Speyer-Kurier
Überblick
http://www.speyer-kurier.de/index.html

© 2014 Speyer-Kurier
Startseite - Kontakt - Impressum

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Kartenverlosung!

© wetter.net

Pegel Speyer - Rheinkilometer 400,6

 

Gottesdienste in Speyer

Unter der Rubrik "Kirchen" finden Sie die Gottesdienstzeiten der christlichen Kirchen in Speyer.

 

Programm OK Speyer

zur wöchentlichen Programmvorschau

SPEYER-KURIER jetzt auch bei Facebook

Lesen Sie unsere aktuellen Berichte auch auf Facebook. Auch hier erhalten Sie täglich die neuesten Meldungen aus Speyer und der Kurpfalz.

SPEYER-KURIER auf Twitter

 Mit Twitter erhalten Sie aktuelle Meldungen des SPEYER-KURIER auf Ihrem Smartphone. Ein weiterer Service für Sie,  unsere Leser. Klicken Sie auf das Bild.

 

Dienstag, 19.08.2014

Startschuss zu einer neuen Tradition

„2. Speyerer Flugplatzfest“ verspricht viele Attraktionen mit Überflügen und Tandem-Sprüngen

cr. Speyer. Vor fast auf den Tag genau zwei Jahren waren es bereits weit mehr als 10.000 begeisterte Besucher, die der Einladung zum „1. Speyerer Flugplatzfest“ gefolgt waren, das damals aus Anlass des 100. Geburtstages dieser in der Domstadt so überaus beliebten Einrichtung gefeiert wurde. Jetzt, am 6. und 7. September 2014, wird es zu einer Neuauflage dieses Festes mit seinen vielen Attraktionen kommen. Das kündigte jetzt der Geschäftsführer der „Flugplatz Speyer-Ludwigshafen GmbH fsl“, Roland Kern, im Gespräch mit dem SPEYER-KURIER an.

19.08.2014


„Kirchenglocke bleiben, nicht Kanone werden“

Bischof Michael von Faulhaber und der Erste Weltkrieg

Speyer- Kaum ein anderer deutscher Bischof des 20. Jahrhunderts kommt Michael von Faulhaber an Bekanntheit gleich. In rasch wechselnden sozio-politischen Konstellationen war er eine Persönlichkeit, die sich am Puls der Zeit orientierte und pointiert zu den jeweils aktuellen Anlässen Stellung bezog. Fast genau in die Mitte seiner Speyerer Amtszeit (1911-1917) fällt der Ausbruch des Ersten Weltkrieges.

Zu dem Vortrag des Diplom-Theol. Dominik Schindler am Mittwoch, dem 10. September 2014, um 18:30 Uhr in der Bibliothek des Priesterseminars wird herzlich eingeladen. Wegen der begrenzten Anzahl der Plätze wird um Voranmeldung gebeten.

19.08.2014


Liederkranz-Chöre Zeiskam laden zum 34. Wein- und Kelterfest

Gäste im alten Bauernhof in ZeiskamZeiskam- Zum 34. Mal findet in diesem Jahr von Freitag, 26. September bis Sonntag, 28. September das beliebte „Wein- und Kelterfest“ im „Alten Bauernhof“ in Zeiskam statt. Am Freitagabend eröffnet die Zeiskamer Zwiebelkönigin Luisa I. zusammen mit Prinzessin Laura I. das Weinfest.

Der „Alte Bauernhof“ bietet in seinen wetterunabhängigen und bei Bedarf beheizbaren Räumlichkeiten optimale Voraussetzungen für ansprechende Atmosphäre und Gemütlichkeit. Bei schönem Wetter wird auch im „Bauernhof-Garten“ bewirtet. Ansprechende Freisitzmöglichkeiten im Sandstein-Ambiente bieten der überdachte Anbau und ein „Riesen-Party-Schirm“.

19.08.2014


Giovanni Zarrella geht mit HOLIDAY ON ICE auf Tour

Vintage Vegas bei neuer Show PASSION

Hamburg, 19. August 2014 – Jetzt wird geswopped: Mit Vintage Vegas präsentiert HOLIDAY ON ICE Deutschlands nächste Musiksensation und gleichzeitig die Stargäste der neuen Show PASSION. Die dreiköpfige Band rund um Giovanni Zarrella begeistert ab 27. November die HOLIDAY ON ICE-Fans mit ihrer einzigartigen Musikrichtung, die von Experten SWOP, also „Swing“ meets „Pop“, genannt wird. Für die brandneue Produktion haben die passionierten Musiker exklusiv für die Show ausgewählte Songs in ihrem Stil neu interpretiert.

Bandmitglied Giovanni Zarrella kann sein Comeback bei der meistbesuchten Eisshow der Welt kaum erwarten: „Incredibile - Es ist ein unbeschreibliches Gefühl wieder dabei sein zu dürfen. Wir werden die Zuschauer mit unserer Musik mitreißen und freuen uns sehr auf die große Bühne aus Eis.“

19.08.2014


Montag, 18.08.2014

Wie der Speyerer Mondstein zur Erde kam - Apollo 15 Astronaut Alfred M. Worden zu Gast in Speyer

Vortrag am 14. September 2014 im Technik MUSEUM SPEYER

Speyer- Al Worden wurde am 7. Februar 1932 in Jackson im Bundesstaat Michigan geboren. Er ist ausgebildeter Testpilot der US-Luftwaffe und NASA Astronaut. Als Pilot der Kommandokapsel (CMP) von Apollo 15 umkreiste Al Worden den Mond als seine Kollegen, Kommandant David Scott und Pilot der Mondfähre Jim Irwin, sich bei der vierten Mondlandung auf der Oberfläche des Erdtrabanten befanden.

Bei dieser Mondlandemission wurden unter anderem Gesteinsproben mit zurück zur Erde gebracht. Einer dieser „Mondsteine“ und zwar ein 3,34 Milliarden Jahren altes Exemplar, ist seit dem letzten Jahr in Speyer zu bestaunen.

18.08.2014


Steffen Glombitza neuer Umweltbeauftragter des Bistums Speyer

Pastoralreferent will Themen Schöpfung und Umwelt stärker in die Pfarreien bringen

Speyer- Steffen Glombitza, Pastoralreferent in der Pfarreiengemeinschaft Blieskastel-Lautzkirchen, übernimmt am 1. September die Aufgabe des Umweltbeauftragten für das Bistum Speyer. Das Bistum besetzt die Funktion des Umweltbeauftragten erstmals mit einem hauptamtlichen Mitarbeiter, der Stellenanteil beträgt 30 Prozent. Mit den anderen 70 Prozent wird Steffen Glombitza weiterhin in der Pfarreiengemeinschaft Blieskastel-Lautzkirchen tätig sein. Als Umweltbeauftragter ist er Nachfolger von Dr. Frank Hennecke, der das Amt bis November 2013 ausgeübt hatte.

„Die Verantwortung für die Schöpfung ist ein zentrales Thema der christlichen Religion“, begründet Generalvikar Dr. Franz Jung die Entscheidung, erstmals einen hauptamtlichen Mitarbeiter in diesem Arbeitsfeld einzusetzen.

18.08.2014


Heymann-Abend im LBZ Speyer

Coverbild der CD zum Heymann-Abend. Es zeigt Annette Postel sowie den Komponisten Werner Richard HeymannAb 18. August 2014 Kartenvorverkauf für LBZ-Bibliothekskonzert

Speyer- Am Donnerstag, dem 25. September 2014 ist Chanteuse Annette Postel mit einem kleinen Heymann-Abend zu Gast im LBZ Speyer. Begleitet wird sie von Pianistin Susanne Klar und der Tochter von Werner Richard Heymann, Elisabeth Trautwein-Heymann, die aus den Memoiren ihres Vaters liest.

"Sie kennen mich nicht, aber Sie haben schon viel von mir gehört" - so stellte sich Werner Richard Heymann selber vor. Er hatte Recht: Der Komponist so berühmter Lieder wie "Ein Freund, ein guter Freund" oder "Liebling, mein Herz läßt dich grüßen" trat immer hinter seiner Kunst zurück. 


18.08.2014


Musikfrühschoppen beim Neulußheimer Kulturtreff „Alter Bahnhof“

Funcoustic schließen Freiluftsaison ab

Neulußheim- Am Sonntag, 31.08. kommen die Freunde des unplugged-grooves beim letzten Frühschoppen des Jahres voll auf ihre Kosten. Funcoustic - die Band aus dem Bruhrain bietet ihren Gästen Musik-Covers vom Feinsten.

Bereits im letzten Jahr waren die drei Musiker mit ihrem abwechslungsreichen Programm zu Gast im Alten Bahnhof. Trotz strömenden Regens war der Auftritt ein Ohrenschmaus der eine Neuauflage im Freien bei dann hoffentlich schönem Wetter verdient hat:

18.08.2014


Europäisches Filmfestival der Generationen auch in der Region SÜW

Landau- Die Metropolregion Rhein-Neckar beziehungsweise das Netzwerk Regionalstrategie Demografischer Wandel präsentiert vom 7. bis 10. Oktober das Filmfestival der Generationen. Vorführungen wird es auch im Landkreis Südliche Weinstraße geben. Präsentiert werden Filme über das Alter und Älterwerden für Alt und Jung. Spiel- und Dokumentarfilme, die das Alter als eine Phase der Weiterentwicklung, der Kreativität und des Neuanfangs zeigen, vielfältige und neue Altersbilder vermitteln und dem Zuschauer die Innenperspektive des älteren Menschen näherbringen.

18.08.2014


Qualitätsprodukte aus Pfälzerwald und Nordvogesen

Deutsch-französischer Biosphären-Bauernmarkt im französischen Reichshoffen

Kaiserslautern- In das Marktgeschehen mit seinen vielfältigen Düften eintauchen, Käse mit original französischem Baguette bei einem Glas Wein verspeisen und das „savoir vivre“ im elsässischen Reichshoffen genießen – das und vieles mehr erwartet die Besucher des deutsch-französischen Biosphären-Bauernmarkts am Sonntag, 7. September, von 10 bis 17 Uhr. Der Ort mit seiner Altstadt am Eingang des Naturparks Nordvogesen bildet den stimmungsvollen Rahmen, der Lust auf einen grenzüberschreitenden Einkaufsbummel macht. 40 Erzeuger aus dem Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen bieten ihre umweltschonend  produzierten Waren an, darunter Schinken, Salami, Fleisch, Ziegenkäse, geräucherte Forellen, Säfte, Bioweine und Sekt, Marmelade und verschiedene Waldhonige.

18.08.2014


Sonntag, 17.08.2014

Erfolgreich bei Speyerern und ihren Gästen etabliert

„Offener Bücherschrank“ im „Kulturhof Flachsgasse“ nach drei Monaten schon „ein Erfolg auf ganzer Linie“

gc. Speyer-  Drei Monate nach seiner feierlichen Einweihung hat sich der „offene Bücherschrank“ im Speyerer „Kulturhof Flachsgasse“ längst einen festen Platz in den Herzen und Köpfen der Speyerer und ihrer zahlreichen Gäste erworben. Auf diese erfreuliche Entwicklung konnten jetzt – zugleich auch im Namen der engagierten Initiatoren dieses Projektes, der Freundeskreise für Stadtbibliothek und Volkshochschule Speyer VHS, - Speyers Kulturdezernentin, Bürgermeisterin Monika Kabs, die Leiterin der Stadtbibliothek, Angela Magin und VHS-Leiter Ewald Gaden verweisen. Insbesondere Anwohnerinnen und Anwohner der Flachsgasse, aber auch die Speyerer StadtführerInnen, die auf ihren Rundgängen durch die Stadt hier in aller Regel Station machten, könnten nahezu tagtäglich das große Interesse verspüren, auf das dieser Bücherschrank immer wieder stoße.

17.08.2014


Polizeimeldungen 17.08.2014

A 650 Steinwurf trifft Auto

Am Samstagnachmittag gegen 17.25 Uhr, befuhr ein Autofahrer die A650 von Ludwigshafen kommend in Richtung Bad Dürkheim. Vor dem Brückenbauwerk, das in Höhe Birkenheide/Ellerstadt die A650 quert, nahm der 42-jährige aus Bad Dürkheim einen Jungen auf der Brücke wahr, der mit erhobenem Arm am Geländer stand.

Der Junge schleuderte einen Stein, der das Fahrzeug in voller Fahrt auf der Motorhaube traf und dann in der Windschutzscheibe einschlug. Es entstand ein Sachschaden von mehreren tausend Euro. Der Fahrer erlitt einen Schock. Durch das Einschlagen auf der Motorhaube wurde der Aufprall vermutlich abgedämpft. Sonst wäre der Stein eventuell durch die Windschutzscheibe geschlagen, mit unabsehbaren Folgen. Laut dem Geschädigten hatte der Schütze ihn gezielt anvisiert. Der Steinewerfer soll sogar noch von der Brücke herab nachgesehen haben, was anschließend passierte, bevor er flüchtete.

17.08.2014


Ökumenischer Tiergottesdienst mit anschließender Tiersegnung

Am 7. September erstmals auch in Speyer

Speyer- Die tiefe Überzeugung, dass Mensch und Tier in dieser Welt als Teile der göttlichen Schöpfung in einer unauflösbaren Schicksalsgemeinschaft miteinander leben, hat jetzt auch Speyerer Tierfreunde erstmals dazu veranlaßt, zu einem „ökumenischen Tiergottesdienst mit anschließender Tiersegnung“ einzuladen, der am 07. September, 2014 um 16.00 Uhr auf dem Parkplatz vor der Tierarztpraxis Frese, in der Auestraße 17 in Speyer gefeiert werden wird.

Pfarrer Hubert Ehrmantraut von der katholischen Pfarrei St. Joseph und sein Amtsbruder Pfarrer Uwe Weinerth von der protestantischen Gedächtniskirchengemeinde gestalten den ca. 30 minütigen Wort­gottes­dienst.

17.08.2014


Der Erste Weltkrieg im Osten

Die Festung Przemysl wurde auch von 8 Altripern erstürmt

Altrip- In diesem Jahr wurde schon sehr viel über den Ausbruch des Ersten Weltkrieges und über dessen Hintergründe geschrieben. Von namhaften Wissenschaftlern wurde gar das bisherige Geschichtsbild von der Alleinschuld Deutschlands an diesem Krieg in Zweifel gezogen. Auch auf die Weltkriegsliteratur, angefangen von „Im Westen nichts Neues“ von Erich Maria Remarque bis zum „Infantrist Perhobstler“ des Altripers Wilhelm Michael Schneider, der den autobiografischen Roman unter dem Pseudonym Wilhelm Michael schrieb, wurde hingewiesen. Und der „alte Marschierer“ Perhobstler wurde, wie die meisten bayerisch-pfälzischen Infanteristen, im Westen, nämlich in Flandern oder an der Somme eingesetzt. Der Infanterist galt als „Proletarier des Krieges“ weil er die Hauptlast der Kämpfe zu bestreiten hatte. Vielfach wurde und wird an die „Blutpumpe“ Verdun erinnert. Und unlängst trafen sich auch der französische  Staatspräsident Hollande und Bundespräsident Gauck auf dem Hartmannsweilerkopf in den Vogesen, um  an den Irrsinn des Krieges zu erinnern.

17.08.2014


Fussballfrauen des FC Speyer 09 schlagen Wormatia Worms deutlich

Aus der Zwischenablage am 10.07.2011 12:14 eingefügt.Speyer- Die Fussballfrauen des FC Speyer 09 gewannen ihr Auftaktspiel in der Verbandsliga SüdWest gegen Wormatia Worms mit 4:1(3:0).

Speyer ging sehr konzentriert zu werke und dominierte das Spiel. So konnte Jenny Hedtke bereits in der 12. Minute ihre Farben durch Kopfballverlängerung in Führung bringen. Katja Spahl erhöhte in der 33. Minute auf 2:0 und Isabell Busch legte in Minute 37. das 3:0 nach.

17.08.2014


Samstag, 16.08.2014

„Viva Brazil Summernight“ abgesagt

Haßloch- Die für heute ab 17 Uhr geplante "Summer Night" mit südamerikanischer Musik und Tanz samt Feuerwerk im Holiday Park Haßloch wurde aus Respekt vor der Familie abgesagt.

Der Park sei aber geöffnet, sagte die Sprecherin des Hoiday Parks. Das Karussell "Spinning Barrels" ("rotierende Fässer"), in dem das Mädchen aus dem hessischen Kelsterbach am Freitag zu Tode kam, fahre nicht. Neue Erkenntnisse zur Ursache gab es nicht. "Im Moment gehen wir von einem Unfall aus", sagte ein Polizeisprecher in Haßloch. Die Ermittlungen dauern noch an.

Stadtbibliothek passt Öffnungszeiten geändertem Nutzerverhalten an

v.l.: Angela Magin, Monika Kabs, Ewald GadenDie „andere Migration“ - VHS-Semester-Eröffnungsvortrag will Blick für ein (leider) immer wieder aktuelles Thema weiten

Speyer- Trotz, oder vielleicht auch gerade wegen der derzeitigen Sommerferien: Der Ansturm auf die „Schätze“ der Speyerer Stadtbibliothek hält unvermindert an. Darauf konnten jetzt die Speyerer Kulturdezernentin. Bürgermeisterin Monika Kabs, bei einem Pressegespräch gemeinsam mit dem Leiter des Kulturzentrums „Villa Eccarius“ und Chef der Volkshochschule Speyer VHS, Ewald Gaden, und Bibliotheksleiterin Angela Magin verweisen.

Allein in der Zeit vom 21. Juli bis zum 9. August 2014, so Gaden, hätten die regelmäßig anwesenden drei bis vier MitarbeiterInnen der Stadtbibliothek über 15.000 Medien – Bücher, Zeitschriften, Tonträger und DVDs – an interessierte BesucherInnen ausleihen können.

16.08.2014


Marienfeier und Lichterprozession als Abschluss des Patronatsfestes

Abschluss vor dem DomDompropst Prälat Hubertus Zomack aus Görlitz predigte im Dom − Stimmungsvolle Lichterprozession zum Abschluss

Speyer- Beginnend mit einem Ponfitikalamt am Vormittag, feierten tausende Gläubige den ganzen Freitag über am Dom zu Speyer das Patronatsfest Mariä Aufnahme in den Himmel. Höhepunkt und Abschluss war am Abend traditionell die Lichterprozession. Singend und betend zogen die Menschen mit ihren Kerzen durch den Domgarten. Zuvor predigte Dompropst Prälat Hubertus Zomack aus Görlitz im Dom.

16.08.2014


Genuss-Karte mit Gewinn-Chance

Ludwigshafen-  Noch zwei Monate lang können sich Freunde der Genusskultur in der Vorderpfalz nicht nur kulinarisch verwöhnen lassen, sondern dabei auch noch ein exklusives Wellness-Wochenende für zwei Personen gewinnen. Möglich macht das eine Genuss-Karte, die dieses Jahr erstmals aufgelegt wurde.

Frei nach dem Motto „Wer die Wahl hat, hat die Qual“ wurden dafür 21 Restaurants aus der Region Vorderpfalz ausgesucht, die das Gütesiegel „Genuss vorder- Pfalz“ im Jahr 2012 erhielten. Wer sechs davon besucht und jeweils einen Genussstempel sammelt, gewinnt mit etwas Glück ein entspanntes Wellness-Wochenende im Lindner Hotel & Spa Binshof, Speyer, eine Übernachtung im Himmelbett im Seehotel Bader, Bobenheim-Roxheim, oder eine „Auszeit am See“ im Hotel Darstein, Altrip.

16.08.2014


Vhs sucht für Unterricht noch Fachleute

Ludwigshafen-  Die Volkshochschule des Rhein-Pfalz-Kreises sucht derzeit Lehrkräfte auf Honorarbasis für Volkswirtschaftslehre und für Kosten- und Leistungsrechnung/Controlling in der beruflichen Bildung sowie einen Lehrer oder eine Lehrerin zur Verstärkung des Teams für den nachträglichen Erwerb der Berufsreife (ehemals Hauptschulabschluss).

VWL soll im Lehrgang zur Vorbereitung auf die IHK-Prüfung als Bankfachwirt/in unterrichtet werden. Voraussetzung ist die fachliche Qualifikation, aber auch (erwachsenen-)pädagogische Erfahrung. Eine berufliche Erfahrung in der Kreditwirtschaft oder eine Tätigkeit als Berufsschullehrer/in in diesem Bereich wäre besonders willkommen.

16.08.2014


Freitag, 15.08.2014

Tödlicher Unfall im Hoiday Park

Haßloch: Am Freitag, dem 15.08.2014, gegen 11.39 Uhr, hat sich ein 11-jähriges Mädchen in einem Haßlocher Freizeitpark an einem Fahrgeschäft so schwere Verletzungen zugezogen, dass der Notarzt nur noch den Tod des Kindes feststellen konnte. 

Das Mädchen, das heute Vormittag bei einem tragischen Unfall im Haßlocher Holiday-Park ums Leben kam, stammte laut maintower-Informationen (Hessischer Rundfunk) aus Kelsterbach im Kreis Groß-Gerau. Es soll auf der Plattform des Karussells "Spinning Barrels" gestürzt und anschließend von diesem Fahrgeschäft mitgeschleift worden. Das Kind war mit seiner Mutter im Park unterwegs. 

Weitere Angaben über den Unfallhergang können derzeit noch nicht gemacht werden.
Die Polizei ist vor Ort. Die Staatsanwaltschaft Frankenthal ist informiert.

„Wollen auch weiter in der obersten Liga der kulturhistorischen Museen mitspielen“

Wechsel an der Spitze des Historischen Museums der Pfalz

Speyer- Die Liste der profilierten Ehrengäste, die gestern nachmittag zum Amtswechsel an der Spitze des Historischen Museums der Pfalz in den überglasten Innenhof des renommierten Hauses am Speyerer Domplatz gekommen waren, schien schier endlos: Angefangen vom Speyerer Ehrenbürger und früheren Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz und Thüringen, Prof. Dr. Bernhard Vogel über ehemalige und aktuelle Mitglieder der Mainzer Landesregierung wie Staatsminister a.D. Dr. Georg Gölter und Justizminister Jochen Hartloff bis hin zu den vier ehemaligen Direktoren des Speyerer Museums, den Professoren Dr. Otto Roller, Meinrad Maria Grewenig, Dr. Cornelia Ewigleben und dem scheidenden „Chef“, Prof. Dr. Eckart Köhne, wollten Vertreter zahlloser Institutionen dem neuen Direktor des Historischen Museums der Pfalz, Dr. Alexander Schubert (45), an diesem Tag ihre besten Wünsche für eine erfolgreiche Arbeit überbringen.

15.08.2014


„Vertrauen wir uns der Muttergottes an“

Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Konzelebranten (v.l.n.r.): Domdekan Dr. Christoph Kohl, Weihbischof Otto Georgens, Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Domprobst Prälat Hubertus Zomack (Görlitz) und Domkapitular Franz VogelgesangPontifikalamt zum Fest Mariä Himmelfahrt im Speyerer Dom mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann

Speyer- Zum Auftakt des Hochfestes Mariä Himmelfahrt feierten heute Vormittag zahlreiche Gläubige im vollbesetzten Speyerer Dom mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann einen festlichen Pontifikalgottesdienst. Als besondere Gäste des Patronatsfestes von Dom und Bistum begrüßte Wiesemann sechs Mitglieder des Domkapitels aus dem Speyerer Partnerbistum Görlitz, darunter als Konzelebranten Dompropst Prälat Hubertus Zomack.

Lichterprozession am Abend

15.08.2014


Abendkonzert mit der „Barrelhouse Jazzband“ ist ausverkauft

21. Internationales Oldtime Jazzfestival Speyer 21. – 24. August 2014

Speyer- Das Abendkonzert am Samstag, 23.8.2014, mit der „Barrelhouse Jazzband“ ist ausverkauft!!

Für das Eröffnungskonzert am Donnerstag, 21.8.2014, 19:30 Uhr, mit der Band „4 Wheel Drive“ aus den Niederlanden und für den Freitagabend, 22.8.2014, 19:30 Uhr, mit dem „SwingSize Orchestra“ sind noch Karten erhältlich.

15.08.2014


Neu am Dom zu Speyer: Öffentliche Domführung immer Samstag

Angebot zur gemeinsamen Domerkundung für Individualbesucher, Paare und Familien

Speyer- Ab dem 16. August, einen Tag nach dem Patronatsfest Mariä Aufnahme in den Himmel, bietet der Dom zu Speyer seinen Besuchern einen neuen Service: Von nun gibt es jeden Samstag um 11 Uhr die Möglichkeit, an einer öffentlichen Führung teilzunehmen.

Der Rundgang in der Begleitung eines versierten Domführers dauert ca. eine Stunde. Als Kostenbeitrag werden 7 Euro, ermäßigt 4 Euro, erhoben. Der Eintritt zur Krypta und den Kaisergräbern ist darin enthalten. Treffpunkt ist am Eingang zur Krypta.

15.08.2014


Elektronische Hilfe für Genussradler

Altrip- Wer Anregungen fürs Erradeln des Rhein-Pfalz-Kreises sucht und auch unterwegs jederzeit Informationen über die Strecke oder Interessantes am Wegesrand zur Verfügung haben möchte, kann ab sofort kostenlos eine entsprechende „App“ fürs Smartphone bekommen.

Die Radtouren-App, die der Rhein-Pfalz-Kreis gemeinsam mit seinem Tourismusverein hat erstellen lassen und dabei von der Sparkasse Vorderpfalz finanziell unterstützt wurde, gibt es zunächst für I-Phones, in wenigen Monaten auch für Android-Handys. Sie steht im Appstore unter dem Suchbegriff "Radtouren Rhein-Pfalz-Kreis" zur Verfügung.

Nach dem Herunterladen bietet sich die Möglichkeit, zehn verschiedene Tourenvorschläge aufzurufen. Unterwegs ist keine Internetverbindung erforderlich, um sie nutzen zu können.

15.08.2014


Auf dem Weg zum „Nachhaltigkeits-Kreis“

Ludwigshafen- Mit Sonne, Wind, Wasser, Biomasse und Erdwärme Energie erzeugen, das Klima schützen und Finanzmittel in der Region halten, diese Ziele verfolgt der Rhein-Pfalz-Kreis mit Klimaschutzkonzepten.

„Auf langfristige Sicht sollen Energie und Ressourcen eingespart, regenerative Energieformen genutzt und ein erheblicher Beitrag zum Klimaschutz geleistet werden“, so Landrat Clemens Körner. Dabei könne die lokale Wirtschaft gefördert, die Wertschöpfung in der Region belassen und langfristig bei der Beschaffung von Energie gespart werden.

15.08.2014


11. Landesweiter Ehrenamtstag am 14. September – Teilnehmer aus SÜW gesucht

Landau- Ministerpräsidentin Malu Dreyer lädt ehrenamtliche Organisationen, Initiativen und Projekte dazu ein, sich für den landesweiten Ehrenamtstag am 14. September 2014 in Worms zu bewerben.

Bei dem Ehrenamtstag können ehrenamtlich Tätige aus dem ganzen Land sich und ihre Aktivitäten präsentieren, sich untereinander austauschen und weitere Menschen zum Mitmachen gewinnen. Die Veranstaltung soll die Vielfalt und die gesamte Bandbreite des Ehrenamts in Rheinland-Pfalz darstellen.

15.08.2014


Platz neun für die deutschen Damen

Die sieben Spieler aus Hockenheim konnten überzeugen - Elisabeth Pähtz und Ivan Saric mit Weltklasseleistungen

Hockenheim- Setzt man die rosarote Brille auf und betrachtet die Resultate der sieben Spieler des Bundesligisten 1930 Hockenheim bei der in Tromsö (Norwegen) am 14. August zu Ende gegangenen Schacholympiade 2014, dann darf das Teammanagement durchaus zufrieden sein. Alle Spieler hatten eine ausgeglichene bis positive Bilanz, wobei mit 6,5 Punkten die deutsche Nr.1 Elisabeth Pähtz und der kroatische Großmeister Ivan Saric mit 7,5 Punkten hervorzuheben sind, da sie die meisten Punkte bei ihren Einsätzen sammelten. Die Leistung der beiden Spieler ist umso höher zu bewerten, wenn man bedenkt, dass die Ergebnisse an Brett eins erzielt wurden, wo immer die stärksten Gegner auf sie warteten. Beide erzielten die jeweils besten Resultate ihrer Mannschaft, wobei Ivan Saric, der in Hockenheim an Brett vier gemeldet ist, mit seinem überzeugenden Sieg gegen den norwegischen Weltmeister Magnus Carlsen die Schachgazetten eroberte und vor dem Finale die digitale Schachwelt beherrschte.

15.08.2014


Donnerstag, 14.08.2014

Polizeimeldungen 14.08.2014

(Speyer) – Versuchte Vergewaltigung einer 20-jährigen Frau - Zeugenaufruf

Am Sonntag, 10.08.2014, zwischen 23:10 Uhr und 23:55 Uhr versuchte ein unbekannter Täter, eine 20-jährige Frau im Bereich des Kinderspielplatzes „Am Drachenturm“ in Speyer (auch die Straße heißt so) zu vergewaltigen. Er hatte die Frau plötzlich von hinten gepackt und trotz Gegenwehr zu dem Spielplatz getragen. Dort hatte er sexuelle Handlungen an dem Opfer vorgenommen.

(Limburgerhof / Neuhofen) Ältere Fahrzeugführerin fährt kurze Strecke entgegen der Fahrtrichtung, viele Fahrzeugführer müssen ausweichen

Eine kurzzeitige Falschfahrt auf der Bundesstraße 9 im Bereich der Anschlussstelle Limburgerhof/Neuhofen führte heute, Do., 14.08.2014, gegen 09:43 Uhr, zu Notrufen an die Polizei. Eine ältere weißhaarige Frau war mit ihrem roten VW an der genannten Anschlussstelle in Richtung Speyer aufgefahren, hatte dann angehalten, wendete und fuhr auf einer Strecke von ca. 400 Metern als Geisterfahrerin in Richtung Ludwigshafen.

14.08.2014


Domschweizer Bernhard Volk in den Ruhestand verabschiedet

Seit 1975 im Dienst des Domkapitels – Zeuge einer Ära

Speyer- Domschweizer Bernhard Volk wurde heute von Weihbischof und Dompropst Otto Georgens in den Ruhestand verabschiedet. Der 65-jährige Volk beendet zum 31. August seine fast vierzigjährige Amtszeit am Dom zu Speyer. Der Besuch von Papst Johannes Paul II sowie die Staatsbesuche unter Bundeskanzler Helmut Kohl erlebte er aus nächster Nähe.

„Seine besten Jahre dem Dom geschenkt“

Dompropst Georgens würdigte den Werdegang von Volk, der 1975 als Sakristan vom Domkapitel angestellt wurde. Als ausgebildeter Schreiner war er damals eine gesuchte Arbeitskraft, sein Können und sein Engagement stellte er dann in den Dienst des Doms.

14.08.2014


Jungtierschau beim Kaninchenzuchtverein P 94 Böhl e. V.

Vereinsmeisterschaft und Sommerfest

Böhl-Iggelheim-  Im Rahmen seines diesjährigen Sommerfestes veranstaltete der Kaninchenzuchtverein P 94 seine Jungtierschau und prämierte seine Vereinsmeister.

15 Aussteller und Ausstellerinnen präsentierten 67 Tiere aus 11 verschiedenen Rassen und 15 Farbschlägen in Vereinsheim „Am Pfaffenpfad“ im Ortsteil Böhl. Ausstellungsleiter: Sascha Kochenburger betonte besonders, dass auch 2 jugendliche Züchter ihre Tiere zur Ausstellung und Prämierung brachten. Alle begutachteten Tiere wurden vom Preisrichter Achim König mit hohen Punktzahlen und deshab mit einem „sehr gut“ bedacht.

14.08.2014


Noch 400 Tickets und Gutscheine zu gewinnen

Dankeschön für private Gastgeber-Tipps aus der Region

Mannheim- Geboten wird ein ganzes Füllhorn mit Tickets zu den regionalen Ausflugszielen und aus dem Veranstaltungskalender:

Theaterkarten für Mannheim und Heidelberg, Kabarett im Hambacher Schloss, Events in der Ludwigshafener Eberthalle, im Congressforum Frankenthal oder im Varieté Pegasus in Bensheim, Führungen in Weinheim, Hirschhorn, Eberbach oder Germersheim, Badevergnügen in Rülzheim, St. Leon-Rot, Leimen, Waldbrunn oder Maxdorf, Boots- und Schiffsfahrten auf dem Rhein oder dem Neckar, Histotainmentpark in Osterburken oder Freilandmuseum in Walldürn-Gottersdorf, Luisenpark Mannheim oder Schwetzinger Schlossgarten, Reiss-Engelhorn-Museen, Technoseum in Mannheim oder Lobdengaumuseum in Ladenburg – und, und, und - diese Aufzählung könnte man weiter fortsetzen.

14.08.2014


„Schrecken im Sektgewölbe“ in Wachenheim

WACHENHEIM- Geheimnisvolles und Düsteres geschieht unter den Mauern des traditionsreichen Wachenheimer Schlosspalais: „Das traurige Herz“, ein kostbarer und funkelnder Diamant, der einst Kaiserin Cleopatra gehörte und von den Römern in die „Villa Rustica“ gebracht wurde, scheint wieder aufgetaucht: Nach Jahren der Suche konnte Fiona von Fleckenstein, eine Wachenheimer Adelige, das Juwel in einer spektakulären Suchaktion in den Sektgewölben aufstöbern. Jetzt möchte sie das kostbare Schmuckstück meistbietend versteigern. Doch die Auktion verläuft nicht ganz so, wie die Anwesenden es erwarten – und die eine oder andere Überraschung sorgt dafür, dass den versammelten Gästen ein Schauer über den Rücken läuft…

Mit „Schrecken im Sektgewölbe“ startet Kelly Entertainment gemeinsam der Stadt Wachenheim, der Wachenheimer Sektkellerei und Kindermann Catering am 26. November 2014 eine neue Veranstaltungsreihe im Palais Schloss Wachenheim: Das Wachenheimdinner vereint Show, Theater und Zauberei mit einem exklusiven Fünfgang-Menü sowie den imposanten Räumlichkeiten des Schloss Wachenheim zu einem einmaligen Erlebnis. Die Gäste haben zudem die Möglichkeit die Sektgewölbe vorab zu besichtigen. Der Kartenvorverkauf hat nun vor wenigen Tagen begonnen.

14.08.2014


Mittwoch, 13.08.2014

„Nichts Neues zum Ausbau des Straßenzuges Große Himmelsgasse – Johannesstraße - Armbruststraße“

OB lädt dennoch Anwohner zur versprochenen Information ein

Speyer- Bei einer ersten Zusammenkunft im Frühjahr dieses Jahres hatte Speyers Oberbürgermeister Hansjörg Eger den betroffenen Anwohnern und Hausbesitzern des gegenwärtig im Umbau befindlichen Straßenzuges Große Himmelsgasse – Johannesstraße – Armbruststraße versichert, sie kontinuierlich über den Fortgang der Maßnahme auf dem laufenden zu halten. Gestern nun war es wieder soweit, und trotz der gegenwärtig in vollem Gang befindlichen Ferienzeit war ein ansehnlicher Teil der Betroffenen in den Stadtratssitzungssaal im Rückgebäude des Rathauses gekommen, um sich vom Verwaltungschef und seinen Mitarbeitern von Bauabteilung, den Stadtwerken und dem beauftragten externen Planungsbüro darüber informieren zu lassen, „dass es eigentlich keine wesentlichen Neuigkeiten zu vermelden“ gebe.

13.08.2014


Zwischen „schwerer Kost“ und hintersinnig-humorigen Annäherungen

Seniorenbüro Speyer präsentiert 6teilige Filmreihe zu „Alter und Älterwerden“

Speyer- Eine Premiere jagt die nächste - für den an kulturellen Highlights im Jahresverlauf wahrlich nicht armen Veranstaltungskalender der Domstadt konnte jetzt die Speyerer Kultur- und Sozialdezernentin, Bürgermeisterin Monika Kabs, gemeinsam mit der Leiterin des Städtischen „Seniorenbüros“, Ria Krampitz, eine weitere, herausragende Veranstaltungsreihe ankündigen: Im Rahmen der fünften Auflage des renommierten „Europäischen Filmfestivals der Generationen“ - veranstaltet von der Metropolregion Rhein-Neckar und in den Vorjahren zumeist auf Spielorte in Mannheim konzentriert – werden in diesem Jahr vom 8. bis zum 10. Oktober auch in Speyer an unterschiedlichen Spielorten sechs außergewöhnliche Kinofilme präsentiert.

13.08.2014


Kinotour RHEINGOLD in Mannheim und Speyer

RHEINGOLD – Gesichter eines Flusses

Speyer- Der deutsche Filmemacher und Journalist Peter Bardehle, unterstützt von der Nachwuchsregisseurin Lena Leonhardt, zeigt noch nie dagewesene Bilder des Rheins, einem der bedeutendsten Flüsse Europas, ausschließlich aus der Vogelperspektive. Die Reise durch sechs Länder wird von der Stimme des Schauspielers Ben Becker begleitet, der zu musikalischen Motiven Richard Wagners ganz unerwartete Facetten des Rheins aufdeckt.

RHEINGOLD – Gesichter eines Flusses entstand in Kooperation mit SWR und WDR und wurde von der MFG Filmförderung Baden-Württemberg, der Filmförderung Hamburg Schleswig-Holstein, der Film- und Medienstiftung NRW, der Filmförderungsanstalt sowie dem Deutscher FilmFörderFonds gefördert.

3 Pakete á 2 Kinofreikarten für den Film Rheingold in Speyer, sowie ein Bildband „Der Rhein“ des Ellert & Richter Verlag werden verlost:

13.08.2014


21. Internationales Oldtime Jazzfestival Speyer 21. – 24. August 2014

Speyer- Frisch und frech, ungestüm und galant, traditionsbewusst und doch jung - so präsentiert das Speyerer Jazzfestival alljährlich sein äusserst erfolgreiches Konzept einem begeisterten Publikum. Mitten in den Hundstagen erleben die Zuhörer dann einen Hauch von den Südstaaten mitten in der Domstadt. Doch nicht nur….

Neben traditionellem Oldtime Jazz waren und sind bei diesem Festival auch immer wieder Bands und Musiker zu hören, die sehr erfolgreich die Grenzen überschreiten und sich um gängige Klischees nicht scheren. Cajun, Creole, Blues und Swing bilden die Grundlage für diese Melange, die so vielfältig und stark ist, dass daraus immer etwas Neues entsteht. Auf dem Speyerer Jazzfestival wird das immer wieder neu bewiesen und jedes Jahr geben sich teils unbekannte, teils weltberühmte Musiker und Bands die Klinke in die Hand mit dem Ziel handgemachte, virtuose, improvisierte Musik zu bieten, die die Menschen begeistert.

13.08.2014


„Neusechziger“ fahren ein Monat gratis im Verkehrsverbund

VRN Glückwunsch-Abo „Karte ab 60“

Speyer- Wer im dritten Quartal 2014 seinen 60. Geburtstag feiert, fährt mit der Karte ab 60 des Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) einen Monat gratis mit Bussen und Bahn kreuz und quer durch das Verbundgebiet, verweisen Stadt und VRN auf den Vorteil des Glückwunsch-Abos.

"Wir begrüßen und unterstützen die Initiative des VRN, alle ‚Neusechziger’ in Speyer über die Vorteile dieses Glückwunsch-Abos zu informieren, erscheint es uns doch ein attraktives Angebot -12 Monate fahren aber nur 11 Monate zahlen- und dabei den ÖPNV zu stärken“, so Oberbürgermeister Hansjörg Eger.

13.08.2014


Hockenheimer Großmeister Ivan Saric schlägt Weltmeister Magnus Carlsen

Elisabeth Pähtz gewinnt erneut und führt Deutschland auf Rang vier und in Sichtweite der Medaillenränge

Hockenheim- Während die deutschen Herren einer erneuten Niederlage zusteuern, kletterten die deutschen Damen mit dem Sieg von Elisabeth Pähtz am Spitzenbrett auf den alleinigen Tabellenplatz vier mit unmittelbarem Kontakt zu den Medaillenrängen. Es führt Russland mit 18 Punkten vor China und Ukraine mit 17 Punkten vor Deutschland mit 16 Punkten. Damit sind vor der letzten Runde die Medaillenränge in Sicht.

13.08.2014


Dienstag, 12.08.2014

Internet-Pilotprojekt in der Pfalz als Wegbereiter für die Neuausrichtung der Kommunikation im Bistum Speyer

Wegbereiter für eine optimale Vernetzung der Online-Kommunikation im Bistum Speyer (von links): Dr. Franz Jung, Generalvikar im Bistum Speyer, Pastoralreferent Thomas Bauer aus Germersheim, Pfarrsekretärin Elisabeth Rink und Dekan Steffen Kühn aus Queidersbach sowie Marco Fraleoni, Geschäftsführer der Peregrinus GmbH.Gemeindepastoral 2015“: Neue Internetauftritte der Projekt-Pfarreien Germersheim und Queidersbach als „Piloten“ für neue „Webseiten-Familie“ 

spk. Speyer- Noch tummeln sich Speyers Katholiken auf ihrem schon vor Jahren selbstentwickelten und -gestalteten Internetportal www.kirchen-in-speyer.de, doch geht es nach der Speyerer Bistumsleitung, dann sollen sich schon in nächster Zeit möglichst viele der 70 im Rahmen des Projektes „Gemeindepastoral 2015“ entstehenden Großpfarreien der Diözese nach einem einheitlichen strukturellen und graphischen Auftritt präsentieren. Wie dieser Auftritt aussehen soll, das stellten jetzt der Speyerer Generalvikar Dr. Franz Jung und der mit der Projekt-Begleitung beauftragte Geschäftsführer der Peregrini GmbH, Marco Fraleoni, gemeinsam mit Dekan Steffen Kühn und Thomas Bauer, den Verantwortlichen für das Internet-Pilotprojekt in den beiden Projektpfarreien Queidersbach und Germersheim im Rahmen eines Pressegesprächs im Bischöflichen Ordinariat in Speyer dar.

12.08.2014


SPD kümmert sich um die Belange der Kleingärtner

Die Stadträte Philipp Brandenburger (Mitte) und Karl Heinz Weinmann (rechts) erwarten weitere Gäste.Speyer- Eine interessante Information war die Begehung der Kleingartenanlage, Revier I und II im Woogbach, zu der der SPD Ortsverein West/Erlich eingeladen hatte.

Dazu konnte der Vorsitzende, Stadtrat Karl Heinz Weinmann, neben vielen Genossinnen und Genossen und Interessenten auch die Stadtverbandsvorsitzende Stefanie Seiler und den Stadtrat Philipp Brandenburger begrüßen.

Die Vorsitzenden des Kleingartenvereins Klaus-Jürgen Magdolen und Hans Walter schilderten die Probleme der Anlage, in der die Benutzer zum Teil ohne Strom- und Wasseranschlüsse auskommen müssen. Die Anlage sei gut besucht und die Warteliste für neue Interessenten lang.

12.08.2014


Polizei warnt vor versuchtem Betrug

„Gewinnversprechen“ mit Call ID Spoofing mit Polizeirufnummer

Ludwigshafen- Telefonbetrüger greifen neuerdings zu einer besonders dreisten Methode, dem sogenannten Call ID-Spoofing. Dabei wird Verbraucher/Innen durch gefälschte Telefonnummern im Display vorgegaukelt, dass es sich um einen bekannten Anrufer handelt.

Beim Call ID Spoofing rufen Telefon-Betrüger z.B. unter der Nummer einer Behörde an und geben sich als Mitarbeiter aus. Damit untermauern die Betrüger ihre vorgegebene falsche Identität.

12.08.2014


NitrOlympX 2014 - Packende FIA und FIM Europameisterschaftsläufe

Micke Kagered gewinnt Finallauf der Top Fuel Dragster - Ian King stellt europäischen Geschwindigkeitsrekord auf

Hockenheim- Während in Deutschland die Gewitter toben und Starkregen die Straßen in Flüsse verwandelt, gibt es in Baden-Württemberg eine kleine Stadt, die traditionell an einem Wochenende im August allen Schlechtwetterprognosen trotzt.

Vom 8. bis 10. August feierten rund 40.000 Fans des schnellsten Motorsports der Welt in Hockenheim ein rauschendes Highspeed-Fest. Aus ganz Europa war die Elite der Drag Racer mit den schnellsten Bikes und Cars zu den NitrOlympX an den Hockenheimring gepilgert, um sich hier in knallharten Duellen dem Kampf um die Europameisterschafts-Krone zu stellen.

12.08.2014


Deutsche Frauen rücken auf Tabellenplatz fünf vor

Elisabeth Pähtz gewinnt/ Medaillenränge in Sichtweite

Hockenheim. Mit einem 2,5:1,5 Sieg in Spielrunde neun über Ungarn rückte das deutsche Damenteam nicht ganz unerwartet auf Rang fünf der Tabelle vor. Mit 5,5 Punkten aus acht Partien spielt die deutsche Nummer eins die Internationale Meisterin Elisabeth Pähtz eine hervorragende Olympiade. Wenn man berücksichtigt, dass sie es am Spitzenbrett mit den stärksten Spielerinnen der Welt zu tun hat, ist ihre Leistung umso höher zu bewerten. Die zehnte und vorletzte Runde gegen die mit 14 Punkten punktgleichen Rumäninnen dürfte eine Vorentscheidung darüber bringen, ob ein Medaillenrang noch erreicht werden kann. Es führt Russland (18) vor Chile (16) und Ukraine (15).

12.08.2014


Montag, 11.08.2014

Auf dem Weg von der Quelle bis zur Mündung in Speyer Station gemacht

Speyerer Prof. Dr. Fath will Bewußtsein der Menschen für Wert der Ressource 'Wasser' schärfen

Speyer- Großer „Auftrieb“ heute nachmittag an der Rheinuferpromenade kurz vor der Einmündung des Speyerbachs in den Rhein beim „Platz der Stadt Kursk“. Neben der metallisch in der Sonne glänzenden Plastik „Die Welle“ von Günther Zeuner hat das Begleitfahrzeug des Projektes „Rheines Wasser“ Aufstellung genommen, in seinem Umfeld sich Übertragungsfahrzeuge regionaler Radio- und Fernsehsender positioniert. Zahllose Fotojournalisten und Amateurfotografen „wuseln“ zwischen den zahlreich gekommenen interessierten Beobachtern der Szenerie umher, zu denen sich auch eine Gruppe des „Wassersportvereins Speyer“ rund um ihr Vereinslogo gesellt hat.

11.08.2014


Salier Gesellschaft spendet 1.000 Euro für Kindernotarztwagen

v.li.: Hansjörg Eger, Vorsitzender Fördervereins Kindernotarztwagen, Wolfgang Opielka (stellv. Vorsitzender Salier Gesellschaft), Alfred Schießler (Vorsitzender Salier Gesellschaft) Klaus Feichtner (Schatzmeister Salier Gesellschaft), Heidemarie Roß, (Vorstand Fördervereins Kindernotarztwagen)Speyer- Eine Spende der Salier Gesellschaft in Höhe von 1.000 Euro konnte Oberbürgermeister Hansjörg Eger in seiner Funktion als Vorsitzender des Fördervereins Kindernotarztwagen gemeinsam mit seiner Stellvertreterin Heidemarie Roß heute im Stadthaus entgegennehmen. Jede Spende sei segensreich, um die Rettungseinsätze, die bei betroffenen Kindern um das übliche Maß im Rettungsdienst hinausgingen, finanzieren zu können. Das Geld werde für die laufende Ausstattung des Fahrzeuges ebenso benötigt wie für die Anschaffung eines neuen Kindernotarztwagens. Gebrauchte Fahrzeuge gebe Speyer links und rechts des Rheins weiter, denn die gute Idee gelte es zu transportieren.

11.08.2014


Weiterbau des Glasfasernetzes in Römerberg gesichert

Insolvenzverwalter findet Käufer

Römerberg- Für das Geschäft sowie das Betriebsvermögen der seit Mitte Juni insolventen TELEFUNKEN Communications AG und deren ebenfalls insolventer Tochtergesellschaft LiteWave Networks GmbH hat Insolvenzverwalter Dr. Michael Jaffé nun einen Käufer gefunden.

Davon profitieren auch die rund 27.000 Anwohner in der Region Römerberg bei Speyer, die durch die beiden Gesellschaften mit Telekommunikations- bzw. Internetanschlüssen versorgt werden sollten. „Wir haben jetzt eine Lösung gefunden, die es ermöglicht den Weiterbau des Glasfasernetzes unverzüglich aufzunehmen“, teilte der vom Amtsgericht Bonn bestellte Insolvenzverwalter Dr. Michael Jaffé heute mit.

11.08.2014


Verantwortungsvoller Beruf mit Zukunft

Die Absolventinnen und Absolventen mit Kurs- und Schulleitung (hinten) und Michael Wendelken, Leiter des Bildungszentrums (vorn).Speyer- 32 Absolventinnen und Absolventen der Pflegerischen Schulen des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses feierten am 7. August das erfolgreiche Ende ihrer Ausbildung.

Viele der 25 Gesundheits- und Krankenpflegerinnen und –pfleger und sieben Gesundheits- und Kinderkrankenpflegerinnen würden dem Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus nach ihren Examen als Mitarbeitende erhalten bleiben, freute sich Geschäftsführer Werner Vogelsang.

Schulleiterin Tanja Schaller wünschte den frisch examinierten Pflegekräften, dass sie mit Teamgeist, Neugier und Entschlossenheit in den Beruf starten und Verantwortung für ihren Berufsstand übernehmen.

11.08.2014


Der Zirkus ist in der Stadt

Der Super-Circus Charles Knie gastiert noch bis Mittwoch in Landau

Landau- Diese Worte lassen nicht nur Kinderaugen strahlen, sondern freut auch alle, die sich in ihren Herzen Platz für Träume gelassen haben. Schon wenn man auf das fröhlich rot-weiße Zelt zugeht, steigert sich die Vorfreude.

Heute um 16 Uhr zu sensationellen Einheitspreisen von zehn Euro auf allen Plätzen und in der Loge 15 Euro. Um 20 Uhr beginnt die Abendvorstellung. Morgen sind ebenfalls um 16 Uhr und um 20 Uhr Vorstellungen und am Mittwoch haben Sie um 16 Uhr die letzte Möglichkeit, diese wunderbare Vorstellung zu erleben, bevor der Zirkus seine Zelte abbaut und weiter nach Heidenheim fährt.

11.08.2014


Die Welt beginnt vor unserer Haustür

Pfarrer Arne Dembek (links) und Oberkirchenrat Manfred SutterPfarrer Arne Dembek kümmert sich um Gemeinden anderer Sprache und Herkunft in der Pfalz

Speyer- Auf die Glaubensgeschwister aus der weltweiten Ökumene zugehen und gastfreundlich miteinander umgehen möchte die Evangelische Kirche der Pfalz. In der Pfalz und Saarpfalz sind Christen aus den verschiedensten Ländern heimisch geworden.

Mit diesen Gemeinden anderer Sprache und Herkunft den Kontakt zu suchen, dazu hat der Landeskirchenrat nun den Ludwigshafener Pfarrer Arne Dembek beauftragt. Das hat der Diakoniedezernent der Landeskirche, Oberkirchenrat Manfred Sutter, in Speyer mitgeteilt.

11.08.2014


Berufsausbildungsbeihilfe – damit die Ausbildung nicht am Geld scheitert

Ludwigshafen- Viele Jugendliche beginnen in wenigen Wochen mit der Ausbildung in einem Betrieb. Oftmals bedeutet der Berufseinstieg, ob gewollt oder der Lage auf dem Ausbildungsmarkt geschuldet, auch den Sprung aus dem Elternhaus hinein in eine eigene Wohnung. So sehr sich die Jugendlichen über die neue Freiheit freuen, sie stellen schnell fest, dass sie ihren Preis hat. Wer den Lebensunterhalt, Wohn- und Fahrkosten, Arbeitskleidung und Lernmittel allein mit einer Ausbildungsvergütung bestreiten muss, stößt schnell an finanzielle Grenzen. In dieser Situation kann die Berufsausbildungsbeihilfe der Agentur für Arbeit eine wichtige Unterstützung sein. Darauf hat jetzt die Agentur für Arbeit in Ludwigshafen hingewiesen.

11.08.2014


Neues aus Fredericksburg

Das neue Gerichtsgebäude und im Hintergrund das Rathaus.Stadt investierte in ein neues Gerichtsgebäude und legte einen Rundweg entlang des Flusses an / Oberbürgermeister René Pöltl schildert seine Reiseeindrücke aus der amerikanischen Partnerstadt

Fredericksburg- Es gibt derzeit viel Neues in Schwetzingens amerikanischer Partnerstadt für Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, der gerade einen Teil seines Urlaubs dort verbringt, zu entdecken. So zum Beispiel der Neubau des „Court House“, für das – anders als bei uns – die Stadt die Verantwortung trägt. Das bisherige Gerichtsgebäude war in die Jahre gekommen und zu klein geworden. Der Gemeinderat hatte sich nach langen und kontroversen Diskussionen für einen Neubau entschieden. 24 Mio. Dollar hat die Stadt für das neue Gerichtsgebäude bezahlt. Die Übergangskosten für die Zwischennutzungen bis zum Neubau eingerechnet waren es sogar 34 Mio. Dollar. Das neue Court House steht neben dem Rathaus (City Hall). Interessant ist übrigens, dass in den USA die Entfernungen von Stadt zu Stadt stets von den Gerichtsgebäuden aus gemessen werden, daran sieht man auch die Bedeutung dieser Gebäude für die Amerikaner.

11.08.2014


Camping zum Ausprobieren

Lindau- Auf dem Campingplatz Gitzenweiler Hof bei Lindau besteht für die Gäste die Möglichkeit, einen Caravan auch zu mieten.

Für viele Menschen ist das Campen weit mehr als nur eine besondere Art der Urlaubsgestaltung. Es ist vielmehr Ausdruck einer Lebensphilosophie, verbunden mit der Sehnsucht nach Freiheit, Individualität und Unabhängigkeit. Wer die Welt des mobilen Reisens kennenlernen und seine Ferien mal anders, frei von äußeren Zwängen genießen möchte, ohne dabei jedoch auf ein Höchstmaß an Komfort verzichten zu müssen, für den hat der Campingplatz Gitzenweiler Hof das ideale Angebot: Hier können die Gäste Wohnwagen auch mieten und das Campingleben so erst einmal in aller Ruhe ausprobieren, ohne dabei große Verpflichtungen eingehen zu müssen.

11.08.2014


Sonntag, 10.08.2014

„Nach der Kaisertafel ist vor der Kaisertafel“

Nach grandioser Ausgabe 2014 laufen Vorbereitungen für 25. Jubiläums-Ausgabe bereits auf Hochtouren – „Postplatz muss dauerhafter Bestandteil der Gourmet-Meile bleiben“

Speyer- Der besorgte Blick zum Himmel - er dürfte in den letzten Tagen die wohl häufigste Kopfbewegung der Festwirte bei der „24. Speyerer Kaisertafel“ gewesen sein, hatten doch die Meteorologen für das gesamte Wochenende mit konstanter Boshaftigkeit und in nur wenigen Begriffsvarianten „schwere Regenschauer mit heftigem Unwetterpotential“ vorhergesagt. Doch nichts von all dem: Zumindest bis Sonntag um die Mittagszeit blieb alles ruhig und trocken – die kleine Niederschlagsfront, die in der Nacht zum Sonntag gegen 01.00 Uhr über Speyer und die Festmeile hinweg gezogen war, brachte auch nur wenig Regen und noch weniger Abkühlung. Bleibt also zu hoffen, dass Petrus „seinen“ feierfreudigen Speyerern und ihren auswärtigen Gästen – die waren heute, vielleicht auch mit Blick auf den „angedrohten“ Wetterumschwung, schon deutlich früher als in den Vorjahren wieder auf die Genußmeile geströmt - auch noch die wenigen Stunden bis zur „last order“ heute abend weiter gewogen bleiben wird.

10.08.2014


„Brezeln und gekühlter Rosé sind vorrätig“

Boule-Turnier des Partnerschaftsverein Böhl Iggelheim – Wahagnies. Könner und Anfänger an den Kugeln

Böhl-Iggelheim- Hatte vor zwei Tagen die Bevölkerung ihren neu gestalteten Dorfplatz in Besitz genommen (Speyer-Kurier berichtete) so weihte der Partnerschaftsverein den neu angelegten Boule Platz auf dem neuen Dorfmittelpunkt mit einem Turnier ein. Als Schirmherr der Veranstaltung konnte Bürgermeister Peter Christ (CDU) gewonnen werden.

Vierundzwanzig sportbegeisterte Mitglieder des Partnerschaftsverein und deren Freunde hatten sich auf dem Dorfplatz eingefunden. Norbert Stuhlfauth der 1. Vorsitzende des Partnerschaftsverein freute sich über die Teilnahme vieler Gäste, die das erste mal Boule- Kugeln in Händen hielten. Boule ein Spiel, dass besonders in Frankreich weit verbreitet ist. Besonders betonte Stuhlfauth die Integrationskraft der Sportart, die alte, wie junge und auch körperlich behinderte Menschen teilnehmen lässt.

10.08.2014


Sensation bei der Schacholympiade in Norwegen

Deutschlands Nr.1 Arkadij Naiditsch schlägt Weltmeister Magnus Carlsen

Hockenheim- Den größten Erfolg seiner Schachkarriere feierte Großmeister Arkadij Naiditsch mit den schwarzen Steinen gegen den amtierenden Weltmeister Magnus Carlsen mit seinem Sieg am Spitzenbrett gegen Norwegen. Die Bretter 2-4 mit dem Hockenheimer Großmeister David Baramidze an Brett 4 remisierten und sicherten einen eher unerwarteten Erfolg mit 2,5:1,5 gegen Norwegen. Noch ungeschlagen mit 4 Siegen und 3 Remisen gelang den deutschen Herren ein Sprung auf Platz 13 der Tabelle. In Runde 8 spielt man gegen das leicht favorisierte Kuba. Nach einer Niederlage von Russland steht Azerbaijan zurzeit an erster Stelle der Tabelle.

10.08.2014


Lautlos und umweltfreundlich auf den Spuren der ältesten Autostraße der Welt

Am Samstag, 20. September macht die „AvD Bertha Benz Challenge“ zum mittlerweile dritten Mal im Ehrenhof des Bruchsaler Schlosses Station.Bertha Benz Challenge macht am Samstag, 20. September Station in Bruchsal / Der Ehrenhof des Barockschlosses wird zur großen „Stromtankstelle“

Bruchsal-Wenn heute der dreirädrige „Patent-Motorwagen“ des Erfinders Karl Benz und andere benzinbetriebene Oldtimer aus der Frühzeit des Automobils als romantische „Schnauferl“ empfunden werden, dann nur, weil sich zwischenzeitlich die Patina von mehr als 125 Jahren über die bescheidenen Anfänge dieser „pferdelosen Kutschen“ gelegt hat. Tatsächlich hatte die berühmte erste „Auto-Fernreise“ von Bertha Benz wenig Romantisches und Beschauliches an sich, sondern war ein technologischer Quantensprung. Schließlich fuhr die Frau des Erfinders im Sommer 1888 auf ihrem Weg von Mannheim nach Pforzheim alles andere als einen Oldtimer, sondern vielmehr das innovativste Fahrzeug ihrer Zeit.

10.08.2014


AOK-Familientag 2014 am 28. September im Reptilium Landau

Neustadt- Im Reptilium in Landau findet am Sonntag, 28. September, von 10 bis 18 Uhr der AOK-Familientag statt.

Die AOK-Versichertenkarte berechtigt zu ermäßigtem Eintritt. Alle Besucher bis 14 Jahre haben freien Eintritt. Ab dem 15. Geburtstag ist der Eintrittspreis auf 7,50 € reduziert.

An diesem Tag werden zahlreiche Attraktionen für Groß und Klein angeboten, so z.B. Tierpräsentationen, Schaufütterungen und Tier-Foto-Aktionen.

10.08.2014


Mit Leidenschaft in die nächste Saison: HOLIDAY ON ICE präsentiert neue Show PASSION

Tour durch 13 Städte bundesweit – Auftakt von PASSION am 27. November in Grefrath – Vorverkauf eröffnet

Hamburg- „PASSION ist nicht einfach nur der Name der neuen Show.“, verrät Michael Duwe, Geschäftsführer HOLIDAY ON ICE Deutschland. „PASSION setzt ganz neue Maßstäbe und öffnet die Vorhänge für das Publikum noch ein Stück weiter.“ Die brandneue Produktion erlaubt dem Zuschauer einen nie dagewesenen exklusiven Blick hinter die Kulissen von HOLIDAY ON ICE. Verbunden mit dem beliebten Mix aus traditionellen Elementen, atemberaubenden Special Acts, bewegender Musik und modernster Technik zeigt diese Show einen ganz neuen emotionalen Höhepunkt in ihrem über 70-jährigen Bestehen. Live-Entertainment-Visionär und Kreativdirektor Bart Doerfler zeichnet sich verantwortlich für dieses leidenschaftliche Showkonzept, denn schon mit der Show SPEED hat er HOLIDAY ON ICE in eine neue Dimension katapultiert.

10.08.2014


Samstag, 09.08.2014

Kaisertafel 2014 vom Postplatz bis zum Dom länger denn je

Jubiläums-Kaisertafel im Jahr 2015 „mit einer Überraschung, über die ganz Europa staunen wird“ 

Speyer- Eigentlich sollte sie im Jahr 1990 nur ein einmaliges Ereignis zur 2000-Jahr-Feier der Stadt sein – die „Speyerer Kaisertafel“. Gestern nun aber konnte Oberbürgermeister Hansjörg Eger gemeinsam mit den Gastronomen der Stadt sowie zahlreichen Ehrengästen und den schon frühzeitig auf die Festmeile der Stadt auf der Speyerer „Via Triumphalis“, der Maximilianstraße, geströmten Besuchern, bereits die 24. Ausgabe dieser immer beliebteren kulinarischen „Festivität“ eröffnen. Und Renzo Bertolini, Vorsitzender des „Speyerer Fördervereins der Gastronomie“, versprach - in Anspielung auf die diversen Dirndl-Weltrekorde bei den Brezelfesten der beiden letzten Jahre - zur 25. Jubiläums-Kaisertafel im kommenden Jahr „die größte Überraschung, über die dann nicht nur die Stadt, sondern ganz Europa staunen wird“.

09.08.2014


„Königlicher“ Besuch in der Domstadt

Weinhoheiten auf den Spuren von Ruländer und Speyerer Weintradition

Speyer- „Königlichen“ Besuch konnte jetzt Speyers Oberbürgermeister Hansjörg Eger in den Mauern seiner alten (Reichs)Stadt begrüßen: Auf ihrer Rundreise durch die deutschen Weinanbaugebiete machte nämlich die amtierende Deutsche Weinkönigin Nadine Poss, Winzerstochter aus Windesheim im Weinanbaugebiet Nahe in Begleitung ihrer beiden Weinprinzessinnen Sabine Wagner (Anbaugebiet Rheingau) und Ramona Diegel (Anbaugebiet Rheinhessen) auch Station in die Domstadt, um mehr zu erfahren über die reiche „Weingeschichte“ der Stadt in früheren Jahrhunderten und über eine Rebe, die von Speyer aus ihren Siegeszug in die Gläser der Weinkenner in aller Welt angetreten hat: Der Ruländer, der unter seinem deutschen „Zweitnamen“ Grauburgunder zuletzt zur „Rebsorte des Jahres 2013“ gekürt worden war.

09.08.2014


Stadt und Landeskirche präsentieren neue App „Speyer: Stadt der Protestation"

Protestation von 1529 hat Speyer dauerhaft mit der Entwicklung zur religiösen Toleranz verbunden“ 

Speyer- Als eine wichtige Informations- und Werbeplattform für Kirche und Stadt haben heute übereinstimmend der Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger und der Präsident der Evangelischen Landeskirche der Pfalz, Christian Schad, die jetzt in der Speyerer Dreifaltigkeitskirche vorgestellte Smartphone-App "Speyer: Stadt der Protestation" charakterisiert. Diese App sei ein zeitgemäßer Beitrag zur Erinnerungskultur und biete zugleich Gelegenheit, "einem bemerkenswerten Stück Geschichte zu begegnen und daran teilzuhaben", unterstrichen Schad und Eger „unisono“, könnten Nutzer dort doch parallel aktuelle Neuigkeiten rund um die Stadt Speyer ebenso wie zu der Evangelischen Landeskirche der Pfalz erfahren.

09.08.2014


Freitag, 08.08.2014

"Eine unvergessliche Woche"

Der Speyerer Bischof Wiesemann predigt während des Abschlussgottesdienstes in der LateranbasilikaSpeyerer Ministranten kehren aus Rom zurück

Speyer/Rom- Ein Blind Date mit dem Jugendbischof und Shakehands mit dem Papst: Sie haben viel zu erzählen, die 1150 Ministranten aus dem Bistum Speyer, die heute gegen Mittag wieder in ihren Heimatorten angekommen sind. Eine Woche hatten sie gemeinsam mit weiteren rund 49.000 Ministranten aus anderen Bistümern in Rom verbracht. Die Wallfahrt, bei der Ministranten aus 26 deutschen Bistümern sowie aus der Erzdiözese Wien und eine Gruppe aus Lettland nach Rom gepilgert sind, stand unter dem Motto "Frei! Darum ist es erlaubt Gutes zu tun!".  An der Wallfahrt nahmen auch der Vorsitzende der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz und Bischof von Speyer, Dr. Karl-Heinz Wiesemann, sowie 25 Mitglieder der Deutschen Bischofskonferenz teil.

Mit einem Abschlussgottesdienst gestern in der Lateranbasilika endete die Wallfahrt für die Speyerer Ministranten offiziell. Der Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann sprach den Jugendlichen in seiner Predigt seinen Dank für ihr Engagement in ihren Gemeinden aus: "Ich bin stolz auf euch!"

08.08.2014


Iggelheimer Ortsmittelpunkt – Treffpunkt der Bürger!

Eröffnung des Ortsmittelpunktes im Ortsteil Iggelheim

Böhl-Iggelheim- Ein große Anzahl Iggelheimer Bürgerinnen und Bürger, neben vielen Mitgliedern der im Gemeinderat vertretenen Parteien, nahm den neu gestalteten Ortsmittelpunkt bei herrlichem Sommerwetter in Besitz. Bürgermeister Peter Christ (CDU) freute sich besonders über den Besuch von Ministerialdirektor Randolf Stich vom Ministerium für Sport und Infrastruktur aus Mainz, der Minister Roger Lewentz (SPD) vertrat. Sein besonderer Willkommensgruß galt dem Kreisbeigeordneten des Rheinpfalz-Kreises, Manfred Gräf (CDU), dem aus Böhl-Iggelheim stammenden Landtagsabgeordneten der CDU, Johannes Zehfuß und den beiden Beigeordneten der Gemeinde, Karl-Heinz Hasenstab (CDU) und Bernd Johann (FWG). Auch Altbürgermeister Reinhard Roos (SPD) zählte zu den Gästen.

08.08.2014


Schnelles Internet für Speyer

Telekom startet Umstellung auf Glasfasertechnik

Speyer- Ab kommender Woche beginnt Telekom Deutschland in Teilen von Speyer-Nord, im Erlich und m Vogelgesang mit dem Verlegen von Glasfaserkabel. Durch die hierzu erforderlichen Tiefbauarbeiten ist mit temporären Beeinträchtigungen in den betroffenen Gehwegbereich zu rechnen.

Die Ertüchtigung der Infrastruktur ist notwendig, um in den Speyerer Wohngebieten auf VDSL Geschwindigkeit zu kommen. Damit die Daten schneller fließen, stellt die Telekom neue Verteilergehäuse auf, sogenannte Multifunktionsgehäuse (MFG). Jedes MFG wird mit Glasfaserkabel angebunden. Glasfaser ist das zurzeit schnellste Übertragungsmedium der Welt.

08.08.2014


Kreisvolkshochschule SÜW bereit für den Start

Landau- Die Kreisvolkshochschule hält ihr neues Programmheft über Vorträge und Kurse der Volkshochschulen im Landkreis Südliche Weinstraße bereit, das in allen Verbandsgemeindeverwaltungen, der Kreisverwaltung, in Banken und Sparkassen sowie Buchhandlungen kostenlos erhältlich ist.

Kreisbeigeordneter Bernd E. Lauerbach fordert zur Beteiligung an diesem Bildungsangebot in der Nähe auf und weist besonders auf den Lese- und Schreibkurs hin, der Menschen erreichen soll, die durch Lese- und Schreibkompetenz ihre persönliche Situation und auch ihre Chance am Arbeitsmarkt verbessern können.

Weiterhin ist der stärkste Bereich der Gesundheit gewidmet mit knapp 200 Angeboten, die das gesundheitliche Befinden positiv beeinflussen. Entspannungs- und Bewegungstechniken, das Training von Gelassenheit und Stressabbau und eine Vielfalt an Bewegungsformen ist in vielen Angeboten im Landkreis thematisiert.

08.08.2014


SWR1 fährt ab ... beim Erlebnistag Deutsche Weinstraße in Bad Dürkheim

Brass MaschineBad-Dürkheim- SWR1 fährt ab ... … am Sonntag, 31. August 2014, beim Erlebnistag Deutsche Weinstraße in Bad Dürkheim / Bühnenprogramm von 10 bis 18 Uhr mit Live-Bands und Moderatorin Ilka Siebert

Beim Raderlebnistag Deutsche Weinstraße am Sonntag, 31. August, ist auch SWR1 wieder mit dabei, wenn Radfahrer und Skater die Gegend rund um Bad Dürkheim entdecken. Auf der Bühne am Stadtplatz bringt die Radiowelle zwei Live-Bands, die zwischen 10 und 18 Uhr Musik im typischen SWR1-Sound spielen: „Superphonix“ und „Brass Machine“.

08.08.2014


Die Städtepartnerschaft mit Fredericksburg ist sehr lebendig

Eine Schwetzingen Flagge gab es als Gastgeschenk.Oberbürgermeister René Pöltl schildert seine Reiseeindrücke aus der amerikanischen Partnerstadt / Für 2015 ist eine Bürgerreise geplant

Fredericksburg-  Während zurzeit drei Gastschüler aus Fredericksburg zu Besuch in Schwetzingen sind, besucht Oberbürgermeister René Pöltl Fredericksburg. Gemeinsam mit seiner Familie verbringt er seinen Sommerurlaub in den USA und ist auch einige Tage in Schwetzingens amerikanischer Partnerstadt zu Gast, um die Städtepartnerschaft durch Besuche und persönliche Treffen zu intensivieren.

08.08.2014


Ernüchternde Bilanz am Ruhetag nach fünf Runden

Beide deutsche Teams bleiben bei der Schacholympiade in Norwegen hinter den Erwartungen zurück

Hockenheim- Eine Zwischenbilanz bei der Schacholympiade 2014, die am 01. August in Tromsö in Norwegen startete, macht deutlich, dass im bisherigen Verlauf weder das Herren- noch das Damenteam den Erwartungen gerecht werden konnte. Nachdem Deutschland mit dem Hockenheimer Großmeister Rainer Buhmann 2011 Mannschafts-Europameister wurde, entspricht der aktuelle Rang 25 mit 7 Mannschaftspunkten nach fünf Spielrunden in keinem Fall dem Leistungsvermögen des Teams im Feld der 177 teilnehmenden Mannschaften. Nach Rang 12 auf der Setzliste bleibt Luft nach oben und von den Deutschen erwartet man ab Runde 6 gegen Belgien einen Zwischenspurt und eine deutliche Verbesserung im Tabellenbild. Zurzeit führen neun Teams punktgleich mit 9 Punkten. Mit Ausnahme von Kuba kommen alle Teams aus Osteuropa – keine Überraschung für Kenner der internationalen Schachszene.

08.08.2014


Donnerstag, 07.08.2014

Durch den Bau von Flößen Gemeinschaftserfahrungen gewinnen

„Nibelungenhorde Worms e.V.“ zu Gast bei der Rudergesellschaft Speyer

Speyer- Am Dienstagmittag, 13.00 Uhr: Nach und nach rollen die Kleinbusse und PKW der Wormser „Nibelungen-Horde e.V.“ auf den Parkplatz der Speyerer Rudergesellschaft. 40 Jugendliche und junge Erwachsene unter der Leitung der Sozial-Pädagogin Astrid Perl-Haag und begleitet von Markus Majowski – Theatermann, von Film und Fernsehen bekannter Schauspieler und bis zum letzten Sonntag noch Darsteller des Spielmanns „Volker von Alzey“ in Dieter Wedels Abschiedsproduktion von Hebbels „Nibelungen“ vor dem Wormser Dom sowie Wedels Co-Regisseur Joern Hinkel werden in Speyer von Philipp Kabs, selbständiger Erlebnispädagoge und Organisator einer Floßbauaktion an diesem Tag begrüßt: „Wir wollen heute in fünf Gruppen fünf Flöße bauen, mit denen wir in gut zwei Stunden eine Ausfahrt im alten Hafen unternehmen wollen““, erläutert Kabs das bevorstehende Abenteuer und nennt gleich zu Beginn die wichtigsten Voraussetzungen dazu: Kreativität, wenn es gilt, Antworten zu finden auf die Kernfrage, wie man aus den bereitgestellten Materialien ein tragfähiges Floß konstruiert und vor allem Disziplin, weil sich ein solches Vorhaben wohl nur verwirklichen lässt, wenn alle gemeinsam „an einem Strang ziehen“.

07.08.2014


„Aktive Bürger sind ein wichtiges Gut für die Gemeinschaft“

Oberbürgermeister Hansjörg Eger erklärt, warum es wichtig ist, am 30. November zu wählen

Speyer- Am 1. Advent, dem 30. November 2014, sind in der Evangelischen Kirche der Pfalz rund 502.000 wahlberechtigte Protestantinnen und Protestanten, davon 37.000 Erstwähler, aufgerufen, die Presbyterien neu zu bestimmen. Einer von ihnen ist der Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger. Der Kommunalpolitiker, Mitglied der protestantischen Johanneskirchengemeinde in Speyer-West, weiß, dass eine Wahl nur Aussagekraft hat, wenn sich viele daran beteiligen. Daher sei es wichtig, wählen zu gehen: „Gerade für die Presbyteriumswahl stellen sich Nachbarn zur Verfügung, die auf Ihre Unterstützung als Wähler angewiesen sind.“

07.08.2014


Ganz im Geist der Gründerin

Beim Abschlussgottesdienst feierten Ordensschwestern und die jungen Gesundheits- und KrankenpflegerInnen gemeinsam das Examen

Gesundheits- und Krankenpflegeexamen im Sankt Vincentius Krankenhaus unter neuer Leitung

Speyer- Die frisch examinierten Gesundheits- und Krankenpflegerinnen des Kurses 2011/ 2014 haben im Sankt Vincentius Krankenhaus am 07. August ihre Berufsurkunden entgegen genommen. Und das in dem Jahr, das für das Krankenhaus und die Niederbronner Schwestern ein ganz besonderes ist. Vor 200 Jahren wurde in Niederbronn/ Elsass die Gründerin des Ordens, Mutter Alfons Maria Eppinger, geboren. Sie stellte den Geist ihres Ordens in den Dienst von Kranken und Bedürftigen – unabhängig von deren Religion, Staatsangehörigkeit oder sozialen Stellung.

07.08.2014


Große Oktoberfest-Gaudi

Bayern zu Gast im Historischen Museum der Pfalz Speyer – Vorverkauf läuft

Speyer- Kleiderschrank auf, Dirndl und Lederhosen raus! Am Samstag, 27. September 2014 zwischen 20 und 2 Uhr hält die „Wiesn“ mit der großen Oktoberfest-Gaudi wieder Einzug ins Historische Museum der Pfalz. Für Partystimmung sorgt die Band „Firma Holunder“, die bereits beim letztjährigen Oktoberfest sowie auf dem Speyrer Brezelfest die Menge zum Tanzen brachte.

07.08.2014


Mittwoch, 06.08.2014

Behinderungen wegen Baustellen

Akute Baustelle behindert den Verkehr in der Schwerdstraße

Bei Kontrollbefahrungen des Kanals in der Schwerdstraße ist die mobile Kamera an einem defekten Kanalhausanschluss an der Ecke Schraudolphstraße hängen geblieben. Um das Gerät zu bergen, musste an dieser Stelle sofort mit Tiefbauarbeiten begonnen werden. Im betroffenen Straßenabschnitt ist die Fahrbahn stadteinwärts für ca. zwei Wochen blockiert. Der Fahrzeugstrom kann vorerst im Begegnungsverkehr an der Baustelle vorbeigeführt werden. Es ist aber möglich, dass sich weiterer Reparaturbedarf bis hin zur anderen Straßenseite während der Arbeiten ergibt.

Kreuzungsbereich Johannesstraße/Pfaugasse gesperrt –  große Veränderungen in der Verkehrsführung

Die Tiefbauarbeiten für Ver- und Entsorgungsleitungen im Bereich Armbrust-/Johannesstraße sind zügig vorangeschritten. Am 11. August 2014 wird nun der Kreuzungsbereich Johannesstraße/Pfaugasse/Große Greifengasse erfasst. Dadurch und durch die sich direkt anschließenden Straßenbauarbeiten kommt es für ca. zwei Monate zu grundlegenden Änderungen in der Verkehrsführung.

Der Durchgangsverkehr wird schon vor der Zufahrt zur Innenstadt über die Sperrung informiert.

Kleine Greifengasse und Hagedornsgasse: Bei beiden Einbahnstraßen wird die Fahrtrichtung gedreht. Zu diesem Zweck gelten am 11. August kurzzeitig absolute Halteverbote, die nach der neuen Ausschilderung wieder aufgehoben werden. Es ist deshalb wichtig, dass alle Fahrzeuge rechtzeitig aus dem Bereich entfernt werden.

Große Greifengasse: In der Großen Greifengasse muss an der engsten Stelle eine Ampelschaltung eingerichtet werden, um den zu- und abfließenden Verkehr des Finanzamtsparkplatzes und des Kornmarktparkhauses zu gewährleisten.

Pfaugasse, Johannesstraße und Große Himmelsgasse sind durch die Baustelle Sackgassen. Einbahnstraßenregelungen werden aufgehoben. Der Einzelhandel ist für den Kundenverkehr weiterhin erreichbar. Zu beachten ist, dass das Einfahren für Lieferfahrzeuge über sieben Meter Länge aus Richtung Rützhaubstraße/St.-Guido-Stifts-Platz nicht möglich ist. Stadtwerke Speyer GmbH, Presse

Speyerer Schützenstraße nach 14monatiger Bauzeit wieder für den Verkehr freigegeben

Nächste Verkehrsbeeinträchtigung in der Oberen Langgasse steht als nächstes auf der Agenda der Stadt

Speyer- Nach fast 14monatiger Bauzeit konnte Oberbürgermeister Hansjörg Eger heute eine der Hauptverkehrsachsen der Stadt, die Schützenstraße, zwischen den Kreuzungsbereichen Obere Langgasse und Gedächtniskirche nach einer mit einem Gesamtaufwand von 3,077 Mio. Euro,vorgenommenen, grundlegenden „Rundumerneuerung“ wieder für den Verkehr freigeben. Damit, so Eger, könne eine der sich wohl am nachhaltigsten auf den innerstädtischen Verkehrsfluss auswirkenden Sanierungsmaßnahmen im Straßennetz der Stadt in den letzten Jahren erfolgreich abgeschlossen – und wohl schon in nächster Zeit mit der Sperrung der Oberen Langgasse und der dringend notwendigen Sanierung der dortigen Brücke über die Eisenbahnlinie das Startsignal für die nächste Verkehrsbeeinträchtigung gegeben werden.

06.08.2014


Start ins Berufsleben für 24 Auszubildende

Start ins Berufsleben für 24 Auszubildende bei der Sparkasse VorderpfalzSparkasse Vorderpfalz setzt mit attraktiver Ausbildung auf eigene Nachwuchskräfte und sucht bereits jetzt Bewerber für das kommende Jahr

Ludwigshafen- Aufgeregt waren sie alle. Aber auch glücklich, dass sie es geschafft haben, einen der begehrten Ausbildungs- und Studienplätze bei der Sparkasse Vorderpfalz zu bekommen. 22 angehende Bankkaufleute und 2 Studenten des Studiengangs Bachelor of Arts (DHBW) - Fachrichtung Bank - starteten am 1. August ihre berufliche Zukunft bei der Sparkasse Vorderpfalz.

Der stellvertretende Vorstandsvorsitzende Clemens G. Schnell begrüßt die neuen Auszubildenden und Studenten und bestätigt sie in ihrer Entscheidung: Sie haben die beste Wahl getroffen, weil sie bei der Sparkasse das Bankgeschäft in allen Facetten gründlich kennen lernen werden.

06.08.2014


Papstaudienz für Ministranten aus den deutschen Diözesen

Papst Franziskus zu Beginn der Audienz in der MengeRom/Speyer- Mit der Begegnung mit Papst Franziskus gestern auf dem Petersplatz in Rom erreichte die Wallfahrt der 50.000 deutschsprachigen Ministranten ihren Höhepunkt. Ganz nah dran war eine Gruppe aus Germersheim. Sie hatte Karten für den VIP-Bereich gewonnen. Der Kaiserslauterer Christian Lee durfte Papst Franziskus im Namen der Speyerer Steuerungsgruppe begrüßen. 

Es waren so viele Ministranten auf dem Petersplatz wie die Stadt Speyer Einwohner hat: 50.000 waren gestern zur Audienz mit Papst Franziskus gekommen. Direkte Nähe zum Papst war das Privileg Weniger. In diesen Genuss kamen die Ministranten aus Germersheim, die Karten für den VIP- Bereich gewonnen hatten. Sie hatten alle Fragen im Quiz auf der Zugfahrt nach Rom richtig beantwortet und sich damit ihre Plätze gesichert. 

06.08.2014


Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth feiert 40-jähriges Dienstjubiläum

Landrätin Theresie Riedmaier und Beigeordneter Georg Kern gratulieren Franz-Ludwig Trauth begleitet von seiner Frau Marita Trauth.Landrätin übergibt Dankurkunden

Herxheim- Anlässlich seiner 40-jährigen Tätigkeit im öffentlichen Dienst überreichte Landrätin Theresia Riedmaier die von Ministerpräsidentin Malu Dreyer unterzeichnete Dankurkunde des Landes Rheinland-Pfalz an Bürgermeister Franz-Ludwig Trauth.

Riedmaier würdigte den Jubilar ausgehend von seinem Antritt als Dienstanfänger 1974 bis zu seiner heutigen Funktion als Bürgermeister. Ihr sei kein vergleichbarer Fall in der näheren Umgebung bekannt in der der Amtschef seine Laufbahn als Auszubildender begonnen und ohne Unterbrechung bis zum Amt des Behördenleiters fortgeführt habe, so Riedmaier.

06.08.2014


Dienstag, 05.08.2014

„Hochwohllöbliche Bürger, Domkleriker und oberste Juristen“

Historischer Verein der Pfalz stellt neues Buch mit Amtsroben aus der Zeit um 1600 vor

Speyer- Mit der kürzlich erfolgten Eröffnung der neuen Dauerausstellung „Über das Reichskammergericht“ im Speyerer Altpörtel verfügt die alte Freie Reichsstadt jetzt über einen weiteren Erinnerungsort an einen historisch bedeutsamen Abschnitt seiner glanzvollen Geschichte (Lesen Sie dazu unseren Beitrag im SPEYER-KURIER vom 04.07.2014). Ergänzend dazu hat jetzt der Historische Verein der Pfalz in Zusammenarbeit mit dem „Jan Thorbecke Verlag, Ostfildern“ eine kleine, aber feine bibliophile Kostbarkeit vorgestellt, die Aufschluss geben will darüber, wie sich bedeutsame Bürger und ausgewählte Amtsträger in der Zeit um 1600 in Speyer der Öffentlichkeit präsentierten.

05.08.2014


Der Dom zu Speyer macht mit beim Türöffner-Tag

Bischofsstab und MitraAm 3. Oktober gibt die Domsakristei jungen Besuchern Einblick

Speyer- Am Türöffner-Tag der „Sendung mit der Maus“ haben Kinder die Chance, hinter Türen zu schauen, die ihnen sonst verschlossen sind. In diesem Jahr ist erstmals der Speyerer Dom mit dabei und lädt zu einem Besuch der Domsakristei ein.

Was sind Weihrauch, Mitra und Hostienschale?

05.08.2014


Neues Mobilitätsangebot ab März 2015 in Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen

nextbike erhält Zuschlag für regionales Fahrradvermietsystem des VRN

Mannheim- Die Fa. nextbike erhält den Zuschlag für den Betrieb eines Fahrradvermietsystems (FVS), das der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) als Dienstleister für die Städte Mannheim, Heidelberg und Ludwigshafen europaweit ausgeschrieben hat. Das Unternehmen aus Leipzig, das weltweit Fahrradverleihsysteme betreibt, konnte sich gegenüber zwei weiteren Mitbewerbern durchsetzen. Damit wird der ÖPNV in den drei Städten ab März 2015 nachhaltig ergänzt werden.

Das Fahrradvermietsystem umfasst 440 Fahrräder und 51 Stationen, davon konkret in Mannheim 200 Fahrräder bei 25 Stationen, in Heidelberg 200 Fahrräder bei 21 Stationen und in Ludwigshafen 40 Fahrräder bei 5 Stationen.

05.08.2014


SportAward Rhein-Neckar: Fünf Nominierungen aus dem Landkreis Südliche Weinstraße

Landau- Nach dem erfolgreichen Auftakt im Jahr 2010 verleiht die Metropolregion Rhein-Neckar in diesem Jahr bereits zum dritten Mal den SportAward Rhein-Neckar für herausragende Leistungen im Sport an Sportlerinnen und Sportler, Mannschaften und Talente aus der Region Rhein-Neckar.

Verantwortlich für das Auswahlverfahren und die Preisvergabe ist die Sportregion Rhein-Neckar. Die Nominierungen der Kandidatinnen und Kandidaten übernehmen die kreisfreien Städte und die Landkreise. Die Preisverleihung findet im Rahmen eines Galaabends am 27. November 2014 im Heidelberger Schloss statt.

Aus dem Landkreis Südliche Weinstraße sind eine Sportlerin und vier Sportler nominiert:

05.08.2014


Materialsammlung zum Ersten Weltkrieg erschienen

Interessante Quellentexte - Spannende Lektüre: Regionale Geschichte in Weltgeschehen eingebettet

Kaiserslauern- „Der Erste Weltkrieg und die Pfalz“, so lautet der Titel einer Materialsammlung für den Unterricht, die der Bezirksverband Pfalz herausgegeben hat.

Die 168-seitige Broschüre im DIN A4-Format bietet zahlreiche Quellentexte und wurde von den Historikern Dr. Herwig Buntz, Stefan Endres, Roland Paul und Stefan Schaupp erarbeitet. Sie dient in erster Linie als Hilfe für den Unterricht, da sie mit Aufgaben und Erwartungshorizonten ausgestattet ist; gleichzeitig ist sie aber auch eine wertvolle Lektüre für jeden historisch Interessierten.

05.08.2014


Montag, 04.08.2014

OB ehrt verdiente Mitarbeiter im Stadthaus

v.l.: OB Eger, Nicole Weber, Ute Brommer, Personalrat Axel Elfert, Silvia Schmitt, Gabriele Szabo, Thomas HolbeinSpeyer- Dank und Anerkennung seitens der Stadt Speyer übermittelte Oberbürgermeister Hansjörg Eger heute fünf Jubilaren, die seit einem Vierteljahrhundert ihrem Arbeitgeber die Treue halten.

Neben Urkunde und der obligatorischen Flasche Ruländer freute sich Ute Brommer über einen Gutschein vom Speyerer Weltladen. Ein passendes Geschenk für die Mitinitiatoren der erfolgreichen Bewerbung zur Fair Trade Stadt, die sich jüngst beim Brezelfestlauf publikumswirksam für die Initiative „Speyer Fairwandeln“ einsetzte. Fair Trade Stadt und Landesehrenamtstag seien Beispiele für Brommers Arbeitsfeld bei der Speyerer Freiwilligenagentur spefa, während sie sich in der anderen Hälfte ihrer Vollzeitstelle als Gleichstellungsbeauftragte engagiere.

04.08.2014


Polizeimeldungen 04.08.2014

Speyer: LKW schwer beschädigt

Ein 38- jähriger niederländischer LKW- Fahrer befuhr die Verlängerung der Landauer Straße in Richtung B 9 Fahrtrichtung Germersheim.

Im Bereich der Auffahrt zur B 9, nach dem Polygon- Gelände, geriet er aus noch ungeklärter Ursache nach rechts von der Fahrbahn ab und landete im Straßengraben. Zugmaschine und Auflieger wurden total beschädigt, die Ladung des ersten Containers, es handelte sich um Altmetall, wurde verstreut. Personen kamen nicht zu Schaden, der Sachschaden wird auf ca. 150.000 Euro geschätzt. DRK, Feuerwehr und der Schwerlastkontrolltrupp des Polizeipräsidiums sind vor Ort.

04.08.2014


Lesespaß im Großformat

Hörbücher und E-Books als interessante Alternative zu herkömmlichen Büchern

von Jana Volk

Ob Romane, Krimis, Thriller oder Sachbücher: Lesen macht nicht nur Spaß und lässt uns hin und wieder einmal vom Alltag abtauchen, sondern vermittelt auch wichtige Informationen. Nach wie vor erfreut sich der Griff zum Buch allergrößter Beliebtheit.

Doch wenn mit zunehmendem Alter oder krankheitsbedingt die Sehkraft nachlässt, und trotz Brille das Entziffern der Buchstaben zum Geduldsspiel wird, sind Alternativen gefragt.

Für die Leser- und Leserinnen des SPEYER-KURIER haben wir verschiedene Möglichkeiten einmal „unter die Lupe“ genommen.

04.08.2014


Ministranten aus dem Bistum Speyer "erobern" Rom

1150 auf einen Bild vor der der Kirche San Ignazio

Heute beginnt offiziell die Romwallfahrt der Ministranten

Speyer/Rom- Als eine der ersten Pilgergruppen erreichten 1150 Minis aus dem Bistum Speyer bereits am Samstag die Ewige Stadt. Gestern feierten sie in San Ignazio ihren Eröffnungsgottesdienst. Bis zum kommenden Freitag werden rund 50.000 Ministranten in Rom erwartet.

04.08.2014


Ferienfreizeit des Kinderhorts „Das Fliegende Klassenzimmer“

Speyer- Die Kinder des Kinderhorts „Das Fliegende Klassenzimmer“ haben die Gruppenräume in der Zeppelinschule eingetauscht gegen eines der schönsten Täler in der Pfalz.

Zum Beginn der Sommerferien  fuhren 43 Grundschulkinder mit den pädagogischen Fachkräften ins Naturfreundehaus Edenkoben im Sauermilchtälchen. Dort angekommen verbrachten sie vier spannende und ereignisreiche Tage am Steigerkopf.

04.08.2014


Mehr als ein Jahr ohne Arbeitsunfall bei MANN+HUMMEL in Speyer

Markus Scheerle (rechts), Werksleitung Speyer und Frank Reichert, Verantwortung Umweltschutz und Arbeitssicherheit,  mit dem Award 2014Speyer- Der MANN+HUMMEL Standort in Speyer wartet mit einem guten Rekord auf: Seit mehr als 12 Monaten arbeiten die Mitarbeiter des Werks ohne Arbeitsunfälle. Zahlreiche Sicherheitsmaßnahmen, Schulungen und Investitionen stehen hinter diesem Erfolg. Für seine Leistungen bei Arbeitssicherheit und Umweltschutz erhielt das Team den intern vergebenen Health, Safety and Environmental (HSE) Award.

"Ein Mitarbeiter, der morgens zur Arbeit kommt, soll am Abend auch gesund nach Hause gehen – daher ist das Ziel unserer Initiativen zur Arbeitssicherheit, Unfälle zu vermeiden, bevor Unfälle uns stoppen“, so Markus Scheerle, Werksleitung Speyer.

04.08.2014


Jetzt bewerben: Freie Plätze für FSJ und BFD

Die Diakonie Pfalz hat noch freie Plätze für die beiden Freiwilligendienste Freiwilliges Soziales Jahr (FSJ) und Bundesfreiwilligendienst (BFD)

Speyer- „Es ist nicht zu spät für eine Bewerbung. Bei uns ist ein Beginn jederzeit im Jahr möglich“, erklärt Erika Münzer-Siefert von der Diakonie Pfalz in Speyer. „Wer sich jetzt bewirbt, kann nach der Sommerpause richtig durchstarten!“

Die Diakonie Pfalz bietet Freiwilligen im FSJ und BFD eine breite Palette an Einsatzmöglichkeiten in eigenen Einrichtungen sowie in den Einrichtungen anderer Diakonischer Träger und den Kirchengemeinden: in Kitas, Schulen und Jugendeinrichtungen, in Angeboten für Flüchtlinge, in stationären sowie ambulanten Einrichtungen der Alten- und Krankenpflege und Einrichtungen für  Menschen mit Behinderungen.

04.08.2014


Sechste Auflage der Bienwaldspiele

Eigentlich gab es nur Gewinner bei den BienwaldspielenGermersheim/Landau- Insgesamt 120 Kinder in 22 Mannschaften haben in diesem Jahr an den Bienwaldspielen des Naturschutzgroßprojektes (NGP) teilgenommen. „Wir freuen uns, dass alljährlich so viele naturbegeisterte Kinder an den Bienwaldspielen teilnehmen“, so Dr. Peter Keller, Leiter des Naturschutzgroßprojekt Bienwald. Bereits in der sechsten Auflage organisiert das Team des NGP zusammen mit der Kreisverwaltung und dem Forstamt diese spannende Ferienaktion an der Salmbacher Passage mitten im Bienwald.

Wissenshungrig und voller Ehrgeiz absolvierten die Gruppen 21 abwechslungsreiche Stationen: Während an Stationen zu Themen wie Fledermäusen, Weißstorch, Sumpfschildkröte und Pflanzenkunde eher das Wissen zur Natur im Bienwald gefragt war, kam es beim Holzturmbau und beim Sägewettkampf auf Teamarbeit an.

04.08.2014


Sonntag, 03.08.2014

Beispiel kreativ-schöpferischer Ausdruckskraft

„Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt“ präsentiert bemerkenswerten Band mit Gedichten und Gemälden seiner Schützlinge

Speyer- Es ist ein wunderbares Beispiel dafür, über wieviel kreativ- schöpferische Ausdruckskraft gerade auch Menschen mit einer geistigen Beeinträchtigung verfügen können: Das neue Buch mit Gedichten von Sandra Trunk (30) und einer Auswahl von Gemälden der Malgruppe „Molemol“, das sich jetzt die „Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt e.V.“ zu ihrem 50. Geburtstag selbst bereitet hat.

44 von mehr als 200 Gedichten, die Sandra Trunk selbst für den jetzt vorgestellten Band aus ihrem bisherigen Oeuvre ausgewählt hat und die allesamt allein der Phantasie der in Schifferstadt geborenen Poetin entsprungen sind, seit sie 18 Jahre alt ist, sind eindrucksvolle und bewegende Zeugnisse für ein Phänomen, das Psychologen als „Inselbegabung“ bezeichnen.

03.08.2014


Marshall & Alexander auf der Freilichtbühne in Ötigheim - Dieter Thomas Heck als Stargast

Open-Air-Konzerte am 19. und 20.08.2014 auf der Freilichtbühne in Ötigheim

Ötigheim- Nach den beiden fulminanten Konzerten im August 2013 mit Stargast Tony Marshall präsentiert das Duo Marshall & Alexander am 19. und 20. August 2014 auf Deutschlands größter Freilichtbühne in Ötigheim „Deutsche Evergreens der letzten hundert Jahre“. 

„Wir werden Lieder singen, die nur darauf gewartet haben, dass wir sie in unserem Stil präsentieren“ sagt Marc Marshall. Dabei will man nicht nur nostalgisch wandeln, sondern im Wechsel fröhliche und nachdenkliche Lieder vortragen. Und Jay Alexander ergänzt: „Da ist das Mitsingen der Evergreens nicht verboten!“ Die schönsten deutschen Lieder der letzten 100 Jahre werden in Ötigheim mit gewohnter Leidenschaft und Qualität erklingen.  

Unvergängliche Melodien, die in Deutschland entstanden sind und um die Welt gingen, Kompositionen und Texte die unter die Haut gehen, zum mitsingen, zum lachen und zum schwelgen wird das Publikum hören. Von „Über sieben Brücken musst Du gehen“ bis „Solang man noch Träume noch leben kann“ von „Irgendwo auf der Welt“ bis „Jenseits von Eden“! Traditionelles, modernes, stimmungsvolles wird dem Publikum geboten. 

1 x 2 Eintrittskarten sind zu gewinnen:

03.08.2014


Verdun beeindruckt Besucher aus der Pfalz

Befestigungsanlage bei Verdun: Fort DouaumontTagesfahrt zeigt Stätten des Ersten Weltkriegs

Kaiserslautern- „Der Tag brachte viele neue Informationen und interessante Eindrücke“, resümierte Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder am Ende der Fahrt des Instituts für pfälzische Geschichte und Volkskunde nach Verdun. Eine 50-köpfige Gruppe aus der Pfalz besuchte die Schlachtfelder des Ersten Weltkriegs unter sachkundiger Führung des Historikers Jürgen Keddigkeit, der die Teilnehmer bereits auf der Hinfahrt mit einer Fülle grundsätzlicher Informationen versorgte.

Das erste Ziel war Fort Douaumont, das im Ersten Weltkrieg stark umkämpft und 1916 acht Monate lang in deutscher Hand war. Die Gruppe besichtigte das Bauwerk, seine Kasematten, den Panzerturm und den „deutschen Friedhof“, ein abgemauerter Lagerraum, in dem 679 Gefallene ihre letzte Ruhe fanden. Danach ging’s weiter zum Beinhaus, dem Ossuaire, das die Gebeine von über 130.000 nicht identifizierten französischen und deutschen Soldaten birgt, die man durch Fenster auch sehen kann.

03.08.2014


Samstag, 02.08.2014

Ehrenamtliche Einsatzkräfte unterstützen die Regelrettung in Ludwigshafen

Schutz der Ludwigshafener Bevölkerung gewährleistet

Ludwigshafen- Wegen des Zugunglücks am gestrigen Abend am Mannheimer Hauptbahnhof war auch der DRK-Rettungsdienst  von Ludwigshafen dort im Einsatz. Damit die Regelrettung zum Schutz der Ludwigshafener Bevölkerung gewährleistet war, besetzten sofort qualifizierte, ehrenamtliche Einsatzkräfte des DRK-Kreisverbandes Vorderpfalz aus Ludwigshafen und Frankenthal zwei Rettungswagen und zwei Krankentransportwagen bis Mitternacht. „Die Rettungskette in der Metropolregion Rhein-Neckar funktioniert sehr gut. Ein wichtiger Baustein ist dabei die gute partnerschaftliche Zusammenarbeit zwischen Ehren- und Hauptamt beim DRK. Unsere ehrenamtlichen Einsatzkräfte sind eine tragende Säule, ohne die wir diese wichtige Arbeit nicht verrichten könnten“, hebt Frank Haag, Kreisbereitschaftsleiter des DRK-Kreisverbandes Vorderpfalz, hervor.

Deutsches Rotes Kreuz, Kreisverband Vorderpfalz e.V., Presse

02.08.2014


Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim verabschiedet den Abschlussjahrgang 2014

Böhl-Iggelheim- Mit einem lachenden und einem weinenden Auge, mit ausgelassener Freude über den erreichten Abschluss, aber auch mit viel Wehmut ging die diesjährige Abschlussfeier der Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim (PGS) nach unterhaltsamen zwei Stunden zu Ende.

"No School Anymore – wir wurden genug abgehört" – dieses humorvolle Motto hatten sich die 94 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen in Anlehnung an den NSA-Skandal für ihre Abschlussfeier ausgedacht.

02.08.2014


Naturmotive zur Biologischen Vielfalt gesucht

Schwalbenschwanz frisch geschlüpftNABU lobt Preise aus  

Mainz/Speyer- Die Sommerferien haben begonnen und viele Menschen suchen in der Natur Erholung. Naturmotive mit Tieren, Pflanzen und Landschaften begegnen einem allerorten. Dabei lohnt es sich, auf Spaziergängen und Ausflügen in unserer Region einen Fotoapparat mitzunehmen. Im Rahmen eines Fotowettbewerbs hat der NABU Preise in Höhe von 2000,- Euro ausgelobt.

Der NABU Rheinland-Pfalz führt gemeinsam mit dem NABU Baden-Württemberg das Projekt „Lebensader Oberrhein – Naturvielfalt von nass bis trocken“ durch.

02.08.2014


Sieg der Hoffnung gegen die Verzweiflung auf dem Tel Azekah

v.l.: Christoph Wind,  Natalie Jahn und Benjamin SitzmannSommerserie: Pfälzische Theologiestudenten berichten von der Grabungsexpedition in Israel

Tel Azekah- David gegen Goliath – dieser biblische Kampf verkörpert den Sieg des Kleinen über den Großen, den Sieg des einfachen Hirten über den ausgebildeten Krieger, den Sieg der Hoffnung über die Verzweiflung. Seit 2012 gräbt die Universität Heidelberg in Kooperation mit der Universität Tel Aviv und vielen Partnern in der ganzen Welt auf dem Tel Azekah, dem Ort in Israel, an dem nach biblischer Überlieferung genau dieser Kampf stattgefunden haben soll. Unter ihnen sind die pfälzischen Theologiestudenten Benjamin Sitzmann (Kaiserslautern) und Natalie Jahn (Ludwigshafen) und sowie ihr Kommilitone Christoph Wind aus Heidelberg. In unserer Sommerserie berichten sie auf www.evkirchepfalz.de  in loser Folge über die Grabungsarbeiten in unmittelbarer Nachbarschaft zu den Kriegsschauplätzen des Nahen Ostens, schildern ihre Eindrücke und Erlebnisse.

02.08.2014


Junge Akademie sucht engagierte Querdenker

Jugendpreis: Mit eigenen Projekten zu gesellschaftlichen Themen bewerben

Landau- Kritisch denken, Verantwortung übernehmen, etwas bewegen – darum geht es beim Preis für „engagierte Querdenker“, den die Evangelische Akademie der Pfalz zum zehnten Mal ausschreibt. Der Wettbewerb richtet sich an junge Erwachsene zwischen 15 und 26 Jahren, die sich mit einem eigenen Projekt gesellschaftlich, schulisch, kirchlich, kulturell, karitativ oder politisch engagieren, erklärt Akademiedirektor Christoph Picker. Bewerbungsschluss für den Jugendpreis ist der 6. Oktober 2014. Die Teilnehmer sollten sich und ihr Projekt per Video, Blog, Webauftritt oder Essay vorstellen und dazu ein Empfehlungsschreiben einreichen.

02.08.2014


Ferienpass 2014: Kinder schnuppern in den Polizei-Alltag

Polizeihauptkommissar Gunther Mees und Yvonne Möndel vom Kreisjugendamt empfangen die Kinder bei der Polizeiinspektion Edenkoben.Landau- Jeweils 16 Kinder konnten an zwei Tagen im Rahmen des Ferienpasses der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße die Polizeiinspektion Edenkoben kennen lernen. Die „Aktion Blaulicht“ gibt es bereits im vierten Jahr und war wie immer vollständig ausgebucht. Das schon bewährte Team gestaltete dem potenziellen Polizeinachwuchs einen abwechslungsreichen Tag.

In der Einsatzzentrale erfuhren die Kinder zu Beginn, wie das Tagesgeschäft von den Beamtinnen und Beamten abgewickelt wird. Der Umgang mit der Polizeitechnik wurde den staunenden Kindern von Polizeioberkommissar Frank Glauser vermittelt.

02.08.2014


Bevölkerung im Südwesten setzt auf Fitness und Rückenprävention

AOK Rheinland-Pfalz/Saarland - Die Gesundheitskasse begeistert mehr als 40.000 Menschen jedes Jahr für Gesundheit

Neustadt- Bei der AOK entscheiden sich mehr als 60% der Kursteilnehmer  für Fitness und Rückenangebote - dass zeigen die Zahlen des aktuell veröffentlichten Präventionsbericht der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland – Die Gesundheitskasse. Denn nicht nur Bewegungsmangel und einseitige Bewegungen zum Beispiel am Arbeitsplatz auch Übergewicht belasten den Rücken.

Mehr als 30 % schwören auf gesunde Ernährung und nehmen an einem Präventionskurs teil, so der Präventionsbericht der AOK. Gezielte Ernährungsprogramme helfen, Mangel- und Fehlernährung zu vermeiden und Übergewicht abzubauen.

02.08.2014


Freitag, 01. August 2014

Der Zustrom reisst nicht ab

Speyerer Playmobil-Ausstellung bricht Bestmarke von 175.000 Besuchern – nach Ansturm zum Schuljahrsende ruhigere Wochen erwartet

Speyer- Der Zustrom will einfach nicht abreissen ! Heute nun konnten die Verantwortlichen des Historischen Museums der Pfalz - der Vorsitzende des Stiftungsvorstandes für das Museum und frühere Speyerer Oberbürgermeister Werner Schineller und sein Kollege, der Vorsitzende des Stiftungsrates und Vorsitzende des Bezirkstages der Pfalz, der Frankenthaler Oberbürgermeister Theo Wieder, gemeinsam mit dem neuen Direktor des Historischen Museums der Pfalz, Dr. Alexander Schubert und der Kuratorin der Ausstellung, Almut Neef, in der aktuellen, überaus erfolgreichen Ausstellung „40 Jahre Playmobil – eine Abenteuerreise durch die Zeit“ bereits die Besucher mit den Eintrittskarten Nr. 175.000 bis 175.004 willkommen heißen.

01.08.2014


Mission Olympic Finalrunde: Mit Flashmob Fördermittel ertanzen

v.l.: Dr. Thomas Bach, Präsident des Deutschen Olympischen Sportbundes, Hanspeter Brohm, Bürgermeister der Siegerstadt Speyer2008 und Béatrice Guillaume-Grabisch, Geschäftsführerin der Coca-Cola GmbH.Speyer- Oberbürgermeister Hansjörg Eger und der Sportverband der Stadt Speyer rufen unter dem Motto „Speyer bewegt“ zu einem gemeinsamen sportlich kreativen Flashmob am Dienstag, dem 9. September um 18 Uhr im Judomaxx auf.

Nach dem Titelgewinn 2008 als Deutschlands aktivste Stadt, gilt es noch einmal das Mission Olympic Feuer zu entfachen und sich mit 18 Finalstädten des Bundeswettbewerbs im sportlichen Wettstreit um weitere Sportfördermittel zu messen.

Alle Speyerer Vereine, Kitas, Schulen, Behörden, Institutionen sowie Unternehmen sind zur regen Teilnahme im Vereins- beziehungsweise Aktionstrikot aufgerufen. Auch Privatinitiativen und Einzelkämpfer sind willkommen.

01.08.2014


Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim verabschiedet den Abschlussjahrgang 2014

Schulleiterin Elisabeth Kasprowiak verleiht die Auszeichnungen des Landes Rheinland-Pfalz, der PGS und des SchulelternbeiratesBöhl-Iggelheim- Mit einem lachenden und einem weinenden Auge, mit ausgelassener Freude über den erreichten Abschluss, aber auch mit viel Wehmut ging die diesjährige Abschlussfeier der Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim (PGS) nach unterhaltsamen zwei Stunden zu Ende.

"No School Anymore – wir wurden genug abgehört" – dieses humorvolle Motto hatten sich die 94 Schülerinnen und Schüler der 9. und 10. Klassen in Anlehnung an den NSA-Skandal für ihre Abschlussfeier ausgedacht. Für sie alle ging ein wesentlicher Lebensabschnitt erfolgreich zu Ende, ob mit dem qualifizierten Sekundarabschluss I oder dem Abschluss der Berufsreife, beide ermöglichen den Einstieg in das Berufsleben oder den Besuch einer weiterführenden Schule. Sechs der Schülerinnen und Schüler haben sich nachträglich für das 10. Schuljahr an der PGS qualifiziert und werden der Schule trotz ihres diesjährigen Abschlusses erhalten bleiben. Scheinbar waren die "Abhörmethoden" der PGS gar nicht so einschüchternd…

01.08.2014


Vielfalt des Bienwaldes mit dem Rad erkundet

v.l.: Hermann Bohrer (Verbandsbürgermeister Bad Bergzabern), Landrätin Theresia Riedmaier, Ministerin Ulrike Höfken, Landrat Dr. Fritz Brechtel, Barbara Schleicher-Rothmund (MdL)Umweltministerin und Landräte besuchen Naturschutzgroßprojekt und Westwallbunker

Germersheim- „Im Bienwald entsteht ein einzigartiger Naturraum, in dem Naturschutz und Regionalentwicklung Hand in Hand gehen. Das ‚Naturschutzgroßprojekt Bienwald‘ zeigt, wie Forst- und Landwirtschaft, Vermarktung regionaler Produkte und Tourismus mit dem Erhalt unserer Natur und der biologischen Vielfalt zusammen gehen“, sagte Umweltministerin Ulrike Höfken am 30. Juli bei einer Exkursion im Bienwald. Gemeinsam mit Landrätin Theresia Riedmaier (SÜW) und Landrat Dr. Fritz Brechtel (GER) sowie 40 Interessierten u.a. aus den Bereichen Forst und Naturschutz starteten sie nach einer kurzen Einführung zum Thema „Westwall“ durch Albrecht Gill von der Landeszentrale für politische Aufklärung.

01.08.2014


Auf dass die Madenburg weiterhin erstrahle

Die Eschbacher Theaterfrauen übergeben auf der Madenburg eine Spende für die Burgbeleuchtung: V.l.n.r.: Christa Steinmüller (1. Vorsitzende), Marianne Hayna, Bärbel Klein, Dorothea Laux, Angelika Dausch, Landrätin und Vorsitzende des Madenburgvereins Theresia Riedmaier.Eschbacher Theaterfrauen übergeben Spende an Madenburgverein

Landau- Wer nachts zur Madenburg hochblickt, dem präsentiert sich ein faszinierendes Bild. In mystisches Licht getaucht, bietet die Ruine oberhalb von Eschbach einen wahrhaft märchenhaften Anblick. Dass dies auch in Zukunft so bleibt, dafür sorgen die „Schloßberg-Hasen“. Seitdem es die Theatergruppe aus Eschbach gibt, verwendet sie den Erlös ihrer Veranstaltungen für gemeinnützige Zwecke. Im letzten Jahr beispielsweise, anlässlich ihres 25-jährigen Jubiläums, hatten die Theaterfrauen das Märchen „Aschenbrödel“ auf die Bühne gebracht und vom Erfolg der Aufführungen profitiert nun die Madenburg.

01.08.2014


Donnerstag, 31.07.2014

180.000 Fotos als Zeugen bewegter Zeiten von 1973 bis 1990

Historischer Verein der Pfalz übergibt Stadtarchiv Speyer neuen Scanner zur Archivierung der Bilder der „Sammlung Fred Runck“

Speyer- Eine höchst nützliche Sachspende konnte heute die Speyerer Kulturdezernentin, Bürgermeisterin Monika Kabs, in den Räumen des Stadtarchivs entgegennehmen: Dr. Anja Rasche und Marc Vidmayer, rührige Vorstandsmitglieder der Bezirksgruppe Speyer des „Historischen Vereins der Pfalz“ überbrachten ihr und dem Leiter des Stadtarchivs, Dr. Joachim Kemper – in seiner Freizeit selbst engagierter Vorsitzender der Speyerer Bezirksgruppe – einen funkelnagelneuen Scanner, mit dem historische Bilder abgenommen und dauerhaft archiviert werden können.

31.07.2014


Kultursommer auf dem Dorfplatz in Iggelheim mit „E@mil für Dich“

von Franz Gabath

Böhl-Iggelheim- Strahlendes Sommerwetter empfing die zahlreichen Besucherinnen und Besucher auf den schön geschmückten Dorfplatz im Ortsteil Iggelheim. Die Theatergruppe des FC-Palatia Böhl lud zum ersten Mal zu einer Open Air- Veranstaltung im Rahmen des neu geschaffenen Kultursommers der Gemeinde Böhl-Iggelheim ein. Das gesamte Bühnenbild für eine einzige Vorstellung wurde von Böhl nach Iggelheim transportiert und aufgebaut. Den Besuchern wurde ein sehr vergnüglicher Theaterabend mit vielen Lachern beschert.

Das Stück "E@mil für Dich“ war ja bereits 2013 bei 6, jeweils ausverkauften, Veranstaltungen mit überwältigendem Erfolg auf die Bühne gebracht worden. So war die Vorfreude der Gäste entsprechend groß. Wie gewohnt spielten alle Akteure mit viel Schwung und großer Begeisterung. Das Publikum bedankte sich auch mit Szenenapplaus Applaus immer wieder während des Stückes und am Ende der Vorstellung.

31.07.2014


Stadt investiert knapp eine dreiviertel Million Euro in Schulgebäude

Reparatur- und Sanierungsarbeiten werden in den Sommerferien vorangetrieben

Speyer- Das laufende Schuljahr ist zu Ende und die Abteilung Gebäudewirtschaft der Stadtverwaltung wird die Ferienzeit wieder intensiv nutzen, in und an den Schulgebäuden Erneuerungs- und Reparaturarbeiten voranzutreiben. Nach Angaben von OB Hansjörg Eger werden in den nächsten Wochen rund 725.000 Euro in die Sanierung der Speyerer Schulen investiert.

Die umfangreichsten Arbeiten stehen am Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium und am Hans-Purrman-Gymnasium an. Dort werden die Beleuchtungsanlagen der Pausenhallen und die  Eingangstüren im Neubau für jeweils 137.500 Euro erneuert. Beim Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium fallen zusätzlich Sanierungsarbeiten der Außenjalousien für circa 50.000 Euro an.

31.07.2014


SWS-Aufsichtsrat besetzt Gremien

Speyer- Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Speyer hat in seiner konstituierenden Sitzung am 30.07.2014 Gottfried Jung als stellvertretenden Vorsitzenden des Aufsichtsrates gewählt. Aufsichtsratsvorsitzender ist gemäß Gesellschaftsvertrag Oberbürgermeister Hansjörg Eger.

Der Aufsichtsrat der Stadtwerke Speyer GmbH besteht aus elf Mitgliedern - zehn Vertretern der alleinigen Anteilseignerin Stadt Speyer und einem Vertreter der Arbeitnehmer. In der Stadtratssitzung am 24. Juli 2014 wurden die Vertreter der Stadt Speyer auf eine Amtszeit von fünf Jahren gewählt.

31.07.2014


Polizeimeldungen 31.07.2014

(Speyer) Mehrere so genannte Schockanrufe

Am gestrigen Tage wurden der Polizei insgesamt drei so genannter Schockanrufe bei Speyrer Bürgern gemeldet. Die Masche ist dabei immer ähnlich: es erfolgt ein Anruf, bei dem die Notlage eines Angehörigen vorgetäuscht wird. In einem der aktuellen Fälle wurde eine litauische Rufnummer übertragen. Regelmäßig werden Notlagen (Verkehrsunfälle, dringende Operationen, drohende Gefängnisaufenthalte) von Verwandten vorgetäuscht. Um die Folgen dieser Ereignisse abzuwenden, sollen die Angerufenen jeweils hohe Geldbeträge zur Verfügung stellen. Bei den drei der Polizei bekannt gewordenen Anrufen am gestrigen Tage wurden Summen bis 20.000 Euro gefordert. In keinem der genannten Fälle ließen sich die Angerufenen jedoch auf Geldübergaben ein und die Gespräche wurden beendet.

31.07.2014


Leichter Anstieg der Arbeitslosenquote auf 5%

Der Arbeitsmarkt im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer - Stand: Juli 2014

Ludwigshafen-Trotz einem leichten Anstieg der Arbeitslosigkeit im Bezirk der Agentur für Arbeit Speyer besteht kein Grund zur Sorge. Insgesamt waren 2.741 Männer und Frauen ohne Beschäftigung, 83 mehr als vor einem Monat, allerdings auch 32 weniger als noch vor einem Jahr. Speziell die Jugendlichen unter 25 Jahre schneiden im Jahresvergleich sehr gut ab. So wurden im Juli 2013 noch 360 junge Menschen bei der Agentur für Arbeit Speyer geführt, aktuell sind es nur noch 264.

31.07.2014


Sommerpause des OK Speyer

Wir machen Sommerpause. Die OK-Programminformationen, beginnend mit dem 08. September, werden ab der 1. Septemberwoche veröffentlicht.

Offener Kanal macht Sommerpause Im Monat August ist der Offene Kanal für Publikumsverkehr geschlossen.

31.07.2014


Günter Ruland aus Weyher mit Wirtschaftsmedaille ausgezeichnet

Überreichten die Wirtschaftsmedaille des Landes: Wirtschaftsministerin Eveline Lemke (rechts) und Landrätin Theresia Riedmaier (links). In der Mitte Günter Ruland und seine Frau Bärbel.Landau- Mit der Wirtschaftsmedaille des Landes Rheinland-Pfalz wurde gestern Günter Ruland aus Weyher ausgezeichnet. Wirtschaftsministerin Eveline Lemke und Landrätin Theresia Riedmaier würdigten damit seine unternehmerische Erfolgsgeschichte, seinen Beitrag zur wirtschaftlichen Entwicklung der Region und sein soziales Engagement.

Ruland ist Begründer des Unternehmens Ruland Engineering und Consulting GmbH mit Sitz in Neustadt an der Weinstraße. Der 60-jährige hat in der Region 150 Arbeitsplätze geschaffen, weltweit arbeiten derzeit 330 Mitarbeiter für das Unternehmen. Darüber hinaus hat er sich sozial engagiert - Flutopfer in Südostasien und im Oderbruch mit Großspenden unterstützt und den Bau einer Schule in Äthiopien finanziert.

31.07.2014


TechnologieRegion Karlsruhe tagt im Kreishaus SÜW

Zu Gast im Kreishaus: Jochen Ehlgötz (Geschäftsführer) und die Mitglieder der TechnologieRegion Karlsruhe bei der Gesellschafterversammlung.Landau- Der Landkreis Südliche Weinstraße ist seit einigen Jahren Mitglied in der Technologie-Region Karlsruhe (TRK), wie er auch Mitglied der MetropolRegion Rhein-Neckar ist. Landrätin Theresia Riedmaier bringt sich aktiv in die Gremien dieser regionalen benachbarten Zusammenschlüsse ein. Der Vorsitzende der TRK, der Karlsruher Oberbürgermeister Dr. Frank Mentrup, ist ihrer Einladung an die Südliche Weinstraße gefolgt und hat zur Gesellschafterversammlung ins Kreishaus der SÜW eingeladen.

Bei dieser Gelegenheit wurde die Stadt Waghäusel als 16. Mitglied der TRK aufgenommen und der Vorstand neu gewählt.

31.07.2014


Das Nationaltheater verabschiedet sich in die Sommerpause

Mannheim- Am heutigen Donnerstag, 31. Juli, verabschiedet sich das Nationaltheater Mannheim mit den Vorstellungen Carmina Burana in der Oper, Die Ehe der Maria Braun // Draußen vor der Tür im Schauspiel und der Choreografischen Werkstatt im Ballett in die Sommerferien. Mit 34 Premieren in Oper, Junge Oper, Schauspiel, Ballett und Schnawwl sowie rund 70 Wiederaufnahmen in allen Sparten startet das Nationaltheater dann ab 15. September in seine 236. Spielzeit.

31.07.2014


Mittwoch, 30.07.2014

„Unter Einsatz ihres Lebens den entscheidenden Wurf gewagt“

„PalatinaKlassik“ erinnert mit Musik und einem Vortrag von Prof. Dr. Bernhard Vogel zum 20. Juli 1944

Speyer- Es war das Verdienst der engagierten „Macher“ des Speyerer Vereins „PalatinaKlassik e.V.“ um seinen Vorsitzenden Michael Wagner, dass in dem an Gedenktagen wahrlich überreichen Jahr 2014 auch ein Tag nicht aus dem Gedächtnis geriet, der nach der gut 30 Jahre währenden Epoche von 1914 bis 1945, die geprägt war von zwei verheerenden Weltkriegen, dem weitgehenden Untergang der Zivilisation auf dem Kontinent und vor allem von dem unsagbaren Leid der Völker in Europa und der Welt für die Entstehung eines freiheitlich-demokratischen Gemeinwesens auf deutschem Boden von kaum hoch genug zu schätzender Bedeutung war: Der 20. Juli 1944, der Tag, an dem deutsche Offiziere und Zivilisten in einem letzten verzweifelten Aufbäumen gegen ein mörderisches System ein Attentat auf den Diktator Adolf Hitler wagten, um so ein Stück der moralischen Integrität zurück zu gewinnen, die sie durch die anfängliche kollektive Unterstützung des verbrecherischen Nazi-Regimes längst eingebüßt hatten.

30.07.2014


Parforceritt durch die Speyerer Geschichte

Ex-Beigeordneter Dr. Wolf Böhm als „Mensch der Woche“ zu Gast bei Frank Elstner

cr. Speyer- Am vergangen Donnerstag erst wurde Dr. Wolf(gang) Böhm im Rahmen der letzten Stadtratssitzung feierlich aus seinem Amt als ehrenamtlicher Beigeordneter der Stadt Speyer verabschiedet, das er die vergangenen fünf Jahre lang bekleidet hatte – zwei Tage später, am Samstag abend, „legte“ er im Rahmen der beliebten Gesprächssendung „Menschen der Woche“ mit Frank Elstner in SWR III einen Auftritt als „Werbebotschafter“ für Speyer hin, der sich „gewaschen“ hatte.

Gemeinsam mit dem sonst ebenfalls, gleich ihm, um kein Wort verlegenen Talkmaster und Moderator unternahm Dr. Böhm dabei einen Parforceritt durch 2000 Jahre Speyerer Geschichte

30.07.2014


Keine VRN-Jahreskarten in den SWS-Kundenbüros

MAXX-Tickets kommen aus Neustadt

Speyer- Die Stadtwerke weisen darauf hin, dass Anträge auf VRN-Jahreskarten wie MAXX-Ticket und Karte ab 60 vom BRN Abo-Center in Neustadt bearbeitet werden. Es ist über die Rufnummern 06321/9274 -25, 26, 27, 28, per E-Mail unter abo@brn.de und per Post über Postfach 100204, 67402 Neustadt zu erreichen. Anträge auf Jahreskarten können im Internet von www.vrn.de heruntergeladen werden. In den Kundenbüros der SWS ist eine Abwicklung seit Juli 2013 nicht mehr möglich, da die Stadt Speyer diese Aufgabe der Busverkehr Rhein-Neckar GmbH (BRN) übergeben hat. Stadtwerke Speyer GmbH

30.07.2014


Bei Raketenalarm ins Treppenhaus

Günther Göttsche in JerusalemNachgefragt: Gunther Göttsche, Kantor der evangelischen Gemeinden in Jerusalem, schildert seine Eindrücke aus dem Krisengebiet

Speyer/Jerusalem- Vor genau einem Jahr berichteten wir an dieser Stelle über die kirchenmusikalische Arbeit an den beiden evangelischen Kirchen in Jerusalem. Seit Februar 2013 betreut der in Speyer aufgewachsene Kirchenmusikdirektor Gunther Göttsche, bis zu seiner Pensionierung Leiter der Kirchenmusikalischen Fortbildungsstätte Schlüchtern, die Kirchenmusik an der Erlöser- bzw. Himmelfahrtskirche – im „Ruhestandsehrenamt“ mit Fünfjahresvertrag. Im Folgenden schildert er seine Eindrücke zu der momentanen kriegerischen Eskalation.

30.07.2014


Den Zauber Mallorcas aus der Luft entdecken

Eine Buchvorstellung von Barbara Kemmerich

Sie glauben, Sie kennen Mallorca, weil Sie dort schon viele Urlaube verbracht haben und mit dem Mietwagen viele versteckte Schönheiten entdeckt haben? Oder weil Sie sich durch Artikel und Fernsehberichte eine (nicht immer positive) Meinung über Mallorca gebildet haben?

Dann kaufen Sie sich das Buch »Über Mallorca – Entdeckungen aus der Luft« vom Frederking & Thaler Verlag und Sie werden feststellen, was Sie bisher alles noch nicht gesehen und gelesen haben. Wie Peter Maffay in dem Vorwort zu diesem Buch schreibt: „Mallorca kann einen Menschen fesseln und beflügeln“. Der Fotograf  Danyel André bestieg einen Helikopter und zeigt die Insel aus Perspektiven, die immer wieder überraschen –

30.07.2014


Dienstag, 29.07.2014

Mit „Yelp“ und „Flasher“ unterwegs auf den Straßen von Speyer und der Pfalz

Neuer Streifenwagen mit Unterstützungssignalen vorgestellt, die AutofahrerInnen zum Anhalten veranlassen sollen

Speyer- Mit „Flasher“ und „Yelp“, neuartigen Unterstützungssignalen an den Funkstreifenwagen der Polizei, wie man sie in Deutschland bisher nur aus US-amerikanischen Kriminalfilmen kannte, will nun auch die rheinland-pfälzische Polizei für noch mehr Klarheit auf den Straßen sorgen. War es bislang nur die in Spiegelschrift in der Leuchteneinheit auf dem Dach des Streifenwagens blinkende Aufforderung „Stop“ …. „Polizei“, die Autofahrer zum schnellstmöglichen Anhalten ihres Fahrzeuges veranlassen sollte – bei Mißachtung dieses Signals droht übrigens schon heute ein Bußgeld in Höhe von 70 Euro und zusätzlich einer der neuen, „schwergewichtigeren“ Punkte in der Flensburger „Verkehrssünderkartei“, von denen inzwischen schon acht zum Entzug der Fahrerlaubnis reichen...

 

29.07.2014


Fünf Projekte in Speyer sollen die Stadt schöner machen

Mit Pinsel, Farbe und Gartengeräten am „Freiwilligentag 2014“ im Einsatz

cr. Speyer. Mehr als 180 ganz unterschiedliche Projekte sind zur Zeit schon für den „Freiwilligentag 2014“ in der Metropolregion Rhein-Neckar am 20. September fest angemeldet (Lesen Sie mehr dazu im SPEYER-KURIER vom 25.07.2014). Jetzt wurden im Durchgang des Historischen Rathauses durch Oberbürgermeister Hansjörg Eger und die Verantwortlichen für die fünf Speyerer Projekte dieses Tages die bisher gemeldeten Speyerer Beiträge präsentiert, auf die in den kommenden Wochen jeweils vor Ort einer der großen „blauen Würfel“ hinweisen soll, der derzeit durch die Stadt wandert.

29.07.2014


Austausch stand im Vordergrund

v.l.: Martin Hoffman (Geschäftsführer aubex GmbH), Dr. Annelie Weiske (dr. weiske strategie + personal), Donald Pape (Wirtschaftsförderer Stadt Hockenheim), Sven Fillinger (Geschäftsführer aubex GmbH), Kristin Groß (Die Reiselounge).Hockenheim- Über 250 Unternehmen allein im Talhaus, mehr als 7.000 sozialversicherungspflichtige Arbeitsplätze vor Ort: Die Vielfalt der Hockenheimer Unternehmenswelt stand im Mittelpunkt des inzwischen zwölften Hockenheimer Unternehmer-Treffens, deren Gastgeber diesmal das Unternehmen aubex GmbH und die Reiselounge waren. Der Abend stand unter dem Motto: „Hockenheim lernt sich kennen - Unternehmer im Mittelpunkt“.

Zahlreiche Gäste waren der Einladung gefolgt und stellten ihr Unternehmen, ihre Vorstellungen zur Weiterentwicklung sowie zu lösende Herausforderungen für die Zukunft vor. Unter der Moderation von Dr. Annelie Weiske machten die Unternehmer zahlreiche Vorschläge zur Optimierung und Zusammenarbeit der hiesigen Firmen.

29.07.2014


Programmhefte für Filmfestival der Generationen erhältlich

Verbandsdirektor Ralph Schlusche und Netzwerkmanager Frank Burkard präsentieren das Programm des Europäischen Filmfestivals der Generationen7. – 10. Oktober - Mario Adorf kommt zur Eröffnung

Mannheim- „Ein Filmfestival der Generationen?“, „Was soll das denn?“ „Wie unterscheidet es sich von einem normalen Filmfestival, zu dem ja auch alle Generationen eingeladen sind?“ – Das sind die Fragen, die Festivalleiter Dr. Michael Doh, von der Abteilung für Psychologische Alternsforschung am Psychologischen Institut der Universität Heidelberg und seinen Mitstreitern Frank Burkard und Nadine Petry vom Netzwerk Regionalstrategie Demografischer Wandel der Metropolregion Rhein-Neckar in letzter Zeit häufig gestellt wurden. Wohl gerade deshalb gelingt es zunehmend das Konzept zu erklären und echtes Interesse für diese regionale Veranstaltungsreihe zu generieren. Daher haben auch schon viele nach dem Programmheft gefragt: Dieses ist ab sofort in den Rathäusern der beteiligten Städte und Gemeinden sowie beim Verband Region Rhein-Neckar erhältlich.

29.07.2014


Neue Eliteschulen des Sports in Karlsruhe und Mannheim

32 Eliteschüler des Sports für die Olympischen Jugendspiele nominiert

Frankfurt- Der DOSB hat das Prädikat „Eliteschule des Sports“ an zwei weitere Standorte verliehen. Das Otto-Hahn-Gymnasium Karlsruhe und der Verbund aus Ludwig-Frank-Gymnasium und integrierter Gesamtschule Mannheim wurden durch den Deutschen Olympischen Sportbund (DOSB), das Kultusministerium des Landes Baden-Württemberg und die Sparkassen-Finanzgruppe als Partner am Montag in den Kreis der Eliteschulen des Sports aufgenommen. Damit steigt die Zahl der Standorte von bisher 41 auf 43. Überreicht wurde die Urkunde bei einer Veranstaltung im Otto-Hahn-Gymnasium in Karlsruhe von Christa Thiel, DOSB-Vizepräsidentin Leistungssport, Baden-Württembergs Kultusminister Andreas Stoch und dem Filialdirektor der Sparkasse Karlsruhe-Ettlingen, Michael Reichert, als Vertreter des Deutschen Sparkassen- und Giroverbandes (DSGV).

29.07.2014


Neue und wiedergewählte Ansprechpartnerinnen für Patienten

Landrätin Theresia Riedmaier (links) ernannte zusammen mit Verwaltungsdirektor Dieter Harsch vom Klinikum Landau – Südliche Weinstraße (2. von rechts) und Joachim George von der Kreisverwaltung Südliche Weinstraße (rechts) die Patientenfürsprecherinnen: Christiane Springer, die das Amt von Irmgard Stamer (4. von links) übernimmt, Christine Jung, Roswitha Feitig und Irmgard Gromöller.Landau- Roswitha Feitig, Irmgard Gromöller, Christine Jung und Christiane Sprenger sind die ehrenamtlichen Patientenfürsprecherinnen in den Krankenhäusern der Südlichen Weinstraße. Landrätin Theresia Riedmaier hat die vom Kreistag gewählten Frauen im Rahmen einer kleinen Feierstunde nun offiziell in ihr Amt bestellt.

Für das Pfalzklinikum für Psychiatrie und Neurologie und das Pfalzinstitut Landeck wird weiterhin Roswitha Feitig aus Impflingen Ansprechpartnerin der Patienten sein. Sie übt dieses Amt bereits seit insgesamt 19 Jahren aus. Die Privatklinik Bad Gleisweiler wird künftig von Irmgard Gromöller aus Rhodt betreut werden. Sie übernimmt das Amt von Irmgard Stamer, die 40 Jahre lang als Patientenfürsprecherin des Hauses tätig war. Für das Klinikum Landau-Südliche Weinstraße wird am Standort Bad Bergzabern Christiane Sprenger die Aufgabe von Elke Heft-Schardein übernehmen, für den Standort Annweiler wählte der Kreistag Christine Jung aus Annweiler in der Nachfolge von Margarete Mauss in diese Funktion. In regelmäßigen Sprechstunden in den Krankenhäusern haben die Fürsprecherinnen Kontakt zu den Patientinnen und Patienten und unterstützen sie bei Problemen und Beschwerden gegenüber dem Krankenhaus oder dem Träger.

29.07.2014


Montag, 28.07.2014

Aus Speyer für die Welt

„PM International“ zum 12. mal in Folge „Top“ - Hersteller qualitätvollster Nahrungsergänzungsmittel auch weiterhin auf Erfolgskurs

Speyer- Das Dutzend ist voll: Zum zwölften Mal in Folge ist jetzt der in Speyer residierende Entwickler, Hersteller und Vertreiber höchst innovativer Produkte aus den Bereichen Nahrungsergänzungsmittel und Kosmetika „PM International AG“ zum „Top-Innovator“ gewählt und damit in die Liste der 100 erfindungsreichsten Unternehmen des Deutschen Mittelstandes aufgenommen worden. Für den Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger war dies Grund genug, gemeinsam mit seinem neuen Wirtschaftsförderer Dominik Hahn dem Unternehmen in seinem durch viel Glas und große blaue Flächen architektonisch höchst ansprechend gestalteten „Hauptquartier“ an der Hofweide am östlichen Ende des Speyerer „Gewerbegebiets Auestraße“ einen Glückwunsch-Besuch abzustatten.

28.07.2014


NACHRUF

Die Vereinigung Badisch-Pfälzischer Karnevalvereine trauert um ihren Bezirksvorsitzenden Vorderpfalz

Hans Müller

Seit dem Jahr 2002 führte Hans Müller den größten Bezirk unseres Verbandsgebietes mit großem Geschick und außergewöhnlichem Engagement. Sehr beliebt als Bezirksvorsitzender, lag ihm das Wohl seiner Vereine stets am Herzen. Mit Ideenvielfalt bereicherte und gestaltete Hans Müller die Fasnacht in der Vorderpfalz. Wie kaum ein anderer lebte er unser fasnachtliches Brauchtum.

Mit ebenso großem Einsatz leitete Hans Müller von 2001 bis 2013 das Archiv unseres Fasnachtsmuseums in Speyer und hat sich auch hier besondere Verdienste erworben.

28.07.2014


Öffnungszeiten der Stadtbücherei Schifferstadt in den Sommerferien

Schifferstadt- Die Stadtbücherei ist während der Sommerferien geöffnet, allerdings sind die Öffnungszeiten dem Ferienbetrieb angepasst. Die Stadtbücherei ist daher an drei Vormittagen und zwei Nachmittagen geöffnet.

Montag, Mittwoch und Freitag ist von 9 bis 13 Uhr, Dienstag von 14 bis 19 Uhr und Donnerstag von 14 bis 18 Uhr offen. Diese Zeiten gelten vom 28. Juli bis zum 17. August 2014.

Übrigens sind rechtzeitig zu den Sommerferien viele neue Bücher und andere Medien eingetroffen.

28.07.2014


Tolle Platzierungen bei 5. Euro Masters Ruderregatta in München

Doppelvierer C nur von Russland geschlagen

München- Durchweg gute Ergebnisse erzielten die Masters Ruderer der RG Speyer bei der 5. Euro Masters Regatta auf der Olympiastrecke in Oberschleißheim bei München. Fünf zweite, drei dritte und vier vierte Plätze waren die Ausbeute von zwei hartumkämpften Regattatagen bei großer Hitze. 2000 Athleten aus 32 Nationen und von vier Kontinenten waren in 2000 Booten am Start im Sechs-Bahnen-Feld über die 1000-Meter-Standard-Wettkampfstrecke der Masters Ruderer.

28.07.2014


Sonntag, 27.07.2014

„Inklusion muss auch künftig geschützten Raum für Behinderte garantieren“

Geburtstagsbilanz der „Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt e.V.“ Mutmacher für die Zukunft“ – Festakt zum 50. Geburtstag mit vielen Gästen

Speyer- Als „Paradebeispiel für tätige Nächstenliebe und gelebte Mitmenschlichkeit“ - als „Glücksfall für Speyer und die ganze Region“ sowie als „Mutmacher für die Zukunft“ – so charakterisierten jetzt – jeder aus seinem ganz speziellen Blickwinkel heraus mit unterschiedlichem Akzent – zahlreiche Laudatoren das Wirken des Vereins „Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt e.V.“, der gestern in einem fast dreistündigen Festakt in der Speyerer Stadthalle seinen 50. Geburtstag feiern konnte. Dabei kamen neben hochrangigen Landes- und Kommunalpolitikern vor allem auch Schützlinge der verschiedenen Einrichtungen der „Lebenshilfe“ selbst zu Wort, die dabei erkennen ließen, wie sehr sie das Umsorgtwerden durch derzeit 135 hauptamtliche Mitarbeiter sowie unzählige ehrenamtliche Helfer der Vereinigung genießen, und wie sicher und geborgen sie sich - jeder dem Maß seiner möglichen Eigenständigkeit entsprechend - in dem beschützenden Milieu der Wohn- und Lebensgruppen der „Lebenshilfe“ fühlen.

27.07.2014


„Gnade und hartes Stück Arbeit“

733 Paare aus dem gesamten Bistum feiern ihre Ehejubiläen im Speyerer Dom

Speyer- „Liebe miteinander leben“, so stand auf Buttons und Gläsern geschrieben bei der Feier der Ehejubiläen im und um den Speyerer Dom am Wochenende. Gerade die ältesten Teilnehmer wurden dort zu Hoffnungsträgern für die nachfolgenden Generationen, indem sie ihnen von der erfolgreichen Suche nach dem „Schatz im Acker ihres Lebens“ berichteten. Dieses Gleichnis (Mt 13,44) hatte Weihbischof Otto Georgens für seine Predigt im Festgottesdienst gewählt.

Einen solchen Schatz haben Valentina und Paul Sefrin vor 60 Jahren gefunden, als sie sich in ihrer Heimatstadt Pirmasens kennenlernten. „Wir waren arm, hatten kein Haus – nur ein Kind“, denkt Valentina Sefrin an die Zeit zurück. Heute noch ist die 82-Jährige ihrem Mann dankbar dafür, dass er sein Versprechen gehalten und sie geheiratet hat, um den ersten großen Schatz im gemeinsamen Leben wachsen zu sehen.

27.07.2014


Samstag, 26.07.2014

Pfälzer Kunst und Lebensart genossen

Mainzer CDU-Spitzenpolitiker und ihre unabdingbaren Helfer zu Gast in Speyers Dom und Rathaus

Speyer- Zu ihrem alljährlichen Betriebsausflug kamen heute die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der CDU-Landtagsfraktion Rheinland-Pfalz und der Landesgeschäftsstelle der Partei in Mainz auf Einladung des Speyerer Wahlkreisabgeordneten Dr. Axel Wilke /CDU) gemeinsam mit der Landes- und Fraktionsvorsitzenden der Partei, Julia Klöckner MdL und ihrem Parlamentarischen Geschäftsführer, Hans-Josef Bracht MdL nach Speyer, wo sie im Trausaal des Historischen Rathauses von Bürgermeisterin Monika Kabs empfangen wurden.

26.07.2014


Romantik, Kultur, Genuss - 3-Schlösser-Erlebnistour

Heidelberg, Mannheim, Schwetzingen bieten erstmals gemeinsam Reise an

Heidelberg- Romantik, Kultur, Genuss – Heidelberg, Mannheim und Schwetzingen bieten erstmals gemeinsam eine Reise an: die „3-Schlösser-Erlebnistour“. Entwickelt haben das neue Reiseangebot die Marketinggesellschaften von Heidelberg und Mannheim sowie die Stadt Schwetzingen. Das Kooperationsprojekt wurde im Palais Hirsch in Schwetzingen offiziell vorgestellt.

26.07.2014


Freitag, 25.07.2014

Zwischen Ehrungen und Verabschiedungen wichtige Entscheidungen auf den Weg gebracht

Speyerer Stadtrat bestimmt Gremienmitglieder und stellt Weichen für historische „Reithalle“ im „Quartier Normand“

Speyer- Eingerahmt zwischen die Ehrungen für drei verdiente, langjährig aktive Speyerer Stadträtinnen – sie allesamt waren bei den letzten Wahlen am 24. Mai nicht mehr zur Wiederwahl angetreten – am Beginn, und die Entpflichtung von Dr. Wolf Böhm - über viele Jahre hinweg eines der profiliertesten „Gesichter“ der Speyerer FDP, Mitglied im Speyerer Stadtrat und in der letzten Legislaturperiode ehrenamtlicher Städtischer Beigeordneter mit dem Geschäftsbereich „Förderung des Ehrenamtes, Migration und Integration sowie Umsetzung der Milleniumsziele“ - zum Ende des öffentlichen Teils hat der Speyerer Stadtrat gestern seine zweite Sitzung in der noch jungen Amtsperiode „abgearbeitet“.

25.07.2014


Zeitzeugen und Hinweise gesucht

Unser Leser Peter Berkel bat uns um die Veröffentlichung dieser Suchmeldung, der wir gerne nachgekommen sind:

Im Rahmen von Nachforschungen nach vermissten Flugzeugführern aus dem Zweiten Weltkrieg erhielten wir mehrere Hinweise. Wir von der Arbeitsgruppe Vermisstenforschung sind daran interessiert diese noch teilweise ungeklärten Schicksale aufzuklären.

Zum 01.03.1945 soll eine amerikanische P47 (auch Thunderbolt) genannt bei Speyer abgestürzt sein!

25.07.2014


EURODISTRICT übt Kritik an Pkw-Maut: Mangelnde Sensibilität für Grenzräume

Germersheim- Der Vorsitzende des EURODISTRICT REGIO PAMINA, Fritz Brechtel, Landrat im Landk reis Germersheim, hat in einem Schreiben an Bundesverkehrsminister Alexander Dobrindt deutlich gemacht, dass aus grenzüberschreitender Sicht gegen die geplante Infrastrukturabgabe erhebliche Bedenken bestehen, da der besonderen Situation der Grenzräume nicht Rechnung getragen werde. Bei grundsätzlichem Verständnis für das Anliegen, mittels einer Straßennutzungsgebühr Einnahmen für Instandhaltung und Ausbau des deutschen Straßennetzes zu erzielen, sieht der EURODISTRICT in der Einführung einer pauschalen Nutzungsgebühr für das gesamte deutsche Straßennetz eine ernst zu nehmende Bedrohung für den Lebensalltag der Menschen in den Grenzräumen und für die Weiterentwicklung der grenzüberschreitenden Kooperation.

25.07.2014


Freiwilligentag 2014

Bis 31. Juli Ehrenamts-Projekt melden und Hornbach- Gutschein für Materialien gewinnen

Metropolregion Rhein-Neckar- Kindergärten, Schulen, Vereine und andere gemeinnützige Initiativen, die beim Freiwilligentag 2014 mit einem handwerklichen Projekt dabei sein möchten, sollten sich sputen: Wer seine Ehrenamts-Aktion noch bis 31. Juli unter www.wir-schaffen-was.de einträgt, nimmt automatisch an der Verlosung von 200 Baumarkt-Gutscheinen im Wert von je 100 Euro teil. Die Gutscheine können in allen Hornbach-Filialen eingelöst werden, um zum Beispiel Streichutensilien, Baumaterialien oder Pflanzen für das Vorhaben zu kaufen. „Die Gutscheine werden Mitte August verschickt, so dass bis zum Freiwilligentag am 20. September genügend Zeit bleibt, alles zu besorgen“, sagt Carmen Daramus vom Freiwilligentag- Team der Metropolregion Rhein-Neckar GmbH. Unentschlossene, die Fragen haben, können sich an das Freiwilligentag- Team wenden: freiwilligentag@m-r-n.com oder 0621 12987-75.

25.07.2014


Donnerstag, 24.07.2014

"30 Jahre Künstlerbund" im Kunstverein Speyer

Speyer- Im Jahre 2014 kann der Künstlerbund Speyer auf drei Jahrzehnte intensive Kulturarbeit auf regionaler und überregionaler Ebene zurückblicken. In über 150 Ausstellungen präsentierte die Vereinigung Mitglieder und Kollegen aus dem vorderpfälzischen Raum im Künstlerhaus Speyer, viele junge Kunstschaffende zeigten hier zum ersten Mal ihre Arbeiten. Darüber hinaus veranstaltete der Künstlerbund in diesen dreißig Jahren etliche überregional beachtete Kunstaktionen und Ausstellungsprojekte an ungewöhnlichen Orten.

Seit 1988 organisiert der Künstlerbund in Zusammenarbeit mit der Stadt das Internationale Stipendium Künstlerhaus Speyer, bei dem Künstler aus den Partnerstädten und aus vielen Ländern Europas, aber auch aus Asien, Amerika und Afrika die Gelegenheit erhalten, in den Sommermonaten in Speyer zu arbeiten und ihre hier entstandenen Werke der Öffentlichkeit vorzustellen.

24.07.2014


Programm der Internationalen Musiktage in Speyer

Domkapellmeister Markus MelchioriVeranstaltungsreihe vom 27. September bis 11. Oktober im Dom

Speyer- Auch in diesem Jahr bieten die „Internationalen Musiktage Dom zu Speyer“ ein breit gefächertes Programm. Das Musik gewordene Gotteslob wird den Kaiser- und Mariendom vom 27. September bis 11. Oktober erklingen lassen. In der Zeit des Festivals wird ein weiter Bogen gespannt: von mittelalterlichen Klängen über die Werke von Mendelssohn Bartholdy und Anton Bruckner bis hin zu zeitgenössischer Musik.

Den Auftakt macht am 27. September eines der beliebtesten Oratorien der Musikgeschichte: Mendelssohns „Elias“ mit einem renommierten Solistenquartett, dem Barockorchester „L´ arpa festante“ sowie dem Mädchenchor am Dom und dem Domchor unter der Leitung von Domkapellmeister Markus Melchiori.

24.07.2014


Gutes Spendenergebnis für Brot für die Welt in der Evangelischen Kirche der Pfalz

Jahresbilanz 2013 liegt vor

Speyer- Die Evangelische Kirche der Pfalz hat im vergangenen Jahr 1.176.740 Euro Spenden erhalten. Damit wurde das Spendenergebnis im Vergleich zum Vorjahr (1.152.245 Euro) leicht gesteigert. Dieses Ergebnis setzt sich zusammen aus Kollekten und Spenden, die in Kirchengemeinden gesammelt wurden, und aus direkten Überweisungen an das evangelische Hilfswerk. „Das ist ein besonderer Vertrauensbeweis, denn viele Spenderinnen und Spender sind Brot für die Welt seit Jahrzehnten treu“, hat Kirchenpräsident Christian Schad aus Anlass der Bilanzpressekonferenz des evangelischen Hilfswerks Brot für die Welt in Speyer mitgeteilt, „ich danke allen, die dazu beigetragen haben, herzlich.“ Bundesweit haben Spenderinnen und Spender die Arbeit von Brot für die Welt im vergangenen Jahr mit 55,7 Millionen Euro gefördert. Das bedeutet eine Steigerung um rund 600.000 Euro gegenüber dem Vorjahr.

24.07.2014


Wirtschafts- und Finanzminister Nils Schmid besucht Hockenheimring

v.l.: OB Gummer, Frau Schmid, Minister Schmid und Landrat DallingerHockenheim- Bei seinem Besuch auf dem Hockenheimring machte sich Baden-Württembergs Finanz- und Wirtschaftsminister Nils Schmid auch ein Bild vom Formel 1-Rennen als Wirtschafts-, Tourismus- und Imagefaktor für die Region und das Land. „In Baden-Württemberg wurde das Automobil erfunden. Seitdem gilt unser Land als Standort, der für Spitzentechnologie und Höchstleistung in der Mobilität steht. Die Formel 1 passt damit sehr gut zum Hockenheimring“, so Schmid.

Hockenheims Oberbürgermeister Dieter Gummer betonte beim Rundgang mit dem Minister, welche Bedeutung die Formel 1 für die gesamte Region hat. „In Studien wurde ermittelt, dass an Rennwochenenden ein wirtschaftlicher Mehrwert von rund 40 Millionen Euro Kaufkraft für die Region geschaffen wird.

24.07.2014


Ausflugstipp zu den Sommerferien

Rasant und spritzig – ein Besuch im Erlebnispark Tripsdrill

Cleebronn- Erlebnispark Tripsdrill, Cleebronn: Endlich wieder einmal Zeit mit Familie und Freunden verbringen – dazu laden die sechswöchigen Sommerferien ein. Was wäre da besser als ein Ausflug in den Erlebnispark Tripsdrill nahe Stuttgart? Ob spritziges Vergnügen im Waschzuber oder Adrenalinkick mit der neuen Katapult-Achterbahn „Karacho“ – gute Laune ist hier garantiert! Tierisch viel zu erleben gibt es auch im schattigen Wildparadies mit rund 40 Tierarten. Wer den Besuch in Tripsdrill zu einem Abenteuerurlaub verlängern möchte, übernachtet im Natur-Resort. Über 100 originelle Attraktionen

24.07.2014


Mittwoch, 23.07.2014

Hurra, hurra – jetzt ist es endlich da !

Liebe Leserin, lieber Leser,

nach dem gelungenen Video über den so spektakulär für die Domstadt errungenen „Dirndl-Weltrekord“ beim Brezelfest 2013 haben es sich die TV-Macher des SPEYER-KURIER, Nico Steegmüller und Michael Waldschmitt, auch in diesem Jahr nicht nehmen lassen, auch über die „Dirndl und Lederhosen-Polonaise“ am Brezelfestsamstag 2014 einen Film zu produzieren.

Dort kommen neben zahlreichen Verantwortlichen für dieses „größte Volksfest am Oberrhein“ und den OrganisatorInnen der munteren Polonaise vom Altpörtel zum Festplatz auch viele der „Mittänzerinnen und Mittänzer“ an dem fröhlichen Spektakel zu Wort - oder sie können sich zumindest selbst „in voller Aktion“ im Film wiederfinden.

Deshalb: Wenn Sie selbst bei der Polonaise dabei waren, in jedem Fall reinschauen und sich selbst wiederfinden. Konnten Sie an diesem überaus gelungenen Tag aber nicht selbst dabei sein – trotzdem ansehen. Denn dann finden sicher auch Sie viele Freunde und Verwandte in der schier endlosen Kette frohgestimmter Tänzerinnen und Tänzer.

Deshalb: Anklicken – und viel Spaß beim Zuschauen.

I h r e Redaktion SPEYER-KURIER

23.07.2014


Be- und verzauberndes "Schloss in Flammen" in Schwetzingen

bk. Schwetzingen- Zum Abschluss des Mannheimer Mozartsommers 2014 bildeten die Fassade des Schwetzinger Barockschlosses und die wunderbare Architektur des Schlossgartens bereits zum fünften Mal die Kulisse für eine Gala der Extraklasse, bei der Solisten und das Orchester des Nationaltheaters Mannheim unter der Leitung von Generalmusikdirektor Dan Ettinger das Publikum bezauberten. Auch wenn es am Nachmittag regnete, so wurden vor Beginn der Veranstaltung die „großen Wasserhähne“ geschlossen und Chako Habekost versicherte dem Publikum, daß es bis zum Ende nicht wieder zu regnen anfangen würde. Allerdings müsste dafür gesorgt werden, daß alles im vorgegebenen zeitlichen Rahmen ablaufen bleiben sollte.

23.07.2014


Domfreunde von morgen schon heute fest im Blick

Gewinner des Dom-Quiz 2014 nehmen ihre Preise entgegen

Speyer- Wie viele Fenster hat der Speyerer Dom? Wie hieß sein Erbauer? Diese und ähnlich anspruchsvolle Fragen rund um die romanische Kathedrale waren bei einem Quiz am „Tag der jungen Familien“ des Dombauvereins, der am 30. Juni stattfand, zu lösen. Die fachkundigen Erklärungen und Vorführungen dieses Tages halfen bei der Beantwortung der Fragen und gaben spannende Einblicke in die Vergangenheit und Gegenwart des Speyerer Doms. Anliegen des Dombauvereins war es aber nicht in erster Linie, das Wissen der Besucher auf die Probe zu stellen. Vielmehr sollten damit die Kinder und ihre Familien dauerhaft für den Dom begeistert werden. „Den Dom immer im Herzen zu tragen und sich deshalb später auch für seine Erhaltung einzusetzen“ - dies zu vermitteln, sei das Ziel des „Tags der jungen Familien“, formulierte es der Vorsitzende des Dombauvereins Dr. Wolfgang Hissnauer. 17 Kinder und ihre Familien, die sich bei diesem Dom-Quiz wacker geschlagen hatten, konnten sich nun über ihre Preise freuen.

23.07.2014


Mit Herz und Hand in den Beruf

Die Absolventinnen und Absolventen mit Lehrern, Michael Wendelken (Leiter des Bildungszentrums, l.) und Schulleiter Matthias Kreiter (r.)Speyer- 67 Erzieherinnen und Erzieher feierten am 17. Juli ihre Examen an der Diakonissen Fachschule für Sozialwesen, vier Tage später folgte die Abschlussfeier von 25 Sozialassistentinnen und Sozialassistenten.

„Einen bunten Regenbogen mit Herz und Hand in die neue Arbeitswelt und die neue Berufswelt hineinzutragen“ wünschte Schulleiter Pfarrer Matthias Kreiter den Absolventinnen und Absolventen. Mit Stolz auf das Erreichte könnten sie nun den Blick nach vorn richten und „den spannenden Weg von Bildung, die die Menschen stark und selbstbewusst sein oder werden lässt weiter gehen“, so Kreiter.

23.07.2014


Bare Münze fürs Wasser- und Energiesparen

Freuen sich über  die eingesparte Summe: (von links) Peter Emrich (Vorsitzender des Elterbeirates), Ariane Ball (Schulleiterin), Landrat Dr. Fritz Brechtel, Antje Höfling-Koppenhöfer und Andrea Frick (Projekt betreuende Lehrerinnen) dahinter Marion Leiner (Kreisverwaltung Germersheim) sowie Schüler der Projektgruppe „Goethe goes green“.Landrat Brechtel überreicht 2125 Euro - Erster Erfolg des Pilotprojektes „fifty – fifty“ am Goethe Gymnasium Germersheim

Germersheim- „Energiesparen lohnt sich“, sagte Landrat Dr. Fritz Brechtel vor Schülern und Lehrern des Goethe Gymnasiums und überreichte der Projektgruppe „Goethe goes green“ einen Scheck über 2125 Euro, „Herzlichen Glückwunsch! Diese Summe haben sie gemeinsam durch konkrete Maßnahmen zum Energie- und Wassersparen erwirtschaftet und damit der Schule, dem Kreis und vor allem der Umwelt Gutes getan.“ Marion Leiner, in der Kreisverwaltung Fachbereichsleiterin und verantwortlich für kreiseigene Gebäude ergänzte: „Konkret heißt das: Das Gymnasium hat allein im letzten Quartal über 60.000 kWh Wärme und Strom und über 100 m³ Wasser weniger verbraucht und damit eine Einsparung von über 10 % erzielt. Allein die Einsparung von 60.000 kWh bedeutet eine Minderung des CO²-Ausstoßes der Schule um 12 t CO². Die weiteren Berechungen bis 31.12.2013 ergeben schließlich eine Gesamtsumme von 4250 Euro, die fifty-fifty geteilt wird.“

23.07.2014


Ab sofort ist es das Erkennungszeichen des Jubiläumsjahrs 2016

Das neue Logo wurde vorgestellt

Schwetzingen- Das Jubiläumsjahr 2016 wirft ab jetzt auch optisch seine Schatten voraus. Gestern Abend wurde es der Bevölkerung im Rahmen der Vorstellung der Ergebnisse des Bürgerdialogs im Palais Hirsch präsentiert.

Quasi als „Schwetzingen-Premiere“ stellten es die vier mit der Entstehung beauftragten Schwetzinger Grafikagenturen (Nassner & Geiss, Die Botschafter, Deimann Communications und BehrendtDesign) gestern erstmals den Schwetzinger Bürger/innen vor.

23.07.2014


Insolvenz des Regionalflughafens Zweibrücken: Für die Region ein Schlag ins Kontor

Ludwigshafen- Nun also doch: Der Regionalflughafen Zweibrücken soll geschlossen, Saarbrücken-Ensheim soll weiterbetrieben werden. „Das ist ein schwerer Schlag für die gesamte Westpfalz und macht viele Anstrengungen zunichte, die wir im Rahmen der Konversion am Flughafen Zweibrücken in den vergangenen 15 Jahren unternommen haben“, so der Hauptgeschäftsführer der Industrie- und Handelskammer (IHK) für die Pfalz, Dr. Rüdiger Beyer.

Als Grund für die plötzliche Schließung werden vor allem Beanstandungen der Europäischen Kommission zu Beihilfezahlungen des Landes Rheinland-Pfalz an den Flughafen Zweibrücken genannt. Diese betrugen in Zweibrücken zuletzt ca. 4,6 Mio. € und wirken laut EU wettbewerbsverzerrend. „Diese Einschätzung ist nur schwer nachvollziehbar. Saarbrücken-Ensheim musste zuletzt mit rund 10 Mio. € vom Steuerzahler gestützt werden. Warum nun diese Beihilfen wiederum nicht wettbewerbsverzerrend wirken, erschließt sich mir nicht“ so Rüdiger Beyer.

23.07.2014


„Sicher in den Urlaub“

Ludwigshafen- Der Urlaub ist die schönste Jahreszeit. Damit sie auch unbeschwert verbracht werden kann, informiert die Zentrale Prävention des Polizeipräsidiums Rheinpfalz über typische Gefahren und gibt Tipps, wie man die Gefahr, Opfer einer Straftat zu werden, reduzieren kann.

Auch wenn der alte Spruch „Urlaubszeit ist Einbruchszeit“ nicht mehr den Statistiken entspricht, ist es für ein beruhigtes Urlaubsvergnügen doch wichtig zu wissen, dass zu Hause alles gut gesichert ist. Neben der technischen Sicherung ist auch die verhaltensbasierende Prävention sehr wichtig. Manchmal sind Kleinigkeiten entscheidend. So sollte nichts aus dem Briefkasten herausschauen und der Anrufbeantworter sollte nicht jeden Anrufer darüber informieren, dass der Besitzer jetzt längere Zeit nicht da ist. Gleiches gilt auch für e-Mails.

23.07.2014


Dienstag, 21.07.2014

Film zum Dirndl-Lederhosen-Polonaise-Weltrekord

Speyer- Ja, Speyer und die Speyerer – sie haben erneut fulminant einen Weltrekord gewonnen - und in der „Nacht der Tracht“ haben sie es – glaubt man denen, die bis zum Schluß dabei waren – noch lange, sehr lange gefeiert.

„Wer war im letzten Jahr schon beim Dirndl-Weltrekord dabei?“ wollte Howard Biery von den vor dem Altpörtel Anwesenden wissen. Hunderte Damenhände reckten sich zum Himmel - „Wollt Ihr dieses Jahr auch den Rekord für die 'Dirndl-Lederhose-Polonaise' nach Speyer holen?“ - Ein vielhundertfaches „Jaaaa“ schallte ihm aus frohgestimmten Frauenkehlen entgegen und auch die „Herren der Schöpfung“ wollten da – wenn sicher auch ein wenig leiser, fehlte ihnen halt doch die Übung aus dem Vorjahr – nicht zurückstehen.

Kameramann Bernhard Hagenbucher und der unermütlich interviewenden Gerda Flory ist es gelungen ein Stimmungsbild dieses außergewöhnlichen Events in Bild, Originaltönen und Jodlern auch für die Leser des SPEYER-KURIER festzuhalten.  Vielen Dank dafür!

Viel Spass beim Anschauen:

22.07.2014


„Großstadt-Kids“ begeistert von der heimeligen Atmosphäre der Domstadt

Gruppen aus Chicago/USA und Taicang/China im Stundentakt im Speyerer Rathaus empfangen

Speyer- Sommerzeit – Reisezeit: Auch im Speyerer Rathaus geben sich derzeit Gäste aus aller Welt gegenseitig „die Klinke in die Hand“. Allein heute Vormittag durften Oberbürgermeister Hansjörg Eger und seine Schul-, Kultur- und Sportdezernentin, Bürgermeisterin Monika Kabs, gleich zwei „Empfänge im Stundentakt“ für Gäste aus fernen Ländern absolvieren: Schon in der Früh um 10.00 Uhr empfing der Oberbürgermeister 27 Mitglieder der Jugendtanzgruppe der „Donaudeutschen Landsmannschaft“ aus Chicago (USA) im Historsichen Ratssaal – eine Stunde später konnte Bürgermeisterin Monika Kabs nebenan im Historischen Trausaal 18 AustauschschülerInnen aus der chinesischen 480.000-Einwohner-Stadt Taicang, nur rund 50 Kilometer entfernt von der MegaCity Shanghai willkommen heißen, die zur Zeit für eine Woche beim Speyerer Nikolaus-von-Weis-Gymnasium zu Gast sind.

22.07.2014


Zwölfton- und serieller Musik Platz im Musikunterricht an Gymnasien verschafft

Musikpädagoge Dr. Manfred Peters übergibt seinen Vorlass der Musikabteilung des LBZ Speyer

Speyer- „Schulmusik und Zwölfton- oder gar serielle Musik als zeitgemäßer Ausprägung der klassischen Neuen Musik im Unterricht – das passt doch so überhaupt nicht zusammen“. Dieses Vorurteil prägte nach dem Zweiten Weltkrieg über Jahrzehnte hinweg die Überzeugung von Schulmusikern an den Gymnasien und folgerichtig auch in den entsprechenden Lehrplankonferenzen. „Die Musik eines Karlheinz Stockhausen, eines Lugio Nono oder eines Luciano Berio ist jungen Menschen ebenso unmöglich zu vermitteln, wie es zuvor schon die Zwölftonreihen eines Arnold Schönberg waren – Schluss und Basta“. Und damit endete Schulmusik zumeist mit der Romantik, wenn's gut ging mit dem Impressionismus oder dem Klassizismus.

22.07.2014


Konzertabende unter Leitung von Giora Feidman in Worms, Speyer und Mainz

Giora FeidmanVom 08. - 11. September veranstaltet von der Hochschule für Musik Mainz im Rahmen des Kultursommers Rheinland-Pfalz

Speyer, Worms, Mainz- „Das war der beste Workshop meines Lebens.“ So äußerte sich Klezmer-Legende Giora Feidman nach seinem Meisterkurs an der HfM Mainz im August 2013. Er war so begeistert, dass er alle Workshop-Teilnehmenden zu einem Seminar und mehreren Konzerten nach Israel einlud. Das Abschlusskonzert am 31.08.2014 ist in Yad Vashem vor Überlebenden des Holocaust und deren Angehörigen. Um die Reise finanziell zu unterstützen, gab er am 6. Juli 2014 gemeinsam mit dem Ensemble Klezmers Techter, dem Gitarristen Christoph Peters und dem Akkordeonisten Konstantin Ischenko (beide Mitglieder des Ensembles Gitanes Blondes) sowie den Teilnehmenden des Workshops in Osnabrück eigens ein Konzert. Außerdem sagte Herr Feidman für einen weiteren Meisterkurs an der HfM Mainz zu, der vom 7. – 11. September 2014 stattfindet. Zum Abschluss des Meisterkurses präsentieren die Teilnehmenden mit ihren Dozierenden vier außergewöhnliche Konzertabende unter künstlerischer Leitung von Giora Feidman. Die Konzerte finden vom 08. bis zum 11. September in den SchUM-Städten Worms, Speyer und Mainz statt, wodurch die Künstlerinnen und Künstler auch den Antrag der SchUM-Städte unterstützen möchten, in die Liste des UNESCO-Welterbes aufgenommen zu werden. Als SchUM werden in jüdischen Quellen die drei Rheinstädte Speyer, Worms und Mainz bezeichnet, die im Mittelalter bedeutende, miteinander kooperierende jüdische Gemeinden aufwiesen.

22.07.2014


Erste Sitzung des neu gewählten Kreistages

Konstituierung und Verabschiedung ausgeschiedener Kreistagsmitglieder

Germersheim- Per Handschlag hat Landrat Dr. Fritz Brechtel in der konstituierenden Sitzung am 21. Juli jedes Mitglied des neuen Kreistages verpflichtet und zur Wahl gratuliert: „Herzlichen Dank dafür, dass Sie die Wahl annehmen und sich damit ehrenamtlich für unseren dynamischen und schönen Landkreis und seine Einwohner einsetzen wollen. Die Wähler haben Ihnen und uns das Vertrauen geschenkt. Es liegt jetzt an jedem einzelnen von uns, dieses Vertrauen durch eine konstruktive und sachbezogene Arbeit zu rechtfertigen.“

22.07.2014


„Feigen sind Sonnenkinder“

Superaromatische Früchte in diesem Jahr / “Pfälzer Feigenwochen” in ausgewählten Restaurants

NEUSTADT/WSTR- Mit den heißen Sommertagen sind in der Pfalz die ersten Feigen reif geworden, die in diesem Jahr besonders aromatisch schmecken. Fast zwei Monate lang können nun in der feigenreichsten Region Deutschlands die exotischen Früchte geerntet und gekostet werden. Dazu lädt die Initiative Pfalz.Marketing zu „Pfälzer Feigenwochen“ in ausgewählten Restaurants ein, für den Handel mit den Früchten wurde eigens eine „Feigenbörse“ im Internet eingerichtet. Nach Angaben von Pfalz.Marketing wachsen im mediterranen Klima der Pfalz etwa 50.000 Feigenbäume und –sträucher, so viele wie nirgendwo sonst in Deutschland.

22.07.2014


Essen und Trinken im Sommer

Bei sommerlichen Temperaturen sollte man eines grundsätzlich beachten: Leichter Genuss ist besser!

Doch worauf sollte man achten?

Bei hoher Temperatur unbedingt leichte Kost, wie Salate ohne Sahne oder Mayonnaise ganz oben auf die Hitliste nehmen. Auch Obst oder rohes Gemüse sind bestens verträglich und sorgen für die nötigen Vitamine, Mineralstoffe und Spurenelemente. Denn diese Lebensmittel belasten den Organismus deutlich weniger als kalorienreiche, deftige Kost, welche die Verdauungsorgane stark fordert. Dazu gilt: „Lieber mehrere kleine Portionen essen als wenige große Mahlzeiten“, weiß Ute Alter, Ernährungsfachkraft der AOK Rheinland-Pfalz/Saarland. Wie wäre es also mit einer Zwischenmahlzeit mit wasserhaltigen Obst- und Gemüsesorten wie Melone und Gurke? Aber auch sommerliche Suppen und Brühen enthalten viele Mineralstoffe, die beim Schwitzen verloren gehen. Positiver Nebeneffekt: Sie liefern zusätzliche Flüssigkeit, die der Körper nun dringend benötigt.

22.07.2014


Montag, 21.07.2014

Verein soll Weg zum UNESCO-Welterbe ebnen

Land, drei Städte und jüdische Gemeinden ziehen an einem Strang

Mainz- Das einzigartige jüdische Erbe der Städte Speyer, Worms und Mainz noch stärker öffentlich herauszustellen und auch überregional und weltweit bekannter zu machen - das sind zwei zentrale Ziele des neu gegründeten Vereins „SchUM-Städte Speyer, Worms, Mainz“. Ministerpräsidentin Malu Dreyer, die Oberbürgermeister der drei Städte und die Repräsentanten der Jüdischen Gemeinden unterzeichneten heute in der Mainzer Staatskanzlei die Vereinssatzung für die Gründungsmitglieder, das Land Rheinland-Pfalz, die drei beteiligten Städte, den Landesverband der Jüdischen Gemeinden sowie die Jüdischen Gemeinden Mainz-Worms und der Rheinpfalz.

21.07.2014


Mittelbar dazu beigetragen, dass deutsche WM-Tore fallen konnten“

Schwetzinger Sportpsychologe Dr. Hans-Dieter Hermann zuhause gleich zweifach gefeiert

Schwetzingen- Deutschland ist Fussball-Weltmeister!!!! Warum? Wohl vor allem, weil Bundestrainer „Jogi“ Löw am vergangenen Sonntag eine Elf aufs Spielfeld schicken konnte, die sich letztlich körperlich wie mental als die beste von allen erwies und als eine, die nach Wochen gemeinsamer Arbeit nur noch vom „Wir-Gefühl“ getragen wurde und die sich so als eine wirklich geschlossene Einheit präsentierte. Dass dies gelang, war am Ende sicher nicht zuletzt auch der so oft apostrophierten „medizinischen Abteilung“ des DFB-Teams zu verdanken, die unentwegt und höchst erfolgreich darum bemüht war, die Spieler körperlich individuell und seelisch als Einzelpersönlichkeiten wie als Mannschaft „fit“ zu halten. Denken wir als Beispiele nur an die vielen bösen Fouls, die Spieler wie Miro Klose oder Bastian Schweinsteiger im Endspiel gegen Argentinien hinnehmen mussten und die wohl jeden von uns zu einer mehrwöchigen „Auszeit“ genötigt hätten. Die DFB-Profis aber rappelten sich immer wieder auf, schüttelten sich und spielten weiter.

21.07.2014


Aufruf zum Stadtradeln für den Klimaschutz

Speyer- Im Rahmen der bundesweiten Aktion „Stadtradeln“ sind die Domstädter vom 6. bis 26. September 2014 aufgerufen, kräftig in die Pedale zu treten. Die Kampagne des Klima-Bündnisses, dem größten kommunalen Netzwerk zum Klimaschutz, dient der Förderung des Null-Emissions-Fahrzeugs Fahrrad, um u.a. Luftschadstoffe und Lärm zu reduzieren und die Lebensqualität in Städten und Gemeinden deutlich zu verbessern. Bislang ist Speyer eine von 280 deutschen Kommunen, die beim Stadtradeln für Klimaschutz und Radverkehrsförderung eintritt.

Den offiziellen „Startschuss“ wird Oberbürgermeister Hansjörg Eger am Samstag, 6. September, um 14 Uhr auf der Bühne im Domgarten geben. Radelbegeisterte und umweltbewusste Speyerer sind herzlich zur Auftaktfahrt in Richtung Solarberg, der alten Deponie „Nonnenwühl“, eingeladen, wo sie eine Führung und eine kleine Stärkung erwartet. Um Anmeldung bis 28. August wird gebeten.

21.07.2014


Bischof Wiesemann sendet vier Pastoralassistenten aus

Die vier Pastoralassistenen mit Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und dem  für sie zuständigen Referenten im Bischöflichen Ordinariat in der Sakristei des Domes(v.l.n.r.): Matthias Zech (Referent), Jürgen ter Veen, Marianne Hettrich, Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Andrea Agnetta und Martin Fischer.Feierliche Beauftragungsfeier im Speyerer Dom

Speyer- In einem feierlichen Pontifikalamt im Dom zu Speyer hat Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann am Sonntag eine Frau und drei Männer zum pastoralen Dienst im Bistum Speyer beauftragt.

"Sei deinen Dienern gütig nahe, Herr, mit deinen Gnadengaben, mehr und mehr, dass sie in Hoffnung, Glaube, Liebe glühend, wachsam zu jeder Zeit beachten, was du aufträgst." Das zu einer Glaubensformel verdichtete Tagesgebet legte der Bischof in seiner Predigt im Hinblick auf die neuen Mitarbeiter aus. Grundlage der Verkündigung bilde die lebendige Gottesbeziehung, die erkennen lasse, was der Auftrag in der heutigen Zeit genau sei.

21.07.2014


Toller Sport bei der 7. Speyerer Kirchbootregatta

"Engelchen" bringt "Männerlauftreff" ins Halbfinale:Nikolaus-von-Weis-Gymnasium ist 1. Stadtmeister im Kirchboot Schülerrudern – „Irish Pub“ wiederholt Vorjahreserfolg

Speyer- Die 7. Speyerer Kirchboot-Regatta über die 200-Meter Strecke im Floßhafen beim Bootshaus der Rudergesellschaft Speyer lockte in diesem Jahr erneut 24 Teams in den Wettbewerb. Erneut konnten deutlich mehr als 500 Zuschauer begrüßt werden. Eindeutig im Zentrum der Veranstaltung stand wie in den Vorjahren erneut Spaß und Vergnügen für die jeweils 14-köpfigen Teams. Außerdem stand erstmals die Speyerer Kirchboot-Stadtmeisterschaft der Schüler mit im Programm.

21.07.2014


„Technik und Meer“ Sommerferien-Aktion im Technik MUSEUM SPEYER & im SEA LIFE Speyer

Speyer- Schon bald stehen die Sommerferien vor der Tür und für viele, die nicht verreisen, beginnt das Suchen nach tollen und besonderen Ausflugszielen. Das Technik MUSEUM SPEYER und das SEA LIFE Speyer bieten vom 26. Juli bis zum 14. September 2014 allen Besuchern und Daheimgebliebenen einen Ferien-Rabatt.

Gäste des Technik MUSEUM SPEYER erhalten bei Vorlage ihrer Eintrittskarte im SEA LIFE Speyer eine Ermäßigung. Besucher, die im Technik Museum Speyer ein SEA LIFE Ticket vorzeigen, erhalten hier ebenfalls einen Rabatt auf den Eintrittspreis. Mitglieder des Auto & Technik Museum Förderverein erhalten im SEA LIFE bei Vorlage des Mitgliederausweises ebenfalls den Rabatt.

Gemeinsam mit dem Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) bieten die Technik Museen Sinsheim & Speyer sowie das SEA LIFE Speyer eine einfache und umweltschonende Anreisemöglichkeit an.

21.07.2014


Leerlauf nach Ausbildung vermeiden

Agentur für Arbeit: Wer nicht sicher ist, ob er übernommen wird, sollte sich frühzeitig neu orientieren  

Ludwigshafen- Für viele Auszubildende geht in den nächsten Wochen die Lehrzeit zu Ende – und damit stehen sie vor der Frage: Werde ich übernommen oder muss ich mir einen anderen Job suchen? Nicht immer können oder wollen Arbeitgeber darauf frühzeitig eine Antwort geben. „Wer befürchtet oder sogar schon weiß, dass er von seinem Ausbildungsbetrieb nicht übernommen wird, sollte so bald wie möglich die Initiative ergreifen und nach neuen Möglichkeiten Ausschau halten“, rät Ralf Michalak, der Geschäftsführer Operativ der Agentur für Arbeit Ludwigshafen.

21.07.2014


Schulanfänger lernen den Kompostzauberer kennen

Schwetzingen- „Oh, ein Berg voll Müll“ rief ein Kind zur Begrüßung, als die künftigen Schulanfänger im Kindergarten „Spatzennest“ Schwetzingen die Abfallkiste in der Mitte des Tischs erblickten.

Elke Heuser vom Schwetzinger Kindergarten „Spatzennest“ hatte wie in jedem Jahr Angelika Kerner von der AVR Kommunal GmbH eingeladen, um die künftigen Schulanfänger zu kleinen Abfallprofis auszubilden.

Die Kinder brannten förmlich darauf, ihr Wissen zum Thema „Abfall“ anzubringen und so befand sich die ganze Runde schnell in einer lauten Diskussion, welche Abfälle es im Kindergarten überhaupt gibt.

21.07.2014


Generationenbüro und Tanzschule Kiefer laden zum 2. ‚Tanz im Schloss‘

Vorverkauf für den 19. Oktober hat begonnen / Termine für 2015 stehen bereits fest

Schwetzingen- Nach dem überwältigenden Auftakterfolg im Januar findet am Sonntag, 19. Oktober 2014, von 15 bis 18 Uhr, der 2. Tanz im Schloss statt. Veranstalter sind wieder das Generationenbüro der Stadt, die Tanzschule Kiefer und die Schlossverwaltung, die mit der einzigen Tanzveranstaltung dieser Art in der Region wohl einen Nerv getroffen haben. Von vielen Tanzbegeisterten ist die Bekanntgabe des Termins jedenfalls schon sehnsüchtig erwartet worden. „Wir hätten beim Auftakt im Januar bereits Karten für den 2. Termin jetzt im Oktober verkaufen können, so groß war schon damals die Nachfrage“, so Tanzlehrerin und Mitorganisatorin Andrea Kiefer. Auch Mitveranstalterin Nicole Blem vom Generationenbüro war vom Andrang auf die Veranstaltung und von der gemischten Altersstruktur der Gäste mehr als überrascht: „Es waren auch ganz junge Paare dabei, die das in der Tanzschule gelernte festigen wollten oder vor einer Hochzeit üben wollten.

21.07.2014


Sonntag, 20.07.2014

Werkstätten machen fit für Handwerksberufe

Stadt Speyer engagiert sich in Berufsvorbereitung für benachteiligte und behinderte Jugendliche.

Speyer- spk. Für den Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger ist die "Malerwerkstatt" in der „Erlichschule“ der Stadt ein wichtiger Baustein, um bereits während der Schulzeit benachteiligte und behinderte Jugendliche an die Arbeitswelt heran zu führen und ihnen einen Einstieg und eine dauerhafte Perspektive in einem Handwerksberuf zu eröffnen. Das machte Eger jetzt bei einer kleinen Feier in der Schule im Speyerer Westen deutlich, zu der er neben seiner Schuldezernentin, Bürgermeisterin Monika Kabs und dem zuständigen Städtischen Fachbereichsleiter Bruno Cloer rund 50 Vertreterinnen und Vertreter aus Bildung, Politik, Beschäftigungsförderung und Handwerk in der Stadt begrüßen konnte: "Durch diese Werkstättenarbeit, für die die teilnehmenden Jugendlichen an einem Tag pro Woche ihren schulischen Unterrricht gegen eine Werkstattarbeit tauschen, wird eine berufsnahe Vorbereitung auf unterschiedliche Handwerksberufe ermöglicht", betonte der Oberbürgermeister, der seine eigene Motivation, sich für diese Werkstätten einzusetzen, vor allem in deren sozial stabilisierender Wirkung begründet sieht. Durch sie, so Eger, könnten Schulabbrüche verhindert und Jugendlichen eine sinnvolle Lebensperspektive eröffnet werden.

20.07.2014


Junge Menschen aus Europa werden „Domführer auf Zeit“

Studenten aus Großbritannien, Frankreich, den Niederlanden und Deutschland begleiten Besucher spontan und kostenlos durch den Dom zu Speyer

Speyer- spk. Bereits seit vielen Jahren kommen jeden Sommer junge Leute aus ganz Europa an den Dom zu Speyer, um Touristen aus aller Welt durch die romanische Kathedrale zu begleiten. In diesem Jahr empfangen die Deutsche Carolin Heilig, die Engländerin Alison Russell, der Franzose Luc Pavlovitch und der Niederländer Christiaan Veldman Dombesucher bereits in der Vorhalle, um ihnen – spontan und kostenlos - Touren in Deutsch, Englisch, Französisch und Niederländisch anzubieten. Dabei wollen die jungen ARC-Führerinnen und Führer ihren Gästen den Dom nicht nur in seiner architektonischen Bedeutung erschließen, sondern ihnen auch die spirituellen und historischen Dimensionen des beinahe 1000-jährigen Gotteshauses vermitteln. Initiator des Projektes ist die ökumenische Organisation ARC, die Kosten für den Aufenthalt in Speyer trägt das Speyerer Domkapitel. Da die Führungen selbst sind kostenfrei - Spenden zu Gunsten von ARC sind willkommen.

20.07.2014


JSV Speyer Meister der Regionalliga Südwest

Heusweiler/Speyer- An einem dramatischen Abschlusskampftag der Regionalliga Südwest haben die Zweiten Männer des Judosportvereins Speyer die Meisterschaft geholt.

Der JSV war punktgleich mit drei anderen Teams an der Tabellenspitze zum Kampftag nach Heusweiler im Saarland gereist, und dank zweier 6:1-Siege hielten sie die Konkurrenz auf Distanz. Die bessere Unterbewertung gab letztlich den Ausschlag zugunsten der Domstädter gegenüber dem Vizemeister HTG Bad Homburg und dem Dritten, dem JC Saar. Im Auftaktkampf gegen Rot-Weiß Koblenz gewannen Paul Schall, Julian Richter, Markus Sturm, Paul Zwezich, Leander Riegert und Willi Martens ihre Kämpfe, lediglich Nico Zimmermann musste abgeben.

20.07.2014


Rheinland-Pfalz-Tag 2014 - Ministerpräsidentin Dreyer dankt Neuwied für Gastfreundschaft

Neuwied/Mainz- Bei ihrem Empfang im Neuwieder Heimathaus hat Ministerpräsidentin Malu Dreyer den Bürgerinnen und Bürgern von Neuwied für ihre große Gastfreundschaft beim Rheinland-Pfalz-Tag gedankt. „Neuwied hat gezeigt, dass es eine moderne, äußerst attraktive und lebenswerte Stadt ist. Ich bin sicher, dass dieses Wochenende in der Stadt und in der ganzen Region noch lange und vor allem positiv nachwirken wird“, sagte die Ministerpräsidentin. Sie lobte die Organisatoren für eine großartige Gemeinschaftsleistung: „Wir haben ein wunderbares Fest erlebt, nicht zuletzt auch, weil alle Beteiligten hervorragend zusammengearbeitet haben.“ Dass sich die Mühen gelohnt hätten, sei bereits während des Wochenendes allerorts zu spüren gewesen. Die Resonanz sei, nicht nur gemessen an der Zahl der Besucherinnen und Besucher, großartig.

20.07.2014


Samstag, 19.07.2014

„Danke, dass Sie Verantwortung übernommen haben!“

Presbyter aus allen Teilen der Landeskirche sind der Einladung des Kirchenpräsidenten gefolgt

Speyer- „Kirche bewegen“ lautet das Motto der diesjährigen Presbyteriumswahlen in der Evangelischen Kirche der Pfalz. Kirche vor Ort zu gestalten – dazu kann jeder Protestant viel beitragen: Beim Dankeschönfest für Presbyter und Pfarrer aus der Pfalz und Saarpfalz am Freitagabend in Speyer machte Kirchenpräsident Christian Schad den rund 600 Gästen Mut, den Glauben an die kommenden Generationen weiter zu geben. Für die geleistete Arbeit drückte der Kirchenpräsident den ehrenamtlich und hauptamtlich in den Gemeinden Engagierten seine große Wertschätzung aus: „Danke, dass Sie in den vergangenen Jahren Verantwortung in den Presbyterien unserer Landeskirche übernommen haben.“

19.07.2014


Positionswechsel im Diakonischen Werk Pfalz: Sabine Jung und Gregor Höpfner zu Abteilungsleitern gewählt

Die neuen Abteilungsleiter: Sabine Jung und Gregor HöpfnerSpeyer- Die Pfarrerin Sabine Jung und der Betriebswirt Gregor Höpfner wurden am 24. Juni 2014 vom Hauptausschuss, dem Aufsichtsgremium des Diakonischen Werkes Pfalz, zu Abteilungsleitern gewählt. Die Kirchenregierung hat die Wahl heute bestätigt. Beide werden ihren neuen Dienst am 1. September antreten. 

Jung wird als Pressesprecherin die neue Abteilung „Diakonisches Profil und Pflege“ leiten. Sie folgt auf Solveigh Schneider, die Ende April 2014 in Ruhestand ging. Jung war zuvor elf Jahre Mitarbeiterin im Diakonischen Werk Pfalz. Thematische Schwerpunkte ihrer Arbeit waren unter anderem Ökumenische Diakonie sowie Presse- und Öffentlichkeitsarbeit. 

19.07.2014


Ein herzliches „Ni hao!“

Speyerer Nikolaus-von-Weis-Gymnasium empfängt chinesische Schülergruppe aus Taicang. Zum dritten Mal Austausch mit der Mingde Senior Highschool in Taicang, China

Speyer- 7 Tage sind die 23 Schülerinnen und Schüler zusammen mit ihrem Vize-Schulleiter Shen und dem Englischlehrer Wen durch Frankreich, Deutschland und die Beneluxstaaten gereist, bevor sie am frühen Freitag Abend in Speyer ankamen. Seit nunmehr 8 Jahren veranstaltet das Speyerer Nikolaus-von-Weis-Gymnasium einen Schüleraustausch mit China, die Schulpartnerschaft mit der Mingde Senior Highschool in Taicang, unweit von Shanghai, besteht seit sechs Jahren und ist mittlerweile zu einer festen Institution geworden. „Ihr kommt zu uns als Freunde, nicht als Gäste.“ empfing Schulleiterin Gabriele Fischer dann auch die Gruppe.

19.07.2014


Redaktion der Lebenshilfe-Zeitschrift „Im Fokus“ zu Besuch bei Landrätin Riedmaier

Landrätin Theresia Riedmaier, die beiden Betreuer Petra Blank und Alfred Kreuter, sowie die Fokus-RedaktionLandau- Im Jubiläumsjahr der LEBENSHILFE bemüht sich die Redaktion der sehr beachtlichen Mitarbeiterzeitung "Im Fokus" um Interviews mit politisch verantwortlichen Personen der Region. Dieser Tage war die 10-köpfige Redaktion in Begleitung der beiden Betreuer Petra Blank und Alfred Kreuter zum Gespräch bei Landrätin Theresia Riedmaier im Kreishaus der Südlichen Weinstraße.

Die Mitglieder der Redaktion hatten in vorbereitenden Sitzungen einen Fragenkatalog für die Landrätin erarbeitet und sie gebeten, zu aktuellen Themen der "Lebenshilfe" Stellung zu nehmen. Im Gespräch ging es dann natürlich auch im die Lebenssituation von Menschen mit Behinderung, ...

19.07.2014


„It´s a beautiful day“

Radio Regenbogen Harald Wohlfahrt Palazzo 2014/15: Glamourös, akrobatisch, erotisch und herrlich komisch

Mannheim- Unter dem Motto “It´s a beautiful day“ weht ab dem 24. Oktober 2014 Glamour und Lebensfreude pur durch die Quadratestadt. Palazzo wird noch schöner, noch fröhlicher, noch spektakulärer und entführt seine Gäste in Abende voller unbeschwerter Leichtigkeit und grenzenlosem Staunen!

Nicht nur sehr charmant sondern auch beachtlich extravagant wird Chris Kolonko durch traumhafte dreieinhalb Stunden Programm führen. Einmal mehr werden in der 16. Saison des Radio Regebogen Harald Wohlfahrt Palazzo die Besten der Besten ein abwechslungsreiches Programm mit sensationeller Akrobatik und unglaublichen Darbietungen in Perfektion und ästhetischer Anmut präsentieren.

19.07.2014


Urlaubsgrüße von Dieben und Betrügern

Polizei gibt Reisenden Tipps für eine sichere Urlaubszeit

Ludwigshafen- Trickdiebe, Langfinger und andere Betrüger machen niemals Urlaub – stattdessen sind sie in dieser Zeit besonders aktiv. Im vergangenen Jahr 2013 haben sie die Unachtsamkeit ihrer Opfer ausgenutzt und insgesamt einen Schaden von 39,4 Millionen Euro verursacht. Die Polizeiliche Kriminalprävention der Länder und des Bundes zeigt, wie sich Urlauber schützen können – nicht nur zur besten Reisezeit.

„Die ersten Sicherheitsvorkehrungen vor Dieben und Betrügern in der Urlaubszeit sollten schon vor Reiseantritt getroffen werden“, sagt Gerhard Klotter, Vorsitzender der Polizeilichen Kriminalprävention der Länder und des Bundes (ProPK). „Von den wichtigsten Reisedokumenten (Pass, Flugtickets, Kreditkarten und Impfausweis) sollten Kopien angefertigt und an separater Stelle im Reisegepäck aufbewahrt werden“. Im Verlustfall haben Reisende so wenigstens die wichtigsten Daten noch zur Hand.

19.07.2014


Freitag, 18.07.2014

Der Deutsche Wetterdienst warnt vor starker Wämebelastung

Amtliche WARNUNG vor HITZE

für: Kreis Bergstraße, Odenwaldkreis, Stadt Mannheim, Stadt Heidelberg, Rhein-Neckar-Kreis, Neckar-Odenwald-Kreis, Stadt Ludwigshafen, Rhein-Pfalz-Kreis, Stadt Speyer, Stadt Neustadt, Stadt Worms, Stadt Landau, Kreis Germersheim, Kreis Südliche Weinstraße, Kreis Bad Dürkheim

gültig von: Freitag, 18.07.2014 11:00 Uhr bis: Freitag, 18.07.2014 19:00 Uhr

ausgegeben vom Deutschen Wetterdienst

Am Freitag wird eine starke Wärmebelastung bis zu einer Höhe von 400m bei Gefühlten Temperaturen über 34 Grad erwartet.

Deutscher Wetterdienst, dwd.de

Speyerer Waldkindergarten erfüllt sich lange gehegten Wunsch

Spardabank Südwest sponsort den Kauf von Kletterseilen und finanziert Ausbildung von ErzieherInnen

 Speyer. „Spendablen“ Besuch konnten heute die Kinder der beiden Waldgruppen des Speyerer Kinderhauses „Flohkiste“ auf dem weitläufigen Gelände der Walderholung an der Iggelheimer Straße begrüßen: Thomas Brecht, Repräsentant der Spardabank Südwest war in den sommerlichen Wald gekommen, um einen Scheck über ansehnliche 1.305 Euro zu überbringen.

Diese „unrunde“ Spendensumme ist das Ergebnis der letzten Aktion „sparda hilft“ der „Spardabank Südwest“, bei der Internetnutzer mit einem Klick darüber bestimmen konnten, welches von insgesamt elf Projekten an KiTas in Rheinland-Pfalz und dem Saarland seitens der Bank mit je fünf Euro/Klick bedacht werden sollte.

18.07.2014


Brezelfeststrassenlauf mit 820 Teilnehmer bei Sonne und Regen ein voller Erfolg

Speyer- Liv Pabst und Florian Schwarz, TV Schriesheim, heißen die Sieger des 26. Brezelfest-Straßenlaufes des TSV Speyer am 13. Juli 2014. Sie erliefen sich die großen Speyerer Brezeln der Brezelbäckerei Berzel und Sachpreise. Während Schwarz mit deutlichem Vorsprung von rund einer Minute in 27:19 Minuten vor den fast zeitgleichen Lars Kegler (Speyrer Finisher/Bödeker) und Hans-Jörg Dörr (Haarwerk Speyer) bei den Männern überzeugte, lag Liv Pabst in der Frauenwertung mit 30:59 Minuten klar vor Elke Hamleser (LG MuLi) und der die Startnummer 2 tragenden Mehrfach-Siegerin Josefa Matheis aus Eisenberg. Kegler und Dörr belegten die Plätze 1 in ihren Altersklassen. Der Speyerer Richard van Gelder belegte insgesamt den 7. Platz, der für Neubeck Automobile Speyer startende Thomas Kleinböhl lief als 12. in 30:27 Minuten ins Ziel.

18.07.2014


Rund 350 junge Sportlerinnen und Sportler beim Jugendsportfest des Kreises Germersheim

Die Gewinner des Wanderpokals JU 16 von der Realschule plus Kandel mit Landrat Dr. Fritz Brechtel (rechts) und Norbert Pirron, Organisator des Sportfestes bei der Kreisverwaltung Germersheim.Germersheim- Beim 35. Jugendsportfest des Kreises am 16. Juli im Stadion in Kandel errangen die jungen Sportlerinnen und Sportler hervorragende Ergebnisse. Rund 350 Teilnehmer aus elf Schulen kämpften um den Sieg in den Leichtathletik-Einzelkämpfen und um Punkte für die Schulwertung. Die Realschule plus Kandel erkämpfte sich den Wanderpokal der Schulen in der Altersklasse JU 16, während der Pokal der JU 14 an das Europa-Gymnasium Wörth ging.

Die Gewinner der von Landrat Dr. Fritz Brechtel zur Verfügung gestellten Ehrenpreise waren bei den Schülerinnen A Lisa Zeiner vom Europa-Gymnasium Wörth, die den Preis für ihre Leistung im 100 m Lauf (13,1 sek) erhielt, und bei den Schülern A Semih Yöndem, Goethe-Gymnasium Germersheim, für seine Leistung im 100 m Lauf (11,8 sek.).

Schon bei der Eröffnung des 35. Jugendsportfest des Landkreises Germersheim lachte die Sonne und die jungen Sportler fanden in dem bestens präparierten Stadion in Kandel sehr gute Bedingungen für die Wettkämpfe vor.

18.07.2014


Elias Dreismickenbecker auf dem Weg zur Weltmeisterschaft

Elias im Bug (ganz links)Von Angelika Schwager

Speyer- Nach seinem Sieg im Doppelvierer bei den Deutschen Meisterschaften in Brandenburg an der Havel galt Elias Dreismickenbecker als heißer Anwärter auf einen Platz im Nationalteam, um die deutschen Farben bei der Weltmeisterschaft Ende Juli in Italien zu vertreten. Er hat es geschafft. Es kann schon als (kleine) Sensation gelten, dass Elias Dreismickenbecker als Junior A-Ruderer (17/18 Jahre) im Männer B-Nationalteam (19-23 Jahre) starten wird.

Seit dem Wochenende trainiert die Mannschaft den Doppelvierer in Ratzeburg gemeinsam mit dem Rest des Nationalteams. In den letzten Tagen wurden viele Belastungen gegeneinander gefahren. Dabei war der noch junge Vierer im Nationalteam ganz vorn dabei ...

18.07.2014


Donnerstag, 17.07.2014

Vorzeigeprojekt für Städte in der Ukraine

Kombiniertes Heizkraftwerk mit Holzhackschnitzel im Speyerer „Quartier Normand“ 

Speyer- Im Rahmen einer einwöchigen Informationsreise zu mehreren Stationen in Rheinland-Pfalz und Hessen besuchte jetzt eine Delegation aus Politikern, Wissenschaftlern und Energiexperten aus der derzeit so heftig umkämpften Ukraine auf Einladung der Deutschen Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit (GIZ) auch Speyer. Ihr Ziel: Die Gewinnung von Informationen und Erkenntnissen über den Aufbau von Energieagenturen anhand beispielhafter Projekte aus dem Bereich der Energieeffizienz. Eines der dabei besuchten Referenz-Projekte: Die Heizzentrale zur Nahwärmeversorgung des Konversionsprojektes „Quartier Normand“ in der Speyerer Paul-Egell-Straße, mit der – für die ukrainischen Gäste kaum zu glauben und wie „ein technisches Wunder“ aufgenommen - gegenwärtig 110 Wohn- und Mehrfamilienhäuser mit einem einzigen Holzhackschnitzelkessel beheizt werden können.

17.07.2014


Kleine Kultfiguren bleiben bis 2. November in Speyer

Bitte nach Verlängerung von 13 Familien aus SchwenningenAusstellung „40 Jahre PLAYMOBIL“ im Historischen Museum der Pfalz verlängert

Speyer- Zahlreiche Anfragen, wie die von dreizehn Familien aus Schwenningen, die die Ausstellung „40 Jahre PLAYMOBIL“ im Historischen Museum der Pfalz erst im August besuchen können, haben dafür gesorgt, dass das Museum nun eine finale Verlängerung der Schau bis zum 2. November 2014 beschlossen hat.

Über 160.000 große und kleine Besucher haben sich seit Dezember 2013 bereits auf Entdeckungstour durch die Ausstellung begeben. Knapp 10.000 davon nahmen an einer Führung durch die Ausstellung teil oder verbanden den Besuch mit einem Workshop für Schulklassen. 199 Kinder haben bisher ihre Geburtstagsparty in der Ausstellung gefeiert.

17.07.2014


Telekom kommt, TELEFUNKEN macht wohl weiter

Luxusangebot“ für Römerberg: Gemeinde erhält gleich zwei eigenständige Versorgungsnetze für „schnelles Internet“ 

Römerberg- Bis Ende kommender Woche werden in Römerberg die Erdarbeiten zur Verlegung von Glasfaserkabel für den Aufbau einer „schnellen“ Internetversorgung wieder aufgenommen. Doch nicht das Konsortium um die „TELEFUNKEN Communication AG“, das noch im Februar diesen Jahres öffentlichkeitswirksam den raschen Aufbau eines entsprechenden Versorgungsnetzes angekündigt hatte (Lesen Sie dazu die Beiträge vom 11.02, und vom 13.04.3014 im SPEYER-KURIER // Umland Pfalz / Römerberg), wird dann neue Gräben in der Gemeinde ziehen - nein, die „Deutsche Telekom AG“ hat sich jetzt entschlossen, im Zuge der Ertüchtigung ihres gesamten Ortsnetzes Speyer (Vorwahl 06232...), zu dem bekanntlich auch die drei Ortsteile von Römerberg gehören, das dort bestehende Versorgungsnetz deutlich leistungsfähiger zu machen.

17.07.2014


Staatssekretär Dr. Griese zu Gast im Bienwald

Landrätin Theresia Riedmaier, Staatssekretär Dr. Thomas Griese und Projektleiter Dr. Peter Keller mit weiteren Vertretern und Mitarbeitern vor der mächtigen „Salzleck-Eiche“.Landau- Seit fünf Jahren ist das Naturschutzgroßprojekt Bienwald in der Umsetzung; die Landkreise als Träger des Projekts haben nun Staatssekretär Dr. Thomas Griese vom Umweltministerium in Mainz zu einem Vor-Ort-Besuch eingeladen. Nach einem Informationsgespräch im Projektbüro in Kandel startete eine kleine Rundfahrt zu ausgewählten Plätzen im Bienwald, an denen exemplarisch die wichtigsten Entwicklungen gezeigt werden konnten.

Landrätin Theresia Riedmaier, Projektleiter Dr. Peter Keller, Forstamtleiter Peter Leppla, Vertreter von Naturschutz, DLR sowie Mitarbeiter des Ministeriums, des Landesamtes und der Kreisverwaltungen haben Herrn Staatssekretär Dr. Griese begleitet und informiert.

17.07.2014


Kleidersammelstelle 'Hilfsbrücke nach Pápa' macht Sommerpause

Ernst Klopfer und Doris Ronellenfitsch im überfüllten LagerSchulranzen Spenden für Kinder der Asylbewerber werden dringend benötigt

Schwetzingen- Überwältigt und erschöpft waren die ehrenamtlichen Mitglieder der Hilfsbrücke nach Pápa nach den ersten öffentlichen Sammelterminen im Kleiderlager in der Bismarckstraße 32.

„Mit diesem Ansturm haben  wir nicht gerechnet“ schüttelt der sichtlich verschwitzte und erschöpfte Ernst Klopfer den Kopf. „Teilweise könnten wir uns nicht mehr bewegen und das Förderband von der Rampe war total verstopft“ erzählt Doris Ronellenfitsch, die ebenso wie die anderen ehrenamtlichen Helfer durch die Freiwilligenagentur zum Hilfsbrückenteam kam. Durch die Urlaubszeit und den begrenzten Lagerplatz muss erst wieder eingeräumt, sortiert und verpackt werden, bevor wieder Bürger ihre Spenden zum Lager bringen können.

17.07.2014


Sammel- und Trickbetrüger in Ludwigshafen unterwegs - Sensibilisierung der Anwohner

Ludwigshafen- Da in den vergangenen Wochen einige Fälle des Sammel- und Trickbetrugs an der Haustüre in Ludwigshafen aufgetreten sind, möchte die Polizei die Bürgerinnen und Bürger sensibilisieren.

Es scheint sich um immer den gleichen Täter zu handeln. Er zieht von Tür zu Tür und versucht unter dem Vorwand des Spendensammelns für das Geschwister- Scholl Gymnasium oder ein Hospiz, Spenden von den Anwohnern zu bekommen.

In den Fällen, in denen die Anwohner bereit waren zu spenden, ließ er diese auf einer zusammengefalteten Liste unterschreiben, die er in seiner Hosentasche hatte.

17.07.2014


Einzigartig in Metropolregion Rhein-Neckar: OP-Roboter „Da Vinci“ erstmals in Bauchchirurgie im Einsatz

Klinikum Worms übernimmt Vorreiterrolle bei robotergestützten Operationen - Ganzheitlicher Behandlungsansatz von Operation bis Nachsorge

Worms- Das Klinikum Worms geht neue Wege im Bereich der Bauchchirurgie (Viszeralchirurgie). Als eines von nur wenigen Krankenhäusern in Deutschland und einziges in der Metropolregion Rhein-Neckar nutzt das Klinikum Worms den hochmodernen, computergestützten OP-Roboter „Da Vinci“ nun auch in der Bauchchirurgie. Seit Anfang 2014 kommt der „Da Vinci“ in der Klinik für Allgemein-, Viszeral- und Thoraxchirurgie unter Leitung von Privatdozent Dr. Markus Hirschburger regelmäßig zur Operation bei Dick-und Enddarmkrebs zum Einsatz.

17.07.2014


Gesundheitsschutz in den heißen Sommermonaten wichtig

Mainz- In den Sommermonaten sind auch in unseren Breitengraden Hitzewellen mit Temperaturen über 35 Grad keine Seltenheit. Doch eine Schön-Wetterperiode hat nicht nur ihre guten Seiten. Ein heißer Sommer wird für den menschlichen Körper sehr schnell anstrengend und das gilt besonders für ältere und kranke Menschen, bei denen übermäßige Hitze eine große gesundheitliche Belastung darstellen kann.

Meist reicht es schon, einfache Empfehlungen zu beherzigen, damit heiße Sommertage nicht zur Qual oder zu einer ernsten gesundheitlichen Gefahr werden. So sollte direkte Sonneneinwirkung und ein Aufenthalt im Freien während der besonders heißen Tagesphase vermieden werden. Im Freien ist es ratsam, sich möglichst an schattigen Plätzen aufzuhalten und eine Kopfbedeckung zu tragen.

17.07.2014


Mittwoch, 16.07.2014

Schwetzinger Radlerdelegation am Brezelfestsamstag zu Gast im Speyerer Rathaus

Das schöne Wetter aus dem Badischen mitgebracht“ 

Speyer- Für die Menschen in Schwetzingen und Speyer sind Besuche in der jeweiligen Nachbarstadt seit Generationen eine liebgewordene Gewohnheit. Da fahren Speyerer zu allen Jahreszeiten „über den Rhein“, um die ständig wechselnden Schönheiten des Schwetzinger Landschaftsparks im Schloßgarten zu genießen – da kommen die badischen Freunde gerne nach Speyer, um unter der Woche in dem breiten Einzelhandelssortiment ihre Einkäufe zu erledigen oder am Wochenende den Gottesdienst im Speyerer Dom zu besuchen. Und natürlich sind auch die Feste – vom Fastnachts- bis zum Weihnachtsmarkt - in der jeweils anderen Stadt für Pfälzer und Badener attraktive Anziehungspunkte.

16.07.2014


Aus für Schwerpunkt- Beratungs- und Koordinierungsstelle Demenz

Speyer- Zum 31.08.2014 endet in Speyer ein Angebot, was in der Form andernorts kaum vorzufinden ist: Die Beratungs- und Koordinierungsstelle Demenz  hatte die Aufgabe, die Versorgungssituation von Menschen mit demenziellen Erkrankungen und deren Angehörige zu verbessern.

Frau Anke Nader, die diese Stelle seit 1.10.2011 besetzte, hatte das Ziel, die Strukturen durch Vernetzung der Institutionen und Akteure zu verbessern. Darüber hinaus initiierte sie Angebote zur Entlastung der pflegenden Angehörigen. Das Spektrum reichte von gelegentlichen Erholungstagen bis hin zur regelmäßig montags stattfindenden Gymnastikstunde für die Betroffenen mit zeitgleichem Gesprächskreis für die Angehörigen im Judomaxx Speyer.

16.07.2014


Zum zweiten Mal fand im Dom zu Speyer letzten Samstag NIGHTFEVER statt

Über 2.500 Menschen nutzen, trotz des schlechten Wetters, die Gelegenheit im offenen Dom in Speyer zu Besinnung und Gebet

Speyer- Nach der Heiligen Messe um 18 Uhr mit unserem Bischof Karl-Heinz Wiesemann, blieb die Kirche bis Mitternacht offen. Passanten wurden auf dem Vorplatz des Domes und in der Fußgängerzone von dem NIGHTFEVER-Team angesprochen und mit einem Teelicht zum abendlichen Kirchenbesuch eingeladen. Sie konnten im Dom die Kerzen anzünden, Gebete sprechen, ihre Bitten und Anliegen auf Zettel schreiben, die den Schwestern im Karmelitinnen-Kloster in Hauenstein zum Gebet anvertraut wurden. Oder sie konnten einfach der Musik lauschen, nach dem Motto: „Komme und gehe, wie du willst“.

16.07.2014


Europäisches Ausstellungsnetzwerk tagte in Speyer

v.l.: Drs. Annabelle Birnie, Dr. Jutta Leskovar, Dr. Gerda Ridler, Wolfgang Leitmeyer, Dagmar Ulm, Lars Börner, Dr. Jorge A. Soler Díaz, Dr. Michael Schefzik, Drs. Harry Tupan, Pilar López, IglesiasKooperationsausstellung „Maya“ ab 2016 im Historischen Museum der Pfalz zu sehen

Speyer- Anfang Juli fand im Historischen Museum der Pfalz in Speyer die sechste Konferenz des European Exhibition Networks (EEN) statt.
„Die Zusammenarbeit europäischer Museen ist für die Entwicklung großer kulturgeschichtlicher Ausstellungen, wie Speyer sie zeigt, von besonderem Nutzen. Als Gründungsmitglied des European Exhibition Networks hat das Historische Museum der Pfalz bereits zum zweiten Mal die internationalen Fachkollegen zu Gast, um sich über hochkarätige Projekte auszutauschen.“, so Alexander Schubert, Direktor des Historischen Museums der Pfalz während der Eröffnung der Veranstaltung.

Mit dem Oberösterreichischen Landesmuseum Linz und dem Drents Museum aus dem niederländischen Assen ist das Historische Museum der Pfalz seit 2011 einer der Initiatoren des EENs.

16.07.2014


Vier Kandidatinnen stellen sich zur Wahl

Am 2. Oktober wird die 76. Pfälzer Weinkönigin gewählt

NEUSTADT/WEINSTR.- Am 2. Oktober hat die Jury aus Journalisten, Werbefachleuten und Vertretern der Pfälzer Weinwirtschaft, die traditionell die Pfälzer Weinkönigin bestimmt, die Wahl: Vier Kandidatinnen wollen Nachfolgerin von Janina Huhn aus Bad Dürkheim, der amtierenden Pfälzer Weinkönigin, werden. Laura Julier aus Neustadt-Hambach, Tina Lützel aus Neustadt-Duttweiler, Kristin Otte aus Deidesheim und Laura Stapf aus Friedelsheim - das sind die vier Kandidatinnen, die gemeinsam für die Pfalz und ihren Wein werben möchten. Am heutigen Abend werden die vier Kandidatinnen im Rhein- Neckar-Fernsehen (RNF) vorgestellt. Das RNF überträgt auch in diesem Jahr die spätere Wahlveranstaltung und wirkt bei der Gestaltung mit.

Restkarten für die Krönungsveranstaltung im Neustadter Saalbau gibt es bei: Tourist-, Kongress- und Saalbau GmbH, Bahnhofstr. 1, 67434 Neustadt, Tel. 06321-92680.

16.07.2014


Dienstag, 15.07.2014

Brezelfest 2014 auch unter neuem Hauptverantwortlichen Uwe Wöhlert wiederum ein grandioser Erfolg

Brezelfestbild „spült“ 7.000 Euro +++ in die Kassen des Härtefonds der Stadt Speyer

Speyer- Brezelfestmontag, 11.00 Uhr - seit Jahrzehnten traditionell Zeit, um eine Zwischenbilanz zu ziehen nach vier Tagen Brezelfest. Gestern war es wieder soweit und für Uwe Wöhlert, gerade erst frisch gewählter neuer Vorsitzender des für die Ausrichtung dieses größten Volksfestes am Oberrhein verantwortlichen „Verkehrsvereins Speyer e.V.“, geriet dieser Termin aus gleich zwei Gründen zu einer ganz besonderen emotionalen Herausforderung: Zum einen sind diese Brezelfesttage 2014 für ihn nämlich so etwas wie eine „Bewährungsprobe“, muss er doch seinen rührigen Verein zum ersten Mal „vom Kommandostand“ aus durch die „organisatorischen Klippen und Untiefen“ eines solchen Großereignisses führen. Zum anderen aber gingen heute auch die Gedanken zurück an Wöhlerts Vorgängerin im Amt, zu der unvergessenen Heike Häußler, die noch vor Jahresfrist wichtige Weichen für das Brezelfest 2014 gestellt hatte, das sie dann aber aufgrund ihrer schweren Erkrankung und ihres raschen Todes nicht mehr selbst erleben sollte.

15.07.2014


Theaterstück FAKE zu Gast an der Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim

… die 7.-Klässler der PGS in ihren Bann geschlagenBöhl-Iggelheim- Donnerstagmorgen 10 Uhr: 90 Augenpaare blicken gespannt auf die Bühne im Foyer der Wahagnieshalle - es ist auffallend ruhig. Das Berliner Ensemble Radiks führte das Stück „Fake oder war doch nur Spaß“ von Karl Koch für die 7. Jahrgangsstufe der Peter-Gärtner-Realschule plus in Böhl-Iggelheim auf. Die mobile Theaterproduktion behandelt das Thema Cyber-Mobbing und Medienkompetenz und ist Teil der Medienkompetenzausbildung, die die 7.-Klässler zurzeit in Kooperation mit dem Jugendamt des Rhein-Pfalz-Kreises in der Schule durchlaufen.

Die Schauspieler Johanna Pollet und Tim Engemann nahmen die Jugendlichen mit auf eine Reise durch ein halbes Jahr des Lebens der 17 jährigen Lea.

15.07.2014


Autofahrer aufgepasst: Mitfahrer genau prüfen

Schleuser missbrauchen Online-Mitfahrzentralen für ihre Zwecke

Ludwigshafen- Um günstig von A nach B zu kommen, nutzen immer mehr Menschen den Service von Mitfahrzentralen. Mitfahrer haben so eine günstige Reisemöglichkeit und Fahrer können durch die Umlage des Benzinpreises auf mehrere Personen kostensparender unterwegs sein. Doch wer Fremde mitnimmt, sollte vorsichtig sein. Denn Kriminelle nutzen auch Mitfahrzentralen, um Menschen illegal in Länder der Europäischen Union zu schleusen. Wer als unbedarfter Autofahrer eine geschleuste Person mitnimmt, gerät schnell in den Verdacht, Mitglied einer Schleuserbande zu sein. Festnahmen, Vernehmungen und Strafverfahren können die Folge sein.

15.07.2014


Gemeinsam für die Energiewende in Rheinland-Pfalz

v.l.: Jakob Dormann (Pfalzenergie),  Christina Kaltenegger (Energieagentur Rheinland-Pfalz)Pfalzenergie und Energieagentur Rheinland-Pfalz kooperieren

Kaiserslautern- Die Pfalzenergie GmbH und die Energieagentur Rheinland-Pfalz werden ab sofort eng zusammenarbeiten, um Energieversorgungsunternehmen bei der Umsetzung der Energiewende zu unterstützen. Dazu haben Jakob Dormann, Geschäftsführer der Pfalzenergie GmbH, und Christina Kaltenegger, Geschäftsführerin der Energieagentur Rheinland-Pfalz, heute in Kaiserslautern eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen.

„Die Energiewende gelingt nur gemeinsam“, betont Christina Kaltenegger. „Mit der Pfalzenergie gewinnen wir einen Partner, der mit seinem Angebot die Stadt- und Gemeindewerke in der Pfalz bei der Umsetzung der Energiewende unterstützt.

15.07.2014


Montag, 14.07.2014

Mittelalterliche Tradition und „Phantasy“ auf dem Vormarsch

Festzug zum Brezelfest 2014 einmal mehr mit einer gelungenen, facettenreichen Mischung an attraktiven Beiträgen

Speyer- Gut 30.000 Speyerer und ihre Gäste „vunn auswärts“ – so eine erste Schätzung der Speyerer Polizeiinspektion auf Anfrage des SPEYER-KURIER – sie säumten am gestrigen Sonntag nachmittag jubelnd und feiernd den Zugweg des stolze 101 Zugnummern umfassenden,Festzuges zum „Brezelfest 2014“. Und das, obwohl das Wetter an diesem Nachmittag alles andere als „überzeugend“ oder gar als konstant zu bezeichnen gewesen wäre. Mal wurden die unermüdlich ausharrenden Brezelfestfans „von außen“ durch mehr oder weniger heftige Regenschauer durchnässt, um kurz darauf schon wieder zu erleben, wie ihnen die durch die Wolken dringende Sonne von innen heraus den Schweiß aus den Poren trieb.

14.07.2014


Ein fulminantes Feuerwerk der Blasmusik

OPEN –AIR – Konzert des Musikverein Iggelheim

Böhl-Iggelheim- Der Musikverein Iggelheim 1984 e. V. hatte zu seinem jährlichen Freiluftkonzert, im 30. Jahr seines Bestehens,auf den Dorfplatz geladen. Und das Orchester entließ nach über 4 Stunden nur zufriedene Gäste.

Auch der Wettergott hatte dieses Jahr ein Einsehen. Konnte man in den vergangenen Jahren manchmal schon von einer „Schlechtwettergarantie“ sprechen, die dem Open Air- Konzerttag des Musikvereins anhing, war es in diesem, wie schon im letzten Jahr eine laue Sommernacht. Die Terminplanung hatte sich auch dieses Jahr wieder als richtig erwiesen.

14.07.2014


Vom Heim zur Wohngruppe – Diakonissen Jugendhilfe feiert Jubiläum

Die Zirkusgruppe der Diakonissen Kinder- und Jugendhilfe sorgte für Unterhaltung„20 Jahre und mehr“ würden mit dem Jubiläum der Wohngruppen gefeiert, sagte Rolf Schüler-Brandenburger, Leiter der Diakonissen Kinder- und Jugendhilfe, bei einem Festakt am 11. Juli in Speyer.

Speyer- Die erste Wohngruppe habe das damalige Kinderheim 1994 verlassen, um in ein Stadtreihenhaus zu ziehen. Einen ersten Vorstoß habe aber bereits zwei Jahre zuvor die ehemalige Heimleiterin Diakonisse Irene Portuné gewagt, als sie mit Kindern mit Behinderungen und Erziehungsschwierigkeiten in eine Wohnung gezogen sei, so Schüler-Brandenburger.

Mittlerweile leben in dem ehemaligen Kinderheim auf dem Gelände der Diakonissen Speyer-Mannheim, das 1900 als Kinderkrankenhaus und Kinderheim eröffnet wurde, keine Kinder mehr.

14.07.2014


Vier Siege bei German Masters Open für die RG Speyer

Dreifach Sieger Lars Seibert nach der Ehrung im Einer

Offenbach- Der Main bei Offenbach erwies sich für die aktiven Masters-Ruderer der RG Speyer bei der 15. German Masters Open als sehr ergiebig. Gleich vier German Masters-Erfolge waren in den Bootsgattungen Einer, Doppelzweier und Achter zu verzeichnen. Nicht nur der Himmel öffnete hin und wieder seine Schleusen, sondern auch der Schleusenwärter oberhalb der Regattastrecke musste aufgrund des starken Regens der vergangenen Tage immer wieder Wasser an der Staustufe in den Main geben. Damit ergaben sich über die 1000-Meter-Distanz sehr schnelle Laufzeiten.

Als Erster ging Lars Seibert im Masters A-Einer (Mindestalter 27 Jahre) auf die Strecke und zeigte gleich, dass er auch in diesem Jahr nach dem World Masters Erfolg des Vorjahres, wieder gut in Form ist. Lars Seibert durfte einen klaren Start-Ziel-Sieg verbuchen, ...

14.07.2014


Sonntag, 13.07.2014

Speyerer Brezelfest-Fans schon wieder Weltmeister

2697 Teilnehmer an der „Dirndl-Lederhosen-Polonaise“ übertreffen trotz wechselhaftem Wetter alle Erwartungen

Speyer- Uff, das war knapp: Mit 2.697 Dirndl- und Lederhosen-Träger/innen – die ursprünglich festgestellte Zahl von 2696 wurde nach längeren Beratungen der Jury noch einmal um „eins“ nach oben berichtigt - übertrafen die Speyerer und ihre begeistert mitfeiernden auswärtigen Freunde den zuletzt in Nürnberg bei einer „Dirndl-Lederhosen-Polonaise“ aufgestellten Weltrekord von 2.664 zwar nur knapp, aber angesichts der höchst „zweifelhaften“ Wetterlage dann doch umso überzeugender. Denn als am Samstag mittag kurz nach 15.00 Uhr der Himmel seine Schleußen öffnete und über Speyer und die Vorderpfalz ein schwerer Regenguß niederging, da hätte wohl kaum noch jemand auch nur einen Pfifferling darauf gewettet, dass das nach dem eindrucksvollen Sieg beim „Dirndl-Weltrekordversuch 2013“ so erfolgsverwöhnte, einfallsreiche „Dirndl-Lederhosen-Komittee“ des „Verkehrsvereins Speyer“ auch in diesem Jahr wieder einen Sieg davontragen würde.

Bilderalben mit über 200 Fotos

13.07.2014


Exegetisches Kabinettstückchen in „schänschder Pälzer Sprooch“

Dekan i.R. Friedhelm Jakob hält zum 11. mal „Kerch uff Pälzisch“ zum Speyerer Brezelfest

Speyer- Als am Brezelfestsonntag des vergangenen Jahres der langjährige, hochbeliebte Seelsorger und Dekan im Evangelischen Kirchenbezirk Speyer, Friedhelm Jakob, zum zehnten und – angesichts seines bevorstehenden Wechsels in den wohlverdienten Ruhestand – mutmaßlich letzten Mal auf die Kanzel „seiner Speyerer Retscherkerch“ stieg, um zum Brezelfest 2013 seine inzwischen schon zu einer lieben Tradition gewordene „Kerch uff Pälzisch“ zu halten, da war das für viele seiner treuen „Schäfchen“ mehr als nur ein routinemäßiger Wechsel im Amt: Jakob, der geborene „Schweechemer Buu (Schwegenheimer Bub)“, der sich durch seine Glaubensstärke, aber auch durch sein offenes, freimütiges Wort auch in Speyer viele Freunde erworben hatte, würde ihnen fehlen, fürchteten sie. Um so größer war deshalb jetzt die Freude, als bekannt wurde, dass er sich hatte „breitschlagen“ lassen, auch in diesem Jahr noch einmal die Rolle „des Parrers“ zu übernehmen, der „in de Palz mit de Pipe in die Kerch geht“.

13.07.2014


Bischof Wiesemann erinnert in der Kathedrale von Strasbourg an die christlichen Wurzeln Europas

Erzbischof Grallet hatte Bischof von Speyer zur Mitfeier der „Messe pour la France“ am Tag vor dem französischen Nationalfeiertag eingeladen

Speyer- Bei einem Gottesdienst in der Kathedrale von Strasbourg hat Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann an den christlichen Glauben als Fundament der deutsch-französischen Versöhnung und der europäischen Einigung erinnert.

Der Erzbischof von Strasbourg Jean-Pierre Grallet hatte Bischof Wiesemann eingeladen, in der „Messe pour la France“ am Sonntag vor dem französischen Nationalfeiertag am 14. Juli die Predigt zu halten. Es war das erste Mal, dass ein Bischof des Bistums Speyer die traditionelle „Messe pour la France“ in der Kathedrale des französischen Nachbarbistums Strasbourg mitfeiert.

13.07.2014


Kirche und Staat begegnen sich am Ort der Freiheitsgeschichte

„Reformation und Politik“: Empfang des Kirchenpräsidenten im Hambacher Schloss

Neustadt- Kirche und Staat sind Partner, die einander in „fördernder Neutralität“ respektieren und ergänzen. Bei einem Empfang des pfälzischen Kirchenpräsidenten Christian Schad zum Themenjahr „Reformation und Politik“ am Freitag im Hambacher Schloss unterstrich die rheinland-pfälzische Ministerpräsidentin Malu Dreyer die Rolle der Kirche in einer demokratischen Gesellschaft. Politische Freiheit, Selbstbestimmung und Rechtsstaatlichkeit, Solidarität, Frieden und Gerechtigkeit seien Werte, für die es sich lohne, sich gemeinsam einzusetzen, erklärten Schad und Dreyer.

13.07.2014


Reisebericht der Exkursion 2014 des Historischen Vereins der Pfalz e.V.

Speyer- Die Tagesexkursion der Bezirksgruppe Speyer des Historischen Vereins der Pfalz e.V. fand am Samstag 12. Juli 2014 statt. Thema des diesjährigen Ausfluges war. "Auf den Spuren der Römer und des Weines durch die Pfalz".

Punkt 9 Uhr ging es von der Speyerer Stadthalle los. Alle Teilnehmer waren trotz des regenerischen Wetters guter Laune. Der Weg führte zunächst in die Südpfalz nach Rheinzabern in das dortige Terra Sigillata-Museum. Überreste des römischen Ortes und der Werkstätten haben sich im Boden erhalten. Bei den Ausgrabungen 1901-1914 und 1975-1995 wurden etwa 100 Brennöfen für Tafel- und Gebrauchsgeschirr, Terra Sigillata und Baukeramik gefunden.

13.07.2014


Speyerer Gespräche der MIT - Manfred Steiner wird Ehrenvorsitzender

v.l.: Michael Wagner, Anton B. Steber, Manfred und Helga SteinerSpeyer- Im Rahmen der jeweils am 1. Dienstag im Quartal  stattfindenden Speyerer Gespräche der MIT Speyer gab es an diesem 1.7.14 gleich zwei Highlights.

Michael Wagner, CDU Kreisvorsitzender Speyer und Anton B. Steber, MIT Kreisvorsitzender Speyer überreichten Manfred Steiner die Urkunde zum Ehrenvorsitzenden der MIT, Kreisverband Speyer. Manfred Steiner war 32 Jahre lang, von 1982 bis 2014, ununterbrochen im Vorstand des Kreisverbandes der MIT Speyer, die überwiegende Zeit davon als deren Vorsitzender. Die MIT Speyer dankt ihm für diese lange Zeit seiner ehrenamtlichen Tätigkeit. Auch danken wir seiner lieben Frau Helga, die ihn in all den Jahren unterstützt, ihm den Rücken freigehalten hat und auch zu den Veranstaltungen der MIT begleitet hat.

13.07.2014


Samstag, 12.07.2014

Der Dom zu Speyer: im Sommer ein besonders lohnendes Ziel

DomNordOstansicht1.jpg: Der Dom zu Speyer, Foto: Klaus Landry © Domkapitel SpeyerErfrischung für Körper und Geist, Heiligenfeste und die Erinnerung an historische Ereignisse

Speyer- Der Dom zu Speyer ist immer einen Besuch wert. Im Sommer bietet sich ein Besuch der Kathedrale und UNESCO-Welterbestätte besonders an. An Regentagen lädt er zu einer ausführlichen Besichtigung sein. Ist es heiß und schwül, bieten die Kühle der Krypta oder ein lauer Wind auf der Aussichtsplattform willkommene Erfrischung für Geist und Körper. Das Orgelkonzert des Mainzer Domorganisten am 14. August ist Anlass für einen abendlichen Besuch. Am 15. August wird mit der Aufnahme Mariens in den Himmel das Patrozinium des Doms gefeiert.

12.07.2014


Freitag, 11.07.2014

Brezelfesteröffnung im Zeichen des Weltrekordversuchs „Dirndl- und Lederhosen-Polonaise“ am morgigen Samstag

Speyerer wollen nicht die besseren Bayern sein, sondern einfach nur echte Pfälzer“ - Speyerer wollen am Wochenende zwei Weltmeistertitel feiern

Speyer- Ja, Petrus muss wirklich ein Speyerer sein – denn just in dem Augenblick, als Uwe Wöhlert auf der Bühne des großen Festzeltes von Sandy Marqwitz auf dem Speyerer Festplatz in seiner Eigenschaft als neuer Vorsitzender des „Verkehrsvereins Speyer e.V.“ ans Mikrofon trat, um als „Oberbrezelbu“ „sein“ erstes Brezelfest zu eröffnen, da brach sich die Sonne mit Macht Bahn durch die zuvor noch dichte Wolkendecke, sodass sich das ganze Zelt urplötzlich in sommerlichem Flair präsentierte. Wenn das kein guter Anfang war!

11.07.2014


Verabschiedung und Verpflichtung von Ratsmitgliedern

Der gesamte Speyerer StadtratAbschied und Willkommen

Scheidende Ratsmitglieder mit Dank verabschiedet und neue auf ihre (Ehren-)Amtspflichten „vergattert“

Speyer- cr. Ende und Neuanfang – Abschied und Willkommen – sie standen nach den Kommunalwahlen vom 25. Mai 2014 am Beginn der ersten Ratssitzung in der neuen Legislaturperiode, zu der Oberbürgermeister Hansjörg Eger an diesem Mittwoch nachmittag auch noch einmal die ausscheidenden Ratsmitglieder in den Speyerer Stadtratssitzungssaal eingeladen hatte.

11.07.2014


Kunst im Café Seibt - „Gemälde von Angelika Schwarz.“

Böhl-Iggelheim- Bernd Johann (FWG), 2. Beigeordneter der Gemeinde Böhl-Iggelheim, konnte eine große Anzahl Bürgerinnen und Bürger zur Ausstellungseröffnung in der Feinschmecker-Bäckerei Seibt in der Langgasse in Iggelheim begrüßen. Ein besonderes Dankeswort richtete Johann an die Inhaber der „Feinschmecker-Bäckerei Seibt“, Paul-Heinz Seibt und Petra Jadasch. Diese hat, wie schon seit vielen Jahren ihr, wunderschönes Ambiente für die Ausstellung zur Verfügung gestellt. „Beim Feinbäcker Seibt gibt es nicht nur schmackhafte, sondern auch noch kulturelle Genüsse“ bemerkte Johann. „Und vielleicht sollte man dem Namen der Bäckerei noch den Zusatz „Kulturkaffee“ hinzufügen, war einer der Vorschläge von Bernd Johann.

11.07.2014


Sparkasse Vorderpfalz - Das finanzielle Fundament fürs Eigenheim

Kostenfreier Ratgeber - Große Wünsche solide planen

Ludwigshafen-
Deutschland bleibt ein Land der Häuslebauer: Das Eigenheim zählt weiter zu den größten Wünschen der Bundesbürger, nicht zuletzt als Baustein für die private Altersvorsorge. Ein Haus oder eine Eigentumswohnung erwerben die meisten indes nur einmal im Leben - entsprechend gut will die Entscheidung überlegt sein, betont die Sparkasse Vorderpfalz in einer Presserklärung. Vor allem auf eine solide Finanzierung kommt es dabei an. Wenn die monatliche Rate aus dem Immobiliendarlehen sonst kaum noch finanziellen Spielraum lässt, droht aus dem Traumhaus eine Belastung zu werden. Empfehlungen für ein solides Budget gibt die kostenfreie Broschüre "Finanzieren nach Plan", die beim Beratungsdienst der Sparkassen-Finanzgruppe unter www.geld-und-haushalt.de bestellt oder heruntergeladen werden kann.

11.07.2014


Ökumenisches Pfälzer Forum beteiligt sich an Ökumenischem Kirchentag 2015 in Speyer

Die globalen Herausforderungen gemeinsam im Blick

Speyer- (is/lk). Wenn an Pfingsten 2015 in Speyer der Ökumenische Kirchentag unter dem Leitwort „Aufstehen zum Leben“ stattfindet, geht es auch um die großen Themen wie Gerechtigkeit, Frieden und Bewahrung der Schöpfung. Einer von vier Themenschwerpunkten des Ökumenischen Kirchentages befasst sich mit den Impulsen aus der Weltkirche für den Umgang mit den globalen Fragen der Gegenwart. Der Vorbereitungskreis für den Ökumenischen Kirchentag und das Ökumenische Pfälzer Forum haben jetzt vereinbart, das Programm für diesen Themenschwerpunkt gemeinsam zu gestalten.

11.07.2014


Stadthalle Heidelberg überzeugt Klimaexperten aus 60 Nationen

Klimawandel im Fokus des Kongresses

Heidelberg–  Die internationale Klimakonferenz im Kongresshaus Stadthalle ging gestern erfolgreich zu Ende.

Auf Einladung der Bundesregierung fand in der vergangenen Woche die 16. Sitzung der „Commission for Climatology“ der Weltorganisation für Meteorologie (WMO) statt. Gastgeber war der Deutsche Wetterdienst. An der Konferenz nahmen rund 200 Klimaexperten aus 60 Nationen teil. Sie diskutierten über den internationalen Austausch von Klimadaten und die globale Überwachung des Klimas sowie dessen Änderungen. Weitere Schwerpunkte der Tagung waren klimabezogene Beratungsleistungen und Risikomanagement in Zusammenhang mit dem Klimawandel.

11.07.2014


Zum autofreien Erlebnistag am 31.08.2014 an der Deutschen Weinstraße werden 300.000 Besucher erwartet

Kunstwerke so vielfältig wie der Pfälzer Wein

Neustadt/Wstr- pw. „Kunstvolle Pfalz“ lautet das Motto des diesjährigen Erlebnistags Deutsche Weinstraße am Sonntag, den 31. August. Dabei wird die mehr als 80 Kilometer lange Ferienstraße von 10 bis 18 Uhr weitgehend für den motorisierten Verkehr gesperrt und stattdessen von Radfahrern, Spaziergängern und Inline-Skatern bevölkert.

11.07.2014


Donnerstag, 10.07.2014

Einwurf

Aus „neu aufkeimender Zuneigung“ tragfähige Koalition geschmiedet – Konsens und gegenseitiges Vertrauen sollen Grundlagen einer stabilen Zusammenarbeit über fünf Jahre zum Wohle der Stadt sein.

Da kam wohl gleich zweierlei zusammen: Die sich schon in den beiden letzten Jahren der „alten“ Legislaturperiode abzeichnende „Entfremdung“ vom alten Koalitionspartner SWG (Speyerer Wählergruppe) und die wieder neu aufkeimende „Zuneigung“ zur SPD, dem langjährigen Partner in gleich mehreren Koalitionen der sechziger, siebziger und achtziger Jahre. Dies alles hat jetzt wohl die Speyerer CDU dazu bewogen, den gestern vorgestellten Koalitionsvertrag einzugehen (Siehe SPEYER-KURIER vom 09.07.2014), bei dessen presseöffentlicher Unterzeichnung übrigens zwei Vertreterinnen der „Grünen“ quasi die Rolle der „Notare auf der Zuschauerbank“ übernommen hatten. (oder war das dann doch vielleicht eher Ausdruck der Trauer um eine entgangene Chance?)

Ausstellung "Kunst-Welten" im Hotel Binshof

„Kunstwelten by Magold“ im Hotel Lindner – Binshof, Speyer

Speyer- Kulturelles, insbesondere Kunstwerke regen unsere Phantasie an, locken Ideen hervor, fördern das eklektische Denken. Jedes Kunstwerk ist ein Zugang zu Kunstwelten; eine Einladung mit Kunst zu erholen und uns auf Qualität einzulassen. Unsere Achtsamkeit lässt uns in Bildern denken.

Was geschieht wenn wir in Bildern denken? Gewöhnlich denken wir in Begriffen. Wenn wir uns auf Farben und Formen einlassen, beginnen wir jenseits von Bekanntem zu denken, Unbewusstes wahrzunehmen, den Blick für Qualität zu schärfen. Das Kunstwerk kann zu einem Kreativ-Katalysator werden, zu einer Quelle von Ideen und Inspirationen. Unser Focus, unser Wahrnehmen, unsere Achtsamkeit werden gestärkt. So wirkt sich das Denken in und mit Bildern auch auf unser Handeln aus. Unser Prozessbewusstsein konzentriert sich auf Kontext und Verlauf. Der statische Alltag tritt zurück. Das Bewusstsein des Augenblicks  wird dynamischer. Wir erkennen unsere Welt als Prozess und werden kreativer. Je mehr wir uns auf hochwertige, zeitgenössische Kunst einlassen, desto wertvollere Ideen und Lösungsansätze  entwickeln sich.

10.07.2014


JSV wird Deutscher Meister

Thomas Hofmann und Daniel Koliander vom JSV SpeyerJudo Kata - JSV wird Deutscher Meister!

Speyer/Erlangen- Zu sechst fuhren die Kata-Spezialisten am vergangene Wochenende (5./6. Juli) nach Erlangen zur Deutschen Kata-Meisterschaft. Für Jürgen Mohr und Reinhard Köhler war es das erste Mal auf Bundesebene. Als Pfalzmeister hatten sie sich für die DM qualifiziert. Mit großer Motivation und starken Nerven starteten sie in der Katame no Kata in einem Feld von 16 Paaren. Die Neulinge überzeugten die Kampfrichter mit ihrer Leistung und konnten direkt ins Finale der sechs besten deutschen Teams einziehen. Ein Top-Ergebnis, auf dem weiter aufgebaut werden kann!

Thomas Hofmann, Daniel Koliander, Michael Klomann und Jörg Gundersdorff sammelten schon früher DM-Erfahrungen. Die JSV-Paare standen schon mehrmals auf dem Siegertreppchen, jedoch noch nie ganz oben. Die erfahrenen Judoka streben beim Training stets nach Perfektion und nutzen auch die Teilnahme an Wettkämpfen, um die Techniken bis ins Detail zu verfeinern und zu verbessern. Dass ihnen dies gelang, zeigten sie am vergangenen Wochenende in Erlangen. In der Form der modernen Selbstverteidigung (Kodokan Goshin Jutsu) konnte das Speyerer Team Thomas Hofmann / Daniel Koliander vom JSV Speyer zum ersten Mal den deutschen Meistertitel in die Pfalz holen. Nach Platz 2 im Jahr 2012 und 2013 und einem Jahr Pause erreichten die beiden in diesem Jahr mit sicherem Vorsprung den 1. Platz!

10.07.2014


Abschlussfeier für Abiturienten und Fachabiturienten an der JJB

Diesjährigen Absolventen an der Johann-Joachim-Becher-Schule

Speyer- Am 30.06.14 wurden an der Johann-Joachim-Becher-Schule 75 Schülerinnen und Schüler mit dem Abschluss der Fachhochschulreife sowie 20 Schülerinnen und Schüler mit der Hochschulreife verabschiedet. 32 Absolventen des Bildungsgangs der Höheren Berufsfachschule erhielten zusätzlich den Berufsabschluss des Staatlich geprüften kaufmännischen Assistenten verliehen. Alle Schüler und Schülerinnen der Berufsoberschul-Klassen verfügten bereits über eine abgeschlossene Berufsausbildung und haben auf dem zweiten Bildungsweg ihr Abitur bzw. Fachabitur erworben.

10.07.2014


Sommerfest im Kindergarten Spatzennest stand unter dem Motto Fitness und Bewegung

Spatzennest-Kinder sind „fit wie ein Turnschuh“

Schwetzingen- „Theo, Theo ist fit- wie ein Turnschuh- und alle machen mit!“

Mit diesem Fitness- Song startete in diesem Jahr das sportliche Sommerfest im städtischen Kindergarten Spatzennest.

Zum Erwerb einer Sportmedaille warfen sich die Kinder in ihr sportlichstes Outfit und probierten die verschiedensten Aktionsstände aus.

10.07.2014


Mittwoch, 09.07.2014

Große Koalition im Speyerer Stadtrat beschlossen und besiegelt

Spitzen von CDU und SPD unterzeichnen Koalitionsvereinbarung für die nächsten fünf Jahre.

Speyer-cr. Gerade einmal eine Stunde, bevor Oberbürgermeister Hansjörg Eger heute Nachmittag die neue Legislaturperiode des Speyerer Stadtrates eröffnete, unterzeichneten im Ältestenratszimmer des Historischen Rathauses die Parteivorsitzenden von CDU und SPD in Speyer, Michael Wagner und Stefanie Seiler gemeinsam mit den gerade erst wieder in ihren Ämtern bestätigten Fraktionsvorsitzenden der beiden Parteien im Speyerer Stadtrat, Dr. Gottfried Jung und Walter Feiniler, eine zwanzig Punkte umfassende Koalitionsvereinbarung, in der die politischen Ziele der neuen Koalition für die nächsten fünf Jahre niedergelegt wurden.

09.07.2014


Zirkus „Bellissima Polaris“ löst mit seinem Premierenprogramm Stürme der Begeisterung aus

Verbindung aus Mut, Kraft und Anmut – Speyerer Zirkus „Bellissima Polaris“ löst mit seinem Premierenprogramm im neuen Zirkuszelt Stürme der Begeisterung aus.

Von Gerhard Cantzler

Eine glanzvolle Doppel-Premiere konnte an diesem Wochenende der Speyerer Kinder- und Jugendzirkus „Bellissima Polaris“ in seinem eindrucksvoll-blauen Viermastzelt in der Speyerer Butenschönstraße feiern: Am Abend des ersten Tages mit 180 gut gelaunten und erwartungsfrohen, geladenen Gästen – Freunden und Förderern sowie Prominenz aus Politik und Wirtschaft...

09.07.2014


Technik-Kurier Juli

Sonos, das Soundsystem mit dem neuen Musikplayer

Die Inbetriebnahme ist einfach und dauert nur ein paar Minuten. Das wichtigste dabei ist, dass eine SONS Komponente mit dem Netzwerk über LAN verbunden ist.

09.07.2014


Nachhaltige Weinwirtschaft - Ministerpräsidentin Malu Dreyer besucht Weingut und Flurbereinigungsgebiet

Ministerpräsidentin Malu Dreyer besucht Weingut Pfannebecker und Flurbereinigungsgebiet Gundersheim-Höllenbrand

Mainz/Worms- Ministerpräsidentin Malu Dreyer hat das Weingut Pfannebecker in Worms-Pfeddersheim und das Verfahrensgebiet der Flurbereinigung Gundersheim-Höllenbrand besucht. Die Ministerpräsidentin informierte sich dort über die Umsetzung nachhaltiger Landwirtschaft und Landentwicklung.

09.07.2014


Energieberatung am 17.07. und 18.09.2014

Energieberatung - Ganzheitlich, Kompetent, Kostenlos

Landau- Die EnergieAgentur SpeyerNeustadt/Südpfalz bietet künftig monatlich, jeweils am dritten Donnerstag im Monat von 16.00 bis 18.00 Uhr, im Kreishaus Südliche Weinstraße in Landau, An der Kreuzmühle 2, eine Energieberatung an.

Die Beratung richtet sich an alle Bürgerinnen und Bürger des Landkreises Südliche Weinstraße.

09.07.2014


Glasperlenspiel mit exklusiven Song "Folge mir" im Europapark zu Gast

Glasperlenspiel treffen ARTHUR und die Euromaus bei der Autogrammstunde in Grimms Märchenwald.Glasperlenspiel schreiben exklusiven Song "Folge mir" zur neuen Großattraktion "ARTHUR - Im Königreich der Minimoys"

Rust- „Folge mir“ heißt der exklusive Song der erfolgreichen Elektropop-Band Glasperlenspiel, die die Chartstürmer für die neue Großattraktion „ARTHUR – Im Königreich der Minimoys“ geschrieben haben.

Bei einem einzigartigen Akustik-Konzert am 4. Juli 2014 in der detailgetreuen Welt der Minimoys im Europa-Park stellten Carolin Niemczyk und Daniel Grunenberg die eingängige Nummer vor, die auch im Wartebereich und der Boutique der neuen Themenfahrt „ARTHUR“ zu hören ist.

09.07.2014


Dienstag, 08.07.2014

Siegerpreise beim „Energiesparwettbewerb Speyerer Schulen 2014“ vergeben

Schüler haben begriffen, worauf es bei der Energiewende ankommt“

Speyer- cr. Speyer und die Speyerer – sie lassen keine Gelegenheit aus, um sich in Sachen 'Energieeinsparung und Energieeffizienz' zu profilieren. Jetzt konnten vier Speyerer Schulen, die an dem zum zwölften mal von der Stadt ausgeschriebenen „Energiesparwettbewerb Speyerer Schulen“ teilgenommen hatten, im Rahmen einer Feier im Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium ihre ansehnlichen Siegerpreise entgegennehmen. Dabei ging der erste, mit einem Preisgeld von 2.500 Euro dotierte Preis – angesichts des gewählten Veranstaltungsortes der Feier nicht gerade überraschend – an den Gastgeber dieses Tages, den naturwissenschaftlich orientierten Teil des Doppelgymnasiums in der St. Vincentiusstraße ...

08.07.2014


Polizeidirektion Ludwigshafen und Volksbank informiert über Einbruchsprävention

Volksbank Kur- und Rheinpfalz informiert über Einbruchsprävention - Veranstaltung in Kooperation mit der Polizeidirektion Ludwigshafen

Lingenfeld- Sehr positive Resonanz verzeichnete die Volksbank Kur- und Rheinpfalz zur Veranstaltung „Einbruchsprävention“, die sie vergangene Woche in Kooperation mit der Polizeidirektion Ludwigshafen in ihrer Regionaldirektion durchführte.

Zahl der Einbruchdelikte in und um Lingenfeld nimmt zu

08.07.2014


Wahl des Wehrleiters der Freiwilligen Feuerwehr Schifferstadt

Gratulation Wahl WehrleiterWahl des Wehrleiters der Freiwilligen Feuerwehr Schifferstadt

Schifferstadt- Mit überwältigender Mehrheit haben die Feuerwehrfrauen und -männer der Freiwilligen Feuerwehr Schifferstadt ihren Kameraden Stefan Fröhlich zum Wehrleiter gewählt.

Bei der von Bürgermeisterin Ilona Volk am vergangenen Sonntag im Schifferstadter Gerätehaus geleiteten Wahlversammlung haben von den 47 anwesenden Wahlberechtigten 44 Wehrleute (bei einer Enthaltung und zwei Nein-Stimmen) für den vierundvierzigjährigen Stefan Fröhlich gestimmt.

08.07.2014


Religionsprojekt des Südstadtkindergartens Hockenheim

Religionen der Welt“ – Religionsprojekt des Südstadtkindergartens

Hockenheim- Gemeinsam den Buddhismus, das Judentum, den Islam und das Christentum kennenlernen: Im Südstadtkindergarten haben die Schulanfänger beim Projekt „Religionen der Welt“ gegenseitig mehr über den Glauben und die Kultur ihrer Kindergartenfreunde erfahren.

Über mehrere Wochen hinweg wurde das Projekt mit den Schulanfängern aller fünf Kindergartengruppen durchgeführt. Neben Gesprächen und Bildbetrachtungen wurden sie dabei auch auf die Besuche in den verschiedenen Gotteshäusern vorbereitet.

08.07.2014


Spendenübergabe an den „Weißen Ring“ - „RPR Hilft e.V.“ überreicht 3.000 Euro

v.l. Heinz Günter Brill, Weisser Ring Bad Kreuznach; Armin Lutzke, Versicherungsservice24 in Germersheim; Julia Klöckner, CDU-Chefin Rheinland-Pfalz; Kunze, RPR1.Morningshow Moderator; Andrea Willig, RPR Hilft e.V.; Karin Schwartz, Spardabank SüdwestSpendenübergabe an den „Weißen Ring“ -RPR Hilft e.V.“ überreicht 3.000 Euro

Ludwigshafen/Bad Kreuznach- Ein Fußball mit dem Autogramm von Bundeskanzlerin Merkel ist ein echtes Unikat. Kein Wunder, dass er RPR1. bei der Versteigerung on air förmlich aus den Händen gerissen wurde. Davon profitieren nun Kriminalitäts- und Gewaltopfer in Rheinland-Pfalz, denn die Hilfsorganistation „Weißer Ring e.V.“ in Bad Kreuznach kann das Geld sinnvoll einsetzen. Der Scheck über 3.000 Euro wurde der Organisation gestern von RPR1.Morningshow-Moderator Kunze überreicht.

08.07.2014


Montag, 07.07.2014

Bischof Wiesemann verleiht Missio Canonica an 82 Religionslehrer/-innen

Bischof Wiesemann verleiht Missio Canonica 82 Religionslehrer/-innen aus dem Bistum Speyer erhalten kirchliche Lehrerlaubnis für das Schulfach Religion

Speyer- (is). 82 Religionslehrerinnen und Religionslehrern aus allen Regionen des Bistums Speyer hat Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann am Freitag die „Missio Canonica“ verliehen. Im Rahmen eines festlichen Gottesdienstes in der Kirche des Speyerer Priesterseminars überreichte er den Pädagoginnen und Pädagogen von Gymnasien, Real-, Grund- und Förderschulen die Urkunden zur kirchlichen Lehrerlaubnis für das Schulfach Religion. An der Feier nahmen rund 300 Verwandte, Freunde, Fachleiter für katholische Religion verschiedener Schulen sowie der Leiter der Abteilung Schulen, Hochschulen, Bildung im Bischöflichen Ordinariat, Domdekan Dr. Christoph Kohl, teil.

07.07.2014


Julia Hoffmann räumt bei der IDHM in Hannover ab

Von Angelika Schwager

Julia Hoffmann räumt ab

Hannover- Nach Silber und Bronze bei den Deutschen Meisterschaften in der vergangenen Woche gelang Julia Hoffmann von der Rudergesellschaft schon der nächste Coup. Bei den Internationalen Deutschen Hochschulmeisterschaften war Julia Hoffmann über die 1000-Meter-Distanz auf dem Maschsee in Hannover gleich in drei Bootsgattungen am Start und sicherte sich drei Medaillen: Eine aus Gold und zwei aus Silber.

07.07.2014


Männergesangverein 1856 Böhl - Gemischter Chor feiert Sommerfest

von Franz Gabath

Böhl-Iggelheim- Sehr zufrieden blickten die beiden Vorsitzenden Horst Kilian und Gerhard Bauer auf das diesjährige Sommerfest zurück. Der Gemischte Chor des Männergesangvereins 1856 Böhl hatte die Bevölkerung zum Sommerfest auf sein Gelände im Schulgäßchen eingeladen. Und an den beiden Tagen waren fast immer alle Tische und Bänke mit gutgelaunten Besucherinnen und Besuchern im überdachten Anbau, so wie unter den großen Sonnenschirmen im Freigelände besetzt.

07.07.2014


Jugendministerin Alt stellt schlagkräftiges Förderprogramm für europäische Jugendarbeit vor

Erasmus+ - Jugend in Aktion“ - Alt stellt schlagkräftiges Förderprogramm für europäische Jugendarbeit vor

Mainz- Erasmus+ heißt das neu aufgelegte Förderprogramm der EU für Bildung, Jugend und Sport. Unter diesem Namen finden sich verschiedene Einzelprogramme darunter „Jugend in Aktion“. Jugendministerin Alt hat „Jugend in Aktion“ heute gemeinsam mit der Nationalagentur Jugend für Europa in Mainz vorgestellt.

07.07.2014


Langjährige Moderatorin des SWR Fernsehens trat im Juli 2014 in Ruhestand

„Alla dann“ – Judith Kauffmann verabschiedet sich

Mainz- Eine Besuchergruppe durchquert das Mainzer SWR-Funkhaus in einer Art Gänsemarsch. Doch plötzlich gerät die Karawane bei ihrem Informationsrundgang ins Stocken. Eine Menschentraube bildet sich. Hat man etwa einen Schlagerstar entdeckt, dem man hier durchaus auch mal in den Fluren begegnen kann? Nein, die Aufmerksamkeit gilt einer Frau, die nie auf den großen Glamour aus war. Trotzdem steht sie nun mit strahlenden Augen im Mittelpunkt des großen Hallos: Judith Kauffmann. Die Szene verdeutlicht die Popularität der langjährigen SWF- und SWR-Moderatorin. Allerdings werden solche Begegnungen im Funkhaus nun seltener werden, denn Judith Kauffmann tritt im Juli 2014 in Ruhestand.

07.07.2014


Sonntag, 06.07.2014

„Speyerer Modell“ - Musterbeispiel einer Maßnahme zur Erschließung noch ungenutzter Bildungsreserven

Bildungssponsoring soll Teufelskreis aus Zeitarbeit, Umschulung und Arbeitslosigkeit durchbrechen

Speyer- cr. Sie sind immer wieder gut für eine neue, positive Überraschung zugunsten von Menschen in prekären beruflichen Situationen: Die kreativen Arbeitsmarktexperten des Speyerer „Vereins zur Förderung der beruflichen Bildung“ VfBB. Nach zahlreichen anderen, erfolgreichen Projekten bildet der VfBB schon seit dem Jahr 2012 im Ausbildungsverbund mit seinem Schwesterunternehmen „gabis“ und den „Pfalzflugzeugwerken Speyer PFW“, sowie in enger Zusammenarbeit mit den Speyerer Berufsbildenden Schulen „Johann Joachim Becher“ junge Menschen mit großem Erfolg zu Industrieelektronikern und -mechanikern aus, die aufgrund unterschiedlicher Verwerfungen auf ihrem Lebensweg nie eine qualifizierte Ausbildung erfahren haben.

07.07.2014


Frühen Hilfen informieren über Speyers Familienangebote

Baby-Begrüßung in Quartiersmensa

Frühen Hilfen informieren über Speyers Familienangebote

Speyer- Auf positive Resonanz stieß die 2. „Baby-Begrüßung Speyer“ vergangene Woche in der Quartiersmensa „Q+H“, zu der die Frühen Hilfen Speyer in Kooperation mit dem Haus der Familie K.E.K.S. e.V., der Pfarrgemeinde St. Hedwig Eltern mit Babys im Alter von 0 bis 12 Monaten eingeladen hatten.

06.07.2014


Pfälzisches Parlament konstituiert sich auf dem Hambacher Schloss

Zum wiederholten Mal Ernennung zum Bezirkstagsvorsitzenden: Theo Wieder (links) mit Günther EymaelTheo Wieder als Bezirkstagsvorsitzender wiedergewählt

Hambach/Wstr- Die 29 Abgeordneten des pfälzischen Parlaments wählten in ihrer konstituierenden Sitzung auf dem Hambacher Schloss Theo Wieder (CDU) einstimmig zum Vorsitzenden des Bezirkstags Pfalz und bestätigten ihn damit für weitere fünf Jahre im Amt. Der 59-jährige Frankenthaler Oberbürgermeister steht seit 2004 dem obersten Entscheidungsgremium des Bezirksverbands Pfalz vor, der Träger von zahlreichen bedeutsamen Institutionen in der Region ist. Der Kaiserslauterer Oberbürgermeister Dr. Klaus Weichel (SPD) und Manfred Schwarz (CDU) aus Ludwigshafen wurden zu seinen beiden Stellvertretern gewählt. In der 16. Wahlperiode sind die CDU mit elf Sitzen, die SPD mit neun Sitzen, die Grünen mit drei Sitzen, die FWG und die AfD jeweils mit zwei Sitzen sowie die Linke und die FDP jeweils mit einem Sitz im Bezirkstag Pfalz vertreten, dem 18 Männer und elf Frauen angehören. CDU und SPD haben eine Koalition vereinbart.

06.07.2014


Reiseapotheke - Tipps für den Familienurlaub

Reiseapotheke - Tipps für den Familienurlaub

Speyer/Neustadt- Bald beginnen die Sommerferien und für viele Familien heißt es: Auf in den Urlaub.

Doch was gehört – neben Spielzeug und Kleidung – unbedingt mit ins Gepäck? Die Reiseapotheke.

06.07.2014


Verheerender Diebstahl wirft Artenschutzprojekt in Indonesien um Jahre zurück

Simon Bruslund, Kurator, Zoo Heidelberg

Heidelberg/Java- Seit 2011 unterstützt der Zoo Heidelberg das Erhaltungszucht- und Wiederauswilderungsprogramm des Schwarzflügelstars (Sturnus melanopterus) auf der Insel Java in Indonesien. Dieser Art teilt mit einigen anderen - auf indonesischen Inseln endemischen - Vogelarten das traurige Schicksal, durch Wilderei akut vom Aussterben bedroht zu sein. Der einst häufig vorkommende schwarz-weiß gefärbte Starenvogel ist heute kaum noch in der Natur vorzufinden. Zwar sind immer noch geeignete Lebensräume vorhanden, aber wegen der jahrtausendlangen Tradition in Indonesien, Vögel privat in Käfigen zu halten, sind die Wälder von bestimmten Arten buchstäblich leergefangen.

06.07.2014


Samstag, 05.07.2014

"Mozartfest 2014"

Eine gute Idee von Intendant und Chefdirigent des „Pfalzorchesters“ - OB Eger würdigt Initiative zu neuem Musikfest

Speyer- dk. Auf eine „geballte Ladung“ eher selten zu hörender Mozart-Kompositionen dürfen sich in diesen Tagen und noch bis zum morgigen Sonntag die Speyerer Musikfreunde und ihre Gäste von auswärts freuen: Der Intendant der „Deutschen Staatsphilharmonie Rheinland-Pfalz in Ludwigshafen“, Prof. Michael Kaufmann und Chefdirigent Karl-Heinz Steffens hatten die Idee zu diesem musikalischen „Seitensprung“ nach Speyer, wo die renommierten Profis gemeinsam mit ortsansässigen Laienensembles Mozart vom Feinsten erklingen lassen.

05.07.2014


Rentenversicherung in Speyer - Ausgezeichnet für exzellente Bildungskooperation

v.l. Hartmut Hüfken, Norbert Marzi, Bernhard Franz

Speyer- Mit dem Zertifikat für eine exzellente Bildungskooperation von IT-Nachwuchskräften wurde heute die Deutsche Rentenversicherung Rheinland-Pfalz (DRV), Speyer, von Siemens Professional Education, Paderborn, ausgezeichnet. Die Schule, welche bundesweit und unabhängig von der von Arbeitgeberseite verwendeten IT-Technik ausbildet, erhielt auch vom Speyerer Rentenversicherer den Auftrag für die theoretische Ausbildung. Die Praxis lernen die Nachwuchskräfte in der Hauptverwaltung. Als erster Rentenversicherungsträger haben die Speyerer diese Auszeichnung erhalten.

05.07.2014


Tierische Helfer beim Naturschutz

Mit 42 Ziegen werden die Sanddünen im Bienwald beweidet.Ziegenherde hilft bei der Offenhaltung lichter Kieferwälder

„Mächtige Flugsanddünen sind im Bienwald jetzt wieder Lebensraum für seltene und gefährdete Waldbewohner“, sagte Landrätin Theresia Riedmaier (SÜW) bei einem Vor-Ort-Termin am „Am Sandbuckel“ südlich von Schweighofen und Kapsweyer.

„Für die dauerhafte Pflege dieser Waldflächen hat sich das Team vom Naturschutzgroßprojekt Bienwald etwas Besonderes ausgedacht: Die verbuschten und mit Gehölzen bewachsenen Flächen werden seit dem Frühjahr mit Ziegen beweidet“, ließ Landrat Dr. Fritz Brechtel (GER) mitteilen.

05.07.2014


Karin Augustin einstimmig als LSB-Präsidentin bestätigt

Einigkeit herrschte bei der Mitgliederversammlung des Landessportbundes Rheinland-Pfalz in MainzMitgliederversammlung des Landessportbundes in Mainz mit 300 Delegierten 

Rheinhessin Petra Regelin neue Vize-Präsidentin für Bildung

Mainz- Einstimmig ist Karin Augustin am Samstag bei der Mitgliederversammlung des Landessportbundes (LSB) in Mainz für vier weitere Jahre in ihrem Amt als Präsidentin bestätigt worden. Die 57 Jahre alte Mainzerin führt den LSB seit 2008.

05.07.2014


„himmelgrün“ - Die Kirche im Garten blüht und gedeiht

Vorbereitungen für ökumenische Präsentationen auf Landesgartenschau laufen auf Hochtouren

Landau- (lk/is). Das Projekt „Die Kirche im Garten“ blüht und gedeiht: Im evangelischen und im katholischen Projektbüro laufen unter dem Motto „himmelgrün“ die Vorbereitungen für die ökumenischen Präsentationen auf der Landesgartenschau, die vom 17. April bis 18. Oktober 2015 in Landau stattfindet, auf Hochtouren. Nachdem die ursprünglich für 2014 geplante Schau wegen Bombenfunden auf dem ehemaligen Kasernengelände im Süden der Stadt auf nächstes Jahr verschoben werden musste, hat das „himmelgrün“-Team nach der Zwangspause nun wieder alle Hände voll zu tun. Fest steht nach Auskunft der beiden Projektleiterinnen auch der Termin für den ökumenischen Eröffnungsgottesdienst: 17. April, 10 Uhr.

05.07.2014


Freitag, 04.07.2014

Dauerausstellung über das Reichskammergericht in seiner Speyerer Epoche im Altpörtel eröffnet

115 Stufen über den Dächern von Speyer: Dauerausstellung über das Reichskammergericht in seiner Speyerer Epoche im Altpörtel eröffnet

Speyer- spk. Was heute der Bundesgerichtshof (BGH) in Karlsruhe oder - von seiner territorialen Zuständigkeit her eigentlich noch viel besser vergleichbar - der Europäische Gerichtshof (EUGH) in Luxembourg ist, das war in den längst vergangenen Zeiten des „Heiligen Römischen Reiches Deutscher Nation“ das Reichskammergericht, das von 1527 bis zur Zerstörung der Stadt Speyer im Pfälzischen Erbfolgekrieg im Jahre 1689 seinen Sitz in der Bischofs- und damaligen Freien Reichsstadt hatte.

04.07.2014


Zukunftsweisende Elektromobilität - auch in Schifferstadt

Zukunftsweisende Elektromobilität - auch in Schifferstadt

Schifferstadt- Die Stadt Schifferstadt hat vor wenigen Tagen ihr erstes Elektrofahrzeug in Betrieb genommen. Offizielle „Taufe“ und Übergabe an die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Stadtverwaltung war am Dienstag, dem 1.7 vor dem Schifferstadter Rathaus.

Ermöglicht wurde die Anschaffung des Elektrofahrzeugs durch großzügiges Sponsoring von Unternehmen vor Ort und aus der Umgebung.

04.07.2014


Sicherheitsprogramm für Senioren – WIR SIND MOBIL

Staatssekretärin Heike Raab begrüßt die Teilnehmer zur Verkehrssicherheitswoche in Lachen-SpeyerdorfSicherheitsprogramm für Senioren – WIR SIND MOBIL

Neustadt/Wstr- „Schließen Sie ihre Augen und stellen Sie sich einmal vor Sie fahren mit ihrem PKW über eine Landstraße. Sie möchten einen schönen Tag im Grünen verbringen und freuen sich schon auf einen erholsamen Nachmittag. Sie durchfahren eine Kurve und sehen plötzlich ein Fahrzeug im Straßengraben liegen. Sie sind mit Ihrem Fahrzeug alleine an der Unfallstelle und müssen etwas tun. Öffnen sie die Augen! Gehen sie zu ihren Fahrzeugen und veranlassen alles erforderliche.“

04.07.2014


Der Ortsgemeinderat Dudenhofen kam zu seiner 1. Konstituierenden Sitzung zusammen

Ortgemeinderat Dudenhofen tritt das erste Mal nach den Wahlen zusammen

Dudenhofen- spk. Gestern Abend kam der Ortsgemeinderat Dudenhofen zu seiner 1. Konstituierenden Sitzung zusammen.

Hierbei wurde nicht nur der Bürgermeister bestätigt sondern auch die neuen Ratsmitglieder vereidigt.

Ebenfalls gab es die Gelegenheit den gesamten Rat in einem Foto festzuhalten was der Speyer-Kurier natürlich genutzt hat.

Foto: Dck

04.07.2014


Neuer Gemeinderat kam gestern Abend zur ersten gemeinsamen Sitzung zusammen

Die Mitglieder des neu gewählten Gemeinderates (von links): Raquel Rempp, Ulrike Münch, Elke Ackermann-Knieriem, Sarina Kolb, Elfriede Fackel-Kretz-Keller, Carsten Petzold, Michael Franz, Dr. Horst Herrmann, Oliver Völker, Hans-Peter Müller, Dr. Jürgen Grimm, Bürgermeister Dirk Elkemann, Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, Karl Rupp, Robin Pitsch, Dr. Hans-Joachim Förster, Andreas Muth, Simon Abraham, Christiane Menges, Dr. Jürgen Sommer, Monika Maier-Kuhn, Dr. Brigitte Voll, Dr. Walter Manske, Ulrike Utz, Sabine Rebmann, Martina Blattner, Herbert Nerz und Weihua Wang.Sechs Gemeinderäte wurden verabschiedet - Verdienstmedaille für Alt-Stadtrat Christian Bopp

Schwetzingen- Zu einer besonderen Sitzung – der so genannten konstituierenden Sitzung – kamen gestern Abend die bei der Kommunalwahl im Mai neu gewählten sowie die im Amt bestätigten Räte zusammen.

04.07.2014


Donnerstag, 03.07.2014

Sparkasse Vorderpfalz eröffnet neue Geschäftsstelle in Dudenhofen

Modernes Dienstleistungszentrum für alle Finanzdienstleistungen - Samstag, 05.07.2014 „Tag der offenen Tür“ von 10.00 bis 14.00 Uhr

Speyer- spk. Ein wahres Schmuckstück ist sie geworden, die neue Geschäftsstelle der Sparkasse Vorderpfalz in der Speyerer Straße 11 in Dudenhofen.

Als traditionell kunden- und umsatzstärkste Zweigstelle der Sparkasse Vorderpfalz soll sie individuelle Beratung mit einem repräsentativen Ambiente und modernste Technik aufs beste miteinander verbinden. Das betonte jetzt Dr. Rüdiger Linnebank, der Vorstandsvorsitzende dieser „größten und schönsten Sparkasse in Rheinland-Pfalz“ - so nachfolgend der Stellvertretende Aufsichtsratsvorsitzende der Bank und Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises, Clemens Körner.

03.07.2014


Sportakrobatik vom Feinsten unter blauer Zirkuskuppel

„Kinderzirkus und Varietée Bellissima Polaris“ feiern Start ihres Premieren-Programms.

Speyer- cr. So langsam biegen sie auf die Zielgerade eines langen und mitunter durchaus mühsamen Weges ein – die stetig wachsende Zahl des inzwischen rund 180 Mitglieder zählenden Speyerer Vereins „Kinderzirkus und Varieté Bellissima Polaris e.V.“ um seinen unermüdlichen 1. Vorsitzenden Harald Luft.

03.07.2014


Gut vorbereitet für die Weiterführende Schule - Drohen schlechte Noten in Deutsch und Englisch?

Gut vorbereitet für die Weiterführende Schule - Drohen schlechte Noten in Deutsch und Englisch?

Speyer- Noch ein paar Wochen, dann geht die Grundschulzeit für die Viertklässler zu Ende. Davor haben Sie mit ihren Eltern noch eine wichtige Aufgabe zu bewältigen – die Suche nach einem „neuen Arbeitsplatz“, d. h. die passende Weiterführende Schule finden. Und mit diesem Schulwechsel steht ein neuer Abschnitt in ihrer Schullaufbahn an. Nur, sind die Viertklässler, ist Ihr Sohn, Ihre Tochter darauf auch vorbereitet?

03.07.2014


RG Speyer mit zwei Deutschen Meistern

Deutsche Meisterin Alicia Bohn bei ihrer EhrenrundeVon Angelika Schwager

Havel- Die Rennruderer der Rudergesellschaft Speyer um Trainer Martin Gärtner brachten von den Deutschen Jahrgangsmeisterschaften in Brandenburg, Havel, tolle Platzierungen mit zurück nach Speyer. Beim Meisterempfang durften die Gratulanten gleich zwei Mal Gold, einmal Silber, einmal Bronze, zwei siebte Plätze und einen dritten Platz im Hoffnungslauf beklatschen.

Doch im Einzelnen. Elias Archinger, noch vor Kurzem durch eine Verletzung aus der Bahn geworfen, kämpfte sich zurück und wurde damit von Trainer Martin Gärtner mit der Teilnahme an der Deutschen Meisterschaft im Junior.-Einer A belohnt...

03.07.2014


Erzählcafé vom 01.07.14 - Historische Rheinübergänge bei Speyer mit Rudi Höhl

Historische Rheinübergänge bei Speyer mit Rudi Höhl

Speyer-  Aus der Geschichte zeigt sich die enge Verbundenheit der Stadt Speyer und des Umlandes mit den  rechtsrheinischen Städten und Gemeinden. Die Bewohner an beiden Ufern haben sich trotz mancher Allüren von „Vater Rhein“ nie aus den Augen verloren. Beweise hierfür lieferte Hobbyhistoriker Rudi Höhl mit seinem fundierten Vortrag über die Entwicklung der Rheinübergänge bei Speyer im gut besuchten Juli-Erzählcafé des Seniorenbüros, das Moderator Karl-Heinz Jung mit einem Hinweis auf die Zeunerschen Bronzeplastiken im Domgarten und einem lauten „Fährmann, hol über!“ eröffnete.

03.07.2014


Generalmusikdirektor Dan Ettinger bleibt bis 2016 am Nationaltheater Mannheim

Mannheim- Dan Ettinger, seit der Spielzeit 2009/2010 Generalmusikdirektor am Nationaltheater, verlängert seinen Vertrag um ein weiteres Jahr und bleibt somit bis 2016 in seiner Funktion als Generalmusikdirektor in Mannheim am Nationaltheater.

Im Dezember 2013 unterzeichnete Dan Ettinger seine Vertragsverlängerung bis 2015. Zu diesem Zeitpunkt führte er mit der Leitung des NTM sowie mit Kulturbürgermeister Michael Grötsch erste Gespräche bezüglich einer Fortführung der Zusammenarbeit bis 2016, die nun erfolgreich zum Abschluss gebracht wurden.

„Meine Vertragsverlängerung bis 2016 ist für uns alle eine runde Sache. Die Intendanz hat mir dieses Angebot gemacht, und wir haben gemeinsam einen Weg gefunden, wie wir trotz meiner zusätzlichen nationalen und internationalen Verpflichtung u.a. als Chefdirigent der Stuttgarter Philharmoniker bis zum Vertragsende von Herrn Kehr im Jahre 2016 zusammenarbeiten können. Das Nationaltheater ist ein wunderbares Haus, und ich freue mich, dass wir ein weiteres Jahr einen gemeinsamen Weg bestreiten werden. Wir haben bereits viel erreicht und noch Vieles vor. Ich freue mich über das Vertrauen, das man mir entgegenbringt und auf die Arbeit, die vor uns liegt“, so Dan Ettinger.

03.07.2014


Jugendliche mit einem Bundestags-Stipendium für ein Jahr in die USA

Jugendliche mit einem Bundestags-Stipendium für ein Jahr in die USA

Neustadt/Wstr- Auch im Sommer 2015 können wieder 285 Schülerinnen und Schüler und 75 junge Berufstätige bis zum Alter von 24 Jahren mit Hilfe eines Stipendiums des Deutschen Bundestages ein Austauschjahr in den USA verbringen. Diese Möglichkeit eröffnet das zwischen dem Deutschen Bundestag und dem Kongress der USA beschlossene und praktizierte Parlamentarische Patenschafts-Programm (PPP), das nun schon mehr als 25 Jahre besteht.

03.07.2014


Haribo zieht nach Grafschaft - Eine der bedeutendsten Unternehmensansiedlungen

Ministerpräsidentin Malu Dreyer - Eine der bedeutendsten Unternehmensansiedlungen

Mainz/Bonn/Grafschaft- Als eine der „bedeutendsten Unternehmensansiedlungen in Rheinland-Pfalz der vergangenen Jahrzehnte“ bezeichnete Ministerpräsidentin Malu Dreyer die geplante Neuansiedlung des Unternehmens Haribo in der Gemeinde Grafschaft. Die Regierungschefin hat heute an einer Pressekonferenz in der Gemeinde, bei der das geplante Großprojekt vorgestellt wurde, teilgenommen.

03.07.2014


Rettungswagen an Krotoszyner Krankenhaus übergeben

(von links): Landrat Leszek Kulka, Jennifer Arweiler stellvertretende Diözesangeschäftsführerin der Malteser der Diözese Speyer und Hans-Peter Schmitt, Ortsbeauftragter der Malteser Hördt/Rülzheim, sowie Landrat Dr. Fritz Brechtel bei der Übergabe des Fahrzeugs.Landrat Brechtel und Malteser brachten Spende in den Partnerlandkreis

Germersheim/Krotoszyn- Der bisher als Ersatzfahrzeug vorgehaltene Krankentransportwagen des Malteser Hilfsdienstes in Hördt/Rülzheim ist jetzt im polnischen Landkreis Krotoszyn unterwegs. „Wir nehmen das Fahrzeug dankbar an“, sagte Pawel Jakubek, Direktor des Krankenhauses in Krotoszyn.“ Wir können es sehr gut vor allem für den liegenden Transport von Patienten gebrauchen. “Das Krankenhaus im polnischen Partnerlandkreis des Kreises Germersheim ist auf drei Standorte verteilt.

03.07.2014


Spielefest im Parkkindergarten

Spielefest im Parkkindergarten

Hockenheim- „Hier im Kindergarten ist immer was los, miteinander spielen wir, ob Klein, ob Groß." Der ersten Strophe des „aktuellen“ Parkkindergarten-Hits wurden alle Kinder und Erzieher/innen gerecht.

Beim kunterbunten Spielefest strahlten viele buntbemalte Gesichter mit der Sonne um die Wette, denn es war eine Menge Spiel und Spaß geboten.

03.07.2014


Mittwoch, 02.07.2014

Volksbank Kur- und Rheinpfalz unterzeichnet Klimaschutzvereinbarung mit der Stadt Speyer

Speyer- cr. Als fünfter bedeutsamer institutioneller Partner bei der Verwirklichung des vom Speyerer Stadtrat im Dezember 2012 beschlossenen integrierten Klimaschutzkonzeptes hat gestern nach den Stadtwerken Speyer SWS, der Gemeinnützigen Baugenossenschaft GBS, der Städtischen Wohnungsbaugesellschaft GEWO und der Evangelischen Landeskirche der Pfalz auch die Volksbank Kur- und Rheinpfalz, vertreten durch ihren Vorstandssprecher Rudolf Müller und das u.a. für das Gebäudemanagement der Bank zuständige Vorstandsmitglied Winfried Szkutnik gemeinsam mit Oberbürgermeister Hansjörg Eger eine Klimaschutzvereinbarung zwischen der Stadt Speyer und der 150 Jahre alten traditionsreichen Genossenschaftsbank mit Wurzeln in der Domstadt unterzeichnet.

01.07.2014


Neue Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen in gemeinsame Zukunft gestartet

VG Römerberg-Dudenhofen- cr. Nun ist es also amtlich: Mit der feierlichen Verpflichtung von 35 der insgesamt 36 bei den Kommunalwahlen am 25. Mai neu gewählten Ratsmitgliedern – das 36. fehlte krankheitsbedingt bei diesem Anlass - und der Bestellung von Manfred Scharfenberger zum ersten, direkt gewählten Bürgermeister hat sich die per Landesgesetz vom 28. März 2013 auf freiwilliger Basis neu gebildete Verbandsgemeinde Römerberg-Dudenhofen gestern abend in der Dudenhofener Festhalle nun auch offiziell als rechtsgültige kommunale Gebietskörperschaft manifestiert. Entsprechend den Bestimmungen dieses Gesetzes wurden dazu notwendigen beiden Amtshandlungen noch einmal vom quasi „abgebenden“ Bürgermeister der mit diesem Tag auch formell aufgelösten Verbandsgemeinde Dudenhofen, Peter Eberhard, vorgenommen.

02.07.2014


Alexander Schubert übernimmt am 1. Juli die Leitung des Historischen Museums der Pfalz Speyer

Alexander Schubert übernimmt am 1. Juli die Leitung des Historischen Museums der Pfalz Speyer

Speyer- Dr. Alexander Schubert übernimmt am 1. Juli die Leitung des Historischen Museums der Pfalz Speyer. Der 44-jährige tritt damit die Nachfolge von Dr. Eckart Köhne an, der als Direktor an das Badische Landesmuseum in Karlsruhe wechselte.

In Speyer wird der aus Bayreuth in Bayern stammende Historiker und Kulturmanager Schubert Direktor eines Museums, das sich seit vielen Jahren durch seine exklusiven und einzigartigen Sonderausstellungen bundesweit und international einen Namen gemacht hat.

02.07.2014


Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) - 28,9 Millionen Euro Fördermittel gehen nach Speyer

ISB-Bilanz 2013 - 28,9 Millionen Euro Fördermittel gehen nach Speyer

Mainz- Mit 28,9 Millionen Euro hat die Investitions- und Strukturbank Rheinland-Pfalz (ISB) im Jahr 2013 gewerbliche, kommunale und private Kunden in der Stadt Speyer gefördert. Hiervon wurden in der Wirtschaftsförderung 39 Anträge in Höhe von 28,7 Millionen Euro zugesagt.

01.07.2014


Sonne, Gesang und Fröhlichkeit - Sängervereinigung Iggelheim feiert Sommerfest

von Franz Gabath

Böhl-Iggelheim- Drei Tage lang feierte die Sängervereinigung Iggelheim ihr traditionelles Sommerfest auf ihrem Gelände in der Sandgasse. In ihrem, mit viel Mühe und Liebe, geschmückten überdachten Anbau an das Sängerheim angrenzend, fühlten sich die zahlreichen Gäste an allen Tagen sichtlich wohl. Mit viel Blumenschmuck war die Halle dekoriert. Dazu, paasend zu der derzeit in Brasilien laufenden Fußball-WM, zierten Flaggen der teilnehmenden Nationen und andere Utensilien wie, Bälle, Trikots oder Fußballschuhe die Festhalle.

02.07.2014


Die Pfälzer Aprikosenernte hat begonnen

In Deutschland hat die Aprikosenernte begonnen! Wo?

Südpfalz- Natürlich in der Südpfalz, der Toskana Deutschlands.

Hier sind die klimatischen Bedingungen für die empfindlichen Aprikosen so günstig, dass hier wirklich paradiesisch leckere Früchte heranreifen können.

 

02.07.2014


F-Jugend des 1. FC 08 Haßloch holt den Rheinpfalz-Cup

F-Jugend des 1. FC 08 Haßloch beim Turnier der SG Hochstadt/Jahn Zeiskam - U 9 holte den Rheinpfalz-Cup

Haßloch/Zeiskam- Die F-Jugend des 1. FC 08 Haßloch nahm mit zwei Mannschaften (U9 und U8) an Ihrem letzten Turnier in der Spielzeit 2013/2014 beim Rheinpfalz-Cup bei der SGHochstadt/Jahn Zeiskam teil.

Beide Mannschaften hatten rückblickend auf dieses Turnier sehr gute Erinnerungen aus der letzten Spielzeit, waren doch beide Mannschaften in ihrer Altersklasse als Turniersieger hervorgegangen.

02.07.2014


Dienstag, 01.07.2014

Jubiläumsfest „20 Jahre Diakonisches Jahr ab 60“

Jubiläumsfest „20 Jahre Diakonisches Jahr ab 60“

Speyer- Das „Diakonische Jahr ab 60“ feierte seinen 20. Geburtstag. Was einst als bundesweit einmaliges Projekt für ehrenamtlich engagierte Seniorinnen und Senioren in der Pfalz an den Start ging, fand in der Zwischenzeit viele Nachahmer. Die Diakonie Pfalz und das Evangelische Seniorenwerk (ESW) Pfalz luden zum Jubiläumsfest am Donnerstag, 26. Juni, ins Mutterhaus der Diakonissen Speyer-Mannheim ein.

30.06.2014


CDU und SPD des Bezirkstags Pfalz unterzeichnen Koalitionsvereinbarung

Umfassendes Konsolidierungsprogramm

Speyer- Die CDU und die SPD des Bezirkstags Pfalz werden in der neuen Legislaturperiode eine Koalition eingehen. Hierzu unterzeichneten die beiden Fraktionen eine entsprechende Vereinbarung, die die Überschrift „Kontinuität und Aufbruch“ trägt. „Die Sondierungsgespräche zeigten, dass es zwischen der CDU und der SPD die größte Schnittmenge gibt“, sagte der Vorsitzende des CDU-Bezirksverbands Rheinhessen-Pfalz, Christian Baldauf, und begründete die Entscheidung: „Für die großen und wichtigen Aufgaben in den nächsten fünf Jahren brauchen wir eine stabile Mehrheit.“

01.07.2014


Deutscher Landjugendtag 2014 in Bad Dürkheim

Ministerpräsidentin Malu Dreyer - Zukunft junger Menschen im ländlichen Raum sichern

Bad Dürkheim- „Damit junge Menschen im ländlichen Raum auch in Zukunft eine Perspektive haben, ist es entscheidend, dass ihnen vor Ort gute Infrastrukturen und ausreichend Chancen auf Bildung und Teilhabe zur Verfügung stehen“, sagte Ministerpräsidentin Malu Dreyer auf dem Deutschen Landjugendtag 2014 in Bad Dürkheim. Als Schirmherrin des Landjugendtags lobte die Ministerpräsidentin das große Engagement der Landjugend und rief dazu auf, den ländlichen Raum als lebens- und liebenswerte Region zu erhalten.

30.06.2014


Landesregierung fördert Wiederherstellung der Durchgängigkeit am Woogbach

Umweltministerin Ulrike Höfken bewilligt rund 150.000 Euro für Wiederherstellung der Durchgängigkeit am Woogbach

Mainz/Dudenhofen- Um am Woogbach bei Dudenhofen im Rhein-Pfalz-Kreis die Längsdurchgängigkeit für Wasserlebewesen wieder möglich zu machen, hat das rheinland-pfälzische Umweltministerium jetzt rund 150.000 Euro an Fördermitteln bereit gestellt.

30.06.2014


Johanniter des Ortsverbandes Speyer belegen 3 Platz beim Landeswettkampf in Erster Hilfe

Mannschaft des Ortsverbands Speyer belegt in der Kategorie A den dritten PlatzDie Johanniter des Ortsverbandes Speyer haben nach vielen Jahren Pause wieder einmal an einem Landeswettkampf in Erster Hilfe teilgenommen und prompt den dritten Platz belegt.

Speyer- Johanniter Speyer erfolgreich beim Landeswettkampf Unter dem Motto "Retter-Sport" haben sich zehn Mannschaften des Regionalverbands Bergstraße-Pfalz an den Erste-Hilfe Wettkämpfen der Johanniter Hessen/Rheinland-Pfalz/Saarland beteiligt.

In der Kategorie B (12-16 Jahre) belegten die Mannschaften des Regionalverbandes die Plätze eins, drei und vier (Ortsverband Ludwigshafen) und sechs (Ortsverband Viernheim). Speyer hatte in dieser Kategorie keine Mannschaft am Start.

01.07.2014


10 Jahre GIRLS GO MOVIE

Filmtalks, Focus your Job und Preisverleihung beim Kurzfilmfestival GIRLS GO MOVIE

Mannheim- Im Mannheimer Atlantis-Kino ist am Sonntag das zehnte Kurzfilmfestival GIRLS GO MOVIE zu Ende gegangen.

51 Kurzfilme wurden vorgeführt – kreativ, überraschend und voller Zwischentöne waren die Filme im diesjährigen Wettbewerb, der ohne thematische Vorgabe auskam.

30.06.2014


Landesgartenschau Landau - Großer Besucherandrang beim “Picknick im Park“

Trotz des etwas wechselhaften Wetters sorgten ein unterhaltsames Programm und ein abwechslungsreiches kulinarisches Angebot für eine entspannte Atmosphäre beim “Picknick im Park“ auf dem Gelände der Landesgartenschau Landau. Die Veranstalter freuten sich über das hohe Besucheraufkommen und das große Interesse für die neuesten Entwicklungen auf der Baustelle.

Landau- Am 29.06.2014 hatte die Landesgartenschau zu ihrem zweiten Fest im Jahr 2014 eingeladen. Beim “Picknick im Park“ wurden Erholung und Entspannung großgeschrieben...

30.06.2014


Erste Praxisphase am Standort Ludwigshafen für BASF-Auszubildende aus Spanien gestartet

Diese 20 spanischen Azubis waren im Jahr 2013 bei der BASF SE in LudwigshafenErste Praxisphase am Standort Ludwigshafen für BASF-Auszubildende aus Spanien gestartet

• Intensive Trainings und Einsätze in Produktionsbetrieben

• Ziel: Übernahme am Standort Ludwigshafen

• Fortsetzung des Projektes im September

01.07.2014


Landesbetrieb Mobilität Rheinland-Pfalz übernimmt 16 neue Straßenwärter

LBM - 16 neue Straßenwärter

Koblenz- 16 Auszubildende des Landesbetriebs Mobilität (LBM) Rheinland-Pfalz haben jetzt ihre Abschlussprüfung zum Straßenwärter vor dem Prüfungsausschuss in Mayen bestanden. Alle werden vom LBM übernommen und künftig im Straßenbetriebsdienst tätig sein.

30.06.2014


Jetzt bewerben - Anlaufstellen für SeniorTRAINERinnen gesucht

Mainz/Speyer- (dwp). Rund 400 SeniorTRAINERinnen sind in Rheinland-Pfalz aktiv. Sie engagieren sich in vielfältigen und selbstgewählten Projekten in der Gemeinde, im Stadtteil, der Nachbarschaft, in Schulen und Kindertagesstätten, in Vereinen und Initiativen. Die erfolgreiche Arbeit des vom Ministerium für Soziales, Arbeit, Gesundheit und Demografie geförderten Projektes in Trägerschaft der Diakonie Pfalz wird auch in den kommenden Jahren fortgesetzt.

01.07.2014


RPR1.Rheinland-Pfalz Open Air 2014 am 06.09.2014 in Mainz

RPR1.Rheinland-Pfalz Open Air 2014 - Live on Stage: Rea Garvey, Kim Wilde und Cro

Ludwigshafen/Mainz- In diesem Jahr feiert das RPR1.Rheinland-Pfalz Open Air ein Jubiläum: Zum zehnten Mal veranstalten die Staatskanzlei Rheinland-Pfalz, der Landtag und die RPR Unternehmensgruppe gemeinsam das kostenfreie Festival. Top Acts im Jubiläumsjahr sind der deutsch-irische Sänger Rea Garvey, die 80er-Jahre Ikone Kim Wilde, sowie der Rapper mit der Panda-Maske, Cro. Weitere Programmhighlights sind der deutsche Hip-Hopper Alligatoah sowie die kleine Band mit der großen Show: Flo&Chris. Das Festival im Mainzer Regierungsviertel steigt am Samstag, den 6. September. An diesem Tag wird das Regierungsviertel in Mainz bis Mitternacht gerockt. Ab 14 Uhr ist Einlass, gegen 14:30 Uhr startet das Programm mit dem musikalischen Nachwuchs: Die Sieger des Wettbewerbs Newcomer@bigFM werden das große Landesfest vor erwarteten 60.000 Besuchern musikalisch eröffnen. Der Eintritt zum Open Air ist traditionell frei!

30.06.2014


Montag, 30.06.2014

Ab 1. Juli gilt hierzulande die Warnwestenpflicht

Wie in einigen anderen EU-Ländern gehört dann eine reflektierende Weste in jedes Fahrzeug. Nur hat sich diese Information offenbar noch nicht verbreitet, denn jeder vierte Autofahrer besitzt die Sicherheitsweste noch nicht.

Von Adele Moser

 

30.06.2014


Bischof Wiesemann weiht zwei Diakone im Speyerer Dom zu Priestern

„Mittler zwischen den Welten“

Speyer- (is). Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann hat am Samstagmorgen im Dom zu Speyer die beiden Diakone Nils Peter Schubert aus Kaiserslautern und Martin Seither aus Hauenstein zu Priestern geweiht. Am festlichen Gottesdienst nahmen neben den Familien und Freunden der beiden Neugeweihten und einer großen Zahl an Priestern auch viele Gläubige von nah und fern teil. Neben den Heimatgemeinden stellten auch die Praktikumspfarreien, die Pfarreiengemeinschaften Lambrecht sowie Bobenheim-Roxheim, eine große Delegation an Ministranten. Für die musikalische Gestaltung sorgte der Mädchenchor am Dom zu Speyer, der Domchor und die Dombläser unter Leitung von Domkapellmeister Markus Melchiori sowie Domorganist Markus Eichenlaub an der Orgel.

30.06.2014


Rotary Speyer stellt mehr als 60.000 Euro für soziale Projekte bereit

Hans-Joachim Bauer neuer Präsident – Benefizkonzert 2015 in der Gedächtniskirche

Speyer- Die tatkräftige Unterstützung aller Mitglieder und „ein allzeit glückliches Händchen“ wünschte Rotary-Präsident Jens Daniel seinem Nachfolger Hans-Joachim Bauer bei der Ämterübergabe am Sonntag in Speyer. Viele Helferinnen und Helfer sorgten im Hintergrund immer wieder für den reibungslosen Ablauf der zahlreichen Aktivitäten des Rotary Clubs Speyer. Der 73-jährige Jurist Bauer tritt die Präsidentschaft mit dem Beginn des neuen rotarischen Jahres am 1. Juli an.

30.06.2014


Stellungnahme von Kirchenpräsident Christian Schad ...

EKD-Ratsvorsitzenden Nikolaus SchneiderStellungnahme von Kirchenpräsident Christian Schad zur Ankündigung des EKD-Ratsvorsitzenden Nikolaus Schneider, im November 2014 sein Amt niederzulegen

Speyer- Die Nachricht, dass Nikolaus Schneider im November d. J. vom Amt des Ratsvorsitzenden der Evangelischen Kirche in Deutschland zurücktreten wird, bewegt mich zutiefst.
Ich habe Hochachtung vor dieser Entscheidung und begleite Anne und Nikolaus Schneider, mit denen ich auch persönlich verbunden bin, mit meinem Gebet.

30.06.2014


Tag der offenen Tür beim Hundesportverein Speyer

Am 28.06.2014 lud der Hundesportverein Speyer zum ersten Tag der offenen Tür

Speyer- Trotz des regnerischen Vormittags fanden zahlreiche Gäste den Weg in die Alte Rheinhäuserstraße 37 und erlebten dort ein abwechslungsreiches Programm. Auch die vielfältigen Informations- und Verkaufsstände dürfen nicht unerwähnt bleiben: Neben Hundeleckerli, Halsbändern und Leinen, informierten das Tierheim Speyer, Anubis Tierbestattung und die Rettungshundestaffeln des BRH und DRK über ihre Arbeit.

30.06.2014


Frauen des JSV Speyer gewinnen Spitzenduell und widmen Erfolg dem verstorbenen Vereinschef Heiner Sprau

Die JSV-Mannschaft lässt sich nach den Kampf von ihren Fans feiern.Vorfreude auf die Endrunde zu Hause

Speyer/Wiesbaden- Der Spitzenkampf der Ersten Bundesliga Süd beim JC Wiesbaden wurde für die Frauen des JSV Speyer zum Triumph: Mit einem souveränen 13:1-Erfolg festigte das Team die Tabellenführung und machte die Qualifikation für die Endrunde um die Deutsche Meisterschaft sicher. Der erste Tabellenplatz, der zur Ausrichtung der Endrunde berechtigt, ist dem JSV zudem nur noch rechnerisch zu nehmen.

30.06.2014


Der Beruf Bankkauffrau/Bankkaufmann - Wie bewerbe ich mich richtig

Im Beratungsgespräch: Aylin Bakar (links) liebt den Kontakt mit Kunden. Sie ist angehende Bankkauffrau bei der Sparkasse Vorderpfalz.Ehrgeiz und Freude zahlen sich für Aylin Bakar aus

Ludwigshafen- Der Beruf Bankkauffrau/Bankkaufmann gehört zu den beliebtesten Ausbildungsberufen. Er ist nach Angaben des Statistischen Bundesamtes in Wiesbaden regelmäßig unter den ersten zehn zu finden.

Eine Bank-Ausbildung gilt bei jungen Leuten als Garant für eine solide Karriere. Aylin Bakar hat ihren Traumjob auch ohne Statistik gefunden: Sie ist angehende Bankkauffrau bei der Sparkasse Vorderpfalz.

Über Hintergründe, Ziele und Bewerbungstipps sprachen wir mit ihr.

30.06.2014


Einweihung Limburgerhof Haus des Kindes

Feierliche Verleihung der Urkunden: Frau Grünfelder (Fachbereichsleiterin der Gemeindeverwaltung), Jochen Luttenberger (Klaus-Tschira-Kompetenzzentrum), Inge Sabin (Leiterin „Haus des Kindes“),  Christine Sievi (SAP AG), Frau Giovanetti (Förderverein) , Charlotte Scheriau (Elternvertretung), Herr Schönmann (Förderverein) (v.l.n.r.)Ein Haus voller Kinder und guter Ideen

Die kommunale Kindertagesstätte „Haus des Kindes“ in Limburgerhof ist ab sofort gerüstet, um den Forschergeist der Kleinen zu stillen. Für mindestens zwei Jahre können die Kinder durch die Unterstützung der SAP AG und des Klaus-Tschira-Kompetenzzentrums für frühe naturwissenschaftliche Bildung eine eigene Forscherstation im Kindergarten nutzen und so spielerisch naturwissenschaftliche Phänomene erforschen. Nach einer Experimentierwoche unter der Leitung von Inge Sabin konnte die Kindertagesstätte am gestrigen Dienstag bei der Forscherstationseinweihung die Ergebnisse vorstellen.

30.06.2014


Richtfest beim Sozialzentrum „Domizil am Leimbach“ in Sandhausen

Schifferstadt/Sandhausen- Das „Domizil am Leimbach“ im badischen Sandhausen hat Richtfest gefeiert. Das Sozialzentrum umfasst zwei Gebäude, eine Pflegeeinrichtung und eines für Betreutes Wohnen. Neben dem Bauherrn, der Heberger Projektentwicklung & Immobilien GmbH, vertreten durch Geschäftsführer Markus Effler, waren auch Vertreter des späteren Betreibers der Pflegeeinrichtung, des Arbeiter-Samariter-Bundes, Regionalverband Mannheim/Rhein-Neckar, unter anderem Regionalvorsitzender Peter Piesche, die stellvertretende Bürgermeisterin, Frau Eva Maria Eichler sowie zahlreiche Käufer und zukünftige Bewohner vor Ort. Auf dem ehemaligen Gelände des Penny Marktes entstehen ein dreigeschossiges Pflegeheim und 33 barrierefreie Wohnungen für Betreutes Wohnen.

30.06.2014


Polen liefert Galavorstellung ab – U21 Team EM Titel in Herxheim verteidigt

Polen feiert den EM TitelPolen liefert Galavorstellung ab – U21 Team EM Titel in Herxheim verteidigt!

Mit drei ungeschlagenen Fahrern in ihren Reihen war es wenig verwunderlich, dass sich die polnische Mannschaft den U21 Team Europameistertitel sicherte. Das deutsche Team unter erstmaliger Führung von Herbert “Peppi“ Rudolph konnte wider Erwartens lange im Kampf um die Podestplätze mitmischen, landete am Ende dann jedoch auf dem letzten Platz!

Bereits in den ersten Heats zeichnete sich ab, dass die Polen den Ton angeben werden,denn von den ersten vier Heats wurden drei gewonnen und als Krystian Pieszczek auch nach seinem zweiten Lauf strauchelte brachte Polens Teammanager Rafal Dobrucki die taktische Reserve Piotr Pawlicki, der mit wie Bartosz Zmarzlik und Adrian Cyfer bei all seinen Einsätzen ungeschlagen bleiben konnte.

30.06.2014


Sonntag, 29.06.2014

Deutscher Bauerntag 2014 in Bad Dürkheim

Gesetzlicher Mindestlohn von 8,50 Euro für Saisonarbeitskräfte in der Landwirtschaft alles überlagerndes Ärgernis beim „Deutschen Bauerntag 2014“ in Bad Dürkheim.

Bad Dürkheim- cr. Drei Tage lang stand jetzt die pfälzische Weinbaumetropole Bad Dürkheim ganz im Zeichen der Standesvertreter der deutschen Bauern- und Winzerschaft - an ihrer Spitze der Präsident des Deutschen Bauernverbandes (DBV), Joachim Rukwied. 555 Delegierte - gewählte Repräsentanten von knapp 300.000 landwirtschaftlichen Betrieben in der Bundesrepublik Deutschland – trafen sich auf Einladung des „Bauern- und Winzerverbandes Rheinland-Pfalz Süd“ und seines Präsidenten Norbert Schindler MdB mit zahlreichen Ehrengästen und Fachreferenten zum „Deutschen Bauerntag 2014“ in der Bad Dürkheimer Salierhalle sowie in weiteren Tagungsstätten rund um das „Große 'Derkemer' Fass“ - alles in allem sicher weit über 1.000 Besucher -, um unter dem Motto „Wir leben Verantwortung“ die Zukunft des deutschen Bauernstandes zu diskutieren.

29.06.2014


Interview der Woche

heute mit Norbert Schindler MdB

Für den bekennenden Pfälzer und gelernten Landwirtschaftsmeister Norbert Schindler (64), seit 1994 direkt gewählter Abgeodneter zum Deutschen Bundestag im Wahlkreis Neustadt – Speyer, war der „Deutsche Bauerntag 2014“ in seiner Heimat, in seinem Bad Dürkheim, wohl der Höhepunkt eines langen und vielfältigen standespolitischen Engagements für die Sache der Bauern- und Winzerschaft in Rheinland-Pfalz und in Deutschland. Vizepräsident des „Deutschen Bauernverbandes“, Präsident der „Bauern- und Winzerschaft Rheinland-Pfalz-Süd“ - kaum eine Spitzenposition, die der beliebte Politiker und Standesvertreter nicht erreicht hätte. Am Rande des „Deutschen Bauerntages 2014“ hatte der SPEYER-KURIER trotz aller Hektik dieser Tage Gelegenheit, mit Schindler über seine Gefühle und Erwartungen an diesen „Bauerntag 2014“ zu sprechen.

29.06.2014


Pädagogischer Rucksack zum Thema Sumpfschildkröte und ihr Lebensraum

(von links): Uwe Meißner, Leiter des "Sumpfschildkrötenprojekts" und Mitarbeiter der Kreisverwaltung, Landrat Dr. Fritz Brechtel und Stefan Ungemach, Leiter des Kreismedienzentrums.Kreismedienzentrum verleiht pädagogischen Rucksack zum Thema Sumpfschildkröte und ihr Lebensraum

Germersheim- „Einen Rucksack voll mit Informationen rund um die Sumpfschildkröte und ihren Lebensraum können Schulen und interessierte Gruppen jetzt beim Kreismedienzentrum des Kreises Germersheim ausleihen.“

Das teilte Landrat Dr. Fritz Brechtel bei der Übergabe des Materials an das Kreismedienzentrum mit.

Dieser pädagogische Rucksack ist ein weiterer Bestandteil des Informationskonzeptes des Interreg-Projektes ‚Sumpfschildkröte ohne Grenzen’. „Ich wünsche mir, dass er intensiv von Schulen ausgeliehen und verwendet wird. Mit diesem Material werden die Besonderheiten der Sumpfschildkröte und die Anforderungen an ihren Lebensraum in hervorragender Weise vermittelt.“

29.06.2014


Pilotprojekt der Santa Fe Natural Tobacco Company in der Südpfalz

Pilotprojekt der Santa Fe Natural Tobacco Company in der Südpfalz - Erste Tabakpflanzer steigen auf 100% ökologischen Anbau um

Südpfalz/München- Als konsequente Fortsetzung der nachhaltigen Unternehmensphilosophie begann die Santa Fe Natural Tobacco Company bereits 1989 als weltweit erstes Tabakunternehmen mit der Förderung des ökologischen Tabakanbaus in den USA.

29.06.2014


Stadt der Romantik setzt auf den Liebesstein

Das Eichendorff-Gedicht „Der Blick” schmückt den
Liebesstein, erinnert an die große Heidelberger Liebe des
Dichters.Der Heidelberger Liebesstein hat sich zur Attraktion entwickelt

Heidelberg–
Die Pariser Brücken ächzen unter dem Gewicht der Liebesschlösser. Unter der Last tausender Schlösser ist vor wenigen Tagen ein Geländerteil der Fußgängerbrücke am Pariser Louvre eingebrochen. Zu finden sind sie überall: Ob in Paris, an der Kölner Hohenzollernbrücke oder der Brooklyn Brigde in New York – überall auf der Welt schwören sich Paare mit einem Liebesschloss die ewige Treue. Doch die „Love Locks“ werden zum Sicherheitsrisiko. Die Städte suchen nach Lösungen.

29.06.2014


Kooperation mit Trierer Bundesliga-Basketballern - RPR1. und bigFM neue TBB-Medienpartner

(v.l.) Sebastian Merten, TBB Geschäftsführer;  Christian Schmidt,  TBB Moderator;  Judith Holthausen, RPR1.Studio Managerin Eifel-Saar-Mosel; Alex Meusel, RPR1.Eventmarketing Managerin Eifel-Saar-Mosel; Andy Abel, RPR-Marketingleiter.Kooperation mit Trierer Bundesliga-Basketballern - RPR1. und bigFM neue TBB-Medienpartner

In keiner anderen rheinland-pfälzischen Region ist das Basketball-Fieber so spürbar wie im Raum Trier. Bei über 4.000 Zuschauern pro TBB-Spiel und rund 10.000 bei den Live-Übertragungen im Web-TV kann man mit Fug und Recht von Kult sprechen. Künftig präsentieren RPR1. und bigFM die Korbjäger.

29.06.2014


Samstag, 28.06.2014

Finissages in Römerberg und Dudenhofen

Auf dem Weg zur Einheit: Römerberg und die Verbandsgemeinde Dudenhofen feiern den „Verlust“ ihrer Eigenständigkeit und den Eintritt in eine noch bessere, gemeinsame Zukunft.

Von Gerhard Cantzler

Römerberg/ VG Dudenhofen- Dass eine „Finissage“ durchaus keine traurige Angelegenheit sein muss, das wird allein schon daran deutlich, dass nahezu alle Fremdwörterbücher diesen Begriff als „Fest zum Abschluss einer Kunstausstellung“ definieren.

28.06.2014


Bischöfe nehmen „Weinzehnt“ aus Kirrweiler in Empfang

Delegation aus Südpfälzer Weinort übergibt Weinpräsent vor dem Speyerer Dom

Speyer- Es ist eine schöne Tradition, die Kirrweilers Ortsbürgermeister Rolf Metzger aus Anlass des Domweihejubiläums 2011 neu knüpfte: Der Speyerer Bischof und das Domkapitel dürfen sich seitdem alljährlich wieder über einen symbolischen Weinzehnt aus Kirrweiler freuen. Mit Weinfuhre, Pferden und Wagen, traf die Abordnung aus Kirrweiler gestern punkt 15 Uhr vor dem Dom ein.

28.06.2014


Achtung Hai! Babyhaie machen Klassenzimmer zur „Hai-School“

Die persönliche Bereuung der Katzen-Hai-Eier durch die Mädchen und Jungen der Klasse 5b der Peter-Gärtner- Realschule plus in Böhl-Iggelheim zeigt einen ersten großen und emotionalen Erfolg: Nach langer täglicher Pflege und Überwachung des Aquariums ist nun das erste Hai-Baby im Rahmen des Schulprojekts „Hai-School - Hai-Eier im Klassenzimmer“ der SEA LIFE Großaquarien geschlüpft.

Speyer- Ein Schulprojekt der ganz besonderen Art geht nun vorüber. Die ca. 25 Schülerinnen und Schüler der Klasse 5b der Peter-Gärtner- Realschule plus in Böhl-Iggelheim hatten die verantwortungsvolle Aufgabe in den letzten Monaten Katzen-Hai-Eier zu betreuen und das Schlüpfen der Babys zu betreuen.

28.06.2014


Freitag, 27.06.2014

Ministerin Irene Alt besucht K.E.K.S. und Frauenhaus

K.E.K.S.“ und „Frauenhaus“ - bedeutsame, aber chronisch unterfinanzierte Speyerer Sozialprojekte in der Diskussion mit der Mainzer Ministerin Irene Alt.

Von Gerhard Cantzler

Sie ist so etwas wie die „sozialpolitische Allzweckwaffe“ der rheinland-pfälzischen Landesregierung und ihrer „Chefin“, Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Die „Grüne“ Irene Alt MdL, Ministerin für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen - also für alles, was Ex-Bundeskanzler Gerhard Schröder einst despektierlich als „Gedöns“ abgetan hatte.

27.06.2014


Römerberg verlängert Gas-Vertrag für 20 Jahre mit den SWS

Stadtwerke Speyer garantieren auch weiterhin qualitätvolle und sichere Gasversorgung in Römerberg – Bürgermeister Scharfenberger unterzeichnet neuen, 20 Jahre laufenden Konzessionsvertrag.

Römerberg- cr.  Als eine seiner letzten Amtshandlungen hat jetzt der Bürgermeister der Gemeinde Römerberg, Manfred Scharfenberger, gemeinsam mit dem Geschäftsführer der Stadtwerke Speyer (SWS), Wolfgang Bühring, den zum Monatsende nach 20jähriger Dauer auslaufenden Konzessionsvertrag zur Versorgung der Gemeinde mit Erdgas erneuert.

27.06.2014


Bademaxx - Freibad- und Sauna-Aktionen ab 1. Juli

Bademaxx - Freibad- und Sauna-Aktionen ab 1. Juli

Speyer- Im Juli und August ist das bademaxx-Freibad in der Geibstraße in Speyer von 8 bis 20 Uhr geöffnet. In den beiden Sommermonaten ist dann Frühschwimmen im Freibad von 8 bis 10 Uhr zum Sonderpreis von 3 Euro (ermäßigt 2 Euro) möglich. Auch Nachmittag- und Feierabend-Karten bieten Eintritt zu Sonderpreisen. In den Sommerferien ist zudem das Jugendmobil der Jugendförderung im bademaxx präsent - Mitmachaktionen und Verleih von Spielgeräten täglich von 14 bis 18 Uhr!

27.06.2014


Domsingschule Speyer startet neue Nachwuchsförderung

Domsingknaben am Dom zu Speyer unter der Leitung von Domkantor Alexander LauerAngebot für Kinder im letzten Kindergartenjahr und in der Grundschule

Speyer- Nach den Sommerferien starten die neuen Vorchöre des Mädchenchores und der Domsingknaben der Domsingschule Speyer. Herzlich willkommen sind alle Kinder im letzten Kindergartenjahr und ersten Schuljahr für die Vorchöre und Kinder der 2. und 3. Klasse für den Nachwuchschor. Voraussetzung für eine Teilnahme ist vor allem die Freude am Singen und an der Gemeinschaft mit Gleichaltrigen.

27.06.2014


Neues Angebot der ARGE Wirtschaftsförderung Südpfalz

Neues Angebot der ARGE Wirtschaftsförderung Südpfalz – Homepage erweitert um eine Lehrstellenbörse für Landau, Südliche Weinstraße und Germersheim

Landau/Südliche Weinstraße/Germersheim- Das aktuelle Ausbildungsangebot von Unternehmen in der Südpfalz ist jetzt über die Internet-Seite der Arbeitsgemeinschaft Wirtschaftsförderung Südpfalz gebündelt abrufbar. Auf ihrer Homepage www.suedpfalz.de hat die ARGE eine neue Rubrik "Fachkräfte & Ausbildungsplätze" geschaffen.

27.06.2014


Donnerstag, 26.06.2014

12-jähriger Maximilian Kuwalewsky meldet sich bei seiner Mutter

12-jähriger Maximilian Kuwalewsky meldet sich bei seiner Mutter!

Fast eine Woche bangt ganz Deutschland um den 12-jährigen Maximilian Kuwalewsky aus Neustadt.

Jetzt meldete er sich mit einem Brief bei seiner Mutter und den Großeltern.

Hier der Brief im Wortlaut:

"Hallo Mama!

Mir geht es gut falls du dir Sorgen machst. Ich habe einen festen Unterschlupf gefunden.

Am liebsten möchte ich wieder zu dir aber wo ich gesehen habe das die Polizei bei dir war, und immer noch mich sucht, bin ich wieder weg von Lambrecht!

Ich will einfach nicht wieder ins Heim zurück. Ich weis du machst dir Sorgen kann ich auch verstehen! Aber mir geht es gut. Bitte sei stark und halte durch, dein Max!

PS: Hab dich sehr lieb!"

 

Damit hat das lange Bangen um Maximilian Kuwalewsky ein Ende und es wird hiermit zu einem weiteren Fall für die Behörden. Besonderer Dank an die vielen Helferinnen und Helfer, die beteiligten Einsatzkräfte und die vielen Leserinnen und Leser.

Bleibt zu hoffen das sich diese Geschichte zu einem guten Ende wendet, wir berichten sobald es etwas Neues gibt.

Text: DK Foto: Polizei Neustadt, Presse

Trauer um Ex-Minister - Früherer Innenminister Walter Zuber gestorben

Trauer um Ex-Minister - Früherer Innenminister Walter Zuber gestorben

Mainz- Der ehemalige rheinland-pfälzische Innenminister Walter Zuber (SPD) ist tot. Er starb im Alter von 71 Jahren. Der ehemalige Finanzbeamte war 14 Jahre lang Innenminister unter den Ministerpräsidenten Rudolf Scharping und Kurt Beck (beide SPD).

Mit einer Schweigeminute ehrte der rheinland-pfälzische Landtag am Vormittag sein ehemaliges Mitglied.

Seine politische Karriere begann Zuber 1971 als SPD-Abgeordneter im Mainzer Landtag. 1982 wurde er in seiner Geburtsstadt Alzey zum hauptamtlichen Bürgermeister gewählt und erwarb sich große Beliebtheit.

26.06.2014


"Dein Tag für Afrika" - Schülerinnen engagierten sich in der Dommusik Speyer

Links Hanna Weber, rechts Lydia Kraus bei der Arbeit in der Dommusik.Dein Tag für Afrika – in der Dommusik Speyer

Speyer- Lydia Kraus und Hanna Weber sind Schülerinnen der 10. Klasse der Integrierten Gesamtschule Ernst Bloch in Ludwigshafen.

Gestern stand allerdings etwas anderes als der Schulbesuch auf dem Stundenplan der jungen Frauen. Unter dem Leitwort „Dein Tag für Afrika“ unterstützten sie die Mitarbeiter der Dommusik Speyer. Umschläge etikettieren, Noten sortieren und Botengänge sind zu erledigen.

26.06.2014


Feierliche Preisverleihung in Mainz - bigFM Initiative für Integration in Rheinland-Pfalz

Feierliche Preisverleihung in Mainz - bigFM Initiative für Integration in Rheinland-Pfalz

Mainz- Eine Studenteninitiative für Kinder, eine Trainerin für Menschen mit Behinderung und die Initiative für ein Festival sind die Gewinner der diesjährigen Rheinland-Pfalz-Auflage des bigFM-Wettbewerbs „Initiative für Integration“. Ausgezeichnet wurden Projekte, die das Zusammenleben von Kindern und Jugendlichen mit unterschiedlichen kulturellen Hintergründen nachhaltig fördern. Neu war dieses Jahr, dass sich auch Personen bewerben konnten, die sich für Menschen mit Behinderung und für mehr Toleranz gegenüber Homosexuellen einsetzen.

26.06.2014


TSV Iggelheim - Erfolgreiches TSV-Schülersportfest

Elena Löcher springt zum SiegTSV Iggelheim - Leichtathletik - Erfolgreiches TSV-Schülersportfest

Böhl-Iggelheim- Nach Jahrzehnte langer Tradition musste das 29. Nationale Schüler- und Jugendsportfest des TSV Iggelheim wegen Terminkollision diesmal vom Fronleichnam-Donnerstag auf den Sonntag, 22.06. verlegt werden. Otmar Christ und seine Stammhelfer kümmerten sich um das leibliche Wohl der aus nah und fern angereisten rund 200 Athleten und weiteren zahlreichen Mitreisenden.

26.06.2014


Tierische und pflanzliche Nachbarn zu Gast bei der Sparkasse Vorderpfalz vom 01.07.-06.10.2014

Faszinierende Bilder von tierischen und pflanzlichen Nachbarn sind vom 1. Juli bis zum 6. Oktober 2014 in der Hauptstelle Berliner Platz der Sparkasse Vorderpfalz zu sehen.Tierische und pflanzliche Nachbarn zu Gast bei der Sparkasse Vorderpfalz

Ludwigshafen- Faszinierende Bilder von tierischen und pflanzlichen Nachbarn aus unserer direkten Umgebung sind in der Wanderausstellung „Meet your neighbours / Lerne deine Nachbarn kennen“ zu sehen. In Zusammenarbeit mit Experten aus den Naturschutzverbänden GNOR und POLLICHIA und finanzieller Unterstützung der Stiftung Natur und Umwelt in Rheinland-Pfalz werden diese besonderen Nachbarn in einer Wanderausstellung präsentiert.

26.06.2014


Das Jubiläumsjahr 2016 als Chance für Schwetzingen

Das Projektteam 2016:  Dr. Barbara Gilsdorf und Katrin Schubkegel, Roland Strieker, Wolfgang Leberecht, Andrea Baisch und Mathias Welle (von links).Marketingfachmann Mike de Vries begeisterte die Zuhörer/innen für die Fülle an Möglichkeiten und Chancen, die mit dem Festjahr verbunden sind

Schwetzingen- Welche Möglichkeiten bietet ein Jubiläumsjahr für Einzelhändler, Gastronomen und die Hotellerie? Mit welchen Aktionen wird bei den Bürger/innen ein Wir-Gefühl erzeugt? Wie schaffen die Organisatoren es, die Vereine, Gruppen und Institutionen für das Festjahr zu begeistern und sich mit eigenen Aktionen einzubringen? Und was für Chancen stecken in solch einem Festjahr,  um die Stadt nach Innen und Außen attraktiv zu gestalten?

Auf alle diese Fragen konnte Referent Mike de Vries gestern Abend auf Einladung der Stadt und des Stadtmarketing Vereins im Palais Hirsch Antworten geben. Der Geschäftsführer von Heidelberg Marketing begeisterte mit seinem Vortrag zum Thema „Modernes Standortmarketing als Wettbewerbsfaktor“ die interessierten Zuhörer/innen, die trotz Fußball-WM den Weg ins Palais Hirsch fanden. Sie wurden dafür mit jeder Menge an interessanten Marketing-Tricks und Tipps und konkreten Beispielen, wie solch ein Jubeljahr erfolgsbringend für alle Zielgruppen innerhalb der Stadt genutzt werden kann, belohnt.

26.06.2014


Mittwoch, 25.06.2014

Maximilian Kuwaewsky (12) weiterhin vermisst, erste Hinweise brachten keine neue Spur

Rückenwind für gemeinschaftliche Weinwerbung

„Rückenwind für gemeinschaftliche Weinwerbung“

Neustadt/Wstr.- (pw.) Mit großer Erleichterung hat die Vorsitzende der Pfalzweinwerbung, Landrätin Theresia Riedmaier, auf das heutige Urteil des Bundesverfassungsgerichts zur Weinwerbeabgabe regiert.Das Gericht in Karlsruhe hatte Beschwerden gegen die Landesabgabe zur Förderung des rheinland-pfälzischen Weines zurückgewiesen und auch die Abgabe zur Finanzierung des Deutschen Weinfonds für rechtmäßig erklärt.

25.06.2014


Sportstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz fördert Sport in der Region

Sportler und Vereinsvertreter aus der Region freuen sich über 11.700 Euro Fördergelder der Sportstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz.Stiftung fördert Sport in der Region

Nächster Bewerbungsschluss: September 2014

Ludwigshafen- Sportlerinnen und Sportler sowie Vereine aus dem Rhein-Pfalz-Kreis profitieren auch in diesem Jahr wieder von der Sportstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz. Die Fördergelder in Höhe von 11.700 Euro übergab Elke Rottmüller, Vorstandsmitglied der Sparkasse Vorderpfalz, gemeinsam mit Clemens Körner, Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises. In diesem Jahr wird die Sportstiftung noch ein weiteres Mal über die Vergabe von Fördermitteln entscheiden. Die Anträge sollen bis Ende September eingereicht werden.

25.06.2014


Fünf Jahre Arabischsprachkurs für Kinder an der KVHS Germersheim

Fünf Jahre Arabischsprachkurs für Kinder an der KVHS Germersheim

Germersheim- „Die Arabischkurse für Kinder der Kreisvolkshochschule sind ein voller Erfolg“, sagte die KVHS-Leiterin Karin Träber. Im Jahr 2013 waren es schon fünf Jahren, in denen diese Sprachkurse in Germersheim angeboten. Zu diesem Anlass überreichte Karin Träber Jubiläumsurkunden nun an rund 60 Kindern, die zum Teil schon vom ersten Kurs an im Jahr 2008 dabei sind.

25.06.2014


Dienstag, 24.06.2014

Seit über 96 Stunden wird Maximilian Kuwaewsky (12) vermisst

FUCHS erwirbt das Schmierstoffgeschäft der BATOYLE FREEDOM-Gruppe in Großbritannien

FUCHS erwirbt das Schmierstoffgeschäft der BATOYLE FREEDOM-Gruppe in Großbritannien

Mannheim/Speyer- Die weltweit im Schmierstoffbereich tätige FUCHS PETROLUB SE in Mannheim hat das Schmierstoffgeschäft der BATOYLE FREEDOM-Gruppe erworben und wird dieses in ihre Tochtergesellschaft FUCHS LUBRICANTS (UK) integrieren.

24.06.2014


Vernissage „Kunst trifft Naturgarten“

Garten Familie HeblingKunst im Naturgarten

Böhl-Iggelheim- Zum zweiten Mal fand die gemeinschaftliche Vernissage „Kunst trifft Naturgarten“ statt, die alle zwei Jahre in Böhl-Iggelheim vom Kunstkreis und der Gemeindeverwaltung veranstaltet wird.

26 Künstler zeigten ihre Werke in sieben privaten Gärten. Skulpturen, Malerei, Fotografie und Schmuck aus den verschiedensten Materialien. Viele Besucher nutzten das gute Wetter um zu Fuß oder mit dem Fahrrad von Garten zu Garten zu ziehen.

24.06.2014


Neues Einsatzgruppenfahrzeug für Stadt, Landkreis und DRK

Landrätin Theresia Riedmaier und Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer übergeben den Fahrzeugschlüssel an Kreisbereitschaftsleiter Christian Moses und den stv. DRK Kreisverbandsvorsitzenden Peter Wollny (rechts).Neues Einsatzgruppenfahrzeug für Stadt, Landkreis und DRK

Landau/KV Landau- Der neue Rotkreuz Südpfalz 17/19-1 ist ab sofort im Dienst.

Im Rahmen einer kleinen Feierstunde übergaben Hans-Dieter Schlimmer, Oberbürgermeister und Vorsitzender des DRK Kreisverbandes Landau und Landrätin Theresia Riedmaier ein neues Einsatzgruppenfahrzeug an Kreisbereitschaftsleiter Christian Moses. Das Fahrzeug wurde gemeinsam von der Stadt Landau, dem Landkreis Südliche Weinstraße und dem DRK Kreisverband Landau beschafft. Die Nutzung soll sowohl für die Schnelleinsatzgruppe Landau-SÜW (SEG) als auch für Zwecke des DRK Landau erfolgen.

24.06.2014


Montag, 23.06.2014

„Brückentag und Hexensabbat“

Stadtverwaltung „verpasst“ rechtzeitige Zusendung der Sitzungsunterlagen für konstituierende Sitzung des neuen Stadtrates – Sitzung auf 9. Juli 2014 verschoben.

cr. Speyer. Sie beginnt alles andere als reibungslos – die neue Legislaturperiode des Speyerer Stadtrates. Ursprünglich auf kommenden Mittwoch, den 25. Juni 2014 festgelegt, musste die Konstituierende Sitzung des Rates jetzt kurzfristig auf den 9. Juli 2014 verschoben werden. Der Grund: Die Unterlagen für diese Sitzung hätten, so teilte die Stadtverwaltung heute mit, aufgrund eines „Kommunikationsfehlers mit dem externen Zustelldienst“ nicht rechtzeitig an die Ratsmitglieder verschickt werden können. Deshalb sei die auf den 20 Juni datierte Einladung, für die laut Gemeindeordnung eine Mindestladefrist von vier Kalendertagen zwischen Einladung und Sitzung einzuhalten ist, am vergangenen Freitag - einem der berüchtigten kalendarischen „Brückentage“ und zu allem Überfluss auch noch einer der gefürchteten „Hexensabbats“ an der Börse - nicht mehr zur Verteilung in den Versand gegangen.

23.06.2014


Speyerer Ruderer bei der Kühkopf-Regatta erfolgreich

Frank Durein rudert auf den zweiten Platz - Mannschaft generell erfolgreich

Von Angelika Schwager

Darmstadt- Bei der Langstreckenregatta des RC Neptun Darmstadt „Rund um den Kühkopf“ waren gleich drei RGS-Boote am Start. In diesem Jahr gab es wegen Niedrigwasser und Verkrautung im Altrhein eine geänderte Streckenführung – nach einer 6,5 km langen Altrheinfahrt ging es noch 3 km rheinabwärts und danach die gleiche Strecke wieder zurück.

23.06.2014


Helmut-Simon-Preis der Diakonie Rheinland-Pfalz 2014 ausgeschrieben - Bewerbungen ab sofort möglich

Helmut-Simon-Preis der Diakonie Rheinland-Pfalz 2014  ausgeschrieben - Bewerbungen ab sofort möglich

„Der Preis würdigt das soziale Engagement von Einzelpersonen, Initiativen oder Institutionen, die in Rheinland-Pfalz gegen Armut und soziale Ausgrenzung kämpfen und für Integration und Inklusion“, sagt der Sprecher der rheinland-pfälzischen Diakonie Albrecht Bähr anlässlich der Ausschreibung des Helmut-Simon-Preises 2014. Armut und ihre Folgen seien auch im Land Rheinland-Pfalz deutlich spürbar.

23.06.2014


Sonntag, 22.06.2014

Maximilian nun schon seit über 48 Stunden verschwunden

Maximilian KuwaewskyWo ist nur der 12-jährige Maximilian Kuwalewsky aus Neustadt?

Neustadt a.d.W.- Diese Fragen wird sich wohl die Bevölkerung seit Freitagmorgen (20.06.) gegen 9.20 Uhr stellen. Denn da verschwand Maximilian im Bereich des Neustädter Hauptbahnhofs. Wie die Polizeidirektion berichtete, riss er sich von seiner Mutter los und lief weg. Seit dem fehlt jeder Spur von ihm.

Am Freitagmittag beteiligten sich 57 Einsatzkräfte der Feuerwehren Lambrecht und Neustadt an der Suche. Es kamen auch Geländewagen und -motorräder zum Einsatz. Da der Junge in einem großen Waldgebiet bei Lambrecht vermutete wurde, unterstützten elf Flächensuchhunde und zwei Personenspürhunde aus dem Bereich Elmstein, Südliche Weinstraße und Frankenthal die Suchmaßnahme. Doch alles ohne den gewünschten Erfolg.

Einen Tag später, am Samstag, lief die Suchaktion weiter auf Hochtouren. 25 Feuerwehrleute suchten weiter im Lambrechter Wald, da kurz davor ein Spürhund der Polizei anschlug. Ein kleiner Hoffnungsschimmer, der sich aber schnell wieder in Luft auflöste. Als weitere Möglichkeit für seines Verschwindens ziehen die Beamten in Betracht, dass er mit dem Öffentlichen Personennahverkehr unterwegs ist. Zum einen wurde er als letzten Aufenthaltsort am Hauptbahnhof in Neustadt gesehen und zum anderen besitzt Max ein MAXX-Ticket (Jahreskarte des Verkehrsverbundes Rhein-Neckar).

Deshalb ist die Suchmeldung für die komplette Bundesrepublik Deutschland gültig.

Maximilian ist ca. 170 cm groß, wiegt 95 kg und kam mit seiner Mutter von einem Arztbesuch, da er eine Verletzung am rechten Fuß hat, die nicht sichtbar bandagiert ist und in zum Hinken zwingt. Er trägt ein weißes T-Shirt mit einem vermutlich schwarz-roten Motiv auf der Vorderseite, eine graue Stoffhose mit einer seitlichen Kette und schwarz-weiße Sportschuhe.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem 12-Jährigen.

Hinweise bitte an die Polizei Neustadt (Telefon 0 63 21 / 854 - 0) oder jede andere Polizeidienststelle.

Stand: 22.06./ 9.20 Uhr

Text: Feuerwehren Metropolregion Rhein-Neckar Foto: Polizeidirektion Neustadt, Presse

Freie Reformschule Speyer ab den Herbstferien wohl im Lina-Sommer-Haus

Erleichterung bei Eltern, Lehrern und Schülern - Große Vorfreude auf die neuen Räumlichkeiten

Auch die JUMA wird voraussichtlich in die Herdstraße umziehen

Speyer- Ende gut, alles gut: Nach quälenden neun Monaten mit unzähligen Besichtigungen hat die Freie Reformschule Speyer (FRS) eine neue Bleibe gefunden. Zwar ist der Mietvertrag noch nicht unterschrieben, aber der Vorstand des Trägervereins geht fest davon aus, dass nach den Herbstferien im Lina-Sommer-Haus in der Herdstraße 5 unterrichtet wird. Der Clou: Für den Musikunterricht sowie die Tage der offenen Tür und Aufführungen kann künftig der Bühnensaal im Hintergebäude mit genutzt werden.

22.06.2014


Roman Perucki trägt sich in Goldenes Buch ein

(v.l.) Jürgen E. Müller, Professor Roman Perucki und Bürgermeister Wolfgang Lutz.Bad Dürkheim- Einer der gefragtesten Organisten weltweit, Professor Roman Perucki aus Danzig in Polen, wurde am Dienstag von Bürgermeister Wolfgang Lutz im Rathaus empfangen, wo er sich in das Goldene Buch der Stadt Bad Dürkheim eintrug. „Man spürt sofort, da steht eine Persönlichkeit, die sich voll und ganz in den Dienst der Sache stellt“, so der Bürgermeister bei der Begrüßung des Gastes wenige Stunden vor seinem abendlichen Konzert im Rahmen der Internationalen Orgeltage in der Schloßkirche Bad Dürkheim.

Lutz bedankte sich bei den Verantwortlichen des Freundeskreises für die Kirchenmusik in Bad Dürkheim, die den Kontakt hergestellt hatten und dem Geehrten seit 25 Jahren in Freundschaft verbunden sind.

22.06.2014


Blutspendestatistik SÜW - Spitzenstellung in Rheinhessen-Pfalz

Blut spenden und Leben retten

Kreis Südliche weinstraße- 8.912 Bürger und damit  8,19 % der Bevölkerung des Landkreises Südliche Weinstraße folgten den Aufrufen der DRK-Ortsvereine und des Kreisverbands Südliche Weinstraße und spendeten Blut.

22.06.2014


Biene Maja lud Einsatzkräfte der Harthausener Gasexplosion in den Holiday Park ein

Biene Maja und Willi begrüßen die Feuerwehrleute aus HarthausenFeuerwehrmänner von Harthausen verbringen mit ihren Familien einen Tag im Freizeitpark

Haßloch- Die Bilder der verheerenden Gasexplosion von Harthausen im September 2013 gingen deutschlandweit durch die Medien. 17 Feuerwehrmänner aus Harthausen trugen bei ihrem Einsatz zum Teil schwerste Verletzungen davon. Aus diesem Grund entschlossen sich die Feuerwehr von Zeiskam und der Holiday Park, den damaligen 22 Einsatzkräften und ihren Familien einen Tag Urlaub vom Alltag zu schenken.

22.06.2014


Magische Momente und eine historische Zeitreise

Das Sommerspezial verspricht Städtereisenden magische
Momente.Heidelberger Sommer-Special für romantische Städtereisende

Heidelberg–
„Die Stadt liegt lang entlang des Flusses hingestreckt. Das verschlungene Spinnennetz der Straßen und Gassen strahlt wie Juwelen im glitzernden Licht. Hinter dem Schloss erhebt sich ein Hügel wie ein Dom, mit Wald bedeckt, und dahinter ein prächtiger und erhabener Berg", formulierte Mark Twain 1879.

Seine zweite Europareise hat ihn für drei Monate nach Heidelberg geführt, eine Stadt, deren Charme er erlag und in die er sich verliebte. Heidelberg ist es bis heute gelungen, diesen unwiderstehlichen Zauber zu bewahren. Vor allem in den Sommermonaten verzaubert Heidelberg mit ganz besonderen Eindrücken.

22.06.2014


Samstag, 21.06.2014

Seit über 24 Stunden wird Maximilian Kuwaewsky (12) vermisst

Immer noch kein Lebenszeichen von Maximilian Kuwaewsky (12) aus Neustadt a.d.W.

Neustadt a.d.W.- Schon seit mehr als 24 Stunden wird der 12-jährige Maximilian Kuwaewsky vermisst.

Die bisher durchgeführte, großangelegte Suche, mit Feuerwehr, Polizei, Hubschraubern und Personensuchhunden, sowie einer großen Mithilfe der Bevölkerung, erbrachte bislang keinen Erfolg.

Insgesamt 57 Einsatzkräfte der Feuerwehren Lambrecht und Neustadt halfen bei der groß angelegten Suchaktion mit, doch leider ohne den gewünschten Erfolg. Im Gelände suchten auch die Motorradstaffeln nach ihm.

Zum Einsatz kommen gestern Abend auch 13 Personenspürhunde, die nach einer Spur suchten. Zu dieser Zeit konzentrierte sich die Suchaktion auf ein großes Waldgebiet bei Lambrecht wo auch heute Nachmittag ein Spürhund anschlug.

Die Polizei schließt nicht aus, dass er mit seiner Monatskarte die öffentlichen Verkehrsmittel in der Region nutzen könnte.

Maximilian KuwaewskyBeschreibung:

Gegen 9.20 Uhr heute Morgen (20.06.) riss sich der 12-Jährige in einer Unterführung zum Hauptbahnhof Neustadt/Weinstraße von seiner Mutter los und lief weg.

Maximilian ist ca. 170 cm groß, wiegt 95 kg und kam mit seiner Mutter von einem Arztbesuch, da er eine Verletzung am rechten Fuß hat, die nicht sichtbar bandagiert ist und in zum Hinken zwingt.

Er trägt ein weißes T-Shirt mit einem vermutlich schwarz-roten Motiv auf der Vorderseite, eine graue Stoffhose mit einer seitlichen Kette und schwarz-weiße Sportschuhe.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Jungen.

Hinweise bitte an die Polizei Neustadt (Telefon 0 63 21 / 854 - 0) oder jede andere Polizeidienststelle.

Kreiszeltlager der Jugendfeuerwehren aus dem Rhein-Pfalz-Kreis in Maxdorf

Am Mittwoch Abend hat das Kreiszeltlager mit 191 Teilnehmern der Jugendfeuerwehren des Rhein-Pfalz-Kreises begonnen

Maxdorf- Von den frühen Abendstunden des Mittwoch an bis einschließlich Sonntagabend verbringen die Teilnehmer des Kreiszeltlagers der Jugendfeuerwehren des Rhein-Neckar-Kreises eine schöne Zeit in Maxdorf.

21.06.2014


Neuer Raum für Stadtwerke Hockenheim

Nach Umbau mit neuen Perspektiven in die Zukunft Hockenheim`s

Hockenheim- (thm) Nach dem Auszug des Tabakmuseums aus dem Dachgeschoss der Stadtwerke in Hockenheim fiel der Startschuss für den Umbau der alten Geschäftsstelle in ein modernes Dienstleistungszentrum im Herzen Hockenheims.

21.06.2014


Freitag, 20.06.2014

Maximilian Kuwalewsky aus Neustadt vermisst

Neustadt an der Weinstraße- Am heutigen Freitag (20.06.) gegen 9.20 Uhr, riss sich der 12-jährige Maximilian Kuwalewsky in der Unterführung zum Hauptbahnhof Neustadt von seiner Mutter los und lief weg.

Von Maximilian fehlt trotz Einsatz von starken Kräften der Schutz- und Kriminalpolizei Neustadt und dem Einsatz eines Personenspürhundes bislang jede Spur.

Maximilian ist ca. 170 cm groß, wiegt 95 kg und kam mit seiner Mutter von einem Arztbesuch, da er eine Verletzung am rechten Fuß hat, die nicht sichtbar bandagiert ist und in zum Hinken zwingt.

Er trägt ein weißes T-Shirt mit einem vermutlich schwarz-roten Motiv auf der Vorderseite, eine graue Stoffhose mit einer seitlichen Kette und schwarz-weiße Sportschuhe.

Die Polizei bittet die Bevölkerung um Mithilfe bei der Suche nach dem Buben. Hinweise bitte an die Polizei Neustadt (Telefon 0 63 21 / 854 - 0) oder jede andere Polizeidienststelle.

Polizeidirektion Neustadt, Presse

Zwischen Facebook, Feiern und Froher Botschaft

Junge Menschen und ihr Verhältnis zum Glauben und zur Kirche

von Jana Volk

Hüfingen- Es ist noch gar nicht so lange her, da wären Fragen wie die nach der Beziehung zwischen Jugendlichen und Gott, nach dem Sinn von Glauben oder gar Forderungen nach mehr Aktualität der Kirche ein ziemliches Tabu-Thema gewesen. So etwas gehörte sich damals einfach nicht. Vorbehaltlos nahmen Religion und Kirche im entbehrungsreichen Alltag früherer Generationen einen hohen Stellenwert ein. Und Kirchenvertreter wirkten mit ihrem leicht abwesendem Blick, der mehr in Kontemplation mit der Heiligen Schrift versunken schien, als den Sorgen und Nöten ihrer Gemeinde zugewandt, eher etwas weltfremd. Die Kirche ein in sich geschlossener Kosmos. Zweifel oder Kritik unerwünscht.

20.06.2014


Brasilianische Dominikanerinnen in Speyer feuern ihre „Seleção“ kräftig an

Das Foto zeigt die Dominikanerinnen: Schwestern Bruno (ganz rechts, sitzend), Schwester Roberta (stehend rechts), Schwester Carola (sitzend links) und Schwester Alcione (ganz links).Schwestern im WM-Fieber

Speyer- Das Kloster St. Magdalena in Speyer ist im WM-Fieber. Vor allem die fünf brasilianischen Ordensfrauen, die in der Schwesterngemeinschaft leben, sind vom Fußballvirus infiziert. Sie verpassen kein Spiel ihrer „Seleção“, der brasilianischen Fußballnationalmannschaft.
Und dafür nehmen die Frauen auch so manche kurze Nacht in Kauf. „Das Eröffnungsspiel der Brasilianer gegen Kroatien haben wir bis zum Ende gesehen. Das war kein Problem“, erzählt Schwester Alcione gelassen. Am nächsten Morgen hieß es dann zwar schon wieder um 5.30 Uhr aufstehen, um am täglichen Morgengebet, der Laudes, teilzunehmen. „Doch eine Tasse Kaffee in der Frühe macht dann schnell wieder munter“, so das einfache Rezept der 27-Jährigen.

20.06.2014


PREMIERE - Erster Ju-Jutsu-Landeslehrgang beim TSV-Iggelheim

Erster Ju-Jutsu-Landeslehrgang ein voller Erfolg

Böhl-Iggelheim- Für 30 hoch motivierte Teilnehmer unterschiedlicher Leistungsstufen hieß es bei heißen Temperaturen am Samstag, den 07.06.2014 in der TSV-Halle Gürtel um den Bauch wickeln und ab auf die Matte. Sie wurden begrüßt von den Referenten Dr. Hans Halbgewachs (4. Dan), Adolf Freudenmacher (6. Dan) und dem Trainer der Ju-Jutsu-Abteilung des TSV Iggelheim Egon Schach (5. Dan).

20.06.2014


1. FC 08 Haßloch - Aufstiegsfeier

Die 1. Mannschaft der 08 bei der Ehrung durch den VorstandNun in der Bezirksliga - 08er feierten den Aufstieg

Haßloch- Bei der Aufstiegsfeier des 1. FC 08 Haßloch feierte die 08-Familie bei einem Bankett die

1. Fußballmannschaft, die nach dem Vizemeistertitel und den beiden gewonnenen Relegationsspielen nun in der Bezirksliga Vorderpfalz spielt. Außerdem wurden Trainer Markus Schuler und Co-Trainer Jürgen Müller für ihre Verdienste geehrt und verabschiedet.

20.06.2014


Donnerstag, 19.06.2014 ( Fronleichnam )

Computerkenntnisse, naturwissenschaftliches Wissen und handwerkliche Fertigkeiten gehören heute untrennbar zusammen

Speyerer „Stiftung Industrie“ verleiht „Technikpreise 2014“

von Gerhard Cantzler

Speyer- Die Verantwortlichen der „Speyerer Stiftung Industrie“ seien sich schon seit Jahren darüber im Klaren, in welch erfreulichem Umfang heute Jugendliche schon in den schulischen Jahrgangsstufen 7 bis 9 „absolut fit“ seien im Umgang mit dem Computer. Anders dagegen stünde es aber um ihre handwerklich-praktischen Fertigkeiten, denen gerade in der Vorbereitung auf die Ausbildung für technische Berufe eine besondere Bedeutung zu komme. „Computerkenntnisse, naturwissenschaftliches Wissen und handwerkliche Fertigkeiten gehören heute für einen erfolgreichen Berufsweg untrennbar zusammen“.

19.06.2014


Ein Zeichen des Glaubens

Fronleichnamsprozession durch die Speyerer Maximilianstraße

Speyer- (is). „Jeder, der sich heute aufgemacht hat mitzugehen, gibt ein Zeichen des Glaubens“, betonte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann zu Beginn des Pontifikalamtes vor der gemeinsamen Fronleichnamsprozession aller Speyerer Pfarreien heute in der Kirche St. Joseph. Im Mittelpunkt der Feier stehe Christus selber, der Leib des Herren und Kraftquelle, „aus der wir leben“. Konzelebranten der Eucharistiefeier waren die Pfarrer der Speyerer Gemeinden sowie Weihbischof Otto Georgens, der bei der anschließenden Prozession die Monstranz mit dem Allerheiligsten trug. An dem Zug, der wie in den Vorjahren von der Josephskirche aus über die Gilgen- und Maximilianstraße zum Dom führte, nahmen etwa 1500 Gläubige teil.

19.06.2014


„Krach“ in der „Bürgergemeinschaft Speyer“ - 4 Austritte von Führungsmitgliedern

Dr. med. Reinhard Mohler und Karin MohlerNeues Stadtratsmitglied Dr. Reinhard Mohler tritt schon vor der Konstituierung des Rates aus BGS-Fraktion aus.

cr. Speyer. Die konstituierende Sitzung des neu gewählten Speyerer Stadtrates ist zwar erst für den kommenden Mittwoch, 25. Juni, 17.00 Uhr, angesetzt, doch schon zuvor, so ist zu hören, „fliegen“ in der neuformierten Fraktion der „Bürgergemeinschaft Speyer“ (BGS) „die Fetzen“: Dr. med. Reinhard Mohler, erst seit wenigen Monaten Mitglied in der BGS und bei der Kommunalwahl am 25, Mai auf Anhieb auf Platz 3 der BGS-Liste gewählt, hat schon vor seiner Verpflichtung durch Oberbürgermeister Hansjörg Eger seinen Rückzug aus der BGS-Fraktion angekündigt. „Der Führungsstil des BGS-Vorsitzenden Claus Ableiter war für mich unerträglich geworden“, erklärte Dr. Mohler im Gespräch mit dem SPEYER-KURIER. „Unser Bemühen, durch eigene Initiativen im Wahlkampf eigene Akzente zu setzen, was für eine Bürgergemeinschaft eigentlich ganz normal sein sollte, hat Herr Ableiter noch im Nachhinein als 'parteischädigendes Verhalten' diffamiert“, klagte Dr. Mohler, der jetzt als parteiloses, unabhängiges Ratsmitglied in den Stadtrat einziehen will.

19.06.2014


Feierliche Prozession durch Böhl-Iggelheim

Katholiken feiern Fronleichnam mit einer feierlichen Prozession durch den Ort.

Böhl-Iggelheim- Seit mehr als 750 Jahren feiern die katholischen Christen das Fronleichnamsfest. In einer feierlichen Prozession wird dabei das „Allerheiligste“ in der Monstranz durch den Ort geleitet.

Diese Tradition wurde in diesem Jahr in Iggelheim für beide Pfarreien „Allerheiligen“ Böhl und „St. Simon und Judas Thaddäus“ im Ortsteil Iggelheim durchgeführt.

Beide katholischen Pfarrgemeinden „Allerheiligen“ in Böhl und „Simon und Judas Taddäus“ in Iggelheim hatten sich im Ortsteil Iggelheim auf eine große feierliche Prozession mit drei Altären vorbereitet.

19.06.2014


Badepark-Cup 2014 des VFB Haßloch

F1 Mannschaft des 08er1. FC 08 Haßloch mit drei F-Jugendmannschaften dabei – Die F 1 der 08er holte den Turniersieg

Haßloch- Am Pfingstmontag nahm die F-Jugend des 1. FC 08 Haßloch mit drei Mannschaften am Badepark-Cup 2014 des Nachbarvereins VFB Haßloch teil.

Während die F1 und die F2 ausschließlich aus Kindern des Jahrgangs 2005 (alter Jahrgang F-Jugend) bestand, trat die F3 Mannschaft ausschließlich mit Kindern des Jahrgangs 2006 (junger Jahrgang F-Jugend) an.

19.06.2014


Mittwoch, 18.06.2014

1000. Geburt im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus

v. l.: Chefarzt Dr. Uwe Eissler, Sven und Nicole Rummel mit Laura Rosa, Hebamme Elisabeth Breunig.Bei der 1000. Geburt des Jahres im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus Speyer hat am 14. Juni um 20.49 Uhr Laura Rosa das Licht der Welt erblickt

Speyer- Neun Tage nach dem errechneten Geburtstermin wurde das Jubiläumsbaby geboren. „Sie hat aber bestimmt nicht extra gewartet, damit sie bei der 1000. Geburt zur Welt kommt“, schmunzelt Mutter Nicole Rummel, noch etwas erschöpft von einer langen Geburt. Er habe zwar nicht immer so genau hingeguckt, sei aber die ganze Zeit dabei gewesen, ergänzt Vater Sven. Die jungen Eltern hatten sich bewusst für die Speyerer Klinik entschieden:

18.06.2014


Die Kirchengeschichte gemeinsam verstehen

Kirchenleitungen befassen sich mit ökumenischem Dialogpapier „Vom Konflikt zur Gemeinschaft“

Speyer- Die diesjährige Begegnung der Leitungsgremien der Evangelischen Kirche der Pfalz und des Bistums Speyer stand ganz im Zeichen des theologischen Gesprächs. Der Blick richtete sich auf das ökumenische Dialogpapier „Vom Konflikt zur Gemeinschaft“, das vom Lutherischen Weltbund und dem Päpstlichen Rat zur Förderung der Einheit der Christen im vergangenen Jahr herausgegeben wurde. Professor Wolfgang Thönissen, leitender Direktor des Johann-Adam-Möhler-Instituts für Ökumenik in Paderborn und Professor für Ökumenische Theologie an der Theologischen Fakultät Paderborn, stellte beim Treffen im Priesterseminar in Speyer die Grundlinien des Textes vor.

18.06.2014


Erstes Titanic-Objekt im Historischen Museum der Pfalz Speyer

Modell des Schiffs im Museumsfoyer – große Ausstellung ab 21. Dezember

Speyer- In Vorbereitung zu „Titanic – Die Ausstellung. Echte Funde, wahre Schicksale“ präsentiert das Historische Museum der Pfalz jetzt ein Modell des berühmten Passagierdampfers im Maßstab 1:250 in seinem Foyer. Das Schiff aus Birkenholz, an dem Modellbauer Bernhard Rabus fünf Jahre lang gearbeitet hat, ist über einen Meter lang und zieht den Blick der Besucher im Eingangsbereich auf sich. Das Modell befindet sich in einer eigens dafür eingerichteten Vitrine und bietet dem Besucher die Möglichkeit, sich mit der Titanic und ihrer spannenden Geschichte zu befassen.

18.06.2014


Siegerehrung Kreisentscheid: „Unser Dorf hat Zukunft“ 2014

Landrätin Theresia Riedmaier (2.v.r.), Bürgermeister der VG Herxheim, Franz-Ludwig Trauth (re.) und Ortsbürgermeister Peter Feser (Mitte mit Urkunde) mit engagierten Bürgerinnen und Bürgern der Gemeinde Rohrbach.Die Kreissieger des Landeswettbewerbs „Unser Dorf hat Zukunft“ wurden im Rahmen einer kleinen Feierstunde im Kreishaus prämiert.

Landau- Landrätin Theresia Riedmaier dankte alle SÜW-Gemeinden für Ihre Teilnahme. „Das sind alles Dörfer in denen man `leben´ kann, im wahrsten Sinne des Wortes. Alle Orte waren sehr engagiert, zeigen einen aktive Bürgergesellschaft und bieten ein hohes Maß an Lebensqualität. Der Reichtum des Landkreises sind unsere 75 Gemeinden. Sie bilden das Rückgrat der Südlichen Weinstraße“, zollte die Landrätin ihren Respekt.

Der Landeswettbewerb „Unser Dorf hat Zukunft“ findet in diesem Jahr bereits zum 53. Mal statt. Riedmaier wies auf die Veränderungen in der Namensgebung hin – aus „Unser Dorf soll schöner werden“ wurde „Unser Dorf hat Zukunft“ ...

18.06.2014


TSV Senioren im Schwarzwald unterwegs

Speyer- Der Jahresausflug der Senioren im Jahr 2014 fand am Dienstag, dem 17. Juni 2014, statt. Wolfgang und Renate Behm organisierten eine herrliche Fahrt in den Schwarzwald mit dem Hauptziel Alpirsbach. Um sieben Uhr setzte sich der voll besetzte Bus in Bewegung. Nach einer stärkenden Rast wurden die letzten Kilometer der Anreise in Angriff genommen. Der Aufenthalt in Alpirsbach begann mit einer Führung durch das bekannte und im romanischen Stil gehaltene ehemalige Benediktinerkloster. Im Jahr 1095 wurde es von dem Konstanzer Bischof Gebhard III geweiht. Beeindruckend waren besonders der gotische Kreuzgang und die moderne und variable neue Orgel.

18.06.2014


Dienstag, 17.06.2014

LUFA erweitert analytische Möglichkeiten

Analysiert schnell viele Elemente: das neue Gerät ICP-MSGerät zur Untersuchung von Mineralstoffen angeschafft

Speyer- Die Landwirtschaftliche Untersuchungs- und Forschungsanstalt (LUFA) in Speyer konnte ihre analytischen Möglichkeiten erweitern, indem sie ein fast 150.000 Euro teures Gerät angeschafft hat.

Mit dem ICP-MS, das für Massenspektrometrie mit induktiv gekoppeltem Plasma steht, gelingt es, mehr als 30 Elemente in nur drei Minuten nachzuweisen. Zuvor bediente man sich der Atomabsorptionsspektrometrie, die immer nur die Messung eines Elementes erlaubte, wofür man mindestens zehn Minuten benötigte. Zudem ist es nun möglich, auch sehr geringe Spuren erfassen zu können.

17.06.2014


Bad Dürkheim wird „Fairtrade-Stadt“

Bad Dürkheim- Vor wenigen Tagen erhielt Bürgermeister Wolfgang Lutz ein Schreiben mit der Nachricht, dass die Bewerbung von Bad Dürkheim als „Fairtrade-Town“ erfolgreich war.

Bei einer öffentlichen Auszeichnungsfeier am 25. September um 15 Uhr im Mehrgenerationenhaus soll der Stadt kurz nach dem diesjährigen Wurstmarkt die entsprechende Auszeichnungsurkunde verliehen werden.

„Damit unterstützt Bad Dürkheim aktiv den Handel mit fair gehandelten Produkten und übernimmt eine echte Vorbildfunktion“, freute sich der Bürgermeister über die Neuigkeit.

17.06.2014


Das neue Allwetterbad-Konzept kommt bestens an

50.000 bellamar BesucherBereits nach rund sechs Wochen gibt es Blumen und eine Saisonkarte für die 50.000 bellamar-Besucherin

Schwetzingen- „Ob drinnen oder draußen: Wir sind das Allwetterbad mit Pfiff, das voller Möglichkeiten steckt!“ Dass nach der Wiedereröffnung Anfang Mai möglichst viele Badegäste diesem einladenden Slogan Folge leisten, das hatten sich die Verantwortlichen nach der mehrjährigen Umbau- und Renovierungsphase natürlich erhofft. „Dass wir aber bereits nach rund sechs Wochen die 50.000er-Marke knacken, das übertrifft dann doch unsere Erwartungen und bestätigt uns zugleich, dass wir mit der neuen Konzeption voll ins Schwarze getroffen haben“, resümiert ein sichtlich zufriedener Stadtwerke-Prokurist und zukünftiger bellamar-Werkleiter den gelungenen Start.

17.06.2014


Montag, 16.06.2014

Wilder Sommer im Biosphärenreservat

Ideales Grillgut: Wild aus dem PfälzerwaldPfälzerwald-Nordvogesen laden erstmals zu Wild-Aktionswochen ein

Kaiserslautern- Zum ersten Mal lädt das Biosphärenreservat Pfälzerwald-Nordvogesen vom 6. bis 20. Juli zum „Wilden Sommer“ rund ums heimische Wild ein. Ziel ist es, die sommerlich-leichten Seiten der herbst-winterlichen Delikatesse zu präsentieren. Zum Grillen, als Kurzgebratenes oder in der Sommerküche eignet sich das Fleisch von Hirsch, Reh oder Wildschwein. Seine Vielseitigkeit will die Imagekampagne mit vielen Informationen, Events und kulinarischen Highlights den Verbrauchern näher bringen. 16 ausgewählte Restaurants im Pfälzerwald beteiligen sich an der Aktion.

Den Auftakt bildet eine Wildgrillparty am Sonntag, 6. Juli, von 10 bis 19 Uhr am Haus der Nachhaltigkeit in Johanniskreuz.

16.06.2014


Digital zum Wunschberuf

Lehrerin Anne Weiler mit Schülerinnen und Schülern der Klasse 8b und dem ProjektequipmentBöhl-Iggelheim- Auf eine ganz neue Art und Weise können sich die Schülerinnen und Schüler der Klasse 8b an der Peter-Gärtner Realschule plus in Böhl-Iggelheim im Fach Deutsch mit ihrer Berufswahl auseinandersetzen.

Im Rahmen eines Wettbewerbes erarbeiten sie sich mit Tablets und einer Internetverbindung, welche Stärken und Schwächen sie besitzen und welcher Beruf zu ihnen passen könnte. An einem interaktiven 65 -Zoll-Bildschirm, der sechs Wochen lang die Tafel ersetzt, werden die Berufe präsentiert und Videos vorgeführt, die erklären, wie man gut durch ein Vorstellungsgespräch kommt. Bewerbungsschreiben für das nächste Praktikum werden gleich online versendet.

16.06.2014


Freiwilligentag 2014 der Metropolregion Rhein-Neckar

Landrat ruft zum Mitmachen auf – Schon zahlreiche Projekte angemeldet

Germersheim- Unter dem Motto „wir-schaffen-was“ findet am 20. September 2014 der vierte Freiwilligentag der Metropolregion Rhein-Neckar statt. An diesem Tag packen Freiwillige wieder tatkräftig mit an, um zuvor gemeldete Projekte innerhalb eines Tages umzusetzen. Vereine, Firmen, Schulen, Kindergärten und weitere Einrichtungen haben die Möglichkeit an diesem Tag gemeinnützige Projekte mit Freiwilligen umzusetzen. Landrat Dr. Fritz Brechtel ruft die Einwohnerinnen und Einwohner des Kreises Germersheim auf, sich aktiv daran zu beteiligen: „Ehrenamtliches Engagement spielt bei uns eine große Rolle. Der Freiwilligentag ist eine schöne Gelegenheit, dies unter Beweis zu stellen.“

16.06.2014


EURODISTRICT REGIO PAMINA unterstützt Charta der Multi-Level-Governance

v.l.: Theresia Riedmaier, Fritz Brechtel, Patrice Harster, Louis Becker, Reinhard Scherrer, Hermann BohrerLandau- Unter der Leitung ihres Vorsitzenden Dr. Fritz Brechtel arbeitete die Verbandsversammlung des EURODISTRICT REGIO PAMINA in ihrer Sitzung am 6. Juni 2014 in Landau ein dichtes Programm ab, angefangen mit den Kooperationsstrukturen am Oberrhein, über das neue INTERREG V-Programm, die Zweisprachigkeit und die Neuausrichtung der PAMINA-VHS bis zur Charta der Multi-Level-Governance. Diese Charta wurde vom Ausschuss der Regionen in Brüssel erarbeitet und mit ihrer Verabschiedung im April 2014 den lokalen und regionalen Gebietskörperschaften in Europa zur Unterstützung und Mitunterzeichnung empfohlen. Nachdem Hans-Jörg Duppré, Landrat im Kreis Südwestpfalz und in persona Mitglied im Ausschuss der Regionen, in einem engagierten Statement die Errungenschaften der Charta dargelegt hatte, war die Unterzeichnung der Charta durch die Verbandsversammlung beschlossene Sache.

16.06.2014


BASF schreibt Sportspendenprojekt 2014 aus

Ludwigshafen- Bereits zum neunten Mal schreibt die BASF ihr Sportspendenprojekt mit einer Gesamtfördersumme von 50.000 € aus. Ab sofort können sich Sportvereine der Metropolregion Rhein-Neckar bewerben. Einsendeschluss ist der 10. September 2014.

Mit der diesjährigen Initiative möchte die BASF vor allem einen Beitrag zur Zukunftsfähigkeit der Vereine leisten. Dazu gehört beispielsweise die Gewinnung und Bindung von Mitgliedern, aber auch die Entwicklung langfristig angelegter Jugendkonzepte und Maßnahmen zur Förderung des Ehrenamtes innerhalb des Vereins.

16.06.2014


Der Pott bleibt in Speyer !

Die U13 des FC Speyer 09 hat den Kreispokal verteidigt.

Speyer- Mit 2 : 0 Toren wurde das Endspiel gegen die D1 von SV DJK Phönix Schifferstadt, am Freitag den 13.06.2014 gewonnen. (Jahrgang 2001, 2002)

Völlig verdient, nach einer grandiosen spielerischen, kämpferischen und auch läuferischen Leistung, krönte die Mannschaft eine erfolgreiche Saison, mit dem Sieg im Pokalfinale vor geschätzten 100 Zuschauern.

Auf den Punkt genau, zeigte sich die Mannschaft in einer tollen Form und war nach etwa 10 minütigem Abtasten die dominierende Mannschaft.

16.06.2014


American-Football-Landesliga Mitte - 2. Heimsieg der Haßloch 8.Balls

37:0-Sieg vor 800 Zuschauern

Haßloch- Der American-Football-Landesligist Haßloch 8-Balls durfte sich am Sonntagnachmittag über seinen bisher höchsten Saisonsieg freuen. Gegen das weiterhin punktlose Schlusslicht Rodgau Pioneers gewannen die Footballer des 1. FC 08 Haßloch mit 37:0.

Zwei Wochen nach dem 10:0-Erfolg gegen die Kassel Titans mussten sie dadurch auch in ihrem zweiten Heimspiel keinen gegnerischen TD-Punkt hinnehmen, belegen aber in der Tabelle der Landesliga Mitte mit 6:6 Zählern weiterhin lediglich den vierten Rang.

16.06.2014


Sonntag, 15.06.2014

Kultur und Pfälzer Lebensart – Gewohntes und Neues bei der „Kult(o)urnacht Speyer 2014“

Optimales Wetter läßt Zahl der Besucher deutlich ansteigen

Speyer- Die Speyerer und ihre Gäste, sie haben sie schon längst fest in ihre Herzen geschlossen - „die Speyerer Kult(o)urnacht“, die an diesem Freitag zum 14. mal an insgesamt 28 Spielstätten quer über die ganze Stadt über die unterschiedlichsten Bühnen ging. Und da an diesem Abend einmal mehr alle Rahmenbedingungen stimmten – auch das Wetter war „gerade recht so“ - zwar sonnig bis weit in die Nacht hinein, aber dennoch angenehm mild – strömten sie schon am frühen Abend aus allen Himmelsrichtungen in die Stadt, leicht erkennbar an ihren einheitlichen, neongelben Armbändchen, mit denen sie Zutritt zu allen Locations von Vereinen und Institutionen hatten und ausgestattet mit dem auch in diesem Jahr wieder ausgezeichnet gestalteten und übersichtlichen Programmheft, das ihnen ihre individuelle T(o)ur durch die Nacht anzeigte.

15.06.2014


„Funke, der vor 13 Jahren entzündet wurde, ist nie erloschen“

25. Sitzung des „Runden Tisches zur Vereinbarkeit von Familie und Beruf“ in Speyer – Einladung für weitere Mitglieder ausgesprochen

Speyer- Rückblick auf bereits Erreichtes und Ausblick auf neue Ziele – sie standen im Mittelpunkt der 25., der „Jubiläums“-Sitzung des „Speyerer Runden Tisches für die Vereinbarung von Familie und Beruf“, zu der sich jetzt Vertreter von gut zwanzig Speyerer Unternehmen und Behörden im Augustinersaal der Sparkasse Vorderpfalz zusammenfanden. „Hausherr“ Clemens G. Schnell, Personalvorstand und Stellvertretender Vorstandsvorsitzender der neu formierten Sparkasse Vorderpfalz und, wie er selbst bekannte, dem Haus an der Speyerer Augustinergasse besonders eng verbunden, hat er doch nur einen Steinwurf weit entfernt davon seinen privaten Wohnsitz, konnte zu diesem „besonderen Anlass“ neben den Mitgliedern des „Runden Tisches“ auch den Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger und die Sozialdezernentin der Stadt, Bürgermeisterin Monika Kabs, in seinem Haus begrüßen.

15.06.2014


Speyerer Ruderer bei der Internationalen Ratzeburger Ruderregatta

Julia Hoffmann und Karoline FarrRatzeburg-  Bei der 55. Internationalen Regatta in Ratzeburg durften Elias Dreismickenbecker und Julia Hoffmann die Farben der Rudergesellschaft Speyer vertreten. Die letzte Speyerer Teilnahme über die 2000-Meter-Distanz auf der Acht-Bahnen-Strecke des Küchensees liegt viele Jahre zurück.

Mit ihrer Partnerin Karolina Farr vom Mainzer RV ging Julia Hoffmann an den Start des Frauen-Zweier-ohne Steuerfrau. Das noch junge Duo ruderte nur eine knappe Länge hinter den Polinnen bei starkem Gegenwind und widrigen Bedingungen auf den fünften Platz. Es siegte der norwegische Zweier. Am zweiten Tag wäre beinahe der dritte Platz geglückt, den Julia Hoffmann und Karolina Farr bis zur Streckenhälfte hart verteidigten, dann allerdings ganz knapp hinter der Renngemeinschaft Kettwiger RV/RV Emscher Wanne-Eickel-Herten zurückfielen.

15.06.2014


5. Sportabzeichen-Tag des TSV Speyer

Speyer- Auch für das Jahr 2014 lud der TSV Speyer alle Sportabzeichen-Freunde zu seinem 5. Sportabzeichen-Tag am Samstag, dem 14. Juni 2014, in das Speyerer Helmut-Bantz-Stadion und die Sporthalle Ost ein. Der Sportabzeichen-Tag dauerte von 14 bis 18 Uhr und hatte während der gesamten Zeit sowohl im Bantz-Stadion als auch in der Sporthalle Ost bei den turnerischen Abnahmen der TSV-Turnabteilung einen großen Zuspruch. Besonders zahlreich waren die Familien vertreten. Sie und zahlreiche weitere Gäste konnten von TSV-Vize Herbert Kotter, der anstelle des verhinderten Vorsitzenden Wolfgang Behm die Veranstaltung eröffnete, willkommen geheißen werden. Sein besonderer Gruß galt Speyers Sportdezernentin Monika Kabs und dem Vize-Präsidenten des Sportbundes Pfalz Walter Benz mit Asmund Kaufmann sowie für den Stadtsportverband Gerlinde Görgen, auch als Sportkreisjugendleiterin, und dem ehemaligen Sportabzeichen-Beauftragten Gerhard Meyer.

15.06.2014


Samstag, 14.06.2014

Vino in Concert mit Lyra Speyer

Probenstart zu neuem Projekt des bekannten Speyerer Chors

Speyer- Ein besonderes Konzept steht hinter dem neuesten Projekt des Gesangverein Lyra Speyer, zu dem die Proben nun begonnen haben. Am 4. Oktober präsentiert der Verein im Ägidienhaus in der Stadtmitte sein Konzert „Vino in Concert“. Erstmals haben die Gäste hier Gelegenheit, den musikalischen Genuss mit der Verkostung ausgesuchter Weine zu verbinden, die zu Highlights aus Musical, Operette und Oper gereicht werden.

Für dieses besondere Erlebnis konnte die Lyra eine ganze Reihe hochkarätiger Künstler gewinnen: So dürfen sich ihre Fans wieder auf Sopranistin Claudia Fiddicke freuen...

14.06.2014


Brötchentüten werben für das Fahrradfahren

v.l.: Harald Schlumpp, Miriam Reinhardt (Service-Leitung Johannishof) und Rita Adolphus, zuständige Mitarbeiterin bei der Stadtverwaltung HockenheimHockenheim- Knackige Waden und Gesundheit – das verspricht eine Aktion für mehr Fahrradfahren, die die Stadt Hockenheim zurzeit im Rahmen ihrer Mitgliedschaft in der Arbeitsgemeinschaft fahrradfreundlicher Kommunen Baden-Württemberg (AGFK) durchführt. Auf Brötchentüten mit zwei verschiedenen Motiven wird augenzwinkernd vermittelt, warum Radfahren fit, gesund und knackig hält und weshalb Radfahrinnen und Radfahrer Klimahelden sind.

Mit bei der Aktion dabei ist auch der Johanneshof, der direkt an überregionalen Fahrradrouten liegt. „Zu Beginn waren wir eine klassische Fahrradwirtschaft. Noch heute kommen viele unserer Gäste auf dem Fahrrad hierher, auch ausländische Besucher auf der Durchreise. Wir unterstützen deshalb gerne Aktionen, die für das Fahrradfahren werben. Denn Fahrradfahren ist gesund und schont die Umwelt“, so Harald Schlumpp, Miteigentümer des Johanneshofs.

14.06.2014


Aktuell: Bodenbörse für Erdaushub gestartet

Neue Internetplattform der Abfallwirtschaft und modernisierte Startseite der Homepage

Germersheim- Wer kennt das nicht: man hat eine Baustelle und übrig bleiben Stoffe wie Erdaushub, Sand, Kies oder Splitt. Bestes Material – nur wohin damit?

Bei kleinen Mengen blieb bisher nur die Fahrt zum Wertstoffhof. Hatte man eine größere Menge von diesen Stoffen wurde es schon schwieriger einen Abnehmer in der Nähe zu finden.

Hier setzt die Kreisverwaltung Germersheim nun mit ihrer neuen Internetplattform, der Bodenbörse, an.

14.06.2014


Spiele für den Spass im Freien

Der Sommer ist da und wir möchten Ihnen einige aktuelle Neuheiten für den Spaß im Freien vorstellen

Ball- und Wurfspiel Squap²

Allein, zu zweit oder im Team – das ist ganz egal! Squap² ist das innovative Sportspielzeug für Kids, Jugendliche und Erwachsene von Simba Toys.

Spiel ihn über ein Netz, im Garten, am Strand, indoor oder auch alleine gegen eine Wand. Squap² macht Spaß, bringt Bewegung ins Spiel und fördert die Geschicklichkeit. Der Daumen wird in der kleineren Lasche fixiert, die anderen Finger in der größeren. Lock-Verschluss lösen, Ball ins Squap²-Maul einlegen und es kann losgehen.

14.06.2014


Freitag, 13.06.2014

Rekordverdächtig: Ausstellung „40 Jahre playmobil“ kann 150.000. Besucher(in) begrüßen

Geschwisterpaar aus Stutensee mit ihren Großeltern zu Gast im Historischen Museum der Pfalz in Speyer

spk. Speyer- Die Verantwortlichen des Historischen Museums der Pfalz in Speyer mussten sich schon weit zurückerinnern, um auf eine Ausstellung in ihrem Hause zu stoßen, die schon gut sechs Wochen vor ihrem Abschluss stolze 150.000 Besucher in die Museumsräume gelockt hatte. Heute aber war es wieder einmal soweit: Begleitet von seinem Mitarbeiterstab konnte Museumsdirektor Dr. Eckart Köhne heute früh im Eingangsbereich seines Hauses mit Lucy Zimmermann (10), ihrer Schwester Emily (12) und ihren Großeltern Gabriele und Hans Zimmermann die Besucher mit den Ticket-Nummern 150.000 bis 150.003 in der aktuell gezeigten „playmobil“-Ausstellung begrüßen. Und diesem Anlass angemessen war auch der Stellvertretende Vorsitzende des Stiftungsvorstandes des Museums, der Speyerer Oberbürgermeister Hansjörg Eger vom Stadthaus herübergekommen, um die aus Stutensee bzw. aus Oestringen in Baden – übrigens uraltes „fürstbischöflich-Speierisches Gebiet“ - angereisten „Jubiläumsgäste“ in Speyer willkommen zu heißen.

13.06.2014


Auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe

SchUM Städte: Speyer,Worms,MainzSchUM-Städte sichern sich einen sehr guten Platz auf der nationalen Vorschlagsliste

Mainz- Die rheinland-pfälzischen SchUM-Städte haben auf dem Weg zum UNESCO-Welterbe eine weitere große Hürde genommen: Nur 9 von 31 Anträgen haben es auf die neue nationale Vorschlagsliste geschafft; die SchUM-Städte Speyer, Worms und Mainz sind dabei. Dies haben die Kultusministerinnen und Kultusminister der Länder auf ihrer gestrigen Sitzung in Berlin beschlossen.

13.06.2014


Schüler interviewen Bischof Wiesemann

Interview mit Bischof WiesemannVideo kann auf youtube angesehen werden / Teil des Comenius-Projekts „Believe it or not“

Speyer- Was glauben Christen, wenn es um ein Leben nach dem Tod geht? Wie sieht der deutsche Jugendbischof die Jugendlichen von heute? Sind die Gottesdienste aus seiner Sicht noch jugendgemäß? Diese und andere Fragen waren Teil eines Interviews, das Schülerinnen und Schüler der Oberstufe des Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasiums in Speyer mit dem Speyerer Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann geführt haben. Er ist zugleich Vorsitzender der Jugendkommission der Deutschen Bischofskonferenz und hat als „Jugend-Bischof“ ein besonderes Interesse an der Lebenswelt von Jugendlichen. Das Interview wurde aufgezeichnet und kann im Internet auf der Seite www.youtube.de angesehen werden.

13.06.2014


Tag der offenen Tür im Fröbel-Kindergarten

Hockenheim- „Genauso hatten wir es uns vorgestellt. Der Tag der offenen Tür war ein buntes Fest für alle, die Interesse am Fröbel-Kindergarten haben“, ist Ingrid Zahn, Leiterin des städtischen Friedrich-Fröbel-Kindergartens sichtlich zufrieden. Besonders habe sie gefreut, dass viele Ehemalige den Weg in die Kindertagesstätte gefunden haben. „Das zeigt, dass auch nach Jahren noch eine Verbundenheit zu uns besteht. Es ist schön, dass die Eltern unsere Arbeit für die Kinder so honorieren“, bedankt sich Zahn.

Ein buntes Programm hatte das Team des Fröbel-Kindergartens für alle Gäste gestrickt: Angefangen von Experimentier- und Bauwerkstätten konnten die Kinder in der hauseigenen Werkstatt eigene Bastelarbeiten herstellen. Kleine Kunstwerke entstanden in der Malwerkstatt, und wer danach toben wollte, der war auf der Hüpfburg im großen Außengelände genau richtig.

13.06.2014


Rentenpaket: Ab wann es die neuen Leistungen gibt

Das Rentenpaket hat heute den Bundesrat passiert.

Speyer- Die in dem Gesetz enthaltenen Verbesserungen wie die Mütterrente, die abschlagsfreie Rente mit 63 sowie eine bessere Absicherung bei den Erwerbsminderungsrenten sollen am 1. Juli 2014 in Kraft treten. Die Deutsche Rentenversicherung erklärt, wann und unter welchen Voraussetzungen die neuen Leistungen gezahlt werden können.

Als Mütterrente wird die bessere Anerkennung von Erziehungszeiten für Kinder bezeichnet, die vor 1992 geboren wurden. Für sie wird bislang ein Jahr Kindererziehungszeit berücksichtigt. Ab dem 1. Juli können alle betroffenen Mütter oder Väter ein zusätzliches Jahr mit Kindererziehungszeiten erhalten. Eine Rente erhöht sich dadurch pro Kind um bis zu 28,61 Euro im Westen und um bis zu 26,39 Euro im Osten.

13.06.2014


Donnerstag, 12.06.2014

Ortsverband Speyer des Technischen Hilfswerks feiert 60jähriges Jubiläum

Beschädigte oder gänzlich zerstörte Infrastrukturen nach Naturkatastrophen und Unglücksfällen in aller Welt wiederhergestellt

Speyer- Immer dann, wenn es gilt, Menschen vor den Folgen schwerer Naturkatastrophen oder schwere Unglücksfälle zu schützen und beschädigte oder gar völlig zerstörte Infrastrukturen zu ihrer Versorgung wiederherzustellen, dann sind sie gefragt: Die freiwilligen und ehrenamtlich tätigen Helferinnen und Helfer des Technischen Hilfswerks THW in ihrer typischen tiefblauen Einsatzbekleidung. Erst in den letzten Tagen wieder konnte man sie mit ihren dunkelblauen Einsatzfahrzeugen in der Berichterstattung über die schwere Unwetterkatastrophe in Nordrhein-Westfalen bei ihrer verantwortungsvollen Arbeit zum Wohle der Allgemeinheit beobachten.

12.06.2014


Zwei Tage im Zeichen von Freundschaft und großer Offenheit

Erstes Sommerfest der Islamisch-Türkischen Gemeinde Speyer trotz (über)großer Hitze ein überwältigender Erfolg

Speyer- Trotz glühend-brütenden Sommerhitze: Die Bankreihen im Hof der neuen Speyerer „Fatih Camii Moschee“ in der Brunckstraße waren zwei Tage lang dicht besetzt, als jetzt die Türkisch-Islamische Gemeinde zu ihrem ersten Sommerfest eingeladen hatte. Für die Organisatoren des Festes um den rührigen Vorstandsvorsitzenden der Gemeinde, Selahttin Yildirim, Zeichen für das große Interesse an der islamischen Kultur war dabei der Umstand, dass „so viele der Gäste von außen“ kamen – also nicht selbst Mitglieder der Speyerer Gemeinde sind. Das sei ein beredtes Zeichen dafür, dass die Türkisch-Islamische Gemeinde auch in der Speyerer Zivilgesellschaft angekommen sei, so Yidirim in seiner Begrüßung.

12.06.2014


Volksbank bestellt neues Vorstandsmitglied

Speyer- Der Aufsichtsrat der Volksbank Kur- und Rheinpfalz eG, Speyer, hat in seiner Sitzung, am Dienstag dieser Woche, Till Meßmer mit Wirkung vom 1. Januar 2015 einstimmig zum Vorstand der Bank bestellt

Herr Meßmer leitet derzeit als Generalbevollmächtigter und Prokurist das Firmenkundenressort und wird diesen für die Bank sehr wichtigen Bereich auch als Vorstandsmitglied verantworten.

Der Aufsichtsratsvorsitzende der Volksbank, Reinhard Oelbermann, sieht in der Bestellung eine wichtige Weichenstellung für die Zukunft. Die Entscheidung für einen leitenden Mitarbeiter der Bank zeugt von Kontinuität, Verlässlichkeit und dokumentiert, dass die Bank als Arbeitgeber exzellente Entwicklungschancen bis hin zum Vorstandsmandat ermöglicht.

12.06.2014


Friederike Ebli neue Vorsitzende des Hospiz-Fördervereins

Speyer- Einstimmig wählte die Mitgliederversammlung des Fördervereins Hospiz im Wilhelminenstift am 10. Juni die Landtagsabgeordnete Friederike Ebli zur neuen Vorstandsvorsitzenden.

Ebli löst den Speyerer Alt-OB Werner Schineller ab, der dem Förderverein des ersten stationären Hospizes in Rheinland-Pfalz seit 2011 vorstand und sich nicht mehr zur Wahl stellte.

Sie freue sich, die hervorragende Arbeit ihres Vorgängers fortsetzen und damit das Hospiz im Wilhelminenstift bei seiner wichtigen Tätigkeit in der Begleitung sterbender Menschen und ihrer Zugehörigen unterstützen zu können, sagte die neue Vorsitzende. Ein Ziel sei, die Hospizarbeit weiter in das Bewusstsein der Öffentlichkeit zu rücken.

12.06.2014


Dr. Manfred Fuchs mit Ehrenbürgerwürde seiner Heimatstadt Mannheim ausgezeichnet

Erfolgreicher Unternehmer – Mäzen von Kunst, Kultur und Wissenschaft

Speyer- Dr. Dr. h.c. Manfred Fuchs, Vorstandsvorsitzender der „Europäischen Stiftung Kaiserdom zu Speyer“, ist jetzt vom Rat der Stadt Mannheim zum 44. Ehrenbürger seiner Heimatstadt ernannt worden. Damit tritt der Unternehmer - er musste schon als Zwanzigjähriger im Jahr 1959 die Verantwortung für das von seinem Vater Rudolf Fuchs in Mannheim gegründete Schmierstoffunternehmen „Fuchs Petrolub“ - heute „Fuchs Petrolub SE“ - übernehmen, das er dann in den folgenden Jahrzehnten an die Weltspitze dieses außergewöhnlichen Spezialitätenmarktes führte - in eine Reihe mit anderen „großen Namen“ wie den Schauspieler Albert Bassermann, den legendären Dirigenten Wilhelm Furtwängler, Erfinder wie Philipp Reiß und Friedrich Drais von Sauerbronn, Politiker wie Prof. Dr. Carlo Schmid oder den Mäzen Heinrich Vetter, die alle gleich ihm zu Ehrenbürgern von Mannheim ernannt wurden.

12.06.2014


VRN-Fahrpläne zum Fahrplanwechsel als Fahrplanbücher oder im Internet

Zusätzlich mit Liniennetz- und Wabenplan

Mannheim- Der Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) hat zum Fahrplanwechsel am 15. Juni 2014 neue Verbundfahrpläne aufgelegt.

Diese sind je nach Band für 1,50 Euro bzw. 2 Euro ab sofort im Buchhandel oder bei den Verkaufsstellen der Verkehrsunternehmen bzw. auf der Homepage des VRN im Internet unter www.vrn.de erhältlich.

12.06.2014


Großbaustellen auf der Karlsruher Südtangente ab 30. Juni

Arbeiten zwischen Bulacher Kreuz und Ausfahrt Rheinhafen

Karlsruhe- Möglichst ohne größere Instandsetzungen soll die Südtangente parat stehen, wenn die Unterführung der Kriegsstraße gesperrt werden muss für den Bau der Kombilösung. Daher werden zwischen Bulacher Kreuz und Ausfahrt Rheinhafen ab 30. Juni bis Mitte Oktober gleich mehrere Baumaßnahmen durchgezogen. Auf der Südtangente zwischen der Abfahrt Rheinhafen und der Straßenbrücke nach Oberreut müssen in beiden Fahrtrichtungen umfangreiche Bauarbeiten durchgeführt werden. In einem ersten Bauabschnitt sind neben der Errichtung von neuen Anlagen für den Lärmschutz an bestehenden Bauwerken Beton- und Fugeninstandsetzungen erforderlich. Weiterhin wird auf dem Streckenabschnitt der alte Straßenbelag durch einen lärmmindernden Asphaltbelag ersetzt. In einem weiteren Streckenabschnitt zwischen der Straßenbahnbrücke nach Oberreut und dem Bulacher Kreuz werden Belagsarbeiten durchgeführt.

12.06.2014


Badeseenführer SeenSüchtig

2013 erschien die erste Ausgabe von SeenSüchtig mit 50 Seen rund um Karlsruhe in einem Gebiet von Baden-Baden bis Germersheim und Bruchsal. Das regionale Buch war ein großer Erfolg mit überwältigend positiver Kundenresonanz.

2014 erschien am 01. Mai die neue, überarbeitete und erweiterte Auflage mit nun 95 Seen im Großraum Karlsruhe und neu auch Großraum Mannheim/Ludwigshafen/Heidelberg. Von Baden-Baden im Süden bis Worms und Bensheim im Norden. Optisch aufgepeppt und noch übersichtlicher gestaltet aber genau so detailliert und regional liebenswert.

Jeder See wird auf einer Seite dargestellt mit Bild, Anfahrtskarte, Navi-Adresse, Beschreibungstext und Piktogramm-Tabelle zu See-Charakteristika wie Parkgebühr, Eintritt, Sportmöglichkeiten, Sanitärausstattung, und und und…

12.06.2014


Aquadrom knackt Besucherrekord

4.750 Gäste springen am Pfingstmontag in die Fluten

Hockenheim- Es ist die höchste Anzahl an Besuchern, die bisher im Familien- und Wohlfühlbad Aquadrom zu Gast waren: Am heißen Pfingst-Montag suchten rund 4.750 Gäste im kühlen Nass die Erfrischung. „Der bisherige Rekord lag bei 4.368 Gästen, diesen Wert erreichten wir im August 2003“, sagte Frau Wohlfeil, Mitarbeiterin im Aquadrom.

Schon am Pfingst-Sonntag zeichnete sich ab, dass das Aquadrom Hockenheim über die Feiertage mit einem rekordverdächtigen Besucheraufkommen rechnen konnte: Rund 4.150 Badegäste sprangen an diesem Tag in die Fluten. Am Pfingst-Montag wurde die Rekordmarke dann endgültig geknackt.

12.06.2014


Ferienpass 2014 ab sofort erhältlich

Halten den neuen Ferienpass in ihren Händen: Ina Rinck (Projektverantwortliche der Stadt Landau), Leiter der Jugendförderung der Stadt Landau Arno Schönhöfer, Jugenddezernent des Landkreises Nicolai Schenk, Bürgermeister der Stadt Landau Thomas Hirsch, Willi Masser (Druckerei Nunnenmann) und die zuständige Referatsleiterin Yvonne Möndel (Kreisjugendamt SÜW).282 Aktionen mit rund 4.000 Teilnehmerplätzen

Landau- Bereits 31 Jahre ist er alt – der Ferienpass des Landkreises Südliche Weinstraße und der Stadt Landau. Die neue Auflage wurde nun von Vertretern beider Seiten vorgestellt. Mit 282 verschiedenen Veranstaltungen erhalten die Kinder im Alter von 6 bis 18 Jahren wieder ein breites Mitmachangebot.

Jugenddezernent und Kreisbeigeordneter Nicolai Schenk machte deutlich: „Kreis- und Stadtkinder besuchen zum großen Teil dieselben Schulen und Freizeiteinrichtungen. Sie unterscheiden selbstverständlich nicht zwischen den kommunalen Gebietsgrenzen. Umgekehrt haben Stadt und Landkreis unterschiedliche Attraktionen zu bieten, die sich gegenseitig ergänzen. Daher ist es nur folgerichtig den Ferienpass als gemeinsames Kooperationsprojekt fortzuführen“. Dritter Partner im Bunde ist die Stadt Weißenburg.

12.06.2014


Lotto Rheinland-Pfalz wird Premiumpartner der Landesgartenschau Landau

Gemeinsam mit der Landesgartenschau-Geschäftsleitung Matthias Schmauder und Karin Bommersheim unterzeichnete Jürgen Häfner, Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz, den Sponsorenvertrag.Landau- Lotto Rheinland-Pfalz wird die Landesgartenschau Landau zukünftig mit seiner Umweltlotterie Bingo als Premiumpartner unterstützen. Das Unternehmen will mit seinem Engagement zum Erfolg der Großveranstaltung beitragen und ein Zeichen für die Region setzen. Gemeinsam mit der Landesgartenschau-Geschäftsleitung Matthias Schmauder und Karin Bommersheim unterzeichnete Jürgen Häfner, Geschäftsführer von Lotto Rheinland-Pfalz, den Sponsorenvertrag.

Bei der Landesgartenschau ist die Freude über einen weiteren Sponsor groß. Lotto Rheinland-Pfalz wird die größte Landesveranstaltung des Jahres 2015 zukünftig als Premiumpartner begleiten. Landaus Oberbürgermeister Hans-Dieter Schlimmer war die Freude über die Unterstützung anzusehen.

12.06.2014


Mittwoch, 11.06.2014

Raubüberfall auf Hauptstelle der Sparkasse in Speyer

Speyer- Am Mittwoch, 11.6.2014, kurz nach 10:00 Uhr wurde die Hauptstelle der Kreis- und Sparkasse in der Wormser Straße 39 in Speyer überfallen.

Ein Täter betrat die Filiale und forderte unter Vorhalt einer dunklen Pistole die anwesende Kassiererin zur Herausgabe von Bargeld auf.

Nachdem er einen größeren Geldbetrag aus einer Geldkassette entnommen und diesen in der mitgeführten Stofftasche verstaut hatte, flüchtete er zu Fuß in Richtung Altstadt.

Der Täter ist ca. 30 bis 35 Jahre alt, ca. 170cm groß und von normaler Statur. Er hat dunkle  Haare und dunkle Augen. Während des Überfalls trug er eine Schirmmütze und eine dunkle Jacke, deren Kragen er zur Maskierung teilweise über das Gesicht gezogen hatte.

Wer sachdienliche Hinweise zu Täter oder eines von ihm verwendeten Fahrzeugs geben kann, wird gebeten, sich mit der Kriminalinspektion Ludwigshafen unter der Tel.-Nr. 0621/963-1163 oder der Polizeiinspektion Speyer unter der Tel.-Nr. 06232/137-0 in Verbindung zu setzen.

Treffen Ministerrat mit evangelischen Kirchen

Ministerpräsidentin Malu Dreyer: Vertrauensvolle Zusammenarbeit wird fortgesetzt

Mainz- Gestern traf sich der Ministerrat unter der Leitung von Ministerpräsidentin Malu Dreyer mit den Kirchenleitungen der evangelischen Kirchen, an ihrer Spitze die Kirchenpräsidenten Volker Jung und Christian Schad und Präses Manfred Rekowski. „Diese Gespräche haben eine gute Tradition in Rheinland-Pfalz. Durch den ständigen Dialog auf verschiedenen Ebenen zwischen den Kirchen und der Landesregierung sind immer wieder einvernehmliche Lösungen möglich. Auch heute haben wir erneut viele Übereinstimmungen bei Themen wie der Armutsbekämpfung, dem Umgang mit dem demografischen Wandel oder der Sicherung von Fachkräften festgestellt. Ich danke den Kirchenleitungen für die gute und vertrauensvolle Zusammenarbeit, die wir gerne fortsetzen“, erklärte Ministerpräsidentin Malu Dreyer.

Kirchenpräsident Christian Schad (Pfalz) erinnerte an die gemeinsame Verantwortung von Staat und Kirche für die Menschen. „Wir sind zur Kooperation verpflichtet“, sagte Schad im Blick auf die subsidiär wahrgenommenen Aufgaben in Bildung und Erziehung, Gesundheit und Soziales. Zwar könne man Staat und Kirche trennen, nicht aber Glaube und Gesellschaft. „Darum reden wir mit, mischen uns ein, beteiligen wir uns am öffentlichen Meinungsaustausch“, erklärte der Kirchenpräsident.

11.06.2014


Nationaltheater Mannheim: Offener Brief des Schauspielintendanten Burkhard C. Kosminski

Sehr geehrte Frau Bundesministerin Wanka, 

sehr geehrte Frau Staatsministerin Grütters,

sehr geehrte Frau Ministerin Bauer,

sehr geehrter Herr Minister Stoch,

das Nationaltheater Mannheim wurde 1839 von einem Hoftheater in die städtische Trägerschaft überführt. Es ist heute das älteste kommunale Theater der Welt.

Das Nationaltheater war in diesen 175 Jahren immer ein Zentrum der Öffentlichkeit und Ort des Austauschs unter Menschen aus allen Schichten der Gesellschaft, vor allem aber war es Ausdruck selbstbestimmter Bürgerlichkeit und selbstbestimmten Lebens. Die Sorge darüber, dass Kultur und Bildung in absehbarer Zukunft diesen Stellenwert in unserer Gesellschaft verlieren, veranlasst mich Ihnen diesen Offenen Brief zu schreiben. Ganz herzlich möchte ich Sie alle für den Herbst 2014 nach Mannheim einladen, um darüber nachzudenken, ob das bisherige Modell Kultur und Bildung von einander zu trennen, noch zeitgemäß ist, oder ob es nicht notwendig ist, gemeinsam eine neue Vision für die Zukunft zu entwickeln.

11.06.2014


Sportliche Begegnung von deutschen und polnischen Jugendhandballern

Junge Handballer der IGS Wörth zu Gegenbesuch nach Polen eingeladen

Germersheim- „Es war so schön“, brachten es die polnischen und deutschen Jugendhandballer, die sich Anfang Juni zu einer sportlichen Begegnung im Landkreis Germersheim getroffen haben, auf den Punkt. Fünf Tage lang trainierten rund 25 Jugendliche von der IGS Wörth und einer weiterführenden Schule aus dem polnischen Kozmin gemeinsam, sie verbrachten ihre Freizeit zusammen und lernten die Region kennen. Einer der Höhepunkte war ein Freundschaftsturnier, an dem auch eine Gastmannschaft vom Europa Gymnasium Wörth teilnahm. Landrat Dr. Fritz Brechtel überreichte zusammen mit der Landtagsabgeordneten Barbara Schleicher-Rothmund und Annette Krysmansky, Mitglied des Kreistags, Medaillen und Preise.

11.06.2014


Landkreis SÜW feiert seinen 45. Geburtstag

Begrüßten die Gäste vorm Kreishaus: Landrätin Theresia Riedmaier (vorne) und die Beigeordneten Bernd E. Lauerbach, Helmut Geißer und Nicolai Schenk (v.l.n.r.).Landrätin schaut zurück und nach vorne – „Zeit der Veränderung“

Landau- Bei herrlichem Sommerwetter feierte der Landkreis Südliche Weinstraße am vergangenen Freitag seinen 45. Geburtstag. Rund 200 Gäste aus Politik, Gesellschaft, Wirtschaft und Weinbau, sowie Bürgerinnen und Bürger des Landkreises ehrten gemeinsam vor dem Kreishaus den Jubilar.

Das Motto der diesjährigen Festrede von Landrätin Theresia Riedmaier lautete „Zeit der Veränderung“. Im Mittelpunkt standen dabei unter anderem die Europa- und Kommunalwahlen vom 25. Mai. „Zeit der Veränderung ist nach den Wahlen überall angesagt. Die Gemeinderäte, Stadträte, Verbandsgemeinderäte, auch der Kreistag, ändern sich in der personellen Zusammensetzung“, resümierte die Landrätin. Rund ein Drittel neuer Ortsbürgermeister seien in den 75 Ortsgemeinden neu im Amt. „Ich danke alle ehrenamtlichen Kommunalpolitikerinnen und Kommunalpolitikern für ihr Engagement, ihren unverzichtbaren Dienst an unserer Gemeinschaft und in der demokratischen Gesellschaft“, so Riedmaier weiter.

11.06.2014


DRK-Gesundheitstipps zum Fußballfest

Viel Flüssigkeit, aber Alkohol in Maßen

Mainz- Mit Spannung erwarten Fußballfans in ganz Deutschland den Start der Fußball-Weltmeisterschaft 2014. Damit das Fußballfest auf den Fanmeilen und andernorts ein Vergnügen bleibt, gibt das rheinland-pfälzische Rote Kreuz folgende Empfehlungen:

Tipp 1: Maß halten

„Ganz auf Alkohol verzichten muss niemand, aber Maß zu halten ist wichtig. Die Gefahr einer Alkoholvergiftung ist besonders bei Übermüdung, Hitze und bestehendem Flüssigkeitsmangel groß.

11.06.2014


Dienstag, 10.06.2014

Elias Kolbenschlag siegt vier Mal auf der Lahn

Gießen- Bei tropischen Temperaturen absolvierten die Rennruderer der Rudergesellschaft Speyer ein anspruchsvolles Dreitagesprogramm bei der Gießener Pfingstregatta und fischten insgesamt sechs Siege aus der Lahn, dazu gab es sieben zweite und vier dritte Plätze. Der Coup gelang Elias Kolbenschlag der gleich vier Mal am Siegersteg anlegen durfte. An den ersten beiden Regattatagen ging es über die 1000-Meter-Distanz, das verlangte den Athleten bei Temperaturen weit über dreißig Grad alles ab. Am dritten Tag wurde dann über die 350-Meter-Distanz gesprintet.

Im Juniorinnen-Einer B (15/16 Jahre) zeigte Ernestine Archinger technisch saubere Rennen und kam an allen drei Tagen jeweils auf den dritten Platz.

10.06.2014


Montag, 09.06.2014 (Pfingstmontag)

Gefährliche Schatzsuche

Spannender Öko-Krimi für Kinder von Cornelia Franz mit doppeltem Lesespaß

Eine Buchvorstellung von Jana Volk

Um Kinder dazu zu bewegen, endlich wieder einmal ein Buch zur Hand zu nehmen, bedarf es nicht immer außerirdischer Superhelden mit magischen Kräften. Oft reichen auch zwei neugierige Kids, ein treuer Hund, ahnungslose Eltern, nervige Geschwister, zwielichtige Schurken und ein handfester Umweltskandal. Kinderbuchautorin Cornelia Franz lädt ein zum Öko-Krimi.

Es gibt sie noch. Die klassischen Ferienabenteuer, die fast schon einen Hauch Nostalgie verströmen. In denen mit Fahrrädern und Hund auf Verbrecherjagd gegangen wird, in denen Computer und Smartphones (fast) keine Rolle spielen und es ordentlich Ärger mit den Eltern gibt, wenn man zu spät zum Abendessen nach Hause kommt. So spannend und lebendig erzählt, dass das heimliche Lesen mit der Taschenlampe unter der Bettdecke einfach sein muss.

09.06.2014


Pfarrer Schmidt-Roscher liest aus seinem brasilianischen Fußballkrimi

Viele Besucher fanden den Weg zum 08-Vereinsheim

Haßloch- Eine Lesung der besonderen Art fand am vergangenen Donnerstag in der 08-Gaststätte statt. Pfarrer Friedrich Schmidt-Roscher las aus seinem brasilianisch-pfälzischen Fußballkrimi GOL. Der 2. Vorsitzende der 08er Jürgen Hurrle betonte bei seiner Begrüßung, dass Sport und Kultur keine Gegensätze seien. Der 1. FC 08 will auch in Zukunft kulturelle Angebote machen. Der Eintritt war frei, dafür wurde jedoch von den anwesenden Zuhörern fleißig gespendet. Der Erlös der Veranstaltung ging an die Jugendarbeit des 1. FC 08, immerhin knapp 300 Euro.

Gespannt hörten die zahlreichen Gäste zu, als der Pfarrer mit seiner brasilianischen Kriminalgeschichte wie folgt beginnt. „Die Tote lag auf dem Fußballfeld im Anstoßkreis. Die Finger der linken Hand berührten die weiße Linie. Der rechte Arm lag direkt neben dem Körper. Ihre Augen waren geschlossen. Es war ein friedliches Bild, trotz der verklebten Haare.

09.06.2014


Festival Theater der Welt 2014 feierterte seinen erfolgreichen Abschluss

Mannheim- Mit rund 70 Produktionen, Vorträgen, einem Performing Arts Campus und einem umfangreichen Musikprogramm zeigte das Festival, kuratiert vom designierten Intendanten der Münchner Kammerspiele, Matthias Lilienthal, eine Auswahl der aktuellen Tendenzen zeitgenössischer Theater-, Tanz- und Performancekunst aus aller Welt.

Nicolas Stemann eröffnete das Festival mit der Uraufführung des Textes „Die Schutzbefohlenen“ von Elfriede Jelinek. Darüber hinaus zeigte das Festival Uraufführungen von Toshiki Okada, Philippe Quesne und Markus Öhrn sowie 5 Deutschlandpremieren, 6 Europapremieren und zahlreiche internationale Gastspiele.

09.06.2014


Geschafft! 08 steigt in die Bezirksliga auf

TSG Jockgrim – 1. FC 08 Haßloch 1:5

Haßloch- Auf der offiziellen Website der TSG Jockgrim war vor dem Aufstiegsspiel zur Bezirksliga gegen den 1. FC 08 Haßloch noch zu lesen: Sieg und Aufstieg! Doch die Südpfälzer hatten die Rechnung ohne die Elf aus dem Großdorf gemacht. Vor ca. 1.000 Zuschauern auf dem schönen Sportgelände des VfB 1921 Hochstadt gewannen die 08er hochverdient mit 5:1 (3:0) und steigen nun in die Bezirksliga Vorderpfalz auf.

Bei heißem und schwülem Wetter hatten die 08er nur am Anfang heikle Situationen zu überstehen. Marc Hofmeister ebnete mit seinem wichtigen 1:0 den Weg zum Sieg. Die TSG Jockgrim wurde danach regelrecht ausgekontert.

09.06.2014


Ready to celebrate

Europa-Park feiert mit CLINTON und Dieter Bohlen heißes Fashion Weekend

Rust- Am 7. Juni 2014 eröffnete das erfolgreiche Modeunternehmen CLINTON Group zusammen mit CAMP DAVID-Markenbotschafter Dieter Bohlen seinen ersten Erlebnisstore in Deutschlands größtem Freizeitpark.

Bei rekordverdächtigen Temperaturen von mehr als 36 Grad eröffnete der Pop-Titan die neue „Fashion World CAMP DAVID und SOCCX“, die unter anderem mit interaktiven Highlights wie einem Segel- und einem Flugsimulator aufwartet. Auf mehr als 300 Quadratmetern werden die Kollektionen der beiden angesagten Labels sowie die erste Europa-Park Collection, die ausschließlich im weltweit größten saisonalen Freizeitpark erhältlich ist, präsentiert.

09.06.2014


Sonntag, 08.06.2014 (Pfingstsonntag)

„Der Heilige Geist nimmt sich unserer Schwachheit an“

Speyerer Bischof Karl-Heinz Wiesemann lädt zu Gebet für den Frieden im Heiligen Land ein

Speyer- Den Sinn des Gebets stellte Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann in den Mittelpunkt seiner Predigt beim Pontifikalamt am Pfingstsonntag im Speyerer Dom. Er lud die Gläubigen dazu ein, die Begegnung zwischen Papst Franziskus, dem israelischen Staatspräsidenten Shimon Peres, dem Präsidenten von Palästina Mahmoud Abbas und dem ökumenischen Patriarchen von Konstantinopel, Bartholomäus, am Nachmittag des Pfingstsonntages im Gebet zu begleiten. Papst Franziskus hatte während seines Aufenthaltes im Heiligen Land den Staatspräsidenten von Israel und den Präsidenten von Palästina nach Rom eingeladen.

08.06.2014


Im Namen Gottes Nein sagen zu Intoleranz und Partikulardenken

Kirchenpräsident Schad ruft in seiner Pfingstpredigt zu einer Kultur des Miteinanders auf

Speyer- Der pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad hat im Pfingstgottesdienst die Christen dazu aufgerufen, sich gegen jede Art von Intoleranz zu wenden. Gerade in Europa, wo sich wieder Partikulardenken breit mache, müssten die Menschen Nein sagen zu Neigungen, ethnische, kulturelle und religiöse Konflikte mit Gewalt auszutragen, sagte Schad am Sonntag in der Speyerer Gedächtniskirche. Der Pfingstgeist als der Geist der Wahrheit und der Verständigung stärke eine Kultur des Miteinanders, des Hinsehens und Hinhörens und des Sich-Kümmerns.

Fremdenfeindlichkeit dürfe auch angesichts sozialer Ängste nicht wieder um sich greifen, sagte Kirchenpräsident Schad in seiner Predigt. Zwar sei nicht alles gut in Europa. Die Alternative sei jedoch nicht, „es sein zu lassen, sondern es besser zu machen“. „Wir dürfen uns nicht damit begnügen, Europa nur als einen Wirtschafts- und Handelsraum zu begreifen. Wir wollen neu nach der kulturellen und religiösen Verankerung Europas fragen.“

08.06.2014


Schwetzinger SWR Festspiele 2014 - Glanzvolle Saison mit vielfältigen Highlights

Schwetzingen- Nach insgesamt 50 Opern- und Konzertveranstaltungen sowie diversen SWR2-Sendungen vor Ort endeten die 63. Schwetzinger SWR Festspiele mit dem krönenden Abschlussfest, der Cena Ultima, am 7. Juni. Ganz im Zeichen "Klangraum Europa - Kennst du das Land ...?" stand der Abend mit musikalischen, kulinarischen und optischen Erlebnissen. Der Südeuropa-Schwerpunkt zog sich wie ein roter Faden durch die gesamte Saison. Zunächst eröffneten die Festspiele mit dem Blick ins südliche Nachbarland. Der österreichische Bernhard Lang komponierte im Auftrag der SWR Festspiele die Oper "Re:igen" nach Arthur Schnitzlers Skandalstück von 1921. Die umgedrehten Sichtverhältnisse, die jungen Stimmen und das Radio-Sinfonieorchester Stuttgart des SWR im Zusammenspiel mit der SWR Big Band begeisterten und erstaunten Presse wie Publikum. Ebenso wie die wiederentdeckte Oper "Leucippo" von Johann Adolph Hasse mit dem Concerto Köln unter der Leitung von Konrad Junghänel, die einen "musikalischen Volltreffer" (Stuttgarter Zeitung) landeten.

08.06.2014


Fussballfrauen des FC Speyer 09 verbleiben in der Verbandsliga

Aus der Zwischenablage am 10.07.2011 12:14 eingefügt.Speyer- Nachdem der Verbandsligameister FFV Göcklingen nun doch die Lizenz für die Regionalliga beantragt hat, werden die Fussballfrauen des FC Speyer 09 in der Verbandsliga verbleiben.

Bei einer offiziellen Abschlussveranstaltung des Vereins am vergangenen Freitag sprach der Vereinspräsident Thomas Zander sein Lob der Frauenabteilung aus, wo die 2. Mannschaft in ihrem ersten Jahr in der Landesliga zwar drittletzter wurde, aber der Klassenerhalt gesichert ist. Die erste Mannschaft schaffte es bereits in ihrem zweiten Verbandsligajahr den hervorragenden zweiten Tabellenplatz zu holen. Sportlich war der Saissonabschluss die Teilnahme an einem Turnier des FC Lustadt am Pfingstsamstag.

08.06.2014


DRV-Regatta unter keinem guten Stern

Hamburg- Die zweite DRV-Junioren-Regatta und der letzte große Test vor den Deutschen Jugendmeisterschaften stand unter keinem guten Stern für die Junioren der Rudergesellschaft Speyer. Trainer Martin Gärtner musste nachdem bei der letzten Regatta in Köln schon Elias Archinger verletzt ausgefallen war, dieses Mal auch Favoritin und Siegerin aller in dieser Saison geruderten Regatten Alicia Bohn kurz vor Hamburg krankheitsbedingt abmelden. „Das war die einzig mögliche Entscheidung, damit Alicia zu den Jugendmeisterschaften wieder ihr volles Potential abrufen kann“, kommentierte der Trainer den Ausfall.

So verblieb ausschließlich Marvin Degen, der im Junioren-Einer A in die Rennen zur bundesdeutschen Rangliste ging. 

 

08.06.2014


Samstag, 07.06.2014

VPW kooperiert mit DEHOGA Rheinland-Pfalz

Neustadt-  Pünktlich zur Mitgliederversammlung am 05.06.2014 schloss die Vereinigung Pfälzer Winzergenossenschaften eV einen Kooperationsvertrag mit dem DEHOGA Rheinland-Pfalz.

Bislang unterstützte die VPW den DEHOGA in der Nachwuchsförderung und durch Schulungsmaßnahmen. „Der Vertrag ist die logische Weiterentwicklung des bisherigen Sponsorings und er regelt für die DEHOGA-Mitglieder den Bezug von pfälzischen Weinen“, so Dietmar Bonn, Vorsitzender der VPW.

Zudem begrüßte er bei der Mitgliederversammlung die Weingenossenschaft Rietburg eG, die 2013 der Vereinigung beigetreten ist.

07.06.2014


Integriertes Betreutes Wohnen ergänzt Pflegelandschaft

Zukunftsorientiertes Wohnkonzept

Ludwigshafen- In 20 barrierefreien Wohnungen mit hochwertiger Ausstattung leistet der DRK-Kreisverband Vorderpfalz voraussichtlich ab Mitte 2015 von der Basisversorgung bis hin zur intensiven Pflegeleistung alles aus einer Hand beim Integrierten Betreuten Wohnen. Dieses Leuchtturmprojekt in der Metropolregion Rhein-Neckar bietet Senioren - auch mit Pflegestufe - einen individuellen Wohnkomfort im neu zu errichtenden Mehrfamilienhaus mit direkter Anbindung an das renommierte DRK-Pflegeheim „In der Melm“.

Zahlreiche Besucher interessierten sich über die zu entstehende Wohnanlage der Firma B&X Beratung &Immobilen und das innovative, flexible DRK-Betreuungskonzept „Integriertes Betreutes Wohnen“.

07.06.2014


„Denken Sie an die platine Regel“

Hockenheimer Unternehmer-Treffen beschäftigt sich mit erfolgreichen Verkaufsstrategien

Hockenheim- „Der Preis ist relativ, Kaufen ist vor allem auch emotionales Handeln.“ Referent Vincenzo D’Amato schaut in die erstaunten Gesichter der Hockenheimer Unternehmerinnen und Unternehmer. Das nicht nur der Preis entscheidet, sondern andere Faktoren für den Verkaufserfolg entscheidend sind, verdeutlichte der Verkaufstrainer und Führungskräfte-Coach in seinem lebendigen Vortrag vor rund 50 Gästen des Hockenheimer Unternehmer-Treffens.

„Vom Kuschelberater zum Profiverkäufer“, so lautete der Titel des 11. Treffens, das diesmal im Meisterbetrieb ZWEIK GmbH stattfand. Im stilvollen Ambiente des Hockenheimer Fachbetriebs für hochwertige und preiswerte Parkett-, Dielen- und sonstige Bodenbeläge führte D’Amato in die komplexe Materie positiver Kundenbeziehungen ein.

07.06.2014


Freitag, 06.06.2014

Freizeit des Musikverein-Iggelheim mit Spass und Musik

Die diesjährige Freizeit führte rund 30 Musikerinnen und Musiker an den großen Brombachsee in Mittelfranken.

Böhl-Iggelheim- Das direkt am See gelegene Jugendhaus war bei unserer Ankunft am Donnerstagvormittag leider noch verschlossen und es musste noch Wartezeit auf die Kontaktperson überbrückt werden.Da das Wetter nicht das beste war und es stark regnete, sammelten wir uns in einer nahgelegenen Schutzhütte und verkürzten uns die Zeit mit Musik, diesmal allerdings "a cappella". Nach einiger Zeit konnten wir das Haus beziehen und die Umgebung erkunden. Bis zum gemeinsamen Hausmacher-Abend - das traditionelle Essen am Ankunftstag  -  wurden Kicker, Tischtennis, Brett- und Kartenspiele und in diesem Jahr erstmals ein Billardtisch zum Zeitvertreib ausgiebig genutzt. Das konnte auch nach dem Abendessen bis in die Nachtstunden fortgesetzt werden, wobei auch das spontane Musizieren nicht zu kurz kam.

06.06.2014


61. Europäischer Wettbewerb der Schulen

Junge Künstler aus dem Kreis Germersheim ausgezeichnet

Germersheim- Die Kreissieger des 61. Europäischen Wettbewerbs der Schulen des Kreises haben jetzt in der Gymnastikhalle des Johann-Wolfgang-Goethe-Gymnasium in Germersheim ihre Auszeichnung und einen Geldpreis erhalten. „Ich freue mich, dass sich etliche Schulen im Landkreis an diesem Wettbewerb beteiligt haben. Die Kinder und Jugendliche haben sich künstlerisch mit dem Thema Europa auseinandergesetzt und dabei unglaublich interessante Ideen aufs Papier gebracht“, sagte der Vorsitzende der Europa-Union Landkreis Germersheim, Landrat Dr. Fritz Brechtel.

06.06.2014


Schwetzinger Spargel begeistert in Berlin

Bruchsals Oberbürgermeisterin Cornelia Petzold-Schick, Oberbürgermeister Dr. René Pöltl, Minister Peter Friedrich, Marietta Slomka, Hermann Schmidt (Gastronomieleiter der Landesvertretung), Spargelkönigin Katharina I., Wieslochs Weinkönigin Sofia I., MdB Olav Gutting (v.l.n.r.)Spargelkönigin Katharina I. und OB Dr. René Pöltl konnten auch 2014 in der Bundeshauptstadt für das königliche Gemüse werden

Berlin- Die Schwetzinger Spargelkönigin Katharina I. und Oberbürgermeister Dr. René Pöltl waren auch dieses Jahr in der Berliner Vertretung des Landes Baden-Württemberg zu Gast. Dort fand zum 30. Mal das traditionelle Badische Spargelessen statt.

Eingeladen hatte der Minister für Bundesrat, Europa und internationale Angelegenheiten Peter Friedrich, der selbst aus Nordbaden stammt. Neben Minister Friedrich begrüßte auch wieder der Bundestagesabgeordnete des hiesigen Wahlkreises Olav Gutting die Gäste und warb für das Badener und Schwetzinger Vorzeigeprodukt Spargel.

06.06.2014


Präventionnstipps zum Thema Fahrraddiebstahl

Geben Sie Fahrraddieben keine Chance - Empfehlungen der Polizei zum Schutz vor Langfingern

Ludwigshafen- Der Frühling ist da, die Temperaturen steigen und bei schönstem Sonnenschein zieht es viele Menschen hinaus, die Natur per Fahrrad zu erkunden. Doch aufgepasst: Selbst wer sein Fahrrad nur für eine Pause abstellt, sollte verschiedene Sicherheitsmaßnahmen wie z. B. ein geeignetes Schloss beachten, damit Langfinger den fahrbaren Untersatz nicht stehlen. Im vergangenen Jahr registrierte die Polizei bundesweit 316.857 gestohlene Fahrräder (2012: 326.159). Das ist ein Rückgang um lediglich 9.302 Fälle. Die Aufklärungsquote lag bei 9,6 Prozent, was 30.543 Fällen entspricht. Daher ist eine individuelle Kennzeichnung unverzichtbar.

06.06.2014


Donnerstag, 05.06.2014

Neuer Sport- und Bewegungspark für die „Sportstadt Speyer“

Walldorfer „Dietmar Hopp Stiftung“ nimmt Domstadt in die Liste der begünstigten Kommunen für sein Projekt „alla hopp !“ auf

Walldorf/Mannheim- Glückwunsch, Speyer !!! - Nachdem die Dom- und Kaiserstadt Speyer für ihre weltberühmte romanische Kathedrale schon seit Jahren einen herausragenden 2. Platz auf der Liste der UNESCO-Weltkulturerbestätten einnimmt, hat nun heute auch die „Sportstadt Speyer“ die verdiente Anerkennung für ihre vielfältigen Bemühungen auf dem Feld des Sports – des Breitensports zumal - erfahren: Sie ist nämlich heute auf eine ganz andere, eine ganz besondere Liste aufgenommen worden: „alla hopp“ - so ist 'auf gut kurpfälzisch' die Aktion überschrieben, mit der die „Dietmar-Hopp-Stiftung“ im badischen Walldorf die Menschen in der Metropolregion Rhein-Neckar „in Bewegung“ versetzen will: Stolze 40 Millionen Euro hatte der Namensgeber der Stiftung, der SAP-Mitbegründer und großherzige Mäzen ausgelobt, um „möglichst viele Menschen in der Metropolregion Rhein-Neckar für ein aktives Leben zu begeistern und die unterschiedlichen Generationen durch die Freude an der Bewegung zu verbinden“, so Dietmar Hopp schon bei Vorstellung der Ausschreibung für „sein“ Herzensprojekt, für das sich dann immerhin 127 Kommunen aus der Metropolregion beworben hatten. 18 von ihnen sollten in das Förderprogramm aufgenommen werden – seit heute ist klar: Speyer ist eine der 18 überglücklichen Sieger-Kommunen.

05.06.2014


Speyer hätte Paris mehr als einen Monat mit Wein versorgen können

Speyer- Einige Senioren hatten auf ein Probier-Gläschen gehofft, wenn es schon eine gute Stunde lang rund um den Ruländerwein ging. Aber die Kehlen blieben trocken beim Vortrag von Stadtarchiv-Leiter Dr.Joachim Kemper, der sein Thema „Speyer, der Ruländer und die Weinstadt am Rhein“ mit historischen Bildern beleuchtete. 

Anhand einer Karte von 1821 zeigte Moderator Karl-Heinz Jung einleitend auf, wie viele Rebstöcke in dieser Zeit im Stadtgebiet standen – die meisten an Klöstern, wie dem St. Magdalena-Kloster im Hasenpfuhl. Seine Erklärung hierfür: „Der Wein war sauber, das Wasser nicht immer.“

05.06.2014


Gemeinsam für die Energiewende

links: Hans-Joachim Ritter, Vorsitzender der EnergieAgenturSpeyer-Neustadt/Südpfalz, rechts: Christina Kaltenegger, Geschäftsführerin der Energieagentur Rheinland-PfalzEnergieagentur Rheinland-Pfalz und EnergieAgentur Neustadt-Speyer/Südpfalz kooperieren

Kaiserslautern, Landau- Die Energieagentur Rheinland-Pfalz und die EnergieAgentur Neustadt-Speyer/Südpfalz arbeiten künftig eng zusammen, um in der Region zwischen Speyer, Neustadt/Weinstraße und der Südpfalz ein umfassendes Angebot an Information und Unterstützung zur Energiewende anzubieten. Dazu haben heute in Landau Christina Kaltenegger, Geschäftsführerin der Energieagentur Rheinland-Pfalz, und Hans-Joachim Ritter, Vorsitzender der EnergieAgentur Speyer-Neustadt/Südpfalz, eine Kooperationsvereinbarung abgeschlossen.

„Die Energiewende kann nur gemeinsam gelingen“, betont Christina Kaltenegger. „Von der Zusammenarbeit der EnergieAgentur Neustadt-Speyer/Südpfalz mit der Energieagentur Rheinland- Pfalz profitieren alle Energiewende-Akteure in der Region.

05.06.2014


Landrat: Ab 16. Juni für Schulbuchausleihe anmelden

Schulen verteilen Briefe mit Zugangsdaten – Unbedingt Anmeldezeitraum einhalten –Servicestellen an Schulen

Germersheim- Landrat Dr. Fritz Brechtel empfiehlt, sich an der Schulbuchausleihe zu beteiligen. Kinder, die ab dem kommenden Schuljahr 2014/2015 die Klassen 5 bis 13 einer allgemeinbildenden Schule oder in den Berufsbildenden Schule (die Berufsfachschule I und II, die Höhere Berufsfachschule, das Wirtschaftsgymnasium) besuchen, können an der entgeltlichen Ausleihe teilnehmen. Um sich dafür online im Internet anzumelden, erhalten alle Eltern bis spätestens 13. Juni 2014 einen Brief mit den notwendigen Zugangsdaten. Der Brief wird vom Ministerium für Bildung, Wissenschaft, Weiterbildung und Kultur über die Schulen verteilt bzw. per Post versandt.

05.06.2014


RHEIN-PFALZ-STIFT unter neuer Leitung

Engagiertes Team: Pflegedienstleitung Rebecca Zimmermann (l.) und Heim- und Verwaltungsleiter Thorsten Fitz (2.v.r.) übernehmen die Leitungsfunktion des RHEIN-PFALZSTIFT in Waldsee. Qualitätsmanagement-Beauftragte Beata Schumann (2.v.l.) und avendi-
Regionaldirektor Thomas Gilow (r.) stehen ihnen weiterhin zur SeiteWaldsee- Zeit der Veränderung in Waldsee: Seit kurzem steht die Pflegeeinrichtung RHEIN-PFALZSTIFT unter der Leitung von Thorsten Fitz, dem neuen Heim- und Verwaltungsleiter. Als Pflegedienstleitung komplettiert Rebecca Zimmermann das erfahrene Führungsteam. Sie ist für Beata Schumann gekommen, die in ihrer eigentlichen Aufgabe als Qualitätsmanagement- Beauftragte bei avendi das RHEIN-PFALZ-STIFT weiterhin begleitet.

Heim- und Verwaltungsleiter Thorsten Fitz absolvierte zunächst eine Ausbildung zum Krankenpfleger und arbeitete einige Jahre in diesem Beruf, bevor er leitende Aufgaben übernahm. Die Arbeit mit den ihm anvertrauten Menschen, das Leben und der Alltag in einer Pflegeeinrichtung liegen ihm sehr am Herzen.

05.06.2014


Risikomanagement in Fällen von „Gewalt in engen sozialen Beziehungen“

Internationale Fachtagung des Polizeipräsidiums Rheinpfalz am 03.06.2014 in Ludwigshafen

Ludwigshafen- Umfangreiche wissenschaftliche Untersuchungen in jüngster Vergangenheit machen deutlich, dass Situationen, in denen Gewalt innerhalb von Paarbeziehungen bis hin zu Tötungsdelikten eskaliert, nicht völlig unerwartet entstehen.

05.06.2014


Mittwoch, 04.06.2014

Alarm – die Schule brennt!

Spektakuläre Einsatzübung der Freiwilligen Feuerwehr Böhl-Iggelheim

Böhl-Iggelheim- Ihre  große Einsatzbereitschaft und Schlagkraft demonstrierte die Freiwillige Feuerwehr  aus Böhl-Iggelheim bei ihrer Einsatzübung. Neben der großen Hauptübung testen die Führungskräfte den Ausbildungsstand und die Einsatzbereitschaft der Feuerwehr mehrmals im Jahr bei unangekündigten Übungen.Die Zusammenarbeit mit anderen Wehren und Rettungsdiensten ist meistens Bestandteil dieser Übungen. Die abgelaufene Übung fand auf dem Gelände der Jakob-Heinrich-Lützel-Grundschule im Ortsteil Iggelheim statt. Der Schwerpunkt lag im hinteren Schulgebäude, in Iggelheim allgemein als „Neues Schulhaus“ bekannt. Das neue Schulgebäude besteht aus einem Brandabschnitt, der sich in  2 Gebäudeteile mit 2 Treppenräumen, 2 Kellern, Erdgeschoß, 1.Obergeschoss und 1 Dachgeschoss gliedert. 

04.06.2014


Kirchen laden zu ökumenischem Kirchentag an Pfingsten 2015 ein

Zweitägiges Programm verbindet Gottesdienste mit Gesprächen und Musik auf vier Bühnen, vielfältigen Veranstaltungen und einer Kirchenmeile zwischen Dom und Gedächtniskirche

Speyer- Das Bistum Speyer und die Evangelische Kirche der Pfalz laden gemeinsam mit der Arbeitsgemeinschaft Christlicher Kirchen in der Region Südwest (ACK) zu einem ökumenischen Kirchentag an Pfingsten 2015 nach Speyer ein. Bei einem Pressegespräch stellten sie die Planung für das zweitägige Christentreffen in Speyer vor, zu dem rund 20.000 Teilnehmerinnen und Teilnehmer erwartet werden. Rund 100 kirchliche Organisationen, Verbände und Gruppen wirken an dem Programm mit. Es beginnt am Samstag (23. Mai 2015) um 12 Uhr und endet am Pfingstsonntag um 16 Uhr mit einem ökumenischen Gottesdienst im Domgarten. Die Pfarreien und Kirchengemeinden in der Pfalz und im Saarpfalzkreis sind eingeladen, den ökumenischen Kirchentag am Pfingstmontag (25. Mai 2015) mit Aktionen vor Ort fortzusetzen. Ein Jahr vor dem Kirchentag wurde jetzt die offizielle Internetseite freigeschaltet.

04.06.2014


Los-Glück bei der Sparkasse Vorderpfalz

Freuten sich über den Gewinn eines Opel Astra: Daniela (2.v.l.) und Emil Haller (3.v.l.).  Die Fahrzeugpapiere und -schlüssel wurden von Elke Rottmüller (r.), Vorstandsmitglied der Sparkasse Vorderpfalz und Bernd Hilbert, Leiter der Geschäftsstelle Rödersheim-Gronau, übergebenDaniela und Emil Haller aus Rödersheim-Gronau gewinnen Auto beim PS-Sparen

Ludwigshafen- Was macht man mit einem Opel Astra? Diese Frage stellte sich für Daniela und Emil Haller aus Rödersheim-Gronau. Denn bei der Monatsauslosung des PS-Sparens der Sparkasse Vorderpfalz fiel der Hauptpreis auf eines ihrer Lose.

Die Eheleute staunten nicht schlecht als Elke Rottmüller, Vorstandsmitglied der Sparkasse Vorderpfalz und Bernd Hilbert, Leiter der Geschäftsstelle Rödersheim-Gronau, die frohe Botschaft überbrachten. "Damit hätten wir niemals gerechnet“, freuten sich die glücklichen Gewinner über das neue Fahrzeug.


 

04.06.2014


Marshall & Alexander auf der Freilichtbühne in Ötigheim - Dieter Thomas Heck als Stargast

Open-Air-Konzerte am 19. und 20.08.2014 auf der Freilichtbühne in Ötigheim

Ötigheim- Nach den beiden fulminanten Konzerten im August 2013 mit Stargast Tony Marshall präsentiert das Duo Marshall & Alexander am 19. und 20. August 2014 auf Deutschlands größter Freilichtbühne in Ötigheim „Deutsche Evergreens der letzten hundert Jahre“. 

„Wir werden Lieder singen, die nur darauf gewartet haben, dass wir sie in unserem Stil präsentieren“ sagt Marc Marshall. Dabei will man nicht nur nostalgisch wandeln, sondern im Wechsel fröhliche und nachdenkliche Lieder vortragen. Und Jay Alexander ergänzt: „Da ist das Mitsingen der Evergreens nicht verboten!“ Die schönsten deutschen Lieder der letzten 100 Jahre werden in Ötigheim mit gewohnter Leidenschaft und Qualität erklingen.  

Eintrittskarten sind zu gewinnen

 

04.06.2014


MANN+HUMMEL- Mitarbeiter sammeln für bosnische Flutopfer

Blick auf Doboj, die Nachbarstadt von Tesanj in Bosnien Herzegowina, in der das MANN+HUMMEL Werk liegt. Dort leben zahlreiche betroffene Mitarbeiter des FilterherstellersSpeyer/Ludwigsburg- Die Flutkatastrophe auf dem Balkan hat ganze Ortschaften Bosniens von der Außenwelt abgeschnitten. Auch Mitarbeiter von MANN+HUMMEL sind von den Folgen der Flut betroffen, einige von ihnen haben ihren gesamten Besitz verloren. Als unbürokratische Soforthilfe hat das Unternehmen daher 30.000 Euro zur Unterstützung dieser Mitarbeiter zur Verfügung gestellt.

Darüber hinaus erklärten sich Kollegen der Standorte Speyer und Ludwigsburg dazu bereit, zahlreiche Sachspenden wie Kleidung, Geschirr, Babynahrung, Windeln und Haushaltsgegenstände zu sammeln, die mit vom Unternehmen organisierten LKW-Transporten in die betroffenen Gebiete gebracht werden.

04.06.2014


Alicia Bohn erneut Doppelsiegerin – Favoritenrolle gefestigt

Marvin Degen und Alicia BohnKöln- Beim zweiten großen Leistungstest des Deutschen Ruderverbandes auf dem Weg zu den Jugendmeisterschaften bei der Kölner Junioren-Regatta gab es drei Siege für die Rudergesellschaft Speyer. Leider musste Trainer Martin Gärtner aufgrund einer Verletzung Elias Archinger schon vor dem Start aus dem Rennen nehmen, sodass nur zwei Speyerer ins Regattageschehen eingreifen konnten. Alicia Bohn startete wie gewohnt im Juniorinnen-Einer B (15/16 Jahre), während Marvin Degen nicht in der angestammten Leichtgewichtsklasse des Junioren-Einer A (17/18 Jahre) unterwegs war, sondern bei den „schweren Jungs“ startete. „Wir wollten die trainingsintensivsten Wochen nicht auch noch durch den Stress durch Gewichtmachen belasten“, kommentierte Trainer Martin Gärtner.

04.06.2014


Dienstag, 03.06.2014

Kompetenter Kunstexperte und liebenswürdiger Zeitgenosse

Clemens Jöckle nach langer, schwerer Krankheit in Bad Dürkheim verstorben

cr. Speyer- Er war eine feste Institution in der Pfälzischen und insbesondere in der Speyerer Kunst- und Kulturszene: Clemens Jöckle, Kunsthistoriker und geistiger Vater der Speyerer Städtischen Galerie im Kulturhof Flachsgasse, der gestern im Alter von 64 Jahren nach langer, schwerer Krankheit in einer Spezialklinik in Bad Dürkheim verstorben ist. Als alleinverantwortlicher Leiter der Städtischen Galerie hat Jöckle von 2001 bis 2012 weit über 100 Ausstellungen geplant, sie zumeist auch selbst kuratiert und zahllose Begleitkataloge dazu veröffentlicht. Dabei spannte er einen weiten Bogen von international bekannten Malern wie Marc Chagall und Henri Matisse bis hin zu den „großen und kleinen“ Pfälzer Malern. Mit Leidenschaft und großem persönlichen Einsatz bemühte er sich daneben auch, für die Künstler und ihre Kunst zu werben und so in der Gesellschaft noch mehr Verständnis für ihre Künste zu wecken.

03.06.2014


Aktuelle Messungen bestätigen Badewasserqualität des Steinhäuserwühlsees

SteinhäuserwühlseeSpeyer- Die Umweltabteilung weist darauf hin, dass die aktuellen Messwerte dem Steinhäuserwühlsee Badewasserqualität bescheinigen.

Die Messkampagne am 27. Mai 2014 hat für die Parameter Leichtflüchtige Chlorierte Kohlenwasserstoffe/Vinylchlorid  im oberflächennahen Seewasserbereich (0 – 3m) unbedenkliche Werte ergeben.  Die Messungen werden während der Badesaison in einem 14-tägigen Rhythmus durchgeführt und die Analyseergebnisse können zeitnah auf der Speyerer Homepage http://www.speyer.de/sv_speyer/de/Umwelt/Aktuelles/Aktuelle%20Infos/Information%20Badeseen/ eingesehen werden.

03.06.2014


Polizei-Länderaustausch: Gemeinsames Sachgebiet Jugendkriminalität

v.l.: Jörg Hassler und Markus SchlosserLudwigshafen- Im Mai besuchte Herr Senior Constable Markus Schlosser, Angehöriger der finnischen Polizei, im Rahmen eines Austauschs der Europäischen Polizeiakademie CEPOL (Collège Européen de Police) eine Woche die Polizei in Ludwigshafen.

Herr Schlosser, 36 Jahre alt und Vater von zwei Kindern, wanderte im Kindesalter von Bayern nach Finnland aus und arbeitet im Wechselschichtdienst in der Stadt Järvenpää (40 km nordöstlich von Helsinki).

Herr Schlosser interessierte sich speziell für die Arbeit des Haus des Jugendrechts in Ludwigshafen, von dessen Leiter, Herrn Erster Polizeihauptkommissar Jörg Hassler, er auch die Woche über begleitet wurde.

03.06.2014


Wohin mit dem Müll – der neue Abfallratgeber

Aktualisierte Broschüre des Landkreises erschienen

Germersheim- Informativ und übersichtlich, gespickt mit Wissenswertem, so kommt er daher, der neue Abfall-Ratgeber der Kreisverwaltung Germersheim. „Ziel unseres neuen Ratgebers ist es, das Abfallkonzept im Kreis Germersheim umfassend darzustellen und das klar und gut verständlich“, so der für die Abfallwirtschaft zuständige Erste Kreisbeigeordnete Benno Heiter: „Dafür haben wir einige Informationen, z.B. was nicht zu einer bestimmten Abfallart gehört, deutlich erweitert und farblich stärker akzentuiert. Ebenso wurde das „Abfall A-Z“ um viele neue Stichworte ergänzt und ist somit wesentlich umfangreicher.“

03.06.2014


Montag, 02.06.2014

Symbol für Freundschaft und Frieden

v.l.: Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann und Bischof Michel Pansard.Pontifikalamt in St. Bernhard mit Bischof Karl-Heinz Wiesemann und Bischof Michel Pansard

Speyer. Ein Höhepunkt des Besuchs der Delegation aus Chartres zum 55-jährigen Partnerschaftsjubiläum war am gestrigen Sonntag das Pontifikalamt in der Friedenskirche St. Bernhard mit den beiden Bischöfen der Partnerstädte, Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann (Speyer) und Bischof Michel Pansard (Chartres). Weitere Konzelebranten waren Dompfarrer Matthias Bender und sein Vorgänger, Domkapitular Karl-Ludwig Hundemer, außerdem Spiritanerpater Erwin Wiesler. Die Spiritaner feiern jeden Mittwoch eine Messe für den Frieden in der Pax-Christi-Kapelle von St. Bernhard.

02.06.2014


Drei Dienstjubiläen und eine Verabschiedung bei der Stadtverwaltung

v.l.: Marianne Imo, Karl-Heinz Braun, Silke Schauf, Martin Flörchinger (Personalratsvorsitzender), Maria Theresia Kögel und Oberbürgermeister Hansjörg EgerSpeyer- Zur kleinen Jubiläumsrunde hatte Oberbürgermeister Hansjörg Eger am Montag in sein Dienstzimmer ins Stadthaus eingeladen. Dabei feierten drei langjährige Mitarbeiterinnen der Stadtverwaltung ihre 25- bzw. 40-jährigen Dienstjubiläen. Der Leiter des Rechnungsprüfungsamtes, Karl-Heinz Braun, wurde in den Ruhestand verabschiedet.

Silke Schauf, Gärtnerin in der Abteilung Stadtgrün, ist seit 25 Jahren bei der Stadtverwaltung beschäftigt. Auf 40 Dienstjahre können Marianne Imo und Maria Theresia Kögel zurückblicken. Imo hat zahlreiche Abteilungen der Stadtverwaltung kennengelernt und war zuletzt bei Bauverwaltung beschäftigt.

02.06.2014


Wechsel bei der Polizeiinspektion Speyer

Andreas Heintz seit dem 1. Juni 2014 neuer stellvertretender Inspektionsleiter

Speyer- Am 1. Juni 2014 übernahm der Erste Kriminalhauptkommissar Andreas Heintz die stellvertretende Leitung der Polizeiinspektion Speyer.

In Homburg/Saar geboren wurde der mittlerweile 45-jährige Polizist 1986 bei der Bereitschaftspolizei in Enkenbach-Alsenborn eingestellt. Nach Zwischenstationen bei der Bereitschaftspolizei in Schifferstadt und den Polizeiinspektionen Ludwigshafen-Oppau und Bad Dürkheim absolvierte er von 1994 bis 1997 das Studium an der Fachhochschule für öffentliche Verwaltung (FB Polizei) und den Aufstieg in den gehobenen Dienst.

02.06.2014


Dank und Respekt zum Schwesternjubiläum

Die Jubilarinnen mit Vorsteher Pfarrer Dr. Werner Schwartz und Oberin Sr. Isabelle Wien (hinten Mitte).Speyer- 21 Diakonissen und Diakonische Schwestern feierten bei den Diakonissen Speyer Mannheim an Christi Himmelfahrt ihre mindestens fünfundzwanzigjährige Zugehörigkeit zur Gemeinschaft. Zwei von ihnen sind bereits seit 65 Jahren Diakonissen.

Der Tag begann traditionell mit einem Festgottesdienst in der Mutterhauskapelle, in dem Vorsteher Pfarrer Dr. Werner Schwartz zum Rückblick auf die Jahre der Tätigkeit einlud und neben den kritischen Fragen, ob man dem Auftrag gerecht geworden sei, auch die positiven Erfahrungen aussprach: „Wir haben Grund zur Dankbarkeit und Anlass, stolz zu sein auf das, was wir haben tun können.“ Himmelfahrt erinnere daran, dass Gottes große Kraft der Liebe die Maßstäbe von Macht und Durchsetzungsvermögen in Frage stelle, und lade dazu ein, sich an Gottes Weg ohnmächtiger Liebe zu beteiligen, in dem die Welt ihre Erlösung finde.

02.06.2014


Kulturstiftung schreibt Förderpreis aus

Clemens G. Schnell, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz: "Begeistern Sie uns mit ihren kulturellen Vorhaben und Projekten."Ludwigshafen- Auch in diesem Jahr schreibt die Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz ihren Kulturförderpreis aus.

Die Auszeichnung ist mit insgesamt 5.000 Euro dotiert und richtet sich an Personen oder Organisationen, die im letzten Jahr in ihrer Freizeit außergewöhnliche kulturelle Werte auf dem Gebiet der Bildenden Kunst, Literatur, Musik oder Heimat- und Denkmalpflege im Rhein-Pfalz-Kreis geschaffen haben. "Durch die jährliche Vergabe unseres Kulturförderpreises werden Initiativen und Projekte, die aus der Vielzahl der ehrenamtlichen kulturellen Leistungen im Rhein-Pfalz -Kreis besonders herausragen, gewürdigt und einer breiten Öffentlichkeit zugänglich gemacht", informiert Clemens G. Schnell, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz.

02.06.2014


Sonntag, 01.06.2014

Bereits mit „55“ in den „vorgezogenen Ruhestand der Erinnerung“?

Feier zum Jubiläum der „Jumelage“ zwischen Speyer und Chartres mit wenig öffentlichem Widerhall

Ein Einwurf von Gerhard Cantzler

„55 Jahre Partnerschaft Speyer – Chartres“ - sicher kein „runder“ Geburtstag - vor einigen Jahrzehnten aber hätte er wohl noch halb Speyer in Bewegung versetzt. Jetzt aber: Gerade einmal vier Fahnen vor dem Rathaus - die deutsche, die französische, die Speyerer und die blaue Europafahne mit den goldenen Sternen – nicht einmal ein Banner der französichen Partnerstadt Chartres schmückte die Stadt zu diesem Anlass, der so beinahe unbemerkt und spurenlos an den Speyerer Bürgerinnen und Bürgern vorüberging.

01.06.2014


Das Gold von Cajamarca

Goldmine in PeruIn Speyer berichtet Wissenschaftler von den verheerenden Folgen des Goldabbaus in Peru

Speyer- „Die Region um Cajamarca in den peruanischen Anden war schon immer arm. Durch den Bergbau, vor allem durch den Goldabbau im großen Stil, ist sie noch ärmer geworden. Wenn der Ausbau der Minen weitergeht, wird sich die Situation weiter verschärfen.“ Die Situationsbeschreibung von Dr. Nilton Deza Arroyo fällt düster aus. Der Biologe und Professor für Umweltwissenschaften an der Universität von Cajamarca warb am 26. Mai bei einem Pressegespräch in der Redaktion des „pilger“ um Unterstützung beim Kampf gegen eine fortschreitende Umweltzerstörung, welche die Lebensgrundlagen Zehntausender von Camesinos und eine ganze Region bedroht.

01.06.2014


Goldene Kreiswappennadel für Hagenbuch und Havekost

Landrätin Theresia Riedmaier zeichnet Werner Havekost und Prof. Ellen Hagenbuch mit der Goldenen Kreiswappennadel ausLandau- Prof. Ellen Hagenbuch und Werner Havekost wurden mit der Kreiswappennadel des Landkreises Südliche Weinstraße ausgezeichnet. Landrätin Theresia Riedmaier überreichte ihnen diese Auszeichnung für Ihr unermüdliches kulturelles Engagement im und für den Landkreis Südliche Weinstraße.

„Musik ist ihr Leben“, sagte Riedmaier über Ellen Hagenbuch. Sie war schon Chorleiterin in sieben Chören aller Chorgattungen, leitet heute noch fünf Chöre und Chorgemeinschaften und ist seit 2007 Kreischorleiterin. Mit ihren Chören organisierte sie zahlreiche Chorreisen in viele Hauptstädte Europas und war mit ihnen Gastgeberin für Chöre aus Brasilien, Südafrika und Russland. Sie organisierte in den vergangenen 15 Jahren spontan 17 Benefizkonzerte für Katastrophenopfer in aller Welt, für die Krebsforschung Heidelberg, die SWR-Herzenssache und die Deutsche Herzstiftung, für Fördermaßnahmen an Schulen und Renovierungen heimischer Gotteshäuser.

01.06.2014


Das neue Palazzo-Menü: Vier Gänge – Vier Highlights

Mannheim- „Jede Vorstellung ausverkauft“ – so lautet die Bilanz der letztjährigen Spielzeit des Radio Regenbogen Harald Wohlfahrt Palazzo. Was den zu erwartenden 40.000 Besuchern in dieser Saison ab dem 24. Oktober im Spiegelpalast auf dem Mannheimer Europaplatz präsentiert wird, hat der beste Koch Deutschlands Harald Wohlfahrt heute im Rahmen einer Pressekonferenz im Augusta Hotel in Mannheim verraten.

Das neu kreierte Vier-Gang-Gourmetmenü wurde bereits lange im Vorfeld auf die Ansprüche der Gäste abgestimmt und auf die Erforderlichkeiten des Spielbetriebs, die Umsetzbarkeit im Servicebereich und die logistischen Voraussetzungen bei der Zubereitung geprüft. Das Ergebnis ist ein harmonisch aufeinander abgestimmtes Vier-Gänge-Menü, das die kulinarischen Herzen höher schlagen lässt.

01.06.2014


Speyer stürmt die Spitze

Gratulation von Trainerin Nadine Lautenschläger nach dem gewonnen Kampf

JSV nach überraschend deutlichem 10:4-Sieg in Backnang auf Platz eins

Speyer- Die Frauen des JSV Speyer haben im Spitzenduell der Ersten Bundesliga Süd für eine große Überraschung gesorgt und einen vorher kaum für möglich gehaltenen 10:4-Erfolg beim bisherigen Erstplatzierten, der TSG Backnang, gefeiert. Trotz zahlreicher Ausfälle setzte sich das Team von Trainerin Nadine Lautenschläger klar durch und übernahm somit die Tabellenführung.

01.06.2014


Samstag, 31.05.2014

„petite Fleur“ der besondere Gartenmarkt in Hockenheim

Noch bis Sonntag von 11 - 18 Uhr lädt "petite Fleur" auf eine zauberhafte Reise durch die Welt der Gartenträume ein

Hockenheim- Fühlen Sie sich wohl im besonderen Flair des Gartenschauparks Hockenheim. Dieser inspiriert „petite Fleur“ zu einer Veranstaltung, die ihresgleichen sucht. Bei den Ausstellern aus Nah und Fern finden Sie alles, was das Herz von Gartenfreunden höher schlagen lässt: Das Angebot reicht von Pflanzen-Raritäten über Blumenzwiebeln bis hin zu schönen, erlesenen Accessoires für Garten, Terrasse und Balkon.
Auch die kulinarischen Genüsse kommen nicht zu kurz. Desweiteren gibt es eine Lounge im Park, die Erfrischendes und Anregendes zu bieten hat. Mit seinen attraktiven, vielfältigen kulturellen Beiträgen sowie interessanten Vorträgen und Workshops rund ums Thema Garten und Floristik bietet „petite Fleur“ seinen Gästen ein attraktives Informations- und Unterhaltungsprogramm.

31.05.2014


Illegale Ablagerungen im Landkreis Germersheim

Immer wieder Ablagerungen von Grünabfällen im Wald und an Wegesrändern

Germersheim- Immer wieder beobachtet die Kreisverwaltung Germersheim Ablagerungen von Gartenabfällen, Grünschnitt, Tierstreu sowie landwirtschaftlichen Obst- und Gemüseabfällen in der Landschaft.

„Gemeinhin als Kavaliersdelikt angesehen ist dies alles andere als eine Bagatelle“, so Benno Heiter, für die Abfallwirtschaft zuständiger Erster Beigeordneter des Landkreises Germersheim: „Die Ablagerung von Grünabfällen in der Natur stört nicht nur das Landschaftsbild sondern greift meist empfindlich in den Naturhaushalt ein ...

31.05.2014


Bisheriger Betriebsrat komplett im Amt bestätigt

v.l.: Ronny Hillar, Alexander LehrSchifferstadt- Die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Heberger GmbH sowie der Heberger Hoch-, Tief- und Ingenieurbau GmbH haben ihren bisherigen Betriebsrat im Amt bestätigt. Den Vorsitz der Arbeitnehmervertretung hat wie bisher Alexander Lehr inne, sein Stellvertreter bleibt Ronny Hillar.

Das gesamte Gremium sieht diese Wiederwahl als großen Vertrauensbeweis von Seiten der gesamten Belegschaft an die neuen alten Mitglieder und ihrer Betriebsratsarbeit. Die Wahl für den Schifferstädter Lehr erfolgte erneut einstimmig, wie bereits im letzten Dezember, als die Bestimmung eines neuen Betriebsrats in einer konstituierenden Sitzung notwendig wurde, weil der bisherige Betriebsrat in den Ruhestand ging. Turnusgemäß bleibt der Maurer- und Betonbaumeister Lehr nun für die kommenden vier Jahre im Amt.

31.05.2014


Unser Dorf spart Strom in Bornheim erfolgreich umgesetzt

Angebot der Energieagentur für die Kommunen in den Landkreisen Bad Dürkheim, Germersheim, Südliche Weinstraße sowie die Stadtdörfer in Neustadt und Landau

Bornheim/Pfalz- Die Energieagentur Rheinland-Pfalz hat heute die erste rheinland-pfälzische Kommune zu der Umsetzung des Projekts Unser Dorf spart Strom beglückwünscht. Als erste Ortsgemeinde beendet Bornheim in der Südpfalz die konzertierte Dorfaktion zum Thema Stromsparen, die vom Regionalbüro Mittelhaardt & Südpfalz der Energieagentur entwickelt wurde. Ab Juni 2014 plant die Energieagentur die Umsetzung des Projekts in weiteren Kommunen der Region. Bürgermeister, die für ihr Dorf oder auch Stadtteil interessiert sind mitzumachen, können sich gerne mit dem Regionalbüro an den Standorten Landau oder Bad Dürkheim in Verbindung setzen.

31.05.2014


DRK-Mitarbeiter rüsten sich für Aufenthalt im Libanon

Rund 3.600 Kilometer und vier Flugstunden liegen zwischen Mainz in Deutschland und Beirut im Libanon.

Mainz- Trotz der großen Entfernung verbindet die beiden Länder und Städte jedoch etwas: An beiden Orten ist das Rote Kreuz im Zeichen der Menschlichkeit aktiv. Im Libanon bestehen die Aktivitäten des Libanesischen Roten Kreuzes derzeit vor allem in der Versorgung von syrischen Flüchtlingen, welche ihr Land wegen der anhaltenden Konflikte verlassen müssen. 

Für das DRK Generalsekreteriat in Berlin werden Björn Teßmer vom DRK-Landesverband Rheinland-Pfalz und Philipp Köhler vom DRK-Rettungsdienst Rheinhessen-Nahe in rund drei Wochen als Delegierte des Deutschen Roten Kreuzes den Rettungsdienst und den Katastrophenschutz im Libanon anschauen ...

31.05.2014


Freitag, 30.05.2014

„Erinnerung ist mehr als die Bewahrung der Asche – sie ist vielmehr Ausdruck unserer Verantwortung für die Zukunft“

Eindrucksvoller Festakt zur Eröffnung der Doppelausstellung zum Gedenken an den 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkrieges

Speyer- Das Interesse an der Eröffnungsveranstaltung zu der umfangreichen Doppelausstellung im Gedenken an den 100. Jahrestag des Ausbruchs des Ersten Weltkriegs im Historischen Museum der Pfalz (lesen Sie dazu den Bericht im SPEYER-KURIER vom 27.05. 2014) und im gemeinsamen Foyer von Landesbibliothekszentrum und Landesarchiv in Speyer war dem Ereignis angemessen riesig – das Foyer bis auf den letzten Platz besetzt und selbst auf den Emporen drängten sich noch die Besucher, als der Mainzer Kulturstaatssekretär Walter Schumacher am Mittwoch abend an das Mikrophon trat, um die zahlreichen, illustren Gäste aus Politik, Wirtschaft und Wissenschaft zu begrüßen – an ihrer Spitze Brigitte Hayn MdL, (Neustadt), den früheren Ministerpräsidenten von Rheinland-Pfalz, Kurt Beck sowie den langjährigen Oberbürgermeister von Speyer und Vorsitzenden des Historischen Vereins der Pfalz, Werner Schineller.

30.05.2014


UNESCO-Welterbetag – 325 Jahre nach Zerstörung des Doms im pfälzischen Erbfolgekrieg

Luftaufnahme des Speyerer DomsAm 1. Juni Präsentation von Schülerarbeiten und Domführung zum Thema „Zerstörung und Instandsetzung“

Speyer- Der Tag des UNESCO-Welterbes am 1. Juni fällt in diesem Jahr auf den Tag genau mit der Zerstörung des Doms im pfälzischen Erbfolgekrieg vor 325 Jahren zusammen. Aus diesem Anlass findet auf Initiative des Domkapitels in der Vorhalle des Doms eine Präsentation von Schülerarbeiten zu dem Thema statt. Außerdem wird um 14 Uhr in einer öffentlichen Führung der Dom unter der Überschrift „Zerstörung und Instandsetzung“ ins Blickfeld genommen. Treffpunkt ist der Dompavillon auf der Südseite. Eine Anmeldung ist nicht erforderlich, eine Spende zum Erhalt des Gotteshauses wird erbeten.

30.05.2014


„Speyerer Stand“ kommt in Regensburg gut an

Besucher und prominente Gäste informieren sich über Erneuerungsprozess „Gemeindepastoral 2015“ des Bistums Speyer

Regensburg- Die Mischung kommt in Regensburg an: Pfälzer Wein und die von den Besuchern mit viel Lob bedachte Präsentation „Neuer Wein in neuen Schläuchen“ sorgen am „Speyerer Stand“ auf dem 99. Deutschen Katholikentag für Hochbetrieb. Besucher aus ganz Deutschland nutzen die Gelegenheit, um sich bei einem Gläschen Riesling auszutauschen und Informationen über den im Bistum laufenden Erneuerungsprozess „Gemeindepastoral 2015“ zu sammeln. Und für viele Pfälzer und Saarpfälzer Teilnehmer am Katholikentag ist es selbstverständlich, „ihren“ Stand am Protzenweiher zu besuchen – auch wenn die Bistumsmeile ein Stück weit vom Stadtzentrum entfernt liegt.

30.05.2014


Dank an Wählerinnen und Wähler für erneuten Führungsauftrag in Speyer

CDU hat SPD, Grüne und SWG zu ersten Sondierungsgesprächen eingeladen

Speyer- Nach einer eingehenden Analyse der Ergebnisse der Kommunalwahlen vom vergangenen Sonntag, bei der auch die durch Kummulieren und Panaschieren entstandenen Abweichungen vom ursprünglichen Listenvorschlag des Parteitages entstandenen Veränderungen erörtert worden seien, habe jetzt der Kreisvorstand der Speyerer CDU beschlossen, entsprechend ihrem Abschneiden nacheinander in Sondierungsgespräche mit SPD, Grünen und der Speyerer Wählergruppe SWG einzutreten. Das teilte jetzt der Kreisvorsitzende der Speyerer CDU. Michael Wagner, mit.

30.05.2014


"Unser Dorf hat Zukunft" - Bezirkskommission bewertet Hanhofen

Hanhofen/Fussgönheim-  Im Landeswettbewerb 2014 "Unser Dorf hat Zukunft" hat sich auf der Kreisebene Hanhofen für den Gebietsentscheid qualifiziert und wird am Montag, 2. Juni, ab 9 Uhr als erste von insgesamt 18 Gemeinden von der Bezirks-Jury begutachtet.

Die Begehungen der teilnehmenden Gemeinden durch die Kreiskommission, angeführt durch den Ersten Kreisbeigeordneten Konrad Heller, fanden Mitte Mai statt. Die Entscheidung ist mit einem knappen Votum für Hanhofen gefallen.

Insbesondere konnte die Gemeinde durch das hohe Maß an sozialem Engagement punkten, das zu einer vorbildlichen Integration aller sozialen Schichten in das gemeindliche Leben führt. In dieser gesunden gemeindlichen Struktur sind daher auch viele Bürgerinnen und Bürger zu vielfältigen ehrenamtlichen Tätigkeiten bereit.

30.05.2014


WM Auftakt in Herxheim ein voller Erfolg!

Die einzigartige Kombination passte auf Anhieb

Herxheim- Der erste Langbahn Grand Prix Lauf der Saison 2014 kann beruhigt als gigantisch eingestuft werden. 16.500 Zuschauer füllten das Herxheimer Waldstadion und wollten erleben wie die weltbesten Sandbahnfahrer um WM- Punkte fighten. Bereits die ersten Rennläufe boten zahlreiche Überholmanöver und die Fahrer boten den Fans spektakulären Rennsport, wie man ihn lange nicht auf der Herxheimer Sandbahn gesehen hat.

Dominierender Fahrer war der amtierende Weltmeister Joonas Kylmäkorpi, der in den Vorläufen und dem Semifinale mit sechs Laufsiegen und maximaler Punkteausbeute vorm Finale eindrucksvoll unter Beweis stellte und bewies weshalb er die Langbahnweltmeisterschaft seit vier Jahren dominiert.

30.05.2014


Der Tierschutzverein warnt auch in diesem Jahr

Hitze kann zur tödlichen Falle für Haustiere werden!

Speyer- Sommer und sommerliche Temperaturen können für Tiere manche Gefahren in sich bergen. Darauf weist der Tierschutzverein Speyer und Umgebung e.V. erneut hin.

Auf gar keinen Fall dürfen Tiere im Auto zurückgelassen werden. Das Auto kann für die Tiere schnell zur tödlichen Falle werden, denn viele Menschen vergessen, dass die Sonne wandert. So kann es passieren, dass ein im Schatten abgestelltes Fahrzeug nach kurzer Zeit in der prallen Sonne steht. Für den Menschen erträgliche Außentemperaturen verwandeln den Fahrzeuginnenraum in einen Brutkasten.

30.05.2014


Große Investition beim Abfallwirtschaftszentrum Nord

Landrätin Theresia Riedmaier erläutert das Bauprojekt.Zeitgemäße Neu-Ordnung der Abfall- und Wertstoffarten

Landau- „Wir bewältigen hier einerseits die Vergangenheit und bauen für die Zukunft“, mit diesen Worten resümierte Landrätin Theresia Riedmaier das Bauprojekt Abfallwirtschaftszentrum (AWZ) Nord bei Edesheim bei der Eröffnung und Übergabe. Die Anlage wurde in den letzten Monaten erweitert und neu strukturiert. Die Bauzeit betrug etwas mehr als ein Jahr; die Kosten belaufen sich auf rund 4,5 Millionen Euro.

Das AWZ aus den Neunzigerjahren war zu klein und zu eng geworden und bedurfte 20 Jahre nach seiner Inbetriebnahme einer Neukonzeption hinsichtlich der logistischen und betrieblichen Anforderungen. „Die Anzahl der anliefernden Fahrzeuge hat sich genauso erhöht, wie die zu sammelnden und einer Verwertung zuzuführenden Abfall- und Wertstoffarten.

30.05.2014


Donnerstag, 29.05.2014 (Christi Himmelfahrt)

„Gelb-grüne Farbtöne als Ausdruck neuen Lebens

„Round Table-Club“ stellt Brezelfest-Bild 2014 der Speyerer Malerin Ines Fischer vor

Speyer-  Gestern nachmittag war es wieder soweit: Am Altpörtel, vor dem Geschäft von Hermann Preuß auf der oberen Hauptstraße, wurde - längst schon eine gute Tradition - das diesjährige „Brezelfestbild“ vorgestellt, das zugleich auch das Motiv für den beliebten Brezelfest-Button und für das Etikett des Brezelfestweines „geliefert“ hat – ein Gesamtpaket, einmal mehr vom „Round Table-Club“ Speyer organisiert und zu diesem Anlass von seinem amtierenden Präsidenten Oliver Kunze und seinen Freunden der Öffentlichkeit präsentiert.

29.05.2014


Wissen der Welt über Geschichte der Juden in Speyer an virtuellem Ort versammelt

Jüdisches Museum Speyer SchPIRA in neue online-Datenbank aufgenommen

Speyer- Als 51. von insgesamt 435 großen und kleineren Sammlungen in Rheinland-Pfalz wurde jetzt auch das Jüdische Museum Speyer SchPIRA in die online-Datenbank www.museum-digital.de/rlp/ des Museumsverbandes des Landes aufgenommen. Aus diesem Anlass waren gestern die Geschäftsführerin des Museumsverbandes, Bettina Scheeder M.A., und der Leiter der Kulturabteilung im Mainzer Kultusministerium, Christoph Kraus, in die Räume des Verkehrsvereins Speyer gekommen, der, so der neugewählte Vorsitzende der Vereinigung, Uwe Wöhlert, inzwischen schon seit 25 Jahren für die Betreuung und Pflege des Museum verantwortlich fühlt.

29.05.2014


Walter Feiniler führt weiter die SPD-Fraktion an

Stefanie Seiler und Johannes Seither zu Stellvertretern gewählt

Speyer- Die SPD-Fraktion im neu gewählten Speyerer Stadtrat bereitet sich auf die Arbeit vor. In der konstituierenden Fraktionssitzung am Dienstagabend, den 27. Mai 2014, wurde der neue Fraktionsvorstand gewählt.

Walter Feiniler wurde wieder zum Fraktionsvorsitzenden der SPD-Stadtratsfraktion gewählt. Zu Stellvertretern sind wieder Steffi Seiler und der erstmals in den Stadtrat eingezogene Johannes Seither gewählt. Zum Fraktionsgeschäftsführer wurde Philipp Brandenburger gewählt, der ebenfalls erstmals dem Stadtrat angehört.

29.05.2014


Creutzmann FDP Fraktionsvorsitzender im Kreistag Rhein-Pfalz-Kreis

Die FDP-Fraktion im Kreistag hat sich am Mittwochabend in Waldsee konstituiert.

Ludwigshafen/Waldsee- Der Kreisvorsitzende Konrad Richard hat Jürgen Creutzmann gebeten, das Amt des Fraktionsvorsitzenden im Kreistag zu übernehmen, was dieser dankend angenommen hat.

Die Freien Demokraten waren sich einig, die jahrzehntelange, hervorragende und vertrauensvolle Zusammenarbeit mit der CDU fortsetzen zu zu wollen. Voraussetzung für eine nachhaltige und  verlässliche Kreispolitik seien  dafür stabile Mehrheitsverhältnisse im Kreistag, um nicht von Zufallsmehrheiten  abhängig zu sein.

29.05.2014


Mittwoch, 28.05.2014

„Dialog Innenstadt Rheinland-Pfalz“

Auftakt-Veranstaltung im Speyerer Rathaus eröffnet ein auf zweieinhalb Jahre angelegtes Pilotprojekt

Speyer- Mit einem „Kick-Off-Meeting“ - so nennt man heutzutage in reinstem „Politiker-Sprech“ das, was früher als „Auftakt-Veranstaltung“ durchgegangen wäre – wurde heute im Historischen Ratssaal der Stadt das neue, auf zweieinhalb Jahre angelegte Pilotprojekt „Dialog Innenstadt Rheinland-Pfalz“ in Gang gesetzt. Kurz vor Beginn des „Meetings“ hatten Oberbürgermeister Hansjörg Eger und sein Stadtentwickler Bernd Reif gemeinsam mit den für das Projekt zuständigen Experten und Koordinatoren, Prof. Dr-Ing. Holger Schmidt vom Lehrstuhl „Stadtumbau und Ortserneuerung“ der TU Kaiserslautern sowie Dipl.-Ing. Michael Kleemann und die Raum-und Umgebungspsychologin Susanne Schultz vom Landauer Büro „stadtimpuls – kommunal- und stadtentwicklung“ zu einer Medien-Information eingeladen.

28.05.2014


Rund 1,5 Millionen junge Menschen in Deutschland haben keine notwendige Lese- und Rechtschreibfähigkeit

Speyer- Mehrere Kinderärzte und Psychotherapeuten aus der Rhein-Neckar-Region haben am 24. Mai beim vom Lehrinstitut für Orthographie und Sprachkompetenz (LOS) organisierten süddeutschen Ärztesymposium teilgenommen.

Das Symposium, das mehrere LOS aus dem süddeutschen Raum, unter anderem das LOS Speyer/Schwetzingen/Wiesloch, veranstalteten, fand in Saarbrücken statt. Dabei beleuchteten die renommierten Wissenschaftler Prof. Dr. Günter Esser, Dr. habil. Peter May und Prof. Dr. Waldemar von Suchodoletz verschiedene Diagnose- und Therapieformen der Lese-Rechtschreibschwäche (LRS). Ärzte und Therapeuten sind oftmals die ersten Ansprechpartner für Eltern, die bei ihren Kindern Probleme beim Lesen und Schreiben feststellen – diese können mit einem standardisierten Testverfahren feststellen, wie groß die Probleme der Kinder und Jugendlichen wirklich sind.

28.05.2014


bademaxx: Sommer-Sauna-Aktion startet am 1. Juni

Erfrischende Angebote mit vielen Gratis-Extras von Juni bis August

Speyer- Soll man auch im Sommer in die Sauna gehen, wenn es ohnehin schon schwül und heiß ist? Die Antwort lautet: "dann erst recht". Denn Saunieren verbessert die Flexibilität der Blutgefäße und die Fähigkeit zu schwitzen. Genau jene Funktionen also, die den Körper besser mit hohen Temperaturen zurecht kommen lassen.

Wer auch im Sommer sauniert, beugt nicht nur einer Sommergrippe vor, sondern trainiert das natürliche Kühlsystem des Körpers. So schläft man auch in schwülen Nächten tief und fest. Für eine wunderbar erfrischende Abkühlung sorgt nach dem Saunagang der Sprung ins Tauchbecken oder in den Naturteich.

28.05.2014


Drei Landesmeistertitel und zwei Aufstiege für Speyrer Paare des TSC Grün-Gold

Neue Landesmeister: Johannes Wüst und Lisa BeckerSpeyer- Nach vielen Wochen des intensiven Trainings war es am Sonntag so weit, die Landesmeisterschaften der Hauptgruppe D-A Standard sowie der Senioren I und II Latein fanden am Sonntag in Winnweiler statt.

Der Turniertag begann mit dem Turnier der Senioren I D Latein. Hier sicherten sich Hans-Jürgen und Sabine Michna den Vizelandesmeistertitel.

In der Hauptgruppe D Standard gingen 13 Paare an den Start, darunter Johannes Wüst und Lisa Becker. Nach der Vor- und Zwischenrunde qualifizierten sie sich eindeutig für das Finale, in welchem sie das Feld klar dominierten und die Fläche am Ende als neue Landesmeister der D-Klasse verließen. Mit dem Turniersieg verbunden war für die beiden Dank ihrer Erfolge der letzten Wochen auch der Aufstieg in die C-Klasse.

28.05.2014


Dienstag, 27.05.2014

Historisches Schlaglicht „1914-1918. Die Pfalz im Ersten Weltkrieg“

Erster Teil der Doppelausstellung im Historischen Museum der Pfalz präsentiert

Speyer. Mit der Präsentation ihres neuen Historischen Schlaglichts „1914-1918. Die Pfalz im Ersten Weltkrieg“ startete heute das Historische Museum der Pfalz in Speyer den ersten Teil einer zweiteiligen Ausstellung zum Ersten Weltkrieg, die ab dem 29. Mai 2014 an beiden Standorten für den Besucherverkehr geöffnet sein wird. Der zweite Teil dieser Schau, eine um ausgewählte Exponate aus dem Speyerer Landesarchiv und der Pfälzischen Landesbibliothek ergänzte Wanderausstellung, wird dann am morgigen Mittwoch, dem 28. Mai 2014, 18.00 Uhr, unter dem Titel „Heimatfront“ durch den früheren rheinland-pfälzischen Ministerpräsidenten Kurt Beck im gemeinsamen Foyer von Landesbibliothekszentrum und Landesarchivverwaltung in Speyer eröffnet. (Lesen Sie dazu auch unsere Ankündigung „Ausstellung 'Heimatfront' im LBZ und LA“ im SPEYER-KURIER vom 03.05.2014)

27.05.2014


Jusos sind Wahlsieger der Jugendorganisationen

Speyer- Die Jusos sind seit der Kommunalwahl die stärkste Jugendorganisation im Speyerer Stadtrat. Mit der SPD-Stadtverbandsvorsitzenden Stefanie Seiler, dem Jusovorsitzenden Philipp Brandenburger und Johannes Seither sind gleich drei Mitglieder der SPD-Fraktion jünger als 35 Jahre. Zum Vergleich: Von den 15 CDU-Stadtratsmitgliedern ist es nur einer, aber auch bei den anderen Parteien ist die jüngere Generation eher kaum bis gar nicht vertreten. „Das zeigt nochmal: Bei der SPD ist ‘Mehr Initiative und frische Ideen’ nicht nur ein Slogan, sondern passt zu Programm und Kandidaten“, so die Vorsitzende Stefanie Seiler. Den Erfolg sieht Seiler zugleich als Verpflichtung.

27.05.2014


Die LINKE Wahlsieger bei der Stadtratswahl 2014 in Speyer

Speyer- Aus dem sprichwörtlichen Nichts startete DIE LINKE 2009 erstmalig mit 2,8 % der Wählerstimmen in den Speyerer Stadtrat und stellt fünf Jahre lang mit Wolfgang Förster einen Stadtrat – ohne Fraktionsstatus.

Dieses Ergebnis konnte am Sonntag deutlich übertroffen werden: 4,9%! Ein im Landesvergleich beachtliches Resultat, welches mit einem Zuwachs von 2,1% den größten ALLER Parteien ausweist!

Unterstützung im Rat erhält der wiedergewählte Wolfgang Förster von Aurel Popescu, der als Listenfünfter auf Platz 2 und somit in den Stadtrat gewählt wurde. Als Fraktion freuen sich die beiden Räte nun auf die aktive Teilnahme an der Kommunalpolitik und das Einbringen linker Ideen für eine sozialere Stadt Speyer.

27.05.2014


Bezirksverband Pfalz fördert pfalzweit Organisationen und Vereine

17.500 Euro für Kulturprojekte

Kaiserslautern- Mit insgesamt 17.500 Euro fördert der Bezirksverband Pfalz fünf bedeutsame Kulturinitiativen und -projekte im ersten Halbjahr; das hat der Ausschuss für Kunst, Kultur, pfälzische Geschichte und Volkskunde in seiner letzten Sitzung in dieser Legislaturperiode beschlossen.

27.05.2014


Landet Erik Riss zum dritten Mal an Himmelfahrt auf dem Podium?

Vor einem absoluten Highlight steht Erik Riss bei seinem dritten Auftritt am Herxheimer Vatertag in Herxheim

Herxheim- Der Sohn des mehrfachen Weltmeisters Gerd Riss gab am Himmelfahrtsrennen 2012, als sein Vater vom aktiven Rennsport verabschiedet wurde, sein Debüt in der nationalen Soloklasse und stürmte direkt aufs Podium. Das gleiche Kunststück wiederholte Erik Riss im vergangenen Jahr an Himmelfahrt, als er beim ersten Rennen mit internationaler Lizenz ebenfalls aufs Siegerpodest fuhr. Setzt Erik diesen Trend fort, würde er bei seinem ersten Rennen als WM Teilnehmer beim ersten Langbahn Grand Prix am 29. Mai in Herxheim wieder auf dem Podium stehen und seinen kometenhaften Weg auf der Langbahn weiter fortschreiten.

27.05.2014


Montag, 26.05.2014

Politiker sind auch dazu gewählt, „harte Nüsse“ zu knacken

Gewählte in Brüssel wie in Speyer sind jetzt zum Verhandeln aufgerufen

 

Ein Kommentar von Gerhard Cantzler

Die Wahlen dieses Sonntags sind gelaufen - die Stimmen ausgezählt. Jetzt ist es an den politisch Handelnden auf allen Ebenen, aus dem daraus herausgefilterten „Kaffeesatz“ herauszulesen, was „uns der Wähler damit sagen wollten“. Das gilt für die Europawahlen genauso wie für die Wahlen zu den Kommunalparlamenten in der Region.

 

In Berlin, Brüssel und Straßburg haben die Spitzen der nationalen wie der europäischen Politik längst ihr Pokerspiel darüber eröffnet, wer denn nun die Nachfolge von Manuel Barroso als Vorsitzender der EU-Kommission antreten soll: Der deutsche Sozialdemokrat Martin Schulz oder der für die Europäische Volkspartei EVP angetretene, frühere Luxembourger Ministerpräsident Jean-Claude Juncker. Und auch wenn die Mehrheitsverhältnisse eigentlich einen deutlichen Vorsprung zugunsten des Konservativen zu signalisieren scheinen, so ist doch angesichts der zahlreichen Splitterparteien und Gruppierungen im neuen Europäischen Parlament noch lange nichts entschieden.

 

Doch vor einem sei gewarnt: Einen Führungsanspruch daraus ableiten zu wollen, dass man „sehr viel zugelegt“ habe, nachdem man zuvor bei der letzten Wahl „sehr viel verloren“ hat, scheint jedenfalls abwegig und erinnert ein wenig an den „verunglückten“ TV-Auftritt von Gerhard Schröder am Abend nach seiner letzten, verlorenen Bundestagswahl. Nein, jetzt sollten die Verantwortlichen rasch wieder auf den „Boden der politischen Tatsachen“ zurückkehren und das Wählervotum akzeptieren, wollen sie nicht Gefahr laufen, die ohnedies angeschlagene Glaubwürdigkeit der politischen Klasse weiter zu beschädigen.

 

Die kommenden Wochen und vielleicht sogar Monate werden deshalb sicher spannend und hoffentlich nicht von einem endlosen „Geschachere“ bestimmt sein darüber, wer mit wem zusammengeht, um eine tragfähige Koalition zu bilden.

 

Das könnte auch für die Billdung einer tragfähigen Rathauskoalition in Speyer gelten. Nachdem die Speyerer FDP eines ihrer beiden Mandate eingebüßt und künftig nur noch mit einem Vertreter im Speyerer Stadtrat vertreten sein wird, steht es nach „alter Farbenlehre“ eigentlich „pari“: Die bisherige Koalition aus CDU (15 Sitze) Speyerer Wählergruppe SWG (6) und FDP (1) verfügen jetzt über gleich viele Mandate wie alle anderen Parteien im Rat zusammen - SPD (10 Sitze), Grüne (6), Bürgergemeinschaft Speyer BGS (3), Linke (2) und Republikaner (1). Auch wenn man davon ausgehen kann, dass diese Opposition sich so nicht zu gemeinsamem Handeln verbinden wird, so bleibt doch für die beiden „Großen“ im Rat – zuvorderst für die CDU – die Aufgabe, sich eine dauerhaft tragfähige Mehrheit zu suchen. Was da zusammengehen soll und kann, muss heute offen bleiben.

 

Natürlich wäre es am einfachsten, eine kleine „GroKo“ auf Speyerer Ebene zu bilden – doch ist das möglich angesichts tiefgreifender Meinungsverschiedenheiten in vielen stadtpolitisch wichtigen Fragen in der Vergangenheit? Doch ob SWG und Grüne gemeinsam an den Koalitionstisch der CDU gelockt werden können, ist sicher nicht weniger fraglich.

 

Da bleibt nur eines: Miteinander reden, reden und nochmals reden – verhandeln, verhandeln und nochmal verhandeln. Denn Politiker sind auch dazu gewählt, die ihnen vom Wähler vorgesetzten „harten Nüsse zu knacken“ und Auswege aus schwierigen Lagen zu finden.

„Speyer ist und bleibt meine eigentliche Heimat“

Bewegender Kurzbesuch des in Speyerer geborenen Jack Mayer in seiner Vaterstadt

Speyer- „Speyer ist und bleibt neben unserem jetzigen Zuhause in St. Petersburg in Florida/USA meine eigentliche Heimat“. Mit diesem Bekenntnis begründete auch heute wieder Jack Mayer – im Jahr 1930 als Hans-Joachim Mayer im Hause seiner Eltern in der Speyerer Maximilianstraße 47 geboren – dass er und seine Ehefrau Irma keine Gelegenheit verstreichen lassen möchten, die Stätten der Erinnerung an die Vorfahren Jack Mayers in der Domstadt und in der Pfalz zu besuchen.

Jetzt waren es ein Besuch in der Lagunenstadt Venedig, eine sich daran anschließende Mittelmeerkreuzfahrt und ein Abstecher ins slowenische Bled einschließlich verschiedener Besichtigungstouren in der von Seen und Höhlen geprägten Karstlandschaft südlich der Karawanken, die den – zur Zeit noch – 83jährigen Jack Mayer mit seiner Ehefrau einmal mehr in seine Geburtsstadt Speyer führte.

26.05.2014


26. Brezelfest-Straßenlauf am 13. Juli 2014 in Speyer

Änderungen und Neuerungen stehen für den 26. Brezelfest-Straßenlauf des TSV Speyer am Sonntag, dem 13. Juli 2014 in Speyer bevor

Speyer- TSV-Organisator Herbert Kotter wurde es seit dem erfolgreichen 25. Jubiläumslauf im Vorjahr mit nahezu 1.200 Meldungen nicht langweilig. Einiges galt es auf den Weg zu bringen.

Sportlich bleibt jedoch am Brezelfest-Sonntag mit dem Bambinilauf über 500 m, dem Kinder- und Jugendlauf über 1.500 m und dem Hauptlauf alles beim Alten. Gleiches gilt für die Betriebe- und Familienwertung, die anhaltend nachgefragt sind und daher weiter angeboten werden.

26.05.2014


Kirche St.Joseph: Viel Musik im Jubiläumsjahr

Gotteshaus feiert Hundertsten

Speyer- Sie ist die katholische Antwort auf die 1904 eingeweihte Gedächtniskirche der Protestation. Das evangelische Gotteshaus in der einstigen Gilgenvorstadt hat zwar mit 100 Metern den höchsten Kirchturm, die Kirche St.Joseph erhielt dafür gleich zwei Türme, die jeweils 90 Meter in den Himmel ragen. Sie wurde am 22. November 1914 von Bischof Michael Faulhaber konsekriert und wirkt in ihrer Baugestalt und der Wahl des Baustils als Denkmal der Gegenreformation. Den 100. Weihetag der mit bräunlichem Sandstein erbauten Josephskirche feiern Pfarrer Hubert Ehrmantraut und seine Gemeinde das ganze Jahr hindurch mit mehreren Veranstaltungen, wobei die Kirchenmusik eine große Rolle spielt. Das Pontifikalamt zum Jubiläum hält Bischof  Karl-Heinz Wiesemann am 16.November. Musikalischer Höhepunkt wird am 23.November ein Konzert mit Haydns „Schöpfung“ sein, das Kirchenorganistin Marie Theres Brand mit dem Motettenchor und dem Kirchenchor von St.Joseph einstudiert.

26.05.2014


Multikulturelles Miteinander bereichert den Glauben

Weihbischof Otto GeorgensWallfahrt der muttersprachlichen Gemeinden aus dem Bistum Speyer im Kaiser- und Mariendom

Speyer- In der Kirche Gottes gibt es keine Ausländer. Diese Botschaft gab Weihbischof Otto Georgens den Gläubigen mit auf den Weg, die sich am Sonntagmorgen zur Wallfahrt der muttersprachlichen Gemeinden aus dem Bistum Speyer im Dom zusammengefunden hatten. Gemeinsam gestalteten Vertreter aus insgesamt sieben Gemeinden die Eucharistiefeier am sechsten Sonntag in der Osterzeit und setzten damit ein äußeres Zeichen für die innere Verbundenheit im Glauben. Georgens wies in seiner Predigt auf die zwei Hände Gottes hin, mit denen er „ganz tief und ganz weit” greifen könne.

26.05.2014


Ukrainische Hospitanten im Diakonissen-Stiftungs-Krankenhaus

v.l.: Rudi Job, Werner Vogelsang, PD Dr. Dirk Jentschura, Sergey Tchiporyaz, Ruslan Lenik, Dr. Werner Schwartz.Speyer- Am Wochenende ging der Besuch zweier ukrainischer Ärzte in der Pfalz zu Ende. Sie hatten fast zwei Wochen in der Klinik für Allgemein- und Visceralchirurgie des Diakonissen-Stiftungs-Krankenhauses Speyer hospitiert.

Sie hätten viele konkrete Erfahrungen im Operationssaal und in der Behandlung von Patienten nach einer Operation gesammelt, die sie in ihrer Heimat zum Wohle ihrer Patienten einsetzen könnten, sagten Ruslan Lenik und Sergey Tchiporyaz zum Abschied. „Wir wissen nun, wo wir ansetzen müssen und danken unseren deutschen Kollegen sehr für die Möglichkeit, ihre Arbeitsabläufe zu beobachten“, so die Ärzte aus Odessa, die von Chefarzt PD Dr. Dirk Jentschura und seinem Team betreut worden waren.

26.05.2014


Vollack veranstaltet Oldtimer Ausfahrt zugunsten der Ludwig Guttmann Schule

Frank Gerlinger (Vorsitzender des Fördervereines der Ludwig Guttmann Schule, Kronau), Jürgen Hess (Bürgermeister von Kronau), Simone Ganz ( Schulleiterin der Ludwig Guttmann Schule, Kronau), Claudius Uiker (Partner Firma Vollack)Karlsruhe/Kronau-  Sie bieten einen schönen Anblick und tun zugleich etwas Gutes: Am vergangenen Samstag begaben sich zirka 30 Oldtimer – darunter ein Rolls Royce, ein Triumph TR 4, ein Austin Healey, mehrere Käfer Cabrio – auf eine attraktive Rundfahrt von Kronau über Speyer bis in die Pfalz. Teilnahmegebühren und Spenden kommen vollständig der Außenstelle Kronau der Ludwig Guttmann Schule Karlsbad, Schule für Körperbehinderte, zugute. Veranstalter der Oldtimer Klassik Ausfahrt ist Vollack, der Karlsruher Spezialist für methodische Gebäudekonzeption.

Im geliebten Oldtimer mit Gleichgesinnten eine Ausfahrt zu machen und dabei gleichzeitig etwas Gutes tun – mit dieser Idee begeisterte Vollack Kunden und Partner des Unternehmens 2013 im Rahmen seines 25-jährigen Jubiläums. Während im vergangenen Jahr der Schwarzwald als Ausflugsziel lockte, stand 2014 die Pfalz auf dem Programm.

26.05.2014


Neues Prüfkonzept gegen Schwarzfahrer

v.l.: Dr. Joachim Weitzig, Geschäftsführer der VSG Verkehrs Service GmbH & Co. KG, Rüdiger Schmidt, Geschäftsführer der Unternehmensgesellschaft Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (URN GmbH) und 
Thomas Schweizer, Abteilungsleiter Marketing und Tarif der VRN GmbHZukünftig mehr Fahrausweisprüfungen im VRN

Mannheim- Die im Verkehrsverbund Rhein-Neckar (VRN) organisierten Verkehrsunternehmen haben ein neues System beschlossen, konsequent und zielgerichteter gegen Schwarzfahrer vorzugehen und noch mehr Fahrausweiskontrollen im gesamten Verbundgebiet durchzuführen, wo es notwendig ist.

Dazu haben heute Rüdiger Schmidt, Geschäftsführer der Unternehmensgesellschaft Verkehrsverbund Rhein-Neckar GmbH (URN GmbH), Thomas Schweizer, Abteilungsleiter Marketing und Tarif der VRN GmbH und Dr. Joachim Weitzig, Geschäftsführer der VSG Verkehrs Service GmbH & Co. KG (VSG) einen Vertrag über die Durchführung von Fahrausweisprüfungen unterzeichnet.

26.05.2014


BASF baut neue PAG Anlage in Ludwigshafen

Ludwigshafen- BASF hat heute den Bau einer neuen Anlage für polyalkylenglykol-basierte (PAG) Schmierstoffe am Standort Ludwigshafen bekannt gegeben. Die Produktionsanlage soll mit Beginn des Jahres 2016 in Betrieb gehen und Grundöle auf Basis von Polyalkylenglykol sowie fertige Schmierstoff-Formulierungen herstellen.

Mit der Investition im zweistelligen Euro-Millionenbereich setzt BASF das gemeinsame Wachstum mit Formulierern synthetischer Schmierstoffe fort. Diese nutzen die BASF-Produkte in ihren fertig formulierten Schmierstoffen. Durch den Bau der neuen Anlage in Ludwigshafen, dem größten BASF-Verbundstandort, ist die neue Produktionseinheit in alle wichtigen Rohstoffe, wie Ethylenoxid und Propylenoxid, rückintegriert.

26.05.2014


Sonntag, 25.05.2014

Gespannte Erwartungen auf eine möglichst hohe Wahlbeteiligung

Beobachtungen in Stimmbezirken vor der Auszählung ab 18.00 Uhr

cr. Speyer- Wer vor der heutigen Wahl bei den deutschen Wählerinnen und Wählern so etwas wie eine“Wahlverweigerung“ befürchtet hatte, der sah sich, zumindest in Speyer, erfreulicherweise angenehm überrascht: Denn schon kurz nach dem Öffnen der Wahllokale strömten die Speyerer langsam, aber stetig an die Urnen. Bei der ersten Umfrage in den Stimmbezirken hatten gegen 11.00 Uhr zwar erst 10 bis 11 Prozent der Abstimmnungsberechtigten ihr Votum in ihrem zuständigen Stimmbezirk abgegeben – zuvor aber hatten bereits rund 20 Prozent – um 10.30 Uhr genau 7.616 der rund 39.000 Stimmberechtigten in Speyer ihre Stimme per Briefwahl abgegeben.

Und da für viele der Vormittag des Wahlsonntages noch immer nach dem gewohnten Ritual – Frühstück, Gottesdienstbesuch, Wahlgang und Frühschoppen – abläuft, war es nicht überraschend, dass sich in manchen Stimmbezirken zwischen 11.00 und 12.00 Uhr bereits die ersten Warteschlangen vor und in den Wahllokalen bildeten.

25.05.2014


Synodentagung in Saarpfalz „wichtiges Signal“

Synodalpräsident Henri Franck, Kirchenpräsident Christian Schad, Kirchenrat Wolfgang Schumacher (v.l.).

Dank für Gastfreundschaft in Homburg – Internatsschließung „schwierigste Entscheidung“

Homburg- Die Schließung des Internats des Evangelischen Trifels-Gymnasiums in Annweiler hat Kirchenpräsident Christian Schad als die schwierigste Entscheidung in der Legislaturperiode dieser Synode bezeichnet. Es seien alle Anstrengungen unternommen worden, das Internat zu retten. Aber eine Weiterführung sei aus wirtschaftlichen Gründen nicht zu verantworten, sage Schad in einem Resümee.

25.05.2014


Ländergrenzen sind Orte der Begegnung und des Gesprächs

Protestantische Kirchen im Elsass und der Pfalz feiern Friedensgottesdienst in Straßburg

Straßburg- Das Gedenken an den Beginn des Ersten Weltkriegs vor 100 Jahren sowie der Dank für die Versöhnungs- und Friedensarbeit zwischen den Nationen nach dem Zweiten Weltkrieg stand im Mittelpunkt eines deutsch-französischen Friedensgottesdienstes, zu dem die Konferenz der Kirchen am Rhein am Tag der Europawahlen in die St. Paul Kirche nach Straßburg eingeladen hatte. Der Kirchenpräsident der Reformierten Kirche des Elsass, Christian Krieger, und der Pfälzische Kirchenpräsident Christian Schad betonten den Auftrag der Christen, zu Friedensstiftern zu werden.

25.05.2014


JSV feiert klaren Auswärtssieg

David Riedl in WeißNach 10:4 in Chemnitz geht Speyerer als Tabellenzweiter in die Sommerpause

Speyer- Als der Mannschaftsbus mit dem Bundesligateam der Männer des JSV Speyer in den frühen Stunden des Sonntagmorgens am heimischen Judomaxx vorfuhr, ging bereits wieder die Sonne auf. Kurz nach 4 Uhr endete der Marathon-Tag für das Zweitligateam, das 18 Stunden zuvor von Speyer aus aufgebrochen war. Doch der große Aufwand hatte sich gelohnt, denn die JSV-Männer haben zwei wichtige Punkte von der längsten Auswärtsfahrt der Saison mitgebracht.

Mit einem souveränen 10:4-Auswärtssieg beim Tabellenletzten Chemnitzer PSV verabschiedete sich das Team in die Sommerpause in der 2. Judo-Bundesliga Süd. Mit Siegen durch Nachwuchskämpfern aus den eigenen Reihen und einem gelungenen Comeback von David Riedl nach überstandener Verletzung war es ein rundum zufriedenstellender Kampftag für die Domstädter.

25.05.2014


Neue Räume im Südstadtkindergarten sind beliebt

Kinder aus der „Pinguin-Gruppe“, zusammen mit Fachbereichsleiter Stefan Kalbfuss, im neuen RuheraumGanztagesgruppe hat sich bewährt

Hockenheim- Das Fazit für die Ganztagesgruppe fiel nach rund einem halben Jahr „Testzeit“ für die Leiterin des Südstadt-Kindergartens durchweg positiv aus: „Die Kinder fühlen sich in den neuen Räumen wohl, die Eltern sind zufrieden“, so Christa Altenberger. Rund 300.000 Euro hatte die Stadt Hockenheim zuvor in den Ausbau der städtischen Einrichtung investiert – die Einrichtung des Ganztagesbetriebs erforderte weitere Räumlichkeiten.

Dafür wurde der Südstadtkindergarten um einen Anbau erweitert und bestehende Räumlichkeiten wurden umgebaut. Der Kindergarten wurde dadurch um rund 110 qm erweitert, weitere 100 qm wurden umgebaut.

25.05.2014


Von Biene Maja bis nach Brasilien: Sommer-Events der Extraklasse

„Majas sonnenschönes Frühlingsfest“Neue Familienevents holen die TV-Stars in den Holiday Park

Haßloch- Der Sommer im Holiday Park startet mit einer Fülle von Event-Highlights. Neu in der Saison 2014 sorgen von Ende Mai an Familienevents mit echten TV-Stars wie Biene Maja, der Maus und Shaun dem Schaf sowie Piet Flosse für Spaß bei den kleinen Gästen.

Südamerikanisches Flair garantieren die „Viva Brasil Summernights“ mit Öffnungszeiten bis in die Nacht. Doch auch das breite Angebot an Attraktionen bietet Neuheiten der Extraklasse – wie die europaweit einmalige Katapultachterbahn „Sky Scream“.

25.05.2014


Samstag, 24.05.2014

Chor der Polizei München zu Gast im Speyerer Dom

Eindrucksvoll, aber leider viel zu kurz: Chor der Polizei München mit vier Gesängen aus Klassik und Romantik zu Gast im Speyerer Dom.

Speyer- Wer heute zu der Zeit des traditionellen Mittagsgebetes in den Speyerer Kaiser- und Mariendom kam, der konnte im Anschluß an die kurze Andacht eine ganz besondere musikalische Überraschung erleben: Wie gestern schon im SPEYER-KURIER berichtet, weilt derzeit und noch bis zum morgigen Sonntag der renommierte Chor der Polizei München in Speyer und in der Pfalz.

Nach dem kurzen Gottesdienst nämlich formierten sich heute die 30 Sänger des Chores, die am Vorabend schon mit ihrem Konzert im Edesheimer Schloß einen überzeugenden Erfolg einfahren konnten, hinter dem Pfarraltar des Domes...

24.05.2014


Leuchtende Sterne über der Südpfalz – Klassifizierungen im Landkreis Germersheim

v.l.: Sabine Bock, Christina Bayer, Fritz Beyer, Silke Wiedrig und Landrat Dr. Fritz BrechtelBei der diesjährigen DTV-Klassifizierung erhält das Gästehaus SOLANA auch für ihre zweite Ferienwohnung Hofgarten 4 Sterne.

Germersheim- Für Urlaubsgäste wirken Sterne magisch. In der schönsten Zeit des Jahres wollen Gäste wissen, was sie erwartet und legen daher immer mehr Wert auf Qualität und ein stimmiges Preis-Leistungsverhältnis. Im Bewusstsein der Gäste sind die Sterne als verlässliche Orientierungshilfe verankert. Für Vermieter sind die Sterne die ideale Möglichkeit, die Qualität ihres Angebots objektiv zu beweisen - ein wichtiges Vermarktungsinstrument und Wettbewerbsvorteil gegenüber anderen Betrieben. Um mit einer bestimmten Sterneanzahl werben zu dürfen, müssen Vermieter ihr Objekt aber zunächst klassifizieren lassen. Die Klassifizierungen von Ferienwohnungen, -häusern und Privatzimmer werden vom Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. (SÜD) nach den Richtlinien des Deutschen Tourismusverbandes (DTV) vorgenommen.

24.05.2014


WNBL: PFALZ TOWERS verabschieden sich mit einem Sieg in die Sommerpause

PFALZ TOWERS WNBL-Team im letzten Spiel gegen Neuss.Geglückte Revanche gegen Rhein Girls Baskets Neuss

Speyer- Am vergangenen Sonntag machten sich PFALZ TOWERS bereits um 07:45 Uhr auf den Weg nach Neuss, um Ihr letztes Spiel in der WNBL-Play-Down-Runde gegen die Rhein Girls Baskets zu bestreiten. Das Team von Mike Gould wollte unbedingt mit einem Sieg in die Sommerpause, um den 4 Spielerinnen, die aus Altersgründen ihr letztes WNBL-Spiel bestritten, einen schönen Abschluss zu ermöglichen.

Trotz der langen Anfahrt fanden die PFALZ TOWERS schnell ins Spiel und konnten mit guten Offensive-Aktionen glänzen. Leider passte die Abstimmung in der Defense nicht, sodass es nach den ersten Minuten 19 : 19 stand.

24.05.2014


Freitag, 23.05.2014

Hochmusikalischer Besuch zu Gast im Speyerer Rathaus

„Chor der Polizei München“ von Bürgermeisterin Monika Kabs empfangen

Speyer- Hochmusikalische Gäste aus der „heimlichen Hauptstadt der Pfalz“ konnte heute die Speyerer Kulturdezernentin, Bürgermeisterin Monika Kabs, im Historischen Ratssaal der Stadt im Rathaus begrüßen: Der „Chor der Polizei München“, der sich Speyer, „die Hauptstadt einer bayerischen Insel in einem Meer von fremden Nichtbayern“ - so der 1. Vorsitzende der frohgestimmten Chorgemeinschaft, Michael Fischer, in seiner launigen Ansprache – für vier Tage als Ziel einer Chorreise ausgewählt hat, die am heutigen Freitag, dem 23.05 um 19.00 Uhr mit einem Konzert im Schloss Edesheim ihren musikalischen Höhepunkt finden wird.

Am Samstag bietet sich um die Mittagzeit eine Chance, die es zu nützen lohnt: Dann gestaltet nämlich der wirklich hörenswerte Männerchor im Speyerer Dom ab 12.00 Uhr das liturgische „Mittagsgebet“.

23.05.2014


Grünes Licht für 30 neue Wohneinheiten

Letztmals „Erster Spatenstich“ auf dem Areal des „Wohn- und Gewerbeparks Filzfabrik Hess“

Speyer- „Alles Gute kommt von oben...“ seufzte heute vormittag fatalistisch einer der Akteure beim „Ersten Spatenstich“ zu einer arrondierenden Baumaßnahme auf dem Gelände der ehemaligen Filzfabrik Hess angesichts des stetig niedergehenden, leichten Landregens. Also ergriffen, gemeinsam mit Speyers Oberbürgermeister Hansjörg Eger und dem Vertreter des Energieversorgers für die rund 30 auf dem Areal geplanten Wohneinheiten , SWS-Geschäftsführer Wolfgang Bühring, auch die Repräsentanten der beiden Investorengruppen in diesem Projekt, Sebastian Johann für die „esi“ GmbH und die „dsi“ GmbH, sowie die Brüder Eckhard und Christian Neff für die „Wohn- und Gewerbepark Filzfabrik Speyer“ GmbH, mit der einen Hand zum Spaten und mit der anderen zum Regenschirm, um den symbolischen Akt wenigstens „trockenen Hauptes“ vollziehen zu können. Danach zog man sich dann rasch „ins Trockene“ in das historische Einfahrtportal der alten Filzfabrik in der St. German-Straße zurück, wo sich inzwischen auch der Stellvertretende Vorstandsvorsitzende der Sparkasse Vorderpfalz, Uwe Geske, eingefunden hatte.

23.05.2014


Zur Kommunalwahl am Sonntag

Auf einen Kaffee mit Rechtsanwalt Dennis Peterhans, Spitzenkandidat der FDP in Speyer

Auch für die kleineren Parteien in Speyer geht der Wahlkampf so langsam seinem Ende entgegen – noch einmal „eine Runde Prospekte“ in die Briefkästen der Bürgerinnen und Bürger verteilen, dann am Samstag ein letztes mal offensiv Straßenwahlkampf auf dem Wochenmarkt oder am Altpörtel machen – dann sind die Wähler am Zuge.

Für den Speyerer Rechtsanwalt und Spitzenkandidat der Speyerer FDP, Dennis Peterhans (36) Gelegenheit, durchzuatmen und sich fit zu machen für die Endrunde des Wahlkampfes und die Erwartungen auf den kommenden Sonntag einzurichten.

23.05.2014


Internat des Trifels-Gymnasiums wird geschlossen

Synode gibt Übergangslösung grünes Licht – Gymnasium wird profiliert weitergeführt

Homburg/Annweiler- Das Internat des Evangelischen Trifels-Gymnasiums in Annweiler muss aus wirtschaftlichen Gründen geschlossen werden. Die Synode der Evangelischen Kirche der Pfalz fasste am Freitag auf ihrer Tagung in Homburg den Beschluss, das Internat nach einer Übergangsregelung auslaufen zu lassen. Betriebsbedingte Kündigungen der Mitarbeiter soll es nicht geben. Das Gymnasium selbst wird kostenoptimiert und uneingeschränkt fortgeführt. Das Evangelische Trifels-Gymnasium ist die einzige Schule in Trägerschaft der Landeskirche.

23.05.2014


Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim beteiligt sich wieder an der Juniorwahl

Die Wahlhelferinnen führen die Juniorwahl wie in einem richtigen Wahllokal durchBöhl-Iggelheim-  Am 20.05.2014 konnten 52 Schülerinnen und Schüler der Klassenstufe 10 der Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim etwas tun, was den übrigen Bundesbürgern noch fünf Tage verwehrt bleiben sollte. Sie durften das Europäische Parlament mit Sitz in Straßburg wählen – im Rahmen der Juniorwahl. Nach der Wahl des Deutschen Bundestages 2013 war dies bereits die zweite große Parlamentswahl, die die Jugendlichen auf diese Art begleiten konnten.

Das bundesweite Rollenspiel der Juniorwahl ermöglicht den Heranwachsenden das Üben und Erleben von Demokratie: parallel zum Europawahlkampf wird die Wahl im Unterricht inhaltlich vorbereitet und realitätsnah durchgeführt: inklusive Wahllokal, Wahlzettel und Wahlurne.

23.05.2014


Schulstunde „Gemeinderatswahl“ stand auf dem Stundenplan

Hockenheim- Was macht ein Gemeinderat? Welche Parteien stellen sich zur Wahl? Wie funktioniert das überhaupt mit dem Kumulieren und Panaschieren bei der Wahl? „Nachhilfe“ in Sachen Kommunalwahl gab der Jugendgemeinderat Hockenheim in mehreren 10. Klassen der Hockenheimer Schulen. „In diesem Jahr dürfen erstmals Jugendliche ab 16 Jahren an der Kommunalwahl teilnehmen. Diesen Jugendlichen wollten wir unterstützen, indem wir ihnen Fakten zur Gemeinderatswahl geben. Und außerdem haben wir alle aufgerufen, auch wählen zu gehen. Nur wer wählt kann etwas verändern“, erklärte Jugendgemeinderätin Ananya Meksup.

23.05.2014


„Helfen ist für mich eine Herzensangelegenheit“

Dietmar Hopp bekommt den Deutschen Stifterpreis

Hamburg- Der Stifter und Mäzen Dietmar Hopp ist heute vom Bundesverband Deutscher Stiftungen mit dem 15. Deutschen Stifterpreis ausgezeichnet worden. Der Preis ist eine der europaweit höchsten Auszeichnungen im Stiftungswesen. Die Verleihung erfolgte vor rund 1.000 Gästen in der Hamburger Laeiszhalle während des Deutschen Stiftungs-Tages 2014.

„Ich fühle mich geehrt und bedanke mich für die Auszeichnung. Die Unterstützung von Jugendsport, von medizinischen Forschungsprojekten sowie von Bildungsprojekten und sozialen Organisationen in meiner Heimatregion ist mir ein Herzensanliegen. Die Auszeichnung ist ein Ansporn für mich, die Stiftungsarbeit mit ganzer Kraft fortzuführen.

23.05.2014


Schnellere Bearbeitung durch Großempfängerpostleitzahl

Zentralisierte Steuerung der Postströme bei der Familienkasse Rheinland-Pfalz-Saarland    

Ludwigshafen- Um kürzere Bearbeitungszeiten durch reduzierte Postwege zu ermöglichen, hat die Familienkasse für alle an sie gerichteten Schreiben eine neue Großempfängerpostleitzahl eingeführt. An diese Großempfängerpostleitzahl adressierte Postsendungen erreichen den zuständigen Sachbearbeiter auf dem schnellsten Weg, auch wenn dieser seinen Arbeitsplatz in einem der Standorte des Familienkassenverbundes hat.

Die Familienkasse weist in allen Schreiben und Bescheiden auf diese neue Großempfängerpostleitzahl hin. Dennoch wird sie noch nicht von allen Kunden genutzt. „Einige sind sicherlich irritiert, wenn sie hören, dass sich die Bearbeitungszeit für Briefe, die direkt an die jeweilige Besucheradresse adressiert oder dort abgegeben werden, nicht verkürzt, sondern verlängert“, sagt der Leiter der Familienkasse Herbert Jordan. „Tatsächlich kann aber durch die zentralisierte Steuerung der Postströme, wie wir sie eingeführt haben, eine schnellstmögliche Bearbeitung der Anliegen sichergestellt werden.“

Die Familienkasse bittet deshalb darum, alle Anschreiben an die sieben Familienkassenstandorte in Rheinland-Pfalz und Saarland (Saarbrücken, Trier, Neuwied/Rhein, Koblenz, Bad Kreuznach, Kaiserslautern und Landau) mit der Postanschrift:

Familienkasse Rheinland-Pfalz-Saarland, 55149 Mainz zu versehen.  

Agentur für Arbeit Ludwigshafen, Presse 

23.05.2014


Donnerstag, 22.05.2014

Grandiose Premiere des Circus Krone in Bad Dürkheim

CELEBRATION – Circus Krone gastiert auf dem Wurstmarktgelände in Bad Dürkheim bis 26.05.2014  

bk.Bad Dürkheim- Gestern fand die äußerst gelungene Premiere des Circus Krone, die das Publikum zu Beifallstürmen hinriss, statt.Die weiteren Vorstellungen sind wie folgt: Wochentags um 15.30 Uhr und 20.00 Uhr; Sonntags um 14.00 Uhr und 18.00 Uhr. Am letzten Spieltag, Montag den 26.05. wird um 15.30 Uhr die Abschiedsvorstellung gezeigt.  

Der Circus wartet mit 54 Artisten aus 14 Nationen auf; gezeigt wird ein Feuerwerk aus klassischer Zirkuskunst und moderner Show. Alleine für Kostüme, Requisiten, Licht und Musik wurden über 500.000 Euro investiert. Jeder Cent davon war gut investiert – es ist eine wahrhaft gelungene Komposition für Augen und Ohren. Getreu dem Motto „Eure Gunst unser Streben“ bietet die rund dreistündige Vorstellung für jeden etwas.

22.05.2014


bademaxx: nach Revisionszeit wieder geöffnet

Speyer- Das Sport- und Erlebnisbad bademaxx öffnet am Samstag, 24. Mai 2014, 10 Uhr nach fast vierwöchiger Revisionszeit Hallenbad, Freibad und Saunalandschaft.

Die Besitzer von Saisonkarten haben Zugang über den Freibad-Eingang. Die Dauerkarten für den Sommer sind zu den normalen Öffnungszeiten an der Kasse im Hallenbad erhältlich. Für deren Ausstellung wird jeder zukünftige Karteninhaber neu fotografiert. Fotos der letzten Jahre können nicht mehr verwendet werden. Mietschränke sind ebenfalls für die gesamte Freibadsaison an der Hallenbad-Kasse zu buchen.

22.05.2014


Katholiken im Bistum Speyer spenden 156.000 Euro für die Diaspora

Heinz Paus (Präsident des Bonifatiuswerkes) und Monsignore Georg Austen (Generalsekretär) präsentieren den Jahresbericht 2013 des Hilfswerkes im Bonifatiushaus in Paderborn.Paderborn/Speyer- 156.000 Euro haben die katholischen Christen im Bistum Speyer im Jahr 2013 in Kollekten und Einzelspenden für die Diaspora gespendet. Das geht aus dem gestern veröffentlichten Jahresbericht 2013 des Bonifatiuswerkes hervor. Bundesweit nahm das Diaspora-Hilfswerk im vergangenen Jahr 18,2 Millionen Euro an Spenden, Kollekten, Vermächtnissen und Erträgen ein. Das Bonifatiuswerk unterstützt katholische Christen, die in Nord- und Ostdeutschland, in Nordeuropa und dem Baltikum in einer Minderheitensituation ihren Glauben leben.

Bei der traditionellen Kollekte zum Diaspora-Sonntag wurden im Bistum Speyer rund 73.000 Euro und bundesweit 2,3 Millionen Euro gesammelt. Erstkommunionkinder und Firmbewerber sammelten 49.000 Euro und 16.000 Euro für Kinder und Jugendliche in der Diaspora.

22.05.2014


Plädoyer für eine starke öffentliche Rolle der Kirche

Kirchenpräsident: Christen müssen für Frieden, Menschenwürde und Demokratie eintreten

Homburg- Kirchenpräsident Christian Schad plädiert für eine starke öffentliche Rolle von Religion im weltanschaulich-neutralen Staat. Das Verhältnis zwischen Kirche und Staat, zwischen Christen- und Bürgergemeinde müsse sich täglich bewähren – bis hinein in das Miteinander von Kirchengemeinden und Kommunen, sagte der Kirchenpräsident in seinem Bericht vor der Landessynode am Mittwoch. In den Mittelpunkt seiner Rede stellte er das Jahresthema der Reformationsdekade, „Reformation und Politik“. Vor dem Hintergrund christlicher Werte und Überzeugungen formulierte der Kirchenpräsident auch ein klares „Nein“ zu jeder Form organsierter Sterbehilfe. In seinem Bericht bezeichnete Schad es als eine der größten Herausforderungen, dem „massiven Traditionsabbruch in den Familien“ entgegenzuwirken. Die Arbeit mit Kindern und deren Eltern werde zur „Überlebensfrage für unsere Kirche“, erklärte Schad.

22.05.2014


Große Auszeichnung für Dieter Ohme!

Silbernes Ehrenkreuz für Böhler Schützen

Böhl-Iggelheim- Beim Pfälzischen Landesschützentag in Einöllen wurde Dieter Ohme vom Schützenclub Böhl eine besondere Auszeichnung des Deutschen Schützenbundes verliehen. „Für besondere Verdienste um die Deutsche Schützensache, wird Dieter Ohme das Ehrenkreuz in Silber verliehen“ , wie es in der Urkunde niedergeschrieben ist.

Dieter Ohme blickt auf ein langes, erfolgreiches Schützenleben zurück. Über 50 Jahre ist Dieter Ohme Mitglied im Deutschen und Pfälzischen Schützenbund. Als Sportschütze mit Luftgewehr und Luftpistole errang Dieter Ohme bei Landesmeisterschaften und Deutschen Meisterschaften immer wieder Meisterschaften und Platzierungen auf den vorderen Rängen.

22.05.2014


Ermittlungen vollumfänglich eingestellt

Landau- Das Ermittlungsverfahren der Staatsanwaltschaft Koblenz im Zusammenhang mit der Landesgartenschau 2008 in Bingen wurde eingestellt. Bis zu sieben Personen waren unter Korruptionsverdacht geraten. Ermittelt wurde auch gegen Matthias Schmauder, den Geschäftsführer der Landesgartenschau Landau, in seiner ehemaligen Funktion als Geschäftsführer der Landesgartenschau Bingen. Das Ermittlungsverfahren wegen Korruptionsverdacht und Vorteilsannahme im Amt für Dritte wurde nun vollumfänglich nach StGB§170 (2) mangels Tatverdacht eingestellt.

„Damit habe ich felsenfest gerechnet und ich bin nach den über drei Jahren andauernden Ermittlungen extrem erleichtert“, betonte Schmauder, nachdem er von der Einstellung des Ermittlungsverfahrens erfahren hatte.

22.05.2014


Mittwoch, 21.05.2014

„Das ist mir heilig“ - Gemeinsame Erkenntnisse von Juden, Muslimen und Christen zur Heiligkeit des Menschen

„Interreligiöses Forum Speyer“ sucht Antworten auf zentrale existentielle Fragen

Speyer- „Was ist mir heilig...?“ Dieser Frage wollen derzeit Mitglieder des „Interreligiösen Forums Speyer“ nach einer „theoretischen“, religionswissenschaftlich geprägten Auftaktveranstaltung im April im Speyerer Ägidienhaus in zwei weiteren Veranstaltungen in den Speyerer Gotteshäusern von Christen, Juden und Muslimen auf die Spur zu kommen. Erste Station dabei: Die neue Synagoge „Beith Schalom“ auf dem Speyerer Weidenberg und die katholische deutsch- französische Friedenskirche St. Bernhard - nur einen Steinwurf weit entfernt von dem jüdischen Gotteshaus.

Am kommenden Sonntag, dem 25. Mai 2014, stehen dann um 14.00 Uhr die Protestantische Gedächtniskirche und, zwei Stunden später, die neue „Fatih-Camii-Moschee“ der „Türkisch-islamischen Gemeinde“ in der Brunckstraße auf dem Besuchsprogramm...

21.05.2014


Synodalpräsident: Wichtiger Diskurs über veränderte Realitäten

Franck eröffnet Tagung in Homburg –Ministerpräsidentin betont Verbundenheit mit Landeskirche

Homburg- Die Zukunft der Evangelischen Kirche der Pfalz wird nach den Worten von Synodalpräsident Henri Franck wesentlich davon bestimmt, wie sie das im Wandel begriffene Amt ihrer Pfarrer gestaltet. Vieles sei von der Frage abhängig, wie das Bild der Geistlichen künftig aussehen soll, sagte Franck zur Eröffnung der Landessynode in Homburg. Als richtungsweisend bezeichnete er auch das Schwerpunktthema der Tagung, „Kirche in der Stadt“. Die veränderte Zusammensetzung der Gesellschaft, ihre Mobilität, aber auch die Abwendung von Kirche und deren Strukturen stelle diese vor ebenso große Herausforderungen wie die Tatsache, dass sie „kleiner und ärmer“ werde. Mit der Tagung werde ein Diskurs angestoßen, der die veränderten Realitäten in den Gemeinden ebenso in den Blick nehme wie die veränderten Lebensumstände der Pfarrer.

21.05.2014


Neu für den Kreis Germersheim: 1000er-Kennzeichen

Kfz-Zulassungsbehörde erweitert Angebot an Kfz-Kennzeichen – Online-Terminreservierungen für die Hauptstelle in Germersheim möglich

Germersheim- Ab Montag, 2. Juni, erhalten Kunden bei der Kfz-Zulassung im Landkreis Germersheim auch Kfz-Kennzeichen mit nur einem Buchstaben und vier Zahlen (z. B. GER-A 1000). Bisher gab es maximal zwei Buchstaben und drei Zahlen.

Eine Reservierung dieser 1000er-Kennzeichen ist erst ab diesem Zeitpunkt über die Internetseite des Landkreises Germersheim („Wunschkennzeichen“) oder telefonisch bei der Zulassungsbehörde in Germersheim (Hauptstelle, Tel. 07274/53-329) oder in Kandel (Außenstelle, Tel. 07275/960-141) möglich.

21.05.2014


Schwetzingen eröffnet neuen „Parcour der Sinne“

Mit interaktiven (Kunst-)Objekten noch mehr Menschen in die Innenstadt locken

Schwetzingen-  Rechtzeitig zu den diesjährigen Schwetzinger SWR Festspielen und zur Eröffnung der Sommersaison ist die kurpfälzische Residenzstadt Schwetzingen um eine weitere Attraktion reicher: Nach einer gemeinsam von Oberbürgermeister Dr. René Pöltl und der Kulturbeauftragten der Stadt, Dr. Barbara Gilsdorf, entwickelten Idee wurde jetzt nämlich in der Fußgängerzone Mannheimer Straße der erste Abschnitt eines in der Endausbaustufe acht Stationen umfassenden „Parcours der Sinne“ eröffnet. In Anwesenheit der an der Auswahl dieser kreativen Apparate beteiligten Kommission aus Stadtbaumeister Mathias Welle, der Leiterin des Schwetzinger Stadtmarketing, Anne-Marie Ludwig, und der Städtischen Kulturbeauftragten Dr. Barbara Gilsdorf nahm Dr. Pöltl jedes der vier Objekte eigenhändig und mit erkennbar viel Spaß in Betrieb.

21.05.2014


Faszinierende Oldtimer in bezauberndem Ambiente

Ende August steigt 10. „Concours d'Elegance“ im Schwetzinger Schloßgarten

cr. Schwetzingen- Auf einen ästhetischen Hochgenuss der ganz besonderen Art dürfen sich Freunde historischer Automobile weit über die Grenzen der Metropolregion Rhein-Neckar hinaus am letzten August-Wochenende 2014 freuen: Dann wird nämlich - vom 29. bis zum 31.08. - in der bezaubernden Kulisse des Schwetzinger Schloßgartens nach zweijähriger Pause die 10. Ausgabe des „Concours d'Elegance automobile“, eine der bedeutendsten Veranstaltungen dieser Art in Europa „zelebriert“. Das konnte jetzt Autoconsultant Johannes Hübner, Repräsentant des für die Ausrichtung dieser einzigartigen Autoschau zuständigen „Automobilclub von Deutschland“ AvD bei einem Pressegespräch im sonnendurchfluteten linken Zirkelbau des Residenzschlosses ankündigen.

21.05.2014


Dienstag, 20.05.2014

Wandern und genießen: Wo der Spargel wächst - da lass Dich nieder

Dudenhofen/Speyer- Echt „Duddeheefer Sparschle“ - sie bestimmten das vergangene Wochenende in Stadt und Land: Denn während auf der Speyerer Hauptstraße vor dem „Kaufhof“ noch emsige MitstreiterInnen der „Lebenshilfe Speyer-Schifferstadt“ den ihnen von der sozial höchst engagierten Familie Beck vom Dudenhofener „Martinshof“ überlassenen ackerfrischen Spargel und den Salat zugunsten der „guten Sache“ „an die Frau und an den Mann“ brachten – einer ihrer „Kunden“ war auch der zufällig vorbeikommende, alle anderen an Körpergröße überragende rheinland-pfälzische Sozialminister Alexander Schweitzer – hier im Gespräch mit „Lebenshilfe“-Vorsitzendem Gerhard Wißmann – hatten sich nur wenige Kilometer entfernt, am Dudenhofener Bauhof bereits zahlreiche Feinschmecker zum ersten Rundgang auf den Weg gemacht zu der an gleich zwei Tagen abgehaltenen, reichhaltigen kulinarischen Spargelwanderung durch die Gemarkung der Spargelhochburg, die ihrem Namen „SpargelSpitze“ einmal mehr alle Ehre machte.

20.05.2014


Stiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz würdigt kulturelles Engagement

Verein zur Pflege der Kultur des Ringersports e. V.Ludwigshafen- Insgesamt acht Vereine und Initiativen aus dem Rhein-Pfalz-Kreis können sich über Fördergelder der Kulturstiftung der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz in Höhe von rund 6.250 Euro freuen. Die Stiftung übernimmt zusätzlich für zwei Projekte Ausfallbürgschaften in Höhe von 4.500 Euro.

Die Fördergelder übergab Clemens G. Schnell, stellvertretender Vorstandsvorsitzender der Sparkasse Vorderpfalz, gemeinsam mit dem Landrat des Rhein-Pfalz-Kreises, Clemens Körner. „Erneut haben es die Bürger des Rhein-Pfalz-Kreises geschafft, uns mit Ihren Ideen für kulturelle Projekte zu überzeugen“, erklärte Clemens G. Schnell bei der offiziellen Feierstunde in der Hauptstelle Berliner Platz der Sparkasse Vorderpfalz. „Die Vielfalt der Themen zeigt, wie mannigfaltig Kulturschaffen im Rhein-Pfalz-Kreis gelebt wird. Es ist uns eine Herzensangelegenheit, diese Vielfalt zu erhalten.“

20.05.2014


Montag, 19.05.2014

Jubel in der KiTa „St. Dominikus“ in Harthausen

Volksbank Kur- und Rheinpfalz überbringt aus Anlass ihres 150jährigen Geburtstages „mobiles Geschenk“

Harthausen- Freude und Jubel waren riesig, als jetzt Özgür Bardakci, Regionaldirektor der Volksbank Kur- und Rheinpfalz e.G. für den Regionalmarkt Lingenfeld, gemeinsam mit den für die Harthausener Zweigstelle der Bank zuständigen Finanzberatern Norbert Lang und Dennis Neumeyer mit einem ganz besonderen Fahrzeug vor der Kindertagesstätte St. Dominikus in dem Tabakdorf „vorfuhren“. Mitgebracht hatten sie nämlich ein viel bestauntes, sechssitziges Cabriolet für „eine PS“ - nein, nicht für eine Pferde-, sondern für eine „Personen-Stärke“, das unter lautem Hallo erst mit vereinten Kräften ins Innere der Kita geschafft und, nachdem dann auch noch der wirkmächtige Harthausener Ortsbürgermeister Harald Löffler dazu gestoßen war, in den Spielhof der KiTa „gewuchtet“ wurde.

19.05.2014


Gewinner des Walderlebnistages 2013 von Friederike Ebli nach Mainz eingeladen

Ausflug ins Naturhistorische Museum, Besuch des Landtages und Arbeitsplatzes von und mit Friederike Ebli (MdL)

Speyer/Mainz- Am Freitag, den 16.05.2014, trafen sich die Gewinner des Rätsels des Walderlebnistages 2013 gemeinsam mit Bürgermeisterin Friederike Ebli um 8:30 Uhr am Speyerer Bahnhof. Bis auf einen Gewinner, der leider durch eine schulische Veranstaltung verhindert war, kamen acht Kinder in Begleitung ihrer Eltern und Großeltern in strahlendem Sonnenschein am Bahnhof an.  

Von dort ging es dann mittels Regional Express zügig in unsere Landeshauptstadt Mainz. Bereits auf der Anfahrt lernte man sich besser kennen und hatte viele angenehme Gespräche.

19.05.2014


„Vorrang für Fahrräder – Wahlkampfparole oder ernsthaftes Ziel der Speyerer Politik?

„Grünen“-Kandidat Luzian Czerny versucht sich an theoretischem Überbau zu praktischem „Radelboom“ der Parteien

Speyer- Nur noch wenige Tage – dann ist der Wahlkampf für die Wahlen am 25. Mai 2014 zuende. Und dann sind wir Bürger gefragt, unsere Voten für die Wahlen zum Europäischen Parlament und zu den unterschiedlichen Ebenen der Kommunalen Selbstverwaltung - den Stadt- und Gemeinderäten, den Bürgermeisterwahlen und – bitte nicht vergessen - in der Pfalz auch noch zusätzlich den Wahlen zum „Bezirkstag der Pfalz“ - abzugeben.

Ein alle anderen Themen überstrahlendes Leitmotiv in diesem Wahlkampf gab es so eigentlich auf keiner Ebene, so dass.z.B. die „Matadore“ bei ihren Wahlkampfauftritten für die Europawahlen oft genug versuchen mussten, mit nationalen Themen zu punkten,..

 

19.05.2014


„Von Solo bis Tutti“

Konzert des Musikverein Musketiere Böhl

Böhl-Iggelheim- Zu einem besonderen Hörgenuss gestalteten die Musikerinnen und Musiker vom Musikverein Musketiere in Böhl ihr Jahreskonzert im vollbesetzten Sängerheim des MGV Böhl. Und das Motto „von Solo bis Tutti“ war einerseits mit Bedacht gewählt, wie Marie-Christin Mayer, die charmant durch das Konzert führte, in ihren einführenden Worten betonte, aber auch als Herausforderung für die z. T. Noch jungen Musikerinnen und Musiker zu verstehen. Hatten die Verantwortlichen um die junge Dirigentin, Sarah Lachowitzer, ein sowohl abwechslungsreiches, wie schwieriges Programm zusammen gestellt, das die große musikalische Bandbreite des Orchesters erkennen lies.

Dass bei den Musketieren auch eine intensive und erfolgreiche Jugendarbeit betrieben wird, bewies die Jugendkapelle, von Sarah Lachowitzer geleitet, zu Beginn des Konzertes.

19.05.2014


Autobahnschild „Goldener Hut“ aufgestellt

Schifferstadt- Die Anfänge reichen schon einige Jahre zurück, aber gut Ding will eben Weile haben. Im Jahr 2006 keimte die Idee, mit zwei großen braunen touristischen Hinweisschildern an der Autobahn A 61 auf den Goldenen Hut aufmerksam zu machen. Er ist immerhin die bedeutendste kulturelle Sehenswürdigkeit Schifferstadts und neben den Ringern und dem Rettich wichtigster Image- und Werbeträger der Stadt. Angeregt hatten es damals der mittlerweile ehemalige Bürgermeister Klaus Sattel und Karl Spindler als Beigeordneter.

Erste Entwürfe für das Schild, von einer Schifferstadter Grafikerin angefertigt, lagen schnell vor, eine Anfrage im zuständigen Ministerium in Mainz wurde jedoch abschlägig beschieden. Das drosselte den Elan der Anhänger der Idee allerdings nicht. Im November 2011 ging dann, nach intensiven Gesprächen auf vielen Ebenen, endlich doch noch die Genehmigung des Ministeriums im Schifferstadter Rathaus ein. Vorausgegangen waren einige Vorarbeiten, beispielsweise die Aufstellung einer Kopie des Hutes im Rathausfoyer, damit der Goldene Hut rund um die Uhr zu sehen ist.

19.05.2014


Teddys als Trostspender für kleine Patienten

Elke Rottmüller (2.v.r.), stellvertretendes Vorstandsmitglied der Sparkasse Vorderpfalz, übergab 360 Teddys an Dr. Anna Meinhardt (2.v.l.), Andreas Pudritzki (l.) und Stephan Theis (r.) vom DRK. Diese sollen künftig die kleinen Rettungsdienst-Passagiere tröstenSparkasse Vorderpfalz übergibt 360 Teddys für die Vorderpfalz an das Rote Kreuz

Ludwigshafen- Die Sparkasse Vorderpfalz setzt die im vergangenen Jahr begonnene Initiative zum Kindeswohl fort. Auch in 2014 werden Rettungs- und Notarztwagen des DRK und der Kindernotarzt  der Vorderpfalz durch die Sparkasse Vorderpfalz  mit Teddybären der Deutschen Teddy-Stiftung ausgestattet. Die Stofftiere sind für kleine Kinder nicht nur Spielzeug, sondern wichtige Trostspender. Ein Teddybär kann Kindern in Notlagen helfen, diese ohne Traumatisierung zu überstehen.

Im Rahmen der Aktion übergab Elke Rottmüller, Vorstandsmitglied der Sparkasse Vorderpfalz, dem DRK Rettungsdienst 360 Teddybären für die gesamte Vorderpfalz.  

19.05.2014


Dank und Anerkennung für langjähriges Engagement

Feierstunde in der Pfalzakademie: Jubilare des Bezirksverbands Pfalz mit dem Bezirkstagsvorsitzenden Theo Wieder (links)Bezirkstagsvorsitzender gratuliert 13 Jubilaren

Lambrecht- Dank und Anerkennung für ihr langjähriges Engagement sprach Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder 13 Beschäftigten aus der Verwaltung sowie sechs Einrichtungen des Bezirksverbands Pfalz aus. „Der fast 200 Jahre alte Bezirksverband Pfalz ist einer der größten Arbeitsgeber und Ausbilder der Region und sorgt dort mit seinen zahlreichen Einrichtungen für eine hohe Attraktivität“, sagte Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder im Rahmen einer Feierstunde in der Pfalzakademie Lambrecht. Als Zusammenschluss der kreisfreien Städte und Landkreise der Pfalz sei er ein hervorragendes Beispiel für eine interkommunale Kooperation, die heute mehr denn je von Bedeutung sei. Insofern „arbeiten Sie bei einem zukunftsfähigen Regionalverband und helfen mit, sein Ansehen zu mehren“, so Wieder zu den Jubilaren.

19.05.2014


Sonntag, 18.05.2014

36 Premieren im 175. Jubiläumsjahr als kommunales Theater

NTM stellt auch für die Saison 2014/15 einmal mehr einen eindrucksvollen Spielplan vor

Mannheim- Das Leitungsteam des Nationaltheaters Mannheim NTM hatte dieser Tage – mit Ausnahme von Generalmusikdirektor Dan Ettinger – vollzählig auf der kleinen Bühne im Theatercafé Platz genommen, denn es gab vieles anzukündigen aus den vier, neuerdings sogar fünf Sparten des renommierten Hauses am Mannheimer Ring, das im September in seine 236. Spielzeit starten wird: Dr. Ralf Klöter, Geschäftsführender Intendant des NTM, das im Juni 2014 sein 175jähriges kommunales Bestehen und seine Grundsteinlegung vor 60 Jahren feiern wird, konnte dabei gleich zu Beginn der schon traditionellen Spielplan-Pressekonferenz erwartungsvolle Vorfreude auf höchst bemerkenswerte 36 Premieren in den Sparten Oper, Junge Oper, Schauspiel, Ballett, Junges Theater „Schnawwl“ und der „Mannheimer Bürgerbühne“ wecken – davon allein 18 Uraufführungen – sowie auf insgesamt mehr als 65 Wiederaufnahmen.

18.05.2014


Ausbildung zur Präventions-Fachkraft erfolgreich abgeschlossen

Die erfolgreichen Absolvent/innen der Schulung zur Präventions-Fachkraft.15 Lehrerinnen und Lehrer an katholischen Schulen im Bistum Speyer haben Fortbildungsreihe zur Prävention von sexuellem Missbrauch mit Zertifikat beendet

Speyer- „In unserer Schule gab es bisher soweit wir wissen keinen Vorfall und ich möchte dafür sorgen, dass das auch so bleibt“, erklärt Herbert Endres. Der Lehrer für Mathematik, Physik und technisches Zeichnen an der St. Katharina Realschule in Landstuhl ist einer von 15 neu ausgebildeten Präventions-Fachkräften für katholische Schulen im Bistum Speyer. Zum erfolgreichen Abschluss der Ausbildung überreichte Markus Bucher, Präventionsbeauftragter des Bistums, den Teilnehmerinnen und Teilnehmer das Zertifikat „Geschulte Fachkraft für Präventionsmaßnahmen“. Grundlage des dreiteiligen Qualifizierungskurses, der von der Hauptabteilung „Schulen, Hochschulen und Bildung“ in den letzten Monaten durchgeführt wurde und heute im Speyerer Priesterseminar zu Ende ging, ist die Präventionsordnung des Bistums. Sie sieht vor, dass jeder kirchliche Träger eine geschulte Fachkraft für präventive Maßnahmen gegen sexuellen Missbrauch bestellt.

18.05.2014


Alicia Bohn düpiert Konkurrenz gleich zwei Mal

v.l.n.r. Elias Archinger, Alicia Bohn, Marvin Degen:

München-  Bei der Internationalen DRV Junioren-Regatta auf der Olympiastrecke in München stand die erste große Standortbestimmung der Topruderer der Rudergesellschaft Speyer auf dem Weg zu den Deutschen Jugendmeisterschaften statt. Trainer Martin Gärtner schickte drei Einer in den Wettkampf.

Für Elias Archinger war es die erste Teilnahme an einer Topregatta. Die Unerfahrenheit brachte Elias Archinger im Vorlauf des Junioren-Einer A (17/18 Jahre) gleich eine Gelbe Karte, da er zu spät am Start erschien. Über die 2000-Meter-Distanz kam Elias Archinger, nachdem er am Start zurück lag, immer besser ins Rennen und kämpfte mit Marko Hladnik vom slowenischen Nationalteam verbissen um den dritten Platz. Letztlich reichte es mit einer Sekunde Rückstand zu Rang vier, es siegte der französische Nationalruderer Maxime Ducret.

18.05.2014


Mannheim und Rhein-Neckar demonstrieren für den Erhalt der Hebammenversorgung

Mannheim- Rund 700 Erwachsene und zahlreiche Kinder (Insgesamt rund 1000 Menschen) haben laut Polizeiangaben am 17. Mai 2014 in der Mannheimer Innenstadt für den Erhalt der Hebammenhilfe demonstriert. Bei dem von der Elterninitiative "Lasst uns nicht im Stich! - Familien brauchen Hebammen", „HebammenUnterstützung.de“ sowie dem Verein "HappyBirthday e.V." organisierten Protestmarsch vom Eingang der Planken bis zum Ehrenhof des Mannheimer Schlosses machten Eltern aus Mannheim und dem Rhein-Neckar-Kreis lautstark und mit Bannern auf die prekäre Situation der Hebammen aufmerksam. Denn diese betrifft nicht nur die 21.000 Hebammen in Deutschland, sondern auch alle – vor allen Dingen zukünftigen – Eltern.

18.05.2014


Samstag, 17.05.2014

SPD-Generalsekretärin Yasmin Fahimi auf Wahlkampftour in Speyer

Berliner Politikerin auf dem Berliner Platz

Speyer- Spätestens seit Angela Merkel, Hannelore Kraft und Malu Dreyer ist klar: „Die Frauen, sie kommen gewaltig!“ - kluge und durchsetzungsstarke Frauen bestimmen mehr und mehr die deutsche Politik. Das zeigte sich auch in Speyer in der jetzt langsam zu Ende gehenden heißen Phase des Wahlkampfes für die Europa- und die Kommunalwahlen: Julia Klöckner, Stellvertretende CDU-Bundes- und rheinland-pfälzische Landesvorsitzende, Rebecca Harms, Europapolitische und ökologische Vordenkerin der „Grünen“ im Europaparlament - und heute schließlich Yasmin Fahimi, seit kurzem erst neue Generalsekretärin der SPD – sie alle gehören zu einer neuen Generation von Politikerinnen, die mit Charme und Kompetenz an die viel beschworenen „Schalthebel der Macht“ streben.

17.05.2014


Vorsicht vor Trickbetrügern

Speyer- Die Polizei in Speyer warnt vor Trickbetrügern, die sich telefonisch bei hauptsächlich älteren Damen und Herren melden und unter einem Vorwand einen hohen Geldbetrag einfordern. Hierbei geben sie sich als vermeintliche Enkel bzw. Nichte aus, die momentan bei einem Notar sitzen würde und umgehend das Geld für die Bezahlung einer Wohnung bräuchte. Sie bräuchte einen Betrag von 25.000 Euro.

Bei allen Anrufen war eine Frauenstimme zu hören, vermutlich Deutsche, mit einer jungen Stimme, die sehr schnell reden würde. In keinem der Fälle wurde eine Nummer der Anruferin angezeigt.

Die Polizei rät den Angerufenen in keiner Weise auf die Forderungen der Anruferin einzugehen und sich umgehend telefonisch mit der Polizei in Verbindung zu setzten.

 

Bei strahlendem Sonnenschein Kleidung geteilt

Private Initiative für einen „Kleider-Verschenke-Markt“ schon zum zweiten Mal ein voller Erfolg

Speyer-  Die „Geschäfte“ gingen prächtig, als heute früh bei strahlendem Sonnenschein Christine Neuhaus und ihre fleißigen Helferinnen auf dem Berliner Platz bereits zum zweiten Mal ihren „Kleider-Verschenke-Markt“ eröffneten. „Denn lieber wollen wir unsere abgelegten Kleidungsstücke hier direkt an Menschen verschenken, die sich darüber sichtlich freuen, als dass wir sie anonym in einen Altkleider-Container geben, wo nicht wirklich klar ist, was am Ende damit geschieht“, zeigte sich die im „wirklichen Leben“ bei der Landwirtschaftlichen Untersuchungs- und Forschungsanstalt LUFA in Speyer tätige Verwaltungsangestellte zutiefst überzeugt von der Sinnhaftigkeit dieser Aktion.

17.05.2014


Bestseller-Autorin zu Gast bei den „Schwetzinger SWR-Festspielen“

Donna Leon trägt sich in das „Goldene Buch“ der Residenzstadt ein

Schwetzingen-  Im Rahmen ihres restlos ausverkauften Leseauftritts in einem begeisternden Wandelkonzert unter dem Titel „La musica, le storie, antipasti e pasta“ bei den „Schwetzinger SWR-Festspielen 2014“ im „Langen Saal“ des Schwetzinger Schlosses kam die prominente Bestseller-Autorin Donna Leon gestern zwischen einer Signierstunde in einer örtlichen Buchhandlung und ihrem Auftritt in der Abendveranstaltung „auf einen Sprung“ ins Schwetzinger Rathaus, um sich im Dienstzimmer von Oberbürgermeister Dr. René Pöltl in das mit prominenten Künstlern, Wissenschaftlern und Politikern reich gefüllte „Goldene Buch der Stadt“ einzutragen.

17.05.2014


Nachwuchs zeigt sein Können

Sieger ist das Jugendrotkreuz des Ortsvereins Ludwigshafen-Mitte

Ludwigshafen- Rund 30 junge Rotkreuzler kämpften beim JRK-Kreisentscheid am 10. Mai 2014 in der Ludwigshafener Innenstadt um die beste Platzierung. Sieger ist die JRK-Gruppe des DRK-Ortsvereins Ludwigshafen-Mitte. Sie hat sich damit für den JRK-Bezirksentscheid am 20. Juli 2014 in Kaiserslautern qualifiziert. „Wir haben ein halbes Jahr mit unserer Gruppe von sieben Kindern im Alter von 12 bis 14 Jahren trainiert und freuen uns riesig über diesen Erfolg“, sagte Reinhard Bauer, stellvertretender Jugendleiter des DRK-Ortsvereins Ludwigshafen-Mitte.

Die Jugendlichen im Alter von sechs bis 16 Jahre mussten ihr Können in Erster Hilfe bei einem Auto- und Motorradunfall, Leitersturz eines Bauarbeiters, der richtigen Lagerung einer Schwangeren und einem Herzinfarkt eines Mannes unter Beweis stellen.

17.05.2014


Freitag, 16.05.2014

Weiterer Schritt in die informationelle Zukunft

Kabel Deutschland schaltet sechs „öffentliche W-Lan-Hotspots“ in der Speyerer Innenstadt frei

Speyer- Mit der Freischaltung eines öffentlichen „W-Lan-Hotspots“ auf einem Schaltkasten am Geschirrplätzel ist Speyer jetzt auch ganz offiziell in den „erlauchten“ Kreis der 150 deutschen Städte aufgestiegen, in denen „Kabel Deutschland“ inzwischen 850 öffentliche „Hotspots“ für kabellosen „W-Lan“-Empfang betreibt. Gemeinsam mit Oliver Pietsch, Vertriebsleiter Großkunden bei „Kabel Deutschland“ und den Vertretern der großen Speyerer Wohnungsvermieter und Wohnungsverwalter – Alfred Böhmer für die Städtische Wohnungsbaugesellschaft GEWO mit über 4.500, Alexander Braun für die Baugenossenschaft Speyer „gbs“ mit mehr als 2.100 Mietwohnungen und Rechtsanwalt Michael Weinschütz - mit über 4.500 Einheiten größter privater Wohnungsverwalter in Speyer – betätigte Oberbürgermeister Hansjörg Eger den berühmten „roten Knopf“, um damit die Anlage freizuschalten. Im Umkreis von 150 Metern um diesen und fünf weitere „Hotspots“ in der Innenstadt können jetzt Speyerer und ihre Gäste täglich 30 Minuten lang mit einer Geschwindigkeit von 100 Mbit/sec. kostenlos im Internet surfen. Danach wird die Verbindung automatisch getrennt - die Gefahr, bei weiterer Nutzung dieser Verbindung „unbemerkt in eine Kostenfalle zu laufen“, sei dadurch ausgeschlossen, so Eger..

16.05.2014


Spargelhalbzeit in Dudenhofen bei kühlen Temperaturen gefeiert

bk.Dudenhofen/Harthausen- Spargelhalbzeit   Ist denn schon wieder die Hälfte der Spargelerntezeit vorbei? Ja – und aus diesem Grund lud die Verbandsgemeinde Dudenhofen auf den Martinshof von Traudel und Theo Beck ein. Zum Empfang wurden zwei Sekte des Weinguts Andreas Merkel aus Kleinniedesheim gereicht – ein Gewürztraminer Winzersekt und ein Chardonnay Winzersekt.

Verbandsbürgermeister Peter Eberhard begrüßte Bürgermeister der umliegenden Gemeinden, Vertreter der Bundeswehr und Banken, den Europaabgeordneten Creutzmann, sowie Kinder und Erzieherinnen der Kindergärten aus Dudenhofen. Die Hanhofer Bürgermeisterin Friederike Ebli MdL ließ Grüße aurichten, denn sie war im Mainzer Landtag gefordert. 

16.05.2014


Titanic – Die Ausstellung. Echte Funde, wahre Schicksale

Speyer- Rund 250 originale Fundstücke aus dem gigantischen Passagierschiff Titanic sind vom 21. Dezember 2014 bis 28. Juni 2015 im Historischen Museum der Pfalz Speyer zu sehen. Nach Paris, Amsterdam und Brüssel ist Speyer der erste Ausstellungsort in Deutschland, der diese neu arrangierte Ausstellung mit Originalfunden der Tiefseebergungen präsentiert.

16.05.2014


Mit Sicherheit ans Ziel

Die Sieger des ersten ADAC-Fahrrad-Turniers am Nikolaus-von-Weis-Gymnasium zeigen stolz ihre Gold-, Silber- und Bronzemedaillen (v. l. n. r., hinten): Elias Tigiser, Bastian Hirschfeld, Nicolas Heizmann, Leoni Stahler, Annika Kühner, Maya Wels (alle Gr. III, Jg. 1999-02), Linus Seits, Linus Steinmetz, Joshua Kendler, Isabel Martin, Clara Oppinger, Emilia Reiser (alle Gr. II, Jg. 2003/04, v. l .n. r.)ADAC Jugend-Fahrrad-Turnier am Nikolaus-von-Weis-Gymnasium macht Sieger und Bewusstsein für mehr Verkehrssicherheit

Speyer- Fast 120 Schülerinnen und Schüler der Orientierungsstufe des „Niki“ haben in der letzten Woche beim ADAC-Jugend-Fahrrad-Turnier mitgemacht.

Getreu dem Motto „Mit Sicherheit ans Ziel“ musste ein etwa 200 Meter langer Parcours mit acht Stationen durchfahren werden, der in den Grundzügen Fahrsituationen aus dem Verkehrsalltag aufweist. Doch bevor die Schülerinnen und Schüler der 5. und 6. Klassen ihr Fahrkönnen unter Beweis stellten, wurde die Verkehrssicherheit der Fahrräder und das Tragen eines Fahrradhelmes überprüft, denn „kluge Köpfe schützen sich“.

16.05.2014


Flotte Töne mit Begeisterung

Tag der Ausbildung beim Musikverein

Böhl-Iggelheim- „Welches Instrument ist das richtige für mich“? - „Wie verläuft die Ausbildung – wie lange werde ich lernen“? - Warum bietet der Musikverein mir diese kombinierte Ausbildung an“? - Was für Musik machen die überhaupt“? - Fragen über Fragen, die Kinder und Jugendliche hatten, als sie zum Tag der Ausbildung des Musikvereins Iggelheim ins Katholische Pfarrzentrum St. Simon und Judas Thaddäus in der Rottstraße 33 kamen. Der 1. Vorsitzende Peter Christ zeigte sich sehr erfreut über die große Resonanz die die Einladung gefunden hatte.

Peter Christ stellt in seinen einleitenden Worten den Musikverein Iggelheim und dessen Ziele vor. Da der Musikverein, wie jeder andere Verein auch, Nachwuchs sucht, geht der Verein nach den Worten Christs neue Wege um Nachwuchsmusiker für seine Jugendkapelle und das Stammorchester zu finden.

16.05.2014


Donnerstag, 15.05.2014

Bürgermeisterin Monika Kabs begrüßt Austauschgruppe aus dem nordfranzösichen Couloisy

Einführung in die historische, baulichen und kulturelle Vielfalt von Speyer

Speyer- gc. Eine 31 Schülerinnen und Schüler umfassende Austauschgruppe vom „Collège Louis Bouland“ in Couloisy im nordfranzösischen Département Picardie, begleitet von einer gleich großen Zahl ihrer Speyerer GastgeberInnen, konnte jetzt die Speyerer Kultur- und Schuldezernentin, Bürgermeisterin Monika Kabs, bei einem Empfang im Historischen Ratssaal der Stadt begrüßen.

Das „Collège Louis Boulard“ unterhält bereits seit dem Jahr 2001 eine höchst aktive, partnerschaftliche Beziehung mit dem Speyerer „Friedrich-Magnus-Schwerd-Gymnasium“.

15.05.2014


Neue Ausstellung im Archäologischen Schaufenster Speyer ab 25.05.2014

Marienheim – ein römisches Gräberfeld mitten in Speyer

Speyer- Zwischen März 2013 und Januar 2014 wurden durch die Landesarchäologie auf dem mitten in Speyer gelegenen Marienheim-Gelände reich ausgestattete römische Gräber ausgegraben. Zu Tage kamen ca. 120 Bestattungen aus dem 1. bis 5. Jahrhundert n. Chr., darunter vier Steinsarkophage, 48 Körperbestattungen sowie etwa 70 Brandgräber mit reichen Grabbeigaben.

Die Ausgrabungen waren notwendig geworden, da im bislang unbebauten Innenbereich des ehemaligen Marienheims Wohngebäude errichtet werden sollten. Durch eine gute Kommunikation zwischen Investor, Architekturbüro und der Landesarchäologie vor und während der Baumaßnahme war eine fachgerechte Untersuchung der römischen Gräber möglich, ohne dass die Bauarbeiten dadurch verzögert oder behindert wurden.

An der Stelle des heutigen Speyer befand sich in römischer Zeit die Stadt Noviomagus (Neufeld oder Neumarkt), ein regionales Zentrum mit Verwaltungssitz und städtischer Infrastruktur. Die nun entdeckten Bestattungen gehörten einst zu einem großen Gräberfeld, welches sich entlang der nach Süden führenden Ausfallstraße der römischen Stadt hinzog.

15.05.2014


alla hopp! - eine wichtige Bereicherung des Sportangebots in der Metropolregion Rhein Neckar

Freizeitsport ganz anders

Metropolregion Rhein-Neckar- Mit 18 alla hopp!-Bewegungs- und Begegnungsanlagen wird die Metropolregion Rhein-Neckar zum überregionalen Vorreiter. alla hopp!-Anlagen ermöglichen es allen Generationen, Sport und Bewegung sowie soziale Kontakte kombiniert in den eigenen Alltag zu integrieren. Am 5. Juni gibt die Stiftung die 18 begünstigten Kommunen bekannt.

alla hopp!-Projektleiterin Sandra Zettel: „Sport und Bewegung helfen dabei, gesund zu bleiben, Stress abzubauen und zu entspannen. Vor diesem Hintergrund sind gut erreichbare Angebote wie eine alla hopp!-Anlage wichtig. Sie ermöglichen es mit geringem Aufwand, kurzen Anfahrtswegen und kostenfrei zum Sport zu gelangen.“

15.05.2014


Fachübergreifendes Lernen durch Schulunterricht mit amerikanischer Dozentin in den USA

Erfolgreiches Pilot-Projekt „Online-Class“ mit Umweltbildungszentrum in Florida und Schülern der Richard-von-Weizsäcker-Realschule Plus in Germersheim

Germersheim- Die Germersheimer Richard-von-Weizsäcker-Realschule Plus hat im Mai mit ausgewählten Schülern der 10. Jahrgangsstufe erstmals eine englischsprachige Unterrichtsstunde via Skype mit einer amerikanischen Dozentin in den USA abgehalten. Jessica Wallen vom Umweltbildungszentrum „Crystal Springs Preserve“ in Pasco County, Florida, erarbeitete mit den fünfzehn 15- bis 17-jährigen Schülern gemeinsam und interaktiv das Thema Alligatoren und deren Lebensraum in Florida.

15.05.2014


Mittwoch, 14.05.2014

„Grünen“-Spitzenkandidatin Rebecca Harms auf Stippvisite in Speyer

Für ein einheitlich handelndes Europa und mehr Solidarität mit Flüchtlingen und Asylanten

Speyer- Mit der Stippvisite von Rebecca Harms, der Spitzenkandidatin der „Grünen“ für die Wahl zum Europäischen Parlament, setzte heute „Bündnis 90/die Grünen“ in Speyer ein weiteres Highlight in ihrem aktuellen Wahlkampf für die Kommunal- und Europawahl am 25. Mai 2014.

Als die „grüne“ Spitzenpolitikerin, die bereits seit 2004 dem EU-Parlament angehört und seit 2010 die Fraktion der „Grünen/EFA“ in dem Brüsseler Parlament anführt, heute früh auf dem kleinen Platz vor dem Altpörtel eintraf, da telefonierte sie gerade mit Freunden in der ukrainischen Hauptstadt Kiew. Denn die besorgniserregende politische Situation in der Ukraine, in die Harms schon seit über 25 Jahren freundschaftliche Beziehungen unterhält, ist derzeit eines der Themen, die bei der unprätentiös daher kommenden Politikerin ganz weit oben auf der persönlichen Agenda stehen.

Lesen Sie zu der Ukraine-Krise auch das Exclusiv-Interview, das Rebecca Harms im Rahmen ihres kurzen Aufenthalts dem SPEYER-KURIER gewährte.

15.05.2014


Neue Klinik für „Rekonstruktive- und Handchirurgie“

Dr. med. Carnac Yazdandust als ihr Chefarzt runden Versorgungsangebot nach Unfällen ab

Speyer. Eine neue Klinik für Rekonstruktive Chirurgie und Handchirurgie hat jetzt das St. Vincentius-Krankenhaus in Speyer eröffnet Damit konnte das traditionsreiche Haus in Trägerschaft der „Krankenhausstiftung der Niederbronner Schwestern“ das Spektrum seiner Versorgungsleistungen im Umfeld der Unfallchirurgie um eine wichtige Facette erweitern. Das konnten jetzt der Ärztliche Direktor des Klinikums, Dr. med. Klaus-Peter Wresch und Verwaltungsdirektor Klaus Diebold bei der Vorstellung des Chefarztes der neu gegründeten Klinik, Dr. med. Carnac Yazdandust, mitteilen.

14.05.2014


Jürgen Creutzmann schreibt zum letztenmal aus Brüssel

Liebe Leserinnen und Leser,

wie Sie wissen, kandidiere ich nicht mehr für das Europäische Parlament, so dass am 30. Juni 2014 meine Arbeit für Sie in Europa beendet ist.
 
Deshalb wird dieser Newsletter der letzte sein, den ich in meiner Eigenschaft als Europaabgeordneter versende. Ich möchte mich sehr herzlich für Ihr Interesse an meiner Arbeit bedanken und ich hoffe, dass ich Ihnen meine Arbeit im Europäischen Parlament etwas näher bringen konnte.
 
Bitte gehen Sie bei der Europawahl wählen, denn Europa ist gerade für die Zukunft Deutschlands wichtig.

14.05.2014


Ehrungsstunde des Musikverein Iggelheim 1984 e.V.

Um die Musik und den Verein verdient gemacht“

Böhl-Iggelheim: Einmal im Jahr ist es beim Musikverein Iggelheim gut gepflegter Brauch verdiente Mitglieder und Musiker in einer kleinen Feierstunde zu ehren. Dazu konnte der erste Vorsitzende Peter Christ neben den zu Ehrenden auch zahlreiche Mitglieder im katholischen Pfarrheim St. Simon und Judas Taddäus, in der Rottstraße 33 begrüßen. Sein besonderer Willkommensgruß galt dem 1.Vorsitzenden des Kreismusikverbandes, Theo Hery.

14.05.2014


Landesweiten Kontrolltag zum Thema Verkehrssicherheit für Kinder

Ergebnis für den Bereich des Polizeipräsidiums Rheinpfalz

Ludwigshafen- Bei dem landesweiten Kontrolltag hat die Polizei  auch im Zuständigkeitsbereich des Polizeipräsidiums Rheinpfalz am 14.5.2014 von 7 bis 14 Uhr  im Bereich von Schulen, Kindergärten und Kindertagesstätten zu den Themen „Kinder- und Schülersicherheit, Gurtanlegepflicht / Rückhalteeinrichtungen Kontrollen durchgeführt und auch  Schulbusse Kontrolliert.

14.05.2014


Dienstag, 13.05.2014

Tag der Pflege: Diakonissen Seniorenzentren danken Mitarbeitenden

Freundlicher Empfang zur Frühschicht im Diakonissen Seniorenstift BürgerhospitalSpeyer- Den internationalen Tag der Pflege und bundesweiten Aktionstag der Diakonie Deutschland am 12. Mai nahmen die Diakonissen Seniorenzentren zum Anlass, sich bei den Mitarbeitenden für ihr Engagement zu bedanken.

Pünktlich zu Beginn der ersten Schicht um 6 Uhr begrüßten das Leitungsteam und Mitarbeitervertreter im Speyerer Seniorenstift Bürgerhospital Mitarbeitende persönlich mit Blumen und einem Frühstück to go. Ein kleines Dankeschön bekamen die überraschten Mitarbeitenden auch mit auf den Weg: „Wir danken damit für die tägliche Arbeit, die Freundlichkeit, die Professionalität und die Zeit, die unsere Mitarbeitenden in der Pflege, der Hauswirtschaft, Technik und Verwaltung zum Wohl unserer Bewohner einbringen“, sagt Pflegedienstleiterin Sabine Seifert, die die Idee hatte, den bundesweiten Aktionstag den Mitarbeitenden zu widmen.

13.05.2014


Mehr soziale Gerechtigkeit für Speyerer Mieterinnen und Mieter

Speyer- Die Landesregierung hat beschlossen, in Speyer die sogenannte Kappungsgrenze bei Bestandsmieten zu senken. Das heißt, dass die Mieten innerhalb von drei Jahren um höchstens 15 Prozent steigen dürfen. Stefanie Seiler begrüßte diese Entscheidung.

„In Speyer haben die Mieterinnen und Mieter in den letzten Jahren teilweise enorme Kostensteigerungen hinnehmen müssen. Gleichzeitig ist der Wohnungsmarkt angespannt, sodass bei einer Mietsteigerung nicht einfach in eine günstigere Wohnung umgezogen werden kann. Es ist deshalb absolut richtig und auch dringend nötig, die Mieterhöhungen in bei Bestandsmieten zu deckeln. Rheinland-Pfalz ist eines der ersten Bundesländer, das diesen Weg geht. Die Regelung setzt an der richtigen Stelle an und kommt direkt den Klein- und Normalverdienern zugute.“

13.05.2014


Schwimmmeister Horst Reisig in den Ruhestand verabschiedet

v.l.: OB Dieter Gummer, Horst Reisig, Personalratsvorsitzender Johannes Lienstromberg, Werksleiterin Martina SchleicherHockenheim- „In der Ruhe liegt die Kraft.“ Dieser Spruch stand nicht nur auf der Geschenkkarte, die Werksleiterin Martina Schleicher ihrem scheidenden Mitarbeiter Horst Reisig überreichte. Der Spruch gehört zum Lebensmotto des Neu-Rentners. „In der Ruhe liegt die Kraft, in der Eile liegt der Fehler“, erklärt der langjährige Aquadrom-Mitarbeiter schmunzelnd, weshalb er gerade in stressigen Zeiten immer wieder auf diese Lebensweisheit zurückgriff.

20 Jahre lang gehörte Reisig zum Team des Familien- und Wohlfühlbads Aquadrom und war als Schwimmmeister für die Sicherheit der Badegäste verantwortlich. „Dabei war dieser Weg nicht unbedingt vorgezeichnet“, so Oberbürgermeister Dieter Gummer bei einer kleinen Feierstunde anlässlich der Verabschiedung. Denn nach der Schule machte Reisig zunächst die Ausbildung zum Maschinenschlosser, bevor er mit dem Wehrdienst begann.

13.05.2014


Bürstner liefert zum ersten Mal Reisemobile per Schiff

Rheingold auf andere Art - 48 Argos Reisemobile schippern den Rhein hinunter

Kehl- Das haben Käptn und Schiff noch nicht gesehen: 48 große Reisemobile wurden am Montag den 12. Mai im Kehler Hafen per Kran an Bord der, 135 Meter langen, MS Elsina gehievt. Für Kapitän Ketelaar und sein Schiff eine Premiere. Und auch für Bürstner. In den Produktionshallen des Reisemobilherstellers gleich in der Nachbarschaft des Kehler Hafens wurden sie gefertigt, die letzten beiden Alkovenfahrzeuge aus der Argos Time Baureihe wurden gewissermaßen direkt vom Band zur Verladestation gefahren.

In wenigen Tagen werden sie nach rund 706 Kilometern auf dem Rhein an Bord der MS Elsina den Seehafen von Rotterdam erreichen und auf ein hochseetaugliches RoRo-Schiff umgeladen. Von dort geht die Fahrt weiter nach Schweden, wo die Reisemobilflotte noch im Mai zugelassen werden soll und dann in der Vermietung unterwegs sein wird.

13.05.2014


Montag, 12.05.2014

Mit Torte, Musik und Geschenken für Gäste und Speyerer Kitas

Playmobil feiert 40. Geburtstag in der Sonderausstellung im Historischen Museum der Pfalz

Speyer- Mit Geschenken für die kleinen Gäste, mit Torte, Getränken und Musik feierten jetzt gut 250 Kinder und ihre erwachsenen Begleiter eine rauschende Party zum 40. Geburtstag der Playmobil-Figuren, die seit dem 1. Dezember letzten Jahres bereits weit über 100.000 Besucher in die Ausstellungsräume im Historischen Museum der Pfalz in Speyer gelockt haben. Von nah und fern, sogar von sehr weit her, kamen die Gäste zu diesem Fest. Um den wohl weitesten Anreiseweg an diesem Tag traten ein weiblicher Playmobil-Fan aus Hongkong mit Gleichgesinnten aus Australien und Südamerika in einen edlen Wettstreit ein.

Die „Macher“ der Ausstellung – das Speyerer Historische Museum der Pfalz und die fränkische Playmobil-Herstellerfirma „geobra“ hatten dazu alles aufgeboten, was kleinen und großen Playmobil-Fans drei Stunden lang Unterhaltung, Spaß und Freude bereiten sollte:

12.05.2014


Konzertbesucher spenden über 3.600 Euro für den Dom

Speyer- Das von dem Mitglied des Dombauvereins Udo Heidt aus Muggensturm zum 11. Mal veranstaltete und inzwischen zum festen Bestandteil des Veranstaltungskalenders des Dombauvereins gewordene Konzert „Baden schaut über den Rhein“ hat insgesamt 3.649 Euro an Spenden erbracht.

Da die Badische Beamtenbank, das Blumenhaus Neumann, die Sparkasse Vorderpfalz und die Volksbank Kur- und Rheinpfalz mit ihren Spenden die bei diesem Konzert entstandenen Kosten übernahmen, kann der gesamte Betrag von über 3.600 Euro dem Domerhalt zugeführt werden.

12.05.2014


Spendenübergabe an gemeinnützige Organisationen

v.l.: Stefanie Eckrich und Jochen Best von den Sparkassenniederlassungen Böhl und Iggelheim, Ursula Ohmer für den Lätareausschuss, Heinz-Peter Butzmann und Mario Joder für den FC Palatia Böhl, Birgit Kerler und v.l.: Claudia Vanselow für den Verein Kinder – und jugendfreundliches Böhl-Iggelheim, Bürgermeister Peter Christ, Karl-Heinz Hasenstab für den Arbeitskreis Mehrgenerationhaus, Edgar Hoffmann und Peter Götz für den VfB Iggelheim e. V., Werner Scarbata für den Arbeitskreis „Für Vielfalt und gegen Extremismus, Tina Krauss für den KunstkreisBöhl-Iggelheim- „Eine liebgewordene Tradition, auf die wir ungern verzichten“ bezeichnete Peter Christ augenzwinkernd die großzügige Spende die seit vielen Jahren von der ehemaligen Kreissparkasse Rhein-Pfalz und jetzigen Sparkasse Vorderpfalz der Gemeinde überlassen wird. Der Gemeinde steht es frei, den Betrag an von ihr ausgewählte Vereine und Institutionen weiterzureichen. Bürgermeister Peter Christ dankte Stefanie Eckrick und Jochen Best von den Sparkassenniederlassungen Böhl und Iggelheim, die bei der Spendenübergabe anwesend waren.

„Es wird von Jahr zu Jahr schwieriger, Vereine und Projekte auszuwählen, die wir noch nicht berücksichtigt hatten“ führte Peter Christ weiter aus.

12.05.2014


Verfassungs- und Verwaltungsgericht der pfälzischen Landeskirche weist Klagen ab

Verfassungs- und Verwaltungsgericht der pfälzischen Landeskirche weist Klagen wegen der Besetzung der Pfarrstelle Dörrenbach-Schweigen-Rechtenbach ab

Speyer- Das Verfassungs- und Verwaltungsgericht der Evangelischen Kirche der Pfalz (Protestantische Landeskirche) hat die Klage des bisherigen Pfarrers der Kirchengemeinde Schweigen-Rechtenbach gegen die Landeskirche wegen der Ablehnung seiner Bewerbung um die neu errichtete Pfarrstelle Dörrenbach-Schweigen-Rechtenbach abgewiesen. Über die Besetzung der Stelle, die durch die Zusammenführung der früheren Pfarrämter Dörrenbach und Schweigen-Rechtenbach entstanden war, war nach den Bestimmungen der Kirchenverfassung nicht durch Wahl der Kirchengemeinden, sondern durch Beschluss der Kirchenregierung zu entscheiden. Die Kirchenregierung verlieh die Stelle der Mitbewerberin des Klägers, die bis dahin Inhaberin der Pfarrstelle Dörrenbach war. Die Ernennungs-urkunde wurde am 10. Dezember 2013 ausgehändigt.

12.05.2014


Hilfstransport sucht Spender

v.l.: Christina Liedtke,  Hans Pister, Ilonka Blum, Monika Zillhardt, Rolf Hamm, Ernst Klopfer von der Freiwilligenagentur und Nicole Blem vom Generationenbüro im Lager der HilfsbrückeHilfsbrücke in die Partnerstadt Pápa startet im Juni erneuten Transport

Schwetzingen- Die motivierten Mitglieder der Freiwilligenagentur, die das Projekt „Hilfsbrücke nach Pápa“ unterstützen, sind  bereits fleißig am Sortieren. Unmengen von Kartons mit Kleiderspenden müssen ausgepackt und nach Art und Größen sortiert werden. Dank einer Spende in Form von Bananenkisten der Firma REWE, können die sortierten Hilfsgüter gleich wieder verpackt und für den Transport im Juni bereitgestellt werden.

In der ungarischen Partnerstadt wird die nächste Lieferung schon erwartet, gibt es dort doch kein vergleichbares soziales System wie in Deutschland. Besonders Familien mit vielen Kindern und die Senioren sind auf den Spendentransport angewiesen. Für diesen Transport werden auch noch gebrauchte Rollatoren oder Rollstühle gesucht, betont Nicole Blem vom Generationenbüro, diese seien für die älteren Menschen dort wie ein Geschenk des Himmels.

12.05.2014


Sonntag, 11.05.2014

Mit spürbarer Empathie und großer Offenheit für Menschen und die „Herzenssache“

Der „Begge Peter“, Mainzer Fastnachtsidol, unterwegs als „Trödel-Sammler“ im vorderpfälzischen „Gäu“

Gommersheim- Grauer Hausmeisterkittel, den „Triby“, den abgeschabten, kleinen Alltagshut leicht ins Genick gerückt - dazu die dicke, schwarzgeränderte Hornbrille und das unglaubliche Gebiss (keine Angst, liebe Leserinnen, liebe Leser: Das ist nur eine gut gemachte Prothese) – „des isser“: de „Begge Peder“, seit ein paar Jahren schon eine „Ikone“ in der so „ganz anderen Määnzer Fassenacht“, wie sie bei den „Mombacher Bohnebeitel“ gefeiert wird.

Seit gestern allerdings ist der erfolgreiche Comedian – bei seinem Publikum als pedantischer Beobachter und grantlerischer Zyniker bekannt und beliebt, der einen Saal voll närrisch-beschwingter Närrinnen und Narhallesen auch nach vielen ermüdenden „Sitzungsstunden“ noch einmal so richtig „zum Kochen“ bringen kann, in gänzlich „anderer Sache“ unterwegs:

11.05.2014


FC 09 Speyer „Idealfall für einen Fußballverein“ - Speyer Vorbild an ehrenamtlichem Engagement

Sportminister Lewentz zu Gast im Speyerer Fußballerheim

Speyer-  Hohen Besuch konnte an diesem Samstag der Speyerer Fußballverein „FC Speyer 09“ auf seinen Anlagen in der Speyerer Raiffeisenstraße begrüßen. Roger Lewentz (SPD), rheinland-pfälzischer Innen- und Infrastrukturminister mit der Zuständigkeit auch für den Sport, war nach Speyer gekommen, um sich über den rührigen „FC 09“ zu informieren und im Anschluß daran im Rahmen eines Wahlkampftermins der Speyerer SPD in der Reihe „Rote Stadtgespräche“ im Clubhaus der Fußballer über das Thema „Sport und Ehrenamt“ zu referieren.

Auf dem „FC 09“- Gelände begrüßte dessen Vorsitzender Thomas Zander gemeinsam mit weiteren Vorstandsmitgliedern des Vereins den Minister, der neben der Vorsitzenden des Landtagsausschusses für Inneres und für Sport, der Speyerer Abgeordneten Friederike Ebli MdL auch von der Vorsitzenden des SPD-Stadtverbandes Speyer, Stefanie Seiler,..

11.05.2014


Technik Festival BRAZZELTAG ein voller Erfolg

Brutus vs. Packard-BentleyÜber 10.000 Besucher feierten trotz durchwachsenem Wetter im Technik MUSEUM SPEYER

Speyer- Am 10. und 11. Mai 2014 brannte im Technik MUSEUM SPEYER förmlich die Luft, denn es fand wieder das Technik Festival BRAZZELTAG statt. Bereits zum 3. Mal verwandelte sich das Museumsgelände in ein Festgelände mit befahrbarem Rundkurs.

Benzingeruch und Nebelschaden von brennenden Reifen lagen in der Luft denn über 10.000 Brazzelbegeisterte feierten am vergangenen Wochenende im Technik MUSEUM SPEYER ein Technik Festival der besonderen Art. Geboten wurde wieder alles was die motorisierte Technikwelt und die Kreativität von Technik Fans zu bieten hat.

11.05.2014


Familientag "Erneuerbare Energien erleben" lockt viele Besucher

Wirtschaftsministerin Eveline Lemke mit Wolfgang Müller, dem Geschäftsführer des Solar-Info-Zentrums. beim Eröffnen der Stromtankstelle am Solar-Info-Zentrum in NeustadtWirtschaftsministerin Eveline Lemke eröffnet Stromtankstelle am Solar-Info-Zentrum

Neustadt an der Weinstraße- „Erneuerbare Energien erleben“ – das konnten Besucher des Familientages, den das Solar-Info-Zentrum Neustadt (S.I.Z.) und das Regionalbüro Mittelhaardt & Südpfalz der Energieagentur Rheinland-Pfalz in Neustadt/Lachen-Speyerdorf heute durchführten. Im Rahmen der bundesweiten „Woche der Sonne“ waren die Besucher eingeladen, sich bei Filmen, Vorträgen, Führungen und einer Produktausstellung über Themen rund um Umwelttechnik und Energieeinsparung zu informieren. Testfahrten mit Segways, Bastelstationen für Kinder zu den Energielieferanten Sonne, Wind, Wasser und Erdwärme rundeten das Angebot ab.

Zu Beginn des Familientages am Solar-Info-Zentrum eröffnete die rheinland-pfälzische Wirtschaftsministerin Eveline Lemke eine Stromtankstelle.

11.05.2014


Gelungener Saisonstart für die Speyerer Masters-Ruderer

Die Ruderer mit je vier Siegen, v.l.n.r. Peter Gärtner, Lars Seibert, Harald Schwager und Andreas Kabs:Von Angelika Schwager

Offenbach-  Bei der Main-Regatta über die 1000-Meter-Strecke der Offenbacher RG Undine schafften die Masters der Rudergesellschaft Speyer einen gelungenen Saisonauftakt. Aus acht Rennen brachten die Masters fünf Siege und drei zweite Plätze zurück nach Speyer.

Los ging es in den Doppelzweiern. Zuerst mussten die „Oldies“ Peter Gärtner und Harald Schwager in der AK Mindestdurchschnittsalter 50 Jahre ran, lange führten sie mit der Mannheimer RG Rheinau vor Mainz, bis sich die Mannheimer im Schlusspurt auf Rang eins schieben konnten. Damit gab´s im ersten Rennen einen zweiten Platz.

11.05.2014


Samstag, 10.05.2014

Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Speyer

Speyerer Bürgermeisterin Monika Kabs (CDU) begrüßt Beschluss des Bezirkstags der Pfalz zur Errichtung einer Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie in Speyer.

Speyer-  Mit großer Befriedigung hat die Speyerer Sozialdezernentin, Bürgermeisterin Monika Kabs (CDU), heute den Beschluss des Bezirkstages der Pfalz quittiert, auf einem Grundstück, das der Bezirksverband der Pfalz in Kürze vom Orden der Dominikanerinnen in Speyer erwerben wird, in der Speyerer Otto-Mayer-Straße eine neue Tagesklinik für Kinder- und Jugendpsychiatrie zu errichten.

Damit könnten junge Klientinnen und Klienten aus Speyer und der Region Vorderpfalz, die bislang täglich zur Behandlung ins Pfalzklinikum Landeck, ins St. Anna-Stift in Ludwigshafen oder sogar in eine Einrichtung in Mannheim reisen mussten, künftig auch in Speyer versorgt werden.

10.05.2014


Leitvision 2025 für den Pfälzerwald

Bezirkstag Pfalz beschäftigt sich mit Naturpark, Pfalzklinikum und Jugendaktionstag - Abschlusssitzung im Speyerer Rathaus

Speyer- Der Naturpark Pfälzerwald stand im Mittelpunkt der in dieser Wahlperiode letzten Sitzung des Bezirkstags Pfalz im historischen Kreistagssitzungssaals des Speyerer Rathauses, wo schon in früheren Zeiten das Vorgängergremium des Bezirksverbands Pfalz zusammenkam. Dass das größte zusammenhängende Waldgebiet Deutschlands maßgeblich ist für die Pfälzer Identität, wurde anhand von neun Bürgeranfragen deutlich, die sich allesamt um das strittige Thema der Nutzung von Windkraft im Pfälzerwald drehten. Bezirkstagsvorsitzender Theo Wieder berichtete über die Entwicklungen im Naturpark, für den der Bezirksverband Pfalz zu Beginn des Jahres "mit großem Engagement" die Trägerschaft übernommen habe.

10.05.2014


Leben bis zuletzt – Ein Hospiz für Landau

Pläne, auch in Landau ein stationäres Hospiz zu errichten, erhalten neuen Schwung

Speyer- Wie Bürgermeister Thomas Hirsch und Vertreter der Diakonissen Speyer-Mannheim am 8. Mai bekanntgaben, ist das sozial-diakonische Unternehmen mit Hauptsitz in Speyer bereit, am Gelände von Bethesda Landau eine Einrichtung für die Betreuung sterbender und schwerkranker Menschen zu errichten. In intensiven Gesprächen mit allen an der palliativen Versorgung Beteiligten wird gegenwärtig die Möglichkeit zur Realisierung geprüft.

„Damit würde eine Versorgungslücke in Landau und der Region geschlossen und die bewährte ambulante Hospizhilfe ergänzt“, betonte Sozialdezernent Bürgermeister Thomas Hirsch: „Jeder schwerstkranke und sterbende Mensch hat das Recht auf eine umfassende medizinische, pflegerische und psychosoziale Begleitung.“

10.05.2014


Im Juni und August zu Besuch: „Tante Ju“ kommt nach Speyer

Rundflüge mit dem „Oldtimer der Lüfte“ über die Metropolregion Rhein-Neckar

Speyer-  „Tante Ju“ wird sie liebevoll von ihren deutschen Fans genannt. Im Englischen nennt man sie „Iron Annie“.  Gemeint ist beide Male das historische Passagier- und Frachtflugzeug „JU 52“, der legendäre Oldtimer der Lüfte. Im Juni und August diesen Jahres ist der „Old­timer der Lüfte“ zu Besuch am Flugplatz Speyer/Ludwigshafen und lädt zu Rundflügen über die Metropol­region Rhein-Neckar ein. Unter anderem soll es mit dem hstorischen Flieger voraussichtlich über die rheinland-pfälzische Kaiserstadt Speyer am Rhein mit dem romanischen Kaiserdom sowie die benachbarten Städte Heidelberg, Ludwigshafen und Mannheim in Baden-Württemberg sowie die deutsche Weinstraße gehen. Der genaue Routenverlauf ist allerdings tagesaktuell von der Witterung und den Vorgaben der Luftaufsicht abhängig. Da die „JU 52“ nur Fenstersitzplätze bietet, dürfte sich für die Passagiere eine phantastische Aussicht aus der Vogelperspektive bieten.

10.05.2014


Freitag, 09.05.2014

Mahnung gegen das Vergessen

„Öffentlicher Bücherschrank“ im Kulturhof Flachsgasse soll Erinnerung an Bücherverbrennungen vom 6. Mai 1933 ins Bewußtsein zurückrufen

Speyer- Sie sind zurück – die Bücher und großartigen literarischen Werke bedeutender deutscher und ausländischer Dichter und Schriftsteller, die in diesen Tagen vor genau 81 Jahren – wie an vielen Orten in Deutschland so auch in Speyer – von erst kurz zuvor an die Macht gelangten Nazis unter ihrem Chefpropagandisten Joeseph Goebbels aufgestachelten Menschen - unter dumpf-pathetischen „Feuersprüchen“ überall auf öffentlichen Scheiterhaufen der Vernichtung im Feuer überantwortet wurden.

Gestern nun standen im Kulturhof Flachsgasse erneut Speyerer Bürgerinnen und Bürger in langen Reihen an – doch diesesmal ging es darum, diese einst geschändete Werke gemeinsam mit der Städtischen Kulturdezernentin, Bürgermeisterin Monika Kabs, wieder in den dort neu errichteten „Öffentlichen Bücherschrank“ einzustellen.

09.05.2014


Eltern vor Ort stärken!

Zentrales Thema der 5. Speyerer Netzwerkkonferenz Kindeswohl und Kindergesundheit

Speyer- Die Vielfalt der Lebens- und Organisationsformen von Familien wächst, Chancen und Herausforderungen verändern sich immer rascher. Zwischen Beruf, Organisation des Alltags und Pflege von Beziehungen Kinder erfolgreich auf den Weg zu bringen, wird für Eltern nicht einfacher. 
Was Eltern gestern in Sachen Beziehungsaufbau, Erziehung von Kindern, Management von Beruf, Familie und Terminen, Umgang mit Medien und so weiter gelernt haben, reicht heute vielfach nicht mehr.

09.05.2014


Neuwahlen beim Judo-Sportveren Speyer

Die neue gewählten Vorstands- und AusschussmitgliederMichael Görgen-Sprau 1. Vorsitzender

Speyer- Frisch aufgestellt für die Zukunft hat sich der Judo-Sportverein bei den Neuwahlen anlässlich der Jahreshauptversammlung am Mittwoch, 7. Mai. Trotz der 1.201 Mitglieder versteht sich der JSV als familiärer Verein, der vielfältige Interessen berücksichtigt und eine Heimat für eine bunte Gemeinschaft ist. Der neu gewählte Vorstand übernimmt die Aufgabenbereiche Wettkampfbetrieb, Verwaltung und Finanzen, Marketing und Öffentlichkeitsarbeit, Jugend und Soziales sowie Trainingsbetrieb. Der erweiterte Ausschuss verantwortet neben den einzelnen Abteilungen wie Judo, Karate, Kata, Vorschule, Behindertensport und Jugend z.B. auch Schulbegleitung, Freizeiten, Veranstaltungstechnik oder Sportabzeichen. Zum ersten Mal sind Elternvertreter in den Ausschuss gewählt worden. Eine weitere Neuerung besteht im „Ehrenrat“, der auf fünf Jahre gewählt wurde.

09.05.2014


Fahrradfahren – aber sicher

Nach heftigem Zusammenstoß mit kreuzendem Fahrradfahrer stark beschädigter PKW, der Fahrradfahrer wurde schwer verletztVerstärkte Kontrollen von Fahrradfahrern durch die Polizei Ludwigshafen

Ludwigshafen- Immer wieder kam es im Jahr 2013 zu Verkehrsunfällen, an denen Radfahrer beteiligt waren. Drei Viertel der Radfahrer verletzten sich hierbei, zum Teil auch schwer. Eine Entwicklung, die sich auch im ersten Quartal 2014 fortsetzte. Seit Jahresbeginn wurden allein im innerstädtischen Bereich 32 Unfälle von Fahrradfahrern registriert, fast doppelt so viele wie im ersten Quartal 2013. Besondere Unfallschwerpunkte sind indes nicht auszumachen.

Um dieser Entwicklung entgegen zu wirken, verstärkt die Polizei Ludwigshafen insbesondere in den kommenden Wochen und Monaten ihre Kontrollen von Radfahrern. So soll mögliches Fehlverhalten der Fahrradfahrer konsequent geahndet werden, um in der Folge selbst verschuldete Unfälle zu verhindern.

09.05.2014


Donnerstag, 08.05.2014

Speyerer Kombibad „bademaxx“ wegen technischer Revision noch bis zum 23. Mai geschlossen

Stadtwerke investieren dazu 660.000 Euro in Neu- und Verbesserungsmaßnahmen

Speyer- Aufgrund von turnusmässig anstehenden technischen Revisionsarbeiten sowie der Sanierung von Fliesen und der Neugestaltung und Neuanlage von Parkplätzen gegenüber dem Eingang zum „bademaxx“ ist das Kombibad in der Speyerer Geibstraße derzeit und noch bis zum 23. Mai 2014 geschlossen. Das teilten jetzt der Geschäftsführer der Stadtwerke Speyer, Wolfgang Bühring und der Bereichsleiter für die Bäderanlage, Ralf Lang, bei einem Pressegespräch im „bademaxx“ mit.

Bis dahin werden Mitarbeiter des bademaxx und von verschiedenen Fachfirmen Arbeiten durchführen, die so im laufenden Betrieb nicht möglich seien, so Bühring.

08.05.2014


Kennen Sie schon die Genusskarte Vorderpfalz?

Speyer- Für alle Freunde der Genusskultur gibt es jetzt einen ganz besonderen Leckerbissen: Pünktlich zur Sonnenzeit können Sie sich wieder kulinarisch verwöhnen lassen und dabei ein exklusives Wellness-Wochenende für 2 Personen gewinnen. Wer schon bei dem Wettbewerb „Genuss vor der Pfalz“ mit dabei war, der wird sich an einige echte Gaumenfreuden erinnern können, alle anderen dürfen sich auf kulinarische Überraschungen freuen.

Frei nach dem Motto „Wer die Wahl hat, hat die Qual“ haben wir 21 Restaurants aus der Region Vorderpfalz für Sie ausgesucht, die das Gütesiegel „Genuss vorderPfalz“ im Jahr 2012 erhielten.

08.05.2014


55 Jahre Städtepartnerschaft Speyer-Chartres mit Dr. Christian Roßkopf (OB i.R.) im Erzählcafé

Speyer- Am 25. Mai 1959 wurde die Urkunde von Oberbürgermeister Paulus Skopp und seinem französischen Kollegen Joseph Pichard in Chartres unterschrieben und somit die Partnerschaft zwischen beiden Städten feierlich besiegelt. „Die Urkunde beruft sich auf eine gemeinsame Tradition und beide Städte verpflichten sich mit dem  Dokument, beständige Verbindung zu pflegen, den Austausch der Bürger zu fördern und damit die europäische Bruderschaft zu stärken“(siehe Goldenes Buch der Partnerschaften).

Dr. Roßkopf, der die französische Partnerstadt oft besucht und selbst den Weg dorthin mit dem Fahrrad schon „erstrammelte“, erinnerte  zu Beginn an die wichtigen Entscheidungen des Europarates, der am gleich Tag in Wien zusammenkam, um über drohende Kriegsgefahren in der Ost-Ukraine  zu beraten. 

08.05.2014


Jahreshauptversammlung der Chorgemeinschaft Speyer mit Vorstandswahlen

v.l.: Claudia Weber, Andrea Häusler, Oliver Häusler, Petra Fahrnbach, Ines Bulling, Tina Widmann, Frank Ableiter, Elke Eichberger, Stefanie Peters, Juliane Trapp, Frank Schink, Toni Fritsch und Christa Fritsch.Speyer- Nach Begrüßung des ersten Vorsitzenden  Frank Ableiter, stellte dieser fest dass 61 Mitglieder der Einladung gefolgt waren.  Er berichtete über Aktionen und Konzerte der vier Chöre – Rockchor Speyer, Gospelchor Speyer, Rainbow und dem Gemischten Chor – im Jahr 2013. Ebenso über den Grund der Auflösung des Gospelchors Speyer zum Jahresende 2013. Er freut sich, dass viele der ehemaligen Sänger in neuen Chören, welche ähnliches Repertoire singen, eine neue Heimat gefunden haben. Laut seinem Ausblick auf die nächsten Jahre in Bezug auf Konzerte, Events und der anstehenden Arbeiten, kann der Verein aktiv, finanziell und gut aufgestellt in die Zukunft blicken.  Dies wurde den Mitgliedern anhand des Berichts der Schatzmeisterin nachweislich bestätigt.

08.05.2014


Mittwoch, 07.05.2014

„Dudenhofen vorne - auch in Sachen gelebte Demokratie“

Mehr als 150 Besucher bei Gesprächsveranstaltung des SPEYER-KURIER zwischen den Kandidaten für das Amt des Ortsbürgermeisters

Dudenhofen-  Es war schon höchst bemerkenswert, wie groß das Interesse der Dudenhofener Bürgerinnen und Bürger war, als jetzt der SPEYER-KURIER die beiden Kandidaten für die Wahl zum Ortsbürgermeister der Spargelgemeinde zu einer Gesprächsrunde ins Dudenhofener Bürgerhaus eingeladen hatte. Fast zwei Stunden erörterten der amtierende Ortsbürgermeister Peter Eberhard (CDU) und sein Herausforderer, der Europaabgeordnete Jürgen Creutzmann (FDP) mit großer Ernsthaftigkeit und Hingabe unter der Gesprächsleitung von SPEYER-KURIER-Redakteur Gerhard Cantzler aktuelle Fragen der Dudenhofener Ortspolitik.

07.05.2014


„Kümmerer“ und Anlaufstelle für alle Fragen rund um die Wirtschaft

Dominik Hahn als neuer Projektleiter Wirtschaftsförderung der Stadt Speyer vorgestellt

Speyer- Die Wirtschaftsförderung innerhalb der Speyerer Stadtverwaltung ist wieder in „festen Händen“. Oberbürgermeister Hansjörg Eger konnte jetzt den 33jährigen, in Königsbronn bei Heidenheim geborenen Diplom-Geographen Dominik Hahn - mit familiären Wurzeln in Heidelberg mit der Kurpfalz verbunden - als neuen „Projektleiter Wirtschaftsförderung“ innerhalb des von Stadtentwickler Bernd Reif geleiteten Städtischen Fachbereichs 5 - „Stadtentwicklung und Bauwesen“ vorstellen, der sich in einem gestuften Auswahlverfahren unter insgesamt 45 Bewerbern für diese Position durchgesetzt hatte.

07.05.2014


Neuhofener Altrhein 2014 fürs Baden tabu

Zumindest dieses Jahr darf im Neuhofener Altrhein nicht mehr gebadet werden.

Ludwigshafen/Neuhofen-  Weil das Wasser in der jüngeren Vergangenheit immer wieder mit Cyanobakterien, den sogenannten Blaualgen, belastet war und dadurch eine Gesundheitsgefahr bestanden hat, mussten die Behörden schon mehrfach ein vorübergehendes Badeverbot verhängen. Auch bei den Untersuchungen in den letzten Wochen lag die mittlere Gesamtkonzentration an Phosphor bereits viermal so hoch wie der Schwellenwert, der eine Massenvermehrung von Cyanobakterien ermöglicht. Als Ursache dafür gilt ein zu hoher Nährstoffgehalt des Wassers in Verbindung mit der gestiegenen Durchschnittstemperatur.

07.05.2014


Dienstag, 06.05.2014

Auf allen politischen Ebenen in die Verantwortung zurückkehren

FDP-Spitzenkräfte stärken Jürgen Creutzmann beim Spargelessen Rücken für seine Wahl zum Ortsbürgermeister von Dudenhofen

Dudenhofen-  Mit scharfer Kritik an der Großen Koalition in Berlin und der rot-grünen Landesregierung in Mainz „würzte“ jetzt der rheinland-pfälzische FDP-Landesvorsitzende Dr. Volker Wissing das längst zu einer festen Tradition gewordene Spargelessen seiner Partei, zu dem an diesem Sonntag – bereits zum 37. mal in Folge – die Liberalen um den Europaabgeordneten Jürgen Creutzmann und den Vorsitzenden des neuformierten FDP-Gemeindeverbandes Römerberg-Dudenhofen, Dr. Hartmut Lardon, führende Parteifreunde aus dem gesamten Land sowie Freunde und Sympathisanten seiner Partei in das Vereinsheim des TV Dudenhofen eingeladen hatten.

06.05.2014


Aktionstag „Radel ins Museum“ wieder voller Erfolg für die Museen in der Südpfalz

Germersheim- Bei herrlichstem Wetter erkundeten beim 17. Aktionstag „Radel ins Museum“ am 4. Mai knapp 2000 Besucher und Radler die Museen im Landkreis Germersheim und in der Verbandsgemeinde Herxheim. Gut besucht war die Eröffnungsveranstaltung im Haus Leben am Strom in Neupotz. Der Vorsitzende des Vereins Südpfalz-Tourismus Landkreis Germersheim e.V. Dr. Fritz Brechtel dankte den Vertretern der 17 beteiligten Museen für ihr großes ehrenamtliches Engagement und den wertvollen Beitrag, die Geschichte der Südpfalz zu bewahren und bekannt zu machen. Ortsbürgermeister Emil Heid begrüßte die Gäste und dankte dem Musikverein „Seerose“ Neupotz, der die Veranstaltung musikalisch umrahmte. Anschließend ließen es sich Landrat Dr. Fritz Brechtel, der Bundestagsabgeordnete Dr. Thomas Gebhart und die Landtagsabgeordnete Barbara Schleicher-Rothmund nicht nehmen, den Aktionstag auf dem Radel zu eröffnen.

06.05.2014


Gemeinderat besucht Maimarkt-Stand der Rennstadt Hockenheim

Hockenheimer Unternehmen auf dem Maimarkt vertreten

Hockenheim- Von den neuen Hockenheimer Erlebnispaketen über den Formel 1-Boliden bis hin zur Qualität des Hockenheimer Kaffees überzeugten sich die Gemeinderäte beim Besuch des Maimarkt-Standes der Rennstadt Hockenheim. Bereits zum fünften Mal präsentierten sich unter dem Dach der Stadt Hockenheim gemeinsam Hockenheimring, Stadthalle und Aquadrom.

Erstmals hatten die Partner in diesem Jahr ein besonderes Angebot für den Maimarkt geschnürt: Zwei Hockenheimer Erlebnispakete, die unterstreichen, dass man in Hockenheim „einfach mehr erleben“ kann.

06.05.2014


Wiedereröffnung des Besucherzentrums

Ludwigshafen- Das Besucherzentrum öffnet am 10. Mai 2014 wieder seine Türen. Während der sechsmonatigen Umbauphase wurde die Ausstellung um neue Bereiche und Exponate ergänzt. Am offenen Samstag können interessierte Besucher die Änderungen im Ausstellungsbereich von 9.00 bis 16.00 Uhr erkunden. Darüber hinaus starten alle 30 Minuten vom Besucherparkplatz an Tor 2 die üblichen Werksrundfahrten.

Neue Ausstellungsbereiche und interaktive Exponate

06.05.2014


Die zauberhaften Nächte beginnen!

Städtereise zur traditionellen Heidelberger Schlossbeleuchtung

Heidelberg- Die Heidelberger Schlossbeleuchtung ist legendär – Jahr für Jahr zieht das festliche Spektakel im Juni, Juli und September tausende von Menschen in seinen Bann. Für den nächtlichen Zauber am Samstag, 7. Juni, kann man sich jetzt noch einen Logenplatz auf dem Neckar sichern. Die Fahrt mit dem Feuerwerksschiff führt zunächst ins Neckartal (Dauer etwa 1,5 Stunden); während der Fahrt wird den Gästen ein 2-Gänge-Menü serviert. Bei Einbruch der Dunkelheit gegen 22 Uhr positioniert sich das Schiff an der Alten Brücke und bietet eine hervorragende Sicht auf die Schlossbeleuchtung. Das Feuerwerksschiff MS Europa legt um 20 Uhr an der Schiffsanlegestelle Stadthalle ab. Die Fahrt endet nach der Schlossbeleuchtung um 23 Uhr.

06.05.2014


Erfolgreiches Wochenende für Sportler des JSV Speyer

Glückliche Gewinner und Teilnehmer der Karate-Abteilung des Judo-Sportvereins SpeyerSpeyer- Das vergangene Wochenende war ein besonders erfolgreiches Karatewochenende: 2 x erste Plätze für Alessio und Fabio Roth auf dem Köllertaler Karate-Cup sowie insgesamt 4 x erste, 3 x zweite und 6 x dritte Plätze auf dem Rhein-Neckar-Kids-Cup (Berichte s.u.)

Aber auch die Judoka holten Medaillen: Bei den Pfälzischen Kata-Meisterschaften haben sich vier Paare für die Deutschen Meisterschaften qualifiziert (Bericht s.u.). Und bei den internationalen Meisterschaften der U 18 haben sich Michel Adam, Sebastian Hofäcker und Paul Schall wacker geschlagen. In sehr großen Pools (z.T. starteten über 70 Teilnehmer in einer Gewichtsklasse!) gewann Michel drei Kämpfe, Sebastian einen.

06.05.2014


Montag, 05.05.2014

Zum 11.mal: "Baden schaut über den Rhein" - gelungenes Benefizkonzert im dicht besetzten Speyerer Dom

Erlös kommt einmal mehr dem Erhalt der größten romanischen Kathedrale der Christenheit zugute

Speyer- Bereits zum 11. Mal in Folge veranstaltete jetzt Udo Heidt aus dem badischen Muggensturm sein inzwischen schon zu einer festen Einrichtung gewordenes Konzert „Baden schaut über den Rhein“ im Speyerer Dom. In der wiederum bis auf den letzten Platz besetzten Kathedrale warteten gemeinsam mit der Speyerer Kulturdezernentin, Bürgermeisterin Monika Kabs, Bischof Dr. Karl-Heinz Wiesemann, Bischof emerit. Dr. Anton Schlembach und Domdekan Dr. Christoph Kohl ein vielköpfiges Konzertpublikum in dem sonnendurchfluteten Dom schon lange vor Beginn mit gespannter Erwartung auf die Eröffnung durch den Speyerer Domorganisten Markus Eichenlaub, der sich dazu die „Cortège académique“ des kanadischen Komponisten Sir Edward Macmillan ausgewählt hatte.

05.05.2014


„Speyer bewegt sich“ – Aktion: Weg mit dem Speck

An der Aktion des Netzwerkes Betriebliche Gesundheitsförderung Speyer haben in diesem Jahr 18 Firmen und Behörden teilgenommen.

Speyer- Insgesamt 294 Teilnehmer aus den einzelnen Betrieben und Behörden haben 850 kg abgenommen. Die größte Zahl der Teilnehmer stellte wie in den vergangenen Jahren die Deutsche Rentenversicherung mit 70 Personen sowie 198 kg Gewichtsverlust. Mit je 3 Teilnehmern beteiligten sich die GEWO sowie die Mitarbeiter des Salierstifts.

05.05.2014


„Keine Chance den Krankenhausinfektionen“

Aktionstag „Saubere Hände“ im Sankt Vincentius Krankenhaus SpeyerAktionstag „Saubere Hände“ am 05. Mai 2014 im Sankt Vincentius Krankenhaus Speyer

Speyer- Die Hygiene in den Einrichtungen des Gesundheitswesens ist erst jüngst mit dem Expertenstreit um die tatsächliche Zahl an nosokomialen Infektionen und die daraus resultierenden Todesfälle wieder in die Schlagzeilen geraten. Gerade weil jede Krankenhausinfektion eine Infektion zuviel ist,  versucht die Aktion „Saubere Hände“ seit Jahren das Problem an der Wurzel zu packen. Das Sankt Vincentius Krankenhaus beteiligt sich seit dem Start 2008 aktiv an dieser wichtigen bundesweiten Kampagne.

Auch die Weltgesundheitsorganisation WHO weist mit dem Internationalen Tag der Händehygiene am 5.5. auf die zentrale Bedeutung der 5 + 5 Finger des Krankenhauspersonals als Hauptübertragungsweg solcher Infektionen hin. Mit  einer interaktiven Ausstellung zum Thema Händedesinfektion  nimmt das Sankt Vincentius Krankenhaus auch in diesem Jahr wieder an dem Aktionstag teil.

05.05.2014


Rotary-Club bringt Licht ins Hospiz

Vorsteher Dr. Werner Schwartz (l.) und DS Iris Endres (r.) nahmen gemeinsam mit Mitarbeitenden des Hospizes (Mitte) die Spende von Dr. Jochen Klemke (2. v. l.) und Jens Daniel (2. v. r.) entgegenMit einer Spende von 4.800 Euro hat der Rotary-Club Speyer dafür gesorgt, dass dem Diakonissen Hospiz im Wilhelminenstift ein Licht aufgeht

Speyer- „Für einen angenehmeren Aufenthalt für unsere Gäste, aber auch zur Erleichterung der Arbeit unserer Mitarbeitenden möchten wir gern extra helle Lampen, die gleichzeitig aber besonders energiesparend und damit umweltschonend sind, anschaffen“, erklärte Hospizleiterin Diakonische Schwester Iris Endres anlässlich der Spendenübergabe. Rotary-Präsident Jens Daniel war gemeinsam mit seinen Club-Kameraden Peter Suprian und Dr. Jochen Klemke ins Hospiz gekommen, um sich ein Bild der Einrichtung zu machen.

05.05.2014


Hohe Auszeichnung

Landrätin Theresia Riedmaier zeichnet Walter Schmitt mit der Verdienstmedaille des DRK Landesverbandes Rheinland-Pfalz aus

Landau- Im Rahmen der gemeinsamen Sitzung von Vorstand- und Verbandsausschuss des DRK Kreisverbandes Südliche Weinstraße e.V. zeichnete Landrätin Theresia Riedmaier stellvertretend für den Präsidenten des DRK Landesverbandes Rheinland-Pfalz Landrat Rainer Kaul, den Schatzmeister des DRK Kreisverbandes Südliche Weinstraße Walter Schmitt mit der Verdienstmedaille des DRK Landesverbandes Rheinland-Pfalz aus.

In ihrer Laudatio würdigte die DRK – Vorsitzende Landrätin Riedmaier das ehrenamtliche Engagement von Walter Schmitt im Deutschen Roten Kreuz.

05.05.2014


„Wir müssen neue Wege wagen“

Moderator Rudolf X. Ruter sowie die wissenschaftlichen Leiter Univ.-Prof. Dr. Michèle Morner und Prof. Dr. Ulf Papenfuß (v.l.n.r.) freuen sich über eine erfolgreiche Tagung100 Beteiligungsexperten diskutieren Zukunft des Beteiligungsmanagements an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften

Speyer-  Am 28. und 29. April 2014 trafen sich Vertreter von Kommunen, Ländern und Bund an der Deutschen Universität für Verwaltungswissenschaften Speyer zur 2. Speyerer Tagung zu Public Corporate Governance. Über 100 Teilnehmer folgten der Einladung von Univ.-Prof. Dr. Michèle Morner und Prof. Dr. Ulf Papenfuß, um sich über aktuelle Herausforderungen eines zukunftsfähigen Beteiligungsmanagements auszutauschen und Anregungen für die eigene Praxis einzuholen.

Kommunale Unternehmen stehen im Wettbewerb mit der Privatwirtschaft, sollen zugleich aber auch gemeinwohlorientiert handeln. Die Schwierigkeit beides miteinander zu verbinden, wird angesichts steigender Verschuldung der Kommunen noch verschärft.

05.05.2014


Sonntag, 04.05.2014

Parteien gehen mit „Spitzenpersonal“ auf Straßen und Plätze

Mit „Flashmob“ und ernsthaften Diskussionen Bürger für Kommunal- und Europawahlen mobilisieren

cr. Speyer- Mit einer mehrstündigen Visite der CDU- Landespartei- und Fraktionsvorsitzenden Julia Klöckner in der Domstadt erlebten Speyers Christdemokraten heute einen weiteren, höchst charmanten Höhepunkt ihres gegenwärtigen Wahlkampfs für die Kommunal- und Europawahlen in drei Wochen, am 25. Mai 2014. Denn nach ihrer Teilnahme an dem Festakt zum 20jährigen Bestehen der Deutschen Edith-Stein-Gesellschaft – der SPEYER-KURIER wird darüber noch gesondert berichten - ließ es sich die sympathische CDU-Spitzenpolitikerin nicht nehmen, begleitet von den CDU-Vorderen in der Stadt, an ihrer Spitze CDU-Kreisvorsitzender Michael Wagner, Bürgermeisterin Monika Kabs, Landtagsabgeordneter Dr. Axel Wilke und den beiden Spitzenkandidaten auf der Stadtratsliste der Union, Dr. Gottfried Jung und Angelika Wöhlert den samstäglichen Wochenmarkt auf dem Königsplatz zu besuchen, auf den wegen des „Frühlingsfestes“ am gleichen Tag die in diesen Wochen an vielen Stellen in der Innenstadt aufgebauten Informationsstände der politischen Parteien hinverlegt worden waren.

04.05.2014


CDU wählt Bürgermeister Peter Christ erneut zum Bürgermeisterkandidaten

Mehr geht nicht!

Böhl-Iggelheim- Bei der Mitgliederversammlung der CDU-Böhl-Iggelheim trafen sich die CDU Mitglieder, um Ihren Kandidaten für die bevorstehende Bürgermeisterwahl am 21.09.2014 zu benennen.

Warum etwas verändern was sehr gut läuft, sagt Hansjoachim Behr, CDU-Ortsvorsitzender bei seiner Ansprache und schlug Peter Christ, amtierender Bürgermeister von Böhl-Iggelheim als Kandidat für die kommende Bürgermeisterwahl vor.

04.05.2014


Jürgen Hambrecht zum neuen Vorsitzenden des Aufsichtsrats der BASF SE gewählt

Der neu gewählte Aufsichtsrat der BASF SEMichael Diekmann und Robert Oswald erneut stellvertretende Vorsitzende

Ludwigshafen- Der neu bestellte Aufsichtsrat der BASF SE hat in seiner konstituierenden Sitzung Dr. Jürgen Hambrecht zum neuen Aufsichtsratsvorsitzenden der BASF SE gewählt. Er folgt damit Dr. h.c. Eggert Voscherau, der nach der Hauptversammlung 2009 das Amt übernommen hatte und in der heutigen Hauptversammlung nicht mehr zur Wiederwahl in den Aufsichtsrat stand.

Zu stellvertretenden Vorsitzenden wählte der Aufsichtsrat Michael Diekmann und Robert Oswald, die diese Funktion bereits zuvor innehatten.

04.05.2014


Samstag, 03.05.2014

Trendige Dirndln, chice Lederhosen

Fetzige Musik von Andreas Gabalier auf der Modenschau bei „Demmer-Landhausmoden“ am kommenden Sonntag beim Frühlingsfest auf der Hauptstraße

Speyer-  Das Brezelfest 2014 wirft seine Schatten voraus – und wie - zumindest soweit es den diesjährigen Dirndl-Lederhosen-Rekordversuch betrifft. Denn wie bereits mehrfach gemeldet, soll in der Nachfolge des letztjährigen, erfolgreich nach Speyer geholten Dirndlträgerinnen-Weltrekords, in diesem Jahr am Brezelfestsamstag eine weitere Rekordmarke durchbrochen werden: Dann soll eine hoffentlich endlose „Dirndl-Lederhosen-Polonaise“ über die Speyerer Maximilianstraße zum Festplatz tanzen.

Wie im Vorjahr auch, wird dazu auch heuer die Ouvertüre im Rahmen des „Frühlingsfestes“ der Leistungsgemeinschaft „Das Herz Speyers“ am kommenden, von 13.00 bis 18.00 Uhr verkaufsoffenen Sonntag, dem 4. Mai 2014 gespielt. Dann wird nämlich schon einmal – quasi als Generalprobe – eine noch unbekannte, aber sicher wieder große Schar Dirndlträgerinnen und Lederhosen-Buam vom Postplatz über die Hauptstraße zum Geschirrplätzel tanzen, wo um 14.00 Uhr die Modeexperten von „Demmer Landhausmoden“ die allerneuesten Trends in dem auch außerhalb von Oktoberfest-Zeiten immer beliebteren Modesegment zeigen.

03.05.2014


Ein Hauch von Hollywood

Erfindung der CurrywurstHistorisches Museum der Pfalz kürte Gewinner seines Trickfilm-Wettbewerbs

Speyer- Am Freitag, 2. Mai 2014 wurden im Rahmen einer Trickfilmnacht die Preise des Wettbewerbs verliehen, zu dem das Historische Museum der Pfalz im Rahmen seiner aktuellen PLAYMOBIL-Ausstellung aufgerufen hatte. Die Einsendungen wurden in zwei Wettbewerbsschienen bewertet.

In der Kategorie „bis 14 Jahre“ ging der erste Preis an Oskar Doll für seinen Film „Erfindung der Currywurst“. Den zweiten Platz belegt Milian Schwab mit „Picknick im Dschungel“, der dritte Preis wurde an Jule Koob und Annika Weinand für ihren Kurzfilm „Fluch der Nordsee“ vergeben.

03.05.2014


Überfall in Schwetzingen - OB Pöltl spricht Opfer Anteilnahme und Bedauern der Bürgerschaft aus

Schwetzingen- Nach dem bedauerlichen, vermutlich fremdenfeindlich orientierten Überfall auf einen Jugendlichen durch unbekannte Täter am 24. April in Schwetzingen, hat OB Dr. René Pöltl jetzt Kontakt zu dem Opfer und Geschädigten aufgenommen und ihm zunächst in einem Brief seine persönliche Anteilnahme, aber auch die Anteilnahme seitens der Schwetzinger Bürgerschaft übermittelt und sein großes Bedauern zum Ausdruck gebracht.

Das Schreiben im Wortlaut:

03.05.2014


Kunststoff-Fabrik geht in Flammen auf

Bad Dürkheim- Großeinsatz für die Feuerwehren in der Region Bad Dürkheim: Auf dem Gelände des Folienherstellers Rhein-Plast in Bad Dürkheim sind am Morgen zwei Lagerhallen mit hunderten Tonnen Kunststoff-Granulat abgebrannt. Unklar ist, ob die schwarze Rauchwolke giftige Stoffe enthielt.

Seit 4.00 Uhr wütete das Feuer auf dem Firmengelände, inzwischen ist der Brand nach Angaben der Einsatzleitung gelöscht. Zwei Großzelte und zwei Lagerhallen mit 80 bis 100 Tonnen Kunststoff-Granulat brannten völlig nieder. Die Produktionshalle der Firma sowie mehrere Silos konnten vor den Flammen geschützt werden. Menschen wurden nicht verletzt.

03.05.2014


Freitag, 02.05.2014

Chronologie eines ungewöhnlichen „Landganges“

Rheinschlepper „Glarus“ nach seiner letzten Reise im „Technik-Museum Speyer“ vor Anker gegangen

Speyer- Mittwoch, 30. April 2014, 08.30 Uhr: Bereits seit fast drei Stunden herrscht reger Betrieb auf dem Gelände der Speyerer „Schiffswerft Braun“ am Neuen Rheinhafen. Mitarbeiter der Stuttgarter „SCHOLPP Kran Transport GmbH“ haben auf dem Transportweg oberhalb der Helling der Werft zwei riesige Mobil-Kräne in Stellung gebracht – einer „packt“ Ehrfurcht einflössende 500 Tonnen, der andere stolze 400. Sie haben sich an den beiden Enden eines schier endlos scheinenden Tiefladers platziert, den Mitarbeiter der „Spedition Kübler“ aus der Nähe von Heilbronn dort zuvor schon abgestellt hatten.

Die beiden an der Transportaktion beteiligten Spezialunternehmen haben eine lange Erfahrung im Umgang mit den „sperrigen“ Exponaten, die sie auf ganz unterschiedlichen Wegen bereits in der Vergangenheit ins „Technik Museum Speyer“ transportiert haben. Sie waren dabei, als die Weltraumfähre „Buran“ oder der gewaltige „Jumbo-Jet“ hier eintrafen, sie haben die letzte Reise von „U-Boot U 9“ vom Nato-Behelfshafen an der Rheinhäuser Fähre gestemmt und die riesige „Antonow AN-22“ vom Flugplatz Speyer über die Straße auf das Museumsgelände geschleppt.

02.05.2014


„Kinderlähmung ist nur eine Flugreise entfernt"

Rotary Club Speyer sammelt am Polio-Aktionstag am 4. Mai 2014 Spenden für den Kampf gegen Kinderlähmung.

Speyer-  Unter dem Motto "Die Kinderlähmung ist nur eine Flugreise entfernt" gehen am kommenden Sonntag, den 4. Mai 2014, dem Aktionstag gegen Kinderlähmung, wie in ganz Deutschland auch in Speyer wieder Rotarierinnen und Rotarier auf die Straße, informieren über die Krankheit und ihre Gefahren, bieten Unterhaltung und Aktionen – und sammeln Spenden, mit deren Hilfe die Weltgesundheitsorganisation (WHO) Kinder gegen die Krankheit impfen lassen kann.

02.05.2014


Schule mit Courage

Projektpate Osman Citir (l.), die Schülerarbeitsgruppe Schule ohne Rassismus, Schulsozialarbeiterin Britta Gronbach (Bildmitte), Schulleiterin Elisabeth Kasprowiak und Fabian Müller, Landesinitiative SOR-SMC, mit Ernennungsurkunde und PlakettePeter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim wird Schule ohne Rassismus

Böhl-Iggelheim- Sage und schreibe 36 Sprachen werden von den 450 Schülerinnen und Schülern der Peter-Gärtner-Realschule plus Böhl-Iggelheim (PGS) und ihren Eltern gesprochen. Fast alle Kontinente sind in diesem bunten Sprachen- und Kulturgemisch vertreten, wie die Weltkarte der Klasse 6a beweist. Lediglich das ferne Australien bleibt außen vor. Dazu kommen noch 10 unterschiedliche deutsche Dialekte, wie die Klasse bei ihrem Projekt herausgefunden hat. Zum Anlass genommen hatte sie sich die Verleihung des Titels Schule ohne Rassismus – Schule mit Courage durch eine bundesweite Initiative (SOR-SMC), der sich in Rheinland-Pfalz schon über 60 Schulen angeschlossen haben. Dabei handelt es sich um ein Projekt von und für Schülerinnen, initiiert durch eine Schülerarbeitsgruppe um die Schulsozialarbeiterin Britta Gronbach. Es bietet Kindern und Jugendlichen die Möglichkeit, das Klima an ihrer Schule aktiv mitzugestalten, indem sie sich bewusst gegen jede Form von Rassismus, Mobbing und Gewalt wenden.

02.05.2014


Land kürzt Mittel aus Sozialfonds für Mittagsverpflegung um 70 Prozent

Landrat Brechtel: Land widerspricht damit eigenem Grundsatz zu Mittagessen an Ganztagsschulen und Kindertagesstätten

Germersheim- „Das Land hat die Mittel des Sozialfonds zur Förderung der Mittagsverpflegung von Ganztagsschülerinnen und -schülern aus sozialbedürftigen Familien um 70% gekürzt. Das bedeutet, dass der Kreis Germersheim die dadurch größer werdende finanzielle Lücke selber schließen muss und die bisherigen Regelungen zur Mittagsverpflegung in der Form kaum weiterführen kann“, so Landrat Dr. Fritz Brechtel, „Dabei hatte das Land den Sozialfonds 2011 wieder eingeführt, damit kein Kind in Rheinland-Pfalz aus finanziellen Gründen vom Mittagessen an Ganztagsschulen und Kindertagesstätten ausgeschlossen wird.“ Der Landkreis Germersheim fordert das Land daher mit einem Schreiben an das Ministerium für Integration, Familie, Kinder, Jugend und Frauen auf, die Mittel für das laufende Schuljahr 2013/14 aufzustocken und für das nächste Schuljahr eine auskömmliche Förderung sicherzustellen.

02.05.2014


DRK- Kreisverband Vorderpfalz: Sanierung in Eigenverwaltung wird fortgeführt

Betrieb läuft mit 204 Angestellten in Ludwigshafen, Neustadt, Frankenthal und Speyer gut - Zuwächse in der ambulanten Pflege

Ludwigshafen- Der DRK-Kreisverband Vorderpfalz soll weiterhin in Eigenverwaltung saniert werden. Das beschloss das Amtsgericht Ludwigshafen gestern bei Verfahrenseröffnung. Nachdem der Betrieb Ende Januar unter den gesetzlichen Schutzschirm geschlüpft war, wurde der Betrieb neu aufgestellt und läuft rund. Während das Patientenhotel in Ludwigshafen wie angekündigt Ende März geschlossen wurde, konnte der Bereich der ambulanten Pflege ausgebaut werden. Die Geschäftsführung des Verbandes ist deshalb zuversichtlich, die 204 Arbeitsplätze in Ludwigshafen, Neustadt, Frankenthal und Speyer zu erhalten.

02.05.2014


Donnerstag, 01. Mai 2014 (Tag der Arbeit)

Soziale Entwicklung muss den gleichen Stellenwert haben wie die wirtschaftliche

Ministerpräsident a.D. Kurt Beck ruft Speyerer Gewerkschafter und Politik zu solidarischem Handeln auf

Speyer- Der schon die ganze Nacht und den Vormittag über unaufhörlich über der Walderholung niedergehende Regen ließ dem Organisations-Team um den Speyerer DGB-Kreisvorsitzenden Axel Elfert wohl schon frühzeitig klar werden: Diese Kundgebung zur traditionellen Feier des „Tages der Arbeit“ am 1. Mai 2014 würde nicht im gewohnten und beliebten Rahmen eines stimmungsvollen „Maifestes im Wald“ durchgeführt werden können – die alles überragende Bühne und die zahlreichen Biertisch-Garnituren waren wohl vergeblich aufgebaut worden. Da halfen auch die zum Schutz vor dem Regen eilig herbeigeschafften Sonnenschirme nicht mehr weiter – die große Wiese im Zentrum der Walderholung war einfach nur „gnadenlos eingeweicht“. Also musste - so Axel Elfert - kurzfristig „umgefriggelt“ werden und die große Zahl der Gäste in die Versammlungshalle im Inneren der Walderholung umdirigiert werden. Und so kam es, dass viele der Teilnehmer an der Kundgebung keinen Sitzplatz mehr fanden und die fast zweistündige Veranstaltung im Wortsinne „durchstehen“ mussten.

01.05.2014


Stadt Speyer um ein bedeutendes Kunstwerk reicher

Maler Rudolf Kortokraks und Kunst-Mäzen Dr. Berthold Roland überreichen Gemälde vom Speyerer Dom an die Bürger der Stadt

Speyer- „Wir fühlen uns vom Leben beschenkt und möchten nun gerne zurückschenken“ - unter diese Zweckbindung hat das Mannheimer Stifter-Ehepaar Dres. Ike und Berthold Roland ihre im Jahr 2007 gegründete Familienstiftung gestellt – und viele Kultureinrichtungen in der gesamten Kurpfalz haben seitdem von diesem edlen Vorsatz profitiert. Gestern nun war mit Speyer wieder einmal mehr die Stadt an der Reihe, beschenkt zu werden, mit der sich der in Rhodt unter Rietburg geborene und in Speyer aufgewachsene Pfarrersohn „Bertl“ Roland und seine bereits 2010 viel zu früh verstorbene Frau Ike stets ganz besonders eng verbunden fühlten.

01.05.2014


Zum 1. Mai - dbb rheinland-pfalz warnt vor Tarifeinheitsgesetz

Landesvorsitzende Lilli Lenz: Streikrechteinschränkung verträgt sich nicht mit Gerechtigkeit und `guter Arbeit´

Mainz- Der dbb rheinland-pfalz lehnt die von der Großen Koalition beabsichtigte bundesgesetzliche Erzwingung von Tarifeinheit in Deutschland nach dem Mehr-heitsprinzip strikt ab.

Die unbedingte gesetzliche Festschreibung der Formel “Ein Betrieb, ein Tarifvertrag” wertet die gewerkschaftliche Spitzenorganisation als Eingriff in das grundgesetzlich verbriefte Recht auf Koalitionsfreiheit und Streik. “Besonders fuchst uns, dass Ministerpräsidentin Malu Dreyer bei einem solchen Angriff auf die gesamte Gewerkschaftsbewegung mitmacht”, so die dbb Landesvorsitzende Lilli Lenz.

01.05.2014