkasse Vorderpfalz mit.

Die Broschüre ist konzipiert für den schnellen Zugriff auf die wichtigsten Zahlen zum Wohnungsmarkt. Sie enthält neben kurzen Analysen der Teilmärkte für Eigenheime, Eigentumswohnungen und Bauland auch aktuelle Daten zur Bautätigkeit, zum Wohnungs- und Vermögensbestand sowie zur Wohneigentumsbildung.

19.07.2017


Abenteuer beginnen im Kopf

Leseförderaktionen in Katholischen öffentlichen Büchereien

Speyer- In diesem Jahr feiert die erfolgreiche Leseförderaktion für Kinder „LESESOMMER Rheinland-Pfalz“ ihr zehnjähriges Jubiläum und von Anfang haben jedes Jahr über 20 Katholische öffentliche Büchereien mitgemacht. In den Sommerferien öffnen sie ihre Türen für die Kinder vor Ort, die immer mit Spannung auf die Aktion in den Sommerferien warten. Dann gilt es, in den Ferien so viele Bücher wie möglich zu lesen.

19.07.2017


Bioweingut Weisbrodt in Niederkirchen als Partner anerkannt

Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen schätzt Qualität und Nachhaltigkeit

Kaiserslautern- Das Biowein- und -sektgut Weisbrodt in Niederkirchen ist neuerdings als Partnerbetrieb des Biosphärenreservats Pfälzerwald-Nordvogesen anerkannt. Urgroßvater Wilhelm hat den Betrieb 1911 als Weingut und Küferei gegründet und ihn an seinen Sohn Ernst vererbt. Der wiederum hat ihn an seinen Sohn Ernst weitergegeben, der nun zusammen mit seiner Frau Regina und seinem Sohn Philipp die Weinbautradition pflegt.

Seit 2009 sind die Weine, die auf der elf Hektar großen Rebfläche rund um Niederkirchen und Deidesheim wachsen, biologisch zertifiziert, zuvor schon seit Ende der 1980er Jahre wurden sie auf kontrolliert umweltschonende Weise hergestellt. Philipp, Diplom-Ingenieur für Weinbau und Önologie (FH), versucht auch, das anthroposophische Wissen Rudolf Steiners anzuwenden. Auch kommen unter anderem Orangenöl gegen Mehltau, Fenchelauszüge, Backpulver und Schachtelhalmtee zum Einsatz.

19.07.2017


Polizeimeldungen 19.07.2017

Speyer: Alkoholisierter Jugendlicher

Ein Anwohner hat sich in den frühen Morgenstunden über laut herum schreiende Jugendliche am Postplatz beschwert. Vor Ort konnten vier Personen angetroffen werden. Eine von ihnen, ein 15-Jähriger aus Speyer, war deutlich alkoholisiert. Ein Test ergab einen Wert von 2,1 Promille. Er wurde seiner Mutter überstellt.

Germersheim: 20 Autofahrer zu schnell

19.07.2017


Dienstag, 18.07.2017

Wort zum Tag

Dem Menschen, der der Menschlichkeit entbehrt, helfen keine frommen Gesten.

Konfuzius

Kohl-Porträtplastiken an Museum übergeben

Oberbürgermeister Hansjörg Eger, Vorstand der Ike und Berthold Roland-Stiftung Berthold Roland, Museumsdirektor Alexander Schubert, Oberbürgermeister a.D. Werner SchinellerRoland-Stiftung beschenkt Historisches Museum der Pfalz

Speyer- Das Historische Museum der Pfalz hat von der Ike und Berthold Roland-Stiftung zwei Porträtplastiken als Schenkung erhalten, die den verstorbenen Bundeskanzler Helmut Kohl zeigen. Die erste, eine 28 Zentimeter hohe Darstellung aus Eisenguss, wurde 2002 und 2003 von dem in Worms geborenen Künstler Karlheinz Oswald geschaffen. Die zweite, eine 16 cm hohe Bronzebüste des Künstlers Serge Mangin aus dem Jahr 2009, erhielt das Museum überraschend und zusätzlich während der feierlichen Übergabe, die eigentlich nur für die erste Plastik gedacht war. Ab sofort sind beide in der Sonderausstellung „Weltbühne Speyer. Die Ära der großen Staatsbesuche“ zu sehen, die eine bundesweit einzigartige Zusammenstellung von Fotografien und Dokumenten aus der Zeit der Kanzlerschaft Kohls zeigt.

18.07.2017


In den (Un-)Ruhestand verabschiedet

Bei der Verabschiedung: v.l. Klemens Puderer, Silke Wiedrig, Heinz Stolzenberger, Dietmar Seefeldt, Carmen Stolzenberger, Dr. Fritz Brechtel, Maria Farrenkopf, Ralph Lehr und Michael Braun.

Germersheim- Carmen Stolzenberger wurde am 30.06.2017 von Landrat Dr. Fritz Brechtel im Rahmen einer kleinen Feierstunde in den Ruhestand verabschiedet.

18.07.2017


Neue medizinische Ausstattung

Als Vorsitzende des DRK Kreisverbandes Südliche Weinstraße übergab Theresia Riedmaier ein AED-Gerät mit EKG-Überwachung und Sauerstoff-Fingersensor, welches bei Herz-Kreislaufstillstand eingesetzt wird und damit ein wichtiges Hilfsmittel für die First-Responder-Gruppe darstellt.

Landrätin Theresia Riedmaier übergab AED-Gerät an die First-Responder-Gruppe Gommersheim

SÜW- Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergab Landrätin Theresia Riedmaier in ihrer Eigenschaft als Vorsitzende des DRK Kreisverbandes Südliche Weinstraße den Mitgliedern der First-Responder-Gruppe Gommersheim ein neues AED-Gerät (Automatischer externer Defibrillator) mit EKG-Überwachung und Sauerstoff-Fingersensor.

18.07.2017


Kinder aus Tschernobyl und Shitkowitschi auf Erholungsaufenthalt in der Pfalz

Zwischenstopp im Landauer Rathaus: Auf ihrem Weg mit dem Schoppenbähnel zur Rietburg hat die Gruppe aus Tschernobyl eine Pause auf dem Landauer Rathausplatz eingelegt und wurde dort von Beigeordnetem Rudi Klemm begrüßt.

Beigeordneter Rudi Klemm ruft Landauerinnen und Landauer dazu auf, die Aktion als Gasteltern zu unterstützen 

Landau- Zu Gast in Landau! Die Vereine „Tschernobyl mahnt“ und „Kinder von Shitkowitschi – Leben nach Tschernobyl“ veranstalten aktuell wieder dreiwöchige Erholungsaufenthalte in der Pfalz. Denn auch 30 Jahre nach der Reaktorkatastrophe von Tschernobyl leiden die Menschen in den betroffenen Gebieten Weißrusslands unter den Spätfolgen des atomaren Unfalls. Beigeordneter Rudi Klemm hat rund 40 Kinder aus Tschernobyl und  der etwa 125 Kilometer entfernten Region Shitkowitschi jetzt in Landau begrüßt.

18.07.2017


Warnhinweis - Rheinland-Pfälzische Firmen im Visier von Betrügern

Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz warnt 204 potentiell betroffene Firmen vor "Chefbetrug - CEO FRAUD"

Mainz- Im Rahmen eines bayerischen Ermittlungsverfahrens konnten über 10.000 E-Mail Adressen potentieller Opfer aus dem gesamten Bundesgebiet, teils auch aus dem benachbarten Ausland festgestellt werden. Darunter befinden sich 423 E-Mail Adressen von 204 rheinland-pfälzischen Firmen, Vereinen und Institutionen. Betroffen sind vor allem mittelständische Unternehmen, Autohäuser und Werkstätten, Sportvereine, Handwerksbetriebe, soziale Einrichtungen, Logistikunternehmen, Reisebüros und sonstige Dienstleister.

Um die potentiellen Opfer in Rheinland-Pfalz zu warnen, hat das Landeskriminalamt Rheinland-Pfalz, Dezernat 45 - Wirtschaftskriminalität, am 18.07.2017 an alle bekannt gewordenen rheinland-pfälzischen Firmen einen Warnhinweis verschickt. Beim CEO-Fraud handelt es sich um ein Betrugsphänomen, das auch unter dem Namen "Chef-Masche" bundesweit bekannt ist.

18.07.2017


Polizeimeldungen 18.07.2017

Speyer: Steinewerfer am Domplatz

Ohne ersichtlichen Grund hat ein 18-Jähiger am Domvorplatz mit Steinen auf zwei dort stehend Personen geworfen. Die Steine verfehlten die beiden um circa 2-3 Meter. Einen weiteren Stein hat er auf eine andere Personengruppe geworfen, der aber auch sein Ziel verfehlte. Der 18-Jährige konnte in der Maximilianstraße kontrolliert werden. Er gab an, dass er sich von den Personen bedroht gefühlt habe. Zeugen oder eventuell weitere Geschädigte werden gebeten, sich mit der Polizei Speyer unter Tel. 06232/1370 in Verbindung zu setzten.

Speyer: Fahrt unter Drogeneinfluss

18.07.2017


Montag, 17.07.2017

Wort zum Tag

Der Dumme lernt nix. Der Kluge lernt aus seinen Fehlern. Der Weise lernt aus den Fehlern anderer.

Aus China

Diakonie fordert Abschiebungsstopp nach Italien

Diakonie Hessen und Rheinland-Pfalz: Verschiebebahnhof für Flüchtlinge beenden / Solidarität statt Abschottung

Mainz/Frankfurt- Eine sofortige Aussetzung der Abschiebungen von Asylsuchenden nach Italien fordern Horst Rühl, Vorstandsvorsitzender der Diakonie Hessen, und Albrecht Bähr, Sprecher der Arbeitsgemeinschaft der Diakonie in Rheinland-Pfalz.

Rühl und Bähr reagieren damit auf die Ankündigung des Auswärtigen Amtes, künftig monatlich 750 Asylbewerber von Italien in Deutschland aufzunehmen.

17.07.2017


3 Sterne Superior für Hotel Vater Rhein bei Erstklassifizierung

v.l.: DEHOGA Kreisvorsitzender des Kreisverband Kandel Manfred Kreger (Gasthaus Lamm in Neupotz), Vizepräsident DEHOGA Rheinland-Pfalz Alf Schulz, Ehepaar Maca und Mirko Tomic (Hotel Vater Rhein), der für Tourismus zuständiger Kreisbeigeordneter Michael Braun, SÜD-Mitarbeiterin Carmen Stolzenberger, Ortsvorsteher Maximiliansau, Jochen Schaaf und Bürgermeister Wörth am Rhein, Dr. Dennis Nitsche.Bei der diesjährigen Klassifizierung des Deutschen Hotel- und Gaststättenverbandes DEHOGA erhält das Hotel Vater Rhein in Wörth-Maximiliansau 3 Sterne Superior

Germersheim- Im Rahmen einer kleinen Feierstunde überreichten der DEHOGA Kreisvorsitzende des Kreisverbandes Kandel, Manfred Kreger, und der Vizepräsident der DEHOGA Rheinland-Pfalz, Alf Schulz, die Urkunde an das Ehepaar Maca und Mirko Tomic.

„Das Hotel Vater Rhein ist nach dem Hotel-Restaurant Zeiskamer Mühle das zweite 3 Sterne Superior Hotel im Landkreis Germersheim, worauf wir sehr stolz sind“, gratuliert der Vorsitzende des Vereins Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim (SÜD), Landrat Dr. Fritz Brechtel.

17.07.2017


„15 Jahre FemmesPaminaFrauen“

„Frauen der ersten Stunde“ des Vereins FemmesPaminaFrauen kamen zum Jubiläum: Hildegard Heiner, Jutta Wegmann (Vize-Präsidentin), Barbara Beu (Präsidentin), Christiane Steigerwald, Cathy Loos, Dore Dinkelmann-Möhring. Es fehlen auf dem Bild: Barbara Schäfer-Wiegand als Initiatorin, Irmtraud Roux und Rita Fromm.Stimmungsvolle Jubiläumsfeier

Germersheim- Zum 15jährigen Bestehen des Vereins FemmesPaminaFrauen stellte die derzeitige Präsidentin des Vereins, Barbara Beu mit Genugtuung fest, dass in der Vergangenheit zu allen wichtigen gesellschaftlichen Themen Fachveranstaltungen und Austausch im elsässisch-badisch-pfälzischen Pamina-Raum stattgefunden haben. Dies sei in erster Linie das Verdienst der Pionierinnen, die sich bereits fünf Jahre vor der Vereinsgründung getroffen und ein breites Netzwerk im Zusammenhang mit inhaltlicher Arbeit entwickelt hätten.

Allen voran nannte sie Barbara Schäfer-Wiegand, ehemalige Sozialministerin Baden-Württembergs, und Cathy Loos aus Strasbourg als Drahtzieherinnen dieser grenzüberschreitenden Initiative.

17.07.2017


Neues Straßenstück an der K 31 in Edenkoben übergeben

Verkehrsfreigabe des neuen Straßenstücks an der K 31: 
Stadtbeigeordnete Helga Vogelgesang, Bürgermeister Olaf Gouasé, Verkehrsminister Dr. Volker Wissing, MdL Alexander Schweitzer und Christine Schneider, Landrätin Theresia Riedmaier (v.l.n.r.).Landrätin Riedmaier: Südliche Stadteinfahrt attraktiver, Verkehrssicherheit verbessert

Edenkoben- Nach zwei Monaten Bauzeit sind die im April 2017 begonnenen Baumaßnahmen an der Kreisstraße 31 (K 31) zum Ausbau des Knotenpunktbereiches Rhodter Straße / Edesheimer Straße sowie der Abflachung der unübersichtlichen Kurve in der südlichen Stadteinfahrt von Edenkoben abgeschlossen: Landrätin Theresia Riedmaier und Verkehrsminister Volker Wissing haben den neu gestalteten Kreuzungsbereich in Edenkoben am vergangenen Freitag offiziell für den Verkehr freigegeben.

Die K 31 wurde im Kreuzungsbereich auf einer Länge von ca. 90 Metern verlegt. Dadurch wurde eine Kurvenabflachung erreicht, die die Sichtverhältnisse an der Kreuzung von K 31 und Rhodter Straße verbessert und verkehrssicherer macht. Neben den Straßenbaumaßnahmen an der K 31 und der Gemeindestraße „Rhodter Straße“ wurden auch die betroffenen Gehwege neu angelegt.

17.07.2017


Ein gelungener Abschluss und ein tolles Spendenergebnis

Über den Erfolg der Spendenaktion für den Dom zu Speyer freuen sich (von links):  Michael Garthe, Chefredakteur der Rheinpfalz, Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder, Prof. Peter Frankenberg, Vorstandsvorsitzender der Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer, Angela Pfenninger vom Bezirksverband Pfalz und Karl-Markus Ritter, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Europäischen Stiftung Kaiserdom zu SpeyerErfolgreiche Aktion des Bezirksverbands Pfalz „Die Pfalz liest für den Dom“

Kaiserslautern- Eine gelungene Abschlussveranstaltung der Benefizaktion „Die Pfalz liest für den Dom“, an der sich auch der Bezirksverband Pfalz mit seinen Einrichtungen beteiligt hatte, war das Lesefestival „Lies Mal“ in Speyer. Den Machern der Veranstaltung, das Festivalteam der Universität Koblenz-Landau um Anja Ohmer, ist es gelungen, eine hervorragende Autorenauswahl für den Wettbewerb „Lieblingsautor der Pfälzer“ zu präsentieren. Die Speyerer Literaturfans freuten sich über kurzweilige Veranstaltungen und untypische, aber durchaus inspirierende Orte der szenischen Lesungen. In diesem farbenfrohen Rahmen überreichte Karl-Markus Ritter, Geschäftsführendes Vorstandsmitglied der Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer, Theo Wieder, Vorsitzender des Bezirkstags Pfalz, eine symbolische Auszeichnung für das überdurchschnittliche Engagement beim Sammeln von Spenden für die Aktion „Die Pfalz liest für den Dom“.

17.07.2017


Für die Jugendarbeit tapfer der Hitze getrotzt

Gute Resonanz bei den Speyerer Handballern

Speyer- Das Benefiz-Handballspiel zwischen dem Drittligisten HG Oftersheim/Schwetzingen und dem in der A-Klasse spielenden TSV Speyer am 8. Juli 2017 lockte über den Tag rund 300 Zuschauer in die Sporthalle Ost. Vor dem Hauptspiel fanden die Freundschaftsspiele der E- und C-Jugend statt.

17.07.2017


Polizeimeldungen 17.07.2017

Speyer: Dachsanierer

Vier Männer haben am vergangenen Samstag bei einem 56-jährigen Hausbesitzer in der Wormser Landstraße geklingelt und angeboten, die Dachrinne zu reinigen. Man einigte sich auf einen Preis von 15 Euro für die Arbeiten. Nach der Reinigung fiel auf, dass die zuvor augenscheinlich intakte Dachrinne an fünf bis sechs Stellen Undichtigkeiten aufwies, die der Geschädigte auf die  Arbeiten zurückführt. Die Männer boten nun an, die Dachrinnen und das
Fallrohre gleich mit auszutauschen. Vor Beginn der Arbeiten einigte man sich auf Art, Umfang und Preis für die Instandsetzungen. Die Arbeiten wurden vertragsgemäß durchgeführt, Restarbeiten stehen noch aus. Für Lohn- und Materialkosten verlangten die Männer 1760 Euro.

Speyer: Großkontrolle auf der A 61 im Rahmen der Sicherheitskooperation (SIKO)

17.07.2017


Gleich drei Einsätze am Sonntag für die Speyerer Feuerwehr

Einsatz Anton-Nickel-Weg

Um 02:07 wurde die Feuerwehrleitstelle Speyer über den Notruf 112 über einen Brand einer Hütte oder ähnliches hinter dem FC 09 informiert. Der Anrufer rief kurze Zeit später erneut an und meldete, dass der Brand im Anton-Nickel-Weg sei und er die Einsatzkräfte dann einweisen würde (Vorbildlich!)

Die anrückende Kräfte stellten einen Vollbrand eines Holzanbau einer größeren Halle fest und löschten diesen, unter Atemschutz, mit einem C-Rohr. Die Anschließende Halle und der Dachbereich der Halle wurden mittels Wärmebildkamera kontrolliert. Teile der Holzkonstruktion des Anbaus wurden mittels einer Kettensäge von der Halle entfernt und die Brandstelle mit Schaum abgedeckt.

17.07.2017


Sonntag, 16.07.2017

Wort zum Tag

Lieber ein bißchen zu gut gegessen als wie zu erbärmlich getrunken.

Wilhelm Busch

Schwäbisch Hall – jederzeit eine Reise wert

Pittoreskes Städtchen mit großartigem Festspielprogramm

Schwäbisch Hall- Der kleine, verträumte und wunderschöne Ort Schwäbisch Hall liegt nicht weit von Speyer entfernt – die ideale Lage für einen Wochenendausflug. Viele perfekt restaurierte Fachwerkhäuser vermitteln ein mittelalterliches Flair und lassen den Besucher gedanklich in früheren Zeiten wandeln. Wer mehr über die Geschichte dieser Häuser lesen möchte, kann das im Haller Häuserlexikon vertiefen.

In Schwäbisch Hall gibt es einen der schönsten Marktplätze in Deutschland – eingerahmt vom Rathaus, Hotels und Restaurants mit Sitzplätzen im Freien und dem „Haus der Bauern“.  Eine Seite wird von der Kirche St. Michael mit ihrer über 500 Jahre alten Treppe gebildet. Diese Treppe dient als Spielort für die Freilichtspiele, die bereits seit 1925 dort aufgeführt werden. In diesem Jahr steht in Anlehnung an das Lutherjahr das Stück „Brenz 1548“ auf dem Spielplan.

16.07.2017


KÖRPERWELTEN Museum in Heidelberg

Dem Glück auf der Spur!

Heidelberg- Die große Liebe, ein sorgenfreies Leben, wahre Freundschaft ... Alle Menschen streben nach Glück. Aber wo wohnt das Glück? Warum können wir nicht genug davon bekommen? Und warum können wir uns das Glück nicht für immer bewahren?

Diesen und anderen Fragen zum Thema Glück wird das neue KÖRPERWELTEN Museum im Alten Hallenbad ab Ende September 2017 nachgehen. Es widmet sich damit nicht nur der Anatomie des Menschen, seinen Organfunktionen sowie Fragen rund um das Thema Gesundheit, sondern auch der Anatomie seines Glücks....

...Auf einer Fläche von rund 1000 m2 im ehemaligen Männerbad des Alten Hallenbads werden Gunther von Hagens und Angelina Whalley ihre speziell für Heidelberg konzipierte Ausstellung rund um den menschlichen Körper zeigen. Sie soll daran erinnern, was unser aller höchstes Gut ist: der eigene Körper. "Damit geht mein langgehegter Wunsch in Erfüllung, die Plastination wieder an ihre Geburtsstätte zurückzubringen", freut sich der Plastinator. „Unser Ziel ist es, dem Besucher die wunderbare Komplexität des menschlichen Körpers lebensnah aufzuzeigen und somit seine Achtsamkeit für den eigenen Körper in allen Lebenslagen und -phasen zu sensibilisieren“.

16.07.2017


20. Edelbrandprämierung der Region Pfalz - Rheinhessen 2017

v.l.: Vorstandsmitglied der LWK Reinhold Hörner, Karsten und Klaus Sperling, die Pfälzische Weinprinzessin Annalena GötzBrennerei Klaus & Karsten Sperling (Edesheim) mit Ehrenpreis des Landkreises ausgezeichnet

SÜW- Zur 20. Edelbrandprämierung der Landwirtschaftskammer Rheinland-Pfalz (LWK) in der Region Pfalz – Rheinhessen wurden 16.382 Edelbrände eingereicht, 3.857 Goldmedaillen und 74 Staatsehrenpreise vergeben – zahlreiche Sieger waren auch aus dem Landkreis Südliche Weinstraße dabei. Die Prämierung fand im Kulturzentrum „Altes Kaufhaus“ in Landau statt.

In nahezu allen Kategorien konnten Sieger aus dem Landkreis Südliche Weinstraße ermittelt werden:

Die Südpfalz-Destillerie Willi Peter, Oberotterbach, erhielt den Staatsehrenpreis des Landes Rheinland-Pfalz und das Weingut & Edelbrennerei Hubert Müller, Maikammer, wurde mit dem Ehrenpreise des Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd ausgezeichnet.

16.07.2017


Polizeimeldungen 15. und 16.07.2017

Speyer: Brand einer Scheune

Aus unbekanntem Grund gerieten das Vordach einer Scheune im Anton-Nickel-Weg und ein angrenzender Holzzaun in Brand. Durch die Feuerwehr Speyer konnte dieser schnell eingedämmt und somit ein Vollbrand der Scheune verhindert werden. Die Kriminalpolizei übernimmt die weiteren Ermittlungen.

Speyer: Einbrüche in Baucontainer

Unbekannte Täter brachen jeweils in der Nacht von Freitag auf Samstag in Baucontainer in der Hafenstraße und der Franz-Kirrmeier-Straße ein.

16.07.2017


Freitag, 14.07.2017

Wort zum Tag

Wer arbeitet, macht Fehler, wer viel arbeitet, macht viele Fehler. Ich kenne Menschen, die machen keine Fehler.

Unbekannt

Pressemitteilung des DGB-Stadtverband Speyer

Benennung einer Straße nach dem langjährigen Betriebsratsvorsitzenden der Pfalz Flugzeugwerke Willi Weber

Speyer- Zur derzeitigen Debatte, eine Straße oder einen Platz nach dem ehemaligen Bundeskanzler zu benennen, vertritt der DGB-Stadtverband Speyer die Auffassung, dass ebenfalls eine Örtlichkeit in Speyer nach dem langjährigen Betriebsratsvorsitzenden der Flugzeugwerke Pfalz, Willi Weber, benannt werden soll.

Dieses Anliegen wurde dem Oberbürgermeister Hansjörg Eger bereits am 01. Mai 2016 auf der DGB Kundgebung in der Walderholung von den Mitgliedsgewerkschaften vorgetragen. Herr Eger nahm den Wunsch entgegen und versprach, diese Bitte prüfen zu lassen.

14.07.2017


22 erfolgreich ausgebildete Bankkaufleute bei der Sparkasse Vorderpfalz

Clemens G. Schnell (2.v.l.) und Ausbildungsleiter Sven Hein (6.v.l.) beglückwünschen die jungen Nachwuchskräfte der Sparkasse Vorderpfalz zur bestandenen Prüfung.

Ludwigshafen- Strahlende Gesichter bei der Sparkasse Vorderpfalz: 22 Auszubildende haben ihre Abschlussprüfungen bestanden. Zwei Jahre lang haben sie sich intensiv mit Kundenwünschen, Krediten und der Geldanlage beschäftigt aber auch Betriebs- und Volkswirtschaftslehre gelernt und so das Bankgeschäft in allen Facetten kennen gelernt. Es hat sich gelohnt: Sie sind ausgelernte Bankauffrauen und -männer.

14.07.2017


„Baby, keep smiling!“

Radio Regenbogen Harald Wohlfahrt Palazzo 2017/18: Ein Höhenflug der Sinnesfreuden

Mannheim- Unter dem Motto “Baby, keep smiling!“ versprüht der Radio Regenbogen Harald Wohlfahrt Palazzo ab dem 25. Oktober 2017 auf dem Mannheimer Europaplatz all den schlechten Nachrichten in der Welt zum Trotz eine ordentliche Portion Lebensfreude, Humor und Glamour. Die besten Artisten der Welt werden das Publikum mit ihren spektakulären Darbietungen den Alltag vergessen lassen und in eine Welt der Sinnesfreuden entführen. Wo der Gaumen einen Salto schlägt, sorgen mehr als 100 Mitarbeiter allabendlich für ein entspanntes Ambiente und laden die rund 500 Gäste dazu ein, die Seele baumeln zu lassen. 

14.07.2017


Turmrutsche im Wild- und Wanderpark Silz wieder frei

Freuen sich über die Inbetriebnahme der sanierten Turmrutsche: Landrätin Theresia Riedmaier (Mitte), Geschäftsführerin Marianne Geppert (rechts) und Geschäftsführer Michael Müller (links) mit Julius und Lukas.SÜW- Die Turmrutsche im Wild- und Wanderpark kann wieder genutzt werden. Nachdem die Turmzone im Spätjahr 2016 wegen sanierungsbedürftiger Schäden gesperrt werden musste, konnte die 10 Meter hohe generalsanierte Turmrutsche am gestrigen Mittwoch wieder geöffnet werden. Die Bauarbeiten dauerten zwei Monate.

Die Kosten für das Sanierungsprojekt betrugen rund 33.000,00 Euro und werden vom Landkreis Südliche Weinstraße getragen.

"Unser bei Familien und Kindern sehr beliebter Wild- und Wanderpark in Silz ist durch den schönen Spielplatz, der in dieser Form im Jahr 1998 geschaffen wurde, noch attraktiver. Damals wurde in den Gremien des Kreistags intensiv darüber diskutiert, ob es richtig ist, 120.000,00 DM (!) zu investieren. Als familien- und kinderfreundlicher Landkreis, der ja auch viele Familien und Kinder als Gäste willkommen heißen darf, haben wir uns für diese Investition entschieden und es hat sich gezeigt: das war absolut richtig. Der Spielplatz ist - insbesondere durch die großartige Turmrutsche - ein Renner geworden.

14.07.2017


Neuer Bodenbelag soll Friedhofswege barrierefreier machen

v.l.: Bürgermeister Matthias Steffan, Joachim Aurisch, Elfriede Fackel-Kretz-Keller, Günther Prötel, Oliver Völker, Guido Fickartz, Christoph Graf und Nicole Blem machten sich ein Bild von der Situation vor Ort.Bei dem Ortstermin wurden verschiedene Bodenbeläge ‚im Selbstversuch‘ getestet

Schwetzingen- Die Bodenbeläge auf dem Schwetzinger Friedhof sollen in naher Zukunft ausgetauscht werden. Die jetzigen Kieswege sind für die Räder von Rollatoren und Rollstühlen schwer bzw. gar nicht befahrbar. Auch Menschen, die einen Stock benutzen, sinken oft in den teilweise sehr weichen Belag ein. Dies soll nun geändert werden. Bauamtsleiter Joachim Aurisch stellte den Anwesenden drei unterschiedliche Beläge vor. Einen gebrochenen Kies, den vorhandenen runden Korn Kies und einen verdichteten Felsensand. Letzterer wird bereits seit längerem im Gräberfeld „Garten der Erinnerung“ verwendet und wurde sehr positiv bei der älteren Bevölkerung aufgenommen, wie Nicole Blem vom Generationenbüro berichtete.

Um die verschiedenen Beläge vor Ort zu testen, hatte Bürgermeister Matthias Steffan auch Vertreter des Beirates „Barrierefreies Schwetzingen“ eingeladen.

14.07.2017


StarBox2 mit Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg ausgezeichnet

StarBox2 – der Spin-On Separator mit kleinem DurchflusswiderstandMANN+HUMMEL erreicht mit seinem Spin-On Separator StarBox2 beim Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg in der Kategorie Energieeffizienz den zweiten Platz.

Ludwigsburg-  MANN+HUMMEL, weltweiter Filtrationsexperte mit Lösungen für Automobile, industrielle Anwendungen, saubere Luft in Innenräumen und die nachhaltige Nutzung von Wasser, hat mit dem Spin-On Separator StarBox2 erfolgreich am Umwelttechnikpreis Baden-Württemberg in der Kategorie Energieeffizienz teilgenommen: Das Unternehmen belegte den zweiten Platz. Franz Untersteller MdL, Minister für Umwelt, Klima und Energiewirtschaft des Landes Baden-Württemberg, übergab gestern den Preis an Dieter Schreckenberger, Vice President Engineering and Product Management von MANN+HUMMEL.

14.07.2017


Polizeimeldungen 14.07.2017

Speyer: Schwächeanfall führt zu Unfall auf der B9

Am 13. Juli 2017, gegen 12:40 Uhr, B9, Fahrtrichtung Germersheim, Höhe Speyer-Nord Während der Fahrt auf der B9 verlor eine 21-jährige Verkehrsteilnehmerin aus Speyer wohl kurzzeitig das Bewusstsein und geriet dadurch mit ihrem Fahrzeug auf die linke Fahrspur. Danach touchierte sie leicht die Schutzplanke und blieb dann mit ihrem Fahrzeug auf der Fahrbahn stehen. Ein zufällig vorbeifahrender Krankenwagen übernahm die medizinische Erstversorgung der jungen Frau. Mittels Rettungshubschrauber wurde sie dann zur weiteren Versorgung in ein Krankenhaus verbracht. Sowohl am Fahrzeug als auch an der Schutzplanke entstand Sachschaden. Der Grund für den plötzlichen Bewusstseinsverlust ist nicht bekannt.

Speyer: Nächtliche Diebestour

14.07.2017


Donnerstag, 13.07.2017

Wort zum Tag

Beklage dich nicht über die Kürze deines Lebens, es gibt mehr Menschen, die zu früh als zu spät sterben.

Pythagoras von Samos

Drillingsgeburt im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus

Corina und Rolf Burger mit den Drillingen sowie mit Gynäkologin Dr. Katja Wutkewicz (l.) Kinderarzt Dr. Kai Siedler und dem ersten Windelvorrat.Lara, Jana und Tiago heißen die Drillinge, die am 13. Juli fast sieben Wochen nach ihrer Geburt das Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer in Richtung Zuhause in Lachen-Speyerdorf verlassen haben

Speyer- Sie seien sehr gut versorgt gewesen in der Speyerer Klinik, aber sie freue sich auf das Leben mit den Kindern zu Hause, erklärt Mutter Corina Burger. „Nachdem wir erfahren haben, dass wir Drillinge bekommen, mussten wir komplett umplanen“, weist die 34jährige unter anderem auf eine doppelt so große Wohnung hin, in die sie erst kurz vor der Entlassung aus dem Krankenhaus gezogen seien. „Mit Drillingen eine Wohnung zu finden, war gar nicht so einfach“, ergänzt Vater Rolf Burger, der nach der Ankündigung von drei Kindern auf einen Streich erstmal ein größeres Auto anschaffen musste. Bei allen notwendigen Dreifachanschaffungen freut er sich, dass das Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus mit einem Windelvorrat fürs erste Lebensjahr gratuliert hat.

13.07.2017


MdB Steiniger zeigte sich tief beeindruckt beim Besuch der St. Dominikus Stiftung

Speyer- Zum Abschluss seiner Sommertour mit zahlreichen spannenden Einblicken und Begegnungen besuchte der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Neustadt-Speyer Johannes Steiniger (CDU) die St. Dominikus Stiftung Speyer. Die Träger-Stiftung zahlreicher Einrichtung im Bereich der Bildung und der Gesundheit zeigt wie wichtig Tradition und Identität in diesen Bereichen sind.

Johannes Steiniger zeigte sich beeindruckt vom Engagement der Mitarbeiter und erklärte dazu: „Die St. Dominikus Stiftung Speyer ist eine bemerkenswerte Institution, die die Menschen vom ersten bis zum letzten Augenblick begleitet. Besonders die Arbeit mit Kindern und in den Hospizen beindruckt mich bei meinen Besuchen in derlei Einrichtungen jedes Mal aufs Neue. Hospiz- und Palliativarbeit ist eine der herausforderndsten Aufgaben im Bereich Gesundheit und Pflege.

13.07.2017


Konzert am Nachmittag - Programm 2. Halbjahr

Speyer- Die Reihe „Konzert am Nachmittag“ des Seniorenbüros Speyer besteht 2017 zehn Jahre. In dieser Zeit sind diese Veranstaltungen zu einem festen Bestandteil der Speyerer Kultur geworden. Die demografische Entwicklung hat Auswirkungen auf alle gesellschaftlichen Bereiche. Wenn es also abends mehr und mehr Menschen gibt, die nicht mehr gerne aus dem Haus gehen, dann muss es auch tagsüber ein interessantes und qualitatives gutes Programm geben.

In den zehn Jahren hat sich bewährt, dass ein Bedarf an solchen Konzerten am Nachmittag ist. Die Besucher kommen gerne. Es ist dem Seniorenbüro bis jetzt auch immer gelungen ein interessantes Programm zusammenzustellen, immer mit einer anderen Besetzung.

Erstmals steht die Reihe 2017 unter einem Motto und zwar Weltmusik.

Auch im zweiten Halbjahr ist es dem Seniorenbüro gelungen entsprechende Konzerte zu organisieren.

13.07.2017


220 Jahre Metzgerei Joachim in Wollmesheim

Das Familienunternehmen Metzgerei Joachim aus Wollmesheim feiert 220-jähriges Jubiläum: Peter und Ute Joachim gemeinsam mit ihrer Tochter Lilli, der derzeit amtierenden Landauer Weinprinzessin (l.), und ihrem Sohn Philipp (r.).Ein Traditionsunternehmen feiert Jubiläum

Landau- Es darf gefeiert werden! Das Familienunternehmen Metzgerei Joachim aus Wollmesheim feiert in diesem Jahr sein 220-jähriges Bestehen und hat jetzt zur Jubiläumsfeier mit Sektempfang und anschließender Gartenfeier in seine Räumlichkeiten in der Wollmesheimer Hauptstraße geladen. Zu den Gästen gehörte auch Beigeordneter Rudi Klemm, der im Namen der Stadt die besten Wünsche überbrachte und Ute und Peter Joachim sowie ihrer Tochter Lilli, der derzeit amtierenden Landauer Weinprinzessin, und ihrem Sohn Philipp zu diesem besonderen Jubiläum gratulierte.

13.07.2017


Internationale Teilnahme und Ferienprogramm im Judo-Sportverein Speyer

Europäisches Olympisches Jugendfestival:

Speyer- Michael Bantle startet beim European Youth Olympic Festival (EYOF). Dass die EYOF 2017 in Györ stattfinden, wussten wir im JSV schon länger. Jedes Jahr fährt eine Gruppe zum Jugend- und Trainingsaustausch an Ferenc ehemaligen Wirkungskreis. Umso mehr freuen wir uns und sind stolz auf Michael, der den JSV bei diesem wichtigen Turnier vertritt. Von 44 Nationen mit insgesamt 313 Athleten starten 96 junge deutsche Talente. In zehn Sportarten werden vom 23. bis 29. Juli Nachwuchsathleten erste olympische Erfahrungen sammeln. Der Wettbewerb dient der Motivation und soll den olympischen Traum bei den Teilnehmern wecken. Sie lernen das Zusammenleben der Athleten im olympischen Dorf ebenso kennen wie die traditionelle Eröffnungszeremonie, die Entzündung der EYOF-Flamme, die offiziellen Hymne und die Abschlussfeier. Leider liegen die Spiele kurz vor unserem Ungarn-Besuch, sodass nur eine kleine Delegation aus Speyer Michael anfeuern kann. Wir drücken ihm von hier aus die Daumen und wünschen ihm viele besondere Eindrücke.

13.07.2017


Polizeimeldungen 13.07.2017

Speyer: Von Unfallstelle geflüchtet

Weil der behandelnde Arzt in einem Krankenhaus einen renitenten Patienten meldete, der am Kopf verletzt war, konnte eine Unfallflucht geklärt werden, die sich auf der B 9 im Bereich der Anschlussstelle Speyer-West ereignet hat.

Bei der Sachverhaltsaufnahme im Krankenhaus stellte sich heraus, dass der 29-jährige Patient auf der B 9 von der Fahrbahn abgekommen war und in die Leitplanke prallte. Anschließend hat er sich von der Unfallstelle entfernt und seinen PKW auf dem Bauhausparkplatz in der Iggelheimer Straße abgestellt. ...

13.07.2017


Mittwoch, 12.07.2017

Wort zum Tag

Ein Mensch wollt immer recht behalten: So kams vom Haar- zum Schädelspalten!

Eugen Roth

Bilanz gezogen und Brezelfestbild versteigert

Speyer- Sie versuchen sich gegenseitig mit launigen Worten rund um das Fest zum Speyerer Nationalgebäck und Anekdötchen aus ihrem Verantwortungsbereich zu übertrumpfen. Einig sind sich Verkehrsverein-Chef Uwe Wöhlert und Oberbürgermeister Hansjörg Eger beim Brezelfest-Frühschoppen im Schwarzwaldhaus- Biergarten darin, dass Polizei, Feuerwehr, THW und Rettungsdienste eine Woche nach Helmut Kohls Trauerfeier  ein zweites Mal viel für die Sicherheit der sicher über 10 000 Besucher des Umzugs getan haben. 

„Ein Riesenlob und großen Dank“ des Stadtoberhaupts  verdient sich das Organisationsteam um „Brezel-Uwe“ Wöhlert, dessen  Stellvertreter Bernd Kopietz, Geschäftsführer Claus Rehberger und Marktmeister Franz Hammer für das gewaltige Arbeitspensum.

12.07.2017


Auszubildende der Feuerwehr Speyer zu Gast bei Oelbermann in Mainz

Mainz- Letzten Donnerstag besuchten 15 Auszubildende der Speyerer Feuerwehr mit Ihrem Wachführer Peter Eymann und seinem Stellvertreter Stefann Serr den Speyerer Landtagsabgeordneten Reinhard Oelbermann in der rheinland-pfälzischen Hauptstadt. Zunächst bekamen die Brandmeisteranwärter vom Besucherdienst eine Führung durch den Landtag, wo sie auch den Plenarsaal besichtigen konnten. Danach fand das Gespräch mit Reinhard Oelbermann im Fraktionszimmer der CDU-Landtagsfraktion statt.

12.07.2017


Wildnisfahrt auf der Wieslauter

Die Gruppe beim Start in Nothweiler.Ferienpassangebot 2017

SÜW- Gleich zu Beginn der schulfreien Zeit haben Jugendliche aus dem Landkreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau die Gelegenheit genutzt und sind Anfang Juli zu einer ereignisreichen Kanufahrt auf der Wieslauter aufgebrochen.

Stattgefunden hat die Tagestour des Kanuvereins im Rahmen des gemeinsamen Ferienpasses 2017 vom Kreis Südliche Weinstraße und der Stadt Landau. Alle Teilnehmer hatten bereits Vorkenntnisse in der Beherrschung der kleinen Boote.

12.07.2017


FDP-Landtagsfraktion besuchte den Pfalzmarkt

Mutterstadt- Anlässlich Ihrer „Sommertour“ durch die Regionen besucht die FDP-Landtagsfraktion am 4. Juli auch den Pfalzmarkt, um sich über aktuellen politischen Handlungsbedarf im Themenfeld der organisierten Vermarktung von Obst und Gemüse und die Situation der Erzeugerbetriebe des Pfalzmarktes zu informieren.

Johannes Eiken als Vorstand des Pfalzmarktes stellte den Fraktionsmitgliedern drei große Themenkomplexe vor. Zum einen ging es natürlich um die Erweiterung des Pfalzmarktes, den Planungsstand sowie die aktuell anstehenden vorbereitenden Projekte dazu wie die Verlegung der Erdgasleitung und die Höherlegung der Hochspannungsleitung. Angesprochen wurde dabei auch die Verkehrsbelastung durch den Nachbarort Dannstadt-Schauernheim und die bereits sich in der Umsetzung befindlichen Maßnahmen um eine Entlastung des Ortes.

12.07.2017


Rote Karte für den Urlaubsstress

Endlich mal durchatmen“, lautet das passende Urlaubsmotto der aktuellen Sommerausgabe von „der pilger – Magazin für die Reise durchs Leben“.Entspannende und inspirierende Reiseziele, die einfach naheliegend sind

Speyer– Sommer, Sonne, Stress! Wer im hektischen Alltag ständig auf Hochtouren läuft, dem fällt das Abschalten im Urlaub meist schwer. Kreisen die Gedanken weiter um den Job oder Probleme daheim, dann wird sogar ein Traumstrand schnell zur Belastung. Experten sprechen von einer „Liegestuhl-Depression“, wenn die Angst, sich nicht richtig zu erholen, zu neuem Stress führt und den Erholungswert weiter schmälert …

Um in der Ferienzeit richtig durchatmen zu können, braucht es oftmals gar nicht so viel. Wer in der sprichwörtlich schönsten Zeit des Jahres auch innerlich zur Ruhe kommen will, der muss meist gar nicht weit reisen. Ob auf dem Land oder in der Großstadt – es finden sich überall in Deutschland und Österreich besonders schöne und spirituelle Reiseziele, an denen man die Seele herrlich baumeln und den Gedanken freien Lauf lassen kann.

12.07.2017


Polizeimeldungen 12.07.2017

Speyer: Diebstahl auf Baustelle

In der Nacht von Montag auf Dienstag haben Unbekannte von einer Baustelle in der Straße "An der Hofweide" aus dem umzäunten Gelände eine Rüttelplatte und ein Stampfer entwendet. Die Sachschadenshöhe liegt bei circa 12.000 Euro.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Speyer: Hoher Sachschaden nach Auffahrunfall

12.07.2017


Dienstag, 11.07.2017

Brezelkönigin besucht Seniorenzentrum

Speyer-  Einen besonderen Überraschungsgast begrüßten Bewohnerinnen und Bewohner des Diakonissen Seniorenstifts Bürgerhospital bei ihrem traditionellen Brezelfest am 10. Juli:

Die frisch gekürte Brezelkönigin eröffnete mit ihrem Grußwort die Veranstaltung.

Gemeinsam mit Verkehrsvereins-Vorsitzendem Uwe Wöhlert verteilte Laura I. anschließend kleine Brezelfest-Krüge als Andenken und nahm sich Zeit, mit den Senioren zu plaudern, die nach dem einstündigen Besuch mit Brezeln, Bratwurst und alten Brezelfest-Gedichten weiterfeierten.

 

 

11.07.2017


29. Brezelfest-Straßenlauf mit einem klaren Sieger

Speyer- Uwe Drescher (DSW Dannstadt) heißt der Sieger des 29. Brezelfest-Straßenlaufes des TSV Speyer am 9. Juli 2017 in der Speyerer Innenstadt.

Nach dem Start des 8.200 Meter langen Laufes mit 773 Teilnehmern auf der historischen Maximilianstraße durch Oberbürgermeister Hansjörg Eger kristallisierte sich bald eine sechsköpfige Spitzengruppe heraus.

In Runde zwei konnte nur noch Patrick Klein (Team Physio-110) das Tempo von Uwe Drescher mitgehen, alles hautnah beobachtet von TSV-Lauforganisator Herbert Kotter, der die Spitze des Feldes per Fahrrad und als Lotse begleitete. Nach einem feinen Laufduell musste sich Klein (28:46 Minuten) Drescher (28:37 Minuten) klar geschlagen geben.

11.07.2017


Herausragende kulturelle Leistungen gesucht

Clemens G. Schnell, Vorsitzender des Stiftungsvorstandes und stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz: "Begeistern Sie uns mit ihren kulturellen Vorhaben und Projekten."Bewerbungen nur noch bis zum 31. August 2017 möglich

Ludwigshafen- Einzelpersonen, Gruppen und Organisationen können sich noch bis zum 31. August bei der "Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz" um den Kulturförderpreis bewerben. Die Auszeichnung ist mit 2.500 Euro dotiert. Über die Vergabe des Preises entscheidet das aus 16 Mitgliedern bestehende Kuratorium der Kulturstiftung, dessen Vorsitzender Landrat Clemens Körner ist.

Der Kulturförderpreis wird für eine besondere Leistung im kulturellen Bereich vergeben, die im Rhein-Pfalz-Kreis erbracht wurde. Hierzu zählen insbesondere die Bereiche der bildenden Kunst (Malerei, Zeichnung, Grafik, Film, Bildhauerei, Kunsthandwerk), der darstellenden Kunst (Theater, Tanz, Medienkunst, Konzeptkunst), der Literatur (Prosa, Lyrik), der Musik (Komposition, Interpretation, Gesang) sowie der Denkmal- und Heimatpflege. Preiswürdig ist eine kulturelle Leistung nur dann, wenn sie herausragend ist oder sich durch ein ehrenamtlich außergewöhnliches Engagement auszeichnet. Die Arbeit sollte in der Regel nicht älter als 2 Jahre sein.

11.07.2017


Leon Bauer verteidigt erneut seinen Titel als jüngster IBF Junioren-Weltmeister

Ludwigshafen/Speyer-  Leon Bauer, der Löwe aus der Pfalz, verteidigt erneut seinen Titel als jüngster Junioren-Weltmeister der IBF im Super Mittelgewicht. Am Wochenende gewann der 18-Jährige überzeugte FitLiner den Fight nach 10 Runden mit einem Punktsieg von 96:92 gegen seinen 24-jährigen Herausforderer Abdallah Paziwapazi aus Tansania.

Sein erster Hauptkampf des Abends sollte sich auch sogleich als sein schwerster herausstellen. Zu Beginn drehte sein Herausforderer aus Tansania, Paziwapazi, ordentlich auf und drängte Leon Bauer mehrfach in die Seile. In der vierten Runde wurde Bauer gleich zweimal angezählt, schafft es mühsam in die Rundenpause. Unser „Löwe aus der Pfalz“ hielt jedoch souverän Stand und bewies echte Nehmerqualitäten. Ab Runde 6 war der 18-Jährige wieder bei 100% und profitierte von der nachlassenden Kondition seines Herausforderers aus Tansania. Sein großes Kämpferherz bescherte der deutschen Nachwuchshoffnung am Ende den verdienten einstimmigen Punktsieg nach 10 Runden.

11.07.2017


Klaus Schneider übernimmt Pfalzwein-Vorsitz

Neustadt- Klaus Schneider aus Dirmstein ist neuer Vorsitzender der Gebietsweinwerbung Pfalzwein e. V. Schneider, der seit kurzem auch das Amt des Deutschen Weinbaupräsidenten innehat, wurde in einer Vorstandssitzung einstimmig für drei Jahre gewählt. Ebenfalls einstimmig wurde Boris Kranz aus Ilbesheim zum Stellvertreter bestimmt.

Schneider und Kranz lösen damit die bisherigen Vorsitzenden Edwin Schrank (1. Vorsitzender) und Landrätin Theresia Riedmaier (2. Vorsitzende) ab. Schrank und Riedmeier hatten – im Wechsel als 1. oder 2. Vorsitzende - die Geschicke der Pfälzer Weinwerbeorganisation seit 1999 gemeinsam gelenkt.

Pfalzwein organisiert mit dem Slogan »Zum Wohl. Die Pfalz« die Werbemaßnahmen für das Anbaugebiet Pfalz.

11.07.2017


Tipps, worauf ältere Menschen im Sommer achten sollten

Die GEMEINDESCHWESTERNplus informieren

SÜW- Alle Menschen leiden unter den aktuellen hochsommerlichen Temperaturen, besonders Senioren. Kreislaufprobleme, Verwirrtheitszustände und allgemeine Schwäche können Folgen davon sein. Erste Anzeichen sind z.B. Mundtrockenheit, Kopfschmerzen, Schwindel, schlaffe Haut.

Deshalb achten Sie auf folgende Hinweise:

1.      Ausreichende Flüssigkeitsmenge

11.07.2017


FC Speyer 09 gewinnt das D-Junioren-Turnier um den Sepp-Herberger-Pokal

Weinheim/Hennef-  Der FC Speyer 09 hat am vergangenen Samstag das D-Junioren-Turnier um den Sepp-Herberger-Pokal in Weinheim an der Bergstraße gewonnen. Zweiter wurde der ASC Neuenheim. Ex-Bundesliga-Trainer Klaus Schlappner überreichte den Siegerpokal. Zum Gedächtnis an den früheren Bundestrainer Sepp Herberger wurde das Jugendturnier durch den Fußballkreis Mannheim veranstaltet und durch die Sepp-Herberger-Stiftung unterstützt.

Am Ende war der Jubel groß beim FC Speyer 09. In einem spannenden und hochklassigen Finale setzte sich das Team aus der Vorderpfalz mit 5:4 nach Neunmeterschießen gegen den ASC Neuenheim durch. Den ganzen Samstag über trugen rund 160 Kinder und Jugendliche aus elf Mannschaften bei hochsommerlichen Temperaturen im Sepp-Herberger-Stadion in Weinheim die Turnierspiele aus. Die Freude am Fußballsport stand im Mittelpunkt der Veranstaltung.

11.07.2017


Polizeimeldungen 11.07.2017

Speyer: Fahrt unter Drogeneinfluss

Bei einer Verkehrskontrolle in der Heinrich-Heine-Straße wurden bei einem 24-jährigen Fiat Punto Fahrer drogentypische Auffallerscheinungen festgestellt. Auf Nachfrage räumte er den Konsum von Cannabis am Vortag ein. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen. Führerschein und Fahrzeugschein wurden sichergestellt, die Weiterfahrt untersagt.

Speyer: Fehlende Mayonnaise

Kurz vor Geschäftsschluss bestelle ein 19-jähriger Mann in einem Fast Food Laden in der Iggelheimer Straße etwas zu Essen und wurde anschließend vor das Geschäft gebeten, weil die Geschäftsführerin die Filiale schließen wollte. Da bei dem Essen die Mayonnaise fehlte,

11.07.2017


Montag, 10.07.2017

Wort zum Tag

Ein Bock ist jenes Tier, welches auch als Bier getrunken werden kann.

Wilhelm Busch

Ferienfreizeit des "Fliegenden Klassenzimmers"

Der Kinderhort „Das Fliegende Klassenzimmer“ unterwegs

Speyer- Die erste Sommerferienwoche verbrachten 47 Kinder und das pädagogische Team des „Fliegenden Klassenzimmers“ eine unbeschwerte Zeit im Schwarzwald. Unweit der Schwarzwaldhochstraße am Hundseck liegt das „Haus Nickersberg“, umgeben von einer reichhaltigen Vegetation von Bäumen und Sträuchern. Die hochsommerlichen Temperaturen waren gut zu ertragen, wenn man auf dem Mehliskopf mit Wanderziel Gertelbach Wasserfälle unterwegs ist. Dort wurde die Gruppe an kühlen Bachstellen entlohnt, an denen die Kinder stundenlang spielen und sich erfrischen konnten.

10.07.2017


Was Bananenschalen mit Windeln verbindet

Künftige Erstklässler werden Abfallexperten

Schwetzingen- Was Bananenschalen und Windeln gemeinsam haben, lernten die künftigen Schulanfänger des Kindergartens „Spatzennest“ in Schwetzingen kennen. Und: nicht aller Abfall ist Müll, sondern oft Rohstoff für neue Produkte. Diese Erkenntnis konnten die künftigen Erstklässler mit nach Hause nehmen.

10.07.2017


Polizeimeldungen 10.07.2017

Speyer: Fahrraddieb festgenommen

Durch einen Zeugen wurde gemeldet, dass sich drei junge Männer mit einem Seitenschneider an den Fahrrädern am Busbahnhof zu schaffen machen. Vor Ort konnten drei Jugendliche festgestellt werden, wobei einer von ihnen ein rotes Fahrrad trug. Bei Erblicken des Streifenwagens schmiss er das Rad weg und alle drei flüchteten fußläufig. Einer von ihnen konnte in der Waldstraße eingeholt und festgenommen werden, die beiden anderen wurden im Rahmen der Fahndung ermittelt.

Den drei Jugendlichen im Alter von 14 bis 16 Jahre konnten drei Fahrräder zugeordnet werden, für die sie keinen Eigentumsnachweis erbringen konnten. Bei den Rädern handelt es sich um ein Westfalen Tourenrad, ein Carver Trekkingrad und ein Peugeot Rennrad.

10.07.2017


Sonntag, 09.07.2017

Wort zum Tag

Ein Liter Bier ist das Maß aller Dinge.

Graffito

Laura Hölzl ist 1. Speyerer Brezelkönigin

09.07.2017


Das theater am puls sucht die Brüder Löwenherz

Szene aus Pünktchen und AntonSchwetzingen- Auch zur zwölften Spielzeit wird es wieder eine Winterproduktion für die ganze Familie geben, in der neben den Profis auf der Bühne des Schwetzinger Theaters auch Kinder zu sehen sein werden.

Bereits Tradition ist es im theater am puls, dass die Hauptrollen in der „Familienproduktion“ von Kindern übernommen werden, So auch in diesem Jahr. Nicht leicht dürfte es werden die beiden Brüder aus Astrid Lindgrens Roman „Die Brüder Löwenherz“ zu finden.

Auf die Frage, wie sie den sein sollen, antwortete Joerg Steve Mohr „Wir suchen ja zwei Jungs, einen älteren und einen jüngeren Bruder, und somit suchen wir diesmal junge Talente zwischen 8 und 18 Jahren“. Der Regisseur und Theaterleiter fügte weiterhin hinzu: „aufgeweckt, begabt und Lust am Darstellenden Spiel sollte man mitbringen“.

09.07.2017


Polizeimeldungen 09.07.2017

Speyer: Essen auf Herd vergessen, Brandmelder ausgelöst

Ein aufmerksamer Nachbar bemerkte am Sonntagmorgen einen akustischen Rauchmeldealarm in der Nachbarwohnung in der Hans-Sachs-Straße und alarmierte die Polizei. Die Streife konnte die entsprechende Wohnungstüre öffnen und in den stark verqualmten Räumlichkeiten eine schlafende und alkoholbeeinflusste 30-jährige Speyrerin auffinden. Aufweckversuche scheiterten, so dass die Dame von den Beamten herausgetragen werden musste. Sie kam glücklicherweise mit dem Schrecken davon, wurde aber vorsorglich dem Rettungsdienst übergeben. Von der Feuerwehr wurde die Wohnung gelüftet. Die Ursache für die Rauchentwicklung war ein auf dem Herd vergessener Topf.

Speyer: Brezelfest 2017 - Der Samstag

09.07.2017


Samstag, 08.07.2017

Polizeimeldungen 08.07.2017

Speyer: Sachbeschädigung an Polizeibus

Am 08.07.2017 gegen 02:05 Uhr kehrten die auf dem Brezelfestgelände eingesetzten Polizeibeamten zu ihrem dienstlichen VW-Bus zurück und stellten fest, dass an diesem der rechte Außenspiegel beschädigt war und dass gegen das Fahrzeug uriniert und gespuckt worden war.

Erste Zeugenhinweise ergaben, dass etwa 15 Minuten zuvor zwei bis dato unbekannte männliche Täter den Spiegel abgetreten und die restlichen Beschmutzungen verursacht hätten.

Die Männer werden als etwa 1,80 Meter groß beschrieben und zumindest einer der Beiden soll ein weißes T-Shirt getragen haben. Nach der Sachbeschädigung sollen sich beide zu Fuß in Richtung Paul-Egell-Straße entfernt haben.

Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Speyer: Bilanz des Brezelfest-Freitags: Mehrere Körperverletzungen, Ingewahrsamnahmen und Sachbeschädigungen

08.07.2017


Freitag, 07.07.2017

Jubiläumsbrezelfest feuchtfröhlich eröffnet

07.07.2017


Wahl zur 1. Speyerer Brezelkönigin

Zum ersten Mal in der 107-jährigen Geschichte des Speyerer Brezelfestes wählt Speyer eine Brezelkönigin

Speyer- Dieses herausragende Ereignis wird am Brezelfestsamstag, den 8. Juli 2017 gebührend gefeiert. Um 17:30 Uhr treffen sich die Finalistinnen am Altpörtel und werden mit Musik und Tanz, begleitet vom Dirndl-Lederhosen-Komitee und - Stammtisch über die Maximilianstraße zum Festzelt gebracht.

07.07.2017


Jugendsportabzeichen-Aktion der Sparkasse Vorderpfalz zahlt sich aus

Ludwigshafen- 4.707 Schüler und Sportvereinsmitglieder haben sich 2016 an der Jugendsportabzeichen-Aktion der Sparkasse Vorderpfalz beteiligt. Das zahlt sich aus: Die Teilnehmer steigerten ihre persönliche Fitness und konnten zugleich ihrer Schule oder ihrem Sportverein eine Spende der Sparkasse Vorderpfalz sichern. Wie in den Vorjahren zahlt die Sparkasse für jedes abgelegte Jugendsportabzeichen fünf Euro: insgesamt 23.535 Euro. Davon gehen 2.005 Euro nach Ludwigshafen, 11.495 Euro nach Speyer, 4.290 Euro nach Schifferstadt und 5.745 Euro in den Rhein-Pfalz-Kreis. Die Spendengelder werden in den nächsten Wochen von den Sparkassenbetreuern persönlich überreicht. Davon können sich die Schulen und Sportvereine Sportgeräte anschaffen.

07.07.2017


Verleihung des Martha-Saalfeld-Förderpreises im Alten Kaufhaus

Schriftstellerinnen Marjana Gaponenko und Tania Witte sowie Lyriker Dietrich Machmer wurden geehrt

Landau- Die Schriftstellerinnen Marjana Gaponenko (Mainz) und Tania Witte (Berlin) sowie der Lyriker Dietrich Machmer (Seevetal bei Hamburg) haben in diesem Jahr den mit insgesamt 10.000 Euro dotierten Martha-Saalfeld-Förderpreis des Landes Rheinland-Pfalz erhalten. Mit dem renommierten Preis zeichnet das Land seit 1994 Autorinnen und Autoren für die überzeugende Arbeit an einem noch nicht abgeschlossenen literarischen Text aus.

Kulturminister Prof. Dr. Konrad Wolf, Bürgermeister und Kulturdezernent Dr. Maximilian Ingenthron und die Vizepräsidentin der Universität Koblenz Landau, Prof. Dr. Gabriele Schaumann, ehrten die Preisträgerinnen und Preisträger bei einer gut besuchten und überaus kurzweiligen Feierstunde im Alten Kaufhaus. „Ich freue mich sehr und bin überaus dankbar, dass der Martha-Saalfeld-Förderpreis seit dem Jahr 2011 in unserer Stadt verliehen wird.

07.07.2017


Jutta Kruppenbacher neue Leiterin der Maria-Ward-Schule in Landau

Speyer/Landau- Das Bistum Speyer überträgt Jutta Kruppenbacher zu Beginn des neuen Schuljahres die Leitung der Maria-Ward-Schule in Landau. Sie folgt als neue Schulleiterin auf Klaus Neubecker, der zum Ende des Schuljahres in den Ruhestand getreten ist.

Jutta Kruppenbacher hat Physik und Mathematik für das Lehramt an Gymnasien studiert. Seit 2013 war sie ständige Vertreterin des Schulleiters am Gymnasium Edenkoben. Zuvor wirkte sie als Studiendirektorin am Käthe-Kollwitz-Gymnasium in Neustadt, das sie schon aus der eigenen Schulzeit kennt, damals noch als reines Mädchen-Gymnasium. Jutta Kruppenbacher stammt aus Neustadt-Diedesfeld, wohnt heute in Kirrweiler, ist verheiratet und Mutter von zwei erwachsenen Kindern.

07.07.2017


Landrätin Riedmaier: „Wir bauen für die Zukunft“

Setzen den symbolischen Spatenstich: Ralf Grabau, Fa. Heberger, Heike Kniephoff-Jung, Büro L.A.U.B., Kreisbeigeordneter Helmut Geißer, Werkleiter des Eigenbetriebs WertstoffWirtschaft (EWW) Hans Volkhardt, Landrätin Theresia Riedmaier, Heinrich Bräckelmann, Fa. Schirmer Umwelttechnik und stv. Werkleiter des EWW Rolf Kiefer (v.l.n.r.).

Erster Spatenstich zur Neuordnung des Wertstoffwirtschaftszentrums Süd bei Billigheim-Ingenheim gesetzt

SÜW-
Am Mittwoch haben Landrätin Riedmaier, Vertreter des Eigenbetriebs Wertstoffwirtschaft und Vertreter der mit der Bauausführung beauftragten Firmen den symbolischen ersten Spatenstich zur Neuordnung des Wertstoffwirtschaftszentrums Süd bei Billigheim-Ingenheim gesetzt. Die Bauarbeiten können damit beginnen. Das gesamte Wertstoffwirtschaftszentrum (WWZ) Süd wird grundlegend überplant und modernisiert um die Anlage benutzer- und bürgerfreundlicher zu machen.

07.07.2017


Polizeimeldungen 07.07.2017

Speyer: Schwächeanfall

Ein völlig unerwarteter Schwächeanfall war nach Angaben eines 53-jährigen Mannes die Ursache für einen Verkehrsunfall. Der aus Karlsruhe stammende Mann fuhr von der B9 aus Richtung Ludwigsahen kommend auf die B39 in Richtung Rheinbrücke ab. Am Ende der Ausfahrt, nach der Unterführung der B9, wurde ihm plötzlich schwarz vor Augen, weshalb er die Kontrolle über seinen Pkw verlor und nach links von der Fahrbahn abkam. Der 59-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. An seinem BMW 316d entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Der PKW war nicht mehr und wurde abgeschleppt.

Speyer: Vorfahrt missachtet

08.07.2017


Polizeimeldungen 07.07.2017

Speyer: Schwächeanfall

Ein völlig unerwarteter Schwächeanfall war nach Angaben eines 53-jährigen Mannes die Ursache für einen Verkehrsunfall. Der aus Karlsruhe stammende Mann fuhr von der B9 aus Richtung Ludwigsahen kommend auf die B39 in Richtung Rheinbrücke ab. Am Ende der Ausfahrt, nach der Unterführung der B9, wurde ihm plötzlich schwarz vor Augen, weshalb er die Kontrolle über seinen Pkw verlor und nach links von der Fahrbahn abkam. Der 59-Jährige blieb bei dem Unfall unverletzt. An seinem BMW 316d entstand Sachschaden in Höhe von 5000 Euro. Der PKW war nicht mehr und wurde abgeschleppt.

Speyer: Vorfahrt missachtet

07.07.2017


Donnerstag, 06.07.2017

Wort zum Tag

Das Ärgerliche am Ärger ist, das man sich selbst schadet, ohne anderen zu nutzen.

Kurt Tucholsky

Bistum Speyer veröffentlicht Video zum „Glaubensfeuer“ im Speyerer Dom

Spektakuläre Licht-Klang-Installation wurde anlässlich des 200-jährigen Jubiläums der Neugründung gezeigt – Begeisterte Reaktionen der Besucherinnen und Besucher

Speyer- Das Bistum Speyer veröffentlicht ein Video, das die an Pfingsten im Speyerer Dom gezeigte Licht-Klang-Installation „Glaubensfeuer“ dokumentiert. „Die Resonanz der Zuschauerinnen und Zuschauer war überwältigend. Mit dem Video bieten wir die Möglichkeit, sich dieses herausragende Erlebnis noch einmal vor Augen zu führen“, erklärt der Speyerer Generalvikar Dr. Franz Jung.

06.07.2017


Pilgerreise des Bistums Speyer nach Lourdes im September

Eines der größten Marienheiligtümer der Welt – Buswallfahrt als „pilger“-Leserreise

Speyer- Der berühmte Marienwallfahrtsort Lourdes ist Ziel einer Wallfahrt des Bistums Speyer vom 23. bis 27. September als Flugwallfahrt und vom 21. bis 28. September als Buswallfahrt. Vor Ort absolvieren beide Gruppen gemeinsam das Programm.

In der Nähe der Grotte von Massabielle erschien die weiße Frau, die sich als „Unbefleckte Empfängnis“ zu erkennen gab, insgesamt 18 Mal dem jungen Hirtenmädchen Bernadette Soubirous. Während einer dieser Erscheinungen wurde eine Quelle in der Grotte freigelegt. Bernadette erhielt den Auftrag, „den Priestern zu sagen, hier eine Kapelle zu bauen und dass man hierher in Prozessionen kommen solle“. Bereits 1862 wurden ihre Erscheinungen von Ortsbischof Laurence anerkannt. 1891 erkannte auch Papst Leo XIII die Erscheinungen offiziell an. Die Seligsprechung Bernadettes erfolgte am 14. Juni 1925, ihre Heiligsprechung am 8. Dezember 1933. Bereits zu ihren Lebzeiten begann die Verehrung Bernadettes.

06.07.2017


Bademode hat nichts mit dem Klimawandel zu tun!

Professor Dr. Hermann Jungkunst und Lehramtsanwärterin Dr. Isabell Müller mit der Klasse 9a

Thema Klimawandel an der Peter-Gärtner-Realschule plus

Böhl-Iggelheim- Professor Dr. Hermann Jungkunst vom Institut für Umweltwissenschaften der Universität Koblenz-Landau sprach mit der Klasse 9a der PGRS+ über „Fake News“ in Sachen Klimawandel. Über das Thema Klimawandel und damit verbundene Folgen für unsere Zukunft hört, liest und erzählt man viel, aber was stimmt und wem können wir glauben? Fakt ist: Klimawandel ist keine Glaubenssache, sondern eine Tatsache.

06.07.2017


Landrätin gratuliert Stadt Annweiler als Gastgeberin des Rheinland-Pfalz-Tags 2019

SÜW- Am Dienstag hat der Ministerrat auf Vorschlag von Ministerpräsidentin Malu Dreyer entschieden, dass die Stadt Annweiler Gastgeberin des Rheinland-Pfalz-Tags 2019 sein wird.
In einem Brief an Stadtbürgermeister Thomas Wollenweber gratuliert Landrätin Theresia Riedmaier der Stadt, dem Stadtrat und der Bürgerschaft zu diesem Erfolg. Im Brief der Landrätin heißt es:

„Im Namen des Landkreises Südliche Weinstraße und persönlich gratuliere ich herzlich zum ‚großen Los‘ und freue mich mit Ihnen und den Bürgerinnen und Bürgern der Trifelsstadt, dass der ‚Rheinland-Pfalz-Tag 2019‘ von Annweiler ausgerichtet werden wird und hier im Landkreis SÜW stattfindet. Ich wünsche der Stadt und der Region, dass die schon jetzt spürbare Vorfreude sich zu Begeisterung entfacht und daraus Tatkraft, Eigeninitiative und der Wille zum Mitmachen erwächst. Meine besten Wünsche für die Vorbereitungen!“

06.07.2017


Polizeimeldungen 06.07.2017

Speyer: Mann tot aus dem Rhein geborgen

Am 06.07.2017, um 07:42 Uhr, haben Angler die Polizeiinspektion Speyer über eine leblose, im Hafenbecken im Bereich der Rudergesellschaft Speyer, im Wasser treibende Person informiert. Nach Bergung durch die Feuerwehr konnte der hinzugezogene Notarzt nur noch den Tod des 41-jährigen Mannes aus Bellheim feststellen. Hinweise auf eine Fremdeinwirkung ergaben sich zunächst nicht. Die Leiche des Mannes wurde sichergestellt und in ein Bestattungsinstitut verbracht. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal hat die Obduktion der Leiche angeordnet.

Lingenfeld: Mülleimer gestohlen

06.07.2017


Mittwoch, 05.07.2017

Wort zum Tag

Wohin du auch gehst, geh mit deinem ganzen Herzen.

Konfuzius

Infoveranstaltung US-Depot: Bürger stellen Fragen

Viele Punkte noch offen – Antragsunterlagen noch bis 25. Juli 2017 einsehbar

Germersheim- „Damit die Bürgerinnen und Bürger ihre Fragen und Anmerkungen zur beantragten Erweiterung des Gefahrstofflagers im US-Depots Germersheim direkt an die Fachleute und Antragsteller richten können, habe ich zu dieser Informationsveranstaltung in Lingenfeld eingeladen“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel. Das Angebot am Abend des 3. Juli wurde gut angenommen. Rund 80 Interessierte und zum Teil sehr gut informierte Fragesteller waren gekommen. In einer überwiegend sachlichen und ruhigen Atmosphäre standen ihnen Vertreter der U.S. Army Garrison Rheinland-Pfalz, der Feuerwehren des US-Depots, des Bundesamt für Infrastruktur, Umweltschutz und Dienstleistungen der Bundeswehr, der Kreisverwaltung und der SGS TÜV Saar GmbH den Fragenden Rede und Antwort.

05.07.2017


„Willkommen im Landkreis SÜW!“

Wanda Lubanska-Weisenburger freut sich über ihre Einbürgerungsurkunde, die ihr von Landrätin Theresia Riedmaier (rechts) und dem Kreisbeigeordneten Helmut Geißer (links) überreicht wurde.Einbürgerungsfeier im Kreishaus der Südlichen Weinstraße

SÜW- Insgesamt 25 Persönlichkeiten aus zwölf verschiedenen Ländern haben sich für die deutsche Staatsangehörigkeit entschieden. Die Einbürgerungsurkunde konnten sie gestern aus den Händen von Landrätin Theresia Riedmaier und dem zuständigen Kreisbeigeordneten Helmut Geißer bei der Einbürgerungsfeier im Kreishaus entgegen nehmen. „Sie alle sind uns herzlich willkommen“, freute sich die Landrätin die neuen deutschen Staatsbürgerinnen und Staatsbürger im Kreis Südliche Weinstraße begrüßen zu dürfen.

Die eingebürgerten Personen stammen aus 12 verschiedenen Ländern: Bangladesch, Finnland Frankreich, Großbritannien, Libanon, Polen, Portugal, Rumänien, Schweden, Slowakei, Thailand und aus der Türkei.

05.07.2017


Acht Kandidatinnen wollen Pfälzische Weinkönigin werden

„Acht Pfälzer Mädels greifen nach der Krone: Nina Oberhofer, Isabell Grüber, Alisa Weber, Katharina Diehl, Inga Storck, Daniela Töpfer, Lilli Joachim und Sophie Conrad (v.l.n.r.)“

Wahl am 6. Oktober – heute werden die Bewerberinnen vorgestellt

Neustadt- Acht Kandidatinnen wollen am 6. Oktober Pfälzische Weinkönigin werden. Die Jury aus Journalisten, Werbefachleuten und Vertretern der Pfälzer Weinwirtschaft hat die Wahl: Isabell Grüber aus Bad Dürkheim, Lilli Joachim aus Landau-Wollmesheim, Sophie Conrad aus Grünstadt, Daniela Töpfer aus Annweiler, Alisa Weber aus Niederkirchen, Nina Oberhofer aus Edenkoben, Katharina Diehl aus Hainfeld und Inga Storck aus Einselthum präsentieren sich als mögliche Nachfolgerinnen der amtierenden Pfälzer Weinkönigin Anastasia Kronauer aus Lachen-Speyerdorf. Sie alle werden ein Jahr lang für die Pfalz und den Pfälzer Wein werben – sieben von ihnen als Pfälzer Weinprinzessinnen und eine als die 79. Pfälzische Weinkönigin.

05.07.2017


Polizeimeldungen 05.07.2017

Speyer: LKW rollt in Graben

Der 34-jährige Fahrer eines Klein-LKW hielt mit seinem Fahrzeug in der Stockholmer Straße vor einem Tor des Daimler Werksgebäude, um die Zufahrt zu dem Gelände anzumelden. Der LKW wurde nicht ausreichend gegen ein Wegrollen gesichert, so dass dieser die Zufahrt zum Werksgelände hinunterrollte, die Straße querte und im parallel zur Stockholmer Straße verlaufenden Graben liegen blieb. Der LKW wurde durch einen Abschleppdienst mit einem Kran aus dem Graben gehoben. An dem LKW entstand Sachschaden in Höhe von 300 Euro, der Flurschaden liegt bei ca. 600 Euro.

Speyer: Dubioser Telefonanruf

05.07.2017


Dienstag, 04.07.2017

Wort zum Tag

Wenn der Idealist in die Tasche greifen soll, wird er unwillkürlich Realist.

Emanuel Wertheimer

Neue Nachwuchskräfte der Kreisverwaltung starten Beamtenlaufbahn

(von links) vordere Reihe: Kristin Seither, Lena Jünger und Samantha Dursch (von links) hintere Reihe: Personalchef Ralph Lehr, Ausbildungsleiterin Ulla Seiler-Knape, der Personalratsvorsitzende Klemens Puderer und der 1. Kreisbeigeordnete Dietmar Seefeldt.Bewerbungsfrist für Ausbildungsstart im nächsten Jahr noch bis 6. August 2017

Germersheim- Kristin Seither und Lena Jünger wurden zum 1. Juli zur Kreisinspektoranwärterin ernannt. Sie werden nun den drei Jahre dauernden Bachelor-Studiengang „Verwaltung“ an der Hochschule für öffentliche Verwaltung Rheinland-Pfalz in Mayen (Theorieteil) und bei der Kreisverwaltung Germersheim (Praxisteil) absolvieren.

Samantha Dursch wurde ebenfalls zum 1. Juli zur Kreissekretäranwärterin ernannt. Sie beginnt eine 2-jährige Ausbildung zur Verwaltungswirtin bei der Kreisverwaltung Germersheim und bei der Zentralen Verwaltungsschule Rheinland-Pfalz in Mayen.

04.07.2017


Mobilitätstraining mit Seniorinnen und Senioren

Mit Unterstützung der sehbehinderten Marliese Glaser erreichte Edmund Holdefer mit seinem Rollstuhl den ausgewiesenen Platz im Mehrzweckbereich des BussesSÜW- Am vergangenen Mittwoch wurden neun Seniorinnen und Senioren, begleitet von vier Betreuerinnen, aus dem Altersheim „Ludwigshöhe“ in Edenkoben mit dem Bus von Fahrdienstleiter und langjährigem  Mobilitätstrainer der Palatina Bus GmbH,  Jürgen Heil, abgeholt und an die Gebrüder-Ulrich-Realschule Maikammer-Hambach gebracht, an der die vom Verkehrsverbund Rhein-Neckar eingeführte Seniorenschulung im Bereich Mobilität im Alter stattfand.

An der dortigen Turnhalle befindet sich eine der wenigen bereits auf die Bedürfnisse älterer Menschen angepasste Bushaltestelle im Landkreis Südliche Weinstraße.

Ziel des Trainings ist es, den Seniorinnen und Senioren auch im Alter einen selbstständigen und abwechslungsreichen Alltag zu ermöglichen und ihren Bewegungsradius zu erweitern.

04.07.2017


Karsten Dellbrügge 2facher Internationaler Deutscher Meister

Speyer- Sehr erfolgreich sind die beiden Freiwasser-Schwimmer des WSV Speyer von den Internationalen Deutschen Freiwasser-Meisterschaften 2017 in Magdeburg zurückgekehrt.

Auf dem Dreiecks-Kurs im Barleber See hatten 735 Athleten aus 201 Vereinen mit widrigen Wetterbedingungen und einer Wassertemperatur von 20°C zu kämpfen.

Bei starkem Wind und heftigen Wellen konnte sich Karsten Dellbrügge (AK 55) über 2,5 km in 34:34,56 min gegen Nicholas Parkers aus England vom East Leeds SC (35:58,65 min) und Alexander Middendorff von der SGS Hannover (0:37:37,52 min) durchsetzen. Johanna Sievers (AK 35) erreichte bei ihrem ersten Start über die Langdistanz von 5 km in 1:18:09,27 Std. einen hervorragenden vierten Platz.

04.07.2017


Polizeimeldungen 04.07.2017

Speyer: Streit an Engstelle

Weil der Fahrer eines Hyundai im Birkenweg nicht hinter einem geparkten PKW angehalten hatte, um einem entgegenkommenden BMW Fahrer den Vorrang an der Engstelle zu gewähren, kam es zu einem heftigen Disput. Die beiden 28- und 50-jährigen Fahrer schrien sich durch die Fenster an. In der Folge kam es zu Handgreiflichkeiten, in deren Verlauf sie sich gegenseitig bespuckten.

Bei der Sachverhaltsaufnahme wurde bei dem 28-jährigen Hyundai Fahrer Alkoholgeruch festgestellt. Ein Test ergab einen Wert von 1,35 Promille. Ihm wurde eine Blutprobe entnommen und die Weiterfahrt untersagt. Sein Führerschein wurde sichergestellt.

04.07.2017


Montag, 03.07.2017

alla hopp! bringt jetzt auch in Speyer die Menschen zusammen

Speyer- Fast neun Monate sind seit der jüngsten Eröffnung einer alla hopp!-Anlage vergangen. In der Zwischenzeit wurde an den vier ausstehenden Standorten fleißig gewerkelt. In Speyer war es nun am vergangenen Freitag soweit: Die 16. der insgesamt 19 Bewegungs- und Begegnungsstätten, die die Dietmar Hopp Stiftung im Gesamtvolumen von knapp 45 Millionen Euro der Metropolregion Rhein-Neckar spendet, wurde unter großem Besucherandrang feierlich der Domstadt übergeben.

Vor einem Monat noch konnten sich die künftigen Nutzer bei einer Baustellenbegehung ein Bild von dem 6.300 Quadratmeter großen Gelände in der Dr.-Eduard-Orth-Straße machen. Dabei lobte Grit Orwat vom verantwortlichen Planungsbüro Elke Ukas Landschaftsarchitekten die „zügige Projektumsetzung“ in der Domstadt.

03.07.2017


Mit Katrin Brunner am Herd ist gesunder Lifestyle kein Hexenwerk

Deutschlands erfolgreichste Hobbyköchin zeigt bei Radio Regenbogen Tricks und Kniffe

Mannheim- Oft sind es die kleinen Tricks und Kniffe, die einem das Leben in der Küche erleichtern. Deutschlands erfolgreichste Hobbyköchin Katrin Brunner kennt sie alle und startet am Mittwoch [05.07.2017] bei Radio Regenbogen mit der Kräuterbutter für den perfekten Grillabend.

In ihrer Lifestyle-Serie bei Radio Regenbogen zeigt Katrin, wie man gesundes Essen einfach und schnell zubereiten kann. Praktische Tipps für alle Hobbyköche – und vor allem für diejenigen, die sich vorm Kochtopf bisher gescheut haben. Warum Lebensmittel mit Emulgatoren, Geschmacksverstärkern und Zusatzstoffen kaufen, wenn man sie auch problemlos und mit geringem Aufwand zu Hause zubereiten kann?

03.07.2017


Start der Sommertour bei der Altleininger Feuerwehr

Neustadt- Nachdem die letzten Sitzungswochen im Bundestag zu Ende gegangen sind, steht wieder die parlamentarische Sommerpause an. Vor der heißen Wahlkampfphase wollte der Bundestagsabgeordnete für den Wahlkreis Neustadt-Speyer Johannes Steiniger (CDU) diese Zeit nutzen für eine Neuauflage der letztjährigen Sommertour. Seine erste Station führte ihn zur Hundestaffel der Freiwilligen Feuerwehr in Altleiningen. Steiniger zeigte sich beeindruckt von der Arbeit der Hundeführer und der Tiere und erklärte dazu:

„Die Institution der Freiwilligen Feuerwehr hat sich in Deutschland über viele Jahre und Jahrzehnte bewährt. Jugendliche werden an wichtige Aufgaben herangeführt und bei ihren zahlreichen Einsätzen dient die Feuerwehr oft als Retter in höchster Not. Mit der Hundestaffel hat die Freiwillige Feuerwehr Altleiningen darüber hinaus eine viele neue Möglichkeiten hinzugewonnen. Vermisstenhunde wie der Englische Bloodhound Odin können Geruchsspuren aufnehmen und die Umgebung genau absuchen. Das rettet im Ernstfall Leben.“

03.07.2017


Gut leben mitten in Landau

So soll die Anlage für betreutes Wohnen für Senioren in Bethesda aussehen.Bethesda plant betreutes Wohnen für Senioren

Landau- Ein selbstbestimmtes Leben mit sozialen Kontakten und Versorgungssicherheit fördert die Lebensqualität im Alter. Diakonissen Bethesda Landau will mit einer neuen Wohnanlage für Senioren entsprechende Angebote schaffen. Am 29. Juni stellten Vertreter der Diakonissen Speyer-Mannheim gemeinsam mit Oberbürgermeister Thomas Hirsch die Pläne vor.

„Wir verfügen derzeit über 24 betreute Wohnungen, die Warteliste hierfür umfasst aber teilweise über 300 Namen“, wies Bethesda-Geschäftsführer Dieter Lang auf den Bedarf an geeignetem Wohnraum für Senioren hin. Vor diesem Hintergrund habe man in Abstimmung mit der Stadt Landau beschlossen, 75 zusätzliche betreute Wohnungen zu bauen und das bewährte Versorgungskonzept konsequent weiterzuentwickeln, hob Diakonissen-Vorsteher Dr. Günter Geisthardt die gute Zusammenarbeit und das Einvernehmen zwischen dem sozialen Dienstleister und der Stadt Landau hervor.

03.07.2017


Zwei Siege aus Offenbach nach Speyer geholt

Martin Gärtner (2.v.r. in Rgm. mit RV Bad Ems)

Speyer- Mit kleiner Mannschaft startete die Masters-Mannschaft der Rudergesellschaft Speyer bei der 93. Offenbacher Ruderregatta über die 1000-Meter-Strecke auf dem Main bei widrigsten Bedingungen mit Windböen und immer wieder Starkregen.

Obwohl nur mit sechs Ruderern am Start besetzten die Speyerer Rennen in fünf Altersklassen. Im Doppelvierer ohne Steuermann A (Mindestalter 27 Jahre) kämpfte Arnd Garsuch in Renngemeinschaft mit dem Ludwigshafener RV um den Sieg. Es war ein hart ausgetragenes Rennen, das Speyer letztlich einen knappen Sieg vor der Renngemeinschaft Würzburg/Neckarrems/Jena brachte.

03.07.2017


Polizeimeldungen 03.07.2017

Speyer: Reifen zerstochen

In der Nacht von Samstag auf Sonntag zerstachen Unbekannten in der Kutschergasse an einem ordnungsgemäß geparkten Renault Megan den rechten Vorder- und rechten Hinterreifen. Schaden: 150 Euro.
Sachdienliche Hinweise nimmt die Polizei unter Tel.-Nr. 06232-1370 oder per Mail an pispeyer@polizei.rlp.de entgegen.

Römerberg: Motorradfahrer leicht verletzt

Ohne Fremdeinwirkung ist ein 19-jähriger Motorradfahrer beim Abbiegen aus dem verlängerten Marnheimer Weg in den Marxenweidenweg gestürzt und frontal in einen  stehenden 3-er BMW geprallt. Der Motorradfahrer wurde mit leichten Verletzungen zur weiteren Untersuchung in ein
Krankenhaus gebracht. An den Fahrzeugen entstand Schaden in Höhe von 8500 Euro

03.07.2017


Sonntag, 02.07.2017

Wort zum Tag

„Sich Mühe machen um ein Begräbnis, eine würdige Beerdigung, einen großartigen Leichenzug zu haben: All dies ist mehr zum Trost der Lebenden als von Nutzen für die Toten“.

Augustinus

Feierlicher Abschied vor den Augen der Welt

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann: „Das befruchtende Zueinander des Politikers und des gläubigen Christen hat Helmut Kohl zu einem herausragenden Staatsmann gemacht“

Speyer- Mit einem feierlichen Requiem im Speyerer Dom haben Angehörige, Freunde, Politiker, Weggefährten und Öffentlichkeit Abschied von Bundeskanzler a.D. Dr. Helmut Kohl genommen. „Die große Zahl hochrangiger Gäste aus aller Welt, die zum europäischen Trauerakt nach Straßburg und nun zum Requiem gekommen sind, zeigt die herausragende Bedeutung seiner Verdienste um Deutschland und Europa, ja um Versöhnung und Frieden in der Welt an. Wir nehmen Abschied von einem wahrhaft großen Staatsmann, der seine pfälzische Heimat und sein deutsches Vaterland liebte

02.07.2017


Abschied von Bundeskanzler a. D. Dr. Helmut Kohl

Speyer- Sehen Sie in unseren Bilderalben Fotos von den Stationen Reffenthal, Rheinallee und Domplatz. Unsere Fotografen Michael Waldschmidt, Nico Steegmüller und Peter Müller waren für Sie viele Stunden an den verschiedenen Stationen unterwegs.

02.07.2017


Ein fulminantes Feuerwerk der Blasmusik

OPEN –AIR – Konzert des Musikverein Iggelheim

Böhl-Iggelheim- Jährlich setzt der Musikverein Iggelheim 1984 e. V.  mit seinem  Freiluftplatzkonzert auf den Dorfplatz in Iggelheim seinen musikalischen Höhepunkt.  Nach über 4 Stunden fulminanter Blasmusik entließ  das Orchester nur zufriedene Gäste.

Auch der Wettergott hatte es in diesem Jahr  gut gemeint. Konnte man doch in den vergangenen Jahren manchmal schon von einer „Schlechtwettergarantie“ sprechen, die dem Open Air- Konzerttag des Musikvereins anhing.

02.07.2017


Mit weißer Weste in die Sommerpause

Der spektakuläre Wurf von David Riedl. Speyerer in blau.Männer des JSV mit knappem Heimsieg gut aufgestellt für Endspurt Richtung Aufstieg

Speyer- Die Männer des JSV Speyer gehen mit weißer Weste in die Sommerpause in der 2. Bundesliga Süd, doch der letzte Schritt dorthin war ein hartes Stück Arbeit. Mit 8:6 gewannen die Domstädter denkbar knapp gegen den Tabellenvorletzten VfL Riesa.

In einem intensiven ersten Durchgang, in dem mehrere Kämpfe in die Verlängerung gingen, war es vor allem der schwer erkämpfte Sieg von Routinier Paul Zwezich in der Gewichtsklasse über 100 Kilogramm, der dem JSV die knappe 4:3-Führung zur Halbzeit sicherte.

02.07.2017


Polizeimeldungen 01. und 02.07.2017

Speyer: Beim Ladendiebstahl ertappt

Zwei 34jährige Männer wurden in einem Supermarkt in der Auestraße von dem Ladendetektiv beim Diebstahl mehrerer Zigarettenpackungen ertappt. Da beide keinen festen Wohnsitz in der Bundesrepublik haben, wurde sie erst nach Erhebung einer Sicherheitsleistung und einer erkennungsdienstlichen Behandlung auf freien Fuß gesetzt.

Böhl-Iggelheim: Aufmerksame Bankangestellte verhindert Enkeltrickbetrug

Am Freitagvormittag wurde eine Seniorin von einer unbekannten Frau mit unterdrückter Rufnummer angerufen. Die Anruferin gab vor, eine Bekannte zu sein, ohne jedoch einen Namen zu nennen. Der 92- Jährigen kam die Stimme bekannt vor und sie nahm tatsächlich an, dass es sich um eine Bekannte handeln würde. Die Anruferin gab vor, bei einem Notar in Mannheim zu sein und dringend 20.000 Euro zu benötigen.

02.07.2017


Alpen-Caravanpark Tennsee – "die besten Leute machen Camping"

Traumhafte Bergwelt zum Greifen nah

bk.Klais-Krün- In dem kleinen Ort Krün, gelegen zwischen Garmisch-Partenkirchen  und Mittenwald, befindet sich dieser fünf Sterne Campingplatz. Inmitten einer grandiosen Bergwelt an Ufer eines kleinen Sees, der allerdings im Herbst verschwindet und erst im Frühjahr wieder erscheint. Viele Gäste aus Speyer haben ihn für sich entdeckt – genauso wie andere Urlauber, überwiegend aus Deutschland. Da dieser Platz nicht an einer der klassischen Durchgangsrouten liegt, wird er überwiegend von Urlaubern genutzt, die länger bleiben.

1953 fasst Karl Zick (Vater von Armin Zick) den Entschluss, das Gelände als Campingplatz zu nutzen. Voraussetzung für die Betriebserlaubnis waren eine Zufahrt, Trinkwasserversorgung und ein Aufenthaltsraum – und diese Voraussetzungen konnten erfüllt werden. In der Anfangszeit sind Karl und Armin Zick mit dem VW nach Garmisch gefahren, um Lebensmittel für die Camper zu kaufen, die dann im eigenen Lebensmittelladen verkauft wurden.

06.05.2017


marshall & alexander - Das Jubiläumskonzert

20 Jahre Musik & Emotionen am 22.-24.08.2017 auf der Freilichtbühne in  Ötigheim (Zuschauerbereich überdacht)

Oetigheim- Im Jahre 1997 begann eine fulminante Karriere von zwei herrlichen Stimmen aus dem Badischen Land. Niemand hätte geglaubt, dass sich eine Formation aus zwei so starken Individualisten so lange in diesem hart umkämpften Geschäft halten kann.  Marc Marshall: „Die ersten fünf Jahre waren schwer. Wir hatten viele Fernsehauftritte, aber nur Wenige wollten uns live erleben!“ Und Jay Alexander ergänzt: „Oh ja, und einige sogenannte Fachleute haben gesagt: Finger weg. Das wird nie was mit den Beiden.“ 

„Viel Arbeit, Disziplin und Glück, aber auch fantastische Fans haben uns dann doch zu diesem Jubiläum geführt. Natürlich sind wir auch nicht ganz untalentiert“, antwortet Marc Marshall auf die Frage, auf was er diesen Erfolg zurückführt. „Ganz besondere und vor allem weitsichtige Wegbegleiter, wie Thomas M. Stein, Harold Faltermeyer und Dieter Falk haben geholfen diesen Weg zu gehen.

3 X 2 Eintrittskarten sind zu gewinnen

17.04.2017